Das Pendel

Das Pendel

Im Folgenden möchte ich darlegen; da ich nach nicht nur amtlicher italienischer und tirolerischer Leseart; ja geistig irre bin, wie irre ich dann eigentlich körperlich bin!

Bezüglich dem ersten Zustand, der geistigen Irre, möchte ich nur festhalten; wenn man die Wissenschaft der Psychologie solchermaßen anwendet, wie die Italiener oder Tiroler; angefangen dem staatsterroristischen Staat Italien, also dahingehend unliebsame, unbequeme, nicht dem völlig assimilierten und angepassten 08/15 entsprechende Personen; ja letzten Endes beliebig kriterienlos, die von monetärer Seite erwünschte medizinische Diagnose stellend, also damit tut man der Wissenschaft der Psychologie keinen Dienst, denn entwertet jene Wissenschaft vollständig….nicht nur in einem jeden Diskurs, denn auch als wissenschaftliche Disziplin.

Dabei geht es auch um die Diagnostik, welche ja schon in der Humanmedizin mehr dem Zufallsprinzip und dem Glück huldet und bei der Psychologie wird es dann bezüglich Diagnostik anscheinend zappenduster.

Da können dann bei den italienischen/tirolerischen Bestien letzten Endes, ja warum entscheiden nicht die beiden AS Roma Spieler Totti und De Rossi, als die womöglich größten Idioten in Italien, wer irre ist und wer nicht irre ist.

Denn solchermaßen läuft es anscheinend in Italien, dem Faschistendrecksloch namens Tirol sowieso.

Also warum man die Psychologie als Wissenschaft bezeichnet; wenn die Tiroler/Italiener einen für psychisch krank erklären (geradezu solchermaßen, wie man ein Frühstück im Restaurant dann bestellt, solch eine Diagnose dann abgebend), da man kein feiger Faschistenkriecher ist; wo man dann eigentlich nur wieder einmal festhalten kann, welchen unglaublich negativen Input, diese tirolerischen und italienischen Bestien andauernd der Welt einspeisen.

Das es sich dabei, bei jener Handhabe der gesellschaftlichen Rahmenausgestaltung, mit der Instrumentalisierung hin zum Monetären, wo Menschliches niemals einen Wert gehabt hat; dass es sich also dabei, dem italienischen Staat und den Verantwortlichen in Tirol, um totalitäre Methoden handelt, einmal dahingestellt; was weder demokratisch, noch liberal, noch aufgeklärt, noch irgendwie an irgendwelche Menschen- oder Bürgerrechte auch nur im Entfernsten gemahnend, denn der totalen Willkür einiger weniger, in das völlig Unmenschiche gekippter politischer und wirtschaftlicher Monster Italiens und Tirols, man sich als Gemeinschaft damit ausliefert.

Und das etwas größere Problem bei jener totalitären Handhabe der italienischen und tirolerischen Bestien stellt die Tatsache dar, dass man damit als Resultat, nicht nur der maßlos betriebenen individuellen Zerstörung, bei einer unendlichen Anzahl an Einzelpersonen dann vorfindet, denn als Antwort, auf diese totalitäre Handhbe, war, ist und wird es nur die totale Gewalt dann geben.

Aber bevor ich mich da in diesen Aspekt des Posting verliere, diesen ab zu schließen, zwei Links, ob jener Angelegenheit, dass ob der Versuche mich verrückt zu machen, z.B. jene Verantwortlichen selbst darober, im Unterschied zu mir, dann psychisch krank geworden sind.

Das Posting „Das Defizit“ vom 19.12.2012 über die psychisch kranken Berlusconi und Caligula:
http://bunker99.blogspot.de/2012/12/das-defizit-z.html

Und das Posting „Die irdischen Wurzeln vom 14.11.2012….über den Mollath und der Handhabe der Psychologen in meinem Fall….
http://bunker99.blogspot.de/2012/11/da-ich-mir-heute-einmal-keine-groen.html

Aber genau….der geistig Irre bin ja ich….aber nicht abschweifend…..der andere Irre-Zustand….das körperliche Irre….heißt ja nicht umsonst, kranker Körper in kranken Geist oder gesunder Körper in gesunden Geist….

Dazu eine persönliche Vorgeschichte:

Die Freiheit so interpretiert, zu tun und zu denken, was man möchte; mit Betonung auf „ich“; nicht nur was die Anderen (Stichwort: Herdentrieb usw.) einem bewusst/unbewusst hinein zwingen, denn sich vollständig von der kollektiven Vorstellung, der kollektiven Form und dem kollektiven Dasein zu entfernen, um ganz sich Selber zu sein; als der einzigen Möglichkeit für mich, solch einem Faschistendrecksloch wie Tirol, den vergangenen Jahren überhaupt überlebt zu haben.

Aber im Verlauf des diesjährigen Sommer habe ich mich einmal wöchentlich, mit zwei Bekannten, zu einem einmal die Woche stattfindenden Besäufnis in einer Kneipe getroffen….dem Scharniergarten, dem Bier undsoweiter.

Dabei sprach einer der Bekannten; ein etwas jammernder Bürohengst, eingeklemmt in seinem Hamsterrad, in Bezug auf mich, ab dem August, sein Schicksal etwas beklagend, von einem Modellathleten, dahingehend, dass ich andauernd viel Sport betrieben habe und betreibe.

Eine überflüssig Schmeichelei (wohl abgeleitet vom Neid, sprich einem unsublimierten Minderwertigkeitskomplex), welche ich dann immer abgestritten habe, darlegend, ob meines nicht übermäßig gesunden Lebenswandel, obwohl natürlich schon topfit, ansonsten überlebt man so eine kollektiv betriebene Hetze, bzw. solch einen kollektiven Wahnsinn auch keine drei Tage.

Also man muss topfit sein, ansonsten hält man dieses kollektiv getragene Bestialische, diese auf einer totalen Dummheit basierende, für Europas jüngere Geschichte beispiellose Hetze; diesen völligen weiblichen Irrsinn; diesen tirolerischen/italienischen „Mut“….alle gegen einen….also das hält man nicht nur nicht aus, denn ansonsten….

Ansonsten stirbt man, da ist man real und wirklich dann tot (auf meine Person bezogen, also der feuchte Traum in tirolerisch kollektiver Art), nur aufgrund der kollektiv getragenen Hetze, solcher Bestien, wie dem Tirolerischen und Italienischen.

Aber als letzter Zwischenruf:

Also wenn man da andauernd über Jahre gesagt bekommt, dass man nicht nur einen umbringt, denn auch die Familie angreift und darauf nicht reagiert, da man bekanntlich weiß, wie hinterhältig gemein und niederträchtig, diese italienischen Bestien, sofort in die Rolle des Opfers, von jene des Täters schlüpfen; also wenn man da im Namen eines Totti oder eines De Rossi (diesen Schandnamen Italiens, für immer den Namen Italiens in aller Welt ruinierend)

Also wenn man in deren beiden Namen andauernd mit dem eigenen Tod und jenen des Vaters, wenn das derartig pervertiert, dass man auch mit dem Tod von Kindern droht, real der beispiellosen Verbrechen in der jüngeren Geschichte Europas, als der Bestienlaikaen Tirols begeht.

Also wenn man darauf nicht reagiert, wie ich es praktisch immer halte und darauf, auf jene Nichtreaktion, dann immerzu die gleichen Aussagen fallen, also jene welche die restliche Allgemeinheit ihre Sprache dann nennt….was man doch für eine schwule Sau, was für eine Schwuchtel, was man doch für ein Matto-Porcho-Frocio dann war und ist….

Da man zusätzlich zur Bedrohung dann auch darauf nicht reagiert.

Also nach italienischer (also einer tierischen und nicht menschlichen) Interpretation keine Eier hat (ein Gehirn hat sich der liebe Gott bei den Italienern ja gänzlich gespart), da man nicht darauf reagiert (mittlerweile reagiere ich auf gar nichts mehr; aufgrund jener Drohorgie und jenem Verhalten der tirolerischen Bestien, aufgrund des Aufenthalt der römischen Faschistenbrut und da wieder heraus zu kommen, ist dann wirklich eine psychologische Herausforderung).

Und ich reagiere nicht, nicht, da ich nicht könnte oder nicht möchte , wobei das auf unterschiedlichenen Ebenen abläuft, nicht nur dem tierischen Level, denn auch dahingehend, meine Glaubwürdigkeit, mein Gut-Sein zu untergraben, also im Sommer wurde von offensiver Weise von italienischer Tier-Seite, auf allen Ebenen, von diesen geist- und geschlechtskranken Hurensöhnen und Hurentöchtern gegen mich gearbeitet.

Also ich reagiere dahingehend nicht, da ich meine Eltern liebe (das Einzige was ich auf diesen beschissenen Planeten namens Erde liebe).

Aber bevor ich da endgültig abschweife….

Also ich habe jene überflüssige Schmeichelei, bezüglich Modellathlet abgelehnt; dahingehend da ich nicht nur einen gesunden Lebenswandel dann betreibe; als Sportler auch meine Ernährung nicht umgestellt habe zum Beispiel oder bestimmte Bad Habits dann habe….

Wobei ich der Meinung übrigens bin, von sportlicher Seite, dass ein Six-Pack oder ein dicker Bizeps, dass hat mit Sport so wenig zu tun, wie der ProfiFussball; da geht es nur um Eitelkeiten oder um vor der internationalen Kamera eine gute Figur als Eitelkeits-Lemming zu machen….im Sport geht es um gänzlich anderes, namentlich um fit zu sein und nicht ein Six-Pack zu haben….

Wobei die Tatsache, dass ich als Modellathlet keinen Sex habe, dass liegt daran, dass ich die Frauen Tirols, also diese widerlichste Lebensform auf diesen Planeten, seit dem Juni 2012, für der Tiere und nicht der Menschen halte; wovon ich übrigens absolut überzeugt bin, nach deren Performance im Juni/Juli 2012.

Und ich möchte Sex mit einem weiblichen Menschen haben und nicht mit einem Tier.

Und wenn es nicht meine Eltern gebe, würde ich mein restliches Leben keinen Schritt mehr, in dieses Faschistendrecksloch namens Tirol setzen….werde meine Aufenthalte ebendort auf einige wenige Tage pro Jahr reduzieren, denn ich möchte mich wirklich nicht mehr mit diesem Dreck dieser Erde, auch nur im Entfernsten auseindersetzen….

Ich möchte die größtmögliche Distanz zu diesen entmenschlichten Mörderbestien haben und nie wieder in meinem Leben irgendetwas mit diesen tirolerischen oder italienischen Bestien zu tun haben!

(Obiges Bild, die Sicht auf die Erde vom Saturn, verdeutlicht dass ziemlich gut; so weit sollten diese italienischen und tirolerischen Bestien von mir entfernt sein; die Bilder von jener Website….http://saturn.jpl.nasa.gov/news/newsreleases/newsrelease20131112/)

Aber, die Worte des Bekannten im August, in Bezug auf meine Person, mehrmals ausgesprochen, gilt es fest zu halten:

Im September ist dann etwas passiert, dass hat dann doch die Perspektive etwas verändert, nicht nur bezüglich Modellathlet.

Also an einem spätsommerlichen Tag im September, bin ich auf das MTB gestiegen und wie üblich losgefahren…..eine Bergrunde….wobei ich es beim MTB-Fahren immerzu gemütlich angehe; das Vergnügen vor der Anstrengung kommt, nicht nur mir der Gefahr nur allzugut bewusst, dass bei jenem MTB-Fahren, die italienisch-tirolerische böse Absicht dann die größte Gefahr darstellte….

Aber dann den Berg hinaufgefahren und an jenem Tag die Entscheidung gefällt; es sportlich-anstrengend an zu gehen und also den zweitschwersten Gang in der Gangschaltung und dann den Berg hinauf.

Wobei so nebenbei, davor lagen zwischen 6.000 und 7.000 gefahrene Kilometer mit dem MTB….vom April 2013 bis zu jenem Tag….also praktisch jeden Tag mehr oder weniger mindestens 40 km….

Da ist man dann so trainiert, dann man sich auch gar nicht mehr anstrengen muss, denn dass läuft dann von alleine; also wie das so läuft:

Man fährt am Tag A 100 km (+800 Höhenmeter), am Tag B 100 km und am Tag C und Tag D 100 km; insgesamt 400km in 4 Tagen mit dem MTB; wobei das Problem nicht die Distanz ist (da muss man aber schon trainiert sein), denn dass man am Tag B bereits 100 km, am Tag C 200 km und am Tag D bereits 300 km, den Tagen zuvor gefahren ist; man wird also nicht fitter von Tag zu Tag, denn womöglich müder; aber ein schöner Aspekt am MTB-Fahren; wenn man sehr viel bereits gefahren ist; dann ist man auch nach dem vierten Tag in Folge nicht müde, denn immer noch fit (bezüglich der Ausdauer z.B.) und wenn man dann solchermaßen fährt, dass man am zweiten, dritten und vierten Tag immer noch fit ist und die 100km fährt, wie am ersten Tag; dann ist man topfit….:-)

Also da fahre ich an jenem Tag den Berg sehr schnell hinauf und es kommen mir MTB-Fahrer entgegen….wohl deutsche Touristen….

Und jene MTB-Fahrer, die mir da, als ich auf den Berg einmal sportlich-anstrengend hinauffuhr entgegenkamen….also ich fuhr schneller den Berg hinauf, als diese mit dem MTB den Berg hinunter fuhren.

Die waren nicht langsam, denn da ging es für diese ja bergabwärts, während es für mich dann ja berg-aufwärts ging.

Und dass verändert dann doch mehr als die eigene Perspektive.

Also ich bin körperlich genau so irre und so krank, wie ich geistig irre und krank bin.

Gänzlich im Gegenteil zu den politischen und wirtschaftlichen Bestien Tirols und Italiens, deren einziger Sport dann wohl die Grausamkeit, das Spotten und ihre HurenApanage mit Niedertracht zu füttern, dann wohl war und ist.

Also nach 5 Monaten intensiven MTB_Fahren, in diesem Jahr, fahre ich den Berg schneller hinauf, als wohl die Allermeisten den Berg hinunterfahren.

Und da gibt es auch eine philosophische Deutung.

Also es wird sich alles verändern…..das Pendel wird in die andere Richtung ausschlagen….

Ich fahre den Berg mit dem MTB schneller hinauf, als 99% den Berg hinunter fahren.

Und nunmehr hat das Pendel geschlagene 5 Jahre immer nur in eine Richtung geschlagen, jener des radikalen Bösen auf diesen Planeten, inmitten Europas, hat jenes Pendel 5 Jahre lang gegen jede Menschlichkeit, gegen jede Vernunft, gegen jede Intelligenz, gegen jedes Maß-Halten, gegen jeden Rechtsstaat, gegen jede Menschlichkeit, ja verdammt nochmal 5 Jahre lang hat dieses Pendel gegen jede minimalste Menschlichkeit geschlagen.

Damit die Italiener zu einem 4.Welt Staat werden und die Tiroler zu den Parias dieser Welt.

Denn das Pendel hat immer nur in die Richtung dieser Bestien, für deren Grausamkeit und Brutalität, für deren Mordlust und deren grenzenlose Gier.

5 Jahre lang hat das Pendel nur in eine Richtung geschlagen.

Und ich interpretiere dies jetzt einmal solchermaßen hinein…..ich fahre den Berg schneller hinauf, als 99% den Berg hinunter….also ich kann (wenn ich möchte) den Berg schneller hinauffahren, als 99% den Berg hinunterfahren….

Und das Pendel wird irgendwann seine Richtung ändern, das Pendel kann nicht immerzu nur in die Richtung des radikalen Bösen, im Namen dieser tirolerischen und italienischen Bestien, Seite an Seite mit der widerlichsten Lebensform auf diesen Planeten, schlagen.

Denn irgendwann wird das alles in das Gegenteil kippen; gegen diese italienischen und tirolerischen Bestien, Seite an Seite mit der widerlichsten Lebensform auf diesen Planeten.

Da werden sich dann sehr viele Dinge verändern…..

Da wird die aktuelle Elite Italiens hinweggefegt werden, wenn sie nicht dass bekommen, was diese Bestien, von Tirol bis Rom verdient haben, namentlich kalt gestellt zu werden.

Da wird man in Italien womöglich die Fragmente eines Rechtsstaat dann haben und nicht nur wie bisher die grenzenlose Dummheit….da wird sich dann sehr viel verändern; womöglich dass die Tiroler verstehen, was sie, als der grenzenlosen Bestien auf dieser Welt, den zurückliegenden 5 Jahen, als der Tiere und nicht der Menschen aufgeführt haben.

Von welchen politischen Monstern die Tiroler in das Verderben geführt wurden, damit deren Eitelkeit befriedigt, einzig und allein, mit dem radikalen Bösen, etwas satter sich salbt, an deren Götzen namens Grausamkeit und Brutalität.

Aber wenn das Pendel umschlägt, also nicht mehr nur in die Richtung der tirolerischen und italienischen Bestien, denn in die andere Richtung, jene der Empathie, der Intelligenz, des Mitgefühl, ja der minimalsten Form von Menschlichkeit….

Dann schlagen sollte….

Also dann ist nicht nur Tirol für sehr lange Zeit erledigt, denn dann wird es Italien, als (die bisherige Karikatur eines Rechtstaat) einen Staat schon gar nicht mehr geben, denn nur noch die Trümmer und die Ruinen eines poststaatlichen Staat, wo die Menschen genug dann hatten, von diesen Staatsterroristen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: