Posts Tagged ‘henry david thoreau’

November 6, 2012

Das menschliche Sibirien

Die meisten Menschen führen ein Leben in stiller Verzweiflung.
Henry David Thoreau

Bevor ich loslege, zwei Links; zum ersten einen Artikel über das „verbotene Schreiben“, bezüglich „der unendlichen Willkür des totalitären Staates, aber auch von dem leisen, kleinen Triumph eines Einzelnen über seine Peiniger“ (FAZ); über die Geschichte der verbotenen, geheim gehaltenen Mitteilungen von Gefangenen; dem Kassiber *:

http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/literatur/der-ungeheure-raum-1.17665846

Als zweites Link, ein Artikel über komplexe Systeme, welche vor großen Veränderungen stehen, hervorragend am Beispiel eines politischen System, in Form von Sidi Bouzid und Zine el-Abidine Ben Ali; den 10 Tagen Tunesiens dargelegt, wo ein unbekannter Gemüsehändler einer jahrzehntelange Diktatur, zum Sonnenlicht des Arabischen Frühling wurde;

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/umbrueche-was-kommt-da-auf-uns-zu-11931690.html

Jene beiden Links dargelegt, damit ich mich nicht gleich mit meinen Todfeinden, dem Establishment Tirol, abgeben muss, das eigentliche Posting:

Am 11. Jahrestag von 09/11 gab es in der lybischen Stadt Bengazi einen Terrorangriff auf das us-amerikanische Konsulat, bei welchem 4 US-Amerikaner ermordet wurden, darunter der US-Botschafter in Lybien J. Christopher Stevens, wobei im „Aftermath“ jenes Ereignis es zu widersprüchlichen Aussagen über die Natur jenes Angriff, von unterschiedlichen Seiten der US-Administration, kam, bis man sich dann nach einigen Tagen darauf einigte, das es ein im Vorhinein geplanter Terroranschlag des Terrornetzwerk al-Qaida gewesen war.

Christopher Stevens, laut „Foreign Policy“ die zentrale Figur der US-Amerikaner in Lybien, der wichtigste Informant für die CIA, wobei Letztere den Vorfall solchermaßen sehen. *1

Das jenen Angriff lokale Milizen starteten, der Name des Anführer Ahmed Abu Khattala bald identifiziert war, einem Khattala, welcher vor einigen Tagen von US-Reportern auf einer Hotel-Terrasse interviewt wurde *2, lassen doch Zweifel an der nun breitgetretenen Darstellung der Ereignisse am 11.09.12 aufkeimen.

Das Problem an jener zeitlich verspätet vorgenommen Handhabe, die anfänglich wiedersprüchlichen Aussagen der US-Administration, stellt die Tatsache dar, das es medial/öffentlich schon gar nicht mehr anders geht; das ein 08/15 Zeitungsleser, mit der komplexen Realität in Lybien nicht nur überfordert ist, denn das man für die Bürger/innen den Terrorangriff in einen Kontext stellen muss, damit diese/r ihn überhaupt begreift….also 4 tote US-Amerikaner bei Terror-Angriff, hinter welchen al-Qaida steht.

Wobei die lybischen Milizen, komplizierte Details, andere Realität oder Wahrheit einmal ausgeklammert, erfährt ein/e durchschnittlicher Medienkonsument somit eine sehr reduzierte Realität der tatsächlichen Ereignisse, denn wird dabei in seinen Feindbildern und Vorurteilen bestätigt.

Es geht womöglich gar nicht anders, z.b. ein Zeitungsleser in der Provinz liest in einen der provinziellen Blätter:
Terrorangriff, al qaida und das war es dann auch schon; was dazu eine Suzan Rice (UN-Botschaftern der USA), eine Hillary Clinton (US-Außenministerin), die CIA, ein McCain dazu sagt, das wird jener Zeitungsleser niemals erfahren, denn der durchschnittliche Bürger/in wird immerzu nur wissen: Terrorangriff, al-qaida.

Wobei noch angemerkt, wenn es der globalen Politik so einfach fällt, komplexe Sachverhalte auf Hillbilly-Level zu reduzieren, dann bekommt mann/frau womöglich eine Vorstellung, wie leicht es einer Provinz oder einem Italien fällt, die Meinungen, Überzeugungen und den Glauben eines Volk zu steuern…das ist beliebige Knetmasse in den Händen einiger weniger Personen, welche dem Volk ihre Wahrheit einspeisen und die Leute folgen dann auch jener Realität, wobei es z.b. der örtlichen Provinz den Eindruck wiederspiegelt, das erstens, die Leute schon einmal nichts wissen möchten und zweitens, wenn überhaupt, dann nur in einer Form einer massiv reduzierten Realität…also schwarz und weiß….so einfach wie möglich….ich bin der Böse und die Vergewaltiger und Mörder aus dem Establishment sind die Guten…das ist dann die provinzielle Realität, wobei von Realität oder Wahrheit diesbezüglich zu schreiben, stellt eine schwierige Aufgabe dar.

Dies dargelegt, zum nächsten Punkt des Posting:

Cesare Prandelli ist seit dem 01.07.12 der neue Trainer der italienischen Fußball-Nationalmannschaft, wobei dieser dabei sogleich eine Kulturrevolution mit der „Squadra Azzurra“ initierte; das ergebnisorientierte Abwehrspiel, Catenaccio genannt, abstellte und seit seinem Amtsantritt eine für die Nationalmannschaft neue offensive Spielweise einführte.

Damit einhergehend gab es keine der gewohnten Schwalben-Kunststücke, keine Gehässigkeiten, kein Beton-Umrühren, in einer elfköpfigen Verteidigung auf den Fußballplatz, wobei Prandelli dabei auch Wert darauf legt, das die Spieler der Nationalmannschaft, im Rahmen ihres Engagment in jener Mannschaft, sich auch außerhalb des Fußballplatzes anständig und ordentlich zu benehmen wissen, als Vertreter eines Staates und nicht als der verhinderten Hooligans, wie es nur allzuoft erscheint.

Die Nationalmannschaft aus notorischen Rechtsradikalen ergo Faschisten, allen voran ein Daniele De Rossi oder ein Gianluigi Buffon, als der Säulenheiligen der italienischen Fußballextremisten, besuchten dabei im Vorfeld der diesjährigen Fußball-Euromeisterschaft, das Vernichtungslager Ausschwitz, wobei ein Buffon sich dabei für seine rechtsextremen Aussetzer aus der Vergangenheit, mit dem Verweis auf seine Nichtkenntnis der Bedeutung von Hakenkreuz, dem faschistischen Gruß und des SS-Totenkopf entschuldigte und nicht einmal völlig ausgeschlossen, das solch ein Bingo-Bongo Pausenclown dies nicht weiß, was jede/r Sechsjährige/r zu seinem Wissensschatz dann zählt….wie auch immer….

Prandelli änderte also nicht nur die Spielweise der italienischen Nationalmannschaft, denn auch deren Auftreten, welches an mündige Bürger erinnern sollte…:-)

Dabei gab Prandelli Verhaltensregeln aus, an welchen sich ein jeder Spieler zu halten habe, nicht wie ein Materazzi 2006 die Mutter/Schwester eines gegnerischen Spieler zu beleidigen, nicht die Gegenspieler anzuspucken, sich menschlich auszudrücken, höflich und respektvoll sich zu verhalten, angemessen, nicht die Nase zu rümpfen, denn wer gegen jene Verhaltensregeln verstieß, der hatte laut Prandelli, in der Nationalmannschaft nichts mehr verloren, brachte damit nicht nur Schande über sich Selbst, denn über die gesamte Nation Italiens, als deren würdigen Vertreter, diese sich zu verhalten hätten.

Aber warum erließ jener Prandelli jene Verhaltensregeln, das man der Öffentlichkeit z.b. nicht seine Nase rümpft und dies geschah dahingehend, das man den Eindruck vermeiden möchte, das es sich bei jenen zumeist sehr jungen Spielern, um der „maleducati“ (schlecht erzogene Flegel) handelt.

Also der Prandelli hat dies durchgesetzt, da man als italienische Nationalmannschaft nicht als der vulgären, debilen, widerlichen Dreckskerle erscheint, denn als manierliche, mündige Bürger, also einer Errungenschaft Prandellis, von welcher das provinzielle Establishment noch Lichtjahre entfernt ist!

Und natürlich ist es ein Trick, eine Täuschung von Prandelli, jene jungen Männer manierlich erscheinen zu lassen, wo das Gegenteil zutrifft, wie seit der Bedrohungs- und Beleidigungsorgie vom Herbst 2010 gegen meine Person ein jeder weiß, ….

Aber dies durchgesetzt zu haben, ist schon als eine große Leistung zu bezeichnen, etwas, was man der Provinz niemas erreichen wird….

Zum nächsten Aspekt des Posting:

Heute vormittag ist etwas passiert, das es doch wert ist, niedergeschrieben zu werden, auch da es im Kontext des darauf Folgenden hineinpasst:

Um 08:30 suchte mich ein Mitglied der Wohnung auf, um mit dem gemeinsam geteilten Telefon, zu telefonieren….ich nahm währenddessen einen Plastikkrug, füllte diesen mit Wasser und goß die Pflanzen, bis ich dann zu jener Pflanze am Fenster hingelangte, den Vorhang beiseite schob, die Pflanze goß und dann etwas tat, was ich ansonsten eigentlich nie tue, namentlich auf die Gasse vor mir hinunterblickte, wo um diese Zeit noch gähnende Leere herschte, mit den meisten Geschäften, welche um 09;00 Uhr dann öffnen, ich erblickte eine junge Frau, welche wie schon öfters im Laufe der Jahre gesehen, um diese Uhrzeit das Schaufenster eines Geschäft sorgfältig wischte….

Aber dann….

Eine ältere Frau, circa 60, kam die Gasse heraufspaziert, blickte weder nach oben, noch nach unten, hat mich also die gesamte Zeit nicht gesehen….und die blieb vor der Haustür stehen und rümpfte ihre Nase….ging dann naserümpfend circa 10 Meter nach vorne, drehte sich um und ging vor der Haustür auf und ab ihre Nase rümpfend….

Und einmal abgesehen von der Tatsache, wie irre man sein muss, um so etwas zu tun, jene Frau vielleicht doch besser vor der Haustür eines politischen Monster, wie dem örtlichen Bürgermeister, eine solche NaziShow abzuziehen, aber wenn die tirolerischen Gestaposchweine schon in der Nacht auf das Dach der Wohnung gelangen, um einen mittels Psychoterror zu belästigen, da man nicht wie der Rest diesem Faschistenloch, als ein Stück menschgewordenen Abfall geboren wurde….

Wobei, was den zurückliegenden 4 Jahren die tirolerischen Nazifaschisten mit ihren tierischen italienischen Freunden bezüglich der römischen Faschistenbrut hier abgezogen haben….einmal abgesehen von Mord, Sippenhaft…..das ist Folter….juristisch, ethisch, moralisch und dabei die Entscheidungsträger der Provinz, also diese entmenschlichten politischen/wirtschaftlichen Monster immer, aber wirklich andauernd auf einen bestialischen, menschlich allerniedrigsten Level vorgegangen sind…

Dieses wirtschaftliche/politische Estalishment der Provinz….das ist nicht weniger und nicht mehr als der Dreck dieser Erde….der Mörder und der Vergewaltiger und ansonsten gar nichts….das radikale Böse auf diesen Planeten….beispiellos….

Seit Ende des 2.Weltkrieg, hat sich noch nie eine Gemeinschaft in solch radikalen Extremismus gegen eine Einzelperson gestellt….wenn ich auch noch Jude oder ein Homosexueller wäre….dann hätte man mich wohl auf einen Scheiterhaufen verbrannt….

Und gottseidank habe ich keine roten Haare….:-)

Wissenschaftlich kann man dabei das Verhalten dieses geistlosen Pöbel, also z.b. das systematische Naserümpfen von 99% der hochnäsigen tirolerischen Gestapo-Huren, also praktisch aller angesichtig werdenden Frauen im Zeitraum Juni/Juli 2012 als ein Excess Momentum bezeichnen, auf deutsch Lemmingeffekt.

Dabei handelte es sich um ein massenhysterisches Phänomen, wie in Tirol üblich, aus der untersten Schublade des Entmenschlichten, von vollkommen verblödeten Hinterwäldlerischen, hin zur völligen Empathielosigkeit und normalerweise entsteht solch ein Phänomen bei Massenaufläufen, bei MassenPanik, wie z.b. in Duisburg 2010 bei der „Love-Parade“ mit 19 totgetrampelten Menschen…:-(

Dieser Lemming-Effekt war dann auch hier in der Provinz, der Stadt zu beobachten….wie aufgehetzt einiger politischer/wirtschaftlicher Monster jenseits jeder Wörter, jede Würde, jede Ehre, jeden Anstand im Kollektiv tot-trampelten, wie im Namen eines Provinzregierungschef, eines Caligula, die Leute kollektiv gegen einen Einzelnen (Alle gegen einen, der tirolerische Mut dann wohl) sich erhoben….nicht damit hernachkam dieses Hurengesindel ihre debilen Näschen zu rümpfen….

Aber wenn es politisch schon solchermaßen es sich ausgestaltet, das ein Caligula der Provinz, bei den Leuten, mit der Mutter Theresa gleichzusetzen ist….was möchte man solch einem kranken und verrückten Pöbel auch kommunzieren, das ist ein hoffungsloses Unterfangen, das sind nunmal die an Intoleranz und Dummheit nicht zu überbietenden tirolerischen Nazifaschisten aus dem untersten Segment der Menschheit.

Wobei, ich habe bereits in dem Posting „Der Pyrrhussieg“ *3 vom 25.08.12 festgehalten, wie ich auf die Bedrohungsorgie von italienischer Seite vom Herbst 2010 reagiert habe, das ich 99% der Italiener seitdem für Tiere halte, nicht mehr auf italienisch schreibe seitdem, jeden Kontakt mit den Italienern abgebrochen habe….es ist eine sehr lange Liste an persönlichen Konsequenzen….nachzulesen in jenem Posting….

Aber, wie ich bereits ebenfalls festgehalten habe, dem Posting „Forward“ *4 vom 19.09.12; das ich die Drohorgie von italienisch-tierischer Seite, mit dem systematischen Naserümpfen der hochnäsigen provinziellen Gestapohuren gleichsetze an Wirkung und Auswirkung und in jenem Posting den Vorschlag dargebracht habe, das sich jene Gestapohuren und diese tierähnlichen Kreaturen doch zusammentun sollten und eine neue Menschengattung begründen….im O-Ton jenes Posting:

Ja da würde ja eine gänzlich neue Menschengattung entstehen, der Homo GestapoSchwein und der Homo GestapoHure….ja den Vätern und Müttern wie aus dem Gesicht geschnitten….

Da könnte dann der Homo Sapiens sich ja gleich abmelden, auch wenn jener der Provinz bei diesem Homo Tirolensis sowieso schon nichts zu melden hat.

Aber Tatsache diesen Nazifaschisten Tirols, so stolz auf jeden von ihnen ermordeten Unschuldigen, auf jedes durch sie noch mehr leidende Kind….wobei sich bei diesen Nazifaschisten Tirols man sich schon die Frage stellt….wie viele Kinder sinnlos leiden müssen, wie viele Unschuldige ermordet werden müssen, bis diese wirtschaftlichen/politischen Monstern Tirols mit ihrem Hurendreck endlich zufrieden mit ihrer feigen, hinterhältigen Niedertracht dann sind….

Und übrigens ihr könnt so viel Psychoterror betreiben wie ihr möchtet ihr tirolerischen Gestaposchweine…mich werdet ihr damit nicht brechen….

Aber das sind die tirolerischen Frauen….der hochnäsigen Gestaphuren, deren Liebe, der eigentliche Hass auf diesen Planeten ist, auf welche ein jeder Kaltenbrunner, Durnwalder, Eichmann, Tschurtschenthaler, Widmann, Berger, Himmler, Mängele so stolz….

Und wie sollte es auch anders sein, wenn es sich beim tirolerischen Establishment, um das radikale Böse auf diesen Planeten dann handelt, da sind deren Frauen nur die Ebenbilder ihrer monströsen, dreckskerlhaften Bestien.

Diesem nazifaschistischen Tirol, dieser Heimat des radikalen Bösen, diesem Herz der Finsternis der Menschheit und tirolerische Bestien heute ist das meine persönliche Meinung, aber irgendwann, ihr Mörder und Vergewaltiger, namens tirolerisches Establishment, wird es ein religiöser Glaube sein und dann Gnade euch Gott ihr gottlosen, nazifaschistischen Dreckskerle, welche auf dem Leid von Kindern und den Morden an Unschuldigen eure materielle und politische Macht aufbaut.

Aber bevor ich pathetisch werde….ich ordne also jenes Ereignis des systematischen Naserümpfen auf der gleichen Ebene, wie die Drohorgie….und übrigens, wie bereits geschrieben, das brauchen die italienischen Tiere nur zu wiederholen, dann sind sie tot…..

Aber mit jenem tierischen Verhalten der tirolerischen Frauen, sind diese, so wie die Italiener, für mich gestorben, 99% der tirolerischen Frauen sind für mich gestorben, diese sind zwar keine Tiere, wie die Italiener, aber dann auch nicht viel mehr als ein wenig Dreck mit etwas Plastik.

99% der Frauen Tirols sind keine Frauen, denn der hochnäsigen Gestapo-Huren….für Tyrannei und für Willkür, für Ungerechtigkeit, für Mord und Gewalt….also….wie soll man dieses Hurenelend nennen….der verrückten, kranken Gestapo-Huren….nicht mehr und nicht weniger….ihr Leben hinzugeben für einige römische Bingo-Bongo-Pausenclowns….

Das sind der Frauen als der baccani und maleducati jenseits jeder Wörter, kalt, plumb, der nazifaschistischen Gestapohuren….nicht mehr und nicht weniger….

Diesbezüglich werde ich nie wieder etwas Positives über die Frauen schreiben (und ich habe sehr viel Positives über die Frauen bisher geschrieben), denn für mich werden die Frauen immer diese hochnäsigen tirolerischen Gestapo-Huren von Juni/Juli 2012 bleiben, deren Liebe der eigentliche Hass auf diesen Planeten ist….das sind der derb-vulgären, dummen, einfältigen, kalt-plumben, verrückten Hühner, welche am Besten gleich in das Höllenfeuer, wo sie sowieso enden werden, hineinrennen sollten….

Für mich werden diese tirolerischen Gestapohuren, welche niemals genug vom unmenschlichen Nazifaschismus bekommen können, diese genauen Ebenbilder ihrer monströsen, männlichen Bestien….für mich werden diese immer das Ebenbild von Lina Heydrich sein….der bösen Weiber….von ihrer Boshaftigkeit restlos zerfressen….die Pest der heutigen Zeit sind diese böse Weiber….

Lina Heydrich war übrigens die Frau von Reinhard Heydrich, dem schlimmsten Nazi von allen, hatten Möbel in ihrem Anwesen aus den Knochen und der Haut von KZ-Häftlingen….also dann damals wie heute das große Vorbild Tirols bis Österreich…

Und es gibt schon jetzt zwei große Verlierer im Zeitraum 2010-2020….die Italiener und die provinziellen Frauen….die werden alles verlieren….und warum wohl….wenn man sich nicht wie der Menschen zu verhalten weiß, dann wird man so enden!

Zum letzten Aspekt dieses Posting:

Diesem radikale Bösen auf diesen Planeten, Seite an Seite mit diesen empathielosen Gestapohuren, gilt es noch anzumerken; jene „Leute“ haben ein großes Vorbild….einen kleinkarierten Gartenzwerg eines miefigen Provinzialismus, einen menschgewordenen Hedge-Fond zur Volksverblödung….den aus dem nazifaschistischen Establishment Tirols stammenden Markus Lanz. *5

Aber, es erschien in der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ ein Artikel über jenen Markus Lanz *6, in welcher die Reporter jener Zeitung die Heimatgemeinde jenes Lanz aufsuchten und dabei speicheltriefend die Heimat jener Person schilderten, der Nähe der örtlichen Stadt und dabei die Gegend als das Sibirien Tirols bezeichneten.

Und ich habe diesbezüglich bereits ein Gedicht im Verlauf der „Sempre contro il fascismo“-Posting Reihe geschrieben, bezüglich dem 2.ten Aufenthalt der römischen Faschistenbrut….ein Gedicht namens Heimat. *7

Und diesbezüglich sollte man doch von Tirol als ein menschliches Sibirien schreiben, in welchem nur die widerlichsten Dreckskerle, die verrücktesten Gestapohuren leben können, denn für Menschen, denn für jene mit etwas Gutmütigkeit, mit etwas Menschlichkeit, ist dieses menschliche Sibirien ja der völlig falsche Ort, wo nur der politischen/wirtschaftlichen Monster, wo nur der tierähnlichen Bestien leben können, diesem Naziloch Tirols.

Und tirolerische Nazifaschisten, welches Kind, welchen Unschuldigen….wenn bringt ihr als nächste um, ihr naserümpfender, mordender und vergewaltigender geistloser Pöbel namens Establishment Tirols, welches Kind, welchen Unschuldigen ihr entmenschlichten Bestien, dem Herz der Finsternis der Menschheit namens Tirol.

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.washingtonpost.com/opinions/benghazi-attack-becomes-political-ammunition/2012/10/19/e1ad82ae-1a2d-11e2-bd10-5ff056538b7c_story.html?hpid=z2
*2
http://www.sueddeutsche.de/politik/mutmasslicher-drahtzieher-der-anschlaege-von-bengasi-auf-der-terrasse-statt-auf-der-flucht-1.1500417
*3
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/08/der-pyrrhussieg-z.html
*4
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/09/forward-z.html
*5
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/09/wetten-dass-z.html
*6
http://www.welt.de/reise/nah/article109617143/Markus-Lanz-treuer-Sohn-seiner-Heimat-Suedtirol.html
*7
http://www.bunker99.blogspot.it/2010/06/sempre-contro-il-fascismo-1-1-3.html

Noch ein Artikel über das „verbotene Schreiben“; dem Kassiber:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/umbrueche-was-kommt-da-auf-uns-zu-11931690.html

Advertisements