Curse of the bambino

Curse of the bambino

geovideo

Beginne ich das Posting mit einem Heuchler, dem mit dem Frosch im Hals; dem Herbert Grönemeyer, als den Johannes Hesters des 21.Jht; welcher bekanntlich im vergangenen Jahr, kurz vor dem Aufenthalt des AS Roma, in der örtlichen Stadt seinen „monotonen Kauderwelsch“ für die Huren Tirols zum Besten gegeben hatte.

Wobei ich zwei Postings, über jenen „Künstler“ zu jener Zeit geschrieben habe; Folgende:

Posting vom 05.05.2012:
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/05/gronemeyer-z.html
Posting vom 23.06.2012
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/06/einen-frosch-im-hals-z.html

Wobei anschließend ging es für jenen Grönemeyer „künstlerisch“ nur noch in eine Richtung; namentlich in jene des frühzeitigen, vorgeschobenen KarriereEnde.

Sein Versuch im Winter 2012/2013 in den USA mit einer Konzertreihe Fuß zu fassen, war wohl für die Musikindustrie jenes, was die Europa-Liga für das Fußballbusiness war und ist:

Ein Totalflop….wohl nicht nur „künstlerisch“….:-)

Aber, um etwas konkreter zu werden; nach jenem Fiasko, nur noch übertroffen von der Anwesenheit des AS Roma vor Ort; gilt es fest zu halten und ich habe mich diesbezüglich durch den Veranstaltungskalender der einzelnen Agenturen, der Marketing-Firmen in der Provinz hindurch recherchiert….dieses Jahr….2013….kommt kein Künstler von internationalen Format im gesamten Jahr nach (Süd)Tirol….kein Einziger und keine Einzige….

Wohl auch dafür hat man dem höchstbezahltesten Beamten der Provinz, dem Chef der SMG; der Marketing-Vermarktung-Agentur, jenem Grasser Tirols namens Engl, im Herbst die Entlassungspapiere überreicht.

Es kommen also dieses Jahr 2013 keine Künstler/innen von internationalen Format, egal welcher Kultursparte, nach (Süd)Tirol.

Das Grönemeyer-Fiasko und meine Reaktion darauf; das hat dafür bereits ausgereicht, das jeder international anerkannte Künstler/in, diese menschliche/kulturelle Wüste meidet, als ob dort die emotionale und menschliche Pest wüten würde.

Also wer kommt dieses Jahr, von den internationalen Künstlern/innen nach (Süd)Tirol?

Ach ja; der Zucchero kommt; mit dessen letzten veritablen Erfolg, irgendwann zwischen 1988 und 1990 dann wohl….oder?

Und 30 Jahre später „beehrt“ dieser das Faschistenloch Tirol mit seiner Anwesenheit; wofür ich auch diesen mit einem Posting im Laufe des Jahres angreifen werde und ansonsten?

Ja der Karel Gott….wenn er noch leben sollte….die „Kindergarten Spätpubertierenden Nazis“ namens Freiwild…..oder doch die großen Stars….die Kastelruther Spatzen mit ihren Texten und Melodien, das man sich dann ja freiwillig taub operieren lässt….

Und es erscheint, als ob die internationalen Künstler/innen dieses Faschistendrecksloch Tirol meiden würden; wo kein Menschenrecht jemals gegolten hat; denn nur der Nazifaschismus der politischen und wirtschaftlichen Monster, so etwas wie einen kulturellen Wert dann jemals gehabt hat und als größter Witz von allen, gleichzeitig möchte man immer noch Kulturhauptstadt Europas 2019 werden….forget it….

Wobei jene Entwicklung ja kongruent, mit jener der provinziellen Universität verläuft; ein jedes Jahr zur schlechtesten Universität Italiens gekürt; wo kein Wissenschaftler jemals arbeiten möchte, da man ja eine humane geistige Überzeugung, als ein Wissenschaftler, dann hat und nicht eine nazifaschistische; auf Boshaftigkeit und Feigheit, aufgebaute Überzeugung, wie ein Establishment Tirols die Ihrige nennt.

Und das Allerbeste, die HinterwaldDeppen Tirols, die bieten riesige Geldsummen; zahlen einen jeden Geldbetrag, für jene Wissenschaftler oder internationale Stars und die kommen trotzdem nicht.

Nur einmal zu schreiben, das man sich mit dem Drecksgeld von Drecksmenschen nicht alles kaufen kann; nur die naserümpfenden Huren für das Establishment Tirol; die kann man sich dann ja kaufen, als der nazifaschistischen Bestien ohne jede Emotion oder Menschlichkeit!

Aber als Lösung könnte man als Establishment Tirols, als Aushängeschild der Kulturszene (Süd)Tirols, doch einige „Freiwild-Konzerte“ sponsorisieren, die stehen ja geradezu 100% repräsentativ für das kulturelle Leitbild (Süd)Tirols….den auf Kindergartenniveau vorgetragenen lyrische Bestialitäten, wo jeder 4-jährige schon intellektuell, diesen Tirolern Gartennazizwergen überlegen ist!

Dann hat man da ja noch den „Hedgefond zur Volksverblödung“; den Markus Lanz; welcher am kommenden 08. Juni die größte deutsche TV-Unterhaltungssendung aus Palma, wieder einmal, trotz andauernder vernichtender Kritiken aus dem deutschen Feuilleton, moderieren wird.

Die „Wetten Dass“ Sendung, so unterhaltsam, wie der Wetterbericht aus Pattaya, Thailand.

Und wer werden seine Gäste sein?
Der Costa Cordalis? Der Heino?
Oder doch der Karel Gott und die Wildecker Herzbuben?

Nein!

Seine Gäste werden solche internationalen Superstars, wie ein Paul Panzer, ein Mike Rosenberg, ein Olly Murs, ein Stefan Raab und als größter Stars des Abends; der Silkon-Evergreen Pamela Anderson.

Stars? Fehlanzeige!

Und schon bemerkt, das die Hollywood-Stars nicht mehr zu jener 2 1/2 stündigen TV_Folter kommen; trotz bester Vermarktungsmöglichkeiten und das liegt doch unter anderem daran, das jene größte TV_Show Deutschland, von einer nazifaschistischen Bestie, also einem Tiroler, moderiert wird.

Also, die Konsequenzen, eines von jeder Menschlichkeit losgelösten Entscheidung, eine AS Roma, welche der Faschisten waren und sind, ein viertes Mal, in das örtliche Faschistenloch zu bringen, betreffen beinahe einen jeden Bereich; den kulturellen, den gesellschaftlichen Bereich und vor allem (was die Tiroler auch noch bemerken werden); ja vor allem den wirtschaftlichen Bereich und in all jenen Bereichen manifestiert sich jene Reaktion in negativer Art und Weise für Tirol als „Großes und Ganzes“.

Und das wird so schnell nicht aufhören; das wird womöglich über Generationen sich hinziehen, jene außerordentliche politische und wirtschaftliche Leistung, nur und ausschließlich auf das radikale Böse, als ein Establishment Tirol zu setzen und gesetzt zu haben.

Das ist erst der Anfang und wird Tirol politisch, kulturell und wirtschaftlich völlig marginalisieren.

Aber zum nächsten Aspekt des Posting:

Vor einigen Tagen ist die deutsche Lyrikern Sarah Kirsch (RIP) verstorben und diesbezüglich sind für jene doch in Deutschland populäre Dichterin einige Artikel in den deutschen Leitmedien, wie der FAZ oder der „Die Zeit“ erschienen.

Lyrik, jene Mauerblume, wo ich auch dann tätig bin; aber wenn man jene Artikel dann gelesen hat und wie beliebt jene Dichterin bei den Deutschen gewesen ist….ihr Leben und dabei mitbekommt, das jene Sarah Kirsch in der DDR, also dem kommunistischen, totalitären Teil Deutschlands aufgewachsen ist.

Dabei die Ausbürgerung des DDR-Liedermacher Wolf Biermann in den 70-ern kritisiert hatte und als Reaktion darauf, der DDR-Unrechts-Staat jene Sarah Kirsch ebenfalls ausgebürgert hat.

Man hat also als ein Unrechts-Staat jene Dichterin ausgebürgert, ihr die Bürgerrechte aberkannt und diese dann den Landes verwiesen; so wie übrigens sehr vielen Dichtern, Philosophen, Schriftstellern, Denkern und Künstlern….w/m….wenn man sie nicht umgebracht hat, dann hat man die aus Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Polen, DDR, Sowjetunion einfachheitshalber ausgewiesen.

Und diese Personen, die da ausgewiesen wurden, die haben keine Verbrechen begangen; die haben nicht gestohlen oder betrogen, wie es dann eine politische Klasse Tirols und Italiens, dann eigentlich ja eigentlich ja nur können.

Denn das waren keine Hurensöhne und Hurentöchter; das waren keine Schwerverbrecher oder Terroristen; denn deren einzige Schuld, war die Obrigkeiten kritisiert zu haben oder nicht einverstanden gewesen zu sein, mit politischen Entscheidungen zum Beispiel.

Also nicht die Mörder und Vergewaltiger; nicht die zweifelsohne politischen und wirtschaftlichen Monster wurden ausgewiesen (da wäre ein Land wie Italien oder eine Provinz wie Tirol dann ja auch menschenleer); denn die Dichter, Philosophen, Schrifsteller und die Denker hat man ausgewiesen.

Die politischen und wirtschaftlichen Hurensöhne und Hurentöchter, die Mörder und die Vergewaltiger, die hat man sich behalten; die konnte man ja noch gebrauchen; denn die hatten ja womöglich noch einen Nutzen und einen Zweck.

Und wäre es diesbezüglich solch einer italienischen Nation aus Verbrechern und Kriminellen; solch einem Faschistenloch wie dem Örtlichen, wo man geschlossener Reihen in uneingeschränkter Solidarität, mit den schlimmsten Faschisten Italiens, zweifelsohne steht.

Wo die Rechtsextremisten vor Ort ausgezeichnete Kontakte mit den Alemanno-Rechtsextremisten im Dekadenzloch Rom unterhalten.

Von Rechtsextremen zu Rechtsextremen….

Wo es ja nur um das Geld geht, auch da man nichts anderes ja hat; weder Kultur, Manieren, ja nicht einmal eine beschissene Sprache hat man dann ja; wo kein internationaler Künstler mehr vor den Gestapohuren Tirols noch auftreten möchte….außer ein Zucchero….

Einem Italien, wo Politik und Wirtschaft, mit Kriminalität und Verbrechen 1:1 gleich zu setzen ist; ja sollte man da nicht beginnen, die Künstler, Dichter und Schriftsteller, wie ehedem in der DDR, auch aus zu bürgern.

Also ich würde das begrüßen, aus solch einem Cretini-Staat wie Italien und solch einem Faschistendrecksloch wie Tirol, ausgebürgert zu werden; denn im Prinzip befinde ich mich ja bereits im Exil; welchen in circa 115 Tagen auch das endgültige Exil folgen wird.

Einem Italien, wo die Behörden der Kriminellen sind und diesbezüglich örtliche Faschisten-Cretini, pfeift doch bitteschön einmal die zugekoksten Di-Napoli Hurensöhne inklusive FaschistenVater  zurück; die verfolgen mich schon seit Monaten, als die größten Fans des italienischen Faschismus vor Ort.

Und bezüglich dem Anwalt, wenn der noch einmal provoziert vor der Haustür, dann werde ich angesichts seiner getätigten Aussagen, bezüglich dem Ohren-Abschneiden, dies als eine Notwehr-Situation werten und dahingehend handeln….für etwas weniger Dreck auf dieser Erde….

Ja wäre es angesichts dieser Entwicklung; wo man als ein Establishment Tirol geschlossener Reihen für die schlimmsten Faschisten Italiens, diese nicht nur finanziert, denn auch kulturell und politisch 1:1 zu diesen steht, angefangen den örtlichen Schönhuber- und Tschurtschenthaler Huren.

Ja wäre es da nicht angebracht, dieser kulturellen und menschlichen Wüste, namens Italiens und Tirol, die Dichter, Schriftsteller und Philosophen auch aus zu bürgern?

Alles was man an Kultur ja benötigt, sind ja die Bingo-Bongo Clowns….oder?

Mehr war nie an Kultur und mehr wird nie an Kultur sein….

Da opfert jeder der Feigsten aller Feigen alles….alles….alles….

Da spielen Menschen- oder Kinderleben keine Rolle mehr….

Wobei, um nicht in diesen provinziellen tierischen Niederungen zu verlieren….einmal ein gewichtiges Element….

Der von vielerlei Seiten als beste Baseball-Spieler aller Zeiten erachtete George Herman „Babe“ Ruth Jr…..in Kurzform Babe Ruth…spielte in den USA Baseball für die Boston Red Sucks und die New York Yankees….

Man nannte jenen us-amerikanischen Baseball-Spieler auch „Bambino“ und ein interessanter Aspekt aus seiner sportlichen Karriere, stellt sein bis heute vieldiskutierter Wechsel, von den Boston Red Sucks zu den New York Yankees im Jahr 1920 dar.

Wobei es gab diesbezüglich eine fatale Folgeerscheinung des Verkauf jenes Baseballspieler für die Boston Red Sox.

Man nennt es in den USA „Curse of the bambino“.

Das die Boston Red Sox anschließend 84 Jahre lang die World Serie nicht mehr gewonnen hatten (von 1918-2004) und man kann jene Geschichte bezüglich superstition bei Wikipedia in folgenden Eintrag nachlesen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Curse_of_the_Bambino

Und das erinnert doch ein wenig stark, an die sportlichen Erfolge einer Fenway Sportgroup.

An deren sportlichen Beteiligungen, wie einen FC Liverpool (7ther Platz in der Premier Liga); an einen AS Roma (6ther Platz in der Serie A) und den Boston Red Sox (schlechteste Saison seit 2004 dieses Jahr).

Wobei ein AS Roma ohne die andauernd gekaufen und geschenkten Punkte (z.b. gegen Cagliari,….,….,….,….), zweifelsohne die nächste Fußball-Saison in der Serie B spielen würden, wo diese menschlich ja eher in die vierte römische Kreisliga dann wohl gehören würen; sportlich und von den Fans dann wohl in in der untersten Liga, selbst einem Italien, nicht einmal antreten würden können.

Wobei die italienische Fußball-Liga Serie A von A bis Z gekauft ist….wie auch nicht, wenn eine Bank wie die Unikredit jenen Bingo-Bongo Zirkus leitet….und nur so nebenbei, ich kann auch Resultate ziemlich gut vorhersagen, wette aber trotzdem nie auf ein Fußballspiel….aus einem einzigen Grund….da diese allesamt gekauft sind….

Da könnte ich unglaublich viel Geld machen; aber ich mache mir nichts aus Geld; denn das Geld sollen sich die Seelenlosen und Dummen nur behalten.

Und die wirklich schlechte Nachricht für einen FC Liverpool, den Boston Red Sucks oder einen AS Roma….dieses Mal und es ist nicht der „Curse of the bambino“….dieses Mal ist es noch wesentlich schlimmer….viel schlimmer….

Dieses Mal ist es so schlimm, das ein VW_Konzern und eine The Walt Disney Company diesbezüglich massiv in Mitleidenschaft gezogen werden; ein italienischer Staat und ein Faschistendrecksloch wie Tirol in praktisch allen zu zählenden Aspekten, angefangen den Wirtschaftlichen.

Und solange eine Feenway Sportgroup jene Beteiligungen hält; solange werden nicht nur die Boston Red Sucks Boston Red Sucks heißen und nicht den ehrenvollen und stolzen Titel Boston Red Sox.

Ja im Prinzip, bezüglich Kapitalisierung oder Eigenkapital, ist damit ein FC Liverpool oder ein AS Roma nicht nur nichts mehr materiell wert, denn das ist eine Negativ-Investition, wo man außer sehr viel Geld zu verlieren, gar nichts verdienen wird.

Also dieses Mal und das kann man mir ruhig glauben; dieses Mal ist es viel schlimmer, als es mit dem „Curse of the bambino“ jemals gewesen ist.

Und ja das ist ja vollkommen verrückt und psychisch krank oder etwa nicht?

Es gibt ja nur das Fressen oder?

Außer dem Fressen gibt es ja nichts?

Es gibt ja nur die kleinstmöglich gehaltene Realität und ansonsten gibt es ja nichts….oder?

Außer dem Fressen gibt es ja nichts?

Es gibt ja nur das Geld und die Huren für ein Establishment Tirols und Italiens; als deren kriminelle Realität, als der Verbrecher an ihrem Volk und an der Menschheit!

Aber es gibt auf diesen Planeten nicht nur den italienischen und tirolerischen Dreck; es gibt nicht nur die eine massiv reduzierte Realität aus Dreckskerlen und Flittchen, wie in Italien und Tirol.

Denn es gibt mehr auf diesen Planeten, als den Dreck, die Huren und das Plastik.

Es gibt nicht nur das Zentrum der Filmindustrie namens Tirol, mit einem Terence Hill, welcher eine Förster-Rosemunde-Pilcher-Bullshit-Aneinanderrreihung hier abdreht oder noch so ein Superstar; einen Tobias Moretti, als der zweite aller kleinsten Film_Kasperlan für den debilen Massengeschmack, der wieder einmal eine Weihnachts-Schnulze hier dreht.

Da ist man dann ja beinahe schon in Hollywood in diesem Tirol!

Wobei, da ich von den Italienern andauernd als ein „matto“ (Verrückter) verunglimpft werde; andauernd und beständig….

Also welche ausländische Firma, welcher internationale Konzern, welcher Investor oder Anleger, ja welcher beschissene HedgeFonds investiert denn eigentlich noch, z.b. in diesem Jahr 2013 in Italien….bei diesen matti (bei diesen Verrückten)….

Wer da der Verrückte ist….ihr oder ich….und die gesamte Welt sagt, das es ihr seid und nicht ich….

Aber bezüglich „Curse of the bambino“; dieses Mal ist es wesentlich schlimmer und natürlich versteht das keiner….das ist ja krank und verrückt….

Aber wenn man so armselig erbärmlich ist, wie ein Establishment Tirol und ein Establishment Italiens; wo es nur eine Sicht der Dinge gibt und man außer dem Fressen schon gar nichts hat….

Außer dem Fressen hat man ja nichts….

Wenn man wie die Italiener und der Tiroler, von A bis Z, von materiell oben bis materiell unten, von politisch rechts bis politisch links, nur ein geistloser Pöbel ist, von der Intelligenz eines verfaulenden Baumstamm.

Wenn es keine Differenzierung gibt, denn nur die Bingo-Bongo Clowns, wenn man solch einfach gestrickte Gemüter, wie die Tiroler und Italiener ist, wo man die kleinsten Zwerge auf diesen Planeten ist….die kleinsten Zwerge von allen….menschlich, geistig und seelisch, mit einem herzlosen Herz aus Dreck.

Wo man als der Italiener und Tiroler außer der kulturlosen Barbaren, ohne jedliches Verständnis für Kultur, Kunst, Politik, Wirtschaft oder irgendeinem anderen Issue….

Außer der grobgeschnittenen Holklötze, wenn man außer der irren Frauen und der verrohten Männer gar nichts hat oder ist….

Wenn man nur kalt, stumpf, frigide, den Sinnesfreuden abgeneigt; mit dem Vorstellungsvermögen eines Raketensilos, wenn man so erbärmlich armselig ist, das man außer, in völliger Feigheit, als der Feigsten aller Feigen, alle gegen einen und wenn man von außerhalb nur als der verschlossenen Hinterwald-Deppen wahrgenommen wird, als ein wüster Menschenschlag.

Wenn man der starken Mannsbilder und der stolzen Hurenzimmer nur dann ist, wenn man gegen kranke Kinder oder schwerverletzte Unschuldige sich profilieren kann.

Als der Dreck dieser Erde.

Wenn man außer auf das Geschlechtliche und den Geisteszustand ab zu zielen, als einzige mögliche Form von Artikulation, als der italienischen und tirolerischen Bestien; wenn man schon gar nichts anders kann, als alle anderen Menschen, über deren Sexualität und deren Nicht-Dummheit zu definieren.

Als ein Volk von Cretini und als ein Volk von nazifaschistischen Bestien.

Da könnte man das mit dem „Curse of the bambino“ dann womöglich auch nicht verstehen; als der Dreck dieser Erde mit den tierähnlichen Kreaturen, die ja nicht einmal eine beschissene Sprache haben.

Aber dieses Mal ist es wesentlich schlimmer….als es mit dem Baby Ruth jemals gewesen ist und da hilft kein Mord und keine Gewalt….

Das wird so große Kreise ziehen, das dabei ein Tirol und ein Italien womöglich wirtschaftlich ausbluten wird….Menschen ist man nicht, Bestien ist man und um diesen Aspekt des Posting ab zu schließen:

Für die Italiener zählen anscheinend nur die primären und sekundären Geschlechtsmerkmale….es geht immer nur um jenes….als der Tiere und nicht der Menschen….Gehirn braucht man nicht nur keines, denn hat anscheinend auch keines….reduziert auf das Bingo Bongo….

Aber die österreichischen Nazi-Krauts haben das anscheinend auch noch nicht so richtig realisiert, aber es gibt einen größeren Zusammenhang auf diesen Planeten, es gibt also nicht nur das Fressen, denn es gibt einen größeren Zusammenhang, im seelischen-relgiösen Aspekt.

Es gibt also nicht nur die empathielosen Gestapohuren Tirols mit ihrem Naserümpfen für Mord und Gewalt.

Denn wenn man, wie ein italienisches und tirolerisches Establishment, andauernd und ausschließlich, aus purer Boshaftigkeit und radikaler Entmenschlichung, nur und auschließlich auf das radikale Böse setzt, dann wird man früher oder später auch einen Preis dafür an das Gute bezahlen müssen.

Als der Bestien an die Menschheit; man wird einen sehr hohen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Preis, als das radikale Böse, als ein Caligula oder ein Berlusconi, an das Gute bezahlen müssen.

Und das hat nichts mit der katholischen Kirche zu tun, denn mit etwas viel Größeren und da hilft kein Geld und keine Hure ihr Dreck dieser Erde.

Aber zum nächsten Aspekt:

Also einmal abgesehen, das im restlichen Tirol, sehr viele Leute, für die örtlichen Verantwortlichen, einen Schönhuber oder einem Tschurtschenthaler, sich in Grund und Boden schämen….nicht einmal die Tiroler selbst mit diesen nazifaschistischen Bestien, von einem Berger bis zu den Außerhofern….niemand mehr….das örtliche Tal politisch in Zukunft keine Rolle mehr in dieser Provinz spielen wird….

Da man mit diesen widerlichen Hurensöhnen und Hurentöchtern des örtlichen Faschistendrecksloch keiner, nicht einmal die Tiroler, mehr etwas zu tun haben möchten.

Einmal abgesehen davon….

Aber noch einmal zu den Italienern und den „italian way of life“:

Also nur einmal fest zu halten, wie das funktioniert und wie das italienische Gift auch in die örtliche Provinz eingesickert ist:

Ich bin z.B. ein passionierter MTB-Fahrer und man kann da schon viel beobachten und zum Beispiel folgende Erkenntnis bezüglich italienischen Einfluß auf Tirol ableiten.

Also bei den meisten MTB-Fahrern/innen geht es um den Style und nicht um den Sport.

Da geht es vor allem darum, bezüglich italienischen Einfluß; das man das beste und teuerste Rad dann hat, um all den anderen auf zu zeigen, das man das beste und teuerste Rad dann hat.

Um das geht es….

Nicht um den Sport….

Die beste Ausrüstung, die neuesten Nasa-Rad-Kostüme….das beste Rad….mit dem man natürlich nur drei Mal pro Jahr maximal dann fährt; damit es auch im nächsten Jahr noch das beste Rad von allen ist.

Es zählt also nicht der Sport, die effektive Benutzung jenes MTB; denn es zählt nur die Oberfläche, die „bella figura“ als italienische/tirolerische Cretini.

Nicht wie oft oder wie man fährt; denn nur den anderen auf zu zeigen, das man das beste Rad dann hat.

Und dieses Beispiel, lässt sich auf fast alle Bereiche italienischen „Lifestyle“ ausdehnen…man hat die schönste Frau, nicht da man diese liebt, denn damit man diese als ein „Ding“ vor den anderen Cretini vorzeigen kann….typisch italienisch….

Man hat den großen VW-Chayenne-rostigen Hausfrauenpanzer….damit alle sehen….ich habe Geld und Macht….

Und die dummen Hühner gackern auch alle sogleich begeistert drauflos.

Wobei als letzten Angriffspunkt bezüglich den faschistischen Cretini:

Also alle männlichen Personen, mit denen ich in den zurückliegenden 4 Jahren gesprochen habe; die hatten alle die gleiche Meinung über die italienische Wirtschaft.

Vom Friseur über den Unternehmer, vom Lehrer bis zum Angestellten….von Tirol bis Deutschland….die hatten alle die gleiche Meinung über die italienische Wirtschaft….

Also diese sagten alle das Gleiche, das sie es auf jeden Fall vermeiden möchten/tun/könnten, mit Italienern Geschäfte zu machen, da es Letzteren nur darum gehen würde, zu bescheissen.

Ein krummes Ding drehen, den Geschäftspartner/kunden ab zu zocken; den größtmöglichen Vorteil heraus zu holen, schlecht zu liefern oder wie bereits geschrieben….zu bescheixxen….

Und das Allerbeste daran, die MainstreamMedien schreiben bereits das Gleiche diesbezüglich.

Das in Italien die Generation zwischen 30 und 50 schon gar nichts anderes gelernt haben, als alles zu nehmen, was sie womöglich kriegen können; angefangen ihren Huren, welche sich diese italienischen Bestien gern behalten können.

Also die MainstreamMedien schreiben das Gleiche; das die Italiener zwischen 30 und 50 und welche im Geschäftsleben stehen, das die außer dem Bescheixxen schon gar nichts anderes gelernt haben.

Und das wirklich Erschreckende an jenen Medienberichten, über den italienischen „modo da fare“ (wie man wirtschaftlich vorgeht), jenes wirtschaftliche Handeln, war in jenen Artikeln nicht einmal negativ besetzt, denn so ist es nunmal.

Mein Gott und dann wundern sich die Italiener, das keiner mit ihnen Geschäfte machen möchte….das ihre Wirtschaft dem sudden death entgegen geht….ja wenn es nur um das Bescheixxen geht….

Und wie bereits geschrieben italienische Cretini, so stolz auf ihren Bingo Bongo Zirkus, für welche man tötet und mordet, als der Tiere….

Ihr seid die Verrückten und nicht ich und die Welt sieht es identisch.

Oder sieht man sich einmal die Frauen Tirols an….

Die haben nichts verstanden….nullkommanull….die rümpfen ihre Nase für Mord und Gewalt und wissen es nicht einmal, für was sie da ihre Nase rümpfen, als der Schönhuber und Tschurtschenthaler Huren, mit einem geistigen Horizont von einem Mikromilimeter.

Aber diesem Faschistendrecksloch Tirol; mit diesen ungebildeten Bacchani namens Provinzitalienern….diesem Häufchen geistlosen Elend….dieser Provinz mit null bürgerlichen Freiheiten, null Toleranz, null Lebenswahloptionen….mit null geistigen Horizont….wo kein Diskurs jemals vorhanden war….ja wie ist das denn eigentlich für die Homosexuellen und Transsexuellen hier in der Provinz?

Das muss für diese, bei diesen italienischen Bacchani und diesen nazifaschistichen Bestien Tirols, ja die Hölle sein; wobei das interessanteste Gespräch in diesem Jahr, das hatte ich bisher mit einer Transsexuellen (also Mann und Frau gleichzeitig zu sein)….das war Anfang Februar…..das war einmal ein interessantes Gespräch, wie man da hier in der Provinz leben kann….mit welchen Problemen man konfrontiert ist….

Und italienische Baccani und nazifaschistische Bestien Tirols; dafür sollte man mich doch wirklich dann endlich in den Fluss schmeissen oder?

Wo man doch geschlossener Reihen für den italienischen Faschismus nicht nur steht, denn lebt und stirbt; wobei für diese Hurensöhne und Hurentöchter wohl nur noch das Zweite der Fall sein wird.

Aber um nicht andauernd die italienischen Cretini an zu greifen; zu den nazifaschistischen Bestien (Süd)Tirols:

In dem Posting „Der Satz“ vom 14.12.2012 habe ich festgehalten, wie ich am 13.12.12 nach Innsbruck gefahren bin, das erste Mal seit einem Jahr österreichischen Boden betreten habe und so weiter…..
Folgendes Posting:
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/12/der-satz-z.html

Dabei möchte ich festhalten, das ich Stimmungen ebenfalls gut einfangen kann….:-)

Also mein Eindruck in Innsbruck, von den Innsbruckern selber, die wussten alle, vom Ersten bis zum Letzten, das ich hier bin; da ist jeder Polizist drei Kilometer vor mir, mir schon aus dem Weg gegangen und dabei habe ich auch die Innsbrucker selbst angetroffen; also jene „Bürgerlichen“ die ebendort wohnen.

Und mein Eindruck war jener, das die die Südtiroler nicht mögen, als der Nordtiroler und damit ist die „bürgerliche“ Stadtbevölkerung gemeint; nicht die politischen Clowns in Nordtirol.

Das die Innsbrucker Stadtbevölkerung ein historisches Ereignis, den südlichen Nachbarn immer noch übel nehmen, als der bürgerlichen Stadtbewohner:

Als da der ProvinzHeilige „Andreas Hofer“, vom südlichen Tirol kommend, im Jahr 1809, über den Brenner, gegen die Franzosen und Bayern ankämpfend (und so nebenbei gegen die Aufklärung, die Menschenrechte undsoweiter).

Also als seine Truppen und er die Stadt Innsbruck, nach der gewonnen Schlacht gegen die Franzosen/Bayern, besetzten, kam es zu grausamen Plünderungen, der Ermordung der Bürgerlichen Innsbrucks und zu zahllosen Vergewaltigungen der bürgerlichen Töchter der Stadt Innsbruck.

Also das übliche Verhalten eines Establishment Tirols, wo es nur das Fressen gibt und außer dem Fressen dann bekanntlich gar nichts.

Also die Innsbrucker „Bürgerlichen“ haben keine gute Meinung, bis zum heutigen Tag, über diese (süd)tirolerischen Horden….die halten ihre südlichen Nachbarn nach wie vor, für der kulturlosen Barbaren und sehen sich doch eher auf der Seite der Franzosen und der Bayern.

Als mein Eindruck von jenem Tag….

Und da hat sich bis zum heutigen Tag ja nicht besonders viel geändert, bei den südlichen Nachbarn, im südlichen Teil Tirols.

Immer noch die gleichen kulturlosen Barbaren, als ein geistloser Pöbel; welche für den italienischen Faschismus leben und sterben.

Ja als ob sie dann das wären, was sie dann auch sind:

Die größten Hinterwald-Deppen in Europa einmal auf jeden Fall.

Da hat sich seit dem Jahr 1809 ja gar nichts geändert, bei diesen nazifaschistischen Bestien (Süd)Tirols.

Aber zur nächsten Anmerkung:

Also es gibt wieder einmal eine Situation, wo die nazifaschistischen Bestien (Süd)Tirols gefordert sind; wo man doch bekanntlich als eine Provinzregierung für das radikale Böse dann steht….lebt und sterben wird….

Also zur Zeit findet in München der Prozess gegen die Hitlerhure Beate Zschäpe statt (wobei nach einem Posting über die deutschen Geheimdienste und deren passive Unterstützung für die NSU, vor Ort, der Nahestehenden von den ermordeten Türken aufgetaucht sind).

Und was man bis jetzt von jenen Prozess gegen die Hitlerhure Zschäpe mitbekommen hat; welche ja identisch in Geisteshaltung und Lebensart mit den empathielosen Gestapohuren Tirols zu bezeichnen ist.

Die identische Lebensauffassung, wie die Schönhuber- und Tschurtschenthaler Huren.

Also die Anwälte der Zschäpe erscheinen nach einigen Medienberichten, mit dem Prozess und der Prozessführung überfordert.

Und das ist doch die Gelegenheit für jeden anständigen, strammen und rechtsextremen Anwalt hier in der Provinz, mit massiver Unterstützung durch die Wirtschaft und Politik (Süd)Tirols….angefangen der Hauptfigur des Roman „Europa“, dem örtlichen Anwalt-Hurensohn….

Also jene Gelegenheit sollte man sich dann nicht entgehen lassen und als Provinzregierung doch für diese Hitlerhure Zschäpe intervenieren und einige Anwälte aus der Provinz, zum Beispiel den Brandstätter, dieser zur Seite zu stellen….

Denn wer, wenn nicht jene Hitlerhure hätte die volle politische und wirtschaftliche Unterstützung (Süd)Tirols verdient….die steht doch für die gleiche Intoleranz, für das gleiche Morden und Vergewaltigen, wie der Dreck dieser Erde….das Establishment (Süd)Tirols….

Da wäre doch eine massive finanzielle und personelle Beteiligung des Establishment (Süd)Tirols dringend erforderlich und als der Dreck dieser Erde; da sollten sich doch die Hurensöhne Tirols in Rom, ein Zeller oder eine eiternde Pestbeule, wie der Berger, für diese Hitlerhure stark machen….

Wo bekanntlich bei jenen beiden Senatoren; um so billiger, bösartiger und widerlicher einer ihrer Dreckshuren ist, um so mehr setzen sich diese für jene ein, als das was sie dann waren und der gesamten Welt angesehen werden….als der nazifaschistischen Bestien für Tyrannei und Willkür….wo man doch geschlossener Reihen für den Nazifaschismus der schlimmsten Sorte steht.

Und da sollte man doch als ein Establishment Tirol, so wie man dies immerzu hält, jener Hitlerhure, jede nur erdenkliche Unterstützung zukommen lassen oder etwa nicht?

Das ist doch die Gelegenheit wieder einmal der gesamten Welt auf zu zeigen, wo man politisch und wirtschaftlich als ein Establishment Tirols steht….zerfressen von der Boshaftigkeit, als der verrohten Grobschlächtigen….namentlich im widerlichsten Höllenloch als der seelenlosen nazifaschisten Bestien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: