Die perfiden Strategien

Die perfiden Strategien (z.ü.)

Beginnend mit einer positiven Entwicklung; gilt es festzuhalten; bezüglich den widerholten Versuchen; von behördlicher, politischer und wirtschaftlicher Seite, mit insistierender Kontinuität, in völliger Realitätsverleugnung, gegen meine Person betrieben; also der Tatsache, das man meine Person, bezüglich des 2.ten und 3.ten Aufenthalt der römischen Faschistenbrut vor Ort, diesbezüglich; in offensiver Weise, in die Psychatrie verschleppen wollte….was schon in jener Zeitperiode ein ziemlich illusorisches Unterfangen darstellte und es bis zum heutigen Tag dann ist….

Dahingehend gelten doch einem Italien dann nicht nur in jenem Bereich der „anderen Gesetze“, welche mit einem Rechtsstaat, einem zivilisierten Verhalten oder der Menschenrechte, dann überhaupt nichts mehr zu tun haben.

Aber bezüglich der Fußball-Thematik in Italien, so galt und gilt in jener „Nation“ doch die grundlegende Wahrheit; das diesbezüglich die Italiener auf Siedetemperatur hochkochen und nicht nur bezüglich jener Thematik, für Intelligenz, Rationalität, Vernunft, Mäßigung oder menschliche Verhaltensformen kaum bis gar nicht zugänglich sind.

Da wird der kümmerliche Rest an Verstand dann über Bord geworfen und übrig bleibt ein fanatisierter Pöbel, welche für jenen Bingo-Bongo Zirkus alles abschlachten und jede zivilisatorische Errungenschaft jederzeit hinwegwerfen.

Also das es in Italien der Sonderfall ist, das es sich bei den sogenannten Fußballfans, zweifelsohne um der Fanatiker, um der (Rechts)Extremisten, um der beispiellos heißblütigen Eiferer, als der zumeist sehr unangenehmen Menschen, es sich dann beinahe, auf einen jeden einzelnen Fall zutreffend, handelt.

Damit greift man bei diesem geistlosen Pöbel das Allerheiligste an; was ich aus erster Erfahrung bestätigen kann; das da jede Spur von Zivilisation, Menschlichkeit und Intelligenz, sogleich aus dem Gencode herausgelöscht ist.

Es sind also als der Barbaren jene FußballFans zu bezeichnen; das genaue Gegenteil etwa meiner Person; wobei als positive Entwicklung es fest zu halten gilt; bezüglich dieses faschistischen Cretini-Staat wie Italien und diesem Faschistendrecksloch namens Tirol.

Am heutigen Tag gelten allgemein und weltweit, nicht etwa ich als ein Verrückter; denn jene römischen Fußballfans, die römischen Verantwortlichen, die römischen Politiker und die tirolerischen Veranwortlichen.

Was mir schon immerzu klar war, das dies nunmehr, über jene römischen Fußballfans, diese römischen Verantwortlichen und diese tirolerischen Verantwortlichen; nunmehr diese Bestien, weltweit und allgemein, als die Verrückten gelten.

Da sollte man dann eigentlich dann, bei diesem tirolerischen und italienischen Establishment, dann eigentlich nur noch einweisen; einem nach dem nächsten Politiker; einem nach dem nächsten Wirtschaftstrottel.

Wobei die Ironie, wird sich diesen italienischen und tirolerischen Bestien, wohl geistig nicht erschließen, das genau sie, welche mich andauernd aus niedrigsten Beweggründen, in die Psychatrie, einweisen wollten; das nun ebendiese, der gesamten Welt und allgemein, als der Verrückten angesehen werden.

So an der Seite der widerlichsten Messerstecher; vereint die widerlichsten Menschen auf diesen Planeten, zu dem was man war und zukünftig global angesehen werden wird:

Als der Dreck dieser Erde.

Wobei die zweifelsohne, von medizinischer Seite festgestellte Irrheits-Grad jener Bingo-Bongo Fans, dann eigentlich nur noch von den italienischen/tirolerischen Behörden, Politiker und Wirtschaftler übertroffen wird.

Mit einem geistigen Horizont von einem Kieselstein.

Also das nicht nur und zweifelsohne die FußballFans in Italien als der Verrückten zu bezeichnen sind, denn auch die politischen und wirtschaftlichen Verantwortlichen aus jenem Bingo-Bongo Business….global und allgemein….

Nicht etwa ich; denn die Gegenseite wird nunmehr global als der Irren angesehen; wobei da hilft wohl keine Therapie, bei dieser bestialistierten Unmenschlichkeit; bei diesem tierischen Verhalten, bei dieser völligen Empathielosigkeit und zur Vollendung gebrachten Dummheit.

Aber zum nächsten Aspekt des Posting:

Ich denke mir, das man ein Leben in Tapferkeit lebt oder man lebt gar kein Leben.

Entweder man sieht mehr im Leben, als das Ficken, Fressen und das Brot und Spiele oder man ist blind.

Wobei, was während des viermaligen Aufenthalt der römischen Faschistenbrut mir aufgefallen ist; also da ging es immerzu auch darum, das ich meine Schnauze halte, das ich still bin; das ich ja nichts dagegen sage; das ich mich ja nicht wehre; das ich mir gefälligst alles gefallen zu lassen habe; das ich zu kuschen habe; das ich zu kriechen habe; das ich feige, wie alle anderen sein sollte….

Also es ging nicht nur so weit, denn das war eine Bedrohungs- und Beleidigungsorgie jenseits jeder Vorstellungskraft; wobei es diesbezüglich, diesem Tirol und dessen Establishment und Bevölkerung, es festzuhalten gilt:

Wer den anderen in den Rücken fällt; der wird nie ein Problem haben; denn wenn man sich feige, kriecherisch immerzu als Erster anpasst, immerzu feige seinen Mund hält und mitkriecht; mit den restlichen Feigsten aller Feigen; da kann man es in einer Provinz wie Tirol dann weit bringen.

Womöglich wird man zu einem Hinterwald-Politiker-Kasperle; wo dann das junge Gemüse glänzlich beeindruckt ist; also dieses empathielose Geflügel mit der Intelligenz von einem Stein.

Man muss brav sein, sich einordnen, nur ja nie nichts riskieren, denn immerzu mit den Strom schwimmen; ein Haus bauen und sich dann, wie die Allermeisten hier, sein restliches Leben darin, zuallererst vor dem Leben, zu verstecken.

Man hat zu arbeiten und keine Fragen zu stellen; wer stört, wird außen vorgestellt; moralische/ethische Fragen spielen in politischen oder wirtschaftlichen Fragestellungen keine Rolle….man hat sich 1:1 anzupassen, was in Tirol mit einer Unterwerfung, einer Selbstversklavung gleich zu setzen ist oder man kann gehen….

Wobei das Potential einer Person keinerlei Rolle spielt; ob geistig oder emotional, denn man reduziert sich dann in bester „schweizerischer Tradition“ auf das Geld-Fressen.

Es zählt nur das Geld-Fressen….alles andere spielt keine Rolle….man reduziert sich oder man hat zu gehen….

Und die Reduktion fällt ziemlich grob aus….

Wobei das Grobschlächtige, das Verrohte zu zählen hat; nicht etwa ein menschlicher Zug….ein emotionaler Input….und diesbezüglich geht es diesem Tirol, wo man bekanntlich im Mittelalter stehengeblieben ist, lange vor der Aufklärung, es geht dann darum, das man der Faschistenkriecher ist; der charakterlosen Hinterwäldler mit einem geistigen Horizont, wo die Sonne des Geistes, noch nie aufgegangen ist….denn man gräbt sich ein….

Die restliche Welt ist unendlich fern und das erste Anliegen eines Establishment diesem Tirol, ist es sich die Leute gefällig, dumm und leicht lenkbar zu halten; zumindest jene Leute, die dann noch übrigbleiben und sich nicht selber umbringen, in der Psychatrie enden oder, wie seit Jahrhunderten, das die Besten die man hat, dann einfach alle von hier weggehen und übrig bleiben dann genau jene Leute, welche sich das Establishment als Allererstes wünscht:

Die charakterlosen Kriecher….die Feiglinge….die Huren….

Wobei das Wort Toleranz und Weltoffenheit; davon hat man in diesem Tirol noch nie gehört.

Da entscheidet das Grobe in völliger Weltferne und Brutalität und wenn man dann eine zurückbekommt, dann sind alle schockiert; wütend und beleidigt.

Also von der Intelligenz eines verfaulenden Holzrahmen.

Wobei um einmal einen Denkfehler des Establishment Tirols fest zu halten; da bringt man nunmehr vier Mal die römische Faschistenbrut in das Faschistendreckloch namens Tirol.

Es gibt Zustände, wie man sie nicht einmal aus Afghanistan kennt….die Verantwortlichen verhalten sich noch hundert Mal irrer, als es die fanatisierten italienischen Fußballfans jemals sein könnten….

Nachgedacht, wird wie immerzu, kein einziges Mal.

Damit wäre man dann ja bekanntlich wohl auch überfordert.

Aber es gibt massive Drohungen, Einschüchterungen, Psychoterror jenseits jeder Vorstellung.

Und der Denkfehler des Establishment Tirols ist jener, was vom gegenwärtigen Tirol der Zukunft übrig bleiben wird.

Und es wird nicht das Verhalten der Schönhuber- und Tschurtschenthaler-Huren sein; denn das wird sich mit 100% Sicherheit alles auf meine Person beziehen.

Also keinem dieser Bingo-Bongo Pausenclowns; denn das ist nicht nur eine persönliche Tragödie, denn eine wirtschaftliche und politische Tragödie jenseits jeder Vorstellungskraft für Italien und für Tirol sowieso.

Wobei nach der Logik der Tiroler, müsste man sich alles gefallen lassen; nach jeder Morddrohung auch bitte und danke sagen; zu den großen italienischen signori.

Die sind ja auch niemals verrückt; können dies auch nicht sein; dazu braucht man ja so etwas wie ein Bewusstsein oder einen Geist und ohne einen Solchen, kann man dann ja auch schwerlich verrückt oder irre sein.

Wobei von einer Toleranz diese Personen….gewaltig….auf dem Level der Tiroler, wo alles der Feind ist, was nicht in das 0,2 Nanometer große „Weltbild“ hineinpasst…..

Da sind dann eigentlich nur die Huren des Faschismus, also die Frauen Tirols, als die schlimmeren Personen zu bezeichnen; in deren eigene, global einzigartige Kategorie.

Aber was wird bleiben von jenem 4-maligen Aufenthalt und das ist ein großer Denkfehler des italienischen und tirolerischen Establishment; denn alles was davon bleiben wird, bezieht sich auf meine Person und nicht auf die ultrawichtigen Bingo-Bongo Clowns.

Aber entweder man lebt ein Leben in Tapferkeit oder man lebt gar kein Leben und die große Mehrheit werden immer der Feiglinge sein; sich anpassen und kriechen und solchen Personen wie mir, zu schaden versuchen (als ob nicht der ganze Rest schon genug wäre).

Wenn mir die Italiener 500x sagen, das sie mir meinen Vater umbringen; dann werden die Italiener als „großes und ganzes“ den 5.000-fachen Preis dafür bezahlen.

Und wenn ein jeder politische und wirtschaftliche Verantwortliche Italiens hinter jenen Italienern steht, dann wird der wirtschaftliche/politische Schaden der 50.000-fache Preis dafür sein.

Und das ist kein Scherz….

Also anders kann ich schon gar nicht reagieren; ich kann nicht wie der große Rest reagieren und sagen, ja das passt schon, ist kein Problem, denn ich erkläre einem italienischen und tirolerischen Establishment dahingehend den Krieg.

Und die bluten schon seit Jahren; ohne das es diese in ihrer unglaublichen Dummheit überhaupt bemerken.

Aber wird etwas am Verhalten, an der Vorgehensweise geändert, als der Feigsten aller Feigen, als der Tiroler….

Aber da wird sich nie etwas verändern an deren Verhalten; die gehen mit Mann und Maus unter; ohne überhaupt zu wissen oder verstehen zu wollen, warum sie überhaupt unter gehen.

Das Verhalten der Huren des Faschismus zu beschreiben, das erspare ich mir.

Aber da macht man ein paar Millionen Euro Umsatz und bekommt dafür einen generationsübergreifenden Milliarden Euro Schaden….versucht als der Kleinsten aller Kleinen einen klein zu machen und dass das womöglich nicht funktioniert….aber die sind zu blöd die Tiroler; die verstehen das nicht….

Die kennen nur das Fressen; wobei man ja in allen Bereichen die Weltbesten ist; ja und die Menschen sind zu dumm, das man womöglich nicht in allem die WeltBesten ist.

Die Menschen glauben dabei lieber den Lügen der Politiker, als sich mit der realen Realität auseinander zu setzen….die Realität wird nämlich verleugnet….man gräbt sich in seiner Wohnung ein….geht zur Arbeit….und dann gräbt man sich weiter in der Wohnung ein….von der Weltläufigkeit eines Nordpol….

Die Realitätsverleugnung ist womöglich auch das, was in der Provinz am Besten funktioniert; ein Gemeinschaftswesen, das sogar einer wie ich, womöglich, früher oder später, graue Haare bekommt.

Wobei das mit dem Naserümpfen; da ich womöglich ungepflegt wirke (was ich nicht bin), also im Gegensatz zu all diesen Personen, welche ihre Nase rümpfen, war ich z.B. seit 24 Monaten keinen einzigen Tag krank (und das letzte Mal hat mich ein Kind mit Windpocken angesteckt) und vorher eigentlich gar nie.

Ja wer ist denn da verrückt und krank….ich oder diese intelligenzlosen Cretini inklusive den Tirolern….wer lebt denn da gesund und richtig….ich oder ihr; die ihr alle drei Monate im Bett liegt mit euren Infektionen und Krankheiten….eurem Krebs aus Frustration und einem Bewegungsradius, wo man hier in der Provinz, ja beinahe, ein jeder und eine jede, bei einer dreißig Meter Distanz, mit dem Fahrzeug fährt.

Also nicht nur geistig und emotional vollkommen lethargisch; denn auch körperlich.

Also wer hier die Verrückten sind und wer nicht?

Kann man sich das so einem Faschistendrecksloch wie Tirol doch sicherlich auch kaufen oder etwa nicht?

Wobei nur einmal festgehalten, auch wenn es die Menschen, ob ihrer Dummheit nicht verstehen werden:

Wenn dem Faschistendrecksloch namens Tirol eine Person, z.b. ein Unternehmer Geld einbringt; Umsatz generiert; Gewinn einkassiert….dann kann sich eine solche Person alles erlauben….alles….da spielen Gesetze, Menschenrechte, zivilisatorische Standards keine Rolle mehr….

Kostet hingegen einer plötzlich Geld; ja der kann sich solch einem Faschistendrecksloch wie Tirol höllisch aufpassen, das man ihn nicht bei einem jedem Schritt totschlägt.

Der kulturlosen Barbaren, aber das ist vergeblich, das zum Beispiel die italienischen Behörden verstehen, das mit ihrer negativen Propaganda gegen meine Person; also wenn ich als Reaktion darauf einen Roman wie „Europa“ schreibe.

Ja wie weit kommt man denn da als italienisches und tirolerisches Establishment noch mit der negativen Propaganda?

Was wird denn da bleiben? Die negative Propaganda auf untersten Niveau oder der Roman?

Und es wird der Roman „Europa“ übrigbleiben; nicht die negative Propaganda von Gestaposchweinen und Gestapohuren….aber dafür sind die zu blöd….

Wobei man mich schon seit Jahren versucht zu kriminalisieren, bzw. mir etwas Strafrechtliches an zu hängen (was diesen Drecksmenschen nicht gelingen wird); ja mit welchen Ergebnis denn?

Das man Italien global als ein Verbrecherparadies wahrnimmt, wo die schlimmsten Verbrecher von allen, Politiker genannt werden.

Aber bei den Tirolern, ist es wie bei den Italienern, die wollen nur ihre Ruhe, als der feigen Kriecher, welche sich als erstes anpassen, die wollen nur ihr Fressen und ihre Ruhe.

Ängstlich vor der Welt, verschlossen wie der Austern, unglaublich dumm, also da ist ein jedes geistiges, künstlerisches oder menschliches Potential in Tirol verloren.

Denn da geht es um das Kriechen, die Feigheit, die Dummheit; nicht etwa um einen positiven Input, welchen man als Tirol noch nie gebracht hat.

Wobei, wenn man als der Tiroler 600 Jahre lang gehungert hat und jahrundertelang die eigenen Kinder nach Deutschland, als der Leibeigenen geschickt hat und wenn man dann der Mädchen ebendort geschwängert hat, die Freude in Tirol am Allergrößten war.

Ja mit solchen Personen, also den Tirolern, kann man nicht über ethische/moralische, philosophische oder psychologische Fragestellungen reden.

Da geht es nur und ausschließlich um das Fressen; denn mehr war da nie und mehr wird bei diesen kriecherischen Feiglingen wohl niemals sein.

Aber dieser Besenkammer des Totalitarismus namens Tirol, wo das Volk wie eine Herde von Lämmern blindlings ihren politischen und wirtschaftlichen Monstern zur Schlachtbank folgt; mit der Intelligenz und der Weltgewandtheit von Steinen; wo einer bestimmt und alle schreien, als der politisch und geistig völlig Entmündigten.

Aber das ist vergeblich, bei den Tirolern, die wollen nur fressen, wenn sie dafür als neue Religion den Faschismus anbeten müssen, dann wird ein/e jede/r dahingehend beten.

Das ist vergebliche Liebesmüh, da irgendetwas mit Intelligenz, Vernunft oder Rationalität zu erreichen.

Da bringt man eher einen Stein zum Sprechen, als einen Tiroler zur Reflexion.

Aber um einmal die Problematik zu beschreiben; in welcher sich die Italiener und Tiroler nunmehr befinden:

Also wenn man die Menge an Menschen herannimmt; also die pure Quantität (von Qualität kann man bei den Tirolern/Italienern ja nicht schreiben) und diese auf europäischer Ebene vergleicht.

Also jene die pfeifen und jene welche ihre Nase rümpfen.

Also da braucht man als italienisches oder tirolerisches Establishment dann eigentlich nicht mehr für die Zukunft irgendetwas zu planen.

Das kann man sich dann wie jede Menschlichkeit, wie jede Empathie, wie jedes Mitgefühl, wie jede Intelligenz; also das kann man sich als ein italienisches und tirolerisches Volk nunmehr zusätzlich, zu den anderen Punkten, einsparen.

Und die alle tot zu schlagen; um zu bringen; als das gewöhnliche Verhalten der italienischen und tirolerischen Bestien mit ihren Dreckshuren; ja da könnte es dann, womöglich in das Gegenteil umschlagen.

Wobei im abschließenden Teil dieses Posting, möchte ich über Strategien schreiben, um etwas auf zu zeigen, das zwar in diesem Tirol und Italien niemand verstehen wird, aber ich möchte es einmal festhalten; wobei ich mit einer positiven Nachricht beginnen möchte, das ich diese Woche noch versuchen werde, zwei Postings zu schreiben; eines über die USA und eines über Frankreich (ok, Russland kommt dann nächste Woche….:-)

Drei persönliche Geschichte, um etwas auf zu zeigen, was zwar das Volk nie verstehen wird, aber damit möchte ich aufzeigen, das ich diese behördlichen, politischen und wirtschaftliche Vorgehensweise verstehe; diese nicht nur durchblicke, denn auch mit massivster Gegenwehr mich dagegen zur Wehr setze und damit jene Strategien, nicht bei den Debilen, aber auf globaler Ebene, zum Scheitern gebracht habe.

Das erste Beispiel:

Also etwas was mich sehr nachdenklich gestimmt hat, war folgende Geschichte, das dieses Jahr zu Silvester, also das ich zwei entfernt Bekannte habe; welche einen hohen Frauenverschleiß haben (im Gegensatz zu mir; der bei exakt 0,0% sich befindet und hoffentlich bleibt es angesichts dieser Huren des Faschismus Tirols auch solchermaßen)…..

Aber was mich dann doch nachdenklich stimmte, das diese zwei entfernt Bekannten, als dann Silvester (Jahresende; 31.12) war; also ihre unzähligen Frauenbekanntschaften, die verbrachten den Abend zum Jahreswechsel dann bei ihren eigentlichen Freunden; nicht mit den Gelegenheits-….., wie die zwei entfernt Bekannten….

Also diese blieben dann zu Silvester allein bei sich zu Hause; einer bei den Eltern und einer in seiner Wohnung; auch da sie dermaßen auf diesen Frauenverschleiss fokusiert waren, das diese dann eigentlich keinen Freundeskreis dann hatten.

Aber das brachte mich dann doch zum Nachdenken, das ich, der zwischen 3 festlichen Örtlichkeiten mich entscheiden konnte, keine Freundin habe, während jene, welche andauernd der „Freundinnen“ konsumierten, zu Hause allein verblieben.

Was das über das Verständnis, über das Begreifen, über das Verstehen; das da die Frauen womöglich überhaupt keine Ahnung haben, was Freundschaft oder Loyalität oder zu jemanden zu stehen, überhaupt bedeuten könnte, denn das da eigentlich nur das Fressen dann zählt.

Kaum ist einer mit drei Groschen mehr in der Brieftasche vor der Henne; dann gackert es drauflos; denn dann ist jede Vergangenheit obsolvet.

Also da hat man, bei diesen provinziellen Erfolgsmodellen, im Geschlechterkrampf, die haben ja überhaupt keine Ahnung was Freundschaft oder Loyalität überhaupt sein könnte.

Da wird ja irgendwie die Naserümpfen-Orgie dann ja intelligenzmäßig für mich verständlich; wenn man schon eh keine Ahnung von jedem zwischenmenschlichen Aspekt hat….denn dann als der nazifaschistischen Aufziehpuppen….

Das da keine menschlichen Werte zu zählen haben, denn nur das schnelle Konsumieren, auf einem Intelligenzlevel….also auf jene Erfahrungswelten verzichte ich dann sehr gerne….da sinkt ja bei einem der Intelligenzquozient um mindestens 50 Punkte in den durchschnittlichen -50 Bereich herab….

Aber zum zweiten Beispiel:

Ja, ja; höchste Zeit von hier zu verschwinden; noch circa 101 Tage….:-)

Aber als Vorgeschichte zum nächsten Beispiel; im Gegensatz zur völligen verblödeten öffentlichen Meinung; wo ja kein Funke Intelligenz vorhanden wohl jemals war.

Also wo ich andauernd als der Böse und der Irre, vom Establishment Tirols, also diesen Verbrechern gegen die Menschlichkeit hingestellt werde….mittlerweile, da man wohl eingesehen hat, das man sich damit nur selber schadet; etwas abgeklungen….

Aber im Hintergrund läuft immer noch der gleiche Scheixxx….passiert irgendetwas….gehöre ich immerzu zum ersten Kreis der Verdächtigen….ja mehr Idiotie und mehr Dummheit….naja; das ist vergeblich bei diesen Hinterwäldlern und bei den Italienern ist ja anscheinend sowieso das Böse das Gute und das Gute das Böse.

Aber ich bin noch nie in meinem Leben angezeigt worden; das mittlerweile schon einige Jahre auf den Buckel hat; ich habe keine Vorstrafen; einen einwandfreien Leumund (bezüglich der Unikredit-Angelegenheit würde ich da als Österreicher nichts mehr unternehmen….)

Also im Gegensatz zu einem guten Drittel des italienischen Senat und italienischen Parlament; diesen Vorbildern des restlos verblödeten Volkes, habe ich eine blütenreine Weste; bin nie und noch nie durch extremes Verhaltensweisen aufgefallen (obwohl die Behörden seit Jahren vergeblich einen dahingehend darstellen)…nur das Volk ist zu blöd; aber das dahingestellt….

Also im vergangenen Sommer, während des Aufenthalt der römischen Faschistenbrut, dem örtlichen Faschistendrecksloch; war ich täglich mit dem MTB unterwegs….dann ja nur, da ich ja so verrückt bin und sehr viel Sport betreibe und nicht wie die große Mehrheit aus totaler Lethargie jeden dreißig Meter Fußmarsch mit dem Oligarchen-Panzer zurücklege.

Also da war es der Fall, das ich da nach einer längeren MTB-Tour, aus dem Wald kommend, an der Unterkunft der römischen Faschistenbrut; einem, in einem zur Stadt gehörenden Dorf sich befindlichen Hotel-Bruchbude vorbeigeradelt bin und etwa zweihundert Meter weiter angehalten habe, als bereits einer der Kleinbusse, mit welchen sich die römische Faschistenbrut vom Hotel zum Trainingsgelände bewegt haben, vorbeigefahren ist und diese tierähnlichen Kreaturen mich auch aus dem Bus heraus gesehen haben.

Was war den gesamten restlichen Tag der Fall….wobei ich mich da ja sehr eingeschränkt bewegt habe, angesichts all dieser italienischen und tirolerischen Verrückten….wobei die zweifelsohne verrückt sind; aus psychologisch-medizinischer Sicht; nicht aus der einzig zu zählenden Sicht; also jener des Geld-Fressen.

Also den restlichen Tag hatte ich in Sichtweite immer ein Fahrzeug der italienischen Behörden….sichtbar, als wie ansonsten unsichtbar….fahre zu den Eltern; überall auf den Weg Fahrzeuge der italienischen Behörden….fahre zum Supermarkt; überall auf dem Weg Fahrzeuge der italienischen Behörden….

Und was mich dabei verwundert hat:

Ja wo blieb der Ausnahmezustand; wo blieb das Kriegsrecht; ja eigentlich konnte ich da einen jeden Augenblick, bei diesen komplett Irren, mit der Generalmobilmachung Italiens dann rechnen.

Wobei das sind perfide Strategien; wobei man dabei eigentlich mich vor dieser römischen Faschistenbrut beschützen sollte/müsste/könnte und nicht umgekehrt; ich habe diese römischen Bingo-Bongo Clowns nicht jahrelang mit Mord und Familienmord und so weiter und so weiter bedroht.

Und ich bin dann die Bedrohung; wobei diese Strategie beim verblödeten Volk dann auch funktioniert….die denken dann wirklich das ich der Böse bin und nicht etwa diese komplett Irren!

Das sind Strategien, um mich als den Bösen, den Irren hinzustellen und die Lämmer folgen zur Schlachtbank…..denen kann man jeden Scheixx erzählen; die glauben alles, was ihnen von den Obrigkeiten erzählt wird….also viel dümmer, kann man dann schon eigentlich gar nicht sein!

Das geht schon seit Jahren solchermaßen, das ich der Böse bin, der Irre; wobei die Gegenseite eindeutig als der Irren und der Bösen zu bezeichnen sind.

Aber das Volk ist zu feige, zu kriecherisch und zu dumm.

Aber was mir an jenem Verhalten der italienischen Behörden an jenem Tag doch aufgefallen ist und daran wird sich das restliche Europa, falls es noch nicht der Fall sein sollte, gewöhnen müssen; das wird von der wirtschaftlichen Krise auf jeden Fall übrig bleiben.

Also es geht nicht um Gesetze, um Menschenleben, um Menschenrechte; um das Recht auf körperliche oder geistige Unversehrtheit….darum ist es in Italien oder einem Tirol wohl noch nie gegangen….denn es geht nur um das Geld….es geht nur und ausschließlich um das Geld….

Alles andere zählt schon gar nicht mehr; denn da sind die Millionen Euro in jener Hotel-Bruchbude geparkt.

Also diese Bingo_Bongo Clowns und es zählt nur, das die Bingo-Bongo-Füße, jener Bingo_Bongo Clowns einen Marktwert von 15 Millionen Euro haben.

Es geht nur um die 15 Millionen Marktwert jener Bingo-Bongo Füße.

Da haben der Menschenleben, der Gesetze, der Menschenrechte, ja da ist alles andere völlig bedeutunglos.

Und so denken nicht nur die Behörden….so denken alle….Hauptsache Fressen; Hauptsache das Geld….mehr war da nie und mehr wird da nie sein….

Schon etwas erbärmlich; schon etwas armselig; schon etwas begrenzt im Geistigen, Seelischen und Emotionalen.

Wenn da der StinkeFüße, welche 15 Millionen Euro wert sind, mehr wert sind, als jede zivilisatorische Errungenschaft; als jedes Gesetz, als jede Unversehrtheit.

Aber das ist vergeblich….die Leute, das Volk, die Behörden, die Politiker….also die sehen anscheinend nur jene StinkeFüße; ja nicht einmal jene Füße sehen die; die sehen nur die 15 Millionen die jene Füße wert sind….

Mein Gott, was für eine beschissene Provinz; was für beschissene Leute und was für beschissene Zustände.

Also fresst doch diese Stinke-Füße….vielleicht kommem am anderen Ende ja 15 Millionen Euro heraus…

Also es geht nur noch um das Geld; nicht nur bezüglich der 15 Millionen Euro Bingo-Bongo Füße….da geht es nur noch um das Geld….

Gesetze, Menschenrechte, Demokratie…..

Ja all das hat womöglich in Tirol auch vorher noch nie eine Rolle gespielt; aber zum dritten Beispiel:

Also zum Beginn, nur so nebenbei, auch wenn die Tiroler zu blöd dafür sind, alle Bilder, die ich in diesem Posting verwende, habe ich am heutigen Tag gefunden, da ich den gesamten Tag nur….das mache….und jenes mache….ja genau….; aber selbst das wäre immer noch hundert Mal wertvoller, als alles was die politische Klasse Tirols in den zurückliegenden 4 Jahren geleistet hat.

Also der Höhepunkt an infamen Strategien gegen meine Person, das war nur ein Moment; eine Haltung, eine Aktion….also da habe ich mir selber gesagt, das in diesem Cretini_Staat namens Italien, diesem Faschistendrecksloch namens Tirols, also da geht es nicht mehr….da muss ich weggehen….denen ist alles zu zu trauen….die sind so komplett irre und jedes Stück Scheixxe was hinter diesen steht….also diesen Hurensöhnen und Hurentöchtern Italiens und Tirols….

Also da hat´s selbst mir die Sprache verschlagen, als ich das gesehen habe und das Problem dabei, bei jener Handhabe der italienischen Behörden, die zweifelsohne der Faschisten waren und sind; also jene perfiden Strategien funktionieren bei den Leuten auch….die glauben das dann auch….also die sind ja dermaßen verblödet diesem Tirol….also denen kann man ja wirklich jeden Scheixx an die Nase binden….

Aber Fasching 2013; so um den 08-11.02.2013….

Also hier vor Ort gab es einen Faschingsumzug der örtlichen Volksschulkinder und diese ziehen dabei mit musikalischer Umrahmung durch die örtliche Stadt zum Rathausplatz.

Und ich in der Wohnung, vor dem Computer beim Recherchieren, höre von sehr Weitem die jenen Kinder-Faschings-Umzug begleitende Trommeln und blicke dann doch auf die Straße, wo ich als ersten einen Polizisten in Zivil bemerke, wie sich dieser gegenüber der Wohnung, auf der anderen Straßenseite hinstellt und „aufpasst“….dann kommen die Kinder….der Faschingsumzug….und als der Umzug vorbeigezogen ist, geht der Polizist in Zivil wieder ab….

Und mir ist schon klar, das man anhand solch eines Beispiel, mich für verrückt hält und nicht diesen Dreck dieser Erde, welcher sich Establishment Tirol nennt….aber nur einmal fest zu halten….das sind perfide Strategien (bezüglich Signalwirkung); welche die Leute dann auch glauben; das ich der Böse und der Verrückte bin….

Das funktioniert auch bei solch einem Steinzeitvolk wie den Tirolern, bei solchen Cretini wie den Italienern….

Ich verstehe davon etwas….zum Beispiel von Taktik, womöglich mehr als die Behörden….von solchen Taktiken, Vorgehensweisen und Modus Operandi….aber nur einmal festzuhalten, beim Fasching zuvor war ich Klassenlehrer, da war ich beim Fasching mitverantwortlich für 150 Kinder; außerdem sind zwei männliche Kinder im Haus, denen ich 5 Jahre lang der Vater war, wobei eines der Kinder in jenem Umzug sich befand; außerdem habe ich noch nie Irgendetwas getan oder auch nur mich dahingehend geäußert oder Anlass gegeben, das es evt. dann so sein könnte.

Gänzlich im Gegenteil und das Verhalten dieser faschistischen Cretini; das ist auch Teil der Einschüchterung, des Psychoterror, des vollkommenen Irre-Sein dieser Dreckskerle und Flittchen namens italienischer Cretini-Staat und von diesem Faschistendrecksloch namens Tirol gänzlich zu schweigen.

Aber das sind perfide Strategien….die Leute glauben das auch….angefangen diesem Drecksloch, wo ich leider noch wohnen muss….

Also ich muss von hier weg; von diesem Faschistendrecksloch namens Tirol; diesen Hurensöhnen und Hurentöchtern Tirols und Italiens; welche für die Eitelkeit einiger Bingo-Bongo Clowns töten und morden….und dann auch noch für alle die „Guten“ sind….

Denen ist nicht nur alles zu zu trauen…..denn die haben schon ausgiebig bewiesen, das sie zu allem bereit nicht nur sind…..denn auch alles tun….

Das Wichtigste im Leben ist ja nicht das Leben, der unschuldigen Kinderleben, der Menschenleben….

Denn das Wichtigste im Leben ist dann anscheinend ja, die größten Cretini, die widerlichsten Bestien, also das Wichtigste für ein Establishment Tirols und Italiens, ist es ja anscheinend und das steht zweifelsohne fest….der Dreck dieser Erde zu sein….

Mehr war man dann ja auch nie; als das was man dann war und ist; als ein Establishment Italiens und Tirols:

Der Dreck dieser Erde.

Also diese perfiden Strategien; die funktionieren….das Volk, die Leute, die Behörden, die Politiker, die Verantwortlichen glauben das dann auch wirklich, so wie diese wohl glauben, menschlich zu sein; als ein Haufen Scheixxx ohne Anfang und ohne Ende.

Aber diese perfiden Strategien funktionieren, ob das wahr oder unwahr ist; ob das etwas Guten oder Bösen sich andient; das ist den Leuten, dem Volk, den Behörden völlig egal; da geht es nur darum andienlich zu sein, einen Zweck, eine Funktion, einen Sinn.

Und da geht es bei diesen Leuten, dem Volk und diesen Behörden, dann eigentlich nur um Eines….dem Fressen….mehr hat man nicht und mehr kann man nicht….feige, kriecherisch, dumm und ziemlich irre….als der Hinterwäldler und der italienischen Cretini!

Und das Volk, diese Lämmer, welche es nicht erwarten können, auf die Schlachtbank geführt zu werden….ja dann kriecht nur feige weiter….passt euch 1:1 an….

Und lebt euer Leben in Feigheit und Kriecherei; als der Feigsten aller Feigen!

Also diesen Dreckskerlen, den Italienern sowieso, bei den Tirolern auch; bei denen muss man immer mit dem Schlimmsten rechnen….

Und ich möchte schon festhalten:

Mit diesen Tirolern und diesen Italiener….

Hoffentlich, hoffentlich, hoffentlich habe ich mein restliches Leben mit diesen Bestien nie wieder irgendwo und irgendwann irgendetwas zu tun….

Mein Gott….das ist unglaublich wichtig….das ich mit diesen Bestien nie wieder irgendetwas zu tun habe….

Advertisements

2 Antworten to “Die perfiden Strategien”

  1. Thomas Steiner Says:

    Zitat:

    „Aber das sind perfide Strategien….die Leute glauben das auch….angefangen diesem Drecksloch, wo ich leider noch wohnen muss….“

    Deinem Artikel ist zu entnehmen, dass du wirklich eine gewaltige Abneigung gegen Tirol hast. Darum frage ich mich worum du von dort nicht schon längst weg bist? Oder hat sich die Abneigung erst in den letzten Jahren entwickelt?

    • anderb Says:

      ok, noch circa 40 tage, bis ich tirol fuer immer den ruecken zukehren werde; aber ich werde es immer als das Allerwichtigste in meinem leben erachten, diese nazifaschistischen bestien tirols mit ihrem hurendreck, zu bekaempfen (wirtschaftlich, politisch, kulturell); diesen dreck dieser erde, welche in der folter und gewalt das schönste im leben ersieht….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: