Scheixxx

Scheixxx

Scheixxxx, jetzt hat es sie doch erwischt; am frühen Morgen des 12. November 2012; der zentralmexikanischen Stadt Morelia; die ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Tiquicheo Maria Santos Gorrostieta Salazar; als sie eines ihrer drei Kinder zur Schule fuhr, einer Salazar, welcher die  Polizeieskorte Ende 2011 genommen wurde.

Eine Maria Santos Salazar, welche angesichts der Killer des Sinaloa-Kartell, noch um das Leben ihrer Tochter bettelte und unter Schlägen hinweggezerrt wurde; der letzten Bitte ihres Lebens erhört, eine Maria Santos Salazar, welche seit 2008 zwei Attentate schwerverletzt überlebt hatte, seitdem mit chronischen Schmerzen lebte und im Wissen, das die Killer sie früher oder später, für ihre Zivilcourage, für ihren Mut und ihre Tapferkeit ermorden würden.

Die gläubige Katholik wurde entführt und getötet, wobei ich das Schicksal jener Maria Santos Salazar seit geraumer Zeit mitverfolgt habe und immer gehofft hatte, das es sie, sie nicht treffen würde, nachdem zwei Attentate sie nicht töten konnten, aber das Schicksal hat anders entschieden. *1

Wobei ihr Tod den Medien dieser Welt wenige Wörter wert war; denn Wichtigeres auf der Tagesordnung der abgefuckten Medienagenturen; nichts die Harmonie zwischen Superkriminalität und Wirtschaft/Politik zu stören.

Und gleich etwas gänzlich Wichtigeres auf der Tagesordnung stand.

So musste man suchen, um die Artikel diesbezüglich zu finden, in Blogs, auf den „Gore“ (Splatter)-Seiten sich hinunterquälen, während gleichzeitig ABC-News, CBS-News, die europäischen Medien (ein „Der Spiegel“; …..), als ob man die Nachricht ob dieser „Märtyrerin für das Gute“ auf dieser Welt sogleich beiseite, in das angewöhnte und alltägliche Vergessen und Verdrängen verdrängen und vergessen sollte.

Gleichzeitig, während kaum ein Artikel über jene Maria Santos Salazar (deren Leiche zwei Wochen nach ihrem Tod gefunden wurde) erschienen war, zur gleichen Zeit der unzähligen Berichte, um eine „evil bitch“ eines Drogenkartell-Boss….der Plastiktitten auf liebreizenden Gesicht hin zum Bösartigen!

Und in jeder Zeitung der Bilder jener evil bitch….getötet in einem Feuergefecht zwischen Soldaten und Drogenkartell-Mitglieder….denn das bringt dann mehr Quote, mehr Zuseher, mehr Aufmerksamkeit….eine 20-jährige evil-bitch *2 mit ihrem verhurten Lächeln aus Hochnäsigen….

Eine evil bitch, welche die Maria Santos Salazar aus den Schlagzeilen drängte, wohin Letztere es nicht einmal mit ihrem Tod gebracht hatte, ihrem Leben, das im Gegensatz zu jener evil bitch dann auch einen Wert, einen nachhaltigen, edlen und erhabenen Wert gehabt hat.

Und die Boulevardpresse, von den USA bis nach Europa, der Erklärungsansätze zum Tod der evil bitch namens Maria Suana Flores Gamez darbrachten….als Schutzschild missbraucht, die Geliebte des Drogenkartell-Boss, in Mexiko „Narco-Queens“ genannt, das in ihren Händen eine Schnellfeuerwaffe gefunden wurden….

Zur Miss Sinaloa gekürt und natürlich ein Opfer (!!!!:-(….ja und vor allem ein Medienthema, um die Maria Santos Salazr aus dem Medienwirbel fernzuhalten….damit schnell vergessen wird….unter die Erde und schon die nächste evil bitch für das Establishment….

Und der tiefere Grund für jene Medien-Enthaltsamkeit, 1.000 Berichte über die evil-bitch Schönheitskönigin und drei Artikel über eine bewundernswerte Heldin, bei gleichzeitig unbeschreiblicher Liderlichkeit der abgefuckten Medienagenturen liegt dann wohl darin, das nichts, keine negative Nachricht zum Beispiel, eine andere politische Nachricht zu stören hat, nichts das weichgezeichnete Bild Mexikos, denn zur gleichen Zeit, am morgigen Tag, dem 01.12.2012 der neue Präsident Mexikos seine Amtsgeschäfte aufnimmt; der „Berlusconi“ Mexikos, der Enrique Pena Nieto.

Der Ziehsohn zweier Ex-Präsidenten, die sich mittels „kalten Putsch“ in jenes Präsidentenamt hinaufintrigiert hatten und dabei jener Pena Nieto der Nachfolger, des seit 2006 als Präsident Mexikos amtierenden (in Mexiko nur eine Amtsperiode möglich, Sexenio genannt) Felipe Calderon ist.

Da darf nichts die politische Idylle stören, das „Business as usual“ muss weiterlaufen und wenn man bedenkt, wie sehr die zwei großen Kartelle Mexikos, die Los Zetas und das Sinaloa-Kartell in Europa bereits Fuß gefasst haben; in Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland….womöglich bereits politisch einflußreicher, als die politisch und wirtschaftlich entmündigten Völker jener Staaten….

Da wird dann nur der Sonnenschein berichtet, eines Mexiko, dessen Drogenhandel nach inoffiziellen Angaben zwischen 10-15% des GDP (BIP) Mexikos ausmacht; eines Mittelamerika als eine einzige Verbrecher-Sonderwirtschaftszone von Guatemala bis Honduras über Mexiko bis Panama.

Und die Drogen werden dann, also das Kokain, das Heroin, die Amphetamine, die Designerdrogen, werden dann nach offiziellen Angaben zu 80% in den USA konsumiert.

Und 70% der in Mexiko eingesetzten Waffen, mit einem horrenden Blutzoll, aus den USA entstammen, nicht nur vom Holder….dem Eric Holder, IntimFreund des Barack Obama….und „schnell und rasend“….:-(

Einem Bürgerkrieg mit 60.000 Toten, wo kein Guter mehr gut und kein Böser mehr böse, denn alles nur noch eine Scheixxx war und ist.

Aber nichts darf die Harmonie und Idylle stören, der Amtseinführung (mit Gästen aus aller Welt, z.B. dem Joe Biden, US-Vizepräsident,….) des neuen Präsidenten am morgigen Tag und ein neuer Ansatz im Drogenkrieg (Calderon bevorzugte die militärische Lösung).

Mexiko als wirtschaftliches Wunderland Amerikas, welches Brasilien den nächsten Jahren wirtschaftlich überholen wird….angebunden an zwei große Märkte, dem wirtschaftlich prosperierenden Südamerika und dann den großen Bruder im Norden….den USA…..so fern von Gott und so nahe an den USA….

Wobei, wenn es in Europa irgendjemand verwundert, wo die Autoindustrie sich mehr oder weniger, immer mehr auf einige deutsche Automarken (VW, Mercedes, BMW, ….) reduziert, jene Arbeitsplätze, wo 30% der Autofabriken in Europa unausgelastet sind und vor der Schließung stehen, der Autoabsatz in diesem Jahr wohl ebenfalls in Europa die -30% Marke „erreichen“ könnte….wenn es irgendwie noch irgendjemand verwundert….also ein Großteil jener Jobs, die gehen nicht, wie es einem die westlichen Medien erzählen, nach Asien….denn die gehen nach Mexiko….nichts mit mexikanischer Siesta….

Aber der neue mexikanische Präsident hat, bevor er sein Amt morgen, dem 01.12.2012 antreten wird, bereits seinen Antrittsbesuch in den USA hingelegt….nicht um Drogen zu verkaufen….denn um sich beim großen Nachbarn vorzustellen, über neue Handelsabkommen zu sprechen, der Eindämmung des Drogenkrieg und der illegalen Einwanderer aus Südamerika in die USA (im US-Bundesstaat Arizona gibt es da andauernd der Gesetzesinitiativen, welche die Illegalen zum Abschuß dann freigibt….:-(

Am 27. November 2012 traff der neue mexikanische Präsident mit dem wiedergewählten Präsidenten der USA im White House zusammen. *3

Aber da ihm der us-amerikanische Präsident, so wie man diesen bereits kennt, wohl kaum ein mahnendes Wort zugetragen haben dürfte, so hole ich das jetzt nach:

Also, ich habe bereits am 03.08.2012 die ermordete mexikanische Journalistin Regina Martinez in die Reihe der Fallenden aufgenommen *4 und ich möchte nicht, auch wenn es notwendig wäre, jetzt noch ein Gedicht für die Maria Santos Gorrostieta Salazar schreiben….denn einmal grundsätzlich festhalten….man kann nicht, wie zum Beispiel in Tirol, alles Gute fertig machen, alles was man an Guten hat, dem radikalen Bösen einer menschlich verkommen politischen und wirtschaflichen Clicque aus dem untersten Segment der Menschheit, opfern, denn man braucht auch das Gute, nicht nur die Dreckskerle, die Flittchen, das Pofitable, Wirtschaftliche und das pragmatisch Verlogene.

Denn man braucht als ein Mexiko auch der guten Menschen….die keinen Profit abwerfen, die keine Drogen produzieren und verkaufen, die keine Arbeiterinnen ausbeuten, die nicht morden, vergewaltigen und foltern….es braucht nicht nur die Turbokapitalisten, die Gangsterbosse und den politischen, wie wirtschaftlichen Dreck….denn man braucht als ein Land wie Mexiko auch die guten Menschen, nicht nur die cretini und imbecili….

Die gibts von Italien bis Mexiko wie Sand am Meer und evil bitches gibt es auch wie Sand am Meer und Leute wie eine Regina Martinez oder eine Maria Santos Gorrostieta Salazar, die gibt es nicht wie Sand am Meer, denn die sind doch jene, welche die Menschen menschlich machen, nicht die KingPings in ihren Bordellen, Unternehmen und Regierungssitzen mit ihrem Geld….

Und diesen Aspekt des Posting abschließend, festzuhalten gilt es, ich werde zu einem späteren Zeitpunkt des Posting zu jenem Aspekt zurückkehren und darlegen, warum solche Menschen, wie eine Regina Martinez und eine Maria Santos Gorrostieta Salazar so wichtig sind.

Zum nächsten Punkt des Posting.

In der italienischen Wirtschafts-Postille „Il Sole“ erschien vor einigen Tagen ein Bericht über die Provinz Italiens mit der höchsten und der niedrigsten Lebensqualität; ersteres die örtliche Provinz und am anderen Ende die Provinz Taranto. *4.

Die Region Apulien hat anscheinend, noch vor Kampagnien und Kalabrien, den letzten Platz in jener Liste abonniert.

Aber genau….Taranto….war da nicht etwas in den zurückliegenden Monaten, irgendeine Geschichte, welche die höchsten politischen Kreise Italiens „in Atem hält“….:-(

Ja genau, da gibt es dieses Stahlwerk….das größte Stahlwerk Europas in der gleichnamigen Hauptstadt jener Provinz namens Taranto….wo man neben Stahl auch Krebs dann produziert….wo circa 20.000 Arbeitsplätze von jener Krebsfabrik dann abhängen….einem Stahlwerk der Gruppe ILVA, welche zu den zehn größten Stahlproduzenten weltweit gehören, einer ILVA, welcher der Familie Riva gehört, der Mailänder….

Und es gab italienweit der letzten Tage Proteste gegen die Zwangsschließung jener Fabrik in Taranto, welche bereits für hunderte Tote verantwortlich zeichnet, Dioxin in unbekannter Menge freigesetzt wurde, welches äußerst schädlich für den Menschen dann ist.

Also Stahlwerk, Dioxin, hunderte Tote, die Arbeiter, welche gegen die Werkschließung in ganz Italien protestieren und gab es da nicht auch etwas Ähnliches der Vergangenheit?

Ja genau, in Italien sowieso, mit ihrem Seveso und dann in Indien alle paar Jahre….

Also man ist mittlerweile in Europa zum Teil bereits auf dem Level von Indien (wo übrigens mehr Menschen verhungern, als in Afrika)…..und ich kann die Arbeiter ganz gut verstehen….denn so spiegelt sich die Realität der normalen Menschen in Europa bereits seit Längerem wieder…..da geht es um das pure Überleben….nicht nur in Italien, in Taranto….das es keine Arbeit mehr gibt und auch keine Arbeit mehr nachwachsen wird….

Das in Europa mit der Finanzkrise monatlich zehntausenden von Familien die Existenzgrundlage wegbricht….aber das ist der Elite anscheinend egal….wobei der recovery mittlerweile zum signifikanten Teil von einer Erholung am Arbeitsmarkt in Südeuropa inklusive Frankreich/Belgien, der Euro-Zone (11,3% Arbeitslosenquote) abhängt….

Man ist aber in Europa zum Teil bereits auf dem Level von Indien, ob hunderte von Kinder an Krebs sterben….who cares….Hauptsache man hat eine Arbeit, hat schon der österreichische Kreisky den 70er Jahren gesagt, bevor er den „guten“ östereichischen Wein aus Frostschutzmittel getrunken hat….

Wobei wie genial doch, in Apulien gibt´s die Krebsfabrik, in Kalabrien lädt man vor der Küste den Nuklearmüll Europas ab und in Kampagnien vergräbt man den Giftmüll Europas….und wer darüber schreibt, der bekommt eine Bleipatrone in das Gesicht geschossen….

Europa at his best….

Und anscheinend sind die Leute zu blöd; haben ihre Bingo-Bongo Clowns und wenn man darüber nachzudenken beginnt, dann kann man sich auch gleich selbst umlegen.

Wobei es der politischen Klasse in Italien, welche die größere Bedrohung als jede Mafia dann ist, denn das ist die Mafia in Italien….wenn man dann der Politiker hat….ein wirtschaftliches Genie wie Cosentino zum Beispiel….der noch frei herumläuft, während jeder rechtsschaffende Bürger bereits mit einem Fuß im Gefängnis sich befindet, wenn er eine Strafe nicht bezahlt….was für ein Scifezze-Kapitalismus….mein Gott, was für ein Scifezze-Kapitalismus…

Also der wirtschaftliche Schaden, da in Kampagnien, in Kalabrien und in Apulien, der ist 1.000-mal höher durch jene wirtschaftlichen Genies, durch jene politische Klasse in jenen Regionen und die sind übrigens die Irren, nicht ich ihr söhne und töchter Italiens….reduziert auf etwas Bingo-Bongo….dafür mordets ihr, aber den Giftmüll vergräbt man um die nächste Ecke….unglaublich….

Und das sind die Guten….die haben ja Geld, Macht und ein paar evil-bitches auf Abruf….mein Gott, das ist wirtschaftlich eine Katastrophe, welche für den kurzfristigen Profit, auf Generationen die Völker Süditaliens in den wirtschaftlichen Ruin schickt….und wer dagegen was sagt, dann kommen die Guten….die Politiker und die Wirtschaftler aus ihrem Dekadenzloch Rom und erledigen alle, was daran etwas auszusetzen haben….

Da ist man dann noch schneller in der 4.ten Welt, wo man dann nach Afrika aufblickt….zur dritten Welt….aber die Intelligenz ist anscheinend nicht rar gesäet, denn dann schon gar nicht vorhanden….

Aber gleichzeitig, die örtliche Provinz die Nr.1 in jener Hitliste….und was zählt jetzt…..zählt jetzt dieser Welt nur noch der wirtschaftlichen Kriterien….oder schon einmal hiergewesen….bei der Nr.1….ja zählt jetzt nur noch die Wirtschaft und der Mensch ist sowieso nur noch überflüssig….oder schon einmal hier gewesen….mit der höchsten Selbstmordrate weltweit…..mit einer Diktatur einiger Tyrannen….schon einmal hier gewesen und die Mentalität der Leute bemerkt….wo Wörter wie verrohte Grobschlächtigkeit und grausamisierte Brutalität ja noch der Komplimente sind….

Aber alle glücklich….sind ja die Nr. 1….nicht nur wirtschaftlich, auch bei der Lebensqualität….ja, schon einmal einen Ort auf der Welt gesehen, wo das Geld jeden Glauben, jede Überzeugung und jede Menschlichkeit restlos zerfressen hat…..aber….

Und schon einmal bemerkt Bürger/innen Europas, das während alles in Scherben zerfällt….die Aktienkurse steigen trotzdem….das ist das Einzige was noch zählt….die 10-jährige Staatsanleihe Italiens oder Spaniens, deren Zinssatz und die Börsen….die Aktienkurse steigen trotzdem….nicht erst seit dem 20.November….

Aber einige ZwischenAspekte:

Was zählt ist das Powerball….oder schon einmal den letzten Tagen die us-amerikanischen Medien durchgelesen….500 Millionen US-Dollar im Jackpot….das ist ja in den USA noch schlimmer als wie im lottobegeisterten Italien….da ist jeder Tropfen Hoffnung verloren….

Oder bezüglich der noch frei zugänglichen Frankfurter Allgemeinen Zeitung….bezüglich deren Zahlen….3,8 Millionen unique visitors pro Monat, welche einmal pro Monat sich das Online-Angebot anschauen, wobei 225.000 Leser informieren sich jeden Tag in der FAZ, wobei 75.000 davon drei Artikel lesen….

Ja zu was denn digitale Firewalls, wenn von 80 Millionen Deutschen in Deutschland ganze 225.000 Menschen (das sind weniger als 0,1% der Bevölkerung) die FAZ dann lesen.

Es ist eine Welt in den Händen der Idioten und Idiotinnen….es ist eine unglaublich beschissene Welt, reduziert auf Oberfläche und all den Irren und Verrückten, welche da draußen herumlaufen, reuduziert auf ihre 5-Cent und ihre Bestialitäten.

Oder das der englische „The Telegraph“ jetzt auch eine digitale Firewall hochgezogen hat, so sinnlos wie überflüssig….zum Beispiel jener interessante Artikel, über die politisch-wirtschaftliche Realität in Europas, das man in Europa eine Diktatur der Wirtschaft nunmehr hat *6….im Telegraph erschienen, nicht erreichbar, über ZERO HEDGE lesbar….ja wer liest denn das….

Also Telegraph….was soll der Scheixxx….das liest ja sowieso niemand….die 20.000 Leser mehr oder weniger….?….

Also da ja ich der Verrückte bin; der Intellektuelle, der Intelligente ja seit immer schon das natürliche Feindbild des Volk und des Establishment, usw. dann gewesen ist….was mir der Bekannten seit Jahren sagen, ohne das ich es bis vor kurzem wahrhaben wollte….das Leute wie ich immer vom Establishment und vom Volk und von den Frauen und von allen gehasst werden….da ich dann einfach intelligenter bin, als all ihre DoktorenIdioten und WirtschaftsIdioten und die Politiker….okay…..die Politiker, da teile ich die Meinung des Establishment, die sind sowieso immer schon Idioten gewesen….

Aber bevor ich abschweife….

Einmal genug Zwischensplitter…zum eigentlichen Thema….

Also die wirtschaftliche Realität in Europa….die ist schon sehr katastrophal, um nicht zu sagen hoffnungslos, da gibt es eine Dokumentation von Arte der vergangenen Tage….

Keine Sozialsysteme in Europa mehr…..der Draghi (EZB-CEO) hat da vor einigen Monaten etwas von einem Ende des Wohlfahrtsstaates, des Sozialstaat in Europa geredet….ja, da sollte er sich vielleicht einmal die soziale Realität in Staaten wie Griechenland oder Spanien näher ansehen….wo anscheinend der einzige Staat mit einem funktionierenden Sozialsystem in Europa Deutschland ist, was die Sozialdemokraten unter Schröder mit ihrer „Agenda“, um einige Wachstumsimpulse der Wirtschaft zu geben, totgehölzert haben.

Auf folgender Webpage, kann man sich jene Arte-Dokumentation, welche auf ARTE nur 24 Stunden nach Sendung verfügbar ist, trotzdem ansehen. *7

Aber zum zentralen Punkt des Posting:

Warum ist es so wichtig, das die Stahlarbeiter in Taranto menschenwürdig leben können, warum ist es so wichtig, das es solche Personen wie Regina Martinez oder Maria Santos Gorrostieta Salazar gibt?

Und ich möchte dies anhand eines Beispiel erklären:

Wenn man sich die Filmklassiker heutiger Zeit ansieht….einen Citizien Kane….die „Der Pate“ Triologie…..die Batman-Triologie von Christopher Nolan….so bieten diese ein bestimmtes Spektrum von Möglichkeiten….es sind der Geschichten, welche bestimmten Strukturen folgen….

Wobei wenn man etwas näher hinblickt….bei all diesen Filmklassikern….die Essenz jener Filmklassiker ist die Geschichte die erzählt wird…..der eine wird Mafiaboss….der eine zu Batman….und dabei entstehen Erzählschienen und jene laufen dann eigentlich auf einen gemeinsamen Nenner hinaus….

Und jener gemeinsame Nenner ist nicht….nein, das sind nicht die Bingo-Bongo-Clowns mit ihrem Fußball….das sind nicht die Flittchen oder die Berühmtheiten heutiger Tage….ein Bieber, eine Selena Gomez, eine Britney Spears…..und nein Mexikaner, es ist nicht der Allerwerteste jener mexikanischen Schönheit:

Also jene Filmklassiker, ein „Der Pate“, das sind der Interpretationen, sind entnommen zum Beispiel dem Werk William Shakespeares, das lässt sich kongruent zum Großteil auf jenen einzelnen Schriftsteller zurückführen, welche jene Konflikte, Ideen, Ansätze gebracht hat, auf welchen die Filmindustrie, der Literaturbetrieb dann aufbaut.

Ja das menschliche Handeln maßgeblich letzten Endes definiert….wie man handelt, wie man sich verhält, wie sich Macht, der inneren, wie äußeren Faktoren, auf den Menschen auswirken….all dies ergibt sich aus dem Werk eines einzigen Schriftsteller, dem Shakespeare, während der anderen europäischen Schriftsteller die Sprache einzelner Nationen definiert haben; z.B. Spanisch (Cervantes) oder Italienisch (Dante und Boccaccio)….um das geht es, das menschliche Handeln und wie jenes sich ausprägt, bzw. definiert wurde und die Sprache….und woher hatte Shakespeare seine Ideen….ja aus der Bibel….

Also auf der Gehirnleistung eines Einstein ist die Physik, auf die Gehirnleistung eines Shakespeare die moderne Kultur und auf dem Handeln einer Regina Martinez oder einer Maria Santos Salazar das menschliche Verhalten und auf der Gehirnleistung eines Bingo Bongo Clowns….

Alles was man braucht ist ja die Gehirnleistung eines Bingo-Bongo Clowns?
Oder?

Aber solche Leute wie Regina Martinez und Maria Santos Gorrostieta Salazar, wie Shakespeare oder Einstein….die braucht es unbedingt….die machen den Menschen menschlich, die machen den Menschen edel und erhaben….die machen den Menschen groß und stark….die stehen für Kultur, für Intelligenz, für das Menschliche im Menschen….

Und nicht einige Bingo-Bongo Clowns oder einige Tiroler Nazifaschisten, diese haben noch nie irgendetwas Konstruktives, Intelligentes oder Nachhaltiges zur Menschheit beitragen…

Aber bevor ich abschweife….

Was braucht der Mensch?

Ja, essen, trinken, schlafen und vögeln und fressen und vögeln und schlafen….und dazu einige Bingo-Bongo-Clowns und ein paar Plastiktitten im TV….

Dazu muss der Mensch all jene, welche etwas intelligent sind, andauernd beleidigen, bedrohen und dann zu morden und zu vergewaltigen.

Also das ist das was anscheinend die Menschen Italiens und Tirols dann brauchen, da ist eh keine Kultur oder Intelligenz dann mehr.

Aber muss der Mensch an etwas glauben?

Ja, der Mensch braucht eine Religion, egal welche, das ist etwas Humanes, etwas Menschliches, geradezu das Gegenmittel zu all diesen Turbokapitalisten und der Welt….

Aber was ist der Mensch ohne Kultur?

Und wie diese politischen Monster auch alle heißen….also die brauchen keine Kultur, keine Manieren, keine menschlichen Umgangsformen, keine Intelligenz….

Denn alles was die brauchen, ob italienisches oder tirolerisches Establishment, das sind ihre Gestapohuren und so viel Böses wie nur irgendwie möglich in ihrem Leben zu tun.

Die brauchen keine Kultur, keine Intelligenz, alles was die brauchen ist ihr geistloser Pöbel, welcher sich auch noch für kultiviert halten, da sie eine Modemarke tragen.

Aber der Mensch kann nicht ohne Kultur, ohne Intelligenz und ohne Menschlichkeit dann leben….

Dann ist der Mensch ein Tier,

Und dahingehend braucht der Mensch Kultur, Intelligenz, menschliche Verhaltensformen….damit er nicht so ist oder wird, wie das Establishment Tirols.

Denn nicht nur, wie das Establishment Tirols oder Italien als ein Stück Dreck geboren zu werden, mit dem einzigen Ziel, als das noch größere Stück Dreck dann zu sterben.

Das ist nicht die Menschheit, reduziert auf ihre hochnäsigen Gestapohuren, reduziert auf das bestialische Monströse im Tierischen.

Und all das Geld, all die Macht, all die Huren…..um das geht es nicht….

Es geht darum, das man der Menschen ist….nicht der Tiere….das man etwas Empathie, etwas Intelligenz, etwas Menschliches hat und ist….

Und nicht nur der plumben Dumpfen in völliger verrohter Grobschlächtigkeit.

Damit auch jede evil bitch beeindruckt ist….

Um was geht es also auf dieser Welt….als ein Stück Dreck geboren zu werden, damit man, wenn man stirbt, das noch größere Stück Dreck ist….also das Karma des italienischen und tirolerischen Establishment…..geht es um das….?….

Gehts darum?

Und nur einmal festgehalten, wenn ich hier durch die Gegend spaziere, diesen Nazifaschisten Tirols mit ihren Gestapohuren….also da geht es immerzu darum, das ich nicht vögle, das ich mir einen herunterhole, das ich gestern schon wieder betrunken war, das ich keine Arbeit mehr habe….

Also ich habe schon versucht, die Erzählperspektiven zu erneuern, gänzlich neue Ansätze einzubringen….zum Beispiel ein Fragment wie „Gespenster“ *8.….wo ich bezüglich Erzählstrukturen gänzlich neue Wege gegangen bin oder dem Fragment „Malin“ *9….das wird noch gelesen werden, wenn ihr und eure Huren alle schon längst tot seid….dem Fragment „Malin“ unterbrochen durch den Aufenthalt der römischen Faschisten….die sind ja wichtiger oder Tiroler….reduziert wie der Tiere auf das Fressen und Vögeln….

Aber immer schön hochnäsig, als der tölpelhaften Deppen und verhurten evil bitches aus Gar Nichts in Überhaupt-Nichts zum Gar-Nichts….ihr Haufen Scheixxxe ohne Anfang und Ende….

Und was zählt denn jetzt; drei römische Bingo-Bongo-Clowns, um für diese als der Tiere zu töten und zu morden oder etwas Kultur, etwas Intelligenz, etwas Würde und Ehre?

Und das zählt nicht diesem nazifaschistischen Tirols, denn da zählt nur wie der Tiere zu fressen, zu vögeln und zu morden….als ein Antipolitik in völliger Antikultur….

Und wenn man so der armseligen Erbärmlichkeiten ist….als der Nazifaschisten Tirols….der Bingo-Bongo Italiener….was ist man dann….was hat man dann….wenn man sich reduziert auf einige Bingo_Bongo Clowns….was ist man dann….was sagt das über ein Tirol oder ein Italien aus….wo die widerlichsten Dreckskerle mit ihren 5-Cent in ihren Taschen mit ihren Gestapohuren das Sagen haben….was sagt das über die Kultur, über die „Menschen“ Tirols und Italiens?

Was sagt das mehr, als das man dann nur eines ist, was sagt das über ein Volk und dessen Establishment….wenn man sich so reduziert, so widerlich sich hingibt dem radikalen Bösen….was ist man dann mehr oder weniger als der Dreck dieser Erde.

Anmerkungen/Links:
*1
http://blogdrugtrafficker.com/2012/11/maria-santos-gorrostieta-salazar-her-statement/
*2
http://www.guardian.co.uk/world/2012/nov/27/mexico-beauty-queen-shot-drugs
*3
http://www.whitehouse.gov/blog/2012/11/27/president-obama-welcomes-mexico-president-elect-enrique-pe-nieto
*4
http://www.bunker99.blogspot.it/2012/08/regina-martinez-z.html
*5
http://www.ilsole24ore.com/art/notizie/2012-11-26/bolzano-prima-anno-crisi-063506.shtml?uuid=AbFrzQ6G&fromSearch
*6
http://www.zerohedge.com/news/2012-11-27/guest-post-were-heading-economic-dictatorship
*7
http://mantovan9.wordpress.com/tag/why-poverty/
*8
http://bunker99.blogspot.it/2008/02/gespenster-die-gespenster-g.html
*9
http://bunker99.blogspot.it/2009/09/blog-post_2753.html
*10

Mexikos neuer Präsident im Interview:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/mexikos-kuenftiger-praesident-nieto-im-gespraech-kein-pakt-mit-den-drogenkartellen-11815338.html
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: