Posts Tagged ‘Staatsgewalten’

Ein Kommentar

August 24, 2014

 

Ein Kommentar

Die Kurzsichtigkeit

Bevor ich auf das eigentliche Posting zu schreiben gelange, zwei tagesaktuelle Anmerkung:

Zu Julia Zehs Kampf gegen die Windmühlen ist folgender Artikel ihres Weggefährten Ilija Trojanow in der „Sächsische Zeitung“erschienen:
http://www.sz-online.de/nachrichten/die-ueberwachte-gesellschaft-2860119.html

Die Frage, welche sich daraus ergibt, wo damals, des Ostblock sehr autoritäre Staaten, z.B. im konkreten Fall Bulgarien, 0,001% der Bevölkerung „Widerstand“, bzw. systemkritisches Verhalten zu Tage legten.

Ja wie viele sind es denn heute in den „demokratischen“ Staaten Westeuropas, ob der Totalüberwachung, ja wohl wiederrum 0,001% der Bevölkerung.

Aber ob eines persönlichen Aspekt, heute im Internet folgende Geschichte entdeckt:
http://www.foxnews.com/us/2014/06/16/kfc-probes-whether-scarred-3-year-old-girl-was-asked-to-leave/
Ob ihrer Narben im Gesicht aus einer KFC-Filiale in Mississippi hinausgeworfen, da die anderen Kunden sich dadurch beim Essen gestört fühlten, ja dann wohl vor dieser 3-Jährigen Angst hatten.

Also ich habe selbst einige Narben im Gesicht (aus Kindheitstagen) und es ist doch solchermaßen, dass mich auch dahingehend die Menschen sehr oft als böse einschätzen, denn oberflächlich, nur des äußeren Schein und dahingehend sei nur angemerkt….was für ein …. …. doch sehr viele Leute sind… ….

So ne ….. …. …. diese …. …. …. und f…. euch…..euch alle…

Aber das eigentliche Posting:

Wir sollten nicht zu entdecken versuchen, wer wir sind,
sondern was wir uns weigern zu sein.
Focault

Wenn etwas bei den Staatsgewalten in das Auge fällt, dann ist es die Tatsache, dass diese bei der Aufklärung, Strafverfolgung, ja elementarer juristischer/polizeilicher/bürokratischer Arbeit, hinsichtlich des „großen Verbrechen“ fast immer und eigentlich in einem jeden Fall (eigentlich dann katastrophal) versagen, um hingegen beim „kleinen Verbrechen“, die jeweiligen Staatsgewalten meistens „Weltmeister“ sind.

Warum wohl?

Dieses kollosale Versagen der Staatsgewalten beim großen Verbrechen, z.B.die Finanzkrise, dem Großkapital oder in konkreter Nennung in Deutschland die rechtsextreme Terrororganisation NSU oder in Italien der rechtsextreme Bingo-Bongo Club AS Roma.

Warum wohl?

Die überwiegende Mehrheit dabei ein stark ausgeprägtes Interesse am kleinen Verbrechen zeigt, aber das große Verbrechen (welche bezüglich kausalen Zusammenhängen des „kleinen Verbrechen“ Katalysator ist) interessiert diese nicht.

Warum wohl?

Wo es sich die Menschen zu einfach machen, sehr einfaches schwarz/weiß nunmal, ob eines simplen Weltbild mit der kollektiven Hetze (auch von politischer Seite), aber die OK und die Verbrechen der Staatsgewalten himself.

Who cares?

Dass man in keiner Demokratie mit keinem Wohlstandsversprechen, denn prekärer Zukunft in der feudalistischen Oligarchen lebt/leben wird.

Who cares?

Wo bei den kleinen Verbrechen „alle“ die Todesstrafe fordern und das große Verbrechen bemerken „alle“ nicht einmal.

Warum wohl?

An der Finanzkrise offensichtlich, denn jenseits jedes Recht, Gerechtigkeit oder Rechtsstaat.

Wer verfolgt da eigentlich das politische, wirtschaftliche, finanzielle oder/und staatliche Verbrechen?

Literaly nobody!

Und warum wohl?

In Deuschland ob der rechtsexremen NSU, was weiß mann denn da eigentlich?

Von einer NSU in Deutschland, welche anscheinend in weitere Mordfälle (einer Widerlicher als der Andere) verwickelt waren.

Die Spitze des Eisberg!

Und warum wohl?

Etwa nicht, da in einzelnen Bundesländern der Staatsorgane darin verwickelt sind, nicht nur ob des „tiefen Staat“.

Aber es geht ja nie um die Opfer, um ein „gut oder böse“, denn um übergeordnete Interessen.

Wirtschaftsinteressen, Staatsinteressen, ….

Und niemals um die Opfer oder um ein „gut oder böse“.

Und stört dies jemanden?

Nö, denn ja genau.

Who cares?

Insiderhandel, Hypo-Adria, HRE, Italien, das Geschäftsgebaren der Finanzakrobaten, der Hinterhof Europas, die illegalen Geschäfte, die tieferliegenden Gründe für Prostitution, Drogensucht, Armut, …..

Who cares?

Immer nur….

Ob Kriminologie, Counter-Intelligence, Geheimdienstarbeit, Terror-Abwehr, Politik, militärische Aufklärung.

Immer nur die Symptome, z.b. ob des Drogenhandel, zu bekämpfen und niemals die Ursachen.

Warum wohl?

Wohl nicht da auch zu viele von den „Anständigen“ einige Kupfermünzen dabei mitverdienen.

Aber genau.

Who cares?

Schwarz/Weiß!

Warum wohl?

Wie viele Menschen-/Kinderleben für das große Verbrechen zerstört werden, interessiert niemanden.

Who cares?

Hauptsache Blut und Spiele!

Warum wohl?

Sozialökonomische Faktoren von Verbrechen?

Who cares?

Einsperren und fertig!

Warum wohl?

Für den Ladendiebstahl im Wert von 10 Euro eines nicht Vorbestraften in Österreich 3 Jahre unbedingt.

Warum wohl?

Immer nur die Symptome und niemals die Ursachen.

Warum wohl?

Warum die Massenverblödung, Massenhysterie und Massenhetze?

Warum wohl?

Und ein jeder kümmert sich nur um seinen eigenen Sisyphus-Stein.

Warum wohl?

Wo niemand bemerkt, dass der Berg immer höher wird, welchen man den Stein hinauf zu rollen hat.

Warum wohl?

Oder „warum wohl“ der Staat fast immer in die großen Verbrechen mitverwickelt ist?

Dem politischen, dem wirtschaftlichen und dem finanziellen Verbrechen.

Dem Staatsterrorismus.

Des schlimmsten Verbrechen in der Menschheitsgeschichte.

Und niemanden interessiert es.

Und erstmals nicht nur warum wohl, denn auch who cares, also:

Warum wohl who cares?

Zum Beispiel bei der rechtsextremen NSU oder dem rechtsextremen AS Roma.

Warum denn wohl?

Ein Volk zum Schweigen zu bringen; die Intelligenten zu brechen, damit das Verbrechen immer gewinnt.

Aber genau.

Who cares?

Und nochmals.

Wie Menschen-/Kinderleben für das große Verbrechen zerstört werden, interessiert niemanden und seltsamerweise hat keine/r ein moralisches Problem damit.

Wo mann/frau doch ansonsten so moralisch ist.

Und warum wohl?

Aber wenn jemand sein Maul nicht hält, dann wissen alle (w/m) ganz genau was zu tun ist.

Ob der großen Verbrechen hat man nämlich sein Maul zu halten.

Damit die Leute auch schön blöd bleiben.

Und warum wohl?

Was für eine Moral auch.

Und warum wohl?

Menschenrechte, Bürgerrechte, die Unversehrtheit des Einzelnen, der Rechtsstaat in Europa sind mittlerweile der realitätsfernen Illussionen.

Aber who cares?

Dafür hat man ja das Blut und Spiele.

Genau deshalb!

Und ob heute ich und morgen der Rest.

Who cares?

Und auf eine jede Frage in diesem Posting gibt es immer nur die gleiche Antwort:

Die Kurzsichtigkeit

So viele Menschen wie möglich auf kleine Kreuze zu schlagen.

Vor allem durch die großen Verbrecher.

Von der OK, dem Finanzwesen, dem Staatswesen bis zu den politischen Monstern.

Und das große Kreuz bleibt seit tausenden von Jahren immer leer.

Und den Jesus hat man dann ja auf ein kleines Kreuz geschlagen.

Und was der für Verbrechen begangen hat.

Was für ein Verbrecher auch.

Warum wohl?

Da dieser gegen die politischen Monster und ihrer Dummheits-Apanage das Wort erhoben hat.

Was für ein Verbrecher auch für die Monster aus der Politik und der Gesellschaft.

Und war der Jesus nicht der größte Verbrecher von allen für die politischen Monster der heutigen Zeit?

Für diese politischen Monsterjenseits jeder moralischen Kategorie.

Mit ihrem Staatswesen, ihrem Finanzwesen, ihrer Bürokratie und ihrer Deutungshoheit.

Und der Polizist, der Beamte, der Bürokrat, der Staatsanwalt, der Richter, der Staatsbeamte.

Etwas kurzsichtig?

Nur das Offensichtliche?

Aber mit Folter, Mord, ja mit monströsen Verbrechen kein Problem?

Da gilt es als der Politiker nur sich gegenseitig jenseits jeder moralischen und menschlichen Kategorie….

Um dann natürlich zu hetzen.

Denn mit dem großen Verbrechen kein Problem, denn nur die Opfer des großen Verbrechen auf die kleinen Kreuze zu schlagen.

Aber mit dem unsichtbaren, dem großen Verbrechen kein Problem?

Und eine letzte Frage von meiner Seite:

Etwas kurzsichtig?

Advertisements