Splitter

splitter *

Was auch immer geschieht: Nie dürft Ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man Euch zieht, auch noch zu trinken!
Erich Kästner

Wandern ist eine Tugend, Tourismus eine Todsünde.

Bruce Chatwin

Als Thomas Mann 1938 nach Amerika übersiedelte, erklärte er „schlicht und recht“, wie sein Bruder das nannte:
„Wo ich bin, ist die deutsche Kultur.“
Wir Journalisten schreiben aufs Wasser und haben ein vergängliches Leben wie die Schmetterlinge.
Indro Montanelli

Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.
Bärbel Bohley

Der einzige Grund, weshalb Zeit existiert, ist, damit nicht alles auf einmal passiert.
Albert Einstein

Reagan tax cuts + Fed monetary policy = toxic inequality.

Wenn ein wahres Genie auf dieser Erde erscheint, wirst du es daran erkennen, daß sich die Idioten gegen es verschwören.
Jonathan Swift

Communism stinks because, despite promises, some animals are more equal than others.
George Orwell

 

„In fünf Stunden können wir alles fertig haben.“ Ein Finger kostet umgerechnet 2.300 Euro. Mit Gips wird zuerst ein Abdruck der vollständigen Hand gemacht, danach die Aushöhlung mit Wachs ausgefüllt. Diese Plastik ist dann die Grundlage für den neuen Finger, den Hayashi aus leicht formbarem Silikon nachbildet. Am Ende rührt Reika Kanno Farbe an, die genau der Haut entspricht. „Das ist das Allerwichtigste. Echt muss er aussehen“, sagt Hayashi ernst.
Ich wollte lieben, ich wollte geliebt werden. Also verliebte ich mich. Mit anderen Worten: Ich machte mich zum Narren.
Albert Camus
….Picasso….
Einmal sollen deutsche Uniformierte zu ihm ins Atelier gekommen sein und ihn nach „Guernica“ gefragt haben: „Haben sie das gemacht? Darauf habe er geantwortet: „Nein, das waren sie!“
Trifft ein französischer Medienbericht zu, wurden bei den Islamisten in Mali sogar Waffen gefunden, die von Frankreich an Katar geliefert worden sind.

SZ: An diesem einzelnen Tag wurden 20 Milliarden Aktien gehandelt, mehr als in den ganzen sechziger Jahren.
Harris: Die Finanzmanager, die ich zur Recherche traf, sagten: Warum machen Sie Computer verantwortlich? Ich sagte: Weil es im Bericht der Bankenaufsicht SEC steht. Oh, das hatte keiner gelesen. Tatsächlich waren die gigantischen Computerverkäufe an dem Tag außer menschlicher Kontrolle. Das ist sehr ernst. Vor drei Wochen passierte etwas Ähnliches in Australien. Bei Bill Gates las ich über ein digitales Nervensystem für Firmen. Zu Ende gedacht brauchen Firmen keine Mitarbeiter mehr: Die Computer machen alles.

In Venice Beach gibt es in den Siebzigern rund um den Surfshop „Zephyr“ ein paar Typen, die das Surfen aus dem Wasser ans Land verlagern und eben Skateboards dafür nehmen. Sie werden später als Z-Boys weltberühmt sein und als Ahnherren aller Skater, die Pirouetten in der Luft drehen.
Staatschef Alexander Lukaschenko regiert dort seit bald zwanzig Jahren, zuletzt ließ er sich im Dezember 2010 wiederwählen, die Straßenproteste ließ er niederknüppeln. Regimegegner organisierten danach stumme Demonstrationen, da forderte niemand mehr einen Machtwechsel, die Menschen klatschten bloß in die Hände. Lukaschenko untersagte daraufhin öffentliches Händeklatschen. Mehrere tausend Weißrussen sind seitdem festgenommen und wegen Händeklatschens zu Geld- und Haftstrafen verurteilt worden. Auch ein Mann in der Stadt Grodno, der nur einen Arm hat, musste 200 Dollar zahlen.

Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden
Kierkegaard
Nöstlinger:
Um zu erreichen, muss man ganz bestimmte Vorstellungen haben, was aus einen Menschen werden soll. Da gibt es nur zwei Wege:
Entweder erziehe ich jemanden zu einem guten Menschen.
Oder zu einem; der für das Leben taugt.
Beides unter unter einem Hut zu bringen kann man nicht.

In At Swim-Two-Birds revoltieren die Romanfiguren gegen ihren Autor und versammeln sich zu einer Protestkundgebung. In Der dritte Polizist gerät die Hauptfigur in eine Zeitschleife und wird immer wieder zur eigenen Hinrichtung geführt. Ort der Erzählung ist die Hölle.

In 1939, German planes bombed London, damaging, among other buildings, a publishing house that had just released Flann O’Brien’s At Swim-Two-Birds. O’Brien blamed the commercial failure of his novel on that raid, which prevented the book’s wide release. He may have been right, though he was probably overstating the case when he claimed that Hitler had started the war to prevent At Swim-Two-Birds from reaching the mass audience.

About 70 percent of Mexican adults are overweight, a third of them very much so.

Amerika wurde von Puritanern gegründet, die vor Europas kollektivem Selbstmord im Dreißigjährigen Krieg flohen, und es wurde ein Magnet für deutsche wie auch für englische protestantische Radikale, die keinen Anteil am europäischen System hatten, das daraus entstanden war. Sie hatten die katastrophalen Zusammenbrüche der europäischen Gesellschaft erlebt und waren bereit, große Risiken einzugehen, um etwas Besseres zu schaffen.

Was bedeutet dieses Mitläufertum für die Entwicklung einer Gesellschaft?
Das ist natürlich eine Katastrophe. Denn es ist ja kein großes Geheimnis: Kultureller Wandel kann nur durch eine Kultur der Gegensätze und Diskurse generiert werden. Heute regiert das Prinzip der Anpassung zum eigenen Vorteil. Gegenüber von unserem Institut hat eine große Wiener Bank ihre Büros. Daher sitzen an den Mittagstischen in unserem Viertel Menschen, die alle gleich aussehen und wahrscheinlich auch gleich denken.
The spats between the two countries have stoked public sentiment on either side. A survey published Aug. 5 by Genron NPO, a Japanese think tank, and China Daily found that more than 90% of Japanese and Chinese citizens had unfavorable views of the other country. Last year, 64.5% of Chinese citizens reported unfavorable feelings toward Japan, while 84.3% of Japanese felt the same way of their neighbors to the west.

Möglicherweise hat sich die Nachricht unter Europas Kokain-Konsumenten noch nicht herumgesprochen: Der Bürgermeister von Tarkint ist verhaftet worden. Im Norden Malis jedenfalls ist Baba Ould Cheikh weit über Tarkint hinaus bekannt – unter anderem dafür, dass man ihn „regelmäßig beim Nichtstun gesehen hat“.

Also fauler Zauber ist…
Binswanger: Mephistopheles hatte Faust auf den Gedanken gebracht, dem Kaiser die Papiergeldschöpfung vorzuschlagen. Als „Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft“‘, erwartet er, dass dies letztlich zu Inflation führen wird. Doch nutzt Faust das Geld, um Neuland zu erschließen, die Wirtschaft in Schwung zu bringen. Neu geschaffenes Geld muss investiert, in Wertschöpfung umgesetzt werden. Das ist die Alternative zur Inflation.
Ackermann: Durch die Schöpfung von Papiergeld und Buchgeld kann man die physische Knappheit des Goldes überwinden und die monetäre Basis verbreitern. Die große Herausforderung ist dann, dieses Angebot an Geld zu kontrollieren und in ein vernünftiges Verhältnis zum realen Wachstum zu setzen.

„Der Erste Weltkrieg“, sagt Christopher Clark, „ist das worst-case scenario des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Welt von 1913 mit ihrem globalen Handel, ihrem kulturellen Austausch, ihren friedlichen Veränderungen wird zertrümmert, vergeudet. Man kann sich keinen schlechteren Start für das Jahrhundert vorstellen. Der Stalinismus mit all seinen Opfern, Hitler, der Holocaust, die Zerstörung der deutschen Städte im Luftkrieg: Das meiste davon kann auf die Giftdosis zurückgeführt werden, die dieser Krieg Europa injiziert hat.“

66 Prozent der 47 vom Wall Street Journal befragten Volkswirte rechnet damit, dass die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in der kommenden Woche mit der Absenkung ihrer Anleihekäufe beginnt.

One in five South Korean women has had some form of cosmetic surgery, compared to around one in 20 in the United States.
Die erste Einwanderungswelle beginnt mit der Geburt. Und auch an jedem weiteren Tag werden wir von Mikroben kolonisiert; auf jede Körperzelle eines Erwachsenen kommen zehn Kleinstlebewesen.

Drei Bilder von Gregg Chadwick: 1

2

3

Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn Tepco gilt in Japan als „too big to fail“, zu groß, um zu scheitern. Der Konzern versorgt im Alleingang den weltgrößten Ballungsraum um Tokio mit 36 Millionen Einwohnern und der vereinten Wirtschaftsleistung von Spanien und Polen. Die größten Pensionsfonds, Banken und Versicherer zählen zu den Käufern von Tepco-Anleihen im Wert von 36 Milliarden Euro.

Manche Mädchen sind schon Grossmütter, bevor sie begriffen haben, dass Dame nicht nur ein Brettspiel ist.

Robert Lembke

By the end of the war, 205,901 Dutch men and women had died. The Netherlands had the highest per capita death rate of all Nazi-occupied countries in Western Europe, 2.36%.

That starts with how we’re going to power the global economy at a time when the planet is on track to grow from seven billion to nine billion people in 40 years, and most of them will want to live like Americans, with American-style cars, homes and consumption patterns. If we don’t find a cleaner way to grow, we’re going to smoke up, choke up and burn up this planet so much faster than anyone predicts. That traffic jam on the Beijing-Tibet highway in 2010 that stretched for 60 miles, involved 10,000 vehicles and took 10 days to unlock is a harbinger of what will come.

Was die Amerikaner betrifft, so trifft wieder einmal der berühmte Ausspruch von Winston Churchill zu, man könne unbedingt darauf zählen, dass sie das Richtige tun – aber erst, nachdem sie alle anderen Optionen durchprobiert haben.

Doch wer war Salinger? Sein „Fänger“, Lebensbibel für Generationen, ist mit mehr als 65 Millionen verkauften Exemplaren der drittgrößte US-Bestseller aller Zeiten (nach Dan Browns „The Da Vinci Code“ mit 80 Millionen und Henry Rider Haggards „She: A History of Adventure“ mit 83 Millionen).

Allein im vergangenen Jahr passierten nach Angaben der ägyptischen Suez-Kanal-Behörde mehr als 17.200 Schiffe den Kanal. Sie transportierten Güter mit einem Gewicht von 739 Millionen Tonnen. Rohöl und raffinierte Ölprodukte machten 24 Prozent der Fracht aus. Fünf Prozent davon waren Flüssiggas.

Almost one in five Americans — 57 million people — have some sort of disability. By some estimates, they have a spending power of $200 million to $500 million. For some industries, pitching to the disabled is a unique opportunity, while for others simply including them in ad campaigns could tap into a reservoir of good will that will pay off in brand loyalty
In den Worten des Medientheoretikers Paul Virilio wurde 1994 ein „Machiavelli aus Zelluloid“,unterstützt vom Publicity-Feuerwerk seiner TV-Sender und der hauseigenen Werbeagentur, zum ersten Mal zum Premier gewählt. Die Rundum-Inszenierung des Strahlemanns und Selfmademan Berlusconi als Hoffnungsträger und Alternative zum diskreditierten Polit-Betrieb von Rom war gelungen
Der Journalist Francesco La Licata betonte damals in einem Interview mit Arte, entscheidend sei das Programm der großen Sender und der allgemeine „Triumph der Banalität“. Bei genauerer Betrachtung werde klar, wie sehr die politische Kultur Italiens zerstört worden sei. „Was die Mehrheit sieht, sind Sendungen, die jemand mal zu Recht als die größte ‚Massenzerstreuungswaffe‘ bezeichnet hat“.
Eine Frau sitzt mit ihrer Tochter in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa am Tisch in ihrer Wohnung. Angelica Maribel Murillo wurden vor fünf Jahren von ihrem Ehemann, der sie der Untreue bezichtigte, beide Hände abgehackt. Er floh und ließ sie mit ihren vier Kindern zurück. Angelica bringt die Familie durch, indem sie Tortillas bäckt und verkauft.
Der Begriff „Rubelzone“ stammt aus den 90er-Jahren. Damals bildeten die Sowjetrepubliken ein eigenes Währungsgebiet, nachdem die politische Union gescheitert war. Nationalbanken konnten – ähnlich wie derzeit in der Euro-Zone – fast unbegrenzt Geld drucken. „Die Länder greifen immer mehr in die gemeinsame Kasse“, sagt Mayer. Die Chance, dieses Szenario in Europa abzuwenden, taxiert er nur noch auf 40 Prozent.

3 Bilder vom R.B. Kitaj:
1

2

3

Mit Latein beginnt indessen alles: „Nihil adeo necesse est ante hominum oculos proponere ut certas quasdam res …“ – zu deutsch: „Nichts ist notwendiger den Menschen vor Augen zu stellen, als gewisse Dinge, deren Existenz weder beweisbar noch wahrscheinlich ist, welche aber eben dadurch, daß fromme und gewissenhafte Menschen sie gewissermaßen als seiende Dinge behandeln, dem Sein und der Möglichkeit des Geborenwerdens um einen Schritt näher geführt werden.“

Die diplomatische Niederlage der Briten in der Suez-Krise 1956 war das endgültige Ende des Pfund Sterling als Ölwährung. Die Folge war ein massiver Pfundüberhang an den Devisenmärkten. Dadurch hat sich in den Folgejahren ein ständig wachsender Inflationsdruck aufgebaut auf der Insel. Ende der 1960er Jahre stieg die Inflation sprunghaft an. Die britische Wirtschaft hat sich von ihrem damaligen Abstieg bis heute nicht erholt.

Sechs „Whistleblower“ hat Obama bisher vor die Gerichte bringen lassen, doppelt so viele wie unter allen US-Präsidenten zuvor. „Ironischerweise verantwortet Obama das härteste Durchgreifen gegen Leaks in unserer Geschichte“, schreibt der konservative Politologe Gabriel Schoenfeld in seinem Buch „Necessary Secrets“. „Mehr noch als Nixon.“

Schoppenstecher ist ein typischer Mainzer Begriff für einen Weintrinker, der in einer der Mainzer Weinstuben ab Einbruch der Dämmerung seine Nase in eine Mainzer Stange hineinsticht (=steckt), woher der Ausdruck Schoppe steche kommt.
The wisdom that Frankl derived from his experiences there, in the middle of unimaginable human suffering, is just as relevant now as it was then: „Being human always points, and is directed, to something or someone, other than oneself — be it a meaning to fulfill or another human being to encounter. The more one forgets himself — by giving himself to a cause to serve or another person to love — the more human he is.“
Bereits 1998 verleibte sich Amazon die „Internet Movie Database“ (IMDb) ein, die selbst zu diesem Zeitpunkt in ihren Ursprüngen bereits acht Jahre alt war, für das Internet also so etwas wie die Rolle des Urgroßvaters vom Web 2.0 spielt. IMB ist eine der größten Datenbanken über Filme, Fernsehserien, Videoproduktionen und Videospiele sowie über Personen, die daran mitgewirkt haben.
Er verbüßte sieben Jahre wegen „konterrevolutionärer Gruppenbildung“ im gefürchteten Stasi-Knast in Bautzen – für ihn „gemordete Zeit“, wie er in einer Autobiografie schrieb.
Doch sie konnte sich die Misere so gut ansehen wie jeder Flugpassagier, der in diesem Winter von Peking abhebt: Selbst an sonnigen Tagen dauert es Minuten, bis ein Jet die Dunstglocke über der Stadt hinter sich lässt. Das ganze nordostchinesische Becken von der Chinesischen Mauer oberhalb der Hauptstadt bis hinunter an die Küste ist von gelb-bräunlichem Smog bedeckt, wie Pilze ragen die Rauchwolken der großen Kraftwerke aus dem Dreck.

Krysmanski: Nur eine Information zur allgemeinen Steuermoral dieser Schicht: Nach einer Untersuchung des seriösen Tax Justice Network haben die Reichen der Welt Finanzvermögen von 21 bis 32 Billionen Dollar in Steueroasen gebunkert. Das entspricht mehr als dem gesamten Bruttoinlandsprodukt der USA. Der Leiter dieser Studie, ein früherer Chefvolkswirt der Unternehmensberatung McKinsey, bezeichnet die dem Fiskus entzogenen Privatvermögen als ‚großes schwarzes Loch in der Weltwirtschaft‘.

Indeed, virtually none of the Reagan defense build-up impacted the strategic nuclear equation. The tried-and-true doctrine of mutual assured destruction (MAD), based on 656 Polaris submarine missiles and 1,054 Minuteman ICBMs already bought and paid for, kept the nuclear peace until the last day of the Soviet Union in 1991.

So the idea that the Reagan defense buildup somehow spent the Soviet Union into collapse is a legend of remarkable untruth. The preexisting nuclear balance of terror never really changed during the 1980s, and the United States spent no serious money to threaten the Evil Empire. The Soviet leadership did end up feeling beleaguered and imperiled, but it was due to the epochal economic failure of an ossified state socialism, not the new US armada of conventional ships, tanks, and planes.

Letta war nach zweitägigen Konsultationen mit seiner Regierungsbildung erfolgreich. Am Samstag sprach er erst mit seinem ehemaligen Chef Bersani und dann mehr als zwei Stunden lang mit einer PdL-Delegation. Ihr gehörten Berlusconi, Alfano und Berlusconis Sonderberater Gianni Letta an, der Onkel des neuen Regierungschefs.

Der Roboter soll dem japanischen Astronauten Koichi Wakata Gesellschaft leisten. Wakata wird in Kürze zur ISS fliegen. Er ist der erste Japaner, der die Raumstation kommandieren wird. Dabei soll ihm der nur 34 Zentimeter große und rund ein Kilogramm schwere Androide als Gesprächspartner dienen und die Konversation an Bord zum Teil aufzeichnen. Die Wissenschaftler erhoffen sich von dem Einsatz vor allem Erkenntnisse über Möglichkeiten emotionaler Unterstützung menschlicher Astronauten durch Roboter während langer Aufenthalte im All.
Nach Angaben seines Schöpfers Tomotaka Takahashi ist der Androide unter anderem in der Lage, das Gesicht Wakatas wiederzuerkennen. Außerdem verfüge er über eine große Bandbreite an Bewegungen.

Zur gleichen Zeit kam eine neue Waffe ins Arsenal der Brandbomben: Napalm. Der Chemiker Louis Frederick Fieser von der Universität Harvard hatte den Stoff 1942 entwickelt. Es handelte sich um ein Gel aus Benzin, Naphthen- und Palmitinsäure. Diese Mischung war chemisch unempfindlich, brannte aber nach der Zündung gleißend und minutenlang mit rund 1000 Grad. Mit Wasser ließ es sich nicht löschen.

Nach Angaben des FBI werden pro Jahr (Stand 2011) in den Vereinigten Staaten 1668 junge Schwarze unterhalb eines Alters von 21 Jahren erschossen. In praktisch allen Fällen sind es ebenfalls junge Schwarze, die den Abzug betätigen; die wenigen Medien, die sich dem Thema widmen, sprechen von einer Epidemie des «black-on-black killing».

Was ist schlimmer, Congressman Lewis – Aufzug oder Knast? Schon gewinnt der Demokrat, der in seinem Kampf gegen die Rassentrennung seit den fünfziger Jahren vierzig Mal und als Abgeordneter seit 1987 weitere vier Mal ins Gefängnis gesteckt wurde, seine Gelassenheit zurück. „Der Aufzug ist unangenehmer“, sagt er ruhig. „Da weiß man ja nicht, ob man je wieder herauskommt.“
Weitere Helden kommen in den Blick, Kurt Gerstein etwa, jener Hygiene-Experte der SS, der versuchte, das Ausland über die Massenmorde in Vernichtungslagern zu informieren, sowie Soja Kosmodemjanskaja, eine junge Partisanin, die von den Deutschen öffentlich hingerichtet wurde, nachdem sie einen Pferdestall angezündet hatte.
Sie tat einen letzten Ausspruch, den keine Propaganda mehr einfangen konnte: „Ihr könnt nicht hundertneunzig Millionen Russen aufhängen.“

Und hätten die Soldaten in den Schützengräben Flanderns ihren Eltern, Freundinnen und Geschwistern die Wahrheit über die Sinnlosigkeit ihrer Sturmangriffe per Smartphone mitsamt entsetzlichen Bildern vermitteln können, wäre das generalstabsmäßige Abschlachten einer ganzen europäischen Generation in wenigen Wochen beendet worden. Aber so war es nicht. Stattdessen verbreitete die willfährige Presse Europas ihre widerwärtigen Heldengesänge von der Front, die sich nach 1918 in Deutschland zur Dolchstoßlegende – „im Felde unbesiegt“ – verdichteten. Die nichtdigitalisierte Öffentlichkeit jener europäischen Urkatastrophe ließ sich mit geringem staatlichem Zensuraufwand manipulieren und belügen.Ist es schon salonfähig, sich nicht mehr zu informieren?
Der Anteil der Bürger, denen es wichtig ist, gut informiert zu sein, sinkt. Vor acht Jahren war es noch 51 Prozent wichtig, sich gründlich zu informieren, um Hintergründe und Zusammenhänge besser zu verstehen, jetzt sind es nur noch 45 Prozent. In der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen ist dieser Anteil von 48 auf 39 Prozent zurückgegangen. Oft werden die sinkenden Reichweiten bei Tageszeitungen und die steigenden Internetreichweiten als bloßer Substitutionsprozess interpretiert. Tatsächlich verändert sich jedoch zur Zeit das Informationsverhalten von Grund auf, wächst von der regelmäßigen „Informationsernährung“ hin zu einer Information on demand, bei Bedarf. Das ist eine gravierende Veränderung.

Wegen der sprichwörtlich gewordenen Produktpalette, die von der Lampe bis zum Kernkraftwerk reicht, wird GE gerne als »US-Wirtschaft in einer Nussschale« bezeichnet. Lange galt: Was gut war für GE, war auch gut für das Land und umgekehrt. GE schuf gut bezahlte Arbeitsplätze mit Sozialleistungen, die Amerikas Mittelschicht aufblühen ließen. Arbeitsplätze, wie sie jetzt benötigt werden.
Beim Baumaschinenriesen Caterpillar wuchs die Belegschaft zwischen 2005 und 2010 im Ausland um 39 Prozent, in der Heimat waren es nicht mal acht Prozent. Rund ein Drittel der insgesamt rund 30 Millionen Mitarbeiter großer multinationaler US-Konzerne sind bereits im Ausland beschäftigt, so das US-Wirtschaftsministerium. Tendenz steigend.
2011 haben sich chinesische Investitionen in Europa mehr als verdoppelt auf zehn Milliarden Dollar, in US-Konzerne steckten Unternehmen aus der Volksrepublik nur 3,2 Milliarden Dollar und damit eine Milliarde weniger als 2010.Bereits im vergangenen Jahr sei die Zahl chinesischer Akquisitionen im Ausland um zehn Prozent auf 56 Milliarden Dollar (42,6 Mrd. Euro) gestiegen, sagte Morgan-Stanley-China-Chefin Wei Sun Christianson in einem am Wochenende veröffentlichten Interview mit Reuters und der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. „Auch im laufenden Jahr rechnen wir mit zweistelligen Zuwachsraten.“

Brasilien erlebt derzeit die größte Protestbewegung seit gut 20 Jahren. Auslöser war eine Erhöhung der Bus-Fahrpreise Anfang des Monats. Doch längst geht es nicht mehr nur um die 20 Centavos teureren Busfahrkarten. Der Unmut richtet sich auch gegen die überteuerten Stadien, die Kungelei zwischen Regierenden und Fifa und Kleptokraten in Kongress und Senat.
Allein für die Fußballweltmeisterschaft rechnet Brasilien mit Kosten von umgerechnet rund elf Milliarden Euro. Brasiliens Wirtschaftswachstum lag im ersten Quartal 2013 nur noch bei 0,6 Prozent. Die Inflationsrate stieg hingegen bis Mai auf 6,5 Prozent, die Lebensmittelpreise stiegen sogar um 13 Prozent.

….Sandford….
During the six days of absence, one of the excuses offered by Sanford’s spokesperson was that Sanford was hiking the Appalachian Trail. As a result, „hiking the Appalachian Trail“ or „hiking the Appalachians“ became an acceptable euphemism in the English language.

“Wir wissen, was sie morgen tun werden.“ Der Satz stammt eben nicht von der NSA, sondern vom Chef der „Fair Isaac Corporation“, jener Firma, die einst das Kredit-Scoring erfand und es nun ans digitale Zeitalter „angepasst“ hat.

Der frühere australische Premierminister Kevin Rudd, der viel von China und viel vom Westen versteht, benutzt gerne ein eindringliches Bild, um die Dimension des chinesischen Aufstiegs klarzumachen: Wenn China – in vielleicht weniger als einer Dekade – zur stärksten Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen ist, dann wird zum ersten Mal seit Georg III. ein nicht-englischsprachiges, nicht-westliches und undemokratisches Land die Weltwirtschaft anführen. Wer die Weltwirtschaft anführt, das lehrt die Geschichte, der setzt die Regeln.

Entropie: Etwas wächst so lange, bis es unter dem eigenen Gewicht kollabiert.

Wodurch sind uns diese Werte verlorengegangen?
Die Menschen haben sie gegen die Theologie der Produktivität, Konkurrenz und Innovation eingetauscht. Produktivität von wem? Die Geldherren machen aus Geld mehr Geld und horten es. Das aber ist keine gesunde Produktion. Wenn wir mal in die dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückgehen, was hat der damalige amerikanische Präsident Roosevelt getan? Er hat den New Deal geschaffen. Das war doch nichts anderes, als Geld auszugeben, damit der Motor wieder anspringt. Die alten Werte wurden ersetzt durch monetäre Interessen. Und wenn wir uns an diesen Werten orientieren, dann wird unsere Welt eben auch durch jene Leute bestimmt, die das Geld beherrschen.

Die archetypischen Protagonisten, wie so oft bei McCarthy halbwüchsige Jungen, die elternlos aufwachsen, müssen erleben, wie der Stacheldraht der Domestizierung ihrem Freiheitsdrang immer engere Grenzen zieht. Sie gleichen der Wölfin, mit der Billy im zweiten Teil „The Crossing“ (Grenzgänger, 1994) durch die Steppe zieht und die irgendwann eingefangen wird. Am Ende des Romans wird Billy geweckt vom Blitz einer Atombombe, die in der Wüste gezündet wird.

Er findet einen Job in einer Fabrik für Kupferrohre. Als er feststellt, dass man ihm für die schwere Arbeit weniger bezahlt als Schüleraushilfen 1980 bekamen, zwei Jahre vor seiner Geburt, sucht er sich etwas anderes.
Und dass einer wie er, egal, wie fleissig, pünktlich, fit er ist, nie mehr als 8.50 Dollar pro Stunde verdienen wird – viel zu wenig, um eine Familie zu gründen, auf ein Auto zu sparen, all die Dinge zu tun, die ein amerikanischer Mann eigentlich tun muss.

John Henry, the American billionaire owner of Liverpool Football Club, has agreed to buy one of the most prestigious newspapers in the US, The Boston Globe, from The New York Times Company for $70m (£46m).

The sale price represents a substantial discount to the $1.1bn paid for The Globe by The New York Times Company in 1993, which broke records as the highest price ever paid for an American newspaper.

profil: Informationen darüber werden übers Internet ausgespäht?
Polli: Das Internet ist nur ein Vehikel zum Absaugen von Informationen. Ein anderer Teil läuft über andere Telekommunikationskanäle, und es gibt zusätzlich die klassische Spionage. Aber die moderne Spionage läuft nicht mehr über Agenten, sondern über Anwälte, Unternehmen, Joint Ventures und Insider, wie der Fall Snowden zeigt. Den Amerikanern geht es darum, den Informationsvorsprung auszubauen. Die Bekämpfung des Terrorismus war nur das Feigenblatt, auf dem all diese Überwachungsprogramme aufgesetzt worden sind.

Seit er vor zwei Wochen den hastigen Abzug der österreichischen UN-Truppen vom Goland mit dem Koalitionspartner vereinbarte, ist die Kritik harscher geworden. Innenpolitisches Kalkül siegte über außenpolitische Notwendigkeiten. Das sei die „völlige Aufgabe der Außenpolitik Österreichs“, empörte sich Wolfgang Petritsch, Österreichs Botschafter bei der OECD.

Fifty-seven percent of the world’s population still lives under some sort of autocratic regime. In the span of a decade, the world’s autocracies will go from having a minority of their citizens online to a majority. From Tehran to Beijing, autocrats are building the technology and training the personnel to suppress democratic dissent, often with the help of Western companies.

Dabei wäre es jedoch falsch, nur auf die offizielle Statistik zu schauen. Entscheidend sind auch die inoffiziellen Inflationsindizes. Etwa der Preis einer Portion „Gyudon“ bei Yoshinoya, Japans beliebtester Fastfoodkette. Die Schüssel Reis mit gebratenen Zwiebeln und Rindfleischstreifen wird täglich von Millionen Angestellten verzehrt. Womöglich auch deshalb, weil kein Kunde über steigende Kosten klagen kann.

Seit der Jahrtausendwende haben sich die Preise pro Schüssel sogar halbiert. Im April diesen Jahres, zeitgleich mit der Ankündigung einer Verdopplung der Geldbasis und einem massiven Staatsanleihekaufprogramm durch Japans Zentralbank, reduzierte Yoshinoya noch einmal die Preise – von 380 auf 280 Yen. Der Schweizer Finanzjournalist Gérard Moinat gab Gyudon unlängst den Namen „Deflationsgericht“.

….Nate Silver….
‘I think some of them are very skilled at the art of bullshit; I think some of them are just deluded; some of them aren’t very smart; some of them are immoral; some of them are well-intentioned but wrong; some of them are behaving as party hacks. And there’s not a lot of incentive for them to change that.’ Most columnists are ‘a waste of space’, he says. ‘A lot of them are nice people, but they’re literally a waste of column inches. It’s like “We’ll put the stuff that has the ring of fact and truth in the news section” and so what does that imply about the stuff that’s not in the news section?’

Wir müssen nur eine Beziehung zwischen den unbekannten Terroristen von morgen und den bekannten Terroristen von heute herstellen. Wenn letztere beispielsweise gern Hummus essen, dann überprüfen wir besonders aufmerksam jede Person, die jemals Hummus gekauft hat – ohne Theorien darüber aufzustellen, warum Hummus so beliebt ist. (Zwischen 2005 und 2006 verfuhr das FBI übrigens genau so: in der Hoffnung, iranische Untergrundzellen aufzuspüren, analysierte man die Kundendaten von Geschäften in San Francisco, in denen orientalische Lebensmittel verkauft wurden.)

Drei Bilder von Takashi Murakami:
1

2

3

Hinter der dramatischen Bevölkerungszunahme in der Volksrepublik von 580 Millionen auf gegen 1,4 Milliarden verbirgt sich die Tatsache, dass die Demografie Chinas stets stark vom Diktat der Realpolitik abhängig war. 1950 brach der Koreakrieg aus, in dem China an der Seite Nordkoreas kämpfte. Auch wenn die Zahl der im Krieg Gefallenen keinen schwerwiegenden demografischen Verlust bedeutete, wurden Mütter im Namen des Patriotismus zum Gebären aufgefordert. Je mehr Kinder, desto ehrenvoller. Das hätte freilich auch Maos Vorbereitung auf einen verlustreichen Atomkrieg dienen sollen, den China aufgrund seiner riesigen Bevölkerung gewinnen sollte. In der Folge gab es Familien mit bis zu 17 Kindern, und auch in einer durchschnittlichen Familie waren in den sechziger Jahren zwischen fünf und sechs Kinder durchaus üblich.

Crush stands for „Criminal Reduction Utilising Statistical History“. Translated, it means predictive policing. Or, more accurately, police officers guided by algorithms. A team of criminologists and data scientists at the University of Memphis first developed the technique using IBM predictive analytics software. Put simply, they compiled crime statistics from across the city over time and overlaid it with other datasets – social housing maps, outside temperatures etc – then instructed algorithms to search for correlations in the data to identify crime „hot spots“. The police then flooded those areas with highly targeted patrols.

http://www.theguardian.com/science/2013/jul/01/how-algorithms-rule-world-nsa

Im Zusammenhang mit ihrem Drang, Wörter aus Zeitungen und Magazinen auszuschneiden, also auch physisch zu sammeln, hat die Schriftstellerin einmal von der Angst gesprochen, ein bestimmtes Wort nie wieder zu finden: „Manches habe ich zwanzig Mal. Ich will ihm zeigen: Dich lasse ich nicht mehr laufen.“ Doch fängt sie die Wörter ja nur ein, um sie, neu beseelt, wieder freizulassen: „Weil sie schon vorhanden sind, denke ich manchmal, dass ich es gar nicht bin, die schreibt. Das sind sie selbst. Und der Reim katapultiert sie dahin, wo sie sonst nicht hinkämen.“

Menschenrechte bestimmen die Beziehungen der Völker untereinander nicht allein. Am überzeugendsten wurde dies in der Schlussakte von Helsinki von 1975 definiert. Menschenrechtsschutz tritt hier gleichberechtigt an die Seite von Friedensbemühungen und wirtschaftlichen Beziehungen. Die Schlussakte gab der Freiheitsbewegung Solidarność in Polen Motivation, Schwung und Kraft. Sie war ein wichtiges Instrument bei der Auflösung der Diktaturen des Ostblocks.

http://www.politico.com/story/2013/08/the-end-of-race-95875.html#ixzz2d3g4fCS2

http://blog.gaiam.com/quotes/topics/incredulity

http://www.telegraph.co.uk/comment/personal-view/3586533/Trevor-McDonalds-Anthology.html

http://www.nytimes.com/2005/06/26/books/review/26THOMASL.html?pagewanted=print&_r=0

http://www.theatlantic.com/entertainment/archive/2013/07/think-the-us-is-having-a-90s-nostalgia-craze-take-a-look-at-japan/277356/

*
Letztes Splitter-Posting:

http://www.bunker99.blogspot.it/2013/04/blog-post.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: