Archive for the ‘Fußball’ Category

Die Versklavung

Juni 25, 2014
Die Versklavung

Der Konflikt zwischen Adelswillkür und Bürgertum; das bürgerliche Trauerspiel; die Dramen von Schiller, Lessing, Shakespeare, …. sich u.a. um den Konflikt zwischen dem (moralisch verlotterten, politisch/wirtschaftlich/privat/…. dahinmarodierenden) Adelsstand mit seiner Ständeklausel und dem mit (bürgerlichen) Tugenden, mit einem Bildungsduktus, einer Hochkultur und einem Moralkodex versehen Bürgertum, welche der bürgerlichen Werte hoch zu halten versuchten, meist vergeblich angesichts der Grausamkeit, der Brutalität und der Willkür der 1%….

Jene Thematik der Dramatik des 16/17/18/19.Jht.; also der Konflikt zwischen den Bürgerlichen und dem Adel; kann man dabei doch 1:1 auf die heutige Zeit übertragen; zur einen Seite die 1% (welche das materielle Vermögen innehalten und politisch/gesellschaftlich entscheiden) und zur anderen Seite der Mittelstand (also das Bürgertum, welches man seit spätestens 2008 offensiv von der 1% Seite und der staatlichen Seite auf jeder nur denkbaren Ebene kalt stellt).

Damals wie heute die Unterschicht auf der Seite der 1% (z.B. Italien und der Berlusconi oder in England immer schon „Common Sense“….:-)

Dabei doch auffällt, der heutigen Zeit, wo zunehmend jene Thematik mit der jahrelangen Wirtschaftskrise, deren Ergebnis eine mittelstandslose Gesellschaft dann ist (wie z.B. in den USA bereits der Fall), also eine Oligarchie; dass die 1% eigentlich keinen Gegner mehr haben (außer vielleicht der Einzelkämpfer:-), denn wie es Warren Buffett gesagt hat, in dieser Generation jenen Krieg von „oben“ nach unten, wieder einmal „oben“ gewonnen hat.

Aber ein konkretes Beispiel heutiger Zeit, ob jenes Sieg von „oben“(1%) gegen „unten“ (99%).

Am 20.03.2014 habe ich das Gedicht „Das europäische Detroit“ (damit ist die italienische Hauptstadt gemeint) geschrieben; hier nach zu lesen:
http://www.bunker99.blogspot.de/2014/03/das-europaische-detroit.html

Mit drei Links am Ende des Gedicht und am 25.04.14 ist im „Der Spiegel“ folgender Artikel über Rom erschienen:
http://www.spiegel.de/international/europe/new-mayor-in-rome-seeks-to-prevent-further-decline-in-city-a-965806-2.html

In der Zwischenzeit, zwischen dem 20.04-25.04 sind eine Vielzahl weiterer Artikel in Online-Medien und Print-Medien, ob jenes wirtschaftlichen „Down-Fall“ der italienischen Hauptstadt erschienen und man dabei im Kontext jener Artikel; also zwischen den Zeilen herauslesen kann….

Der Ignazio Marino, als der neue Bürgermeister Roms seit dem vergangenen Jahr, dies indirekt selbst sagt, also ausnahmsweise nicht ich daran schuld bin.

Also nach dem Grund jener beispiellosen wirtschaftlichen-städtischen-gesellschaftlichen Misere forschend und suchend, dabei aus den einzelnen, zahlreichen Artikeln genau nach jenem suchend, gelangt man dann auf einen gemeinsamen Nenner.

Die Alemanno-Connection *1 natürlich einen großen Beitrag zum wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und vor allem kulturellen Ruin Roms maßgeblich dazu von faschistischer Seite beigetragen hat.

Also die Schuldigen, ob jener wirtschaftlich-städtischen Katastrophe, aus jenen Artikeln herausgelesen, trägt das Bürgertum Roms.

Einem Bürgertum Roms, deren Eliteanteil sich nicht nur gleichgeschaltet hat, mit den „XXXX“ im italienischen Parlament/Senat; denn einem Bürgertum Roms, welchen nicht nur alle bürgerlichen Tugenden längst schon abhanden gekommen sind; eines moralischen Zerfall, denn dann doch die Tatsache, ob eines Bürgertum Roms als ein übelster geistloser Trash aus der untersten Gosse, welche außer auf den faschistschen Reflex, mittels des staatsterroristischen Teil des Staates, welche außer raffgierig ihre Besitztümer verteidigend, in einen kulturlosen Sumpf aus Kokain, Huren und Faschismus schon längst ersoffen sind.

Eines Bürgertum Roms übrigens, deren Bekanntschaft ich leider auch in den vergangenen 5 Jahren machen musste, wobei, bevor ich mich da in einer endlosen Beleidigungs- und Beschimpfungsorgie verliere….

Also die Zustände in Rom, welche eher an Lagos (Nigeria), denn an eine Stadt in Europa erinnern, für jene trägt das Bürgertum Roms die politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Verantwortung.

Dies ist aus all jenen Artikeln, über die wirtschaftliche/politische und kulturelle Situation klar und unmissverständlich heraus zu lesen.

Das einzig Positive was es dazu zu schreiben gibt, ist die Tatsache, dass es genau jenem Bürgertum Roms, mit den Staatsterroristen und dem „Unbeschreiblichen“, welches sich im Hinterhof Europas, als Politiker und Wirtschaftler bezeichnet, nicht gelungen ist, mich zwar kalt gestellt, aber immerhin ist es ihnen nicht gelungen, wie in leider so vielen anderen Fällen, mich unter die Erde zu bringen.

Wobei der Bingo Bongo Club der italienischen Hauptstadt….ja was werden die denn jetzt machen….ja die bauen ein neues Fußballstadion für 700 Millionen Euros….*2

Eine öffentliche Infrastruktur? Einen bewohnbaren Wohnraum? Arbeitsplätze für die Bevölkerung?

Braucht man in Italien ja alles nicht; hat ja die Bingo-Bongo Clown und einen us-amerikanischen Geschäftscretino, wie den J. Pallotta.

Ein neues Bingo-Bongo Stadium, um die eigenen Leute, als Elite, noch widerlicher zu behandeln.

700 Millionen Euro für das neue Bingo-Bongo Stadium und die Suppenküche für 90% der Bewohner Roms.

Das italienische Wirtschaftsrezept für das 21.Jht.

Denn um so schlechter es einem Volk wirtschaftlich geht, um so widerlicher ein Volk (von Italien bis Spanien) von seiner Elite nicht behandelt, denn misshandelt wird, um so wichtiger ist zweifelsohne das Bingo-Bongo Business.

Und wie bereits geschrieben, vor dem wirtschaftlichen Downfall (im Fall Italiens und Roms in das Bodenlose!), kommt der kulturelle Downfall, gefolgt von einer gesellschaftlichen Defragmentierung (z.B. die Auslöschung des Mittelstand, denn einen Mittelstand braucht man ja nicht, alles was man ja braucht sind die Bingo-Bongo Clowns).

Denn mit einer Bingo-Bongo Kultur, reduziert auf die niedrigen Instinkte, der Einmach-Bingo-Bongo Massenverblödung, hat man dann eine Bingo-Bongo Gesellschaft/Wirtschaft, wo die Menschenwürde das Unwichtigste und die Monstrosität der politischen/wirtschaftlichen Elite das Wichtigste ist.

Dabei wie im 16/17/18/19. Jht. die Unterschicht auf der Seite der 1%, wie in Rom am heutigen Tag und die zurückliegenden 5 Jahre!

Also nochmals:

Zuerst der kulturelle Downfall (mit der Zerstörung der Hochkultur durch das Bingo-Bongo), direkt gefolgt vom wirtschaftlichen Downfall (welcher bis zum heutigen Tag ungebremst stattfindet) und dann die gesellschaftliche Defragmentierung, hin zu einem politischen Modell, wie im Hinterhof Europas:

Einer feudalistischen Tyrannei.

Also der kulturelle Downfall, dann der wirtschaftlicher Downfall, und dann die gesellschaftliche Defragmentierung.

In drei Wörtern:

Die italienische Katastrophe.

Da gibt es jetzt schon seit Jahren, an den Mainstream-Medien vorbei (das Bingo-Bongo ist ja wichtiger?!), der regelrechten Auswanderungswellen mit Zehn- bis Hundertausenden Emigranten aus Italien ein jedes Jahr.

Ob für diese Auswanderer, wie für die politische/wirtschaftliche Elite, welche ja bezüglich krimineller Energie gänzlich neue Maßstäbe auf diesen Planeten aufgestellt haben, ob für diese Auswanderer auch, wie für die politische/wirtschaftliche Elite, das Bingo Bongo das Wichtigste ist?

Aber einmal ein interessanter Artikel über das Bingo-Bongo Business:

http://www.telegraph.co.uk/sport/football/world-cup/10775490/Daughter-of-World-Cup-official-had-2m-put-into-account.html

Also das Brasilien ein Rechtsstaat ist, das kann man nach der Lektüre jenes Artikel klar verneinen.

Aber bevor ich abschweife; zum historischen Kontext:

Die Adeligen gegen die Bürgerlichen und heute die 1% gegen die Bürgerlichen und dabei hat die römische Bevölkerung und die römische Politik, das Schlimmste getan, was man überhaupt, in einer schwierigen wirtschaftlich-finanziellen Situation sowieso…..

Diese haben das Schlimmste getan, als Bevölkerung und Politik, was man überhaupt tun kann!

Namentlich sich Selbst aufgegeben und nunmehr bestimmen solche us-amerikanische Geschäftscretini, wie ein J. Pallotta von A bis Z.

Vor allem dann alles mit F….mit Faschismus….wenigstens ohne die beiden politischen Totalnullen namens Thorne und Alemanno….:-(

Die feigste Kapitulation vom Hinterhof Europas bis zur Hauptstadt Italiens.

Vor den 1% kapituliert, um zukünftlich als der charakterlosen Kriecher weiter zu leben, vor der Gnade der politischen und wirtschaftlichen Monster, vom Hinterhof Europas bis zur Hauptstadt Italiens.

Denn gehört werden und den Diskurs bilden dann ja eh nur die Dümmsten der Dummen!

Und das Allerbeste:
Da geht es gar nicht um das Bingo Bongo, nicht einmal mehr beim Bingo Bongo selbst, denn da geht es um finanzielle Geldstörme zwischen den 1%, ob bei der Bingo Bongo WM in Brasilien dieses Jahr, von Italien, Griechenland, England, Frankreich oder Spanien gänzlich zu schweigen, ja nicht einmal das Bingo Bongo hat noch etwas mit dem Bingo Bongo zu tun.

Aber zum nächsten Aspekt bevor ich zu viel Zeit mit diesen XXXX verliere….

Der us-amerikanische Politiker Paul Ryan hat den vergangenen Wochen viel Medienwirbel mit seinen Aussagen über die materielle Armut als ein kulturelles Problem erzeugt. *3

Dabei bezog sich der Paul Ryan auf ein bestimmtes Segment der Bewohner der us-amerikanischen Innenstädte, vor allen den us-amerikanischen Afroamerikanern, dass diesen eine bestimmte Arbeitsethik abgehe, undsoweiter….

Dafür gab es viel Lob und viel Kritik für jenen Ryan, welcher 2012 Mitt Romneys Vizepräsidentschaftskandidat gewesen war und jener Ryan erwähnte dabei auch die „The Bell Curve“; einer soziologischen Studie, über welche ich bereits am 17.02.2012 ein Posting namens „Pied Pipe“ geschrieben habe, hier nach zu lesen:
http://bunker99.blogspot.de/2012/02/pied-piper-z.html

Dies war noch bevor ich mich, angesichts des 4.Aufenthalt der römischen Faschistenbrut, auf die Gegenseite geschlagen hatte, denn genug hatte von dieser andauernden Unterstützung breiter Teile der us-amerikanischen Regierungselite, demokratisch eingefärbt, für die widerlichsten Faschisten Italiens, von einem Panetta bis zu einem Obama immerzu für den widerlichsten italienischen Faschismus und niemals für die Menschenrechte, niemals für die Menschenwürde; denn Hauptsache so viele Menschen/Kinder wie möglich, müssen unter diesen politischen und wirtschaftlichen Monstern Italiens und des Hinterhof Europas zu leiden haben….ok, ok….

Aber diese Problematik, aufgeworfen vom Ryan, die um einen wahren Kern kreist, von einem anderen Gesichtspunkt aus betrachtet, gilt es doch fest zu halten, materielle Armut ist also (da stimme ich mit dem Ryan überein) zum Teil ein kulturelles Problem, aber das etwas größere Problem, welches sich daraus ergibt, stellt die Tatsache der kulturellen Armut dar, welche wiederum zur materiellen Armut führt.

Kulturelle Armut im Kontext des italienischen Staat und des Hinterhof Europas, dahingehend gesehen, alles nieder zu machen, was irgendwie intelligent, kritisch, reflektierend, nicht mit der Mehrheitsmeinung einverstanden; also dies auf die brutale Art und Weise durch die absolute Mehrheit niederzumachen.

Das wiederum noch größere Problem dabei:

Jene kulturelle Armut  bei den Römern (reduziert auf das Bingo-Bongo) oder dem Hinterhof Europas (jener feudalistischen Tyrannei) führt bei dessen Bürgertum zu einem ungemein bösartigen Menschenschlag, welche in ihrer Bestialitäten ihre Tugenden ersehen, in ihrem Kokainkonsum und Hurenkonsum ihren kulturellen Beitrag, ….

Zum bekanntlich übelsten Trash aus der untersten Gosse!

Das Problem bleibt wiederum das Gleiche:

Zuerst der kulturelle Downfall, dann der wirtschaftliche Downfall und dann die gesellschaftliche Defragmentierung (also 1% hat alles und 99% hat ein neues Bingo-Bongo Stadium).

Und angesichts dieser wirtschaftlichen Dauerkatastrophe, dass können nicht einmal mehr die Italiener verleugnen, geschweige denn schönreden….however….

Nächster Aspekt des Posting:

Also im vergangenen Sommer 2013 gab es plötzlich, von einem Tag auf den nächsten Tag, also es gab dann plötzlich regelmäßig der Zeitungsberichte, von Italien, Deutschland, England oder Frankreich, geradezu solchermaßen, als ob es das Vorgefallene vorher nicht gegeben hätte, der einsetzenden Berichterstattung, über die Flüchtlingstragödie der Afrikaner, welcher nach Italien/Europa übersetzen und im Mittelmeer dann ihr Leben auf tragische Art und Weise verloren haben.

Also vorher gab es jene Zeitungsartikel nicht, denn da wurde jene Problematik beflissentlich von allen totgeschwiegen, ok hin und wieder ein Artikel in irgendeiner Zeitung, welche sowieso keiner liest….aber ansonsten nada, nichts, niente….

Und es war dann schon wieder einmal auffallend, wo es doch bekanntlich subtil vonanstatten zu gehen, dass das auch keiner auch jemals niemals merkt, wie gelenkt die Berichterstattung, wie indokrtiniert, wie auf den schnellen Effekt abzielend.

Aber nachdem jene Berichterstattung über jene Flüchtlingstragödie eingesetzt hatte.

Also zuerst die italienische Ministerriege in Lampedusa (einer italienischen Insel im Mittelmeer, wo die afrikanischen Flüchtlinge festgesetzt und ziemlich scheixxxe behandelt werden).

Dann plötzlich tauchte die „lame duck“ der europäischen Politik in Lampedusa auf….der Barroso….also von dieser „lame duck“ hat man ja seitdem dieser im Hinterhof Europas im September 2013 das „Forum Alpbach“ besucht hat, also seitdem ist dieser ja aus allen Nachrichtenkanälen verschwunden….als die wohl mittlerweile berühmteste lame duck Europas….

Aber dann kam der Papst nach Lampedusa….

Eine historische Visite jener Kleininsel, um sich vor Ort, über jene Flüchtlingsthematik persönlich unterrichten zu lassen….

Eine gute Sache, an der es nichts auszusetzen gibt.

Im größeren Kontext gab es also jene Anfang August einsetzende Berichterstattung über die Flüchtlingsthematik im Mittelmeer, da der italienischen Minister, dann die lame duck und dann der Papst jene Insel besucht haben…..wahrscheinlich dann wohl nur wegen dem Papst und um öffentliche Aufmerksamkeit auf die Problematik zu richten….ein richtiges und gutes Unterfangen….

Dann hatte der Papst die Insel besucht, noch zwei Wochen vereinzelt der Medienberichte…..

Und dann wieder das Schweigen der europäischen Medien über jene Flüchtlingskatastrophe.

Und nunmehr, im europäischen Wahlkampf hat man jene Thematik wieder entdeckt….

Also die Medien inszenieren immer mehr und berichten immer weniger.

Und nunmehr jenes Beispiel der medialen Inszenierung dargelegt, gilt es fest zu halten….

Vor einigen Tagen gab es beim Allerwichtigsten überhaupt, ja genau, dem Bingo Bongo schon wieder….also es gab angeblich einen rassistischen Übergriff eines Zuschauer auf einen Bingo Bongo Pausenclown, des Bingo Bongo Club FC Barcelona….

Wie aus dem Lehrbuch einer PR-Agentur.

Ein Zuschauer warf eine Banane auf einen Spieler, dem Alves und dieser aß jene Banane.

Ein GIF über jenen Vorfall:

Also schon einmal das rassistische Verhalten des Linienrichter beobachtet….:-)

Übrigens für alle Römer und Ti….(aus dem Hinterhof Europas) zum Mitschreiben:

Kultureller Downfall=wirtschaftlicher Downfall=gesellschaftliche Defragmentierung

Aber auch wenn man dann den Zuschauer gefunden hat (lebenslange Stadionsperre undsoweiter).

Auch wenn das mediale globale Medienecho, also beim Business Insider mit 500.000Clicks an einem Tag der wohl meistgelesene Artikel zum Beispiel.

Von den USA über die gesamte Welt jener Vorfall die wichtigste Nachricht.

Die wichtigste Nachricht….also das wiederhole ich jetzt einmal….

Also gefühlte 300x wichtiger und 300x mehr Artikel (perfekt eingebettet hin zum Zielpublikum übrigens) über jenen Vorfall (normalerweise inszenieren die PR_Agenturen sehr sorgfältig, so auch in diesem Fall); als über etwas so Unwichtiges, wie die militärische/politische Situation in der Ostukraine.

Erinnert mich irgendwie an den 1.Weltkrieg, wo sehr, sehr viele junge Männer ganz begeistert zur Front aufgebrochen sind, also in ihrem dann maximal 3 Monate entfernten eigenen Tod.

Also die Medien inszenieren nur noch und berichten immer weniger.

Aber dabei handelt es sich um das Bingo-Bongo Business; welches man auf die gleiche Ebene, wie den Menschenhandel, wie den Drogenhandel, wie der kolumbianischen/mexikanischen/italienischen Verbrecherkartelle stellen kann; ein Geldwäsche/Schmuggel/Drogenhandel/Menschenhandel/Korruption/Betrügerparadies namens Bingo Bongo Business.

(Einem Bingo Bongo Business in Italien, Griechenland, Spanien von der Organisierten Kriminalität kontrolliert, in England oder Frankreich dann von Oligarchen, mit deren materiellen Vermögen aus „Organisierter Kriminalität“!)

Aber zum nächsten Aspekt:

Ein Artikel über den Sklavenhandel aus dem schweizerischen Tagesanzeiger:

Aus jenem Artikel geht hervor, dass ein zahlenmäßiger Großteil der afrikanischen Sklaven, von den Portugiesen nach Brasilien verschleppt wurden.

Einem Brasilien, wo dieses Jahr ja die Bingo-Bongo WM stattfindet, wo in einem jeden Interview mit der Ökonomen, welche ich seit dem Sommer 2013 gelesen habe, wo über jene volkswirtschaftliche Thematik gesprochen wurde, die Tatsache vorgebracht wurde, dass die Brasilianer als wirtschaftliches Schwellenland jenes GrößenWahnProjekt nicht annehmen hätten sollen, denn mit jenen Unsummen an Geld doch lieber Schulen, Straßen, Infrastruktur bauen hätten sollen….

Das von jener Bingo Bongo WM in Brasilien wirtschaftlich oder finanziell bei der Bevölkerung Brasiliens 0,0% periodisch ankommt.

Das es bei der Bingo Bongo WM nur um finanzielle Geldströme zwischen den 1% in Europa und den 1% in Brasilien geht….allen voran der Korruption….

Das die Bingo Bongo WM in Brasilien ein Bingo Bongo WM für die 1% dann ist, wobei im Gegensatz zu den Römern die Brasilianer noch nicht das Schlimmste was man tun kann, getan haben….namentlich sich selbst aufzugeben….denn die kämpfen unter Einsatz ihres Lebens für ein wenig Menschenwürde, zwischen diesen politischen und wirtschaftlichen XXXX von der Welt-KorruptionsZentrale namens FIFA, bis zu den Organisatoren vor Ort.

Also es sind unendlich viele Argumente gegen jene Bingo Bongo WM in Brasilien….

Der Einzige, welcher zur Zeit noch der Gegenargumente vorbringt, ist der ChefMafioso dieser Welt, der mit einer „blütenreinen Weste“, um die Polizeibehörden Europas auch einmal der Heuchelei zu überführen….der Joseph Blatter…..

Ja, ja, ich weiß, das schweizerische Recht mit ihrem schnöden Mammon….aber na ja, jeden Normalsterblichen kreuzigen, damit die Eitelkeit eines Bingo Bongo Clowns.

Also da wird man in Brasilien bereits auf der unzähligen Kinderleichen aus den Favelas spielen, welche ermordet wurden, damit die Bingo Bongo Clowns auch die moralische Überlegenheit dann haben.

Vom westlichen Medienkonsumenten, welchen nur das Schispringen und das Bingo Bongo interessiert, nicht die Lebensbedingungen von 90% der Brasilianer.

Wo es nur um Großkapital-Interessen westlicher Multis geht!

Was für eine westliche Moral auch….:-(

Aber das Problem dabei:

Also ca. 90% der brasilianischen Bevölkerung stammt von jenen ehemaligen Sklaven ab, welche von den Portugiesen in ihre ehemalige Kolonie Brasilien verschleppt wurden.

Und so groß hat sich an deren Situation dann ja nichts geändert…..Lula hin oder her….

Aber das etwas größere Problem:

Damals die Sklavenhalter und heute die 1%.

Wobei die Sklavenhalter damals oder die 1% heute….das bleibt der gleiche menschenfeindliche Schlag, also die könnte man auch als italienische Parlamentarier bezeichnen, als die schlimmste Beleidigung, welche mir jetzt so auf Anhieb einfällt.

Aber das Problem mit jener Elite-1%-Bingo Bongo WM:

Da werden jene 90% der brasilianischen Bevölkerung, welche ja von ehemaligen Sklaven abstammen; da werden diese ja am heutigen Tag, in diesem Jahr, schon wieder versklavt.

Diesmal nicht von den Sklavenhaltern, den Großgrundbesitzern, denn von den heutigen 1% Brasiliens, also den Superreichen und Großgrundbesitzern.

Da wäre es doch naheliegend das politische Modell des Hinterhof Europas noch vor jener Bingo-Bongo WM einzuführen…..die feudalistische Tyrannei….

Also da werden jene 90% der brasilianischen Bevölkerung schon wieder versklavt.

Diesmal werden sie zudem auch noch für blöd verkauft….:-(

Dieses Mal werden 90% der brasilianischen Bevölkerung geistig versklavt, damit auch ja niemals das Wort Menschenwürde oder Lebensbedingungen fällt.

Damit die 1% Brasiliens auch ja nicht gestört werden in ihrem Huren- und Drogenrausch!

Was für eine Tragödie für das brasilianische Volk!

Nachdem man als letztes Land auf diesen Planeten die Sklaverei so um circa 1888 abgeschafft hat, wird man nunmehr, kaum 120 Jahre später, schon wieder versklavt….

Dieses Mal von den 1%.

Aber das Wichtigste dabei….im Gegensatz zum komatösen Schispringer-Bingo Bongo Konsumenten in Europa, haben das immerhin die Brasilianer selber bemerkt….

Mein aufrichtigstes Kompliment dafür!

Das es da darum geht, die 90% der brasilianischen Bevölkerung noch tiefer in inhumane Lebensbedingungen zu drücken, mit weniger Schulen, weniger Straßen, weniger Nahrung, …..

Aber dafür unglaublich viel Bingo Bongo…..

Aber immerhin, im Gegensatz zum widerlichsten Trash aus der untersten Schublade….dem Bürgertum Roms….

Ja immerhin haben die 90% der brasilianischen Bevölkerung noch nicht das Schlimmste getan, was man tun kann!

Namentlich sich Selbst auf zu geben, denn die 90% der brasilianischen Bevölkerung die kämpfen jeden Tag und jede Sekunde dagegen, jetzt nochmals versklavt zu werden, dieses Mal von den 1% und diese kämpfen mutig gegen eine scheinbare Übermacht….

Wie David gegen Goliath…..

Und der eigentliche Inhalt des bürgerlichen Trauerspiel, einiger Dramen von Schiller, Lessing oder Shakespeare….

Dies war nicht der Konflikt zwischen Adel und Bürgertum oder wie heute zwischen den 1% und der Mittelschicht.

Denn das war die Tatsache, dass das Bürgertum gekämpft hat; sich geopfert hat, edel, tapfer und zutiefst humanistisch sich verhalten haben.

Gegen die adeligen Monster oder am heutigen Tag, von Italien bis zum Hinterhof Europas; jenen politischen oder wirtschaftlichen Monstern.

Und um dass geht es…..

Nicht aufzugeben, denn gegen diese Versklavung zu kämpfen.

Dieses Mal in Brasilien, bei dieser Bingo Bongo WM, dieses Mal trotz aller grauenhaften Verbrechen der Staatsterroristen….trotz aller Mitläufer und allem Großkapital….

Trotz der verbrecherischen Elite, diese Mal der Welt aufzuzeigen, was für ein Herz, was für eine Tapferkeit, was für einen Edelmut man als brasilianisches Volk hat.

Das es eben nicht nur um unendlich viel Bingo Bongo geht und den komatösen westlichen Medienkonsumenten, dessen Moral und dessen Ethik, die eigentliche Unmoral und die eigentliche Unehtik war und ist.

Denn das es um die Menschenwürde geht, nicht um der Mafiosi, wie einem Blatter!

Denn dass es um die Menschenwürde von 90% der Bevölkerung Brasiliens geht und nicht nur, wie in Europas Hinterhof oder Italien, um die Eitelkeit einiger Bingo Bongo Clowns!

Um die Menschenwürde von 90% der Bevölkerung Brasiliens.

Um das geht es und nicht um irgendwelche Bingo Bongo Clowns mit ihren Huren des Faschismus!

Anmerkungen/Links:
*1
http://bunker99.blogspot.de/2010/03/die-alemanno-connection-z.html
*2
http://www.sueddeutsche.de/sport/stadionprojekt-beim-as-rom-modernes-kolosseum-1.1938729
*3

Über den Kontext eines der Bilder….:-(….mit dem Douglas Rafael da Silva Pereira:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brasilien-video-zeigt-tod-des-taenzers-douglas-in-rio-a-965734.html

Die Bingo-Bongo Steuer

Januar 22, 2014

Die Bingo-Bongo Steuer

Vergangene Woche traf sich der französische Staatspräsident Francois Hollande mit den Spitzenvertretern der französischen Fußballverband (und der Vereine) zu einem Schlichtungstreffen im Èlysée-Palast.

Dabei ging es um die ab nächsten Jahr geplante 70-75% steuerliche Abgabe auf Einkommen von mehr als einer Million Euro in Frankreich (welche 2 Jahre lang zu zahlen sein wird).

Die französischen Fußballclubs drängten dabei auf eine Ausnahme, jener sogenannten „Reichensteuer“, da deren finanzielle Lage nicht nur sehr prekär ist; mit einem angehäuften Schuldenberg in Höhe von 108 Millionen Euro, allein in der regulären Spielsaison 2011/2012 (jüngere Datensätze sind nicht verfügbar); wobei durch die neue Steuer den französischen Fußballclubs, im Jahr 2014, Mehrkosten von mindestens 44 Millionen Euro entstehen werden.

Außer zwei Fußballclubs, in der französischen ersten Liga; dem monegasischen AS Monaco (im Besitz eines russischen Oligarchen) und den auf dem aufsteigenden Ast sich befindlichen Paris St. Germain (im Besitz eines Konsortium aus Katar namens QSI); droht mit jener neuen Steuer, beinahe, nach deren eigenem Wortlaut, allen anderen Fußballclubs, der ersten, wie der zweiten französischen Division, die finanzielle Pleite.

Wobei das Hauptargument des französischen Fußballverband (und der Vereine), bei jenem Schlichtungstreffen, also dass war die Tatsache, dass von jener neuen steuerlichen Abgabe in der ersten französischen Fußball-Liga, beinahe alle dort aktiven Sportler davon betroffen sind.

Und soll ja niemand behaupten, dass die Bingo-Bongo Clowns alias die Fußballer, über keine stichhaltigen, nachhaltigen, einzig und allein für sich sprechenden Argumente dann verfügen und eigentlich verwundert, bei solch einer stringenten, in sich geschlossenen Argumentationslinie, bezüglich der angesuchten Ausnahmeregelung für das französische Fußball-Business, dass die französische Regierung, angesichts solch eines Argument, welchen man sich ja kaum entziehen kann, nicht sofort kapituliert haben.

Es kam dann zu keiner Einigung; trotz des schwergewichtigen Argument, dass von jener Abgabe beinahe alle betroffen sind, in der französischen ersten Fußball-Liga; denn der Verband setzte vorerst für zwei Spieltage der Liga einen Streik an, welcher natürlich nicht Streik heißt, wie Argumente ja nicht Argumente heißen, denn dass heißt ebendort dann „weiße Spieltage“.

Welche Semantik oder Bedeutung auch immer sich hinter jener nebulösen Formulierung dann verbergen sollte.

Wobei die Frage, warum man eigentlich die am besten bezahltesten „Arbeitnehmer“ überhaupt besteuert…..jene Frage wird wohl unbeantwortet bleiben….

Aber die französische Regierung bewilligte für die Bingo-Bongo Clowns keine Ausnahmeregelung, obwohl die französische Bananenindustrie eindringlich vor einer Herabstufung der französischen Wirtschaft diesbezüglich warnt und einige mittelamerikanische Nationen (z.B. Costa Rica) bereits ihre Bananen-Exporte nach Frankreich gedrosselt haben.

Wo doch die Bingo-Bongo Clowns das Wichtigste in diesem Universum waren und sind (Copyright: die Tiroler), wichtiger als x-beliebige Erwachsenen- und Kinderleben, welche für jene Zirkusshow für geistige Analphabeten, beliebig geopfert werden dürfen.

Aber wie reagierte in Frankreich der Ober-Ober-Ober Bingo-Bongo Clown; diese obszöne Bingo-Bongo Diva namens Zlatan Ibrahimovich?

Ach ja; gar nicht; der hat sich in seinen Vertrag mit Paris St. Germain nämlich hinein schreiben lassen, dass der Club für alle anzufallenden Steuerzahlungen, bezüglich seines Gehalt, aufkommen wird.

Dass sind übrigens 16 Millionen Euro im Jahr; 60.000 Euro netto pro Tag.

Und als kurze persönliche Anmerkung; Ibrahimovich in Frankreich, De Rossi in Italien (der bekommt 12 Millionen Euro; bestbezahlteste obszöne Bingo-Bongo Diva ebendort und dass sind ca. 40.000 Euro pro Tag); also müssen es immerzu die größten Totalnullen von allen dann sein….ok, ok….

Auf eine größere Perspektive zu wechseln; also wenn man in der Zeitung, dem Massenblatt, dem Magazin, also wenn man zu jener verschwindenden Minderheit an Lesern zählt, welcher nicht nur den Sportteil lesen (wo es dann ja praktisch nur, um das Bingo-Bongo dann zumeist geht).

Also wenn man jetzt einmal bezüglich dem Bingo-Bongo vom Sportlichen (also den endlosen DopingSkandalen; den rechtsextremen Exessen einzelner Spieler; den endlosen Manipulationsgeschichten oder den privaten Excessen jener Spieler und etwas Sport)….also abgesehen vom Sportlichen, denn da gibt es noch andere Sparten/Aspekte in den Zeitungen, wie das Tagesgeschehen, die Politik, die Chronik, undsoweiter.

Also wenn man jetzt das Bingo-Bongo Business, nicht über die sportliche Seite betrachtet; denn über die anderen Sparten einer Zeitung; die womöglich auch etwas wichtiger waren und sind; also da gibt es ja seit 5 Jahren praktisch nur noch andauernd der negativen Nachrichten, nicht nur über jenes Bingo-Bongo Business, die Bingo-Bongo Spieler, denn auch der Bingo-Bongo Verbände.

Nur das Beispiel des Confederations-Cup in Brasilien in diesem Jahr:

32 Milliarden US-Dollar für den Ausbau der Fußballstadien in Brasilien und dann u.a. dahingehend, eine riesige, für Brasilien historisch einmalige, in dieser Größendimension, Protestwelle des Volk, gegen jene Korruptions-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr, denn die Forderung des Volk, jenes Geld, doch für die völlig maroden Krankenhäusern und Schulen auf zu wenden.

Aber genau, wer braucht schon Krankenhäuser oder Schulen….

In Brasilien anscheinend keiner und da sollten doch die dort dann spielenden jeweiligen National-Bingo-Bongo Clowns, also ihrer Vorbildwirkung sich bewusst; die sollten doch die Bingo-Bongo Werbetrommel und ihren „guten Namen“ dann hergeben, dass die Leute auch ja nicht „Schreiben oder Lesen“ dann lernen; ganz der Blatter-Logik folgend; immerzu der Vorbildwirkung jenes Sport folgend.

Und das solch eine Bingo-Bongo Weltmeisterschaft, um die krummste Banane, imagemäßig einen Staat/eine Nation aufwertet; also diese Zeiten; z.B. die Militärdiktatur Argentiniens 1978, also jene Zeiten sind wohl endgültig vorbei.

Oder Spanien….Spaniens Fußballvereine schulden dem spanischen Staat an Steuerschulden 670 Millionen Euro; wobei es 2012 noch 750 Millionen Euro waren (und wie die ihre Steuerschulden abgebaut haben, also da ist jeder Leistungsansatz dann schon länger verstorben) und gleichzeitig wickelt der spanische Hauptstadtclub Real Madrid den teuersten Transfer aller Zeiten ab; den Kauf des Engländer Gareth Bale für 99-100 Millionen Euro.

Wer hat, der hat….:-)

Und um den Witz komplett zu machen, in der Korruptionszentrale der FIFA möchte man in Europa den nächsten Jahren ein Konzept umsetzen; dass heißt Financial Fairplay….dass die Fußballvereine nur soviel ausgeben dürfen, wie diese einnehmen (z.b. ein vom Sohn des UEFA-Boss geleitetes Europa-Geschäft, welchen Paris St. Germain gehört:-); z.B. folgendes Link:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/uefa-boss-michel-platini-schweigt-zu-korruptionsproblemen-a-836008.html

Aber dass war so übrigens einmal etwas vom Ersten, was man, wenn man in der Wirtschaft tätigt ist, so gelernt hat….Einnahmen….Ausgaben….unsoweiter….

Dabei gab es noch etwas in diesem Jahr; ach ja, genau; der Messi.

Der beste Bingo-Bongo Clown der Welt zur Zeit; welcher im Bingo-Bongo Zirkus die obszöne Diva spielen darf.

Außerhalb der sportlichen Nachrichten, was war mit dem Bingo-Bongo-Messias?

Ach ja genau; hat seine Steuern nicht gezahlt….wobei dabei die Zeitungsberichte den ersten Tagen gar von einer möglichen Haftstrafe murmelten….hatten aber, wie üblich, alle, 3 Tage später schon vergessen und einige Monate später dann die Nachricht, dass man sich mit dem Finanzamt geeinigt hat.

Der Bingo-Bongo Messias zahlt eine Geldstrafe und die nicht bezahlten Steuern.

Also, ok, die Bingo Bongo Diva und der Bingo Bongo Messias, irgendwie schon verständlich, dass die ihre Steuern irgendwann, irgendwie und irgendwo dann bezahlen, wo man jeden normalen Bürger bereits gevierteilt hätte….however….

Und einmal die französischen Fußballer mit ihren Argumenten….:-)….beiseite lassend, wobei nur angemerkt; die französischen Fußballspieler jener ersten Liga, die wollen sich während jener zwei Streik-Spieltage verstecken, ausnahmsweise nicht vor dem Finanzamt, denn vor dem Volk und den Fans.

Und bezüglich den Protesten in Brasilien gegen die Fußball WM im Fußball-Mutter-Land, also ich habe von vier ehemaligen brasilianischen National-Spielern im Fußball gelesen, welche sich auf die Seite der Protestierenden geschlagen haben.

Deren Wortführer, der ehemalige Fußballprofi Romario dann ist, der möchte namentlich auch Schulen für die Kinder und Krankenhäuser für die Kranken und nicht nur megalomanische Fußballstadien für die korrupte Elite der Fifa und jener Brasiliens (mit deren besseren Hälfte, um auch einmal sarkastisch zu sein:-(.

Nicht dass man meinen könnte, ich male da nur schwarz.

Aber was ist auf der anderen Seite des Rhein; bei den Deutschen.

Also abseits der sportlichen Seite in der Zeitung/dem Magazin; ja der endlose Hoeness-Skandal (Manager des FC-Bayern München), der hat seine Steuern dann auch nicht gezahlt und dann erschien im Schlepptau jenes Hoeness-Skandal folgender Artikel in der Süddeutschen Zeitung:

http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesliga-profi-fussballern-soll-welle-an-steuerpruefungen-drohen-1.1810140

Also dass erfinde ich nicht, dass ist nicht tirolerisch irre oder italienisch total irre; denn dass entspricht alles der Realität.

Bei jedem dritten deutschen Bundesligaprofis gibt es Ungereimtheiten in der der Steuererklärungen, wo die ja schon jedes Schlupfloch nützen, um ja so wenig Steuern wie möglich zu bezahlen.

In Italien übrigens, da kommt die Geschichte mit den Bingo-Bongo Profis in der ersten und zweiten Liga, welche ihre Steuern nicht bezahlen, also da gibt es bereits eine bestimmte Routine.

So alle vier erscheinen drei Tage lang die italienischen Zeitungen mit der Titelgeschichte „Finanz-Razzia bei 34 Fußballclubs“ oder „Keiner der italienischen Bingo-Bongo Clowns hat seine Steuern bezahlt“ und drei Tage später…..who cares….

In Italien ist das bezüglich der Bingo Bongo Clowns und der Steuer-UnMoral bereits als chronisch zu bezeichnen.

Also man erkennt so langsam ein System, aus dem bisher Geschriebenen, namentlich, ob die Bingo-Bongo Diva oder der Bingo-Bongo Messias oder die Bingo-Bongo Clubs oder die überwiegende Mehrheit der Bingo-Bongo Clowns.

Das Wort Steuer-UnMoral wäre wohl falsch gewählt.

Also die bezahlen systematisch ihre Steuern nicht, betrügen den Staat und keiner nennt es übrigens Steuerhinterziehung oder ein Verbrechen, wie es bei jedem normalen Bürger/in gehandthabt wird.

Der würde finanziell dafür gevierteilt werden.

Aber bei den Bingo-Bongo Clowns ist es ein Kavallariesdelikt.

Gewinnen die Bingo Bongo Clowns halt die krummste Banane, um die dümmste Bananenschale und schon ist alles wieder in allerbester Ordnung.

Dumme, dumme Welt!

Schließlich ist ja der Bingo-Bongo Zirkus das Wichtigste in diesem Universum (Copyright: die Tiroler).

Wer braucht auch schon Wirtschaft oder Politik oder Gesellschaft oder den größten Feind der Bingo-Bongo Clowns:

Die Kultur oder Manieren oder ein an Menschen erinnerndes Verhalten!

Die Italiener nicht und die Tiroler nicht, denn alles was man braucht ist die nächste Zirkusvorstellung der Bingo Bongo Clowns.

Darum geht´s…..Krankenhäuser…..warum denn….oder Schulen….warum denn….die braucht doch kein Mensch auf diesen Planeten….

Ja und überhaupt die Logik!

Wenn jemand 4.000 Euro vor Steuern verdient, hat dieser danach, wenn er/sie Glück hat, noch circa 2.200-2.400 Euro.

Der Rest, also die Bingo-Bongo Clowns wissen dass nicht, der Rest sind Steuern, damit die Schulen, die Krankenhäuser, die Rathäuser arbeiten können, damit man Straßen hat und Infrastruktur.

Also alles Dinge, die kein Bingo-Bongo Clown jemals gebraucht hat; aber die Logik der Bingo-Bongo Clowns:

4.000 Euro und 1.600 Euro Steuern; aber wenn man 1.000.000 Euro verdient, dann mehr oder weniger keine Steuern.

Da können aber die Banker und Finanzakrobaten womöglich von den Bingo-Bongo Clowns noch etwas da zu lernen, wie man durch Steuerflucht/hinterziehung oder wie immer man es auch nennt, einen Staat noch schneller, von innen, ruiniert.

Aber, bevor ich mich in dieses Argument zu lange verliere; zum nächsten Aspekt:

In den Wirtschaftsmedien der vergangenen Tage, erschienen eine unübersehbare Anzahl an Artikel, mit der üblichen finanzbedingten Panikmache, dass auf Seite xx des Bericht des IWF über die Taxation (wobei der Economic Outlook womöglich doch interessanter ist)….also einen dieser Berichte vom International Monetary Fund, da steht etwas von 10% Abgabe für alle….

Die Finanzmedien nennen es „kalte Enteignung“ und von Expertenseite wird gewarnt, dass kann sehr schnell der Fall sein und über Nacht passieren.

Alle Vermögenshalter in einem europäischen Staat wie z.B. in Spanien (in Griechenland gibt´s wohl nichts mehr zu holen), müssen 10% ihres Vermögen an den Staat abführen, um damit den Staat und dessen Schuldenstand zu verkleinern.

Also dass waren regelrechte Schockwellen, durch das gesamte Kaleidoskop der westlichen Finanzpresse, dass da kalt enteignet wird…..dabei geht es dann auch darum, wie man sein materielles Vermögen, vor den Staat in Sicherheit bringt; damit drei Vermögensverwalter fett abkassieren….

Also da geht es ja auch nur noch darum, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen und man kann dazu stehen, wie man möchte; Steuern bezahlt keiner gerne.

Aber, nimmt man jetzt einmal an, diese 10% Abgabe ist unausweichlich (was diese ja vom vernunft-intelligenzabgeleiteten ja mehr oder weniger bereits ist), um solche bankrotten Staaten im Süden Europas finanziell, bis 2015, dann wohl zu retten….:-)

Wobei ich selbst der Meinung bin, wo man ja schon jeden Leistungsansatz in das völlig Absurde gezogen hat; also bei jener Abgabe trifft es wahrlich die Falschen, also jene, welche womöglich durch Arbeit, durch Tatkraft, Mut und Entscheidungskraft, sich ein persönliches Vermögen aufgebaut haben; also jene mit einem persönlichen Vermögensstand zwischen 500.000 Euro und 5.000.000 Euro….also die trifft es da am Härtesten….den Mittelstand und die haben sich jenes persönliche Vermögen erarbeitet, nicht erstohlen und die zu bestrafen, für die Fehler oben; halte ich doch für den falschen Weg….

Aber ich habe einen Lösungsansatz gefunden, wie man mehrere Problemfelder gleichzeitig beseitigen kann.

Man rettet damit die maroden Staaten Europas, man saniert damit den Staatshaushalt, man hat dadurch intelligentere Menschen und man hat dadurch mehr Sicherheit, mehr gesellschaftlichen und sozialen Frieden undsoweiter.

Also es spricht eigentlich so ziemlich jedes Argument, außer jenes des französischen Fußballverband, für jenen, meinen Lösungsansatz.

Anstatt einer Abgabe von 10% für alle, welche dann ja den Mittelstand am Härtesten trifft, welcher es zweifelsohne am Wenigsten verdient hat….:-)

Denn man führt europaweit eine Bingo-Bongo Steuer ein!

Da die Bingo Bongo Clowns, Bingo Bongo Divas, Bingo Bongo Clubs, ja der gesamte Bingo-Bongo Zirkus, ja eh sich weigern Steuern, wie jeder andere Bürger/in zu bezahlen.

Ja dann bekommen die als Belohnung eine eigene Steuer für sich.

Da würde man als italienischer Staat zum Beispiel mehr Geld machen, als wie mit einer völlig absurden Mehrwertsteuererhöhung, wo man ja wirklich sich dann in das eigene Knie förmlich hineinschießt, bezüglich Produktion, Konsum, Binnenmarkt undsoweiter.

Da im Bingo-Bongo Zirkus Steuerhinterziehung systematisch betrieben wird, da dass ja alle paar Jahre aufflammt, jene Thematik, dass diese Bingo-Bongo Clowns, welche ja in jedem europäischen Staat die Arbeitnehmer sind, welche am meisten verdienen….

Also da sollte man doch, wenn man intelligent ist und eine Zukunft haben möchte, da sollte man doch eine Bingo-Bongo Steuer einführen und klar wird auch nicht gerecht sein; denn die Bingo-Bongo Divas werden immer noch mehr verdienen, als die Bingo-Bongo Clowns.

Aber das wäre doch einmal ein Lösungsansatz, wobei man die Bingo-Bongo Steuer so definieren sollte, dass wenn man als Staat sich wirklich finanziell sanieren möchte; also man sollte die Bingo-Bongo Steuer nicht nur auf das urtümliche Bingo-Bongo Business begrenzen, denn die Bingo-Bongo Steuer auf alles anwenden, was ein Volk dümmer, verrohter, grausamer, brutaler dann macht.

Also in Tirol zahlen die dann ja mehr Steuern, als wie sie jemals verdienen könnten.

Auf alles was das Volk dümmer macht und da ist die Auswahl ja riesengroß, darauf sollte man die Bingo-Bongo Steuer dann anwenden; alles mit der Bingo-Bongo Steuer zu besteuern, was zur Volksverblödung beiträgt!

Aber das greift zu weit, erst einmal eine Steuer, die Bingo-Bongo Steuer für die Bingo Bongo Clowns einführen….eine extra Steuer, da diese ja die Steuern, als bestbezahlteste Arbeitnehmer überhaupt, ja chronisch eh nicht bezahlen….vom Bingo Bongo Messias bis zu den Bingo-Bongo Divas…..

Also in Frankreich oder in Deutschland oder in Italien; wenn das Volk politisch etwas zu melden hat:

Also das Volk ist ganz, ganz, ganz sicherlich für solch eine Bingo-Bongo Steuer.

Da geht es übrigens nicht um Neid oder darum die Reichen materiell ärmer zu machen, denn da geht es darum ein Minimum an gesellschaftlichen Ausgleich wieder her zu stellen….ich mein ja nur, in Frankreich (und wohl auch in Deutschland; in Italien sowieso); also die heutigen jungen Arbeitnehmer (außer der kalten OberSchichten-Technokratenschicht); also die verdienen alle den Mindestlohn und die zahlen sogar auf diesen Mindestlohn Steuern.

Und dann kommt der französische Bingo-Bongo Verband mit solch einem Argument.

Bei der finanziellen/wirtschaftlichen Situation.

Da gab es einen guten NZZ-Artikel den vergangenen Tagen, sehr lesenswert:

http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/uebersicht/das-dreissigste-jahr-1.18177074

Also da geht es auch darum, da hat man die Babyboomer gefragt (also die heutigen Eltern; bzw. Pensionisten) was diese als ihren höchsten Wert erachten….die Antwort….die Arbeitsmoral…..

Und dann fragte man die Unter-Dreißigjährigen und was diese als höchsten Wert erachten….die Antwort….die Kleidung….

Und wenn man die Bingo Bongo Clowns fragen würde, was diese als höchsten Wert erachten….dann würde die Antwort wohl lauten….die Steuern nicht zu bezahlen….:-)

Aber, um nicht ewig bei diesem Argument zu verharren.

Also im vorletzten Posting z.ü., habe ich einen Falter-Artikel erwähnt, wo es darum geht, dass das Internationale Rote Kreuz in den Flüchtlingslagern in Jordanien, vollgefüllt mit syrischen Flüchtlingen, also deren Lösungsansatz, also die bauen Fußballplätze in den Lagern, damit die Männer in jenen Lagern, weniger weibliche Kinder und weniger weibliche Frauen vergewaltigen.

Und was dass über Fußball dann eigentlich im „Großen und Ganzen“ dann aussagt…..:-(

Also ich betreibe auch Sport, zum Beispiel Tischtennis und wenn ich nicht Tischtennis-Spielen kann, dann ist es aber nicht solchermaßen, dass ich dann Frauen vergewaltige.

Also es ist das Bingo-Bongo Business das Business der untersten Instinkte.

Aber zum nächsten Punkt des Posting:

Vor zwei Tagen wurde die österreichische Journalistin Sandra Ernst Kaiser mit dem wichtigsten Journalistenpreis Österreichs ausgezeichnet….dem Ernst-Unger-Preis.

Für folgende zwei Artikel, über die „Situation“ in Griechenland; starker Tobak:

http://diestandard.at/1361241413298/Der-Hunger-der-Athenerinnen

1.500% Zunahme der Prostitution in Athen in einem Jahr undsoweiter.

http://diestandard.at/1361240863445/Xenophobes-Morgengrauen-in-Athen

Und es geht mir vor allem, um den zweiten Artikel….dem Morgengrauen….ein Wortspiel auf die rechtsextreme Morgenröte-Partei in Griechenland….

Also so eine Wirtschaftskrise trifft natürlich die Schwachen am Härtesten und in jenem letzten Artikel geht es darum, dass da ganze Wohnviertel in Athen von Ausländern „gesäubert“ wurden, also ausländerfrei sozusagen und es werden jene Ausländer in Athen gejagt von rechtsextremen Banden.

Und um was es mir geht, in jener Atmosphäre, die da in der Stadt herrscht, kam es dann zum Mord an den Antifa Pavlos Fyssas Rabatz und zu andauernden rechtsextremen Ausschreitungen gegen ausländische Mitbürger in Athen.

Und dass ist doch logisch….dass es so endet….mit Mord und Gewalt….wenn die gesamte Stadt ein rechtsextremes Pulverfass ist, wo man als allererstes beim nicht 08/15 die Schuldigen an der eigenen Misere dann sucht.

Also da geht es darum, dass jener Mord an jenem Antifa, in einer bestimmten Atmosphäre gediehen ist und dass zwangsläufig seit Monaten darauf hinsteuerte.

Die Reaktion übrigens, also dass da zwei junge Männer vor der Parteizentrale der Morgenröte in Griechenland, vor wenigen Tagen, von einem Motorrad aus, erschossen wurden, dass ist der gleiche Haufen Scheixxxx….wie die Rechtsextremen….diese Linksextremen….

Da geht es um die Atmosphäre, wo solche politischen ExtremHandlungen dann auch passieren.

Und da geht es um das Identische, wie im Faschistendrecksloch Tirol.

Wenn einem praktisch jeder zweite Italiener, den man antrifft, jahrelang sagt, dass man einem die Kehle durchschneidet, den Vater umbringt oder die Ohren abschneidet; also die Italiener machten dass immer solchermaßen, dass diese anscheinend drei Sekunden später, schon gar nicht mehr wussten, was sie überhaupt gesagt haben….der Tiere….

Also da zerstört man nicht nur das Wichtigste in einem Menschen, also die Seele und das Herz.

Also etwas was keine italienische oder tirolerische politische Bestie jemals gehabt hat (welche den zurückliegenden 5 Jahren Italien auf Generationen wirtschaftlich und finanziell ruiniert haben; zusammen mit ihrem xxxxx).

Denn wenn man als der staatsterroristischen Behörden und als der politischen Klasse Tirols, dann immer und über Jahre, vom Quästor bis zum Caligula immerzu in Folter, Mord und Gewalt, das Schönste im Leben ersieht; reduziert auf das Spotten und die Grausamkeit, als der an Armseligkeit und Erbärmlichkeit nicht zu überbietenden Heiterlan und Poveracci; dieser Dreck dieser Erde.

Also immerzu auf der Seite jener Italiener, ohne eine Sprache oder ein menschliches Verhalten, dann vor zu finden ist….also jenen, die die Ohren abschneiden, den Vater umbringen oder die Kehle durchschneiden wollen.

Und egal, wie viele Verbrechen auch geschehen, ein konkretes Beispiel diesebezüglich:

Der Quästor (höchster Behördenvertreter in der Provinz) namens Carlucci oder auf europäischer Ebene, der Richter am Internationalen Gerichtshof in Den Haag; namens Tarfusser, also bei Ersteren, bezüglich der römischen Faschistenbrut, ist die nationalistische Gemütslage (als Italiener, auf italienischer Seite) und bei Zweiten die nationalistische Gemütslage (als deutschsprachiger Tiroler, auf deutschsprachiger tirolerischer Seite) wichtiger, als das Gesetz, der Rechtsstaat, die Menschen- und Bürgerrechte.

Letztere können namentlich beliebig zerstört werden; damit drei Dorfpatriarchen fett abkassieren können (die menschlichen Kosten sind ja egal:-(

Und was diese beiden nazifaschistischen Bestien Tirols (diese geradezu unvorstellbaren Dreckskerle), welchen ihr persönlicher Nationalismus wichtiger ist (aus der jeweiligen verbrecherischen Gemeinschaft, ob des Tirolerischen oder des Italienischen entstammend), als deren eigentliche berufliche Aufgabe (vom charakterlich Untersten und menschlich Allerletzten gänzlich abgesehen); ja was die in ihrem Berufsmetier verloren haben (und die wussten/wissen Bescheid, was da vorgefallen ist; bezüglich dem Aufenthalt der römischen Faschistenbrut; diese feigsten aller feigsten Mitläufer), wenn die in das völlig Monströse degenerierte Eitelkeit der politischen und wirtschaftlichen Bestien Tirols mit ihrem xxxx.

Ja wenn die wichtiger ist, als der Menschenleben; der Kinderleben….

Also diese beiden, der Carlucci und der Tarfusser; sind somit nur ein weiterer Schandfleck, des an Schandflecken so reichen und an Kultur und Menschlichkeit so bitterarmen Faschistendrecksloch Tirol!

Also da erschafft man (politisch gewollt) damit eine Atmosphäre, wo man mir dann wirklich den Vater umbringt oder die Ohren abschneidet und als Reaktion darauf, ja die Reaktion wird etwas anders ausfallen, als üblich, da werden dann sehr viele „Matto-Porcho-Frocio“ Orden in Italien dann verliehen werden.

Also da geht es immer auch, um die Atmosphäre, aber bevor ich da abschweife, jenen persönlichen Aspekt abschließend:

Zum letzten Aspekt des Posting, zum Bingo-Bongo Business zurückkehrend und mich von den sadistischsten Drecksschweinen auf diesen Planeten, namens Tiroler, Seite an Seite mit der widerlichsten Lebensform auf diesen Planeten, abwendend.

Noch ein Beispiel bezüglich den Bingo-Bongo Clowns:

Also ich habe in diesem Jahr so ziemlich einige Städte in Europa besucht und was mir dabei aufgefallen ist, war die Tatsache; also nehme ich zum Beispiel Lübeck; eine Stadt im nördlichsten Norden Deutschland, wo ich im Frühjahr dann war.

Also man ist da in der Innenstadt und was ist in dieser Innenstadt….wovon lebt jene Stadt….warum kommen die Touristen in jene Stadt….

Wegen dem kalten Ostseewind?

Wegen den Frikadellen?

Wegen den Umfahrungsstraßen?

Nö!

Denn was die Hauptattraktion, der doch ansehnlichen Stadt Lübeck dann ist, dass ist dann eigentlich die Thomas Mann Story….wo der Thomas Mann in Lübeck gelebt hat und wo die Figuren seines Roman „Die Buddenbrooks“ spielen.

Also die Altstadt von Lübeck ist eine einzige Thomas Mann Story.

Dann war ich im Frühjahr auch einmal in Nürnberg….ja von was lebt denn Nürnberg….von den Lebkuchen….ok, auch; der Weihnachtsmarkt zieht dann schon Scharen von Touristen an….aber letzten Endes, auf das gesamte Jahr gesehen….ja von was lebt denn Nürnberg….von den Nürnberger Würsten….:-)….auch, ok….aber, letzten Endes leben die auch und vor allem vom Dürer….dem Maler….

Und dass war dann eigentlich bei diesen mittelgroßen Städten immer solchermaßen….

Die leben nicht vom Bingo-Bongo Zirkus. denn dann etwas, was es in Tirol noch niemals gegeben hat….die leben namentlich von der Kultur….

Die Millionenstädte sind da wiederrum ein anderes Kapitel….die leben von den Konzernen, aber die schönen, mittelgroßen Städten….also dass fällt zum Beispiel sofort auf, wenn die etwas auf sich halten, da findet man dann die McDonalds; die KFC, die BurgerKings….also die findet man nicht in der Innenstadt, denn da findet man dann Eigenes.

Als eines von vielen Merkmalen, wie man eine Stadt schön oder hässlich macht.

Also sehr viele schöne, mittelgroße Städte, nicht nur in Deutschland, denn auch in Italien, Frankreich, Spanien, wo auch immer, auch in England….:-)….die leben von der Kultur.

Nicht vom Bingo-Bongo Zirkus!

Und als hoffentlich letzte tirolerische Einfügung:

Also mit jenem „von der Kultur leben“ sind sehr viele innerstädtische Bauwerke damit verbunden, welche den Charme und die Schönheit einer Stadt dann ausmachen.

Und in Tirol?

Ja da hat man dann im südlichen Teil Tirols der Städte, als schönste Plätze, immer Denkmäler, welche an den Giftgas-Abessinien-Krieg der Italiener vor dem 2.Weltkrieg erinnern.

Was für ein gloreicher Sieg auch…..Zehntausende Afrikaner vergast zu haben….:-(

Aber beim Thema bleibend…..also einmal fest zu halten….die Provinz lebt von der Natur und die Stadt lebt von der Kultur….die schönen Städte zumindest….

Diese haben ein Theater und nicht ein Siegesdenkmal für Kriegsverbrecher, die haben eine Oper und nicht achzig Hotels auf dreihundert Quadratmeter, die haben Charme, Eleganz, Stil und Klasse und nicht nur ein Bingo-Bongo Ressort für geistige Analfabeten.

Und nun einen geistigen Sprung zu machen….

Also was weiß man eigentlich vom Jahr 1901?

Dass jener Bingo-Bongo Clown in jenem Jahr geboren wurde…..nö….

Was weiß man eigentlich, wenn man etwas informiert ist, über das Jahr 1901?

Ok, die Nobelpreise wurden das erste Mal verliehen und ansonsten?

Dass Inter Mailand gegen Juventus Turin 3:0 verloren hat…..nö….

Denn was man in Europa von jenem Jahr noch weiß, ist die Tatsache, dass in jenem Jahr „Die Buddenbrooks“ erschienen sind, vom Thomas Mann, für welche dieser 1927 ebenjenen Nobelpreis für Literatur erhalten hat.

Oder noch ein Beispiel:

Gestern feierte der französische Philosoph Albert Camus seinen 100. Geburtstag und es gab praktisch keine Zeitung in Europa, also es war praktisch keine Zeitung, von denen die ich im Internet lese, wo nicht ein Artikel darüber erschienen ist.

Über einen Philosophen und dessen 100. Geburtstag.

Also es war nicht der 100.Geburtstag von einem Bingo-Bongo Messias!

Wenn die ihren 100.Geburtstag feiern; dann hat diese bereits ein jeder vergessen.

Und trotzdem bekommt so ein Bingo Bongo Pausenclown 60.000 Euro nach der Steuer pro Tag für sein substanzloses und inhaltsloses Leben, erbaut darauf, die Welt noch schlechter zu machen und den Menschen an sich zu einem seelenlosen Dreck.

Genau dafür die 60.000 Euro pro Tag; die Tiroler zu faschistischen Würstchen zu verwandeln, ohne jede Ehre oder Würde.

Denn auf der Ehre und Würde der guten, einfachen Menschen, zusammen mit den politischen Monstern Tirols und Italiens, so lange mit deren besseren Hälfte, herum zu trampeln, bis nur noch das radikale Böse auf dieser Welt zu zählen hat.

Genau dafür!

Dass in Italien ein geistiger Analfabet, wie ein römischer Totti bestimmt was anfällt und was man tun und lassen kann….

Und alle folgen lemminghaft, zählt ja nur das Geld-Fressen und nicht irgendein entfernt an etwas kulturellen oder menschlichen erinnernder Input!

Und was wird vom Jahr 2013 bleiben?

Dass Bayern München Champions Liga Sieger geworden ist oder dass ich einen Roman wie „Europa“ geschrieben habe (meiner Meinung nach, der radikalste Angriff, der jemals auf das Establishment ausgeschrieben wurde und dass wird überdauern die Gezeiten)?

Wofür bei den Bayern wohl ein jeder Spieler 500.000 Euro extra bekommen hat….ich für meinen Roman 500 Euro Kosten dann wohl; welche ich aber immerhin, nicht versteuern dann auch noch muss….:-)

Nein!

Also!

Dass führt doch zur Frage, wie man eigentlich Leistung definiert?!

Wird Leistung nur über das Monetäre eingestuft?

Ja da hätte der Dürer niemals malen, da hätte der Thomas Mann niemals schreiben dürfen….

Denn dann müssten ja alle Menschen Bingo Bongo Clowns werden, um die Menschheit noch schlechter zu machen, als diese ohnehin schon ist.

Ja, wie definiert man denn eigentlich Leistung?

Nach den perversen Kriterien einiger Superreicher, welche das Volk blind und taub folgt?

Nach den tirolerischen Kritieren, dass ein politisches Monster verfügt und alle folgen blind und taub?

Ja, was ist eigentlich Leistung?

Wenn die eigentliche Leistung, also die geistige und seelische Leistung, von der monetären Leistung total entwertet wird und genau jene, welche dies betreiben, also die Bingo Bongo Clowns, dafür nicht nur am besten bezahlt werden, denn auch noch von allen bewundert und angehimmelt werden.

Und das ist doch die eigentliche Leistung der Bingo-Bongo Clowns.

Die geistigen und seelischen Leistungen, zum Beispiel ein guter Mensch zu sein.

Dass diese geistigen und seelischen Leistungen, von den Bingo-Bongo Clowns, zum Beispiel eine gute Arbeit ab zu liefern (für das mittlerweile übliche 1.000-1.500 Euro) total entwertet wird.

Und genau dass ist die Funktion der Bingo-Bongo Clowns…..im Sinne der Elite….die geistigen und seelischen Leistungen total zu entwerten, damit nur die monetären Werte zu zählen haben….

Das ist die einzige Funktion der Bingo Bongo Clowns und deshalb werden diese auch, um das Volk dumm und unten zu halten, so gut materiell bezahlt.

Um die geistigen und seelischen Werte auf dieser Welt zu zerstören!

Und wo doch alle Seiten behauptet, von der wirtschaftlichen bis zur politischen Seite, dass die Zukunft Europas, im Tourismus dann anscheinend liegt; das Freilichtmuseum für die Chinesen sozusagen.

Wo doch die Städte, die Komunen, die schönen Städte….die leben alle von der Kultur….von den Schriftstellern, von den Künstlern, von den Malern….

Da lebt keine einzige Stadt von der Erinnerung an irgendeinen Bingo-Bongo Clown?!

Und wer hat da eigentlich die Leistung dann erbracht?

Die nach 3 Sekunden vergessenen Bingo-Bongo Clowns oder diese Künstler?

Ok; in Frankreich hängen 26.000 Arbeitsplätze von der ersten französischen Liga ab, in Italien circa die gleiche Anzahl.

Und wie viele Arbeitsplätze hängen von den verstorbenen Künstlern und Schriftstellern ab….zum Beispiel nur Dublin, als eine der wenigen Millionenstädte in jener Kategorie.

Ja wie viele Arbeitsplätze hängen in Europa von den verstorbenen Schriftstellern ab?

Schätzungsweise 800-1.000.000 Arbeitsplätze in Europa.

Aber das zählt ja nicht, was zählt sind die geistigen Analfabeten, diese Bingo-Bongo Clowns und die tirolerischen Bestien!

Aber bevor ich da wieder zu schimpfen beginne, schließe ich einmal dieses Posting dahingehend ab….also dass sollte man wirklich angehen….eine Volksbefragung, einmal nach schweizer Vorbild durchführen….damit man eine Bingo-Bongo Steuer einführt….

Also meiner Meinung nach,würde dass viel Geld einbringen, nur positive Ergebnisse bringen, für die Gesellschaft, für das Volk, für den Staat….

Also da sollten eigentlich alle dafür sein, solch eine Bingo-Bongo Steuer extra für die Bingo Bongo Clowns, die Bingo-Bongo Messias und die Bingo-Bongo Divas ein zu führen.

Eine Bingo Bongo Steuer für diese Bingo Bongo Clowns, welche außer die Welt zu einem noch schlechteren Ort gemacht zu haben, gar nichts geleistet haben.

Die Epidemie

Juni 25, 2013

Die Epidemie

Da ich zur Zeit keine Zeit habe; die für die einzelnen Länder/Thematiken-Postings auf zu wendende, unbezahlbare Zeit (pro solchem Posting ca. 10 Stunden „Arbeit“) auf zu bringen; verschiebe ich das Frankreich-Posting, um einige Tage und schreibe über ein Thema, wo der Recherche-Aufwand kleiner ausfällt und dabei die Fußball-Thematik anstreifen werde.

Aber um nicht gänzlich mit leeren Händen da zu stehen; mein Gedankengang bezüglich der Russland-Berichterstattung; dem letzten Frankreich-Posting nach zu lesen:
„l´etrangete de la vie“ vom 21.05.2013:

http://www.bunker99.blogspot.nl/2013/05/letrangete-de-la-vie-z.html

Da scheint sich doch etwas zu verändern; z.b. jenem Artikel festgehalten, welcher ungefähr jenes darstellt, was ich in jenem obigen Posting ansprechen wollte:

http://www.zeit.de/2013/23/europa-russland-kritik

Beginnen möchte ich aber mit einem anderen Thema, um etwas später auf das eigentliche Thema zu gelangen.

Die Wolfgang Borchert Straße; der Wolfgang Borchert Park; das Wolfgang Borchert Gymnasium, das Wolfgang Borchert Denkmal; der Wolfgang Borchert Kreisverkehr, …. Weg, …. Stadtpark, …. Bibliothek, ….

Also man findet über Deutschland verstreut, immerzu wieder Straßen, Parks, Schulen, benannt nach jenem deutschen Schriftsteller; man findet Zitate auf Hinweisschildern (in Parks z.B.); man findet seinen Namen im Theater, im Boulevard und ob jenem Borchert gilt es doch fest zu halten; welcher 1947 im jungen Alter von 26 Jahren verstarb; also auch wenn das heutzutage etwas geschönt dargestellt wird; also die Todesursache waren Leberschäden, hervorgerufen durch Ernährungsmangel.

Also jener Borchert, welcher im Krieg zu leiden hatte und als körperliches/psychisches Wrack aus jenem heimkehrte; die deutsche Trümmerliteratur begründete; ein sehr gutes Theaterstück wie „Draußen vor der Tür“ in acht Tagen niedergeschrieben hatte; also der ist im Prinzip, heute anders dargestellt; im ersten und zweiten Nachrkriegswinter; wo es für brotlose Kunst brotlosen Zeiten, wohl noch weniger Brotloses dann wohl gegeben hat….

Also der ist über jene zwei Winter verhungert….hin oder her….der ist durch andauernden Ernährungsmangel dann auch gestorben; im nicht so biblischen Alter von 26 Jahren.

Und das heute nach diesem doch guten Schriftsteller alle zehn Kilometer Irgendetwas in Deutschland benannt wurde, z.b. im Norden Deutschland; also das dieser so hoch im öffentlichen Ansehen steht; das man immer noch, trotz seines schmallen „Oeuvre“, Straßen, Schulen nach diesem benennt, so wie z.b. einer Sophie Scholl.

Also das liegt doch darin begründet, das man jene Schriftsteller/Märtyerinnen/Widerstandskämpfer/innen Zeit ihres Lebens, wie ein Stück Scheixxx behandelt hat und dahingehend als eine Gesellschaft eine Bringschuld ableistet; der Abbitte und um so beschissener man jene Schriftsteller behandelt hat, Zeit ihres Lebens, zumeist bei den Dichtern tragisch (der gefährlichste Beruf auf diesen Planeten; mit der zumeist kürzesten Lebenserwartung:-(!)….

Ja um so mehr diese von ihrem Umfeld und ihrer Umwelt, wie ein Stück Scheixxe behandelt wurden….kaum waren diese unter der Erde….begann der Weihrauch seine Faltung zu entwirken und wurden zehntausend Straßen, dreißigtausend Plätze und fünfzigtausend Schulen nach jenen benannt.

Wobei die tragische Komponente jenes Dichter-Leben auch darin bestand, den Fehler zu begehen, gegen den gesellschaftlichen und politischen Standesdünkel verstoßen zu haben; das nur des Adels Töchter und Söhne den schönen Künsten zu wirken, so wie am heutigen Tag das Identische gilt; das nur die Söhne und Töchter des Geistesadel (Vater: Regisseur/Schriftsteller/Verlagsleiter/Oberarzt/….; Mutter: …..)….

Wie allerzeiten….as always the same shit….vom Walser die Tochter, vom Grass der WasWeißIch, vom Meckel der Vater, vom Kehlmann die Eltern,….

Es bleibt der gleiche geistige Brei ohne Inhalt und Würze.

Da tut Veränderung im Gesellschaftlichen bitter not.

Aber zu einem ernsteren Thema:

Dem Titel des Postings folgend; beschäftige ich (mittels lebhaften Interesse) mich ebenfalls mit Epidemien; z.b. dem Posting „Das Mensch-Sein“ vom 27.05.13 zu erkennen, jenem Posting, über einen Epidemilogen und dem technischen Gimmick:

http://www.bunker99.blogspot.nl/2013/05/das-mensch-sein-z.html

Zum Beispiel sollte man vielleicht sein Augenmerk, auf den zur Zeit grassierenden Corona-Virus behalten, das ist ein gewaltiger Kapazunder, wenn dieser sich flächenmäßig ausbreitet; dann aufnimmerwiedersehen…:-(

In Italien letzte Woche der erste Fall; in Saudi Arabien ist die Situation womöglich schon instabil; aber in Frankreich unter Kontrolle….:-)

Aber zu einer anderen Epidemie:

Wobei als letzte Anmerkung….schon bemerkt….natürlich keine/r….welchen Bock die WHO (also die Welt“Gesundheits“Organisation) schon wieder einmal geschossen hat….Japan, Fukushima, die Brennstäbe undsoweiter….also die WHO hat wieder einmal einen ihrer berüchtigten Berichte dahingehend veröffentlicht, mit wie „tschernobyl-like“ 100 Toten, worauf die „Japanische Ärzteschaft“ der WHO sogleich wiedersprochen hat, also nicht irgendein Penner auf der Straße, denn die vor Ort (in Japan) tätigen Ärzte (deren Organisation); das mit ca. 100.000 Toten als Langzeitschäden zu rechnen ist.

Mein Gott, da sind sehr vielen werdenden Müttern in Nordjapan die Föten im Leib abgestorben (bezüglich der Radioaktivität) und die Hurensöhne/töchter von der WHO schreiben wieder einmal etwas von 100 Toten.

Also die Organisation, die WHO, die kann man ja jederzeit auflösen, da ist jeder Cent hinweggeworfenes Geld und was bekommt die Öffentlichkeit mit; ja den WHO Bericht und fertig; aber okay, die Franzosen und Japaner; der französische Staatspräsident in China….nein, doch in Japan….:-)…..aber zur eigentlichen Epidemie:

Am 26. Mai fand das europäische Champions-Liga Finale statt; also zwischen den zwei besten Fußballteams auf Klubebene in Europa, welches die zwei deutschen Fußballmannschaften Borussia Dortmund und der FC Bayern München gegeneinander bestritten und Letztere jenes Finale dann auch gewannen.

Dann die Siegerehrung mit der „Goldenen Banane“, der Frau vom E. Stoiber, der deutschen Bundeskanzlerin A. Merkel, dem M. Platini und da war am Anfang des FußballSpiel keiner neben der A. Merkel….nur so nebenbei…dann während des Spiel so ein „seltsamer Typ“ neben der Merkel und dann, kurz bevor das Fußballspiel abgepfiffen wurde, da wurde jener „seltsame Kauz“, von jenem Glatzkopf ersetzt (unteres Bild)….nur so nebenbei….und wer war der Typ?

Aber, da ich mir das Fußballspiel angesehen habe; also es wurde vor den internationalen Kameras kein einziges Mal, von keinem Spieler und keinem Trainer; kein einziges Mal die Nase gerümpft und das hat man jeden einzelnen Spieler und den Trainern bezüglich Verhalten sicherlich zuvor aufgetragen; damit man nicht wie gewöhnlich vulgär, ungebildet und dumm; also so wie man dann ist, nicht nur wirkt.

Und schon klar, das Spiel fand in London statt, bei den Engländern, also alles in allem gebildeten und manierlichen Leuten und als Deutsche sollte man sich da womöglich dann doch zu benehmen wissen.

Aber da diese Fußball-Seuche nie aufhört; zur Zeit die U-21 Europameisterschaft und dann der Confederations-Cup…also das hört nie auf….das geht mittlerweile das gesamte Jahr…..

Wenn man jenes Champions-Liga Finale mit einem durchschnittlichen Serie A Spiel vergleicht, der ersten italienischen Fußball-Division; also da naserümpft mittlerweile ein jeder einzelne Spieler zwischen 30-60-Mal pro Spiel; bei einem Coppa-Italia Finale etwa, zwischen einem AS Roma und der SS Lazio.

Also eigentlich müssten die ja am Ende der 90 Minuten in Nasen-Sekreten schwimmen.

Oder zur Zeit die U-21 EM….ja die Medienbilder, die man vorgesetzt bekommt….die Trainer naserümpfen (z.b. der Holländische) und die Spieler naserümpfen….

Man bekommt ja beinahe schon nur noch Bilder, wie diese Bingo-Bongo Clowns ihre Nase rümpfen.

Und mir ist schon klar; es geht um die „Goldene Banane“; nicht um Intelligenz, Reife, Weisheit, etwas Nachhaltiges und Konkretes; denn es geht bekanntlich den Bingo-Bongo Clowns, um etwas ganz Wichtiges; also die „Goldene Banane“.

Da rümpft man sich dann wohl, vor lauter Debilität, von Banane zu Banane, zur „Goldenen Banane“ dann wohl.

Also das es sich bei diesen Fußballern, also diesen Bingo-Bongo Clowns, um der ungebildeten Baccani handelt, für welche DeutschlandSuchtDenTrottel das kulturelle Highlight, wohl ihres Lebens dann war und ist….mit einem geistigen Horizont von einer Bingo-Bongo Zirkusvorstellung….

Also in der italienischen Nationalmannschaft hat der Trainer seinen Spielern verboten, wenn sie für Italien spielen; ihre Nase zu rümpfen, da man nicht als der ungebildeten Baccani weltweit erscheinen möchte; denn zumindest zum Schein so tut, als ob man Irgendetwas von Überhauptirgendetwas verstanden haben könnte; z.b. von Manieren und menschlichen Verhaltensformen.

Aber bevor ich das Thema weiter verfolge, ein Zwischensplitter bezüglich Fußball:

Also die Fußballfans sind nicht Milliarden an Menschen, wie es einem vorgegaukelt wird, mittels Brot und Spiele-Indoktrination; denn das ist ein kleiner harter Kern, eine überschaubare Menge an Leuten in jeder Nation.

Wenn z.B. Italien ein Länderspiel bestreitet, dann sind die Zuschauerränge zumeist leer und wenn überhaupt, dann füllt man diese mit lastwagen-weise herangeschafften Militärangehörige auf, welche unbezahlt für das richtige TV-Feeling zuhause mit Sorge tragen.

Bei der Fußball-WM in Südafrika hat man anscheinend die meisten Tickets für die Vorrundenspiele verschenkt.

Ansonsten hätten da die Bingo-Bongo Clowns in der afrikanischen Hitze ohne Zuschauerunterstützung, zwischen den faulen Bananen, die Torchance gesucht.

Wobei festgehalten, wie das medial von den Fernsehkameras eingefangen wird, das ist eine Täuschung und eine Illussion; da wird von 40.000 „zahlenden“ Zuschauern gesprochen, im Stadion sind womöglich 8.000 „Gratis“-Zuschauer; welche von den Fernsehkameras und deren Kommentatoren zu 40.000 „zahlenden“ Zuschauern gemacht werden.

Diesbezüglich eine kurze persönliche Geschichte:

Vor einigen Jahren bin ich mit einer Zug-Fähre von Deutschland nach Dänemark gefahren; also man fährt mit dem Zug in eine Fähre und fährt dann mit jener Fähre über die Meerenge.

Und dabei war am gleichen Tag in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ein Länderspiel zwischen Deutschland und Dänemark.

Was war der Fall; ich und eine ehemalige Bekannte begeben uns auf das Aussichtsdeck, wo ein Dutzend deutscher Polizisten und Beamter vom Grenzschutz in ihren Uniformen sich befanden; mit Pistole und Handschellen undsoweiter….

Zwischen den bereits alkoholisierten restlichen deutschen Fans….:-)

Was ist der Fall:

Jenes Dutzend verschwindet dann und circa 20 Minuten später erscheinen diese im Fan-Kostüm.

Also man kann daraus schließen; dass das gefakte Fans dann sind, welche nicht bezahlen für den Eintritt; denn die Ränge dann auffüllen und auch für die richtige Stimmung dann sorgen; einmal abgesehen von der Verhinderung von Zusammenstößen zwischen den vereinzelten Fan-Gruppen undsoweiter.

Idem in Italien und überall….gefakte Zuschauer, gefakte Zuschauerzahlen, gefakte TV-Bilder….

Eines von Doping, Verbrechen und Kriminellen beherschten Sport und da wird zum Teil in Asien entschieden, wer in Europa in der ersten Liga, welches Spiel wann gewinnt, mit welcher Banane in der wievielten Minute.

Das ist die sportliche Realität des europäischen Spitzenfußball; welcher mit Sport dann eigentlich nicht mehr so viel zu tun hat.

Das ist wie mit dem Märchen, wo von jung bis alt, alle davon schwärmen wie toll Dubai ist.

Ja wie toll ist denn bitteschön ein Dubai mitten in der Wüste….wo es Geld regnet und man Gold aus dem Bankomaten bekommt….alle wollen nach Dubai….ja dann sollen sie doch hingehen….in die Wüste….

Aber um nicht abzuschweifen….

Also die bis zur Hinrinde zum Teil zugekoksten Staatsführer und Wirtschaftsführer….ist schon klar….dann die anderen Sportarten, z.b. letzten Samstag das Frauen-KickBoxen in München (um die Weltmeisterschaft)….im Verlierinterview (die Theiss), ja alle paar Sekunden die Nase gerümpft….und ist schon klar….das Publikum aus der Unterwelt ist auch bis zur Hirnrinde voll mit kolumbianischen Kaffeé…..

Also das Folgende ist ein subjektiver Eindruck, aber das wird dann auch schon so sein; das seit dieser, meiner Geschichte, vor circa einem Jahr in seine heiße Phase getreten und dann bis zur Abreise der römischen Bingo-Bongo Clowns.

Dann die Thematisierung von meiner Seite, jenes kollektive Naserümpfen der tirolerischen Frauen, meiner angesichtig werdend.

Also seitdem hat sich jenes Naserümpfen nicht nur zu einem medialen Selbstläufer entwickelt, denn das hat sich seitdem, um geschätzte 300%-700%, wohl nicht nur in Europa, gesteigert.

Also früher war das halt nicht der Fall; bei einem Völler, Litbarski, Möller, Socrates, Zico, Zoff; also das war effektiv nicht der Fall und seit einem Jahr sieht man das bei einem jeden Fußballspiel.

Mittlerweile auch bei den anderen Sportarten….das da andauernd die „Sportler“ ihre Nase rümpfen….

Also das war vorher nicht der Fall und jetzt ist im Prinzip eine Epidemie….

Wobei das Bingo-Bongo Spektakel, um die „Goldene Banane“ viel zu wichtig genommen wird, politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich; da kann man sich wieder einmal für die Menschheit dann schämen; da es bekanntlich ja eine unglaublich wichtige Rolle dahingehend spielt; die Menschen dumm, unaufgeklärt, schlafend, uninformiert und beliebig lenkbar zu halten; diesbezüglicher Musterstaat ist Italien.

Aber ich möchte nochmals eine persönliche Geschichte erzählen, um die Problematik jener Epidemie (und das klingt zwar alles witzig, aber ob das so witzig ist, sei einmal dahingestellt; das ist mittlerweile ein globales Problem, das man womöglich nicht unterschätzen sollte, auch wenn es wie ein Witz klingt; aber später mehr dazu) dar zu legen.

Also wenn man wie ich an einem Mittwoch vergangener Woche in einer Großstadt ist und man trifft, wenn man unterwegs ist; U-Bahn, S-Bahn; Bahnhöfe, ect.; ect.; circa 15.000 Personen die Stunde, von welchen circa 10.000 ihre Nase rümpfen, meiner angesichtig werdend und circa 500 Personen pfeifen (wobei es sind auf breiterer Ebene, immer noch mehr die pfeifen, als jene die Nase rümpfen; dieses Beispiel nur auf jene Stadt bezogen).

Und aus epidemologischer Sicht einmal fest zu halten, wie ernst sich jener Sachverhalt, abseits des Witzigen, sich ausformuliert.

Also man kann diesbezüglich eine Reihe von Erklärungsansätzen aufbringen, um jenes Verhalten dieser überwältigenden Mehrheit der Menschen zu erklären; um einige auch zu nennen:

1) die sind grönemeyer-fans
2) die sind fußball-fans
3) die finden mich ungepflegt
4) die befinden mich für homosexuell
5) die halten mich für einen Staatsvertreter
6) diese sehen mich als eine bedrohung
7) diese halten mich für psychisch krank
8) diese halten mich für einen penner oder für einen drogensuechtigen
9) die wissen bescheid
10) die halten mich für einen frauenhasser
11) das sind tiroler oder italiener
12-101) alle moeglichen weiteren gruende….

Und egal, wie man es einstuft oder sieht; z.b. das praktisch jede Frau ihre Nase rümpft; auch wenn diese wissen sollten, das ich nach der Naserümpfen-Orgie von Juni-Juli 2012, die Frauen derart beleidigt und angegriffen habe, wie seit Weininger und Schopenhauer wohl keiner mehr….einige Eingeweihte sagen, die schlimmsten Beleidigungen, welche jemals ein männliches Wesen, den Frauen entgegengeschleudert hat….

Aber da denkt frau in Stereotypen und in Klischees….den Kontext sehen diese nicht….das da komplexe Zusammenhänge im Hintergrund wirken und frau sich da auf die Seite von Mördern und Vergewaltigern geschlagen haben….

Also das ist all diesen Frauen dann wohl zu kompliziert, das sie da sich Selbst und ihrer Art keinen Gefallen machen, denn global das genaue Gegenteil bewirken; aber dafür sind diese zu dumm….however….

Man hat womöglich hunderte Erklärungsansätze, aber diese verfangen, bei der schieren Masse, dann einfach nicht, mann und frau kann jenes oder jenes Motiv haben; wobei z.b. die Ausländer nach geschlagenen 2 Tagen, also meiner angesichtig werdend, z.b. die Türken, die haben automatisch ihre Hand ins Gesicht bewegt, um im letzten Moment sich dann doch nicht die Nase zu rümpfen….beinahe schon reflexartig….circa fünzig Mal beobachtet….das das beinahe schon reflexartig geschieht und diese im letzten Moment, sich dann doch nicht die Nase rümpfen, so wie die Türken dann ja auch zumeist der gebildeten und höflichen Menschen sind, so wie ich diese in Wien dann kennengelernt habe.

Materiell arm, aber menschlich zumeist reiche Menschen.

Aber das etwas größere Problem, selbst wenn alle Erklärungsansätze angeschrieben werden, so ist die schiere Masse immer noch 6 bis 7-fach zu groß, wie diese eigentlich jemals sein sollte.

Also wenn 2/3 aller ihre Nase rümpfen und von den Frauen circa 75%….dann gibt es keinen Erklärungsansatz mehr, denn dann hat man ein wirklich großes Problem….nicht nur ich….:-)

Also kehrt man einmal zum Ausgangspunkt jener Epidemie zurück….dem Patient Zero….

Und das waren die Frauen Tirols, geschlossener Reihen; welche sich eindeutig und klarer nicht möglich, auf die Seite des italienischen Faschismus, deren widerlichsten Vertreter; welche sich auf die Seite von Mördern und Vergewaltigern gestellt haben.

Ihre Abneigung gegen meine Person dahingehend zum Ausdruck gebracht haben; das diese für Mord und Gewalt stehen; gegen jede Aufklärung, gegen jede Zivilgesellschaft und vor allem gegen jede Kultur und Manieren;….

Und seitdem sich diese Frauen Tirols dann eigentlich nur noch im Akkord umbringen.

Herzlichen Glückwunsch dazu Establishment Italiens und Tirols….tolle Leistung….:-(

Aber das war wieder einmal ein negativer Input Tirols für die restliche Welt, mit tatkräftiger Unterstützung der italienischen Cretini….jenseits jeder Menschlichkeit….

Also das man so stolz darauf ist, dumm, ungebildet und vulgär zu sein; also ob mann/frau darauf stolz sein sollte, einmal dahingestellt.

Also Patient Zero die Frauen Tirols.

Als Folge rümpfen die Bingo-Bongo Clowns überdurchschnittlich oft ihre Nase bei Ausübung ihrer „Goldenen Bananen“ Jagd….ersichtlich im TV….die Reality-Tv-Stars übernehmen jene Verhaltensweise….die Unterwelt-Typen, zugekokst bis zur Nasenspitze, in der illustren Gesellschaft der Staats- und Wirtschaftslenker….also die können nicht anders….bei dem ganzen kolumbianischen Kaffee in der Nase; da wird es schon dermaßen jucken….

Wobei nur festgehalten, bezüglich italienischen Geheimdienst; nach 7 Jahren bin ich nicht mehr geschlechtskrank….nach fünfjähriger Beziehung zu einer Frau….als schwule Sau natürlich; als matto natürlich….:-(

Und genau zu jenem Zeitpunkt, wo jene Angelegenheit sich auflöst, beginnen die Frauen Tirols, also diese …..man weiß ja was….alle kollektiv, also alle, eine jede, wirklich eine jede, ihre Nase zu rümpfen, meiner angesichtig werdend.

Da ich als ein Mensch und nicht als ein Tier….da ich kein Faschist bin….also die Frauen Tirols, die sind der Dreck dieser Erde….nicht mehr und nicht weniger…..

Aber das ist doch ein etwas seltsamer Zufall oder etwa nicht; italienische Faschisten-Cretini!?

Ja toll gemacht Frauen Tirols; ganz toller negativer Input für die gesamte Welt!

In den 60/70/80-er Jahren die rechtsextremen Faschisten, in den 90-ern die sizilianische Mafia und in den 10-er Jahren dieses Jahrhundert die Frauen Tirols.

Als jene, welche die Drecksarbeit für die italienischen Geheimdienste erledigen.

Ja herzlichen Glückwunsch zum Beitritt in jene illustre Runde als der Dreckshuren des Faschismus!

Aber hinauszögernd, nicht abschweifend.

Also fest zu halten gilt es; 600% mehr Naserümpfen in Europa gesellschaftlich/sportlich seit einem Jahr.

Ein gesellschaftliches Phänomen mittlerweile; die Bingo-Bongo Clowns, welche am Ende ihrer Jagd nach der „Goldenen Banane“, am Ende der 90 Minuten, auch in den ausgestoßenen Nasensekreten, direkt auf dem Platz, dann duschen können.

Übergriff auf andere Sportarten und mittlerweile von sehr vielen Personen ausgeübte Verhaltensform….wobei das nicht für jene Personen spricht….da wirkt man noch dümmer, ungebildeter und vulgärer, als man es ohnehin schon ist….

Von der Sprache jener Personen gänzlich zu schweigen.

Gleichzeitig rümpfen in einer deutschen Großstadt alle Frauen meiner angesichtig werdend, ihre Nase und das waren zu viele (bezüglich schierer Anzahl), um das mit einzelnen, konkreten Gründen zu benennen.

Und das etwas größere Problem; einmal für mich….:-)

Das ist unglücklicherweise jenes, das ich die Ursache für jene Epidemie bin und die Menschen da bereits unbewusst ihre Nase rümpfen, da diese dahingehend von TV; von der negativen Propaganda; von dem Bingo-Bongo Spektakel dahingehend aufgehetzt wurden….in unbewusster Art und Weise….

Also die wissen z.T. gar nicht, warum diese ihre Nase rümpfen; denn die Menschen, angefangen die Frauen, machen das bereits unbewusst; da ich als schuldloser Verursacher jener Epidemie praktisch am Naheliegendsten, am Nähesten ein solches Verhalten dann wohl ist.

Und das ist nicht so witzig, wie es womöglich klingt; denn das ist ein unglaublich großes Problem….nicht nur für mich.

Nein….also für mich….also wenn man einmal 500- mal dies gesagt bekommt und 5.000-mal dies gesagt bekommt, da man kein italienisches oder tirolerisches Establishment-Tier ist….also…..

Da wird man mit dem Naserümpfen bei mir aber nicht weit kommen, aber es schmerzt natürlich schon….bin ja nicht aus Stahl und Eisen, wie das WTC in New York….:-)

Aber es pfeifen so viele, das wird zu einem ganz hässlichen Krieg womöglich dann noch führen.

Und tolle Leistung italienische Cretini-Regierung und italienischer Cretini-Staat, von den tirolerischen Hinterwald-Bestien gänzlich zu schweigen.

Also die Menschen machen das bei meiner Person bereits unbewusst; da diese dahingehend bereits indoktriniert, dressiert und gezüchtet sind….da ich der Verursacher jener Epidemie dann bin…

Nur das Beispiel der Türken, welche nach 2 Tagen Aufenthalt vor Ort, es sich verbeissen müssen, ihre Nase meiner angesichtig werdend, zu verziehen.

Was das bedeutet, das ist dann doch etwas weniger witzig.

Wobei aus meiner Sicht gilt es fest zu halten, als schuldloser Verursacher jener Epidemie, die nicht so ungefährlich ist, wie es womöglich klingt; also natürlich schmerzt es, wenn einen alle Frauen hassen; aber gleichzeitig finde ich es auch nicht so schlecht.

Da wenn alle Frauen meiner angesichtig werdend, ihre Nase, mehr oder weniger bereits unbewusst, verziehen; also in einem größeren Kontext schadet man damit den Italienern und Tirolern massiv….das verstehen die aber nicht….weder die Frauen, noch die Italiener, noch die Tiroler….

Hat man als italienischer Cretini-Staat, als der tirolerischen Hinterwald-Bestien, halt noch ein Leben zerstört….mein Gott….was für ein Dreck….das ist der Dreck dieser Erde.

Aber und das ist alles nicht so witzig wie es klingt; denn mit dieser Naserümpfen-Kollektivierung, als ein Rückfall und kein Fortschritt der Menschheit; als ein dummes, vulgäres und tierisches Verhalten.

Also die allgemeine Frequenz des Naserümpfen bei den Menschen hat sich unglaublich (innerhalb von weniger als einem Jahr) erhöht.

In einem Jahr um mindestens 600%.

Auf andere Sportarten, Länder, Menschengruppen übergegriffen (und übrigens; da sind nicht alle Personen auf der Seite der Tiroler/Italiener….gänzlich im Gegenteil; das ist eine unbeschreibliche wirtschaftliche/gesellschaftliche/kulturelle Katastrophe für Italien und Tirol).

Und das ist alles nicht so lustig wie es womöglich klingt; die italienischen Cretini werden das womöglich auch niemals verstehen, da fehlt es sowohl an Intelligenz, als auch an der Empathie, die Tiroler kennen dann Beides ja eh nicht.

Da geht es bekanntlich ja nur um das Fressen und die Italiener haben ja den Bingo-Bongo Zirkus.

Aber das ist alles nicht so lustig.

Also es gibt bereits einen größeren unbewussten Zusammenhang, da hat man nunmehr bereits bei veritablen Teilen der europäischen Bevölkerung, diesen römischen-tirolerischen Negativ-Input (der wirklich negativer auf globaler Ebene nicht mehr ausfallen könnte) in den Rezeptoren im Gehirn, im Chemiehaushalt des Gehirn.

Und das ist keine gute Sache; angefangen der medizinischen Sicht.

Und das ist kein Scherz und kein Scheixxx.

Und das alles wegen der radikalen Boshaftigkeit, dem Tierisch-Bestialischen, einiger Mitglieder/innen des italienischen und tirolerischen Establishment, welche nie genug Kindern- und Unschuldigen das Leben in purer Unmenschlichkeit zerstören können.

Also da geht es um die geistige Gesundheit von Millionen von Menschen, welche diesbezüglich bereits der Krankheitsbilder entwickelt haben; angestiftet von der Vorbildwirkung aus der TV-Kiste, den Bingo-Bongo Clowns und den Wirtschafts-; Unterwelt- und politischen Führern, welche nunmehr andauernd ihre Nase rümpfen.

Da rümpfen die sportlichen, politischen und wirtschaftlichen Bingo-Bongo Clowns nunmehr andauernd die Nase….bei meiner Person, als Hauptverursacher jener Epidemie, die womöglich zu einer Seuche wird (deren gesundheitlichen Auswirkungen ich absolut nicht unterschätzen würde….ohne jeden Scheixxx) und das Volk folgt den Schweinen zu den Trögen….:-(

Also ich werde damit problemlos fertig….ich brauche keine anderen Menschen….ich brauche keine Cretini oder Frauen um mich….ich bin schon dermaßen abgehärtet, da braucht es schon reale Bomben, um mich noch aus dem Gleichgewicht zu bringen….

Damit drei römische und drei tirolerische Politiker mit ihren Dreckshuren immerzu etwas zum Spotten dann haben.
Aber da werden sehr, sehr, sehr, sehr viele Menschen in Europa psychisch krank werden….
Da werden Millionen von Menschen große psychologische, geistige und emotionale Probleme bekommen….

Mit dieser Naserümpfe-Seuche….

Und das ist kein Scherz, kein Witz und auch wenn es die Erfüllung aller Träume eines italienischen und tirolerischen Establishment ist, das Millionen von Menschen durch ihre DrecksDasein, als der widerlichsten Drecksmenschen mit ihren noch widerlichen Dreckshuren; noch mehr zu leiden haben.

Noch mehr Schmerzen, Indifferenz und Kälte auf diesen Planeten.

Also da muss man Gegenmaßnahmen setzen (und nicht die Deutschen entscheiden lassen; ansonsten endet das wie mit Griechenland….:-(

Und das ist alles kein Scherz; ansonsten werden da Millionen von europäischen Menschen psychologisch erkranken.

Und psychologisch zu erkranken, also das ist gleichzusetzen mit einem Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Da ist dann auch die Hoffnung sehr, sehr klein auf jedwede Heilung.

Und die Italiener und Tiroler werden darüber spotten, aber das ist, auch wenn ich es lustig darbringe, überhaupt nicht lustig.

Denn das ist ein riesiges Problem bezüglich der Volksgesundheit.

Und herzlichen Glückwunsch Italiener und Tiroler…..Millionen von europäischen Menschen, das Leben zu zerstören….herzlichen Glückwunsch dazu Italiener und Tiroler….

Und ich weiß wovon ich schreibe, ich verstehe Irgendetwas, im Gegensatz zu sehr vielen anderen Menschen und die gesamte Angelegenheit, diese Epidemie, die gegenüber mir sich als Folter ausformuliert….das ist ein sehr großes Problem….

Wobei wie bereits angemerkt, mich stört das als schuldloser Hauptverursacher jener Krankheit etwas weniger….ich komme damit schon klar; ich halte die Menschen sowieso schon für der Drecksmenschen und möchte mit den italienischen und tirolerischen Tieren nichts mehr zu tun haben, welche mit der Unmenschlichkeit, mit der Grausamkeit, mit der Brutalität aufblühen als der Tiere und vom Mensch-Sein nichts verstanden haben.

Also ich komme mit allem klar….nur möchte ich festhalten….man sollte nicht Millionen von Menschen, nur wegen der italienischen und tirolerischen Tieren, das Leben zerstören….

Nur wegen deren radikalen Boshaftigkeit, deren pure Unmenschlichkeit, deren tierische-bestialiscen Dasein….das ist es nicht wert; wegen der Eitelkeit einiger römischer, faschistischer Bingo-Bongo Clowns, das Leben von Millionen von europäischen Menschen zu zerstören.

Und das ist bereits der Fall und das ist kein Scherz, nicht irre oder verrückt, denn das ist eine todernste Angelegenheit, worüber zwar jeder italienische Cretino spotten wird….ein jede tirolerische Hinterwald-Bestie spotten wird….

Aber das ist überhaupt nicht zum Lachen.

Aber bis das die Menschen, die Politiker oder die Wirtschaflter verstehen werden.

Da werden womöglich wohl noch Jahrhunderte vergehen müssen.

Bis man als der Menschheit, nicht als der tirolerischen und italienischen Bestien soweit ist.

Aber nur einmal, abschließend fest zu halten; wofür rümpft man die Nase?
Für italienische Mörder und Vergewaltiger und für tirolerische Mörder und Vergewaltiger!

Nicht für das Gute; nicht für etwas Edles oder Erhabenes!

Denn man stellt sich (in Tirol geschlossener Reihen) auf die Seite der widerlichsten Faschisten Italiens und den Nazifaschisten Tirols.

Mann/frau stellt sich damit nicht auf die gute Seite, denn auf die Seite des radikalen Bösen.

Aber die Menschen sind zu blöd das zu verstehen, das da bereits eine geistige Epidemie entstanden ist, die bereits wie eine Seuche wirkt, aber den Menschen in Europa ist ein De Rossi Bingo Bongo Clown wichtiger, als die geistige und emotionale Gesundheit von Millionen europäischer Menschen.

Das wird noch Jahrhunderte dauern, bis das die Menschen verstehen werden.

Und übrigens….wie feige, wie niederträchtig und wie dumm….ohne überhaupt irgendetwas zu verstehen….gegen mich sich zu opponieren….wie feige, wie niederträchtig und wie dumm….

Wobei als Schlusswort:

Das eigentliche Problem, bei dieser geistigen/emotionalen Seuche, hinweg von jeder Menschlichkeit und Empathie, das sind nicht die Millionen europäischer Menschen, welche diesbezüglich große Probleme haben werden; denn das Problem wird meine Reaktion sein.

Wobei ich diesbezüglich der europäischen Elite empfehle:

Das Bingo_Bongo Business die nächste Saison, also 2013/2014 auf gesamteuropäischer Ebene für mindestens ein Jahr, besser drei Jahre ruhen zu lassen; damit tut man nicht nur den Menschen Europas etwas Gutes, denn man veringert auch die Wahrscheinlichkeit das die Euro-Zone zerbricht und als AllerWichtigstes:

Man veringert die Kriegsgefahr in Europa um mindestens 50%.

Und auch wenn das italienische und tirolerische Establishment dahingehend arbeitet….wie immer dem Krieg hinzuarbeitend und nicht dem Frieden…..so wäre es auf jeden Fall das kleinere Übel….

Den Bingo-Bongo Zirkus einmal ein bis drei Jahre zu schließen….als wie Millionen von Menschen mit psychischen Problemen….als wie ein richtiger und realer Krieg (wo übrigens die italienischen Cretini und die tirolerischen Hinterwald-Bestien ganz sicher nicht zu den Gewinnern zählen werden).

Curse of the bambino

Juni 1, 2013

Curse of the bambino

geovideo

Beginne ich das Posting mit einem Heuchler, dem mit dem Frosch im Hals; dem Herbert Grönemeyer, als den Johannes Hesters des 21.Jht; welcher bekanntlich im vergangenen Jahr, kurz vor dem Aufenthalt des AS Roma, in der örtlichen Stadt seinen „monotonen Kauderwelsch“ für die Huren Tirols zum Besten gegeben hatte.

Wobei ich zwei Postings, über jenen „Künstler“ zu jener Zeit geschrieben habe; Folgende:

Posting vom 05.05.2012:
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/05/gronemeyer-z.html
Posting vom 23.06.2012
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/06/einen-frosch-im-hals-z.html

Wobei anschließend ging es für jenen Grönemeyer „künstlerisch“ nur noch in eine Richtung; namentlich in jene des frühzeitigen, vorgeschobenen KarriereEnde.

Sein Versuch im Winter 2012/2013 in den USA mit einer Konzertreihe Fuß zu fassen, war wohl für die Musikindustrie jenes, was die Europa-Liga für das Fußballbusiness war und ist:

Ein Totalflop….wohl nicht nur „künstlerisch“….:-)

Aber, um etwas konkreter zu werden; nach jenem Fiasko, nur noch übertroffen von der Anwesenheit des AS Roma vor Ort; gilt es fest zu halten und ich habe mich diesbezüglich durch den Veranstaltungskalender der einzelnen Agenturen, der Marketing-Firmen in der Provinz hindurch recherchiert….dieses Jahr….2013….kommt kein Künstler von internationalen Format im gesamten Jahr nach (Süd)Tirol….kein Einziger und keine Einzige….

Wohl auch dafür hat man dem höchstbezahltesten Beamten der Provinz, dem Chef der SMG; der Marketing-Vermarktung-Agentur, jenem Grasser Tirols namens Engl, im Herbst die Entlassungspapiere überreicht.

Es kommen also dieses Jahr 2013 keine Künstler/innen von internationalen Format, egal welcher Kultursparte, nach (Süd)Tirol.

Das Grönemeyer-Fiasko und meine Reaktion darauf; das hat dafür bereits ausgereicht, das jeder international anerkannte Künstler/in, diese menschliche/kulturelle Wüste meidet, als ob dort die emotionale und menschliche Pest wüten würde.

Also wer kommt dieses Jahr, von den internationalen Künstlern/innen nach (Süd)Tirol?

Ach ja; der Zucchero kommt; mit dessen letzten veritablen Erfolg, irgendwann zwischen 1988 und 1990 dann wohl….oder?

Und 30 Jahre später „beehrt“ dieser das Faschistenloch Tirol mit seiner Anwesenheit; wofür ich auch diesen mit einem Posting im Laufe des Jahres angreifen werde und ansonsten?

Ja der Karel Gott….wenn er noch leben sollte….die „Kindergarten Spätpubertierenden Nazis“ namens Freiwild…..oder doch die großen Stars….die Kastelruther Spatzen mit ihren Texten und Melodien, das man sich dann ja freiwillig taub operieren lässt….

Und es erscheint, als ob die internationalen Künstler/innen dieses Faschistendrecksloch Tirol meiden würden; wo kein Menschenrecht jemals gegolten hat; denn nur der Nazifaschismus der politischen und wirtschaftlichen Monster, so etwas wie einen kulturellen Wert dann jemals gehabt hat und als größter Witz von allen, gleichzeitig möchte man immer noch Kulturhauptstadt Europas 2019 werden….forget it….

Wobei jene Entwicklung ja kongruent, mit jener der provinziellen Universität verläuft; ein jedes Jahr zur schlechtesten Universität Italiens gekürt; wo kein Wissenschaftler jemals arbeiten möchte, da man ja eine humane geistige Überzeugung, als ein Wissenschaftler, dann hat und nicht eine nazifaschistische; auf Boshaftigkeit und Feigheit, aufgebaute Überzeugung, wie ein Establishment Tirols die Ihrige nennt.

Und das Allerbeste, die HinterwaldDeppen Tirols, die bieten riesige Geldsummen; zahlen einen jeden Geldbetrag, für jene Wissenschaftler oder internationale Stars und die kommen trotzdem nicht.

Nur einmal zu schreiben, das man sich mit dem Drecksgeld von Drecksmenschen nicht alles kaufen kann; nur die naserümpfenden Huren für das Establishment Tirol; die kann man sich dann ja kaufen, als der nazifaschistischen Bestien ohne jede Emotion oder Menschlichkeit!

Aber als Lösung könnte man als Establishment Tirols, als Aushängeschild der Kulturszene (Süd)Tirols, doch einige „Freiwild-Konzerte“ sponsorisieren, die stehen ja geradezu 100% repräsentativ für das kulturelle Leitbild (Süd)Tirols….den auf Kindergartenniveau vorgetragenen lyrische Bestialitäten, wo jeder 4-jährige schon intellektuell, diesen Tirolern Gartennazizwergen überlegen ist!

Dann hat man da ja noch den „Hedgefond zur Volksverblödung“; den Markus Lanz; welcher am kommenden 08. Juni die größte deutsche TV-Unterhaltungssendung aus Palma, wieder einmal, trotz andauernder vernichtender Kritiken aus dem deutschen Feuilleton, moderieren wird.

Die „Wetten Dass“ Sendung, so unterhaltsam, wie der Wetterbericht aus Pattaya, Thailand.

Und wer werden seine Gäste sein?
Der Costa Cordalis? Der Heino?
Oder doch der Karel Gott und die Wildecker Herzbuben?

Nein!

Seine Gäste werden solche internationalen Superstars, wie ein Paul Panzer, ein Mike Rosenberg, ein Olly Murs, ein Stefan Raab und als größter Stars des Abends; der Silkon-Evergreen Pamela Anderson.

Stars? Fehlanzeige!

Und schon bemerkt, das die Hollywood-Stars nicht mehr zu jener 2 1/2 stündigen TV_Folter kommen; trotz bester Vermarktungsmöglichkeiten und das liegt doch unter anderem daran, das jene größte TV_Show Deutschland, von einer nazifaschistischen Bestie, also einem Tiroler, moderiert wird.

Also, die Konsequenzen, eines von jeder Menschlichkeit losgelösten Entscheidung, eine AS Roma, welche der Faschisten waren und sind, ein viertes Mal, in das örtliche Faschistenloch zu bringen, betreffen beinahe einen jeden Bereich; den kulturellen, den gesellschaftlichen Bereich und vor allem (was die Tiroler auch noch bemerken werden); ja vor allem den wirtschaftlichen Bereich und in all jenen Bereichen manifestiert sich jene Reaktion in negativer Art und Weise für Tirol als „Großes und Ganzes“.

Und das wird so schnell nicht aufhören; das wird womöglich über Generationen sich hinziehen, jene außerordentliche politische und wirtschaftliche Leistung, nur und ausschließlich auf das radikale Böse, als ein Establishment Tirol zu setzen und gesetzt zu haben.

Das ist erst der Anfang und wird Tirol politisch, kulturell und wirtschaftlich völlig marginalisieren.

Aber zum nächsten Aspekt des Posting:

Vor einigen Tagen ist die deutsche Lyrikern Sarah Kirsch (RIP) verstorben und diesbezüglich sind für jene doch in Deutschland populäre Dichterin einige Artikel in den deutschen Leitmedien, wie der FAZ oder der „Die Zeit“ erschienen.

Lyrik, jene Mauerblume, wo ich auch dann tätig bin; aber wenn man jene Artikel dann gelesen hat und wie beliebt jene Dichterin bei den Deutschen gewesen ist….ihr Leben und dabei mitbekommt, das jene Sarah Kirsch in der DDR, also dem kommunistischen, totalitären Teil Deutschlands aufgewachsen ist.

Dabei die Ausbürgerung des DDR-Liedermacher Wolf Biermann in den 70-ern kritisiert hatte und als Reaktion darauf, der DDR-Unrechts-Staat jene Sarah Kirsch ebenfalls ausgebürgert hat.

Man hat also als ein Unrechts-Staat jene Dichterin ausgebürgert, ihr die Bürgerrechte aberkannt und diese dann den Landes verwiesen; so wie übrigens sehr vielen Dichtern, Philosophen, Schriftstellern, Denkern und Künstlern….w/m….wenn man sie nicht umgebracht hat, dann hat man die aus Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Polen, DDR, Sowjetunion einfachheitshalber ausgewiesen.

Und diese Personen, die da ausgewiesen wurden, die haben keine Verbrechen begangen; die haben nicht gestohlen oder betrogen, wie es dann eine politische Klasse Tirols und Italiens, dann eigentlich ja eigentlich ja nur können.

Denn das waren keine Hurensöhne und Hurentöchter; das waren keine Schwerverbrecher oder Terroristen; denn deren einzige Schuld, war die Obrigkeiten kritisiert zu haben oder nicht einverstanden gewesen zu sein, mit politischen Entscheidungen zum Beispiel.

Also nicht die Mörder und Vergewaltiger; nicht die zweifelsohne politischen und wirtschaftlichen Monster wurden ausgewiesen (da wäre ein Land wie Italien oder eine Provinz wie Tirol dann ja auch menschenleer); denn die Dichter, Philosophen, Schrifsteller und die Denker hat man ausgewiesen.

Die politischen und wirtschaftlichen Hurensöhne und Hurentöchter, die Mörder und die Vergewaltiger, die hat man sich behalten; die konnte man ja noch gebrauchen; denn die hatten ja womöglich noch einen Nutzen und einen Zweck.

Und wäre es diesbezüglich solch einer italienischen Nation aus Verbrechern und Kriminellen; solch einem Faschistenloch wie dem Örtlichen, wo man geschlossener Reihen in uneingeschränkter Solidarität, mit den schlimmsten Faschisten Italiens, zweifelsohne steht.

Wo die Rechtsextremisten vor Ort ausgezeichnete Kontakte mit den Alemanno-Rechtsextremisten im Dekadenzloch Rom unterhalten.

Von Rechtsextremen zu Rechtsextremen….

Wo es ja nur um das Geld geht, auch da man nichts anderes ja hat; weder Kultur, Manieren, ja nicht einmal eine beschissene Sprache hat man dann ja; wo kein internationaler Künstler mehr vor den Gestapohuren Tirols noch auftreten möchte….außer ein Zucchero….

Einem Italien, wo Politik und Wirtschaft, mit Kriminalität und Verbrechen 1:1 gleich zu setzen ist; ja sollte man da nicht beginnen, die Künstler, Dichter und Schriftsteller, wie ehedem in der DDR, auch aus zu bürgern.

Also ich würde das begrüßen, aus solch einem Cretini-Staat wie Italien und solch einem Faschistendrecksloch wie Tirol, ausgebürgert zu werden; denn im Prinzip befinde ich mich ja bereits im Exil; welchen in circa 115 Tagen auch das endgültige Exil folgen wird.

Einem Italien, wo die Behörden der Kriminellen sind und diesbezüglich örtliche Faschisten-Cretini, pfeift doch bitteschön einmal die zugekoksten Di-Napoli Hurensöhne inklusive FaschistenVater  zurück; die verfolgen mich schon seit Monaten, als die größten Fans des italienischen Faschismus vor Ort.

Und bezüglich dem Anwalt, wenn der noch einmal provoziert vor der Haustür, dann werde ich angesichts seiner getätigten Aussagen, bezüglich dem Ohren-Abschneiden, dies als eine Notwehr-Situation werten und dahingehend handeln….für etwas weniger Dreck auf dieser Erde….

Ja wäre es angesichts dieser Entwicklung; wo man als ein Establishment Tirol geschlossener Reihen für die schlimmsten Faschisten Italiens, diese nicht nur finanziert, denn auch kulturell und politisch 1:1 zu diesen steht, angefangen den örtlichen Schönhuber- und Tschurtschenthaler Huren.

Ja wäre es da nicht angebracht, dieser kulturellen und menschlichen Wüste, namens Italiens und Tirol, die Dichter, Schriftsteller und Philosophen auch aus zu bürgern?

Alles was man an Kultur ja benötigt, sind ja die Bingo-Bongo Clowns….oder?

Mehr war nie an Kultur und mehr wird nie an Kultur sein….

Da opfert jeder der Feigsten aller Feigen alles….alles….alles….

Da spielen Menschen- oder Kinderleben keine Rolle mehr….

Wobei, um nicht in diesen provinziellen tierischen Niederungen zu verlieren….einmal ein gewichtiges Element….

Der von vielerlei Seiten als beste Baseball-Spieler aller Zeiten erachtete George Herman „Babe“ Ruth Jr…..in Kurzform Babe Ruth…spielte in den USA Baseball für die Boston Red Sucks und die New York Yankees….

Man nannte jenen us-amerikanischen Baseball-Spieler auch „Bambino“ und ein interessanter Aspekt aus seiner sportlichen Karriere, stellt sein bis heute vieldiskutierter Wechsel, von den Boston Red Sucks zu den New York Yankees im Jahr 1920 dar.

Wobei es gab diesbezüglich eine fatale Folgeerscheinung des Verkauf jenes Baseballspieler für die Boston Red Sox.

Man nennt es in den USA „Curse of the bambino“.

Das die Boston Red Sox anschließend 84 Jahre lang die World Serie nicht mehr gewonnen hatten (von 1918-2004) und man kann jene Geschichte bezüglich superstition bei Wikipedia in folgenden Eintrag nachlesen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Curse_of_the_Bambino

Und das erinnert doch ein wenig stark, an die sportlichen Erfolge einer Fenway Sportgroup.

An deren sportlichen Beteiligungen, wie einen FC Liverpool (7ther Platz in der Premier Liga); an einen AS Roma (6ther Platz in der Serie A) und den Boston Red Sox (schlechteste Saison seit 2004 dieses Jahr).

Wobei ein AS Roma ohne die andauernd gekaufen und geschenkten Punkte (z.b. gegen Cagliari,….,….,….,….), zweifelsohne die nächste Fußball-Saison in der Serie B spielen würden, wo diese menschlich ja eher in die vierte römische Kreisliga dann wohl gehören würen; sportlich und von den Fans dann wohl in in der untersten Liga, selbst einem Italien, nicht einmal antreten würden können.

Wobei die italienische Fußball-Liga Serie A von A bis Z gekauft ist….wie auch nicht, wenn eine Bank wie die Unikredit jenen Bingo-Bongo Zirkus leitet….und nur so nebenbei, ich kann auch Resultate ziemlich gut vorhersagen, wette aber trotzdem nie auf ein Fußballspiel….aus einem einzigen Grund….da diese allesamt gekauft sind….

Da könnte ich unglaublich viel Geld machen; aber ich mache mir nichts aus Geld; denn das Geld sollen sich die Seelenlosen und Dummen nur behalten.

Und die wirklich schlechte Nachricht für einen FC Liverpool, den Boston Red Sucks oder einen AS Roma….dieses Mal und es ist nicht der „Curse of the bambino“….dieses Mal ist es noch wesentlich schlimmer….viel schlimmer….

Dieses Mal ist es so schlimm, das ein VW_Konzern und eine The Walt Disney Company diesbezüglich massiv in Mitleidenschaft gezogen werden; ein italienischer Staat und ein Faschistendrecksloch wie Tirol in praktisch allen zu zählenden Aspekten, angefangen den Wirtschaftlichen.

Und solange eine Feenway Sportgroup jene Beteiligungen hält; solange werden nicht nur die Boston Red Sucks Boston Red Sucks heißen und nicht den ehrenvollen und stolzen Titel Boston Red Sox.

Ja im Prinzip, bezüglich Kapitalisierung oder Eigenkapital, ist damit ein FC Liverpool oder ein AS Roma nicht nur nichts mehr materiell wert, denn das ist eine Negativ-Investition, wo man außer sehr viel Geld zu verlieren, gar nichts verdienen wird.

Also dieses Mal und das kann man mir ruhig glauben; dieses Mal ist es viel schlimmer, als es mit dem „Curse of the bambino“ jemals gewesen ist.

Und ja das ist ja vollkommen verrückt und psychisch krank oder etwa nicht?

Es gibt ja nur das Fressen oder?

Außer dem Fressen gibt es ja nichts?

Es gibt ja nur die kleinstmöglich gehaltene Realität und ansonsten gibt es ja nichts….oder?

Außer dem Fressen gibt es ja nichts?

Es gibt ja nur das Geld und die Huren für ein Establishment Tirols und Italiens; als deren kriminelle Realität, als der Verbrecher an ihrem Volk und an der Menschheit!

Aber es gibt auf diesen Planeten nicht nur den italienischen und tirolerischen Dreck; es gibt nicht nur die eine massiv reduzierte Realität aus Dreckskerlen und Flittchen, wie in Italien und Tirol.

Denn es gibt mehr auf diesen Planeten, als den Dreck, die Huren und das Plastik.

Es gibt nicht nur das Zentrum der Filmindustrie namens Tirol, mit einem Terence Hill, welcher eine Förster-Rosemunde-Pilcher-Bullshit-Aneinanderrreihung hier abdreht oder noch so ein Superstar; einen Tobias Moretti, als der zweite aller kleinsten Film_Kasperlan für den debilen Massengeschmack, der wieder einmal eine Weihnachts-Schnulze hier dreht.

Da ist man dann ja beinahe schon in Hollywood in diesem Tirol!

Wobei, da ich von den Italienern andauernd als ein „matto“ (Verrückter) verunglimpft werde; andauernd und beständig….

Also welche ausländische Firma, welcher internationale Konzern, welcher Investor oder Anleger, ja welcher beschissene HedgeFonds investiert denn eigentlich noch, z.b. in diesem Jahr 2013 in Italien….bei diesen matti (bei diesen Verrückten)….

Wer da der Verrückte ist….ihr oder ich….und die gesamte Welt sagt, das es ihr seid und nicht ich….

Aber bezüglich „Curse of the bambino“; dieses Mal ist es wesentlich schlimmer und natürlich versteht das keiner….das ist ja krank und verrückt….

Aber wenn man so armselig erbärmlich ist, wie ein Establishment Tirol und ein Establishment Italiens; wo es nur eine Sicht der Dinge gibt und man außer dem Fressen schon gar nichts hat….

Außer dem Fressen hat man ja nichts….

Wenn man wie die Italiener und der Tiroler, von A bis Z, von materiell oben bis materiell unten, von politisch rechts bis politisch links, nur ein geistloser Pöbel ist, von der Intelligenz eines verfaulenden Baumstamm.

Wenn es keine Differenzierung gibt, denn nur die Bingo-Bongo Clowns, wenn man solch einfach gestrickte Gemüter, wie die Tiroler und Italiener ist, wo man die kleinsten Zwerge auf diesen Planeten ist….die kleinsten Zwerge von allen….menschlich, geistig und seelisch, mit einem herzlosen Herz aus Dreck.

Wo man als der Italiener und Tiroler außer der kulturlosen Barbaren, ohne jedliches Verständnis für Kultur, Kunst, Politik, Wirtschaft oder irgendeinem anderen Issue….

Außer der grobgeschnittenen Holklötze, wenn man außer der irren Frauen und der verrohten Männer gar nichts hat oder ist….

Wenn man nur kalt, stumpf, frigide, den Sinnesfreuden abgeneigt; mit dem Vorstellungsvermögen eines Raketensilos, wenn man so erbärmlich armselig ist, das man außer, in völliger Feigheit, als der Feigsten aller Feigen, alle gegen einen und wenn man von außerhalb nur als der verschlossenen Hinterwald-Deppen wahrgenommen wird, als ein wüster Menschenschlag.

Wenn man der starken Mannsbilder und der stolzen Hurenzimmer nur dann ist, wenn man gegen kranke Kinder oder schwerverletzte Unschuldige sich profilieren kann.

Als der Dreck dieser Erde.

Wenn man außer auf das Geschlechtliche und den Geisteszustand ab zu zielen, als einzige mögliche Form von Artikulation, als der italienischen und tirolerischen Bestien; wenn man schon gar nichts anders kann, als alle anderen Menschen, über deren Sexualität und deren Nicht-Dummheit zu definieren.

Als ein Volk von Cretini und als ein Volk von nazifaschistischen Bestien.

Da könnte man das mit dem „Curse of the bambino“ dann womöglich auch nicht verstehen; als der Dreck dieser Erde mit den tierähnlichen Kreaturen, die ja nicht einmal eine beschissene Sprache haben.

Aber dieses Mal ist es wesentlich schlimmer….als es mit dem Baby Ruth jemals gewesen ist und da hilft kein Mord und keine Gewalt….

Das wird so große Kreise ziehen, das dabei ein Tirol und ein Italien womöglich wirtschaftlich ausbluten wird….Menschen ist man nicht, Bestien ist man und um diesen Aspekt des Posting ab zu schließen:

Für die Italiener zählen anscheinend nur die primären und sekundären Geschlechtsmerkmale….es geht immer nur um jenes….als der Tiere und nicht der Menschen….Gehirn braucht man nicht nur keines, denn hat anscheinend auch keines….reduziert auf das Bingo Bongo….

Aber die österreichischen Nazi-Krauts haben das anscheinend auch noch nicht so richtig realisiert, aber es gibt einen größeren Zusammenhang auf diesen Planeten, es gibt also nicht nur das Fressen, denn es gibt einen größeren Zusammenhang, im seelischen-relgiösen Aspekt.

Es gibt also nicht nur die empathielosen Gestapohuren Tirols mit ihrem Naserümpfen für Mord und Gewalt.

Denn wenn man, wie ein italienisches und tirolerisches Establishment, andauernd und ausschließlich, aus purer Boshaftigkeit und radikaler Entmenschlichung, nur und auschließlich auf das radikale Böse setzt, dann wird man früher oder später auch einen Preis dafür an das Gute bezahlen müssen.

Als der Bestien an die Menschheit; man wird einen sehr hohen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Preis, als das radikale Böse, als ein Caligula oder ein Berlusconi, an das Gute bezahlen müssen.

Und das hat nichts mit der katholischen Kirche zu tun, denn mit etwas viel Größeren und da hilft kein Geld und keine Hure ihr Dreck dieser Erde.

Aber zum nächsten Aspekt:

Also einmal abgesehen, das im restlichen Tirol, sehr viele Leute, für die örtlichen Verantwortlichen, einen Schönhuber oder einem Tschurtschenthaler, sich in Grund und Boden schämen….nicht einmal die Tiroler selbst mit diesen nazifaschistischen Bestien, von einem Berger bis zu den Außerhofern….niemand mehr….das örtliche Tal politisch in Zukunft keine Rolle mehr in dieser Provinz spielen wird….

Da man mit diesen widerlichen Hurensöhnen und Hurentöchtern des örtlichen Faschistendrecksloch keiner, nicht einmal die Tiroler, mehr etwas zu tun haben möchten.

Einmal abgesehen davon….

Aber noch einmal zu den Italienern und den „italian way of life“:

Also nur einmal fest zu halten, wie das funktioniert und wie das italienische Gift auch in die örtliche Provinz eingesickert ist:

Ich bin z.B. ein passionierter MTB-Fahrer und man kann da schon viel beobachten und zum Beispiel folgende Erkenntnis bezüglich italienischen Einfluß auf Tirol ableiten.

Also bei den meisten MTB-Fahrern/innen geht es um den Style und nicht um den Sport.

Da geht es vor allem darum, bezüglich italienischen Einfluß; das man das beste und teuerste Rad dann hat, um all den anderen auf zu zeigen, das man das beste und teuerste Rad dann hat.

Um das geht es….

Nicht um den Sport….

Die beste Ausrüstung, die neuesten Nasa-Rad-Kostüme….das beste Rad….mit dem man natürlich nur drei Mal pro Jahr maximal dann fährt; damit es auch im nächsten Jahr noch das beste Rad von allen ist.

Es zählt also nicht der Sport, die effektive Benutzung jenes MTB; denn es zählt nur die Oberfläche, die „bella figura“ als italienische/tirolerische Cretini.

Nicht wie oft oder wie man fährt; denn nur den anderen auf zu zeigen, das man das beste Rad dann hat.

Und dieses Beispiel, lässt sich auf fast alle Bereiche italienischen „Lifestyle“ ausdehnen…man hat die schönste Frau, nicht da man diese liebt, denn damit man diese als ein „Ding“ vor den anderen Cretini vorzeigen kann….typisch italienisch….

Man hat den großen VW-Chayenne-rostigen Hausfrauenpanzer….damit alle sehen….ich habe Geld und Macht….

Und die dummen Hühner gackern auch alle sogleich begeistert drauflos.

Wobei als letzten Angriffspunkt bezüglich den faschistischen Cretini:

Also alle männlichen Personen, mit denen ich in den zurückliegenden 4 Jahren gesprochen habe; die hatten alle die gleiche Meinung über die italienische Wirtschaft.

Vom Friseur über den Unternehmer, vom Lehrer bis zum Angestellten….von Tirol bis Deutschland….die hatten alle die gleiche Meinung über die italienische Wirtschaft….

Also diese sagten alle das Gleiche, das sie es auf jeden Fall vermeiden möchten/tun/könnten, mit Italienern Geschäfte zu machen, da es Letzteren nur darum gehen würde, zu bescheissen.

Ein krummes Ding drehen, den Geschäftspartner/kunden ab zu zocken; den größtmöglichen Vorteil heraus zu holen, schlecht zu liefern oder wie bereits geschrieben….zu bescheixxen….

Und das Allerbeste daran, die MainstreamMedien schreiben bereits das Gleiche diesbezüglich.

Das in Italien die Generation zwischen 30 und 50 schon gar nichts anderes gelernt haben, als alles zu nehmen, was sie womöglich kriegen können; angefangen ihren Huren, welche sich diese italienischen Bestien gern behalten können.

Also die MainstreamMedien schreiben das Gleiche; das die Italiener zwischen 30 und 50 und welche im Geschäftsleben stehen, das die außer dem Bescheixxen schon gar nichts anderes gelernt haben.

Und das wirklich Erschreckende an jenen Medienberichten, über den italienischen „modo da fare“ (wie man wirtschaftlich vorgeht), jenes wirtschaftliche Handeln, war in jenen Artikeln nicht einmal negativ besetzt, denn so ist es nunmal.

Mein Gott und dann wundern sich die Italiener, das keiner mit ihnen Geschäfte machen möchte….das ihre Wirtschaft dem sudden death entgegen geht….ja wenn es nur um das Bescheixxen geht….

Und wie bereits geschrieben italienische Cretini, so stolz auf ihren Bingo Bongo Zirkus, für welche man tötet und mordet, als der Tiere….

Ihr seid die Verrückten und nicht ich und die Welt sieht es identisch.

Oder sieht man sich einmal die Frauen Tirols an….

Die haben nichts verstanden….nullkommanull….die rümpfen ihre Nase für Mord und Gewalt und wissen es nicht einmal, für was sie da ihre Nase rümpfen, als der Schönhuber und Tschurtschenthaler Huren, mit einem geistigen Horizont von einem Mikromilimeter.

Aber diesem Faschistendrecksloch Tirol; mit diesen ungebildeten Bacchani namens Provinzitalienern….diesem Häufchen geistlosen Elend….dieser Provinz mit null bürgerlichen Freiheiten, null Toleranz, null Lebenswahloptionen….mit null geistigen Horizont….wo kein Diskurs jemals vorhanden war….ja wie ist das denn eigentlich für die Homosexuellen und Transsexuellen hier in der Provinz?

Das muss für diese, bei diesen italienischen Bacchani und diesen nazifaschistichen Bestien Tirols, ja die Hölle sein; wobei das interessanteste Gespräch in diesem Jahr, das hatte ich bisher mit einer Transsexuellen (also Mann und Frau gleichzeitig zu sein)….das war Anfang Februar…..das war einmal ein interessantes Gespräch, wie man da hier in der Provinz leben kann….mit welchen Problemen man konfrontiert ist….

Und italienische Baccani und nazifaschistische Bestien Tirols; dafür sollte man mich doch wirklich dann endlich in den Fluss schmeissen oder?

Wo man doch geschlossener Reihen für den italienischen Faschismus nicht nur steht, denn lebt und stirbt; wobei für diese Hurensöhne und Hurentöchter wohl nur noch das Zweite der Fall sein wird.

Aber um nicht andauernd die italienischen Cretini an zu greifen; zu den nazifaschistischen Bestien (Süd)Tirols:

In dem Posting „Der Satz“ vom 14.12.2012 habe ich festgehalten, wie ich am 13.12.12 nach Innsbruck gefahren bin, das erste Mal seit einem Jahr österreichischen Boden betreten habe und so weiter…..
Folgendes Posting:
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/12/der-satz-z.html

Dabei möchte ich festhalten, das ich Stimmungen ebenfalls gut einfangen kann….:-)

Also mein Eindruck in Innsbruck, von den Innsbruckern selber, die wussten alle, vom Ersten bis zum Letzten, das ich hier bin; da ist jeder Polizist drei Kilometer vor mir, mir schon aus dem Weg gegangen und dabei habe ich auch die Innsbrucker selbst angetroffen; also jene „Bürgerlichen“ die ebendort wohnen.

Und mein Eindruck war jener, das die die Südtiroler nicht mögen, als der Nordtiroler und damit ist die „bürgerliche“ Stadtbevölkerung gemeint; nicht die politischen Clowns in Nordtirol.

Das die Innsbrucker Stadtbevölkerung ein historisches Ereignis, den südlichen Nachbarn immer noch übel nehmen, als der bürgerlichen Stadtbewohner:

Als da der ProvinzHeilige „Andreas Hofer“, vom südlichen Tirol kommend, im Jahr 1809, über den Brenner, gegen die Franzosen und Bayern ankämpfend (und so nebenbei gegen die Aufklärung, die Menschenrechte undsoweiter).

Also als seine Truppen und er die Stadt Innsbruck, nach der gewonnen Schlacht gegen die Franzosen/Bayern, besetzten, kam es zu grausamen Plünderungen, der Ermordung der Bürgerlichen Innsbrucks und zu zahllosen Vergewaltigungen der bürgerlichen Töchter der Stadt Innsbruck.

Also das übliche Verhalten eines Establishment Tirols, wo es nur das Fressen gibt und außer dem Fressen dann bekanntlich gar nichts.

Also die Innsbrucker „Bürgerlichen“ haben keine gute Meinung, bis zum heutigen Tag, über diese (süd)tirolerischen Horden….die halten ihre südlichen Nachbarn nach wie vor, für der kulturlosen Barbaren und sehen sich doch eher auf der Seite der Franzosen und der Bayern.

Als mein Eindruck von jenem Tag….

Und da hat sich bis zum heutigen Tag ja nicht besonders viel geändert, bei den südlichen Nachbarn, im südlichen Teil Tirols.

Immer noch die gleichen kulturlosen Barbaren, als ein geistloser Pöbel; welche für den italienischen Faschismus leben und sterben.

Ja als ob sie dann das wären, was sie dann auch sind:

Die größten Hinterwald-Deppen in Europa einmal auf jeden Fall.

Da hat sich seit dem Jahr 1809 ja gar nichts geändert, bei diesen nazifaschistischen Bestien (Süd)Tirols.

Aber zur nächsten Anmerkung:

Also es gibt wieder einmal eine Situation, wo die nazifaschistischen Bestien (Süd)Tirols gefordert sind; wo man doch bekanntlich als eine Provinzregierung für das radikale Böse dann steht….lebt und sterben wird….

Also zur Zeit findet in München der Prozess gegen die Hitlerhure Beate Zschäpe statt (wobei nach einem Posting über die deutschen Geheimdienste und deren passive Unterstützung für die NSU, vor Ort, der Nahestehenden von den ermordeten Türken aufgetaucht sind).

Und was man bis jetzt von jenen Prozess gegen die Hitlerhure Zschäpe mitbekommen hat; welche ja identisch in Geisteshaltung und Lebensart mit den empathielosen Gestapohuren Tirols zu bezeichnen ist.

Die identische Lebensauffassung, wie die Schönhuber- und Tschurtschenthaler Huren.

Also die Anwälte der Zschäpe erscheinen nach einigen Medienberichten, mit dem Prozess und der Prozessführung überfordert.

Und das ist doch die Gelegenheit für jeden anständigen, strammen und rechtsextremen Anwalt hier in der Provinz, mit massiver Unterstützung durch die Wirtschaft und Politik (Süd)Tirols….angefangen der Hauptfigur des Roman „Europa“, dem örtlichen Anwalt-Hurensohn….

Also jene Gelegenheit sollte man sich dann nicht entgehen lassen und als Provinzregierung doch für diese Hitlerhure Zschäpe intervenieren und einige Anwälte aus der Provinz, zum Beispiel den Brandstätter, dieser zur Seite zu stellen….

Denn wer, wenn nicht jene Hitlerhure hätte die volle politische und wirtschaftliche Unterstützung (Süd)Tirols verdient….die steht doch für die gleiche Intoleranz, für das gleiche Morden und Vergewaltigen, wie der Dreck dieser Erde….das Establishment (Süd)Tirols….

Da wäre doch eine massive finanzielle und personelle Beteiligung des Establishment (Süd)Tirols dringend erforderlich und als der Dreck dieser Erde; da sollten sich doch die Hurensöhne Tirols in Rom, ein Zeller oder eine eiternde Pestbeule, wie der Berger, für diese Hitlerhure stark machen….

Wo bekanntlich bei jenen beiden Senatoren; um so billiger, bösartiger und widerlicher einer ihrer Dreckshuren ist, um so mehr setzen sich diese für jene ein, als das was sie dann waren und der gesamten Welt angesehen werden….als der nazifaschistischen Bestien für Tyrannei und Willkür….wo man doch geschlossener Reihen für den Nazifaschismus der schlimmsten Sorte steht.

Und da sollte man doch als ein Establishment Tirol, so wie man dies immerzu hält, jener Hitlerhure, jede nur erdenkliche Unterstützung zukommen lassen oder etwa nicht?

Das ist doch die Gelegenheit wieder einmal der gesamten Welt auf zu zeigen, wo man politisch und wirtschaftlich als ein Establishment Tirols steht….zerfressen von der Boshaftigkeit, als der verrohten Grobschlächtigen….namentlich im widerlichsten Höllenloch als der seelenlosen nazifaschisten Bestien!

Bingo Bongo

Mai 19, 2013

Bingo Bongo

Das Handlungsmuster arbeitet indirekt gegen mögliche Wettbewerber um Macht, indem das Volk als Legitimationsbasis von Macht ruhig gestellt und narkotisiert wird, so dass es weder Grund noch Anlass hat, Wettbewerbern Gehör zu schenken und ihnen Chancen auf eine Legitimationsbasis zu verschaffen.
Dirk Barghop

Heute, dem 15.Mai 2013, findet das Europa-League Finale, zwischen Benfica Lissabon und Chelsea statt und entgegen dem sonstigen Medien-Gewitter, vergleichbar nur mit der Wiedergeburt Jesus Christus (welcher jeden Samstag/Sonntag fußballtechnisch wiedergeboren wird), muss man den Mainstream-Medien, die diesbezüglich Nachricht nicht nur suchen, denn regelrecht recherchieren; das jenes Spiel auch tatsächlich stattfindet.

Wobei die Frage; ob Benfica Lissabon mit der B-Mannschaft gegen Chelsea C-Mannschaft antretet, wohl die einzige Frage, von medialer Relevanz, diesbezüglich darstellt.

Und von jener Europa-Liga, welche ein sportliches Fiasko und ein finanzieller Flop ist, welcher in der jüngeren Fußballgeschichte Europas nach Seinesgleichen sucht; von jener Europa-Liga hat man dann eigentlich in den Mainstream-Medien nur soviel mitbekommen; wie der verrückten römischen Hurensöhne, friedliche deutsche und englische Fans, im Akkord zu bezeichnen, mit Messern niedergestochen haben.

Das war das eigentliche „Highlight“ der Europa-Liga Saison 2012/2013; wobei, wie bereits geschrieben und auch wenn ich mich ungern wiederhole; die Provinzregierung Tirols sollte doch, wenn es noch nicht der Fall sein sollte; jene Messerstecher subventionieren; gänzlich im Sinne ihrer DrecksPolitik, als der DrecksMenschen für Mord und Gewalt.

Und wo doch fußballtechnisch, im medialen Trommelfeuer; jeden Samstag/Sonntag Jesus Christus wiedergeboren wird; gilt es doch fest zu halten; das obwohl das Großkapital alles daran legt; die TV-Sender sich gegenseitig an Superlativen überbieten; das in Europa das Interesse am Fußball nicht nur gesättigt ist, denn, abgesehen von einem Cretini-Staat wie Italien, an Einfluß, an Interesse und an Breitenwirkung verliert.

Die meisten Leute; abgesehen der Fanatiker und den zumeist rechtsextremen Fans; sind übersättigt, von der andauernden medialen Dauerbeschallung, bezüglich dem Bingo Bongo und das Interesse reduziert sich dann zumeist auf die Europameisterschaft und Weltmeisterschaft der Bingo Bongo Clowns (exklusive der Qualifikation für jene ZirkusMeisterschaften).

Wobei eine aufgewärmte B-Meisterschaft, wie der diesjährige Confederations-Cup; damit werden nur die Hardcore-Fans dann bedient; also der harte Kern.

Und bevor ich weiterschreibe, ein Zitat des deutschen Publizisten Herman Glaser, welches wie die Auge auf die Faust, bezüglich Fußball und Bevölkerung zutrifft:

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

Da ist man dann in einem Tirol wohl noch nie, die Zeitleiste hinauf und hinunter, jemals aufgewacht.

Wobei, ob jenem schwindenden Interesse, trotz DauerManipulation und MassenIndoktrination; des FußballBusiness in Europa, entdeckt die FIFA nunmehr der neuen Märkte; z.B. solchen demokratischen Musterstaaten wie Katar oder Kuwait.

Doch die Marketing-Ausbreitungsmöglichkeiten; die Verbreitung der Bingo-Bongo Seuche, nunmehr wohl die natürlichen Wachstums-Grenzen erreicht hat; wobei in den zwei größten Märkten der Welt; in den USA und in China, spielt der Fußball überhaupt keine Rolle.

In den USA ist das Tontaubenschießen populärer, als der dort „Soccer“ genannte Bingo-Bongo-Zirkus:

In China, versucht man, wie in den USA den zurückliegenden 20 Jahren vergeblich; die Bingo-Bongo Seuche der Bevölkerung, als faschistisches MassenVerblödungsSpektakel, mit allen Mitteln an die Nase zu binden….bisher erfolglos….

Wobei in China und weltweit, die von den meisten Menschen ausgeübte Sportart auf diesen Planeten; nicht das Huren Sammeln italienischer Cretini oder Tiroler Hurensöhne ist; denn das Tischtennis-Spiel.

Aber die großen, nicht nur sportlichen Vorbilder, der Tiroler Hinterwäldler; angefangen dem örtlichen Faschistenloch; also der in der ersten italienischen Liga spielende AS ROMA.

Zur Zeit auf dem siebten Platz der Tabelle (trotz der vor Saisonstart investierten 30-50 Millionen Euro, gleich dem seit 4 Jahren angekündigten Meistertitel; keine entäuschende Saison, denn eine katastrophale Performance der römischen Bingo-Bongo Clowns).

Und mit viel Feigheit, Eierlosigkeit und Debilität, erreicht man womöglich bis zum Saisonsende am 19. Mai den anvisierten 8. Tabellenplatz.

Wobei es gibt einen sportlichen Lichtblick beim AS Roma; denn diese spielen im Finale der Coppa Italia gegen den Lokalrivalen; den idem wie der AS Roma; sowohl auf dem Platz, als auch auf den Zuschauerrängen, rechtsextremen römischen Hurensöhnen.

Damit qualifiziert sich also eine der beiden Bingo-Bongo Mannschaften Roms für eine europäische Liga…..der so wichtigen und so bedeutenden Europa-Liga….

Wobei die katastrophale Performance des AS Roma in den zurückliegenden 4 Spielsaisonen, mit dem absoluten Tiefpunkt in dieser Saison; trotz all der rechtsextremen Fanatiker, von den örtlichen Behörden, bis zu den Irren, die hier bereits herumlungern

Und trotz der nunmehr seit 4 Jahren andauernden massiven finanziellen Unterstützung durch die örtliche Provinz.

Also jene katastrophale Performance beschränkt sich nicht nur auf die sportliche Leistung eines AS Roma (seit übrigens 4 Jahren); denn auf die gesamte Serie A.

Die Serie A hat den Anschluss an eine französische, englische, deutsche und spanische Fußball-Liga vollkommen verpasst und dümpeln nunmehr, vom spielerischen Niveau, von der Bingo-Eleganz und der Bongo-Klasse, mittlerweile auf österreichischen Niveau….was etwas heißen soll….die Österreicher gewinnen ja ungefähr jedes 79 Länderspiel….wenn überhaupt….

Da können dann solche SeniorenSpieler und bekennende Faschisten, wie ein Christian Abbiati, wie ein Gianluca Buffon, praktisch der gesamte Spielekader eines SS Lazio und eines AS Roma ; ein Alberto Aquilani oder ein De Rossi….dann auch noch mitspielen….auf österreichischen Level….

Wobei, wenn man so darüber nachdenkt; über einem griechischen Erste-Liga Spieler, wie einem Giorgos Katidis; folgendes naserümpfende Stück Scheixxxe:

Welcher für jene Aktion eine lebenslange Sperre für die griechische Nationalmannschaft erhielt.

Da kann man ja gleich die gesamte italienische Nationalmannschaft im Bingo-Bongo Fußball-Business lebenslang sperren….einen jeden dieser naserümpfenden Bingo-Bongo Clown….

Man muss übrigens, nicht immer als Bingo-Bongo Clown, seine Sympathien für das Rechtsextreme, durch den Hitlergruß oder durch das Naserümpfen bekunden; man kann sich auch wie ein Lama verhalten; z.B. wie ein Francesco Totti….

Um anstatt, wie ein Bingo-Bongo Affe der Banane hernach zu laufen; da kann man auch einfach nur ein Lama imitieren; wie im folgenden Bild:

Wobei das andere Stück Scheixxe aus dem Hurenloch Rom….der Di Cane….der sollte doch womöglich einmal eine psychologische Beratungsstelle aufsuchen….da erscheint Aggression und Dummheit eine ungute Allianz ein zu gehen:

Wobei, um nicht andauernd der Negativnachrichten, über das Bingo-Bongo Business zu bringen; letzten Sonntag spielte der AS Roma gegen den AC Milan und holte dabei ein überragendes 0:0 heraus; immerhin wieder einmal einen Punkt.

Dabei kam es zum wiederholten Mal zu rassistischen Aussetzern der rechtsextremen Fans des AS Roma, mit zweimaliger Spielunterbrechung und einer vom italienischen Fußballverband (unter der Kuratel der Unikredit_Bank) verhängten Geldstrafe von 50.000 Euro; welche der Chef der FIFA; der Joseph Blatter, sogleich veritabel erhöhen wollte; hier nach zu lesen:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/fifa-chef-blatter-kritisiert-geringe-strafen-fuer-rassismus-in-italien-a-899790.html

Aber und die gute Nachricht ist; der Sportverein AS Roma wird höchstwahrscheinlich jene Strafe für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit nicht bezahlen müssen; denn jene Strafe übernimmt die Provinzregierung Tirols.

Man unterstützt bekanntlich ja alles radikale Böse, angefangen beim Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit, damit man auch ebendort; wie bei der Selbstmordrate und der Gewalt in den Familien, die „Nr. 1“ auf dieser Welt dann ist.
Der Logik der Provinzregierung Tirols folgend, müssten die rechtsextremen Fans des AS Roma diesbezüglich ja wohl auch eine Prämie von der Provinzregierung Tirols einkassieren.

Übrigens; Tischtennis ist global die von den meisten Menschen ausgeübte Sportart, nicht das Bingo-Bongo Affentheater:

Ich habe übrigens den vergangenen 2 Jahren die Tischtennis-Sektion hier vor Ort neugegründet und von 2 Tischen und 2 Mitgliedern (mit dem anderen Gründungsmitglied), mehr oder weniger allein, zu einer Sektion mit 6 Tischen und 25 Mitgliedern aufgebaut.

Nicht das man da bezüglich negativer Propaganda der nazifaschistischen Bestien Tirols glaubt, das ich andauernd nur Pornos anssehe und Kinder vergewaltige.

Wobei, da hat man einen, auch um auf zu zeigen, auf welch tierischen Level die örtlichen Verantwortlichen agieren; einem von der Gemeinde bis zum Tourismusverein, auch schon andauernd der Prügel einem in den Weg geworfen; von diesen lächerlichen Hinterwald-Deppen, angefangen einem Valentin, bis zu den Schönhuber und Tschurtschenthaler-Huren.

Aber nicht abschweifend….

Wobei bezüglich dem Fußball-Business, habe ich für das Osterfest einen Artikel in der Lesegemeinschaft der deutschen Zeitschrift „Der Freitag“, über den Bingo-Bongo Clown namens Lionel Messi geschrieben; also folgenden naserümpfenden Stück Scheixxe:

Folgenden Artikel:

https://www.freitag.de/autoren/bunker99/brot
 
Und zwei Wochen vorher, jenen Artikel bei „Der Freitag“ über die verrückten Hurensöhne Roms:
 
http://www.freitag.de/autoren/bunker99/die
 
Wobei, bevor ich zur KorruptionsZentrale dieses Planeten, namens FIFA gelange, um das Thema AS Roma abzuschließen; also ich verfolge nunmehr seit Jahren die Geschäftsbeziehungen/Verstrickungen eines AS Roma, in der ersten Medienreihe mit.
Und festzuhalten gilt es, das sich im Laufe der Zeit, bezüglich nicht nur jenem Fußballclub, sich folgender Eindruck in mir gefestigt hat:
 
Ja, als ob es darum gehen würde, in einer mexikanischen Provinz, die Kartellhoheit, mittels Dreck im Dreck zum Dreck, zu gewinnen; ja als ob die Tiroler ihr Business-Modell ausüben; ja als ob der einzelnen Provinzregierungsmitglieder Tirols ihre Huren zu zählen beginnen, dann wohl jene ohne Herz, ohne Seele und zweifelsohne ohne Geist.
 
Da geistern die Superkriminellen herum, als ob die Unikredit eine neue Filiale in der Hölle geöffnet hätte; die Verrückten stehen Schlange; die Gestapohuren geben sich hin und alles ist wie immer, im Irrenhaus Italiens und Tirols.Mehr der Cretini, als der Menschen….mehr der Bestien, als der Menschen….
 

Aber einmal einige Links, was ich über den Fußball schon geschrieben habe:

Das Hitzelsperger-Syndrom:
http://bunker99.blogspot.it/2010/02/das-hitzlsperger-syndrom-z.html

Aber ich werde die einzelnen Fußball-Postings (circa 30-40), welche sich direkt auf Bingo-Bongo Clowns oder diesem Bingo-Bongo Zirkus in einem eigenen Ordner sammeln….Folgendem:

http://bunker99.wordpress.com/category/fussball/

Aber so die Eigentümer-Strukturen bei den einzelnen FußballClubs….

Ja als ob die Organisierte Kriminalität; die Superreichen der Welt und die Geheimdienste, inklusive der rechtsextremen Faschisten (in Italien dann ja das Gleiche), sich gemeinsam gegen das Volk verschworen hätten; um jede Zivilgesellschaft und jedes Menschenrecht ansatzlos zu zerstören.

Wobei ein guter Artikel über das Bingo-Bongo Business, aus der Feder des Chefredakteur beim deutschen Monatsmagazin „Cicero“ erschienen ist; folgender Artikel:

http://www.cicero.de/salon/ein-fussball-hasser-bekennt-ein-graesslich-ordinaerer-sport/54311

Also da sollte man diesem Chefredakteur von CICERO, einen Christoph Schwennicke doch warnen; wenn man in Italien oder dem Faschistendrecksloch namens Tirol, kein Fußball-Fanatiker ist und dafür nicht sofort der Kinder- und Menschenleben beliebig opfert….

Also dann ist man nicht nur psychisch krank, nicht nur verrückt; wird nicht nur von jeder Gestapohure Tirols und Italiens regelrecht gehasst (die sind ja anscheinend, als ein empathieloses Geflügel, für Gewalt und nicht gegen Gewalt).

Man ist dann nicht nur homosexuell und ein krimineller Terrorist, denn angesichts dieser rechtsextremen Fanatiker, von den Tiroler Hurensöhnen bis zu diesen Hurensöhnen Italiens, diesen faschistischen Cretini….

Also da sollte doch diser Christoph Schwennicke vorsichtig sein; denn es gibt zwei extrem gewaltbereite Fanatiker in Europa:

Die italienischen Fußball_Hurensöhne und die islamischen Extremisten….

Das er nicht ein Ende, wie der Theo van Gogh nimmt, wobei dieser Holländer übrigens kein Stück Scheixxe war; kein nazifaschistische Bestie Tirols und auch kein italienischer Faschisten-Cretino; ihr Hurensöhne und Hurentöchter Tirols und Italiens; denn das war ein mutiger und tapferer Mensch; kein Feigster aller Feigen, wie die Tiroler oder Italiener; denn ein Europäer!

Mich übrigens kann man jederzeit mit der Unterstützung der Behörden Italiens niederstechen oder umbringen; da gibt es dann Gratis-Billig-Prosecco in diesem Rattenloch namens örtlichen Rathaus.

Ihr könnt jederzeit kommen; wenn man euch nicht vorher eine Patrone in den Kopf schießt.

Dann viel Glück ihr Hurensöhne und Hurentöchter Italiens und Tirols und am Besten ist doch, ihr geht, begleitet vom örtlichen Gemeinderat, als der Feigsten aller Feigen, gleich auf die kranken Kinder oder meinen Vater los, ihr Abfall der Menschheit.

Aber bevor ich da wiederrum abschweife….

Also diesem Zentrum der Intoleranz, der empathielosen Gestapohuren; der Verbrecher, welche sich als der Behördenvertreter verkleiden; diesem Epizentrum des Rassismus und der Gewalt, also dem Faschistendrecksloch namens Tirol.

Aber schon einmal von der erwiesenen Geschichte gehört; von einigen Statistikern erzählt; das mit dem Kauf des Balotelli für den AC Milan, der Silvio Berlusconi, bei den nationalen Wahlen, allein durch den Kauf jenes Spielers, 2% mehr Stimmen bei jenen Wahlen bekommen hat….und wisst ihr etwas Hurensöhne Alfano und Letta….kauft doch einige Huren aus Saudi Arabien; da bekommt ihr dann womöglich 3% der Stimmen des Volk….

Aber zur FIFA; da ist nach meinen Probeposting vom 12.04.2013; unter folgendem Link erreichbar:

https://anderb.wordpress.com/2013/04/12/4129/

Wo ich bezüglich Punkt 5 mich dazu entschlossen habe, das Fußball-Business zu zerstören; folgender Artikel in „Die Zeit“ erschienen:

http://www.zeit.de/sport/2013-04/fifa-blatter-eckert-korruption

Titel des Artikel: „Jetzt kann nur noch das FBI helfen“

Nicht da man so legal und so gut gewirtschaftet hat; denn da die FIFA eine einzige große Krake der Organisierten Kriminalität auf globaler Ebene ist.

Und ein Chef der FIFA hat nicht plötzlich der Tugenden entdeckt; als Nachfolger des Meisterdieb namens Havelange; denn da geht es um einen internen Machtkampf bezüglich der Wahl des FIFA Chef im Jahr 2015.

Zwischen den nunmehr erbitteten Feinden namens Joseph Blatter und Michel Platini.

Da ist dann auch jener Artikel erschienen:

http://www.zeit.de/sport/2013-05/fuentes-blatter-fifa-eckert

Oder jener Artikel:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/fifa-anti-korruptions-beauftragter-marc-pieth-a-825452.html

Aber inwiefern die FIFA eine Krake der globalen Organisierten Kriminalität ist; diesbezüglich schreibe ich im nächsten Posting über das Bingo-Bongo Business und um das Posting mit einer persönlichen Anmerkung ab zu schließen:

Also das ich von hier weggehen muss; während die Drecksmenschen hierbleiben; angefangen einem Schönhuber, über einen Tschurtschenthaler, bis zu solch einer weiteren eiternden Pestbeule, wie einem Valentin.

Der soll sich doch die Worte „schwule Sau“; als eines der größten Gestaposchweine Tirols doch patentieren lassen; da werden seine Dreckshuren aber noch viel stolzer auf solch ein Stück Scheixxe dann sein.

Soll er doch seine Huren und seine Behörden auf mich hetzen; ich hetze euch ganz andere Kaliber an das Hals, ihr Dreck dieser Erde und die werden euch so klein machen, das jeder GartenNaziZwerg dagegen ein Gulliver war und ist.

Aber was das bedeutet….das ich gehen muss….und welche Sorte von Italienern und Tirolern dadurch triumphieren….welche Drecksmenschen….da sollte man sich doch die Frage nach der geistigen Gesundheit der einzelnen Provinzregierungsmitgliedern einen jeden Tag auf eine Neues stellen….

Welcher menschliche Dreck da triumphiert….die Widerlichsten, die Brutalsten, die Verrohtesten….

Das ist einem heutigen Europa ein Sieg des Faschismus und des Nazifaschismus Tirols auf ganzer Linie.

Wobei aus Tirol, sind von den Hutterern bis zu einzelnen Familien, ja alle ausgewandert, welche etwas Empathie und etwas Menschlichkeit hatten und übrig geblieben ist dann anscheinend der Dreck dieser Erde.

Und dafür; für alle die von hier weggegangen sind; also jenen Menschen und wo dann nur die Bestien zurück geblieben sind; dafür kamen dann die besten Italiener von Allen….

Also allem Anschein nach die Verrückten, also die widerlichsten Hurensöhne und Hurentöchter; welche nicht einmal eine Sprache hatten oder haben, denn nur der Beleidigungen und Bedrohungen.

Da kam dann das Beste aus Italien nach Tirol; die widerlichsten Faschisten von Allen, mit welchen kein Italiener von Trient bis Lampedusa etwas zu tun haben möchte und verschmelzten sich dann zu dem was die Provinzbewohner dann heute sind: der Dreck dieser Erde.

Das unterste Segment ist zurückgeblieben und bestimmt heute politisch und wirtschaftlich mit ihrem erstohlenen Geld und ihren empathielosen Huren.

Wobei was hat sich eigentlich in diesem Tirol seit dem Jahr 1500 geändert?

Damals fütterten die inzestuiösen Bauern ihre Schweine.

Und heute?

Heute füttert der Dreck dieser Erde, namens Establishment Tirol; die widerlichsten weiblichen und männlichen Schweine mit Geld, Macht und Huren.

Und hat sich somit im mittelalterlichen Tirol irgendetwas seit dem Jahr 1500 geändert?

Ja jede/r der etwas zum Positiven verändern wollte, wurde ja von diesem menschlichen Schweinen, welche anscheinend im örtlichen Rathaus ihre Zentrale eingerichtet haben, nieder gemacht!

Aber wer da triumphiert; die ungebildeten Baccani, die Faschisten und egal wie man es dreht oder wendet; es ist ein Sieg Enrico Tolomeis (der FaschistenHurensohn vom Mussolini, welcher Südtirol gewaltsam italianisieren sollte) auf ganzer Linie.

Ja ein Triumph der AntiDemokraten, der extremen Rechten Italiens….meinen Humanismus und mein Leben zerstört zu haben….mit Mord und Gewalt und jeder Hurensohn und jede Hurentochter dem örtlichen Faschistendrecksloch, welcher 100% dahinter steht.

Ja und sollte man da nicht alles dem örtlichen Faschistendrecksloch italianisieren?

Sollte man sich da die zweisprachigen Schilder solch einem Faschistendrecksloch nicht ersparen?

Okay, die Gestapohuren Tirols; die brauchen ja als der geistigen Analphabeten ohne ein Herz, eine Seele oder einen Geist, als der Huren des Faschismus, dann bekanntlich ja überhaupt keine Schilder.

Die sterben und leben ja für diese Mörder und Vergewaltiger, namens Establishment Tirols und Italiens, reduziert auf einen Torso mit mehr oder weniger Fleisch.

Ja sollte man sich eigentlich solch einem Faschistendrecksloch wie Tirol, wo man und es kann gar nicht eindeutiger sein, für den Faschismus Italiens steht und lebt; wo man für den Nazifaschismus mordet und vergewaltigt, als ob man als der HinterwaldDeppen schon gar nichts anderes jemals gelernt hat….ja sollte man nicht einfach alles italianisieren….

Und als Schlusswort:

Als Elite Europas muss man sich entscheiden:

Entweder ein geeintes, friedliches Europa in der Zukunft oder die faschistischen Bingo Bongo Clowns mit den tirolerischen Hurensöhne.

Entweder Frieden oder Krieg.

Entweder Intelligenz, Humanismus und Menschlichkeit oder Nazifaschismus, Terror und Krieg.

Da wird man sich als Elite Europas entscheiden müssen!