Putains

Putains
Die Katastrophe ist ein Baum der sprießt, sagt man in Tschernobyl.

Bevor ich loslege, möchte ich festhalten, ich schreibe dieses Posting, damit ich bis spätestens Montag ein gutes Posting über Wirtschaft/Frankreich schreiben kann; dabei das Posting in mehrere Aspekte sich aufteilt, um am Ende die einzelnen Fäden wieder zusammen zu führen.

Beginnen möchte ich mit einer persönlichen Geschichte….

Anfang März 2013 verbrachte ich einige Tage in der westlichsten Stadt Deutschland, der netten Großstadt Aachen und nach zwei, drei Tagen begegnete ich einem Schwarzafrikaner in ungefähr meinem Alter, welchen ich zuvor schon angetroffen, in einem Stadtviertel von Aachen, wo dieser mir von der entgegensetzten Seite eines Zebrastreifen entgegenkam.

Ich bemerkte diesen, welcher an einem Handy telefonierte, ungefähr 50-80 Meter zuvor.

Schließlich erreichte ich und jener Schwarzafrikaner zeitgleich jenen Zebrastreifen, wobei Letzterer in der Zwischenzeit sein Handygespräch beendet hatte und nunmehr mit hinter seinem Rücken verschränkten Armen gegenüber mir sich befand, wobei ich naturgemäß niemanden anblickte, denn in die Leere starrte.

Als dann die Ampel auf grün schaltete, ging ich und er los; wobei ich doch eher besorgt war und in höchster Vorsicht losging….wobei die Tatsache, der hinter den Rücken verschränkten Armen herausstach und diesbezüglich meine Gedanken dahingehend arbeiteten.

Und ich blickte diesen Schwarzafrikaner dann an und dieser lächelte mir aufmunternd hinzu und ich ging weiter, drehte mich gleichzeitig einen Schritt an jenem vorbei, in dessen Richtung und konnte erkennen, das man jenem Schwarzafrikaner an beiden Händen die Endglieder der Finger abgehackt hatte.

Und das ist schon die Geschichte und warum erzähle ich jene Geschichte?

Es geht dabei darum, das ich den zurückliegenden Jahren, immerzu solche Personen angetroffen habe; überall wo ich war; von den Schwarzafrikanern bis zu den Rollstuhlfahrern….überall und andauernd und in mir ein bißchen die Ahnung erwachsen ist, das ich für diese Personen möglichweise ein Held bin….einer der sich seinen Mund nicht verbieten lässt, der versucht, trotz aller Versuche mein Leben zu zerstören, trotzdem ein Leben zu leben….der Zivilcourage, Mut und Tapferkeit hat….also der Werte, welche überall den höchsten Stellenwert besitzen, außer anscheinend in Tirol und in Italien….however….

Da geht es um Gottvertrauen; um einen Humanismus (welcher sich nicht wie bei den Tirolern auf das Geld reduziert; für die Italiener bin ich ja anscheinend jetzt ein Nazi; ja, ja….ich möchte mir nicht vorstellen, wie ein Italiener reagieren würde, wenn man ihn 500-mal und 1.500mal sagt, wen von der Famillie man als nächstes umbringen wird)…..da geht es darum, das mein gesamtes schriftstellerisches Werk ein tiefes Bekenntnis zu den eigentlichen Werten der Menschheit darstellt; einen Humanismus repräsentiert; dagegen ist das Wirken und Dasein eines AS Roma auf globaler Ebene nicht mehr und nicht weniger ein schlechter Scherz….

Aber dies dargelegt, es geht mir dabei um etwas anderes damit auf zu zeigen….

Also ich habe in diesem Jahr bereits der Personen getroffen, die sicherlich zu den reichsten und mächtigsten Menschen auf diesen Planeten zählen, z.b. im Jänner am München HBF; das „Bauernopfer der FED im Libor-Skandal“ (ein Jahr zuvor den De Rossi ebendort:-(….und das geht die gesamte Zeit solchermaßen….Minister, Superreiche; letzten Endes sind es jene, welche auf dieser Welt das Sagen haben….und das geht ebenfalls schon seit Jahren solchermaßen….und die kommen zufällig nicht um mich, wie der geistlose Pöbel Italiens, zu beleidigen oder gleich zu bedrohen, denn die haben Respekt und Hochachtung vor mir….

Zum springenden Punkt:
Für mich, zählt solch eine Begegnung, wie jene mit jenem Schwarzafrikaner; also die zählt für mich hundert Mal mehr, als jeder Minister, jeder Superreiche, jeder Superbanker, jeder us-amerikanische Multi-Tasking-Supermächtige…..

Denn es erinnert mich immerzu daran, wo ich angefangen habe, in einer kalten Bauruine im Wiener 16. Gemeindebezirk, was ich jahrelang geschrieben habe, bevor der italienische Staat mit der Anwesenheit der römischen Faschisten dem örtlichen Faschistenloch den x-ten Versuch gestartet hat, nicht nur mein Leben, denn auch jenes meiner Familie zu zerstören.

Aber der große Unterschied ist auch, um das geht es mir in meinem Leben; nicht wie der Nazifaschisten Tirols oder der italienischen Bestien so viele Huren zu sammeln, um dabei so vielen Menschen wie nur irgendwie möglich das Leben zu zerstören.

Das ist nicht das Leben, denn im Leben geht es nicht nur um das Geld, wie hier und in Tirol alle denken, diese armseligen Erbärmlichkeiten von den Verantwortlichen mit ihrem geistigen Horizont aus GarNichts im ÜberhauptNichts.

Denn es geht um Zivilcourage, um den Mut, um die Tapferkeit, um die Menschlichkeit; nicht nur um das feige Kriechen der Tiroler oder nur um das Geld….gänzlich im Gegenteil….es geht also im Leben um alles, außer um jenes was die Tiroler und Italiener denken, das es gehen würde, denn im eigentlichen Leben, abseits des italienischen und tirolerischen Hureneinerlei im bestialisch Tierischen….da geht es um gänzlich Anderes….das hat nichts mit Geld oder mit Macht zu tun….denn damit sein Leben als ein Mensch und nicht als eine Bestie, wie das Establishment Tirol, zu leben.

Zum nächsten Punkt des Posting….

Das was unter zivilisierten Völkern; unter gebildeten Menschen; also man hat als der zivilisierten Völker der Werte, der Prinzipien; der Standards….also was diesbezüglich am Höchsten eingeschätzt wird, ist nicht das hochnäsige Naserümpfen italienischer politischer Monster oder die Hochnäsigkeit tirolerischer Nazifaschisten aus dem Kellerloch der Menschheit….sowohl die Italiener, als auch die Tiroler sind diesbezüglich der ungebildeten Baccani jenseits jeder Beschreibungsmöglichkeiten….da geht es nur um die Huren und um das Geld….mehr war bei diesen beiden Völkern dann wahrscheinlich auch nie….

Aber was als höchster Wert zivilisierter Völker gilt, das ist zum Beispiel der Mut, die Zivilcourage, die Intelligenz, die Tapferkeit, die Korrektheit, die Höflichkeit, die Zurückhaltung, die Reflexion, der Glaube, die Manieren, die Eleganz, undsoweiter….

Und es muss doch in aller Deutlichkeit geschrieben werden, das was den gebildeten Menschen, den zivilisierten Vökern als höchstes Gut von allen somit gilt, das ist in Tirol und in Italien das gemeinsame Feindbild eines von der sozialen Pyramide, von oben bis unten, also eines geistloser Pöbel, das ist doch das große Feindbild.

Es ist, weder oben noch unten gefragt, denn alles was gefragt ist, das sind die Anzahl der Huren und die Anzahl der Geldscheine.

Jeden anderen Wert kann man in Italien und Tirol in ruhiger Gewissheit von der Liste der Werte dann streichen, da hat eine Reduktion auf das niedrigste Level bereits stattgefunden, welches kaum noch tiefer in die Unmenschlichkeit herabsinken kann…aber um das zu verstehen, sind die Tiroler einmal auf alle Fälle zu verblödet….

Es ist dann solchermaßen, das ein tirolerisches und italienisches Volk, jene Werte, welche jedem zivilisierten Volk als die Allerhöchsten gelten, welche es zu verteidigen gilt; also jene Werte werden in Tirol bis auf das Blut bekämpft, da kann kein Mittel zu brutal oder zu grausam sein; denn dagegen ist man und dagegen stellt man sich, als ein tirolerisches und italienisches Volk.

Was sind auch gesellschaftliche Werte, wenn man das faschistische Brot und Spiele hat?

Wer braucht schon Menschenrechte, wenn man einen Tyrannen hat, dessen Intelligenzquozient dort endet, wo meiner beginnt und wer braucht schon intelligente, aufgeklärte Leute, die machen ja eh nur Probleme….wo doch alle so brave, wie feige Kriecher dann sind?

Also jene Werte, welche jeder hochentwickelten Zivilisation als die Allerhöchsten gelten, wie Zivilcourage, wie Höflichkeit, wie ein Gewissen; das lehnt man in Tirol ab und damit lehnt man doch die wesentliche Grundlage und die relevante Basis des menschlichen Dasein ab!

Denn wer für jene Werte eintritt und dafür so nebenbei sein Leben riskiert, der ist für das italienische und tirolerischeVolk krank und verrückt.

Und das Problem ist doch jenes, das man doch andauernd zum genauen Gegenteil hinstrebt, denn alles was man möchte, ist ja keine Zivilgesellschaft, ja keine von der totalen Debilität der Öffentlichkeit abweichende Stimme, denn alles was man möchte ist feige zu sein, kriecherisch und dumm, geldgierig und raffgierig.

Und es ist tatsächlich die totale Umkehrung der eigentlichen Werte in Italien und Tirol der Fall….denn die haben keinen Wert….und jene welche man hat; auf denen trampeln die Establishment-Huren so lange herum, bis man wieder die totale Finsternis in absoluter Dunkelheit eines dem Tier näher, als dem Menschen, sich befindlichen Menschenschlag aus eigentlich dann nur noch verrohter Grobschlächtigkeit hat.

Zum nächsten Punkt….

Vergangene Woche habe ich ein „Splitter“-Posting geschrieben und dabei habe ich das vorhergehende „Splitter“-Posting gelesen, bestehend wie alle Splitter-Posting aus Zeitungsschnipsel….

Dabei ist mir folgender Artikel in das Auge gefallen:

Darin steht, dass in Innsbruck, im vergangenen Frühjahr (2012) fünf von sechs Politikwissenschaftsstudenten nicht wussten, wie der scheidende französische Staatspräsident (der Sarkozy) geheißen hat.
Das war ungefähr zur gleichen Zeit, wo ich ein Posting namens „Tour de France“ geschrieben habe; hier nach zu lesen:
Da geht es um das Innenleben der gaulistischen UMP in Frankreich…
Da bin ich ja Lichtjahre entfernt vom restlichen Tirol….:-)
Aber das Problem, welches sich daraus ergibt, ist Folgendes:In Tirol kann jede/r drei Doktortitel haben und ist trotzdem und zweifelsohne ein Idiot/in, wie man ein/e solche/n auf der gesamten Welt dann noch suchen muss, um das gleiche Ausmaß an Dummheit und niederträchtige Hinterhältigkeit zu finden!

Die bekommen zehntausende Euros dafür, das sie die größten Idioten Europas dann sind; während ich exakt 0 Euro dafür bekomme, das ich mich zur Zeit, z.B. damit beschäftige, indem ich die japanische und die französische Wirtschaft miteinander vergleiche, um Schwachpunkte heraus zu filtern, mit welcher ich der französischen Wirtschaft dann helfen kann.
Aber das größere Problem ist jenes, das die Politiker keine Politiker und die Wirtschaftler ganz sicherlich keine Wirtschaftler sind….denn die Politiker versuchen Politik zu machen und die Wirtschaftler versuchen Wirtschaft zu machen, wobei wenn dann diese Politik mit dieser Wirtschaft dabei herauskommt….ja Mahlzeit….wo es dann anscheinend nur darum geht, so vielen Menschen wie möglich das Leben zu zerstören….ja Mahlzeit Tiroler….da habt´s drei Doktortitel und irrt gleich einer Fekter in der dunkelsten Finsternis von einem schwarzen Loch zum nächsten schwarzen Loch; blind, taub und völlig abgestumpft….
Wobei genau….es geht ja nicht um Politik oder Wirtschaft….es geht ja in Tirol mittlerweile wie in Italien nur noch um die Anzahl der Geldscheine und die Anzahl der Huren, denn mehr war da möglicherweise auch nie.
Da geht´s nur darum, was man an Großen hat, so klein wie möglich zu halten bzw. zu machen, was bei mir Tiroler, nun ja….versucht es nur weiter in eurer Gartenzwerge-Naziwelt….versucht es nur weiter….:-)
Also jene, welche sich in Tirol mit Politik befassen, die wissen im Frühjahr 2012 nicht, wie der französische Staatspräsident heißt und aus jener traurigen Tatsache sich doch folgende Fragestellung ergibt:
Nehme ich einmal die Frauen (und das waren von den Mädchen bis zu den alten Frauen alle….alle….eine jede so dreckige, wie dumme Hure hier vor Ort!) mit ihrem Naserümpfen für die römische Faschistenbrut….ja die Frage, die sich diesbezüglich doch stellt….wo man von Politik oder Wirtschaft null Ahnung hat….0,0% periodisch….
Ja was haben eigentlich jene naserümpfenden Frauen überhaupt und generell verstanden?
Vom Leben, von der Menschheitsgeschichte, von der Literatur, von der Wirtschaft, von der Philosophie, von meiner Geschichte, von Politik, von Religion, von Gesetzen, von den USA, von der Welt?Ja was haben eigentlich jene Frauen, die mich da kollektiv in seltener Unmenschlichkeit angreifen….ja wissen die überhaupt was sie tun oder wie sie sind oder da muss man dann schon die ganz grundsätzlichen Fragen aufwerfen diesbezüglich.

Ja und die haben 0,0% periodisch eine Ahnung von Irgendetwas….von Politik 0, von Wirtschaft 0, von der Geschichte der Menschheit 0; von der Menschlichkeit 0….
Ja diese Frauen, die haben ja nicht einmal die entfernste Ahnung, was ein Diskurs oder eine Reflexion dann sein könnte!
Also die Tiroler (so ähnlich wie die Italiener) die sind alle Experten beim Fußball als der Männer und als der Frauen sind sie alle Experten des englischen Königshaus.
Und gemeinsam sind sie alle die ultimativen Experten meines Leben, welches zumindest im Gegensatz zu diesen, ein Versuch im Guten darstellt und nicht nur im Bösen!
Aber vom Leben, von der Wirtschaft, von der Politik, von der Menschheitsgeschichte null Ahnung.
0,0% periodisch.
Also da kann man sich dann eigentlich schon Sorgen machen, wenn diese Frauen überhaupt keine Ahnung von überhaupt nichts dann haben….haben ihren Körper und viel mehr ist dann da eigentlich nicht vorzufinden….wobei der Reiz einer Person entsteht im Kopf, im Gehirn….however…..

Denn da geht es nur darum sich satt zu ferkeln, als ein antibürgerlicher, geistloser Pöbel, um niederträchtig das Kleingeistige als das Allerhöchste zu bezeichnen.

Aber seltsam ist doch, das diesen geistigen Analphabeten namens Tiroler Frauen, ja wenn einer der politischen oder wirtschaftlichen Monster mit seinen Fingern schnippt, dann rümpfen diese Huren alle ihre Nase.

Und dabei spielen jene Werte, welche jede zivilisierte Gesellschaft als die Allerhöchsten ansieht, keine Rolle und gleichzeitig geht es nur darum, Talent und Begabung zu zerstören.

Also was da alles über mein Privatleben erzählt wird, übrigens von den größten Gestaposchweinen und Gestapohuren von allen….die zweifelsohne niemals ein Talent oder eine Begabung besessen hatten, aber ja jedes Talent und jede Begabung als Allererstes zu zerstören….um das geht es ja….Talent und Begabung zu zerstören, da man das in Tirol dann ja nicht kennt…..

Aber wichtig ist nur, was der größte Dorftrottel den anderen Dorftrotteln sagt, dann wird kollektiv die Nase gerümpft und wenn ich so darüber nachdenke, was zum Beispiel eine fünfundzwanzigjährige Italienerin von Politik womöglich versteht….

Das es da einen Berlusconi gibt und wenn sie mit diesem vögelt, dann wird sie dann Ministerin für Gleichstellung….mein Gott….und genau, dann bin ich der Böse und der Verrückte….ja genau ihr Trash aus der untersten Schublade der Menschheit, dann glaubts nur weiterhin das ich hier der Böse bin….

Zum nächsten Punkt:

Also was ich ganz köstlich finde, ist die Tatsache, das ich seit Jahren hier sozial und gesellschaftlich geächtet werde (da gibt es dann auch die Sippenhaft)….nicht da ich ein politisches und wirtschaftliches Monster Tirols bin und wie diese mir die billigsten Gestapohuren aussuchen kann….nein….denn da ich gegen den Faschimus bin (dafür bin ich jetzt für die Italiener, die man anscheinend bei der Geburt alle gehirnamputiert hat, ein Nazi….ja die haben ja wirklich nicht einmal eine beschissene Sprache diese geistigen Analphabeten)….

Nicht da ich Verbrechen begehe oder irgendetwas jemals getan habe; ich habe namentlich ein Gewissen und nicht nur eine eiternde Pestbeule, wo normalerweise das Gehirn ist….

Aber das ich gehen muss und nicht etwa die Ärzte, welche kranken Kindern die Behandlung verweigern oder diese gleich abkratzen lassen, da sie nicht als ein nazifaschistischer Dreck, wie eine Provinzregierung geboren wurden.

Also was das über die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft Tirols aussagt (von Kultur kann man dann ja nicht mehr schreiben)….was das über die Provinzitaliener aussagt (die übrigens auf mich beleidigt sind….ja mein gott….was ist denn mit denen los….sind die wirklich so verblödet oder haben sie denen 500-mal gesagt, das man einen den Vater umbringt, da man kein Fan des italienischen Faschismus ist?).

Also was das über die Gesellschaft und Politik in Tirol aussagt….mein Gott….das Kellerloch der Menschheit….

Zum nächsten Punkt….

Das Wichtigste ist, den verbleibenden Monaten in diesem Paradies für Nazifaschisten namens Tirol, diesem Kellerloch der Menschheit, mich nicht zu radikalisieren….

Ich habe mich nunmehr trotz des jahrelangen beinahe ausschließlichen dahingehenden Arbeiten des Establishment Tirols und Italiens mich nicht radikalisiert (ich habe auf all diese tierischen und bestialischen Angriffe immer nur mit den Mitteln der Intelligenz geantwortet, zum Beispiel die Romney-Geschichte)….während die Gegenseite sich andauernd radikalisiert hat….

Und bis zum jetzigen Zeitpunkt habe ich mich nicht radikalisiert und ich hoffe die verbleibenden Monate mich nicht zu radikalisieren, auch wenn es sehr schwer fällt, sich nicht zu radikalisieren, wenn man jeden Tag sieht, wie die dreckigen Gestapohuren Tirols, von den Mädchen bis zu den Frauen, das der Gegenseite sich diese aussuchen können; heute mit der und morgen mit jener ausgeleierten Dorfmatraze mit der Attraktivität eines Kieselstein….

Ja viel Spaß Dreck dieser Erde mit euren empathielosen Gestapohuren, deren Liebe, der eigentliche Hass auf diesen Planeten ist….

Während gleichzeitig einen alle blöd anmachen, zu provozieren versuchen, beleidigen oder ihre Nase rümpfen….und der große Denkfehler der Tiroler (die sind aber zu blöd, das zu verstehen) oder der Italiener….die glauben sie gewinnen, wenn ich mich radikalisiere, z.B. gegen die Frauen oder gegen das italienische Volk…..

Da täuschen sie sich und haben sich womöglich in ihrem Leben noch nie in Irgendetwas so sehr getäuscht….
Also die Italiener und Tiroler glauben, das wenn sie mich fertig machen, das sie dann gewinnen, das wenn drei verrückte Eitelkeiten von Italien bis Tirol ihre Satisfaction haben, das sie dann gewonnen haben….

Es gewinnen dabei jene drei provinzielle verrückte Eitelkeiten, von einem Berger zu einem Widmann, denen sind Menschen- oder Kinderleben scheixxxegal….es gewinnen also „die Guten“….

Die glauben wirklich, das wenn sie jahrelangen Psychoterror gegen mich ausüben, mich im Prinzip dann nur noch versuchen fertig zu machen, mich isolieren und außen vor stellen, angefangen der empathielosen Gestapohuren Tirols….das die Tiroler oder Italiener damit gewinnen….wie viele Menschen oder Kinder dafür sterben müssen, ist dem Dreck dieser Erde völlig egal.

Diesbezüglich möchte ich nur zwei Anmerkungen festhalten….erstens….wenn ich mich radikalisieren sollte, so wie die Gegenseite seit Jahren, dann wird davon niemand profitieren….und zweitens….für die Italiener und Tiroler gibt es auf diesen Planeten, nach dem vierten Aufenthalt der römischen Faschistenbrut, nichts mehr zu gewinnen.

Da hat man sich bereits als italienischer Staat und als Establishment Tirol außerhalb jeder menschlichen Verhaltensform, jedem Gesetz, jedem Recht und jeder Menschlichkeit gestellt.

Ja hat ein italienischer Staat nicht international massiv Schaden genommen, nicht nur ungeheure Geldsummen diesbezüglich verloren, denn vor allem dann der Ansehensverlust.

Und wird deshalb irgendetwas geändert….ja bei einer politischen Klasse, wie in Tirol oder Italien, ganz sicher nicht….da geht es ja nur um die Huren und so viele Geldscheine wie möglich zu stehlen….mehr war da nie und mehr wird da auch niemals sein….

Dumme Regierungen, dumme Politiker, dumme Huren….die italienische Dreifaltigkeit….

Und alles was den Tirolern noch einfällt….ist die Tatsache, das ich von hier weggehen soll….mein Gott….null Intelligenz, null Anstand, null Menschlichkeit….nur Dreck!

Zum nächsten Aspekt….

Also was ich zum Beispiel lustig finde, ist die Tatsache, das die HinterwaldBestien Tirols, das die Italiener mich seit Jahren in die Hölle wünschen….das ich schon seit Jahren in die Psychatrie gehöre, das ich eingesperrt gehöre, das man mich in den Fluss schmeisst, das man mich endlich umbringen soll, das ich mich endlich umbringen soll, das wenn ich einmal auf diese ungebildeten italienischen Baccani á la Monti reagiere, dann rückt sofort die Stadtpolizei, die Carabinieri, die Zivilfahnder und in den meisten Fällen dann eh, an jeder Verfassung geradewegs vorbei, das Militär dann aus….

Also der Durchschnittstiroler/in, von der Intelligenz eines Dachziegel, wünscht mich mit den Provinzitalienern (die sind wiklich das Aller-AllerLetzte) seit Jahren in das Gefängnis, in die Psychatrie, das ich ein- oder ausgewiesen werde….

Ja und in der Realität Hinterwaldbestien und italienische Cretini….ist das genaue Gegenteil der Fall….

Und wenn dann die Realität zum Wunschdenken dazu kommt, dann werdet ihr feststellen, Italiener und Tiroler, da kommt ihr schon seit Jahren, trotz aller Versuche von italienischer/tirolerischer Dreckskerle und Flittchen-Seite, keinen einzigen Milimeter voran, denn letzten Endes geht es nur noch darum, wer von den Tirolern und Italienern dann in das Gefängnis geht….

Außer die Gesetze so lange zu vergewaltigen und so lange jedes Gesetz zu zertrampeln, bis überhaupt keine Zivilisation mehr übrig ist….aber ihr seid die „Guten“, ja genau….bei solch einem restlos vertrottelten Volk kann es dann wohl auch gar nicht anders sein….:-(

Und um einmal aufzuzeigen, da mich eh jeder kennt, das es mir gut geht und das ich weder psychisch noch körperlich jemals krank war….ein Bild von mir….das Erste in diesem Blog….vom letzten Wochenende….das ich ungebrochen war und bin und mich diese Hurensöhne und Hurentöchter Italiens und Tirol, trotz jahrelangen Psychoterror bis richtigem Terror, wo jedes Menschenrecht sich aus Tirol und Italien verabschiedet hat….aber einmal ein Bild von mir….

Die Wurst ist übrigens nicht vom Hoeness….:-)….von dem die Würste haben ja zwei Enden; ein Ende ist in Nürnberg und das andere Ende in der Schweiz….:-)

Aber zum nächsten Aspekt des Posting….

Es gibt Gesetze, es gibt die Menschenrechte und es gibt die Rechtsexperten, die Anwälte; es gibt den Justizapparat und es gibt die parteipolitischen Experten für Recht und Unrecht.

Und nur einmal festgehalten, wenn ein Rechtsexperte der rechtsradikalsten Partei Italiens, der SüdtirolerVolksPartei, seine Expertisen bezüglich Verfassungsrecht zum Besten gibt….

Oder wenn ein Provinzregierungschef wie der Caligula die italienische Regierung anmahnt bestehendes Recht nicht zu verletzen….bezüglich dem Autonomiestatut der örtlichen Provinz….

Also das sind der politischen Persönlichkeiten der Provinz, die andauernd die Einhaltung des Recht einfordern; das Recht vertreten, die Gesetzgebung mitgestalten und zumindest anscheinend so intelligent sind, zu wissen, das ein Staatswesen über die Gesetzgebung gesteuert wird….however….

Also alles schön und gut; das empathielose Geflügel ist sicherlich gänzlich begeistert von soviel „Intelligenz“.

Aber einmal fest zu halten, ein Zeller oder ein Caligula, dem örtlichen europäischen Hinterhof….wenn es da irgendein persönliches/privates Problem gibt….das einen von diesen irgendetwas stört….oder wenn ein Caligula oder ein Zeller sagen, das es so und so gemacht wird….

Also dann ist jedes Gesetz, jedes Menschenrecht und jede Errungenschaft der Zivilisation gestorben….

Dann gilt kein Gesetz mehr, denn nur noch wer die widerlichste Bestie von allen ist….dann gilt kein Recht mehr, denn nur noch das Tierische aus dem völlig Entmenschlichten.

Und das gerade jene, welche andauernd auf das Recht und das Gesetz verweisen, sobald ein Problem auftretet, als Allererste jedes Gesetz und jedes Recht kalt stellen, damit ihre zumeist persönlichen Interessen (das nennen diese Irren dann ihre Politik) durchgesetzt dann werden….

Das zeigt wieder einmal wo man in Tirol dann steht….ganz tief unten….im Kellerloch der Menschheit….wo es dann ja auch nur um die Huren und um das gestohlene Geld dann geht…..

Das also diese Politiker, welche andauernd auf die Einhaltung von Recht und Gesetz pochen, ja sobald es ein politisches/privates Problem gibt, dann sind das die Allerersten, welche jedes Gesetz außen vor stellen….

Das sind im Prinzip dann nur der kulturlosen Barabaren, welche von Zivilisation, einem Rechtsstaat überhaupt keine Ahnungen haben, das sind der Bestien, hinter welchen die tirolerischen Frauen, welche für den Faschismus leben und sterben, dann geschlossen stehen.

Aber das Problem….das ist bereits zu intelligent….das verstehen weder die Frauen, noch jene zwei politischen Monster Tirols…..das es nicht nur um das Fressen oder Gefressen werden geht…….

Und die Frage sich doch aus deren politischen/persönlichen Verhalten dann doch stellt…..wenn diese, welche andauernd auf die Einhaltung von Recht und Gesetzen pochen, sobald ein Problem auftretet, jedes Gesetz kalt stellen….

Ich halte mich übrigens nur an ein Gesetz….und das werdet´s niemals erraten….ich halte mich dann eigentlich nur an die 10.Gebote….nicht mehr und nicht weniger….das ich gestohlen habe bezüglich der Unikredit-Geschichte….ich denke mir; wenn das ganze Ausmaß jener Geschichte herauskommt, dann wird man bemerken, dass nur jene gestohlen haben, die mich diesbezüglich beschuldigen und die dann auch effektiv und in der Realität, wenn diese jene Geschichte weiterverfolgen, in das Gefängnis dann gehen werden, ob sie nun aktuelle Finanzministerin Österreichs sind oder nicht, das spielt diesbezüglich keine Rolle!

Nächster Punkt:

Das man mir notorischen Negativismus vorwirft….sobald ich von hier weg bin, wird man bemerken, das dies auch nicht zutrifft, aber was da vor Ort wegen der viermaligen Anwesenheit der römischen Faschistenbrut bereits aufgeführt wurde….wie das empathielose Geflügel sich verhalten hat….ja mein Gott….was möchte man angesichts solch einer rücksichtslosen Brutalität (die alle lieben); solch einer enthemmten Unmenschlichkeit eines Haufen Scheixxe namens Volk….was soll man denn da bitteschön noch Positives finden….aber um abzuschließen, damit das Posting nicht endlos wird….ein positiver Aspekt….

Übrigens fantastische politische und wirtschaftliche Leistungen den zurückliegenden 4 Jahren in Italien und vor allem Tirol….gewaltige politische und wirtschaftliche Leistungen des Establishment Tirols und Italiens….

Aber zum positiven Aspekt:

Also ich war in den zurückliegenden Jahren viel in Europa unterwegs und überall wo ich war, war das genaue Gegenteil vom örtlichen Faschistendrecksloch zu beobachten.

Man legt Wert und respektiert auch einen, wenn er höflich, zurückhaltend, gebildet und sich zivilisiert zu benehmen weiß.

Und es gab und gibt überall sehr hohe Wertschätzung und Respekt (einmal abgesehen von der Tatsache, das ich aufgrund der viermaligen Anwesenheit der römischen Faschisten, praktisch immerzu von Polizisten umstellt bin….danke dafür Establishment Tirol….noch eine gewaltige politische Leistung).

Das sich die Menschen auf diesen Planeten, nicht auf das Aushängeschild tirolerischer Kultur heutiger Zeit sich reduzieren….also eine Mischung zwischen den frühpubertierenden Freiwild mit ihren Texten auf Kindergartenniveau und dann den Höhepunkt kulturellen Schaffens in Tirol….den Kastelruther Spatzen….diesen Hurensöhnen Tirols, welche außer Geld zu fressen, vom Leben dann eigentlich überhaupt nichts verstanden haben….

Also überall wo ich hingehe, treffe ich die politische und wirtschaftliche Elite als Allererste und die haben alle unglaubliche Hochachtung und Respekt vor meiner Person….

Und das sollte eigentlich schon zu denken geben, das man überall respektiert und ein sehr hohes Ansehen genießt und gleichzeitig hier in Tirol, diesem Paradies des Nazifaschismus….da ist das genaue Gegenteil der Fall….da man ja keine Zivilcourage, keine Intelligenz dann benötigt, als der Hinterwaldbestien aus dem untersten Kellerloch….von den empathielosen Gestapohuren Tirols gänzlich zu schweigen….

Und mich da von diesem geistlosen Trash andauernd als Verrückten und als Kranken bezeichnen zu lassen, da ich ein Mensch und nicht wie diese ein Tier bin….also das brauche ich in Zukunft nicht mehr….diesen Dreck….dieses unterste Segment der Menschheit, welche sich auf das Fressen reduzieren….welche keine Kultur und keine Manieren haben….welche dann eigentlich gar nichts haben….

Dann glaubts nur weiterhin Dreck dieser Erde namens Tiroler; das es jenen, welche die Ohren abschneiden wollen und den Vater umbringen….das es denen immerzu am Besten von allen gehen muss….gesellschaftlich, politisch, wirtschaftlich, privat….ja glaubts nur weiterhin daran Tiroler, das man es im Leben nur im radikalen Bösen zu etwas bringen kann….für mich und jeden Menschen mit einem Herz, einer Seele und einem Geist seid ihr Tiroler damit das was ihr womöglich immer schon gewesen seid….nicht mehr und nicht weniger als der Dreck dieser Erde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: