Archive for the ‘Medienkultur’ Category

Die Realitäsblase

August 24, 2014

Die Realitätsblase

Die Realitätsblase

Mittels einiger abzuhandelnder Aspekte möchte ich am Ende des Posting zu einer konkreten Aussage gelangen und ich schreibe nunmehr seit beinahe 8 Jahren diesen Blog, wobei der Internetverkehr sich im gleichen Zeitraum verzwölftfacht hat und die Anzahl der Blogs wohl um die gleiche Größenordnung zugelegt hat.

Und wenn man heutzutage etwas wissen möchte, was niemand zu wissen hat, also die Wahrheit, dann lesen die Menschen nicht der Online-Medien, denn der Blogs.

Die Wahrheit dabei wie allerzeiten u.a. dreckig, obszön, pervers, krank und schmerzhaft ist, dabei eine unzählige Anzahl an Personen in der Gesellschaft dafür Sorge tragen, dass auch jene Wahrheit niemals die breite Mehrheit erreichen soll/wird/kann.

Aus persönlicher Sicht angemerkt, dass in jenen acht Jahren es eigentlich bei fast allen Aktionen, z.B. dem ausgeprägten Hass der Mehrheit gegen meine Person, angefangen den Systemgünstlingen und Systemprofiteuren (fast immer der talentlosen Appartschniks), dabei ging es ob all der Jahre eigentlich und letzten Endes immer darum mich mundtot zu machen.

Auf einer übergeordneten Ebene bemühen sich dahingehend unzählige Menschen mich mundtot zu machen und nimmt man z.B. das Posting „Die Epidemie“ am 10.06.2013 geschrieben, heran, hier nachzulesen (im Fall des Falles muss die Seite zweimal laden):

http://bunker99.blogspot.de/2013/06/die-epidemie-z.html

Dabei geht es auch unter anderem, um den deutschen Schriftsteller Wolfgang Borchert und die deutsche Studentin Sophie Scholl.

Welche damals für ein anderes Deutschland gestanden sind; einem denkerischen, ja einem träumerischen Deutschland und nicht nur dem Effizienzdiktat eines gleichgeschalteten Kollektiv.

Und in jenem Posting habe ich dargelegt, dass der Nachruhm jener beiden tragischen Deutschen im besten aller Sinne, vor allem daran lag, dass man damit das kollektive schlechte Gewissen beruhigen wollte.

Dabei jenes schlechte Gewissen aus der Tatsache heraus entstanden ist, wie man jene beiden Deutschen Zeit ihres Leben behandelt hatte.

Bekanntlich sehr schlecht, was mich irgendwie an mich erinnert, ob des Hinterhof Europas, dass alles und jede/r wichtiger ist, damit die Menschen auch ja nicht in ihrem weltfernen StatusQuo gestört werden.

Aber ob des andauernden Versuch, seit dem fernen Jahr 2007 nunmehr, mit ja sehr zweifelhaften Erfolg, wobei hinter diesem Blog dann zufälligerweise auch nicht drei Kommunalpolitker stehen, also mich mundtot zu machen, damit man die Leute auch schön blöd halten kann, um gleichzeitig gegen mich zu hetzen.

Also man sollte z.B. nie vergessen, als die Sophie Scholl und ihr Bruder im Atrium der Universität in München, nach der Denunziation des Hausmeister, von der Gestapo verhaftet worden waren, rief die Universitätsleitung eine Hauptversammlung der Professoren und Studenten ein, welche dann geschlossener Reihen, bei der Bekanntgabe der Verhaftung jener Defätisten (seltsamerweise sind die Humanisten meistens der Defitätisten), gleich der Goebbels Sportpalastrede vom 18.02.1943 jubelnd von ihren Sitzen sich erhoben und kollektiv jenes Ereignis, welche wenige Tage später u.a. zum Tod des Geschwisterpaars führte, bejubelten.

Und ob des mundtot machen, nur die traurige Tatsache, eine einzelne Stimme wird man immer zum Schweigen bringen, damit die Mehrheit auch ja nicht gestört wird ihrer Friedhofsruhe.

Und so nebenbei; laut einigen us-amerikanischen Marktforschungsinstituten wird bis 2017 zwischen 70-75% des Internetverkehr über Videos bzw. Videoplattformen laufen.

Also ist es ja völlig absurd mich mundtot zu machen, wenn die Massenverblödung sowieso in Riesenschritten vorwärtsschreitet und gleichzeitig immer weniger gelesen wird, die Menschen ja die Sprache an sich verlieren, ob der Bodensatz einer italienischen Gesellschaft oder einer politischen Klasse im Hinterhof Europas.

Also da fehlt bereits die Sprache, bzw. die Ausdrucksmöglichkeiten, ja die Fähigkeit Kritik überhaupt aufzunehmen, ohne gleich in einen nazistischen Reflex zurück zu fallen.

Es ist also überflüssig mich mundtot zu machen, denn diese Generation und die nächste Generation, machen sich im präventiven Gehorsam gegenüber den Systemgünstlingen bereits jetzt selbst mundtot.

Und wenn man aneckt, dann ist man immer dies oder jenes, wenn man nicht der Mehrheitsmeinung anhängig ist, dabei wie immer und allerorten:

Die drittklassigen Mitläufer haben es immerzu besser als der erstklassigen Denker.

Dabei das sehr einfache Weltbild in unpolitischer Haltung, uninteressiert lethargisch, immerzu vom Vorteil ist, während die Fantasie, das Vorstellungsvermögen und ein kindliches Gemüt, ja das politische Interesse vom Nachteil sind.

Entweder man macht mit; ob in Deutschland im Jahr 1933 oder im Hinterhof Europas 2008-2013 oder die Mehrheit macht einen fertig und es dabei darum geht, nicht nur dass ein ungemein niedriger Menschenschlag in der andauernden Vereinfachung jedes komplexen und komplizierten Sachverhalt triumphiert, damit die größten Unmenschen dann entscheiden, was der Mehrheit ihrer Spießigkeit ja völlig egal ist.

Also dieses Posting wird ein Angriff auf die Mehrheit werden….

Denn es gibt nicht nur das vorgekaute SCHWARZ/WEISS, nicht nur das feige Mitrennen als der Schafe und Hühner, es gibt eben nicht nur das Schwarz/Weiß Systemgünstlinge, Systemkriecher und Systemprofiteure.

Aber zum nächsten Aspekt:

In Deutschland gab es bekanntlich den zurückliegenden Monaten einen wachsenden „opinion gape“ zwischen der Bevölkerung und der Medienbranche, bezüglich der bekanntlich besonders „objektiven“ Berichterstattung über die Vorgänge in der Ukraine.

Wobei dies meiner Meinung wieder einmal am „Eigentlichen“ vorbeigeht und einige Beispiele zu nennen:

Die rechtskonservative italienische Tageszeitung „La Stampa“ titelte in diesem Frühjahr, ob der negativen Medienberichte über die finanzielle/gesellschaftliche/…. Situation der Hauptstadt Italiens in ihrer Online-Ausgabe mit der Geschichte, dass die Stadtpolizei ebendort sich einige Segway Personal Transporter zugelegt haben (angesichts der Dimension des wirtschaftlich-gesellschaftlichen Zerfall ja nur noch ein Witz).

Aber mein persönlicher Favorit, ob der nur noch als total zu bezeichnenden Massenverblödung, ist die Online-Präsenz des österreichischen Staatsfernsehen, namens „orf.at“.

Die erste Schlagzeile auf jenem Medien-Online-Portal vor ca. 2 Wochen war der sensationelle Einzeiler:

Eine Frau in Pakistan vergewaltigt.

Ob ARD, RAI, SF, ORF….

Dies läuft die gesamte Zeit auf jenem Level.

Etwas zugespitzt formuliert, der einzelnen Schlagzeilen:

Blume bei Gartenfest verblüht

Katze hat sich Knochen verstaucht

Bratwurst bei Stadtfest verunglückt

Drei Segways für die römische Stadtpolizei

Zwei Betrunkene bei Zeltfest

….

Und in China/Indien sind alle Flüsse sauber und in Mexiko feiert der Rechtsstaat jeden Tag Weihnachten?

Also die Medienberichterstattung ist andauernd z.T. sehr tendenziös, sehr provinziell, spricht beinahe nur die niedrigen Instinkte an und diese Medienberichterstattung ist nicht nur sehr einseitig, denn nicht nur dass diese Medienberichterstattung mit Medienberichterstattung überhaupt nichts zu tun hat, denn dies ist letzten Ende primitive Hetze.

Und im Gegensatz dazu bringe ich jetzt einmal eine Nachricht, um den Unterschied aufzuzeigen, zwischen realer Information und dem Bullshit für die Masse:

Was man niergendwo lesen konnte, stellt die Tatsache dar, dass man im April 2014 durchgehend einen Wert von über 400 ppm (welchen man 2012 erstmals überschritten hatte) an Kohlendioxid in der Atmosphäre der nördlichen Halbkugel hatte.

Darauf gibt es bereits eine breite Reaktion, von welcher der westliche Medienkonsument keine Ahnung hat, denn da reagiert man weltweit auf jene Information, z.B.

http://www.nytimes.com/2014/06/22/opinion/sunday/lessons-for-climate-change-in-the-2008-recession.html?_r=0

Also die Befürchtungen der Experten, ob jenes Monat April 2014, bei durchschnittlich über 400ppm Kohlendioxid in der nördlichen Atmosphäre, dass sehr viele Kinder welche den nächsten Jahren geboren werden, bis zu ihrem 15 Lebensjahr Asthma entwickeln könnten, da die Luft die diese einatmen, ….

Aber was ist wichtiger?

Ja genau, wichtiger ist die verunglückte Bratwurst beim diesjährigen Zeltfest in Hintertupfing.

Und die jüngere Generation verblödet man einfach maßlos, damit diese auch ja zu allem brav danke und bitte sagen.

Aber all diesen Leuten, angefangen den Europäern, ist es ja egal, dermaßen verblödet, dass man ja beliebig der Menschen die Ohren und die Kehle ab/durchschneidet, aber wehe einer tanzt aus der Reihe, verhält sich nicht wie alle anderen geistig und emotional kastriert auf Dackelposition.

Und nicht dass die Kinder, welche in diesen Jahren geboren werden, bis zum 15. Lebensjahr Asthma haben werden….dies darf auf keinen Fall irgendjemand wissen.

Also die Medien, wo die Ukraine-Berichterstattung noch das kleinste Problem ist, hält die Menschen in einer Realitätsblase, einer intoleranten, geistig und emotional auf Sparflamme dahinflämmelnden Realitätsblase, welche mit der Realität überhaupt nichts zu tun hat.

Und wie kann es sein, dass diese Massenverblödung durch und vor allem die Medien (welche eine unglaubliche Macht auf die Masse ausüben) so unglaublich gut funktioniert?

Ob im Hinterhof Europas, ob in Italien oder in Deutschland?

Dabei gilt es einmal festzuhalten, mich mundtot zu machen oder die Mehrheit zu verblöden; ja in ein schafiges Kollektiv zu verwandeln, wie z.B. im Hinterhof Europas, wo man überall von einer Demokratie sich sehr weit entfernt hat, bzw. meiner Meinung eine solche im Hinterhof Europas und in weiteren Teilen Europas, wie Österreich oder Italien, eigentlich dann womöglich nicht kennt.

Also da geht es um etwas vom Wichtigsten am heutigen Tag, namentlich die Menschen „unterm Berg“ zu halten; abseits der Wahrheit, der Realität und der Welt.

Und warum dies so ist, anhand einiger Beispiele erklärt und mit einem banalen Beispiel zu beginnnen:

Es gibt ein Interview mit dem Deutschen Sarrazin, hier nachzulesen:
http://www.focus.de/finanzen/news/sarrazin-im-interview-multikulti-freaks-verdraengen-blutrache-und-christenverfolgung_id_3645443.html

Da sagt jener Sarrazin folgendes:

Deshalb tragen beispielsweise nur wenige Frauen kurze Röcke, wenn lange angesagt sind. Wir passen uns eben gern der Mehrheit an und neigen der Mehrheitsmeinung zu.

Da geht es um etwas sehr Wichtiges, warum die Massenverblödung funktioniert, aber ein eigenes Beispiel:

Also wenn man sich ein MTB heutzutage kauft, dann hat ein solches MTB fast immer der Scheibenbremsen und wer hingegen noch mit den „altmodischen“ Gestängebremsen fährt; also der wird schon einmal grundsätzlich blöd angeschaut, denn man hat mit dem Zeitgeist, ja dem Fortschritt zu gehen und man hat also beinahe zwanghaft der Scheibenbremsen auf dem MTB zu haben, denn die funktionieren ja besser, haben auch eine bessere Bremsleistung und sind natürlich auch wesentlich teurer.

Dabei darf das MTB mit welchem man dann zwei Mal das Jahr einige Meter fährt höchstens 3 Kilogramm schwer sein….von der übrigen Astronautenausrüstung gänzlich zu schweigen….

Aber ich habe im Laufe der Zeit mit MTB-Fahrern gesprochen, also es gibt wie überall der Vor- und der Nachteile und es gibt der MTB-Fahrer, welche die Behauptung aufstellen, dass sie mit Gestängebremsen besser zurecht kommen, ja zum Teil sogar nach einiger Zeit die Scheibenbremsen entfernen und wieder die Gestängebremsen am MTB installiert haben.

Es ist also eine individuelle Entscheidung, ob man diese oder jene Bremsen verwendet und es auch eine Tatsache ist, dass viele MTB-Fahrer besser mit Gestängebremsen fahren, als mit Scheibenbremsen.

Ja dürfen die denn das?

Wenn doch die Mehrheit und vor allem die Mehrheitsmeinung vorschreibt, dass man nunmehr bei einem MTB der Scheibenbremsen zu haben hat.

Und ist es nicht solchermaßen, dass die Individualität da zurückstecken muss, ja bevorzugt nicht die absolute Mehrheit dann der Scheibenbremsen, auch wenn 30% mit Gestängebremsen besser fahren würden und es 15% weniger Unfälle geben würde?

Und der Massendruck ist dermaßen hoch, dass die Menschen die Scheibenbremsen nehmen, damit einen Unfall bauen, als dass diese der Gestängebremsen verwenden würden.

So groß und so ausgeprägt ist zum Beispiel der Mehrheitsdruck ob aller Ebenen sich 1:1 anzupassen und einzuordnen.

Aber dieses banale Beispiel beiseitelassend, noch einige Beispiele:

Die Designer von Webpages, Betriebssystemen, Suchmaschinen beten einem nunmehr bereits seit Jahren ihr Evangelium vor, namentlich dass es immer einfacher, kunden- und benutzerfreundlicher sein muss.

Was?

Alles!

Endstation jener Entwicklung ist dann wohl Windows 8….:-)

Also es geht ja nur darum, was an sich ja nichts schlechtes ist, dass man Marktanteile dazugewinnt und wenn man jetzt einmal die mediale Massenverblödung auf die technische Komponente überträgt.

Es ist doch solchermaßen, dass man mit dem Smartphone und vor allem dem Tablet Kundensegmente gewonnen hat, welche zuvor überfordert waren….

Wem (w/m) es z.B. vorher nicht gelungen wat, einen E-Mail Account über das Internet zu eröffnen, für diese Personen, welche unglaublich viele Personen übrigens sind, hat sich erst mit dem Tablet die Tür zum Internet geöffnet.

Oder das Smartphone….identische Entwicklung….

Das App-System bzw. das Kachel-System ist doch dahingehend ausgelegt, dass man nach 3 Sekunden Lernzeit jenes bedienen kann.

Gib einem Kind von 7 Jahren heute ein Smartphone und es wird jenes nach 7 Minuten bedienen können und wissen was es tun muss um zu telefonieren, Bilder zu machen, um zu chatten, um im Internet zu surfen, um den Notizkalender aufzurufen, um bei Facebook den Bullshit-Status zu aktivieren und und und und.

Das Internet, der PC, der Laptop, das Smartphone und deren Benutzeroberfläche, angefangen bei APPLE, also dies ist idiotensicher.

Komplexität ist praktisch restlos verschwunden.

Übrig geblieben ist nur noch die Oberfläche.

Von einem MS-DOS-Code wissen die heute Zwanzigjährigen schon nichts mehr.

Von einer Befehlszeile gänzlich zu schweigen.

Wobei die Lebensdauer der Smartphones/Tablets ja auf circa 24 Monate programmiert sind, dann braucht der Konsument (w/m) dann neue Scheibenbremsen….:-)

Oder noch ein banales Beispiel, ein komplexes PC-Spiel wie Sid Meiers Civilisation 3….

Also der vierte Teil wurde dann auch auf Konsole veröffentlicht (also X-Box/Playstation3) und was ist der Fall, ob der Konsolenumsetzung wurde auch die PC-Version gänzlich umgestaltet und obwohl man sehr viele neue Spielelemente (ob Taktik- oder Strategie) eingebaut hat, ist aus einem komplexen PC-Spiel der Idiotenware geworden.

Ein Smartphone, ein Tablet, ein PC-Spiel, einen Hollywood-Film….

Also nach spätestens 3 Minuten hat man begriffen….

Nicht, dass man nichts begriffen hat….noe….dies nicht….

Also wenn solche komplexen Thematiken, wie der Umgang mit einem Smartphone, Tablet, PC, Laptop, Internet, nach drei Minuten einem geläufig ist….

Dann passt man in dieses Zeitalter der Massenverblödung perfekt hinein, denn man wird jenes Smartphone, Tablet, PC, Laptop, Internet immer genau so bedienen, wie es einem nach 3 Minuten geläufig ist und von gar nichts noch weniger verstanden haben.

Also MTB mit Scheibenbremsen, ob individuell besser oder nicht….who cares….haben alle, also verhalten sich alle solchermaßen….

Die andauernde Simpflizierung komplexer Sachverhalte, ob Politik, die Ukraine, ob Ich, ob das Internet oder die Bedienung eines Smartphone oder Tablet.

Dabei die gleichzeitig andauernd stattfindende Reduktion auf die Ablenkung, die niedrigen Instinkte, angefangen des von mir bekanntlich heißgeliebten Bingo-Bongo.

Wobei zum Bingo-Bongo:
Gestern mit dem Rad während des WM-Spiel am frühen Abend unterwegs; also dies kann man dann ja eigentlich nur mit einer bevorstehenden Bombardierung aus der Luft vergleichen.

Der gesamte Auto-Verkehr kommt zum Erliegen und weit und breit keine Menschenseele, denn alle vor der Fernsehkiste.

Da gibt es eine Meinung die besagt, dass das Primat der Politik vom Primat des Bingo-Bongo überholt wurde, es erscheint also die Massenverblödung zu funktionieren.

Und die erschreckende Statistik gelesen, dass nicht nur in Südeuropa, denn auch in anderen europäischen Ländern, wenn die jeweilige National-Bingo-Bongo Auswahl….

Also wenn diese bei solch einem Blut und Spiele Turnier wie zur Zeit ausscheiden, also es trauern dann 32% einer Bevölkerung (jede dritte Person in einer Nation) wochenlang.

32% einer Bevölkerung trauern wochenlang, ob dem Ausscheiden ihrer Bingo-Bongo Auswahl.

Es gibt auf diesen Planeten ja ansonsten ja keine Probleme oder?

Da greift diese Realitätsblase dann vollkommen, in welchen die Medien und die Politik die Menschen im Westen hält.

Und um jene 32%, wohl eher dann 55% einer Bevölkerung in dieser Realitätsblase zu halten, also das ist auch ein Schlüsselelement der 5-maligen Anwesenheit der römischen Faschistenbrut im Hinterhof Europas.

Da geht es vor allem darum, die Mehrheit in dieser Realitätsblase zu halten.

Da geht es auch und vor allem um die Erfolgreichen heutiger Zeit:

Die Vereinfacher, die Vereinheitlicher und die Systemgünstlinge….dieses feige Pack….

Es gilt also den Staatsgewalten, den Medien, der 1% Schicht mit allen Mitteln (illegal oder legal spielt bei denen übrigens keine Rolle) jene Tragiktragödie für die Mehrheit aufrecht zu erhalten.

Auf welchen Kosten auch immer.

Wer die absolute Mehrheit in jener Realitätsblase stört, so wie meine Wenigkeit, hat dann den Hass aller gegen sich; also das ist der blanke Hass, welcher einen entgegenschlägt, angefangen der Systemgünstlinge.

Von den politischen Monstern, welche hinter diesen stehen, gänzlich zu schweigen.

Denn nur die heile Welt aufrecht zu erhalten für die Mehrheit, weit weg von jeder Realität.

Also wenn eine ORF_Startseite die erste Schlagzeile hat….Eine Frau in Pakistan vergewaltigt

Und alle gänzlich betroffen sind oder die Mehrheit wochenlang mit nach einem verschollenem Flugzeug sucht oder man ein Volk zu Volkspolizisten….

Also mir ist schon klar, dies ist hoffnungslos….die Windmühlen….:-)

Wobei es immer um die Wahrheit diesjenigen geht, welcher die Realitätsblase stört und niemals über die Wahrheit jener, welche die Mehrheit in jener verlogenen und falschen Realitätsblase halten.

Ob der Conditio humana, ob der Tatsache, dass man diese Realitätsblase des Westen auch verlassen kann, wie ein Harold Pinter dies darlegt, dass man hinter den Vorhang blickt, hinter die Indokrination, hinter diesem tragischen Schauspiel, welches einem der Westen jedem Tag zum Besten gibt.

Diesen Moralisten, um auch einmal zynisch zu sein.

Also die Mehrheit ist doch solchermaßen, dass die eine wie die Sophie Scholl sofort denunziert und verraten hätte, ob damals oder heute, ob im Hinterhof Europas oder wo auch immer.

Und wenn ihr der „gute“ Staat dann den Kopf abgeschlagen hat, dafür eine religiöse Humanistin gewesen zu sein.

Wo dann alle schlecht reden, dass sie mit ihrem Freund, einem Soldaten an der Ostfront, schon sexuelle Handlungen vorgenommen hat, ob der Moral der Opportunistinnen, namentlich die Beliebigkeit zum Fanatismus.

Ja kaum dreht sich der Wind, da bedauert plötzlich die identische Mehrheit das Schicksal jener jungen Frau, wo diese doch gerade zuvor noch über diese gelästert, diese denunziert und verraten hat.

Und so sind die Leute…..

Heute verraten und denunzieren wir diese oder jenen, da es die xxxx gesagt haben und wenn dann herauskommt, was diese geleistet haben und wofür diese gestanden sind, dann sind es dann plötzlich die Heiligen.

Und die politischen und xxxx Monster schreien am lautesten nach der Heiligkeit jener, die diese gerade zuvor noch gemordet haben.

Und machen darauf ihre billigen Karrieren mit ihrem billigen Wohnhaus und ihrer noch billigeren Frau.

Am Billigsten dann wohl.

Und wenn solch eine dann verhaftet wird, endlich, so eine wie die Sophie Scholl, dann jubeln  dann alle, all diese so „kritischen Denker“ (w/m).

Und zwei Jahre später baut man von ihr eine Statue vor jedes Rathaus.

Und heute?

Aber bevor ich da wiederum abschweife, zur konkreten Aussage:

Also man hat nunmehr das „mundtot“ machen (das können übrigens die Talentlosen immer am Besten), man hat die Massenverblödung und die Massenvereinfachung und gleichzeitig die Charakterlosigkeit der Mehrheit bis hin zum weiblichen Fanatismus zur Beliebigkeit.

Wobei als letzte Anmerkung, was ich vergessen habe, also ich habe mir im Februar die Lehrpläne deutscher Universitäten für BWL angesehen und die lernen ja nichts.

Also da geht es nur darum indoktriniert zu werden, um eine leicht formbare Knetmasse für die Wirtschaft zu sein (also Eigeninitiative oder selbstständiges Denken wird da zweifelsohne nicht gefördert) und irgendwie wird da langsam erklärbar, dass ich da mehr über Wirtschaft verstehe,….

Denn diese sind ja systemliniengenau-konform, denn dies ist Indoktrination hin zu einer leicht formbaren Menschenmasse im Sinne des kapitalistischen System.

Und ansonsten gar nichts.

Aber die konkrete Aussage, um diese so sauberen Saubermänner und Sauberfrauen, also diesen liniengeraden Spießer/innen noch etwas sauberer zu machen.

So richtig sauber!

Blitzeblank sauber!

Und die konkrete Aussage ist eine schlechte Nachricht für all diese Systemgünstlinge/kriecher, für all diese Vereinfacher und Vereinheitlicher in ihrer heilen Welt.

Ach ja bevor ich es vergesse, heute ist Weihnachten, denn in Mexiko feiert der Rechtsstaat jeden Tag Weihnachten….:-)

So wie in über der Hälfte der Länder weltweit.

Also vor der Drohorgie im Herbst 2010 gegen meine Person, ob der 2.Anwesenheit der römischen Faschistenbrut, da hätte ich gesagt, dass die Menschheit noch 20-30 gute Jahre auf diesen Planeten hat.

Danach wird es etwas weniger lustig dann sein, vor allem der Menschenleben ob der Eitelkeit kranker Bingo-Bongo Clowns zu zerstören.

Damit die Systemgünstlinge auch am Besten von allen dastehen, von Deutschland bis zum Rest Europas.

Heute würde ich eher sagen, die Menschheit hat ihre 20-30 Jahre bereits gehabt.

Also die zurückliegenden 20-30 Jahre waren die guten Jahre und die nächsten 20-30 Jahre werden bereits etwas weniger lustig dann werden.

Ich persönlich glaube nicht mehr daran, dass die Menscheit noch solch 20-30 gute Jahre, wie die zurückliegenden 20-30 Jahre, haben wird, denn dies wird etwas weniger lustig….

Wo heute bereits über 30% der Bevölkerungen Westeuropas, also all dieser Wohlstandsnationen auf diesen Planeten, sind unter Wasser sagt man dazu in der Wirtschaft.

Die sind erledigt, wobei bei 40-50% Arbeitslogigkeitsrate bei den unter 25-Jährigen von Spanien bis Italien oder Frankreich….

Da werden die nächsten 20-30 Jahre für diese 40-50% der Bevölkerung nicht so lustig werden.

Man hat in England seit dem Beginn der 80-er Jahre z.B. den doppelten Reichtum erwirtschaft und gleichzeitig die doppelte Armut in Zahlen und Statistiken.

Die Umverteilung von unten nach oben war somit ein voller Erfolg.

Also die 20-30 guten Jahre hat man bereits gehabt und die Zukunft wird etwas weniger lustig.

Zu der demographischen Krise, der Tatsache, dass automatisierte Systeme (z.B. Roboter) bis 2030 40% der heutigen Industriearbeitsplätze wegfressen werden und dann noch die Häufung von Wetterextremen auf diesen Planeten, der Derivatenpyramide, ja der Legitimationskrise westlicher Nationen, ob der ständig größer werdenden Demokratiedefizite und dem verloren gegangenen Wohlstandsversprechen an die Mehrheit, und und und….

Also in 20-30 Jahren wird die Hälfte der Bevölkerung in Europa materiell sehr arm sein und auch in den Wohlstandsnationen dieser Welt die Grundbedürfnisse, wie Nahrung, Wasser, Transport, Arbeit, Sicherheit nicht mehr gewährleistet sein.

Es wird sich also z.B. die Realität der Wohlstandsnationen jener der restlichen Welt angleichen.

Wo es dann ebenfalls, ob Asien oder Afrika oder Südamerika etwas weniger lustig ist.

Außerhalb der „Gated Communties“ zumindest, wo dann ja bekanntlich 3-5% der Bevölkerung leben, solchen Gated Communities Staaten wie Brasilien oder Mexiko bereits am heutigen Tag.

Gleichzeitig gehen die Rohstoffe zur Neige….das Erdöl reicht nicht mehr ewig….nö…..denn das Erdöl geht zur Neige und die restlichen Rohstoffe werden auch nicht mehr….

Der Verteilungskampf um die geostrategischen Ressourcen ist im vollen Gange.

Man hat 2030 bei ca. 8 Milliarden Menschen Trinkwasser für 6 Milliarden Menschen.

Und die restlichen 2 Milliarden Menschen?

Emigrieren die in die westliche Realitätsblase?

Die Atmosphäre ist bereits vergiftet und die Vergiftung nimmt Jahr für Jahr in erschreckenden Ausmaß zu.

Die Kinder die heute aufwachsen, die atmen bereits den Dreck der heutigen Generation.

Und die werden zu 40-50% vor ihrem 40. Lebensjahr schwer erkranken.

80-90% der Flüsse in Indien oder Chinas sind tot.

Die Klimakatastrophe ist mittlerweile akut.

Man wird in Italien im Jahr 2030 den ca. doppelten Reichtum wie am heutigen Tag haben und 60% der Bevölkerung auf einem Armutslevel wie in Afrika.

Diese werden z.T. keinen Strom und kein Trinkwasser mehr haben, von Öl oder Importgütern gänzlich zu schweigen.

Und dies ist keine Schwarzmalerei, denn dies ist heute die zukünftige Realität!

Also die Liste ist endlos, ich lese mich andauernd durch solche Prognosen und Statistiken, ob der Zukunft der Menschheit auf diesen Planeten und da leuchten von den Lampen alle nur noch rot.

Und die konkrete Aussage ist jene:

Für diese Systemgünstlinge/kriecher, für diese Appartschniks, für diese Vereinheitlicher und Vereinfacher!

Für diese moralisch so integren Saubermänner und Sauberfrauen!

Also es ist bis jetzt diese Realitätsblase, in welcher man die Mehrheit in Europa hält, trotz der 40-50% Anteil der Bevölkerung in Europa unter oder an der Armutsgrenze (also in Griechenland hat man mittlerweile wieder den mittelalterlichen Naturalienhandel und nicht den Geldverkehr), man hat ein Irland mit 600% Staatsverschuldung, einem Spanien oder Italien mit einer real berechneten Staatsverschuldung von über 200% (und im Gegensatz zu den Japanern, halten z.B. deren Staatsanleihen nicht nur der Japaner, denn internationale Anleger, welche auf die Zinskurve schauen und dahingehend spekulieren).

Also es ist wirklich als ein Wunder zu bezeichnen, dass diese Realitätsblase in Europa noch nicht geplatzt ist.

Da hat man noch Schlagzeilen wie „Eine Frau in Pakistan vergewaltigt“, wo in Pakistan jeden Tag so viele Kinder nur an ungefilterten Trinkwasser sterben, wo in einem Pakistan eine etwas andere Realität stattfindet oder ob der Medienberichterstattung über Indien:

Dort zwei Frauen vergewaltigt (da geht es z.T. nur um die Profilierung westlicher Mediengesichter) und dort zwei Frauen vergewaltigt….

Und in Indien mit ihrem „Kastenwesen“ (einem Apartheidstaat) sterben an inhumanen Lebensbedingungen (Nahrung, Wasser, …) übrigens täglich mehr Menschen, als wie auf dem gesamten afrikanischen Kontinent und da gibt es eine Realität von Mexiko bis Indien, angefangen den Slums, ob Kinder- oder Organhandel, ob der Kindersterblichkeit und der bluttriefenden Realität….

Und die gute Nachricht ist jene, dass diese Realitätsblase, wo ein xxxx das Allerwichtigste für alle Italiener ist, dass im Hinterhof Europas man den Leuten irgendwelche surrealen Märchen an die Nase bindet, ….

Dieser Realitätsblase gebe ich keine 5 Jahre mehr.

Von den guten 20-30 Jahren für die Menschheit gänzlich zu schweigen.

Also diese Realitätsblase, wo man die Menschen im Westen fernab der Realität auf diesen Planeten hält; wo eine gänzlich andere Musik spielt.

Also diese Realitätsblase wird innerhalb der nächsten 5 Jahre platzen.

Und wenn die Realitätsblase in Europa platzt, wo dann nicht mehr die Eitelkeit kranker Bingo-Bongo Clowns das Wichtigste ist und nicht die Hurerei irgendwelcher politischer Monster.

Denn die Tatsache, dass man zum Beispiel eine vergiftete Atmosphäre hat.

Oder die Tatsache, dass man zum Beispiel ca. 50% der Bevölkerung in Italien/Spanien dann unter Wasser hat.

Also wenn diese Realitätsblase platzt und diese wird platzen.

Egal wie viel Ablenkung und Indoktrination.

Egal wie viel Mord und Repression durch das System.

Egal wie viel Gleichgültigkeit, sozialer Kälte und Egoismus.

Dann wird spätestens abgerechnet werden, wo in dieser heutigen Realitätsblase Europas zehn Menschenleben weniger wert sind, als die Eitelkeit eines Bingo-Bongo Clowns, welcher jener Realitätsblase hinzuarbeitet.

Und was werden dann diese politischen Monster vom Hinterhof Europas bis den Stiefel hinunter, dann eigentlich machen?

Wenn unter deren Verantwortung, unter derem Handeln, man dem eigenen Volk, aus den niedrigsten Beweggründen, wie immer heißgeliebt der Frauen, ja man dem eigenen Volk die Zukunft total zerstört hat?

Was ja bereits heute der Fall ist!

Ja ob dann die Menschen Europas, wenn diese dann sich umblicken, ob der geplatzten Realitätsblase und sich dann fragen werden, was eigentlich diese heißgeliebten Politiker, Wirtschaftler und Verantwortlichen in Bürokratie, ….. da eigentlich der nächsten Generation hinterlassen haben.

Einen zerstörten Planeten und eine zerstörte Zukunft.

Ja wenn alles was diese der nächsten Generation auf diesen zerstörten Planeten dann hinterlassen werden, ja wenn alle kulturellen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Erfolge sich auf ein Erbstück für die nachfolgenden Generationen reduziert, namentlich:

Der Eitelkeit einiger Bingo Bongo Clowns

Aber dies war es ja wert, genau jener Menschen das Leben zu zerstören, welche nicht nur dieses eine Erbstück dann wollten, denn ein Leben, eine Zukunft, eine Freiheit….

Und nicht nur dieses politische, wirtschaftliche und kulturelle Armutszeugnis, ausgestellt den politischen und wirtschaftlichen Monstern, vom Hinterhof Europas bis den Stiefel hinunter, von deren naserümpfenden Hurengesindel!

Tiefenpsychologisches

Juli 21, 2014
Tiefenpsychologisches

There are known knowns. These are things we know that we know. There are known unknowns. That is to say, there are things that we know we don’t know. But there are also unknown unknowns. There are things we don’t know we don’t know.
Donald Rumsfeld

Zur Zeit wenig Zeit, aber schreibe ich einmal los, wobei angemerkt, ich schildere in den Posting meine persönliche-subjektive Sicht der Dinge, welche meine eigene Meinung darstellt und ansonsten gar nichts.

Da den Blog ja eh niemand liest, möchte ich dahingehend auf mich Selbst bezogen zu einem Bild Stellung beziehen.

Beim letzten Posting „aphorismen“ habe ich als Titelbild eines aus dem us-amerikanischen NORAD-Zentrum in Colorado (USA) aus dem Jahr 1988 gewählt, welches ich in der The Denver Post vor einiger Zeit gefunden habe.

Dabei das Titelbild, von wem auch immer, im Kontext der zwei jenem Posting vorausgehenden Posting, also dem Posting 22 Sekunden und Nothing special, als Drohung empfunden wird, auch dahingehend, da der ICBM-Raketenberg bei allen Atommächten, angefangen den Russen und den US-Amerikanern, also jenes System wird schon seit Ewigkeiten über Algorythmen gesteuert (die heute so bekannten, über Algorythmen gesteuerten Drohnen, gibt es übrigens im militärischen Bereich bereits seit spätestens dem Beginn der 80-er Jahre….nur so nebenbei).

Zum Beispiel der Stanislaw Petrow, welchen ich im ersten Russland-Posting vom vergangenen Sommer, als Held der Menschheit hingestellt habe, einem Petrow den keine/r kennt, literaly nobody.

Also dieser Petrow hat damals, im fernen Jahr 1983, am 26.09.1983 (den Tag sollte man zum globalen Feiertag ernennen); einer angespannten geostrategischen Lage im Kalten Krieg (mit Ronald Reagans „evil empire“, der KoreanAF007, dem SDI und einer neuen us-amerikanischen Atomraketen-Generation) nicht gegen ein Computersystem entschieden, denn gegen einen Algorythmus und damit 1-2 Milliarden Menschen, welche damals noch ca. 15-25 Minuten von ihrem Tod entfernt waren, das Leben gerettet.

Aber ist ja eh nicht so wichtig, so 1-2 Milliarden Menschen, welche 15-25 Minuten vor ihrem Feuertod standen….gibt es ja Wichtigeres….man weiß ja was, angefangen dem Bingo-Bongo und den Monstrositäten der politischen/wirtschaftlichen Klasse….

Aber bevor ich abschweife, einmal eine persönliche Beobachtung in jenem Kontext zu jenem Posting:

Vergangene Woche ist mir die Idee durch den Kopf geschwirrt, dass ich angesichts der Bingo-Bongo Blut-WM in Brasilien, welche laut der Süddeutschen Zeitung bereits gescheitert ist:

http://www.sueddeutsche.de/sport/brasilien-vor-der-fussball-wm-diese-wm-ist-bereits-gescheitert-1.1981128

Also es kam mir in den Sinn, ob dieser Bingo-Bongo …. nach Ewigkeiten wieder einmal der Sportwetten abzuschließen, recherchierte im Internet, stieß auf die BetAndWin-Internetseite und prüfte erst einmal der einzelnen Quoten.

Im Hinterkopf ging es dabei eher um ein politisches, als ein monetär geleitetes Statement, namentlich auf ein Ausscheiden in der Vorrunde der italienischen Bingo Bongo Elf und der deutschen Bingo Bongo Elf (ob des Trainingslager im Hinterhof Europas) zu setzen; mit einer guten Wettquote in der Kombination.

Dann speicherte ich mir auf dem Computer ein, zwei Screenshots ob der Wettquote und tat dann dass was ich meistens tue, also erst einmal gar nichts.

Am nächsten Tag surfte ich (was man am heutigen Tag auf keinen Fall mit „kaufen“ gleichsetzen sollte) im Internet, besuchte die einzelnen News-Portale und sammelte wie gewöhnlich auf dieser oder jener Website der Bilder und fand dabei (da es somit ja unübersehbar war) auf mehreren Newsportalen, ob der Bilder der Woche, ob der Bilder des Tages, ob der Süddeutschen Zeitung oder NBC-News oder dem The Christian-Science Monitor folgendes Bild (welches überall in jener Kategorie vorzufinden war):

Ich habe das Bild jetzt einmal ironiefrei mit „bet and die“ betitelt und das Bild von folgender Website:
http://www.nbcnews.com/news/week-in-pictures/week-pictures-may-22-29-n117921
(übrigens immer super-bilder NBC!)

Aber so wie beim Petrow, so bei mir, da geht es um etwas was der Algortythmus dann nicht kann; denn da geht es um einen der größten charakterlichen Nachteile der heutigen Zeit….namentlich der Intuition…..wobei wie bereits geschrieben, dabei handelt es sich um ein politisches Statement, nicht um ein konkretes, der Intuition anhängendes monetäres Interesse.

Wobei übrigens so nebenbei, die Intuition eines Menschen hat etwas mit der Sensibilität, mit seinem Sensorium an Empathie zu tun, also ich möchte mich da ja nicht von allen Seiten angreifbar machen, aber dass versuchen die Irren, welche sich da draußen als die Normalen bezeichnen, immer bei einem anderen Menschen zu zerstören.

Mit ihrem Vorurteil und ihren Urteilen jenseits jeder intelligenmäßigen Kategorie!

Also ich wiederhole mich nochmals, ich schildere all dies aus meiner subjektiven Sicht der Dinge.

Gestern habe ich mich auf der BetandWin Internetseite eingeloggt, 30 Euro Startguthaben überwiesen und die erste Wette abgeschlossen, also dass Italien nach dem Ausscheiden in der Vorrunde hoffentlich nicht die Heimreise antreten, denn hoffentlich ihr restliches Leben dann in Brasilien verbringen, zum Wohle Italiens und meinem persönlichen Wohl.

Dann noch einige andere Wetten und da es mir nicht gelang die Wettseite mit der deutschen Bingo-Bongo Gruppe zu finden/öffnen, dann ausgeloggt und zeitlich etwas später gegoogelt, in welcher Team-Gruppe die deutsche Mannschaft (welche ja nichts Besseres zu tun haben, als den Hinterhof Europas auch noch aufzuwerten mit dem bekanntlich katastrophalen, nicht nur sportlichen Ergebnis) sich befindet.

Dann wollte ich jene Wette auch noch abschließen, also das Deutschland in der Vorrunde bei dieser Bingo-Bongo Blut-WM ausscheidet und konnte mich nicht mehr einloggen, denn mein Konto war gesperrt….:-(

Also so ungefähr 30 Minuten nachdem ich den Account geöffnet, Geld überwiesen habe, war der Account auch schon gesperrt.

Und nur so nebenbei, mir ist nur allzu klar, dass auch bei der WM die Bingo-Bongo Spiele, eines nach dem anderen gekauft werden….

Nur jener zwei Tage alte NYT-Artikel über gekaufte WM_Spiele in Südafrika (wo übrigens die Fußballstadien unter der Sonne, so wie die Gesundheitsversorgung der Menschen Südafrikas verotten!).

http://www.nytimes.com/2014/06/01/sports/soccer/fixed-matches-cast-shadow-over-world-cup.html?_r=0

Gekaufte Spiele bei der Bingo Bongo WM von A bis Z und keine/r ermittelt.

Also bei diesen von A bis Z gekauften Bingo Bongo Spielen von der Kreisliga bis zur europäischen Liga.

Kein Staatsanwalt, kein Richter, kein Polizist und warum wohl?

Geht ja nur gegen das Volk und niemals gegen die zweifesohne z.T. sehr kriminelle Elite.

Aber bevor ich abschweife, auf einen anderen Aspekt, ob jenem Diskurs, zu wechseln….

Wobei übrigens, ob der Eitelkeit von Bingo Bongo Clowns nicht nur in Brasilien der Kinder- und Erwachsenenleben zerstört und getötet werden, denn dies ist auch schon in Europa der Fall.

Diesem „Europa der Menschenrechte“, um auch einmal zynisch zu sein.

Aber damit haben die Behörden Europas oder die Geheimdienste Europas ja kein Problem….

Ermordet man halt oder schneidet nunmal die Ohren ab….

Aber es kommt noch schlimmer….

Wenn man aus der kürzlich zurückliegenden Europa-Wahl zum Europaparlament in Europa etwas zwischen den Zeilen herauslesen konnte, von den abdriftenden Engländern oder den die FN wählenden Franzosen….

Der postdemokratischen Wahlposse um den Juncker, diesem Gesicht aus den 80-ern (Copyright: David Cameron), welcher dann wohl das geeinte-friedliche Europa für ein materiell noch reicheres Luxemburg zu Grabe tragen wird.

Also was man im Kontext jener Europawahlen herauslesen konnte, einmal abgesehen von der Tatsache, dass dies alles mit Demokratie oder bürgerlicher Partizipation an politischen Entscheidungsprozessen in Europa überhaupt nichts zu tun hat.

0,0% periodisch

Dies stellt die traurige Tatsache dar, dass die Idee eines friedlich geeinten Europa (in erster Linie zwischen Frankreich und Deutschland) stirbt.

Wobei man sich als politische Entscheidungsträger in Europa womöglich doch die Frage stellen sollte, nicht nur an der obersten Oberfläche, denn womöglich auch nach den tiefenpsychologischen Gründen, ob jener nunmehr sterbenden Idee eines geeinten-friedlichen Europa.

Also wenn man den zurückliegenden 5 Jahren, nicht nur im Hinterhof Europas, denn immerzu, ob die politische, behördliche, wirtschaftliche, geheimdienstliche Ebene, immerzu als Europäer auf Rassismus, Faschismus, dem politischen und wirtschaftlichen Extremismus, wenn man niemals hernachgekommen war, als europäische Elite gleich Selbst, den zurückliegenden 5 Jahren genau jene Kräfte nach Kräften zu unterstützen, welche genau gegen ein solches geeintes-friedliches Europa sich opponiert haben….

Wo die Demokratie ja exakt 0,0% periodisch zu zählen hat.

Wo man sich immerzu auf die Seite der Faschisten und des Undefinierbaren im Hinterhof Europas gestellt hat.

Dies gleich als Europäer selbst und nie einen Finger gerührt hat für dieses Europa, denn es niemals diesen Europäern, angefangen einer lame duck wie Barroso, es niemals um Europa gegangen ist, denn immer nur um die Machtverhältnisse innerhalb einer abgehobenen politischen Elite.

Wo es immer nur um den Postenschacher dieser europäischen Elite gegangen ist und niemals darum die europäischen Werte zu verteidigen!

Kein einziges Mal den zurückliegenden 5 Jahren, denn sich immerzu auf die Seite der Faschisten und des Undefinierbaren im Hinterhof Europas gestellt hat.

Mit dem Spotten und der Grausamkeiten, als der beispiellosen politschen und wirtschaftlichen Monster, schon gar nicht hernachgekommen war, als eine politische Elite Europas, um immerzu als europäische Elite für diese undefinierbaren politischen und wirtschaftlichen Verbrecher.

Es immer und immer nur um das Geld gegangen ist und niemals um die Menschen Europas!

Von den europäischen Werten gänzlich zu schweigen!

Wo es immer nur darum gegangen ist, das die Eitelkeit eines Bingo Bongo Clown das Allerwichtigste ist, wichtiger als jedes Menschen- oder Kinderleben, damit mit Brot und Spiele auch ja nicht die Menschen im Hamsterrad auch nur einmal zum nachdenken….

Und jetzt stirbt diese wundervolle Idee eines geeinten-friedlichen Europas.

Nach diesen 5 Jahren, wo man niemals auf die Menschen Europas gehört hat, als politische Elite Europas, denn immer nur den Faschisten und dem Geld den Vorrang gegeben hat.

Wo es nur darum geht, den Menschen Europas, als Elite Europas (und daran gibt es keinen einzigen Zweifel) aufzuzeigen, wie wenig ein menschliches Leben eigentlich wert ist, einer andauernden Entwertung des menschlichen Lebens, durch diese politische Elite Europas, welche mit ihren Behörden und ihren Geheimdiensten 5 Jahre lang nur zugesehen haben….

Und was ist da eigentlich noch gut an diesen Behörden oder diesen Geheimdiensten, welche 5 Jahre lang nur zugesehen haben, wie ein jedes Menschenrecht völlig pulversiert wurde?

Diesem „Europa der Menschenrechte“.

Wie ist denn dass eigentlich, wenn man von einigen Teilen der us-amerikanischen Elite, bis zu den einzelnen politischen Eliten Europas, angefangen jener irgendwo in einer entfernten Milchstraße operierenden Brüsseler Elite, ….

Wenn man immer auf die schlimmsten Menschenfeinde setzt und die Menschenfreunde, so wie die Guten, als Erste, so sinnlos wie möglich verrecken lässt.

Damit man immerzu das Gute so sinnlos wie möglich einfach verrecken lässt….

Während man die größten Menschenfeinde, diese „human butchers“ immerzu hofiert.

Ist das der Sinn eines geeinten-friedlichen Europa?

Und jetzt stirbt diese Idee eines friedlich-geeinten Europas!

Und warum wohl?

Wenn man 5 Jahre lang auf der Seite jener war, welche nur das Gute verrecken sehen wollen, ob ihrer Eitelkeit, ob als politisches/wirtschaftliches Monster im Hinterhof Europas oder als Bingo Bongo Clown.

Als europäische Behörden, Regierungen und Geheimdienste 5 Jahre lang immerzu auf die schlimmsten finanziellen und entmenschlichten Marodeure in Europa zu setzen!

Der Oberschicht Rom´s und dem Undefinierbaren, welches sich im Hinterhof Europas als Politiker bezeichnet!

Immer auf die größten Menschenfeinde, diesen unvorstellbaren politischen und wirtschaftlichen Monster zu setzen, welche das politische Verbrechen gleich gänzlich neu definiert haben und alle, alle, alle so begeistert davon, angefangen den empathielosen …..

Und das tiefergehende Problem dabei, da ging es von den Faschisten Italiens, einigen Teilen der us-amerikanischen Elite bis zu dem Undefinierbaren im Hinterhof Europas….

Also da ging es in zweiter Linie darum und immerzu Europa sich schwach zu halten, heute ja das Schlachtvieh der Globalisierung.

Da ging es auch darum einen Keil zwischen dieser Idee eines friedlich-geeinten Europa zu sein und endlos zu provozieren mit unendlich Monströsen, also auch gegen die französische/deutsche Aussöhnung.

Also man hat jetzt den zurückliegenden 5 Jahren als europäische Elite, welche das Wort Demokratie wohl noch nie gehört haben, immer nur zum politischen und wirtschaftlichen Extremismus, zum Rassismus und zum Faschismus gehalten….

Und nach diesen 5 Jahren beginnt die Idee eines friedlich-geeinten Europas zu sterben….

Und wen sollte dies auch verwundern, angesichts des feigen Verhalten der Europäer nicht nur in dieser einzelnen Angelegenheit mich betreffend.

Wenn man imer nur den Postenschacher hat, die Demokratie auf Europaebene kalt gestellt hat und gleichzeitig in diesen elitären Zirkeln, als Europäer gleich selbst, solchermaßen gegen Europa arbeitet.

Also da stirbt nicht nur die Idee eines friedlich-geeinten Europas, denn da hat diese Idee ja überhaupt keine Zukunft mehr, wenn man immer nur auf die Rassisten, die Faschisten und die politischen und wirtschaftlichen Extremisten setzt.

Und als AllerAllerAllerletztes auf die Bevölkerung Europas achtet, so als europäische politische, wirtschaftliche, bürokratische, behördliche und geheimdienstliche Elite!

Wenn man immer für die Menschenfeinde ist, für diese „human butchers“!

Wenn man das Gute sinnlos verrecken lässt und als politische, wirtschaftliche, bürokratische, behördliche und geheimdienstliche Elite, immer nur für die größten Menschenfeinde, die Hand in das Feuer legt.

Ja was hat denn eigentlich die politische Elite in Brüssel mit diesem Europa noch zu tun, wenn es nur um Postenschacher und Elitengefälligkeiten geht und das Volk, bzw. die Menschen Europas überhaupt nichts zu melden haben?

Ja welche Legitimation hat denn solch eine europäische Kommission, wenn man immerzu die größten Feinde Europas alimentiert, unterstützt und fördert?

Wenn diese immer auf der Seite dieser unvorstellbaren politischen und wirtschaftlichen Extremisten verbleiben?

Was ist da eigentlich noch gut an solch einer politischen, wirtschaftlichen, behördlichen und bürokratisch-geheimdienstlichen Ebene?

Was denn bitteschön?

Die Menschen im Kollektiv gegen einen Einzelnen aufzuhetzen?

Wie mutig auch und wie tapfer!

Wie stolz man doch darauf sein kann, ein deppertes Schaf (w/m) einer monströsen politischen und wirtschaftlichen Klasse zu sein!

Darauf kann man dann ja wirklich stolz sein!

Also einmal darüber nachdenken, ob diesen meinen subjektiven Eindruck, der Entwicklung Europas und der Entwicklung der Welt.

Noch einen Aspekt im gleichen Kontext:

Am 09.04.14 ist im us-amerikanischen Magazin „The Atlantic“ folgender Artikel erschienen:

http://www.theatlantic.com/entertainment/archive/2014/04/stop-comparing-the-nsa-to-em-1984-em-and-start-comparing-it-to-philip-k-dick/360353/

Dabei geht es um die NSA-Thematik und der dargebrachten Tatsache, dass in 99% der Fälle von journalistischen Berichte über jene NSA-Thematik, das literarische Beispiel von George Orwell´s „1984“ dargebracht wurde und der „The Atlantic“ Artikel dies dahingehend kritisiert, dass ein Vergleich mit Philipp K. Dick naheliegender wäre, bzw. eine etwas breitere Differenzierung vonnöten wäre, um die Problematik auch nur zu erfassen, anstatt mit 1984-Platitüden, wie in 99% der journalistischen Artikel über jene NSA-Thematik, es der Fall war und ist.

Dabei  geht es mir nicht um die NSA_Thematik, denn um eine generelle Tendenz zur Reduzierung und dann vor allem der Verallgemeinerung:

Man hat 50.000 Bücher in der Bibliothek und alle Bibliotheksbesucher lesen die gleichen 3 Bücher.
(wo ja geschätzte 3% der Bevölkerung der Bücher liest….:-(

Man hat einen Bürgerkrieg in der Ukraine und in Syrien, aber die Bingo-Bongo Blut-WM ist für die Medien wichtiger.

Nein, also….

Man hat ein Ereignis und alle Medien schreiben das Identische und keiner der Leser bemerkt es.

Was sich der totalen Simpflizierung entzieht, ist krank, wird unter Beobachtung gestellt und bei erstbester Gelegenheit kalt gestellt.

Aber mit dem ersten Beispiel:

Man hat 50.000 Filme und alle sehen sich die gleichen 3 Filme an.

Man hat 50.000 Bücher und alle lesen die gleichen 3 Bücher.

Man hat 50.000 Meinungen und alle glauben drei Meinungen.

Man hat 50.000 Möglichkeiten und alle entscheiden sich für drei Möglichkeiten.

Und dies ist wirklich solchermaßen….dies ist kein Scherz….so verhalten sich die Menschen und so werden die Menschen medial und politisch gelenkt….

Nur so ist es zu erklären, dass die Menschen im Westen, wie im Osten nicht verstehen können, dass der Menschenleben und der Kinderleben wichtiger sind, als die Eitelkeit von Bingo-Bongo Clowns.

Dass man nicht einfach nur der Menschen- und Kinderleben zerstören kann, wo die Behörden, die Politik und die Geheimdienste ja jede Legitimation sich noch als das „Gute“ zu bezeichnen, vollkommen abhanden gekommen ist.

Und die Menschen, die Masse, das Volk hat kein Problem damit….

Denn es gibt ja das Brot und Spiele….

Und wer nicht damit einverstanden ist, mit diesen unvorstellbaren politischen und wirtschaftlichen Monstern, der wird nunmal kalt gestellt….

So wie alle die gleichen 3 Filme, die gleichen 3 Bücher und die gleichen Nachrichten und die gleichen Informationen und die gleiche Indoktrination und die gleiche Meinung dann vertreten, welche zufälligerweise dann genau jene 3 Filme, 3 Bücher und die gleichen Nachrichten sind, welche die Elite dem Volk hineinvergewaltigt.

Angefangen den Frauen und den Dummen, den ersten und zufälligerweise den feigsten Schafen dieser politischen und wirtschaftlichen Verbrecher.

Aber es gibt ja Brot und Spiele und die Geschwätzigkeit und die Dummheit.

Und es schrieb ja bereits in den 80-er Jahren der Neil Postmann in seinem „Wir amüsieren uns zu Tode“, angesichts des Privatfernsehen, dass die Menschen in einem neuen geistigen Mittelalter versinken und genau dies ist am heutigen Tag in Vollendung zu beobachten.

99% der vorgesetzten Informationen sind Bullshit, aber alle glauben diesen Bullshit.

99% stellt keine Fragen, 99% bleibt im Kontext des Vorgegebenen, 99% lassen sich von den politischen und wirtschaftlichen Monstern vergewaltigen….

Man hält sich also am heutigen Tag, auch und vor allem im Westen, von Europa gänzlich zu schweigen, die überwiegende Mehrheit in einem geistigen Mittelalter und letzten Endes ist dies ein geistiges, politisches und auch in der Realität sich dann solchermaßen ausformulierendes Gefängnis, denn die Kondition, vorgegeben von der politischen und wirtschaftlichen Klasse, versklavt die Menschen zu ihrem Zweck, wo dann in Europa die Eitelkeit der Bingo-Bongo Clowns wichtiger ist, als der Menschenleben und wo solche Personen, wie ein Blatter oder wie all diese unglaublich monströsen Gestalten auch heißen mögen, vor der Gesellschaft, bzw. der Mehrheit am Besten dastehen….

Ja gehts noch?

Und wer dagegen etwas sagt, wird von der Mehrheit kalt gestellt, ohne dass sich überhaupt die Behörden, die Bürokraten oder die Geheimdienste die Hände dreckig machen müssen?!

Wo die Intuition des Menschen, sein Feingefühl, seine Sensibilität der Feind ist und nicht das Mörderische in den Staatsapparaten, welchen die menschlichen Leben anscheinend völlig egal sind.

Und um abzuschließen eine hypothetische Frage, ob man sich in Europa, angefangen der Elite, im Klaren darüber ist, ob der zurückliegenden 5 Jahre, ob dem ultrakriminellen Bingo-Bongo Business von Italien, Spanien, Griechenland, …..

Ja ob man sich in Europa, ob der zurückliegenden 5 Jahre im Klaren ist, welche unglaubliche Hypothek man dadurch mittlerweile als Europa für die restliche Welt geworden ist und dies nur ob der unvorstellbaren Boshaftigkeit dieser Monster, ob im Bingo-Bongo Business, der Politik oder der Wirtschaft.

Darüber sollte man nachdenken, bevor es für die nächste Generation zu spät ist.

Die Seifenblasen-Bullshit-Medien-Welt

Mai 12, 2014
Beginne ich einmal mit drei Beispielen bezüglich Informationspolitik (bzw. medialer Strategien), zum ersten aus den 70-ern, dann den 90-ern und zum Schluss ein tagesaktuelles Beispiel, um eine bestimmte Thematik zu veranschaulichen.1. Beispiel:

Den zurückliegenden Jahren habe ich mich mehrmals mit den Terroranschlägen in Italien den 60-/70-/80-/90-er Jahre beschäftigt; von der Piazza Fontana, über Bologna Centrale, bis zu den Anschlägen auf sizilianische Richter.

Ein aufschlussreiches Posting ist dabei jenes vom 20.08.2012 namens „Die Windrose“, hier nach zu lesen:

http://bunker99.blogspot.de/2012/08/die-windrose-z.html

Da ist u.a. ein Auszug und eine Link zu einem New-York-Times Artikel aus dem Jahr 1990 enthalten, wo u.a. festgehalten wird, dass 1972 der damalige us-amerikanische Botschafter in Italien Graham Martin, gegen den Willen der CIA, den heutigen Geldgegenwert von 8 Millionen Dollar an den italienischen General und Militärgeheimdienstchef Vito Micheli (welcher einen eigenen Militärgeheimdienst im eigentlichen militärischen Geheimdienst aufgebaut hatte,….) weitergegeben hatte, welcher damit den faschistischen Rechtsextremismus Italiens, bis in die 80-er Jahre hinein finanziell alimentierte (für Attentate zum Beispiel).

Undsoweiter, undsoweiter, undsoweiter…..

Aber in diesem Posting geht es mir um die Tatsache, das bei diesen epochenverändernden Terroranschlägen in Italien; z.B. im Jahr 1969 jener auf die Piazza Fontana mit 17 Toten und 88 Verletzten, dass medial, über das damalige Staatsfernsehen und den „großen Zeitungen Italiens“ (also ein Corriere della Sera, ….) den ersten 48 Stunden nach dem Attentat, die von offizieller/behördlicher Seite vorgegebene Täterzuschreibung, welche von geheimdienstlicher Seite dahingehend instruiert worden waren, dem linksextremen politischen Spektrum zugeordnet wurde.

Einer medialen, behördlichen und geheimdienstlichen Handhabe, welche auch bei anderen Terroranschlägen in Italien in jenen bleiernen Jahren verwendet wurde, welche dann nach jahrelangen juristischen Ermittlungen und polizeilicher Akribie, zumeist dem rechtsextremistischen politischen Spektrum zugeordnet werden konnten.

Dabei die polizeilichen und juristischen Ermittlungen immerzu massiv von italienisch geheimdienstlicher Seite behindert wurden, Klarheit in die Ermittlungen zu bringen, wer letzten Endes für die Terroranschläge verantwortlich gewesen war.

Verständlich jene Vorgehensweise, wenn man bedenkt, dass mit der Geheimloge P2, der Armee, den Geheimdiensten, der Verwaltungselite und der politischen/wirtschaftlichen Elite zu viele interessierte Parteien in jene Terroranschläge zumeist auch noch direkt bis indirekt verwickelt waren.

Aber die Details ob jener Anschläge und geheimdienstlicher Verwicklungen habe ich bereits mehrmals in einzelnen Postings dargelegt, denn um was es mir in diesem Posting geht….

Es berichtete also das damalige monopolitistische RAI-Staatsfernsehen und die damals bezüglich öffentlicher Meinungsbildung ebenfalls als monopolistisch zu bezeichnenden „großen Tageszeitungen“ den ersten 48 Stunden nach dem Anschlag auf die Piazza Fontana, ob der Täter aus dem linksextremen bzw. dem anarchistischen Milieu.

Das war übrigens, was historisch falsch überliefert wird, absichtlich, nicht zufällig.

Von den Behörden, den Medien und dem Staat genau solchermaßen beabsichtigt.

Da ging es nicht um den Feind von außen, denn um den Feind im Inneren, also dem größten Feind der Geheimdienste und der politischen und wirtschaftlichen Elite Italiens.

Damals wie heute übrigens das Volk (und natürlich ich:-(.

Aber was bezweckte man mit jener nur einseitigen Medienberichterstattung den ersten 48 Stunden nach jenem Terroranschlag?

Und da verwendete man einen Trick aus der Zauberkiste der Massenpsychologie.

Namentlich, dass ein solcher Terroranschlag 24-48 Stunden lang, zu jener Zeit (vor 09/11) medial heiß war und die Menschen sich in jener kurzen Zeit ihre Meinung zu dem Anschlag (z.B. welchem politischen Rahmen ein zu ordnen) bildeten.

Was bedeutet, dass bekanntlich ein Mensch eine einmal gefasste Meinung sehr schwer wieder revidiert, denn psychologisch es tatsächlich solchermaßen erwiesen ist, das immerzu der erste Eindruck der am stärksten prägende Eindruck ist.

Ob bei einem anderen Menschen oder einer Information.

Also so tragisch es auch klingt, aber damals waren dann, nach jenen 48 Stunden medialer Lüge, basierend auf einer Rattenfalle für das Volk, hingelegt von den italienischen Geheimdiensten und Behörden, beider durchgehend, damals wie heute, faschistoid bis staatsterroristisch eingefärbt.

Da war die Mehrheit der italienischen Bevölkerung dann der Meinung, dass es sich bei den Urhebern jenes Anschlag, um der linksextremen bzw. anarchistischen (man hatte auch der Anarchisten verhaftet, einen warf/sprang dann auch dem Fenster undsoweiter undsoweiter) Gruppierungen handelte.

Wobei die Aufdeckung der Wahrheit, dass es sich dabei um neofaschistische Rechtsextreme als Täter gehandelt hatte…..das wurde den Massenmedien dann nur unter ferner liefern sehr viel später geliefert….viel wichtiger war ja das Bingo Bongo…..

Aber das Problem dabei…..

Als man 10 Jahre später eine repräsentative Umfrage unter der italienischen Bevölkerung durchführte und jene Umfrage dann auch in bestimmten Zeitabständen wiederholte.

Also 10 Jahre später, 20 Jahre später oder 30 Jahre später waren immer noch mehr als 50% der italienischen Bevölkerung davon überzeugt, dass es linksextreme Attentäter waren, welche jenen Anschlag auf die Piazza Fontana verübt hatten (wobei es dann ja rechtsexteme Faschisten mit staatlicher Unterstützung gewesen waren).

Dahingehend auch die Tatsache, dass auch für die anderen Terroranschläge in Italien jener Zeit, auch 10, 20 oder 30 Jahre später immerzu die Linksextremisten als Erste als Täter genannt wu/erden (wo es dann ebenfalls die schwarzen Terroristen…..).

Hat man also eine mediale Wahrheit einmal den Menschen als erste Information weitergegeben; einem Volk und dahingehend eine öffentliche Meinung gebildet, dann ist die eigentliche Wahrheit oder die eigentliche Täterschaft eigentlich relativ unwichtig.

Denn man hat behördlich/geheimdienstlich beim Volk genau jenes bezweckt was man gewollt hatte.

Die autoritäre Wende in Italien, undsoweiter, undsoweiter, undsoweiter….

Das nennt man übrigens auch Desinformation und mit jenem Mittel arbeitet man auch von staatlicher Seite seit Jahren an mir herum….

Mit einem europäischen Detroit namens Rom, einer weiter dahin bankrottierenden BankAustria inklusive Unikredit *1, als das finanzielle Grab Italiens auf Generationen und einem Italien selbst, als wirtschaftlicher Sahel-Staat der Zukunft.

Mit einem Hinterhof Europas auf die nächsten drei Generationen auf wirtschaftliche Talfahrt…..

Hat man dabei wieder einmal nur die Selbstzerstörung damit erreicht, aber diese Idioten sind ja zu blöd dafür….ok, ok…..

2. Beispiel

Beim zweiten Golfkrieg 1990 (der erste war jener zwischen Irak/Iran den 80-ern) war der Kriegsanlass, wie beim dritten Golfkrieg, eine Lüge.

Es wurde die Mär in die mediale Welt gesetzt, allen voran den us-amerikanischen Medien, dass irakische Soldaten bei der Invasion Kuwaits in einem Krankenhaus in Kuwait-Stadt Säuglinge getötet hätten.

Eine angeblich vor Ort anwesende Krankenschwester und ein vor Ort anwesender Arzt gaben vor einem Teil des us-amerikanischen Parlament jene Gräuelgeschichte zum Besten.

Dabei hatte der Staat Kuwait zuvor die us-amerikanische PR-Agentur Hill and Knowlton für 10 Millionen US-Dollar engagiert, welche als Krankenschwester die Tochter des kuwaitischen Botschafter in den USA rekrutierten und als Arzt einen in den USA praktizierenden kuwaitischen Zahnarzt.

Jene Gräuelgeschichte wurde ungeprüft von den us-amerikanischen „tv-networks“ in den medialen Äther getragen und beeinflusste nicht nur massiv die us-amerikanische Öffentlichkeit zugunsten einer militärischen Intervention gegen den Irak, denn gab im us-amerikanischen Senat letzten Endes den Ausschlag für den Krieg.

Auch der damalige US-Präsident George Bush Senior erwähnte jene Gräuelgeschichte des Öfteren und die Kriegsentscheidung, welche damals im US-Parlament äußert knapp für den Krieg ausfiel, basierte dabei auf einer Propagandalüge, bezüglich Desinformation, erzeugt von der PR Firma HK, im Auftrag des kuwaitischen Staat.

Was damals und bis heute niemals überprüft wurde, ist die Tatsache, dass die damaligen Speaker of the United States House of Representatives und der Majority Leader im US-Senat, dass also jener Demokrat und jener Republikaner, nicht nur privat, denn auch bezüglich privaterwirtschaftlicher Interessen, auf das Engste, mit dem damaligen Chef der PR-Agentur Hill and Knowlton verzahnt gewesen waren.

Wobei dieses Beispiel, jener gezielt gestreuten Desinformation, die Meinungsbildung über die Invasion des Irak von Kuwait 1990 entscheidend beeinflusst hat; nicht nur die öffentliche Meinung, denn auch die politische Entscheidungsfindung in die gewünschte Richtung gelenkt hatte.

Wenn man heute die Durchschnittsamerikaner fragen würde….ob jener Brutkasten-Morde….

Dann wäre das wohl die Wahrheit und das Gegenteil die Lüge.

Es dient also die mediale Information auch und vor allem der Instrumentalisierung von wirtschaftlichen und politischen Interessen und in seltenen Ausnahmefällen auch der Wahrheit.

3. Beispiel

In zwei Postings habe ich mich mit den zwei berühmtesten Kriminalfällen Italiens der vergangenen Jahre auseinandersetzt:

Zum Ersten das Posting vom 13.07.2009:
http://bunker99.blogspot.de/2009/07/sempre-contro-il-fascismo-die_13.html
Zum Zweiten das Posting vom 09.05.2008:
http://bunker99.blogspot.de/2008/05/blog-post_09.html

Also den „delitto di cogne“, wo eine Mutter ihren kleinkindlichen Sohn ermordet hat und im zweiten Fall der „delitto di perugia“, wo drei Personen eine britische Studentin ermordet haben.

Einmal aus kriminologischer und einmal aus medialpolitischer Sicht.

Also im „Fall der Amanda Knox“ und nicht etwa des Opfer, der „Meredith Kercher“, was schon alles über die mediale Perversion jenes Kriminalfall gleich am Anfang verrät.

Nochmals zur Wiederholung….

Die zwei Verurteilten und dann nicht mehr Verurteilten und nunmehr wieder Verurteilten, zur Zeit, bis zum Richterspruch der höchsten Instanz, auf freien Fuss, namens Sollecito und Knox haben in der Tatnacht an einer Tankstelle zahlreiche Hygieneartikel gekauft und die Wohnung, wo der Mord geschehen ist, auf Spuren gereinigt.

Warum sollte denn ein Sollecito und eine Knox mitten in der Nacht an einer Tankstelle Putzartikel kaufen und mitten in der Nacht eine Wohnung säubern, wo so nebenbei gerade ein Mord geschehen ist?

Der vorgetäuschte Einbruch, wo wohl die „kriminellen Masterminds“ Sollecito und Knox einen Stein von innen nach außen durch ein Fenster geworfen haben und nicht von außen nach innen.

Warum sollte ein Einbruch vorgetäuscht werden?

Die falschen Beschuldigungen gegenüber einen unschuldigen Vierten, welcher nichts mit dem Mord zu tun hatte und dem man damit das Leben zerstört hat, aber das interessiert ja niemanden.

Und warum wurde Sollecito und Knox verurteilt, dann freigesprochen und dann wieder verurteilt, mit dem einzigen Unterschied, dass sich die Knox zwischenzeitlich in die USA abgesetzt hat?

Und jetzt wird es eine ziemlich üble Geschichte über die Medien und die Wahrheit in heutiger Zeit.

Der Person Amanda Knox nahestehende Personen beauftragten in den USA, neben den Star-Anwalt aus NYC, eine PR-Firma, dass öffentliche Meinungsbild in den USA zugunsten der „Knox“ zu drehen und dahingehend auch in Washington D.C. politische Einfluss zu nehmen!

Das ist übrigens eine erwiesene Tatsache, wobei dabei die us-amerikanischen „tv-networks“ auf jene Geschichte, vor allem bezüglich der ob ihrer äußereren Schönheit publizistisch wertvollen Knox, sogleich ansprangen und ein ABC, ein NBC, ein FOX, ….

Bezüglich jenes Kriminalfall dann sehr viel berichteten.

Was zur Folge hatte, das es eine hohe mediale Aufmerksamkeit in den USA bezüglich jenen Kriminalfall in Italien gab und dabei das Interesse des us-amerikanischen Volk geweckt wurde, dabei dahingehend massiv beeinflusst wurden, angefangen den US-Medien, ein positives Bild von der „Knox“ zu haben.

Wobei als juristische Spitzfindigkeit gilt es fest zu halten, nur wie pervertiert das Rechtssystem eigentlich dann ist….

Also die oben aufgenannten Indizien, also Tatortreinigung, Spurenbeseitigung, Beschuldigung eines Unschuldigen oder der vorgetäuschte Einbruch, also beim zweiten Urteil, dem Freispruch, war dies vom Vorteil für die Beklagten und nicht etwa belastende Indizien….ja Mahlzeit….

Aber um nicht abzuschweifen….

Im Fall Knox war das Engagment einer PR-Agentur, um damit die öffentliche Meinung in den USA zu beeinflussen, wichtiger, also es war die Medienstrategie in jenem Kriminalfall wichtiger, als die Strafverteidigungsstrategie.

Und es gab vor dem zweiten Urteil (dem vorläufigen Freispruch), welchem ja mittlerweile eine dritte Verurteilung (einem vorläufigen Schuldspruch) gefolgt ist, ein Schlüsselelement.

Dabei die Knox und der Sollecito in jenem zweiten Verfahren dann auch vorläufig freigesprochen worden sind.

Nicht aus juristischen Gründen!

Denn aus politischen Gründen!

Nicht wegen diesem oder jenem, denn wegen first-degree murder mit besonderer Heimtücke!

Denn der Schlüsselmoment in jenem Kriminalfall, war jener Zeitpunkt, als aufgrund der breiten Medienkampagne und der guten Vernetzung jener us-amerikanischen PR-Agentur, welche für die Unschuld der Knox warb, das us-amerikanische State-Department sich stärker als zuvor in jenen Fall einschaltete.

Und zwar von höchster Stelle, damals bekanntlich die H. Clinton.

Wer wurde damit beauftragt politischen Druck auf die italienische Justiz, so unabhängig wie eine Bananenschale dann wohl, aus zu üben und es war wohl der damalige US-Botschafter in Italien, bis dem Sommer 2013 in seinem Amt, der David Thorne.

Über den ich auch bereits mehrfach geschrieben habe; ein faschismus-affiner Alemanno-Buddy, welcher wohl eher in ein frankistisches Spanien oder ein hitlerisches Deutschland und dem dazugehörigen Zeitalter dann gehören würde.

Also einer der größten Totalversager in der Geschichte der US-Diplomatie.

Und irgendwie schon klar, dass solch eine faschismus-affine Total-Null, der außer den italienischen Faschismus über den Lorbeerkranz zu loben, sich dann nur für eine verurteilte Mörderin dann einzusetzen imstande sieht…..

Aber warum engagiert sich die damalige Außenministerin, warum schaltete sich diese persönlich in jenes juristische Verfahren, bezüglich eines Kriminalfall in Italien ein?

Wobei dann natürlich die Knox frei gekommen ist und heute in den USA lebt, als nur so nebenbei, eine in Italien verurteilte Mörderin.

Und dabei ging es dann eigentlich dem State Department gar nicht mehr um die Knox, dem Mord und am Aller-Aller-Allerwenigsten ging es diesen um das Opfer:

Der Meredith Kercher!

Und einmal abgesehen, was da von einem „Rechtsstaat“, welcher Italien ja eh nie gewesen ist, übrig bleibt, von der Legitimation, von den Gesetzen und der Rechtssprechung.

Von der Unabhängigkeit juristischer Instanzen gänzlich zu schweigen.

Also da ging es um ein positives Schlaglicht, um eine positive Medienresonanz für das State-Department und die H. Clinton.

Welches übrigens, so unglaublich es klingt, in den USA auch eingetreten ist.

Für das Engagment, ob einer verurteilten Mörderin, nur der positiven Medienberichte.

Und da soll noch einer jemals behaupten, dass die us-amerikanischen Medien unabhängig von den PR-Firmen sind und letzten Endes z.T. ja von diesen materiell ja leben.

Es hat also nicht der Staat, nicht der Richter, nicht der Kriminalfall irgendwelche Relevanz….

Denn es gewann eine us-amerikanische PR-Firma, im Namen der Knox, gegen die ohne englische PR-Firma angetretene Meredith Kercher.

Perverser kann die Rechtssprechung dann wohl nicht sein!

Das Opfer, ein Mordopfer, eine unschuldige englische Studentin von 20 Jahren, für PR_Zwecke, für einige positive Medienberichte über das US-State Department und deren Chefin zu verkaufen.

Aber, ok, ok; reduziere ich einmal nicht deren Verdienste auf jenen Sündenfall….ok, ok, die H.C. hat ja gute Chancen die nächste US-Präsidentin zu werden, z.b. jenem Artikel festgehalten;

http://www.sueddeutsche.de/politik/us-politik-hillary-vs-clinton-1.1908240

Also die hat auch gute Seiten, anscheinend….:-)

Hat den Irren von Lybien beseitigt, also den engsten Verbündeten der italienischen Wirtschaft/Politik und Geheimdienstgemeinde und es geht mir ja auch dabei, um etwas anderes auf zu zeigen….

Namentlich diese Mediengeilheit, diese totale Oberflächigkeit eines bestimmten Menschenschlag, welche für eine Schlagzeile dann wohl Säuglinge aus den Brutkästen dann wirklich…

Also das mit der Knox ist kein Einzelfall.

Aber da geht es um die Medienrezeption der heutigen Zeit.

Und die drei Beispiele nunmehr angeführt….

Erstens die Falschinformation, zweitens die Falschinformation und drittens, ja genau, die Falschinformation.

Man kann beliebig lenken und manipulieren.

Desinformation ist am heutigen Tag beinahe schon die eigentliche Information.

Wobei die Information ja in Häppchen geteilt, dermaßen gefälligkeitsleicht verabreicht wird, dass man ja eigentlich schon gar nicht mehr von Informationen dann schreiben sollte.

Aber das letzte Beispiel nochmals aufgreifend…..

Das trifft die Aussage und das Wesen heutiger Medienberichterstattung.

Es geht nicht um das Opfer, denn um die PR-Geilheit involvierter dritter Parteien.

Es geht um politische/wirtschaftliche Interessen, ob Mord oder Massenmord….who cares….

Man kann dabei dem Volk so ziemlich jeden Bullshit dieser medialen Seifenblasen-Welt an die Nase binden.

Denn es geht diesen politischen/wirtschaftlichen Seifenblasen doch letzten Endes um das mediale Bild von ihnen und nicht um Verbrechen oder Kriminalfälle oder als Allerletztes, um das Leid der einfachen und guten Menschen.

Und das ist ein großes Problem heutiger Zeit!

Wenn zum Beispiel ein Bingo-Bongo Clown im Hinterhof Europas sich nicht zu 100% glücklich 24 Stunden am Tag fühlt, springt der Tourismusminister und dann sogleich all seine Lakaien; bekanntlich vom Dreckskerl bis zum Flittchen.

Wenn ein Bingo-Bongo Clown im Hinterhof Europas ein Eitelkeitsproblem den zuständigen Autoritäten meldet, dann fahren dreißig Polizeiautos sofort los, um das Eitelkeitsproblem zu beheben, dann telefoniert der Regierungschef des Hinterhof Europas die ganze Nacht mit der gesamten Welt, um jenes Eitelkeitsproblem jenes Bingo Bongo Clowns zu lösen.

Denn da könnte es ja einen italienweiten medialen Wiederklang dann geben.

Wenn ein Bingo Bongo Clown ein Eitelkeitsproblem dann hat.

Mit seinem kleinsten Zeh dann wohl….

Da ist dann natürlich sofort Gefahr in Verzug und jedes Menschenrecht, jedes Gesetz und jede zivilisatorische Errungenschaft der vergangenen 3.000 Jahre sofort außer Kraft gesetzt.

Denn es könnte ja einen medialen Wiederklang geben.

Wenn dann am nächsten Tag in den italienischen Sportzeitungen steht, dass der Publikumsliebling, der Bingo Bongo Clown ein Eitelkeitsproblem hat, da nicht zu 100% alles zur totalen Zufriedenheit, zwischen Nutte und Kokain, für ihn sofort gelöst wurde….

Ob dafür Verbrechen begangen werden müssen, ob dafür Menschen sterben, ob dafür andauernd der Verbrechen gegen die Menschlichkeit stattfinden….

Also das interessiert ja keinen Menschen, am allerwenigsten dann die Politiker und die Medien!

Denn es gibt ja das Eitelkeitsproblem eines Bingo-Bongo Clown!

Da kann man ja die kranken Kinder dann verrecken lassen….

Davon steht dann nichts am nächsten Tag in der Zeitung….

Und dem Tourismusminister oder dem Regierungschef im Hinterhof Europas, also da geht es dann ja nur noch um das Eitelkeitsproblem des Bingo-Bongo Clown….

Diese sind namentlich die identischen Seifenblasen, wie jene Bingo-Bongo Clowns….

100% Oberfläche und null Tiefe, null Intelligenz, null Empathie und null Inhalt.

Denn da könnten ja hundert italienische Scifezze dann beleidigt sein….

Und was ist dagegen ein paar kranke Kinder verrecken zu lassen….

Wenn hundert italienische Scifezze beleidigt sein könnten?

Ja wenn am nächsten Tag in der Zeitung steht, dass ein Bingo-Bongo Clown ein Eitelkeitsproblem hat….

Und ob da nicht sogleich alle Huren des Faschismus, von den Italienerinnen bis zu den weiblichen Bewohnerinnen des Hinterhof Europas sofort ihre Hühnerschenkel öffnen, damit auch die Dummheit, die Brutalität und die Grausamkeit, ob jedem menschlichen Aspekt obsiegen.

Denn es gibt ja ein Eitelkeitsproblem eines restlos verblödeten Bingo-Bongo Clowns!

Mindestens so blöd wie das Volk, aber dann wohl genau so verblödet!

Und ist es nicht solchermaßen….

Also wenn man kein Bingo-Bongo Fan ist und auch so etwas wie einen nachweisbaren Intelligenzquozienten hat, also das bedeutet nicht automatisch dass man homosexuell ist.

Oder da der italienischen Scifezze ihr Leben ganz und gar auf das kulturlose Bingo-Bongo reduzieren.

Das bedeutet nicht, das alle Menschen es ihnen gleichtun müssen und auf jede Kultur und Intelligenz gleich gänzlich zu verzichten.

Und wenn die Frauen alle ihre Nase rümpfen, dann bedeutet dass nicht, dass man irgendetwas von irgendetwas verstanden hat und schon bemerkt, welch negativen globalen Input man damit ausgelöst hat.

Und natürlich sind jene hochnäsigen Huren des Faschismus im Recht!

Es geht ja um ein Eitelkeitsproblem eines Bingo-Bongo Clown!

Was ist dagegen schon Mord, Mordversuch, das andauernde Drohen mit Mord und Folter!

Was ist dagegen schon kranke Kinder verrecken zu lassen….

Wenn es dafür einen positiven Medienbericht über den Tourismusminister dann gibt.

Einer Seifenblase auf etwas Hure ohne Herz!

Denn wenn hundert italienische Scifezze beleidigt dann sind….

Oder der Regierungschef des Hinterhof im europäischen Detroit namens Rom sich eine der billigen Huren der Vorgängerregierung zum Beischlaf aussuchen kann….

Da es ja um ein Eitelkeitsproblem eines Bingo-Bongo Clown geht und nicht etwa um der andauernden Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Denn Hauptsache die widerlichsten Bestien und Monster triumphieren….

Und das wird genau durch diese Medienberichterstattung erreicht; dieser auf Bullshit reduzierten Seifenblasen-Medienwelt!

Wo ein Eitelkeitsproblem eines Bingo Bongo Clown nicht wichtiger ist, als der andauernden Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Denn da gibt es nur das Eitelkeitsproblem eines an Dummheit ja kaum zu übertreffenden Bingo-Bongo Clown!

Und genau auch wegen jener Seifenblasen-Bullshit-Medienwelt kommen auch diese politischen und wirtschaftlichen Monster auch mit einem jeden ihrer Verbrechen davon.

Denn es geht ja nur um das Eitelkeitsproblem eines Bingo-Bongo Clown!

Fehlt etwa eine Hure des Faschismus im Harem des Bingo-Bongo Zirkus!

Ja da rackert sich dann aber das gesamte wirtschaftliche und politische Establishment eines Hinterhof Europas dann zu Tode….

Damit auch die fehlende Hure des Faschismus in den Bingo-Bongo Zirkus gelangt!

Damit auch jedes depperte Schaf und jedes depperte Huhn auch weiß….

Dorthin gehöre ich, dort ist mein Platz im Bingo-Bongo Zirkus!

Um der faulsten Banane zu zu jubeln….

Als ein Trottelvolk ohne jede Ehre oder Würde!

Damit die Huren des Faschismus auch wissen, wenn sie zu lieben dann haben….

Als ein Trottelvolk ohne jede Ehre oder Würde!

Schneidet man halt die Kehlen durch und wenn man genug Kehlen durchgeschnitten hat.

Dann schneidet man dann einfachheitshalber die Ohren dann ab.

Sind ja alle poveracci und heiterlan der Knetmasse dieser politischen und wirtschaftlichen Monster jenseits jeder Beschreibungsmöglichkeit….

Wie viele Gesetze gebrochen werden…..

Jahrelang….

Wie viele Unschuldige draufgehen….

Ist ja egal….

Es kommt ja der positive Medienbericht über das gelöste Eitelkeitsproblem eines Bingo-Bongo Clown.

Da glänzt dann der Tourismusminister und der Regierungschef.

Als die Deppen vom Dienst.

Und die Welt ist wieder in Ordnung.

Die Hühner und Schafe lesen die Zeitung.

Was für tolle Politiker man doch hat.

Haben ja das Eitelkeitsproblem des Bingo-Bongo Clowns gelöst!

Komplexität? Fehlanzeige

Intelligenz? Fehlanzeige

Gewissen? Fehlanzeige

Ehre? Fehlanzeige

….. ….. …..

Und welche Menschenrechte überhaupt oder welche Gesetze oder welches menschliche Verhalten?

Bei dieser endlosen Ansammlung an Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Noch irgendetwas irgendjemand irgendwann irgendetwas von Menschenrechten zu erzählen….

In Italien oder im Hinterhof Europas?

Ach ja…..

Es geht ja nicht um Gesetze, um Menschenrechte, um Verbrechen gegen die Menschlichkeit….

Denn es geht diesen poveracci und heiterlan dann ja eh nur darum, die Eitelkeitsprobleme nicht nur der Bingo-Bongo Clowns zu lösen, denn auch der wirtschaftlichen und politischen Monster!

Um das geht es….

Dieser Seifenblasen-Bullshit-Medien-Welt.

Anmerkungen/Links:
*1
http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1573485/14-Milliarden-Euro-Verlust_UniCredit-streicht-8500-Jobs?direct=1573428&_vl_backlink=/home/index.do&selChannel=107

z.ü.

Januar 22, 2014

(z.ü.)

Im deutschen Zeitungswald erschien vergangene Woche ein Artikel (welchen ich zur Zeit offline, nicht mehr finden konnte); welcher den Aufstieg der USA zum größten Energieproduzenten weltweit beinhaltete.

Im Sommer 2013 hat die USA dabei sowohl Russland, als auch Saudi Arabien, als größter weltweiter Energieproduzent, mit täglich geförderten 22 Millionen Fass Öl, Erdgas und ähnlichen Energieträgern, abgelöst.

Damit verwirklichen die USA einen altgehegten Traum, geträumt seit Nixon´s Ölkrise 1973, endlich die chronische Abhängigkeit vom Erdöl, aus dem persischen/saudischen/emiratischen Golf zu verringern, was der vielfältigen Auswirkungen auf die globale Wirtschaftswelt haben wird.

Auffallend an jenem Artikel war dann die Tatsache, dass als Schlussfolgerung, jenes Aufstieg der USA, zum größten Energieproduzenten weltweit, die zynische Bemerkung fiel, dass nunmehr, die Abhängigkeit vom Öl aus dem … Golf verringert, es zukünftlich wohl von Seiten der USA, weniger militärische Interventionen, zur Verbreitung der Menschenrechte und der Demokratie, wohl nicht nur im persischen/saudischen Golf, dann geben würde.

Einhergehend damit hat bereits eine Entfremdung der jahrzehntelangen Verbündeten Saudi Arabien und den USA stattgefunden; z.B. folgendem Artikel festgehalten:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/saudi-arabien-und-amerika-entfremdung-zweier-verbuendeter-12640570.html

Wobei jene heutige Energiepolitik der USA, seinen Ursprung, in der expansiven Ausweitung der Energie-Förderpolitik im Inland, nicht beim nunmehrigen Präsidenten der USA zu finden ist; dem Barack Obama, denn jener Erfolg, als nunmehr größter Energieproduzent weltweit, fruchtet noch auf Initiativen seines Amtsvorgängers; dem George W. Bush Junior.

Fest zu halten gilt es die Tatsache, dass wohl bis vor 5 Jahren kein solcher Artikel im deutschen Zeitungswald erschienen wäre, womöglich nicht einmal vor der Snowden-Affäre; dass offen ausgeschrieben wurde, was ohnehin dann einem jeden klar sein sollte…

Es wird also, als „gute“ Nachricht für die arabische Golfregion, weniger militärische Interventionen für vordergründig Demokratie und Menschenrechte und hintergründig, um den Zugang und den Transport der dort sich befindlichen riesigen Energiereserven zu sichern, ebendort zukünftlich geben (was aber gleichzeitig bedeutet, dass ebendort alle aufrüsten bzw. bereits massiv aufrüsten).

Was allem Anschein nach eine gute Nachricht ist, aber bei näheren Hinsehen dann doch nicht so hell glänzt, wie es der nach Frieden und Eierkuchen scheinende Eindruck erweckt.

Die USA haben nämlich nach dem 2.Weltkrieg, unter dem Generalwort „Der Westen“ zusammengefasst, nicht nur eine großartige Nation aufgebaut; die Fundamente der Moderne, zu sicheren Ankern einer notorisch unstabilen Welt gemacht; denn dabei, um ihre globale Vormachtstellung ab zu sichern; nicht nur ein militärisch dominiertes Imperium geformt (nicht nur mit militärischen Stützpunkten auf allen Kontinenten in mannigfaltiger Anzahl; denn auch die völlige Überlegenheit in praktisch einem jeden militärisch relevanten Aspekt); denn auch ein globales System.

Dies bedeutet, dass die USA nach ihrem Sieg im 2.Weltkrieg, im Kampf mit dem konkurrierenden System des Sozialismus/Kommunismus, nicht nur überall ein globales System für ihre Interessen installiert haben; denn jenes globale System formulierte sich dann vor allem gesellschaftlich, kulturell und last but not least wirtschaftlich, in allem möglichen, wie unmöglichen Facetten sich aus.

Die Sicherheitsarchitektur der Welt; die gesellschaftlichen und kulturellen Ausprägungen (geprägt von einem libertären Individualismus mit seinen Sonnen- und Schattenseiten) auf diesen Planeten (Hollywood, Silicon Valley undsoweiter:-); aber dann vor allem die wirtschaftliche Architektur der Welt der vergangenen 50 Jahre entworfen zu haben und für jene dann auch, als Nr. 1 in dieser Welt (zumindest bis zu diesem Jahr) Sorge für deren Fortbestand, deren Stabilität, also diesbezüglich die Verantwortung und Entscheidungsgewalt getragen zu haben.

Wirtschaftlich bedeutet dies, dass die chronische Erdölabhängigkeit des Westen, vom Erdöl aus dem Golf; dass die entfesselten Finanzmärkte; dass die Immobilienblasen, dass die Zinssätze der Banken, dass das moderne Finanz- und Wirtschaftswesen, grundsätzlich auf us-amerikanischen Inputs, seit dem Ende des 2.Weltkrieg, basiert.

Die USA als Nr. 1 auf diesen Planeten (bis 2013) haben also, als einzig verbliebene Supermacht, 1991 nach dem Zusammenbruch des WarschauerPakt zum Beispiel, dieses globale System perfektioniert und ihre politische, wirtschaftliche und geheimdienstliche Macht dabei, noch einmal, um ein Vielfaches ausgebaut und globaler positioniert.

Und ob jenem globalen System Made in USA kann man unterschiedlicher Meinung sein; wobei zweifelsohne die positiven Aspekte überwiegen, auch wenn es Verwerfungen, Extreme und viel Reibfläche, ob jener wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Ausrichtung dann gab und gibt.

Das etwas größere Problem dabei, ist die Tatsache, zum Ausgangspunkt zurückkehrend, wenn da im deutschen Blätterwald solch ein zynischer Unterton nunmehr enthalten ist und man dies in Europa grundsätzlich positiv ersieht (einem Europa, dass ja noch viel mehr als eine USA vom Erdöl aus jener instabilen Weltregion abhängig waren und sind).

Ja die Frage, welche man sich stellen sollte, ist die Tatsache, ob dies dann wirklich so positiv dann war und ist….also weniger Militärinterventionen…..für …..man weiß ja was….

Denn jener neue angeschlagene Ton; natürlich positiv dahingehend, dass nicht mehr alles so unterwürfig und devot von den Deutschen gegenüber den US-Amerikanern dann abläuft, zeigt doch auch etwas gänzlich anderes;

Namentlich, dass das Imperium; die Vormachtstellung in allen Bereichen; dass dieses globale System, welches die USA, seit dem 2. Weltkrieg global installiert hatten (auch dahingehend Abhängigkeiten von Staaten gegenüber den USA gefördert zu haben), jenes erodiert…..

Man kann sich den nächsten Jahrzehnten, nicht nur jenes militärisch dominierende globale Imperium, wie bei allen Imperien der zurückliegenden Jahrhunderte, nicht mehr länger finanziell leisten (auch ob der klassischen Überdehnung), fokusiert sich zunehmend, noch mehr als bisher, ausschließlich auf die eigene Interessenlage und hat einen aktuellen US-Präsidenten, welcher bei jeder sich bietenden Gelegenheit, den Rückzug der USA als führende Weltmacht betont (z.B. nicht mehr Weltpolizist spielen zu wollen oder die zunehmende Konzentration der politischen Kräfte auf inner-us-amerikanische Problemfelder)….Europa, welches sich selbst überlassen wird und die gleichzeitige neue geostrategische Ausrichtung, hin zum prosperierenden Super-Markt der Zukunft namens Asien.

Es liegt also dieser veränderte Tonfall im deutschen Zeitungswald, womöglich nicht nur an dem NSA-Skandal, welcher doch eigentlich ein Kampf zwischen staatlichen und journalistischen Vorstellungen dann ist (das Volk ist anscheinend ja eh zu blöd); wo es um die totale Überwachung dann geht; dem „orwellschen Alptraum“ für alle (und dass auch nicht erst seit gestern und als postiver Randaspekt; wenigstens in jenem Punkt, bin ich dann nicht mehr allein auf diesen Planeten) denn dass liegt an der neuen Rolle der USA im 21. Jahrhundert (passend beschrieben, als Wandlung vom CEO der Welt, zu einem der zahlreichen Shareholder; in der gleichen Reihe, wie ein China, ein Indien, ein Europa, ein Brasilien, ein Russland,….)….

Also dieses globale System der USA erodiert, hat noch max. 20-50 Jahre weltweite Dominanz auf rasch abfallendem Level.

Das etwas größere Problem dabei, wiederrum, stellt folgende Tatsache dar:

Es gibt nur jenes eine globale System.

Wirtschaftlich, gesellschaftlich, kulturell….

Ob die Goldmann-Brothers jetzt alle abzocken oder die Muppets auf dem Broadway tanzen….ob die Tanker im Golf von Aden unter schwarzer Flagge mit Totenkreuz fahren….ob in Afrika wieder einmal Zehntausende verhungern und in Indien, an deren Westküste das größte Slum aller Zeiten sich entwickelt….

Dass sind alles nur Verfehlungen, Extreme, welche das globale System dann immer wieder eingependelt hatte, aber nunmehr womöglich auch nicht mehr….

Wobei jenes globale System aus unterschiedlichen Interessen, zumeist nationalistischen Interessen, von einer Reihe von Ländern massiv untergraben wird; nicht nur China, als wohl bezüglich Kragenweite bald gleich großer strategischer Gegner oder den BRICS-Staaten….

Aber das etwas größere Problem ist die Tatsache, dass kein Staat auf diesen Planeten, kein Russland, kein Brasilien, kein China, kein Indien, dass diese bisher noch keine Alternative aufgebaut  haben; denn dass es nur jenes globale System dann gibt.

Jenes der vielgescholtenen USA, welches doch den Wohlstand des Westen nach dem 2.Weltkrieg erst ermöglicht hatte….und nunmehr hat man eine global prosperierende Mittelklasse….mit der Betonung auf global….was in Europa man womöglich schon bemerkt hat, dass man das zukünftige Mittelalter dann ist, in partiellen Teilen bereits heute, wie z.b. Tirol oder einem Italien; diesen poststaatlichen Staaten ohne einen funktionierenden Staat oder einer funktionierenden Gesellschaftsordnung, denn dann nur die Barbarei.

Also jenes global installierte System der USA, welches den letzten Jahren zunehmend durch extreme Verwerfungen (z.B. dem Finanzsektor) aufgefallen ist, was ein unübersehbares Zeichen des Niedergang dann is; jenes erodiert sehr schnell….

Und es gibt im Moment keine Alternative….

Die Chinesen sind zwar nunmehr eine wirtschaftliche Superpower, haben aber noch kein globales System und bevor die Chinesen da mit den Vietnamen oder Japanern oder Tawainesen um drei Mikro-Inseln streiten (wohl jeweils, um von innenpolitischen Problemen dann ab zu lenken), sollten die Chinesen doch ein globales System aufbauen (ok, machen die Chinesen bereits, der Hafen Piräus in Griechenland, die chinesische Infrastruktur in Afrika; die Investitionen in Pakistan und Venezuela; aber die Chinesen sind da etwas spät dran, da sollten diese massiv schnell aufholen, ansonsten bricht diesen noch der Boden unter ihrer Wirtschaft ihnen hinweg)….

Das globale System der USA funktioniert natürlich zur Zeit noch; in Asien, über Japan und Südkorea; in Europa und Teilen Amerikas, aber wie bereits geschrieben; ein Russland mit all seinen Bodenschätzen; Saudi Arabien mit all seinem Erdöl; Südafrika mit all seinen Diamanten; China mit seinen „Seltenen Erden“, Brasilien mit seinen Rohstoffen; die kommenden Aufsteiger, wie Indonesien; also die hängen im Moment, auch wenn diese zum Teil gegenteilig handeln, die hängen alle in dem von den USA errichteten globalen wirtschaftlichen System zum Beispiel.

Die sind zum Großteil militärisch von den USA abhängig; finanziell mittlerweile etwas weniger…..:-)

Also man kann jene Entwicklung natürlich auch positiv sehen; regionale Power übernehmen regionale Verantwortung; es muss ja nicht immer so enden wie in Syrien….:-(….

Die Welt wird multipolarer, hinweg vom us-amerikanischen unipolar….

Aber natürlich wird dass nicht reibungslos abgehen, denn sich dabei gewaltige Reibungskräfte entfalten….allein in Asien….ja servus….

Wobei nur so nebenbei gemerkt, die sehr gravierende Ungleichheit in den USA bezüglich der Verteilung des materiellen Vermögen; dass war ebendort schon immer solchermaßen, von den Siedlungsvätern bis zum heutigen Tag….dass ist nichts Neues und hat auch nichts mit dem Niedergang jenes globalen System Made in USA zu tun….

Wobei, wenn die USA nicht mehr einspringen, für die Europäer schon sowieso nicht mehr; die ja nicht einmal in ihrem Hinterhof die minimalste Verantwortung übernehmen können, denn Ebenjenen gleich den Bestien überlassen….also das wird nicht überall zu erfreulichen Entwicklungen dann führen, wie womöglich in der Golfregion, wo nunmehr keine militärischen Interventionen mehr drohen, aber dafür rüstet sich Saudi Arabien und auf der anderen Seite der Iran gegenseitig in die militärische Eskalation (wobei die Saudis, wie bereits letztes Jahr einmal geschrieben….also die Saudis haben anscheinend die Bombe…..die Iraner nicht….wer immer es auch verstehen könnte)….

Also die USA werden ihre militärische Präsenz in der Golfregion, nunmehr, da zwischen Saudi Arabien und den USA der Honeymoon vorbei ist, abbauen….

Oder besser formuliert….wer sichert die globalen Handelswege….die globalen Handelsrouten….China mit ihrem Flugzeugträger….:-)….oder die Engländer vor der Küste Gibraltars….:-)….oder die Deutschen mit ihrer Entwicklungshilfe….:-)….

Und man kann nur hoffen, dass da nicht nur die lokalen Warlords dann übrig bleiben….die jeweiligen Milizen; zum Beispiel das Beispiel von Nairobi….

Die Terrorattacke im vergangenen Monat mit 60 Toten….ausgeführt durch die Milizen aus dem nahen Somalia….
Und die Wahrheit, über die 30 Warlords mit ihren jeweiligen Milizen in Nairobi, welche die Stadt kontrollieren….darüber hat keiner geschrieben…..dass da 30 andere Warlords mit ihren Privatarmeen diese Millionenstadt kontrollieren….

Und solche, von lokalen Warlords kontrollierten Millionen-Moloche/Städte, werden immer mehr und nicht weniger oder glaubt eine/r auf diesen Planeten, dass es einer Stadt wie Karachi oder Chittagong, dass es da groß anders läuft….

Also es bleiben die lokalen Warlords übrig….also übersetzt in das NeuHochDeutsch….eine unübersichtliche, multipolare, zersplitterte Welt der wechselnden Allianzen und der jeweilig neu gesetzten Vorteile….

Wobei man anscheinend bestimmte Teile; also geographische Landstriche; bestimmte Bevölkerungssegmente bereits aufgegeben hat und diese den Barbaren überlassen hat….der Gesetzlosigkeit, der Brutalität…..also solche Landstriche wie Somalia, Lybien oder Tirol….

Da entscheiden dann, sobald dieses globale System der USA nicht mehr funktioniert….also dass ist dann auch nicht gerade das Gelbe vom Ei….in Tirol die Bestien….in Somalia die Piraten….in Nairobi die Warlords, in Syrien die Wahnsinnigen, in Saudi Arabien die Fanatiker….

Also ob dass dann besser ist….einmal als offene Frage dahingestellt lassen…

Nur soviel dazu, auf keinen Fall den italienischen Cretini oder den tirolerischen Bestien, da irgendetwas am globalen System herum schrauben lassen; denn dann kann man diesen Planeten dann auch gleich aufgeben….gänzlich und ganz….und als Menschheit sich einen anderen Planeten in diesem Universum dann suchen….denn dann herrscht nur noch das Bestialische.

Aber bevor ich mich in den Aspekt verliere….

Was an jenem Artikel auch aufgefallen ist; die Tatsache, dass mit der zynischen Anmerkung des Autor jenes Artikel, über die USA, als neuen Weltmeister bei der Energieförderung, also der Verbreitung der Demokratie, um die Energieversorgung sicher zu stellen.

Also dass entspricht dann doch der Wahrheit am ehesten und darüber sollte man übrigens auch öfters schreiben….über die Wahrheit und nicht nur den allzeitigen Bullshit vorgesetzt bekommen….

Zum Beispiel die Wahrheit über die Schweiz….

Die sind mit dem Blut-/Schwarz-/Folter-/; also die sind mit dem dreckigsten Geld auf dieser Welt zum saubersten Ort auf diesen Planeten geworden….dass sollte man nie vergessen, dass jene, welche materiell am reichsten sind, zumeist dann über das allermeiste dreckigste Geld auf diesen Planeten dann verfügen….aber genau, Geld stinkt nicht, so wie die Tiroler dann wohl….

Oder wenn man an deren östlichen Nachbarn denkt; den Österreichern; also da käme man doch nie auf den Gedanken, dass in solch einem doch eher autoritären Staat, also es würde niemals jemals auf den Gedanken kommen, dass Österreich in Europa das Korruptionsparadies schlechthin ist; dass es gleichzeitig sehr wenig Rechtssicherheit dann gibt; was übrigens ein großes verleugnetes Problem in Österreich dann ist; dass bei beinahe jedem Rechtsstreit zwischen inländischen und ausländischen Investoren….also da gewinnen in Österreich immer die inländischen Investoren….dass färbt dann etwas ab…zum Beispiel auf die Wiener Börse….und wer hätte dass jemals über solch einen autoritären Staat gedacht, aber noch ein Beispiel aus jenem Staat….

Die Geschichte mit der Meinl-Bank….also da wurden die Kleinanleger klassisch abgezockt….um mehr als 100 Millionen Euro und dass war letzten Endes, juristisch aufgearbeitet, alles legal….was da der Meinl-Erbe abgezockt hat, wo sehr viele Kleinanleger ihr privates Vermögen, so übrigens, dabei verloren hatten…..straf- und zivilrechtlich alles legal (und übrigens; anscheinend ist ja alles legal, was der so macht; da sollte man womöglich als Staatsanwaltschaft einmal beginnen etwas tiefer zu graben und nicht nur das österreichische „Teppich darüber“ und schon ist alles in bester Ordnung:-(.

Was es aber irgendwie dann nicht besser macht, dass man moralisch, ethisch und menschlich auf dem untersten aller vorstellbaren Niveaus dann finanziell operiert….sein Geld mit der billigen Abzocke macht….unwürdig kann man diesbezüglich ja nicht schreiben, denn da hat ja niemand bei der Meinl-Bank jemals von dem Begriff Würde oder Ehre gehört, denn dass sind ganz, ganz, ganz billige Taschendiebe auf Straßenräuberlevel.

Aber für den österreichischen Staat alles in Ordnung, notorisch autoritär auf der Seite der Superreichen.

Wer aufmotzt, bekommt es dann mit der Fekter zu tun (und was die für eine Unterstützung dann hat….ja Mahlzeit; die Zeitungsenten-Invasion dann wohl und da hat man als oberösterreichische Industrie all diese Werbemillionen wieder einmal völlig umsonst ausgegeben….however).

Und das ist dann ja nicht einmal das eigentliche Problem mit der Meinl-Bank; also diese Abzocke der Kleinanleger (die werden AD übrigens genannt; A für alt und D für dämlich).

Und dass dann auch noch legal ist; die kleinen Leute zu bestehlen (sollte man einmal das Gegenteil versuchen, dann hacken sie einem, nicht in Saudi Arabien, denn in Österreich die Hände ab, wenn sie einen nicht gleich umlegen).

Denn das eigentliche Problem, stellt die Frage dar, warum all diese Kleinanleger denn bei solch einer Bank ihr Geld angelegt haben und da kommt man dann zur Propagandaluftnummer Nr. 1 ebendort.

Diese Kleinanleger haben namentlich ihr Geld ebendort „angelegt“, da ebendort der Nulldefizit-Ex-Finanzminister-Kasperle Grasser sein Gesicht und seinen „guten Namen“ hergegeben hatte; für jene Bank (also den guten Namen sollte man dann doch streichen).

Damit man mit dem Gesicht des ehemaligen Finanzminister die Kleinanleger abzocken kann und dem ehemaligen Finanzminister dafür dann 4 Millionen Euro Anteil an der Beute gegeben hat (beinahe schon tirolerisch; diese morallose, intelligenzlose, gewissensfreie und entmenschlichte Geld-Fressen).

Also ein Bankraub ohne Gewalt und dass was die da abgezogen haben….dass bleibt identisch….

Und dann wundert sich der Grasser dass in Wien´s besseren Kreisen, trotz der Angeheirateten, niemand mehr mit ihm etwas zu tun haben möchte….ja wenn wundert´s….

Aber immerhin bleibt ihm noch Tirol als Ferien-/Flucht- und Angeheirateten-Domizil….

Da fragt niemand, denn da geht es dann ohnehin nur um das Geld-Fressen und ein Haufen Scheixxxx ohne Ehre und Würde zu sein!

Also dass ist zum Beispiel die Wahrheit über die Abzockerei bei der Meinl-Bank in Österreich.

Und welches Ministerpersonal man da in Österreich aus welchem Kasperle-Theater auch immer, woher auch immer und womöglich bei den Leichen in Keller einige von denen umsortieren; damit nicht am Ende diesem Ministerpersonal der Teppich auf dem Himmel dann wohl fällt.

Aber diese Woche auch gelesen; folgenden Artikel:

http://www.spiegel.de/spiegel/kulturspiegel/d-117763264.html

Als der General Suharto in den 60-er Jahren (in Indonesien) des vergangenen Jahrhundert sich an die Macht geputscht hatte; also seine militärischen rechtsextremen Paramilitärs, die üblichen Verdächtigen sozusagen; also die hatten damals, innerhalb kürzester Zeit, eine Million vermeintliche Kommunisten und Gewerkschafter (samt dem weiblichen, kindlichen Anhang) massakriert.

Und in der Dokumentation „The Act of Killing“ wird das Leben jener Massenmörder gezeigt, die damals der Jugendlichen, heute in Wohlstand und höchsten Ansehen in Indonesien ihr Leben verbringen.

Der Massenmörder, welche dann in jener Dokumentation, man wagt es ja kaum zu glauben, dann  jene damaligen Morde, für ebenjene Dokumentation, stolz nachahmen….

Und das etwas größere Problem dieses Mal, stellt die Tatsache dar, also die vermeintlichen Kommunisten und die vermeintlichen Gewerkschaftsführer, damals in Indonesien; nach dem Militärputsch; dass waren dann vor allem der Chinesen….

Also in erster Linie wurden dabei die Chinesen in Indonesien massakriert….nicht einer….:-(

Und um sich dass vor zu stellen, braucht man nur an Ost-Timor denken und wie viele Menschen dort niedergemacht worden waren….

Aber diese Massenmörder waren ihr gesamtes Leben lang, für die Indonesier der Helden….nicht da sie etwas Bahnbrechendes entdeckt oder etwas am Leben der Menschen verbessert haben; nö; denn da diese eine Million Menschen abgeschlachtet hatten…..Details spare ich mir, es sind bekanntlich die Üblichen….die widerlichsten Details dann wohl….

Und bei jenem Massaker ging es nur zweitrangig gegen die Kommunisten (deren Einfluß in Indonesien mörderisch zurück zu drängen) oder gegen die Gewerksschaftsführer; ja es ging ja nicht einmal darum, alle Chinesen in Indonesien ab zu schlachten (welche unter dem Generalverdacht, der Kommunisten zu sein, abgeschlachtet wurden).

Denn da ging es darum, genau durch jenen Massenmord, die nationale Identität zu verstärken, die nationalistischen Gefühle der Indonesier; mehr Einigkeit, Geschlossenheit im Volk, um sich als eine indonesische Nation zu ersehen….

Als historisches Detail diesbezüglich festgehalten; Indonesien wurde erst 1945 unabhängig; war vorher eine holländische Kolonie, dann im 2.Weltkrieg von den Japanern besetzt und da formte sich jener Staat erst, als Suharto sich 1965 an die Macht putschte….

Den „Feind“ im Inneren zu zerstören; um geschlossener Reihen (also das Wort „geschlossener Reihen“ ist mit Sicherheit eines der hässlichsten Worte überhaupt!), ein Nationalgefühl zu entwickeln, ein Selbstbewusstsein als Nation und ob dafür 1 Million oder 3 Millionen Menschen ein gewaltsames, vorgezogenes Ende erleiden…..who cares….

Aber gerade dadurch sind diese Massenmörder, damals bis heute, in Indonesien der Helden….

Von den Frauen umschwärmt; ohne Geldsorgen, der übliche Haufen Scheixxx….

Somit ist genau dass, was ich immer behauptet habe, angefangen den Tirolern, also es ist nicht Mord, Gewalt, Folter oder zehntausende Menschen um zu bringen, das Verbrechen; denn das Verbrechen ist jenes und wird auch dahingehend definiert; was gegen den Kodex einer Gesellschaft, z.b. dem Geld-Fressen einer Gemeinschaft, verstößt.

Und um bei der Wahrheit zu bleiben…..

Bezüglich einer Gesellschaft; einer breiten Masse; einer Volksgemeinschaft; um diese politisch, gesellschaftlich zu beeinflussen; so wie z.B. durch das NegativBeispiel schlechthin….das italienische Privatfernsehen….zur totalen Verblödung veritabler Teile der Bevölkerung….

Also, um auf Makroebene ein Volk zu sedieren; eine Gesellschaft zu lenken oder einer Masse bestimmte Impulse ein zu speisen, z.b. die im Gegensatz zu mir allseits beliebten Bingo-Bongo Clowns mit ihren faulen Bananen (die aber in deren Fall natürlich nicht stinken).

Dafür ging und geht man als politische/wirtschaftliche Klasse, ob in Indonesien oder in Europa, nicht nur wortwörtlich über Leichen; denn da ist alles Mikro, die Familie, der Vater, der Sohn, die Mutter, die Tochter, völlig egal.

Das Invidium, das Talent, die Begabung ist da eigentlich nur etwas, dass man zu liquidieren oder zu beseitigen dann hat.

Konkret wollen die Menschen ja elektrischen Strom; da es ja konkret ist; wohingegen Menschenrechte ja abstrakt sind….was Erste natürlich nicht verstehen, ist die Tatsache, dass es da makroökonomische Zusammenhänge gibt….dass eine aufgeklärte, mündige Gesellschaft wirtschaftlich sehr viel besser funktioniert, als eine Ansammlung empathieloser, wie intelligenzloser Bestien….

Und nunmehr haben die Boston Red Sox, nach einer katastrophal verlaufenden Spielsaison, die World-Series gewonnen….da hat aber wieder einmal nicht der Beste, denn das Mitleid dann gewonnen….die Manipulation, die langen Bärte und die Indoktrination…..

Da erscheint mir langsam das us-amerikanische Baseball, wie die italienische Serie A….

Das Ergebnis wird nicht auf dem Spielfeld erspielt, denn in irgendwelchen Hinterzimmern von irgendwelchen Superreichen dann festgelegt.

Da braucht man auch gar nicht mehr mit Geld auf irgendetwas zu wetten, wenn es schon sowieso nicht mehr, um den Sport dann geht….

Ok, was fehlt noch….genau, die Tiroler und Italiener….

Also wenn ich mich da seit Jahren, vorher mittels der Printmedien, nunmehr digital, über einen Internetzugang, durch die globale Medienlandschaft hindurchlese….

Also dass ist ein endlose Aneinanderreihung an Wahrheiten, die immerzu doch unerträglich waren und sind….

Von einem Massaker an Unschuldigen zur nächsten Naturkatastrophe; den Unfällen, dem Leiden, eine endlose Liste von Verbrechen von Afrika bis Südamerika…..

Zum Beispiel jener Artikel…..

http://www.falter.at/falter/2013/10/15/ein-einziger-frauen-und-maedchensupermarkt/

Und dass geht die gesamte Zeit solchermaßen….Gräueltat dort, Gräueltat hier; Massaker dort, Massaker hier; nur das was da in Afrika andauernd passiert oder in Asien….und wie dass so zwischen den Menschen so abläuft, wobei ob dabei das Geld als universelles Tauschmittel, die Natur des Menschen etwas bremst; schwierige Frage….

Also man hat eine ungefähre Ahnung, wie es so abläuft auf diesen Planeten zwischen den Menschen; der kurzfristige Vorteil, ja von wegen kurzfristiger Vorteil, in den meisten Fällen, ist dass ja alles instinktgesteuert….

Aber, was ich noch festhalten wollte, ist die Tatsache, das im Posting angeführte Beispiel bezüglich Indonesien verdeutlicht dies auch sehr gut….

Die Problematik sich dann folgendermaßen ausformuliert; das europäische Musterbeispiel Tirol diesbezüglich zu erwähnen….

Also wenn jene, welche im öffentlichen/gesellschaftlichen Kontext als die „Guten“ gelten; z.B. die Behörden; wenn jene ihrer Arbeit fokusiert und reduziert, die Interessen von einigen materiell reichen Patriarchen, zu vertreten (und nicht etwa das Gesetz oder einen Rechtsstaat); dabei das Partikularinteresse einiger weniger, die Wahrheit und die Realität aller zu definieren hat und alle, wie die blödesten Schafe und Hennen aller Schafe und Hennen, dem von oben Vorgegebenen blind und taub dann folgen.

Wenn die Guten nicht etwa dem Guten hin zu arbeiten; denn nur dem Partikularinteresse einiger weniger materiell Reicher, welche politisch/wirtschaftlich/gesellschaftlich natürlich das Sagen haben….

Das Establishment dabei; also zum Beispiel jener Teil namens „die kalte Technokratenschicht“; dabei gemeinsame Sache mit den „Guten“ und den „Patriarchen“ dann machen; sich verschwören; um eine nazifaschistische Clique, wie in Tirol, aus zu formulieren; des Widerlichsten und Grausamsten….

Also das Problem stellt sich dahingehend, wenn es ein übergeordnetes Interesse gibt; in Tirol reicht dafür bekanntlich die Meinung eines Provinzminister (dann ist Volk, Rechtsstaat und jedes Gesetz passé)….dann kann passieren was auch immer….jedes noch so schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit; was im tirolerischen Reflex, dann ja andauernd noch übertrumpft und andauernd wiederholt werden muss; bis man dann dass war und ist, was die Tiroler waren und sind….der entmenschlichten Bestien….

Da kann man von keinem „gut“ oder „böse“ mehr schreiben; einem Tirol; denn nur noch von einer beispielhaften Monstrosität und Bestialität in praktisch jedem menschlich erfassbaren Bereich.

Da geht es darum, dass sobald der Impuls fällt; sobald der Anreiz geschaffen wurde; also dann ist jede Form von Zivilisation förmlich hinweg geblasen und übrig bleiben der Monster und Bestien.

Also das Beispiel Indonesien und das Beispiel Tirol verdeutlichen doch das Identische….

Sobald ein politischer Aspekt, ein gesellschaftlicher Aspekt, sobald drei Cretini drei Kupfermünzen weniger, sobald drei tirolerische Bestien ihre drei Kupermünzen in Gefahr dann sehen….

Ja dann gibt es kein „Gut“ und kein „Böse“ mehr….denn dann gibt es nur noch die schlimmste Form der Barbarei….dann gibt es nur noch eine Inflation an Grausamkeiten und Bestialitäten, welche von allen auch noch gut geheißen werden….

Und was dass über diese „Menschen“ dann aussagt; einmal auf die Tiroler bezogen; der beispiellosen Bestien ohne jede Empathie, Intelligenz oder Menschlichkeit….

Also die Kategorien „Böse“ oder „Gut“; die verfangen da ja schon gar nicht mehr; da ist man ja schon jenseits von Gut und Böse….was und wie diese dann sind….

Die Fehlanzeige

Dezember 30, 2013

Der S.B.; alias Silvio Berlusconi, welcher am zurückliegenden Sonntag seinen 77. Geburtstag gefeiert hat und damit, der politischen Klasse Italiens, ja mehr oder weniger, noch als Jungspund durchgeht; als Geiselnehmer des italienischen Staat, ebenjener das Letta-Kabinett den zurückliegenden Tagen hinweg gesprengt hat (bzw. dann ja nicht); also jener S.B. wurde Anfang August 2013 definitiv, in letzter Instanz, wegen Steuerbetrug verurteilt.

Zu vier Jahren Gefängnis und hinauszögernd, ging es den zurückliegenden Wochen, vor allem, um das Ausscheiden aus dem italienischen Senat, da Vorbestrafte dort, nach einem Monti-Gesetz, nicht mehr als Senatoren, dem Staat dann „dienen“ können; was dann zum Crash des Letta-Kabinett geführt hat (update:03.10…nunmehr ja nicht; nach Berlusconi´s Pirouette).

Abgesehen von der Tatsache, dass die Finanzakrobaten Italiens von sich gegeben haben, dass eine erneute Regierungskrise, welche nunmehr ja da ist, dem italienischen Staat kurzfristig 9 Milliarden Euro kosten werden (also 1,5 Milliarden mehr, als die dem italienischen Staat gehörenden Immobilien- und Kulturgüter, welche der Letta in New York zum Verkauf angeboten hat); einmal abgesehen von den steigenden Zinskurven bei den italienischen Staatsanleihen, man dem sehr leichten Recovery der italienischen Wirtschaft eine tonnenschwere Last sogleich, um den Hals gelegt hat und die Banken Italiens wieder einmal dahinkollabieren…..einmal abgesehen davon….

Das Nächste, nach einem Ausscheiden aus dem ital. Senat, was der S.B. dann verlieren wird, übrigens, sind seine staatlichen Ehrentitel:

Held der Arbeit; Held des Staat, Held des Volkes, wobei S.B. alles auf eine Karte setzend, auf schnelle Neuwahlen drängt; da seine Partei, ob jetzt PDL oder Forza Italia, also dass die Rechten Italiens, von der Lega Nord bis zu seiner Partei, dabei die Linken Italiens, zur Zeit, um 3-5% Prozentpunkte abgehängt haben und eine 40% für die Rechten Italiens nicht unwahrscheinlich sind bei schnellen Neuwahlen; wenn die Rechte Italiens sich nicht untereinander, so wie es die Linken Italiens am Besten können, intern zerstören.

Ebenfalls abgesehen davon, dass die Regierungskrise in Italien die Märkte weltweit geschockt hat und gleich die anderen südeuropäischen Staaten wiederum in den Abgrund mit hinunter zieht; die gesamte europäische Finanzarchitektur wieder einmal arg ins Schleudern geraten ist….however….

Die Bemühungen eines Letta und Monti nicht von außerhalb, denn von innerhalb zerstört werden, der mühsame Aufbau von Vertrauen der Märkte in Italien, ja wie weggeblasen, z.b. folgender Kommentar vom Goldmann Garzarelli:

http://www.zerohedge.com/news/2013-09-30/goldman-closes-italian-10-year-bond-long-recommendation

Die arme Zinskurve; der noch ärmere Recovery und das bitterarme 2014.

Aber wie lange jene Geiselnahme Italiens durch jenen S.B. gut gehen wird, wenn am Ende von der Geisel, finanziell und wirtschaftlich dann nichts mehr übrig ist, außer dem, durch die internationalen Märkte, durchgenagten Skelett eines poststaatlichen Staat.

Wobei einen Schritt zurück in das Frühjahr 2013 mit den andauernden Medienberichten in den europäischen Medien, über die einem so erscheinenden endlosen, an Zeit, Dauer und Anzahl, gegen jenen S.B. geführten Gerichtsprozesse, also wenn man z.b. die deutschen Mainstream-Medien und Qualitäts-Print-Medien heran nimmt und deren Medienberichterstattung über jenen S.B. und die italienische Politik.

Also nach dem 99 Artikel über jene Justizposse/farce/excesse….whatever….also da begann mir im Frühjahr 2013 ein bestimmter Aspekt richtiggehend auf die Nerven zu gehen.

Den englischen, den deutschen, den österreichischen Medien, ….

Also wie auch immer man dies bei mir noch bezeichnet….Nervenstränge….Nerven, bzw. was davon noch übrig ist…..

Also die gesamte Palette an Tages/Wochen/Monats….Zeitungen/Zeitschriften/Magazine/TV-Sender/Nachrichtensender….immerzu in deren online erschienen Artikeln, über jene endlosen Gerichtsverfahren, über den S.B., alias Silvio Berlusconi….

Und irgendwann hatte ich dann wirklich genug und zwar oft genug das Gleiche gelesen zu haben und zwar in allen Medien gleichlautend und da es einfach nicht stimmte, nicht der Wahrheit entsprach und die Realität verzerrte und schlecht recherchiert und schlecht geschrieben war, entschloss ich mich dann dazu, damals einen Leserbrief, zu einem jener Online-Artikel zu schreiben.

Dabei ging es um die andauernd vorgebrachte (falsche) Behauptung, dass der S.B.; bei einem höchstrichterlichen Urteilsspruch der allerletzten Instanz, irgendwann 20-30 Jahre nach Prozessbeginn dann wohl….

Also es wurde immerzu zum Teil reißerisch, aber niemals weglassend, die Behauptung vorgebracht, dass wenn der S.B. verurteilt würde, dann müsste dieser in das Gefängnis gehen.

Immerzu in einem jeden Artikel, von allen Online-Medien solchermaßen kolportiert, dass bei einem endgültigen Richterspruch der Silvio Berlusconi, wohl direkt an Ort und Stelle verhaftet und in ein Gefängnis dann verschleppt würde….so stand dies geschrieben und so klang es auch und genau jener Eindruck sollte dann auch beim Leser; der Leserin dann wohl entstehen….

Und dann schrieb ich online zu einem online erschienenen Artikel einen Leserbrief; objektiv, nur die Tatsachen aufzählend, mich kurz haltend, ohne subjektive Anmerkungen, dass man nunmal in Italien, wenn man das 70 Lebensjahr erreicht hat; dann einfach nicht mehr in das Gefängnis geht; nur in seltenen Ausnahmefällen, also nur bei besonders schwerer Gewaltverbrechen (was ja bei den über 70-jährigen dann hoffentlich nicht so oft dann vorkommen dürfte).

Ich schrieb also das genaue Gegenteil von all jenen erschienen Artikel, dass ein S.B. ganz, ganz sicher nicht in das Gefängnis gehen würde, denn maximal, wie in solchen juristischen Fällen vorgesehen, plus die überschrittene 70-Jahre Grenze, Sozialstunden ab zu leisten oder Hausarrest hätte.

Den Lesekommentar abgeben, wartend, dass dieser durch die Online-Redaktion frei gegeben wurde; wartete ich und wartete….

Und warte dann eigentlich schon noch auch am heutigen Tag.

Wobei ich vorher und nachher Lesekommentare, auch im gleichen Medium abgegeben habe; die weniger objektiv dann zum Teil auch waren, welche dann schon veröffentlicht wurden und die Häufigkeit, dass ein Leserbrief von mir dann nicht veröffentlicht wurde/wird, liegt bei 1 vom 99 Leserbriefen, der letzte zensurierte Leserbrief, war übrigens zum Heilbronner Polizistenmord und dem us-amerikanischen Militärgeheimdienst….da hat man sogar die Reaktionen (von einem Heilbronner) zensuriert….however….

Aber irgendwie ging es mir dann zwar nicht mehr auf die Nerven; dieses ewige darauf Beharren, dass der S.B. dann in ein Gefängnis geht, denn da hat es mich dann schon relativ aus den Socken gehaut; dass jene Information die Öffentlichkeit, die Allgemeinheit; also jene 3% der Bevölkerung, welche womöglich solch eine Zeitung/Zeitschrift/Magazin dann lesen; wohl eher 0,3% der Bevölkerung, aber dass durch alle Blattlinien, durch alle Leitmedien, immerzu dieses eine Märchen, dann trotzdem immerzu auf recht erhalten wurde, dass der S.B. bei einer endgültigen, letztinstanzlichen Urteil, in ein Gefängnis gehen würde.

Und irgendwie hat mich dass dann schon nachdenklich gestimmt, dass angefangen dem europäischen Ausland, dieses Märchen dann immerzu erzählt wurde, bis der S.B .dann wirklich und real, Anfang August 2013 verurteilt wurde und was passierte dann?

Dass was praktisch alle europäischen Zeitungen geschrieben hatten, dass der S.B. nunmehr direkt in ein Gefängnis verfrachtet wird…..nö….denn es passierte dann erst einmal gar nichts….:-)

Aber dann, nach dem Ferragosto, dem heiligsten Feiertag Italiens, dann doch kleine Fortschritte; also genau dass was ich in dem Leserbrief im Frühjahr 2013 geschrieben hatte; also zuerst einmal 3 Jahre der 4 Jahre Gefängnis durch Amnestie erlöst und das verbleibende Gefängnisjahr im Hausarrest.

Und dahingehend wollte man doch und hat auch dahingehend berichtet, dass man die Leute im naiven Glauben beließ, dass entgegen der juristischen Realität in Italien (also 70+ kein Gefängnis) die Menschen in Europa, also zumindest jene kleinste Minderheit in Europa, welche sich informationstechnisch ansatzweise informiert, glauben sollten, dass jener S.B. dann in das Gefängnis gehen würde….was er zweifelsohne im Moment nicht wird….

Und entweder bin ich der Idiot oder all diese Menschen sind die Idioten….:-)

Dass jene Information solchermaßen medial verbreitet wurde; von den Mainstream-Medien bis zu den Qualitäts-Medien; also dass spricht doch eindeutig für Absicht; dass es also politisch und medial solchermaßen inszeniert worden auch ist; dass man sich auf diesen S.B. fokusiert (die restliche politische Klasse Italiens ist ja auch nicht gerade das „Gelbe vom Ei“); dessen endlosen Gerichtsprozesse und dahingehend auch den Gerechtigkeits-Impuls, den „Jeder ist vor dem Gesetz-gleich“-Nachahmungs-Effekt einschaltete, damit der falsche Eindruck auf breiter Ebene entsteht, angefangen beim Volk, also den Schafen und Hennen, dass dieser S.B. dann auch wirklich in das Gefängnis geht.

Eigentlich ja fast schon absurd diese Medienberichterstattung mit einer surrealistischen Realitätswahrnehmung.

Falsche Impulse dahingehend setzen, dass ein jeder vor dem Gesetz gleich ist; dass auch jene oben bestraft werden, dass es Gerechtigkeit gibt, eine juristische Wahrheit….

Ja als ob sich alle Clowns auf diesen Planeten zusammengetan hätten, um einmal tragisches Theater zu spielen, welches sich dann in eine völlige Farce auflöst, die für sehr viele Italiener dann bitterer Ernst war und ist….aber die haben ja sowieso nichts zu melden….however….

Da hat man dann eigentlich nur noch eine Information, die gestreut wird, gelenkt ist, bestimmte Impulse und Reaktionen setzen soll; Anreize schaffen, als eine Information, die dann eigentlich nur noch eine glatte Oberflächeninformation ist, wobei es nebensächlich ist, wie hoch der Wahrheitsgehalt jener Information, dann war oder ist; denn es geht, zum einen, um die Fokusierung auf einen Nebenschauplatz und zweitens, um eine sehr simplifizierte, sehr vereinfachte, sehr reduzierte Realität.

Da ist die Information, nicht, wie ich diese in einem zurückliegenden Posting genannt habe, das „Gold der heutigen Zeit“; denn da ist diese Information dann eigentlich nur ein Instrument politischer und medialer Ränkelspiele; wo zusätzlich zur allzeitig und überall angebotenen Ablenkung, nicht nur mittels Brot und Spiele; eine Informationspolitik betrieben wird, welche ebenfalls die niedrigen Instinkte anspricht und dann eigentlich dann falsch indoktriniert und die falschen Anreize, mittels Lüge und Propaganda, anbietet.

Es war also gewollt, dass die europäischen Medien solchermaßen, über die endlosen Prozesse gegen den S.B. berichten; dass dieser in das Gefängnis geht, auch wenn die juristische Realität Italiens etwas anderes besagt und natürlich verkauft sich dass besser:

S.B. in Handschellen zum Beispiel  wird eher gelesen oder wenn da steht:
S.B. in Regina Coeli eingetroffen.

Aber die europäischen Medien machen mir diesbezüglich, auch wenn die Bandbreite nach wie vor sehr beeindruckend ist, schon langsam Sorgen, dass die, nicht nur in jenem Fall des S.B., eine sehr restriktive Informationspolitik betreiben, bestimmte Issues, Aspekte gänzlich weglassen, heiße Themen eigentlich sehr selten anrühren, der Politik mächtiger Interessengruppen sich beliebig blind andienen….

Also ob dass überhaupt notwendig ist; dazu einen Lesekommentar, als eine Antwort auf einen anderen Lesekommentar (in welchem es, um die Digitalisierung von Büchern ging).

Folgenden Kommentar von meiner Seite:

Oder bezüglich der noch frei zugänglichen Frankfurter Allgemeinen Zeitung….bezüglich deren Zahlen….3,8 Millionen unique visitors pro Monat, welche einmal pro Monat sich das Online-Angebot anschauen, wobei 225.000 Leser informieren sich jeden Tag in der FAZ, wobei 75.000 davon drei Artikel lesen….
Ja zu was denn digitale Firewalls, wenn von 80 Millionen Deutschen in Deutschland ganze 225.000 Menschen (das sind weniger als 0,1% der Bevölkerung) die FAZ dann lesen.

Also bei 225.000 Abbonnenten; 3,8 Millionen unique visitors, zu was man da die Information noch verstümmelt, noch nach Belieben manipuliert und je nach gewünschter Indoktrination umändert, wenn 0,1% der Bevölkerung Deutschlands online die FAZ lesen….however….

Da stehe ich schon wieder einmal, auf weiter Flur, alleine da….:-)
 

Aber noch ein anderes Beispiel, wie leicht es sich die Medien machen; wie eine Nachricht eigentlich nichtssagend und beliebig gemacht wird….

Also in den USA gab es ja um Punkt Mitternacht den government shutdown….

Die bösen, bösen Republikaner.

Also das Titelthema der Zeitungen auf dem gesamten Globus am heutigen Tag, von den us-amerikanischen, den deutschen, den englischen Zeitungen/Zeitschriften bzw. News-Online-Portalen.

Das militärische Prinzip des Shock and Awe auf die Medien übertragen.

Keine Einigung in letzter Sekunde; denn folgende Grafik aus der NYT, wie sich dass auswirkt, auf das öffentliche Leben der USA (exklusive des US-Militär, welche in letzter Sekunde, von jener Sparmaßnahme des US-Finanzministerium unter dem Lew ausgenommen wurden):

Und ok, ist für die Wirtschaft der USA nicht gerade optimal; da ist ein Artikel erschienen, mit dem doch vieldeutigen Titel „Italienische Verhältnisse in den USA“….:-)….folgender….

http://www.fr-online.de/politik/usa-haushalt-finanzen-barack-obama–italienische-verhaeltnisse–in-den-usa,1472596,24460008.html

Seitdem schreiben doch sehr viele, nein, nicht über die Gefängniszelle des S.B.; denn bezeichnen die Verhältnisse in den USA, als italienische Verhältnisse; nomen est nomen.

Aber was da die Mainstream_Medien so kolportieren; zum Teil die Wirtschaftsmedien; also da bleibt eigentlich nur noch eine Information übrig, nicht der Informationen im Plural; nur die eine Version des Immergleichen, von allen so lange platt getreten, bis es nur noch die eine Wahrheit und die eine Medieninformation dann gibt.

Aber, dass ist nicht wie es durchklingt, schwarz/weiß; denn dass ist schon etwas komplexer und komplizierter, bei näherer Betrachtung; da gibt es nicht nur den weißen Barack und die schwarzen Republikaner….die Guten gegen die Bösen….wobei die Tea Party im Abgeordnetenhaus der USA; also zur TeaParty auch einen kurzen Kommentar, bevor ich zum Thema zurückkehre.

Also zum Beispiel die TeaParty Youth und die Kremljugend, also hat man die gleichzeitig geistig kastriert; also dass kommt auf jeden Fall nicht gut rüber, da diese dressierte Parteijugend, in Radikalität auf der einen Seite des eisernen Vorhang und auf der anderen Seite diese dressierte Parteijugend in Radikalität auf der anderen Seite des eisernen Vorhang.

Wo finden die denn diese Jugendliche?

Bekommen die Geld oder werden die wie bei der österreichischen Partei ÖVP dazu gezwungen….nein, Scherz beiseite….also irgendwie wirken diese Jugendlichen doch genau dass, was diese gerade nicht sind, sehr antiquitiert, wie aus dem Zeitalter des Totalitarismus, kommen diese Jugendbewegungen einem vor.

Dass hat man womöglich dann auch nicht nötig; solche Propagandaluftnummern aus dem Zeitalter der totalitären Systeme….however….

Zum Thema zurückkehrend….

Der Speaker des Repräsentantenhaus, der Boehner und warum Letzterer ein Genie ist:

http://dannyvinik.com/2013/09/27/john-boehner-is-a-genius/

Call him irresponsible. Call him crazy. Call him reckless. Call him whatever you want, but John Boehner has been a brilliant speaker for the Republican Party and Democrats have underestimated him for far too long.

Aber, so ganz unrecht hat der Danny Vinik damit nicht; den ein Argument kommt in all den erschienen Artikeln zum US-government-shutdown dann nicht vor; dass der Boehner, wie den Jahren zuvor, mit diesem absurden Theater, um die US-Staatsschulden, einen Tanz auf dem Vulkan vollführt….aber dabei geht es, ich hab es aus einem Kommentar von einem US-Newsportal, also dabei geht es, um etwas anders, was ich noch in keinem Artikel in Europa gelesen habe.

Da geht es darum Dampf vom Schnellkochtopf ab zu lassen….

Die republikanische Basis mit einem Sieg auf dem Schlachfeld ruhig zu stellen; die Tea-Party Anhänger mit dem Santinelli (wobei Letzterer schon so einiges in seinem Gehirn an Intelligenz zumindest hat; sehr verquerte Meinung zwar, aber immerhin eine eigene Meinung, abweichend vom allgemeinen Bullshit und so etwas muss man immerzu wert schätzen….however)….einmal auf zu zeigen, dass man etwas erreicht hat; der Ted Cruz mit seiner Endlosrede und dann der Government-Shutdown.

Ich verfolge ja die us-amerikanische Innenpolitik (auf welche sich bekanntlich der Obama vor allem fokusiert) schon seit längerer Zeit so nebenbei mit; der Boehner ist dabei ein guter politischer Taktiker und mit allen Washingtoner Wassern gewaschen.

Also da geht es zuerst einmal darum, die republikanische Basis und den Tea-Party Rand ruhig zu stellen, damit man das viel, viel, viel größere Problem, jenes, welches am 17.Oktober dann ansteht; das Erreichen der Schulden_Obergrenze zum x-ten Mal erreicht und dabei geht es so nebenbei, um zwei politische Dogmas, zum einen dem Welfare Staat mit Obama-Care (was dann ja auch nicht zutrifft, aber zumindest in jene Richtung geht; dass mit Obama-Care man einem Welfare Staat dann näher ist, als dem freien Markt) und zum anderen geht es darum, dass die Republikaner keinen Welfare-Staat mit keinem Obama-Care dann wohlen.

Da treffen zwei völlig unterschiedliche politische Ausgestaltung-Vorstellungen aufeinander, die praktisch gar nichts miteinander zu tun haben und wo sehr viele Seiten behaupten, dass es zwischen Republikanern und Demokraten keinen Unterschied gibt.

Ja der einzige Unterschied ist dann die Politik.

Aber, um mich in dem Thema nicht endlos zu verlieren; also es geht anscheinend gar nicht um den heute überall auf den Titelseiten stehenden Government-Shutdown, denn es geht um den 17.Oktober, wenn die USA wieder einmal die SchuldenObergrenze erreicht haben.

Und was ich da herausgelesen habe, hat der Boehner das kleinere Übel genommen; also den heutigen Government-Shutdown, als wie die Zahlungsunfähigkeit am 17.Oktober.

Hoffe ich zumindest für die US-Amerikaner….:-)

Und davon steht natürlich niergendwo irgendetwas, von den europäischen Medien gänzlich zu schweigen….dass das etwas größere Kaliber am 17.Oktober in den USA einschlägt, gegen die Patrone, die heute abgefeuert wurde….

Und dass ist wirklich ein Problem heutiger Zeit:
Schlechte Information, seichte Informationspolitik, schlecht recherchiert, sehr oberflächig….

Also da endet man im provinziellen Rahmen, auf globaler Basis.

Also da hat man dann eine mediale Realität, welche aus folgenden Zutaten besteht:

Dem Kreuzworträtsel, die Todesanzeigen, die Kleinanzeigen, der Veranstaltungskalender; die lokalen Unfälle, einige APA; DPA; AP und Reuters-Meldungen; 1:1 abgeschrieben; dazu einige Veranstaltungstips mit Veranstaltungsbildern; die nächste Miss-Wahl und den größten Teil der Zeitung mit Sport, beinahe überall in Europa mittlerweile auf den Bingo-Bongo Zirkus dann reduziert.

Also die Fehlanzeigen fehlen dann noch; etwa die Komplexität, die Intellektualität, der Inhalt, der Tiefgang, das Sinnhafte, das Wahre und Reale….also das fehlen die Fehlanzeigen….

Ok, bei der NZZ oder einer FAZ, da findet man dann schon hin und wieder noch eine Fehlanzeige….:-)

Es geht mir also darum, sowohl beim S.B.; als auch beim Boehner darum, dass die Information heut zu tage, überall „Boulevard-Niveau“ erreicht hat, da erscheinen in einem „Der Spiegel“ der Artikel, also dass hat es früher ganz sicherlich nicht gegeben; auf unterstem Boulevard-Level.

Und ob man damit eine größere Leserschaft anzieht, wage ich doch schwer zu bezweifeln, denn das genaue Gegenteil wird der Fall sein, dass man Leser verliert.

Ein konkretes Beispiel bezüglich „Der Spiegel“.

Also da erschien ein Artikel im „Der Spiegel“ den zurückliegenden Monaten; also da ging es darum, wenn Profi/Amateur-Boxer in ihrer Freizeit sich abends vergnügen, in Bar oder Discos, dass diese dann überdurchschnittlich oft (aufgrund ihrer Berühmtheit), von anderen Personen angerempelt und zum Kampf herausgefordert werden.

Höhepunkt des Artikel; die Information von einem Kampf zwischen einem Bodybuilder und einem Boxer, welcher Letzterer zur Überraschung aller eindeutig verlor.

Also nicht einmal die „Bild-Zeitung“ bringt solch einen Bullshit….

Ok; die Nachricht vom NSA-Chef, welcher sich die Star-Trek-Brücke in seinem Hauptquartier nachbauen ließ, um die NSA-Enthüllungen subtil in das Lächerliche zu zielen (was beim Zielpublikum sicherlich funktioniert); ok, das ist dann wohl auf dem gleichen Bullshit-Level….

Wobei zwei weitere Problemfelder der modernen Medienlandschaft, im Zwiespalt zwischen Analog und Digital, zum einen die Tatsache darstellt, dass die gesamte Branche nicht nur in einer Krise sich befindet; denn immer weniger Medienverlage, den gesamten Medien-Markt monopolistisch beherschen, bzw. die Medienvielfalt sich auf die unterschiedlichen Meinungen einiger Superreicher sich reduziert, wie z.B. überall.

Das klassische Print-Modell angesichts der zunehmenden Digitalisierung zunehmend sehr unprofitabler wird und die Redaktionen dabei personell und qualitiativ ausgehöhlt werden, z.b. durch die in Deutschland sogenannte Generation Praktikum; welche von einem prekären Arbeitsverhältnis, zum nächsten prekären Arbeitsverhältnis dann, mehr oder weniger, dahinvegetieren.

Dadurch auch die Informationsqualität kontinuierlich absinkt und als zweites Problemfeld moderner Medien, die Tatsache, bedingt durch die personelle Aushöhlung und die mangelnde Provitabilität, die Nachrichtenvielfalt immer mehr nach provinzieller Einbahnstraße, denn nach nachhaltiger Information, sich ausgestaltet.

Das Korrespondenten-Netz seit Jahren stetig reduziert wird und übrig bleiben die jeweiligen drei großen Nachrichtenagenturen, mit ihren Nachrichten für alle.

Das etwas größere Problem dabei, was medial in einigen Kreisen bereits thematisiert wurde, stellt die Tatsache dar; dass wenn nunmehr z.b. in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky der Wasserturm heute vormittag umfällt und dabei drei Menschen getötet und achtundfünzig Menschen dabei verletzt werden; dann ist es bereits der Fall (in diesem und allen identischen Fällen, von Unfall zu was auch immer); dass die Nachricht in Louisville in deren Zeitung, Radio, TV-Sender natürlich das Thema des Tages ist; auf Bundesstaatsebene die Nachricht in deren Zeitung, Radio und TV-Sendern eine Nachricht ist; aber auf nationaler Ebene, von der internationalen Ebene gänzlich zu schweigen, dringt nichts durch…

Man weiß also außerhalb des US-Bundesstaat Kentucky nicht, dass ebendort in Louisville ein Wasserturm umgefallen ist, mit Toten und Verletzten unter der Bevölkerung, denn dass wird schon gar nicht mehr berichtet.

Damit, mit einer Berichterstattung, welche sich bereits solchermaßen ausformuliert, öffnet man, einer Tendenz, welche seit langem andauernd bestärkt wird, also man öffnet Tür und Tor einer sehr tendenziösen, politisch-wirtschaftlich-interessensgeleiteten Berichterstattung, wobei die Nachricht gelenkt und gesetzt wird und nicht durch Ereignisse, Vorfälle, Unfälle, ect.gesetzt wird….

Denn durch die Interessenspolitik der Eigentümer jener Zeitungen/TV-Sendern/Radio-Stationen und dabei eine mediale Realität entsteht, wo eine Mylie Cyrus und ein Justin Biber die wichtigste Nachricht dann sind; die Nebenschauplätze und somit die Information und die Nachrichten, sich auch nur noch, idem wie beim Brot und Spiele, der Ablenkung, Zerstreuung, Indoktrination und Ruhig-Stellung sich andienen….

Aber um nicht andauernd auf die Print- und Online-Medien ein zu prügeln; also da ist auch ein grosser Verfall der Informationsqualität zu beobachten, wobei der Fisch vom Kopf zu stinken beginnt….denn unten….bei den Flossen….

Also bei den Flossen, dem TV-Programm; also dass ist dann wohl nur noch für Schwachsinnige oder?

Abgesehen vom Bingo-Bongo Zirkus, alias Fußball; wobei man da womöglich schon festhalten sollte; also die Bingo-Bongo Clowns sind durchschnittlich sehr dumm und das Zielpublikum idem.

Und irgendwie schon seltsam dann doch, dass nicht alle Frauen Bingo-Bongo Fans sind.

Okay, ist für die Frauen dann wohl schon zu komplex, solch eine Bingo-Bongo Zirkus Vorstellung.

Nein, also die Flossen; wobei ich da in letzter Zeit der Artikel gelesen habe, also die bezeichnen frei heraus, das Nachmittags-, das Vormittags und zum Teil auch das Abendprogramm im Fernsehen (in Europa)….also das wird mittlerweile als Dreck bezeichnet….

Und mir ist schon klar, alles was die Menschen dümmer macht, nicht nur in Tirol, dass wird nach Kräften gefördert…..aber….

Also da fällt dann andauernd die Bezeichnung Unterschicht, da das gesamte TV-Programm dann eigentlich nur noch für die Unterschicht dann läuft, welche anscheinend partielle Anteile am Volk dann ausmachen, schätzungsweise einmal mindestens die Hälfte.

Also die Hälfte der Bevölkerung ist geistige Unterschicht; dass geht auch weit in die materiellen Oberschichten hinein.

Schreibe ich einmal von 3/4 geistiger Unterschicht, in Tirol dann wohl 99%.

Wobei einige Intellektuelle; also die größten Feinde des Volk dann wohl; wenn man ja einen intelligenten Menschen hat, dann versuchen ja alle Idioten/innen diesen zu zerstören; mit unterschiedlichen Erfolg, bei mir dann wohl eher nicht, auch wenn es zum Gegenteil hin erscheint; aber dass ist dann Tiroler/innen dann leider nicht so, wie es erscheint.

Aber diese Intellektuelle warnen vor einer Rückkehr in das Mittelalter, mit einer sehr kleinen, alles bestimmenden Schicht und das Volk auf Brot und Spiele-Basis.

Und warum warnen diese Intellektuellen denn, denn das ist ja anscheinend, in Tirol sowieso, genau dass, was das Volk dann womöglich doch möchte.

Also es weiß niemand, wie der deutsche Innenminister heißt; es weiß niemand wie der italienische Innenminister heißt….also ich habe dass die Leute, über den Sommer, wieder einmal gefragt….also dass weiß niemand….von den Frauen sowieso….

Also warum warnt man denn da vor dem Mittelalter….

Am Ende sind es ja doch nur versprengte Einzelne, die überhaupt anscheinend eine entfernte Ahnung haben und überhaupt die Fähigkeit haben, zu verstehen, was überhaupt abläuft.

Die stellt man dann als erstes kalt, so wie mich, nur dadurch, dass man mich kalt gestellt hat, man sich dann selbst, als Tiroler/Italiener global kalt gestellt hat, aber da greift wieder das andere Problem, dass jene, welche mich kalt gestellt haben, nicht über die Fähigkeit verfügen, zu verstehen, dass sie sich selbst kalt gestellt haben.

Also nur einmal eine Vorstellung zu geben, wie dass bei mir so läuft:

Also ich arbeite jetzt seit einem geschlagenen Jahr nicht mehr….habe in der Zeit bahnbrechende Postings geschrieben (eher global, als lokal); jenseits von Gut und Böse, habe einen Roman geschrieben; denn ich noch überarbeiten muss (zeitlich muss ich leider alles aufschieben; zur Zeit Dauerstress!); habe einen Ortswechsel vor mir; beginne einen neuen Lebensabschnitt undsoweiter.

Aber, also ungefähr so ab dem Februar 2013 dann, war es ein jedes Mal der Fall, jetzt ohne Scheixxx; dass da am Monatsanfang sich dann immerzu die üblichen Verdächtigen einem angesichtig wurden; welche aus ihren Löchern irgendwie herausgekrochen waren und dann warteten.

Ja und auf was warteten die denn?

Ja, die warteten dann vergeblich darauf, dass ich endlich auf meine Fresse dann fliege; natürlich im übertragenen Sinn; dass ich aus der Wohnung fliege, zu meinen Eltern; dass ich getötet werde, dass ich ermordet werde, dass ich krank werde; ja womöglich auch hin zum Positiven; eine neue Frau, was aber in Tirol nach der Naserümpen-Orgie dann nichts mehr werden wird….die sind für mich gestorben….man weiß ja was….ich stinke ja nach Mensch und mittlerweile muss ich doch festhalten; für mich stinken die Frauen Tirols, angefangen den Örtlichen, dann auch; nur die stinken nach Faschismus, Dummheit, Grausamkeit und Menschenhass….

Also die sind ziemlich dumm und ziemlich naiv; haben einen Vorstellungshorizont, also dagegen waren die Steinzeitmenschen sicherlich weiter….aber mir als Beobachter fällt dass dann doch auf, wie die Leute sich zu jedem Monatsanfang dann ansammeln und einem angesichtig werden, welche darauf warten, dass ich endlich auf die Fresse fliege….im übertragenen Sinn….

Und da hat sich überhaupt nichts geändert….nullkommanull….

Schon seltsam oder?

Ok, die Negativ-Propaganda ist schlimmer geworden, hat aber immer noch das gleiche Ergebnis….jene, die diese lostreten, zahlen langfristig am allermeisten drauf….schon irgendwie lustig….aber dass verstehen die ja nicht….naja….

Also die Tiroler/innen, wenn einer nicht arbeitet; also 26 Stunden am Tag; sich nicht zu 100% assimiliert; feige und kriecherisch ist….also so einer muss doch zwangsläufig, irgendwann auf die Fresse fliegen….

Nein!?

Dann muss ich wenigstens meine Fresse halten!

Nein?! Auch nicht!

 
 

Sehr kleinlich, sehr unverschämt auch diese Leute….

Also da geht es auch, um den Irrglauben der Italiener/Tiroler, dass man es nur mit Ellebogen, Gewalt, Mord, Folter, Hurenxxx; Grausamkeit zu etwas bringen kann; nach oben hin sowieso….und in der Realität ist dann das genaue Gegenteil der Fall….

Denn wenn man freundlich ist, aufgeschlossen, versucht im Guten zu leben….also da fällt alles viel leichter; da fällt man auch schwerer durch die sozialen Klassen; auch wenn einem die Medien, die Realität jeden Tag das Gegenteil erzählt….

Gerade dadurch keinen Ellebogen, keinen Psycho-Scheixx; keine Huren-Apanage; keine Grausamkeit, keine Folter, Mord und Gewalt; keine Gewalt, keine Grausamkeit, ja nochmals, keine Grausamkeit….gerade dadurch funktioniert es doch am Besten….

Ok, genug von dem Beispiel….

Noch eine letzte Anmerkung zum S.B…..

Also was auch durchgesickert ist; den Medien….:-)….also vor dem Gesetz sind bekanntlich ja alle gleich und seltsamerweise war es in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nie solchermaßen….

Also zum Beispiel die Geschichte aus Chile….der Geheimdienstchef von Pinochet; also der hat sich am Wochenende das Leben genommen, da man diesen in ein anderes Gefängnis verlegen wollte, wobei man dabei als Information, z.b. folgender Artikel:

http://www.n-tv.de/politik/Ex-Geheimdienstchef-bringt-sich-um-article11459991.html

Also wo da die schlimmsten Schergen der Militärdiktatur Pinochets ihre Gefängnisstrafe abgesessen haben; also einmal abgesehen, dass 90% der Chilenen von solchen Lebensbedingungen nur träumen können; also ich schätze einmal, dass ein materiell sehr reiches Oberschichten-Mitglied des europäischen Establishment, in ungefähr solch einem Ort, wo jene Schergen ihre Gefängnisstrafe abgesessen haben; ihren Sommer-Urlaub dann verbringen.

Also die Schergen der Militärdiktatur Chiles in ihrem Gefängnis, vergleichbar mit einem 5-Sterne Hotel in Westeuropa….für chilenische Verhältnisse geradezu pervers…..

Dann der Nicola Cosentino in seinem 5-Sterne Ferienressort im Hausarrest und dann der S.B., wenn er denn jemals seinen Hausarrest antreten sollte, in einem 5-Sterne Ferienressort im Hausarrest.

Und vor dem Gesetz sind ja alle gleich, aber sollte man da nicht, bezüglich den Gefängnissen, falls es dann dass noch nicht gibt, auch der Sterne vergeben….um so schlimmer das begangene Verbrechen, um so höher die Sternen-Anzahl des Gefängnis….

So läuft dass doch oder etwa nicht?

Bin ja ich hier der Böse und die Monster und Bestien die Guten?

Oder etwa nicht?

Zählt ja nur das Geld-Fressen und das Zerstören von Menschenleben?!

Also dass, was die Tiroler und Italiener für das Gute dann halten.

Aber, nicht abschweifend, da sollte man doch für die Gefängnisse, idem wie bei den Hotels, der Sterne-Kategorien einführen….die schlimmsten Folterknechte natürlich 5 Sterne, die materiell Reichen natürlich 5 Sterne und die Machtlosen und Armen alle im 1-Sterne Gefängnis….

Also eh das Übliche, 99% ganz unten und 1% ganz oben….das bleibt irgendwie immerzu der gleiche Bullshit….

Und danach, um wirklich gut zu sein, nennt man es dann Gerechtigkeit!

Zu einem letzten persönlichen Aspekt….

Also ich gewinne immer mehr die Überzeugung, dass obwohl das gesamte Umfeld und die gesamte Umgebung, alles und beinahe nur noch, in monetäre Werte umrechnet…

Also um so mehr praktisch alle in Tirol nur die materiellen Werte zählen lassen, nur den monetären Wert, um so mehr hat sich in mir im Laufe des vergangenen Jahr die Überzeugung gefestigt, dass die eigentlichen Werte völlig andere sind und man dann auch eigentlich, zu den monetären Werten und den materiellen Werten auch erst findet, wenn man bei den anderen Werten bestimmte Fortschritte errreicht hat….also etwas was dann ein Großteil der tirolerischen und italienischen Bevölkerung noch vor sich hat….

Also dass man z.b. dass von mir bereits erwähnte kulturelle Kapital erringen sollte; denn dadurch überhaupt erst richtiggehend materielles Kapital akkumulieren dann kann.

Fernseher kaufen keine Fernseher könnte ich auch schreiben; Idioten bleiben Idioten und intelligente Menschen, welche kulturelles Kapital haben, die finden schon Wege, Möglichkeiten; die fallen sehr viel schwerer durch die sozialen Klassen, nicht, da diese besser mit Geld umgehen können (was die Banker ja auch nicht können:-)…..was dann ja auch nicht der Fall ist….:-)….denn da diese über ihr kulturelles Kapital, ihre Intelligenz und ihr Wissen, sich auch besser in diesem Dschungel namens Kapitalismus zurecht finden können und nicht gleich über die erste Hure herfallen.

Wie der große, überwiegende Rest.

Und dann sogleich im Kochtopf der Barbaren zu landen.

Also dass ist alles sehr relativ und mir ist schon klar, dass es einem Kaufmann um etwas anderes geht, als wie mir….dem geht es um den Umsatz, das Geschäft, den Profit, die Rendite, die Personalkosten….mir hingegen geht es um Wissen, um Intelligenz, um Kultur, um Bereicherung….

Ok, sind unterschiedliche Wege….aber es braucht nunmal selbst ein Kaufmann das kulturelle Kapital….ansonsten hat man ein Italien….also Bingo Bongo, ein Unterschichten-TV-Programm, welches man dann ja wirklich nur noch als Dreck bezeichnen kann….man hat dann einige Plastik-Titten und einige TirolerHüte…..

Und das Materielle, das Kapitalistische….also ich bin zum Beispiel der Überzeugung, wenn ich ein Gedicht handschriftlich schreibe, von mir auch eines im Zeitraum 2007/2008 entstandendes, dieses signiere und dann ist dass vollkommen wertlos….

Wo man doch für jede Hose 300 Euro heutzutage zahlt; für eine Maß 9,75 Euro und für eine Brezel auch circa gleich 10 Euro….

Und ich denke mir, in solch einem Gedicht ist so viel kulturelles Kapital, also dass wird, früher oder später; wohl eher später….:-)….also in solch einem Gedicht ist so viel kulturelles Kapital….dazu noch die handschriftliche Widmung….also ich bin überzeugt davon, dass das mehr wert ist, als jede 300 Euro, die ich sofort bekomme oder jede 100 Euro die ich sofort bekomme….

Wobei nur das „sofort“ dann zählt….der Cash Flow sozusagen…..

Aber das solch ein handsigniertes Gedicht in schreibe ich einmal 50 Jahren 5.000 Euro wert ist….

Daran denkt niemand, denn alle nur an die sofortigen 300 Euro….

500.000 Euro in 50 Jahren interessieren die Menschen nicht, wenn diese 50 Euro sofort bekommen….

Und dass die Künstler nicht einer deutschen Beamtenlaufbahn dann entsprechen….aus dem Muster und dem Raster fallen und zumeist eine Randexistenz führen mit tragischem Ende….

Also man hat eine Bullshit Welt mit Bullshit-Menschen und es zählt nur die oberste Oberfläche und das sofort, sofort, sofort….sofort so viel Geld wie möglich….

Dass bedeutet nicht dass diese Personen reich sind, denn dass diese Personen dumm sind….

Und anscheinend sind die Menschen sehr dumm und sehr selten reich….

Und ob es da nicht einen etwas größeren Zusammenhang dann gibt….

Aber genug für heute…..

Stream of sonciousness

Mai 26, 2013

Stream of consciousness

Da die Zeit bezüglich Recherche; Lesen, Sammeln und Auswerten, bezüglich Frankreich, zeitlich zu kurz war; werde ich das Posting über Frankreich am Dienstag schreiben und die angesammelten Notizen, Artikel, Bilder, ect.; ect.; ect. über das Wochenende auswerten.

Beginnen möchte ich trotzdem mit Frankreich; wo heute um 11:55, der französische AktienLeitindex; der CAC 40, die symbolische Grenze von 4.000 Punkten überschritten hat; folgendem Artikel festgehalten:

http://www.lepoint.fr/economie/la-bourse-de-paris-depasse-le-seuil-symbolique-des-4-000-points-17-05-2013-1668998_28.php

Folgendes Bild von 15:22 Uhr:

Also da ich heute kein Posting-Thema habe, schreibe ich einfach einmal drauflos….

Und beginnen möchte ich mit dem VW-Konzern; wo ich am 22. April das Posting „VW“ geschrieben habe; unter folgendem Link erreichbar:

http://www.bunker99.blogspot.it/2013/04/zuerst-einmal-meinen-herzlichen.html

Im Zuge der andauernden Recherchen bezüglich dem VW-Konzern, habe ich mir vor jenem Posting, die vierteilige „Spiegel-Dokumentation“ Die Porsche Saga -Wirtschaftskrimi und globaler Mythos angesehen und dabei habe ich ein Detail entdeckt, das dann doch erschreckend ist.

Folgendes Standbild aus jener Dokumentation, von einem Porsche-Werbeclip aus der TV-Frühzeit:

Also man muss bei jener mehrstündigen TV-Dokumentation genau hinsehen und die Dokumentation genau mitverfolgen, um jenes Standbild zu entdecken.

Und fällt irgendjemanden dabei Irgendetwas auf; wer da in einem Porsche-Werbeclip plötzlich auftaucht….nein….ja….egal….

Also da erscheint plötzlich für einen Sekundenbruchteil der Josef Wissarionowitsch Stalin.

Und was man darauf abfolgen kann, ist die Tatsache, das die Marketing- und Werbebranche, bezüglich Methoden und Konditionierung, auf die Massenpsychologie zurückgreift; da gibt es dieses üble Buch, über welches ich bereits ein Posting geschrieben habe; jenes vom Gustave Le Bon; „Psychologie der Massen“….sollte man womöglich nicht lesen; das schadet den humanen Überzeugungen….

Aber damals (in der TV-Frühzeit) konnte man so etwas noch entdecken, heute ist es bereits unsichtbar.

Und da beeinflusst man das Verhalten der Menschen; nicht nur das Konsumverhalten; denn da fernsteuert man die Menschen.

Noch ein Beispiel; da gibt es zum Beispiel den Pentagon_Werbefilm „Behind Enemy Lines“ von 2001; mit Owen Wilson und Gene Hackmann, vom Regisseur John Moore, der auch Regie beim diesjährigen 7. Teil von „Stirb langsam“ mit Bruce Willis geführt hat.

Da gibt es folgenden Screenshot:

Und dann gibt es noch das von vielerlei Seiten solchermaßen eingeschätzte beste Computer/Video-Spiel-Serie; die Grand Theft Auto Serie (mit der FallOut Serie meiner Meinung nach das beste Computer/VideoSpiel), wobei beim vierten Teil der GTA Reihe folgende Person die Hauptrolle in jenem Computer/Video-Spiel spielt:

Gibt´s zwischen den zwei Personen einen Unterschied?

Also solch einen Scheixxx findet man die gesamte Zeit….das sollte man bleiben lassen….das hat man nicht notwendig….diese miesen Methoden von Massenpsychologie….oder?

Aber was wirklich stört, ist doch zum Beispiel die Tatsache, das in einem jeden Hollywood-Streifen; einer jeden TV-Serie, ob „Game of Thrones“ oder „Hell on Wheels“ (wobei da beide TV-Serien sehr gut gelungen sind:-)….also spätestens nach 15 Minuten des Film/TV-Episode, kommt nicht der Plot, die Geschichte (die ja spätestens nach 20 Minuten schlüssig sein muss; ansonsten verliert der Zuseher das Interesse; goldenes Gebot eines jeden Film/TV-Serie).

Aber nach spätestens 15 Minuten kommt die Gesellschaftsszene….also an einem öffentlichen Ort….wobei man da von einer Manipulationswolke aus Hintergrundgeräuschen regelrecht, bezüglich Gehör, hingerichtet wird….

Das ist meiner Meinung nach massive Beeinflussung und eine Form der Manipulation, welche meiner Meinung nach, nicht notwendig ist….so wie bei der endlosen „Fast and Furious“ Serie….die Tiergeräusche als Motorenlärm….das Animalische aus dem Benzinmotor….die niedrigen Instinkte….der Iron Man….undsoweiter….

Wobei nur so nebenbei, die Tonspur sollte sauber bleiben, jene individuell zu manipulieren; damit macht man nicht nur den einzelnen Mediennutzer wahnsinnig, denn damit überschreitet man eine sehr gefährliche Grenze; da öffnet man das Tor zur Hölle; denn als Endresultat sind dann alle wahnsinnig.

Davon sollte man als italienischer Geheimdienst oder als Gestaposchweine Tirols die Finger lassen….da verbrennt man sich die ganzen Arme….

Aber bevor ich da weitere Argumente der Gegenseite liefere; also diesen wahnsinnigen Hurensöhnen; aber damit schaden diese nur sich Selbst….einem Italien, das zur Zeit wirtschaftlich förmlich ausblutet und einem Tirol, welches dem gleichen Schicksal entgegen geht….

Wobei um kurz zu schimpfen.

Wie weit ist man als ein italienischer Staat und ein Establishment Tirol bereit zu gehen, um die Eitelkeit einiger Bingo-Bongo Clowns zufrieden zu stellen?

Und die Antwort lautet seit 4 Jahren, das man diesbezüglich bereit ist, sehr, sehr weit zu gehen; jenseits jeder Gesetze; jenseits jeder Menschlichkeit, jenseits jeder Zivilisation; wo Kinder- oder Menschenleben; wo Anstand und Würde, wo Ehre und die Unversehrtheit von Menschen keinerlei Rolle spielt.

Dafür opfert man anscheinend, als ein italienischer Staat, von jeder zukünftigen wirtschaftlichen Perspektive, bis zu jedem Selbstverständnis, alles; idem wie ein tirolerisches Establishment.

Ob man da Milliarden an Euros verliert; ob alle irre werden oder sich gleich im Akkord umbringen; das spielt keine Rolle.

Denn wichtig ist anscheinend nur die Eitelkeit einiger Bingo-Bongo Clowns.

Ein unglaublicher Haufen Scheixxxe….unglaublich, was die aufführen und aufgeführt haben und da sollte man doch diesen ein jeden Jahr in diesem Jahrtausend, ein jedes Jahr in diesem Jahrtausend mit der Auszeichnung „Dreck dieser Erde“ auszeichnen…

Wobei gibt es dabei einen positiven Input?

Von einem italienischen Staatswesen oder einem Establishment Tirol?

Und die Antwort lautet Nein!

Wobei einmal einen positiven Input von mir darzulegen:

Das Gedicht „Schwarzer Frühling“ vom 05.12.2008; über den kubanischen Journalisten Ricardo Gonzales Alfonso….hier nach zu lesen:
http://bunker99.blogspot.it/2008/12/im-frhling-2003-kam-es-auf-kuba-zu.html

Zwei Jahre später durfte jener Gonzales und weitere 51 Mitglieder der „Schwarze Frühling“ Bewegung, auf eine Initiative der katholischen Kirche, nach Spanien ausreisen.

Wobei der neue Papst hat sich am gestrigen Tag, erstmals zu wirtschaftlichen Issues geäußert, folgendem lesenwerten Artikel nach zu lesen:

http://www.telegraph.co.uk/news/religion/the-pope/10061700/Pope-Francis-urges-global-leaders-to-end-tyranny-of-money.html

Dabei verlangt der neue Papst namens Franziskus, die Tyrannei des Geld zu beenden; wobei in Tirol wird er dabei wohl auf taube Ohren stoßen.

Das obige Bild, das „Bauernopfer der FED“; über diesen ist in der NYT folgender Artikel erschienen:

http://www.nytimes.com/2013/05/05/magazine/robert-diamonds-next-life.html?smid=tw-share&_r=1&

Und bis man solch einen Artikel gelesen hat; ist das Jahr 2013 ja eh schon wieder zu Ende; das ist ja beinahe schon ein Romanfragment jener Artikel.

Aber mit jener ersten Wortmeldung des Papstes zur globalen Geldpolitik; erschien im englischen „The Guardian“ ein interessanter Artikel….Folgender:

http://www.guardian.co.uk/society/2013/may/15/recessions-hurt-but-austerity-kills

Die Rezession schmerzt, aber die Austerität killt….

Also gut, das die Wissenschaftler in Stanford, aus ihrem Elfenbeinturm heraus, etwas bemerkt haben, was einem jeden Menschen in Südeuropa völlig offensichtlich ist.

Da mussten sich wohl alle Finanz-Wissenschaftler von Oxford bis Stanford zusammenschließen, um solch eine „wissenschaftliche Erkenntnis“ zu gewinnen; z.b. folgende Erkenntnisse aus jenem Artikel; in den USA haben mit der wirtschaftlichen Rezession 5 Millionen US-Amerikanern ihre KrankenVersicherung verloren (sozusagen das genaue Gegenteil ist passiert, was mit ObamaCare beabsichtigt war…nunja).

Der griechische Gesundheitsminister, bezüglich den 40% Einsparungen im griechischen Gesundheitssektor:

‚These aren’t cuts with a scalpel, they’re cuts with a butcher’s knife.‘

Dem Metzgermesser….200% mehr AIDS-Infektionen in Griechenland, 100.000-ende Familien, welche kein Zuhause mehr haben; von den USA bis Spanien; 60% Anstieg bei Selbstmord in Europa….ein enormer Anstieg bei Todesfällen durch Lungenentzündung….

Und das ist ein Krieg und die Opfer heißen die eigene Bevölkerung; wobei nur so nebenbei angemerkt, alles was ich seit Anfang 2012 in diesem Blog bezüglich wirtschaftliche Thematiken geschrieben habe; also das ist exakt und genau so eingetreten.

Abgesehen vom Bankrott der Unikredit-Bank….naja….eine Zombiebank, wie die Unikredit, die reißt die restliche Wirtschaft Italiens, in das totale wirtschaftliche Elend….habe ich auch schon geschrieben…..das man die gefälligst bankrott hätte gehen lassen sollen, damit die restliche italienische Wirtschaft leben kann….

Aber bei diesen Irren hört man dann wohl nur auf das Bingo-Bongo Echo und so blöd kann man ja schon gar nicht sein….das ist wie mit der AS Roma….ein kolossales Verlustgeschäft, wo man einfach weitermacht, bis die Verluste so hoch sind, das man sie einfachheitshalber auf den Steuerzahler abwälzt….was für eine Bullshit-Wirtschaft….

Einige Wirtschafts-Statistiken…..die chinesische Rakete und der italienische Fiat 500….:-)

Also auch wenn es zynisch klingt, angesichts der interstellaren Arbeitslosenzahlen in Europa; in folgenden Branchen gibts die meiste Kohle:

Der Rest ist dann wohl brotlose Kunst; wie meine Form von Arbeit….eigentlich dann wohl unbezahlbar….

Aber die Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa seit dem Lehman Crash:

Wobei global gesehen, ist man in Europa bezüglich Jugendarbeitslosigkeit weltweit führend (dagegen ist ein Mexiko ein Paradies für jeden jugendlichen Arbeitssuchenden!).

Da sollte man womöglich einmal von den Texanern lernen….dem US-Bundesstaat Texas….

Die haben sich losgekoppelt von der Arbeitsmarkt-Entwicklung der restlichen USA und gelten in den USA als eine Jobmaschine, wobei die Statistiken bezüglich Texas und Arbeitsmarkt man hier nachlesen kann:

http://data.bls.gov/timeseries/LASST48000005?data_tool=XGtable

Wobei der Dodd-Franks Wall Street Reform and Consumer Protection Act feiert in diesen Tagen seinen dritten Geburtstag….folgender Artikel:

http://www.wallstreetandtech.com/regulatory-compliance/dodd-franks-third-anniversary-the-it-jou/240154162

Da ist dieses Gesetz, bzw. diese Reform drei Jahre jetzt alt….passiert ist relativ wenig….das ist wie mit Basel III; den Eigenkapitalvorschriften oder der BankenUnion in Europa….

Ja langsamer gehts eigentlich dann nur noch bei der europäischen Rating-Agentur….die kommt dann wohl auch erst 2039….aber mit einer Fekter in Österreich, die immer noch im Amt ist, wo man versucht hat die Komunalkredit zu verkaufen und diese niemand gekauft hat….ohjeohjejojeojeohjee….

Ja wahrscheinlich sind nicht alle so blöd auf dieser Welt, wie die Östereicher glauben; aber das die Fekter seit dem Dezember 2011 und am heutigen Tag immer noch im Amt ist….das erbärmliche Geschachere um das Bankgeheimnis…..der Rechnungshofbericht….das grandiose Debakel der Hypo Adria….die Amtsführung (da ist praktisch vom Finanzministerium-Team, im österreichischen Finanzministerium, seit Dezember 2011, am heutigen Tag nur noch die Fekter übrig geblieben).

Aber in Österreich (mit einem Salafisten-Spindelegger) oder einem Tirol (mit dem Caligula) tretet man dann ja nur mit dem eigenen Tod dann zurück….kein Rechtsstaat jemals gewesen und von einer Demokratie Milliarden von Lichtjahren entfernt….

Wobei vielleicht einmal ein krasses Bild….

Also nachdem ich das letzte Posting geschrieben habe; namens „Bingo Bongo“; also für eine gefühlte halbe Stunde war auf dem Spiegel-Online Portal (die mit dem Stalin im Werbefilm von Porsche)….folgendes Titelbild….:-)

Das ist dann wohl nicht Massenpsychologie, denn Einzel_Psychologie….aber genau der Verrückte bin ja ich….nicht diese Totalirren, die man in Tirol Politiker oder Wirtschaftler nennt….ja ganz genau….aber wenigstens gibt es eine positive Nachricht….

Da ich ja von allen Seiten als Terrorist verschrieen bin….ja wenn man denken kann und reflektieren, dann ist man dann wohl für den Durchschnitts-Italiener und Durchschnitts-Tiroler ein Terrorist….wie auch immer….aber wenigstens bin ich nicht mehr der einzige Terrorist weit und breit….

Es sind jetzt namentlich, außer den Staatsterroristen Italiens und Tirols dann wohl; also jetzt sind alle Terroristen….nicht mehr nur meine Wenigkeit….denn alle Menschen sind Terroristen….potentielle Terroristen auf jeden Fall….

Und was für eine positive Nachricht doch….alle Menschen sind Terroristen, womöglich sogar die Bingo-Bongo Pausenclowns….:-)

Was der Albert Einstein dazu wohl sagen würde; über diese Irren, die sich heute Politiker und Wirtschaftler nennen und außer dem Geldfressen anscheinend gar nichts gelernt haben.

Wobei bezüglich positiven Input; folgendes Gedicht auf „Italienisch“ über die Ingrid Betancourt….da waren in Wien sofort alle hin und weg von dem Gedicht….

http://bunker99.blogspot.it/2007/03/da-rivedere-06.html

Da hat dann begonnen alles auseinander zu fallen….dagegen ist ein AS Roma oder ein Establishment Tirol ein TaubenScheixx und ein Jahr später hat man sie „befreit“….:-)

Oder einmal etwas Selbstlob; also bis man solch ein Posting, wie „Life goes on“ schreiben kann….hier nach zu lesen:

http://www.bunker99.blogspot.it/2012/12/life-goes-on-z.html

Da kann man dann wirklich 5-10 Jahre Üben….wobei die Inder sind bis zum heutigen Tag beleidigt und der W. Putin (die Inder bekommen ihren Nuklear-Scheixx aus Russland) ist am Tag nach dem Posting nach Indien geflogen….:-)

Okay, mein positiver Input gegenüber den negativen Inputs, von italienischer und tirolerischer Seite, den zurückliegenden 4 Jahren, womit sich die Tiroler und Italiener übrigens nur selber zerstört haben….aber die sind ja zu blöd bis 3 zu zählen….die sind reduziert auf das Geldfressen und ihre …… man weiß ja was….das mit dem Torso….

Einmal drei Bilder….

1….noch ist Polen nicht verloren….

2….der Financial District in Sidney….

3….ein Baum und seine Wurzeln….

Apropos Baum und Wurzel….der Roman „Europa“, das ist etwas Konkretes Tiroler und Italiener….das ist etwas was bleiben wird, nicht wie ich hier in Tirol….denn das ist im Gegensatz zum Business á la Tirol….etwas das bleiben wird….das wird nicht vergehen….wie das erstohlene Geld….wie die zerstörten Leben….denn das ist etwas Bleibendes….

Wobei wie viel Geld man damit verloren hat; das ist wie mit den Briefen von dem österreichischen InkassoBüro….

Da hätte man als Briefmarke auch bei einem jeden der vier Briefe bis April 2012, eine 1 Milliarden Euro Briefmarke verwenden können….das wäre das Gleiche geblieben….

Und die glauben das ist ein Witz….naja….die sind anscheinend ja zu blöd….wie auch immer….

Ein gutes Bild über die USA; die Entwicklung von 1983 bis zum heutigen Tag in einem Bild….vom Ronald Reagan bis zum Barack Obama….

Wobei die mittlerweile angesammelten Daten, Bilder und Informationen, das ist dann die wirkliche Katastrophe….das ist ein Meer….ein Ozean….ein Universum aus Informationen….da sind allein die Informationen über den VW-Konzern ab zu arbeiten der Tage und nicht der Stunden….

Wobei ich mich eigentlich für so ziemlich alles interessiere; zum Beispiel folgenden Artikel, wie das menschliche Gehirn Stille hört….:-)

http://science.orf.at/stories/1638917/

Herkunft und Wege des Schalls….ja, ja….mein Gott….so eine Scheixxe….

Wenn man die Euro-Krise verstehen möchte:

http://www.cep.eu/fileadmin/user_upload/Kurzanalysen/CEP-Default-Index/CEP-Studie_CEP-Default-Index.pdf

In La Gomera, wo ich vor 3 Jahren war; die haben eine Pfeifsprache….sensationell….

http://www.bbc.co.uk/news/magazine-20953138

Ein guter Artikel aus der „Süddeutschen Zeitung“….

Titel….Von der Liebe bleibt der moderne Mensch verschont….ja als ob das etwas Gutes wäre….:-(

http://www.sueddeutsche.de/politik/ehe-und-familie-von-der-liebe-bleibt-der-moderne-mensch-verschont-1.1666123

Also ich glaube nicht mehr an den Zufall; aber in den USA im März 2013 war die Arbeitslosenhöhe bei 7,6%….ein Schelm, wer Böses dabei denkt….oder auf Lateinisch….oni soit qui mal y pense….

Ein Zitat aus einem Artikel….

Im späten Mittelalter hatte es drei Klassen gegeben: Jene, die arbeiten, jene die kämpfen und jene die beten.
Wenn man das auf die heutige USA bezieht, gibt es immer noch drei Klassen: Die mindestens 100 Millionen Underdogs, die darben (unversichert, arbeitslos, arm mit Beschäftigung), jene drei Mio., die ihr Geld und andere arbeiten lassen und wie Slumlords die Gesellschaft ausquetschen – das ist die 1%-Mafia – und der große Rest, der rudert bis zum Umfallen, damit er nicht von der Mittelschicht ins Bodenlose fällt – das sind die Gefährdeten.

Also schon wieder nichts….da gehöre ich weder zu den Gefährdeten, noch zu den Slumlords, noch zu den Underdogs….klassenlos….aber einmal eine Anmerkung zum Wirtschaftlichen….

Also 1980 hatte man in Westeuropa ein Sozialsystem, das funktionierte ziemlich gut….natürlich unfinanzierbar….

Aber 2013 hat man das dreifache materielle Vermögen in Westeuropa und kein Sozialsystem mehr….und woran liegt das….ja, da 10% der Bevölkerung alles hat und der Rest abhängig ist von jenen 10%….wobei das mit der Rente für die heutige arbeitende Bevölkerung (wo ich ja auch nicht mehr dazugehöre)….das wird nichts mehr werden….da kann man, wie bisher geschehen, schrittweise das Rentenalter anheben, die Renten kürzen….

Da braucht man nur ein Basiswissen in Mathematik zu haben, um zu erkennen, dass das nicht funktionieren wird….das mit der heutigen ArbeitslosenHöhe….da ist es keine Frage von Jahrzehnten, denn von Jahren….dass jenes Rentensystem crasht….ja, ja….der Pabst hat schon recht, wenn er sagt, diese Tyrannei des Geldes sollte man beenden….wobei der Hollande oder der Obama….die sind doch auch und vor allem im Kreuzfeuer der neoliberalen Medien….da die einige Superreiche gegen sich haben…zum Beispiel die Koch-Brüder; welche zur Zeit die Los Angeles Times kaufen wollen….nur so nebenbei….

Also man muss sich das einmal vorstellen, ich versuche einen positiven Input zu bringen, während ich seit Jahren nur negativen Inputs ausgesetzt bin…..

Da wird versucht meine Person und mein Werk von italienisch faschistischer Seite und von den nazifaschistischen Bestien mit mehr oder weniger allen Mitteln zu zerstören….und was hat man damit erreicht….man hat sich Selbst politisch und wirtschaftlich zerstört….übrigens nicht für heute oder für morgen….

So blöd muss man einmal sein….so restlos verblödet muss man wirklich einmal sein, wie es ein Establishment Tirol oder Italiens ist….da geht es nur um Huren, Kokain und um das Geld-Stehlen….mehr hat diese politische und wirtschaftliche Klasse Tirols oder Italiens noch nie geleistet….aber jeder Idiot der HalbAcht steht, vor diesen politischen und wirtschaftlichen Monstern….

Aber nicht schimpfen….

Die besten Huren übrigens Hurensöhne Italiens und Tirols, die gibt es übrigens zur Zeit, zum Preis von 40.000 Euro pro Nacht, beim Filmfestival in Cannes….folgender Artikel:

http://www.hollywoodreporter.com/news/hookers-at-cannes-40000-a-497667

Da gibt es einen Geschäftsmann aus Beirut, der hat das mit einem Sohn vom Gaddafi (der mit seinem Vater getötet wurde) organisiert….was für eine beschissene Welt auch…..anscheinend herrschen überall die Bestien und nicht die Menschen auf dieser Welt….was für eine beschissene Welt auch….

Wobei der Preuße….der mit der dicken Bertha….der Draghi….der kommt jetzt auch noch mit den NegativZinsen für die europäischen Banken….und was kommt als nächstes für die europäischen Banken….die Euro-GeldDruckMaschinen in jeder Bankfiliale der Unikredit….?….

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-02/draghi-mulls-negative-campaign-as-economy-struggles.html

Also ich versuche einen positiven Input zu bringen, der global ist und global wirkt; sich nicht auf Hinterwald-Bestialitäten reduziert….auf empathielose Gestapo-Huren….und das Problem ist doch jenes, das jenes was ich schreibe, seit Jahren mehr bewegt, als eine jede Provinzregierung in Tirol seit 1945….das ist solchermaßen….

Und gleichzeitig habe ich nur negative Inputs….wobei das Allerwichtigste ist die Bedingungen des Schreiben von den Bedingungen des Ortes zu lösen….noch circa 125 Tage diesbezüglich….

Aber da ich wieder zu schimpfen beginne, beende ich einmal dieses Posting, welches ein Versuch ist, Pynchons Stream of Consciousness, in Blogform zu schreiben….wie auch immer….

Und als Schlusswort:
Wenn ihr mich angreift, Establishment Tirol oder Italien und das ist praktisch seit 4 Jahren dann ja bekanntlich nur noch der Fall….da schadet ihr euch wirtschaftlich und politisch seit 4 Jahren in einer Art und Weise….da bleiben nur „Ruinen und Scherben“ und vom Echo meines Schreibens, da werden die zukünftigen Generationen an Italienern und Tirolern dann taub werden….die werden sich in Grund und Boden schämen, für das Verhalten eines Establishment Tirols und Italiens….in Grund und Boden schämen und vor aller Welt als ein Haufen Scheixxe dastehen….

Wegen einiger Bingo-Bongo Clowns….

Scheixxx

Dezember 12, 2012

Scheixxx

Scheixxxx, jetzt hat es sie doch erwischt; am frühen Morgen des 12. November 2012; der zentralmexikanischen Stadt Morelia; die ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Tiquicheo Maria Santos Gorrostieta Salazar; als sie eines ihrer drei Kinder zur Schule fuhr, einer Salazar, welcher die  Polizeieskorte Ende 2011 genommen wurde.

Eine Maria Santos Salazar, welche angesichts der Killer des Sinaloa-Kartell, noch um das Leben ihrer Tochter bettelte und unter Schlägen hinweggezerrt wurde; der letzten Bitte ihres Lebens erhört, eine Maria Santos Salazar, welche seit 2008 zwei Attentate schwerverletzt überlebt hatte, seitdem mit chronischen Schmerzen lebte und im Wissen, das die Killer sie früher oder später, für ihre Zivilcourage, für ihren Mut und ihre Tapferkeit ermorden würden.

Die gläubige Katholik wurde entführt und getötet, wobei ich das Schicksal jener Maria Santos Salazar seit geraumer Zeit mitverfolgt habe und immer gehofft hatte, das es sie, sie nicht treffen würde, nachdem zwei Attentate sie nicht töten konnten, aber das Schicksal hat anders entschieden. *1

Wobei ihr Tod den Medien dieser Welt wenige Wörter wert war; denn Wichtigeres auf der Tagesordnung der abgefuckten Medienagenturen; nichts die Harmonie zwischen Superkriminalität und Wirtschaft/Politik zu stören.

Und gleich etwas gänzlich Wichtigeres auf der Tagesordnung stand.

So musste man suchen, um die Artikel diesbezüglich zu finden, in Blogs, auf den „Gore“ (Splatter)-Seiten sich hinunterquälen, während gleichzeitig ABC-News, CBS-News, die europäischen Medien (ein „Der Spiegel“; …..), als ob man die Nachricht ob dieser „Märtyrerin für das Gute“ auf dieser Welt sogleich beiseite, in das angewöhnte und alltägliche Vergessen und Verdrängen verdrängen und vergessen sollte.

Gleichzeitig, während kaum ein Artikel über jene Maria Santos Salazar (deren Leiche zwei Wochen nach ihrem Tod gefunden wurde) erschienen war, zur gleichen Zeit der unzähligen Berichte, um eine „evil bitch“ eines Drogenkartell-Boss….der Plastiktitten auf liebreizenden Gesicht hin zum Bösartigen!

Und in jeder Zeitung der Bilder jener evil bitch….getötet in einem Feuergefecht zwischen Soldaten und Drogenkartell-Mitglieder….denn das bringt dann mehr Quote, mehr Zuseher, mehr Aufmerksamkeit….eine 20-jährige evil-bitch *2 mit ihrem verhurten Lächeln aus Hochnäsigen….

Eine evil bitch, welche die Maria Santos Salazar aus den Schlagzeilen drängte, wohin Letztere es nicht einmal mit ihrem Tod gebracht hatte, ihrem Leben, das im Gegensatz zu jener evil bitch dann auch einen Wert, einen nachhaltigen, edlen und erhabenen Wert gehabt hat.

Und die Boulevardpresse, von den USA bis nach Europa, der Erklärungsansätze zum Tod der evil bitch namens Maria Suana Flores Gamez darbrachten….als Schutzschild missbraucht, die Geliebte des Drogenkartell-Boss, in Mexiko „Narco-Queens“ genannt, das in ihren Händen eine Schnellfeuerwaffe gefunden wurden….

Zur Miss Sinaloa gekürt und natürlich ein Opfer (!!!!:-(….ja und vor allem ein Medienthema, um die Maria Santos Salazr aus dem Medienwirbel fernzuhalten….damit schnell vergessen wird….unter die Erde und schon die nächste evil bitch für das Establishment….

Und der tiefere Grund für jene Medien-Enthaltsamkeit, 1.000 Berichte über die evil-bitch Schönheitskönigin und drei Artikel über eine bewundernswerte Heldin, bei gleichzeitig unbeschreiblicher Liderlichkeit der abgefuckten Medienagenturen liegt dann wohl darin, das nichts, keine negative Nachricht zum Beispiel, eine andere politische Nachricht zu stören hat, nichts das weichgezeichnete Bild Mexikos, denn zur gleichen Zeit, am morgigen Tag, dem 01.12.2012 der neue Präsident Mexikos seine Amtsgeschäfte aufnimmt; der „Berlusconi“ Mexikos, der Enrique Pena Nieto.

Der Ziehsohn zweier Ex-Präsidenten, die sich mittels „kalten Putsch“ in jenes Präsidentenamt hinaufintrigiert hatten und dabei jener Pena Nieto der Nachfolger, des seit 2006 als Präsident Mexikos amtierenden (in Mexiko nur eine Amtsperiode möglich, Sexenio genannt) Felipe Calderon ist.

Da darf nichts die politische Idylle stören, das „Business as usual“ muss weiterlaufen und wenn man bedenkt, wie sehr die zwei großen Kartelle Mexikos, die Los Zetas und das Sinaloa-Kartell in Europa bereits Fuß gefasst haben; in Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland….womöglich bereits politisch einflußreicher, als die politisch und wirtschaftlich entmündigten Völker jener Staaten….

Da wird dann nur der Sonnenschein berichtet, eines Mexiko, dessen Drogenhandel nach inoffiziellen Angaben zwischen 10-15% des GDP (BIP) Mexikos ausmacht; eines Mittelamerika als eine einzige Verbrecher-Sonderwirtschaftszone von Guatemala bis Honduras über Mexiko bis Panama.

Und die Drogen werden dann, also das Kokain, das Heroin, die Amphetamine, die Designerdrogen, werden dann nach offiziellen Angaben zu 80% in den USA konsumiert.

Und 70% der in Mexiko eingesetzten Waffen, mit einem horrenden Blutzoll, aus den USA entstammen, nicht nur vom Holder….dem Eric Holder, IntimFreund des Barack Obama….und „schnell und rasend“….:-(

Einem Bürgerkrieg mit 60.000 Toten, wo kein Guter mehr gut und kein Böser mehr böse, denn alles nur noch eine Scheixxx war und ist.

Aber nichts darf die Harmonie und Idylle stören, der Amtseinführung (mit Gästen aus aller Welt, z.B. dem Joe Biden, US-Vizepräsident,….) des neuen Präsidenten am morgigen Tag und ein neuer Ansatz im Drogenkrieg (Calderon bevorzugte die militärische Lösung).

Mexiko als wirtschaftliches Wunderland Amerikas, welches Brasilien den nächsten Jahren wirtschaftlich überholen wird….angebunden an zwei große Märkte, dem wirtschaftlich prosperierenden Südamerika und dann den großen Bruder im Norden….den USA…..so fern von Gott und so nahe an den USA….

Wobei, wenn es in Europa irgendjemand verwundert, wo die Autoindustrie sich mehr oder weniger, immer mehr auf einige deutsche Automarken (VW, Mercedes, BMW, ….) reduziert, jene Arbeitsplätze, wo 30% der Autofabriken in Europa unausgelastet sind und vor der Schließung stehen, der Autoabsatz in diesem Jahr wohl ebenfalls in Europa die -30% Marke „erreichen“ könnte….wenn es irgendwie noch irgendjemand verwundert….also ein Großteil jener Jobs, die gehen nicht, wie es einem die westlichen Medien erzählen, nach Asien….denn die gehen nach Mexiko….nichts mit mexikanischer Siesta….

Aber der neue mexikanische Präsident hat, bevor er sein Amt morgen, dem 01.12.2012 antreten wird, bereits seinen Antrittsbesuch in den USA hingelegt….nicht um Drogen zu verkaufen….denn um sich beim großen Nachbarn vorzustellen, über neue Handelsabkommen zu sprechen, der Eindämmung des Drogenkrieg und der illegalen Einwanderer aus Südamerika in die USA (im US-Bundesstaat Arizona gibt es da andauernd der Gesetzesinitiativen, welche die Illegalen zum Abschuß dann freigibt….:-(

Am 27. November 2012 traff der neue mexikanische Präsident mit dem wiedergewählten Präsidenten der USA im White House zusammen. *3

Aber da ihm der us-amerikanische Präsident, so wie man diesen bereits kennt, wohl kaum ein mahnendes Wort zugetragen haben dürfte, so hole ich das jetzt nach:

Also, ich habe bereits am 03.08.2012 die ermordete mexikanische Journalistin Regina Martinez in die Reihe der Fallenden aufgenommen *4 und ich möchte nicht, auch wenn es notwendig wäre, jetzt noch ein Gedicht für die Maria Santos Gorrostieta Salazar schreiben….denn einmal grundsätzlich festhalten….man kann nicht, wie zum Beispiel in Tirol, alles Gute fertig machen, alles was man an Guten hat, dem radikalen Bösen einer menschlich verkommen politischen und wirtschaflichen Clicque aus dem untersten Segment der Menschheit, opfern, denn man braucht auch das Gute, nicht nur die Dreckskerle, die Flittchen, das Pofitable, Wirtschaftliche und das pragmatisch Verlogene.

Denn man braucht als ein Mexiko auch der guten Menschen….die keinen Profit abwerfen, die keine Drogen produzieren und verkaufen, die keine Arbeiterinnen ausbeuten, die nicht morden, vergewaltigen und foltern….es braucht nicht nur die Turbokapitalisten, die Gangsterbosse und den politischen, wie wirtschaftlichen Dreck….denn man braucht als ein Land wie Mexiko auch die guten Menschen, nicht nur die cretini und imbecili….

Die gibts von Italien bis Mexiko wie Sand am Meer und evil bitches gibt es auch wie Sand am Meer und Leute wie eine Regina Martinez oder eine Maria Santos Gorrostieta Salazar, die gibt es nicht wie Sand am Meer, denn die sind doch jene, welche die Menschen menschlich machen, nicht die KingPings in ihren Bordellen, Unternehmen und Regierungssitzen mit ihrem Geld….

Und diesen Aspekt des Posting abschließend, festzuhalten gilt es, ich werde zu einem späteren Zeitpunkt des Posting zu jenem Aspekt zurückkehren und darlegen, warum solche Menschen, wie eine Regina Martinez und eine Maria Santos Gorrostieta Salazar so wichtig sind.

Zum nächsten Punkt des Posting.

In der italienischen Wirtschafts-Postille „Il Sole“ erschien vor einigen Tagen ein Bericht über die Provinz Italiens mit der höchsten und der niedrigsten Lebensqualität; ersteres die örtliche Provinz und am anderen Ende die Provinz Taranto. *4.

Die Region Apulien hat anscheinend, noch vor Kampagnien und Kalabrien, den letzten Platz in jener Liste abonniert.

Aber genau….Taranto….war da nicht etwas in den zurückliegenden Monaten, irgendeine Geschichte, welche die höchsten politischen Kreise Italiens „in Atem hält“….:-(

Ja genau, da gibt es dieses Stahlwerk….das größte Stahlwerk Europas in der gleichnamigen Hauptstadt jener Provinz namens Taranto….wo man neben Stahl auch Krebs dann produziert….wo circa 20.000 Arbeitsplätze von jener Krebsfabrik dann abhängen….einem Stahlwerk der Gruppe ILVA, welche zu den zehn größten Stahlproduzenten weltweit gehören, einer ILVA, welcher der Familie Riva gehört, der Mailänder….

Und es gab italienweit der letzten Tage Proteste gegen die Zwangsschließung jener Fabrik in Taranto, welche bereits für hunderte Tote verantwortlich zeichnet, Dioxin in unbekannter Menge freigesetzt wurde, welches äußerst schädlich für den Menschen dann ist.

Also Stahlwerk, Dioxin, hunderte Tote, die Arbeiter, welche gegen die Werkschließung in ganz Italien protestieren und gab es da nicht auch etwas Ähnliches der Vergangenheit?

Ja genau, in Italien sowieso, mit ihrem Seveso und dann in Indien alle paar Jahre….

Also man ist mittlerweile in Europa zum Teil bereits auf dem Level von Indien (wo übrigens mehr Menschen verhungern, als in Afrika)…..und ich kann die Arbeiter ganz gut verstehen….denn so spiegelt sich die Realität der normalen Menschen in Europa bereits seit Längerem wieder…..da geht es um das pure Überleben….nicht nur in Italien, in Taranto….das es keine Arbeit mehr gibt und auch keine Arbeit mehr nachwachsen wird….

Das in Europa mit der Finanzkrise monatlich zehntausenden von Familien die Existenzgrundlage wegbricht….aber das ist der Elite anscheinend egal….wobei der recovery mittlerweile zum signifikanten Teil von einer Erholung am Arbeitsmarkt in Südeuropa inklusive Frankreich/Belgien, der Euro-Zone (11,3% Arbeitslosenquote) abhängt….

Man ist aber in Europa zum Teil bereits auf dem Level von Indien, ob hunderte von Kinder an Krebs sterben….who cares….Hauptsache man hat eine Arbeit, hat schon der österreichische Kreisky den 70er Jahren gesagt, bevor er den „guten“ östereichischen Wein aus Frostschutzmittel getrunken hat….

Wobei wie genial doch, in Apulien gibt´s die Krebsfabrik, in Kalabrien lädt man vor der Küste den Nuklearmüll Europas ab und in Kampagnien vergräbt man den Giftmüll Europas….und wer darüber schreibt, der bekommt eine Bleipatrone in das Gesicht geschossen….

Europa at his best….

Und anscheinend sind die Leute zu blöd; haben ihre Bingo-Bongo Clowns und wenn man darüber nachzudenken beginnt, dann kann man sich auch gleich selbst umlegen.

Wobei es der politischen Klasse in Italien, welche die größere Bedrohung als jede Mafia dann ist, denn das ist die Mafia in Italien….wenn man dann der Politiker hat….ein wirtschaftliches Genie wie Cosentino zum Beispiel….der noch frei herumläuft, während jeder rechtsschaffende Bürger bereits mit einem Fuß im Gefängnis sich befindet, wenn er eine Strafe nicht bezahlt….was für ein Scifezze-Kapitalismus….mein Gott, was für ein Scifezze-Kapitalismus…

Also der wirtschaftliche Schaden, da in Kampagnien, in Kalabrien und in Apulien, der ist 1.000-mal höher durch jene wirtschaftlichen Genies, durch jene politische Klasse in jenen Regionen und die sind übrigens die Irren, nicht ich ihr söhne und töchter Italiens….reduziert auf etwas Bingo-Bongo….dafür mordets ihr, aber den Giftmüll vergräbt man um die nächste Ecke….unglaublich….

Und das sind die Guten….die haben ja Geld, Macht und ein paar evil-bitches auf Abruf….mein Gott, das ist wirtschaftlich eine Katastrophe, welche für den kurzfristigen Profit, auf Generationen die Völker Süditaliens in den wirtschaftlichen Ruin schickt….und wer dagegen was sagt, dann kommen die Guten….die Politiker und die Wirtschaftler aus ihrem Dekadenzloch Rom und erledigen alle, was daran etwas auszusetzen haben….

Da ist man dann noch schneller in der 4.ten Welt, wo man dann nach Afrika aufblickt….zur dritten Welt….aber die Intelligenz ist anscheinend nicht rar gesäet, denn dann schon gar nicht vorhanden….

Aber gleichzeitig, die örtliche Provinz die Nr.1 in jener Hitliste….und was zählt jetzt…..zählt jetzt dieser Welt nur noch der wirtschaftlichen Kriterien….oder schon einmal hiergewesen….bei der Nr.1….ja zählt jetzt nur noch die Wirtschaft und der Mensch ist sowieso nur noch überflüssig….oder schon einmal hier gewesen….mit der höchsten Selbstmordrate weltweit…..mit einer Diktatur einiger Tyrannen….schon einmal hier gewesen und die Mentalität der Leute bemerkt….wo Wörter wie verrohte Grobschlächtigkeit und grausamisierte Brutalität ja noch der Komplimente sind….

Aber alle glücklich….sind ja die Nr. 1….nicht nur wirtschaftlich, auch bei der Lebensqualität….ja, schon einmal einen Ort auf der Welt gesehen, wo das Geld jeden Glauben, jede Überzeugung und jede Menschlichkeit restlos zerfressen hat…..aber….

Und schon einmal bemerkt Bürger/innen Europas, das während alles in Scherben zerfällt….die Aktienkurse steigen trotzdem….das ist das Einzige was noch zählt….die 10-jährige Staatsanleihe Italiens oder Spaniens, deren Zinssatz und die Börsen….die Aktienkurse steigen trotzdem….nicht erst seit dem 20.November….

Aber einige ZwischenAspekte:

Was zählt ist das Powerball….oder schon einmal den letzten Tagen die us-amerikanischen Medien durchgelesen….500 Millionen US-Dollar im Jackpot….das ist ja in den USA noch schlimmer als wie im lottobegeisterten Italien….da ist jeder Tropfen Hoffnung verloren….

Oder bezüglich der noch frei zugänglichen Frankfurter Allgemeinen Zeitung….bezüglich deren Zahlen….3,8 Millionen unique visitors pro Monat, welche einmal pro Monat sich das Online-Angebot anschauen, wobei 225.000 Leser informieren sich jeden Tag in der FAZ, wobei 75.000 davon drei Artikel lesen….

Ja zu was denn digitale Firewalls, wenn von 80 Millionen Deutschen in Deutschland ganze 225.000 Menschen (das sind weniger als 0,1% der Bevölkerung) die FAZ dann lesen.

Es ist eine Welt in den Händen der Idioten und Idiotinnen….es ist eine unglaublich beschissene Welt, reduziert auf Oberfläche und all den Irren und Verrückten, welche da draußen herumlaufen, reuduziert auf ihre 5-Cent und ihre Bestialitäten.

Oder das der englische „The Telegraph“ jetzt auch eine digitale Firewall hochgezogen hat, so sinnlos wie überflüssig….zum Beispiel jener interessante Artikel, über die politisch-wirtschaftliche Realität in Europas, das man in Europa eine Diktatur der Wirtschaft nunmehr hat *6….im Telegraph erschienen, nicht erreichbar, über ZERO HEDGE lesbar….ja wer liest denn das….

Also Telegraph….was soll der Scheixxx….das liest ja sowieso niemand….die 20.000 Leser mehr oder weniger….?….

Also da ja ich der Verrückte bin; der Intellektuelle, der Intelligente ja seit immer schon das natürliche Feindbild des Volk und des Establishment, usw. dann gewesen ist….was mir der Bekannten seit Jahren sagen, ohne das ich es bis vor kurzem wahrhaben wollte….das Leute wie ich immer vom Establishment und vom Volk und von den Frauen und von allen gehasst werden….da ich dann einfach intelligenter bin, als all ihre DoktorenIdioten und WirtschaftsIdioten und die Politiker….okay…..die Politiker, da teile ich die Meinung des Establishment, die sind sowieso immer schon Idioten gewesen….

Aber bevor ich abschweife….

Einmal genug Zwischensplitter…zum eigentlichen Thema….

Also die wirtschaftliche Realität in Europa….die ist schon sehr katastrophal, um nicht zu sagen hoffnungslos, da gibt es eine Dokumentation von Arte der vergangenen Tage….

Keine Sozialsysteme in Europa mehr…..der Draghi (EZB-CEO) hat da vor einigen Monaten etwas von einem Ende des Wohlfahrtsstaates, des Sozialstaat in Europa geredet….ja, da sollte er sich vielleicht einmal die soziale Realität in Staaten wie Griechenland oder Spanien näher ansehen….wo anscheinend der einzige Staat mit einem funktionierenden Sozialsystem in Europa Deutschland ist, was die Sozialdemokraten unter Schröder mit ihrer „Agenda“, um einige Wachstumsimpulse der Wirtschaft zu geben, totgehölzert haben.

Auf folgender Webpage, kann man sich jene Arte-Dokumentation, welche auf ARTE nur 24 Stunden nach Sendung verfügbar ist, trotzdem ansehen. *7

Aber zum zentralen Punkt des Posting:

Warum ist es so wichtig, das die Stahlarbeiter in Taranto menschenwürdig leben können, warum ist es so wichtig, das es solche Personen wie Regina Martinez oder Maria Santos Gorrostieta Salazar gibt?

Und ich möchte dies anhand eines Beispiel erklären:

Wenn man sich die Filmklassiker heutiger Zeit ansieht….einen Citizien Kane….die „Der Pate“ Triologie…..die Batman-Triologie von Christopher Nolan….so bieten diese ein bestimmtes Spektrum von Möglichkeiten….es sind der Geschichten, welche bestimmten Strukturen folgen….

Wobei wenn man etwas näher hinblickt….bei all diesen Filmklassikern….die Essenz jener Filmklassiker ist die Geschichte die erzählt wird…..der eine wird Mafiaboss….der eine zu Batman….und dabei entstehen Erzählschienen und jene laufen dann eigentlich auf einen gemeinsamen Nenner hinaus….

Und jener gemeinsame Nenner ist nicht….nein, das sind nicht die Bingo-Bongo-Clowns mit ihrem Fußball….das sind nicht die Flittchen oder die Berühmtheiten heutiger Tage….ein Bieber, eine Selena Gomez, eine Britney Spears…..und nein Mexikaner, es ist nicht der Allerwerteste jener mexikanischen Schönheit:

Also jene Filmklassiker, ein „Der Pate“, das sind der Interpretationen, sind entnommen zum Beispiel dem Werk William Shakespeares, das lässt sich kongruent zum Großteil auf jenen einzelnen Schriftsteller zurückführen, welche jene Konflikte, Ideen, Ansätze gebracht hat, auf welchen die Filmindustrie, der Literaturbetrieb dann aufbaut.

Ja das menschliche Handeln maßgeblich letzten Endes definiert….wie man handelt, wie man sich verhält, wie sich Macht, der inneren, wie äußeren Faktoren, auf den Menschen auswirken….all dies ergibt sich aus dem Werk eines einzigen Schriftsteller, dem Shakespeare, während der anderen europäischen Schriftsteller die Sprache einzelner Nationen definiert haben; z.B. Spanisch (Cervantes) oder Italienisch (Dante und Boccaccio)….um das geht es, das menschliche Handeln und wie jenes sich ausprägt, bzw. definiert wurde und die Sprache….und woher hatte Shakespeare seine Ideen….ja aus der Bibel….

Also auf der Gehirnleistung eines Einstein ist die Physik, auf die Gehirnleistung eines Shakespeare die moderne Kultur und auf dem Handeln einer Regina Martinez oder einer Maria Santos Salazar das menschliche Verhalten und auf der Gehirnleistung eines Bingo Bongo Clowns….

Alles was man braucht ist ja die Gehirnleistung eines Bingo-Bongo Clowns?
Oder?

Aber solche Leute wie Regina Martinez und Maria Santos Gorrostieta Salazar, wie Shakespeare oder Einstein….die braucht es unbedingt….die machen den Menschen menschlich, die machen den Menschen edel und erhaben….die machen den Menschen groß und stark….die stehen für Kultur, für Intelligenz, für das Menschliche im Menschen….

Und nicht einige Bingo-Bongo Clowns oder einige Tiroler Nazifaschisten, diese haben noch nie irgendetwas Konstruktives, Intelligentes oder Nachhaltiges zur Menschheit beitragen…

Aber bevor ich abschweife….

Was braucht der Mensch?

Ja, essen, trinken, schlafen und vögeln und fressen und vögeln und schlafen….und dazu einige Bingo-Bongo-Clowns und ein paar Plastiktitten im TV….

Dazu muss der Mensch all jene, welche etwas intelligent sind, andauernd beleidigen, bedrohen und dann zu morden und zu vergewaltigen.

Also das ist das was anscheinend die Menschen Italiens und Tirols dann brauchen, da ist eh keine Kultur oder Intelligenz dann mehr.

Aber muss der Mensch an etwas glauben?

Ja, der Mensch braucht eine Religion, egal welche, das ist etwas Humanes, etwas Menschliches, geradezu das Gegenmittel zu all diesen Turbokapitalisten und der Welt….

Aber was ist der Mensch ohne Kultur?

Und wie diese politischen Monster auch alle heißen….also die brauchen keine Kultur, keine Manieren, keine menschlichen Umgangsformen, keine Intelligenz….

Denn alles was die brauchen, ob italienisches oder tirolerisches Establishment, das sind ihre Gestapohuren und so viel Böses wie nur irgendwie möglich in ihrem Leben zu tun.

Die brauchen keine Kultur, keine Intelligenz, alles was die brauchen ist ihr geistloser Pöbel, welcher sich auch noch für kultiviert halten, da sie eine Modemarke tragen.

Aber der Mensch kann nicht ohne Kultur, ohne Intelligenz und ohne Menschlichkeit dann leben….

Dann ist der Mensch ein Tier,

Und dahingehend braucht der Mensch Kultur, Intelligenz, menschliche Verhaltensformen….damit er nicht so ist oder wird, wie das Establishment Tirols.

Denn nicht nur, wie das Establishment Tirols oder Italien als ein Stück Dreck geboren zu werden, mit dem einzigen Ziel, als das noch größere Stück Dreck dann zu sterben.

Das ist nicht die Menschheit, reduziert auf ihre hochnäsigen Gestapohuren, reduziert auf das bestialische Monströse im Tierischen.

Und all das Geld, all die Macht, all die Huren…..um das geht es nicht….

Es geht darum, das man der Menschen ist….nicht der Tiere….das man etwas Empathie, etwas Intelligenz, etwas Menschliches hat und ist….

Und nicht nur der plumben Dumpfen in völliger verrohter Grobschlächtigkeit.

Damit auch jede evil bitch beeindruckt ist….

Um was geht es also auf dieser Welt….als ein Stück Dreck geboren zu werden, damit man, wenn man stirbt, das noch größere Stück Dreck ist….also das Karma des italienischen und tirolerischen Establishment…..geht es um das….?….

Gehts darum?

Und nur einmal festgehalten, wenn ich hier durch die Gegend spaziere, diesen Nazifaschisten Tirols mit ihren Gestapohuren….also da geht es immerzu darum, das ich nicht vögle, das ich mir einen herunterhole, das ich gestern schon wieder betrunken war, das ich keine Arbeit mehr habe….

Also ich habe schon versucht, die Erzählperspektiven zu erneuern, gänzlich neue Ansätze einzubringen….zum Beispiel ein Fragment wie „Gespenster“ *8.….wo ich bezüglich Erzählstrukturen gänzlich neue Wege gegangen bin oder dem Fragment „Malin“ *9….das wird noch gelesen werden, wenn ihr und eure Huren alle schon längst tot seid….dem Fragment „Malin“ unterbrochen durch den Aufenthalt der römischen Faschisten….die sind ja wichtiger oder Tiroler….reduziert wie der Tiere auf das Fressen und Vögeln….

Aber immer schön hochnäsig, als der tölpelhaften Deppen und verhurten evil bitches aus Gar Nichts in Überhaupt-Nichts zum Gar-Nichts….ihr Haufen Scheixxxe ohne Anfang und Ende….

Und was zählt denn jetzt; drei römische Bingo-Bongo-Clowns, um für diese als der Tiere zu töten und zu morden oder etwas Kultur, etwas Intelligenz, etwas Würde und Ehre?

Und das zählt nicht diesem nazifaschistischen Tirols, denn da zählt nur wie der Tiere zu fressen, zu vögeln und zu morden….als ein Antipolitik in völliger Antikultur….

Und wenn man so der armseligen Erbärmlichkeiten ist….als der Nazifaschisten Tirols….der Bingo-Bongo Italiener….was ist man dann….was hat man dann….wenn man sich reduziert auf einige Bingo_Bongo Clowns….was ist man dann….was sagt das über ein Tirol oder ein Italien aus….wo die widerlichsten Dreckskerle mit ihren 5-Cent in ihren Taschen mit ihren Gestapohuren das Sagen haben….was sagt das über die Kultur, über die „Menschen“ Tirols und Italiens?

Was sagt das mehr, als das man dann nur eines ist, was sagt das über ein Volk und dessen Establishment….wenn man sich so reduziert, so widerlich sich hingibt dem radikalen Bösen….was ist man dann mehr oder weniger als der Dreck dieser Erde.

Anmerkungen/Links:
*1
http://blogdrugtrafficker.com/2012/11/maria-santos-gorrostieta-salazar-her-statement/
*2
http://www.guardian.co.uk/world/2012/nov/27/mexico-beauty-queen-shot-drugs
*3
http://www.whitehouse.gov/blog/2012/11/27/president-obama-welcomes-mexico-president-elect-enrique-pe-nieto
*4
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/08/regina-martinez-z.html
*5
http://www.ilsole24ore.com/art/notizie/2012-11-26/bolzano-prima-anno-crisi-063506.shtml?uuid=AbFrzQ6G&fromSearch
*6
http://www.zerohedge.com/news/2012-11-27/guest-post-were-heading-economic-dictatorship
*7
http://mantovan9.wordpress.com/tag/why-poverty/
*8
http://bunker99.blogspot.it/2008/02/gespenster-die-gespenster-g.html
*9
http://bunker99.blogspot.it/2009/09/blog-post_2753.html
*10

Mexikos neuer Präsident im Interview:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/mexikos-kuenftiger-praesident-nieto-im-gespraech-kein-pakt-mit-den-drogenkartellen-11815338.html

November 25, 2012

Die Firewall

Bevor ich loslege, im Dunstkreis der US-Präsidentschaftswahlen gab es eine Vielzahl an Entwicklungen, welche die Machtkonstellation in den USA zum Teil neu geordnet hat und um bei einem augenfälligen Symptom jener Entwicklung zu bleiben:
Die Veränderungen bei einigen wirtschaftlichen US-Global Playern.

Zum einen der Abgang eines der „wertvollsten“ Manager bei Microsoft Steven Sinofsky *1; der Apple-Software-Chef Scott Forstall gefeuert; der Austausch des Finanzchef bei JP Morgan (Marianne Lake für Doug Braunstein), der Rücktritt der McDonalds Chefin Jan Fields *2, der Rücktritt des CIA-Chef Petraeus (die CIA wird im us-amerikanischen Slang als „die Firma“ bezeichnet); der COO und zukünftige CEO von Lockhead Martin (zweitgrößter Waffenproduzent auf diesen Planten) Christopher Kubasik zurückgetreten, und und und….

Der Entwicklungen, welche mannigfaltige Auswirkungen auf eine Vielzahl an Bereiche haben, angefangen bei den Aktienkursen jener Unternehmen (z.b. Apple´s Stock Downfall Richtung 500 US-Dollar).

Wobei in Zeiten des Internet jene Nachrichten in Sekundenbruchteilen in den medialen Äther geblasen werden und eine Vielzahl an Informationen einem dann diesbezüglich bereitstehen.

Wobei es bei diesen US-Präsidentschaftswahlen zu einer weiteren Beschleunigung der NachrichtenAbfolge, ja des Internet gekommen ist; in Form der Twitter-KurzMitteilungen, der Facebook-Postings, der NewsTicker, der sekündlich aktualisierten Nachrichtenportale und Blogs, wobei mittlerweile bei fast keinem Nachrichten-Artikel die obligatorischen Twitter-Kurzmitteilungen fehlen dürfen; der „I like Bullshit“-Button bei Facebook oder Google+; die RealTime in Mikrosekunden zerteilt und sich ein signifikanter Anteil jenes Wahlkampf im „social net“ abgespielt hat; also dann doch eher auf einen infantilen Level, wobei bezüglich US-Republikaner angemerkt; jene Entwicklung hat die GOP (Grand Old Party) ebenfalls, neben der demographischen Entwicklung der USA, einigermaßen verschlafen; jenes Feld den US-Demokraten überlassen, welche daraus unter anderem ihren knappen Wahlsieg zusammengebastelt haben.

Zum Beispiel die NERD´s für sich einzuspannen *3; deren Anführer Harper Reed heißt; dieser Typ:

Wobei, um eine Vorstellung zu geben, wie das bei Twitter läuft….die tagesaktuellen Twitter-Accounts mit den meisten Followers:

Also Lady Gaga, Justin Bieber, Kate Perry, Rhianna, Britney Spears und Barack Obama.

Und einmal den Letzteren nicht mitzählend, ist das nicht gerade die intellektuelle Elite des Westen, nicht gerade der Einzelpersonen, welche für ihren politischen oder intelligenzmäßigen Input in der Welt dann bekannt sind….denn das sind die Idole der Massen….der totalen Oberfläche aus Nichtssagendem in GarNichts….

Gleichzeitig mit jener Twitter-Revolution, die große Teile des Internet infiziert hat; gibt es bekanntlich beinahe keinen Aspekt des Internet, wo dieses „Twitter“ oder „Like or not Like Bullshit“ nicht aufscheint.

Wobei festgehalten, Twitter und Facebook, sind bei den US-Wahlen wichtiger gewesen, als die Washington Post, als die NYT; ja womöglich auch noch wichtiger als der Statistik-Guru heutiger Zeit….der Nate Silver *4….dem us-demokratischen „election oracle“ mit seinem „Obama“-Algorithmus…:-)….vom FirtyThirtyEight Blog, welchen die New York Times zu ihrem Medienangebot hinzugekauft hat. *

Entscheidender Einfluss also bei den US-Wahlen durch das „social net“; wobei die Informationen, welche man aus Twitter und Facebook diesbezüglich gewinnen kann, sich dann doch eher darauf beschränken, das Obama Barack nunmehr mit Justin Bieber, um die Gunst der Mädchenherzen buhlt.

Das läuft mittlerweile auf einen Level ab, um es zynisch auszudrücken, da kann man dann ja Russland wirklich als „lupenreine“ Demokratie bezeichnen….denn mit dieser Infantilisierung auf das Intelligenzlevel einer/s 12-Jährigen….nun ja….Inhalte gibt es ja eh keine mehr….ist ja eh alles nur noch Style und Oberfläche….

Das Bild zum Beispiel, welches Obama Barack (also wohl eher sein NERD-Team) Sekunden nach seinem Wahlsieg auf seinem Twitter-Account gepostet hat (im Posting „Europa 2030 vom 07.11 befindet sich jenes Bild ebenfalls, vor dem Scottie Pippen…:-), fotografiert von Scout Tufankjian unter der Obhut von Obamas Online-Managerin Lena Olin *, wurde innerhalb kürzester Zeit zum beliebtesten Bild bei Facebook (mit deren „I like“ Button).

3,1 Millionen Mal der „I Like….“-Button geklickt.

Am Tag der US-Wahlen wurden 327.452 Twitter-Nachrichten pro Minute verschickt; 31 Millionen Twitter-Nachrichten über die US-Wahlen; aber Justin Bieber ist trotzdem nicht der neue US-Präsident, Britney Spears ist nicht die neue First-Lady und Lady Gaga ersetzt nicht Petraeus an der Spitze der CIA.

Auch wenn man Twitter und Facebook folgt, es dann möglicherweise, gar nicht einmal so abwegig ist, das es sich so entwickeln könnte.

Und wie bereits geschrieben, es entscheiden nicht die Fakten, die Informationen, die Erkenntnisse, die logischen Schlüsse, denn da entscheiden Twitter-Gerüchte und Facebook-Präferenzen….das wird zukünftige Wahkämpfe verändern….da wird in Zukunft ein großer Anteil des jeweiligen Wahlkampf auf die digitale Ebene sich verlagern und damit bekommt das italienische Fernsehen doch massive Konkurrenz durch jenes „social net“….wer die dümmste Information am Effektivsten verbreitet….wer naiver und inhaltsloser das Angebot dann anbietet….Italia 1 oder Twitter….

Gleichzeitig mit jener Beseitigung von Informationen hin zum Spaß-Entertainment ohne Information….diesen Kurznachrichten und Facebook-Firlefanz….wo nicht gerade Nate Silver Statistiken, nicht gerade Hintergrundinformationen aufbereitet werden….denn das ist das McDonalds Happy Meal für die Oberfläche….

Was zählen auch Wirtschaftsdaten oder -statistiken, wenn bei Facebook eine/r den „I like Button“ drückt.

Aber gleichzeitig ist es immer schwieriger an „quality stuff“ zu gelangen, welcher nicht von rechts oder links, durch die linke oder rechte Suppe verwässert wurde; es ist wirklich ein Problem schon einmal grundsätzlich die wertvolle Information von der nicht wertvollen Information zu trennen, denn aus 100 Artikeln enthalten womöglich 10 Artikel der brauchbaren, nachhaltigen, auf Intelligenz aufbauenden Informationen, der Rest ist Zeitgeist, Mainstream, Facebook oder im schlimmsten Fall Twitter.

Ich habe über jenes Problem, anhand des englischen The Guardian und der us-amerikanischen New York Times, bereits ein längeres Posting geschrieben.

Das Posting vom 05.10.2011 namens „Die Hemmschwelle“:
http://bunker99.blogspot.it/2011/10/die-hemmschwelle-z.html

Zu jener bedenklichen Entwicklung, bezüglich qualitativ hochwertiger Informationen, gilt es anzumerken, das immer mehr Zeitungen/Zeitschriften/Newsportale eine digitale Firewall hochziehen und übrig bleibt der Stumpfsinn einer APA, einer DPA, einer AP, der Nachrichtenagenturen, deren Text dann von der provinziellen Tageszeitung bis zu den großen europäischen Tageszeitung, in beinahe unveränderter Form übernommen wird.

Da kommt dann immer der gleiche Kauderwelsch, immerzu etwas garniert mit Wortmarzipan und Buchstabenschokolade, aber der Intelligenzgewinn bewegt sich gegen 0.

Und einmal abgesehen von der Tatsache, das ich weit und breit anscheinend der Einzige bin, das in Europa ja sowieso niemanden interessiert, also qualitativ hochwertige Information, die nicht ideologisch eingefärbt oder verfälscht wurden.

Aber zum Beispiel nach den US-Wahlen hat die „Los Angeles Times“ eine digitale Firewall hochgezogen….ja und wie viele Leute in Norditalien lesen denn die „Los Angeles Times“….?….

Und vielleicht wäre es besser, um die Existenz eines Justin Bieber eine digitale Firewall hochzuziehen….:-)

Die Opinion-Page bei der New York Times nunmehr auch, wie die restliche Zeitung, eine digitale Firewall….die NeueZüricherZeitung (eine der besten Zeitungen in Europa, in den Top5) hat auch die Schotten dicht gemacht….ElPais in Selbstauflösung….der gesamte Zeitungsmarkt in Europa schwer defizitär….die Frankfurter Rundschau….gibt es die noch?

Man überlegt die Financial Times Deutschland aufzugeben und ja warum sperrt man nicht gleich alle digital frei zugänglichen Zeitungen zu….es reduziert sich ja, wie in Italien und Tirol, die Menschheit auf einige BingoBongoClowns und einige hochnäsige Flittchen!

Wobei, nunja, nur angemerkt, jene Firewalls kann man auch umgehen…:-)….zum Beispiel über die Verlinkung auf anderen Medienangeboten….ein Link zur NYT bei der Huffington Post zum Beispiel oder beim Twitter-Account der NYT kann man die Top-Artikel der NYT trotzdem lesen.

Also für intelligente Menschen gibt es da immer Schlupflöcher, wie man eine NZZ, eine NYT, ein WSJ trotzdem digital lesen kann….womöglich sollte ich aus rechtlichen Gründen dieses Thema auch nicht zu sehr vertiefen…:-)

Das Problem gestaltet sich dann sowieso dahingehend, das man alternative Quellen sucht, sich nicht einmal die Mühe macht, denn im Mediensalat nach anderen nahrhaften Salatblättern dann sucht.

Und jene Entwicklung hin zur Idiotie der Masse einmal dahingestellt, die begnügt sich ja mit ein paar Plastiktitten und einigen Bingo-Bongo-Pausenclowns….was wollen die auch mit einem Artikel in der New York Times mit Hintergrundinformationen über die CIA-Verwicklungen im Nahen Osten.

Die interessiert, was auch die Anwesenheit der römischen Faschisten vor Ort aufgezeigt hat, das dann doch überhaupt nichts….die wollen einzig und allein fressen, vögeln und so vielen guten Menschen wie möglich das Leben zerstören….

Das Problem mit jener Twitter/Facebook-Angelegenheit ist dann auch jenes, das die hochwertige Information verloren geht, nicht wie bisher zwischen 100.000 anderen Artikeln (zwischen Verschwörungstheorien, Hirngespinsten, Ablenkung und Bullshit)….denn zwischen 3.000.000.000 Wörtern nunmehr….

Es wird also immer schwieriger, dank Twitter und Facebook, an gute Informationen zu gelangen, denn alles wird verschlungen vom Bullshit, von der Infantilisierung und das Privatleben eines Justin Bieber.

Und das Privatleben eines Justin Bieber interessiert mich nicht….ob die Britney Spears einen Slip trägt oder nicht….das interessiert mich nicht….nur alle anderen interessiert es….wobei ich interessiere mich dann eher für die Zusammensetzung der Regierung Barack Obama 2….

Und wenn man sucht….man wird hundertausend Tweets über Britney Spears Unterwäsche-Farbstyle finden….aber über Barack Obama 2….

Da kann man dann gleich eine digitale Firewall umgehen….:-)

Wobei einmal darzulegen, wie eine solche Hintergrundinformation sich ausgestaltet:

Bei Petraeus Rücktritt als CIA-Chef; der FBI-Agent, welcher anscheinend aus Eifersucht einem US-Kongress-Abgeordneten jene Affäre verpetzt hat, selbst Bilder mit nackten Oberkörper an eine der Beteiligten verschickt hat; ein FBI-Agent namens Frederick Humphries II, anscheinend ein Top-Agent des FBI, hat 2010 einen Messerstecher auf der Tampa Air Base in Florida erschossen; in den Ermittlungen, um den geplanten Al-Quaida Anschlag auf den Flughafen von Los Angeles beteiligt (also einer Top-Story für das FBI)….also wie man es dreht oder wendet, ein Top Agent des FBI. *5

Und einmal abgesehen, das die Menschen, noch nicht einmal verstanden haben, das der eigentliche Skandal, nicht das Verhalten Allen´s oder Petraeus dann war, denn die Tatsache, das da das FBI dem Chef der CIA nachspioniert….ausspioniert….dem besten General seiner Generation….das ist der eigentliche Skandal….das nicht einmal der CIA-Chef noch ein Privatleben hat….von einem Otto-Normal-Bürger gänzlich zu schweigen….aber womöglich wurde jener Top-Agent auf den Petraeus angesetzt….aus der Rivalität zwischen FBI und CIA….

Und die eigentliche Frage wird dabei niemals gestellt:

Warum fällt nicht der Kopf von Muellen (Chef des FBI); der in seinem 11.Dienstjahr an der Spitze des FBI sich befindet (von 10 gesetzlich erlaubten Jahren), denn da erscheint jener Muellenin die Fußstapfen eines J. Edgar Hoover getreten zu sein….mit seinen Schnüffeleien im Privatleben der politischen/wirtschaftlichen Elite der USA….der Clapper (Chef der US-Geheimdienste) spielt da auch eine sehr nebulöse Rolle….vom Brennan gänzlich zu schweigen und nein, dieser Brennan, Donilon und McDonough sind keine Goldman Sachs Muppets…:-)

Diese Informationen wird man nicht über Twitter oder Facebook gewinnen, wobei die 4-Sterne Generäle der USA, wie die dann so leben und lieben, ein Artikel aus der TwitterPost; nein, der Washington Post. *6

Wobei der Panetta, nein, auch kein Goldman Sachs Muppet, denn der Verteidigungsminister der USA, der warnt in letzter Zeit immer eindringlicher vor den Gefahren aus dem Cyberspace.

Wobei die US-Amerikaner wieder einmal den Geist aus der Flasche mit dem Stuxnet gelassen haben. *7

Wobei das plastische Anschaubild mit dem tagesaktuellen Konflikt zwischen dem Staat Israel und Palästina auch auf den militärischen Bereich, dem battleground vorgedrungen ist, da sprechen die Verantwortlichen Israels von einer zweiten Front….der digitalen Front….mit 44 Millionen, zumeist relativ harmlosen DDoS-Attacken, auf israelische Server, seit Kriegsbeginn.

Da bekriegen sich die Israelis und die Hamas über alle möglichen „social net“ Möglichkeiten….von Facebook „Buttons“ bis zu Twitter Kurzmitteilungen….das ist auch ein Krieg der Bilder, der Interpretationshoheit, der Wahrheit, da trifft es dann auch gleich die Reporter in den Kriegsgebieten als Allererste….

Da gab es zum Beispiel den us-amerikanischen Sillicon Valley Start-Up….Instagram….einen Fotodienst….von Facebook im April 2012 für 1 Milliarde US-Dollar gekauft….und auf jener Platform veröffentlichen die israelischen Soldaten andauernd der Bilder….also okay es gibt auch positive Aspekte jenes „social net“.

Aber gleichzeitig mit jener Vertwitterisierung des Internet….gleichzeitig mit immer mehr digitalen Firewalls….mit immer weniger frei verfügbaren qualititativ hochwertigen Informationen….also das Problem weitet sich auch auf andere Felder aus….zum Beispiel diese irrsinnige Idee mit den Wasserzeichen….

Nein, keine Geldscheine, keine Briefmarken, denn die Bilder im Internet, jene werden immer häufiger mit Wasserzeichen versehen, damit das Copyright bewahrt bleibt (obwohl das Bild darunter leidet) oder das man die Bilder von Getty Images….das da Gerichtsverfahren anhängig sind, da der Leute die Bilder von Getty oder irgendeiner Nachrichtenagentur auf ihren Blog oder ihrem Facebook oder Twitter verwendet haben und gottseidank verwende ich keine Bilder….:-)

Wobei angemerkt, was ich da in den zurückliegenden Monaten über den US-Wahlkampf zum Beispiel geschrieben habe, also schätzungsweise 85% der US-Amerikaner selbst, stehen jene Informationen nicht zur Verfügung; die haben ja Twitter und Facebook.

Aber das mit den Bildern und den Wasserzeichen ist ärgerlich, denn möchte man jetzt auf jeden Bild im Internet einen Stempel?

Ja warum schenkt man das Internet nicht einigen spitzfindigen Anwälten, da profitiert die gesamte Menschheit wohl am Allermeisten.
Damit sich diese Anwälte dann ein paar überflüssige Flittchen extra leisten können….die würden mit mir ja das Geschäft ihres Leben dann machen….die könnten sich doch mit den nazi-kraut Inkasso-Typen aus Österreich zusammenschließen und dann ihren Krieg gegen die restliche Welt beginnen….viel Spaß dabei…..

Aber man kann es dann auch übertreiben, zum Beispiel die Chinesen mit ihrem Parteitag:

Da war praktisch jede Form von Kommunikation untersagt, da bekam man in keinem Geschäft in Peking mehr ein Messer, da waren 1,5 Millionen Aufpasser unterwegs (die Bevölkerung Münchens als Polizisten/…. in Peking)….da wurde Google und Facebook gleich gänzlich abgeschaltet….Bus- und Schienenverkehr zum Parteitags-Gebäude unterbrochen….also das hat da gänzlich surreale Dimensionen angenommen….zum Beispiel durften Brieftauben keine Kommunikation überbringen…also das betraf jeden Bereich des Leben….auch wenn jener Delegierte davon nicht allzu sehr beeindruckt erscheint….:-)

Also es gibt mittlerweile zwei Formen von Krieg, den realen und den digitalen Krieg; es gibt mittlerweile zwei Realitäten….die digitale und die reale Realität….es gibt zwei Formen von Infrastruktur….die reale und die digitale Infrastruktur….

Wobei immer mehr die digitale Realität die Überhand über die reale Realität gewinnt….die digitale Infrastruktur zum Beispiel….wobei der Barack Obama, ja genau, der hat die offensive Kriegsführung nunmehr auch auf das WorldWideWeb ausgeweitet; unterschrieb um den 20.Oktober (nach den Wahlen publik geworden) die präsidentiale Direktive Nr. 20. *8

Und ich hoffe wirklich, das nach den Österreichern mit ihrem Anti-Terror“Gesetz“, jetzt auch nicht noch die US-Amerikaner beginnen Gesetze gegen mich zu erlassen….:-)

Aber, meine persönliche Meinung zum Ausdruck bringend, einmal abgesehen, ihr könnt die Masse auch noch so verblöden wie ihr wollt (solange ihr diese Masse nicht so wie hier vor Ort gegen mich aufhetzt, da habt ihr einen sehr schweren Fehler gemacht)….vögelt wen ihr wollt….macht was ihr wollt….man weiß ja was….aber ich halte diese restriktive Anti-Terror Politik sowieso für Humburg und diese digitalen Firewall´s im Internet….diese Twitterisierung im Internet, ja eigentlich ist das doch überflüssig….okay die NYT hat´s mit dem GeldVerdienen dann auch geschafft….mit ihren 100.000 Abonnenten….zuvor 10.000.000 Customer und jetzt 100.000 zahlende Customer….das ist doch nicht die Lösung….das ist doch Bullshit….

Wer liest denn in Europa eine NYT oder ein Wall Street Journal, also ich persönlich kenne eigentlich dann keine/n, der sich das antut.

Aber eine kurze persönliche Geschichte, bevor ich mit dem nächsten Aspekt das Posting abschließe:

Ich befinde mich hier praktisch in einem Belagerungszustand, umzingelt des Bösen, der Leute, die mich tot sehen möchten, sich nichts sehnlicher wünschen, als das ich tot bin….einer örtlichen Stadtbevölkerung, beginnend bei den Italienern….da braucht es keine externen Inputs mehr….die sind aufgehetzt….

Aber ich verwende in meinem privaten Netzwerk keine Firewall, verwende ein Netzwerk, das auch von Kindern und anderen Personen im Wireless-Modus verwendet wird.

Und ich habe mich ganz bewusst gegen eine Firewall entschieden, gegen Kryptologie, Paranoia und Codierung, da es mir egal ist….aber die italienischen/provinziellen Gestaposchweine, die sollen nur wissen, sollen sich einhacken, sollen mitverfolgen….was die tun….diese Gestaposchweine, das ist mir vollkommen egal….

Aber einmal festgehalten….was habe ich das Wochenende gemacht….Samstag zwei Stunden bei einem Kindergeburtstag geholfen, u.a. den Schatz für die Schatzsuche versteckt, ein zweistündiger Spaziergang, gegessen, geschlafen, 200 Artikel digital gelesen, gekocht, dem Vater geholfen und was habe ich Sonntag gemacht, einstündiger Spaziergang, drei-vier Stunden auf meine Nichte im Wachkoma aufgepasst, geschlafen, gegessen, 200-300 Artikel digital gelesen….

Und was bleibt von meinem Wochenende:

Die 15 Minuten am späten Samstagabend allein vor dem Laptop-Bildschirm.

Das ist alles was bleibt (was meine Todfeinde; das Establishment Tirols getan haben….das möchte schon gar niemand wissen) und dazu möchte ich diesen tirolerischen/italienischen Gestaposchweinen mit ihren faschistischen Cretini nur eines mitteilen:

Mein Gott….so möchte ich diesen Satz beginnen….ihr, die „Guten, das Establishment Tirols, habt jede humanistische Grenze überschritten, ohne es überhaupt selbst zu bemerken, ihr macht nicht einmal vor kranken Kindern oder unschuldigen Unbeteiligten halt, nur damit ihr als der größte Dreck dieser Erde vor aller Welt und ihr wollt noch moralische/ethische/juristische/menschliche oder moralische Urteile fällen….gerade ihr….ihr erbärmlicher Dreck….ihr Hurensöhne Tirols und Italiens wollt noch irgendwelche Informationen weiterleiten, noch irgendetwas ausspionieren….noch irgendwelche negative Propaganda betreiben, wo ihr außer zu morden und zu vergewaltigen doch gar nichts könnt, gar nichts gelernt habt von euren Eltern, als der provinziellen Politiker zum Beispiel, als sich wie das widerlichste Stück Dreck Zeit eures gottlosen Lebens zu verhalten.

Und ihr wollt noch Urteile fällen?

Wollt mich in die Psychatrie verschleppen, wo ihr die ganze Provinz in ein nazifaschistisches Irrenhaus verwandelt habt?

Dabei folgsam wie der Lemminge der monströsen Entourage eines Caligula zu folgen und wenn ich ab dem heutigen Tag nur noch Böses tun würde, selbst wenn ich 111 Jahre alt werden würde, das was diese Entourage des Caligula an Bösen in ihrem bisherigen Leben aufgeführt haben….ja da werde ich niemals herangelangen….an diese Nazifaschisten Tirols….

Aber bevor ich mich jetzt mit diesen Hurensöhnen verliere, welche das Schlechteste der Menschheit sind und die 10 Cent könnt ihr euch aufteilen….

Zum eigentlichen Thema zurückkehrend:

Also, vor Ort, der Provinz, da braucht man gar keine digitalen Firewalls, keine Infantilisierung der Leute, keine Zugangsbeschränkungen, keine Verwässerung der Informationen oder Wasserzeichen auf Bildern….all dies braucht man schon gar nicht….ein Barack Obama gewinnt doch auch die US-Wahlen mittels der Dummheit der Leute und nicht deren Intelligenz….

Denn wenn man sich so umblickt, da haben ja über 97% der Leute eine Firewall in ihrem Gehirn….ja nichts wissen, ja nichts erkennen….ja nicht anecken und ja nicht auffallen….ja da haben über 97% der Leute bereits eine Firewall in ihrem Gehirn….die wollen ja gar nichts wissen….die brauchen keine NZZ, keine NYT, kein WSJ….die wollen nur ihre kleinstspießige, auf Boshaftigkeiten aufgebaute Existenz als lebende Tote weiterleben….

Und dabei so viele Leute wie mich, die etwas Grips und etwas Intelligenz haben….so fertig wie möglich zu machen….alles was man ja anscheinend als Mann braucht sind der Eier und als der Frauen der Eierstöcke…..mehr ist da ja nicht….angefangen bei den Nazifaschisten Tirols….dieser beliebig aufhetzbaren Masse aus dem untersten Segment, welche für einen Bingo-Bongo-Clown auch noch anfangen zu morden….von der kalten Technokratenschicht diesem NaziLoch Tirols gänzlich zu schweigen (das sind die COO des Nazifaschismus Tirols).

Und jene Firewall im Gehirn dieser „Menschen“ beschränkt sich dann nicht nur darauf, ja nichts zu wissen und wenn ein Dorfpatriarch spricht, dann hat ja der Messias dann gesprochen oder etwa nicht?

Denn diese Firewall ist doch zum Beispiel bei den Hurensöhnen und Hurentöchtern Italiens und Tirols doch gegen das Menschliche gerichtet, gegen das Edle und Erhabene….damit immerzu der unterste Durchschnitt in Unmenschlichkeit, Brutalität und Grausamkeit triumphiert….also genau jene faschistischen Cretini, welche in der Politik und der Wirtschaft das Sagen haben, angeleitet hin zum radikalen Bösen ihrer Gestapohuren!

Und wisst ihr etwas….mit dem 4.then Aufenthalt der römischen Faschisten diesem Faschistenloch…damit habe ich mit den Menschen abgeschlossen….die Menschheit, die ist für mich gestorben….die reduziert sich auf einige Gestapohuren und einige Gestaposchweine….das sind der unzivilisierten Barbaren aus dem Dreck dieser Erde….wobei die Tiroler und die Italiener, diese repräsentieren das Widerlichste was die Menschheit jemals hervorgebracht hat, die radikalste Form der Vulgarität hin zum verrohtesten Grobschlächtigen.

Aber spioniert nur, verpetzt und macht was ihr wollt ihr GestapoSchweine Tirols und Italiens….aber mit der Firewall, die ihr in eurem Kopf habt, dagegen ist die chinesische Mauer noch gar nichts….da braucht man den Brieftauben auch gar kein Flugverbot zu erteilen….denn mit dieser Firewall gegen alles Menschliche, Humane, Intelligente, Edle und Erhabene….da ist man dann am Ende nur der Dreck dieser Erde….und urteilt, beurteilt….mein Gott….ihr seid der Mörder und der Vergewaltiger….ihr seid etwas vom Schlimmsten was die Menschheit in Millionen von Jahren hervorgebracht habt….und macht mich andauernd fertig, da ich kein Nazifaschist wie ihr bin….da ich Respekt und Achtung vor dem menschlichen Leben habe und nicht wie ihr über alles Schöne und Menschliche mit der Dampfwalze darüber fahre.

Und als letzte Anmerkung verrückte Italiener und verrückte Tiroler….wie lange werdet´s ihr es euch noch wirtschaftlich/finanziell leisten können, mich andauernd anzugreifen….ihr faschistischen italienischen Cretini und ihr tirolerischen Nazifaschisten….wie lange glaubt ihr, könnt ihr es euch noch als eine Nation, als eine Provinz es euch noch leisten, mich andauernd, seit Jahren, nur da ich kein Nazifaschist wie ein politisches Monster wie der Caligula bin, mich fertig zu machen.

Wie lange werdet´s ihr es euch noch wirtschaftlich/finanziell jene an Hinterhältigkeit und Niedertracht nicht zu überbietenden Angriffe noch leisten können, wo die italienischen Banken immerzu am Negativ-Ende des EuroStoxx50 sich befinden (und da hilft auch nicht das HerumGebettle eines Monti wie zur Zeit in den GolfStaaten)….seitdem ich das Thema wieder aufgegriffen habe….wie lange werden die Gestapohuren Tirols noch so stolz ihre Nase rümpfen….

Was glaubt ihr, wie lange ihr euch dies noch wirtschaftlich/finanziell leisten könnt….wohl bis der letzte Bingo-Bongo-Pausenclown noch nicht verhungert ist….und da wäre es doch besser die Firewall gleich gänzlich hochzuziehen….zwischen jeden Menschen, zwischen jeder Kommunikation, zwischen jedem Lebenszeichen….also wie in Tirol wie bisher….ihr Nazifaschisten Tirols mit euren italienischen faschistischen Cretini….

Also hier in Tirol und Italien braucht man dann eigentlich keine digitale Firewalls oder irgendwelche Firewalls, die haben die Leute ja schon in ihrem Kopf implantiert….gegen alles Weltoffene, gegen alles Menschliche, Humane und Intelligente….da braucht es keine digitalen Firewalls….da ist jede/r Einzelne selbst eine Firewall gegenüber seinem Nächsten….hier der Provinz nicht gegenüber den Mitmenschen; denn den Gegenmenschen….

So jetzt könnt ihr weitere Firewalls aufziehen und euer gottloses, auf dem radikalen Bösen aufgebautes, substanzloses Leben, Seite an Seite mit euren Gestapohuren verschwenden….denn leben kann man es ja nicht nennen….so etwas Erbärmliches im Gestaposchweinischen!

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.washingtonpost.com/business/microsoft-windows-chief-exits-as-ceo-ballmer-remakes-management/2012/11/13/2d9163b4-2da4-11e2-b631-2aad9d9c73ac_story.html
*2
http://articles.chicagotribune.com/2012-11-15/business/chi-mcdonalds-us-chief-jan-field-stepping-down-20121115_1_heidi-barker-ceo-don-thompson-jeff-stratton
*3
http://www.theatlantic.com/technology/archive/2012/11/when-the-nerds-go-marching-in/265325/
oder
http://www.theverge.com/2012/11/15/3648548/obama-team-tech-election-2012
*4
http://www.guardian.co.uk/world/2012/nov/17/nate-silver-interview-election-data-statistics
*5
http://www.foxnews.com/us/2012/11/14/fbi-agent-in-petraeus-scandal-helped-stop-plot-to-bomb-los-angeles-airport-in-1/
*6
http://www.washingtonpost.com/world/national-security/petraeus-scandal-puts-four-star-general-lifestyle-under-scrutiny/2012/11/17/33a14f48-3043-11e2-a30e-5ca76eeec857_story.html
*7

http://nation.time.com/2012/10/12/panetta-sounds-alarm-on-cyber-war-threat/
*8
 http://www.washingtonpost.com/world/national-security/obama-signs-secret-cybersecurity-directive-allowing-more-aggressive-military-role/2012/11/14/7bf51512-2cde-11e2-9ac2-1c61452669c3_story.htmlNate Silver und die NYT:
http://www.businessinsider.com/nate-silvers-influential-stats-site-fivethirtyeight-is-moving-into-nytimescom-2010-6
Lena Olin und BO:
http://storyboard.tumblr.com/post/36063978132/meet-the-mind-behind-barack-obamas-online#meet-the-mind-behind-barack-obamas-online-persona

Mai 20, 2012

Die Vision

Ideas are indeed the most dangerous weapons in the world.
William O. Douglas

In einigen der erfolgreichsten britischen Filme der zurückliegenden Jahre, ob Trainspotting, The Full Monty oder Billy Elliot gibt es eine identische Schlüsselszene, wobei jene aus einem Casting besteht; einem Auswahlverfahren, ob für eine Arbeit (Trainspotting); der Aufnahme in eine Gruppe (The Full Monty) oder der Aufnahme an einer Eliteschule (Billy Elliot), wobei dahingehend das spezifisch Britische herausschimmert, bezüglich einer sich bis heute gehaltenen Klassengesellschaft und dem herausstechendem Merkmal in Form eines elitären Bildungssystem; bei welchem der Zutritt primär der Oberklasse vorbehalten, aber dann doch z.b. mittels solcher Castings aus dem Volk der Besten herausgefischt werden, um anschließend nicht nur geistig kastriert im Sinne der Elite, denn diesen, von den Lords bis zu den Dukes, in derem Zweck/Nutzen dann zuarbeiten dürfen.

Es erscheint jenes Auswahlverfahren, jenes Casting, welches den britischen Filmen in sehr menschlichen Farben eingefärbt wird; geradezu die britische Realität konterkarikierend; ein wichtiges Wesensmerkmal nicht nur der englischen Kultur zu sein; denn ein ein kulturelles Leitbild abzugeben; welchem es nachzustreben, welches erstrebenswert; welches die Bevölkerung zwar von der meisten politischen/wirtschaftlichen Entscheidungsprozesse mittels Geburtsurkunde ausschließt; wobei gleichzeitig jener Castingwahn, ursprünglich aus dem elitären britischen Bildungswesen, den Sprung in die westliche Massenkultur gelungen ist und der Fernsehprogramme aller Länder eine Hauptrolle nunmehr spielt, in Form jener Castingsshow, ob minderjährige Models auf Hungerkur oder der dümmste Dschungelstar und dabei jenes Vorgehensweise der Elite zu einem basisdemokratischen Prozess hingelogen wird…..wobei der Netzwerke, welche jenen Auswahlverfahren bzw. Casting dann entscheiden, ihre Urteile anhand darwinistischer, materieller und dummer Faktoren vornehmen und dabei nicht nur die britische Klassengesellschaft mit beinahe keiner sozialen Durchlässigkeit demokratisch einzementiert und widerstandslos akzeptiert wird; denn es der Elite ermöglicht den Diskurs ausschließlich zu prägen, das Volk hat dann ja bekanntlich das Pub an der Ecke und der Glotze das Fußballspiel, nur unterbrochen der Castingshow….

Es ist also jenes Casting, Auswahlverfahren das englische kulturelle Leitbild.

Somit dienen jener Filme Schlüsselszene bezüglich künstlerischer Arbeit dann auch dem britischen Establishment sich an, indem deren undemokratische Art und Weise, vom Volk selbst legitimiert wird; wobei die zahlreichen abgehandelten Aspekte in jenen Filmen, dem Untergang der britischen Arbeiterklasse; der Drogenproblematik, des unkonventionellen Lebensentwurf, eine triste britische Realität für einen Teil des Volk dann wiederspiegeln.

Aber von jenem englischen kulturellen Leitbild, aus dem elitären britischen Bildungswesen entstammend, zum kulturellen us-amerikanischen Leitbild.

Zur Zeit gewinnt der Kampf um das US-Präsidentenamt zwischen dem demokratischen Amtsinhaber Barack Obama und dem republikanischen Herausforderer Mitt Romney an Fahrt; wobei den zurückliegenden Tagen der von den Republikanern angestrebte Krieg bezüglich us-amerikanischer Werte, von Barack Obama gekontert wurde, indem dieser sich, nach dem Vorpreschen seines Vice-Präsidenten Joe Biden in jener Angelegenheit, für die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern ausgesprochen hat und damit ein liberales Ansinnen, etwas spät nach 4 Jahren, zum Gegenstand der politischen Diskussion gemacht hat (seitdem benutzt Romney das Wort „liberal“ im Bezug auf Obama nunmehr als einziges Wort); dahingehend ein konfrontativer Wahlkampf von Barack Obama zu erwarten ist und sich nicht wie im 4 Jahre zurückliegenden Wahlkampf dann bezüglich keiner Thematik sich festlegte, denn nunmehr, am Beginn der heißen Phase des Wahlkampf, das linke Spektrum in der demokratischen Partei der USA enger an sich gebunden hat.

Wobei der US-Wahlkampf, wohl wie des französischen Wahlkampf, den Großteil an Problemen, Fragestellungen ausklammern wird, um den heißen Brei herum Wahlkampf und Politik betrieben werden wird….so wie die Diskussion bezüglich Mitt Romneys Angriffe zu HighSchool Zeiten gegen einen Homosexuellen; das jener seinen Hund aus Platzmangel den 80-er Jahren auf dem Autodach festgebunden hatte (in einer Kiste) und Barack Obama in seiner Kindheit in Indonesien Hundefleisch verspeist hat….also genau jene Probleme der Menschen den USA, welche am Dringensten zu lösen politisch anstehen….das Verhalten des Menschen gegenüber den verschiedenen Hunderassen…..

Bevor ich fortfahre, möchte ich auf die kürzlich zurückliegenden Postings bezüglich dem US-Präsidenten verweisen, zum einen Ein starker Präsident und zum anderen Die Obama-Doktrin….*1….bevor der us-amerikanische Präsidentenwahlkampf endgültig einschläft….

Zur Zeit dreht sich abgesehen von dem der Öffentlichkeit präsentieren Debilen-Spektakel die Gretchenfrage bei den US-Republikanern darum, welchen „running mate“ (Vice-Präsident) Romney sich aussuchen wird; wobei zur Zeit zwei Namen den Medienkreisen zirkulieren….zum einen Marco Rubio (einem US-Senator für den Bundesstaat Florida) und zum anderen Paul Ryan (einem US-Abgeordneten für den Bundesstaat Wisconsin)….wobei auch mehrer Quereinsteiger bereits genannt wurden….während Barack Obama bereits wieder mit den Slogans auf Stimmenfang geht….dem recht komplizierten….Osama Bin Laden ist tot und General Motors lebt….womöglich dann doch zu kompliziert….und dem neuen Hauptslogan der Demokraten „Forward“ (Vorwärts)….wobei die Republikaner auf dem gleichen intellektuellen Niveau darauf reagierten….mit Believe in America (Glaube an Amerika).

Ansonsten empfiehlt Romney der wie die britische Arbeiterklasse untergehenden us-amerikanischen Mittelklasse ein Business zu gründen und damit Erfolg zu haben….während Obama in Hollywood bei George Clooney versucht, den Hängebauchschweinen aus den Weg zu gehen….

Aber um langsam konkret zu werden….beim diesjährigen Super-Bowl am 05. Februar 2012; dem größten Sportereignis der USA, zeigte der Autokonzern Chrystler (welchen es auch nur noch dank Barack Obama dann gibt) in einer Werbepause einen Werbespot, welcher ein us-amerikanisches spezifisches Merkmal ansprach, namentlich „to make the difference“; in welchem ein abgeklärter Clint Eastwood zu poetischen Bildern, seiner markant-kargen Stimme, ein positives Bild der USA zeichnend; von „It´s halftime in America“ *2….das der USA sich wieder aufrappeln würden ihrem wirtschaftlichen Tief; das man die USA nicht mit einem Schlag ausknocken könne, denn den Optimismus, den Mut der US-Amerikaner ansprechend, das der Bürger/innen der USA immer wieder aufstehen würden, das man eine bessere Zukunft für die Kinder bauen; das es wieder aufwärtsgehen wird für die USA, für Detroit, für Chrystler….

Wobei bei jenem komerziellen Werbespot der eigentlich republikanische Clint Eastwood sich im Kontext jener Werbung für einen Detroiter-Autobauer, auf die demokratische Seite Barack Obamas geschlagen hat….denn unterschwellig und indirekt jener Werbespot nicht nur eine große Aufmunterung für den allerzeit vor schwierigen Entscheidungen stehenden US-Präsidenten Barack Obama darstellt; denn den US-Bürgern/innen Mut zusprechen soll.

Ein poetischer Werbeclip, hervorragend gemacht, überragend in Wirkung und grandios in Szene gesetzt.

Jener Werbeclip, unscheinbar und mittlerweile im kurzweiligen politischen Tagesgeschäft wohl schon vergessen, stellt eine Wende dar….nicht nur bezüglich der 2. Hälfte der USA….denn dieser spricht das eigentlich Wesentliche dem US-Wahlkampf dann an….denn dieser Werbeclip bietet eine Vision einer optimistischen, großen und starken USA….und das ist auch der Schlüsselpunkt, um welchen der US-Wahlkampf sich drehen wird….

Wobei auf den Leitbild us-amerikanischer Kultur zurückkehrend; jenes „to make the difference“, nicht nur jenem Satz festgehalten, denn den Unterschied zu machen zwischen der Zivilisation und den Barbaren dieser Welt; vorbildhaft zu stehen für die Freiheit, für die Menschenwürde, sich einzusetzen für die Belange dieser Welt; an vorderster Front zu kämpfen für die us-amerikanischen Werte….für die us-amerikanischen Marken und Firmen….für die Zivilisation einzustehen und nicht alles den Barbaren, den Bestien und Monstern diesem Planeten zu überlassen, denn einzustehen als eine Nation für das Großartige der Menschheit….für eine Vision….

Und jenes Leitbild us-amerikanischer Kultur wird eine entscheidende, wenn nicht ausschlaggebende Rolle im anstehenden US-Wahlkampf spielen….dieses us-amerikanische Betreben zwischen Zivilisation und der Wildnis….für die Zivilisation einzustehen….

Wobei in jenem Kontext dann die Vision eine tragende Hauptrolle übernehmen wird; welcher der beiden Kandidaten für das US-Präsidentenschaftsamt besser geeignet dann ist….welcher der Kandidaten die bessere Vision anbieten kann….

Denn es geht nur sekundär um die Wähler, denn es geht primär um die Vision….welche Vision kann man den US-Amerikanern anbieten; welche ideelen Werte….welche Rolle der Welt….wie man die Zukunft ausgestalten möchte….wie im 21. Jht. sich die USA der Welt positionieren ….wie man gesellschaftlich/politisch/wirtschaftlich vorangehen möchte, welche Vision man den Bürgern/innen bieten kann.

Es geht also nicht um Werbeminuten, denn um die ideelen, geistigen Werte, welche man als US-Demokraten bzw. als US-Republikaner nicht nur der eigenen Klientel, denn den US-Amerikanern vermitteln möchte….wobei ein womöglicher Krieg gegen den Iran auch in jenes Konzept dann hineinpasst….Ablenkung von innenpolitischen Problemen, der gravierenen sozialen Situation….wie immer zählt nicht der Anzahl der Armen, denn etwas Action auf FoxNews….

Derzeit erscheint es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Obama und Romney zu werden; wobei sich jener durchsetzen wird, welcher die bessere Vision den US-Amerikanern dann anbieten kann.

Es wird also die angebotene gesellschaftliche/wirtschaftliche/politische Vision den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen mitentscheiden, welchen Weg man den USA gehen möchte, dem republikanischen Modell oder dem demokratischen Modell.

Und in jener Vision anhand dem kulturellen us-amerikanischen Leitbild….den Unterschied zwischen geist- und kulturlosen Barbaren und einer großen Zivilisation….dann zu machen….als zivilisierte, gebildete Menschen gegen der Verrohung, gegen die Brutalität, denn sich den Herausforderungen des 21.Jht.; einer globalen Economy zu stellen, diese zu meistern und gestärkt daraus hervorzugehen.

Und jener Aspekt….jenes us-amerikanische Leitbild….vermittelt über eine Vision bezüglich der Zukunft der USA….wird nicht nur den us-amerikanischen Wahlkampf den folgenden Monaten prägen, denn jener Diskurs bezüglich Empathie, bezüglich Menschlichkeit wird den globalen kulturellen Diskurs der nächsten 100 Jahre maßgeblich mitprägen….wobei es dabei um ideele Werte geht….um das Verhalten als Mensch gegenüber seiner Umwelt, um Verantwortung….um ein Verhalten in Sprache und Ausdruck, im Handeln und Tun, welches dann den Unterschied macht….

Es geht bei jenem us-amerikanischen kulturellen Leitbild als Menschen wahrgenommen zu werden, als Menschen zu handeln und als Menschen bestimmte Werte (welche mit den us-amerikanischen Werten dann doch zum Großteil übereinstimmen) zu vertreten, bestimmte Mindesstandards….bestimme Normen, Gesetze, Verhaltensweisen, welche den Menschen letzten Endes doch vom Tier dann unterscheiden….

Man kann sich als Mensch bekanntlich ja auch wie ein Tier verhalten und mit jenem tierischen Verhalten dann auch der heutigen Zeit großen Erfolg dann haben….indem man den Diskurs brutalisiert, indem man die Menschenrechte nicht respektiert, indem man mordet/vergewaltigt, indem man Kinder/Erwachsene von medizinischer/politischer Seite verrecken lässt; man kann als Tier unter den Menschen unglaublich erfolgreich sein….man wird respektiert….hat die Dreckskerle und die Flittchen auf seiner Seite….der tierischen Seite und man kann ja bekanntlich als Tier dann tun und lassen wie es einem beliebt….man kennt weder Verantwortung noch Empathie….denn nur ein darwinistisches „Fressen oder Gefressen werden“….

Man profitiert, man reüssiert, man steigt auf, man nimmt keine Rücksicht, weder auf Kinder, Schwache, noch Behinderte; man prescht vor….man zerstört….man nimmt….man kann tun und lassen wie es einem beliebt….ob man auf eine Ideologie wie den Faschismus, ob man dem Widerlichsten zuarbeitet, ob man sich so oder so verhält; Drohungen und Beleidigungen honoriert und ein zivilisiertes, humanes Verhalten bestraft, um dabei den Barbaren Tür und Tor zu öffnen….ob man als Monster im schönsten Licht der Öffentlichkeit dasteht….das also ein tierisches Verhalten auch zu Erfolg, Anerkennung und Respekt dann führt….

Tiere haben bekanntlich ja kein Gewissen, keine moralischen/ethischen/religiösen Bedenken, denn es zählt dann einzig und ausschließlich der materielle Erfolg, der weibliche Zulauf, um damit….als Tier dann wohl….die Menschen anzugreifen, also all jene, welche dann noch Werte, Überzeugungen verkörpern….zu zerstören….damit das tierisch Instinktvolle, das Triebgesteuerte sich sprachlos und verroht grobschlächtig durchsetzt….vom italienischen Establishment mit ihrer Sprache aus einer einzigen Vulgarität, bis zum provinziellen Establishment mit ihrer Reduktion auf deren drei Werte:
Der 5-Cent, der noch billigeren Flittchen und der größtmöglichen Boshaftigkeit!

Wobei das Problem sich dann dahingehend manifestiert, das etwa der prov./ital. Politik oder Wirtschaft, da ist man dann in deren geistigen/menschlichen Unterdurchschnittlichkeit, auch noch stolz darauf der tierischen Seite anzugehören; mit Bestialitäten, mit Boshaftigkeiten, mit verrohter Grobschlächtigkeit nicht nur bei den debilen Flittchen groß aufzutrumpfen; da ist man stolz auf das Tierische und Monströse, wobei jener ital./prov. Politik/Wirtschaft das Volk/die Menschen egal sind….

Und jenen Stolz, als Arzt, Politiker, Wirtschaftler; ob italienisch oder deutsch; diesen Stolz, ob deren unmenschlichen Werte, diesen Stolz muss man diesen Tieren unbedingt nehmen; auch wenn all deren Lakaien von Behörden bis Bürokraten gar nicht hernachkommen, der tierischen Seite hinzuzuarbeiten!

Aber zum eigentlichen Thema…..den kulturellen Diskurs des 21.Jht wird jene Entscheidung ob Mensch oder Tier maßgeblich prägen, nicht nur den anstehenden US-Wahlkampf, auf welcher Seite man sich stellt, ob man für ein tierisches Verhalten (welches andauernd belohnt wird) einsteht oder für ein menschliches Verhalten, in welchem der Verantwortlichen, des Establishment Mindeststandards dann zu erfüllen haben, bezüglich Empathie, bezüglich Menschlichkeit, bezüglich Sprache, bezüglich Umgang mit der Umwelt und nicht alles unter einer faschistischen Mistsuppe zu begraben….Zivilcourage von behördlicher Seite kriminalisiert wird….keiner Rücksicht kennt, denn nur die Brutalität….wobei das öst. Establishment, zu ihren südlichen Nachbarn, geradezu Überschichten stemmend, um den Anschluss dann ja nicht zu verpassen…..zum tierischen Verhalten….

Und wenn dann Feigheit, Kriecherei, Charakterlosigkeit, wenn dann Mord und Gewalt die Werte dann sind….dann ist etwas falsch gelaufen….jenes Verhalten dann noch bestärkt und belohnt wird (andauernder Aufmunterung für die Tiere und gesellschaftliche Schelte für die Menschen)….schließlich zählt ja einzig und allein das Geschäftliche….wenn dann Menschen sterben müssen, damit drei Dorfpatrirachen ihrer Eitelkeit noch heller strahlen und das Volk jenes dann auch noch verteidigt….der debilsten Sonne dann wohl….und es wird wie bereits geschrieben….jenes to make the difference….

Jener Unterschied zwischen Barbaren und Zivilisation wird den kulturellen Diskurs des 21. Jht. maßgeblich prägen….ob man mit tierischen Verhalten reüssiert oder als Menschen….das der Verantwortlichen, ob der Behörden oder der Politiker, ob der Ärzte oder der Wirtschaftler (w/m)….das bestimmte Mindeststandards eingehalten werden müssen….menschliche Mindeststandards….nicht tierische Standards….

Für welche Werte möchte man als Gesellschaft einstehen, für eine politische Hure, bei welcher dann alle aus ihren Rattenlöchern herausgekrochen kommen oder für ideele, geistige Werte?
Für was möchte man als Gesellschaft, als Establishment dann einstehen und an jener Frage wird sich das 21.Jht. entscheiden….ob der Mensch Mensch ist oder ob der Mensch ein Tier ist!

Möchte man eine Gesellschaft reduziert auf „Brot und Spiele“; auf die Boshaftigkeiten eines wertefreien, verantwortungslosen Establishment oder einen Diskurs, eine auf Menschen- und Bürgerrechte basierende Gesellschaft, welche Radikalismen wie den Faschismus oder das prov. Establishment ablehnt?

Damit wird, so unglaublich es auch klingt, der örtlichen Provinz, auch eine Rolle bei den anstehenden US-Wahlen dann spielen, denn es geht um die alles entscheidende Frage:
Verhaltet man sich als Menschen oder als Tiere….belohnt man tierisches Verhalten….ob Mord oder Gewalt….als der Flittchen großer Vorbilder, als der Dreckskerle nachstrebenswertes Beispiel….von der Ärzteschaft bis zu den Politkern….oder gelingt es früher oder später ein menschliches Verhalten an den Tag zu legen?

Jener us-amerikanische kulturelle Leitgedanke….wer wird jenen besser vertreten…..ein demokratischer Obama….oder ein republikanischer Romney….wer von den Beiden steht für ein menschliches Verhalten….für Mindeststandards an Zivilisation gegen die Barbaren, die Bestien und die Monster…..wer von den Beiden kann überzeugender für menschliche Werte einstehen, in welchen Mord und Gewalt, in welchen bösartiges Verhalten abgestraft wird, in welchem sich nicht alles auf der billigen Flittchen und der jede Menschlichkeit erstickende Geist- und Kulturlosigkeit sich reduziert, denn wo ein tierisches Verhalten nicht ausschließlich zum Ministersessel und FlittchenHohheit dann, wie der Provinz und Italien, führt!

Barack Obama….

oder Mitt Romney….

Für was steht man….für Morddrohungen ohne Ende….für Beleidigungen und einer Feigheit sondergleichen….für die Flittchen und Dreckskerle….für Willkür, Ungerechtigkeit und Tyrannei….für ein paar Pausenclowns, Inkasso-Gangster oder Establishment-Monster….oder für die Menschen….für die Zivilisation….für Mindeststandards an Menschlichkeit, Würde und Ehre….für was steht man….steht man für Brutalität und Grausamkeit….für Mord und Gewalt….für die Bestien und Monster….für die Faschisten, den Extremisten der Unmenschlichkeit oder den Fanatikern des Teufels….oder steht man für die Menschheit?

Und jener Standpunkt, ob man für tierisches Verhalten oder menschliches Verhalten steht, wobei der US-Amerikaner den drei zurückliegenden Jahren einen zwiespältigen Eindruck diesbezüglich hinterlassen haben….denn für was steht man….steht man für Tiere oder für Menschen….steht man für menschliche Werte oder tierische Werte….steht man für Verbrechen gegen die Menschlichkeit, um ein bösartiges Geschäft zum Profit abzuschließen oder steht man für irgendwelche menschlichen Werte….für Empathie, für die Gesetze, für die Zivilisation….als Behörden, als Politiker, als Wirtschaftler….steht man da als Tiere oder als Menschen…..steht man für Mord oder für Leben…..

Und jener Diskurs wird das 21.Jht. entscheiden….ob man Feigheit, Mord und Gewalt, ob man für Faschismus und Nazismus steht oder für Freiheit, für die Menschen und egal wie die US-Präsidentenwahl ausfallen wird….jene Fragestellung wird das 21.Jht maßgeblich prägen….ob die Menschen als Menschen oder ob die Menschen als Tiere leben möchten….gottlos und substanzlos ausschließlich materiellen Kriterien folgt….ob dabei Menschen sterben, ermordet werden…..ob man als Ärzteschaft, als Politiker und Wirtschaftler dabei durch ein tierisches Verhalten profitiert….andauernd noch vulgärer, noch feiger, noch hinterhältiger von allen Flittchen und Dreckskerlen noch mehr geliebt wird, um das menschlich Gute zu zerstören…..und jenes tierische Verhalten andauern belohnt und befördert, damit noch mehr Faschismus, noch mehr Unmenschlichkeit, noch mehr Tyrannei, noch mehr Willkür….

Und beider Kandidaten müssen sich entscheiden auf welcher Seite sie dann stehen wollen….auf der menschlichen Seite oder der tierischen Seite….auf der Seite von Kultur, Bildung und Aufklärung oder auf der Seite von Barbaren….

Anmerkungen/Links:
*1
http://bunker99.blogspot.it/2012/03/ein-starker-prasident-zu-uberarbeiten.html
und
http://bunker99.blogspot.it/2012/02/die-obama-doktrin-z.html
*2
http://campaignstops.blogs.nytimes.com/2012/02/06/its-halftime-in-america/

Oktober 21, 2011

Die Hemmschwelle

Es findet im Moment im Internet ein Glaubenskrieg bezüglich der Rolle der Printmedien im digitalen Zeitalter statt, bei welcher zur einen Seite die altehrwürdige, von vielerlei Seiten als die beste Zeitung der Welt bezeichnete; die US-Tageszeitung „The New York Times“ sich befindet und zur anderen Seite die altehrwürdige, online nach der NYT meistgelesene „English-language newspaper“, die UK-Tageszeitung „The Guardian“.

Seit Ende März 2011 ist das Online-Angebot der NYT nur noch begrenzt für den Internetbenutzer zugänglich, denn es wurde eine 40 Millionen Dollar teure Paywall errichtet, bei welcher monatlich noch 10-20 Artikel gratis gelesen werden können, die Opinion-Page (http://www.nytimes.com/pages/opinion/index.html) im Moment noch frei zugänglich ist und wer mehr lesen möchte, muss ein digitales Abonnement, in Form eines zunächst vierwöchigen Zugang zum Inhalt der NYT in Höhe von 99 cent berappen;wobei das Angebot dem Internetnutzer anschließend 15 Dollar pro Monat kostet.

Seit Einführung jener PayWall bei der Online-Ausgabe der NYT im März 2011 haben ca. 281.000 Internetnutzer jenes digitale Abonnement gelöst; was von vielerlei Seiten als ein großer Erfolg gefeiert wurde; das auch die Printmedien im digitalen Zeitalter Geld verdienen können und unter genauer Beobachtung der gesamten Branche der Printmedien wird jenes Experiment, welches nicht der erste Anlauf der NYT darstellt über Online-Inhalte Geld zu lukrieren; verfolgt, z.B. wie jenes sich langfristig entwickelt und ob das NYT-Online-Geschäftsmodell auch auf die bisher Free-Content anbietenden Zeitungen/Zeitschriften übergreifen wird.

Im Gegensatz zur NYT, welche sich der Hedge-Fonds und Morgan Stanley Übernahmeversuche der vergangenen Jahre erwehrt hatte; mit Rubert Murdoch, dem MedienTycoon, welcher z.b. das Wall Street Journal (kostenpflichtig) besitzt (aus dem Grund die NYT auf deren eigenem Terrain zu attackieren); auf den Kriegsfuß sich befindet; bietet die englische Tageszeitung „The Guardian“ ihre Inhalte dem Internet nach wie vor gratis an und hat diesbezüglich, obwohl widersprüchlich, verkündet, das die Inhalte des defizitären „The Guardian“ frei zugänglich bleiben werden.

Und es geht diesbezüglich nicht nur um Geld mit digitalen Printmedien zu verdienen oder auch nicht; denn es geht um eine Glaubensfrage, inwiefern Medien ihr Qualitätsprodukt namens Artikel/Zeitungsinhalt gratis dem Internetnutzer zur Verfügung stellen oder nicht; wie der Internetnutzer auf eine Paywall reagiert und diesbezüglich doch nach einigen gescheiterten Versuchen diesbezüglich von Verlagen/Zeitungen, nunmehr allesamt gebannt das neue Geschäftsmodell bezüglich Online-Vermarktung der NYT mitverfolgen.

Die Glaubensfrage stellt sich z.B. in jenem Kontext, ob ein solches Bezahlmodell nicht der Idee des Internet zuwiderläuft….freie Information für freie Menschen…..qualifizierte Informationen für intelligente Menschen….ob nicht das eigentliche Anliegen jenes war und ist, so vielen Menschen wie möglich qualifizierte und gut recherchierte Informationen/Nachrichten zur Verfügung zu stellen; in einem idealistischen Sinne handelnd, das ein breites Meinungsspektrum, ein waches, mündiges Internet-Publikum sich auch findet; das gerade solcher Zeiten wie jetzt; mit einem Kinder-Internet wie Facebook; das doch gerade ein Wesensmerkmal des Internet nicht nur der freie Zugang zu Information, denn vor allem zu qualifizierter Information ist….das Internet diesbezüglich doch die Ketten, in welchen der Mensch informationstechnisch gelegt war, gesprengt hat….aber zur anderen Seite ist auch klar, das qualifizierte Informationen Geld in ihrer Entstehung/Recherche kosten und sich dies nicht über die Internet-Werbung refinanziert….worunter dann wiederum der wichtigste Aspekt jener Informationen/Nachrichten leidet….die Qualität.

Es gehen diesbezüglich also die Tageszeitungen “ NYT“ und der „The Guardian“ verschiedene Wege und es ist nicht nur eine Frage wie man Geld mit digitalen Medien verdienen kann, denn es ist eine Glaubensfrage, ob man den Content for free oder eine Paywall errichtet und mit Letzerem dem Geist des Internet doch zuwiderläuft; zum alten Modell….qualifizierte Information nur für die hochbegüterten, gesellschaftlichen Koryphäen zurückkehrt.

Es muss sich nunmehr zeigen, ob dieser neuerliche Anlauf bezüglich „zu bezahlenden Content“ sich durchsetzen wird; für die Musikindustrie (global) und die Filmindustrie (bezüglich der copy-Free asiatischen Variante) ist es dann wohl zu spät….auch wenn es der US-Firma Apple diesbezüglich gelungen ist, das Rad der Zeit zurück zu drehen, um nunmehr auch mit Musik und Filmen im Internet Geld zu verdienen; eine Meisterleistung von Apple bezüglich des Geschäftsmodell, einmal abgesehen vom Apple-Marketing, welches wohl das Beste dieser Welt dann ist.

Es findet also ein Glaubenskrieg bezüglich Paid-Content vs. Free Content statt und ein Verfechter des Paid-Content-Modell ist der australische MedienTycoon Rubert Murdoch, welcher diesbezüglich von sich gegeben hatte, das eine Branche, welche ihre Inhalte einfach weggebe, ihre Fähigkeiten zu gutem Journalismus kannabalisiere und schrittweise seine Online-Publikationen bereits auf ein Bezahl-Modell umgeändert hat; wobei nach wie vor die meisten Zeitungen/Zeitschriften ihren Content gratis anbieten….bzw. die Prophezeihungen der Verlagschef´s/der Medienexperten, das bald ein Großteil der Zeitungen/Zeitschriften im Internet kostenpflichtig sein werden, nicht eingetroffen ist.

Ein der Branche genauestens verfolgtes Paid-Content-Beispiel diesbezüglich, stellt die im Besitz von Rubert Murdoch sich befindliche Londoner „The Times“ dar, welche seit dem Juni 2010 nur noch gegen Bezahlung gelesen werden kann.
Die Konkurrent vom „The Guardian“ errechnete diesbezüglich, das innerhalb kürzester Zeit „The Times“ damit 90% ihrer Leser verloren hatte und der Marktanteil von 15% auf unter einem Prozent herabgesunken war.
Gleichzeitig gab es in jüngster Zeit jedoch die Nachricht, das die „The Times“ nunmehr 100.000 zahlende Digital-Abonnementen habe, damit 967.000 Euro Umsatz pro Monat erwirtschafte; wobei der Chefredakteur diesbezüglich von sich gegeben hatte; 100.000 digitale Abos seien mehr wert, als 22.000.000 freie Nutzer, welche nichts bezahlen….Demokratie á la Anglosachsen….

Diesbezüglich ein Gedankensprung:

Im Mai 2011 besuchte der us-amerikanische Präsident Barack Obama die englische Insel; nach einem kurzen Zwischenstop inklusive Guiness bei den Iren, traff dieser zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Great Britain inklusive Queen und PingPong ein….Hofknicks und alter Tischtennisschläger….und einmal abseits der öffentlich bekannten Details jener Staatsvisite des Us-Präsidenten beim englischen Premier David Cameron, gab es dann vor allem Harmonie, Einverständnis und After-Honeymoon mit William und Kate….

Abgesehen von jenen Aspekten gilt es festzuhalten, das anlässlich jenes Besuch, der us-amerikanische Präsident und der englische Premierminister „gemeinsam“ einen Artikel verfasst hatten, in welchem diese ihre Auffassungen kongruent und bündig darlegten….die Freundschaft zwischen den USA und UK….usw.

Auffallend an jenem Artikel war die Tatsache, das jener Artikel exklusiv in der Londoner „The Times“ abgedruckt wurde und beim Naheverhältnis zwischen der Conservative Party und News Corp.; dem verwandtschaftlichen Verhältnis (wohl des 1.Grades) zwischen David Cameron und Rubert Murdoch (so ähnlich wie bei Tony Blair dann) war es naheliegend jenen Artikel in der im Besitz von Rubert Murdoch sich befindlichen „The Times“ abzudrucken.

Was nicht so naheliegend war, das nur die digitalen Abonnenten, also jene 50.000 + x Internetnutzer, den Artikel dann lesen konnten und jene welche die Printausgabe sich dann am Kiosk gekauft hatten.

Man konnte den Artikel suchen und nichts finden (ich habe den Artikel nicht gefunden).

Es war also ein exklusiver Artikel, welcher der Allgemeinheit dann eigentlich nicht zugänglich war und es gab und gibt tatsächlich Menschen in dieser Welt, z.b. meine Wenigkeit, welche jenen Artikel dann gerne gelesen hätten.

Diesbezüglich als Randaspekt: Als die „The Times“ auf Bezahlmodell umstellte, genau an jenem Tag im Juni 2010, als die Artikel der „The Times“ erstmalig nur noch gegen Bezahlung zugänglich waren….eine mitteralterliche digitale Mauer um den Inhalt/den Artikeln der „The Times“ errichtet wurde….schrieb an genau gleicher Position….so wie dann fast ein Jahr später der US-Präsident und der UK-Premier….ein anderer Politiker….namentlich der spanische Ex-Ministerpräsident José Maria Aznar….die erste Meinung auf Seite 1 der „The Times“, welche nicht mehr 22 Millionen InternetNutzern zugänglich war….denn nur noch einigen Tausenden….und wie passend doch….der reaktionäre Aznar, rückwärtsgewandt, ultrakonservativ; für die 3%/97% Gesellschaft; für das Großkapital….schreibt den ersten zahlungspflichtigen Kommentar in der „The Times“.

Es schreiben also David Cameron und Barack Obama „gemeinsam“ einen Zeitungsartikel, publizieren diesen in der elitären „The Times“ (einer „The Times“ eines Robert Murdoch, welchen auch das Fox-TV-Netzwerk in den USA gehört, welche Barack Obama unter medialen Dauerbeschuss vom rechten Rand inklusive Tea Party halten) und gelesen wird dieser von einer kleinen elitären Minderheit und kurz festzuhalten:

Barack Obama….der Freund des Kinderinternet in Form von Facebook….ein US-Präsident, welcher wie keiner anderer zuvor das Internet für seine Wahl zum 44.ten Präsidenten der USA genutzt hatte….Twitter….Google….Facebook….; welcher doch vor allem durch und mit dem Internet zum US-Präsidenten gewählt wurde….als Hoffnungsträger einer jungen, mit dem Internet aufgewachsenen, wissbegierigen, mündigen, verantwortungsbewussten Generation….also ein Us-Präsident namens Barack Obama widerspricht sich doch damit, indem dieser doch dahingehend gewählt wurde….von einem freien Internet….um anschließend einen Artikel einem elitären, kaum jemanden zugänglichen Online-Medium bzw. Print-Medium zu veröffentlichen?

Aber….

Als weiteren Gedankensprung….es ist wieder mediale Prügelsaison….so wie bei seinem Vorgänger, dem 43.ten Präsidenten der Vereinigten Staaten George W. Bush….so findet sich auch der aktuelle US-Präsident in der medialen PrügelSaison wieder….Obama-Bashing ist angesagt und die US/EU-Medien schießen sich seit einiger Zeit in Breite und Ausmaß stetig anwachsend, auf den aktuellen US-Präsidenten ein, welcher sich gleichzeitig in einem Umfragetief befindet.

Seitdem sein Stabschef Rahm Emanuel (einer von den drei Rahm-Brüder) vom Weißen Haus in das Rathaus von Chicago gewechselt ist, werden die Differenzen, die Schwächen, die Insider-Storys….etwas sichtbarer….neue Jobs in den USA wurden in den vergangenen Monaten auch keine mehr geschaffen….Wirtschaftserholung ist keine in Sicht….Timothy Geithner rettet lieber die Citigroup als seinen Chef zu folgen und es erscheint Barack Obama in der Schlangengrube Washington DC unterzugehen….ausgetrickst von einer mit allen Wassern gewaschenen Washingtoner Bürokratie….angewiesen auf die Superreichen, welche er besteuern möchte und nicht kann (da hilft auch keine rethorische Meisterleistung)….abhängig von der Wall Street wie ein Junkie von seinem Dealer….während solch sozialistischen Errungenschaften wie LangZeitArbeitsLosigkeit in den USA zu „New Normal“ werden; die Tea Party Ikonen ihr erstes und einziges Gebot andauernd wiederholen….Deregulierung….wird es immer schwieriger etwas wie Linie oder Politik beim US-Präsidenten zu erkennen….

Und dann die Medien….Obama Bashing…..mediale Prügelsaison….

Etwa der NYT-Artikel „What Happened to Obama?“ *2 vom 06. August 2011 von Drew Westen….wie aus der Euphorie/Begeisterung/Jubelstürmen zuerst die nüchterne Realität und dann die Enttäuschung folgte….

Wie alle Wahlkämpfe, in welchen sich der us-amerikanische Präsident auf Bundesebene persönlich eingebracht hatte….verloren gingen….selbst der Sitz des verstorbenen Kennedys ging an die Republikaner, welche sich dann mit ihrer totalen Verweigerungs-Politik selbst lähmen .

Etwa der Leitartikel der aktuellen Weekly-Standart Ausgabe „Overrated“ *3; wie es Barack Obama gelang den US-Präsidenten-Wahlkampf zu gewinnen (interessanter Aspekt)….und danach diesem nicht mehr viel gelingen mochte….und um aus jenen schlecht geschriebenen Artikel einige Aspekte herauszunehmen….das 800 Milliarden Stimulus-Paket für die Wirtschaft (gescheitert)….die National-Health-Care Initiative….natürlich etwas Gutes für das Volk….aber es bestimmt die 5% an Oberschicht der USA….das Volk hat wie überall nichts zu melden….die verlorene Mid-Term-Election, eine öffentliche Stimmungslage erzeugend, welche gegen den US-Präsidenten und nicht für diesen ist.

Es schreiben Politikexperten gleichzeitig vom Niedergang der USA, etwa einer der wichtigsten opinion leader der USA namens Thomas Friedman, wobei Gewitterwolken an der Kaltfront namens Wirtschaft immer dunkler und bedrohlicher aufziehen und es schreiben diesbezüglich auch einige Wirtschafts/Politik-Experten von einer Selbstdemontage Barack Obama´s….es kreisen also, wenig verwunderlich, die Geier aus den Medien über der Schlangengrube namens Washington DC.

Anzumerken als letzten Punkt diesbezüglich die Tatsache, das obwohl Barack Obama hyperaktiv bezüglich Projekte/Denkanstöße/Initiativen ist, entscheidungsarm wirkt und dabei geht es nicht darum islamische Terroristen vom Erdboden mittels Drohnen wegzuschießen….denn z.b. um den Aspekt im vorherigen Teil dieses Posting abzuschließen….bezüglich des Artikel in der „The Times“….solchermaßen gedacht bezüglich mangelnder Nachhaltigkeit bis hin zur Substanzlosigkeit (etwa der us-amerikanische Botschafter in Italien; die Unterstützung für den Faschismus,….); rethorisch zu glänzen und praktisch passiert dann nichts….und solchermaßen wie die MedienTycoone handeln, hätte es z.b. den „Arabischen Frühling“ niemals gegeben….wüsste man heute gar nichts was in Syrien passiert….was im Iran noch grüne Kleidung trägt….wie die Saudis ihre eigenes Volk zusammenschießen (und totfoltern) *4….was in Afrika/Südamerika passiert….abseits der öffentlichen Meinung der 3 MedienTycoonen….man wüsste von Italien dann nur, das der Ministerpräsident Berlusconi heißt und letzte Woche 75 Jahre alt geworden ist (also solchermaßen wie wenn man bezüglich Medienkonsum nur die Hauptnachrichtensendung TG1 im ersten italienischen Fernsehkanal sich ansehen würde).

Und wie wäre es einmal in Italien mit einer richtigen Nachricht….richtigem Journalismus….richtigen Informationen….und nicht nur Bunga-Bunga und Faschismuseinerlei….z.b. *5.

Und es besteht diesbezüglich doch ein Widerspruch, in Agenda/Auftreten/Denkweise/Politik und dem was dann der Realität dann geschieht….auch wenn die USA natürlich für die Freiheit schlechthin auf dieser Welt nach wie vor stehen….wenn es auch dort nur noch um greed geht….und diesbezüglich möchte ich dieser medialen Prügelsaison nicht auch auf den US-Präsidenten eindreschen, auch wenn man dazu angestiftet, der Qualitätsmedien sich durchgelesen, vielerlei Argumente und Aspekte diesbezüglich finden könnte….nein….

Bezüglich der anvisierten Wiederwahl im nächsten Jahr….solange die Republikaner keinen geeigneten Kandidaten/in finden….als einziges Wahlkampfinstrument auf Deregulierung setzen….Santinellis Tea Party ihren moral hazzard hat….Stärke zeigen….Durchhaltevermögen….Ausdauer….Integrität….wirtschaftlich vielleicht nicht auf Typen wie Lawrence Summers setzen….die Wall Street…..ja die Wall Street….auf die Wall Street zugehen und die Main Street….ja die Main Street….die Desillusionierung, welche auch bei dem US-Präsidenten bemerkbar wird….beim Volk sowieso….schwieriges politisches Terrain, in welcher alle paar Meter eine politische/wirtschaftliche Mine vergraben ist….schwierig mit der Desillusionierung bezüglich politischer/wirtschaftlicher Themen; der Enttäuschung der Wähler umzugehen….

Und was ich der vergangenen Monate gelesen habe, gebe es Dutzende von AngriffsArgumenten, doch ich werde keines von jenen verwenden, denn versuchen mich nicht jenem Obama-Bashing anzuschließen….nur als letzten Aspekt angemerkt….hin und wieder muss man sich entscheiden….zwischen politischer Integrität und Interessen….zwischen Faschismus und Demokratie….zwischen Bestien und Menschen….zwischen Zivilisation und Barbarei….zwischen Weltoffenheit und Hinterwald….zwischen Intelligenz und Dummheit….zwischen verrohter Grobschlächtigkeit und Humanismus….zwischen Tölpeln und Menschlichkeit….zwischen Mördern und Rechtschaffenden….zwischen provinziellen/italienischen Bestien und guten Menschen….zwischen dem intelligenz-/kulturlosen Pöbel und aufrichtigen Menschen…..

Irgendwann muss man sich für eine Seite entscheiden….

Irgendwann muss man seine Macht in die Waagschale legen, muss man Substanz zeigen….muss man seine politische Integrität durchsetzen; z.B. gegenüber faschistischen Interessen/hinterwäldlerischen Bestien, gegenüber dem Vulgären, Anspruchslosen; dem Bestialischen und Barbarischen….man muss sich (auch als US-Präsident) zwischen dem Guten und dem Bösen entscheiden!

Und diesbezüglich als letzten Punkt….die Hemmschwelle….

Es erscheint das provinzielle/italienische Establishment keine Hemmschwelle zu besitzen….keine Hemmschwelle bezüglich Unmenschlichkeit, Brutalität, Grausamkeit, dem Menschenhass ihrer niedrigen und abscheulichen Agenda….Faschismus pur…..

Und während das Volk gegenüber jenem provinziellen/italienischen Establishment eine riesige Hemmschwelle hat….besteht diese nach unten dann überhaupt nicht….und somit vereint sich das Establishment mit dem Volk bezüglich Unmenschlichkeit, Brutalität, Grausamkeit und Menschenhass….ihrer Dummheit, ihrer Tölpelhaftigkeit….ihrem Faschistengekrieche!

Es werden diesbezüglich immerzu die Überväter verteidigt….es wird die Funktion und die Position respektiert….also eine Illusion….und während das Volk nach oben hin über eine Hemmschwelle verfügt, diese jenen oben alles erlaubt….diese alles tun können….bis hin zu Mord an Unschuldigen….hat ebenjenes Volk gar keine Hemmschwelle nach unten….tobt sich wie widerliche Bestien aus….und ich habe bereits geschrieben….das man den niedrigen Pöbel auf mich gehetzt hat und ich dafür die globale Elite auf das provinzielle/italienische Establishment….und während die Maskerade bezüglich Zivilisiertheit man sowohl den italienischen/provinziellen Verantwortlichen, als auch dem Volk absprechen muss….so verfügen diese doch über die nötigen Instinkte nach oben nur mit Beishemmung zu glänzen.

Es handelt sich also sowohl bei dem provinziellen/italienischen Establishment; als auch beim Volk….also diesen drohenden und beleidigenden Primaten….diesen an Geist und Seele Armseligen….letzten Endes um nichts anderes als um Feiglinge….groß ihrer Niedertracht, ihrer Hinterhältigkeit, ihres Menschenhass, ihrer Feindschaft zu Intelligenz, Ehre und Würde, welche allein dadurch glänzen, das Faschistische, das Menschenfeindliche andauernd zu belohnen und dabei alles durch den materiellen Fleischwolf aus Vulgarität, Dummheit und Brutalität so lange hindurch zu ziehen, bis es nur noch „gute“ Faschisten gibt…..oder man dressiert sich die Menschen wie hier in der Provinz zu Pudeldackeln bis hin zu Gestaposchweinen vor Gnaden des provinziellen wirtschaftlichen/politischen Establishment!

Und als Tatsache doch festgehalten….bei all diesen provinziellen/italienischen Koryphäen handelt es um Feiglinge….und ich bin kein Feigling im Gegensatz zu diesen, vertrete eine Meinung, eine Ansicht, eine Position und kämpfe/schreibe/verteidige diese gegen diese Angriffe aus der untersten Schublade; gegen ein provinzielles Establishment, das nur durch Willkür und Tyrannei glänzt und zu obsiegen ob jedlichen Humanismus und Aufklärung ihrem Irrglauben auch noch denkt.

Der US-Präsident ist diesbezüglich auch kein Feigling….bezieht öffentlich Stellung….nimmt ein öffentliches Amt ein….nicht um wie hier in der Provinz noch mehr Flittchen abzubekommen, noch mehr Geld zu stehlen….denn einem Idealismus folgend….eine Aufgabe zu erfüllen….mutig und tapfer….ein braveheart, welcher Respekt und Bewunderung verdient!

Aber man muss sich im Leben hin und wieder entscheiden….für oder gegen das Gute….für oder gegen das Böse….Interessen hin oder her….und angesichts des tobenden Mob, dieses intelligenz- und kulturlosen Pöbels….diesen Faschisten bzw. provinziellen Faschistenkriechern….welche jede Hemmschwelle bezüglich Vulgarität, Drohungen und Beleidigungen, bezüglich Minimalstandarts an Zivilisation verloren haben; der Tyrannei und der Willkür verfallen sind….dem Menschenhass und dem Niedrigen an Charakter….immer tiefer ihres Menschenhass….angesichts dieses in den Faschismus verliebten italienischen Establishment, welche jede Würde mit den Füßen treten, jede Ehre mit ihrem Hass pulverisieren….angesichts dieses geist- und intelligenzlosen Mob aus italienischen/provinziellen Establishment….angesichts solch eines brutalisierten, unmenschlichen Gesindel, wäre es doch an der Zeit die Beißhemmung abzulegen….die Hemmschwelle nach oben zu durchbrechen….zu weniger Tyrannei….zu weniger Willkür….zu mehr Demokratie….zu mehr Freiheit!

Somit eine Entscheidung zu treffen….nur einmal….nur eine einzige Entscheidung einmal zu fällen….einmal Position beziehen und Substanz zeigen….nur einmal, angesichts dieses menschenhassenden provinziellen/italienischen faschistischen Establishment aus widerlicher Grobschlächtigkeit und verrohter Boshaftigkeit!

Anmerkungen/Links:

*2
http://www.nytimes.com/2011/08/07/opinion/sunday/what-happened-to-obamas-passion.html?pagewanted=all

*3
http://www.weeklystandard.com/articles/overrated_594676.html?page=2
(Weekly Standart gehört ebenfalls zu Murdoch´s Medienimperium)

*4
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/saudi-police-open-fire-on-civilians-as-protests-gain-momentum-2365614.html

*5
http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-10/italien-wikipedia-gesetz-datenschutz/komplettansicht