Das Feedback

Das Feedback

Als nächstes ein Posting über Asien und anschließend, einem Postingplan folgend (wie ich jeweils die Zeit finde), ein Posting über die Wirtschaft, dann ein Posting über die USA, dann eines über Frankreich, dann eines über Deutschland, dann eines über den VW_Konzern (inklusive NIKE und der The Walt Disney Company) und dann eines über Russland….womöglich nicht in dieser Reihenfolge, aber dem Schema des Postingplan folgend….

Dabei geht es mir darum, mich auf keinen Fall mit irgendetwas Tirolerischen zu beschäftigen; um Distanz zu gewinnen, vor dieser Bestienschar; mich nach der körperlichen Entfernung, auch geistig-seelisch und menschlich so weit wie möglich vom Tirolerischen zu entfernen, sodass ich globale Themen bringe und mich nicht auf diese Hinterwald-Bestien fokusiere….man weiß ja was….

Dies festgehalten; schreibe ich im Folgenden ein kurzes Posting, um etwas dar zu legen und beginnen möchte ich mit dem Paul Krugman; dem wohl mittlerweile bekanntesten Wirtschafts-Kolumnisten der USA; auf der Opinion-Page der NYT vor zu finden.

Folgender Artikel des Paul Krugman:

http://www.nytimes.com/2013/11/11/opinion/krugman-the-plot-against-france.html?partner=rssnyt&emc=rss&_r=0
Titel des Artikel: The Plot against France und dabei führt der Krugman ein Argument an, welches ich bereits mehrmals, im Verlauf dieses Jahres, in der Blog-Posting-Reihe Frankreich, hier nach zu lesen:
https://anderb.wordpress.com/category/europaisches/francais/
Vorgebracht habe, dass mit Frankreich´s Weigerung dem Austeritätskurs sich anzuschließen, dass damit einhergehend, es sich dabei nicht nur um eine wirtschaftliche Angelegenheit handelt, denn auch um eine neoliberale Doktrin, wobei Frankreich sich wirtschaftspolitisch sehr intelligent verhaltend, jenem Austeritätskurs, trotz massiver Einschüchterungsversuche, nicht nur durch die internationalen Märkte, sich bisher verweigert hat.Bei der aktuellen Lage, ein solches Vorhaben weiter um zu setzen, auch völlig illusorisch ist, was womöglich die angelsächsische und deutsche Wirtschaftspresse irgendwann einsehen sollte, dass es nicht nur darum geht, die sozialistisch angehauchte, zentralistische Staatswirtschaft auf zu weichen, um diese durch Privatisierungsexesse, wie in UK (z.b. die wahrlich gelungene Privatisierung der englischen Eisenbahn:-(, international wettbewerbsfähig zu machen (was in Frankreich nicht mehr gelingen wird).

 

Aber man es natürlich nicht schwarz/weiß malen kann, denn Frankreich in bestimmten wirtschaftspolitischen Aspekten, wie ebenfalls in der Blog-Posting-Reihe Frankreich festgehalten; Veränderungen vornehmen werden muss; nicht den deutschen sozialen Kahlschlag unten; nicht den englischen Financial-Cloud zum heutigen Little England (übrigens das aktuelle Cover des englischen Wirtschaftsjournalismus-Flaggschiff „The Economist; hier nach zu lesen:

http://www.economist.com/news/special-report/21589235-fingers-crossed-country-will-choose-wisely-great-britain-or-little-england

Zu diesem Schlagabtausch, zwischen den Austeritätsgegner und Befürwortern, gilt es noch fest zu halten, das der Krugman unter anderem auch CNN Money der neoliberalen Doktrinverfolgung gegenüber Frankreich beschuldigt hat, woraufhin CNN Money mit folgenden Artikel geantwortet hat:

http://finance.fortune.cnn.com/2013/11/12/why-paul-krugman-is-wrong-about-france/

Das wirtschaftspolitische Problem:

Beide Seiten, sowohl Krugman, als auch der Shawn Tully, liegen in ihrer Argumentationslinie, dabei richtig.

Aber als letzte Anmerkung zu Frankreich; der franzoesische Fußballverband (die mit dem „Argument“:-) hat seinen Streik für Ende November/Anfang Dezember abgesagt….mehr über Frankreich dann im Frankreich-Posting.

Zu einem anderen Themenbereich:

Also man hat mir ja kollektiv, vor allem fokusiert auf den Ort aus dem ich entstamme, in Tirol bekanntlicherweise; also da hat mir jedes dieser wirtschaftlichen und politischen Genies den zurückliegenden 5 Jahren sagen müssen, wie verrückt, krank und irre ich bin, da ich gegen die Anwesenheit der römischen Faschistenbrut ebendort, mich mit zuerst sehr friedlichen und beinahe nur poetischen Mitteln opponiert habe, bis zum heutigen Punkt der Angelegenheit; dass ich Tirol verlassen habe; da man einen Punkt erreicht hatte, wo wirklich jede Menschlichkeit und jede Empathie eines gesamten Volk dann tot war.

Abgesehen davon, habe ich dann ja, den zurückliegenden 2 Jahren, klar und unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, was ich von den Italienern und den Tirolern, nunmehr im „großen und ganzen“ halte….man weiß ja was….

Die Drohkampagne von 2010, die Nase-Rümpfen Orgie von 2012….

Also wenn es diesem „Dreck dieser Erde“ gelingt, aus einem überzeugten „Humanisten“, der eine Reihe, wie die Fallenden geschrieben hat; hier nach zu lesen, über diese 28 Sternmenschen der Menschheit, die letzte Fallende ist übrigens eine Frau; die Regina Martinez aus Mexiko:

https://anderb.wordpress.com/category/fallende/

Also wenn es solchen Tirolern, welche geschlossener Reihen für den Faschismus „leben und sterben“, damit man auch ja die 5 Cent zum Fressen dann hat und welche dabei anscheinend ausschließlich nur an der obersten Oberfläche dahinvegetieren und vom Leben, von der Kultur und vom Dasein nullkommanullperiodisch verstanden haben.

Dass dauert dann Jahre, bis man einen überzeugten Humanisten, wie mich, der jahrelang nur humanistische Inputs gebracht hat; bis sich das dann langsam, aufgrund der andauernden Bedrohungen und Beleidigungen, durch das tirolerische und italienische Volk, in das Gegenteil verkehrt hat.

Aber….

Aber….

Aber….

Aber….

Wo es immerzu nur darum gegangen ist, dass man ja die 5 Cent zum Fressen dann hat, völlig kulturlos und letzten Endes, auch wenn diese Angelegenheit die oberste Oberfläche, wo anscheinend ebendort die Allermeisten dahinvegetieren; immer feige folgsam und brav; nie verlassen hat….aber….

Es erschienen in letzter Zeit einige Berichte; auch einer von der offiziellen Europäischen Gemeinschaft, wo man die wirtschaftliche Situation Italiens etwas genauer unter die Lupe genommen hat.

Da ging es zum Beispiel darum, dass Griechenland die wirtschaftliche Talsohle erreicht hat und es nunmehr wieder Wachstumswerte gibt….wobei, wie jene Trendwende wohl ausgelöst wurde und noch etwas zu Griechenland:

Also da haben die Finanzmanager zu Protokoll dann gegeben, dass es da letzten Endes weniger, um markt- und finanztechnische Details und Aspekte dann geht, denn man einfach eingesehen hat, dass es so mit Griechenland einfach nicht weiter gehen kann….

Die hoffen dann wohl auf den nächsten Schuldenschnitt….:-)

Nur einmal auf zu zeigen, wie dass dann läuft, wenn man sich, wie ein wirtschaftlich-marodes Griechenland, dem Austeritätskurs hingibt und dann nach dem Abstieg von einer Industrienation zu einem Schwellenland (also dieser Abstieg, in den Mainstream-Medien nicht gerade gepusht mittels medialer Information; also dass ist dann das totale Horrorprogramm für das Volk!)….also gerade dadurch, dass sich Griechenland diesen Austeritätskurs unterworfen hat; was Griechenland volkswirtschaftlich in unglaublicher Geschwindigkeit noch mit der Potenz 10 an Geschwindigkeit schneller ruiniert hat….

Am Ende bestimmen dann einige Finanzmanager und nicht mehr die politischen Marionetten in Athen, welche man ja solange ausgetauscht hat, bis man nach Jahren endlich einmal ein oder zwei integre Griechen gefunden hat, welche nicht mit der globalen Finanzindustrie gemeinsame Sache machen-

Aber bevor ich abschweife; zu Italien zurückkehrend:

Also es sind jetzt tatsächlich, nicht nur in den Medienberichten, denn auch der offiziellen Verlautbarungen, bezüglich der wirtschaftspolitischen Situation in Italien erschienen, also dass ist übrigens, wie in einer unglaublichen Vielzahl an Aspekten/Details, über welche ich bereits geschrieben habe….

Also was ich im Frühjahr 2012 geschrieben habe, erreicht langsam; im Herbst 2013 die Öffentlichkeit; also die oberste Oberfläche.

Und dass läuft immer solchermaßen; abgesehen von den Boston Red Sox, dem BO und dem französischen Fußballverband (die gefälligst streiken hätten sollen:-).

Da hat man den eigentlichen Lauf der Dinge, durch eine gigantische Manipulationswolke vernebelt und durchgesetzt haben sich dann…..however….

Aber im direkten, nunmehr stattfindenden wirtschaftlichen Vergleich mit einem Spanien oder Griechenland, wo die Talfahrt, am untersten Punkt des Tal dann wohl, gestoppt wurde.

Was übrigens, von A bis Z, mainstreammäßiger Bullshit ist.

Die uneinbringlichen Kredite der spanischen Banken haben sich im letzten Monat, von ca. 11% auf über 12% der uneinbringlichen Forderungen erhöht….von einer Gesamtsumme an Krediten….no comment ist wohl am Besten….

Da wird vermerkt, dass dieser Aufschwung, zwar im Bewusstsein und den Aussagen, des italienischen Finanzminister angekommen ist, den Verlautbarungen der Regierung (welche sich ja über das Wochenende der Hauptbelastung entledigt haben; wieder einmal in letzter Sekunde die richtige Entscheidung getroffen).

Aber bei einem Italien, welches seit 2008 25% seiner Industrieproduktion verloren hat.

Wo im italienischen Mainstream, nunmehr tatsächlich man begonnen hat, darüber zu diskutieren, wie es sein konnte, das ein Italien in fünf Jahren, von einem G-8 Staat zu einem „Pro-Forma Schwellenstaat“ sich dermaßen radikal deindustrialisieren konnte.

Und das Problem, die abgewanderte Industrie, also wenn etwas sicher ist auf diesen Planeten, dann die Tatsache, diese kommt (so wie ich übrigens) nicht mehr nach Italien zurück.

Die ist weg, diese 25% Industrieproduktion in Italien.

Und gleichzeitig 0% Erholung, denn der seit Jahren geschmiert und mit Überkorruption laufende Ausverkauf des wirtschaftlichen, kulturellen und finanziellen Rückgrat Italiens, an den Rest der Welt.

Ohne dass sich bis zum Herbst 2013 irgendjemand in Italien daran gestört hätte, dass man alles was man hat, an das Ausland verschachert, um kurzfristig finanziell über Wasser zu bleiben.

Und auch wenn ich es ungern schreibe, also die Wirtschaftsexperten gehen davon aus, dass 2014 die wirtschaftliche Situation in Italien nicht besser wird, wobei die Prognosen und Aussagen, die wiederholen sich mittlerweile nicht zum ersten Mal, im Spätsommer wird immer das Ende der Krise verkündigt und im November dann die Rückkehr zu den Zahlen und Fakten, in dem Eingeständnis, dass die Krise auch das nächste Jahr fortdauern wird.

Aber da geht es auch um etwas, wovon ich schon öfters, in Bezug auf den italienischen Kapitalismus geschrieben habe; wenn man über das Wachstum oder den Verlust von Wirtschaftskraft in Italien schreibt.

Das Ideal war in den 90-er Jahren, den 00- Jahren und nunmehr, als einzige womöglich Handlungsmöglichkeit, auch den 10-er Jahren das +/- 0, dabei den Status Quo auf jeden Fall erhalten zu versuchen, denn jede Alternative, ja jede andere Herangehensweise, ist ein Verlust der Wirtschaftskraft Italiens.

Das hat der Verlust der 25% Industrieproduktion in 5 Jahren in Italien zum Beispiel gezeigt.

Ob dass wirtschaftspolitisch dann funktioniert, vor allem langfristig….however….die Jugendarbeitslosigkeit und das Rentensystem….der sudden death….aber bevor ich abschweife….

Also in jenen Medienberichten, auch offiziellen Reporten von offiziellen Stellen, von den Wirtschaftsbeobachtern, dieser wirtschaftspolitische Unterschied, welcher plötzlich auffällt, zu einem sich aufrappelnden Spanien (naja), einem nicht mehr total kollabierenden Griechenland.

Und einem Italien in einer -/+ 0 Rezession, damit den üblichen Stillstand, womöglich wieder hergestellt.

In jenen Berichten wird die doch eher hoffnungslose wirtschaftliche Situation Italiens, dann folgendermaßen seziert:

Dass in den zurückliegenden 5 Jahren (schon wieder 5 Jahre) nicht nur im politischen, nicht nur im wirtschaftlichen und finanziellen Bereich, denn dann wohl auch im kulturellen und gesellschaftlichen Bereich (mit der Abwanderung der jungen Talentieren/Fachkräfte die Vergreisungs-Tendenz verstärkend; in 10 Jahren der Italiener durchschnittlich 55 Jahre alt…..die No-Future Generation dann wohl).

Also ein dreifaches Versagen; jenes der Politiker, jenes der Banker und jenes der Wirtschaftstreibenden und ein schlimmeres Urteil einer herschenden Klasse einer Nation aus zu stellen, ist schon gar nicht vorstellbar.

Also es wurde in jenen Medienberichten und offiziellen Dokumenten, klipp und klar zum Ausdruck gebracht, dass sich die italienische (hoffnungslose) wirtschaftliche Situation, vor allem auf andauernde, über (die letzten 5) Jahre getätigten katastrophalen Leistungen der Politiker, der Banker und der Wirtschaftler zurück zu führen ist.

Ja gerade zu solchermaßen, als ob das Vergraben vom Giftmüll aus ganz Europa, in Kampagnen; wirtschaftspolitisch sinnvoll gewesen wäre (was es im offiziellen politischen Italien auch gewesen war und zum Großteil, bei diesen z.T. Superkriminellen, im italienischen Parlament und Senat auch noch am heutigen Tag ist)….man macht ja kurzfristig sehr viel Geld damit….die langfristigen Kosten, welche den Gewinn, um ein Tausendfaches übersteigen….

Who cares….

Und es wurde in einem jedem wirtschaftlichen und finanziellen Bereich anscheinend solchermaßen gehandelt.

Dass steht in jenen offiziellen Berichten in schwarz und weiß.

Dass die katastrophale Lage der italienischen Wirtschaft, vor allem auf unglaubliche Fehlentscheidungen, auf katastrophales wirtschaftspolitisches Handeln, der politischen und wirtschaftlichen Klasse Italiens, in direkter Linie, zurück zu führen ist.

Und hat eigentlich irgendein Italiener/in diese herschende Klasse einmal als dass bezeichnet was diese dann war und ist.

Für ihre großartigen politischen und wirtschaftlichen Leistungen, den zurückliegenden 5 Jahren?

Immer nur in die eigene Tasche, immer nur den wirtschaftlichen/politischen Ruin noch größer aus zu gestalten, immer nur mittels Spott und Grausamkeit zu ruinieren.

Ja hat eigentlich irgendein Italiener/in jemals diese Politiker und Wirtschaftler, dieser in Italien feudalistisch agierenden, faschistoiden politischen und wirtschaftlichen Klasse, für deren großartige Leistung, Italien politisch und wirtschaftlich ruiniert haben….

Ja hat irgendeiner/e diese Politiker und Wirtschaftler als verrückt, krank und irre bezeichnet?

Irgendeine/r….

Irgendeine/r….

Irgendeine/r….

Keine/r!

Ja vielleicht Italiener/r, anstatt mich da andauernd fertig zu machen, da ich mich gegen diese Monsterschar, also diese bestialischen Politiker und Wirtschaftler Italiens, diesen faschistoiden Poveracci, dann wehre.

Ja vielleicht die einmal, als dass bezeichnen, was diese Monster, Seite an Seite mit der widerlichsten Lebensform auf diesen Planeten, dann waren und sind!

Also das etwas größere Problem, stellt nicht nur die Tatsache dar, dass in Italien nicht die Intelligentesten entscheiden, denn anscheinend nur die Dümmsten.

Das ein Verbrechen kein Verbrechen ist, sobald es kollektiv begangen wird, ob die Reichsprogromnacht in Deutschland (da ist übrigens kein einziger der Täter vor Gericht erschienen, denn die Opfer wurden zu den Tätern gemacht und mussten, als Opfer jener monströsen Gewaltakte Entschädigung zahlen, für den materiellen/geistigen/körperlichen Schaden, den diese dabei erlitten hatten).

Also solch ein Verbrechen, kollektiv begangen, von der politischen und wirtschaftlichen Klasse Italiens am eigenen Volk, ist kein Verbrechen, da es ja kollektiv, von der politischen und wirtschaftlichen Klasse Italiens, am eigenen Volk begangen wurde.

Wenn man der nächsten Generation jede Lebensperspektive zerstört….ist schon okay….hat ja die politische und wirtschaftliche Klasse Italiens kollektiv durchgeführt….

Und das Verbrechen dann jenes ist, sich gegen jene politische/wirtschaftliche Klasse Italiens zu wehren!

Und am meisten begeistert von jener Handhabe die Tiroler Heiterlan, um da mit der politischen/wirtschaftlichen Klasse Italiens auch ja mit machen zu können….mein Gott, was für erbärmliche Heiterlan; diese Tiroler Heiterlan.

Aber, ein Problem stellt auch die Tatsache dar; diese feudalistische politische und wirtschaftliche Klasse Italiens, die haben eine Unzahl an jungen, beliebig formbaren Männer und Frauen an ihrer Seite, angefangen den geschlechts- und geisteskranken Mitgliedern der Geheimdienstgemeinde Italiens.

Und es waren genau jene junge Männer und Frauen, welche mich da auch unter anderem bedroht und andauernd beleidigt haben….über Jahre hinweg….

Die jeden Widerstand gegen diese monströse politische und wirtschaftliche Klasse Italiens mit den brutalsten Mitteln brechen.

Und ironischerweise haben diese das genaue Gegenteil von dem erreicht, was diese unglaublich dummen „Personen“ bezwecken wollten, denn letzten Endes hat man damit Italien wirtschaftlich und gesellschaftlich zusätzlich noch unglaublich geschwächt.

Aber ein staatsterroristischer Staat nunmal….dieses Italien….und mich andauernd an zu greifen, was hat das gebracht, außer den Totalruin Italiens vor den Augen der gesamten Welt zu beschleunigen….

Aber auf den springenden Punkt zu gelangen:

Also ich habe schon eingesehen; man speist einem Volk ein vorgegebenes Bild von einem anderen Volk ein….ein gesteuertes Meinungsbild; zum Beispiel die Sicht der Deutschen auf die Italiener als Beispiel herannehmend.

Also da geht es eigentlich nicht um den Berlusconi, dem wirtschaftlichen Downfall Italiens oder auch nur im Entfernsten, um die reale wirtschaftliche und gesellschaftliche Lage in Italien.

Oder wie die Italiener/innen sind oder dass es da Mentalitätsunterschiede zwischen Bergamo und Palermo womöglich geben könnte.

Denn da ist nur ein verromantischstes Klischeé, wo alles rosarot dann wohl blinkt und leuchtet und die Mehrheit wird immer jenes KlischeéBild von Italien und den Italienern haben.

Die Pizza, das Meer, die lockere Lebensart, das gute Essen, die spanische Treppe in Rom, der Dom in Mailand, der pannenanfällige Fiat (Copyright: Brüderle) undsoweiter….

Also daran wird man nichts ändern können.

Und um jenes KlischeéBild, an welchem natürlich unglaublich viel Geld hängt, um jenes aufrecht zu erhalten, wird alles getan, so wie alles getan wird, um die Menschen blöd zu halten, unwissend und somit beliebig lenkbar.

Und das Problem bei jener Handhabe, da gerät sehr vieles und sehr viele auch unter die Räder.

Ein weiteres Problem; es bleibt nur die oberste Oberfläche, als einzige Oberfläche, alles andere ist eine am Abgrund sich befindliche RandExistenz bzw. besser geschrieben RandPhänomen.

Wie die Lyrik in der Literatur oder wie die Gesetzgebung und das Bingo-Bongo-Business….keiner interessiert sich für die Gesetzgebung, aber alle für das Bingo-Bongo-Business.

Es bleibt nur die oberste Oberfläche, wo alles statt zu finden hat, wo alles glatt ist, wo der Diskurs, der Austausch, das Leben statt zu finden hat.

Diese wirtschaftspolitischen Probleme Italiens; welche bereits, ok, mittlerweile sind es wohl schon 2 Generationen an jungen Italienern/innen, sehr viele Lebensperspektiven gekostet haben.

Also diese wirtschaftspolitischen Probleme errreichen jene oberste Oberfläche nicht.

Denn da gibt es nur den Bullshit der wirtschaftlich und politisch bestimmenden Klasse Italiens.

Was dann doch sehr, sehr bedenklich ist.

Und um jetzt einmal konkret zu werden.

Alles was ich mache, zum Beispiel in diesem Blog hinein schreibe; also da erreicht 0,0% die oberste Oberfläche, wo sich alles ab zu spielen hat, angefangen dem Diskurs.

Auch meine Person und Fähigkeiten, da erreicht 0,0% die oberste Oberfläche.

Denn da an der obersten Oberfläche, da ist alles glatt und blitzeblank poliert….da stinkt niemand nach Mensch….da flanieren die politischen Bestien Tirols/Italiens in allseitiger debiler Bewunderung und die Wahrheit, die Realität und alles anderes in diesem Universum hat überhaupt nicht mehr zu zählen; denn es hat nach deren empathielosen Lebensauffassung, nur die Bestie und niemals der Mensch zu zählen.

Hingegen, was ein De Rossi (diese obszöne italienische Bingo-Bongo-Diva) macht, da erreicht exakt 100% die oberste Oberfläche.

Und es zählt anscheinend ja nur die oberste Oberfläche, um zumindest jene, um jeden Preis, auch mit Mord oder Gewalt, für das Volk, aufrecht zu erhalten.

Den schönen Schein nach außen, die glattpolierte oberste Oberfläche und alles andere ist in Italien dann wohl unsichtbar und dies vor allem dahingehend, dass die politische und wirtschaftliche Klasse, wohl weiterruinieren dann darf, Seite an Seite, mit der widerlichsten Lebensform auf diesen Planeten.

Also von meinem Schreiben erreicht 0,0% die oberste Oberfläche.

Vom Handeln/Tun eines De Rossi erreicht 100% die oberste Oberfläche.

Und wenn man jetzt einmal, die Ansicht ändert; zum Beispiel bezüglich Feedback.

De Rossi bekommt an der obersten Oberfläche immerzu 100% Zustimmung, wird vom Volk verehrt und geliebt.

Ich bekomme an der obersten Oberfläche 100% Ablehnung, werde vom Volk gehasst und verachtet.

Und was ist dann mit dem Feedback.

Wenn abseits der Wahrnehmung der obersten Oberfläche, wo anscheinend alle Tiroler/innen Zeit ihres Lebens dann herzlos und geistlos ausharren.

Wenn man unter die Oberfläche geht, dort wo die Entscheidungen getroffen werden, nicht jene der italienischen Poveracci und der Tiroler Heiterlan.

Wenn man jetzt einmal unter jene oberste Oberfläche blickt.

Wo es an der obersten Oberfläche, jahrelang, nur die totale Ablehnung, den totalen Hass, nur der jahrelangen Bedrohungen und Beleidigungen gegeben hat.

Damit diese italienischen/tirolerischen politischen Monster zum Dreck dieser Erde werden und gleichzeitig nur in dieser, aufgrund ihrer Intelligenzlosigkeit, der obersten Oberfläche dahinvegetieren.

Also abseits der obersten Oberfläche.

Abseits des geschlossenen Kreis namens Italiens oder des geschlossenen Kreis namens Italiens.

Einmal auf globaler Ebene.

Nur bezüglich des FeedBack.

Lohnt es sich da, als superkriminelle, verbrecherische politische Klasse Italiens, nur damit an der obersten Oberfläche alles so debil und total verblödend ist.

Damit auch jeder Trottel/in in Italien glaubt, ein Berger, Berlusconi und De Rossi sind die Allergrößten.

Lohnt es sich bei solch einem Feedback, abgesehen von der obersten Oberfläche.

Wenn man so wie ich, seit Jahren, solch ein Feedback hat.

Und gleichzeitig, als italienische Minister oder tirolerische Provinz-Chef, in kamikaze-hafter Art und Weise, alles und jeden und jede, in völliger Unmenschlichkeit, in grenzenloser Brutalität und Grausamkeit, gegen mich zu hetzen.

Also dass lohnt sich ganz sicherlich nicht….bei diesem Feedback….

Aber genau, immer den schönen Anschein aufrecht erhalten, alles und alle für De Rossi und alle und alles gegen mich.

Und abseits der obersten Oberfläche, abseits der Idiotie, der Dummheit, der Grausamkeit und Brutlität einer politischen und wirtschaftlichen Klasse Tirols und Italiens.

Seit Jahren, spätestens seit der Drohorgie dieser Hurensöhne Italiens gegen meine Person.

Ohne dass an der obersten Oberfläche irgendeine/r auch nur die geringste Ahnung hätte.

Denn abseits der obersten Oberfläche, abseits der Idiotie, der Dummheit, der Grausamkeit und Brutalität einer politischen und wirtschaftlichen Klasse Tirols und Italiens; Seite an Seite, mit der widerlichsten Lebenform auf diesen Planeten:

Das genaue Gegenteil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: