Archive for the ‘Anmerkungen zur Realität 4’ Category

Januar 1, 2012

Peak human

Da ich bekanntlich an mehreren Frontabschnitten kämpfe; möchte ich diesbezüglich festhalten, da die Feuerpause an einem Frontabschnitt (ö. Nazikrauts inkl. Unikredit) am Mittwoch 14.12.2011 zu Ende gegangen ist; ich diesbezüglich die Angriffe an einem anderen Frontabschnitt (ital. Faschisten inkl. Römer) nach einer stürmischen Phase einmal abklingen lassen werde (bei Notwendigkeit/bei Angriffen auf meine Person aber jederzeit….)….und bevor am österreichischen (inkl. UniKredit) Frontabschnitt für ebendiese ein finanzielles/politisches/wirtschaftliches El-Alamein des Jahres 2011/2012 eintreten wird; auch da ich für den zurückliegenden Mittwoch ein anders Posting vorgesehen hatte; möchte ich diesbezüglich das Kunststück versuchen, bevor…..; an allen Frontabschnitten gleichzeitig anzugreifen; wobei dadurch ein wohl etwas längeres Posting diesbezüglich entstehen wird und….

1.
Geschichte wiederholt sich andauernd und ein Beispiel aus Beton, architektonischer Hässlichkeit und Plastik stellt diesbezüglich im positiven, wie im negativen Sinne das Fußballstadion dar.

Das erste Fußballstadion der Welt wurde Ende des 19. Jht. in Glasgow (Schottland) gebaut, wobei mit Beginn des 20.Jht. dann die Fußballstadien, wie Pilze aus dem Waldboden herausschoßen und zum scheinbar unverzichtbaren architektonischen Schandfleck einer jeder europäischen Großstadt wurden.

Diesbezüglich galt und gilt das Fußballstadion als jener Ort, wo einige Pausenclown im Kreis um eine Banane; nein einen Fußball hernachjagen, wie der Affen; nein….als ein Ort, wo nach Definition eines intelligenten Menschen, die Superreichen einander ihrer Ehre sich messen und das Volk etwas Ablenkung von ihrer Not finden können und somit das Fußballstadion kongruent für das altertümliche Brot und Spiele, den Amphitheatern (was aber relativ wenig mit dem Theater heutiger Zeit dann zu tun hat) heute steht.

Das Fußballstadien nicht nur zur Belustigung des Volkes herangezogen werden, denn eine Blutspur sich gleichzeitig mit deren Errichtung durch die vergangenen 80 Jahre gezogen hatte, ist ein Aspekt, welcher ausgeblendet, an die Schattenseiten jener öffentlichen Einrichtungen erinnert und diesbezüglich im Folgenden einige historische Anmerkungen diesbezüglich:

In der Hauptstadt der ö. Nazi-Krauts, in Wien steht das größte Stadtion Österreichs; das Ernst-Happel-Stadion (vormals Praterstadion), in welchem u.a. die ö. FußballNationalMannschaft ihre Heimniederlagen einfährt; das Wiener-Stadt-Derby stattfindet und was diesbezüglich kaum einer weiß; ist die Tatsache, das nach der Heimkehr Österreichs in das Deutsche Reich 1938; im September 1939 aufgrund der mit Juden, Polen, Zigeunern, geistigen, gebildeten Weltbürgern; all der Denunzierten und unschuldigen Opfern überfüllten Gefängnisse, die Nazi-Krauts sich dazu entschlossen über tausend Juden im Praterstadion zu inhaftieren; damit der heutigen reichen Wiener auch ungestört hren Reichtum sich „arisieren“ konnten (um damit wohl Kies- und InkassoUnternehmen zu gründen)….am 25. September 1939 begann eine Kommission unter der Leitung von Dr. Wastl Josef  *1 mit rassenkundlichen Untersuchungen an den Gefangenen….am 30. September 1939 vormittags wurden die tausend Gefangenen vom Praterstadion zum Westbahnhof transportiert, dort  in Viehwaggons verladen und in das KZ Buchenwald deportiert….am gleichen Nachmittag wurde dann schon wieder Fußball gespielt….

Augusto Pinochet verbrachte die Zeit von 1956 bis 1970 nicht in Chile, denn zum überwiegenden Teil in den USA; die meiste Zeit davon als Militärattaché Chile´s; wurde als Mitarbeiter der CIA angeworben und 1970 zurückgekehrt in sein „Heimat“Land sollte er nicht etwa für die Durchsetzung chilenischer Interessen in Chile sorgen, denn für die Durchsetzung us-amerikanischer Interessen in Chile; dafür wurde er dann sogleich befördert und seiner weiteren Karriere im Militär stand somit nichts mehr im Weg….er war der Mann der USA in Chile und als ein notorischer linker Störenfried wie Salvador Allende demokratisch zum Präsidenten Chile´s gewählt wurde, wurde der unauffällige, „loyale“ Pinochet zum Generalstabchef ernannt, um keine drei Wochen später; nachdem US-Besitz in Verstaatlichungs-Gefahr gelangt war, wohl auf direkten Befehl aus den USA, am 11. September 1973 gegen den Präsidenten zu putschen….ein erfolgreicher Putsch mit einem toten Präsidenten und einer Militärjunta, welche wie Militärjuntas immerzu, nur das Wohl des Volkes und nicht der kleinen, korrupten, verbrecherischen Elite im Auge behielten….:-(

Da wiederrum, wenn der Rechtsstaat wie in Österreich 1939 hart durchgreift, gegen subversive Elemente; gegen das Volk seinen schmutzigen Krieg im Namen des Volkes zu führen beginnt, standen die „Verantwortlichen“ Chile´s bald vor dem gleichen Problem wie 34 Jahre zuvor Reinhard Heydrich´s Gestapo und SS: die Gefängnisse waren bereits wenige Tage nach dem Putsch hoffnungslos mit Linken, Dichtern, Intellektuellen, geistigen gebildeten Weltbürgern, subversiven Elementen überbelegt….und die Lösung jenes Problem lag dann darin, das man der Fußballstadien Chiles in Gefängnisse bzw. Konzentrationslager umwidmete und traurige Berühmtheit erlangte diesbezüglich das Nationalstadium von Santiago (der Hauptstadt), wo die massenhaftige Gewalt in den unmittelbaren Tagen nach dem Militärputsch ihren ersten Höhepunkt erreichte….man Tausende von Bürgern/innen Chile´s ebendort internierte….heute heißt das Stadium nach dem ebendort ermordeten Victor Jara *2….

Als kleinen Informationssplitter diesbezüglich für die verrückten provinziellen Verantwortlichen….man bezeichnet jene Machtergreifung, jene Militärdiktatur heute bzw. in den Geschichtsbüchern als eine faschistische Machtergreifung, ein faschistisches Chile (während der Militärdiktatur); aber verrücktes ProvinzEstablishment war das leider nicht 2011/12; denn nur von 1973-1990….wie schade auch….oder….?….

Um das chilenische Beispiel abzuschließen….eine kurze Anekdote diesbezüglich….am 21. November 1973 sollte das WM-Qualifikationsspiel Chile-UDSSR im Nationalstadium in Santiago stattfinden….bis zum 15/16. November wurde das Stadium als Konzentrationslager geführt, bis man dann die Gefangenen in andere Fußballstadien Chile´s deportierte….damit auch nichts das FußballFieber störte….am 21. November sollte das Fußballspiel dann stattfinden….aber die Fußballnationalmannschaft der UDSSR weigerte sich in einem Konzentrationslager zu spielen….reisten nicht nach Chile….aber das Fußballspiel, welches als das absurdeste Fußballspiel aller Zeiten in die Geschichte eingehen sollte, sollte trotzdem stattfinden….der, wie sollte es auch anders sein, österreichische Nazi-Krauts Schiedsrichter Erich Linemayr (welcher dafür anschließend große Karriere als FIFA-Schiedsrichter machen sollte) pfiff das Fußballspiel an und vor 10.000 herbeigekarrten chilenischen Folter-Soldaten stürmten die chilenischen Fußballspieler Carlos Reinoso, Julio Crisosto und Franciso Valdes ungestört in die gegnerische Hälfte, bis nach mehreren Dribblings Francisco vor dem gegnerischen Tor zum Schuß gelangte und das 1:0 schoss….anschließend pfiff der Nazi-Krauts Schiedsrichter Linemayr das Spiel direkt ab….denn es war ja niemand da, welcher den Wiederanstoss hätte ausführen können….das faschistische Chile hatte 1:0 gegen die UDSSR gewonnen und sich somit für die WM in Deutschland „qualifiziert“….

1991 begann der Vielvölkerstaat Jugoslawien sich aufzulösen; Slowenien gelang es in einem 10-Tage-Krieg (26.Juni bis 07. Juli 1991) sich vom Zentralstaat zu lösen; ein Glück für die Slowenen, welches den Kroaten, den Bosniern und den Serben nicht beschieden war, denn sich jener Teil Europas dann für längere Zeit in einem an Widerlichkeit kaum zu überbietenden Bürgerkrieg von jedlicher Zivilisation, von jedlicher Wahrung von Menschenrechte sich verabschiedete….

Und bevor ich weiterschreibe; es gilt als RandAspekt festzuhalten; das auch Fußballer unter den Opfern des Faschismus/Nazismus waren….etwa der beste Fußballspieler, welchen Jugoslawien jemals hatte….Milutin Ivkovic….von der Ustascha am 06. Mai 1943 ermordet….der böse Serbe….der argentinische Fußballspieler Claudio Tamburrini….von der faschistischen Militärdiktatur Argentiniens schwer gefoltert; welchem dann die Flucht gelang (festgehalten in dem Film Crónica de una fuga)….unzählige namenslose Fußballspieler….aber….

Man weiß nicht wer in Jugoslawien dann damit begonnen hatte….das Problem war wiederum das Gleiche….wohin mit all den Gefangenen, ob Serben, ob Kroaten, ob Bosnier….wohin mit all den Gefangenen….und wiederum wurde der architektonische Schandfleck in Form der Fußballstadien herangenommen….die Serben sperrten ebendort die Bosnier/Kroaten ein….die Kroaten die Bosnier/Serben…..die Bosnier die Kroaten/Serben….as always the same bullshit….

900 „böse“ Serben wurden z.b. im „Jedinstvo“ Fußball-Stadium in Bihac interniert….schon wieder ein KZ namens Fußballstadium….und 800 böse Kroaten….und 1.300 böse Bosnier….

Krönung jener Entwicklung war dann die sich später als Propandalüge herausgestellte „Wahrheit“, welche als Begründung zum Start des Kosovokrieg herangezogen wurde; breitgetreten des damals im Amt sich befindlichen deutschen Verteidigungsminister Rudolf Scharping (auch wenn dieser nicht im Amt, denn in Mallorca bei seiner Gräfin war)….mit an seiner Seite des damals größten Opportunisten Deutschlands Joschka Fischer….das die Serben in der Hauptstadt des damals noch zu Serbien gehörenden Kosovo die albanische Bevölkerungmehrheit im Fußballstadtion von Pristiná internieren würden….die internationalen Politiker sprachen diesbezüglich von einem KZ….und der Westen intervenierte militärisch….also die USA….und um nicht parteilich zu wirken….der unabhängige Kosovo….who cares….außer Bill Clinton und seiner Statue….und nicht einmal Bill Clinton war es seinerzeit um den Kosovo gegangen….denn um Oralsex im Oval Office….

Wo wurden die die meisten Gefangenen von bosnischen-serbischen Einheiten am 13. Juli 1995 in Srebrenica festgehalten….auf dem Fußballplatz von Nova Kasaba….

Es dienen also Fußballstadien nicht nur als KZ, denn auch als Begründung für Kriege….und hin und wieder wird in diesen Fußballstadien dann auch Fußball gespielt….

Zu Beginn des neuen Jahrtausend sorgten vor allem die römischen Fans (sowohl Lazio Rom als auch des AS Roma) für neuen Schwung in der rechtsextremen, faschistischen Kurve….Hakenkreuze, KZ-Sprüche und Molotow-Cocktails….das römische Olympiastadium von den Faschisten 1927 bis 1932 erbaut (als Foro Mussolini ursprünglich benannt) galt und gilt als Hochburg des italienischen Faschismus…..was Stratford-upon Avon für Shakespeare war, war jahrzehntelang das Foro Mussolini für die römischen Faschisten….es ist also das römische Olympiastadium ein Wallfahrtsort für jeden „Aufrechten“, für jedes Flittchen aus dem provinziellen Establishment….sozusagen das Mekka des verrückten provinziellen Establishment….aber….

Wo wurden während der albanischen Flüchtlingstragödie 1997 jene albanischen Flüchtlinge in Italien festgehalten….ja im Fußballstadion von Bari….wo auch sonst?….

In Syrien *3 herrscht arabischer Herbst….denn nach dem arabischen Frühling kämpfen die tapferen, großartigen syrischen Freiheitskämpfer nunmehr den gleichen Kampf wie ihre arabischen Brüder….wie in Tunesien, wie in Lybien, wie in Ägypten und leider nicht mehr in Bahrhein und in Algerien (und wo bleiben bitteschön die Sanktionen gegen dieses TerrorRegime in Algerien, welche ihre eigenen Leute tot schlagen, ihre eigenen Frauen vergewaltigen und ihre eigenen Kinder foltern….durch die algerische Polizei, durch das algerische Militär….schon wieder die „Guten“ welche fleißig vergewaltigen und morden!)

Diesbezüglich stand der bis vor kurzem vom Westen umschmeichelte „Reformator“; der syrische Präsident Assad mit seinen irren Brüdern, Geschwistern, Cousinen, Enkeln; also der Assad-Clan; vor dem gleichen Problem wie die materiell reichen Wiener; die chilenischen Militärs, die bosnischen/kroatischen/serbischen Milizen….wohin mit all den Gefangenen….und da sich die Geschichte bekanntlich niemals wiederholt….kam man auf die Idee die kriminellen Verbrecher namens syrischen Männer, syrischen Frauen, syrischen Kinder, da die Gefängnisse wiedereinmal hoffnungslos überfüllt waren….in Fußballstadien zu internieren…..jene Fußballstadien in KZ zu verwandeln….bezeichnender Titel der Zeitungsartikel darüber…..Folter im Fußballstadion *4….als ob dies etwas Neues wäre und nicht nur wie eine blutige Spur sich durch die Geschichte jener architektonischer Schandflecken zieht….

Die Gräueltaten diesbezüglich spare ich mir im Detail zu schildern….es sind die üblichen Details….wie aus Chile, wie aus Jugoslawien….wie immer schon und diesbezüglich, jenen ersten Teil des Postings langsam abschließend, möchte ich diesbezüglich, jener alternativen bzw. eigentlichen Nutzung von Fußballstadien auf den letzten Aspekt jenes Posting gelangen, um jenen Faden (Fußballstadien) nach Ausführung der anderen Aspekte, am Ende des Postings, wieder zusammenzuführen.

2.
Der nächste Aspekt kreist wiederrum um die Thematik Fußball und einen italienischen Politiker namens Silvio Berlusconi.

Es geht mir dabei nicht um die Kokain-Deals; um die serbische Freundin, um sein Umfeld (Beschreibungen diesbezüglich spare ich mir einmal), ….usw…..dafür verantwortlich zu sein, das ich andauernd beleidigt und angepöbelt werde (wofür er dann auch zurücktreten durfte)….es geht mir auch nicht um Berlusconi als Politiker, als Italiener, denn um einen anderen Berlusconi (wobei die anderen Politiker/Wirtschaftler in Italien/der Provinz um nichts, wenn nicht noch schlimmer als Berlusconi waren und sind)….dem Unternehmer Berlusconi….einem unternehmerischen Detail aus dem Leben des Geschäftsmann Silvio Berlusconi.

Es geht dabei um seine Tätigkeit als Bauunternehmer in den 70-er Jahren in Mailand, als Silvio Berlusconi eine Trabantenstadt vor den Toren Mailands aufgezogen hatte….Milano Due….*5….einem doch gelungenen Immobilienprojekt, in welchem heute 6.000 Menschen doch zufrieden und im gehobenen Ambiente angenehm wohnen und leben können.

Gleichzeitig mit der Entstehung jener Siedlung „Milano 2“ gründete Silvio Berlusconi einen Fensehsender mit dem Namen „Milano 2“ (dann Telemilano, heute Canale 5).…sein Einstieg in das italienische Medien-Business, welches er wenige Jahre später beherschen sollte und der Aufstieg Silvio Berlusconi zum Medien-Tycoon, zum Superreichen erfolgte dabei ab Beginn der 80-er Jahre, einer Business-Karriere, welche dann in einer politischen Karriere endete, welche ihn bis zum Posten des Ministerpräsidenten, welchen dieser jahrelang innehielt, führte.

Das unternehmerische Detail diesbezüglich, der Siegeszug von Berlusconis Fernsehsender, schuldet dieser einem Event, welcher im Dezember/Jänner 1980/1981 stattgefunden hatte; der Mundialito; Copa de Oro – Super-Fußball-WM genannt.

Jene Mundialito fand damals in der Militärdiktatur Uruguays statt und die weltbesten FußballNationalMannschaften spielten dabei nicht nur gegen die sogenannten „Subversiven Südamerikas“ (welche heute ebendort die Staatschef sind!); denn mit allen damaligen Fußball-Superstars Socrates, Maradonna, Rummenigge und organisiert hatte jene Mundialito der griechische Zuhälter Ángelo Voulgaris für das urguaynische Militär…..und überall in Urguay hingen Graffiti „Nein zum Faschismus! Schieß ein Tor gegen die Diktatur!“….

Am 10. Jänner 1981 gewann Uruguay im Finale gegen Brasilien 1:0….gekauft hatte jenes Spiel wie drei Jahre zuvor in Argentinien bei der richtigen Fußball-WM 1978, wo ebenfalls der Gastgeber, also Argentinien, gewann….ein gewisser Henry Kissinger….*6

Diesbezüglich als Anekdote jener Mundialito….vor dem Turnier ließ die uruguaynische Militärdiktatur wählen….für oder gegen die Militärdiktatur in Uruguay…..57% stimmten gegen die Militärdiktatur….es war das erste Mal das eine Diktatur „wählen“ ließ und verlor….um trotzdem Uruguay bis 1985 zu faschistisieren….

Aber bezüglich Silvio Berlusconi…..der staatliche Fernsehsender Italien´s; die RAI, weigerte sich aus ethischen/moralischen/menschenrechtlichen/demokratischen/richtigen Gründen jene Mundialito in Italien zu übertragen….man wollte nicht einer Militärdiktatur eine Bühne; man wollte nicht, wie etwa der deutschen Medien zu jener Zeit, Positives über jene Mundialito berichten….wo gleichzeitig Männer, Frauen und Kinder vergewaltigt, gefoltert und ermordet wurden….zumindest dann nicht live berichten….

In Italien (wobei die Fußball-PausenClowns aus Italien auch mitspielten bei jener Mundialito) kam es zu einem öffentlichen Aufschrei; der Pöbel machte mobil; die Gazetta dello Sport trat neben der andauernden Lobhuldigung des italienischen Faschismus eine Protestwelle los, welcher sich immer mehr Italiener anschlossen….Menschenrechte….Bullshit….
MenschenWürde….Bullshit….Anstand….Bullshit…..alles was die Italiener wollten (und wollen) war das diese jene Fußballspiele der besten BananenAffen um die „Goldene Banane“ mitverfolgen konnten….alles andere waren jenen vollkommen egal….ob auf den Zuschauerrängen gerade einige uruguanische Kinder von den „Guten“; also dem Militär, exekutiert worden wären….wem interessierts….was zählte (und zählt) waren Brot und Spiele…..

Und als Retter in der Not trat Silvio Berlusconi in das Rampenlicht jener wohl inszenierten Medienkampagne (welcher sich übrigens auch die italienische Tageszeitung Corriere della Sera anschloss), bekam landesweite Übertragungsrechte; durfte plötzlich Satelitten zur landesweiten Übertragung benutzen; übertrug die Mundialito auf Telemilano (welcher damit dann landesweit zu empfangen war) und war damit in Italien´s Everbody´s Darling….einer der wusste was das Volk wollte….keine Menschenrechte….denn ein paar FußballPausenClowns….Brot und Spiele….und nicht Mitbestimmung, Demokratie oder wie der Unfug dann auch heißt….

Ein Sieg des Faschismus auf ganzer Linie, man könnte beinahe schon denken, man ist in der örtlichen Provinz….

Aber es geht diesbezüglich nicht so sehr um die Person von Silvio Berlusconi (wenn dieser jene Mundialito nicht übertragen hätte, dann hätte man auch einen anderen gefunden; Silvio Berlusconi war diesbezüglich nur am richtigen Ort zur richtigen Zeit und warum wohl?); denn es geht darum wie man nicht nur damals, denn um 20.000-mal verschärft heute, wie man es als Geschäftsmann/als Unternehmer/als Selbstständiger zu Geld, zu Macht, zu Erfolg bringt (und Silvio Berlusconi ist nur einer von Hundertausenden, welche alle gleich handelten/handeln)…..bringt man es einer vollkommen entmoralisierten, entmenschlichten Geschäftswelt, wo Hedge-Fonds; wo obskure Fonds, wo halbseidene Geschäftsmänner bestimmen (etwa beispielhaft in Italien)…..wie bringt man es solch einer Geschäftswelt zu Erfolg, zu Geld, zu Einfluss, zu all den debillen jungen Hühnern, welche nichts von Mundialito oder von Wirtschaft verstehen, denn dann überhaupt nichts verstehen….

Ist es nicht eine Grund-Voraussetzung der heutigen Wirtschaft keine Skrupel, keine Ethik, denn nur das schnellstmögliche Geld, das billigste Flittchen; ist es nicht eine Grundvoraussetzung solchermaßen zu handeln wie Silvio Berlusconi 1980/1981, welche zu großen Reichtum, zu großen Erfolg dann führt….indem man sich nimmt was man kriegen kann….indem man auf keinerlei Geschäftsgebaren Rücksicht nimmt, auch da dann sofort ein anderer Geschäftsmann das Geschäft übernimmt….

Und als letzten Aspekt diesbezüglich….das Volk….was soll man von einem Volk halten, welchem nur an Brot und Spiele gelegen ist; auf  Demokratie liebend gerne verzichten; auch auf Menschenreche, denn wichtig sind nur die Pausenclowns mit ihren Bananen….wobei es auch anders geht….die Engländer z.b. spielten bei jener Mundialito, obwohl eingeladen, nicht mit, da diese keine Militärdiktatur unterstützen wollten und in England gab es keinen Aufschrei….keine Massenproteste wie in Italien….und was soll man von solch einem Volk dann bitte halten (Italiener oder Deutsche oder Brasilianer)….ist es dann nicht solchermaßen….das wenn ein Volk sich solchermaßen verhält, dass man dann diesem Volk auch alles zumuten, alles antun kann….die debilen Hühner einmal beiseite lassend, die verstehen ja sowieso nichts….

Aber ein Volk muss sich die Demokratie, die Menschenrechte verdienen und nicht die Demokratie, die Menschenrechte vergessen, wenn Brot und Spiele jeden Abend in der Glotze zu sehen sind….

Aber jenen zweiten Punkt abgeschlossen zum dritten Punkt….

3.

Am 05.10.2011 gab der Justizausschuss des österreichischen Parlament grünes Licht für das Terrorismuspräventationsgesetz; am 19.10.2011 beschloss der ö. Nationalrat das Terrorismuspräventationsgesetz, mit welchem nunmehr (also wie vorher inoffiziell) eine Gesinnungsjustiz in Österreich herrscht, bürgerliche Grundrechte massiv eingeschränkt werden, ziviler Ungehorsam (welcher als Terrorismus behandelt wird) strafrechtlich geahndet, mißliebige politische Aussagen polizeilich/geheimdienstlich verfolgt werden, die Meinungsfreiheit eingeschränkt wurde und somit hat sich dann eigentlich dann nichts geändert….einmal abgesehen von der Begründung jenes TerrorismusPräventationsgesetz, welches mit dem TerrorAnschlag des (rechtsextremen) Einzeltäters Andres Breivik in Norwegen begründet wurde….wobei in Norwegen, es kein solcherlei Terrorismuspräventationsgesetz gibt bzw. dessen Einführung geplant wird….womit die Begründung von österreichischer Staatsseite diesbezüglich hinfällig ist.

Ein bürgerrechtlicher Aufschrei von richterlicher, anwaltlicher Seite führte nur zu noch mehr Selbstlob der dafür verantwortlichen Politiker aus der ÖVP und der SPÖ….man hat also in Österreich nunmehr wieder Zustände wie nach dem 12. März 1938….und diesbezüglich gilt es festzuhalten; das rechtlich somit die österreichische Polizei jeden jederzeit verhaften kann (dafür reicht nach Aussagen einiger Richter, welche das Gesetz kritisieren, auch schon ein Blondinenwitz); der präventive Verdacht diesbezüglich genügt vollkommen; gleichzeitig muss man keine Straftat begehen, denn es reicht, wenn man sich diese in seiner Fantasie dann vorzustellen versucht…..gleichzeitig werden damit die Kompetenzen der österreichischen Polizei und der österreichischen Geheimdienste massiv ausgeweitet; der Verdachtsmoment von deren Seite reicht somit im Prinzip für eine Verurteilung….und wo diesbezüglich der Unterschied zu einer nationalsozialistischen Gestapo war und ist, muss mir ein Rechtswissenschaftler irgendwann einmal erklären….

Um ein konkretes Beispiel jenes Präventions“Gesetz“ zu bringen….Polizisten, Behördenvertreter können beliebig beleidigen und bedrohen; gibt es eine friedliche, ruhige Antwort….hat man sich laut diesem TerrorPräventionsgesetz strafbar gemacht (und irgendwie keimt in mir der Ruf nach den Franzosen; nach Sarkozy dabei auf….da wären doch wiedereinmal Sanktionen gegen Österreich fällig und das Gute daran wäre doch….eine Benita Ferrero Waldner würde er sich diesmal dabei ersparen….mit ihrem Kampflächeln….als kleine Benito)….und was mich verwundert an jener Terrorgesetzgebung….wo bleibt die Sippenhaft….wo bleibt das Notstandsgesetz….ja warum streicht man nicht gleich alle Menschen- und Bürgerrechte aus der Verfassung….

Es hat sich also in Österreich seit meiner Abreise dann eigentlich nichts verändert….denn wer sich über jenes Gesetz brüskiert, soll gesagt sein, so wurde das schon immer in Österreich gehandhabt (von 1938 bis heute)…..aber wenigstens gibt es laut Innenministerin keine rechtsextreme Bedrohung in Österreich….ja klar gibt es eine solche nicht…wenn jene rechtsextreme Bedrohung andauernd rechts außen von der österreichischen Regierungskoalition überholt wird…..

Aber genug mit dem Straftaten begehen und zum eigentlichen Thema jenes Aspekt dieses Posting….wobei ich hoffe, das jenes Gesetz nicht direkt auf meine Person zugeschnitten, erlassen wurde….so wie ich ja andauernd entlassen, verhaftet, ermordet, verschwinden, aus- und eingewiesen werden müsste….das könnte man dann ja  präventiv machen….und nicht solange warten, bis sich einer in der Regierung wieder daran erinnert, das das Gesetz einmal dem Volk zu dienen und nicht jedliches staatliche Verbrechen zu vertuschen….

So jetzt habe ich ja schon gezählte 24 Straftaten begangen….das wird dann wohl ein Lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung….aber um langsam konkret zu werden….ausgehend von der Situation des Jahres 2007….

Wenn ich mich als freier, gebildeter Weltbürger einmal theoretisch angenommen, für die österreichische Inkassobranche aus theoretischen Gründen interessieren würde, schreibe ich einmal….welche Firmen es da gibt, wer die Chefs jener Firmen sind; welche Kontakte diese zu Staatsstellen pflegen; wie diese arbeiten; welche Leute für diese arbeiten; wo diese arbeiten; welche Winkeladvokaten für diese arbeiten; welche Stellen im ö. Verfassungsschutz und in der militärischen Abwehr für diese arbeiten; welche Richter und Staatsanwälte auf deren Gehaltsliste stehen; welche Netzwerke dahinter stehen; welche Polizisten diesen zuarbeiten; wo diese ihren Urlaub verbringen; was deren Lieblingsmahlzeit ist; welche osteuropäischen, minderjährigen Nutten diese regelmäßig vögeln….deren Lieblingsdroge; deren Lieblingsfarbe, deren Lieblingsrestaurant; deren öffentliche Stellung; deren politische Zugehörigkeit…..wenn ich schreibe ich einmal, mich also als freier, gebildeter Weltbürger für diese Sparte der österreichischen Wirtschaft inklusive der Banken aus intellektueller Neugier interessieren würde; diese womöglich kritisieren würde….dann würde ich mich nach dem TerrorismusPräventionsgesetz nicht nur strafbar machen, denn ich würde nicht nur sofort meine Menschen- und Bürgerrechte verlieren (was ein Peter Rabl vom Kurier, was die ö. militärische Abwehr auch bestätigen können); denn ich würde wohl einer längeren Haftstrafe möglicherweise, da ich ja möglicherweise, vielleicht oder vielleicht auch nicht sich ein subversiver Gedanke zwischen meinen Gehirnzellen….ja ich würde mich dann doch strafbar machen….

Gleichzeitig gilt es doch in aller Deutlichkeit festzuhalten (auch wenn ich mich damit strafbar mache….mit diesem festzuhalten), wenn ein InkassoUnternehmen; deren Angestellte (also Polizisten, Schlägertypen, Verfassungsschützer, die Sado-Maso-Typen von der militärischen Abwehr, die FlittchenArmada, die Politiker, die Denunzianten, die Winkeladvokaten, bzw. all jene welche sich in Österreich jenen zuzählen) über mich Aufklärung betreiben würden (was diese übrigens auch illegaler Weise gemacht hatten); welche Freunde, welches Umfeld, welche Lieblingsfarbe, welches Lieblingsrestaurant, welche Urlaubsziele und man auch keine minderjährigen osteuropäischen Nutten dann findet; keine Gehaltsliste; keine Winkeladvokaten, kein Kokain, keinen Faymann….dann ist das deren gutes Recht….denn die Behörden, das Gesetz, der Staat stehen hinter diesen….egal welche Verbrechen diese auch begehen…..diese dürfen also die Intim-/Privatsphäre eines Menschen sozusagen defragmentieren….und wenn ich nach dem Wohnort jener Personen frage….dann mache ich mich strafbar….zumindest den Verfassungsschutz habe ich dann an den Fersen….es könnte ja möglicherweise oder möglicherweise auch nicht….

So wie viele Straftaten…..3 Straftaten….dann wäre ich jetzt bereits bei 27 Straftaten….

Es bleibt also nicht nur in Österreich eines der schlimmsten Verbrechen, jenes, sich zu wehren…..gegen die Obrigkeit sowieso….da hat der Rechtsstaat auch vollkommen recht….rechts von rechts außen….sozusagen die extreme rechte Bedrohung dann….und als geistiger, gebildeter Weltbürger frage ich mich dann schon wer hier der Verbrecher und wer hier kein Verbrecher ist….

Es geht bei diesem TerrorismusPräventionsgesetz darum, die Leute klein zu halten; sollen ihr Maul halten, kuschen und nach oben immer ihre Schenkel öffnen….als Einziges was jene oben an jenen unten dann vielleicht auch interessieren könnte….wer seinen Mund aufmacht, der hat nicht nur verloren, denn der ist schon verloren und das die Leute immer „goscherter“ werden….wem wunderts….es läuft ja alles aus dem Ruder zur Zeit in Europa….es geht ja nur um das Geld….und ansonsten….Fehlanzeige….(meine 28 Straftat jetzt wohl…oder?)

So und um einmal Tacheles zu reden; ich kämpfe nunmehr an sehr vielen Frontabschnitten….ich hatte schon mit Typen/Menschen/Gruppierungen/Staaten zu tun, die nicht so freundlich sind, um bei der größtmöglichen Untertreibung zu bleiben….die Anderen….die Organisierten….die Verrückten….die Irren….die Frauen….also alles in allem doch gefährliche Zeitgenossen/innen….und da ich nicht nur ein guter Beobachter bin, denn auch die richtigen Schlüsse ziehen kann, etwas sehr Seltenes vereine, nämlich Analyse und Beobachtung in einem…..logisch, rational, intelligent denken kann….sogar Gefühle noch habe usw…..(Selbstlob ist noch nicht verboten….oder…..29 Straftat….)

Und diesbezüglich muss geschrieben werden, das sich diese Gruppierungen; etwa das verrückte provinzielle Establishment, die italienischen Faschisten, die italienische Mafia, die unterschiedlichen Geheimdienste, okay die provinzielle Ärzteschaft gehört nicht dazu….aber all diese Fraktionen haben eine bestimmte Grenze nicht überschritten….weder die Russenmafia, weder die Albaner, weder die Kroaten, weder die unterschiedlichen Militärgeheimdienste, die italienische politische Polizei…..jene haben eine bestimmte Linie nicht überschritten…..und diesbezüglich weiß ich aus Erfahrung, das da nicht aus moralischen Beweggründen gezögert wird, denn da wird kurzer Prozess gemacht….ein sehr kurzer Prozess (wie übrigens auch umgekehrt)….und diesbezüglich weiß ich aus Erfahrung, aus Beobachtungen, aus Aufklärung sozusagen….das jene Grenze, wenn sie überschritten wird, als Erstes von den österreichischen InkassoTeufeln überschritten wird….also auf Kinder, Eltern loszugehen….mittels Psychoterror, mittels richtigem Terror, mittels Einschüchterung, mittels Schlägertypen, mittels der bösartigen NaziHuren und diese dabei z.T. auf Rückhalt und Unterstützung durch die ö. Behörden (welche diese mit Informationen, Aufklärung, Personal, Verrat, Denunziation unterstützen….politisch sozusagen mißliebig….30)….diese können sich darauf verlassen, das neben dem ö. Verfassungsschutz auch die militärische Abwehr auf deren Seite steht….sozusagen das „gute“ Österreich, neben dem nazistischen Österreich….

Es sind also jene ö. Inkassoteufel und dies beruht auf Analyse und Beobachtung von meiner persönlichen Erfahrung/Sicht/Erkenntnisse schlimmer einzuschätzen als Bedrohung als z.b. die italienische Mafia es jemals sein könnte….und dies schreibe ich nicht nur so aus Hass oder Spaß….denn da ich mich jahrelang mit diesen Personen intensiv beschäftigt habe (31….32….33….), welchen die Behörden tatkräftig helfen, die Bürokraten, Richter und Staatsanwälte auf ihrer Seite wissen…der Seite der „guten“ Österreicher….Weltmeister beim Denunzieren.(34)

Und das Allerbeste in Österreich ist ja die Tatsache, wenn man darauf als geistiger, gebildeter Weltbürger reagiert….dann ist man ein Verbrecher….macht sich strafbar….ist kriminell, vorbestraft und die drei Winkeladvokaten in den Diensten der „guten“ Österreicher erledigen den Rest….

Im Unterschied zu den anderen Fraktionen, welche irgendwann eine Grenze erkennen, geben sich jene „guten“ Österreicher dann nach außen seriös….prallt jeder Vorwurf, jedliche Menschlichkeit und jedliche Empathie an diesen ab und in der Realität sind diese, gleich den Wiener Bankern, das übelste Gesöck von allen, noch weitaus schlimmer als die Ostmafia, als die italienische Mafia, als die italienischen Behörden….schlimmere Vergleiche fallen mir im Moment nicht ein….(35….36….37)

Gegen diese ist die „Organisierte Kriminalität“; also z.b. der russische oder der italienische Staat, ein Wohlfahrtsverein, gegen diese von den ö. Staatsterroristen unterstützen ö. Inkassoteufel….

Und ich drohe nicht….ich passe keine Kinder ab….ich betreibe keinen Psychoterror gegen alte unschuldige Menschen….wegen 5 cent….also dem Einzigen was zu zählen hat….ich bedrohe keine Kinder von Schuldnern….vergewaltige keine minderjährigen osteuropäischen Mädchen…..um dann noch seriöser auf dem Wiener Parkett zu glänzen….ich drohe nicht….aber wenn es und meiner Meinung nach, wird es bezüglich dieser ö. Inkassoteufel so weit kommen, wobei jene Meinung Ausdruck verleihend, welche übrigens für alle anderen auch gilt (ein Kopfschuss ist übrigens schmerzfrei….sagte einmal der Hase zum Fuchs beim Schlafengehen)…..dann wird das sehr schnell, von einer Angelegenheit um 5 cent zu einer europäischen Katastrophe führen…..37-126 Straftaten….

Es sind Barbaren, Monster und Bestien….überall jene oben….und vor allem dann in Österreich….

Un um jenen Punkt abzuschließen…..das Volk hat gleich wie beim Mundialito nichts dagegen….wenn Existenzen sinnlos zerstört werden…..Liebesgeschichten österreichisch aufgelöst werden….wenn die „Guten“ im Volk wüten….sich alles erlauben dürfen….es betrifft sie ja nicht….was sollen sie auch tun….das Gesetz muss durchgesetzt werden….von 1938 bis zum heutigen Tag…..die Denunziation….das Volk hat kein Problem damit, wie unten aufgeräumt wird….das interessiert sie erst, wenn sie selbst dann betroffen sind und diesbezüglich frage ich mich schon….was ist mit den europäischen Völkern los….lassen sich die von diesen ö. Inkassoteufeln/einem verrückten provinziellen Establishment alles gefallen….dürfen die….nur da die Behörden und Bürokraten hinter diesen stehen; also jene in Funktion und Position….sich alles erlauben….und haben dann auch noch das Gesetz auf ihrer Seite….egal wie schwerwiegend deren Verbrechen waren bzw. sind….was ist das für ein Haufen Scheixxx, welcher sich Volk nennt….ein kaltes, gefühlloses Stück Scheixxxx…..und ich spreche nicht von den debilen Hühnern, immer auf der Seite des „Guten“….denn ich schreibe von dem beschissenen Volk….welches sich alle Rechte nehmen lässt, damit die 3% oben sich alles erlauben dürfen….was für ein beschissenes europäisches Volk, aphatisch, satt und leer….während der arabischen Kinder sich eine Patrone einfangen, um einen Milimeter Freiheit zu haben….einen Zentimeter Würde….während die europäischen Völker ihre Kilometer Freiheit….ihre Quadratkilometer Würde….sich nicht nur nehmen lassen, nicht nur freiwillig abgeben….denn diese Freiheit und diese Würde hinwegwerfen….den Bestien (z.b. in Form der ö. Inkassoteufel) zum Frass vorwerfen….damit die Politiker im MinderjährigenBordell sich gegenseitig loben können für ihr Law and Order….was für ein beschissenes Volk…..

Jenen Punkt abgeschlossen zum vierten und letzen Punkt, bevor ich die einzelnen Fäden wieder zusammenführe…..

4.

Zwei sehr mächtige Männer haben sich diese Woche mit doch von der normalen politischen Rethorik und Geschwafel abweichenden Meldungen zu Wort gemeldet; zum einen der us-amerikanische Präsident Barack Obama, welcher bezüglich der sozialen Ungleichheit in den USA, von einem „Alles-oder-nichts-Moment“ sprach, dahingehend, das der Menschen, welche noch eine Arbeit haben; mit dem Verdienst aus jener Arbeit sich keine Familie/Haus aufbauen können, denn ein Leben am Rande des Existenzminimum zum Teil dann doch führen; während gleichzeitig die Finanzelite aus 1% der Gesamtbevölkerung genau jene Tendenzen, jene Entwicklungen massiv unterstützen….also immer weniger Lohn für immer weniger Menschen und diesbezüglich das gesamte kapitalistische System in Frage gestellt wird….und diesbezüglich als Leitmotiv jener Handlungsweise, sei darauf hingewiesen, das jene welche sich in prekären Arbeitsbedingungen sich wiederfinden, das jene bereits die Mehrheit sind und das „New Normal“, wie man in den USA dazu sagt, die Zukunft diesbezüglich darstellt….also kein gesichertes Einkommen….keine Rente….keine Arbeit….

Dahingehend doch erklärt, anhand eines leicht verständlichen Beispiel….jene in den prekären Arbeitsverhältnissen, deren Anforderungsprofil wird andauernd verschärft, z.b. durch neue Vorschriften z.b.
jene angeln sich von einem Praktikum zum nächsten Praktikum, bekommen keine Festanstellung; denn werden beliebig eingesetzt, beim ersten Problem haben sie keine Arbeit mehr und das große Problem diesbezüglich stellt die Tatsache dar, das System frisst sich von unten nach oben; das jene mit einer FixAnstellung, jene mit einer Perspektive, mit einer Rente irgendwann….denken, sie werden niemals von jenen prekären Bedingungen betroffen sein….was ein Irrglaube darstellt und die Naivität der Menschen bezüglich Wirtschaft dann herausstreicht….unten, bei jenen mit prekären Arbeitsbedingungen werden die Anforderungen verschärft; wird weniger Lohn bezahlt und jene oben sozusagen; mit guten Arbeitsbedingungen denken und handeln auch solchermaßen, das sie glauben, das sie davon nicht betroffen sein werden….und spätestens in einigen Jahren wandern jene prekären Arbeitsbedingungen mit verschärften Anforderungsprofil nach oben….und betrifft dann auch jene, welche denken, sie werden niemals davon betroffen sein….

Die zweite Wortmeldung diesbezüglich stammt vom UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon, welcher in einem Interview (bezüglich Rückblick auf das Jahr 2011) von sich gab, das die Welt an einem „historischen Wendepunkt“ steht; das die alten Regeln nicht mehr gelten, denn eine neue Ordnung kommen wird….

Damit meinte dieser u.a., das es so wie bisher nicht weitergehen werden kann….bezüglich der Wirtschaft systematische Änderungen vorgenommen werden müssen, damit diese wieder dem Menschen und nicht 1% der Gesamtbevölkerung andienlich ist….

Jene zwei Aussagen dargelegt, gilt es festzuhalten, das man sich an einem Wendepunkt der Geschichte befindet und diesbezüglich möchte ich mit der Rettungsaktion bezüglich der Banken fortfahren, welche seit 2008 andauernd (von staatlicher Seite) gerettet werden, um das globale Finanzsystem vor einem Kollaps zu bewahren und dies stellt nichts Neues dar, denn der Staat half und hilft seit Jahrzehnten bereits den privatwirtschaftlichen Unternehmen, wenn diese in Schwierigkeiten geraten mit einem sogenannten Bailout (Rettungsaktion)….auf folgender Webseite….kann man geschichtlich mitverfolgen, wann und wie der US-Staat einen Bailout vorgenommen hatte

http://www.propublica.org/special/government-bailouts

Im Unterschied zu früheren Bailouts hat es seit der Finanzkrise 2008 diesbezüglich eine inflationäre Entwicklung gegeben….allein im Jahr 2008 Bear Stearns….30 Milliarden Dollar….Fannie Mae ….400 Milliarden Dollar….AIG….180 Milliarden Dollar….US-Autoindustrie….25 Milliarden Dollar….das TARP-Programm….*7….750 Milliarden Dollar….Citigroup….280 Milliarden Dollar….Bank of America 2009 142 Milliarden Dollar….

Es ist also doch solchermaßen, das seit 2008 die us-amerikanischen NotenDruckPressen mit dem Drucken neuer Dollars kaum nachkommen, so schnell verbrennen die us-amerikanischen Banken jene Dollars dann wieder auf den Markt….das gesamte Zinssystem steht diesbezüglich vor dem Sudden Death….und ohne jene staatlichen Hilfen im Billionen-Bereich wäre es 2008 sowohl in den USA als auch Europa zu einem Zusammenbruch des FinanzSystem inklusive Banken und anschließend zum Zusammenbruch der Realwirtschaft gekommen….

Um ein konkretes Beispiel diesbezüglich zu bringen….wie es abläuft jener Finanzindustrie, welche den Westen nach herkömmlichen kapitalistischen System ruiniert haben….möchte ich das Beispiel der italienischen Bank Unicredit darbringen und mit einer Lüge von diesen, welche sich bis heute hartnäckig hält,beginnen:

Als die europäischen Staaten in den Herbsttagen 2008 mit bisher beispiellosen finanziellen Mitteln die privatwirtschaftlichen Banken Europas vor dem finanziellen Bankrott in Folge des Zusammenbruch der us-amerikanischen Bank Lehman Brothers retteten, z.b. der deutsche Staat mit 480 Milliarden Euro allein im Oktober 2008….das Versagen der Manager gar nicht auf die Tagesordnung kam, denn diskret unter dem Teppich gekehrt wurde….seit jenen Tagen behauptet z.b. die Bank Unicredit stolz damals auf jene staatliche Rettungsmaßnahmen nicht zurückgegriffen, denn sich selbst, auch jener schlimmsten Krise seit 1929….dem Markt behauptet zu haben.

Seit kurzem weiß man, das die Manager der Unicredit (allen voran ein Diktatoren-Liebling wie der Ex-Chef der Unicredit Alessandro Profumo) diesbezüglich gelogen haben (wie auch bezüglich des Ausmaß der lybischen Beteiligung an der Unicredit)….denn abseits der Öffentlichkeit stellte jenen Herbsttagen 2008 an allen Marktregeln geradewegs vorbei; in Form eines seitdem andauerndne stattfindenden staatlichen Eingriff in doch „Privat“Wirtschaft….die us-amerikanische Federal Reserve….1,2 Billionen US-Dollar den Banken zu einem Zinssatz von 0,001 bis 0,1% zur Verfügung….ohne die Öffentlichkeit diesbezüglich zu informieren….denn geheim….nochmals….1,2 Billionen US-Dollar (für welche die US-Steuerzahler aufkommen, wobei davon die 1% oben bezüglich der US-Steuergesetzgebung davon nur minimalst betroffen waren und sind) um das us-amerikanische und europäische Finanzsystem zu retten….und die Unicredito griff diesbezüglich zu….besorgte sich Geld zu sozusagen 0% Zinsen….um jenes Geld dann zu 20% Zinsen weiterzuverleihen ….um es dem italienischen Staat z.b. dann zu leihen, um anschließend (spätestens nächstes Jahr) vom Staat dann wieder gerettet zu werden, damit der italienische Staat die Zinsen der Unicredito bezüglich anderer Schulden bezahlen kann….ein ungesunder Kreislauf für die Wirtschaft insgesamt und irgendwie dann schon ziemlich sinnlos….

Die Unicredito wurde also auch von der Federal Reserve 2008 gerettet (welche im Zeitraum 2007 bis 2011 18 Billionen US-Dollar den „privat“wirtschaftlichen Banken gegeben hatte und das ist übrigens geheim, nicht öffentlich bis vor wenigen Monaten gewesen), wie alle anderen Banken auch….2009 wurde die Unicredito dann wiederrum gerettet, diesmal von einem gewissen Herrn Gaddafi aus Lybien…und um die Dramatik der Situation zu beschreiben, habe ich einen Witz erfunden….in einem Satz:
Die Unicredit hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von ca. 13 bis 14 Milliarden Euro und hält italienische Staatsanleihen im Wert von mind. 50 Milliarden Euro (von ca. 860 Milliarden im Umlauf).

So niemand lacht….und die Wahrheit ist jene, das die Unicredit zu den systemrelevanten Banken gezählt wird, nicht wegen der MitarbeiterAnzahl, der Marktkapitalisierung, denn einzig und allein wegen der Verbindlichkeiten….und jene Verbindlichkeiten (welche viel höher sind, als offiziell zugegeben; circa 200-300 Milliarden Euro mehr) werden auch die ö. InkassoTeufel nicht eintreiben….zumindest nicht in den nächsten 5.000 Jahren….und wenn ein Ghizzoni (Chef der Unicredit) diese Woche die dritte Kapitalerhöhung in kürzester Zeit von 7,5 Milliarden Euro bekanntgab….im Jahre 2015 über 6 Milliarden Euro Gewinn einfahren möchte….der italienische Staat im nächsten Jahr zwischen 300-400 Milliarden Euro an Staatsanleihen bedienen muss (da kann wie bereits geschrieben das RentenEintrittsalter auf 99 Jahre, die RentenBeitragsJahre auf 101 Jahre erhöht werden, das nützt nichts mehr)*8….das wird nichts viel bringen….bei den Verbindlichkeiten allein der Unicredit (keine Bank, denn nur noch ein finanzielles Grab).…einer Unicredit übrigens, welche nach wie vor 40% am AS Roma hält….man hat ja das Kleingeld….wobei die Unicredit-Bank eine Pennystock-Aktie nunmehr ist….unter einem Euro wert….selbst zu Kleingeld geworden und diesbezüglich lautet meine Empfehlung CK5NBM und CK5NBS….zwei Optionsscheine der zweitgrößten Bank Deutschlands der Commerzbank…..und jene man glaubt es ja kaum….bieten dabei, mit jenen zwei Optionsscheinen Wetten auf die eigene Pleite an….also die zweitgrößte Bank Deutschlands bietet selbst Optionsscheine an, welche dahingehend sich für den Kunden rechnen, um so schneller die Commerzbank insolvent ist….geradezu ein mustergültiges Beispiel für die Unicredit….am eigenen Untergang nochmals so richtig Geld verdienen, damit man die Vorstandsgehälter bis zum letzten Tag vor der Insolvenz in Millionenhöhe noch ausbezahlen kann….denn darum geht es doch….um die Vorstandsgehälter bis zum Tag der Insolvenz auszubezahlen….um nichts anderes geht es doch….doch nicht um die Bank….die Kunden….das verrückte provinzielle Establishment….das wäre doch das beste Geschäftsmodell für die Unicredit….oder etwa nicht?

Und die schlechte Nachricht ist, bei den anderen Banken sieht es nicht viel besser aus, die Erhöhung der Eigenkapitalquote auf 9%….ist dann auch nicht mehr als ein schlechter Witz….und es gibt also diese Banken nur noch, da der Staat diese im Prinzip finanziert….und diesbezüglich gilt es festzuhalten….während diese Banken das Volk auf 99%/1% unterteilen, die Ungleichheit und Ungerechitgkeit zur Gleichheit/Gerechtigkeit verklären; die Politiker sich halten wie ein Bauer seine…..gleichzeitig werden diese Banken von den 99% finanziert, damit diese die finanzielle Marginalisierung des Volkes betreiben können….

Es gibt also dieses kapitalistische System (wobei in den europäischen Med-Staaten jeder 3.te mittlerweile arbeitslos ist) nur noch, da es die FinanzElite und die FinanzLobby (also inkl. der Politiker) dies sich solchermaßen es wünschen…..auch wenn es nicht mehr funktioniert….Qualitätsmedien schreiben diesbezüglich in wahrlich apokalyptischen Ausmaß, von einem Rückgang des GesamtVermögen in Europa im Ausmaß von 25% in den nächsten fünf Jahren (was sehr viele europäische Banken nicht überleben werden; darunter auch die Unicredit)….vom Ende des MassenWohlstand….der Chef der Bank of England panikt diesbezüglich bereist seit längerem durch die Medien, da diesem nur allzuklar ist, was dies für soziale Folgen haben wird….und diesbezüglich als Bonmot….2020 wird man nach Aussagen einiger Wirtschaftsexperten für die Arbeit weniger verdienen als 2001 und dazwischen ist etwas das man Inflation nennt….Verlust von Kaufkraft….Rückgang von Konsum….es stehen also um der größtmöglichen Untertreibung zu bleiben….harte Zeiten den Menschen Europas bevor….

Diesbezüglich noch angemerkt….schon seltsam oder….das aus Hollywood seit 2008, also immerhin 4 Jahre lang, zwei Filme bezüglich der Finanzkrise gedreht wurden….der sehr gute Film „The Company Men“ 2010 und Margin Call 2011 (nicht gesehen) und mit Biegen und Brechen kann man den ebenfalls guten Film „In Time“ als Metapher auf den Spätkapitalismus dazuzählen….3 mickrige Filmchen….über das wichtigste Thema in den USA und Europa….und auch wenn die Hedge-Fonds nicht daran interessiert sind, die Thematik zu thematisieren….wo bleibt das Statment aus dem liberalen Hollywood bezüglich dem wichtigsten Thema unserer Zeit?

Es gibt also das globale Finanzsystem eigentlich aus keinem Grund mehr….die Banken werden ihre Verbindlichkeiten nicht bedienen können….einzelne Staaten werden ihre Verbindlichkeiten nicht bedienen können….da geht es nicht um die Unicredit oder um Italien….denn die Zukunft wird etwas griechischer sein, als es dann allen wohl lieb sein werden wird *8….es arbeiten somit auch der ö. InkassoTeufel eigentlich sinnlos….denn die großen Banken werden ihre Verbindlichkeiten nicht bedienen können….das wird sich bis 2020 so hinziehen….und was macht das Volk….das wird finanziell ausgeblutet und bemerkt es nicht einmal….wobei schon ganz klar festgehalten wird….die Anti-Terror-Gesetzgebung richtet sich gegen jenes Volk, ohne das das Volk dies verstehen könnte….und das Volk blickt zu jenen Bankern auf, als ob es sich um Götter handeln würden….all der Billionen Dollars an Banken-Bailout werden die jeweiligen Völker über Generationen als Schulden abtragen müssen….und was machen die Banken….die führen ihre hochspekulativen Geschäfte einfach weiter, als sei nichts gesehen und wenn sich aus dem Volk Widerstand regt…..dann bekommt man als Antwort dann Präventiv-Gesetze, welche im Prinzip das Denken kriminalisieren….das Leben an sich kriminalisieren….aber zum letzten Punkt diesbezüglich….

5.

Gleichzeitig mit diesem globalen Melt-Down der Wirtschaft/der Finanzwelt mit gleichzeitiger massiver Verschärfung der Gesetzeslage in Westeuropa/den USA (über 100.000 Journalisten im Knast weltweit)…..gleichzeitig wird die kleine Elite immer reicher auf Kosten der Völker Europas/der USA; die politische Klasse befindet sich in deren Händen und der Steuerzahler finanziert das Treiben jener kleinen Elite, damit diese das Volk finanziell ausbluten lassen…. das geostrategische Machtbild verschiebt sich in den pazifischen Raum….und gleichzeitig mit all diesen doch besorgniserregenden Entwicklungen, explodiert die Weltbevölkerung….nicht wortwörtlich, denn im Zuwachs bezüglich Anzahl der auf dem Planeten Erde lebenden Menschen….

Es leben also nunmehr 7 Milliarden Menschen auf diesen Planeten (von 2 Milliarden im Jahr 1950) und gleichzeitig werden die Rohstoffe nicht mehr, denn gehen zu Neige; es gibt also für immer mehr Menschen immer weniger Rohstoffe und Ressourcen….und der wichtigste Rohstoff ist das Erdöl….und diesbezüglich gibt es den Ausdruck, welcher das globale ErdölFörderMaximum beschreibt….nach Hubbert Peak

Die schlechte Nachricht bezüglich dieses ErdölFörderMaximum ist die Tatsache, das jenes 2005 erreicht wurde….und diesbezüglich muss doch festgehalten werden, das die Banker diesbezüglich doch genau dahingehend handeln, das in einer Welt mit immer mehr Menschen an Anzahl und gleichzeitig immer weniger zur Verfügung stehenden Ressourcen/Rohstoffen….jene das Endspiel des Kapitalismus dann spielen….das jene weniger werdenden Ressourcen/Rohstoffe einer kleinen Minderheit an Erdbewohnern zur Verfügung stehen (so wie heute schon moralisch/ethisch/philosophisch das Wort „Gut“ für materiell reich und das Wort „Böse“ für materiell arm steht und jene Aufteilung vom Volk dann auch brav debil mitgetragen wird)….dahingehend arbeitet das System und alles was man zur Zeit erlebt….ist eine Folge jener Denkweise….es läuft also die Systemauslegung auf Exklusion sehr vieler Menschen  hinaus….den überflüssigen Menschen….also der Provinz dann alle, außer dem provinziellen Establishment dann wohl….

Gleichzeitig mit diesem Endspiel des Kapitalismus um zu Neige gehende Rohstoffe; um Handelswege; um die Sicherung von strategischen Ressourcen; wird es in Europa und den USA möglicherweise zu sozialen Unruhen kommen; einem Staat wie den USA, als weltgrößte Wirtschaftsmacht hungern die Menschen; die haben nichts mehr zum essen, das sind offiziell 50 Millionen, inoffiziell dürfte es beinahe die doppelte Anzahl betragen; also von 350 Millionen Amerikanern hungert jeder vierte….da kann sich die Wirtschaft erholen so sehr diese dies auch möchte….und diesbezüglich….kommt auf Europa das gleiche Problem hinzu….das die Menschen hungern werden….natürlich im Unsichtbaren; abseits der Schlagzeilen; der öffentlichen Aufmerksamkeit; der „Erfolgreichen“….und wenn die Menschen hungern, werden sie hin und wieder sehr wütend; die Französische Revolution ging diesbezüglich auf eine „Kleine Eiszeit“ zurück; Ernteausfälle, wobei der Klimawandel dem Planeten Erde und den darauf wohnenden Menschen noch sehr große Probleme bereiten wird….und diesbezüglich hat die Gesetzgebung als erste reagiert; mit einer restriktiveren Gesetzgebung, welche vor allem den 1% oben andienlich ist; das deren Privilegien, Vorrechte und Priviligiertenstatus abgesichert, nicht angerührt, beschützt und von staatlicher Seite abgeschirmt werden.
Mit dieser Reaktion des Gesetzgeber in Form einer Entdemokratisierung der Demokratie; der Stärkung staatlicher Strukturen bis hin zu einem Polizeistaat, welcher die bürgerlichen Rechte massiv einschränkt; wird von ebenjener staatlicher Seite Vorbereitungen getroffen, wie bestimmte Entwicklungen im Volk, bezüglich des sich wehren, ausgebremst werden können….was im schlimmsten Fall, also wenn das Volk vielleicht versteht, das es nicht um Brot und Spiele, denn um die Zukunft ihrer Kinder z.b. geht; bis hin zum Ausnahmezustand dann führen wird….wobei dann wiederrum der architektonische Schandfleck einer jeden größeren Stadt….als Internierungslager dienen können….wo man die kriminellen Kinder, die kriminellen Frauen, die kriminellen Männer dann mit rechtsstaatlichen Prinzipien wie Folter, wie Mord, wie Vergewaltigungen vertraut machen kann….und diesbezüglich nur angemerkt; bei den sozialen Unruhen in England in diesem Jahr stand man kurz davor die sozialen Netzwerke im Internet abzuschalten; das Militär einzusetzen….im Prinzip den Ausnahmezustand auszurufen, während die rechte Boulevard-Presse Englands (also Murdoch) mit den Tätern kurzen Prozess zu machen, aufrief (im Prinzip Volksverhetzung!)….das Problem dabei war schon wieder das Gleiche….wohin mit all den Randalierern….die Gefängnisse waren und sind ohnehin hoffnungslos überfüllt (http://www.huffingtonpost.co.uk/2011/08/19/uk-riots-have-brought-the_n_931106.html)….und diesbezüglich stellen die Fußballstadien ja nicht nur einen architektonischen Schandfleck dar, denn auch eine nützliche Struktur, um das Volk darin auch einzusperren….

Aber bei aller Schwarzmalerei, bei all diesen Hiobsbotschaften aus der Welt der Wirtschaft und dem europäischen Staatswesen, gibt es diesbezüglich auch einige positive Nachrichten; z.b. die Tatsache, das im Falle der Verschärfung der Lage; der Verhängung des Ausnahmezustandes; sozialer Unruhen in europäischer Staaten, das meine Wenigkeit dann sozusagen als erste Person dann wohl der Gerechtigkeit hinzugeführt wird; so wie ich mir jene Gerechtigkeit schon seit langem verdient habe (wenn 5 Cent Profit/Rendite oben in Gefahr sind, macht nämlich der Staat dann mobil….für die 5 Cent)….mittels provinziell ädaquater Mittel….wie Folter, Sippenhaft, Gefängnis (und nur jene eine Bitte, bitte mich nicht in einem Fußballstadion zu internieren)….damit das Establishment endlich wieder seine Ruhe hat….aber abgesehen von jenem persönlichen Aspekt….das provinzielle/italienische/österreichische Establishment….hat in jenem Endspiel des Kapitalismus….eine hervorragende Ausgangslage…..kann damit rechnen, am Ende dann auch wie immer zu gewinnen….denn was zählen wird, werden die herausragenden Eigenschaften jenes Establishment dann sein….Skrupellosigkeit….die fünf Cent….das billigste Flittchen….die Privilegien der 1% oben….die Präventions-Gesetze österreichischer Bauart….und vor allem dann die bewiesene Boshaftigkeit….auch vor Kindern nicht Halt zu machen (z.b. die provinzielle Ärzteschaft)….den humanen Reflex sich abgewöhnt zu haben….kalt und indifferent zu sein….brutal und unmenschlich….es haben also das provinzielle/italienische/österreichische Establishment hervorragende Chancen bei diesem Endspiel des Kapitalismus all ihrer Qualitäten auszuspielen, damit sie auch oben bleiben….ungestört ihres erstohlenem materiellen Reichtum….was für ein Glück auch….und das Big Business der Zukunft wird es sein die Übeflüssigen, die Nicht-Benötigten auszusortieren….also das was in der Provinz/Österreich dann schon präventiv betrieben wird….und da es niemand Mord nennt….nenne ich es jetzt einmal Mord….

Das kapitalistische System arbeitet noch….Wohlstand für alle….gehört als Wirtschaftstheorie in die Geschichtebücher….und diesbezüglich muss doch festgehalten werden….einmal abgesehen ob man für oder gegen jene Vorgangsweise war oder ist; wobei das Volk anscheinend für jene Vorgangsweise ist, denn die wollen ja nur Brot und Spiele, interessieren sich nur für sich Selbst, wehren sich nicht; lassen sich alle Rechte nehmen….wenn jemand diese Entwicklung kritisiert….dann wird jene Person fertig gemacht….und ob damit die Banker so falsch arbeiten sei dahingestellt….aber worauf es möglicherweise hinausläuft ist ein Peak Human….geringere Lebenserwartung (die Menschen werden zu alt)….Medizin und ein gesunder Lebenswandel werden sich immer weniger leisten können (die Menschen sind zu teuer)….das Ausleseverfahren der Elite wird immer härter werden (die Menschen sind zu dumm)….soziale Unruhen (die Menschen sind zu kriminell)….es gibt zu viele gute Menschen (die Menschen sind zu böse)….ein Peak Human….

(werde das letzte Kapitel noch eingehend überarbeiten)

Anmerkungen/Links:

*1
Eine große österreichische Karriere, gleich jener von Faymann und Spindelegger heute….nur ein Zitat aus dem Nachruf….Erst der Tod setzte seiner fruchtbaren Tätigkeit für die Gesellschaft ein Ende….die braune Justiz Österreichs….ein Fallbeispiel beispiellos für das damals wie heute rechtsextreme, nazistische Österreich!

http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/ANNA_74_0685-0688.pdf
(von einer offiziellen ö. Nazi-Regierungs-Seite)

*2
http://bunker99.blogspot.com/2006/12/der-faschismus-wird-mit-eurem-handeln.html


*3
http://bunker99.blogspot.com/2011/12/hamza-el-khatib-1-stelle-das-gedicht-am.html

*4http://www.sueddeutsche.de/politik/aufstand-in-syrien-folter-im-fussballstadion-1.1097193

*5
Netter Artikel diesbezüglich:
http://www.nzz.ch/nachrichten/digital/der_lange_schatten_des_cavaliere_1.13581825.html

*6
http://bunker99.blogspot.com/2010/04/ich-habe-in-den-vergangenen-tagen-bei.html

*7 für die gesamte US-Wirtschaft
http://projects.propublica.org/bailout/initiatives/2-emergency-economic-stabilization-act

*8 das wird dann ungefähr so aussehen…. 
 

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/griechenland_1.13689441.html

Dezember 13, 2011

Gewalt und Angst 2 (z.ü.)

In dem Posting „Gewalt und Angst“ vom 27.12.2008, unter folgendem Link erreichbar….

http://bunker99.blogspot.com/2008/12/blog-post_27.html

schrieb ich über die Aussage eines berühmten Politiker´s, welcher von sich gegeben hatte, das bei den Menschen nur zwei Vorgehensweisen funktionieren würden….Gewalt und Angst….und bei dem Politiker handelte es sich um einen sehr mächtigen russischen Politiker mit KGB-Vergangenheit, welcher jene Aussage in den Anfangstagen, nach seinem Machtantritt, von sich gegeben hatte.

Diesbezüglich möchte ich nunmehr, 3 Jahre später festhalten; wobei ich unentschieden ob jener Aussage damals verblieb; das in der Zwischenzeit doch als einzige wesentliche Konstante von Wien bis zur Provinz festgehalten werden muss; das das Böse nicht nur zum Anschein, denn andauernd bestärkt und befördert wird; sei gemein zu deinen Mitmenschen und sie werden dich respektieren; behandle die Frauen wie Dreck und du kannst dir die Schönste dann aussuchen; sei hinterhältig, unehrlich, feige und niedrig und die Welt bzw. die Provinz liegt einem zu Füßen; beute/bestehle die Menschen und man wird gesellschaftlich aufsteigen; sei skrupellos, kalt und charakterlos und alles in deinem Leben wird wunderbar funktionieren; sei brutal und instinktlos und du kannst dir jedes Jahr einen neuen Porsche zulegen; sei substanz- und wesenslos und alle werden dich für besonders intelligent und charaktervoll halten….

Gleichzeitig zu jener doch eher traurigen Wahrheit gilt es anzumerken; das die Guten, sowohl in Wien wie auch der Provinz, nicht für das Gute stehen; denn für die Interessen von drei Dorfpatriarchen; jedes Menschen- und Bürgerrecht sofort vergessen; wenn es gegen ihre Religion; den Faschismus, geht; wenn ein Dorfpatriarch in seiner Eitelkeit sich verletzt fühlt….dann wird mobil gemacht….von den Guten gegen das vermeintliche Böse….was dann von der bürgerlichen Schicht bis zu den Proletarieren naturgemäß alle mittragen….der tut das und der tut jenes….der und der….und anschließend als Belobigung von oben den Stempel für besonders ausgeprägte Idiotie auf die Stirn sich abzuholen….mittels verbesserter Lebensmöglichkeiten als besonders schleimiger Kriecher.

Es werden also den Menschen, welche etwas im Guten meinen, andauernd Hürden in den Weg gestellt; während jener die besonders kalt, skrupellos und gemein agieren; sich alle Türen nach oben dann öffnen….z.b. als Flittchen….

Aber was es besonders unangenehm macht, ist somit die Tatsache, das jene mit der Macht, mit dem Geld, mit den Flittchen, sich damit nicht zufriedengeben, denn ihre miesen, letztklassigen Spielchen spielen müssen; spotten müssen; herumhuren müssen, ihre Boshaftigkeit auf den Leben unzähliger Unschuldiger auszuleben und so läuft es dann, das sich jene Personen dann dahingehend vor ihren Freunden/Bekannten profilieren, indem diese nicht nur besonders bösartig agieren, denn ihres Geistes zutiefst der Boshaftigkeit schlechthin anheim gefallen waren und sind.

Hinzu kommt die unglaubliche Vulgarität, Sprachlosigkeit, etwa des provinziellen Establishment; wo gemauert wird wo es nur geht; wo vertuscht und verpfuscht; wo die Gestaposchweine das Sagen haben und nicht etwa Menschen, die wirklich etwas zu kommunizieren hätten; abseits des tierischen Gezänke, ihrer scheinbaren Bürgerlichkeit anhängenden Substanzlosen (w/m).

Somit muss man sich als guter Mensch andauernd mit Geist und Seele wehren; während die Boshaftigkeit um einen erblüht….andauernd Frühling für die menschliche Boshaftigkeit herscht….das mieseste, indiskutabelste Verhalten von Frauen wie Männern keinerlei Probleme aufwirft, denn nur das Wehren einer Person, so etwas wie Probleme erzeugt….was diese Frauen und Männer treiben (sexuell, politisch, wirtschaftlich) ist dabei eine andauernde Absage an jedliche Aufgeklärtheit und Zivilisation….ein Hexensabbath des geistlosen Pöbels, welcher sich hier in der Provinz den Namen Establishment gegeben hat….was mich irgendwie daran erinnert, als die Provinz 1919 von den Faschisten übernommen wurde, gab es keine Gegenwehr aus dem bürgerlichen Lager….den Gutbetuchten….denen ging es wie immer nur um ihre Interessen und ihre Privilegien….welche diese auch bewahren konnten….denn wer sich gewehrt hat, waren die Bauern, die kleinen Leute….was bekanntlich dann ja noch sehr selten zu einen Ergebnis geführt hatte….wie es überhaupt nur um die Interessen jener Bürgerlichen dann geht….den Behörden, den Politikern, den Bürokraten, den Frauen….

Es wäre also ein bosartiges Verhalten, böse zu sein, ein Verhalten, welches doch recht naheliegend wäre; gemein zu sein, sich wie ein Stück Scheixxx aufzuführen und die Lorbeeren einfahren….geliebt und respektiert zu werden….da man ja bekanntlich dann Eier gezeigt hat….beim Verschleiß anderer Menschenleben….beim Fertig-Machen der anderen Menschen….beim Niedrigen, dem Tierischen glänzt….sich sein Maul zerreißt über Intelligenz und Intellekt….keiner würde dann noch irgendetwas auszusetzen haben und bevor ich in jenem Diskurs weiter verfolge, möchte ich anhand einer kurzen Geschichte in die Provinz wechseln, um etwas aufzuzeigen, welches im direkten Zusammenhang mit jener Frage, ob wirklich nur Gewalt und Angst funktioniert, dann steht:

Anmerken möchte ich jener persönlichen Geschichte diesbezüglich noch; das wenn ich hier in diesem Blog persönliche Geschichten; Gedichte; Angriffspunkte darlege; dann ist das nicht solchermaßen wie ein Teil der Provinzler anscheinend zu glauben scheint, das ich mir/meinem Umfeld damit schade; denn gänzlich im Gegenteil, der Provinz mag dies solchermaßen erscheinen, der Welt (also alles außerhalb der Provinz) dann nicht….und die Welt besteht übrigens nicht nur aus der Provinz, denn auch einer Welt, welche die Provinz umgibt, welche etwas größer, etwas mächtiger, etwas wichtiger war und ist, als die Provinz!

Aber bezüglich der Geschichte; ich habe einen Bekannten, welcher vor einiger Zeit, wie übrigens sehr viele solcher Fälle der Provinz immer häufiger auftreten; einen Magen-Darm-Verschluß hatte; gerettet wurde und dann im Krankenhaus lag, wo ich diesen besuchte und im Bett daneben lag ebenfalls ein Patient mit einem anderen Leiden; ein Ladiner (der dritten Sprachgruppe der Provinz), welcher von zwei Freunden aufgesucht wurde und diese sprachen in ihrem Idiom, wobei ich jenes Idiom verstehe (welches bedeutet, ich verstehe was diese sagen, ohne selbst jene Sprache zu sprechen; beim Portugisischen übrigens war das bereits nach 10 Tagen der Fall) und obwohl ich nicht hinhörte, denn ein Gespräch mit jenem Bekannten führte; kam bei den den drei Männern daneben, die Sprache einem sehr kurzen Zeitfenster auf jenen Bekannten und die beiden Freunde fragten den Patienten, was denn dem einen Bekannten denn fehlte und der Ladiner antwortete….in eine Sprache die Menschen (bezüglich der Vulgarität; nicht des Ladinischem) sprechen übersetzt….Der hat kein Hinterteil mehr….anschließend debiles Grinsen….

Und das ist das Niveau, die Mentalität, die Sprache….und nicht das jene Person die Ausnahme wäre; denn es ist geradezu das Sinnbild des provinziellen Establishment….geradezu ein Vorbild der Sprache der Behörden….es ist eine vulgäre, verrohte, brutale Sprache, wo kein Platz für Adjektive, Ausdruck, ja Artikulation dann übrig bleibt und diesbezüglich den Faden weiterspinnend….es läuft hier überall solchermaßen….in solch einer Sprache….wo ich ja und deshalb schreibe ich auch dieses Posting, obwohl ich heute eigentlich keines schreiben wollte; andauernd auf jenem Niveau dann beleidigt werde (in letzter Zeit wieder verstärkt von deutscher Seite; besser über mein Privatleben informiert, als ich dies wohl jemals sein werde)….das gleichzeitig ein unglaublicher Hass gegenüber meiner Person besteht….da ich kein Stück Scheixxx, da ich kein billiges Flittchen, kein italienischer Cretino, da ich kein Feigling unter Feiglingen war und bin.

Positiv diesbezüglich gilt es doch festzuhalten, das ich mir in der Zwischenzeit doch mein eigenes kleines Biotop erichtet habe; wo Menschen eine Sprache sprechen; ein Verhalten haben; Manieren haben; sich auch artikulieren können; wie Menschen sich verhalten können und diesbezüglich kann man schon von einen Glücksfall diesbezüglich sprechen….hinweg von der Gosse in Wien und der Provinz….

Aber um jenen einen Ladiner nicht zu sehr anzugreifen; möchte ich ein weiteres Beispiel aufgreifen, um aufzuzeigen, bezüglich Mentalität, Sprache und Niveau der Provinz:
Es herrscht momentan ein Machtkampf in der provinziellen StasiVolksPartei vor; in welcher der alternde Provinzregierungschef auf der einen Seite steht und auf der anderen Seite der ProvinzStaatsAbgeordnete K.Z. …..sozusagen die Seele und das Gehirn der Partei, welche im Dauerclinch miteinander liegen…..und diesbezüglich und der provinzielle Skandal um den Energieversorger SEL ist dafür der Beweis; geht es diesen nicht um die Provinz; um die Menschen in der Provinz; denn es geht diesen beiden Herrschaften zum Teil um ihre Eitelkeiten, aber vor allem dann, um die einzige Frage, welche diese beiden dann wohl noch umtreiben dürfte…..wer als erster welche gevögelt hat oder vögeln wird….

Das eine Betthupferl im SEL-Verwaltungsrat (welche mit K.Z. ein Buch geschrieben hat; nein, nicht den Weltbestseller: Die weibliche Welt und das Alpha-Männchen, denn eines über Sprachgruppenzugehörigkeit) und das andere Betthupferl im SEL-Verwaltungsrat (auf die Diebe folgen übrigens meistens die beliebig steuerbaren Flittchen; nicht nur der Provinz)….beinahe noch schlimmer als in Italien unter Berlusconi….aber zumindest weniger schlimm als in Österreich, mit deren Vorliebe für kleine Buben….

Und da ich ja bekanntlich über keine Privatsphäre nunja seit Ewigkeiten….möchte ich diesbezüglich doch die traurige Erkenntnis darlegen; das man diese beiden Herrschaften diesbezüglich wahrlich nicht zu beneiden braucht, denn noch niemals mit einer richtigen Frau (mit der Ausnahme der Unterberger; aber das sollen die beiden Hurenböcke untereinander sich ausmachen….) denn immerzu mit diesen billigen Flittchen mit MegaKarriere; MegaBumsen; MegaBullshit….in ihrem gesamten Leben niemals eine richtige Frau….denn immer nur der billigen Flittchen….

Wahrlich ein tiefes Niveau, eine widerliche Mentalität, ein tierische Gezänke und immerzu dabei bedacht, das Böse, den Irrsinn zu fördern, nicht etwa das Gute….das Anständige….wobei bei letzteren Punkt ich mir schon anmaße, das im sozialen Umfeld jener zwei Herrschaften bereits seit über 2 Jahrzehnten nunmehr eine nur noch monströs zu nennende, nicht nur sexuelle, denn auch soziale, machtpolitische Degeneration zum wahrlich Niedrigen nicht nur stattgefunden hat, denn auch andauernd stattfindet und diesbezüglich noch als letzte Anmerkung….ich habe bekanntlich Freunde….gute Freunde….keine Behördenvertreter unter diesen….denn das sind Personen, die gehen Sonntag in die Kirche, haben eine Frau, eine Arbeit, zum Teil Kinder; sind intelligente, mündige, wache Personen….sind also ein etwas anderes soziales Umfeld als jenes, etwa des Provinzregierungschef….wo es in meinem sozialen Umfeld nicht darum geht, wer als erster welche gevögelt hat…..denn das sind anständige, brave Menschen….gänzlich im Gegensatz zum sozial völlig degenerierten Umfeld jener zwei Herrschaften….bei welchen nicht die Schweizer, denn die italienischen Geschäftsmänner dann blass werden….angesichts deren Bestialitäten jenseits jeder Wörter….

Angesichts solch einer Mentalität, Niveau und Sprache; solch einer Hetze gegen meine Person (welche ja so böse ist, dies und jenes tut….mann o mann….so verblödet kann man ja gar nicht sein, völlige geistige Blindheit oder was?)…..solch einer Umgebung, wo ob in Wien oder hier in der Provinz das hinterhältigste Weibsstück….der verlogenste Hurensohn andauernd reüssieren….belohnt und befördert werden, möchte ich diesbezüglich festhalten….dieser Funktionsweise „Gewalt und Angst“…..

Es gibt zum einen die Mafia der Armen (z.b. die Camorra) und zum anderen gibt es die Mafia der Reichen (z.b. Goldman Sachs)….während die Mafia der Armen von den „Guten“ bekämpft wird; diese strafrechtlich/zivilrechtlich, gesellschaftlich bekämpft wird; von Militär und Polizei; von Politikern und Wirtschaftlern….wird die Mafia der Reichen von den „Guten“ beschützt, umhegt und gepflegt….gibt es für jene Mafia der Reichen keine Konsequenzen….obwohl der humane/gesellschaftliche/politische/wirtschaftliche Schaden durch jene Mafia der Reichen doch jenen der Mafia der Armen z.T. übertrifft….obwohl letzten Endes jene Mafia der Armen nur ein Dienstleistungszweig der Mafia der Reichen war und ist….die Mafia der Armen kümmert sich um die Drogenverteilung unten; um das Gewerbe mit dem Sex; um den Menschenschmuggel (welcher übrigens völlig zu recht, strafrechtlich sehr hart bestraft wird)….um Ruhe unten….

Es erfüllt also die Mafia der Armen genau jenes, was die Mafia der Reichen von diesen verlangt….stellt Flittchen, Kokain, Luxus für oben zur Verfügung und diese Aufteilung der Welt in Gut oder Böse stellt schon einen beispiellosen Bullshit dar….denn alles materiellen Werten unterzuordnen….der kleinen Schicht an Vermögenden….und als Folge stellt sich doch nicht die Frage von Gut oder Böse….denn es stellt sich die Frage wie die menschliche Spezies auf solch ein Gesellschaftsystem gekommen ist….wo dann wirklich nur Angst und Gewalt funktioniert…..

Es entstehen solch einem System dann perverse Zustände….wo das Gute andauernd abgestraft und das Böse belohnt und gefördert, wo es keine politische Verantwortung mehr gibt, denn nur noch mehr noch schneller fett abzucashen….damit man sich das billige Flittchen dann aussuchen kann….was für ein beschissenes System doch und diesbezüglich noch angemerkt, ich bin nach wie vor unentschlossen….bezüglich jener Fragestellung, ob nur Gewalt oder Angst funktionieren…..Angst auf jeden Fall….Gewalt mit Sicherheit auch….und jene Personen mit jener Mentalität, jenem Niveau und jener Sprache, die werden das mit Sicherheit, etwa der drei Dorfpatriarchen, nur mit Gewalt oder Angst verstehen….ausschließlich mit Gewalt oder Angst…..alles andere ist bei dieser verrohten Grobschlächtigkeit nicht zielführend….denn bestärkt diese nur in deren Spotten, derem Morden und Vergewaltigen….natürlich im Namen des „Guten“…..um die Provinz vor dem „Bösen“ zu beschützen….und Böse ist z.b. Veränderung am Status Quo, unverändert seit 25 Jahren….es sind wahrlich perverse Zustände, welche den Rückgriff auf das letzte Mittel dann notwendig vielleicht auch machen könnten….das nur Gewalt und nur Angst funktioniert….damit deren Spotten, deren Menschenhass etwas Einhalt geboten wird….derem Gestapokratischen….derem Niedrigen und Anspruchslosen….derem andauernden Vergehen gegen Mensch und Würde….

Auffallend ist z.b. die Tatsache, das niemand politische Verantwortung übernimmt, z.b. in der Provinz ein Theiner….warum ist der noch im Amt….wo ist dessen politische Verantwortung für unglaubliche Vergehen in seinem Ressort, für welches er und er hört dies sicherlich zum ersten Mal in seinem Leben…..für jenes Ressort trägt er die Verantwortung….nicht eines der zahllosen Flittchen, bei der Provinz, zum Zeitvertreib, eingestellt….nicht der Betthupferl mit Doktortitel im Plural….denn er trägt die Verantwortung….so wie die Behörden eine Verantwortung tragen…..die Bürokraten eine Verantwortung tragen…..den diese nehmen eine politische/bürokratische/behördliche Stellung ein….deren Grundvoraussetzungen jeder Zivilisation jene war und ist….Verantwortung zu tragen….

Aber um nicht abzuschweifen….wenn ich jetzt drohen würde….also mit Gewalt und Angst operieren würde….dann würde sich sofort etwas ändern….dann würden sofort Konsequenzen für mich entstehen….bis hin zum Tod….dann würde sofort mobil gemacht werden von den „Guten“….denn es geht ja nicht um Gut oder Böse, denn um die Interessen dreier vollkommen degenerierter Dorf/ProvinzPatriarchen….z.b. wenn ich jetzt einmal behaupten würde, wenn die österreichischen Nazi-Kraut es noch einmal wagen Staub aufzuwirbeln (wie sie dies bereits getan haben und ich darauf reagiert habe *1)….dann geht der Vorstand der Unicredit, also als Mitglieder der Mafia der Reichen, werden diese wohl nicht in das Gefängnis gehen dürfen; anders formuliert….wenn die österreichischen Nazi-Krauts noch einmal es wagen ihrer NaziGartenZwergeWelt mit ihren Nazi-Inkasso-Gangstern Staub aufzuwirbeln….nur ein bißchen….nur ganz ein wenig…..dann gibt es die Unicredit anschließend nicht mehr….also der Mutterkonzern einer österreichischen Bank…..und das ist kein Scherz….kein Witz…..und lästig beiseiteschieben mittels Tod wird in meinem Fall auch nicht funktionieren….und wenn ich schon dabei bin…..warum gilt die Unicredit nicht als kriminelle Organisation….die sind ja, in deren Geschäftsgebaren (welches sich nicht auf Italien begrenzt) wesentlich schlimmer einzustufen, vom Verbrecherischen, als etwa eine kriminelle Organisation; die waschen ja das Drecksgeld aus den widerlichsten Geschäften weltweit….da werden ja die Schweizer noch blass….angesichts solch krimineller Energie, gedeckt nicht nur vom italienischen Staat, denn vor allem dann von den „Guten“!

Okay….nicht drohen….nicht wie meine Feinde, also das provinzielle/italienische Establishment mit Gewalt und Angst operieren….nein….denn nach wie vor….auf das Einzige verzichten, mit welchem sich dann bei so einem degenerierten Menschenschlag dann wirklich etwas verändern würde….der Provinz mit exessiver Gewalt und exessiver Angst…..aber so bin ich nicht….und das unterscheidet mich auch von meinen Feinden…..denn ich habe eine Mentalität, eine Sprache, ein Niveau….habe Manieren, Anstand und keine tierische Sprache….habe Intellekt und Intelligenz und somit brauche ich auch gar nicht auf Gewalt und Angst zurückgreifen….denn ich erledige und wenn es sein muss auch alle…..nur mit meiner Intelligenz und meinem Intellekt…..sollen die anderen ihrem Gestapokratischen andauernd auf Gewalt und Angst zurückgreifen….ich habe das nicht nötig….darüber stehe ich….über diesem tierischen Gezänke….diesem letztklassigen Niveau….dieser brutalisierten Mentalität….dieser sprachlosen Sprache….sollen diese das Böse andauernd belohnen….in Wien und der Provinz….sollen sie nur tun und lassen….am Ende werden sie feststellen, das gegen etwas selbstloses Gutes, welches sich nicht wie deren Leben auf Geld, Flittchen und Macht reduziert, völlig bedeutungslos, völlig wesen- und substanzlos waren und sind…..

Links/Anmerkungen:
Das erste diesbezügliche Posting vom 05. Juni 2010:

http://bunker99.blogspot.com/2010/06/sempre-contro-il-fascismo-bezuglich-der.html

Und 10 Tage später; dem 15. Juni 2010 der erste psychologische Seitenhieb:

http://bunker99.blogspot.com/2010/06/sempre-contro-il-fascismo-ein.html

Dezember 13, 2011

Eine unbequeme Wahrheit (z.ü.)

In diesem Posting-Eintrag geht es um eine Ergänzung des Blogeintrag vom 16.08.11 mit dem Titel „Geld essen Seele auf“; unter folgendem Link erreichbar:

http://www.bunker99.blogspot.com/2011/08/sempre-contro-il-fascismo-geld-essen.html

Es geht dabei um ein wesentliches Detail, im gleichen Kontext wie im Posting vom August 2011; wobei ich in jenem Posting ausgeführt habe; das wohl nicht nur der Provinz die Ärzte Ärzte; die Politiker Politiker werden, nicht um gute Politik, gute ärztliche Kunst zu praktizieren, denn ausschließlich wegen des Geldes; wobei ich im Posting über Letzeres etwas ausführlicher dann schreibe….usw….

Ich habe jenes Detail im Kontext (also im Posting vom 16.08) nicht erwähnt und möchte dies nunmehr nachholen.

Dabei möchte ich wiederum bei der provinziellen Ärzteschaft beginnen, welche ja bekanntlich fürstlich für ihre „Arbeit“ entlohnt werden; 6.000-xx.000 monatliches Nettoeinkommen und diesbezüglich, wobei keinerlei Neid von meiner Seite besteht; möchte ich kurz darauf eingehen, für was diese provinziellen Ärzte, welche ja bekanntlich „gute“ Ärzte sind; eigentlich dann solchermaßen überdurchschnittlich, im Vergleich zu ähnlichen Berufsfeldern z.b.; verdienen.

Das Wort Verantwortung möchte ich in Zusammenhang mit jener provinziellen Berufsgruppe dann nicht verwenden; denn gleich zum Eigentlichen zu schreiben gelangen.

Wenn man unglücklicherweise als Mensch in seinem Leben; ob Kind oder Greis; an einer chronischen Krankheit erkrankt; z.b. Krebs; dann ist man auf Gedeih und Vederb der Ärzteschaft im wahrsten Sinne des Wortes ausgeliefert; man ist auf jene Personen angewiesen; der Provinz mit geringer Ärztedichte um so mehr; wobei, die kurze persönliche Anmerkung sei mir gestattet; im besten Gesundheitssystem der Welt (Copyright: die provinzielle Politik und Medien) gibt es im örtlichen Krankenhaus keinen Onkologen; denn nur einen der alle zwei Wochenvorbeisieht….bei einem Einzugsgebiet von 50.000 Menschen….keinen einzigen Onkologen….das gibt es dann wohl wirklich nur im besten (und teuersten) Gesundheitssystem der Welt (mit Krebspatienten, welche den umliegenden Dörfern in Kleinbussen sich selbst organisieren um in die ProvinzHaupstadt (zur Chemotherapie) zu fahren….katastrophale Zustände!)….aber bevor ich abschweife….

Da selbst in einer doch relativ gesunden Umgebung wie der Örtlichen (auch wenn die Menschen über den Feinstaub in der Stadt schimpfen), immer mehr Menschen immer früher in ihrem Leben, immer schneller, immer mehr Menschen an chronischen Krankheiten (vom Herzleiden, Diabetis, Epilepsie, usw.) erkranken und die medizinische Versorgung in dem positivsten Wort, welches ich dafür finden konnte, sozusagen stagniert….um nicht zynisch zu werden, das also immer mehr Menschen erkranken; nicht nur psychisch….denn auch physisch….und dabei die ärztlichen Ressourcen, die medizinischen Ressourcen ein wenig überfordert werden….nicht nur mit der Diagnose….nicht nur mit der Behandlung….denn vor allem mit der Selektion.

Und bezüglich letzteren, bevor ich weiterschreibe, kurz angemerkt; es geht mir um die Wahrheit, um die Würde der Menschen; nicht wie all den anderen um Geld, Macht und billigen Flittchen….also es gilt bezüglich Letzeren festzuhalten; das wenn man als Mensch, als Individium heutzutage an einer chronischen Krankheit erkrankt; was für jeden davon Betroffenen eine Tragödie war und ist….das man dann ärztlichen Rat; ärztliche Hilfe, ärztlichen Beistand zwangsläufig aufsuchen werden muss….die Hausärzte sorgen diesbezüglich ja eher für wenig Rat, wenig Hilfe, wenig Beistand; denn mehr für leere ProvinzHausHaltsKassen….und für weniger Patienten in den Krankenhäusern (und das ist nicht im Positiven gemeint, denn im absolut Negativen an Aussage und Bedeutung).

Dabei und jenes entspricht der Wahrheit, wie alles was in diesem Blog geschrieben steht; wenn dabei einer jener Unglücklichen, in seinem Krankenblatt z.b. den Vermerk darin stehen hat; das er/sie einmal in seinem zurückliegenden Leben in psychatrischer Behandlung (z.b. Zwangseinweisung; Psychopharmaka-Konsument, eine psychische Erkrankung) gewesen war oder als assozial gebrandmarkt; arbeitslos; wenn jene Sie oder Er straffällig geworden ist; also mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, bis zu einem Gefängnisaufenthalt; wenn diese Person einen unliebsamen Verwandten hat; wenn diese Person gesellschaftlich/polizeilich/psychatrisch oder auch bezüglich seiner sexuellen Neigungen (z.b. Frau/Frau oder Mann/Mann) aufgefallen ist….dann wird das mit der chronischen Erkrankung wohl der Provinz in den meisten Fällen, dann wohl nicht besser werden….

Wer hingehend über gute Vernetzung mit oben; politische Kontakte; eine hervorragende Stellung im Gemeinwesen/Firmenwesen/Allgemeinwesen einnimmt….wird und das ist eine unleugbare Tatsache nicht nur bevorzugt behandelt (bis hin zur Privatklinik); denn kann auch anhand seines Gesundungs-Prozess erkennen; wie all der anderen; straffällig, ehemals in psychatrischer Behandlung, arbeitslos….die Behandlung im Tod dann endet.

Es gibt dann auch noch Einzelfälle; auf welche keine der oben genannten Aspekte zutreffen; z.b. meine Wenigkeit…..und in jenen hoffnungslosen Einzelfällen haben es jene Individiume gewagt die „Götter in Weiß“ zu kritisieren, z.b. bezüglich Zivilgesellschaft (von der man in der Provinz so weit entfernt ist; wie….ja…wie was denn….gibt es da noch Vergleiche….?….); haben es doch tatsächlich gewagt die „Götter in Weiß“; dieses zweifelsohne kriminelle Kartell anzugreifen….als Antwort hat man dann überhaupt keine ärztliche Behandlung mehr….was im Fall der Provinz….womöglich noch die beste Art von ärztlicher Behandlung dann wohl darstellen könnte….vom moralischen/ethischen Aspekt betrachtet….der sudden death der provinziellen Ärzteschaft….aber bevor ich abschweife….

Es ergibt sich also diese exorbitante Bezahlung für die provinzielle Ärzteschaft somit nicht aus deren Verpfuschen, Vertuschen, Herumhuren oder für Pharmakonzerne Tabletten jener Sorte und nicht jener Sorte zu bestellen; denn es ergibt sich jene überdurchschnittliche Entlohnung also vor allem dadurch; das jene Ärzte, so wie in Auschwitz dann, Selektion betreiben….also vor allem dann mit dem Aussortieren….wie der faulen Äpfel und den gesunden Äpfeln….die faulen Äpfel dorthin (Richtung Krematorium)….und die systemwichtigen Äpfel dorthin (Richtung Beförderung und Belobigung von oben)….

So funktioniert es dann in der Realität und nicht wie in der „Schwarzwald-Klinik“….nicht wie bei „E.R.“ oder wie der Fernsehschrott auch heißt….es wird aussortiert….offiziell wird dies natürlich niemals irgendjemand zugeben….aber so läuft es dann wohl nicht nur in den provinziellen Krankenhäusern….man könnte auch bezüglich des Posting vom August, in dessem Kontext, dann auch behaupten, das all diese Leute dann vielleicht auch gar nicht so falsch liegen, indem sie das Geld zu Gott, zum einzigen Wert ernennen….denn auf Leben und Tod….bei einer chronischen Krankheit z.b…..zählt dann wirklich nur noch der Schotter….und diesbezüglich frage ich mich schon….in was für einer beschissenen Welt man dann eigentlich lebt….?….:-(

Dies dargelegt, wie es abläuft in den Krankenhäusern bezüglich Selektion, gilt es die ebenfalls zweifelsohne erwiesene Tatsache festzuhalten; das jene Ärzte jene Selektion anhand von im Prinzip ausschließlich kapitalistischen, materialistischen Kriterien (den Ärzten ist es egal ob es sich dabei um ein Kind oder um einen Greis handelt) gerne betreiben; gerne aussortierten, negative Eugenik betreiben….die faulen Äpfel….entscheiden, wer zu leben, wer zu sterben hat; wer wichtig ist, wer unwichtig ist, im Prinzip dann genau jene Arbeit, welche der Vorbilder der provinziellen Ärzte, dann die Ärzte an der Rampe in Auschwitz „gemacht“ hatten.

Irgendwie kann man dann ja froh sein, nicht einmal bis zu jener Rampe es zu schaffen; denn schon vorher aussortiert worden zu sein….was für ein Glück auch….bei solchen „Göttern in Weiß“.

Bezüglich moralischer Beurteilung eines solchen Verhalten, muss man differenzieren; man muss sehr vorsichtig sein….denn vergleicht man das Verhalten eines General mit jenem eines Primar….dann könnte man durchaus Parallelen herauslesen in deren Gebaren über Leben und Tod zu entscheiden….nur bei einem General geht es um Rohstoffe, um Ehre und bei den Ärzten sollte es dann eigentlich darum gehen Leben zu retten; an einen Eid sich zu halten und nicht Gott zu spielen, um im Operationssaal mit Körperteilen herumzuwerfen….an den (hoffentlich toten) Körpern von Obdachlosen das Staatsexamen abzulegen….es ist somit das Verhalten der Ärzte diesbezüglich doch singulär zu anderen Berufsgruppen zu nennen….einer Berufsgruppe, welche sich nur an ihre eigene Moral hält….welche mit der Moral im philosophischen Sinne….dann eigentlich gar nichts mehr zu tun hat….hier in der Provinz dann wohl jenseits der Wörter (die italienischen Ärzteschaft der Provinz spare ich mir; da kann man schon gar keine Einschätzungen mehr treffen; dafür braucht es dann wohl deren Kollegen von der Veterinärmedizin).

Es betreiben also jene Ärzte Selektion….hier in der Provinz dann nicht so unähnlich wie jener in Auschwitz….und dabei gilt es eine unbequeme Wahrheit diesbezüglich doch in aller Klarheit auszuschreiben….abseits der erwiesenen Tatsache, das jene Selektion bereits in einigen Fällen in blindwütiges Morden dann ausartet….gedeckt der „Volks“Anwältin, der Politik und der üblichen Netzwerke….aber….die unbequeme Wahrheit….

Jene Ärzte und das Wort Verantwortung möchte ich in diesem Zusammenhang nicht benutzen; können es sich dann nicht nur materiell aussuchen, denn vor allem von weiblicher Seite kommt diesbezüglich, derem Verhalten; nur Anhimmelung, Verehrung, Respekt, Hochachtung, Liebe….das ein bestimmter Frauenschlag, also sehr viele Frauen, vor allem der jungen, attraktiven dann, von solcherlei Handlungsweisen sich sexuell, körperlich, „geistig“ angezogen fühlen….von solcherlei Macht (die keine Macht ist, denn ein Verbrechen!); von solcherlei Ärzte, die mit einem Fingerschnippen über Leben oder Tod entscheiden.

Und die unbequeme Wahrheit ist doch jene, das von der Natur aus; jene Frauen sich dann vor allem zu genau jenen Ärzten dann hingezogen fühlen; welche Boshaftigkeit bewiesen haben; welche richtige Eier gezeigt haben, indem sie bei todkranken Kindern den Fingern nach unten; indem diese aussortiert haben….die Unguten, die Unerwünschten; die Überflüssigen….und gänzlich narrisch werden dadurch all jene Frauen….von jenen so starken, so mächtigen, so eiervollen Ärzten….das diese jenen doch jederzeit die Tür einrennen und sich jederzeit solchen Prachtexampleren des Homo Nazisticus hingeben….

Naturgemäß beten jene doch durchaus als körperlich attraktiv zu bezeichnenden Frauen genau jene Sorte von Ärzten dann am Allermeisten an….selbstsüchtig, dumm und jedes weitere Adjektiv ist nur eine Verschwendung von Zeit und Raum.

Es ist also eine darwinistische Scheixxx….beispiellos….das man in einem derart degenerierten System lebt, in welchem jene „Ärzte“ es sich aussuchen können, fürstlich entlohnt und der Mädels diesen hernachlaufen….Einigkeit besteht nicht nur im Nase-Rümpfen, denn in der Lebensauffassung ein großes Stück Scheixxx das gesamte Leben lang zu bleiben.

Auf die Dummheit bzw. weitverbreiteten Irrsinn jener Frauen möchte ich jetzt spezifisch nicht eingehen; aber festgehalten werden muss doch, das es dann doch genau jene Art von Mensch, sowohl weiblich wie männlich, dann ist, welche es der Provinz nach oben schaffen…..mit all diesem Hühnergegackere, wo man dann ja wirklich einen Arzt braucht, der einen alle halbe Stunde eine Aspirin einwirft…..

Diesbezüglich muss man dann doch von einer unangenehmen Wahrheit bezüglich der Natur des Menschen schreiben….die starke Schulter….der ordentliche Mensch….die anständige Selektion….das debile Hühnergegackere….noch eine Aspirin-Tablette für das Gemüt….

Und was doch auffallend ist, bei dieser unbequemen Wahrheit (wobei um nicht mißverstanden zu werden; ich liebe die Frauen und hasse diese nicht; aber bei so ziemlich einigen Exemplaren….) ist die Tatsache, das es dabei in erster Linie darum geht, das bei jener Selektion nur das „Gute“ übrig bleibt; nicht nur an DNA-Material; nicht nur an Nazi-Genen; nicht nur an zukünftigen „guten“ Ärzten; nicht nur jene Ärzte und deren Sippschaft, nicht nur an noch billigeren Flittchen; denn am Ende jener Selektion bleibt dann, alles zusammengenommen; ein einziger großer Haufen Scheixxx übrig….also genau jene Ärzte und ihre billigen Flittchen…..welche dann groß herauskommen der Provinz….mit IhresGleichen; der politischen Elite dann untereinander ihre DNA; ihre Nazi-Gene austauschen….damit der noch größere Haufen Scheixxxe daraus entsteht….Hauptsache keine guten Menschen, denn nur ein noch größerer Haufen Scheixxxe als diese ohnehin beispiellos schon waren und sind!

Als letzte Anmerkung dieser Ergänzung des Posting vom 16.08.11….diese Ärzte arbeiten dermaßen gut; werden dermaßen geliebt all der Flittchen; bekommen dermaßen viel Geld bezahlt, um sorgenlos; geschützt von volksanwaltschaftlicher Seite; von politischer Seite zu einer Tyrannei des Niedrigen und Widerlichen verschmelzend….diese Ärzte betreiben die Selektion dermaßen erfolgreich….werden dermaßen über alle Maßen der Provinz von allen Seiten (nicht nur der FlittchenSeite) geliebt, verehrt und angehimmelt; den Medien gelobtpreist; andauernd aufgemuntert, motiviert; von Luxus und Überfluss umgeben; abgesondert ihren Villen lebend….aber diese provinziellen Ärzte, diese „guten Ärzte“ haben dermaßen gut gearbeitet….das der Generationen von Ärzten, welche diesen nachfolgen werden; sich für diese nicht nur schämen werden; nicht nur als Beispiel der Schande ihrer Berufsgruppe für sehr lange Zeit gelten werden; denn den Universitäten von den besten Professoren als Beispiel herangezogen werden; wie in einer Tyrannei die Ärzteschaft jedes humane Prinzip, jedes Menschenrecht, jede Würde von Einzelpersonen, nicht nur mit den Füßen getreten haben; denn Verbrechen gegen die Menschlichkeit wird diese „gute“ Arbeit dieser „guten“ Ärzte genannt werden!

November 29, 2011

Ein Geschenk

Im „aftermath of 9/11“ meldete sich ein relativ berühmter us-amerikanischer Songwriter, wie eine Vielzahl anderer guter Männer bei der US-Army, um das Verbrechen, begangen am us-amerikanischen Volk, zu sühnen.
Anschließend wurde dieser von einem Cia-Offizier kontaktiert, welcher ihm von seinen Vorhaben umstimmte, indem ihm dieser zu verstehen gab, das sie (die US-Army) genügend guter Männer hätten und ein guter Mann wie er, an einer anderen, ebenso wichtigen Front, viel mehr bewirken konnte.
Dabei handelte es sich um die Heimatfront; welche seit dem ebendort verloren gegangenen Vietnamkrieg (1964-1975), als ebenso wichtig erachtet wurde, wie jene an der eigentlichen Front, ob im Irak oder in Afghanistan.

Der Songwriter ließ sich diesbezüglich umstimmen und leistete seinen Dienst an seiner nach wie vor großartigen Heimat, dadurch, das dieser einige Lieder über die Helden von 9/11; über die Helden an der Front schrieb und somit an der Heimatfront kämpfte.

Diese Geschichte dargelegt, gilt es festzuhalten, das ein Krieg heutzutage eine nicht nur militärisch unglaublich komplexe Angelegenheit ist, denn es handelt sich dabei, jener Art der modernen Kriegsführung, um eine, welche beinahe jeden Aspekt einer Nation umfasst; auf vielerlei Ebenen und Fronten geführt wird….einer psychologischen, einer militärischen, einer logistischen, einer geheimdienstlichen, einen Krieg, welche alle SchlüsselRessourcen eines Landes einbindet, von der Wirtschaft bis zu den Medien und solchermaßen ein Krieg dann auch gewonnen wird und nicht wie das bereits angeführte Beispiel des Vietnamkrieg (Truman´s Doktrin von der Eindämmung des Kommunismus, wie im Korea-Konflikt, folgend) an der Heimatfront verloren geht.
(Zu einem späteren Zeitpunkt des Posting werde ich der Art der Kriegsführung zurückkehren und zum nächsten Punkt.)

Es herrscht seit einigen Jahren ein neuer „Kalter Krieg“, von welchen die Öffentlichkeit bisher nur die Spitze des Eisberg sehen konnte; ein „Kalter Krieg“ zwischen dem Iran und Israel; wobei die Großmächte, wie ehedem hinter der einen oder anderen Partei sich gestellt haben; die USA und der Westen, in Form der demokratisch-freiheitlichen Grundordnung (Copyright: Pinker) auf der Seite Israel´s und auf Seiten des Iran´s haben sich Russland und partiell China gestellt.

Es hat jener Kalter Krieg, welcher erst seit Kurzem der Öffentlichkeit so etwas wie rezipiert wird, bereits sehr viele Opfer gefordert (nicht nur iranische Atomphysiker); der stümperhafte Versuch den saudischen Botschafter in den USA zu ermorden; der Computervirus Stuxnet; die Kriegsdrohungen Israel´s an den Iran; das globale Ränkelspiel, lassen nunmehr den Konflikt in den Mittelpunkt geostrategischer Überlegungen rücken und dabei geht es um den Versuch des Iran, zuerst mit tatkräftiger Hilfe des Westen (z.b. Deutschland), dann von russischer/chinesischer Seite, sich mit Atomwaffen zu bewaffnen, was nicht nur das geostrategische Gleichgewicht im Arabischen/“Persischen“ Golf aus dem Gleichgewicht, denn dadurch sich Israel in seinem, von Iran negierten, Existenzrecht bedroht fühlt.

Jener Konflikt, welcher ein große Potential bezüglich Erdölpreis-Explosion und kriegerischen Handlungen, nicht nur im Nahen wie Fernen Osten beinhaltet (was der iranischen Attentate in Buenos Aires 1992 und 1994 mit 114 Ermordeten und 542 Verletzten bereits bewiesen haben; wobei es aber bei diesen um die von Iran unterstützte Hisbollah ging) dargelegt, gilt es diesbezüglich festzuhalten, das seit einiger Zeit, eine eher zur kriegerischen Eskalation hinzugeneigte Propaganda im Internet stattfindet….

Nachdem im Iran die „grüne Revolution“ gescheitert war, halten hohe Mitarbeiter des State Department (us-amerikanisches Außenministerium), ein ehemaliger Direktor der Cia, Us-Abgeordnete, Militär- und Geheimdienstangehörige ihre schlechte Meinung über den Iran nicht hinter den Berg; denn das die iranische Führung wortwörtlich zitiert:….“they came away with murder“…..das also die iranische Führung, z.b. bezüglich der „Grünen Revolution“ massenhaft gemordet und gefoltert hatte; für eine tragische Geschichte wie jener….eines modernen Romeo and Julia….verantwortlich ist:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2044057/Tragedy-modern-day-Romeo-Juliet-The-lovers-driven-suicide-Iranian-regime.html

Es hat sich also nach den Aussagen jener Personen, die politische/militärische/geheimdienstliche Führung des Iran, über und über, mit dem Blut Unschuldiger, von oben bis unten, vollgespritzt und deren Handeln wird von den USA nicht toleriert, da es eine Absage an Menschlichkeit, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Freiheit darstellt.
(Zu einem späteren Zeitpunkt des Posting werde ich auf diese Handhabung der iranischen Angelegenheit durch die US-Amerikaner zurückkehren.)

Diese beiden einführenden Geschichte dargelegt, möchte ich in diesem Posting das Thema wechseln, um später zu jenen beiden Geschichten zurückzukehren.

Ich wurde nunmehr jahrelang von einem italienischen/provinziellen Pöbel andauernd beleidigt, welche aus einem Gefühl der totalen Überlegenheit (die Behörden und das Establishment auf ihrer bösen Seite wissend) heraus handeln konnten, eines faschistischen ProvinzItaliener-Mob/eines nazistischen Mob; beiderlei jenseits jeder Vulgarität, jenseits jedes minimalsten menschlichen Anstand, denn immerzu im Tiefsten an Vulgarität; am Widerlichsten an Bestialischen, sich aufführend, von scheinbaren körperlichen Mankos (bezüglich der primären Geschlechtsorgane) bis zum, wie Trommelfeuer von diesen italienischen ProvinzMob ausgespuckten, Beleidigungen bzw. versteckten Boshaftigkeiten bezüglich meiner psychischen Gesundheit; meines Sexualleben, meines Intimleben; wobei ich ja andauernd (durch die Behörden initiert) als Schwein dargestellt werde (als doppelte Bestrafung durch die Behörden, deren Verhalten gegen meine Person aufgedeckt zu haben)….während der Ärzte morden, während der Flittchen niedertrachten, während der niedrige Menschenschlag politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich reüssiert….man die Faschisten mittlerweile politisch/wirtschaftlich/gesellschaftlich (dank der SVP) eingebunden hat….

Und nicht das ich auf diese jahrelangen Tiraden, an Vulgarität, Geschmacklosigkeit, Dummheit und Faschismus, mit Gewalt reagiert hätte; gänzlich im Gegenteil; denn nur mit Intelligenz….friedlich….man wird also beleidigt und bedroht, beispiellos, von einem kultur- und intelligenzlosen Mob….nicht aus persönlichen Gründen, denn nicht nur aus der Feindschaft zum Faschismus, denn auch in der Feindschaft zur scheinbar unendlichen menschlichen Boshaftigkeit, welche für all diese substanzlosen Personen, anscheinend auch der einzige Wesenszug war und ist.

Und als Reaktion auf meine friedliche, intelligente Reaktion, brechen endgültig, bei diesen provinziellen Mob (vor allem italienisch, aber auch deutsch) alle Schranken hin zum Bestialischen und zum Tierischen; kommen Menschen zu Schaden, deren Schuld nur jene ist, keine widerlichen Faschistenkriecher zu sein….triumphiert das Niedrige, das Anspruchslose, das Tierische, das Bestialische, das Kultur- und Intelligenzlose; das Instinktlose, das Böse in all seinen Ausprägungen und die Bedrohungen erreichen ein Level jenseits jeder Beschreibung….von Kehle durchschneiden von italienischen Familienvätern bis zum Ohren abschneiden durch italienische Rechtsanwälte, bis zum Vater-Mord, zahllos vom italienischen Mob mir angedroht….vom Spott bezüglich primärer Geschlechtsorgane….von den anderen Drohungen möchte ich jetzt und hier nicht schreiben….denn sind selbst für mich…nein….darüber möchte ich jetzt nicht schreiben.

Als logische Schlussfolgerung diesbezüglich bleibt festzuhalten, das es sich sowohl beim italienischen, wie auch beim provinziellen Establishment, um einen Pöbel jenseits jeder Worte sich handelt; welche anscheinend nur in der Boshaftigkeit so etwas wie Sinn, wie einen Wert, wie Substanz dann erkennen (z.b. der dritte Aufenthalt der römischen Faschisten) und diesem beifügen möchte ich die Tatsache; das sehr viele Italiener in der Provinz anständige Leute im positiven Sinn sind; aber wenn wie bereits geschrieben, das italienische/provinzielle Establishment mit ihren Fingern bzw. Monsterpratzen schnippen, dann wird gehasst, ausgeschlossen und zerstört.

Als weitere logische Schlußfolgerung gilt es aufgrund dieser Geist- und Intelligenzlosigkeit, dieser Beleidigungen und Bedrohungen; diesem leichtfertigen Ausliefern jedlicher zivilisatorischer Errungenschaft; diesem Belohnen und Befördern für Mord und Gewalt….für verrohte Grobschlächtigkeit….das es sich aufgrund der Bedrohung von Familienmitgliedern, einer barbarischen Bestialität, wie dem Ohren abschneiden anzudrohen….das es sich bei dem provinziellen/italienischen Establishment um nichts anderes, als um beispiellose, eierlose Feiglinge ohne einen Funken Anstand, Würde oder Ehre handelt.

Gleichzeitig hat das provinzielle Establishment den Grundkonsens der demokratisch-freiheitlichen Ordnung gebrochen; den antifaschistischen Grundkonsens der westeuropäischen Staaten….als jahrzehntelanges Opfer des italienischen Faschismus, zeigt jene Tatsache doch auf, das der provinziellen politischen/wirtschftlichen Elite, gleich wie in Italien, nur der schnellen fünf Cent, der billigen Flittchen, Gewalt und Mord und eine brutale und grausame Boshaftigkeit ausschließlich zu zählen haben.

Und angesichts solcher gesichtslosen, letztklassigen, ehr- und würdelosen Feiglinge, bei diesen italienischen Faschisten und provinziellen Nazis, alle ausgestattet mit einem „Riesen….“; aber seltsam eierlos, welche bei erster Gefahr, erstem Widerwort, hinter ihren Flittchen sich verkriechen….sich doch die Erkenntnis ergibt, das man gegen solcherlei dann eigentlich dann schon gar nicht kämpfen kann….denn gegen was soll man denn kämpfen….gegen diese versteckte, hinterhältige, schmierige, italienische Art und Weise…..oder gegen diese hinterhältige, dumme, verrohte provinzielle Art und Weise?

Da kann man nicht kämpfen….gegen solch eine Niedrigkeit an Mensch….eine solche Widerlichkeit an Bestialischen…..eine solche billige Feigheit….das widerspricht der Ehre und der Würde meiner Person….auf solcherlei Ebene mit solcherlei letztklassigen Feiglingen überhaupt mich ein zu lassen….welche keine Sprache….denn eine einzige Vulgarität sprechen….welche keine Zivilisiertheit, keine Manieren, keinen Anstand, keine Würde und keine Ehre besitzen, denn wie soll man gegen solche Cretini und gegen solche der Boshaftigkeit verfallenen provinziellen Dreckskerle denn kämpfen….ein paar Flittchen auf das Schlachtfeld schicken und dann abwarten, welche als erste aus dem brennenden Hühnerstall herausläuft…..ein paar Kinder auf das Schlachtfeld schicken, damit der ProvinzÄrzte mängele-gleich glänzen können….ein paar Gedanken auf das Schlachtfeld schicken, damit dieser Pöbel/Tölpel sich ihre Faschistenmäuler zerreisen können….

Und angesichts jenes Problem, das man gegen solcherlei dann schon gar nicht kämpfen kann, muss man diese seelenlosen Geschöpfe doch in ihrem völligen Irrsinn dann doch noch bestätigen….das sie nämlich gewinnen werden….diesen Krieg, welchen diese gegen mich entfesselt haben….mit ihren Waffen namens Spott, Mord, Beleidigungen, Bedrohungen, den niedrigen Pöbel in Form eines Teil der Provinzitaliener auf mich losgelassen zu haben.

Angesichts dieses kultur- und intelligenzlosen Establishment habe ich mich deshalb im August 2010 dazu entschlossen, diesen Feiglingen einen Verbündeten an die Seite zu stellen….nicht die österreichischen NaziGartenZwerge, denn einen Verbündeten, wo vielleicht nicht nur Feigheit, Faschistenkriecherei, Ohren-Abschneiden, mordende Ärzte, Sippenhaft, Dummheit und Faschismus dann zu zählen haben!

Und ich habe als Verbündete für diesen intelligenz- und kulturlosen Pöbel; diesen Faschisten-PausenClowns, die USA ausgewählt; als Geschenk von meiner Seite für diesen drohenden, beleidigenden, faschistenkriecherischen/faschistischen Mob.

Ich habe also die stärkste Nation der Welt, durch ein Dutzend Postings (z.b. *1) seitdem, an die Seite dieses kultur- und intelligenzlosen Pöbel gestellt, denn wenn man schon gegen letztere nicht kämpfen kann….dann bin ich doch zur Überzeugung gelangt, das zumindest bei den US-Amerikanern nicht nur Feigheit, nicht nur Mord, nicht nur die Boshaftigkeit, nicht nur der Flittchen und der Dreckskerle zu zählen hätten, denn diese dann doch vielleicht noch wissen, was ein menschlicher Wert ist.

Das man gerade am heutigen Tag, dem 11.11.11, dem Memorial-Day, an welchen all der tapferen, ehrenvollen und guten US/UK-Soldaten gedacht wird, welche ihr Leben, genau im Kampf gegen jene Art von Tyrannei, Willkür und Faschismus, ihr Leben gelassen haben, damit die Würde und die Ehre, damit die Intelligenz und die Menschlichkeit, damit die Freiheit gewinnt und nicht der italienische Faschismus und nicht der provinzielle NaziFaschismus, bei welchem, man kaum eine Sekunde nicht aufpasst, des provinziellen Establishment-Pöbel gleich zu morden beginnen….

Und auch wenn jene Entscheidung sehr schwer gefallen ist, da ich nach wie vor eine überaus gute Meinung über die US-Amerikaner habe; (auch wenn die US-Army mittlerweile in den Händen dreier italoamerikanischer Faschisten sich befindet); so habe ich mich doch dazu entschlossen diesen geist- und intelligenzlosen italienischen/provinziellen Establishment, um diese in ihrem Irrsinn zu bestätigen, den mächtigsten Verbündeten von allen an die Seite zu stellen.

Und an diesem Punkt des Posting möchte ich zu den zwei einführenden Geschichten zurückkehren….der Krieg gegen meine Person, auf welchen ich mittlerweile ädäquat reagiere; reduziert sich nicht auf die unzähligen Bedrohungen und Beleidigungen; auf den Hass der ProvinzItaliener auf meine Person, der sozialen Marginalisation, auf das andauernde Bedroht zu werden; auf den unglaublichen Hass der Menschen in der Provinz auf meiner Person, denn jener Krieg wird von mir beantwortet und diesbezüglich festgehalten; das mich sehr viele Personen (zumeist englischsprechend) nach der Veröffentlichung einiger Fragmente im Frühsommer 2007 in Wien als einen der vielversprechendsten Schrifsteller bereits damals bezeichneten, möchte ich angesichts dieses ausufernden Krieges gegen meine Person, diesbezüglich festhalten, angesichts des andauernden Beleidigt- und Bedroht-Werden; von der Ära Berlusconi wird in 50 Jahren nur noch das KurzProsaStück „Ein italienisches Märchen“ *2 Bericht ablegen….von der Ära des Provinzregierungschef wird in 50 Jahren nur noch das Kurzprosastück „Caligula“ Bericht ablegen.

Und dies ist meine Antwort auf diesen Krieg gegen meine Person (bezüglich meines humanistischen Ansatz, bezüglich meines AntiFaschismus)….in Form der totalen künstlerischen Antwort, wohingegen diese faschistischen Pausenclowns gar, gar nichts sind….wobei sich alles um diese in einer Provinz wie dieser (unglaublich, wenn es nicht wahr wäre) sich zu drehen hat, nicht um die eigenen Leute….eine selten monströse Degenererierung ihrer Boshaftigkeit verfallener Personen, versammelt im italienischen/provinziellen Establishment!
(Und dies geschildert, ist meine Art der Kriegsführung!)

Als zweite Anmerkung, der US-Amerikaner, wie festgehalten, kritisieren den Iran….bezüglich „getting away with murder“ und was passiert hier in der Provinz….da werden jene Mörder dann auch noch befördert, machen Karriere….es stellt also das provinzielle Establishment das genaue Gegenteil jener vielbeschworenen us-amerikanischen Werte dar….das völlige Gegenteil….gleich der Mullahs im Iran….und wenn diese us-amerikanischen Werte erwähnt werden….ein Mindestmaß an Zivilisation….ein Mindestmaß an Menschlichkeit….da müssten die Us-Amerikaner ja nicht den Iran angreifen, denn die Provinz….und was ist der Fall?

Die aktuelle us-amerikanische Administration verharrt zum Teil auf der Seite der Tyrannei, des Faschismus, der Monster aus Wirtschaft und Politik….lässt die provinziellen Ärzte/Politiker/Wirtschaftler nicht nur „getting away with murder“; denn unterstützt diese auch noch…..z.b. solch einen Schandfleck us-amerikanischer Gründungsväter wie einen verrückten DeBenedetto….oder einer hohlen faschistischen Projektionsfläche ohne Substanz/Wesen/Aussage wie einen David Thorne.

Und deshalb habe ich mich dazu entschlossen (bereits vor eineinhalb Jahren) diesem geist- und intelligenzlosen Pöbel, nur groß im Faschistenkriechen, in Gewalt und Mord; die USA als Verbündeten zur Seite zu stellen….damit man dann vielleicht irgendwann einen Diskurs hat und nicht nur Bestialisches und Tierisches….damit man irgendwann ein menschliches Level erreicht und nicht provinzielle/italienische Erfolgsmodelle mit ihrer verrohten Grobschlächtigkeit….mit ihrer Gewalt und ihrem Morden….mit ihrem Faschismus als an Vulgarität und Debilität nicht zu überbietende niederträchtige Hurenböcke!

Denn es geht um us-amerikanische Werte, welche verraten werden….denn hier kommt das provinzielle Establishment nicht nur mit „getting away with murder“, denn hier triumphieren, bestimmen, diktieren diese Mörder (Ärzte/Politiker/Wirtschaftler) dann….um das Gute….für welche die US-Amerikaner doch auf dieser Welt stehen oder mit den Wörtern eines Jon Huntsman….republikanischer US-Präsidentschaftsbewerber….view of America from 10,000 miles away is a picture of liberty, opportunity and justice; people secure in their rights and in love with their freedom, who´ve done more good for more people than any other nation in history….*3

Und das Problem ist nicht ein Panetta….nicht ein Obama….denn das Problem ist, so klein es auch ist, so mikroskopisch ein solches auch erscheint….das Problem ist eines der Größten überhaupt, das namentlich die US-Amerikaner, durch ihre Parteinahme für das italienische/provinzielle Establishment, doch einer der größten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte in Frage stellen…..nicht nur ihrer Gründungsväter Stolz zu sein….denn das die US-Amerikaner für das Gute in dieser Welt stehen und nicht für einige provinzielle/italienische Monster….

Denn das die US-Amerikaner für das Gute auf dieser Welt stehen und jene Tatsache ist einer der wichtigsten Anhaltspunkte beinahe eines jeden Menschen auf dieser Welt; die Basis der modernen Zivilisation, in welchen das Individum geachtet, in welchen der Menschen- und Bürgerrechte zählen; in welchen das Gute noch einen Wert hat; genau jenes ist in Gefahr….durch eine mikroskopisch kleine Bagatelle; durch einen mikroskopisch kleinen Vorgang…..und in dieser Angelegenheit geht es nicht um ein weiteres billiges Flittchen, um von den italienischen Geschäftsmännern in Bunga-Bunga, um das Netzwerk Politik und Medizin namens Unmenschlichkeit, um das kriminelle Netzwerk namens Provinzestablishment, denn hier geht es um den Kampf zwischen Gut und Böse in einem alttestamentarischen Sinn….um Mörder, welche mich zum Schwein verklären und der Pöbel (z.b. die Behörden) dies nachplappert, um Mörder „getting away with murder“ und zur anderen Seite ich….der sich friedlich wehrt, nur mit seiner Intelligenz bewaffnet, gegen diesen geist- und intelligenzlosen Mob, gegen dieses provinzielle/italienische Establishment!

Und genau heute an diesem Tag….dem Memorial Day….diesen Tag für die für die Freiheit gefallenen us-amerikanischen Soldaten…..genau an diesem Tag…..das dieses großartige Land wie der USA, auf ihre eigentlichen Tugenden, welche jener der Gründungsväter waren und sind, sich zurückbesinnen sollten und diesem bösen Spuk unglaublich verrohter provinzieller Grobschlächtiger ein Ende zu bereiten, damit das Gute gewinnt und nicht diese Monster aus provinzieller/italienischer Politik und Wirtschaft….damit die Mörder zur Verantwortung gezogen werden und nicht der Provinz von Volksanwältin und Co. auch noch befördert werden….in völliger Indifferenz und Verantwortungslosigkeit….befördert werden von Monstern zu Monstern….nicht ins Jenseits….denn in die Entscheidungskette, welche über die Menschen dieser Provinz richtet….nicht im Guten, denn im Bösen….

Ich kämpfe nicht gegen Feiglinge, welche mit Vatermord drohen oder mit Ohren-Abschneiden und jenes Drohen mit Vatermord und mir die Ohren-Abschneiden dann auch noch der Provinz politisch/wirtschaftlich belohnt wird….ich kämpfe also nicht gegen diese italienischen FaschistenHurenSöhne; nicht gegen diese provinziellen NaziHurenSöhne, verrückt wohl seit Geburt; denn ich kämpfe nur gegen einen Gegner, der Minimalststandarts an Ehre und Würde erfüllt und nicht gege diese Ehr- und Würdelosen, dem Bestialischen und Tierischen Verfallenen….diesen letztklassigen Feiglingen, versteckt hinter ihren Flittchen….und dahingehend habe ich die USA ausgewählt, damit diese an der Seite dieses provinziellen/italienischen Establishment kämpfen….sozusagen der Schierlingsbecher für das provinzielle/italienische Establishment!

Anmerkungen/Links:
*1
z.b.
http://bunker99.blogspot.com/2011/04/blog-post.html
oder
http://bunker99.blogspot.com/2010/08/die-ausnahme-z.html
oder….

*2
http://bunker99.blogspot.com/2011/10/ein-italienisches-marchen-1-1.html

*3
http://thecaucus.blogs.nytimes.com/2011/06/21/a-peek-at-huntsmans-announcement-speech/

 

 

 

November 25, 2011

Die bestehende Ordnung

Bevor ich auf die bestehende Ordnung zu schreiben komme, möchte ich diesbezüglich festhalten, das die Allermeisten, welche sich im Laufe der Geschichte, gegen diese opponiert, bzw. angekämpft hatten, (ein Hans Böhm, ein Jesus, ein Girolamo Savonarola, usw.) von den „Guten“, im Auftrag der 3% oben, liquidiert worden waren.

Gemeinsam war diesen Einzelpersonen, das es diesen nicht um Geld, um Macht oder um Flittchen ging; denn vor allem darum, das der 3% oben, etwas menschlicher, deren schrecklicher Unmenschlichkeit; etwas weniger tyrannisch, etwas weniger verroht grobschlächtig deren Terror, Grausamkeit und Brutalität sein sollten; was der 3% oben, herausgefordert nicht ihres Geldes, ihrer Macht und ihrer Flittchen, immer mit totaler Gewalt beantwortet hatten.

Man kann also durchaus die Behauptung aufstellen, das es bezüglich dem Menschheitsgeschlecht, seit Jahrtausenden sich immerzu die gleiche Geschichte wiederholt; das es immer schon dermaßen war, das 3% über den Rest bestimmten und sich bis zum heutigen Tag nichts daran geändert hat; da jene 3% alles, was sich ihnen ideologisch, intellektuell, philosophisch entgegenstellte; als eine wirkliche Gefahr erkennend, welche idealistisch, uneigennützig handelte; somit deren eigentliche Kernkompetenzen, mittels alleinigem Interpretationsrecht und feudalistischen Recht in Frage stellte, mit totaler Gewalt niedergemacht hatten.

Man kann diesbezüglich auch historisch die Erkenntnis ausschreiben, das das Mittelalter dermaßen lange dunkel verblieb, da jene Einzelpersonen, welche die Menschheit zu einem gerechteren, menschlicheren Dasein führen wollten; von einer kleinen Schicht an Aristokraten, samt deren Anhängerschaft, abgemetzelt wurden….diesbezüglich gilt es auch festzuhalten, das all jene, welche sich seit Anbeginn ihren Fahnen den Begriff „Zivilisation“ hinaufgeschrieben, vom römischen Reich bis zu den Nationalsozialisten, welche immerzu gegen die Barbaren kämpften; ob slawische Menschen oder urtümliche Stämme; wohl dadurch die Zivilisation darstellten; da diese noch brutaler als ihre Gegner, noch mehr vergewaltigend und mordend vorgegangen waren und somit eigentlich die Zivilisation, jene Völker, welche im Laufe der Geschichte vor allem sehr militarisierte Gesellschaften waren, für die beispielloseste Barbarei der Geschichte der Menschheit dann stehen.

Als letzten Punkt diesbezüglich angemerkt; jene Einzelpersonen/Gruppierungen, welche etwas zum Besseren dem Menschheitsgeschlecht bewegen wollten; von Religionsgründern, Mönchen oder Politikern, welche allesamt von den 3% beschlossen, durch die 97% liquidiert; immerzu, im Laufe der Geschichte, von den im jeweiligen Zeitalter als die Guten Bezeichneten, ermordet wurden, welche immer jene waren, welche die Macht, das Geld oder die Flittchen auf ihrer Seite das Ihrige nannten.

Diesbezüglich festgehalten, das der Begriffe „Gut“ oder „Böse“ doch relativ im historischen Kontext anzusehen sind, wobei wirtschaftliche Interessen im 20/21 Jht. das Wort „Gut“, wie eine Kolonie im 18 Jht. besetzt haben und jenes Wort; also das Gute, für diese wirtschaftlichen Interessen ausbeuten, versklaven und dies alles hat mit der Realität und der Wirklichkeit, den Fakten und Tatsachen dann sehr wenig zu tun, wie diese mittels Medien/Politik/Wirtschaft einem zugetragen werden.

Aber bezüglich der bestehenden Ordnung, so gilt diese als monolithisch unbeweglich; als fixer Bestandpunkt; gleichzeitig als wichtigste Wahrheit und Erkenntnis; man lebt und existiert in der Vorstellung eines System und jenes System wird es immer geben; so wie das römische Reich 🙂

Die Menschen handeln infolgedessen nach den Prämissen, welche diesen die bestehende Ordnung vorgibt, folgen wie die Schafe den Vorgaben des System und es gibt keine Alternativen, es gibt keine andere Denkmöglichkeiten; es gibt das System und wenn es sein muss, folgen die Menschen dem System auch in den Untergang.

Wie „gut“ jene Indoktrination funktioniert, wie sehr sich die Menschen der jeweils bestehenden Ordnung unterordnen; brav folgen und auch alles hinunterschlucken, was diesen vorgesetzt an Wahrheit, Wirklichkeit und „Böse“ und „Gut“, zeigt sich z.b. anhand der Deutschen im 2. Weltkrieg, welche bis zum Endsieg, in Form der totalen Zerstörung und der totalen militärischen Niederlage, auf Seite der bestehenden Ordnung verblieben waren; Stunden vor dem Fall/der Kapitulation noch Kinder erhängten und einige Stunden später, war man dann ein Freund der Allierten!

Aufallend an der bestehenden Ordnung ist auch die Tatsache, das die „Guten“ (Ärzte; Behörden, Pöbel) immer bis zur letzten Sekunde an der Seite der bestehenden Ordnung nicht nur verbleiben, denn auch als Erste an diese dann auch glauben….Indifferenz, Oppurtunismus, Anpassung die Eigenschaften dann sind, welche gefragt sind….nicht vom Volk….denn von den 3%.

Es hat sich somit dann eigentlich relativ wenig in der Menschheitsgeschichte getan, außer einigen US-Amerikanern (den Gründungsvätern) und einigen Franzosen (die französische Revolution); ansonsten ist eigentlich dann alles beim Alten geblieben und überzeugt ist ein jeder Mensch, das die bestehende Ordnung, in welcher dieser existiert, sich niemals verändern wird, das gerade dadurch seine Sicherheiten, sein Glauben, sein Sein doch darauf basieren….auf der bestehenden Ordnung…..welche immerzu so sein wird….immerzu gleich bleiben wird….immerzu die einzige, große Sicherheit bleiben wird…..immer?

Am Morgen des 09. November 1989 erwachten die Bürger der DDR und gingen wie jeden Tag zur Arbeit und keiner der Guten (Ärzte, Behörden, Pöbel) glaubte, das sich irgendwann irgendwie an ihrer Rolle, ihrem Status, ihrem Dasein, das sich an der bestehenden Ordnung etwas verändern würde….das der Polizisten ihre Arbeit, der Soldaten ihre Arbeit, der Bürokraten ihre Arbeit und jener Tag wie jeder andere; zwar Probleme, aber alles im Ausmaß der bestehenden Ordnung, welche zu bestehen hatte und am Abend gab es keine Berliner Mauer und nicht einmal ein Jahr später gab es die DDR nicht mehr (wobei Ähnliches für die Sowjetunion gilt).

Am 17. Dezember 2010 war die Welt noch in Ordnung….bis ein tunesischer Gemüsehändler namens Mohamed Bouaizi sich anzündete….der arabische Frühling dem arabischen Raum Ende Dezember 2010 frühzeitig begann….der Diktatoren im arabischen Raum….ein Gaddafi-Clan mit seinen billigen Flittchen….ein Ben Ali….ein Mubarak….scheinbar ewig ihren Ländern, jedes Menschenrecht in den Folterkellern aus ihren Völkern herauszufoltern; scheinbar für die Ewigkeit ihre Völker bettelarm und sich selbst superreich, als kongeniale Verkörperung der 3% und dem Rest des Volkes….im Mittelalter sich zu halten….

Und heute….trotz einer einer wie Michelle Alliot-Marie (mit der französischen Bereitschaftspolizei das tunesische Volk totprügeln???)*2….wie der Ölkonzerne (welche Gaddafi noch aus seinem Rattenloch retten wollten) *3….wie der Politiker (Sklaven des Großkapital)….haben sich der arabischen Bevölkerung, von der Tyrannei dieser Despoten befreit….und die bestehende Ordnung umgeworfen….

Es ist also die bestehende Ordnung trotz aller Überzeugungen der Menschen, durch die 3%, getragen der kalten Technokratenschicht, kein Monolith, denn wenn bestimmte Grenzwerte überschritten werden, dann explodiert das Pulverfass namens Volk und kann auch nicht (wie etwa in Syrien) durch Panzer und Mörderbestien niedergemacht werden….wobei schon wieder die „Guten“ (Militär; Geheimdienst; die 3%) die „Bösen“ (das Volk, 97%) auf das Brutalste und Grausamste abschlachten!

Und diesbezüglich möchte ich nunmehr auf die bestehende Ordnung im Westen zu schreiben gelangen und damit beginnen, das diese, entgegen der Medien, der Politik und der Wirtschaft, nicht mehr funktioniert, denn nur noch eine Dysfunktion darstellt….es sind die 3% gegen die 97% und natürlich gewinnen die 3%, wie diese immer schon gewonnen haben und nicht mehr gewinnen werden!

Nimmt man einmal die Wirtschaft als einzig zu zählende Wahrheit und Wirklichkeit heran….abgesehen von den vorgesetzten Märchen und Illusionen; man hat nunmehr eine Wirtschaft welche stagniert; einer milden Rezession (Copyright: Mario Draghi)….keiner wirtschaftlichen Depression und wenn man andauernd, seit Jahren, die Wirtschafts/FinanzNachrichten mitverfolgt; andauernd der Expertenmeinungen liest (etwa das Märchen der italienischen Kreditwürdigkeit, einfachheitshalber von der Todesgrenze von 6% für Staatsanleihen, diskret und unbemerkt auf 7% verschiebt; also wohl dem wirtschaftlichen Zombiebereich)….und diesbezüglich auch die wirtschaftlichen/finanziellen Statistiken liest….

Und nachdem man diese gelesen hat und mit der Wahrheit in den Medien vergleicht; den offiziellen Statistiken….dann ergibt sich daraus doch ein sehr differenziertes, gänzlich unterschiedliches Bild, nämlich eines, in welchem etwa in Spanien/Portugal/Griechenland 30-40% der Menschen keine Arbeit haben; das in den USA, trotz allem Statistiken-Make-Up 25% der Menschen keine Arbeit haben; das die Jugendarbeitslosigkeit in den europäischen Schlüsselstaaten die absurde Zahl von 50% sich annähert und dies sind die richtigen Zahlen, nicht die Offiziellen….dies ist die Wahrheit, das es keine Arbeit mehr gibt….das die europäischen Staaten zahlungsunfähig sind; das drei Banken zu zählen haben; nicht 50% der Jugendlichen, welche keine Arbeit haben und dank der Politiker/Wirtschaftler es für die nächste Generation eine sehr beschwerliche Zukunft geben wird….das in Italien die alte Generation der jungen Generation die Zukunft regelrecht ruiniert hat (aber alle der Kaste zujubeln….von den debilen Hühnern bis zur Mittelschicht).

Die Wirtschaftsdaten….bezüglich der Staatsanleihen, das die EZB die Schulden der einzelnen europäischen Staaten finanziert (mit welchen dann in naher Zukunft nur noch die Zinsen für jene Schulden bezahlt werden, z.b. in Italien)….das der europäischen Banken ein Melt-Down stattgefunden hat, jenseits jedlicher Beschreibung….das das gesamte kapitalistische System solchermaßen nicht mehr funktioniert….denn nur noch eine Dysfunktion darstellt, in welcher die Menschen keine Arbeit haben, die Dienstleistungsgesellschaft eine Farce für die Öffentlichkeit darstellt, die Elite das Volk an der kurzen Leine haltet und die Wirtschaft schon längst keine Volkswirtschaft, denn eine 3% Wirtschaft ist.

Man nennt dies Global Corporate Control; das 147 Firmen 40% der Weltwirtschaft kontrollieren. *4; keine Verschwörungstheorie, denn wissenschaftlich bewiesen, das eine super-corporation die global economy am Laufen hält.

Aber bezüglich der Realität der Menschen in Europa/den Usa, welche gekonnt ausgeblendet auf die benötigten 5%, durch die 3%, lässt sich doch aufgrund der offiziellen Äußerungen der Verantwortlichen darauf schließen, das die 3% jedlichen Kontakt zur Realität/Wirklichkeit der restlichen 97% abgebrochen haben….es wird protestiert und die Guten im Namen der „Guten“ marschieren auf und schlagen die Köpfe tot….wie im Mittelalter übrigens….und das der Verantwortlichen jede auch nur minimalste graduelle Veränderung des Status Quo als eine riesige Gefahr für die Demokratie, für das System ansehen!
Welcher Demokratie?
Welchem System?
Das nur jene nach oben gelangen, welche die 3% auf ihrer Seite haben und damit politisch/wirtschaftlich/gesellschaftlich nur jenes beschlossen wird, was den 3% zu gute kommt und nicht etwa den 97%, wobei die Realität/die Wirklichkeit der 97% mit der Realität/Wirklichkeit der 3% nichts zu tun hat, exakt 0,0%….und da die Medien, die Politik und die Wirtschaft den 3% gehören; zählt dann auch nur die Realität/Wirklichkeit der 3%….wie immer schon….

Das Problem mit dieser doch einigermaßen kritischen Situation zur Zeit ist doch jene, nicht nur der nächsten Jahrzehnte anhaltenden sozialen Unruhen den USA/in Europa, z.b. in jenem Artikel festgehalten *1….das die 3%, so wie immer schon….wie im Mittelalter….mit totaler Gewalt reagieren werden, also die Zivilisierten gegen die Barbaren, also die 3% gegen das Volk und die Guten natürlich immerzu auf der Seite der 3% verbleiben werden; denn das Problem ist noch viel gravierender, dadurch das jene 3% nie genug ihrem Spotten, ihrer Grausamkeit und Brutalität, ihrer Niedrigkeit und Flittchenhaftigkeit, ihrer Unkultur und Instinktlosigkeit an den 97% ausgeübt, haben können und letzten Endes dann die 3% nach Vernunft, Intelligenz, Ratio und Logik die Bösen dann eigentlich dann waren und sind.

Und wer dies behauptet….Savonarola, Jesus und Böhm….always the same shit….

Das Problem ist das Verhalten der Elite, welche vom Volk verehrt, jenes Volk berauben und dafür vom Volk dann auch noch geliebt werden….denn anscheinend basiert das Handeln und Denken der 3% und der Aufenthalt der römischen Faschisten vor Ort ist diesbezüglich der empirische Beweis….vor allem auf Mord und Gewalt, ihre Boshaftigkeit zügellos auszuleben, der Flittchen reich, der Seele arm, jede Ehre und Würde zu zertreten; immer tiefer und niedriger im widerlichsten Sumpf der Unmenschlichkeit, der Menschenrechte zu ersäufen.

Das Problem ist, das es sich bei jenen 3% anscheinend um einen niedrigen Menschenschlag handelt, für welchen die kalte Technokratenschicht (Ärzte/Politiker/Wirtschaftler/Behörden/Bürokraten) leben und sterben, denn diese geben diesen die bestehende Ordnung vor und jene ist der Leitfaden derem Denken/Handeln und Tun.

Wer sich gegen die bestehende Ordnung opponiert ist das Problem (und nicht etwa die „Guten“)….denn ist nicht feige, charakterlos und dumm, widersetzt sich der geistigen Kastration, dem Anpassungszwang, der Uniformierung und Entehrung….jene werden isoliert, ausgeschlossen und fertig gemacht….wie immer schon….denn Idealisten bzw. Humanisten sind der größte Feind der 3% und ihren mit totaler Gewalt zu verteidigenden Status Quo.

Es werden also jene Personen, welche gegen die bestehende Ordnung sich opponieren….jene werden wie immer schon von den Guten fertiggemacht….in diesem Fall von den Faschisten….denn es zählt nicht die Menschheit, der Planet Erde, die Zukunft, der Kinderleben, denn alles was zählt ist die Tageslaune einer Person aus jenen 3%…..danach leben und handeln all deren „Guten“ (Ärzte/Politiker/Wirtschaftler/Behörden/Pöbel)…..hier in der Provinz sozusagen das Einzige was zählt, war und ist!

Es geht also nicht um den Planeten Erde, um die Menschheit, um die Zukunft, denn es geht wie immer schon, um eine Einzelmeinung aus jenen 3%….und die bestehende Ordnung zerfällt gleichzeitig schneller, als die Provinzler faschistenkriechen können; die italienischen Geschäftsmänner sich neue Flittchen besorgen können; natürlich allesamt für das Gute schlechthin stehend und wenn einer aus jenen 3% schlecht gelaunt ist, dann schwärmen die Bürokraten, die Behörden, die Faschistenkriecher, der Pöbel, das Establishment aus….um gleich Parasiten über das Gute, das Edle und das Tapfere herzufallen, wobei gleichzeitig die bestehende Ordnung keine Ordnung mehr ist, denn nur noch ein schlecht verwaltetes Chaos, das früher oder später zusammenbrechen wird….natürlich zuerst die Menschen….dann die Banken….

Aber bis zur letzten Sekunde werden all der Guten jene bestehende Ordnung bis an die Zähne bewaffnet und mit totaler Gewalt verteidigen….denn so war es und wird es nicht mehr sein….denn es geht nicht um den Planeten Erde, um die Zukunft, um die Menschheit, denn es geht darum, das jene 3%, den restlichen 97% so viel Grausamkeit, so viel Brutalität wie möglich antun.

Mit einem Fingerschnippen entscheiden jene 3% über das was das Volk zu denken oder zu tun hat….heute dem Faschismus zujubeln, der gestern noch das Volk gequält hat und morgen betet man zur einzigen Götze jener Personen….dem Geld….aber jene 3% werden nie genug davon haben….wie gegen das Gute gespottet, gemordet, gedroht und beleidigt wird….durch einen intelligenz- und kulturlosen Pöbel, angestachelt eines geist- und seelenlosen Establishment….denn hinter diesen steht die bestehende Ordnung…..so wie am Morgen des 09. November 1989 in der DDR, so wie am 17. Dezember in Tunesien, so wie am 15.07.11 der Provinz….und noch einmal alle „Guten“ auf ihrer Seite mobil machen….der Mörder, die sich Ärzte nennen, der Flittchen, die sich Frauen nennen, des italienischen/provinziellen Establishment….und es ist keine bestehende Ordnung….es ist kein schlecht verwaltetes Chaos….denn es ist der tiefsten Abgründe menschlicher Boshaftigkeit, mit einem Pöbel bei Fuß…..denn es ist des widerlichen MenschSein….eine Absage an Kultur, Intelligenz und Menschlichkeit….für fünf Cent….für ein paar Flittchen….für eine Handvoll Dreck, die diese selber sind….genau jener Menschenschlag….ädequat mit einer Handvoll Dreck….für die widerlichen Flittchen….für die verohten Grobschlächtigen….und eine kindliche Bettlerin in einem indischen Slum ist menschlich/moralisch/ethisch/philosophisch/psychologisch/gesellschaftlich mehr wert, als das italienische/provinzielle Establishment, anscheinend nur darum bemüht, nur daran interessiert, noch mehr Flittchen, noch mehr Grausamkeit, noch mehr Unmenschlichkeit….

Anmerkungen:
*1
www.independent.co.uk/news/world/politics/world-faces-years-of-social-unrest-as-economies-falter-6255401.html?origin=internalSearch

*2
Keinem Kriminellen würde jemals solch eine schwere Straftat, als Verbrechen gegen die Menschlichkeit, in völliger Abgehobenheit und Arroganz, auch nur einfallen….dafür braucht es schon eine herausragende Repräsentantin der „Guten“.

*3
http://www.independent.co.uk/news/world/africa/the-british-woman-and-gaddafis-doomed-getaway-6256412.html

*4
Das Orginal-Skribt von der ETH Zürich bezüglich „One Super-Corporation“:

http://www.scribd.com/doc/70706980/The-Network-of-Global-Corporate-Control-by-Stefania-Vitali-James-B-Glattfelder-and-Stefano-Battiston-2011

Und ein Interview mit jenen Forschern:

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/natur/Too-connected-to-fail/story/21929302

Oktober 21, 2011

….vielleicht mal etwas positives (12….13)

….irgendetwas….alles hoffnungslos….wie immer….*1

Der guten, alten Zeit, als in Westeuropa alle sich in Schweden wähnten; der 70/80-er Jahre; als die Menschen mit 40 Jahre in Pension gingen, reich die Handwerker und Kleinunternehmer in kurzer Zeit geworden waren; beinahe ein jedes Geschäftsmodell ohne Umwege in das kapitalistische Paradies hineinführte, volle Auftragsbücher und ein scheinbar ewig anhaltender wirtschaftlicher Zyklus des wachsenden Volksvermögen, wobei die Sonnenseiten immer heller über den Firmament Westeuropas strahlten, die Privilegien der Beamtenschaft; der Angestellten schwindelerregende Arbeitsrechte-Ausmaße annahmen und somit die Lebens-; die Wohn-; ja die Qualität an sich zu gedeihen und zu erblühen der einzeln Menschen Schicksalslos, gar nicht mehr ein Ende finden wollte.

Als das Schwedische Modell in aller Munde war; also einer starken Gesellschaft mit einem Wohlfahrtsstaat; Wettbewerbsfähigkeit trotz hoher Steuern und ein Sozialstaat, der an wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit stärker war, als die angelsächsischen gescheiterten (Stand: 01.10.11) gesellschaftlichen Modelle.

Bezüglich niedriger Armutsrate, Pressefreiheit, Lebenserwartung, medizinische Versorgung weltweit unter den Top 5, 60-70% Staatsquote; massive Investitionen in die Bildung; nachhaltige Unterstützung der Familien, starke sozialdemokratische Politiker wie Tage Erlander oder ein Olaf Palme (bezüglich Olaf Palme und „friendly fire“ *2)….blockfrei….um Entspannung zwischen Ost und West bemüht….gesellschaftliche/politische Radikalismen wie Rechtsextremismus bekämpfend.

Und wenn die Menschen von jener alten Zeiten sprechen; als es noch möglich war von ganz unten, zumindest bis zur Mitte der Einkommenspyramide vorzudringen; noch lebende Lehrer/Polizisten, mittlerweile zu materiellen Reichtum gelangt; welche im biblischen Alter von 35; also zwischen 1970-1985 ihre Pension angetreten hatten und nach wenigen Jahren Arbeit seitdem, 25-40 Jahren eine satte Pension beziehen….Handwerker den 70-ern, welche mit ihrem Geschäftsmodell und großen Fleiß sich eine UnternehmerExistenz aufgebaut hatten…und der Fleiß und das Geschäftsmodell ist gleich geblieben, aber die UnternehmerExistenz ist nunmehr weggefallen.

Und es verwundert im Rückblick nicht, das der Kapitalismus 1989-1991 gegenüber den Kommunismus den Sieg davongetragen hatte; den wer sollte jener Zeit, unter solchen Bedingungen, dadurch das das westeuropäische Volk gekauft wurde; arrangiert und ermöglicht wurde sich kapitalistisch zu entfalten; wer sollte in jener Zeit auch gegen diesen subventionierten Kapitalismus etwas gehabt haben….?….

Einen guten Eindruck jener Zeit vermittelt z.B. der Film „Der Eissturm“ (1997) von Ang Lee (sein bester Film); in welchem die Geschichte zweier US-Vorstadtfamilien in den 70-er Jahren meisterhaft erzählt wird; spießig, satt, erlebnishungrig, experimentierfreudig, widersprüchlich, konservativ….der Leben der Protagonisten Zeugnis ablegend….wohnst du noch oder lebst du schon (Copyright: Ikea)….einer schönen ruhigen Zeit der Sicherheiten im abklingenden Vietnam-Krieg und aufkommenden „Nixon-Dead-End“ mit vielen bürgerlichen Freiheiten.

Es waren goldene Zeiten, nicht nur in Schweden, in welcher eine bürgerliche Existenz naheliegend war, welcher man privat und gesellschaftlich reüssieren konnte; eine gesellschaftliche Aufbruchstimmung vorherrschte und die Moderne noch nicht die Naivität und Sensibilität wirtschaftlich pulverisiert hatte; eine Zeit, in welcher das Prekariat als Existenzform, so entfernt war, wie einen Gedanke an China zu verschwenden….der Nachthimmel war klar und trotz der andauernden Bedrohung durch den Atombombenregen, kam es zu einer gesellschaftlichen/bürgerlichen Entspannung; einer starken Gesellschaft, welche noch Werte und Ideale miteinander verband, das Geld noch ein Mittel zum Zweck war und nicht wie heute der einzige Zweck und das einzige Mittel ist.

Es schwärmen also die Menschen von der guten, alten Zeit, während wenn man sie über die heutige Zeit befragt, nur traurige Blicke, resignierte Gesten und klagende Worte diesbezüglich lossagen….der Streckbank des Kapital einem bevor man überhaupt realisiert, was überhaupt los ist, schon das Rückgrat gebrochen wurde….Bildung keinen Wert mehr hat….Manieren keinen Wert mehr haben….denn alles einem reflexionslosen Konsumwahn geopfert wurde, bei gleichzeitiger vollständiger Verblödung des Volk mittels Fernsehen und Fußball.

Eine gänzlich andere Denkkultur hat den Menschen Westeuropas Einzug gehalten; heute wird nicht mehr vom Schwedischen Modell geschwärmt, denn vom individuellen, egoistischen Gewinnstreben auf Kosten der Anderen, materiell reich zu werden um jeden Preis, Rendite und Profite; Börsenakrobaten und InvestmentArtisten, wobei jedliche Solidarität zwischen den Menschen aufgekündigt wurde und übrig bleiben dann 3% der Bevölkerung im kapitalistischen Schlaraffenland.

Denn heute verschlechtert sich die wirtschaftliche/gesellschaftliche Lage in Westeuropa (Osteuropa war ja wirtschaftlich mit Ausnahme Polen´s immer schon am Boden) jährlich in dramatischer Art und Weise, was anscheinend die Bevölkerung Europas, abgelenkt durch die Fußballpausenclowns, nicht so recht zu bemerken scheinen, obwohl es den Kern eines jeden einzelnen Individum in Europa im Wesentlichen trifft….namentlich den Lebensmöglichkeiten, welche geradezu abgeschafft werden; in Zukunft dann wohl verboten sind….denn alles sich auf kommerzielle und finanzielle Möglichkeiten reduziert.

Jene im Hamsterrad des neoliberalen Turobkapitalismus, als die Illusion, vorgesetzt von der wirtschaftlichen/politischen Superklasse, treten sich die Allerbesten an Talent und Wissen die Pedale wund und enden bevor diese überhaupt etwas erreicht haben im Burn Out….wer stiehlt profitiert….ein unglaublicher instinktloser Darwinismus macht sich der Bevölkerung Europas breit, in welcher nur das Brutale, das Reflexionslose überleben kann, bei sinkenden Erwartungen; einem Optimismus bezüglich der Zukunft, welche den Europäern hinwegstirbt und der jungen Generationen, welche ob in Spanien, ob in Portugal, ob in Irland immer wütender einer verlorenen Zukunft entgegenblicken, welche diesen keine Möglichkeiten bietet, denn ein lebenslanges Prekariat….wohnen im Elend und nichts mit Leben (Copyright: nicht Ikea).

Die Deformierung des Kapitalismus hin zu einem an Widerlichkeit und Abscheulichkeit nicht zu überbietenden System findet seine Vorläufer solch deindustrialisierter Staaten wie Italien, wo junge Mädchen nur noch von einer Karriere als Reichen-Nutte träumen, die politische Klasse sich vom Volk losgesagt hat….einem Land, in welchem der Fußball, die Lotterien und der Bankrott jedlichen gesellschaftlichen Wertes blühen und gedeihen, als augenscheinlichste Merkmale des Zerfall einer Gesellschaft, nicht in Gewinner oder Verlierer; denn in eine bereits solchermaßen ausgeprägte Gesellschaft von 97% Verlierern und 3% Gewinnern.

Gleichzeitig hat die politische/wirtschaftliche bestimmende Klasse als Vorbild ausgedient; es geht nur noch um individuelle Bereicherung, es zählt nur noch die kalte Bilanz der Wirtschaft; die Ausbeutung und die Demütigungen und man braucht gar nicht die politischen/wirtschaftlichen Spitzenvertreter und deren GossenGeschichten sich anzuhören….denn es reicht gleich vollkommen die Tatsache, das etwa der 40.000 Wall-Street Banker oder der 100.000 City of London Banker ihrer sehr hohen Gehälter durchschnittlich 30-40% monatlich für Nutten und 10-20% monatlich für Drogen ausgeben….und das einzige welches einem bei jenen Zahlen verwundert….was machen die Mütter, Töchter und Schwestern all dieser US/UK-Banker mit all diesen Geld, welches diese aus ihren Dasein als Nutten lukrieren?

Das am Anfang des Posting sich befindliche Bild zeigt die Kursentwicklung der weltweiten Börsen im 3. Quartal 2011….und so schlimm war es noch nie….das ist keine Tendenz, denn eine Rezession….welche so schnell nicht besser wird….hat nichts mit einer erhöhten Volatilität der Aktienkurse zu tun….denn es ist eine einschneidende Wertkorrektur der AG´s….heute an den Aktienmärkten; der Wall-Street und in einem Jahr die soziale/gesellschaftliche/wirtschaftliche Katastrophe auf der Main Street; den Schicksalen der Menschen.

Die Hiobsbotschaften der einzelnen „Volks“Wirtschaften sind eigentlich nicht zu toppen….wenn diese sich nicht gegenseitig an „Shock and Awe“ andauernd überbieten würden….wobei mittlerweile ja durchgesickert sein dürfte, das z.b. der Grund allem Übels, nur zum Teil der Crash der Lehman Brothers Bank am 15.09.2008 gewesen war; wobei die anderen Banken, etwa Goldman Sachs *3/Morgan Stanley, die Lehman Brothers Bank absichtlich untergehen ließen….denn vor allem die Spekulationsgeschäfte; etwa bezüglich des RohölPreis….2008 auf über 90 US-Dollar pro Barrel hochgeklettert, dann auf knapp 64 US-Dollar pro Barrel gefallen….und heute als sichtbarstes Zeichen der wirtschaftlichen Katastrophe, von welcher niemand etwas bemerkt, sind es 101,44 US-Dollar pro Barrel *4:
Wirtschaftserholung in den USA/EU?
Verbesserung der gesamtwirtschaftlichen Lage in den USA/EU?
Gänzlich im Gegenteil….Wirtschaft adieu und aufnimmerwiedersehen….

Die Kerndaten sagen einen wirtschaftlichen Melt-Down in Europa nicht voraus, denn dieser findet seit 2008 tagtäglich statt….Realitätsverleugnung á la Italien….oder Schwarzmalerei á la Wirtschaftsexperten….Sparpakete ohne Inhalt hin oder her….ändert nichts an den Kerndaten, den Statistiken, den Prognosen, der Herabstufung der Volkswitschaften durch Ratingagenturen; der Refinanzierung über die Märkte; der Verschiebung der globalen Kräfteverhältnisse….der übrigens bereits vorhandenden Massenarmut, etwa in Griechenland, Spanien, Portugal, England, Deutschland, Italien, Frankreich….und nicht das diese noch entstehen müsste, wie es die Massenmedien berichten….es wächst nur der prozentuelle Anteil der GesamtBevölkerung einzelner Staaten diesbezüglich schneller als die Wirtschaftskurven in das Bodenlose fallen.

Die Reichen ziehen sich in ihre Ghettos zurück….das bessere London boomt also….während der Rest Europas stagniert….in Südfrankreich werden die LuxusGrundstücke knapp….während für das Volk Europas und der USA wohl bald kein Platz unter keiner Brücke mehr frei sein wird….der Arbeitsmarkt sollte dann eigentlich in Sklavenmarkt umbenannt werden….aber wenigstens blüht die Dienstleistungsgesellschaft….einen Blow-Job für 20 Euro….eine Dosis Crack für 20 Euro….einen Arbeiterstrich-Leibeigenen für 20 Euro pro Tag….es blüht und gedeiht an allen Ausfallstraßen und allen prekären Lebensverhältnissen….und gut, das es auch in diesen harten Zeiten nur Gewinner gibt….oder in der Münchner Innenstadt schon einmal einen Bettler gesehen….oder in der Freemont Street in Las Vegas schon einmal eine volljährige Prostituierte angetroffen….es gibt und man sieht und man glaubt und man denkt….es gibt auch in der Krise nur Gewinner….in der Wall Street, in der City of London, in Central Hong Kong, im CBD Singapur´s….die Welt reduziert sich auf einige wirtschaftliche Hot Spots und ansonsten gibt es ja eh nur Ozeane, unzugängliche Gebirgsgegenden, Wüsten und ansonsten?

Nichts vergessen Massenmedien oder öffentliche Meinung oder Politiker?

Etwa die restlichen 99% der Menschheit inklusive 99% des belebten Raum….aber genau….who cares….?….

Aber zu Europa zurückkehrend….die Wirtschaftsdaten der vergangenen Tage erhöhten noch einmal den Pulsschlag des wirtschaftlichen Niedergang des „old europe“ (Copyright: Donald Rumsfeld); wobei das neue Europa wirtschaftlich ja noch in den Kinderschuhen steckt, welche diesen gleich von den Spekulanten und Bankern auch gleich ausgezogen werden….aber bezüglich old europe….die Daten vom gestrigen Tag bezüglich der Pleitekandidaten….in aller Kürze….

Griechenlands BIP wird dieses Jahr um 5,5% schrumpfen; nächstes Jahr um mindestens 2,5%….der Schuldenstand wird von 356,5 Milliarden auf 371,9 Milliarden Euro ansteigen; die Neuverschuldung 8,5% dieses Jahr betragen und 2012 voraussichtlich, vorsichtig optimistische 6,8%.

Die Staatshaushaltsdefizite im Jahre 2010: Portugal (-9,8% des nom. BIP)….Frankreich (-7,0%) Irland (-32,4%)….Italien (-4,6%)….Griechenland (-10,5%)….Spanien (-9,2%)
Zusammengenommen betrugen die Staatshaushaltsdefizite dieser Länder 396 Mrd. Euro im vergangenen Jahr.

Und man glaubt es ja kaum, wenn man es nicht lesen würde….die Massenmedien schreiben über eine Erholung der irischen Wirtschaft bzw. deren Körperschaftssteuer….und jene Erholung liegt wohl an der Auswanderungswelle der Iren von Irland….allein in diesem Jahr sind bereits 1,5% der Gesamtbevölkerung Irlands ausgewandert….wohl wegen der wirtschaftlichen Erholung bei 14,5% offiziellen Arbeitslosen….

Die Zahl der säumigen Kredite und Darlehen mit mehr als 90 Tage Zahlungsrückstand in Europa/USA befinden sich zinstechnisch und bezüglich Volumen auf einem einsamen Rekordhoch….das Volk Europa/USA ist bankrott….während die Banken wieder fette Gewinne einsammeln….

Aber….insolvent….zahlungsunfähig….bankrott….sind auch nur Worte….

Und angesichts dieser wenigen aufgezählten Zahlen und Summen bezüglich Europa´s wirtschaftlicher Situation….die positive Nachricht….

„nun ja, vielleicht wieder einmal etwas positives schreiben….irgendetwas positives muss es doch geben, irgendetwas….alles hoffnungslos….wie immer….nun ja, dass war schon immer so….wohl auch nicht etwas positives….“

Irgendetwas positives muss es dann doch geben und diesbezüglich sollte doch festgehalten werden, das sich nicht das gesamte Dasein/Leben/Denken/Handeln auf die Wirtschaft reduziert, wie es nicht nur dieser Tage, denn seit 1850 dann erscheint.

Es gibt nicht nur wirtschaftliche Indikatoren, nicht nur volkswirtschaftlich relevante Indikatoren; denn das es abseits des artifiziellen BörsenGimmicks….der City of London, der Wall Street….das es da draußen auch noch Leben gibt….und nicht nur wirtschaftliche Statistiken….

Nicht „Houston, we have a problem“….denn „World, we have a problem“…..das es auch andere Indikatoren gibt….und zwar gesellschaftliche/menschliche/politische/künstlerische/religiöse/psychologische/philosophische Indikatoren….welche allesamt anscheinend einem neoliberalen Spätkapitalismus keinen materiellen Wert darstellen ….im Wirtschaftskreislauf nichts verloren haben….aber nichtdestotrotz gibt es diese „wertlosen“ Indikatoren immer noch….das nicht jeder Diskurs sich auf die Wirtschaft reduziert….denn das doch der eigentliche Diskurs relativ wenig mit der Wirtschaft dann zu tun hat.

Das es also, so unglaublich es auch klingt, nicht nur wirtschaftliche Messdaten/Indikatoren/Aspekte gibt, denn auch andere Indikatoren….das das persönliche Wohl/das Glück/die Intelligenz/die Möglichkeiten/die Talente/die Intelligenz nicht nur von wirtschaftlichen Indikatoren abhängen, wie es jeden Tag den Menschen hundert Mal als einzig verbindliche Wahrheit erzählt wird….denn von einer Vielzahl an Indikatoren….und auch wenn sich Lebens- und Entfaltungsmöglichkeiten heutzutage ausschließlich auf wirtschaftliche Indikatoren beschränken….so gibt es doch auch ohne materiellen Reichtum, einen Reichtum an Intelligenz; an Bildung, an Manieren, an Religion, an Politik, an Gesellschaft….und ist schon klar, wer solcherlei behauptet…..das nicht alles von wirtschaftlichen Indikatoren abhängt….kann sich gleich dem intelligenz- und kulturlosen Pöbel hier vor Ort oder anderswo anschließen….aber die positive Nachricht….

Die Griechen, die Portugiesen, die Engländer, die Spanier, die Iren können stolz auf sich sein….auch wenn diese finanziell bankrott nunmehr mehr oder weniger sind….

Denn im Gegensatz etwa zu den Italienern oder Provinzlern leben diese ihr Leben ehr- und würdevoll als Menschen und haben nicht ihrer Werte und Überzeugungen ausverkauft, um mit 5 cent zu prahlen….denn im Gegensatz zu den Italienern oder Provinzlern leben diese ehr- und würdevoll ihr Leben als Menschen und nicht als Bestien, nicht als Unschuldige Ermordende, als Nazi- und Faschistenbestien verkleidet, nicht solchermaßen in verrohter Unmenschlichkeit und grobschlächtiger Brutalität, gleich dem provinziellen/italienischen Establishment dem Geld alles geopfert zu haben.

Dem Geld jeden Wert….jede Überzeugung….jede Menschlichkeit geopfert zu haben….für den Faschismus das letzte Kleid sich auszuziehen bzw. zu verkaufen….denn es lassen sich die Bevölkerungen Griechenland/Portugals/England/Spanien/Irland nicht auf einen intelligenz- und kulturlosen Pöbel, nur groß im Beleidigen und Bedrohen, reduzieren….denn diese haben, auch wenn diese kein Geld/kein Finanzsystem nunmehr haben….so haben diese doch ihre menschlichen/gesellschaftlichen/politischen Überzeugungen, welche diese nicht wie der Bevölkerung Italiens und der Provinz den widerlichen Faschisten/dem widerlichsten und niedrigsten provinziellen Menschenschlag zum Frass vorgeworfen….damit 3%, noch mehr Geld haben und das Volk diesen noch mehr zujubelt, allen voran die Hühner und das feudalistische Fußvolk.

Denn es haben jene Völker noch humanistische Überzeugungen in ihrem wirtschaftlichen/finanziellen Prekariat….und diese haben jene humanistischen Überzeugungen und Werte nicht für 5 cent an die widerlichen Faschisten, den verrohten grobschlächtigen und niedrigen Menschenschlag, verkleidet als provinzielles/italienisches Establishment verkauft, auf deren Seite anscheinend auch die faschismus-affinen Us-Amerikaner stehen….als eine Schande ihrer us-amerikanischen Gründungsväter:

Für die Tryannei und für die Willkür….für provinzielle verrohte Grobschlächtigkeit….für das billige Flittchenhafte….für den Faschismus…..für das Ermorden Unschuldiger….für einen intelligenz- und kulturlosen Pöbel….

Wohingegend die us-amerikanischen Gründungsväter doch nicht nur für ihr großartiges Volk gekämpft hatten, denn für die gesamte Menschheit….während genau jene Werte, wofür die us-amerikanischen Gründungsväter gestanden waren, heute von ebenjenen Us-Amerikanern nicht nur verraten werden….denn für noch mehr provinzielle Tyrannei….für noch mehr Unmenschlichkeit….für noch mehr Faschismus…..für noch mehr Willkür….für noch mehr Faschistenkriecherei!

Und stolz können sie sein….die Griechen….die Spanier….die Iren….die Portugiesen….auch wenn diese finanziell bankrott nunmehr sind….sie sind zumindest Menschen geblieben und haben nicht für 5 cent ihre Werte/Überzeugungen; ihre Art und Weise verraten und verkauft….haben sich nicht für 5 cent in charakterlose Bestien, wie das provinzielle/italienische Establishment, verwandelt….für das Niedrige, das Charakterlose, das Widerliche und Billige zu kämpfen und nicht für menschliche Werte und es sei diesen in höchster finanzieller Not stehenden Griechen/Spaniern/Iren/Engländern/Portugiesen ein Trost dieser schweren Stunden ausgesprochen….

Die wirtschaftliche Situation wird sich innerhalb der nächsten 10 Jahre stabilisieren….auf einen niedrigeren Level als heute….und auch wenn diese heute wirtschaftlich ruiniert sind….so werden sich diese doch im Laufe der nächsten 10 Jahre wirtschaftlich stabilisieren….die Menschen wieder eine Arbeit haben….die Menschen wieder ein Leben haben….und dabei menschlich geblieben zu sein….nicht für 5 cent wie der Provinz/Italien jeden menschlichen/politischen/gesellschaftlichen Wert verkauft zu haben….um darauf anschließend auch noch stolz zu sein….auf die Unmenschlichkeit….auf den Menschenhass….auf das Ermorden Unschuldiger…auf das Tölpelhafte….auf das Vulgäre….auf die Dummheit….auf die billigen Flittchen….auf das Faschistenkriecherische….auf die Intoleranz und auf das Bestialische!

Denn im Unterschied zu der Provinz/Italien mögen die aufgezählten Staaten finanziell bankrott sein….aber im Gegensatz zu der Provinz/Italien sind diese zumindest menschlich nicht bankrott….haben sich ihre Menschlichkeit bewahrt….sind zu keinen Bestien geworden….keinen Mördern des Humanismus bzw. der Ideale….des zivilisatorischen Fortschritt….

Und in 10 Jahren werden die Menschen nicht vom finanziellen Bankrott Griechenland/Spanien/Portugal/Irland sprechen….denn vom menschlichen Bankrott der Provinz und Italiens….und die Provinzler/Italiener werden wohl erst dann einsehen….das die gröbste Verrohtheit….die widerlichste Unmenschlichkeit….der billigste Materialismus….die totale Antidemokratie….nur auf Brutalität, Grausamkeit und Dummheit zu setzen, das jenes vielleicht wirtschaftlich einigen wenigen hilft deren billige Nutten zu bezahlen….die billigsten Arbeitskräfte auszubeuten…..aber menschlich nur den Bankrott bezüglich Menschlichkeit, bezüglich Minimalstandarts an Zivilisiertheit, noch verstärkt….ein Bankrott, welcher langfristig viel größere Auswirkungen und Folgen haben wird, als jeder finanzielle Melt-Down….weltweit als unmenschliche, verrohte Grobiane, ohne jedlichen Funken Menschlichkeit und Mitgefühl, angesehen zu werden!

Anmerkungen/Links:

*1
oder das erste vielleicht mal etwas positives
http://bunker99.blogspot.com/2007/07/blablablabla-ich-mchte-etwas-positives.html
(ähnliches Posting vom 06.07.2009)
http://bunker99.blogspot.com/2009/07/sempre-contro-il-fascismo-die-gute-alte.html

*2
http://www.tagesspiegel.de/politik/mordsmaessiges-schweigen/3882670.html

Ein Zitat aus jenem Artikel:

„Dort lässt er – bereits dreifach vom Mord informiert – dem Mörder acht Minuten Zeit zum Fliehen, bevor er nur wenige Streifenwagen alarmiert.

Das dokumentieren die Tonbandaufnahmen.

Bearbeitung von Kleinkriminalität hat Priorität, der Mord am Regierungschef spielt eine Nebenrolle, wie aus der Polizeidokumentation der Mordnacht zu entnehmen ist.“

 

*3….z.b….

http://www.newyorkfed.org/aboutthefed/orgchart/dudley.html

*4

Größter Erdölproduzent (bezüglich Förderung, nicht Reserven) ist übrigens Russland; nicht das kartellrechtlich bezüglich OPEC in der Fördermenge begrenzte Saudi Arabien (wobei Venezuela die meisten nachgewiesenen Ölreserven und nicht etwa Saudi Arabien besitzt)….der russische Regierungschef Wladimir Putin wird diesbezüglich als Glückskind bezeichnet, denn seit seinem Amtsantritt 2000 mit der St. Petersburg-Connection, hat sich der Erdölpreis von 20 Us-Dollar pro Barrel auf über 100 Dollar gesteigert, was seinen politischen/wirtschaftlichen Projekten zu gute kam.

Oktober 9, 2011

Von den großen und kleinen Wellen

Das Privatfernsehen; die Murdoch-Springer-Dichand-Berlusconi-Forbes Medien bilden die öffentliche Meinung in einer Vielzahl von Staaten, indem diese die Politik über ihre Massenmedien als ein populistisches Jahrmarktspektakel der breiten Masse zutragen.

Die politische/wirtschaftliche/gesellschaftliche Realität wird von diesen nicht manipuliert, denn in deren Sinne gänzlich neu erfunden; wobei komplexe Sachverhalte; differenzierte Ansichtsweisen, tiefgreifende Analysen und objektive Berichterstattung, einer Vereinfachung, einer Simplifizierung weichen, bei gleichzeitiger Anbiederung jener Massenmedien an die niedrigen Instinkte, dem Gedanken- und Anspruchslosen der Rezipienten und wirtschaftliche/politische Sachverhalte von hübschen Mädchen und Sport verdrängt.

Der Verblödung einer Gesellschaft zuarbeitend; wird alles solchermaßen aufbereitet, das es in seiner Einfachheit von einer zwingenden Logik ist, welcher der Medienkonsument sich diesbezüglich nicht entziehen kann; denn die vereinfachte Darstellung, das EinMalEins der dargestellten Wahrheit/Realität Eins zu Eins übernimmt, ohne jene Realität/Wahrheit zu hinterfragen und dabei auch andauernd dazu angeleitet wird, jene vorgesetzte Realität/Wahrheit als die einzige nicht nur zu akzeptieren, denn gegen jeden Widerstand, etwa von intellektueller Seite, zu verteidigen.

Zum Infotainment verkommt somit die Berichterstattung; die Wahrnehmung von Realität, Fakten und Tatsachen, denn was nicht gleichzeitig unterhält, erregt kein Interesse und keine Aufmerksamkeit und während jene Massenmedien sich problemlos über Werbung bzw. Lobbying von Interessensgruppen refinanzieren können , interessiert an einer glatten, staubfreien Oberfläche, mit welcher alle abgespeist werden, stagniert die Qualität; schwindet der Tiefgang; befinden sich die Qualitätsmedien finanziell defizitiär im kaum noch wahrnehmbaren Bereich der Aufmerksamkeit ; etwa der europäischen Tageszeitungen von Frankreich (Le Monde, Le Figaro; 300.000 Auflage)….Italien (Corriere, Repubblica,…) bis nach Deutschland (FAZ; Süddeutsche,….).

Es erreichen also die Qualitätsmedien nur eine kleine Minderheit und somit gilt es festzuhalten, das die Massenmedien/das Privatfernsehen die öffentliche Meinung eines Volkes dann prägen und zwar gänzlich in jenem bestimmten Sinne, das die geistige/bürgerliche Mündigkeit dem Volk grundsätzlich abgesprochen wird und das Volk dann die Meinung jener Massenmedien übernehmen, welche die Meinung von oben dem Volk auf das geistige Brot schmiert, von welchem sich dann das Volk ernährt.

Es wird also jenen Massenmedien, bezüglich einer bestimmten Blattlinie; einer bestimmten Botschaft, genau jenes dem Volk zugetragen, welches dem Meinungsbild der Superreichen entspricht, welche jene Boulevardmedien/Privatfernsehen ihr Eigentum nennen und begleitet wird jene Botschaft durch politische/wirtschaftliche Indoktrination; durch anerzogene Verhaltens- und Denkmuster, welche dann eine Realität/eine Wahrheit erzeugen, welche mit ebenjener Realität/Wahrheit dann relativ wenig zu tun hat.

Es sind Denk- und Verhaltensmuster, welche die Moral und die Ethik verformen; welche ein „Gut“ und ein „Böse“ dahingehend definieren, wie es der herrschenden Klasse passt und nicht wie das Gute und Böse dann eigentlich ist und dabei geht es um die Interpretation, um die Darstellung, nicht um das Wesen, das Sein und die Art.

Ein Beispiel diesbezüglich ist die andauernde Schwarz-Weiß-Malerei jenen Massenmedien; wo andauernd Ressentiments gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen, etwa einer religiösen Minderheit, durchklingen; ein bestimmtes Bild mit sehr einfachen sprachlichen, intellektuellen Mitteln gezeichnet wird, welches ein jeder versteht, aber mit der Realität dann wenig zu tun hat.

Es ist also ein verzerrtes Bild und der Realität stellt sich dann jene Darstellung meistens gänzlich anders dar, als wie diese in Wirklichkeit ist, aber kaum jemand kann sich jenen verzerrten Bild entziehen, da es in der darin innewohnenden Manipulation und Indoktrination schlüssig, logisch und vernünftig erscheint.

Und zum Beispiel von Gut und Böse zurückzukehren….was als Gut oder Böse definiert wird, wird also dem Volk mittels Massenmedien vorgesetzt….auf der einen Seite die Guten (welche zufälligerweise immer die materiell Reichen sind) und der anderen Seite das Chaos, die Unordnung, der Zerfall….das Böse (welche zufälligerweise immer die materiell Armen sind)….und diesbezüglich sollte man doch festhalten, das die Guten, welche etwa die staatlichen Ordnungskräfte, die Militärstreitkräfte (also die Armen, welche für die Reichen den Kopf hinhalten) sind; das diese doch gleich wie die „Journalisten“ jener Boulevardmedien; wie jene welche im Privatfernsehen leichtbekleidet DebilenShows moderieren….das diese doch alle dem gleichen Ziel zuarbeiten, dem gleichen Objektiv folgen….nämlich den 3% der Superreichen zu zuarbeiten….und um ein Beispiel, welches eine gefährliche Gratwanderung darstellt, zu bringen….die Organisierte Kriminalität unten….also wie jene in Süditalien und jedem 3.Welt Land als wesentliches Element der Gesellschaft vorzufinden ist; gilt jedem Medienrezepenten seinem moralischen/menschlichen Kompass, welcher von den Massenmedien ausgerichtet wird, als das Böse….während die Organisierte Kriminalität oben, also der Banken/Finanzdienstleister….gleichzeitig den Medienrezipienten als die Guten gelten….wobei der globale finanzielle/menschliche Schaden durch die Organisierte Kriminalität oben doch sehr viel größeres Ausmaß hat….und keiner das Gebaren jener als kriminell oder gar als böse bezeichnet.

Es reduziert sich der Diskurs in jenem Fall, jener gefährlichen Gratwanderung, auf die Kirche des 21. Jht.; dem Materialismus und man muss doch festhalten materiell arm ist gefährlich, kriminell und böse, während oben gut, legal und ungefährlich ist und dies andauernd den Massenmedien solchermaßen dargestellt wird, die Aussage reduziert wird auf Dummheit, wobei „the message“ auch ankommt und solchermaßen dann gelebt/gehandelt wird.

Und diesbezüglich gilt es den Zweifel zu wecken, inwiefern jene Spiegelung der gesellschaftlichen/wirtschaftlichen/politischen Verhältnisse heutzutage noch aktuell ist und auch wenn das Volk andauernd noch mehr verblödet, diesem man jeden Bären aufbinden kann; mit jeder Lüge durchkommt; mit jedem Verbrechen, sei es noch so ungeheuerlich, oben durchkommt….jene gesellschaftlich getragene Aufteilung in Gut oder Böse doch beinahe ausschließlich mittels materiellen Vermögen (welches den seltensten Fällen erarbeitet wurde und von 10% der Bevölkerung exklusiv gehalten wird) gemacht wird und nichts mit dem eigentlichen Bösen oder Guten dann eigentlich auch nur im Entfernsten zu tun hatte oder hat.

Es ist ein konstruiertes Weltbild, welches einem vorgesetzt wird, in welchem die Rollen klar verteilt sind, auf der einen Seite die bösen Demonstranten, welche für ein Minimum an Menschenwürde um sich schlagen und auf der anderen Seite die guten Polizisten, welche für ein Minimum an Menschenwürde um sich schlagen….beiderlei Seiten agierend wie aufgezogene Marionetten der 2% Superreichen oben, nach deren Gutdünken man zu leben und zu sterben hat….wie im Feudalismus der mitteralterliche Adel….die Leibeigenen des Staates gegen die verlorene Generation im Prekariat….das Gute gegen das Böse….die Armen welche sich die Köpfe einschlagen, gänzlich im Sinne der 2% der Superreichen.

Es wird also den Menschen, dem Volk vorgesetzt, in welchen Kategorien diese zu denken haben und jene Kategorien setzen jene 2% oben fest, ein an Simplizität und Einfachheit nicht zu überbietenes Weltbild, in welchen die Rollen klar verteilt sind und bei näheren Hinsehen, bei etwas Nachdenken, bei etwas Reflexion sich diese Klarheit doch vollständig aufzulösen beginnt und Gut nicht mehr Gut und Böse nicht mehr Böse ist, denn alles sich einem tiefschwarzen Grau zu vermischen beginnt, in welchem die Grenzen nicht mehr erkenntlich, in welchem unklar verbleibt, abseits der vorgeschriebenen Definition von oben, wer oder was gut und was oder wer böse ist.

Gleichzeitig wird die Front nicht nur zwischen Arm und Reich weit geöffnet, denn im Prinzip zwischen jeden einzelnen Menschen verläuft dann eine Front.

Dies dargelegt, das die Definition von Gut oder Böse über materielles Vermögen gefällt wird, über die Manipulation und Indoktrination der Menschen mittels Massenmedien; Politik zu einer Show verkommen ist; Information zu Unterhaltung und die religiöse Komponente auch nur ein Instrument der herrschenden Klasse dann ist….einer subtilen Unterdrückung dahingehend sich andienend, das die Denk- und Verhaltenskategorien vorgegeben werden….

Es werden also die Menschen geformt; bilden sich nicht ihre eigene Meinung, ihre eigenen Ansichten, denn werden diesbezüglich geformt; wer dahingehend ausbricht; dieser Matrix, wird zwangsläufig von der Masse/den Menschen zerstört….

Es bilden sich dieser Matrix dann Wellen…..das heißt bestimmte Personen indoktrinieren/hetzen bestimmte Personengruppen aufgrund bestimmter Interessen gegen bestimmte Personen, welche damit nicht einverstanden (mit jenen bestimmten Interessen) sind und es entstehen dabei Wellen dieser geistigen Matrix, namens öffentlichen Meinungsbild.

Jene Wellen werden losgelöst von einigen wenigen Personen, welche über die Macht und das Geld verfügen, die Menschen dahingehend zu indoktrinieren bzw. zu beeinflussen und deren soziales/politische/wirtschaftliche Verhalten somit zu steuern, genau jener Richtung, wie es jenen wenigen Personen mit Geld und Macht am andienlichsten es war und ist.

Diesbezüglich erwähnenswert ist Ruhe Morton´s vielzitiertes Buch „Die Welle“, basierend auf einem sozialen Experiment namens „The Third Wave“; wobei jenem Buch/Experiment erkenntlich wird, wie beliebig und wie leicht Menschen von außen beeinflussbar sind; wie Überzeugungen ausgewechselt werden können; wie durch Manipulation und Indoktrination die Menschen einer bestimmten Denk- und Verhaltenskategorie verfallen und dabei in erschreckender Klarheit sich die Erkenntnis breitmacht, wie schnell die zivile Maskerade, wie schnell die Menschlichkeit angesichts von autoritären Strukturen zerfällt.

Es geht in jenem Buch/Experiment aufzuzeigen, wie u.a. Faschismus entsteht….wie faschistoide Tendenzen durch kleine Eingriffe in das Alltagsleben, wie eine graduelle, unbemerkte Verschiebung von zivilen zu faschistischen Verhalten stattfinden kann, wobei die Figuren dem Buch wie Plastelin in den Händen einiger weniger Personen erscheinen, welche beliebig manipulierbar und indoktrinierbar erscheinen….welche letzten Endes der Intoleranz, dem Hass und der Gewalt sich hingeben….

Ähnlich wie in jenem Buch dargestellt, nur auf subtilerer Ebene und ohne dermaßen offensichtlicher faschistischer Tendenzen, handeln die MassenMedienTycoons mit dem Volk….es wird jenes von diesen in eine bestimmte Richtung, bezüglich Denken/Handeln gelenkt, zwar in die völlige Idiotie, wobei aber gleichzeitig das Volk mit Konsum; dem Opium des Volkes des 20/21 Jht., glücklich gemacht bzw. zufrieden gestellt wird….dumm, aber glücklich….

Was auf der globalen Ebene funktioniert, funktioniert dann auf provinzieller Ebene noch viel besser….was drei Dorfpatriarchen vorgeben, ist den Menschen das eigentliche Gesetz….diese übernehmen die Haltung/Stellung von Autoritätspersonen, etwa einem Bürgermeister, und sprechen somit mit einer Zunge und dabei geht es nicht um Sachverhalte, um komplexe Themen, um Gut oder Böse, denn dabei geht es darum als Gemeinschaft hinter jenen zu stehen, welche vom Volk als ihre Führer herausgesucht wurden (wobei diese dahingehend handeln, wie diese von jenen wenigen oben indoktriniert werden)….entscheidet ein Bürgermeister das man nunmehr für den Faschismus ist und gegen die Demokratie….dann wird das Volk, welches unter jenem Bürgermeister lebt, jene Haltung mittragen, obwohl diese weder von Faschismus noch von Demokratie anscheinend eine Ahnung haben und alle welche damit nicht einverstanden sind, verbal bis tätlich angreifen….

Es geht also dann eigentlich gar nicht um den Faschismus, denn es geht darum eine Entscheidung ihres Anführer zu verteidigen; intolerant, dumm und naiv in diesem Fall eine politische Ausformung zu verteidigen, welche extreme Positionen bezüglich Menschlichkeit, Intelligenz und Wirtschaft einnimmt; aber vollkommen irrelevant ist dies dem Volk; was zählt ist die Entscheidung in diesem konkreten Fall des Bürgermeister….und wenn in dem Buch Die Welle geschrieben wird wie beliebig und wie leicht man eine Masse zu jeder x-beliebigen Position verformen kann….dann zeigt sich dies der Provinz dahingehend, das drei ProvinzPatriarchen zu ihrem persönlichen Wohl entscheiden (nicht etwa zum Allgemeinwohl, wie es die Massenmedien den Menschen dann an die Nase binden)….und alle Menschen, vom Pöbel bis zum Establishment jene Entscheidung dann mittragen….und dann doch jene Entscheidung nicht nur für den Faschismus dahingehend ausfällt, denn vor allem im Ausleben der niedrigen Instinkte des Pöbels, bis zum hinterhältigen Intrigieren des Establishment….sich der Hass und die Abneigung auf all jene niederschlägt….in einer unglaublichen Intoleranz, einer unbeschreiblichen Vulgarität, einem Ausleben des Tierischen und Bestialischen im Menschen…..gegen jene, welche nicht damit einverstanden sind….und selbst wenn die Entscheidung völlig falsch, jedlicher Logik und Vernunft, jedlichem Wissen und jedlicher Erkenntnis, jedlichem Recht und Würde widerspricht….werden alle jene Entscheidung mittragen….

Es geht dabei zwar auch um Gut und Böse, aber in erster Linie darum, das einer Gemeinschaft von Menschen….etwa der Provinz….es nicht um Gut oder Böse, nicht um Wirtschaftlich-Sinnvoll oder Wirtschaftlich-Katastrophal geht….denn es geht darum, der vorgebenen Linie (welche von den 3% der Reichen und Mächtigen oben vorgeben wird) zu folgen….nicht abzuweichen….auf faschistischer Linie zu bleiben….dem Meinungsbild; dem Weltbild, dem vorgebenen Denk- und Verhaltensmuster jener drei Dorfpatriarchen 1:1 sich kriechend anzupassen und zu folgen, auch wenn jenes Muster nichts mit Demokratie zu tun hat….denn ausschließlich mit persönlichen Interessen.

Nicht das irgendjemand aus dem Volk von jenen persönlichen Interessen profitieren würde….denn jene Gemeinschaft folgt der Macht und dem Geld, also jenem, zu welchen diese seit Kindheitstagen indoktriniert und angestiftet worden sind.

Und dabei entstehen, dieser andauernden Indoktrination und Manipulation….ob von den Massenmedien….oder bezüglich Indoktrination im Gemeinschaftswesen….es entstehen andauernd Wellen….Wellen aus Hass, Dummheit und Intoleranz gegenüber jenen, welche sich nicht einreihen, sich nicht der uniformierten Meinung jener 3% oben anpassen….vom Pöbel bis zum Establishment ein Ventil entsteht….welches sich gegen jene richtet, welche diese Indoktrination/Manipulation stören könnten….

Die Geschäftsmänner verfallen einer unglaublichen Vulgarität (wobei die allgemeine Meinung das jene oben im materiellen Reichtum über bessere Umgangsformen, eine schönere Sprache, manierlich und zivilisiert sich verhalten nicht stimmt), der Pöbel tobt, es wird beleidigt und bedroht….nicht da diese Personen eine persönliche Meinung haben….denn da die Meinung jener andauernd beleidigten und bedrohten Personen der Meinung jener 3% oben widerspricht, welche mittels ihrer Macht und ihres Geldes nicht nur die Meinung des Pöbels/der Geschäftsmänner bilden, denn deren Weltsicht/Überzeugungen/Lebensweise, wobei diesen dann vor allem ihr Mangel an Intelligenz/Einsicht/Reflexion gemeinsam ist, sich manifestierend im Ausleben ihrer auf Instinkte und Vorurteile reduzierten Dampfwalz-Methode, an der Brutalität schwanger gehen und ihrer Niedertracht und Hinterhältigkeit immer selbstbewußter skrupellos sich durch ihr Leben hindurchekeln.

Man könnte auch schreiben….der Provinz ist man, da es drei Dorfpatriarchen entschieden haben, für den Faschismus und die Reaktion ihres Pöbels und ihrer Geschäftsmänner ist nicht nur die andauernde Bestätigung dafür….denn es wird auch noch andauernd versucht jenes für den Faschismus zu sein (bei den Italienern dann naheliegend) noch einander andauernd zu übetreffen….der Menschenschlag diesbezüglich ist der untersten Schublade dann zuzuordnen….wie üblich…wenn Intelligenz auf Dummheit dann trifft….

Aber um nicht abzuschweifen….es erzeugt also jene Indoktrination/Manipulation andauernd Wellen und diesbezüglich möchte ich abschließend ein persönliches Beispiel darbringen:

Es treffen andauernd Wellen des Hasses und der Vulgarität auf meine Person, aufgrund meiner humanistischen Haltung, sich ausprägend in einer Feindschaft gegenüber dem Faschismus als extremistisches politisches Modell, welches der Vergangenheit angehört (mit zwei Ausnahmen….der Provinz und Italien)….und einmal abgesehen von der Tatsache, das ich anscheinend der Einzige bin, welcher verstanden hat, bzw. sich mit der Thematik abseits der 5-Cent-Wirtschaftsanbetung beschäftigt hat, um was es sich beim Faschismus in Form einer politischen/wirtschaftlichen Ideologie überhaupt handelt….

Einer Persona non grata hier vor Ort, andauernd angefeindet; von der provinziellen Bevölkerung gehasst; von den Italienern…..und auffallend daran ist als Wesensmerkmal das sowohl der provinziellen Italiener als auch der Deutschen immerzu der Diskurs auf dem Level der untersten Schublade stattfindet….über die Länge primärer Geschlechtsorgane, über die sexuelle Orientierung, über den Geisteszustand….ein wüster, ungebildeter, an Vulgarität und Niedrigkeit kaum zu überbietender Mob aus Establishment und Pöbel.

Und dies nicht aus Gründen des Geldes oder der Macht, denn einer persönlichen Überzeugung, welcher ich gewaltlos Ausdruck verleihe, in Gedichten und einem Blog den niemand liest….was aber dann anscheinend auch schon zu viel ist für die faschistischen Italiener und die in den Faschismus verliebten Provinzler (wenn ihnen die drei Dorfpatriarchen sagen würden, sie sollten nunmehr den Kommunismus lieben, dann würden alle den Kommunismus lieben und ich sie übrigens, auch in jenem Fall angreifen, da sowohl der Faschismus als auch der Kommunismus Reliquen des 20 Jht. sind!) dann war und ist.

Es ist also etwas übergeschwappt aus dem Ozean der Intelligenz….hinüber zu der Masse….welche mich natürlich jetzt hassen….als Nestbeschmutzer….als einer, der den drei Dorfpatriarchen widerspricht und diesbezüglich habe ich zwei Aphorismen gestern niedergeschrieben:

Gegen den Faschismus zu sein, bedeutet in Italien und der Provinz ein gesellschaftlicher/politischer Extremist zu sein.

Wer den drei Dorfpatriarchen widerspricht, ist nicht nur verrückt, denn ist auch krank, homosexuell und soll alsbald sterben.

Und diesbezüglich nur angemerkt wie verblödet das Volk dann war und ist….für den Hass, für die Hetze, für die Wellen, ist es schon 4 Jahre zu spät….aber wo keine Intelligenz ist….ist auch keine Einsicht und keine Erkenntnis….

Und um langsam abzuschließen….es sind kleine Wellen welche mich treffen….im Kontext des Geschehenen….und diesbezüglich möchte ich festhalten….ich schreibe auf einem hohen Level….setze mich intellektuell seit Jahren mit dem Intelligentesten auf diesem Planeten auseinander….etwa Vali Nasr Thesen….in diesem Posting z.B.:

http://bunker99.blogspot.com/2011/03/nachtrag-zum-posting-vom-17.html

oder diesem Posting:

http://bunker99.blogspot.com/2010/06/sempre-contro-il-fascismo-in-diesem.html

Wo 99% keine Ahnung haben….um was oder wie es dabei geht….aber immer schön hetzen….immer toll beleidigen….immer hübsch drohen….und ein Vali Nasr und die globale Elite liest dies und all die Geschichten über dieses tragische provinzielle/italienische Establishment mit all ihrem Geld, all ihren Frauen, all ihrer Macht und ansonsten?

Das hat mit diesen kleinen Wellen welche mich treffen nichts mehr zu tun….und es geht dabei nicht darum, das ein Dorfpatriarch nicht mehr glücklich mit einer seiner Entscheidungen dann ist….wie es das Volk ihrer völligen Verblödheit denkt und rasend rasend vor Wut und hassend und schlimmer als jeder Pöbel sich dann verhält, in völliger Intoleranz und zur Vollkommenheit gelangter Dummheit….denn das Problem ist schon seit sehr langer Zeit etwas größer als das irritierte Eitelkeits-Gegockle eines provinziellen Dorfpatriarchen….sozusagen kein kleines Steinchen auf dem Weg, denn eine Supernova!

Das hat mit diesen kleinen Wellen nichts mehr zu tun….denn jener Diskurs, den ich führe, ist dann schon von einen anderen Planeten….einem anderen Universum bezüglich geistigen, intellektuellen Niveau, als diese bestialischen Unmenschen, in ihren Faschismus hineinkriechend aus Dummheit und Verblödtheit!

Und angesichts dieser kleinen Wellen aus Hass und Intoleranz, Hinterwald und Engstirnigkeit, italienischen und provinziellen Bestialischen, habe ich in einem KurzProstaStück eine philosophische/ideologische/gesellschaftliche Fragestellung aufgeworfen….dem KurzProsaStück „Die Dividende“

http://bunker99.blogspot.com/2011/01/g.html

Es ging mir dabei, angesichts der Entscheidungen des provinziellen Establishment…diesem Gekrieche vor dem Faschismus, dem Mord an Unschuldigen, dem sich von jedlicher Verantwortung und Schuld andauernd selig sprechenden provinziellen Establishment….selbst eine Welle zu werfen und zwar jene….das die Guten nicht die Guten sind….

Das wie in jenem KurzProsaStück dargelegte Verhalten (welches der Wahrheit entspricht; der richtigen Wahrheit, nicht jener der Massenmedien/der Dorfpatriarchen) der Elite….als morallose, gewissenlose, skrupellose Elite, welche über Leichen geht; vergewaltigt, mordet, verstumpft und vertuscht….das jene dann das eigentliche Böse dann darstellen….das somit die Guten die Bösen dann nur allzuoft dann waren und sind.

Und jene aufgeworfene philosophische/ideologische/religiöse Fragestellung jenem KurzProsaStück….das also die Guten nicht die Guten sind, denn die eigentlichen Bösen….wie im Fall der römischen Faschisten…..das ist keine kleine Welle…..denn ist eine sehr, sehr große Welle und wird die Menschen etwas länger beschäftigen, als die drei faschistischen Pausenclowns oder die drei Dorfpatriarchen in ihrer Intoleranz und Faschistenkriecherei.

Es ist eine sehr aktuelle Fragestellung, angesichts des wirtschaftlichen Melt-Down in Europa….und es ist eine sehr große Welle aus Intelligenz, Wissen, Kombinationsgabe, Intellekt, Scharfsinn und Kunst gegen all diese kleinen Wellen aus Intoleranz, Dummheit, Grobschlächtigkeit, Faschistenkriecherei, Flittchenhaftigkeit, Substanz- und Gottlosigkeit….gegen all diese ungehemmte Vulgarität, in Form von Beleidigungen und Bedrohungen….von Hass und Intelligenzlosigkeit…..es ist eine Welle, welche all diese kleinen Wellen unter sich begräbt….denn es wird in einer bestimmten intellektuellen Radikalität genau jenes in Frage gestellt, welches all diesen Personen die einzige Sicherheit ihrer Denk- und Verhaltensmuster bildet….das nämlich jenes was ihnen durch die drei Dorfpatriarchen/drei Massenmedien/Privatfernsehen/dem Bürgermeister als das Richtige und das Gute vermittelt wird und sei es das der Faschismus eine prima Sache war und ist (was jedem mit ein wenig Vernunft, Rationalität und Logik….also wohl sehr wenigen….dann schon immer klar war und ist)…..das jenes nicht das Richtige und Gute ist….denn gänzlich das Gegenteil davon ist.

Es ist eine dermaßen große Welle….ein Tsunami des Intellekt….das sich die Menschen noch sehr lange damit beschäftigen werden….wenn die drei FaschistenPausenClowns….wenn die drei Dorfpatriarchen schon längst vergessen sein werden….werden sich die Menschen mit jener wichtigen intellektuellen/philosophischen Fragestellung noch auseinandersetzen….

Es ist eine Welle, welche andauernd an Größe, Ausbreitung und Wirkung wächst….während der kleinen Wellen alles stagniert an Intelligenz, Würde und Menschlichkeit….dieser kleinen Wellen alles der Brutalität, der Grausamkeit, der Dummheit geopfert wird….während andauernd Riesenwellen auf diese Inseln der geistigen/menschlichen Armseligkeit hinzurasen….und deren Überzeugungen und Meinungen unter sich begraben wird….damit diese vielleicht erkennen, das man selber denken, selber sich eine Meinung bilden sollte….und nicht geistig blind und emotional taub, 1:1 andauernd die Meinung der drei Dorfpatriarchen übernimmt.

September 18, 2011

Der Fehler im System

Der spanische Fußball hat den vergangenen Jahren nicht nur weltweit die Titel (Europameister, Weltmeister, der FC Barcelona im Jahre 2009 das Sextuple) eingesammelt, denn den modernen Fußball mit einem Spielstil namens Tiki-taka verändert.

Dieser Art Fußball zu spielen, kommt vom Futsal, einem in der Halle gespielten Fußball, bei welchem hohes Tempo und technische Finesse, mit Kurzpassspiel und taktischer Schulung einhergehen; zur Perfektion gereift dem spanischen Fußballclub FC Barcelona, welcher mit einer Reihe hochkarätiger Spieler (Piqué; Iniesta, Xavi, Villa, Thiago, Messi, ….) jenes Tiki-taka auf eine Art und Weise praktizieren, das dahingehend das englische Kick and Rush alt aussieht.

Die meisten Spieler des FC Barcelona bilden diesbezüglich mit einigen Real-Madrid Spielern die spanische Nationalmannschaft, wobei jene Spieler des FC Barcelona nicht zugekauft wurden, denn Marke Eigenbau, von der Clubleitung in Barcelona seit Kindertagen darauf programmiert wurden, eines Tages, genau jene Art neuen Fußball zu spielen, wie dieser nunmehr auch die nächsten Jahre den Fußball auf internationaler und Clubebene beherrschen wird.

Gelehrt wurde jenen Starspielern des FC Barcelona jenes Kombinationsspiel bei hohem Tempo auf engstem Raum in der Cantera….einem Steinbruch….der Masia….dem Landhaus….wo die katalanischen Diamanten ihren Feinschliff bekommen hatten….Barcelonas Fußballakademie im Süden der Stadt Barcelona Cantera genannt und als Masia bezeichnet.

Mehr oder weniger die gesamte aktuelle Mannschaft des FCB war seit Kindestagen in jenem EliteFußballInternat; etwa Messi, Bojan, Valdes und Pujol….und wurden über Jahre vor allem mittels Futsal zu einer Spielweise herangezogen, welche heute Tiki-taka genannt wird.

Der FC Barcelona (und die spanische Fußballnationalmannschaft) bzw. dessen Spieler dominieren somit den Weltfußball und von vielerlei Seiten wird versucht deren Modell zu kopieren (etwa beim AS Roma, wo der spanische Trainer geholt wurde, um jene Spielweise in das italienische Catenaccio-System zu integrieren….was nicht funktionieren wird), aber um langsam zu etwas Konkretem in diesem Fußball-Einerlei zu gelangen.

Das System, welches der FC Barcelona spielt, also 70% Ballbesitz pro Spiel und zwei, drei Tore Vorsprung, wenn nicht gerade eine Mannschaft wie der AC Milan beginnt Beton umzurühren….baut nicht nur auf der spieltechnischen Perfektion und überragenden fußballerischen Talenten auf, denn bei der heutigen Durchtechnisierung bzw. dem andauernden Rückgriff auf wissenschaftliche Erkenntnisse, basiert jenes Spielmodell nicht auf theoretische Eingaben aus Lehrbüchern bezüglich jener Thematik; nicht auf der Spiellust einzelner Spieler; denn wie beim SpitzenSport üblich, wird jeder Quadratzentimeter Oberschenkel; wird jede Bewegung eines Spielers auf dem Feld, jeder Ballkontakt nicht nur mittels Computertechnik aufgezeichnet; denn als sich z.B. die spanische Nationalmannschaft auf die WM 2010 in Südafrika vorbereitete, bekamen diese den WM-Ball im Trainingslager in Schruns (Österreich) zur Ansicht und jener Ball wurde mit wissenschaftlicher Akkuratesse durchleuchtet, auf jedliche mögliche Einwirkung und wohl ein, zwei Tage später wussten jene spanischen Nationalmannschaftsspieler dann womöglich mehr über den WM-Ball, als sie etwa über den spanischen Dikator Franco jemals wissen werden.

Und bei dieser professionellen Annäherung, das alle technischen, wissenschaftlichen Möglichkeiten ausgereizt werden, um einer Fußballmannschaft dann den Sieg zu bringen, was sich nicht auf die Ernährungstabellen reduziert, denn jedlichen Bereich jenes Sport mittlerweile umfasst; sollte doch erwähnt werden, das etwa der cantera (dem Ausbildungsinternat des FCB)….mit am Computer erstellten Spielmodellen gearbeitet wird, das also das Tiki-taka im Prinzip einem mathematischen Modell entspricht, welche ein Computer, dem perfekten Spiel sich annähernd, wie man einer gegnerischen Mannschaft bei entsprechenden SpielerMaterial jedliche Chance im Prinzip nimmt; die Räume mathematisch nachgerechnet solchermaßen eng macht, das kein Platz mehr für das gegnerische Spiel dann ist.

Es ist also das Tiki-taka eine bezüglich Spielart z.T. am Computer entstandene Art und Weise Fußball zu spielen….wobei mittels mathematischer Modelle dem Spiel des Gegner der Garaus gemacht wird….welches dann in die Praxis umgesetzt wurde….durch jahrelanges Trainieren mittels Futsal die mathematischen, wissenschaftlichen Computererkenntnisse….das Rechenmodell in die Realität umgesetzt wurde.

Bezüglich diesesm Tiki-taka gibt es geteilte Meinungen, die einen halten es für das Beste und Schönste wie jemals Fußball gespielt wurde; andere wiederrum beurteilen jene Art Fußball zu spielen kritischer….sagen, das jene Art Fußball zu spielen das Fußballspiel an sich tötet, denn alles der einstudierten Taktik geopfert wird.

Es ist jene Art Fußball zu spielen unter einer bestimmten Betrachtungsweise dann ein Fehler im System….denn es widerspricht der klassischen Auffassung des Fußballspiel….dem Fußballspiel dann eigentlich an sich (es kommt ja vom Futsal)….es wird das Fußballspiel zu einem taktischen Schachspiel, von Computern ausgerechnet, hin zur Perfektion auf dem Fußballplatz….denn es ist jenes Tiki-taka ein Fehler im System….welche von den Fehlern der anderen Mannschaften profitiert….eine taktische Meisterleistung….eine Reduktion des Fußballspiel auf Rechenmodelle, ausgerechnet mit ädequaten Daten gefütterten Computern….umgesetzt in beispielloser Brillianz vom FC Barcelona….aber wie man es dreht und wendet….es bleibt ein Fehler im System….da es sich dabei ja nicht um Fußball, denn um Futsal handelt….um ein taktisches Rechenmodell und nicht um Fußball….um eine Verknappung der Spielmöglichkeiten hin zu einem Kurzpasspiel der einen Mannschaft, während die andere Mannschaft dann meistens nur jenes enorm schnelles Kurzpassspiel zu zerstören versucht.

Aber jenes Beispiel eines Fehler im System dargebracht….zum nächsten Beispiel:

James Simons war ein brillianter Mathematiker, bevor dieser Ende der 70-er Jahre in die Finanzindustrie ging und solchermaßen wie der FC Barcelona mit ihrem Tiki-taka den Fußball, die Finanzbranche revolutionierte, indem dieser neuartige Rechenmodelle für die Finanzindustrie entwickelte, welche ihn bis Ende der 80-er Jahre zu einem der reichsten Menschen auf diesen Planeten gemacht hatten. *1

Es brachte also Simons mathematische Begabung, mit welcher dieser neue Geschäftsmodell bezüglich Hedge-Fonds erzeugte, diesem seinen materiellen Reichtum und somit wurde er zum Ziehvater der modernen FinanzDienstleistungsIndustrie, mit Hundertausenden an Bankern, ect., welche nur ein Ziel kannten und kennen….jenem Simons nachzueifern….

Und wenn man sich z.B. fragt, warum z.b. die Studenten der Eliteuniversitäten dieser Welt nach erfolgreicher geistiger Kastration in Form des Studienabschluß in die Finanzindustrie wechseln, dann liegt das natürlich an der Möglichkeit in kurzer Zeit sehr viel Geld zu verdienen….und diesbezüglich sollte doch erwähnt werden, das jene ehrgeizigen Jünglinge und Damen, welche sich jener Selektion bezüglich Zutritt zum erlauchten Kreis der Finanzmanager unterziehen….nur zu einem Teil Wirtschaft/Handelswissenschaften/Betriebswirtschaftlehre studiert haben….denn das von jenen allerwenigsten, welche es dann auch gelingt in der Finanzindustrie Fuß zu fassen….zu einem bedeutenden Anteil doch Physiker, Mathematiker….Absolventen technischer Fächer, etwa am MIT (wie Simons selbst)….waren und sind….

Und was ist deren Aufgabe?

Deren Aufgabe ist es das Kunsstück Simons andauernd zu wiederholen, nämlich mittels hochkomplexen Rechenmodellen den Fehler im wirtschaftlichen System zu finden, wo man einen exorbitanten Profit/Rendite/VolkswirtschaftsRuin herausschlagen kann….das also diese Physiker und Mathematiker mit nichts anderes den ganzen Tag im Auftrag von Hedge-Fonds z.b. sich beschäftigen, wie man das wirtschaftliche System zum eigenen wirtschaftlichen Nutzen austricksen kann….in Form von Computerprogrammen, welche einen noch besseren Algorithmus haben, nicht nur als die Konkurrenz, denn als das wirtschaftliche System.

Und jene Hedge-Fonds; diese Physiker, Mathematiker, Banker und Zocker versuchen den ganzen Tag nichts anderes als das System zu überlisten….mit einem noch moderneren Alogrithmus als die Konkurrenz, mit noch besseren Rechenmodellen die Entwicklung von Aktienkursen, Rohstoffpreisen, Volksruinwahrscheinlichkeiten auszurechnen; z.b. ein Cliff Asness und seine Firma namens AQR Capital Management.

Diese Personen betrügen also legal das System, da diese mittels Intelligenz, Know-How, technischen/wissenschaftlichen Möglichkeiten intelligenter als das System dann sind….und einmal abgesehen von den volkswirtschaftlichen Schaden welche diese in unermeßlichen Ausmaß anrichten, muss doch festgehalten werden, das jene Pyhsiker, Mathematiker, Banker, welche andauernd den Fehler im System systematisch suchen, die nächste Blase, den übernächsten Hype….Aktien- und Rohstoffkurse massiv manipulieren und dabei ein virtueller Wert entsteht, welcher nichts mehr mit der Realwirtschaft zu tun hat (was in Europa/USA dann womöglich wohl die beste Idee von allen dann ist….angesichts der Realwirtschaft, etwa in GB oder I)….das dann eigentlich doch jene Hedge-Fonds und ihre Mathematiker und Pyhsiker der Fehler im System dann waren und sind!

Denn diese machen aus den Schwächen des System ihre Stärken….und schwächen die Gesamtwirtschaft zu ihrem persönlichen wirtschaftlichen Nutzen….und schwächen das gesamte Wirtschaftssystem….und sind somit gesamtwirtschaftlich gesehen doch selbst der größte Fehler im wirtschaftlichen System….aber es ist wie bei den Politikern….3 Millionen neue Arbeitsplätze versprechen, viermal das Jahr drei Monate frei von der Arbeit….und werden dann gewählt….denn diesen Personen….ob Politkern oder Bankern ist es egal was in fünf Jahren ist….und ob diese damit so unrecht haben, angesichts des Pöbels, welcher mich andauernd beleidigen und bedrohen muss….von den verrückten Italienern bis hin zu den provinziellen HinterwaldTaliban sei einmal dahingestellt.

Jene zwei Beispiele, ein sportliches und ein wirtschaftliches, dargelegt, zum dritten und wichtigsten Beispiel eines Fehler im System….

Der deutsche Innenminister H.P.Friedrich hat zum 10.ten Jahrestag von 09/11 einen Artikel für die FAZ geschrieben (hier nachzulesen *2)….mit dem Titel „Nur Demokraten leben frei“; ein interessanter Artikel mit einer Aussage, welcher ich ohne Widerspruch zustimme, bezüglich Rechtstaatlichkeit….der Definition von Sicherheit und Freiheit….und aus jener Stellungsnahme des deutschen Innenminister ergab sich im Folgenden eine Diskussion bezüglich jenes Artikel, wobei ein Autor, welcher seit Jahren mit dieser Thematik, also Sicherheit und Freiheit, sich befasst, ein Frank Rieger, dem Innenminister eine Antwort in Form eines Artikel in der FAZ (hier nachzulesen *3) gab.

In beiden Artikeln klingt die persönliche Meinungen der Schreibenden durch, welche aus unterschiedlichen Positionen dem Thema sich doch annähern….eines sensiblen und eines der wichtigsten Themen der heutigen Zeit: Freiheit und Sicherheit.

Diesbezüglich sollte man vielleicht wissen, das es in der deutschen politischen Schwarz-Gelben Koalition dem Frühjahr/Sommer Zoff gegeben hatte, in Form einer politischen Auseinandersetzung zwischen der deutschen Justizministerin S. Leutheusser-Schnarrenberger (mit ziemlichen Abstand das Beste was die FDP politisch seit 2009 zu bieten hat) und dem deutschen Innenminister H.P. Friedrich (CSU)….welcher frisch in seinem Amt nicht nur durch eine geistige Pirouette auffiel….den bezüglich der Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze (bezüglich dem Patriot Act und Barack Obama *4; bezüglich H.P. Friedrich *5) um weitere 4 Jahre eine Verschärfung jener Anti-Terror Gesetze vorschlug; wobei die Justizministerin jene Anti-Terror-Gesetze nicht verlängern wollte.

Unüberbrückbare Differenzen somit, welche im Juni einem Vier-Augen-Gespräch gelöst wurden *6; die Anti-Terror-Gesetze wurden anschließend nicht verschärft, aber um 4 Jahre verlängert.

Und bei jenen Anti-Terror-Gesetzen, als Folge von 09/11, welche die Bürgerrechte einschränken und dem Staat die Tür (bzw. in meinem Fall dann bis zum intimsten Detail) zu seiner Bürgern PrivatSpäre dann doch weit öffnet….etwa der Bankdaten….die Datenkrake Staat Informationen sammelt und sammelt…wobei es um den Gesetzestext geht und nicht wie damit rechtstaatlich maßvoll umgegangen wird….wo jeder deutsche Innenminister seit Jahren eine Verschärfung jener Gesetze andauernd wiederholend, als Mantra des ehemaligen deutschen Innenminister, bezüglich Prävention von Terrorakten, ect. ….anmahnt….in Form welcher Vollmachten man dem Staat gegenüber seinen Bürgern verleiht.

Jene Anti-Terror-Gesetze entsprechen dann doch, man kann darüber diskutieren, ähneln zumindest einer Notstandsgesetzgebung….in den USA mittlerweile Common Law ….welche mit den eigentlichen Gesetzen eines Staates relativ wenig zu tun haben, denn den Spielraum für die Geheimdienste/Polizei- und Militärstreitkräfte größere Befugnisse und einen größeren rechtlichen Spielraum zugestehen, wobei der deutsche Verfassungsgerichtshof ein Gesetz nach dem anderen, aus dieser Notstandsgesetzgebung, zu Fall gebracht hatte.

Es schreibt also der deutsche Innenminister über die Demokratie….von seiner Position aus….also der rechtstaatlichen Seite….das diese mit allen Mitteln es zu verteidigen gilt….und gleichzeitig, von seiner Position dann verständlich, die Anti-Terror-Gesetze verteidigt….während der Antwort von Frank Rieger jener die Anti-Terror-Gesetze als jenes entlarvt, was diese dann zum Teil, von der bürgerlich-liberalen Seite, dann waren und sind….und zwei Absätze aus jenem Artikel mit keiner Genehmigung der FAZ:

Schaut man hin, sieht man eine unüberschaubare Vielzahl von Vorschriften und technischen Maßnahmen, die drei Dinge gemeinsam haben – sie sind teuer, sie helfen nicht gegen Terroristen, und sie schränken unsere Freiheit ein. Ob Nacktscanner am Flughafen, flächendeckende Kameraüberwachung der Innenstädte oder Biometrie in Ausweisdokumenten: teure Blindgänger.

Die Werkzeuge, um gesellschaftliche Veränderung zu unterdrücken, wenn es denn politisch gewollt ist, sind nunmehr vorhanden und installiert. Die umfassende Mobiltelefonüberwachung in Sachsen gibt einen Vorgeschmack, wie der Missbrauch ablaufen kann. Sich darauf zu verlassen, dass in Zeiten von Finanzmarktzusammenbrüchen, aufbrechenden sozialen Verwerfungen und kommenden Ressourcenkrisen die Mittel, die unter dem Banner der Terrorismusbekämpfung geschaffen wurden, zurückhaltend und wohlüberlegt zum Einsatz gebracht werden, ist etwas für naive Staatsgläubige, nicht für mündige Bürger

Es werden beiden Artikeln aus unterschiedlichen Positionen wichtige Aspekte diesbezüglich aufgezählt….zum einen der Rechtsstaat der gestärkt werden muss, um seine Bürger und die Demokratie zu verteidigen….zum anderen die Gesellschaft, welche von den Auswüchsen einer Anti-Terror-Gesetzgebung beschützt werden muss, da diese die Demokratie, den Rechtsstaat unterhöhlen….

Und hier festgehalten, die Anti-Terror-Gesetzgebung, ist eine Notstandsgesetzgebung….um den Gefahren eines internationalen Terrorismus zu begegnen….aber auch um ein Volk unter Kontrolle zu halten bezüglich sozialer Erhebungen…angesichts der wirtschaftlichen Situation nicht gänzlich zu unterschätzen….das also das Problem bei einer Notstandsgesetzgebung wie der Anti-Terror-Gesetze jenes ist, das jene Gesetze nicht gegen Terroristen, denn gegen das Volk verwendet werden….das Maß-Halten, das Augenmaß, das behutsame Umgehen mit jenen Gesetzen sind dabei irrelevant….was relevant ist, ist der Gesetzestext (übrigens auch in meinem Fall….wo seit Jahren auf Gesetz von den Verantwortlichen mit den Füßen getreten werden….auf dem tiefstem menschlichen und geistigen Niveau….im Prinzip Verbrecher, welche sich nicht bewusst sind, das sie andauernd Verbrechen begehen und es nützt nicht der Demokratie, denn nur dem Faschismus und der Tyrannei!)….und jener ist diskutabel….

Die Anti-Terror-Gesetze beheben nicht die Schwächen der Gesetzgebung (einmal abgesehen von den drei radikalen Islamisten und den Sprengsätzen ihren hohlen Birnen)….stärkt nicht den Rechtsstaat….denn gänzlich im Gegenteil schwächt die Gesetzgebung; stärkt die Polizei, das Militär, die Geheimdienste….aber schwächt die Gesetzgebung….schließt keine Lücken….merzt keine Schwächen aus….denn schwächt den Rechtsstaat an seiner empfindlichsten Stelle….seiner Legitimation….und deshalb ist die Anti-Terror-Gesetzgebung ein Fehler im System….nicht sportlich, nicht wirtschaftlich, denn in einem der wichtigsten Bereiche überhaupt….der Gesetzgebung….

Das Problem mit der Anti-Terror-Gesetzgebung ist jener, z.b. in Teilaspekten den USA schon der Fall, das sich jene Gesetzgebung auf einen Notstand bezieht, der womöglich eintretet oder auch nicht, nicht nur im Fall eines terroristischen Anschlag, denn auch im Falle eines Aufstand des Prekariat….und schon klar….in den USA ist der Staat die Religion….für die Bediensteten (etwa der CIA oder des FBI) jenes Staates….mit vielen positiven Aspekten, aber auch jenem negativen Aspekt, das die Anti-Terror-Gesetze , die Gesetzgebung schwächt und nicht etwa stärkt.

Zentraler Gedanke beider Artikel ist dabei der Schutz der Demokratie; zum einen durch den Staat und seinen Organen und zum anderen durch eine wache, aktive Zivilgesellschaft, wobei durchklingt, das die Demokratie nicht gottgegeben war und ist, denn von einer jeden Generation neu erkämpft werden muss; das eine Gesellschaft sich nicht in banaler Dummheit, in Reduktion auf das Wirtschaftliche sich demokratisiert, eine Zivilgesellschaft Muskeln erst durch Kritik, Widerrede und Toleranz bekommt und somit die mündigen Bürger eines Staates auf der einen Seite und die Gesetzeshüter auf der anderen Seite für eine lebendige Demokratie Sorge tragen müssen; für eine Diskussionskultur, für einen zivilisatorischen Umgang und nicht nur Beleidigungen und Drohungen, nicht nur Unmenschlichkeit und Mord!

Und eine Demokratie am besten schützen kann man z.T. durch erweiterte Kompetenzen der Polizei/Militär/Geheimdienstkräfte, welche eine schwierige Gratwanderung zwischen Aufgabenerfüllung und Überschreitung ihrer Kompetenzen gehen müssen, aber vor allem durch eine Bevölkerung, welche mündig ein bestimmtes Bildungsniveau erreicht, nicht nur den Pfad des Geldes und der charakterlichen Niedrigkeit folgt, denn die demokratischen Werte dadurch am besten verteidigt und am besten geschützt dann durch eine Bevölkerung werden, zumindest dem Bürgertum, welche ob ihrer Rechte und Pflichten gegenüber dem Staat Bescheid wissen, sich wie Menschen verhalten können und welche an den geistigen/intellektuellen/gesetzlichen/wirtschaftlichen/politischen Fragestellungen und Aufgaben teilnehmen.

Und eine Demokratie wird nicht dadurch verteidigt, das man politische Extremismen unterstützt, ein Teil der Bevölkerung Heinrich Himmler und seine feine Nase anhimmelt; ja stolz darauf ist gestapokratisch zu sein, um vor den Faschisten noch besser kriechen zu können, das Geld wortwörtlich dann zu fressen; aus keinem Antrieb hin zur Demokratie freiwillig auf jede Mitbestimmung und Transparenz mittelalterlich gleich verzichtet; der Demokratie die Tyrannei vorzieht, erbaut auf zwei Standbeinen namens verrohter Grobschlächtigkeit und willkürlicher Boshaftigkeit, der kleinsten Minderheit an Superreichen und drei Politikern alles entscheiden läßt, keine Zivilgesellschaft sich wünscht, auch nicht kennt; das man keine aufgeklärten, mündigen Bürger möchte, welche vielleicht auch nicht einverstanden sind, denn das Establishment sich einen rückgratlosen, dummen und einfältigen Bürger diesbezüglich wünscht….solchermaßen verteidigt man nicht nur nicht die Demokratie, denn somit steht man isoliert der Welt als rückwärtsgewandte Revisionisten da, welche im totalitären Absolutismus ihre Erfüllung finden.

Und wenn gleichzeitig in Europa das Thema Sicherheit und Freiheit diskutiert wird; wie man mit der Bedrohung durch islamistischen Terror die Grundrechte und Grundfreiheiten bewahren kann….dann sollte diesbezüglich doch berücksichtigt werden, das die größte Bedrohung für die Demokratie, nicht wie die italienischen Faschisten und die provinziellen Verantwortlichen denken, der wache, mündige Bürger war und ist, welcher sich des Kardinalsvergehen, einem der schlimmsten Verbrechen sogleich schuldig macht, indem dieser es sich ermaßt, seiner Bürger- und Menschenrechte gewahr, sich auch noch zu wehren….gegen diese Gottheiten im absolutistischen Sinne….

Denn die vielleicht größte Bedrohung für die Demokratie in Europa sind ebenjene provinziellen Verantwortlichen und italienischen Faschisten, welche nicht nur von jedlichem Humanismus abgewandt, denn einer trägen, apathischen Masse, welche uninteressiert an jedlicher politischen/wirtschaftlichen Situation war und ist, immerzu deren Recht auf Desinteresse an jedlicher politischer/wirtschaftlicher/gesellschaftlicher Meinungsbildung bestärken (solcherlei Personen; interessiert an politischer/wirtschaftlicher Meinungsbildung werden der Provinz bekämpft!), um dabei Intoleranz und Boshaftigkeit zu belohnen, dabei geradezu aufblühen dem Niedrigsten und Abscheulichen.

Es sind also nicht vereinzelte islamistischste Terroristen die größte Bedrohung für die Demokratie in Europa….denn die größte Bedrohung für die Demokratie in Europa sind diese provinziellen Verantwortlichen und die italienischen Faschisten, welche jedes politische/wirtschaftliche/ideologische/philosophische Ideal; jedliche zäh erkämpfte Errungenschaft der Menschheitsgeschichte nicht nur aus niedrigsten Beweggründen zerstören und jene Ideale und Errungenschaften auch der Tyrannei gar nicht benötigen…denn ausschließlich ihrer niedrigen Instinkte auszuleben….nach oben zu kriechen….das Leben von Hunderten willentlich und gerne in Lebensgefahr bringen….denn diese provinziellen Verantwortlichen und diese italienische Faschisten hat und wird die Demokratie niemals interessieren….denn alles was diese interessiert ist das billigste Flittchen….die widerlichste Boshaftigkeit….die gröbste Verrohtheit….das schnellste Geld und somit stehen diese für keine demokratischen Werte, denn für Wertelosigkeit!

Es sollte somit bei der Abwägung für oder gegen die Terrorgesetze nicht vergessen werden, das der größte Feind nicht von außen, denn von innen kommt….in Form von geistiger/menschlicher/politischer Apathie, der Abwesenheit des Interesse der Menschen an komplexen politischen/wirtschaftlichen Fragestellungen, bei gleichzeitiger Verstumpfung und Verrohung hin zu einem barbarischen, skrupellosen Menschenschlag, welche der Gewohnheit des Menschen der Tyrannei sich beinahe besser und wohler aufgehoben fühlt, als einer unsicheren, an allen Enden und Kanten bedrohten Demokratie….welche auf Mehrheitsbildung beruht und nicht wie der Provinz auf die Meinung dreier mitteralterlicher DorfPatriarchen, welche als Reiche und Mächtige, alle auf ihrer Seite haben….nicht der demokratischen Seite….denn der tyrannischen-faschistenkriecherischen Seite!

Es sind jene provinziellen/italienischen Verantwortlichen kein Fehler im System….denn das System, welches nach ihren willkürlichen/primitiven/intoleranten Vorgaben funktioniert (gegen Menschen- und Bürgerrechte; gegen demokratische Mitbestimmung; für die größtmögliche Brutalität in allen menschlichen Bereichen, für Mord und Gewalt; für die totale Überwachung, für die Dummheit)….ist in jenem Fall….es ist das System dann der Fehler!

Links/Anmerkungen:

*1
http://www.forbes.com/lists/2008/54/400list08_James-Simons_5GZ7.html

*2
http://www.faz.net/artikel/C30351/der-bundesinnenminister-zum-11-september-2001-nur-demokraten-leben-frei-30683045.html

*3
http://www.faz.net/artikel/C31315/ueberwachung-wir-leben-noch-frei-aber-nicht-mehr-lange-30685243.html

*4
Nach dem ersten Absatz….über die Verlängerung des Patriot Act am 27.02.2010:

http://bunker99.blogspot.com/2010/03/ich-mochte-heute-mich-diesem-problem.html

*5
http://bunker99.blogspot.com/2011/08/sempre-contro-il-fascismo-die_03.html

*6
http://www.sueddeutsche.de/politik/innere-sicherheit-schwarz-gelb-einigt-sich-im-anti-terror-streit-1.1113724

http://www.tagesschau.de/inland/antiterrorgesetze112.html

September 8, 2011

Die Verschwörungstheorien

In dem Posting vom 10.11.2010 namens „Ein Ratschlag“ *1 schrieb ich über den us-amerikanischen Botschafter in Italien David Thorne, über den britischen Politiker Gordon Brown, den Lockerbie-Anschlag, der ermordeten britischen Polizistin Yvonne Fletcher, der italienischen Bank Unicredit und über das von wirtschaftlichen Pragmatismus bestimmte Verhältnis zwischen dem Westen und dem nordafrikanischen Staat Libyen.
Dabei kritisierte ich das Verhalten des Westen, bezüglich der Anbiederung an eine Militärdiktatur aus Folter und Unterdrückung und heute bzw. nicht erst seit den ersten MärzTagen 2011 war jene Kritik nicht nur sehr treffend, denn hat der politischen/militärischen Realität dann die zu erwartende Entsprechung gefunden.

Diesbezüglich möchte ich auf ein Detail jenes Posting *2 eingehen und zuvor anmerken, wie verrückt doch jenes Posting war….über einem vom Westen hofierten blutrünstigen Massenmörder, welcher sein eigenes Volk abschlachtet *3, wo doch die Italiener/Provinzler dann die Verrückten waren und sind!

Das Detail betrifft die am 10. April 1984 ermordete britische Polizistin Yvonne Fletcher (von welcher ein Bild im Posting vom 10.11.10 sich befindet) und ich habe mich einige Zeit bevor ich jene Person im Posting erwähnte, mich mit jener Geschichte auseinandergesetzt; zu einem Zeitpunkt, als dies mehr oder weniger keinen interessierte und vor allem zu interessieren hatte (es sprachen ja wirtschaftliche Gründe dagegen)….bevor also das Revival den Medien/dem Internet dann einsetzte….dann, als der Westen sich im Zuge des „Arabischen Frühling“ gegen den libyschen Staat wandte (und dann auch einen Krieg führte)….somit es doch die Tatsache festzuhalten gilt, das mit der politischen Ausrichtung eines Staates (etwa England oder das Fähnchen im Wind-Italien) sich auch die Medienberichterstattung diesbezüglich mitbewegt….Politik und Medien im Gleichschritt sozusagen marschieren.

Als ich mich also vor dem Revival mit jener Geschichte auseinandersetzte, googelte ich diesbezüglich und im Gegensatz zum heutigen Tag unterschieden sich die Suchergebnisse.
Es gab den BBC-Bericht *4 von jenem Tag….den Wikipedia-Eintrag und einige YouTube Clips (mit einigen hunderten Aufrufen, also nicht gerade eine Susan Boyle-Dimension).
Ansonsten dann vor allem InternetSeiten mit „diskutablen“ Inhalt und wie ich dort und dort einen Informationssplitter sammelte, versuchend mir ein präzises Bild vom Geschehen zu bilden, war doch auffallend das jenes Attentat auf jene Polizistin dann jenen InternetSeiten in einem größeren Zusammenhang (mit vielerlei politischen Implikationen) dargestellt wurde und dann bezüglich Verschwörungstheorien mit doch einigermaßen schlüssiger Argumentation behauptet wurde….das hinter jenem Attentat nicht Angehörige der libyschen Botschaft in London sich stehen würden….denn aufgrund der rekonstruierten Schussbahn, und, und, und….andere Nachrichtendienste, z.b. der israelische Auslandsnachrichtendienst, jenes Attentat dann durchgeführt hatten, um jenes den libyschen Nachrichtendiensten zu Lasten zu legen….das hinter der Ermordung jener britischen Polizistin vor der libyischen Botschaft in London eine Verschwörung stand und nicht einige libysche Botschaftsangehörige im Blutrausch.

Und solcherlei wurde unzähligen Internet-Seiten einigermaßen schlüssig dargestellt, wobei der Lockerbie-Anschlag, und, und, und auch von dunklen Mächten durchgeführt worden waren; immerzu eine Verschwörung aus dunklen Mächten hinter jenen Ereignissen (jenen Attentaten und Bombenanschlägen) zu stehen erschien; Implikationen von Konzernen, Staaten und Geheimdiensten diesbezüglich nicht nur angedeutet, denn dann eigentlich schon „nachgewiesen“ wurden.
Damals entzog ich mich jener doch relativ schlüssigen Argumentationslinie der Verschwörungstheoretiker, um nach eingehender Betrachtung der Details bezüglich des Attentat vom 10. April 1984 der offiziellen Version Glauben zu schenken.

Und heute ist es solchermaßen, das man nunmehr weiß, das es solchermaßen sich abgespielt hatte, wie es offiziell dargestellt worden war….wurden diesbezügliche Dokumente in den verlassenen Geheimdienstzentralen/westlichen Botschaften in Tripolis gefunden….das es also die Libyier waren, das es im Nachspiel eine Mordverschwörung gegen Gaddafi gegeben hatte….das Gaddafi die libyschen Killer bereits vor 17 Jahren den Briten ausliefern wollte….man weiß nunmehr von all dem Dreck, welcher sich jenen wirtschaftlichen/geheimdienstlichen Beziehungen versteckt hatte….der Anbiederung des Westen an eine nordafrikanische Tyrannei bezüglich ausufernder Öl-Sucht und NonProliferation….all den miesen Deals….

Es waren also nicht die Verschwörungstheorien diesbezüglich wahr, denn die offizielle Version und wenn man diesbezüglich weitere solcher Ereignisse einer objektiven Prüfung unterzieht, stellt sich zumeist heraus, das die offizielle Version dann zumindest sehr viel näher an der Wahrheit, dem tatsächlich Geschehenen zumeist ist, als es dann mittels Verschwörungstheorien der Fall ist, das die Wahrscheinlichkeit das das Geschehen eine Verkettung unglücklicher Umstände, ein bezwecktes Handeln bestimmter Elemente, das die offensichtlichen Aspekte dem tatsächlichen Geschehen eher entsprechen, als dies zum Teil doch abstruser Theorien bezüglich politischer/wirtschaftlicher/militärischer Implikationen dann sind.

Diesbezüglich eine zweite Verschwörungstheorie, um auch jene zu entkräften (was mir in jenem Fall dann eine Freude ist), wobei es sich um eine ebenfalls relativ schlüssige Verschwörungstheorie in diesem Fall nicht von Paranoikern handelt, denn aus rechtsextremen/faschistischen/provinziell faschistenkriecherischer Seite entstammt:

Während meiner Recherchen über die Shoa, gab es doch viele InternetSeiten, in welchen rechtsgesinnte Historiker bezüglich der Züge, welche mit den Opfern des totalitär-nazionalsozialischen Regime in die Vernichtungslager in den damals von den Nationalsozialisten besetzt gehaltenen Ostgebieten fuhren, deren Anzahl anzweifelten; den Völkermord an der jüdischen Bevölkerung herunterspielten, als wie dieser dann tatsächlich stattgefunden hatte und mittels „dubioser“ Quellen den Holocaust, z.b. die Opferanzahl, geschichtlich gesehen, nicht als jenes was es gewesen war und ist; namentlich ein Jahrhundertverbrechen in Form der industriellen Vernichtung von Millionen von Menschen; denn nur ein Verbrechen unter vielen, eher beiläufig geschehen und nicht in jenem Ausmaß, wie es sich dann herausgestellt hatte.

Diesbezüglich hat der Historiker Timothy Snyder *5 ein Buch namens „Bloodslands“ veröffentlicht, in welcher dieser nachweist, das in den Bloodlands, also auf dem Gebiet der Ukraine, Weißrusslands, Polen, des Westen Russlands und dem Baltikum durch Stalin und Hitler innerhalb weniger Jahre 14 Millionen Menschen ermordet wurden….das also ein Großteil der jüdischen Opfer des Holocaust von den Nationalsozialisten jenen Bloodlands getötet wurden…etwa nachweislich den drei Vernichtungslagern Belzec, Treblinka und Sobibor.

Und um die Falschheit jener rechtsextremen InternetSeiten darzulegen….es geht diesbezüglich um die Darstellung des Holocaust in den Medien….in Westeuropa/den USA….das jene sich vor allem auf die jüdischen Opfern des Holocaust aus Westeuropa….zum Teil aus Polen fokusieren….welche einer bürgerlichen Existenz entstammen…welche dem Westen lebten….als Menschen, mit welchen man sich identifizieren kann….nicht wie in Kiew….in Babyn Jar….den vergessenen Juden….oder in Treblinka….und diesbezüglich gilt es doch festzuhalten, die Menschen machen sich ihr Bild diesbezüglich, wie dies in Filmen geschildert wird….der Fernsehserie Holocaust….Spielberg´s Schindler´s Liste….wobei aus historischer Sicht dann, sobald es in das Detail geht….die künstlerische Darstellung des Holocaust….plastisch/bildlich umgesetzt werden, man es den Leuten irgendwie verdeutlichen muss, sinnbildlich machen….vereinfachen….denn mit historischen ExpertenDetails sich jene dann kaum auseinandersetzen werden.

Es liegt also die Falschheit darin, das anhand der künstlerischen Darstellung des Holocaust bewusst von jenen Rechtsextremen falsche Annahmen gemacht werden, welche der historischen Wahrheit widersprechen, da man ein Vernichtungslager wie Treblinka auch schwerlich künstlerisch oder überhaupt irgendwie darstellen kann….und ein Großteil der osteuropäischen Juden in der Ukraine/Weissrussland/westlichen Russland/Baltikum an Ort und Stelle bzw. im Laufe der „Aktion Reinhard“ in der unmittelbaren Nähe, den drei Vernichtungslagern, ermordet worden waren.

Es geht also nicht darum wie viele Züge in die Vernichtungslager gefahren waren, denn es geht um die Darstellung diesbezüglich in den Medien (dem Film)….auch wenn ein Teil der ermordeten Juden im Osten an Ort und Stelle (etwa im Baltikum mit den Massenerschießungen) ermordet wurden, wurden die französischen/holländischen/polnischen/ungarischen/österreichischen Juden/…., …., …., …., in Zügen in den Osten deportiert (die Fixierung auf das KZ und Vernichtungslager Aufschwitz bezüglich westlicher Medienrezeption ist ansatzweise falsch; dient aber der Veranschaulichung wie es abgelaufen war und ist)….und die diesbezüglich rechtsextreme Propaganda….faschistenkriecherisch provinziell….stellt sich somit zum wiederholten Mal als jenes heraus was sie war und ist….nichts als Lügen von Historikern und Personen, welche Geschichtsrevision betreiben, um die Einmaligkeit jenes Jahrundertverbrechen zu unterminieren, das Geschehen zu verharmlosen…falsche Schlüsse aus einigen Detailsplittern zu ziehen, welcher die eigentliche Wahrheit nicht bestärken, denn schwächen….revisionistisch….falsch….provinziell faschistenkriecherisch!

Verschwörungstheorien sind somit allgegenwärtig….wenn man etwa im arabischen Raum jemanden fragt, warum das Wetter schlecht ist oder die Ernte nicht so gut wie im vergangenen Jahr ausgefallen ist….warum das Essen heute nicht so gut schmeckt wie gestern….dann ist die Antwort übrigens immer die Gleiche….die Juden sind schuld….aber abgesehen von jenem Aspekt (bezüglich eines nicht nur der Provinz/Italien auch heute noch sehr ausgeprägten Antisemitismus bis hin zur provinziellen Faschistenkriecherei) Verschwörungstheorien nehmen der Öffentlichkeit, als Reaktion wohl auf die Ohnmacht, viel Raum ein….schwirren den Köpfen umher und treiben die seltsamsten Blüten und um ein letztes Beispiel zu bringen:
Wer gründete das soziale Netzwerk Facebook?
Die CIA oder Mark Zuckerberg….und auch wenn es keiner von beiden dann wohl war….es behaupten schon die Kinder, welches jenes Facebook dann benützen, das es die CIA gegründet hat…..nur um darzustellen, wie tief solche Verschwörungstheorien im Volk verbreitet sind und als letzten Punkt möchte ich zur Mutter aller Verschwörungstheorien gelangen….09/11

Ich habe mich bereits in einem Posting….Die Ägypten-Connection *6 jenem Thema angenähert….der Vorgeschichte des Anschlag auf das WTC im Februar 1993….und wie in jenem Posting gilt es noch anzumerken, die Wahrheit liegt im Detail, nicht im plakativ Offensichtlichen, also jenem was den Leuten gesagt wird, was sie zu tun haben….etwa mich verbal anzugreifen, etwa die italienischen rezenten Primaten oder die provinziellen Hinterwäldler mit ihrem charakterlosen Faschistengekrieche.

Und in einigen anderen Posting habe ich bereits dargelegt, das ich für die offiziellen Darstellung der Ereignisse vom 09/11 bin, also kein Anhänger von Verschwörungstheorien….denn wie immer rational und logisch mich einem Thema annähere…und als letzte Voranmerkung; es ist auch nicht solchermaßen, das ich meine Überzeugungen/Meinungen (z.B. zum ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush), wie die provinziellen/italienischen Verantwortlichen täglich bzw. stündlich wechsle….denn zu meinen Überzeugungen stehe….im Gegensatz zu diesen so etwas wie Charakter habe und zeige und somit ich deren Verhalten/Denken/FaschistenKriechen/Handeln jener Provinzler und Italiener für verrückt halte….von einer logischen/rationalen Sicht, welche auf Intelligenz und Wissen aufbaut und nicht auf Tierischen und Bestialischen!

Aber….es gibt bezüglich 09/11 viele Widersprüche und diesbezüglich möchte ich, damit ich auch meine Meinung diesbezüglich nach 1.200 Posting abgebe….auch wenn es wichtigere Dinge gibt….wie auch jenem Artikel festgehalten wurde….*7….von einem Autor und Buchautor namens David J. Rothkopf….einem einflussreichen Us-amerikanischen Strippenzieher im Hintergrund, welcher nach jenem Artikel einen anderen Artikel geschrieben hat….über Silvio Berlusconi….zur vollständigen Demontage….*8….nach dem moralischen Bankrott mit dem Aufenthalt der römischen Faschisten hier vor Ort….der mediale Bankrott Italiens und der Provinz!

Aber bezüglich 09/11….

Es erscheinen weniger die Anschläge in New York City/Washington DC/Shanksville, welche von dem internationalen Terrornetzwerk al qaida ausgeführt wurden, eine Verschwörung zu sein, denn eher die anschließende Reaktion der USA in Form der Terrorhysterie, wobei diesbezüglich weniger eine Verschwörung in Frage kommt, denn eher eine Instrumentalisierung der Terroranschläge um eine bestimmte politische/militärische Agenda zu forcieren; wurde die bereits panikartige Stimmung bewusst von bestimmten politischen/wirtschaftlichen Kreisen der USA noch mehr angeheizt, für welche auch die Anthrax-Anschläge (wobei das Anthrax in Briefen vom Einzeltäter Bruce Edwards Ivin, einem US-Army Mikrobiologen-Forscher verschickt wurden), der Gründung des Department of Homeland Security im Jahre 2002 mit über 200.000 Bediensteten, der Tatsache, das über 200 unterschiedliche Us-Behördenapparate sich beinahe ausschließlich seit dem 11.September 2001 mit der Terrorabwehr beschäftigen, die Schläfer-Theorie….Sorge trugen….um bei den verunsicherten US-Bürgern das Gefühl der absoluten Sicherheit wieder herzustellen….welche es bekanntlich nicht gibt.

Bei den Anschlägen vom 09/11 handelte es sich diesbezüglich nicht nur um Terroranschläge auf Statussymbole der Weltmacht USA, nicht nur um einen Angriff auf den „American Way of Life“, denn um einen Angriff auf ein Grundbedürfnis des Menschen….nämlich in bestimmten Kategorien und Mustern ein bestimmtes Grundbedürfnis nach Sicherheit befriedigt zu sehen, ohne welche ein Leben zu leben, eine Familie zu gründen, eine Frau zu finden, eine Karriere zu planen, eine Rente zu verleben, nicht mehr gewährleistet ist….somit handelt es sich bei jenen Terroranschlägen nicht nur um feige und hinterhältige Anschläge, denn bezüglich psychologischer Wirkung (diesbezüglich von den Terroristen auch solchermaßen beabsichtigt) ging es auch darum den Menschen die grundlegende Sicherheit zu nehmen (so wie die Finanzkrise den Menschen vor allem Vertrauen und Sicherheit nimmt)….und deshalb war die Reaktion der USA diesbezüglich auch als angemessen zu bezeichnen….abgesehen von der Terrorhysterie, welche vor allem der dunklen Seite, eine rechtsstaatlich bedenkliche Entwicklungen genommen hatte, welche aber nunmehr, 10 Jahre nach den Anschlägen einigermaßen korrigiert worden sind.

Es handelt sich also um keinen Insider Job bei den Terroranschlägen des 11. September und auch die anschließende Reaktion….die Privatisierung des Krieges….Dick Cheney….der Irak-Krieg….die Afghanistan-Intervention….waren nicht Teil einer Verschwörung, denn eine etwas übertriebene Reaktion, darauf hinarbeitend, den US-Amerikanern ihr angekratztes Selbstvertrauen, ihr Vertrauen in das US-Militär, den US-Staat wieder herzustellen….sich nicht unterkriegen zu lassen….denn ungebrochen nicht nur zu erscheinen, denn zu sein….die damalige republikanische Administration machte diesbezüglich eine gute Arbeit….es ging dabei nämlich nicht um juristische Feinheiten, denn darum der Welt und vor allem den Bürgern der USA aufzuzeigen, das man sich nicht unterkriegen lassen würde und angesichts der Bedrohung durch chemische/biologische und atomare Waffen war eine Überreaktion, wie im Falle des Terroranschlag des 11. September genau die richtige Reaktion….um allen aufzuzeigen….wer sich mit uns anlegt….wer uns angreift….dazu der Satz von George W. Bush am zerstörten WTC:
I can hear you! The rest of the world hears you! And the people who knocked these building down will hear all of us soon!

Auch das Disaster des Irak-Feldzug….gegen eine Militärdiktatur, welche bereits Völkermord an den Kurden und den Schiiten (al quaida sind Sunniten) im Süden des Irak verübt hatte….was daran falsch sein kann?

Die Thematik ist natürlich etwas komplexer und umfangreicher….der westliche Imperialismus….die US-Truppen in Saudi Arabien und bezüglich jenem Punkt die kurze Anmerkung….eine wesentliche Forderung des mittlerweile getöteten spirituellen Anführer der al-qaida war der Abzug der US-Truppen aus dem Land der heiligen Stätten des Islams….aus Saudi Arabien….was dann 2003 auch geschah….2 Jahre nach dem 11. September wurde also eine, wenn nicht die wichtigste Forderung des Terrorfürsten erfüllt….den Medien wurde dies gänzlich anders dargestellt….aber bezüglich der komplexen Thematik….der Krieg gegen den Terror….der Iran….Pakistan….Syrien….Israel….Ägypten….und bevor ich abschweife, möchte ich mich darauf beschränken auf einige Details von 09/11 einzugehen und nicht der politischen/wirtschaftlichen/militärischen Implikationen.

Es gab und ist mittlerweile auch solchermaßen nachgewiesen in den Monaten vor den Anschlägen sehr viele Warnungen bezüglich eines sich abzeichnenden größeren Anschlag auf US-Einrichtungen (wobei die Us-Nachrichtendienste sich einen solchen nach Medienberichten im Ausland, z.b. auf eine US-Militärbasis erwarteten und nicht in den USA)….es gab vielerlei Warnungen aus „us-freundlich“ gestimmten Ländern wie Ägypten….wobei die CIA (der us-amerikanische AuslandsNachrichtendienst) und deren damaligen Chef George Tenet dem US-Präsidenten Anfang August 2001 in einem Briefing zu verstehen gaben, das mit einem großen Terroranschlag gegen US-Einrichtungen in nächster Zeit gerechnet werden muss….und was diesbezüglich etwas weniger bekannt ist, ist die Tatsache, das auch europäische Nachrichtendienste diesbezüglich die Us-Amerikaner in jenen August/SeptemberTagen gewarnt hatten….das der radikalen Islamistenszene in Europa z.B. es ein offenes Geheimnis gewesen war, das ein großer Anschlag auf die USA unmittelbar bevorstehen würde….das man den USA also vielerlei Informationen bezüglich eines sich abzeichnenden terroristischen Anschlag zukommen ließ.

Gleichzeitig war jenen Kreisen das Szenario eines Angriff mit Verkehrsflugzeugen nicht unbekannt und diesbezüglich, jenem Kenntnisstand, von welchen die damalige US-Regierung nichts gewusst hatte, zweifelsohne beschäftigt mit Wichtigerem, etwa der Wirtschaftspolitik, der internationalen Politik, wurde die Angelegenheit heruntergespielt….auf low level gehalten…man den Gegner wohl auch unterschätzt hatte….die Sache nicht ernst genug nahm….diesen es nicht zugetraut wurde ein solch großen Anschlag gegen die USA auszuführen….wobei man indirekt diesen entgegen gekommen war, indem man sich in der militärischen/politischen/wirtschaftlichen Reaktion auf die vorherigen Anschläge (WTC; USS Cole, Khobar Tower, …., ….) maßvoll verhielt, auch angesichts der wirtschaftlichen/politischen und auch persönlichen Verstrickungen der us-amerikanischen Elite mit Teilen der arabischen Welt.

Augenfällig diesbezüglich erscheint die Tatsache, das bezüglich keiner Kenntnisse im Vorfeld der Anschläge (welche auf die Regierungsspitze dann sicherlich zutrifft), die Konzentration der Medien auf die Rivalität zwischen dem FBI und der CIA, im Mittelpunkt stand und dabei gänzlich hollywoodmäßig die gesamte Thematik auf die persönliche Rivalität von zwei Agenten vereinfacht wurde:
Michael Scheuer (Cia-Anti-Terror-Beauftragter) und John P. O´Neill (FBI-Anti-Terror-Beauftragter, am 11. Sept. im WTC ermordet) und das die USA die Anschläge nicht abwehren konnten, da sich jene zwei Personen aus persönlicher Abneigung im Weg standen….was dann von der Wahrheit nicht einmal so sehr entfernt dann war, wie es unglaublicherweise dann klingt:
Nicht weitergeleitete Informationen….nicht weitergeleitete Memos….usw….

Und diesbezüglich erscheint es doch solchermaßen zu sein, das die CIA immerzu bezüglich Geheimdienste den Sündenbock dann abzugeben hat, während das FBI durch Inkompetenz und Fahrlässigkeit glänzt….nichts sehen, nichts hören, nichts bemerken….jene zwei Behördenapparate den Prellbock bilden, wo alle Vorwürfe dann enden….und man sollte diesbezüglich doch erwähnen, das den USA nicht nur die CIA und das FBI als staatliche Behörden, welche mit Intelligence sich beschäftigen, waren und sind, denn das mindestens 3 Dutzend Behörden (etwa die militärischen Dienste) der gleichen Tätigkeit hernachgehen und jene, etwa die vielzitierte NSA, keiner ihrer Informationen normalerweise mit anderen Diensten teilt.

Dennoch ist es durchaus möglich das die Terroristen des 11. September 2001 durch den Raster gefallen waren….obwohl diesen die Anführer jener Terrorzelle zweifelsohne bekannt waren….diese der Überwachung, wie diese heute normal ist, ausgesetzt waren….also der elektronische Datenverkehr, das Telefon, ect…..und diese vielleicht trotzdem entwischten….und warum dies der Fall gewesen sein könnte….auf jenes Detail möchte ich zwei Absätze später eingehen:

Diesbezüglich weiß man es im Nachhinein immer besser und fällt es leicht zu urteilen; außerdem ist es sehr schwierig aus einer unendlichen Anzahl an Informationen die richtige, die wesentliche Information herauszufiltern….außerdem die andauernde Desinformation….die unterschiedlichen Angaben….und als geschichtliches Beispiel:
Stalin glaubte bis zum 22. Juni 1941 nicht an einen Angriff der Deutschen auf die Sowjetunion….bis diese mit über 3 Millionen Soldaten, welche sich monatelang an der deutsch-sowjetischen Grenze gesammelt hatten, dann angriffen….es gab Warnungen, es gab Hinweise, aber die „smoking gun“ gab es weder damals noch bei den Anschlägen vom 09/11.

Verschwörungstheorien lassen sich somit leichter anfertigen, bilden einen simplen Erklärungsansatz für das Versagen von bestimmten BehördenTeilen….als es dann tatsächlich gewesen war….das man wirklich überrascht wurde….das die gesamte Thematik sehr viel komplexer und umfangreicher war und ist, als es sich hier jetzt darstellen lässt….festzuhalten gilt es die Tatsache, das die entscheidenen Stellen in der US-Administration davon nichts gewusst hatten….

Nichts halte ich diesbezüglich von einer Weltverschwörung….von den Bilderberger….von den mächtigen Schattenmännern….das widerspricht der Natur der Sache….der Ernsthaftigkeit der Angelegenheit….aber um zum oben angeführten Detail:

Die zum Teil von dem Ägypter Mohammed Atta angeführte Terrorzelle (Hani Handschur führte diesbezüglich wohl eher seine eigene Terrorzelle) umfasste neben dem erwähnten Anführer, nicht nur den verliebten Ziad Jarrah, denn auch Marwan Alshehhi….dem mit 23 Jahren jüngsten Flugzeugentführer….aus den Vereinigten Arabischen Emiraten….

Und bezüglich letzterem gilt es doch festzuhalten….das jener mit einem Stipendium für sein Studium….bezahlt vom Militär der Vereinigten Arabischen Emirate….mit einem Stipendium in der Höhe von 350.000 US-Dollar einen wesentlichen finanziellen Beitrag zur Ausbildung der Beteiligten zu Piloten….zur Ausführung des Terroplan beigetragen hatte….

Jener Marwan Alshehhi bekam also ein Stipendium in Höhe von 350.000 US-Dollar vom Militär der Vereinigten Arabischen Emirate bezahlt….etwas viel Geld für ein Studium….selbst für Deutschland….es hat also nicht nur die al-quaida in Pakistan/Afghanistan den Terroranschlag bezahlt, denn vor allem dann indirekt das Militär der Vereinigten Arabischen Emirate.

Und diesbezüglich bin ich der Meinung, das mehrere Mitglieder des Terrorkommando vom 11. September, etwa Mohammed Atta (welcher sich mit arabischen Geheimdienstleuten, wohl nicht nur aus dem Irak, in den Jahren 2000 und 2001 getroffen hatte) womöglich einem arabischen Geheimdienst zugearbeitet hatten, bzw. diesbezüglich einige Mitglieder der 4 Terrorzellen eine Ausbildung nicht nur in einem Terrorcamp in Afghanistan unterlaufen hatten….denn das diese bei der Ausführung des Terroranschlag zwar nicht unterstützt, aber zum Teil doch womöglich von Teilen arabischer Geheimdienste gedeckt wurden….und um mich nicht selbst in Verschwörungstheorien zu verlieren, als letzte Anmerkung….meiner persönlichen Meinung ging es nicht nur um Osama Bin Laden´s Privatkrieg gegen die USA….um die Präsenz der US-Truppen in Saudi Arabien….um den Krieg des radikalen Islam gegen den Westen….um noch mehr Kriege in die Welt zu bringen oder um die Interessen einiger Superreiche….denn es ging meiner Meinung nach auch darum….den USA eines auszuwischen….bezüglich einer anderen Geschichte….

Bevor ich beginne auch Verschwörungstheorien zu spinnen und um nicht als Spinner zu enden….wie etwa die provinziellen Faschistenkriecher….verfolge ich jenen Gedankengang einmal nicht weiter….nur als letzte Anmerkung….die Attentäter….aus Ägypten, dem Libanon, aus Saudi Arabien, standen doch repräsentativ für eine bestimmte Denkweise im arabischen Raum….aber genug….ja genug dazu….

Es gab also keine Verschwörung bezüglich des 11. September….eher gab es dann die Verschwörung anschließend….welche dann aber bei näherer Betrachtung eine Instrumentalisierung der Terroranschläge gewesen war….und wie bereits der Journalist und Buchautor Rothkopf J. David geschrieben hat….nach 10 Jahren sieht man die Dinge in einer anderen Relation….man sieht das andere Dinge….auch positive Dinge….etwa das Kinder-Internet im Form von Facebook….der „Arabische Frühling“ auch wichtig waren und sind….und vielleicht nach 10 Jahren die us-amerikanische Außenpolitik, die us-amerikanische MilitärDoktrin, die Arbeit der Us-Geheimdienste ihre Aufmerksamkeit etwas breiter streuen sollten….denn wenn die USA diesbezüglich etwas verschlafen haben den vergangenen 10 Jahren, dann ist es der Aufstieg Chinas zur WirtschaftsSuperMacht.

Die USA sollten sich nunmehr darauf konzentrieren wirtschaftlich wieder zu erstarken und diesbezüglich eine Ermutigung in wenigen Sätzen….bevor die USA in den 2. Weltkrieg eintraten, glaubten sehr viele US-Amerikaner nicht das man die Achsenmächte besiegen könnte, wirtschaftlich war man am Boden….Pearl Harbour brannte noch….militärisch war man z.T. unvorbereitet….und letzten Endes gelang es den US-Amerikanern dann die Achsenmächte zu besiegen und als Supermacht hervorzugehen, welche dafür Sorge trugen, das die Demokratie gegen den beiden totalitären politischen Modelle des 20 Jht.; also den Kommunismus und den Faschismus, als Sieger hervortraten (mit Ausnahme der Provinz und Italien)….und wenn man solcherlei geleistet hat….den Totalitarismus in Form des Kommunismus und des Faschismus besiegt zu haben….und nunmehr auch die dritte totalitäre politische Variante diesem neuen Jahrtausend bekämpft….den radikal islamischen Fundamentalismus…..und auch diesen Krieg gewinnen wird….trotz aller finanziellen Kosten und menschlichen Verluste….dann bin ich fest davon überzeugt….das die USA auch weiterhin die Nr. 1 auf diesen Planeten bleiben werden….als Heimat der Freiheit….und auch Rückschläge wie den 11. September 2001 überwinden werden….um größer als je zuvor….um gestärkter daraus hervorzugehen! *9

Anmerkungen/Links:

*1
http://bunker99.blogspot.com/2010/11/blog-post.html

*2
Wobei ich meinen Ratschlag der us-amerikanischen Administration nach wie vor nahe lege.

*3
http://bunker99.blogspot.com/2011/03/heute-mochte-ich-auf-meine-feinde.html

*4
http://news.bbc.co.uk/onthisday/hi/dates/stories/april/17/newsid_2488000/2488369.stm

*5
http://www.cicero.de/salon/timothy-snyder-bloodlands-%E2%80%9Ejedes-menschenleben-z%C3%A4hlt%E2%80%9C/42800

*6
http://bunker99.blogspot.com/2008/05/blog-post.html

*7
http://www.foreignpolicy.com/articles/2011/08/29/the_black_hole_of_911

*8
http://rothkopf.foreignpolicy.com/posts/2011/09/02/is_silvio_berlusconi_the_worst_leader_of_a_major_country_in_the_world

*9
http://bunker99.blogspot.com/2007/08/der-schwarze-dienstag-wohlstand-ruhe.html

September 8, 2011

Demokratie oder Tyrannei? (z.ü.)

Wenn man nach den Ursachen des Scheitern der Demokratie in der Weimarer Republik oder z.b. im Österreich der Zwischenkriegszeit zu suchen beginnt, wird man neben vielerlei Erklärungsansätzen und Gründen letzten Endes bei der einen Ursache enden, welche diesbezüglich wohl am einfluss- und folgenreichsten gewesen war.

Jener Grund ist die Weltwirtschaftskrise bzw. die jahrelange Rezession bzw. Stagnation der Wirtschaft, welche letzten Endes in Österreich den Austrofaschismus unter dem diktatorisch regierenden Kurt Schuschnigg bis zum Anschluss Österreich bzw. in Deutschland die Nationalsozialisten unter deren Führer Adolf Hitler an die Macht gebracht hatten.

Die demokratischen Institutionen wehrten sich zwar gegen deren Machtergreifung, mussten aber angesichts der wirtschaftlichen Situation in Form von ausufernder Massenarbeitslosigkeit und Massenarmut der totalitären Variante der Politik in Form des Faschismus weichen, welche dann auch für „Ordnung“ und den Untergang Sorge trugen.

Diesbezüglich, der Weltwirtschaftskrise 1929/19.. und der Weltwirtschaftskrise 2008/.. gibt es zahlreiche Parallelen….auf welche ich der geschichtlichen so auch der wirtschaftlichen diesbezüglich nicht näher jetzt eingehen kann, denn im Folgenden eine gänzlich andere Fragestellung diesbezüglich aufwerfen möchte.
Kurz noch angemerkt….die Wirtschaft folgt Gesetzmäßigkeiten des Marktes und diesbezüglich braucht man sich nur die Weltwirtschaftskrise im Jahre 1929 näher ansehen, um zu erkennen, wie sich die Situation seit 2008 entwickelt….eine unangenehme Warhheit diesbezüglich ist z.b. die Tatsache, das die USA, von welchen damals wie heute die great depression ihren Ausgang genommen hatte, das jene sich wirtschaftlich nicht etwa wie allgemein angenommen mit dem „New Deal“ des großen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt erholte, denn der Wirtschaftsaufschwung setzte erst mit der Eintreten der USA in den 2. Weltkrieg ein….bezüglich Arbeitsplätze; Produktion; Industrie….die Kriegswirtschaft, welche übrigens den militärisch-industriellen Komplex zur Folge hatte….als Standbein einer robusten Wirtschaft.

Doch zur Fragestellung und jene lautet:
Benötigt die Demokratie andauerndes Wirtschaftswachstum um überlebensfähig zu sein?

Diesbezüglich zwei kurze Anmerkungen.
Erstens Demokratie verstanden als ein nobles Ansinnen, ein erstrebenswertes Ideal, also einem bürgerlichen, ehrenvollen Bestreben hin zur Aufklärung, zu Bildung, zu gesellschaftlichen Werten, zu Partizipation….zur Freiheit!

Also solchermaßen, wie die Demokratie dann in der Realität dann nur im Idealfall dann war und ist.

Zweitens bezüglich Wirtschaftswachstum: Warum wohl alle Politiker/Wirtschaftler andauernd dieses Mantra andauernd wiederholen….beinahe Jedliches diesem Ziel unterordnen, das die Wirtschaft andauernd wachsen muss….das jedem Unternehmen/Bank/AG/KG/GmbH jedliches Hindernis aus dem Weg geräumt wird, damit diese noch profitabler, noch personalintensiver, noch größer werden und damit für Wachstum….für Arbeitsplätze sorgen….ja, it´s the economy stupid.

Und liegt als tieferer Grund jenes andauernden Bestreben die Wirtschaft wachsen zu lassen, doch nicht u.a. darin, das jenes für Stabilität, für ein langfristiges, zähes Fundament der Demokratie dann eigentlich sorgt….immer mehr Geld im Umlauf ist, der Streueffekt….auf jene oben dann zumindest zutrifft und somit die Menschen Arbeit haben….Geld verdienen….der Konsum steigt….die Zufriedenheit steigt….die Lebensqualität steigt.

Und wenn dem solchermaßen ist; das die Politik nicht nur ein Büttel des Großkapital war und ist, denn dahinter sich beiderlei Seiten vielleicht sogar ein Idealismus verbirgt; dahingehend das eine wachsende Wirtschaft der beste Garant für eine robuste Demokratie war und ist….einer gelenkten Demokratie….und wie sehr man die Demokratie auch kritisiert (auch von meiner Seite)….versucht diese dahingehend….mit einer wachsenden Wirtschaft….zumindest einem idealistischen Fall die Güter zu verteilen….den Wohlstand zu streuen….und dabei die Demokratie auf festen Boden baut….mit Kontrollinstanzen….mit AntiKorruption….mit AntiWillkür….und ein Beispiel diesbezüglich….die Türkei….ein chinesisches Wirtschaftswachstum, eine prosperierende Mittelschicht am Bosperus und wenn vor ein, zwei Jahren vor einem Militärputsch gewarnt wurde….wurde diesbezüglich gleich mitgesagt, das wenn ein solcher Militärputsch erfolgreich gewesen wäre, dann hätten sich die neuen Machthaber aus dem Militär als Erstes mit der neuen Mittelschicht bzw. der Oberschicht in Ankara/Istanbul arrangieren müssen, denn deren Wirtschaftskraft schon dermaßen stark war, das diese der eigentliche Machtfaktor in der Türkei nunmehr sind.

Gleichzeitig mit dieser Erkenntnis, das für eine funktionierende, vitale Demokratie dann doch das Wachstum der Wirtschaft von wesentlicher Wichtigkeit war und ist….welches Bild ergibt sich somit in stagnierenden Wirtschaften, das Wort Rezession (jenem Wort, welches keiner aussprechen möchte) einmal nicht verwendend….was ist mit stagnierenden Volkswirtschaften etwa wie Griechenland, Portugal oder Spanien….oder mit Nullwachstum wie Italien (wobei diesbezüglich nur kurz angemerkt….die Warnung des EU-Kommsionspräsidenten Jose Manuel Barroso *1)….funktioniert in solchen Ländern noch die Demokratie….wo kein Wirtschaftswachstum mehr oder weniger war und keines mehr ist….wie groß ist die Gefahr für solche junge Demokratien Europas vom Radar der demokratischen Staaten zu verschwinden….wo eines der wesentlichen Fundamente der Demokratie diesen schon etwas länger hinweggebrochen war und ist….das Wirtschaftswachstum…

Ist es nicht solchermaßen, das mit solch einem abhanden gekommenen Wirtschaftswachstum….mehr Arbeitslose, weniger Konsum, weniger Geld, weniger, weniger, weniger….das damit die Demokratie dann eigentlich als politisches Modell ausgedient hat….und ein anderes politisches System….etwa die Tyrannei oder die Diktatur besser Abhilfe schaffen könnte….etwa mit Bevölkerungsreduktion á la argentische Militärdiktatur.

Und diesbezüglich stellt sich doch die Frage….was funktioniert besser….die Tyrannei oder die Demokratie….wo doch seit Jahren von vielerlei Kommentatoren in die Welt hinausposaunt wird….das das westliche Demokratiemodell als Vorbild der Welt schon längst ausgedient hat….ersetzt von Made in China….autoritär….erfolgreich….blendende Wirtschaftsdaten….und stehen diesbezüglich nicht auch all der arabischen Staaten blendend da….Dubai….VAE….Saudi Arabien….funktioniert es in diesen Ländern….dann nicht eigentlich besser….wo in der größten Demokratie der Welt namens Indien (wo übrigens mehr Menschen hungern als in Afrika) die Mittelschicht bereits aufmückt *2….gegen die Korruption….und wäre da nicht besser Made in China….einsperren….draufhauen….abschalten….als auch noch in den NegativSchlagzeilen zu enden?

In solch Tyranneien gibt es keine Probleme, denn nur ein wirtschaftsfreundliches Klima; es gärt im Volk und der Deckel aus Unterdrückung passt auf jeden Kopf….und erst die Wirtschaftsdaten….da wollen dann alle nach Dubai….in die Wüste….nach Erdöl buddeln….zwischen gigantomanischen Wolkenkratzern sein Stück vom Kuchen….dieser gigantischen ZwergenBlase aus verbrannten Geld.

Und es funktioniert einfach alles besser….die Wirtschaft, der Staat, das Militär, die Folter, die Frauen, der Aufstieg, die Aufzüge (von Schindler), nur die Kunst, die Freiheit, die Poesie, die Warheit funktionieren etwas weniger gut….aber bei 7,5% jährlichem Wirtschaftswachstum….who cares?

Wenn also die Wirtschaft dann tatsächlich solchermaßen der Tyannei und die Wirtschaftsdaten zumindest der vergangenen 10 Jahre besagten dies zum Teil, besser funktioniert als in einer Demokratie….hinweg mit der Demokratie und her mit der Tyrannei….7,5% jährliches Wirtschaftswachstum….wer braucht da noch Freiheit, Kunst oder Poesie….die Leute wollen schließlich keine Gedichte, denn Konsum….wollen die Welt sehen….herumreisen….wollen Wohlstand….wollen Vermögen….wollen handeln und verkaufen….das politische System ist diesen vollkommen egal….die nächste Steueroase wartet nur auf sie….

Warum hat man dann noch die Demokratie, wenn die Tyrannei anscheinend besser funktioniert als die Demokratie….welchen zusätzlich noch einer ihrer wichtigsten Stützpfeiler derzeit hinwegbricht….das Wirtschaftswachstum…..während den Tyrannei mit oder ohne Öl….es aufwärts geht….volkswirtschaftlich….makro- und mirkökonomisch und gleichzeitig diese mit dem wirtschaftlichen rasanten Wachstum sogar einige demokratische Elemente zulassen….etwa bezüglich deutschem Original in China….der chinesische CRH380a; die zusammenkopierte….nein nicht die Diplomarbeit jenes deutschen Minister….denn des deutschen ICE-3 (aber mit den deutschen Zuliefererbetrieben, welche im Geschäft sich befinden)….und dessen Unglück….Dutzende Zeitungen in China (deren Anzahl überproportional wächst) bezüglich staatlicher Zensur von oben diese unabhängig voneinander einfach ignorierten und trotzdem darüber berichteten….ein „kleiner“ Schritt für die Menschheit und ein gewaltiger Schritt für China in die richtige Richtung.

Warum also die Demokratie….wenn wirtschaftlich gesehen die Tyrannei anscheinend besser funktioniert?

Und was hat der Westen eigentlich noch zu bieten gegenüber einem Indien….gegenüber einem China….wo diese wirtschaftlich auf der Überholspur….wo diese funktionieren….wo immer mehr Mängel und Rost bei den westlichen Demokratiemodellen auftreten?

Und die Antwort auf diese Frage ist nicht die Wirtschaft….der Pfund….die deutsche Wertarbeit….das Freilichtmuseum namens Europa….denn etwas gänzlich anderes, auf welches die Chinesen und die Inder dann die Europäer/die Us-Amerikaner eigentlich immer noch beneiden….nicht die Wirtschafsdaten….nicht die Stagnation….denn warum die Demokratie nach wie vor das bessere Modell gegenüber einer Tyrannei war und ist….und die Antwort ist gänzlich einfach….es sind die Menschen.

Die Menschen in Europa sind frei, müssen nicht bei jedem Wort; können sich prinzipiell am demokratischen Entscheidungsprozess beteiligen….und es ergibt sich einer Demokratie doch eine sehr viel größere Vielfalt an Menschen, als dies in einer Tyrannei der Fall ist….es ist nicht solchermaßen uniformiert und eintönig….alle im Gleichschritt….alle mit dem gleichen Gedanken….dem gleichen Lebensmodell….denn zerfallend in Millionen von Möglichkeiten, von Unglück und Katastrophen….
Und dies ist der eigentliche Grund, welcher dann die Demokratie tausende Male atraktiver und stärker macht als jede Tyrannei….es herrscht kein Gleichschritt….es herscht Differenzierung….und so sehr man sich auch der Demokratien bemüht dem tyrannischen Beispiel zu folgen….es gibt Möglichkeiten/Potentials auf einer viel größeren Ebene als dies in einer Tyrannei der Fall war und ist….man kann scheitern und wieder aufstehen….während man einer Tyrannei im Arbeitslager verschwindet….man kann träumen….man ist frei….man ist seines eigenen Schicksal Meister….und nicht alles reduziert sich auf den wirtschaftlichen Diskurs….denn es gibt auch einen künstlerischen Diskurs….es gibt einen Mischmasch….es gibt Unordnung….Chaos….es gibt die Kreativität des Einzelnen und nicht nur die chinesische Komune….es gibt die Eigeninitiative, welche sich nicht nur auf das Wirtschaftliche begrenzt….es gibt Menschen welche querdenken….und wenn die Europäer/die US-Amerikaner dann immer noch beneidet werden von den auf der WirtschaftsÜberholSpur sich befindlichen Chinesen oder Inder….dann liegt dies nicht an den 08/15 Politikern oder Wirtschaftlern, nicht an den schönen Frauen, den Faschistenkriechern, den Oberflächigen….die gibt es in China oder Indien auch wie Sand am Meer….denn der Individualismus….die individuelle Ausprägung des Menschen….die Künstler….die Menschen….die Menschen ihrem Leben….all die entworfenen und verworfenen Lebensmodelle….das künstlerische/intellektuelle Output….

Und deshalb gilt es mit allen Mitteln die Demokratie, Wirtschaftswachstum hin oder her, dann letzten Endes doch zu verteidigen….denn es sind die Menschen, welche den Unterschied machen….nicht die Wirtschaftsdaten (welche aber auch sehr wichtig sind)….es sind aufgeklärte, gebildete Menschen, welche ihre Rechte verteidigen und nicht vor einer EinPartei kapitulieren….nicht andauernd kriechen müssen vor den Autoritäten….den WirtschaftsAristokraten….denn wenn es ein Argument gibt welches für die Demokratie und gegen die Tyrannei spricht….dann ist dies nicht die Wirtschaft….denn es sind die Menschen….the pursuit of hapiness….und bei aller Schwarzmalerei….bei all dem Bullshit….bei all den negativen Aspekten….es sind keine Arbeitsameisen….es sind keine Verbrecher….es sind keine Managerkaste….es sind keine 08/15 Stereotypen….denn es sind freie Menschen!

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.dailymail.co.uk/news/article-1286480/EU-chief-warns-democracy-disappear-Greece-Spain-Portugal.html
*2
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0829/meinung/0015/index.html