Das dünne Eis

Das dünne Eis

Beginne ich dieses Posting mit einer Provokation gegen den Dreck dieser Erde:

Bis zum ersten Aufenthalt der römischen Bingo-Bongo Clowns dem örtlichen Faschistendrecksloch, habe ich in 3 Jahren 17 Fragmente geschrieben; hier nach zu lesen:

https://anderb.wordpress.com/category/fragmente/

Wobei ich die Arbeit am letzten Fragment namens Malin (ein Märchen für Kinder); gewidmet und geschrieben für meine im Wachkoma sich befindliche Nichte, aufgrund der ersten Anwesenheit der römischen Faschisten, im Mai/Juni 2009 unterbrochen hatte, um jenes letzte Fragment im September 2009 dann fertig zu stellen.

Seitdem habe ich kein Fragment mehr geschrieben; wobei dabei nicht nur die beiden Drecksvölker namens Italiener und Tiroler verlieren, denn die gesamte Menschheit.

Aber, um etwas konkreter zu werden; im April 2007 habe ich in Wien das Fragment Was ist Liebe (ein Märchen für Kinder) geschrieben; hier nach zu lesen:

http://bunker99.blogspot.it/2007/04/was-ist-liebe-fr-meine-schwester-und.html

Wobei jenes Fragment, wie alle anderen Fragmente, nicht nur verrückt, denn auch krank ist; da diese ja menschlich sind und sich nicht auf das Fressen reduzieren; auf den Dreck dieser Erde; auf das Bestialische und Tierische.

Vorangestellt habe ich jenem Fragment namens Was ist Liebe zwei Zeilen eines Gedicht des Lieblingsdichter des neuen Papstes; dem Hölderlin; folgendes Zitat:

und
Klar wie die ruhigen Sterne gehen
Aus langem Zweifel reine Gestalten auf.

Und mir ist schon klar, für die nazifaschistischen Bestien namens Tiroler und die tierähnlichen Kreaturen ist das verrückt und krank; denn da wird ja nicht Geld gefressen, da kann man ja nicht morden und vergewaltigen.

Wobei ich in aller Deutlichkeit festhalten möchte, das niemals irgendein Fragment, irgendein Gedicht, irgendein von mir geschriebenes Wort, in diesem Faschistendrecksloch namens Tirol gelesen, aufgeführt oder sonst irgendwie verwendet werden soll und bitteschön in diesem Jahrtausend, ja kein einzelnes Wort von mir geschrieben, in das Italienische zu übersetzen.

Aber in dem Fragment Was ist Liebe erzählt eine der Hauptfiguren, von seiner großen Liebe zu einer verstorbenen Frau; einer Padaung; einer Giraffenfrau.

Und kann es für die nazifaschistischen Bestien und dieses faschistische Drecksvolk namens Italiener; also diesen größten aller Rassisten und Menschenfeinde, eine größere Provokation geben; als etwas zu verwenden, das man nicht fressen kann….das mehr ist als das übliche Fressen….das sich nicht auf die üblichen 3 Cent Hurenlohn reduziert, als der Schönhuber- und Tschurtschenthaler-Huren, welche dann ja eh nur noch ihre Hurenmäuler zu halten haben.

Ja wenn man da eine Giraffenfrau verwendet, welche das mikroskopisch kleine Weltbild der Tiroler nazifaschistischen Bestien geradezu sprengt; diesen Tirolern, von der Bedeutung eines Taubenscheixxx auf dieser Welt; diesen kleinsten menschlichen Zwergen mit den tierähnlichen Kreaturen weiter im Süden, die ja nicht einmal eine beschissene Sprache haben.

Ja was denken sich denn eigentlich diese tirolerischen Drecksmenschen, wenn jemand nicht völlig angepasst, nicht völlig feige, nicht völlig kriecherisch ist; denn einen geistigen Horizont dann hat, welcher sich nicht auf einige Huren und einige Bingo-Bongo Clowns reduziert.

Aber bevor ich da zum Schimpfen gelange; zum eigentlichen Posting; den unangenehmen Teil wie immerzu so lange wie möglich hinaus zu schieben; aber als letzte Anmerkung.

Als ich z.B. jenes Fragment Was ist Liebe fertig geschrieben hatte; in Wien; also jene, welche am Begeisterten davon waren und gleich gesagt haben, in meiner Nähe, das es sich dabei, um etwas Außergewöhnliches handelt; das waren übrigens zu jener Zeit, der US-Amerikaner (obwohl die Texte alle auf Deutsch waren); von den Österreichern kein Feedback….wie die Tiroler reduziert auf das Fressen….

Aber zum eigentlichen Posting:

Also es gibt ein Finanzinstitut, mit welchem ich mich bereits vor dem superkriminellen Konglomerat; von mancherlei Seiten auch als DrecksBank der Superkriminellen bezeichneten Unikredit, mich beschäftigt habe; namentlich die us-amerikanische Bank Citigroup.

Wobei ich jene Bank Citigroup, damals noch aus Zeitungsberichten, vornehmlich der NZZ und der FAZ; zumeist in Wiener Kaffehäusern hausierend, wo man ja nichts verdient und nur dümmer wird; also nichts mit Huren, Bingo Bongo oder Boshaftigkeiten; als der Lebensinhalt des Establishment Tirols und Italiens.

Also ich beschäftigte mich schon zu jener Zeit und bis zum heutigen Tag intensiv mit der us-amerikanischen Großbank Citigroup, da ich jene als Schlüsselelement, zum Verständnis des us-amerikanischen Finanzmarkt, identifiziert hatte und dahingehend immerzu ein waches Interesse, bezüglich deren Geschäftsgebaren, deren wirtschaftlichen und finanziellen Handeln entgegen gebracht hatte.

Also ich identifizierte circa 2006 die Citigroup, als das Herz des us-amerikanischen Finanzsystem und verfolge seitdem deren Entwicklungen mit.

Wobei die Citigroup andauernd in der Medienberichterstattung einen wichtigen Platz einnimmt und deren unaufgearbeitete Rolle im Finanz-Melt-Down 2007-2008, wohl nur noch von AIG übertroffen wird; aber abseits von jeder Seitenlinien-Kritik.

Wobei in einigen Wirtschaftsmedien der westlichen Welt, den zurückliegenen Tagen, die Rolle von Citigroup und deren Lobbyisten, Anwälte und Interessensvertretungen; inklusive deren strategische Verbündete (z.b. der us-amerikanische Investement-Gigant BlackRock), bei der Gesetzgebung kritisiert wurde.

Das neue Gesetz zur Bankenregulierung in den USA zu 80% dabei von den Großbanken selbst geschrieben wurde.

Und allgemein ja bekannt ist, das die Großkonzerne und die Großbanken, von Europa bis in den USA; die Gesetzgebung bestimmen; also deren Vertreter schreiben die Gesetze für die Volksvertreter; also die Politiker, welche dann mittels Abstimmung zustimmen und damit ein neues Gesetz auch Gesetzeskraft erlangt.

Wobei bei jenem einem Banken-Regulierungs-Gesetz; 80% des Gesetzestext aus der Firmenzentrale von Citigroup diktiert wurde.

Bei einem anderen US-Gesetz gab es 18 Interventionen von Citigroup bezüglich eines Gesetzes undsoweiter….die Pippi Langstrumpf und die Welt, die macht sich eine Citigroup, wie sie diesen gefällt….:-)

Zum Beispiel folgende Artikel über Citigroup Interventionen:

http://www.motherjones.com/politics/2013/05/citigroup-hr-992-wall-street-swaps-regulatory-improvement-act

http://dealbook.nytimes.com/2013/05/23/banks-lobbyists-help-in-drafting-financial-bills/?ref=citigroupinc

Also angesichts jenes Verhalten von Citigroup, wobei es einmal fest zu halten gilt, das jene Information zumindest die informierte „Öffentlichkeit“ erreicht (also circa 1% der Bevölkerung) schon eine Überraschung darstellt; aber dabei auf den WeltVerschwörungsSeiten alle Alarmglocken gleichzeitig losgehen.

Aber die Frage die sich diesbezüglich doch stellt, ist doch eine gänzlich Andere.

Wer sollte denn den Gesetzestext; z.B. zur BankenRegulierung denn schreiben?

Die Volksvertreter oder das Volk?

Einige BingoBongoClowns oder einige Tiroler HinterwaldDeppen?

Soll das italienische Volk solch einen Gesetzestext schreiben, wo diese bereits mit einem Bingo-Bongo-Fußballspiel geistig, emotional und menschlich überfordert sind?

Oder sollen einige gewählte Volksvertreter diesem Faschistendrecksloch Tirol diesen Gesetzestext schreiben?

Ja da würden in 3.000 Jahren der Forscher ja Jahrzehnte benötigen, um jene sinnlosen, frei von jedem geistigen oder menschlichen Input, hingeworfenen Hieroglyphenn, zu entziffern; wo es dann ja eh nur um die Dreckshuren für die noch größeren Drecksmenschen, als der Politiker verkleidet, dann gehen würde!

Und ist es da nicht eine gute Sache, das der Experten jene Gesetzestexte verfassen, auch wenn es zweifelsohne einen Interessenkonflikt gibt; als das man solch eine Materie, den politischen Idioten überlässt!

Ja, wenn man in Italien oder Tirol das Volk entscheiden lassen würde….

Ja in Italien würden die ja einen im Ruhestand sich befindlichen Bingo-Bongo Clown, mit dem volks-identischen Intelligenzquozienten von -50, jederzeit zum Militärdiktator auf Lebenszeit wählen.

Denn alles was das Volk möchte ist Mord und Blut und dazu etwas Brot und Spiele; als der Drecksmenschen mit ihren Dreckshuren.

Und bei den nazifaschistischen Bestien Tirols?

Die würden ja eine entmenschlichte nazifaschistische Bestie, wie es ein jeder Politiker in Tirol zweifelsohne ist, die würden solch einen, ja alle 4 Jahre, auf Lebenszeit „wählen“.

Damit noch mehr Menschenleben sinnlos zerstört werden und noch mehr Kinder zu leiden haben.

Denn das ist diesem Dreck dieser Erde völlig egal; diesem Volk, z.B. der örtlichen Stadtbevölkerung oder den italienischen, faschististischen Behörden-Cretini.

Politisch, menschlich und wirtschaftlich auf dem untersten Level auf globaler Ebene.

Wo mehr Dreck zu sein, schon gar nicht mehr möglich ist.

Ja sollen jetzt die Provinzregierungsmitglieder die Gesetzestexte verfassen, wenn diese nicht einmal einen Gramm Menschlichkeit in sich haben, denn außer dem Fressen, vom Leben und dem Dasein überhaupt nichts verstanden haben; außer sich in ihrem Faschistendrecksloch zu vergraben und vom Leben überhaupt nichts verstanden haben.

Außer ihre Dreckshuren auf zu hetzen gegen alles Humanistische, Aufgeklärte, Edle und Erhabene!

Die Italiener würden ja bis 2059 den Berlusconi zu ihrem Ministerpräsidenten wählen.

Dumme Menschen wählen dann ja bekanntlich keine Personen, denn nur ihre eigene Dummheit!

Wobei ich bezüglich dieser Argumentation eine gute Geschichte gefunden habe; als einen Lesekommentar auf einer Wirtschaftsseite, welche ich im Folgenden veröffentliche; wobei angemerkt; es geht um Affen, also um Bingo-Bongo Clowns:

Sperren Sie 5 Affen in einen Käfig. In die Käfigmitte hängen Sie eine Banane an einer Strippe auf. Unter die hängende Banane stellen Sie eine Leiter. Nach kurzer Zeit wird der erste Affe auf die Leiter klettern, um an die Banane zu kommen. Sobald er die Sprossen der Leiter berührt, spritzen Sie die verbleibenden Affen mit eiskaltem Wasser ab. Das Ganze wird sich nach kurzer Zeit wiederholen: ein anderer Affe wird versuchen, die (nun wieder frisch aufgehängte neue) Banane (die erste wurde ja vom Affen Nr. 1 gegessen) zu erreichen. Auch hier wieder das gleiche Szenario: die übrigen Affen werden mit eiskaltem Wasser abgespritzt. Nach einigen solcher Versuche werden es die verbleibenden Affen nicht mehr zulassen, dass ein anderer Affe in Richtung Banane oder Leiter geht
– sie werden versuchen, ihn daran zu hindern, um ja keine weitere kalte Dusche zu bekommen.
Nun tauschen Sie einen der Affen durch einen neuen Affen aus. Der neue Affe wird die Banane sehen und auf die Leiter zugehen. Zu seiner großen Überraschung werden ihn die restlichen Affen angreifen und von der Leiter wegzerren. Wahrscheinlich begreift er es nicht beim ersten Mal, aber nach einigen Versuchen wird auch er nicht mehr zur Banane wollen, um nicht Prügel zu beziehen. Nun tauschen Sie den nächsten der alten Affen durch einen neuen aus. Das selbe Spiel: sobald er zur Banane geht, wird er angegriffen. Auch der vorher eingetauschte Affe wird mit großer Begeisterung mitmachen,
den Neuen daran zu hindern, zur Banane zu kommen, obwohl er gar nicht weiß, warum der neue Affe attackiert wird. Nun tauschen Sie in diesem Sinne den dritten Affen aus, dann nach einiger Zeit den vierten und am Ende schließlich den fünften. Jeder neue Affe will zuerst zur Banane und wird dabei attackiert. Die meisten der Affen, die sich an der Prügelei beteiligen, wissen weder, warum niemand
zur Banane darf, noch, warum sie sich an der Aktion beteiligen. Am Schluss ist kein einziger der alten Affen in dem Käfig, sondern nur Affen, die nicht ein einziges Mal mit kaltem Wasser abgespritzt wurden. Trotzdem wird keiner dieser Affen es jemals wieder versuchen, zur Leiter und der erhofften Banane zu kommen. Und warum nicht ? Weil sie es die ganze Zeit so gemacht haben.

Also da muss man angesichts der Drecksmenschen dem örtlichen Faschistendrecksloch; also da dauert es womöglich noch 2-4 Generationen, bis man dann auf die Stufe jener Affen angelangt.

Wobei die örtliche Provinz; also das ist die einzige Provinz auf diesen Planeten; wo Unmenschlichkeit und Bestialität andauernd belohnt wird; eines Establishment, wie in Tirol, geformt aus den widerlichsten Vertretern, eines bereits an Widerlichkeit kaum zu überbietenden Volk, z.B. der örtlichen Drecksbevölkerung; hin zu einem Establishment aus Mördern und Vergewaltigern.

Der einzige Ort auf diesen Planeten, welchen ich kenne, wo, um so mehr man die Leute, angefangen der Frauen, um so mehr man diese wie Dreck behandelt; um so mehr Erfolg, Anerkennung und Respekt, wird man diesem Faschistendrecksloch Tirol dann haben; angefangen wiederrum bei den Frauen und dies aus einem einzigen Grund!

Da man bekanntlich ja selbst der größte Dreck von allen ist; der Dreck dieser Erde.

Wobei die andauernden Angriffe des geistlosen Pöbels, z.B. der Drecksmenschen dem örtlichen Faschistendrecksloch.

Ja wohin soll ich denn jetzt gehen; zu den Juden oder zu den Franzosen?
Also nicht mehr zu den Juden, denn jetzt zu den Franzosen?

Also wenn man für jeden verdienten Cent, eines Aufenthalt der römischen Faschistenbrut vor Ort, 1 Million Euro als Italiener verliert; ja da muss man diese klarerweise viermal hierherbringen.

Also wirtschaftspolitisch eine einzige Katastrophe….von A bis Z….von 0 bis Unendlich….

Wobei diesem Hinterwald; wo die politsche Klasse, also diese Verbrecher gegen die Menschheit also wenn die, mittels medialer Unterstützung, dem provinziellen Volk, andauernd an die Nase binden, das man weltweit die höchste Lebensqualität  hätte; also das ist wieder einmal ein Hinterwald-Märchen für die Hinterwald-Trotteln.

Also ich war in den zurückliegenden 4 Jahren praktisch überall in Europa und von einer Lebensqualität, wie in Schweden, Frankreich, Dänemark, Niederlanden oder veritablen Teilen Deutschlands (z.B. in Bayern); also davon träumt man ja als Tirol.

Da ist auf den ersten Blick die Lebensqualität um ein Hundertfaches höher; einmal abgesehen von der Tatsache, das die Menschen ebendort eine Kultur und der Manieren haben und nicht nur, wie die Provinzitaliener der letztklassigen Baccani oder wie die Tiroler, aus dem letzten Drecksloch ihr Geld fressen, um ihre Dreckshuren zu füttern.

Das ist doch das übliche Hinterwald-Ein-Mal-Eins für die größten Idioten/innen auf dieser Welt.

Ja warum bringen sich denn dann diesem nazifaschistschen Paradies alle selbst um?

Da die politische und wirtschaftliche Klasse so menschlich ist?

Wobei es einmal fest zu halten gilt; alle Angriffe, bezüglich der römischen Bingo-Bongo Clowns, den zurückliegenden 4 Jahren….zweifelsohne von Tieren und nicht von Menschen….also jene Angriffe, angefangen den faschistischen Behörden-Cretini bis zu den Tiroler Drecksmenschen….

Also all jene Angriffe fanden immerzu auf den niedrigst vorstellbaren Level statt….

Da ging und geht es immerzu, um die Sexualität und um den Geisteszustand….

Immerzu um die unflätigsten Beleidigungen und Bedrohungen und schon seltsam, das bei jeden Bingo-Bongo Clown interessieren sich die Leute ausschließlich für dessen Bingo-Bongo-Saltos; nicht für dessen primäre Geschlechtsmerkmale; denn verehrt und angehimmelt, diesem Universum der Dummheit die völlige Idiotie für alle und jede/n mit grenzenloser Brutalität durch zu setzen.

Da geht es auch darum, das jene Tiere nicht nur dumm sind, denn da diese auch keine Argumente haben; als der zwei Tiervölker namens Italiener und Tiroler.

Also das Problem bei jenen andauernden, auf niedrigsten Level stattfindenden Beleidigungen und Bedrohungen; das Problem ist das all jene Tiere sich auf ebenjenen Level sich Selbst befinden.

Die haben in ihren ganzen Leben noch nie ein Buch gesehen; die können keine drei Wörter richtig buchstabieren; denn das Problem ist doch jenes, das diese Tiere dann so sind, wie sie sich gegenüber mir aufführen.

Die haben keine Ahnung von der Intelligenz oder von der Welt….

Da reduziert sich die Welt und die Intelligenz auf den Bingo-Bongo Zirkus, Sprache; Kultur oder Manieren sind da bekanntlich ja nur überflüssig und stören dann nur das Bestialische und Tierische!

Also diese haben das mikroskopisch kleine Weltbild Tirols völlig verinnertlicht; diesen Tirolern und Italienern, dieser Welt mittlerweile von der Bedeutung eines Taubenscheixxx.

Wobei nur angemerkt; wobei es seit 4 Jahren immerzu so ist, beinahe ein jedes Mal….

Vorgestern in einem Supermarkt; ein Italiener mit seiner Dreckshure; erblickt mich, raunt seiner Hure etwas von einem frocio (Schwuchtel) entgegen und spricht dann frei heraus, das man mich unbedingt umbringen muss.

Und italienische Tiere….nur einmal festgehalten….ja hoffentlich, angesichts der wirtschaftlichen Situation Italiens, ja hoffentlich verhungert ihr mir voher ja auch nicht….wo kein Italiener mehr sich Fleisch leisten kann….ja hoffentlich verhungert ihr mir nicht vorher; denn wenn diese sich weiterhin so verhalten; dann werden sie womöglich, während sie dem Bingo-Bongo Zirkus folgen, verhungern.

Wo sich solch ein Cretini-Volk auf ihre Bingo-Bongo Clowns reduziert.

Null Kultur….null Manieren….null Anstand….null Intelligenz….

Wobei bezüglich der politischen Klasse Tirols, also diesen nazifaschistischen Bestien; einmal fest zu halten; zum Beispiel der eiternden Pestbeule in Rom und den anderen tirolerischen Bestien in jenem Dekadenzloch.

Ja wenn jetzt der engste politische Verbündete Tirols in Italien, der größte Faschist Italiens, ja wenn jetzt das italienische Tier namens Alemanno hinwegfällt, als wohl einziger verbliebener Verbündeter der Drecksmenschen namens Provinzregierung.

Ja was macht man denn dann als der nazifaschistischen Bestien Tirols in Italien?

Wenn da gestern der italienische Faschist in der InternationalenRaumStation (ISS) angekommen ist….

Ja verwandelt der jetzt diese internationale Raumstation in ein Bordell?

In ein römisches Bordell, wie das italienische Parlament und der italienische Senat?

Aber bis jetzt habe ich noch keine Beleidigungen heraufgehört….was ist los….getraut ihr euch nicht mehr, als der Feigsten aller Feigen, herauf zu schreien, als das was ihr ward und seid; nunmehr der Dreck dieser Erde.

Man muss ja auf jene losgehen, die nichts getan haben und sich dabei immerzu für die politischen und wirtschaftlichen Monster in beispielloser Feigheit exponieren.

Wobei diese Woche noch ein neutrales, frei von Beleidigungen gehaltenes Wirtschafts-Posting….aber….

Ich habe am 19.12.2012 das Posting „Das Defizit“ geschrieben; Folgendes:

http://www.bunker99.blogspot.it/2012/12/das-defizit-z.html

Darin schrieb ich über die zwei Gaddafis Westeuropas; den provinziellen Caligula und den italienischen Berlusconi.

Wobei bezüglich Ersteren, bezüglich dem vierten Aufenthalt der römischen Faschistenbrut vor Ort, der Caligula dem örtlichen Bürgermeister, wobei beide der psychisch Kranken sind; offiziell und amtlich übrigens; dem Letzteren dafür einen ProvinzparlamentsPosten an sicherer Listenstelle versprochen hatte.

Und mittlerweile ist alles genau so eingetreten, wie ich es damals geschrieben habe; ein sicherer Listenplatz, ein Platz im Provinzparlament für den örtlichen Bürgermeister, welcher übrigens, nicht nur die persönliche, denn auch die politische Verantwortung, für den 4-maligen Aufenthalt, der römischen Faschistenbrut, hier vor Ort innehält.

Also meine Überlegung dahingehend ist jene, hier vor Ort sollte man ein Unterstützungskomitee gründen, welchem ich unbedingt, den verbleibenden 108 Tagen beitreten möchte.

Denn um so mehr Stimmen jener Bürgermeister bekommt, womöglich sogar in der Provinzregierung dann weiter gegen alles Humane marodieren kann….inmitten der kranken italienischen Cretini….

Also um so größer ist doch der wirtschaftliche und politische Schaden für dieses Faschistendrecksloch namens Tirol.

Also wenn man den politischen und wirtschaftlichen Schaden, der bereits jetzt generationsübergreifend groß ist; noch vergrößern möchte, dann sollte man als der Drecksmenschen dann doch den Dreck wählen….oder etwa nicht….

Als der Dreck dieser Erde für den gleichen politischen Dreck sich ein zu setzen, für welchen man dann steht.

Wo man dann für den italienischen Faschismus lebt und sterben wird.

Aber den Italienern und den Tirolern ist der Bingo-Bongo Zirkus wichtiger als der Menschen- und der Kinderleben.

Die politische Klasse Tirols und Italiens ist diebezüglich der Dreck dieser Erde.

Der pervesen Sadisten und der kranken Hurensöhne.

Ja wenn das Bingo Bongo so wichtig ist, wichtiger als jedes wirtschaftliche Issue, als jedes Kinder- oder Menschenleben.

Ja was ist man denn dann, als ein italienisches und tirolerisches Volk?

Und immerzu mich angreifen ihr italienischen Bestien und ihr tirolerischen Bestien, nie diese unglaublichen Dreckskerle, nie diese politischen und wirtschaftlichen Monster.

Die Feigsten aller Feigsten!

Aber diese politischen und wirtschaftlichen Monster Italiens und Tirols, die bewegen sich mittlerweile auf sehr dünnen Eis, da kann ein jeder Schritt, unmittelbar, in das ewige Verderben führen.

Und da würde ich mittlerweile etwas vorsichtig sein, als der politischen und wirtschaftlichen Monster Tirols und Italiens.

Auf diesem sehr dünnen Eis, auf welchen diese mit ihren Dreckshuren sich bewegen, da kann ein jeder weiterer Schritt in das ewige Verderben führen.

Da geht es schon längst nicht mehr um einige Karrieren oder um einige minderjährige Straßenhuren für den Berlusconi.

Advertisements

Eine Antwort to “Das dünne Eis”

  1. highest rated toaster oven 2012 Says:

    bookmarked!!, I love your site!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: