Posts Tagged ‘elite’

Die Zielscheibe

März 1, 2013

Die Zielscheibe

Beginnen möchte ich mit dem Hinweis auf eine neue Blogseite von mir; folgende:
www.bunker99.wordpress.com
(under construction)

Zusätzlich zur Online-Backup-Seite www.anderb.wordpress.com; werde ich jene weiter ausbauen.

Aber gestern habe ich den ersten Lesekommentar dem Jahr 2013 zu folgendem Artikel abgegeben:
http://www.zeit.de/2013/01/Skiort-Soelden-Jakob-Falkner/komplettansicht

Der 2.te Lesekommentar von deren Drei; wobei mich dabei verwundert hat, das dieser nicht zensuriert wurde, denn unverändert online belassen wurde; wobei ich dabei implizit zum Ausdruck gebracht habe, das es sich beim Establishment Tirol, um der Mörder und Vergewaltiger handelt.

Dahingehend gilt es festzuhalten; es teilt jene Meinung ein Teil der Elite Deutschlands, Englands, Frankreichs, der USA, Russland, Japan und Chinas; der Christen, Moslems und Juden; der Südamerikaner; der Asiaten, das es sich beim Establishment Tirol, um einen der widerlichsten Menschenschlag auf diesen Planeten dann handelt, wobei mein Lesekommentar, dann nur die gelebte Realität des Establishment Tirols ansatzweise, nicht einmal im Entfernsten, deren radikale Boshaftigkeit, deren völlige Entmenschlichung und deren bestialische Monstrosität widergibt.

Das wird langfristig diesem Tirol zu einer wirtschaftlichen Tragödie führen, immerzu auf die bestialischen politischen und wirtschaftlichen Monster, in völliger Entmenschlichung zu setzen; da geht es nicht ob, denn nur noch um die Zeitspanne, bis man diesen Nazifaschisten Tirols wirtschaftlich die Luft abdrehen wird.

Und das ist ein Selbstläufer, das lässt sich nicht mehr aufhalten oder stoppen; dank der genialen politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen, des von jeder menschlichen Empfindung losgelösten Establishment Tirols.

Wobei ich bezüglich des ersten Posting in diesem Jahr „Die Sühne“; unter folgendem Link erreichbar:
http://www.bunker99.blogspot.it/2013/01/the-majority-is-never-right.html

Eine erstaunliche Querverbindung gefunden habe, die ich im Folgenden darlegen möchte.

Es geht dabei um die in jenem Posting abgehandelte Schlacht von Bataan; dem anschließenden Todesmarsch von Bataan, wobei ich diesbezüglich ein christliches Zitat gefunden habe; ausgeprochen und in die Militärgeschichte eingegangen, auch wenn man im Internet nicht allzu viel darüber dann findet.

Der jene US-Truppen unterstützende Kaplan William T. Cummings soll während der Schlacht von Bataan zu seinen Soldaten folgendes Sprichwort gesagt haben:

There are no atheist in foxholes.

Damit wollte jener Kaplan ausdrücken, das in einer solch ernsten Lage, wenn zwischen Tod und Leben, nur Sekunden und Millimeter den Unterschied machen, das dann jeder Mensch zu einem Glauben findet; zu einem Gott….

Seine Hoffnungen sich nicht mehr an der Tiefe seines Fuchsloch klammert, denn an einen Glauben, einem Gott, einem christlichen, muslimischen, jüdischen oder wie auch immer Glauben.

Wobei der Begriff foxholes eine Verteidigungsstellung der Infantrie beschreibt; sich selbst sozusagen einzugraben.

Wobei jenes Sprichwort von jenem Kaplan, welcher anschließend auf einen der Gefangenenschiffe, welche 33 Tage in ein japanische Kriegsgefangenenlager unterwegs in das japanisch besetzte Korea waren, auf einen jener Gefangenenschiffe den Heldentod an Erschöpfung starb….bis zuletzt an der Seite seiner Soldaten ausharrte….seine Soldaten über ihn gesagt haben; das er immer ein offenes Ohr, immerzu die Soldaten aufgemuntert, so extrem-betrüblich die Situation sich auch manifestierte…..

Dahingehend gilt dieses Sprichwort dann auch nur begrenzt, denn ein italienisches oder tirolerisches Establishment, für die gibt es keine foxholes mehr; diesen ist die christliche Überzeugung verstorben; in jener Dunkelheit, reduziert auf das radikale Böse, da gibt es keinen Gott und keinen Glauben und vor allem keine christlichen Überzeugungen, denn nur das radikale Böse, welches diese tagtäglich exemplarisch vorleben, als der gottlosen Bestien jenseits jeder Menschlichkeit!

Wobei es bezüglich der Lebensauffassung eines Establishment Tirols festzuhalten gilt….wie diese denken, handeln und sind….diese Nazifaschisten, welche ihr Glück aus dem Unglück des Nächsten beziehen; nur zufrieden sind, um so mehr unschuldigen Kinder- und Menschenleben diese das Leben aus nichtigen Gründen zerstören können….

Im Herbst des vergangenen Jahres hat in einer nahegelegenen Stadt ein Bäckerlehrling, kaum über 20 Jahre alt; eine osteuropäische Prositutierte tot gestochen und nachdem ich jene Information erfahren habe, mir als erstes durch den Kopf schoss; diesen Jungen, sollte man doch, der Logik eines tirolerischen/italienischen Establishment folgend, als Italien und Tirol für den Medizin-Nobelpreis nominieren.

Denn genau solchermaßen gestaltet sich der Diskurs, die Art und Weise dieser Nazifaschisten; wobei was einem dabei verwundert, das die Provinzregierung nicht sofort eine Solidaritätsbekundung mit dem Täter unterzeichnet hat; diesem kostenlos Geldmittel zur Verfügung gestellt hat; einen erstklassigen Rechtsbeistand, das die örtlichen Frauen noch nicht begonnen haben, jeden Tag von Tür zu Tür gehen, um für diesen cretino Geld zu sammeln; jeden Tag eine der örtlichen Frauen diesem cretino für Liebesdienste sich zur Verfügung stellt.

Wenn man als eine Gemeinschaft von Tieren doch hinter solch einem cretino dann steht und das Opfer, die Prostituierte, ja die ist doch selber schuld….oder….wird ja nicht jede als eine empathielose Gestapohure des Establishment Tirols geboren, um ihre Nase zu rümpfen….

Wobei diesen cretino hat sicherlich nie irgendjemand beleidigt; vor dem hat mit Sicherheit nie irgendjemand die Nase gerümpft.

Und was eigentlich dann doch verwundert, das der örtliche Bürgermeister mit den örtlichen Wirtschafts-Genies an seiner Seite, unterstützt von ihren zahllosen Huren; ja das die sich nicht Tag und Nacht für die Freilassung dieses cretino einsetzen….der hat doch etwas geleistet….der hat sich dann doch nichts zu Schulden kommen lassen….das ist doch genau so eine Person, für die man als ein Establishment Tirols dann die Hand in das Feuer legt….

Und wenn man schon dabei ist; all diese herausragenden Mitglieder der provinziellen Gemeinschaft; all diese so angesehenen, respektierten, von den „Frauen“ geliebten Mitgliedern der besseren Gesellschaft Tirols….ja all jenen, welche mir gesagt haben den zurückliegenden Jahren; angefangen bei den italienischen Tieren, das man mir die Ohren abschneiden sollte, das man mir meinen Vater umbringen sollte….

Ja Provinzregierung….italienische Geheimdienste….Wirtschaft Tirols….also man könnte sich doch zusammentun und jene Personen für den Friedensnobelpreis vorschlagen….christlich ist man nicht, menschlich auch nicht, die Werte sieht man in der radikalen Boshaftigkeit, in der Niedertracht und in der Hinterhältigkeit….

Da wäre es doch naheliegend, jene so „guten“ Personen für den Friedensnobelpreis vorzuschlagen….oder….das wäre doch naheliegend…..

Damit ist mit Sicherheit jede Gestapohure Tirols einverstanden und dabei ein Komitee zu gründen, mit den mächtigsten Politikern und den reichsten Wirtschaftlern diesem Tirol und so wie bei dem völlig absurden Vorhaben wie der „Kulturhauptstadt 2019“, diese Leute, wie es dann eh der Fall ist, zu unterstützen.

Man ist ja eh gegen jede Form von politischer Partizipation, gegen jede Form von Demokratie, gegen jede von Form von Menschlichkeit, gegen jede Form von Zivilcourage; denn man steht dann als Establishment Tirols, dann ja geschlossen für den Nazifaschismus….für das Morden und Vergewaltigen….

Aber vielleicht einmal abseits von diesem tirolerischen Nazitrash einige andere Informationen, angesichts dieses tierischen Bestialischen benötige sogar ich so etwas wie Ablenkung.

Beginne ich dort, wo ich meistens beginne….:-)….den USA:

Der neue Kongress und der neue Senat wurden diese Woche angelobt; wobei im Kongress und Senat noch nie so viele Frauen, richtige Frauen waren:

Der Boehner, der Fuchs zwischen all den Hühnern….:-)

Der Manufacturing Output der USA….

Wobei das mit dem Made in USA, Made in Italy….das ist schon seit Mitte der Neunziger dann nur noch Bullshit….zum Beispiel Made in Japan und wo die japanischen Autos hergestellt werden:

Wobei die Japaner total auf Yuru-Kyara abfahren….nicht mit dem Auto, denn der lebensgroßen Pflüschtiere….:-)

Paul Krugman von der NYT sagt das die Zeiten des Wirtschaftswachstum vorbei sind; folgendem Artikel:

http://www.nytimes.com/2012/12/28/opinion/krugman-is-growth-over.html?_r=0

Dabei schreibt Krugman das die wichtigste Erfindung der Menschheitsgeschichte nicht der Nazifaschismus Tirols war, denn der elektrische Strom, wichtiger als zum Beispiel das Internet.

In Frankreich heißt der Weihnachtsmann Pére Noél….:-)

Das Buch, das ich lesen sollte….

Dazu zwei Absätze aus der Buchbesprechung aus „Die Zeit“ *1:

Die Briefe, transportiert über eine Distanz von 2170 Kilometern, über ein Meer der Verzweiflung, entfalten eine Kraft, die beide im Leben hält. Fünf Mal wird sich Sweta diese Tausende von Kilometern zu Lew durchschlagen, sich zu ihm ins Lager schmuggeln. Ja, mag sein, dass alle einstigen Träume verloren sind, »doch das Leben ist das Leben und Du bist meines, denn kein Tag vergeht, an dem ich nicht morgens, nachmittags und abends an Dich denke«, so Sweta an Lew.

Diese Liebe ist lange ohne Aussicht, sie nährt sich allein aus dem Trost, dass es die andere, die geliebte Person, jedenfalls gibt. Das Schicksal destilliert daraus so etwas wie eine Essenz von Liebe, in bitterster, klarer Form.

Wobei Thomas Pynchon, von vielerlei Seiten als einer der größten Schriftsteller heutiger Zeit bezeichnet; schreibt an einem neuen Buch, welches 2013 erscheinen wird, der Titel laut NYT „The Bleeding Edge“ heißen wird.

Sein Hauptwerk, das Buch „Das Ende der Parabeln“ (Gravity´s Rainbow), den Bewusstseinstrom (Stream of Consciousness) verwendet; welchem der Pulitzerpreis, bezüglich Obszönität und Unlesbarkeit verweigert wurde und obwohl ich sehr viele Bücher (auch jene von Pynchon) diesbezüglich gelesen habe; hat sich mir jene Literaturtechnik noch nicht gänzlich erschlossen, aber um langsam wieder zu einem Thema zurückzukehren….

Folgendes Bild habe ich heute auf ABC-News gefunden….

Wobei als letzte Anmerkung bevor ich zum unangenehmen Teil zurückkehre; die Illustration am Beginn des Posting ist von Harry Campell, einem us-amerikanischen Künstler, welcher für die wichtigsten US-Tagesblätter zeichnet, WSJ, NYT….Newsweek dann ja nicht mehr….:-(

Wobei der tollste Maler/Illustrator, den ich diese Woche bisher entdeckt habe; das ist der Us-Amerikaner Norman Rockwell (1894-1978)….folgendes Bild z.B.:

Aber genug Zeit vertrödelt….

Manche Menschen sind abgrundtief böse, das diese dann eigentlich nur noch böse sind; zumeist nicht die Monster, welcher man medial vor die Nase gesetzt bekommt; ob fiktionale Figuren wie ein Hannibal Lecter oder eine reale Figur wie Ted Bundy.

Wobei als Beobachtung von meiner Seite, bei all diesen Massakern in den USA, zum Beispiel den Typ in Aurora, welcher während der Kinovorführung die Leute ermordet oder der Typ in Newtown, welcher in einer Grundschule Amok läuft oder der Typ, welcher in Webster einige Feuerwehrleute niederschießt.

Meiner Meinung nach geht es dabei u.a. auch darum, gegenseitig in einer Skala des Schrecken sich einander zu übertreffen und dabei die Medienberichterstattung eine zwiespältige Rolle spielt; das einer die Kongressabgeordnete Giffords, ein Kind und noch andere niederschießt und diese menschgewordenen Monster sich dabei einander andauernd zu übertreffen versuchen….wer sinkt noch tiefer hin zum Tierischen….wer ist noch bestialischer…..wer übertrifft in diesem Medienzirkus die anderen Monstrositäten an Monstrositäten….wer bekommt mehr Medienaufmerksamkeit….

Das spielt sich gegenseitig hoch, da sollten die sensationsgeilen Medien schon einmal ihre Rolle hinterfragen, inwiefern diese Medienberichterstattung dabei eine Rolle spielt und inwiefern jene Täter dabei in ihren nichtigen Beweggründen dabei dahingehend beeinflusst wurden.

Von all diesen andauernden Massakern an Unschuldigen, ob und inwiefern diese Täter, von anderen Tätern inspiriert wurden, um dabei das Rad des Schrecken und Terror immer höher zu drehen.

Aber zum eigentlichen Thema.

Manche Menschen sind einfach abgrundtief böse, ein Widmann, ein Tommasini, ein Berger, ein Tschurtschenthaler, ein Brandstätter, ein Schönhuber, da kann man dann eigentlich nicht mehr von abgrundtief böse dann schreiben, denn das sind der Tiere in einer Gemeinschaft von Tieren, der Nazifaschisten Tirols und Italiens.

Und um jene Aussage zu untermauern; folgende persönliche Geschichte:

Wobei als letzte Anmerkung, diese monströsen Bestien, die haben mit einer christlichen Überzeugung, mit menschlichen Werten, mit einem anständigen Leben (wie ich es versuche zu leben) gar nichts zu tun….diese sind dann einfach nur abgrundtief böse….nicht mehr und nicht weniger….das sind der bestialisierten Tiere, die mit menschlichen Verhaltensformen nichts zu tun haben, die wissen ja nicht einmal was sie politisch und wirtschaftlich tun, die tragen keine Verantwortung, denn kassieren nur fett ab, um mit ihren empathielosen Gestapohuren das schöne Leben zu leben….

Die stellen sich wohlwollend an die Seite der schlimmsten Superkriminellen Italiens und denen ist es völlig egal, was die für ihren Reichtum aufgeführt haben; wie viele Kinder dafür in Süditalien einen schrecklichen Tod dann sterben; das ist diesen Personen vollkommen egal; denen geht es nur um ihr Geld; wie viele Menschen und Kinder dafür sterben müssen; das interessiert diese Personen überhaupt nicht….wobei nur festgehalten; die Menschen werden das anscheinend niemals verstehen; aber das sind nicht die „Guten“; auch wenn alle diese für die „Guten“ dann halten.

Denn diese „Guten“ sind das radikale Böse.

Aber zur persönlichen Geschichte….

Letzte Nacht habe ich wieder einmal katastrophal geschlafen; dahingehend ist dieses Posting wohl auch etwas chaotischer als ansonsten….aber….

Der eigentliche Grund warum ich so schlecht geschlafen habe, war ein Traum, aus welchen ich aufgewacht bin und anschließend nicht mehr weiterschlafen konnte.

Ich hatte einen Alptraum von so schrecklicher Intensität, das ich danach einige Zigaretten rauchen musste.

Wobei in jenem Alptraum ging es um ein Ereignis aus der Vergangenheit, einem konkreten Moment in meinem Leben….einem der Schrecklichsten in meinem Leben….

Der Traum spielte sich solchermaßen ab, das ich mich bei meinen Eltern zuhause befand und es an der Tür klingelte, ich die Tür öffne und eine mit der Familie befreundete bundesdeutsche Ärztin zu meinen Eltern gelangte, ich diese noch in das Wohnzimmer begleitete, wo diese dann mit meinen Eltern sich unterhielt.

In der Zwischenzeit bei einen meiner Brüder in einem Zimmer ausharrte; während die Ärztin mit meinen Eltern über die eine Nichte sprachen und deren Situation (lange nach dem Unfall), wobei die Ärztin meinen Eltern, welche von diesbezüglichen Informationen zuvor abgeschirmt worden waren, diesen eröffnete, das jenes Kind nicht mehr aufwachen würde und anschließend sagte die Ärztin meinen Eltern, das sie sich den kommenden Monaten, von ihrer Tochter und deren Nichte sich fernzuhalten, denn mein Vater in jener Phase nicht zu deren Tochter und Nichte vorgelassen werden würde, da es erstens, psychisch nicht dapacken würde und zweitens, die Situation verschlimmern würde.

Anschließend rannte meine Vater aus dem Wohnzimmer, mir entgegen, der sich im Gang befand und in jenem Moment, als ich mich im Gang befand und mein Vater mir entgegenkam, wachte ich wieder auf.

Und das war der Traum, den ich letzte Nacht geträumt habe.

Danach habe ich nicht mehr geträumt in jener Nacht.

Denn mir schossen anschließend eine Unmenge von Gedanken durch den Kopf, das genau als dies der Vergangenheit passiert war; das genau zu jener Zeit, das von den italienischen Tieren mir andauernd gesagt werden musste, das man mir den „Vater umbringen sollte“ bzw. muss; das genau jenes damals in die heiße Phase trat, durch diese Berlusconi-Tiere und La-Russa-Tiere….

Das der Leute hier vor Ort; der Italiener und der Ortsansässigen, was die diesbezüglich aufgeführt hatten; damit hat sich Tirol und Italien für alle Zeiten außerhalb der Gemeinschaft der Menschen gestellt.

Und heute lacht und spottet dieser nazifaschischte Dreck darüber, fühlen sich darin bestärkt, noch böser, noch unmenschlicher zu sein und das wird in keinem guten Ende für diese italienischen und tirolerischen nazifaschistischen Bestien enden.

Und diese andauernden, jahrelangen massiven Drohungen, wegen einiger römischer, faschistischer Bingo-Bongo Affen.

Wegen nichts und überhaupt nichts.

Wobei meine Reaktion jahrelang verzögert stattfand, ich der Gegenseite jede Möglichkeit bot, ihre Entscheidungen zu überdenken, für welche Menschen getötet worden sind; für welche das radikale Böse in Italien und Tirol sich aller Bereiche in grenzenloser Niedertracht sich durchgesetzt hat….

Und da kann man als Provinzregierung unglaublich stolz auf diese Leistung dann sein….denn widerlicher, unmenschlicher kann man schon gar nicht mehr entscheiden….

Doch auf der anderen Seite nur immerzu das gleiche tierische Level restlos verrohter, dummer Tiere.

Und das ging dann die folgenden Jahre immerzu so weiter, das mit dem Vater umbringen, mit dem Ohren abschneiden, mit dem in den Fluss schmeissen….

Aus purer Boshaftigkeit, aus purer Niedertracht, aus purer Hinterhältigkeit….

Von Tieren, nicht von Menschen….

Und da geht es um etwas ganz Prinzipielles, etwas ganz Menschliches, also etwas was mit dem Establishment Tirols oder Italiens dann gar nichts mehr zu tun hat.

Diesen nazifaschistischen Bestien aus dem untersten Segment des Tierreich.

Und das man in solch einer gravierenden, schwierigen Situation den jüngsten Sohn der Familie nicht nur psychisch schlachtet, denn als ein politisches und wirtschaftliches Establishment Italiens und Tirols, alles, aber wirklich alles unternimmt, um diesen unter die Erde zu bringen, damit er ja nie eine Frau hat, damit er ja unten gehalten wird, damit die Familie ja noch mehr leidet….

Wobei diese Politiker und Wirtschaftler Italiens und Tirols….das ist global gesehen der widerlichste „Menschenschlag“ von allen und hinter diesen steht dann eigentlich auch dann niemand mehr….außer die Tiroler Hinterwalddeppen und die auf Fußball, Ficken und Fressen reduzierten Italienern, mit ihrer Sprache, wo man dann ja nicht einmal einen Satz hat, denn nur der einzeln ausgespuckten Wörter.

Dieser empathielosen Gestapohuren Tirols, dieser Nazifaschisten Tirols und Italiens, die für alle zukünftigen Zeiten als der Tiere und nicht mehr als der Menschen angesehen werden.

Diesem Schlechtesten aller Völker zusammengenommen….

Das sich ein Stück Nazidreck wie der Tommasini sich auch noch am Leid der Menschen profilieren muss, als eine TotalNull jenseits jeder Wörter, als einer der schlimmsten Nazifaschisten, der nicht einmal bis drei denken kann und groß die Nase rümpfen, als ein menschgewordenes Stück Scheixxx, wo jeder italienische Faschist dagegen als Humanist zu bezeichnen ist.

Wo auf die Würde der guten und einfachen Menschen, man außer draufzutreten, man ja als der tirolerischen Politik und Wirtschaft überhaupt nichts kann, niemals etwas gekonnt hat, als auf die Würde und Ehre der guten Menschen draufzutreten….

Als der Dreck dieser Erde….

Als eine Provinzregierung, die die schlechteste aller Welten darstellt und ist.

Und ein jeder Mensch mit einem Herz und einer Seele muss diesen menschgewordenen Nazidreck mit ihren empathielosen Gestapohuren, von Generation zu Generation, mit allen Mitteln bis zum Letzten bekämpfen….diesem Schlechtesten aller Völker dieser Erde….

Da muss alles stehen bleiben, alles sich verändern, alles anders werden, alles….

Angesichts dieser italienischen und tirolerischen nazifachistischen Tiere….

Und die positive Entwicklung dabei ist jene, da mich das tirolerische und italienische Establishment zur Zielscheibe des niedrigsten Menschentum, der widerlichsten Monster und Bestien gemacht hat; das es nunmehr doch solchermaßen sich ausprägt, das man es als der nazifaschistischen Monster Italiens und Tirols, es in der Unmenschlichkeit, in der Grausamkeit und völligen tierischen Monstrosität es dermaßen übertrieben hat, nicht nur das man die Zukunft Italiens und Tirols damit zerstört hat; denn das jene „Personen“ nunmehr selbst der Zielscheiben sind; angefangen bei diesen nazifaschistischen Monstern aus der Provinzregierung.

Und diese sind jetzt, dank ihrer einzigen Talente und charakterlichen Ausprägungen, also der Niedertracht, der Hinterhältigkeit und der radikalen Boshaftigkeit, nunmehr selbst in meiner Situation.

Das es jeden Tag, jede Stunde, jede Sekunde mit ihnen vorbei sein kann; das diese mittlerweile, dank ihrer völligen entmenschlichten Bestialität, als einige der schlimmsten Menschen in der Menschheitsgeschichte, nunmehr selbst der Zielscheiben sind.

Wenn man sich niemals wie der Menschen zu verhalten gewusst hat, denn immerzu nur nach der noch radikaleren Boshaftigkeit gesucht hat; nur noch unmenschlicher, nur noch brutaler und grausamer, als ein Establishment Tirols….niemals genug des Spottes und der Unmenschlichkeit gehabt hat….mit diesen entmenschlichten Torso mit mehr oder weniger Fleisch, namens Gestapohuren Tirols, deren Liebe, der eigentliche Hass auf diesen Planeten ist.

Und wenn man sich solchermaßen versündigt, an jedem menschlichen Prinzip, an jeder humanistischen Überzeugung, dann gibt es keinen Trost mehr….den dann gilt nichts anderes mehr, als diesen Nazidreck zu bekämpfen, bis zur letzten Träne, dem letzten Blutstropfen….

Welche nichts, gar nichts, weder das italienische, noch das tirolerische Establishment mit christlichen Überzeugungen zu tun haben…..gar, gar nichts….das sind der empathielosen Bestien jenseits jeder Menschlichkeit, welche ihren gottlosen Existenzen, außer dem Tod, dann gar nichts mehr verdient haben….

Und einmal abwarten Establishment Tirol, wer als nächster fällt….eines gewaltsamen Todes….einer von euch nazifaschistischen Tieren oder schon wieder ein guter, einfacher Mensch, der nur versucht hat ein gutes Leben in Tugendhaftigkeit zu leben…..

Also das genaue Gegenteil von euch Nazifaschisten, namens Establishment Tirols und Italiens, die ihr niemals genug eurer Boshaftigkeit, niemals genug eures Spottes, niemals genug eurer Unmenschlichkeit haben könnt.

Und um das Posting abzuschließen, das nächste Posting wird der Beginn des Roman dann sein, aber ich möchte schon heute die diesem Roman vorauseilende Widmung online stellen, Folgende:

Dem Establishment Tirol, dem Dreck dieser Erde.

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.zeit.de/2013/01/orlando-figes/komplettansicht