Die Fanatiker-Kategorien

Das us-amerikanische Unternehmen Google Inc. veröffentlichte vor kurzem seinen dritten Quartalsbericht für das laufende Geschäftsjahr 2012 4 Stunden zu früh, was zu einem Absturz der Google-Aktie an der NASDAQ führte, 9% des Aktienwert oder 21 Milliarden US-Dollar in acht Minuten. *1

Wobei jene Quartalszahlen einen 20% Gewinneinbruch (auf 2,8 Milliarden US-Dollar) verzeichneten; nicht nur die anderen Technologiewerte an der NASDAQ mit sich hinunterzog, denn die Datensätze die Börsenanalysten entäuschten, anstatt 10,65 US-Dollar, nur 9,03 US-Dollar je Anteilschein Verdienst; der Nettoumsatz 11,3 Milliarden US-Dollar, anstatt 11,9 Milliarden US-Dollar, Nettoeinkommen 2,18 Milliarden US-Dollar oder 6,54 US-Dollar pro Aktie; im Vorjahreszeitraum 2,73 Milliarden US-Dollar oder 8,33 US-Dollar pro Aktie.

Auf folgender Statistik kann man den Absturz der Google-Aktie an jenem Tag, dem 18.10.2012, nachvollziehen:

Also eher schlechte Zahlen für den US-Internetgiganten; wobei in jener Liga, wo Google spielt, neben Apple, IBM oder Microsoft, da können solche Fehler, wie dieser Google Inc. bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen unterlaufen ist, sehr schwerwiegende Folgen für Investoren/Aktionäre haben, gleichzeitig aber festgehalten, bei einem Aktienkurs weit über 600 US-Dollar pro Aktie, da sind jene us-amerikanischen Giganten in einem völlig anderen Universum anzusiedeln, als z.b. die europäischen Bankaktien, wobei zu Letzteren angemerkt, was ich lustig finde, in Spanien ist dieses Jahr noch kein einziges Bankinstitut bankrott gegangen….:-)….

Das ist das genaue Gegenteil des sinnvollen/nachhaltigen und professionellen/seriösen Wirtschaften der US-Giganten, während in Europa alle Bankinstitute gerettet werden, egal, wie viel es kostet und wer dafür bezahlt, das weiß man ja.

Aber, um bei Google zu bleiben, das größere Problem bei jenem us-amerikanischen Unternehmen, stellt die Tatsache dar, das viele Börsenanalysten die Nachhaltigkeit, die langfristigen Perspektiven von Google eher kritisch einschätzen; d.h. den Aktienkurs eher Richtung 500-er Grenze, denn zur 1.000-er Grenze dann sehen.

Die zwei größten Probleme, welche sich Google Inc. dabei zur Zeit ausgesetzt sieht, ist zum einen der Siegeszug des Tablet-PC und zum zweiten der Triumphzug des mobilen Internet, ergo vor allem von Apple´s Iphone und Samsung Galaxy.

Das also die Plattform, auf welcher in der Zukunft auf das Internet zugegriffen wird, nicht der PC oder der Laptop sein wird, denn jene Beiden laut Analysten an Marktanteilen verlieren wird (nicht wenige schreiben schon, wie z.B. das WSJ *2 vom Tod des PC) und in den Tablet-PC´s und dem mobile Internet, wichtige Key-Player der Technologie-Branche, ebendort die Zukunft dann sehen.

Auch wenn Google Inc. intensiv daran arbeitet, das die Hardware verschwindet, mit dem Mensch immer mehr synchron wird; die Ingenieure bei Google Inc. dies „augmented reality“ nennen, die erweitere Realität *3; ein Sergey Brin, also einer der beiden Mastermind hinter Google, andauernd mit dieser seltsamen Brille herumläuft…:-)….Google Inc. sehr viel in jene Projekte investiert….

Doch so einiger Analysten der Meinung sind, das in jenem Segment, der Zug für Google Inc. bereits abgefahren ist; das die Suchmaschine an Bedeutung verlieren wird, das Internet sich auf das mobile Internet verlagern wird und gleichzeitig die Tablet-PC´s, Apple und Samsung Dominanz auf dem Mobiltelefon-Markt, Googles Rolle den kommenden Jahren marginalisieren könnte.

Wobei die Tablet-PC´s in den USA, so wie Amazon Kindle, bereits der Kassenschlager sind, Europa wieder einmal jene Entwicklung verschlafen hat, aber wie gewöhnlich, jene beiden Verkaufshits, auch in Europa dann irgendwann den Markt erobern werden.

Einen interessanten Aspekt dabei, bildet die Tatsache, das sich sowohl Tablet-PC´s, als auch die Apps, als auch Apple´s iOS auf dem Markt zuerst, mittlerweile ein Mega-Milliarden-Business, also jene technologischen Neuerungen/Innovationen, haben sich nicht mittels der Online-Ausgabe der NYT oder WSJ durchgesetzt (die lesen nur solche Idioten wie ich), denn mittels dem Inhalt der Pornographie (23% des gesamten Internet-Verkehr beruht übrigens auf Pornographie).

Nur wegen dem Joke im vorherigen Posting bezüglich Ordner….:-)

Aber Google Inc. zukünftige Entwicklung einmal dahingestellt; das so ein us-amerikanischer Internet-Gigant, im Prinzip mit einem Belgien, einem Österreich oder einem Ungarn an wirtschaftlicher Macht gleichzusetzen ist, von Konzernen wie Apple oder Samsung gänzlich zu schweigen, die sind wirtschaftlich bereits der globalen Supermächte, noch vor den Banken, Pharma- oder Industrieunternehmen, das ist ein Billionen-Business jenseits jeder Vorstellung, gerade für europäische Verhältnisse, wo alles vierhhundert Nummern kleiner dann ist.
Newsweek, das us-amerikanische Nachrichtenmagazin, gibt es übrigens ab Ende des Jahres ebenfalls nur noch digital, ein herber Verlust für die us-amerikanische Medienlandschaft….:-(
Aber Google, Apple, IBM, Facebook, Microsoft, die us-amerikanischen Technologieunternehmen arbeiten nicht nur daran, wie sich unsere Vorstellung der Realität ausprägt, denn da spielen sehr viele gesellschaftliche Faktoren, ja auch spirituelle Faktoren eine besondere Rolle.
Wenn man mitverfolgt, wie einige us-amerikanischen Medien, ein WSJ, ein Business Insider, eine Bloomberg Business Week, …. über jene Personen schreiben, dem Führungspersonal jener Technologie-Unternehmen, dann hat sich jene journalistische Tendenz den zurückliegenden Jahren massiv verstärkt, nicht nur wie viel darüber geschrieben wird, denn auch wie darüber geschrieben wird.
Früher kannte zum Beispiel niemand das Personal in der zweiten Reihe, eine Tami Reller, eine Marissa Mayer; wie den Chefdesigner bei Apple Ive (über den ich schon geschrieben habe)….und heute sind diese Leute im Prinzip globale Stars….eine Marissa Mayer zum Beispiel *4; die wird in den us-amerikanischen Wirtschaftsmedien dann eigentlich wie ein Star verehrt, da erscheinen hunderte Artikel, seitdem diese im Sommer von Google zu Yahoo gewechselt ist (die ist dort die neue Chefin); da fällt anschließend der Aktienkurs von Google und jener von Yahoo steigt, aufgrund einer Personalentscheidung und da wird jedes x-beliebige Detail, als ob es um Justin Bieber gehen würde, dargebracht, ob sie schwanger ist, wann ihr Kind zur Welt kommt, der Macallister….:-)
Jene Leute, die erste und zweite Führungsriege im Sillicon Valley, das sind der globalen Superstars, deren harte Arbeit nicht nur dementsprechend entlohnt wird, denn die leben die USA, sind die USA und wie sich da die mediale Rezeption jener Manager/Techniker/Unternehmer in den USA gewandelt hat, sollte man diesbezüglich eine Anmerkung anfügen:
Wer jemals Steve Ballmer, CEO von Microsoft, tanzen gesehen hat…:-)….also wenn dieser ein neues Produkt von Microsoft der internationalen Presse vorgestellt hat, wenn man um die Geschichten weiß, wie dieser seine Mitarbeiter zu motivieren, wie dieser doch eher polternd Werbung (Marketing kann man es auch nennen) für die Produkte Microsoft dann macht, als ob davon sein Leben abhängen würde, mit vollem, nicht nur körperlichen Einsatz….wobei zumindest im letzten Jahr, sich jenes Verhalten Ballmer der Öffentlichkeit sich etwas eingebremst hat, z.b. bei der Vorstellung von Windows 8:
Wobei, wenn man weiß, wie Goole Inc. zum Beispiel sich um ihre Mitarbeiter kümmern, zum Beispie im Fall des Todesfall eines Mitarbeiter, die Angehörigen Geld von Google Inc. bekommen, also wenn ein Mitarbeiter von Google stirbt, dann bekommen die Angehörigen den folgenden 10 Jahren weiterhin das halbe Gehalt des verstorbenen Mitarbeiter. *5

Und kein Wunder, das nicht Goldman Sachs oder JPMorgan, denn Google und die Technologiekonzerne die beliebtesten Arbeitgeber, praktisch auschließlich aus der IVY-Liga sich rekrutierend, nicht nur in den USA dann sind.

Aber, wenn man über längeren Zeitraum einen näheren Einblick in jene Branche hat, unzählige Artikel, Kommentare darüber liest; dann festigt sich schon das Bild, das für die Mitarbeiter jener US-Konzerne, deren Arbeitgeber für die Arbeitnehmer, dann eigentlich schon eine Religion ist, also nicht nur für die Konsumenten, denn vor allem dann doch für die Angestellten jener US-Konzerne.
Das da bedingungslose Hingabe erwartet wird, 100% Aufopferung für den Konzern, das sich jeder Gedanke der Angestellten darum drehen muss, wie man besser wird, wie man besser wirtschaftet und dabei der Teams in gegenseitiger Konkurrenz, z.b. bei IBM oder APPLE, sich einander messen, das da ein gnadenloser Verdrängungswettbewerb stattfindet, das da ja generell nur die Besten der Besten mit der besten geistigen Kastration von der besten Eliteuniversität zur geistigen Kastration, überhaupt eine Chance zur weiteren geistigen Kastration dann haben.
Wobei die us-amerikanischen Technologie-Konzerne zum überwiegenden Teil, von Studienabbrechern gegründet wurden (APPLE; GOOGLE; MICROSOFT); also von Leuten, die wohl in Europa bis zum heutigen Tag als Versager gelten…:-)

Aber zum Beispiel der kürzlich verstorbene Steve Jobs (RIP), ein ähnlicherTyp wie Steve Ballmer; der Führungspersönlichkeiten, welche 110% Einsatz ihrer Mitarbeiter nicht nur verlangen, denn das war/ist schon einmal die Grundvoraussetzung; das da die Mitarbeiter indoktriniert und dressiert werden, dem us-amerikanischen Business-Modell dabei folgen (in den USA lebt man, um zu arbeiten; in Europa arbeitet man, um zu leben) und der Schrifsteller Douglas Coupland nannte dabei die Mitarbeiter von Microsoft, bereits den 90-ern der Microsklaven….

Das sind also der Mitarbeiter, die Tag und Nacht für ihr Unternehmen leben; die ädequat zum Teil bezahlt werden, die großartige Arbeit abliefern, aber auch bei jenen Konzernen im unteren Segment, zum Beispiel bei IBM, der radikalste Darwinismus bezüglich Arbeitswelt sich manifestiert.
Da geht es dann auch schon darum, für jene US-Konzerne zu arbeiten, da bekommt man nicht einmal ein Geld, wo 2/3 aller Arbeitnehmer, dann wohl auch gratis für jene Unternehmen arbeiten würden, nur um ihren Lebenslauf jenen Eintrag zu haben….also nicht gerade mein Lebenslauf….
Wobei positiv angemerkt, die US-Amerikaner versuchen das menschliche Potential zu nutzen; machen damit großartige Dinge; während die europäische Wirtschaft sich anscheinend darauf konzentriert, vor allem genau jenes Potential, das seltener als Gold ist, zu zerstören.
Aber die großen Fische haben auch klein begonnen…:-)
Also Europäer, Keller und Garagen sind nicht dazu da, Kinder einzusperren oder das österreichische Exportsegment zu retten, was auch immer….denn diese haben auch eine wirtschaftliche Funktion…der birthplace der US-Technologiekonzerne zum Beispiel….

Beinahe alle US-Technologiegiganten in einer Garage gegründet, was bei mir, ohne Garage und Keller, dann wohl nicht mehr möglich ist…:-)

Aber, um nicht abzuschweifen, wenn man die APPLE-Mitarbeiter in einem APPLE-Store erlebt, die Werbeveranstaltungen von MICROSOFT; die öffentlichen Auftritte der ersten Garde von GOOGLE oder FACEBOOK….wo die Herzen der Finanzanalysten etwas schneller dann schlagen….also aus welcher Perspektive man es auch betrachtet….dabei handelt es sich um der Fanatiker, um der Extremisten, um Personen, deren Religion ihr Konzern ist, welche die Produkte ihrer Firmen verkaufen, als ob es sich dabei um den Heiligen Gral handeln würde.
Das ist dann womöglich noch eine Untertreibung, denn da geht es um Marktanteile, um Marktsegmente in einem Hunderten von Billionen US-Dollar großen Markt….da geht es um das ganz große Rad zu drehen….das Konsumverhalten von Milliarden von Menschen zu steuern….
Und die Mitarbeiter jener US-Technologiekonzerne erscheinen dabei, schon etwas eingenommen von ihren eigenen Produkten, ihren Standards….wobei um kurz zu Google zurückzukehren….
Google klassisches Geschäftsmodell, obwohl die mittlerweile auch Tablet-PC´s, Handy´s und den ganzen technischen Gimmick ebenfalls anbieten, also jenes ist die Suchmaschine, wobei Google Inc. nach eigenen Angaben circa 500 Veränderungen bzw. „Verbesserungen“ am Google-Algorythmus pro Jahr vornehmen….bevor das ein Endverbraucher bemerkt, vergehen dabei anscheinend Jahre….
Aber, was mir dann schon wieder aufgefallen ist, bei der Benutzung der Suchmaschinenmaske von GOOGLE, also seit zwei, drei Monaten arbeitet jener Google-Algorythmus auf sehr individueller Ebene….das heißt, man sucht in der Google Suchmaske zweimal nach der Person „Bill Clinton“ und am nächsten Tag sucht man in der Suchmaske nach „US-Präsidenten“ und wird als erstes Ergebnis den Bill Clinton, knapp vor der Hillary Clinton dann haben….

Das ist nicht Zufall, denn das ist der Google-Algorythmus….Amazon arbeitet auch solchermaßen….

Ich habe bereits ein Gedicht über den Algorythmus geschrieben *6; wobei man bereits längst von jenen Algorythmen beherscht wird und Google Algorythmus und die ständigen „Verbesserungen“ daran, über welche man geteilter Meinung sein kann, das läuft darauf hinaus, das jeder sein eigenes Internet, in seinem eigenen Cloud dann unterwegs ist, hin zur Indivdualisierung des WWW….eine diskutable Entwicklung….gleich diskutabel, wie das die Hardware zunehmend verschwindet oder der öffentliche Raum eine Freak-Show á la Big Brother Totalüberwachung ist….wie auch immer….
Die Mitarbeiter der us-amerikanischen Technologiekonzerne, die erscheinen einem wie die Japaner in den 80-ern; die Koreaner in den 90-ern und die Chinesen in den 00-er Jahren….das ist die moderne Form von Krieg und die Soldaten sind die Angestellten/Arbeiter….das sind Fanatiker und der Extremisten….in einer womöglich eher positiven Art und Weise….
Die Deutschen sind da auch die Gleichen….Siemens, BMW, Mercedes, BASF, Allianz….das sind nicht Unternehmen, denn das ist, wie in den USA, wie in Asien, das ist jeweils eine eigene Religion….nur geht es nicht darum, jenen oder jenen Landstreifen zu befrieden, denn da geht um Marktanteilem Marktsegmente, dem „freien“ Markt“…..:-)
Wobei, um zu den us-amerikanischen Technologiekonzernen zurückzukehren, was einem verwundert, einmal abgesehen von den Verträgen, die man dort unterschreibt, wo man praktisch sein Leben in die Hände jener Firma begibt, was verwundert, ist die Tatsache, das ein politischer/militärischer Aspekt, bei jener Angelegenheit doch noch nicht vorzufinden ist….die Asiaten betreiben das schon seit Längerem, aber bei den westlichen Konzernen ist jenes Phänomen noch nicht so ausgeprägt….
Da man eh schon eine quasi religiöse Verbindung als Angestellter zu seinem Arbeitgebern dann haben sollte, wie bei den us-amerikanischen Technologiekonzernen, verwundert die Tatsache, das diese keinen Eid, keinen Schwur auf ihren Arbeitgeber dann leisten….

Einen Treueschwur, einen Soldateneid, das man jenen Angestellten dies so eintrichtert, das diese jenen Eid leben, jenem Schwur nachstreben, wobei bereits der Römer (dem römischen Reich) die Soldaten einen Fahneneid leisteten, welchen diese ein jedes Jahr erneuern mussten; auf die römischen Volkstribune schworen die Plebejer einen Eid, was Ersteren körperliche Unversehrtheit garantierte.

Also die Geschichte des Eid und des Schwur spielt seltsamerweise in der Wirtschaft eine eher untergeordnete Rolle, obwohl es aufgrund der beruflichen Realität doch naheliegend wäre, das so wie Soldaten einen Eid auf ihr Land schwören, doch die Angestellten einen Eid, einen Schwur auf das Unternehmen schwören, für welche sie tätig sind, da jenes Unternehmen ja eh schon der religiösen Glauben darstellt….diese für jenes Unternehmen leben und sterben….
So wie ein us-amerikanischer Präsident bei der Amtsangelobung auf die Verfassung der USA schwört, so sollten es doch die Unternehmer dann auch halten…das Geld ist ja global in Religion, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik die NR.1….

Es ist also das Geld heutzutage doch der Gott der kleinen Leute….nichts mit Jesus, Mohammed, Buddha, denn das Geld ist Jesus, Mohammed und Buddha….

Und so lange sie noch nicht so irre, wie in Tirol mit ihrem Gott, dem Geld, dann sind, soll jede/r glauben was er möchte….solange es nicht alles solche irren Extremisten wie die Tiroler dann sind, die für 5 Cent gleich alles klein- und totschlagen….

Wobei einer hat das in einem Kommentar über den menschgewordenen Hedge-Fond zur Volksverblödung, dem Tiroler Markus Lanz („so charismatisch wie ein Toastbrot„), dessen 2.the „Wetten Dass“ Sendung vernichtende Kritiken einfuhr, sprachlich ziemlich gut  gekleidet…..Tirol….von der Weltläufigkeit eines Nordpol….:-)

Aber, womöglich findet jener Schwur/Eid auf ein Unternehmen dann nicht statt, da man damit der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hat; die Deutschen haben es womöglich dabei etwas übertrieben, zum Beispiel mit dem Führereid zu Zeiten des Nationalsozialismus.
Es gibt diesbezüglich einen guten Artikel im Tagesspiegel, vom 19.03.2012….Eingebettete Einzelschicksale….über ein Buch namens „Selbstmord im Dritten Reich“ von Christian Goeschel….*6….
Also da haben sich dann sehr viele selber umgebracht, Juden, Homosexuelle, Unerwünsche, Feministinnen, politische Gegner, Humanisten, Sozialdemokraten, Intellektuelle….

Also alles der Leute, die man anscheinend in Europa sowieso nicht braucht und welche in Tirol keine/r eine Träne nachweinen würde, denn da hat sich politisch bis zum heutigen Tag nichts verändert, nunmal der Nazifaschisten der schlimmsten Sorte.

Das sind tragische Einzelschicksale, wo wenn diese DNA-mäßig ein schlechtes Geenpool hatten oder rassisch minderwertig war, in den Selbstmord getrieben wurde, anscheinend dann damals wie heute, doch der gleiche Haufen Scheixxx, welcher da von oben nach unten alles Nicht-100%-Konforme abschlachtet.

Das sind tragische Einzelschicksale, wo dann Hundertausende Hand an sich Selbst gelegt hatten.

Aber, einen anderen Aspekt jener Selbstmorde abhandelnd….jenem Artikel zum gleichen Buch aus der „Süddeutschen“ festgehalten *8….von der NS-Elite entschieden sich am Ende des Dritten Reich überdurchschnittlich viele für Selbstmord, 8 von 41 Gauleitern, 53 von 554 Wehrmachtsgenerälen….im April 1945 brachten sich allein in Berlin mindestens 3.881 Menschen sich selbst um….
Und warum war das solchermaßen, warum töteten sich ein veritabler Anteil der NS-Elite selbst, angefangen bei Goebbels, Hitler, Himmler,…..wo diese doch anscheinend bis zum heutigen Tag die großen politischen Vorbilder dann sind….?….
Ein Erklärungsansatz könnte sein, da jene so fanatisiert waren, so dermaßen extrem nicht nur in die Verbrechen des Nationalsozialismus eingebunden….denn mittels Führereid und dem Glauben an den Endsieg, an den Nationalsozialismus….auch keine ander Perspektive oder Wahl dann für mich mehr sahen….auch wenn jene die sich nicht umgebracht hatten, nach Kriegsende, sofort wieder in ihre Position und Funktion eingegliedert wurden….die Elite und die Verantwortung über ihre Taten….das ist dann wohl der größte Witz ind der Geschichtsschreibung….
Aber die Extremisierung jener Personen, für deren Ideologie diese dann auch ihr Leben opferten, das lief doch zum Teil über den Eid, im konkreten Fall den Führereid….von der Propaganda durchgebraten, zum menschlichen Hühnchen, welches bis zur letzten Sekunde an den Endsieg geglaubt hat, um durchgeschmort auf dem Grill vergessen zu werden….wohl bis zum heutigen Tag…:-)
Aber, ja genau, jetzt kommt der nicht so lustige Teil:
Es gibt also ziemlich viele Fanatiker (w/m) auf diesen Planeten, eine der erfolgsversprechendsten Strategien, von der Wirtschaft bis zur Politik und grob kann man mehrere Kategorien von Fanatatikern unterscheiden….politische Fanatiker (z.b. aus dem extremrechten/linken Spektrum); religiöse Fanatiker, Sport-Fanatiker, Sucht-Fanatiker und seit Sommer 2012 gibt es dann auch eine neue Kategorie von Fanatikern….den Tiroler Fanatiker….
Also dieser kulturellen Wüste, diesem menschlichen „Ground Zero“ dieser Welt; dieser wirtschaftlichen Ruine namens Europa, da gibt es eine neue Kategorie von Fanatikern, welche als Tiroler Fanatiker bezeichnet werden sollen.
Das sind der nicht selbstständig denken Könnenden, der in einer extrem-massiv reduzierten Realität und deren Minimalst-Wahrnehmung dahinlebenden Menschen, welche zusammengeschlossen als ein Haufen Scheixxx bezeichnet werden….eine Handvoll Dreck mit etwas Plastik….ein kulturloser Pöbel, welche für 5 Cent jedes unschuldige Kind, das ihnen über den Weg läuft, unter die Erde bringen….
Und dieser Dreck dieser Erde, jene haben auch einen Eid geschworen….den Caligula-Eid….wer diesen schwört, kann ein schönes Leben haben; egal was man tut oder ist oder treibt oder macht….da kann man fröhlich morden und die Leute sich zu halten, wie einen Stall voller Hühner….
Das sind dann der Fanatiker, welche für ihren Tribun alles tun, denn dieser garantiert diesen, da sie tun und lassen können wie es diesen beliebt….da tummeln sich dann die Monster und die Bestien, da zählt dann eigentlich gar nichts mehr….
Was dabei auffällt ist die Tatsache, die man auch als Allgemeinwahrheit herannehmen kann, das die schlimmsten Fanatiker, die treuesten Gefolgsleute, die radikalste Ausformung jenes Extremismus, das sind nicht etwa, wie man denken würde, die kalte Technokratenschicht, welche ja durch ihre vielen Morde und ihrem nazifaschistischen Blutgeld, als der Könige der tirolerischen Gestapohuren sozusagen; also jene kalte Technokratenschicht hat ja selbst ein vitales Interesse daran, das es sich politisch und wirtschaftlich solchermaßen ausformt, das man da der politischen/wirtschaftlichen Extremisten, als der Tiroler ist, dagegen gibt es keine Vergleichsgrößen….aber….
Die schlimmsten Fanatiker findet man nicht in der kalten Technokratenschicht….denn die schlimmsten Fanatiker, das sind die Frauen Tirols….

Also die sind so fanatisch, so nazifaschistisch berauscht, nicht nur das deren Liebe der eigentliche Hass auf diesen Planeten ist….denn die schalten da komplett ab….wenn man ihnen eine 5-Cent Münze vor die Nase hält….wenn drei Dorfpatriarchen es so entschieden haben….die werden dabei noch irrer, als sie ohnehin schon sind….

Der nazifaschistischen Huren….das sind dann seltsamerweise die schlimmsten Fanatiker, der extremsten Extremisten….die hetzen zu Mord, die hetzen zur Gewalt, stehen daneben, wenn Leute totgeschlagen werden….haben einen Gesichtsausdruck, wo man keine Spuren von Intelligenz erkennen kann….denn wie ein blinder Haufen von Hühnern, rennen sie immerzu dorthin, wo das Böse am Heißesten brennt.

Das sind die Frauen Tirols, der geistlosen Fanatikerinnen hin zum radikalen Bösen.

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.ftd.de/unternehmen/:quartalsbericht-google-patzt-aktie-stuerzt-ab/70106399.html
*2
http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424052970204712904578094780093785040.html
*3
http://www.zeit.de/digital/internet/2012-10/augmented-reality-der-neue-digitale-graben/komplettansicht
*4
http://www.businessinsider.com/s?q=Marissa+Mayer
oder
http://www.businessweek.com/articles/2012-07-16/marissa-mayer-is-the-new-yahoo-ceo
*5
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/kampf-um-fachkraefte-google-zahlt-auch-fuer-tote-mitarbeiter-a-849405.html
*6
http://bunker99.blogspot.it/2011/08/die-algorithmen-z.html
*7
http://www.tagesspiegel.de/kultur/eingebettete-einzelschicksale/6342172.html
*8
http://www.sueddeutsche.de/politik/selbstmord-im-dritten-reich-die-selbstzerstoerung-des-nationalsozialismus-1.1368535

Advertisements

Schlagwörter:

2 Antworten to “”

  1. style Says:

    Hello, all is going well here and ofcourse every one is sharing data, that’s actually good, keep up writing.

  2. cheap plan Says:

    I stumbled this site a little while back and I really can’t get enough! Please keep writing!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: