USA (2)

USA (2)

OK; gestern in der Bar, dann in der Kneipe; im Frühstücksraum, im Papierfachgeschäft, im Kiosk; seit gestern circa 7-8-Mal; ein jedes Mal aus dem Radio der Heester….der Grönemeyer….gehört das jetzt bereits zur Strafe….:-)

Aber ernsthaft; im Moment kein W-Lan; deshalb erst später die Bilder; außerdem kein Laptop, also keine Informationen auf Abruf; somit alles aus dem Kopf improvisieren; aber von den widrigen Bedingungen sich nicht abbringen lassen.

Dem us-amerikanischen Wirtschaftsportal „Business Insider“ erschien am 03.06 eine Geschichte, welche jeder gelesen haben sollte; folgendem Link:

http://www.businessinsider.com/john-kellys-speech-about-marines-in-ramadi-2013-6

Den sechs Sekunden; das erste Link in jenem Text zu CBS-News.

Es handelt sich dabei, um zwei us-amerikanische Soldaten, Jordan Haerter und Jonathan Yale; 22 und 20 Jahre alt; welche 2008 in Ramadi, Irak, einen Outpost bewachten; eines Lager von zwei Marine-Infanterie Battalions; eines mit dem Namen „The Walking Dead“.

Als diesen sich eine 2 Tonnen schwere Truck-Bomb näherte, diese jene rollende Bombe aufhielten und dabei in der Explosion (die die weitläufige Umgebung zerstörte; eine Moschee hundert Meter entfernt einstürzte; 25 Gebäude zerstört wurden) ihr Leben für ihre Kameraden hingaben.

Dabei retteten jene zwei US-Marines mind. 150 anderen Soldaten das Leben.

Dies dargelegt, gilt es festzulegen; von jener Geschichte, wusste man vorher in der Öffentlichkeit, praktisch gar nichts; wurde jene erst einer „breiteren Öffentlichkeit“ mit jener Rede des US-General Kelly bekannt; der medialen Wiedergabe einiger US-Medien.

Einer Kriegssituation mit Soldaten….keinen Zivilisten, welche zum Spaß sich ebendort befanden….

Das waren Helden und das Medienecho lag bei circa 0 bis 0,1.

Als Gegenbeispiel bezüglich Medienrezeption, das Attentat in Boston am 15.04.13 und das Attentat in London am 22.05.13.

Beim ersten Attentat, dem ersten terroristischen Anschlag seit 09/11 auf us-amerikanischen Homeland, von zwei einsamen Wölfen, auf den Boston Marathon; mit 3 Toten und circa 150-260 Verletzten.

Also es gibt Websites, welche das Medienecho messen; die mediale Relevanz, solch eines Attentat und es gilt fest zu halten, das ebenjenes Medienecho, die ersten 24 Stunden nach jenem Anschlag, höher war, als bei 09/11; also dem WTC-Pentagon-Shanksville Jahrhundertanschlag mit circa 2.600 Tote.

Zweiter und dritter Tag auf gleicher medialer Stärke, wie bei 09/11; dann die Boston Aerea geschlossen; die Jagd nach den zwei irren tschetschenischen Brüdern….der Einsatz von 9.000 Polizisten und Co…..

Schnellkochtöpfe, welche als Massenvernichtungswaffen eingestuft werden und dann das zur Strecke bringen der zwei Irren; der berechtigte Jubel undsoweiter.

Etwas mehr als einen Monat später, der Anschlag in London, zwei irre Nigerianer fahren zuerst einen Soldaten mit einem Fahrzeug nieder und ermorden diesen dann auf unbeschreibliche Art und Weise.

Wobei die zwei irren Nigerianer nicht etwa, was ja naheliegend wäre, vom Anschlagsort flüchten, denn mit Passanten, vor SmartPhone-Kameras, ihre Tat „recht zu fertigen“ versuchen.

Das Medienecho in England; eigentlich nur mit dem Boston Marathon Anschlag vergleichbar….von SkyNews bis zum Daily Mail, vom Mirror bis zu The Sun; The Guardian; eine mediale Übersättigung, wie man sie in Europa zuvor selten gesehen hatte; die ersten 30 Nachrichten auf den News-Portalen, welche sich nur mit jenem Anschlag beschäftigen….

Und bevor ich weiterschreibe; jener englische Soldat, die unbeteiligten Unschuldigen beim Boston Marathon Bombing; deren Opfer kann nicht hoch genug eingeschätzt werden; die starben, wie die Soldaten in Afghanistan/Irak für die Freiheit, für hohe Ideale; für die Menschen im Westen, damit diese in Freiheit leben können und es geht in diesem Posting nicht darum, deren Opfer oder die Anschläge klein zu schreiben; denn um das Medienecho.

Also mit den Worten der kürzlich verstorbenen Margaret Thatcher, der „Iron Lady“; also wenn die Öffentlichkeit der Sauerstoff des Terrorismus ist (Copyright: M.T.).

Was ja auch der Fall ist; im zweiten Fall, dem London Anschlag auf jenen tapferen Soldaten:

Also da wurden die Medien und die Öffentlichkeit, dahingehend von den irren Tätern, ja instrumentalisiert….auf negative Art und Weise übrigens….

Aber, bei der Öffentlichkeit, eines Anschlag in Boston oder London; da müssten ja alle „potentiellen“ und alle noch vorhandenen Terroristen, aufgrund des SauerstoffÜberflüss erstickt sein.

Vor lauter puren Sauerstoff; da müssten ja alle Terroristen in UK und USA anschließend erstickt sein.

Einem England, welches jahrzehntelang mit der IRA zu kämpfen hatte und dann jenes Medienecho, welches zweifelsohne auch, als Nebeneffekt, den Tätern in die Hände spielt und ihrer Sache Zulauf und die Öffentlichkeit auf ihre Anliegen aufmerksam macht.

Und ist schon klar, das drei Tage später….ja drei Tage später, sind nur noch die Familien der Angehörigen….:-(

Ja als da die Michele Bachmann und der Steven Seagal….ja, ja….der Steven Seagal….als diese nunmehr nach Moskau reisten, um die Hintergründe jenes Boston Anschlag zu recherchieren….ja was kommt denn als nächstes….fahren als nächstes die Mickey Mouse und Tick, Trick und Track nach Grosny, um für einige öffentlichkeitswirskame Bilder mit dem Kadyrow in die Kamera zu strahlen….

Ist das jetzt eine ernste Sache oder ein Witz?

Und für die Opfer und die Angehörigen ist das sicherlich kein Witz!

Und meiner Meinung, ist das wie mit diesem Sheriff in Arizona….dem Joe Arpaio….und das kann ja nicht das Ziel sein….den MugShot des Monats von der Bevölkerung wählen zu lassen….die Gefangenen zu demütigen ohne Ende….wobei die Meisten ja illegale Mexikaner dann sind….also das kann ja nicht das Ziel sein….wenn ca. 99% der US-Sheriffs ihre Arbeit nüchtern, kalt, professionell und gut machen, ohne mediale Zirkusnummern und dann dieser Medienhype um jenen Joe Arpaio….das ist doch nicht zielführend….Polizeiarbeit sollte doch abseits von Sensationshascherei stattfinden; abseits solcher medialer Witzfiguren….ok, Arizona auch auf die „Do not enter“-Liste setzen….:-)

Wobei, um einmal ein Gegenbeispiel zu bringen:

In Frankreich, am 26.05, wurde im Finanzdistrict von Paris, in La Defense, ein Soldat auf heimtückische Art und Weise in den Rücken gestochen….feige und hinterhältig….und das Medienecho?

Ja ein Hundertstel von jenem London-Anschlag und ist das womöglich nicht zielführender, um den Terror zu bekämpfen; wo die Attentäter ja klar, mit der medialen Hysterie kalkulieren und es ist zweifelsohne eine mediale Hysterie jenseits jeder Nüchternheit und Professionalität.

Und Thatchers Worte folgend; mit dieser medialen Hysterie, die ja in beiden Fällen; sowohl dem Boston Terror Act und dem London Terror Act, jede Verhältnissmäßigkeit hinter sich gelassen hat; denn da das voyeuristische Element, ja beispiellos zu bezeichnen; dieser Täterhetze, wo sogar ich, in den Kreis der Verdächtigen geraten bin; wo dann die Behörden beinahe durchdrehen; als ob jetzt jeder in jenen Anschlag verwickelt ist.

Und wie z.B. die Engländer mit dem Problem der IRA umgegangen sind; wäre das nicht auch für die US-Amerikaner hundert Mal zielführender, als wie alle mittels medialer Hysterie irre zu machen?

Wie haben die Engländer die IRA bekämpft?

Ja wie jeder Krieg, war das eine sehr, sehr schmutzige Angelegenheit….sehr, sehr schmutzig; aber da lebte die Bevölkerung ohne diese totale Terror-Paranoia, wie sie etwa die US-Amerikaner haben und einem jeden ist klar, eine 100% Sicherheit gibt es nicht einmal in einen Orwell-TotalÜberwachungsstaat….da fallen immer Leute durch den Raster und die Muster….wie der Boston Terror Act doch gezeigt hat….

Und wäre es nicht angebrachter, für die US-Amerikaner, anstatt die eigene Bevölkerung irre zu machen, wo es keine 100% Sicherheit geben kann, diese Terroristen, die ja anscheinend vor allem aus Konvertiteten sich rekrutieren….die so zu bekämpfen, wie die Engländer die IRA….

Wäre das nicht zielführender?

Konkreter und professioneller?

Anstatt alle irre zu machen?

Anstatt einer Religion den Krieg zu erklären; die isolierten Täter aus zu schalten….?….

Denn mit dieser medialen Hysterie, dieser Überladung mit Breaking News; mit Alert News; mit Live-Ticker; mit dieser Überladung an Sensationen, Effekten, überlastet man doch die Leute.

Auch solch einer Illussionswelt, wie dem Fernsehprogramm….mit diesem artifziellen Grotesken….dieser voyeuristischen Scheinwelt….mit dieser andauernden Effekt-Hascherei und Künstlichkeit im TV-Programm….den Mug-Shots….einem DeutschlandSuchtDenTrottel…..einem Hedgefond zur Volksverdummung….

In dieser künstlichen, artifziellen Welt, welche so ziemlich gar nichts, mit der Realität der Menschen zu tun hat….dann noch die Krönung jener Hysterie…..reale Terroanschläge….

Da sollte man sich doch Sorgen machen, wie das zukünftig abläuft; wenn da in Italien ein Terroranschlag ist; werde ich dann präventiv in präventiver Notwehr, von den Leuten tot geschlagen?

Wobei dieses dadurch erzeugte Gemeinschaftsgefühl….also das ist doch alles Trottel-Latein….noch mehr Fahnen, noch mehr Patriotismus….da werden nicht nur positive Aspekte bestärkt, denn dann doch vor allem negative Aspekte….

Die Realität, wie sie ein Volk, rezipiert, die hat doch eh schon, nichts mehr mit der politischen und eigentlichen Realität zu tun….und das sollte man als der Medien nicht andauernd bestärken…die Leute noch dümmer zu machen….die Leute aufzuhetzen….zu indoktrinieren….die Lämmer und die Schlachtbank….

Aber nur ein Beispiel zu bringen….

Vor den Wahlen in Italien im Februar….da berichtete die „Ladurner-Zeit“….:-)….von der Stimmung vom Süden bis zum Norden in Italien….und dabei traff ein Journalist auf einen verurteilten Mörder, welcher auf den Hauptplatz in Siena einen Café in einem Café trank….ungestört und unbelästigt (und nur so nebenbei, ich habe bisher und habe es auch nicht vor, jemals irgendjemand zu ermorden)….das war circa 5 Jahre nach seiner Tat….(Link wird nachgereicht in einem der nächsten Postings; zur Zeit keine Zeit).

Ja meine Komplimente an den italienischen Staat; also der sitzt fünf Jahre nach einen „First Degree Murder“; sitzt der in Siena in einen Café und wahrscheinlich werden da die Hennen bei so einem Stück Scheixxx gänzlich verrückt..

Und ich weiß ja nicht; wenn ich den linken Ringfinger zwei Zentimeter Richtung Süden bewege, dann verlangen alle schon die Todesstrafe….aber abgesehen davon….das das Volk zu blöd ist; bis drei zu zählen oder doch eher bis zwei….:-(

Aber warum nicht einen Platz im italienischen Parlament; warum nicht eine Gratis-Mahlzeit pro Tag….auch wenn „there´s no such thing as a free-lunch“.

Anscheinend ja doch; muss man in Italien nur vorher jemanden umbringen….:-(

Aber in den USA würden sie so einen grillen; der würde nicht in einem beschissenen Café in Siena sitzen und einen beschissenen Café trinken….oder….

Im US-Strafrechtssystem würde der für seine unentschuldbare Tat bestraft werden und nicht wie in Italien anscheinend belohnt.

Ja was würde man denn mit so einem Irren, der in Aurora, bei einer Kinovorstellung 10-15 Menschen ermordet und 100 schwer verletzt….die so nebenbei, ihr gesamtes restliche Leben darunter leiden werden….

Ja sofort in den italienischen Senat als Senator oder etwa nicht?

Also der Typ in Aurora gehört gegrillt.

Aber, um nicht abzuschweifen und bei den USA zu bleiben.

„People don´t read“ sagte Allan Dulles….und urteilen ist ja leicht….oder etwa nicht….also vielleicht einmal ein Buch lesen, z.B. die Bibel….oder irgendein Buch….bevor man sich so verhält, wie die Tiroler und Italiener, als der Feigsten aller Feigen….vielleicht einmal drei Gedanken zusammenreimen im Gehirn, bevor man seine Meinung zu etwas abgibt…

Aber z.B., so aus dem Kopf mir selbst alles zusammenreimend….:-)….

Also der Helicopter-Ben, der Bernake hat vor den Studenten von Princeton, eine Rede jenseits des Leitzins gehalten und dabei fiel mir vor allem jener Teil der Rede (die ich bereits gelesen habe….gelesen….hat etwas mit „Lesen“ zu tun….:-(

Also jener Teil, wo er darüber spricht, dass das Leben ungerecht ist; aber sie, die Princeton Studenten hätten es geschafft, sich auf die Gewinner-Seite des Lebens zu schlagen.

Ja, da wäre ich mir aber nicht so sicher.

Also wer heutzutage in Europa; in den USA Karriere machen möchte; eine hohe Position in der Privatwirtschaft, im Staat…..also diese Personen durchlaufen, bei allem Für und Wider….also diese Personen durchlaufen doch zweifelsohne eine geistige und menschliche Kastration, das dabei am Ende ein bestimmter Typus dann übrig bleibt.

Und das sind ganz sicher nicht jene mit der Fantasy, mit dem Vorstellungsvermögen; denn das sind doch zumeist ziemlich nüchterne Kartoffeln.

Also die kleiden sich alle gleich (Anzug von der Stange, dann später vom Schneider); glauben alle so ziemlich das gleiche….sind ziemlich standarisiert….wie bei einer chinesischen Industrieproduktion, wo jenes Vorprodukt für jenes Smart-Phone zig-tausenfach jede Stunde aus der Walze herauskommt….

Ist das wünschenwert oder menschlich ein Ziel?

Okay, intelligenter werden, schlauer werden….okay….aber diese Standarisierung….diese geistige/menschliche Kastration….

Ist das so etwas Gutes?

Ist das wünschenswert….alle standarisieren….alle geistig kastrieren….?…..

Zu jener Elite überhaupt dazu zu gehören….?….

Ist das alles?

Wer hat denn die Silicon_Valley Big´s gegründet?

Ja alles Studienabrecher, welche sich jener geistigen Kastration entzogen haben….und hätten die jene Silicon Valley Big´s gegründet, wenn sie ihre geistige Kastration, mittels Studientitel an jenen Elite-Universitäten, abgeschlossen hätten….

NEIN

Nach so einer Ausbildung, hat man als Teil der Elite, dann mit dem Volk ja nicht mehr viel zu tun….und ist das so wünschenswert….in meinem Fall womöglich schon….:-)….

Aber die Menschen glauben an solche Elite-Vertreter….das Volk glaubt an solche Elite-Vertreter….

Das Volk glaubt also an Einzelpersonen, welche mit dem Volk, so ziemlich gar nichts zu tun haben….auch wenn sie noch so menscheln, wie ein BO….ein MR etwas weniger….:-)

Aber diese stattfindende Militarisierung des Alltag in Europa und vor allem den USA….wegen einiger extrem-religiöser Spinner….ja wie die Engländer und die IRA, als die USA das handhaben….

Und nicht da einen Medienzirkus jenseits jeder Vorstellung aufziehen; wo die republikanischen Elefanten immerzu von den demokratischen Eseln rechts außen überholt werden.

Mein Gott; so ein Whistleblower bei den US-Demokraten; dagegen war der Bush und die Republikaner doch der gemäßigten Demokraten und das öffentliche Bild….die öffentliche Rezeption….ja ist doch nur alles Bullshit….

Aber nicht abschweifend; also das mit der us-amerikanischen Elite, mit dem Helicopter Ben….also allem Für und Wider….das ist doch sehr rassistisch, ja beinahe schon Eugenik-mäßig, wie das in den USA dann abläuft….von England oder Deutschland oder Frankreich gänzlich zu schweigen….

Ob´s das bringt….naja….kommt ein Input von außerhalb….ist es eine Bedrohung und muss neutralisiert werden….so wie meine Wenigkeit….:-(

Das ist nicht zielführend.

Wobei das Problem mit jenen Elite-Kastraten, doch jenes ist, es wird alles nur kopiert und nachgemacht….da gibt es bei diesen Elite-Kastraten null Eigeninitiative….null Eigendynamik….den nur den Hole-In-One auf dem Golfplatz….das ist doch alles ein ziemlicher Bullshit….

Da wiederholen die KastratenTypen, also jene Elite-Absolventen, doch eigentlich nur Verhaltensweisen, Vorgangsweisen; Protokolle, Abläufe und bürokratisches Deppenlatein….

Wobei, um nicht zu negativ zu werden….bezüglich jener Vorgangsweisen, Protokolle, Abläufe und Bürokratisches….da folgen alle den US-Amerikanern und den Deutschen….die Franzosen ziehen ok….die ziehen ihr eigenes Ding durch….ansonsten werden nur deutsche und us-amerikanische Rezepte befolgt….das funktioniert….der Rest funktioniert dann etwas weniger….

Wobei um langsam das Posting ab zu schließen….später dann noch die Bilder und einen Titel für das Posting….

Das Problem in einem Italien/Tirol und veritablen Teilen Europas….da geht es der Wirtschaft eigentlich nicht um Wirtschaft und der Politik nicht um Politik; denn um die Konservierung bestehender Macht und Geldverhältnisse….um das geht es….in Italiens Politik und Wirtschaft….in Europas Wirtschaft und Politik….um Privilegien und Eitelkeiten….

Diesbezüglich waren die USA jahrhundertelang das Gegenmodell….wo äußere Inputs positiv integriert und aufgenommen wurden….daraus begründet sich die Sonderstellung der USA auf dieser Welt….

Das man auch äußere Inputs aufgenommen hat….seit circa 2000 ist das in den USA auch nur noch begrenzt der Fall….aber es ging dann doch was weiter….positive Input von außen in das System zu integrieren, um damit stärker und größer zu werden….

Das es nicht nur darum, wie im europäischen Feudalismus (z.b. den einzelnen Provinzen mit ihren Landesfürsten), die bestehenden Macht- und Geldverhältnisse zu konservieren…..also z.b. in Tirol ist seit Jahrhunderten alles schon aufgeteilt….da geht nichts…..da bleiben die Reichen die Reichen und ansonsten ändert sich nichts….

Möchte jemand etwas verändern, wird jene Person kalt gestellt.

Die Italiener….die gleiche Geschichte….da geht es wirtschaftlich und politisch dann eigentlich, wie in Tirol, nur darum, die bestehenden Macht- und Geldverhältnisse zu konservieren….

Und die USA sind da wiedereinmal ein gutes Gegenbeispiel….da geht es vor allem um das Business….und damit gelangen auch äußere positive Inputs in das System….da man den europäischen Feudalismus, welcher bis zum heutigen Tag in Europa, politisch das dominierende System ist, nicht kennt….beziehungsweise, jene welche die USA bis zum heutigen Tag aufgebaut haben….von jenem feudalistischen europäischen System in den USA geflüchtet, ausgewandert sind….und gerade ebenjene, ein großartiges Land aufgebaut haben….

Nicht die feudalistischen Kriecher und Feiglinge….denn jene die ausgewandert sind….die Iren, die Italiener, die Schweden, die Deutschen, die Niederländer….jene, die gehen mussten….welche eines der großartigsten Länder auf diesen Planeten aufgebaut haben….nicht die feudalistischen Kriecher….denn wohl immerzu die Besten sind dann gegangen….von dieser feudalistischen Tyrannei, wie in fast jeder europäischen Provinz….

Um abzuschließen….

Also normalerweise werden anscheinend (was ich nicht so recht glaube) nach einer Amtszeit, die einzelnen Botschafter der USA in den einzelnen Nationen dieser Erde ausgetauscht (schreiben zumindest einige us-amerikanische Medien)….z.B. der italienische US-Botschafter oder in Frankreich oder England….:-)

Und wann werden die eigentlich ausgetauscht….wo wohl die Hälfte aller Posten seit dem Amtsantritt immer noch nicht besetzt sind…..okay, das FBI bekommt einen neuen Chef….die IRS ebenfalls….

Aber wenn das mit der üblichen Geschwindigkeit stattfindet….ja da ist ein aktueller italienischer US-Botschafter im Jahr 2059 noch Botschafter in Italien; da ist der BO die Nr. 1 in der GolfWeltRangListe…:-)

Wobei, um mit einer Spitze das Posting ab zu schließen, also wer ist der bisher beste Mann in den Regierungsgeschäften der USA unter BO in der 2. Amtsperiode:

Wobei sich mir die Antwort, auf die Frage, wann die ihren Regierungsgeschäften nachgehen, sich immer noch nicht erschlossen hat….also wenigstens fokusiert man sich nunmehr, nicht mehr in völliger Hysterie auf die Terrobekämpfung, denn hat entdeckt, das es da noch einen Staat auf dieser Welt, namens China, gibt….

Also der bisher beste Mann in der 2.Amtsperiode BO war bisher….der Rahm Emanuel….der Bürgermeister von Chicago….:-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: