Grau

Vorgestern in der Print-Ausgabe der deutschen Zeitschrift „Der Stern“ einen Artikel über Deutschlands größten Wohnungskonzern „Deutsche Annington“ gelesen, ein Auszug davon lesbar unter *1.

Dabei stehen in der Printausgabe die Aussagen, dass die obersten drei Manager in Deutschland (jenes britischen Heuschrecken-Fonds) im vergangenen Jahr, ob der Gewinn- und Umsatzsteigerung, unter sich ca. 20 Millionen Euro an Belohnung aufgeteilt haben und ob der erzielten Gewinn- und Umsatzsteigerung man den ca. 3.000 Angestellten, bzw. Arbeitnehmern, als Belohnung jeweils eine Tüte Weingummi zukommen ließ.

Die Mieter übrigens dabei in den Gewinn- und Umsatzkalkulationen so ziemlich der unwichtigste Posten von allen dann sind.

Aber ein adequates Beispiel des heutigen Raubtierkapitalismus, wo drei Manager sich 20 Millionen Euro teilen und für jene, welche jenen Umsatz konkret erarbeitet haben, je eine Tüte Weingummi.

Dabei sollte man doch festhalten, jene drei Manager, wobei in den Chefetagen vieler Unternehmen und Banken Europas dies identisch gehandhabt wird, tragen zum moralischen Zerfall, ja zur moralischen Zersetzung einer Gesellschaft mehr bei, als der gesamte Pornokonsum der gesamten westlichen Bevölkerung.

Wobei natürlich niemand und keine/r ein Problem mit der moralischen Dimension der finanziellen/wirtschaftlichen Handhabe diesem Raubtierkapitalismus dann hat; dass gerade jene Manager mit ihren exorbitanten Megagehältern und gleichzeitig die Belegschaft finanziell am Hungertuch haltend, des eigentlichen moralischen Zerfall einer Gesellschaft schuldig, denn es sich dabei über die über jeden Verdacht erhabenen 1% bekanntlich es sich handelt.

Und als letzte Anmerkung, ob jener Annington mit dem vielsagenden Brand „Schön hier zu wohnen“, was dann ja eher unter der Beschreibung „surreale Komik“ fällt, als im vergangenen Jahr vor den deutschlandweiten Bundeswahlen das Mietthema im politischen Vorwahlkampf hochkochte.

Was passierte?

Da wurde jenes heikle Thema, ob der Lobbyarbeit einiger großer Immobiliengesellschaften, wieder kalt gestellt.

Es sind also bereits einige Immobiliengesellschaften mit ca. einem Kapital von 50 Milliarden Euro, als mächtiger als ein Volk von 80 Millionen Menschen zu bezeichnen.

Raubtierkapitalismus at his best!

Aber später auf diesen Punkt zurückkommend, vorerst zu einem anderen Aspekt.

Zuerst einmal ein Beispiel für eine gelungene Marketing-Strategie:

Die us-amerikanische Handelskette FootLocker veröffentlichte im November 2013 einen Werbeclip, in welchem u.a. ein Mike Tyson seinem ehemaligen Boxkonkurrenten Evander Holyfield nach 16 Jahren (im übertragenen Sinn) das abgebissene Ohr zurückgab. *2

Der Werbeclip wurde dann zum Internethit, angefangen bei YouTube und eine breite Medienberichterstattung über jenen Werbespot setzte ein.

Nachdem das virale Marketing erfolgreich gewesen war und man heutigen Internet-Zeiten der Werbeclip dann innerhalb von Tagen eine sehr breite Masse erreicht hatte, veröffentlichte FootLocker seine Quartalszahlen, welche den Trend des bis dahin vollendeten Geschäftsjahr bestätigten.

Namentlich einer satten Umsatz- und Gewinnsteigerung und man dabei auch die Erwartungshaltung der Analysten an den Finanzmärkten, um einige Prozent, übertroffen hatte.

Der Aktienkurs stieg dann an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen überdurchschnittlich um mehrere Prozentpunkte, eine ca. 5% Vermögensvermehrung des Handelskonzern innerhalb zweier Markttage.

Es gab also ein cleveres, zeitlich abgestimmtes Verhalten zwischen Marketingabteilung und Finanzabteilung, nicht nur um medial den Markenwert zu steigern, nicht nur um die Umsatzzahlen, mittels der Werbung zu erhöhen, denn auch der Werbeclip zeitlich so gestreut wurde, dass dieser mit der Veröffentlichung der Quartalszahlen von FootLocker übereinstimmte.

So funktioniert übrigens cleveres Wirtschaften und ein ähnliches Beispiel aus Europa und wie der heutige Kunde so funktioniert.

Das folgende Beispiel klingt dabei erst einmal verrückt, aber wenn man es näher betrachtet, wird man feststellen, dass es genau solchermaßen läuft….

Am gestrigen Tag habe ich mir das erste Mal seit einer Ewigkeit ein Bingo-Bongo Spiel in der Glotze angesehen, namentlich das Bingo-Bongo-Freundschaftsspiel Holland gegen Italien (0:2).

Dabei war das Erste was mir nach fünf Minuten Spielzeit aufgefallen war, folgender Begriff….Nutella….

Folgender Gedankengang:

Am Vormittag senkt der Italiener Draghi, also der CEO der EZB, welcher so nebenbei, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Herrn Trichet, die EZB zu einem österreichischen Inkassobüro innerhalb kürzester Zeit hinuntergewirtschaftet hat, wieder einmal den Zinssatz und ist der Held der Finanzakrobaten (davon profitiert auch die italienische Finanzwelt indirekt und unter anderem).

Am frühen Abend spielt die italienische Bingo-Bongo Nationalmannschaft in Bari gegen Holland und gewinnt 2:0.

Dabei die üblichen Leuchtreklamewerbung, namentlich auch in spielentscheidenden Szenen, namens NUTELLA.

Da die meisten Italiener wohl sich jenes Spiel angesehen haben, stehen am nächsten Morgen jene zumeist am frühen Morgen auf, um zur Arbeit aufzubrechen und dabei steht bei diesen, zum Beispiel all jenen mit einer Familie, ein Glas Nutella auf dem Tisch.

Einer Nutella übrigens, einem italienischen Produkt, welches sich im Gegensatz zu einem Bingo-Bongo Club, wie dem AS Roma, welche seit kurzem zu 100% im Besitz einer us-amerikanischen Holding ist (der erste Bingo-Bongo Club Italiens vollständig im Besitz ausländischer Kapitalhalter) *3, immer noch in italienischen Besitz sich befindet.

Also einer Nutella des Ferrero-Konzern (welcher übrigens dem materiell reichsten Italiener gehört), welches im Gegensatz zu vielen anderen Italienischen (z.B. dem römischen Kolosseum) Erzeugnissen, ect., noch für einen Kapitalismus „Made in Italy“ steht.

Aber um nicht abzuschweifen.

Am nächsten Tag steht das Nutella-Glas auf dem Frühstückstisch und der durchschnittliche Italiener, zumeist männlich, Vater von Kindern oder auch nicht, denkt an das BingoBongo Spiel vom Vortag und verbindet damit, über das Nutella-Glas, der positiven Resonanzen.

Es wird also ein guter Tag für Italien, für den einzelnen Italiener, da er mit dem Nutella-Glas auf dem Frühstückstisch der positiven Gedanken verbindet, welche im Zusammenhang mit der Werbung am Vortag, während des Bingo-Bongo Spiel (welches man gewonnen hat) stehen.

Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte….FootLocker….BingoBongo und Nutella….

Also cleveres Marketing, gutes wirtschaftliches Handeln, ja geopolitisches Handeln (die Us-Amerikaner beherrschen dies zum Beispiel meisterhaft), also dies basiert nicht auf dem Zufallsprinzip, denn einer Vernetzung unterschiedlicher Ansätze, um zu einem bestimmten Resultat zu gelangen.

Im Falle von FootLocker und Nutella den Umsatz und damit den Gewinn zu steigern.

Im politischen Fall geschieht dies aber in ähnlicher Handhabe.

Die deutsche Steuerbehörde meldet Rekordeinnahmen, zu Mittag meldet der deutsche Automobilhersteller BMW neue Rekordzahlen, am Nachmittag erwacht das deutsche Feuilleton mit einem überragenden intellektuellen Beitrag von deutscher Seite und am frühen Abend verkündet die deutsche Bundesregierung ein nicht mehr so Harmloses, denn dass man als Deutsche mit einem neuen starken politischen Bewusstsein den Gefahren und Bedrohungen des 21. Jahrhundert zu stellen, sich nunmehr wagt….

Und am späten Abend werden die deutschen Bingo-Bongo Clowns Weltmeister.

Es geht dabei darum, dass im konkreten Fall etwas weniger (anderes Beispiel), es oft ein vernetztes Verhalten von Konzernen, Staaten, Behörden oder Organisationen (z.B. der NATO) gibt, wo der 08/15, ja wo der Durchschnittsbürger sich dann seine Realität und seine Wahrheit abholen kann.

Es sind also zum Teil der komplexen Strategien, welche zum Beispiel einen us-amerikanischen Konzern wie APPLE zum kapitalistischen Megaerfolg geführt haben, namentlich vor allem in der Vernetzung unterschiedlicher Bereiche, um das Produkt verführerischer, attraktiver, ja begehrenswerter zu machen.

APPLE veröffentlich übrigens in einigen Tagen sein neues IPhone, ein am heutigen Tag ja beinahe religiöses Ereignis, wo vor dem APPLE-Store in Manhattan schon sieben Tage vorher einige Leute ihr Zelt aufgeschlagen haben.

Was es ob diesen Aspekt noch anzumerken gilt….

Es gibt eine zweite Ebene beim Marketing, welche wichtiger ist, als die erste Ebene (also z.B. TV-Spots, Radio-Spots, Zeitungsinserate, Google-Anzeigen, ect.).

Ein Beispiel….

Man hat nunmehr im Hinterhof Europas, ob der unzähligen politischen Verbrechen der vergangenen Dekade, auch fünf Mal den italienischen Bingo-Bongo Club AS Roma hierher gebracht und dabei sind so nebenbei so einige Verbrechen gegen die Menschlichkeit geschehen.

Aber es gab dahingehend natürlich auch der Marketingkampagnen.

Der TV-Berichte, der AS-Roma Channel, die AS Roma Webseiten, die Zeitungsberichte, die Gazetta dello Sport, ja es gab dann auch, ob der Transfergerüchte/eingeleiteten Spielertransfer der internationalen Schlagzeilen.

Es gab also den üblichen Hurenaustausch und die üblichen Gefälligkeiten zwischen 1% im Hinterhof Europas und den 1% in Rom.

Trotzdem, obwohl keine einzige Zeitung, kein einziges Internet-Portal, kein TV-Sender, keine Medien darüber berichtet haben, hat die Geschichte ob des kollektiven Naserümpfen im Zeitraum des Juni/Juli 2012 im Faschistendrecksloch im Hinterhof Europas, eine exorbitant größere und zwar globale Verbreitung gefunden.

Also die eigentliche Nachricht hatte dann nichts mehr mit dem AS Roma zu tun, denn auf politischer, militärischer, nachrichtendienstlicher, gesellschaftlicher und kultureller Ebene, war jene Naserümpfen-Epidemie dann die hundert Mal wichtigere Nachricht, welche übrigens überall ein jede/r kennt und praktisch jede/r als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit einstuft.

Nur einmal so nebenbei moralische Hampelmeister aus dem Hinterhof Europas.

Dabei gilt es auch festzuhalten, wie schnell man diesen parfürmierten Huren der 1% jenes unmenschliche Verhalten, als man der globalen Folgen davon abzuschätzen begann, wieder abgestellt hat.

Aber es gibt also eine zweite Ebene beim Marketing, welche wichtiger ist als der TV-Spot, die Werbung, das Marketing an sich, ob man damit positives Kapital (z.B. Nutella) oder negatives Kapital akkumuliert (z.B. die AS-Roma Angelegenheit).

Aber bevor ich da aber abschweife ein anderer Aspekt.

Was hat der us-amerikanische Hedge-Fond Milliardär Druckenmiller vorgestern gesagt….

„I am fearful that today our obsession with what will happen to markets and the economy in the near term is causing us to misjudge the accumulation of much greater long term risks to our economy.“ *4

Das ist eines der großen Probleme der Wirtschaft- und Finanzwelt der heutigen Zeit.

Dem kurzfristigen Profit/Gewinn wird das Langfristige beliebig geopfert.

Nachhaltig zu Wirtschaften, zum Beispiel ein „Rheinischer Kapitalismus„, also dies ist am heutigen Tag so was von uncool und unangesagt, denn nur schnell abkassieren.

Noch schneller abkassieren.

Langfristige Folgen?

Interessieren anscheinend keine/n mehr.

Aber einige Zwischensplitter….

Die Tabaksteuer ist in Deutschland höher als die Steuer auf Kapitalgewinne. *5

Oder folgenden gelesenen Absatz:

Im Nürnberger Gericht hatte er über sein Selbstverständnis als Kommandant in Auschwitz gemeint: „Ich bin völlig normal. Sogar als ich die Vernichtungstätigkeit ausübte, führte ich ein normales Familienleben.“
Leere und Wut
Der moralischen Leere des bei seiner Gefangennahme 46-jährigen Höß steht in dem neuen Buch die Wut seines Jägers Hanns Alexander gegenüber. *6

Wo ist da übrigens der Unterschied, zwischen der moralischen Leere und der „völligen Normalität“ eines Höß und dem Handeln und Agieren einer österreichischen Regierung am heutigen Tag?

Dies ist doch die identische moralische Leere und die identische „völllige Normalität“.

Vom Hinterhof Europas bis zur Regierung Österreichs.

Dieser politischen Monster Europas!

Aber bevor ich da wiederrum abschweife, zum nächsten Punkt des Posting:

Drei Beobachtungen.

Was ich mittlerweile in einer Reihe von europäischen Staaten bemerkt habe und etwas was mit der andauernden „Krise“ sich verschärft hat.

Also es fällt dann sogar auf, ist also wenn man offenen Auges durch die Welt geht und dies stellt die Tatsache dar, dass die Alten (also +70 Lebensjahre) andauernd abgezockt werden.

Ob bei der Restaurantrechnung, ob beim Mietvertrag, ob beim Pflegedienst, ob bei der Abrechnung ärztlicher Behandlungkosten, ob im Urlaub, ob im Geschäft oder in der Bank.

Also die „Alten“ in Europa, welche man womöglich respektieren sollte und nicht nur abzocken, also die werden andauernd, in praktisch eine jedem Bereich, beinahe schon als systematisch zu bezeichnen, abgezockt.

Dies sind u.a. dann die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise seit 2008, dass ein solches Verhalten dann auch toleriert und ein solches Verhalten dann vor allem immer öfter dann vorzufinden ist.

Und damit hat dann auch wieder einmal niemand ein Problem.

Aber wenn eine EuropäischeZentralBank bereits so in die kulturlose Gosse hinunter gewirtschaftet wurde, dass man auf einer Ebene mit einem österreichischen Inkassobüro dann vorzufinden ist….

Wo ob eines österreichischen Inkassobüro man den Fortbestand der europäischen Einheitswährung auf das Spiel setzt, was übrigens bei der EU, beim Europäischen Rat und bei der EZB dann wohl alle Arbeitsplätze…..die Implikationen nunmal….

Aber diese sadistischen politischen Bestien mit ihren parfümierten 1% Huren werden sich nicht ändern, denn die spekulieren nur auf eine militärische Eskalation, damit sie sich als Konservative Europas dann vor ihren Trottelwählern (w/m) als die „Guten“ dann profilieren können.

Damit die 1% auch in allen Belangen dann das Sagen haben.

Zweite Beobachtung

Huren und Juden mag man nirgendwo.

Intellektuelle auch nicht.

In Österreich und dem Hinterhof Europas sind Juden, Huren und Intellektuelle so verhasst wie im Mittelalter, wie im Jahr 1935, so auch im Jahr 2014.

Man bekommt zum Beispiel den Antisemitismus aus einem österreichischen Volk dann einfach nicht heraus, denn diese antisemitischen Vorurteile sitzen zu tief und dahingehend profiliert man sich dann ja als Österreicher als der politischen Bestien, ob damals oder heute.

Die Huren, welche dann ja mittels kapitalistischen Tauschgeschäft körperlichen Sex gegen Geld anbieten, sind dann ja die Antithese zum spießbürgerlichen Kleinkarierten, wo man mit Gewalt in der Familie kein Problem hat, aber dies ist alles kleinbürgerlicher Trash mit Ansichten aus dem 13. Jahrhundert.

Intellektuelle sind heutzutage ja die größten Feinde der Mehrheit, welche dann ja nicht alles auf eine materialistische Oberflächtigkeit reduzieren.

Dritte Beobachtung

Ich habe in 1.500 Postings kein einziges Mal die Bauern kritisiert oder abwertende Begriffe in deren Zusammenhang verwendet, denn diese respektiere ich, welche für die Wurzeln einer Heimat stehen und nicht jene, wie alle denken, namentlich die kommerziellen Ausverkäufer aus der Politik mit angeschlossener Marketingabteilung.

Aber warum erwähne ich dies?
Dahingehend, dass diese ob des in den zurückliegenden Postings stattgefundenen Provinz-Bashing die Ausnahme sind und eine kurze Geschichte dazu:

Also ich bin während der Bingo-Bongo WM jeden Tag immer um ca. 10 Minuten vor 18 Uhr mit einem MTB gestartet (zu durchschnittlich 2-3 stündigen Touren).

Aber wenn um 18 Uhr das Bingo-Bongo Spiel begonnen hatte, wobei ich darüber schon einmal geschrieben habe, dass dies gleichzusetzen mit einem beginnenenden Luftangriff gewesen war, dass da niemand mehr anzutreffen und selbst der Autoverkehr zum Erliegen gekommen war.

Also die einzigen Personen, welche ich dann angetroffen habe, waren dann die Bauern, welche diese Bingo Bongo Zirkusvorstellung am Allerwertesten vorbeigegangen ist.

Alle, also alle anderen, ob Kinder, Erwachsene, Alte, Kranke, …sind da spätestens ab dem Achtelfinale der Bingo-Bongo Zirkusvorstellung vor der Glotze vorzufinden gewesen.

Was in mir den Eindruck verstärkte, dass unter jenen Wenigsten welche sich da dem Bingo Bongo entzogen haben (wo gesellschaftlicher Druck daran Anteil zu nehmen entsteht), während dieser Bingo Bongo WM, also dass waren dann vor allem die Bauern auf den Land und welche dahingehend, bei dieser andauernden Indoktrination, dieser andauernden Reduktion auf jenes, was man zu tun hat.

Also die Bauern sind unter den wenigen Bevölkerungsschichten (wobei in Deutschland so ca. 0,4% der Erwerbstätigen noch in jener Sparte arbeiten), welche überhaupt noch als frei zu bezeichnen sind.

Da geht es um die Ernte und nicht nur um das neue IPhone.

Dabei diese Bauern übrigens fürchterlich nach Mensch stinken und nicht nach den parfümierten 1% Huren, welche für die 99,99% das Allergrößte dann sind.

Der Rest zum Beispiel beliebig indoktriniert und dressiert werden kann, von den Frauen gänzlich zu schweigen.

—-
Aber was ich noch anmerken möchte.

Also die Wahrheit interessiert keinen Menschen, denn was das politische Monster sagt, ist die Wahrheit.

Die Implikationen oder einen komplexen, bzw. komplizierten Zusammenhang?

Also jenes komplexe Denken ist praktisch nicht vorhanden.

Dabei ist es natürlich vergeblich, ob einer Provinz, ob Deutschland, ob Österreich, etwas dem Rufmord, bzw. etwas der politischen Wahrheit entgegen zu setzen.

Denn 99% der Menschheit wird immer in einer „Schwarz/Weiß“ Schablone denken.

Grau gibt es nicht.

Komplexes Denken ist einfach nicht vorhanden, denn nur das neue IPhone.

Der durchschnittliche Spießbürger mit seinem Schwarz-Weiß Denken wird einen wie mich niemals verstehen, denn immerzu ein Sklave des jeweiligen System dann sein.

Die Mehrheit beteiligt sich an den politischen Hetzkampagnen, als ob diese in einem Supermarkt einen Liter Milch kaufen.

Aber einmal so nebenbei:

Also die Jungen (w/m), die U30 denken ja, dass das Leben etwas Einfaches ist, dabei ist das Leben etwas schwieriges und kompliziertes, etwas dass dann alles ist, außer einfach, denn es ist kompliziert und schwierig.

Es ist eben nicht Schwarz-Weiß, denn es ist alles nur Grau.

Was sehen 99,99%?

Nur Schwarz-Weiß!

Wo alles doch grau ist und nichts ist einfach und nichts ist leicht, denn es ist schwierig und kompliziert.

Von der Wahrheit bis zum Leben.

Und noch etwas absolute Mehrheit im Schwarz-Weiß….in der Realitätsblase….

Was doch auffällt von einer österreichischen Regierung bis zu einem Hinterhof Europas.

Also dies ist wirklich solchermaßen und alle Erfahrungswerte bestätigen dies und mir ist schon klar, es bleibt alles Schwarz-Weiß und nichts mit Grau, aber es gilt doch ob dem „Weißen“ dann festzuhalten.

Also was die größte Freude, die intensivste Erregung, noch weit vor eines sexuellen Höhepunkt dann anzusiedeln, dann war und ist….einer politischen Klasse Europas und deren größte Freude, deren Schönste in derem Leben dann….

Also dies ist zweifelsohne die Hilflosigkeit der Opfer ihrer monströsen politischen Machenschaften zu sehen, ja sich am Leid der zumeist Unschuldigen sich zu ergötzen.

Dafür gibt es dann die Liebe ihrer parfümierten 1% Huren.

Und dies ist zweifelsohne solchermaßen!

An der Hilflosigkeit ihrer zumeist unschuldigen Opfer, ob ihrer monströsen politischen Machenschaften sich zu ergötzen.

Der sadistischen politischen Bestien jenseits jeder Menschlichkeit!

Die irre Logik der politischen Klasse Europas mit ihren parfümierten 1% Huren.

Wenn man die einzige Freude daran findet, an der Hilflosigkeit, ja der Ohnmacht zumeist unschuldiger Opfer, der eigenen monströsen politischen Machenschaften, bzw. Verbrechen, sich zu ergötzen.

Dies ist eigentlich alles, was es über eine politische Klasse im Hinterhof Europas zum Beispiel dann zum Sagen dann gibt.

Aber diese Aussage wird für die 99,99% immer krank und verrückt sein.

Denn was nicht krank und nicht verrückt ist, dies ist ja die Wahrheit dieser politischen Bestien, welche 1:1 von den Schafen und Hühnern übernommen wird.

Angefangen den parfümierten Huren der 1%.

Also es gibt leider nur ein Schwarz/Weiß….es gibt kein Grau….

Es gibt nur dies und jenes ist man und ob dies der Wahrheit entspricht?

Ja dies ist doch das Allerletzte, welches die 99,99% interessiert, denn die interessiert nur ihr kleinkariertes Interesse, was das politische Monster dann auch vorgibt.

….blablabla…..

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/deutsche-annington-die-miet-hai-ag-2133590.html
*2
http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-2511126/Mike-Tyson-returns-Evander-Holyfields-ear-Foot-Locker-Week-Greatness-2013-commercial.html
*3
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6923929-unicredit-as-rom
*4
http://www.zerohedge.com/news/2014-09-03/icahn-soros-druckenmiller-and-now-zell-billionaires-are-all-quietly-preparing-market#ixzz3CMeq9BVq
*5
http://books.google.it/books?id=f-gf5axS9hEC&printsec=frontcover&dq=Hans-Ulrich+Wehler+Die+neue+Umverteilung&hl=de&sa=X&ei=ALcJVNOcIefb7Aa_nIEw&ved=0CCUQ6AEwAA#v=onepage&q&f=false
*6
http://www.profil.at/articles/1434/985/377422_s1/wie-jude-kommandeur-kz-ausschwitz
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: