Die heile Welt

Die heile Welt

Sich abzuschotten, abzukapseln von der Welt,
einer blinden Sicht der Dinge,
eingeigelt im Kokon des Dörflichen,
denn ob jeder tiefer gehenden Erkenntnis,
der geschlossenen Reihen Boykott,
zur lethargischen Sicherheit in apathischer Norm,
wo zum Stillstand der Lauf der Dinge,
fokussiert auf ein kulturelles GagaGaga,
denn auf dem Tisch nur die leichte Kost,
als dem Feudalismus verpflichtete Untertanen,
versklavt von den Bedingungen,
um einer entpolitisierten Haltung,
zur Unterwerfung unter dem herrschenden Dogma,
die Einbetonierung in die bestehenden Verhältnisse,
nicht der Vielfalt, denn der Meinungseinheit,
des Schafigen für die Schafe andauernd bestätigend,
eines obrigkeitshörigen Kanonenfutter,
in einer intoleranten Seifenblase zur reaktionären Idylle,
ängstlich sich zu halten und es sich leicht zu machen,
des überschaubaren Rahmen aus Dödel-Dödel.

 

 

Zwei Anmerkungen….

Am 07.04.2014 ist in der WP folgender Artikel erschienen:

http://www.washingtonpost.com/blogs/monkey-cage/wp/2014/04/07/the-less-americans-know-about-ukraines-location-the-more-they-want-u-s-to-intervene/

Dabei geht es um eine wissenschaftlich akkurate Studie (bei befragten 2.066 US-Amerikanern) durch Politologen der Universitäten Harvard, Princeton und Dartmouth, bezüglich dem Zusammenhang der geographischen Kenntnis der Lage des Staat Ukraine auf diesen Planeten (was 16% der Befragten gelungen ist) und der Befürwortung einer militärischen Intervention seitens der NATO.

Die von den Befragten genannte Lage der Ukraine lag durchschnittlich 1.800 Meilen (2.896,8 Kilometer; ungefähr die Entfernung von Kiew nach Lissabon) von der tatsächlichen Lage der Ukraine auf der Landkarte entfernt.

Erschreckender dabei die Tatsache, um so ungenauer der/die Befragte die geografische Lage der Ukraine einschätzte, um so stärker drängte jene/r Befragte auf eine militärische Intervention.

Also jene, welche die geografische Lage der Ukraine richtig, bzw. annähernd richtig einschätzten, waren mehrheitlich gegen eine Militärintervention, da diese über den anhaltenden Konflikt ebendort sich medial interessierten/informiert hatten und jene welche keine Ahnung hatten, wo die Ukraine sich geografisch befindet und sich nicht über jenen anhaltenden Konflikt informiert hatten, waren mehrheitlich für eine Militärintervention.

Ja Mahlzeit!

Eine ähnliche Studie gab es dann bereits einmal im vergangenen Jahr bezüglich Syrien und einer us-amerikanischen Militärintervention; da haben noch weniger Befragte Syrien geografisch auf einer Landkarte auch nur ungefähr einschätzen können.

Und ein Erklärungsversuch warum dies so ist; dass vom Hinterhof Europas bis in den Hinterhof der USA die Dummen anscheinend das Zepter des Schwachsinn in den völligen Irrsinn aller, mittels der üblichen Verdächtigen aus Politik und Wirtschaft…..man weiß ja was, das erinnert irgendwie nicht nur fatal an die Informationspolitik über meine Person, Hauptsache die politischen und wirtschaftlichen…..ok, ok….man weiß ja was….

Dazu noch eine Geschichte aus den Medien:

Am 23.03.2014 verstarb der ehemalige spanische Ministerpräsident Adolfo Suárez.

Suárez war der erste demokratische Ministerpräsident Spaniens nach dem Tod des Militärdiktator Franco in Spanien

Ein Satz aus dem Wikipedia Eintrag über jenen Mann:
Als die Putschisten im Parlament Schüsse abfeuerten und den Abgeordneten befahlen, sich auf den Boden zu legen, bewies er, noch geschäftsführender Regierungschef, beispielhaft Haltung für die Demokratie, indem er, als einer von drei Abgeordneten, sich den Putschisten widersetzte, an seinem Pult sitzen blieb und versuchte, Vizepräsident Manuel Gutiérrez Mellado zu beruhigen, der sich den Putschisten in den Weg gestellt hatte.

Das war am 23.02.1981 im spanischen Parlament….

Aber was ich damit zum Ausdruck bringen möchte….

Dieser Suárez Adolfo hat politisch etwas unvorstellbar Großartiges geleistet, namentlich den Übergang von einer Militärdiktatur in eine Demokratie „mehr oder weniger “ friedlich ausgestaltet.

Vorher war die Folter, vor allem durch die „Guardia Civil“ (schon wieder die „Guten“:( an der Tagesordnung, nach dem 2.Weltkrieg so 40.000 „linke“ Spanier beseitigt und mit dem Amtsantritt des Suarez war Spanien dann eine Demokratie!

Vorher Mittelalter, nachher ein Spanien ohne tagtäglichen Staatsterror gegen das eigene Volk.

Womöglich in einer jeden Relation etwas bedeutender, wertvoller….1.000mal wichtiger für den Staat Spanien 1.000mal wichtiger für die Wirtschaft/Tourismus/Gesellschaft Spanien, tausendmal wichtiger als ein jedes Tor, welches die 100.000enden Bingo-Bongo Clowns seitdem, seit dem Jahr 1981, national und international geschossen haben!

Also der Suarez Adolfo verstirbt am 23.03.14, einem spanischen Politiker, für welchen dann wohl das Wort Europäer erfunden worden ist!

Und dann liest man sich durch den europäischen Blätterwald (abseits der spanischen Medien, wie ElPais,….) und muss die mediale Lupe herannehmen, um der Informationen, um überhaupt der Artikel, ob jenem Suarez zu finden.

Es lesen ja circa maximal 5% der Europäer solche Zeitungen und dann muss man in jenen Zeitungen dann auch noch nach jenem Adolfo Suárez suchen….

Einem der für Europa mehr getan hat, der für Spanien mehr getan hat, als alle Bingo-Bongo Clowns seit 1945!

Aber das Beste an jener mit dem Medienmikroskop zu suchenden Medienberichterstattung über den Tod jenes Europäer im besten aller Sinne….

Also es wurde selbst in den Qualitätsmedien die Nachricht des Todes jenes EUROPÄERS unter ferner liefern geliefert, denn dies wurde praktisch durchgehend von anderen, von wichtigeren Nachrichten und „Informationen“ überlagert und zwar durchgehend, auch den Qualitätsmedien, mit einer extrabreiten Berichterstattung, über….ja, über was und wen denn wohl….

Natürlich über die Bingo Bongo Clowns….

Das Saisonsfinale um die faulste Banane Europas….

Also ein extradicker Artikel über das Saisonsfinale, dann das Spitzenspiel, dann die Eitelkeitsbefindlichkeiten jenes oder jenes Bingo Bongo Clowns (ob die auch ja zur Blut-Bürgerkriegs-WM nach Brasilien fahren können) und dann natürlich das Allerwichtigste:

Der Abstiegskampf in der jeweiligen ersten Liga.

Es war also praktisch jeder noch so kleine Nachrichtensplitter aus dem so obszönen, wie perversen BingoBongo Zirkus wichtiger, als der Tod jenes EUROPÄERS.

Die Nachricht über den Tod jenes spanischen Politikers musste man regelrecht suchen und nicht suchen musste man die Nachricht über das neue Magermodel an der Seite jenes oder jenes Bingo-Bongo Clowns!

Aber nur einmal so als Information von meiner Seite….
Da bekommt man ein ziemlich gutes Gespür dafür, wie die Masse, ob in Spanien, Italien, Deutschland oder UK mit diesem BingoBongo Trash regelrecht zugemüllt wird.

Und da geht es nur um eines!

Da geht es nur um die Massenverblödung und ansonsten gar nichts!

Damit auch jeder dann denkt, dass das Eitelkeitsbefinden eines BingoBongo Clown das Allerwichtigste ist und damit solche Personen wie ein Adolfo Suárez auch ja keinen Wert, keine Bedeutung, keinen Sinn, in der Bevölkerung dann hat.

Das ist medial gesehen Neofeudalismus.

Das Problem aus jenen zwei Anmerkungen; also zum einen jene (die 70%+ Mehrheit) welche keine Ahnung hat, wo die Ukraine/Syrien/…. ist, keine Ahnung von den Vorkommnissen dort haben, drängen am Härtesten auf militärische Intervention und zweitens, ein unglaublich wichtiger spanischer Politiker, der für sein Volk, für Spanien mehr geleistet hat, als alle Bingo Bongo Clowns auf diesen Planeten jemals leisten werden, ist völlig unwichtig und bedeutungslos (und das ist solchermaßen von der Elite gewollt) gegenüber dem Eitelkeitsproblemchen eines Bingo Bongo Clown!

Das Problem….

Ja in welcher GagaGaga-Welt leben denn die meisten Italiener und Spanier?

Wo das Eitelkeitsproblem eines BingoBongo Clown das Allerwichtigste ist!

Wo Menschenleben/Kinderleben; wo Menschenrechte überhaupt keine Bedeutung haben, denn Bedeutung hat nur das Eitelkeitsproblem eines Bingo Bongo Clown.

Wohl nur dahingehend, damit die unbeschreiblichen politischen und wirtschaftlichen Monster, von Italien bis zum Hinterhof Europas, also diese unvorstellbaren Bestien jenseits jeder Menschlichkeit, auch in aller Ansehen am Höchsten dastehen….weitere Beschreibungen erspare ich mir jetzt einmal….:-(

Ja in welcher beschissenen Welt lebt denn die Masse?

Syrien ist wo die Ukraine ist und die Ukraine ist dort wo Syrien ist und wo interveniert man denn jetzt militärisch?

In der syrischen Ukraine oder doch im ukrainischen Syrien?

Und wäre es da nicht einmal besser, so als europäische/us-amerikanische Elite, wo es der Masse nur um das Eitelkeitsproblem eines BingoBongo Clown geht, wo die Ukraine in Portugal ist, wo die wirklich wichtigen Personen, wie ein Suárez….also man muss Suarez nur googeln, da findet man irgendwann dann den Suárez Adolfo….nach was denn wohl….ja nach drei Bingo-Bongo Clowns….

Die sind ja wichtiger!

Also wäre es als europäische/us-amerikanische Elite, angesichts dieser Massenverblödung, anstatt andauernd nur auf das Brot und Spiele, auf die Bingo-Bongo Clowns zu setzen, einmal solchen Völkern, wie dem Italienischen oder jenem im Hinterhof Europas….

Anstatt diese andauernd mit den Regeln für ein BingoBongo Spiel zu überfordern, also wäre es nicht naheliegender, diesen Völkern einmal ganz grundsätzlich zu erklären, was die Menschenrechte sind (welche nicht wie diese denken, nur für die Bingo-Bongo Clowns gelten), warum es die Menschenrechte gibt oder warum der Staat ein Gewaltmonopol hat (nicht damit man für die BingoBongo Clowns jenes GewaltMonopol gänzlich zerstört).

Wäre dies nicht naheliegender, bei solch einer verblödeten Masse?

Diesen einmal zu erklären warum es Menschenrechte gibt, anstatt diese mit den Regeln für ein BingoBongo Spiel hoffnungslos zu überfordern.

Ja wäre dies nicht naheliegender, anstatt als Elite immerzu nur dem faschistischen Reflex nachzugeben, damit das Volk auch ja still hält, total verblödet, damit diese auch ja nicht drei Sekunden nachdenken, denn ansonsten würden die in Italien und im Hinterhof Europas diese politischen und wirtschaftlichen Monster sofort abscxxx.

Denn was der Elite womöglich auch klar sein sollte….

Die andauernde Verletzung der Menschenrechte, der Gesetze…..

Das führt zum Krieg und nicht zur nächsten Bingo Bongo Banane!

So nun italienische und tiro…..(jene aus dem Hinterhof Europas) wirtschaftliche und politische Monster….nun könnts zugekokst und im Hurenstress, weiterhin fleißig in eurem Parlament und eurem Senat den Staat Italien und den Hinterhof Europas auf die nächsten Generationen, für die Eitelkeit einiger Bingo-Bongo Clowns, volkswirtschaftlich, makroökonomisch, gesellschaftlich, kulturell und menschlich weiterruinieren….

In deren heilen Welt, als der politischen und wirtschaftlichen Monster, denn am Ende nur eine global beispiellose Verbrecherbande aus der untersten Gosse!
http://www.bunker99.blogspot.de/2013/07/auch-die-wissenschaft-der-psychologie.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: