Posts Tagged ‘markus lanz’

Juli 30, 2012

vielleicht einmal etwas positives (10) 

In der Zeitschrift „Der Spiegel“ erschien vergangene Woche ein Artikel mit dem Titel „Im Äquatorialbereich“ von Stefan Niggermeier *1 (online nicht verfügbar; S.74; Nr. 28); in welchen dieser eloquent und negativ über den Verbindlichkeitsakrobaten, dem deutschen TV-Star Markus Lanz herzog; welcher ab Herbst die wichtigste Samstagabend-Sendung im deutschen TV moderieren wird.

Wobei jener Lanz sinnbildlich für die seichte Unterhaltung, die Anspruch- und Geistlosigkeit, die Reduktion auf ermüdende Biederkeit im deutschen Fernsehen steht; seiner Kantenlosigkeit als perfekter Schwiegersohn; des schmierigen Anschmiegsamen, wo das Spannendste in seinen TV-Shows der Wasserverbrauch in den Wassergläsern dem Tisch des TV-Studio darstellt.

Dahingehend wird ein Erklärungsansatz in jenem Artikel für die Karriere des Markus Lanz dargeboten; das er einhergeht mit der Substanzlosigkeit, mit der inhaltlichen Leere, mit der Oberfläche, dem Schein, welcher als einziger zu zählen hat; die mangelnde Tiefe, das langweilige Dahinplätschern, dieses ungemein Spießige und jenseits jeder Intelligenzkategorien einzuordnene TV-Trash, wobei ein Markus Lanz diesbezüglich prädestiniert erscheint; genau jenen intelligenzlosen Trash, welchen dieser moderiert, dahingehend zu verköpern, das er selbst jenen Trash in Person und Auftreten am Nähesten kommt, eine geschmacklose andauernde Anbiederung an sein Publikum, wo alles faltenfrei und porentiefrein zu sein hat; denn Probleme, Realität und Wahrheit haben bei dieser Person, bei diesem TV-Trash, diesem Hartz-4-Fernsehen nichts verloren, denn es steht jener Markus Lanz für die heile Welt, dem Tingel-Tangel-Einerlei, eigentlich direkt zwischen Hansi Hinterseer und Andy Borg einzuordnen, einer Volksmusik-Realität der heimeligen Biederkeit.

Bekanntlich entstammt jener Markus Lanz der örtlichen Provinz und da sollte es dann ja nicht verwundern; das da alles etwas unwichtig ist, was eigentlich wichtig ist und alles Unwichtige sehr wichtig dann ist; ein typisches Erfolgsmodell der örtlichen Provinz, ein kulturloses Produkt des ärgsten Kupfermünzen-Trash, wo man á la Durnwalder oder einem Lanz, es diesen gelingt zwischen Faschismus und Demokratie keinen Unterschied zu finden, es reduziert sich ja beider Systeme auf deren einzigen „Wert“….den Kupfermünzen….inhaltlslose, substanzlose, mehr oder weniger charakterbefreite, weniger Personen, denn Darsteller ihrer eigenen Unterdurchschnittlichkeit, als perfekte Projektionsfläche zur Vollkommenheit gelangter Selbstbegnügung auf eine platte und stumpfe Oberfläche.

Aber in jenem Artikel gibt es abseits der negativen Darstellung des Herrn Lanz; einen interessanten Absatz, in welchem ein Programmchef von ZDF oder ARD die Aussage tätigt, das kein Mensch heute intelligente Unterhaltung sehen möchte; das man es probiert habe; aber es interessiert die Leute nicht; die Leute wollen nicht intelligent unterhalten werden; denn die Leute wollen das seichte Tingel-Tangel-Volksmusikanten-Gedödle….die Leute wollen nicht intelligenter werden, etwas über Geschichte, Wirtschaft, der Naturwissenschaften lernen, denn die Leute wollen einen Markus Lanz, einen Andy Borg; wollen ja keinen Anspruch oder etwas wo man sich anstrengen muss, wo man womöglich gar mitdenken muss, denn nur das debile Dahinplätschern in ewiger Wiederholung zum TV-Alltag.

Das es also solchermaßen ist, das die Leute Ablenkung, Zerstreuung, Entspannung im TV-Programm suchen; das Leichte, Unbeschwerte, das Oberflächige und mit intelligenter Unterhaltung, einem Buch oder einem Artikel aus der „FAZ“ bereits hoffnungslos überfordert sind, denn deren Aufmerksamkeitsspanne, deren intellektueller Radius reicht nur bis zu einem dem Publikum ebenbürtigen Markus Lanz.

Es ist also nicht nur bei der Unterhaltung im TV der Trash gefragt, nicht nur der Moderatoren, welche selbst zu diesem Trash gezählt werden müssen; denn es ist ja egal, was dann auch die aussagelose Aussage eines Lanz dann ist, unpolitisch flexibel; charakterlos anschmiegsam; ob nunmehr Demokratie oder Faschismus als politisches System, das ist ja unwichtig, Hauptsache um 19 Uhr abend ist die Nachrichtensendung ohne Nachrichten; Hauptsache es gibt jeden Abend eine Suppe; alles Konkrete, alles Substanzielle hat in dieser Realität der Massen nichts verloren….denn alles was zählt ist der Tingel-Tangel-Bullshit….damit die Leute noch blöder werden, noch leicher zu lenken und zu indoktrinieren sind, reduziert auf das Fressen und das Vögeln….

Es ist jene Kultur wie diese ein Markus Lanz und Konsorten vertreten, genau jene, welche ein Pasolini meinte, als er schrieb, das die heutige Massenkultur dem Barbarischen näher ist, als dem Kulturellen; denn es ist die leichte Verführung, der inhaltlose Inhalt; das unpolitische Seichte, das uninteressierte Passive; das lethargische Denkfaule, wo gar nichts mehr zählt, denn ausschließlich der oberflächigen Gefälligkeiten hin zu keiner Aussage, letzten Ende nicht einmal ein Diskurs, denn die Verneinung des Diskurs, reduziert auf bedeutungsleere Floskeln, alltägliche Stammparolen und Tingel-Tangel-Einerlei.

Was jene Art von Massenkultur á la Markus Lanz zur Folge hat, ist eine Gesellschaft, in welcher verrohte Sitten und ein brutaler Umgang das alltägliche Bild provinziell prägen; in welcher alles sich reduziert auf eine Oberfläche; wo keine Tiefe, Intelligenz, wo kein Wissen gefragt, denn nur das Gefälligkeitsleichte….

Es ist jener Massengeschmack, welche ein Markus Lanz perfekt bedienen kann, nicht orientiert an Intelligenz, an Wissen, an Rationalität, Logik oder Vernunft, denn es entspricht dem Irrationalen der Dummheit; der Unterdurchschnittlichkeit als das eigentliche Talent, es ist somit ein Markus Lanz nicht nur ein exellenter Vertreter ebenjenes Trash, welchen er nicht nur moderiert, denn auch selbst kongenial verkörpert, denn auch ein herausragender Vertreter der provinziellen „Kultur“….also der Kulturlosigkeit einer Anti-Politik in einer AntiKultur, reduziert auf Bananen-Bingo-Bongo Pausenclowns und Tingel-Tangel Einerlei.

Wobei, was verwundert an jener Trash-Kultur, einer Massenkultur, welche eine selten solchermaßen ausgeprägte Absage an jede Form von Kultur darstellt; denn den Barbaren, dem Faschismus näher ist, als jeder intelligenten, nachhaltigen, kritischen, reflektierenden Aussage, denn die Form alles ist, wo der Inhalt bedeutungslos.

Aber was verwundert, das wenn die Kulturhauptstädte jedes Jahr in Europa gewählt werden; dieses Jahr sind es Maribor (Slowenien) und Guimaráes (Portugal); das man da nicht auf jene Kultur setzt, welche in Europa angesagt ist; wo der Trash frohlockt und alle Dreckskerle und Flittchen glücklich sind, welche der Provinz die subventionierte Kultur dann bekanntlich ist; also jener Kultur, die mehr mit Kupfermünzen, debilen Hochnäsigen und Boshaftigkeiten zu tun hat, als mit Büchern, Bildern, Skulpturen, künstlerischen/kulturellen Werken, von der „Modernen Kunst“ gänzlich zu schweigen. *2

Da ja eine europäische „Kultur“ dann ja viel mehr mit Bananen-Bingo-Bongo Pausenclowns, mit vulgärer Sprachlosigkeit, ja mit diesem Tingel-Tangel-Einerlei zu tun hat, als dann eigentlich mit Kultur, mit welcher ja sowieso niemand nichts anfangen kann; welche ja überflüssig, provokant, schwierig, fordernd ist und wenn man es dann plötzlich mit Kultur zu tun hat, die sich nicht auf oberflächige Seichtigkeit sich reduziert….dann ist man überfordert….

Wäre es da für die europäischen Verantwortlichen, den kulturellen Entscheidungsträgern nicht naheliegender gewesen, wenn man gleich die europäische Kulturhauptstadt 2012, jenen Titel einer Stadt der Provinz verliehen hätte; ob Bozen, Meran, Brixen, Bruneck, Sterzing,….wo man für die „europäischen Werte“ wie Faschismus, Ablehnung der Menschen- und Bürgerrechte, verrohter Grobschlächtigkeit; Gewalt und Zerstörung eintretet; wo man für eine „europäische Kultur“ einsteht aus Faschismus, Kupfermünzen und dem billigen Hochnäsigen….

Da das Kunstverständnis hier, wie in Europa, mehr mit Feudalismus zu tun hat, als mit Demokratie, Meinungsfreiheit unerwünscht ist, denn nur der Trash zu zählen hat; die Anbiederung an Tyrannei und Willkür als provinzielles Erfolgsmodell; da man hier ja noch der schwerwiegenden Verbrechen wie Majestätsbeleidigung kennt; wo man diesem Mittelalter keine Sprache braucht, denn dann eigentlich nur einige Idioten (w/m), welche den jeweils vorgesetzten Idolen zujubeln….mehr Kultur braucht man ja nicht, weder der Provinz, noch in Europa….

Wäre es da, vom rationalen, logischen und vernunftbasierten Standpunkt aus, nicht naehliegender gewesen, als antidemokratische Elite Europas der örtlichen Stadt, also diesem Faschistenloch, jene Ehre als Kulturhauptstadt 2012 in Europa zu übertragen, denn die europäische Kultur steht doch für Faschismus, völliger Intoleranz, der Hetze, dem Gestapokratischen, dem brutal verroht Grobschlächtigen; der Reduktion auf einige Kupfermünzen….wo doch jene Kupfermünzen, die immer weniger wert dann ja sind, die Kultur sind, der Ausdruck, der Diskurs….einige Kupfermünzen, die Käuflichkeit, die Liederlichkeit, die Dummheit….das ist doch die europäische Kunst im Jahr 2012…..einige Kupfermünzen, etwas Faschismus, etwas Hinterwald, gezuckert mit einem Lanz, einem Borg, einem Hinterseer…..dumpfer Trash für abgestumpfte Rohlinge….wo die Hochnäsigen ihre Nase rümpfen; wo der Trash die Hochkultur dann ist….

Aber abseits der etwas polemischen Sätze, zum nächsten Punkt des Posting.

Ich informiere mich abseits der tagesaktuellen Wirtschafts-Publikationen, wie etwa einer Bloomberg Businessweek, einem WSJ, einer NYT, einem Manager-Magazin, einer Washington Post, einer FAZ, einem Handelsblatt, einer FT; und, und, und…..ich informiere mich neben diesen Publikationen über die Themen Wirtschaft, Handel und Finanzen, auch in einer Reihe von Blogs, zumeist von Autoren, welche für jene oben genannten Wirtschafts-Publikationen schreiben und dabei habe ich letzte Woche ein Detail entdeckt, das mich dann doch einigermaßen beunruhigt hat.

Ich habe am 21.06.2012 das Posting „Die Ernsthaftigkeit“ geschrieben:

http://bunker99.blogspot.it/2012/06/die-ernsthaftigkeit-z.html

Wobei ich darin schrieb, das ich mich jener Tage durch eine Vielzahl an Blogs hindurchgelesen habe; unter anderem einem, wo es darum ging „eine Stute einzureiten“.….32 Kommentare in 24 Stunden….1.000 Page-Views für jenes Posting innerhalb von 24 Stunden….

Gleichzeitig habe ich vergangene Woche die Page-Views jener Wirtschafts-Blog mir angesehen, wo der Finanzexperten ihre Meinung zu unterschiedlichen wirtschaftlichen/finanziellen Themen abgeben; einer sehr großen Bandweite….vom Gold-Preis bis zur Geldpolitik einer FED/EBZ….wo sehr detailliert und kenntnisreich über wirtschaftliche/finanzielle Aspekte geschrieben wird….über die NASDAQ, über die italienische Börse, über das öst. Exportsegment; über die Unikredit…..

Und in Deutschland z.b.; gibt es jene Wirtschafts-Blog und jene haben in einer Woche, einer jener Wirtschafts-Blog hat pro Woche circa 7.000 Page-Views….also 700 Page-Views pro Tag….also maximal 700 Personen, welche jeden Tag jene Wirtschafts/Finanz-Experten Blogs dann lesen….kein Wirtschaftsstudent, kein Banker, kein FinanzFachmann, niemand…..denn 700 Personen pro Tag….abseits von Krugman, Friedman, usw…..

Und anscheinend bin ich dann ja wirklich, das was alle mir andauernd sagen; vom Dr. Pöbel bis zu …. das ich vielleicht ja doch verrückt bin, da ich ja zu jenen 700 Personen dann zähle; zu den 30 Personen, welche sich eine Fekter, einen Nowotny, der Finanzexperten und deren Expertisé auf YOU-TUBE mir anschaue?

Das ist ja verrückt, das sich da einer der mit der Materie, dem Stoff, der gesamten Thematik dann ja überhaupt nichts zu tun hat, zu jenen 700 Personen dann gehört….denn die anderen, die beschäftigen sich dann ja lieber mit einem Markus Lanz Tingel-Tangel-Einerlei.…und die können ja nicht verrückt sein….denn um verrückt zu sein, braucht man ja als Mindestvoraussetzung zumindest einmal einen Verstand….

Und wenn man so darüber nachdenkt, das das wertvollste Gut auf diesen Planeten nicht einige Bananen der Bingo-Bongo Pausenclowns sind, nicht die Kupfermünzen der Provinzbonzen, die würdelosen Hochnäsigen; nicht der Besitz von zehn Häusern, nicht das Privatvermögen in Höhe von 2 Millionen, nicht die Möglichkeiten oder was auch immer, denn das auf diesen Planeten das wertvollste Gut Informationen sind….wobei die Masse dann ja freiwillig und bereitwillig auf Informationen verzichtet; denn man hat ja den Markus….den Lanz Markus….und wenn alle Stricke reißen….immerhin noch das öst. Fernsehen mit ihren Musikantenstadel….

Und bei jenen wirtschaftlichen/finanziellen Blogs, da geht es nicht um „Stuten einzureiten“; nicht um Justin Bieber, nicht um Angelina J. oder Tingel-Tangel, da bekommt man sehr wichtige Informationen, die womöglich sehr viel Geld wert sind; die womöglich das politische Bild verändern; man bekommt dabei Hintergrundinformationen,  man bekommt dabei wertvolle Informationen über wirtschaftliche/finanzielle Thematiken….und keinen interessierts….alle ausgelastet mit dem Sportteil….wobei sich schon die Frage stellt….bezüglich dem Feuilleton….ja wenn jene wirtschaft-/finanzspezifischen Blogs von keinem gelesen werden….ja wer liest denn dann eigentlich so etwas wohl noch Unwichtigeres wie das Feuilleton….?….

Interessiert die Menschen im Internet nur die Pornos, das Glückspiel, die Sportwetten, die Sportseiten und wenn überhaupt dann irgendein Nachrichtenportal mit kurz aufbereiteten Informationen, direkt von AP oder Reuters 1 zu 1 übernommen…

Die haben die Page-Views….in Millionenhöhe….

Aber, ich habe bereits darüber nachgedacht und ich nenne dies jetzt einmal den „6.000-er“ Club….wenn ein You-Tube Clip….wenn ein Blog, wenn eine Internet-Seite circa 6.000 Aufrufe hat….dann könnte es sich dabei noch um Kultur, um etwas Nachhaltiges, um etwas Interessantes es sich handeln….ob Film-Trailer, ob Gedichte, ob Büchervorstellungen, ob Feuilleton, ob Wirtschaft oder Finanzen….wenn es sich der Leute so 6.000-mal angsehen haben….in Jahren oder Monaten oder Wochen…..dann ist es noch etwas Interessantes, wobei der Bullshit, der Mainstream, der Trash, jener hat sogleich einige hundertausende Aufrufe, nach Monaten bereits 40-80 Millionen Page-Views und da kann man dann eigentlich meistens schon sicher sein, das es sich nicht um Kultur, denn um Tingel-Tangel-Einerlei es sich handelt….wobei der Menschen ja denken, um so mehr Aufrufe, um so mehr Leute es sehen, um so besser…..der beste Film ist ja bekanntlich nicht der inhaltlich beste Film, denn jener Film, welcher am meisten Geld einspielt….das beste Buch ist bekanntlich nicht das inhaltlich beste Buch, denn jenes welches sich am meisten verkauft hat…..

Wobei ich da die „6.000“-ender Grenze ziehe….Qualität kommt bekanntlich zumeist nach der Quantität…. wobei die StarVerehrung heutiger Zeit….dieses Bewunderung von debil dahintrottelnden Bananen-Bingo-Bongos oder Stars aus Reality-Shows oder des TV, der Musik, des Film….wo ein Til Schweiger der Größte….wo ein Andy Borg der Größte….wo eine C. Roche die Größte….da braucht man ja keine Kultur mehr….denn da ist ja nur noch Tingel-Tangel-Bullshit….

Und da ist zumindest auch eine positive Nachricht, das es nicht um die Masse, um die Kupfermünzen, denn es geht um Informationen….wobei man in Europa grob geschätzt 50.000 Personen hat, die wohl eine Ahnung haben, wirtschaftlich, finanziell, politisch….sich nicht nur berieseln lassen durch leichte TV-Kost; welche sich auseinandersetzen mit künstlerischen/wirtschaftlichen/gesellschaftlichen/politischen Fragestellung, welche nicht ihr Leben wie der ital./prov. Abgeordneten auf etwas Dolce Vita und die totale Verantwortungslosigkeit inlusive Hochnäsigen reduzieren….das es trotz all der Elite-Bildungseinrichtungen, trotz all der elitären Netzwerke….trotz der feudalistischen Elite….das es trotzdem anscheinend nur circa 50.000-60.000 Personen in Europa gibt, die mehr als eine Ahnung haben….welche sich breit informieren….keine Fachidioten sind….welche über die Informationen verfügen, während die breite Masse ahnungslos ist….wobei ich immerhin von den 50.000 informierten Personen in Europa geschätzte 49.999 gegen mich habe….ich passe ja in keine Schublade, in kein Stereotyp, in keine Kategorie; denn ich bin dann wohl deren Alptraum, da ich deren an Dummheit zumeist nicht zu überbietendes Verhalten durchschaue….wohl deshalb wird seit sehr langer Zeit alles unternommen mich zu zerstören….einem europäischen Establishment aus Mördern und Vergewaltigern, welche ihre Werte auf Huren, Kupfermünzen und Boshaftigkeit reduziert haben….

Aber das Positive ist, es ist nicht nur bei meinen Blogs der Fall, denn auch bei den FinanzExperten, den Wirtschaftsexperten und deren Blogs, das diese nicht auf eine hohe Page-View Zahl hinaufgelangen….denn diese sind dann ja kein Tingel-Tangel-Einerlei….das von 100% Weltbevölkerung 99% sich nicht informieren, denn einfach nachplappern, etwas hetzen, etwas spotten, etwas drohen, um dann etwas Würdeloses hochnäsig in Debilität hin zum Tierischen….aber….

Die schlechte Nachricht für das prov./ital./öst. Establishment….und die gute Nachricht für mich….es zählt nicht die Masse, die Quantität, wer und welche und wann und wen, wenn es sich ja alles reduziert auf das Fressen und Vögeln und nebenbei die talentierten, intelligenten Menschen zu zerstören….

Einmal abgesehen das qualifizierte Information, einem andauernd neuer Perspektiven, Ansichten, Intelligenzsteigerung bringt….das man abseits dem unmenschlich Tierischen, welches politisch/gesellschaftlich/wirtschaftlich nicht nur der Provinz bestimmt, das man der ganz tollen Sachen findet, der Musik, des Film, der Literatur, der Wirtschaft, der Finanzen, der Politik; das man Details findet, die gut dann sind….wie Staatsanleihen funktionieren…..wie JP Morgan tickt….wie die Mächtigen und Reichen denken und handeln….aber abgesehen davon….

Einmal abgesehen davon, das es bei mir nicht um die 5-Cent Kupfermünze, um das noch billigere Hochnäsige, um die nächstbeste Boshaftigkeit dann geht, denn um Intelligenz/Wissen, verknüpft mit Rationalität, Intelligenz, Vernunft und Logik….also alles der Aspekte, welche in der europäischen Politik/Wirtschaft dann ja bekanntlich nicht zählen….das ist ein debiles Hühnerspektakel für Geistlose, welche am Faschismus sich aufhängen können, um dann den Nationalsozialismus zu erbrechen als der charakterlosen Unmenschen, welche man von Österreich bis Italien als politische Klasse vorgesetzt bekommt….einen politischen/wirtschaftlichen Trash, das ein Markus Lanz dagegen ja Hochkultur ist…..

Aber die gute Nachricht, also die schlechte Nachricht für das prov./öst./ital. Establishment….ob nunmehr 50 oder 100 Page-Views….das ist völlig belanglos….es geht nicht darum den neuen „I like Bullshit“-Facebook-Button zu verkaufen….es geht nicht darum einige Kupfermünzen zu verdienen, denn es geht um das Wertvollste von allem….der realen Welt…..der Informationen….

Und vielleicht sind die exorbitant überbezahlten Provinzbonzen aus Wirtschaft, Marketing und Politik, ja womöglich sind diese völlig bedeutungslos, ihrem Weltreich vom Dorf-Gartenzaun bis zum nächsten Dorf-Gartenzaun, mit ihrem Egos, ihrer Überheblichkeit, Arroganz und Dummheit ihrem Hinterwald….ja vielleicht sind all diese provinziellen Koryphäen nicht mehr und nicht weniger als der Hinterwald-Deppen….denn so wird auch wirtschaftlich/politisch gehandelt….als ob man der größten Hinterwald-Deppen dann wohl ist….einem verroht grobschlächtigen Tingel-Tangel-Zirkus, wo das Volk die Schnauze zu halten und aller vor den Monstern aus dem prov. Establishment zu kriechen….wo alle Hochnäsigen den Hass am allermeisten lieben…wo der minderbemittelten Idioten der großen Herrschaften und Damen dann sind, von der Provinz bis Italien….

Aber die schlechte Nachricht….vielleicht ist die wesentliche Information, die wertvolle Information, jene die zählt, jene die etwas nachhaltiger, längerfristiger ist, als einen Fußball als Bingo-Bongo Pausenclown fünf Meter weit zu spielen….ja vielleicht ist z.b. die wesentliche Information aus der Provinz nicht in der superwichtigen Tageszeitung, in den superwichtigen provinziellen Online-Nachrichtenportalen, nicht im provinziellen TV oder Radio…..denn vielleicht ist die wesentliche Information, jene die dann letzten Endes zählt, jenseits des Dorf-Gartenzaun….ja vielleicht steht jene Information in einem völlig unbedeutenden Blog, welchen niemand liest….vielleicht zählt außerhalb der Provinz, angefangen bei der globalen politischen/wirtschaftlichen Elite nicht jene Hinterwald-Massenmedien, denn ein völlig unbedeutender Blog….wo man keine Hochnäsigen dann abbekommt, denn für diese wertvollen Informationen, gibt es dann im Gegensatz zum Lob und Hurensud für jene die das Volk dumm halten, wie hier der Provinz von den Todesspatzen bis zum Freiwild….und für die wertvolle Information gibt es dann als Belohnung, das man jene Person dann jahrelang beinahe ausschließlich versucht indirekt (bzw. direkt) umzubringen….es stellt ja den Status Quo aus Feudalismus und Unmenschlichkeit in Frage….das der Mensch womöglich nicht wie das prov./öst./ital. Establishment direkt vom widerlichsten Tier abstammt….diesen parasiten-ähnlichen Aliens….

Ja womöglich….prov./öst./ital. Establishment….sind die 50 Personen, die das lesen, ja womöglich sind das ja keine Hinterwalddeppen….womöglich gibt es auch intelligente, wache, informierte Personen auf dieser Welt, welche sich nicht wie das prov./öst./ital. Establishment darauf reduzieren, als der Mörder und Vergewaltiger zu reüssieren, zu glänzen als ein undemokratisches Kartell der Niedertracht….

Ja vielleicht reduziert sich nicht die gesamte Menschheit wie das prov./ital. Establishment darauf, als der widerlichen Bestien, als der Provinzmonster, als der würdelosen Hochnäsigen zu glänzen, vielleicht gibt es außerhalb der Provinz auch intelligente Menschen, welche die Angelegenheit ernst nehmen, welche im Gegensatz zu den ital./prov. Politikern Verantwortung tragen und nicht nur eine Handvoll Dreck….welche mehr sind als der würdelosen Hurenböcke mit ihren paar Kupfermünzen….

Vielleicht gibt es ja Leute auf dieser Welt, die das ernst nehmen, das womöglich die gesamte Welt crasht….wegen einiger Tiroler Nazi-Hurensöhne mit ihren italienischen Faschisten-Freunden….welchen sich bekanntlich ja die öst. Nazi-Kraut angeschlossen haben….wobei aller dreier Hauptbestreben doch zu sein erscheint….das Gute restlos auszurotten dieser Welt….damit nur noch dieses unterdurchschnittliche Tierische im Hurenzänkischen übrigbleibt….

Vielleicht verändert das kleinste Detail mehr, als der ärgsten, unverschämtesten, dreistesten Tiroler-Nazi-Hurensöhne-Boshaftigkeiten….ja vielleicht ändert das ja die geostrategische Lage auf dieser Welt….wobei bekanntlich die Tiroler, die Italiener und die Österreicher mit ihren würdelosen Hochnäsigen nicht auf der Gewinnerseite sich befinden werden…..

Ja vielleicht zählt auf dieser Welt nicht nur die Dummheit, die Arroganz und Überheblichkeit, das würdelose Hochnäsige, ja vielleicht gibt es Dinge/Sachen, welche mehr wert sind, als alle Kupfermünzen aller Provinzmonster….all diesem elendigen Hureneinerlei….ja vielleicht zählen gänzlich andere Aspekte abseits des debilen Öffentlichen á la Markus Lanz…

Ja vielleicht haben die öst. NaziKrauts, die italienischen Faschisten und die Tiroler Nazi-Hurensöhne, trotz all ihrer Macht, ihrem Geld, ja vielleicht haben die sehr bald überhaupt nichts mehr zu melden….müssen ihr restliches Leben ihre stinkenden sattgeferkelten Münder halten….ja vielleicht geht es ja mittlerweile nicht mehr um einige Bananen für die Bingo-Bongo-Pausenclown, ja vielleicht geht es mittlerweile ja um mehr als um das Monströse provinzieller Bonzen wie Widman, Berger oder Durnwalder….ja vielleicht steht ja mehr auf den Spiel als andauernd als im Unmenschlichen, dem Tyrannischen und dem Willkürlichen zu glänzen dem Hinterwald, als der Hinterwald-Deppen….ja vielleicht geht es ja nicht um 50 oder 100 Page-Views, denn vielleicht geht nicht um das nächste Flittchen für dieses tierische prov./öst./ital. Establishment….also diesen Mördern und Vergewaltigern….ja vielleicht geht es sehr bald um sehr viel mehr, als um einige Kupfermünzen,….ja vielleicht geht es sehr bald nur noch darum, ob man als Mensch gesehen wird oder wie das prov./öst./ital. Establishment als der empathielosen, widerlichen Tiere; ob man ein Minimum an Würde und Ehre besitzt oder wie das prov./ital./öst. Establishment ihrer totalen Überlegenheit nur des empathielosen, widerlichen Tierischen….ob man als der Menschen zu gelten oder wie das prov./öst./ital. Establishment nur als der kulturlosen Barbaren, dem tierisch Bestialischen einzig ergeben…..ob man als vernünftig, rational und intelligent gilt oder als der Verrückten wie das prov./öst./ital. Establishment, als das unterstes Segment der Menschheit, mehr dem Tier, als dem Menschen….

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/
*2
http://bunker99.blogspot.it/2012/06/einen-frosch-im-hals-z.html

*(letztes „vielleicht einmal etwas positives“-Posting vom 26.11.2009)

http://bunker99.blogspot.it/2009/11/blog-post_26.html

Advertisements