Miles Davis

Miles Davis

Letzte Woche ist schon wieder etwas passiert; nein, der Wolf Haas hat nicht den 37.ten Brenner-Roman veröffentlicht, denn es ist etwas passiert, dass dann womöglich auch wieder einmal keiner bemerkt hat; wobei es auch nicht die in der letzten Woche gewonnene Erkenntnis ist, dass ein Schriftsteller heutzutage 2 bis 3 1/2 Jahre, an einen Roman arbeitet, welchen dann maximal 2.000 Einzelpersonen lesen und ansonsten dem Steuerzahler auf der Tasche dann liegt, wobei dass schon wieder einmal nicht auf mich zutrifft.

Aber letzte Woche hat Russland (143 Mio. Einwohner) Italien (60,6 Mio. Einwohner) bezüglich BIP Prognose 2013 überholt; also ein Rollentausch zwischen G Nummer 7 und G Nummer 8 und dazu noch anderswo, die Randnotiz, dass Indien (1,241 Milliarden Einwohner) Italien im Laufe des verbleibenden Jahr, ebenfalls bezüglich BIP Prognose 2013 überholen wird.

Was im Fall Indiens dann bedeutet, dass sich in Indien die 20-fache Bevölkerung, das gleiche BIP teilen muss, wie in Italien ein Zwanzigstel; in Russland circa 2 1/2.

Wobei Russlands Staatspräsident, der Putin W.; diesbezüglich ja den westlichen Hegemonieanspruch unterhöhlen möchte; zu einem G-8 Gipfel erst gar nicht erscheint, in St. Petersburg eine Gegenveranstaltung, zu dem Elitenzirkus in Davos veranstaltet und dabei darauf pocht, dass man die G-8 Gipfel, doch mit dem mittlerweile auch stattfindenden G-20 Gipfel, ersetzen sollte, worauf diesen der kanadische Ministerpräsident Stephen Harper gleich die Rute in das Fenster stellte, mit der verbal getätigten Aussage, dass man die G-8 Gipfel, auch wieder zu G-7 Gipfel machen könnte….however….

Wobei Russland ja die Präsidentschaft zur Zeit bei jenen G-20 Gipfel trägt; z.b. folgender Website festgehalten:

http://www.g20.org/docs/summit/summit_2013.html

Am 05/06. September 2013 das Gipfeltreffen, der 20 mächtigsten Staatschef auf diesen Planeten, wiederrum in St. Petersburg, stattfindet, wobei immerhin, als positive Anmerkung; zumindest gibt es ein Treffen auf diesen Planeten, wo der luxemburgische Giftzwerg Juncker, nicht teilnimmt (wobei mit einem Juncker, von einer Demokratie in Europa zu schreiben; dass ist doch purer Zynismus).

Wobei Italien in der G-8; G-9 oder G-10; fest zu halten gilt es, dass seit der Jahrtausendwende es mit der westlichen Vorherrschaft, „langsam“ zu Ende geht; wobei die Geschwindigkeit jenes geostrategischen Wandel, doch zum Teil atemberaubend ist; der Aufstieg Asiens zur Weltwirtschaftsmacht Nr. 1 auf diesen Planeten, schon nur aufgrund der schieren Bevölkerungsmasse.

Und die Gründe diesbezüglich sind vielfältiger Natur; seit ca. einem Jahrzehnt schreiben ja die renommiertesten Politologen von einem „decline“ der westlichen Machtsphäre und wenn man gleichzeitig in einigen Teilen Europas, eine schwere Wirtschaftskrise hat; welche strukturell immer tiefer greift; z.b. die Jugendarbeitslosigkeit oder die Autoindustrie, z.B. die schwere Krise auf Italien bezogen, des Einzelhandel; der Familienunternehmer, der Geschäftsschließungen, ….

Zur gleichen Zeit die Lohnsklaverei und der politische Feudalismus wieder eingeführt wird; die Gesetzgebung und die Überwachung, das immer engere Korsett der politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und privaten Freiheiten.

Also da geht es nicht nur, um das zweifelsohne vorhandene, wirtschaftspolitische Versagen, z.B. in einem Spanien oder Italien, welche mit der Einführung des Euro eine Bubble-Economy aufgebaut haben und dabei die Wettbewerbsfähigkeit vergessen haben….undsoweiter undsofort….

Denn da geht es in einem größeren Zusammenhang, um eine Machtverschiebung, welche gravierender nicht ausfallen könnte, wo ein Westen mittlerweile von der Konjunkturentwicklung in China, mehr oder weniger, bereits abhängig ist, welche ja wirtschaftswachstumsmäßig bremsen; um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, bezüglich an zu kurbelnder Binnenkonsum; von Indien gänzlich zu schweigen.

Die Wörter „Dienstleistungen und Indien“ sollte man sich doch patentieren lassen, wo ein Großteil der us-amerikanischen und europäischen Call-Center, entweder in die Türkei oder nach Indien weitergeleitet werden, als die moderne Lohnsklaverei, wie man diese in Europa bereits aus Deutschland kennt, in den USA das „New Normal“.

Und da geht es um etwas, das sicherlich keiner im Westen hören möchte, dass man nämlich etwas kürzer tretet; Konsum und Verbrauch jeweils etwas zurückfährt; wobei in den USA stößt man damit sicherlich auf taube Ohren….:-)

Da geht es darum, dass die kommenden Generationen, dann etwas weniger ausschweifend, zumindest das Volk, leben wird; die Mittelschicht gibt es dann ja irgendwann wohl nur noch in den Statistiken und da wird es dann so kommen, dass man Strom sparen, Wasser sparen, die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen wird; dass alle mit dem Rad fahren werden, dass man nicht jedes Wochenende nach Ibiza fliegt oder irgendwelche Superreichen sich die Blumen tagtäglich von den Azoren nach Mailand fliegen lassen.

Das wird man alles etwas zurückschrauben müssen; wobei die riesigen Vermögenswerte, welche zum Beispiel in Deutschland, zwischen 2010-2020 vererbt werden; ja glücklich die Glückseligen; also dass geht am Volk spurlos vorüber; dass teilen sich maximal 5% der Bevölkerung unter sich auf, damit man dann wohl in der übernächsten Generation es zwischen maximal 1% der Bevölkerung dann aufteilt….however….

Aber die Einschränkungen im doch eher hedonistischen Lebensstil des Westen, jene sind bereits spürbar und beginnen überall ihre Wirkung zu entfalten; die Italiener verdoppeln, mehr oder weniger, ihren Strompreis innerhalb von einem Jahrzehnt und als Folgewirkung, wird auch weniger Strom konsumiert, wobei gleichzeitig ja das globale Monopoly, um die Rohstoffe läuft.

Das Erdöl, das Erdgas, die Rohstoffe für die Industrie; die werden bekanntlich nicht mehr und die Förderung jener Rohstoffe wird immer teurer, gleichzeitig spart der Staat an allen Ecken und Enden; außer bei sich Selbst….:-)

Die Italiener zum Beispiel fahren weniger in den Urlaub, verbrauchen weniger Strom und haben sehr viel weniger Geld.

Dieses Beispiel reduziert sich dann nicht nur auf Italien, denn dass wird früher oder später, bezüglich der westlichen Hemisphäre, überall solchermaßen sich entwickeln, außer man gehört zu den 1% oben….dann braucht man wenigstens nicht mehr Lotto zu spielen….

Da geht es um globale Fairness; also dem gröbsten Foul von allen dann wohl; dass der Westen kürzer treten werden muss und solchermaßen sich auch wirtschaftlich entwickelt; damit die Menschen in Asien, Südamerika undsoweiter, auch im globalen Kapitalismus-Zirkus eine Nummer darbieten können; wobei die diesbezüglich Entwicklung in den Ländern unterschiedlich läuft; in Italien doch eher, trotz aller Wirtschaftskrisen-Gewitter, sanft; wenn man z.B. Italien mit einem Brasilien vergleicht (welche in den nächsten zwei Jahren Italien ebenfalls überholen werden; 200 Mio, Einwohner; Verhältnis 3 1/2 zu Italien).

In Brasilien gilt dann doch die 1/99 These in realer „Gated Community“ Umsetzung, als kein nachahmenswertes Beispiel bezüglich Vermögensverteilung, wobei es mittlerweile auch eine Reihe tagesaktueller wissenschaftliche Studien gibt, welche besagen, dass um so ungerechter die Vermögenspyramide sich ausgestaltet, um so schlechter steht eine Wirtschaft, ein Volk, eine Gesellschaft langfristig da.

Aber da geht es darum, dass all diese Milliarden an Menschen (den nächsten 40 Jahren von 7 auf 9 Milliarden Menschen!), eine unvorstellbare Menge; dass die dann nicht mehr nur Reis essen, denn dann auch mit einem Fahrrad durch die Gegend fahren und einen Lebensstandard dann haben, wobei, ob dass glücklicher macht oder nicht; da geht es um andere Indikatoren, wie Lebenserwartung, medizinische Versorgung, dass man den westlichen Lebensstandard zwar nicht so schnell erreichen wird (was einem Südkorea, Singapur oder Taiwan zum Beispiel bereits gelungen ist; haben den Westen bezüglich Lebensstandard bereits überholt).

Man wird also, als zukünftige Generationen, nicht nur in Italien, etwas kürzer treten; wobei dies auch auf die US-Amerikaner zutrifft, mit ihrer Immobilienmarkt-Blase, welche ja vor dem globalen Finanz-Meltdown geplatzt ist (mit FannieMae, FreddyMac, AIG undsoweiter), dass nicht jeder Hilfsarbeiter in den Suburian, ein Eigenheim mit einem 85 Quadratmeter großen Schwimmbad sein eigen dann nennen wird, obwohl gehört hat diesen Hilfsarbeitern jenes Eigenheim mit Megaschwimmbad dann ja eigentlich zu keinem Zeitpunkt….:-)

Da wird man in Zukunft womöglich den Strom rationieren; die Lebensmittel rationieren; die Verteilungspolitik evt. auch ändern, wobei die erste Prämisse, nach welcher so ziemlich einige Politiker in dieser Welt handeln, z.B. erscheint die Merkel Angela, also die deutsche Bundeskanzlerin, dahingehend zu handeln, dass jede, auch nur kleinste Veränderung, das gesamte System in Gefahr bringt; dahingehend, dass der Status Quo über alles gestellt wird, denn jede kleinste Veränderung, im politischen/wirtschaftlichen Räderwerk, gleich katastrophale Folgen zeigen könnte….however….

Dass die Elite mit dem Volk nichts mehr zu tun hat; ja, als ob die jemals mit dem Volk etwas zu tun gehabt hatten, dass sind, das Beispiel Juncker ist das beste tagesaktuelle Beispiel, sehr kleine Netzwerke in den Hinterzimmern, wo das Großkapital und die Großindustrie, die Wahrheit und die Wahlergebnisse dann wohl auswürfeln….:-)

Also bei jenem wirtschaftlichen Downfall, der im Fall Griechenland oder Portugal ja geradezu apokalyptische Ausmaße angenommen hat; da geht es darum, dass alle, also das Volk (exklusive der 1%) etwas kürzer treten werden; die kommenden Generationen sowieso….weniger Stromverbrauch, weniger Lebensstandard, weniger Möglichkeiten, denn im schlimmsten Fall, als Lohnsklave zum Nulltarif, ein Dach über den Kopf und etwas zum Essen zu haben….

Ein zweischneidiges Schwert, dahingehend, dass Milliarden von Menschen nicht mehr nur Reis essen, denn auch Rad fahren können und gleichzeitig im Westen bestimmte Entwicklungen, bezüglich des Volk, nicht gebremst, denn mittels Schock, aus dem Verkehr gezogen werden.

Also wenn man heute bereits umweltbewusst, relativ sparsam dann lebt; die öffentlichen Verkehrsmittel benutzt; kein Fahrzeug das Seinige nennt; dann wird man sich womöglich an jene Entwicklung, welche 100% so kommen wird, eher anpassen können; denn da geht es z.B. auch darum, das ja kaum noch Neufahrzeuge verkauft werden; wenn dann Gebrauchtwagen und die jüngere Generation, ja dem PKW-Markt eher abgeneigt sind, trotz aller Marketing- und Indoktrinations-Kampagnen.

Wobei, einen Zwischensplitter ein zu werfen; bevor ich auf dieses Thema, unter einem anderen Aspekt zurückkehren werde; im Yale-Journal ist folgender Artikel erschienen, bezüglich China und den USA.

http://yalejournal.org/2013/06/12/who-authorized-preparations-for-war-with-china/

Wobei der Doyen der us-amerikanischen Außenpolitik, der Henry Kissinger, ja ein dickes Buch über China geschrieben hat (welches ich leider noch nicht gelesen habe:-(….aber jene Problematik dahingehend erkannt hat, dass er eine engere militärische Kooperation zwischen China und den USA einfordert; zum Beispiel folgender Artikel:

http://english.caixin.com/2013-03-25/100506007.html

Aber der Yale-Artikel; welcher einen zwiespältigen Eindruck hinterlässt; dahingehend, dass Chinas neuer starker Mann sich mit militärischen Falken umgibt, während die USA ein Kriegskonzept namens AirSea-Battle entworfen haben, um im Fall der Bedrohung us-amerikanischer Verbündeter in der betroffenen Region (Südkorea, Taiwan, Japan, ….), China militärisch schnell zu besiegen und hoffentlich nicht so schnell, wie den Irak oder Afghanistan.

Die Kriege, beinahe ein jeder Krieg, ob 1./2. Weltkrieg oder Vietnam; wurden ja dahingehend gestartet, dass man in 3 Monaten den Krieg dann gewonnen oder verloren hatte und am Ende hatte man dann einen 30-jährigen Krieg, wo man sich dann 30 Jahre lang massakriert hat; alles und jeden, gegen alles und jeden; der übliche Bullshit nunmal….:-(

Also ein China, als weltgrößter Rohstoff-Importeur und weltgrößter Exporteur von wirtschaftlichen Gütern; weltweit wirtschaftlich auf dem Weg, wenn nicht bereits in der Position, der Nr.1 und gleichzeitig die USA mit ihrer militärischen Vormacht; der NSA und ihrem Jimmy-Carter U-Boot; dem Silicon Valley, Hollywood und immer noch die größte Anzahl der Top 100 größten Firmen, Unternehmen, Banken und Konzerne weltweit.

Da erscheint doch, wie ich bereits geschrieben habe, bezüglich der westlichen Medienberichterstattung, über den Parteikongress in Peking, wo die neue Führungsriege Chinas bestätigt wurde, ein neuer „Kalter Krieg“ in Anmarsch, eine kanadische „The Globe and Mail“ das Gleiche dann schreibt, wie das Yale-Magazin; folgender Artikel:

http://m.theglobeandmail.com/commentary/us-and-china-smile-for-cameras-prepare-for-war/article13196146/?service=mobile

Also ein neuer „Kalter Krieg“ zwischen den Chinesen und den US-Amerikanern; wobei mit dem Ende des alten „Kalten Krieg“ zwischen der UDSSR und den US-Amerikanern, hat man jenen „Kalten Krieg“, dann ja mit dem „Anti-Terror-Krieg“ ersetzt.

Wobei aus meiner Sicht der Dinge, also ein neuer „Kalter Krieg“ zwischen China und den USA, ist sicherlich besser, auch und vor allem, für die westlichen Gesellschaften; als die Fortsetzung dieses ewigen „Anti-Terror-Krieg“; welcher ja vor allem medial auf die Bevölkerung abzielt, diese in Angst und Schrecken, wie eine Herde Schafe sich zu halten.

Im Nahen Osten gleichzeitig das Kriegsgeschrei auch immer lauter wird; diesem Schnellkochtopf der Weltpolitik; die instabilen Staaten, von Pakistan bis Ägypten auch nicht weniger werden und die Lage auf den Weltmärkten auch nicht gerade zur Beruhigung dann beitragen.

Aber diesen Aspekt dargebracht, zum Ausgangspunkt dieses Posting zurückkehrend; dass mit der DownSpiral der westlichen Wirtschaftsmacht, der Verschiebung des wirtschaftlichen geostrategischen Herz nach Asien, die gesellschaftlichen Zerfallserscheinungen und die traurige Rolle des Staates, das Auseinanderbrechen gesellschaftlicher Strukturen hin zum Barbarischen, inmitten eines politischen Feudalismus von der Menschlichkeit eines GarNichts.

Diesbezüglich ist in der vergangenen Woche eine neue Facette jener Diskussion in den öffentlichen Diskurs eingesickert, welcher die Dramatik jener Entwicklung sehr gut beschreibt..

Einmal jener Artikel aus dem englischen „The Guardian“:

http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2013/jul/11/young-baby-boomers-peasants-revolt-stephen-king

Welcher sich auf einen über jenen Artikel erreichbaren „The Telegraph“ Artikel bezieht, vom englischen Stephen King, dem HSBC Chef-Ökonomen.

Da geht es darum, was in Italien schon seit Längerem der Fall ist; also ich habe bereits die italienische politische Klasse und deren Aktivität, seit circa 1988, mit einem Wort umschrieben:

Kannibalismus

Die fressen wirtschaftlich, gesellschaftlich und in Unmenschlichkeit, den zukünftigen Generationen Italiens, effektiv jede Perspektive, Möglichkeit und Lebensentfaltung, regelrecht hinweg.

Diese politische Klasse wird den Nachfahren dann eigentlich nur Trümmer und Ruinen überlassen; als eine katastrophale Bilanz ihres Tun und Handelns, welches ja nicht der Vernunft, der Logik oder der Intelligenz folgt, denn der Unmenschlichkeit, der Grausamkeit und der Brutalität, als der kulturlosen Barbaren, gleich den Tirolern.

Die nachwachsende Generation; angefangen bei den jungen Frauen, dienen dann eigentlich nur noch als des HurenSchmaus, dieser entmenschlichten Bestien sich an.

Und da hat es dann letzte Woche angefangen, in einem intellektuellen Diskurs, also einem Diskurs, bei welchem 99% der Menschen, nicht daran teilnehmen; also da hat es dann angefangen zu hageln.

Nicht der Chuck Hagel; denn der richtige Hagel sich fokusierend auf die Babyboomer-Generation (also jene, welche zwischen 1946 und 1964 geboren wurden) und dass jene, die Welt unglaublich versaut haben und eine katastrophale Bilanz vor zu weisen haben.

Dass jene Generation den folgenden Generationen nicht nur eine ruinierte Umwelt hinterlassen werden, nicht nur der endlosen Schulden, die niemand jemals wieder zurückzahlen wird können; nicht einmal ich; dass diese die Welt bis zu ihren Grundfesten ausgebeutet haben und dabei die Frauen Tirols, in der Huren des Faschismus verwandelt zu haben, noch als deren leichteste Übung, zu bezeichnen ist.

Das diese sich wie keine Generation vor ihnen oder nach ihnen, als der entmenschlichten Bestien, angefangen in Italien und Tirol, sich verhalten haben und den kommenden Generationen letzten Endes, einen zerstörten Planeten überlassen werden.

Das klingt jetzt womöglich etwas hart; aber genau solchermaßen formulieren sich eine Vielzahl an Artikeln, über jene Babyboomer aus und dahingehend, von vielen Experten gewarnt wird, dass es da zu enormen Konflikten kommen wird, dass man zum Beispiel den Alten aus jener Generation, wenn diese das 75. Lebensjahr erreicht haben, das Lebenslicht auspustet….damit die jüngere Generation überhaupt dann leben kann….

Da wird sehr viel Reibungsfläche entstehen, dass eine Babyboomer-Generation, den zukünftigen Generationen, jede Lebensmöglichkeits-Perspektive geradezu gestohlen haben.

Wobei die Zähigkeit sich gegen ein Establishment zu stellen; dass wird womöglich nicht klappen, das ist Sache von Einzelpersonen und eine Bewegung wie die italienische „5 Stelle“, welche das alte Establishment angreift; ja, dass ist das Identische, wie mit der Occupy-Bewegung:

Die werden so wie ich dann kalt gestellt….:-)

Aber den Jugendlichen in Italien ist womöglich schon klar geworden; dass auch wenn einer wie der Grillo andauernd schimpft; dass da die ältere Generation, angefangen der politischen Klasse; dass die ihnen nicht nur das Brot wegfressen, denn das sind der Kannibalen.

Da sind Menschen, Einzelpersonen, Frauen; Jugendliche, nur weiteres perverses Spielzeug, für diese Dreckskerle und Flittchen.

Aber es gibt ja die Ablenkung, die Indoktrination, diesem post-staatlichen Staat namens Italien (Copyright: us-amerikanische Wissenschaftler); zum Beispiel bekanntlich ja das Bingo Bongo; welches seinen Geburtsort übrigens im politischen Faschismus dann hat, aber dafür sind die Menschen ja zu blöd….however….

Aber da wird es in Zukunft womöglich der sehr üblen Entwicklungen geben und das es da in einem Italien, Spanien oder einem Griechenland noch keine größeren sozialen Erhebungen gegeben hat; ja das liegt sicherlich vor allem an der harten staatlichen Reaktion, einmal abgesehen von der mittlerweile auf einem Bingo-Bongo Level stattfindenden Medienberichterstattung.

Da braucht man auch kein Benzin mehr in das Feuer zu gießen, denn da brennt es schon an allen Enden lichterloh.

Wenigstens sind es dann alle Terroristen und psychisch Kranke, all jene Unglückseligen, welche um ihr Leben dann zumindest noch kämpfen.

Wobei, die geschichtlichen Erkenntnisse, also das verspricht nichts Gutes und das Fass zum Überlaufen zu bringen, da gibt es in einem Südeuropa nur noch übergelaufene Fässer….however….

Aber der neue Sündenbock, dass sind die Babyboomer und da wird zur Zeit, im intellektuellen Diskurs, von allen Seiten, auf diese eingeprügelt.

Und ein positiver Randaspekt diesbezüglich, stellt die Tatsache dar; dass die Gefahr eines solchen sozialen Aufstand; also wenn die Jugendlichen verstehen (könnten), dass man diesen seit Jahren, jede zukünftige Entwicklung, nicht nur zerstört, denn ansatzlos ruiniert; ja das Gute an jener Entwicklung ist doch jene, dass die Jugendlichen, dass ja nicht verstehen (können)….:-)

Die haben ja letzten Endes keine Ahnung; nullkommajosef dann wohl.

Nimmt man einmal als kurz gehaltenes Beispiel, die jüngeren Frauen Tirols, für welche ich der „größte Faschist“ dann bin.

Ja Mahlzeit….

Man kann sich zum Beispiel auch informieren auf diesen Planeten; nicht nur alles nachplappern bzw. nachäffen.

Aber man kann zum Beispiel, bei den Internet-Suchmaschinen und deren Anfragen der Trends herauslesen oder zum Beispiel auf Websites sich darüber informieren, worüber andere Menschen sich informieren.

Also da geht es andauernd, um die Massenverblödung; da braucht man keinen Markus Lanz oder keine Volksmusik-Spatzen, denn dass ist auch ohne deren an Debilität und Volksverdummung, nicht zu überbietenden Negativ-Input, schon gar nicht mehr zu überbieten.

Was die jungen Leute interessiert, ist das assoziale Verhalten eines Biebers; das Bingo-Bongo Ergebnis; die Oberfläche, der Schein, das Gequatsche, das DahinTrödeln und anscheinend bin ich dann ja einer der sehr wenigen, welche da andauernd versuchen intelligenter zu werden….however….

Aber die gute Nachricht für die Babyboomer-Generation, ist doch jene, da hat man sich eine selten blöde, an Dummheit nicht zu überbietende, nächste Generation herangezogen, welche an den feudalistischen Strukturen schon nichts mehr aus zu setzen haben, ihre Freiheiten, als erstes gerne, selbst abgeben, gleich nach den Zukunftsperspektiven und ihre große Rolle der Welt, als Hure des Establishment oder als Knecht irgendwelcher Lords dann sehen….ja Mahlzeit….

In Italien bereits „common law“ und die Tatsache, dass man sich da eine ziemlich verblödete jüngere Generation herangezogen hat, welche trotz dreizehn Doktortitel, der unglaublichen Idioten/innen waren und sind, also von denen geht doch letzten Endes, für ein solches System, die geringste Gefahr von allen aus.

Die sind doch der Aufziehpuppen, für das politische und wirtschaftliche Establishment….haben nichts zu melden und werden nie etwas zu melden haben, da diese die Zusammenhänge, die Komplexität und den menschlichen Faktor ja gar nicht einmal mehr erkennen können….

Und gleichzeitig eine gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische Ausrichtung, wo genau jenes, also nur an der Oberfläche zu schwimmen, andauernd belohnt wird….die Bestien erblühen, die guten Menschen verrecken….und das ist nicht mehr und nicht weniger, als Feudalismus….

Von A bis Z und von Z bis A.

Also da von Demokratie in Europa zu schreiben, einem Italien oder Tirol, dass ist doch nur noch ein schlechter Witz und das Allerbeste, die jüngere Generation, die hat man sich als der Babyboomer, als deren politisches und wirtschaftliches Establishment, nicht zurecht gebogen, wie man in Deutschland dazu sagen würde, denn die hat man emotional und geistig bereits kastriert.

Da kommt wenig Gefahr von jenen Jugendlichen….die werden ausgepresst wie eine Zitrone….und fertig….dann kommt die nächste Generation….und die wird auch ausgepresst wie eine Zitrone….as always the same bullshit….

Und die Jugendlichen hat man sich dermaßen verblödet; die verstehen dass ja nicht einmal, dass man ihnen, als politisches und wirtschaftliches Establishment, bereits die Zukunft regelrecht gestohlen hat….aber die Leute sind zu blöd….für diese werden diese Bestien immer das Höchste sein….die sind einfach zu blöd für den Scheixxx…..

Aber, um das Posting langsam ab zu schließen, eine persönliche Anmerkung:

Mittlerweile hat sich das Blog-Schreiben, von einer Nebentätigkeit, zu regelrechter Arbeit entwickelt; dass Informationen sammeln, die Informationen auswerten; die Informationen analysieren; der unglaubliche Mehrwert.

Also dass ist harte Arbeit; da sind nur für die Romney-Posting so viel Zeit draufgegangen, so viel Kraft und Intelligenz, da habe ich ja überhaupt keine Zeit mehr, mir die ganzen Pornos an zu schauen.

Nein, Scherz beiseite; also das ist eine Entwicklung, die mir nicht gänzlich behagt; obwohl ich ja weniger schreibe, als in den früheren Stoßzeiten (zeitweise habe ich ja zwei Postings pro Tag geschrieben….:-)

Das die Kenntnis über jenen Blog, die eingeweihten Kreise verlassen hat und das Volk dass nunmehr z.T. mitbekommen hat, mit unterschiedlicher Reaktion (mir geht es ja auch darum, dass die Menschen überhaupt eine Ahnung haben, was überhaupt auf diesen Planeten vorgeht; also Aufklärung; also dahingehend einen positiven Input zu bringen).

Wobei da ging es mir immerzu auch darum, abgesehen von persönlichen Spleens, dass die Menschen intelligenter, wacher, kämpferischer und mutiger werden.

In Tirol bekanntlich ein vergebliches Unterfangen; da reduziert man sich ja auf etwas „Hure und Dreck“ und da ist man dann auch gleich von Feinden umzingelt.

Die Idee die ich einmal verfolgte, war jene, dass dieser Blog, irgendwann, zum Unesco-Weltkultur-Erbe dann gehört; aber die persönlichen, privaten Implikationen sind mittlerweile doch auch ungeheuerlich.

Aber in erster Linie gilt es fest zu halten; das Schreiben solch eines Posting, mittlerweile, das ist eine gewaltige Herausforderung, da ist nichts matto, porcho oder frocio, denn das hat bereits die Welt verändert, hin zum Positiven und damit habe ich mir natürlich, alle Tiroler und Römer zum Feind gemacht.

Wenn einer einmal einen positiven Input dann abgibt.

Von den Huren des Faschismus, von den Tiroler Steinzeitmenschen, von den italienischen bacchani einmal gänzlich zu schweigen, da ist man kulturell, menschlich, gesellschaftlich und wirtschaftlich am Null-Punkt jedes Bemühen hin zum Guten.

Da ist man am Null-Punkt jeder Zivilisation.

Aber da muss ich mir etwas überlegen; es stehen Veränderung in meinem Leben an und dahingehend, auch da der Blog nicht der Mittelpunkt meines Lebens sein sollte, denn andere Aspekte wieder wichtiger werden; dahingehend etwas Abstand und Distanz zu diesem Blog-Schreiben dann finden; ansonsten endet das pathologisch, also so wie das normale Verhalten der politischen Klasse Italiens und Tirols.

In diesem Kontext, habe ich vergangene Woche ein interessantes, kurzes Gespräch mit einem entfernt Bekannten gehabt, wobei nur ein Satz, doch verschiedene Prioritäten dann in Frage stellten; inwiefern ich mein Leben ausgestalte; der Sinn kann ja nicht der sein, alle Frauen Tirols, als der Tiere an zu sehen, von welchen ich mich so fern wie möglich halte; da diese, in völlig unmenschlicher Art und Weise, sich wie der Tiere verhalten haben.

Aufgehetzt von einigen Hinterwald-Bestien mit einer EigenIndividualität von genau 0,0% periodisch.

Also das kann ja nicht der Sinn sein oder dass man jetzt bei der Gegenseite einige Schlüsselfiguren aus dem Spiel nimmt.

Die andauernden Verunglimpfungen, die andauernde Folter, die tirolerischen Bestien aus dem Hinterwald.

Ich denke mir, dass was ich geschrieben habe, dass reicht schon, dahingehend, dass ein Establishment Tirols, für Generationen erledigt ist.

Da brauche ich auch gar nicht mehr zu schimpfen….:-)

Aber, angesichts der persönlichen Situation, da ich ja nicht alleine auf der Welt bin, denn in vielerlei Verbindlichkeiten zur Umwelt stehe, mich nicht in Kambodscha auf einer Datscha befinde, mit einem Zaun aus AntiPersonenMinen.

Also was jene Person gesagt hat, als ich dieser kurzer Wörter erzählte, das ich jeden Tag mit dem MTB durch den Hauptalpenkamm dann fahre….also jene entgegnete mir dann, dass es doch eine SuperSache ist, dass man in seinem Leben etwas gefunden hat; dass man etwas hat, was einem sozusagen, wirklich Freude bereitet (Spaß ist etwas anderes:-).

Und um dass geht es letzten Endes, dass man in seinem Leben etwas findet, was einem Freude bereitet und dass muss ein jeder für sich selber finden.

Für das politische Establishment Tirols ist es der anderen Menschenleben zu zerstören.

Für mich nicht.

Für die Frauen Tirols ist es die Grausamkeit und die entmenschlichte Bestialität, was deren Lebensinhalt ausmacht.

Für mich nicht.

Also man wird ja auch älter; rennt nicht mehr jeder ausgestopften Henne mit VollKaskoTotalVerblödtheit hinterher, denn wenn man schon so viel geopfert hat, wie ich, für diesen Blog, im zähen Widerstand gegen ein entmenschlichtes und barbarisches Establishment. da hat man dann auch letzten Endes genug geleistet und sollte sich auf bestimmte Aspekte fokusieren.

Also zum Beispiel habe ich vergangenes Jahr, obwohl ich diesen natürlich vorher schon kannte, den Jazz für mich nochmals entdeckt.

Und mittlerweile ist mir der Jazz wichtiger, als das politische rechts oder links; wichtiger als diese xxxx, die sich Frauen Tirols dann nennen; wichtiger als all diese Plastikmenschen und Establishment-Wiederkäuer.

Dass ich andauernd angegriffen werde, also der wirtschaftliche, politische Schaden ist bereits vorhanden, der kann schon gar nicht mehr größer werden, aber die Menschen sind zu blöd, um dass zu verstehen.

Aber was ich schreiben wollte; mir sind andere Sachen wichtiger als das Blog-Schreiben, welches mittlerweile einfach zu viel Zeit, Energie und Ressourcen in Anspruch nimmt und dahingehend, werde ich einmal das Publikations-Tempo auf 2 Postings pro Woche reduzieren.

Nicht vom Blog mir bestimmen lassen, wann ich was und wo und wie schreibe, denn etwas Abstand gewinnen.

Nicht dass ich aufgeben würde oder kapitulieren, ich werde immer kämpfen und z.B. immer gegen ein Establishment Tirol sein, aber auf die wichtigen Issues mich fokusieren, zum Beispiel den Roman „Europa“ ordentlich überarbeiten und wie bereits geschrieben, ich habe ziemlich einige Eier, um die Ohren, bin auf den Absprung hinweg von Tirol und das Problem, ist ja nicht, dass mich das Blog-Schreiben noch nicht das Leben gekostet hat; denn ich habe den Blog ja zu schreiben begonnen, da man bereits vorher, mich in das Jenseits transportieren wollte.

Aber mir sind mittlerweile andere Dinge wichtiger und die unwichtigen Dinge sind unwichtiger geworden, z.B. die vollständig debilen Frauen oder die tirolerischen Mini-Würstchen….die italienischen Bacchani….also dass sind ja alles völlig unbedeutende Aspekte….

Da sind mir die „The Greatest Hits“ von einem Miles Davis wichtiger und dahingehend, geht es doch bezüglich zukünftiger Entwicklung, mit meinen Fähigkeiten und Talenten, einmal aus dem Hinterwald aus zu brechen und mich darauf zu konzentrieren und nicht da irgendwelchen Fata Morganas in Blog-Form nach zu eilen.

Da ende ich nur so irre, wie hier in Tirol bereits alle anscheinend sind.

Mit ihrer Reduktion auf das Geld-Fressen; etwas „Hure und Dreck“ als das Höchste im Leben zu ersehen; armselig wie keine Zweiten.

Wobei nur festgehalten, was sind denn die Tiroler Würstchen, die italienischen Bacchani, all diese geistigen und menschlichen Zwerge, gegen die „The Greatest Hits“ eines Miles Davis.

Ja gar nichts und der intelligente Diskurs, wird immer nur von sehr wenigen bestritten; das Volk und die 99%….ja mein Gott, was soll ich denn mit diesen, wie es in Tirol der Fall ist….was soll man denn bitteschön mit denen….

Da ist keine Reduktion mehr nötig….

Was soll ich denn bitteschön mit diesen xxxx ohne Ehre, ohne Würde, ohne Stolz, ohne Intelligenz, ohne Empathie….ja was soll man denn bitteschön mit solchen xxxx, reduziert auf das Kriecherische und Feige….was soll ich bitteschön mit diesen xxxxx!

Die null Eigenheit, null Empathie die Ihrige nennen, denn nur der unterschiedslosen Lemminge des Establishment dann sind, dressiert und geistig/emotional kastriert; was soll ich denn bitteschön mit diesen anfangen….da ist ja jeder positive Input vergeblich und hoffnungslos….

Aber nicht schimpfen zu beginnen; „The Greatest Hits“ von Miles Davis….:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: