Die Homogenisierung

Die Sonne schien, da sie keine andere Wahl hatte, auf nichts Neues.
Beckett, Murphy

Der deutsche Schriftsteller Hans Magnus Enzenberger hat Anfang September dem Informationsmagazin für den deutschen Bundestag „Der Hauptstadtbrief“ die Rettungspolitik für Europa analysiert. *1

Dabei schreibt Enzenberger von einer schleichenden Entmündigung der europäischen Bürger, das die Europäische Union; der einzelnen Nationalstaaten (z.b. Italien), nicht mehr von demokratisch legitimierten Regierungen/Institutionen/Behörden regiert werden; wobei die Entscheidungsprozesse in jener EU sehr undurchsichtig ablaufen, der „silent coup“, wie ich bereits einmal geschrieben habe, erfolgreich war; das Banken-Rettungs-Paket ESM ein Vertragswerk darstellt, welches den Rechtsstaat völlig untergräbt, wobei Enzenberger davon schreibt, das dahingehend, einer EZB; einem IWF; einem EU-Rat, einem EU-Parlament, das der europäischen Bürger/innen politisch enteignet werden, ohne das sich von Seiten der Bürger/innen Gegenwehr regt; denn abseits des öffentlichen medialen Interesse jene Entwicklung stattfindet, ohne das es die Menschen wissen.

Dabei schreibt Enzenberger, das gleichzeitig mit jener politischen Enteignung eine ökonomische Enteignung stattfindet, bei welchen der europäischen Völker bluten, das die Rettungsmaßnahmen für die spanischen Banken z.b., welche wie die restlichen PIIGS-Staaten die Opfer einer klassischen Boom and Bust Wirtschaft geworden sind, mit der Einführung des Euros zu viel Geld ausgegeben haben, was ihnen heute bitter fehlt und die Staatsverschuldung Spaniens steigt dabei, mit jener Rettung der spanischen Banken, in die kritische Zone von über 90%.

85,3% 2012 und 2013 auf 90,5% *2, wobei ZeroHedge schreibt, das Spaniens reale Staatsverschuldung bei weit über 140% liegt.

Wobei es diesbezüglich, um das wirtschaftliche Elend in jenen PIIGS-Staaten zu erfassen, den sogenannten „Misery Index“ gibt, wobei ArbeitslosenRate und Inflationsrate zusammengezählt werden und in Europa mit 14% in jener Misery-Skala im August einen neuen Negativ-Rekord aufgestellt hat; wobei z.b. Italien 13,9% aufweist:

Spanien und Griechenland bei jenem Misery-Index der einsamen Spitzenreiter in Europa, beider Staaten 26% erreicht haben, das Doppelte des EU-Durchschnitt, das sind der Wirtschaftsdaten aus den PIIGS-Staaten, die sind jenseits jedem „Recovery“. *3

Aber gleichzeitig mit diesem wirtschaftlichen Kollaps den PIIGS-Staaten, findet auch die politische und die ökonomische Enteignung der Bürger/innen Europas statt.

Wobei diesbezüglich schwerlich von den europäischen Staaten gegengesteuert werden kann; England z.b. hatte in den zurückliegenden 60 Jahren 51 Jahre lang ein Haushaltsdefizit; Spanien hatte in den zurückliegenden 49 Jahren 45 Jahre lang ein Haushaltsdefizit, was auch 2012 oder 2013 in der überwiegenden Mehrheit der europäischen Staaten der Fall sein wird.

Die Austeritätsmäßnahmen die Realwirtschaft auszuschalten und gleichzeitig die politische Macht in demokratisch nicht legitimierte Bürokratieapparate in Frankfurt a.M.; Brüssel oder Strassburg versickern.

Aus der Wissenschaft der Ökonomie gibt es übrigens die erwiesene Erkenntnis, das der einzelnen Staaten, wobei sich sogleich Italien diesbezüglich aufdrängt, einzelne Staaten werden nicht ermordet, denn begehen immerzu Selbstmord, Selbstmord im wirtschaftlichen/finanziellen Sinne und der PIIGS-Staaten hat man es mit diesem andauernden Selbstmord den zurückliegenden Dekaden womöglich doch etwas übertrieben, denn für die kommenden Generationen wird das alles etwas weniger lustig sich ausformulieren.

Einige Statistiken zur Lage in Europa:

Die aktuellen Arbeitslosenzahlen:

Die aktuellen Industriedaten, alles unter 50 ist als Rezession zu bezeichnen:

Irland, Portugal und Griechenland sich bezüglich Staatsverschuldung bereits im dritten Quartal 2011 von Europa verabschiedet haben:

2013 wird die wirtschaftliche Situation in Italien nicht besser werden; denn schlechte Verhältnisse erreichen:

In den USA manifestiert sich der Misery-Index folgendermaßen:

Aber bezüglich Europa, die Kapitalflucht aus Ländern wie Spanien hat ein Ausmaß angenommen, da bricht die restliche Wirtschaft wie ein Kartenhaus, in sich zusammen; während man mit dem Geld zwischen den EU-Großmächten Luxemburg und Lichtenstein wohl neue Burgen und Schlösser für die neuen Fürsten, Ritter und Grafen baut, also den dortigen Politikern, so demokratisch, wie eine EZB.

Es spielt sich also wirtschaftlich nach wie vor in Europa eine beispiellose Tragödie ab, wobei ökonomische Enteignung und politische Enteignung, zu einem dann nicht nur materiell armen, denn auch politisch ausgeschalteten europäischen Volk, zu einem entmündigten Bürger/innen führt, welche dann weder politisch, noch wirtschaftlich irgendeine Rolle spielen werden.

Es erfolgt dies in relativer Eliten-Harmonie, beinahe im Gleichschritt, Domino-Stein um Domino-Stein fällt.

Diese politische/wirtschaftliche Entwicklung in Europa, nicht zu einem autoritären Polizeistaat wie Österreich, führt doch zu einer weit gefährlicheren Staatsform des Feudalistischen, wo Menschen-/Bürgerrechte nichts mehr zu zählen haben; wo die Elite sich selbst Straffreiheit bei allen Verbrechen garantiert, beliebig über das Geld Europas verfügen und dabei keinerlei Rechenschaft oder Verantwortung übernehmen müssen.

Man schaltet dem europäischen Volk das Mitspracherecht ab, politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich und übrig bleiben wird das „Brot und Spiele“ und eine sehr feudalistische Gesellschaft, welche jede faschistische oder nazifaschistische Tendenz massiv stärken wird, während gleichzeitig Zivilgesellschaft, Zivilcourage, Demokratie, von behördlicher/bürokratischer Seite, kriminalisiert werden wird; so wie es bereits heute von Italien bis Österreich der Fall ist.

Dies ist die seit Beginn der Krise stattfindende politische/wirtschaftliche Entwicklung in Europa, wobei als letzten Punkt festgehalten, all dies hat mit Europa dann sehr wenig zu tun, da geht es nicht um Einigkeit, Freiheit, einem zusammenwachsenden Europa, denn da geht es nur um nationalistische Partikularinteressen, wobei diesem Wirtschaftskrieg am Ende wohl nur genau jene oben übrig bleiben werden, welche diesen Krieg dann losgebrochen haben.

Das ist wie immer eine sehr hoffnungslose Angelegenheit, da die Leute….man weiß ja was….nur für die Jugendlichen in Europa, ist das schon sehr tragisch….das ist in den PIIGS_Staaten wie in Japan mit ihrer Lost-Decade und in Japan ist das nicht eine, nicht zwei, denn mittlerweile drei Lost-Decades….

Und in Europa wird das nicht viel anders laufen und schade um all diese Jugendlichen ohne Job, ohne Zukunft, aber für die Elite sind die ja nur ein „bump in the road“:

Aber es gibt bei jener politischen/wirtschaftlichen Entwicklung, welche nicht gerade begrüßenswert ist, auch der Gründe, Motive, der Zweckmäßigkeiten, der Gesetzmäßigkeiten, welche im Hintergrund wirken und eine womöglich fatale Wirkung entfalten, dahingehend das es zu einem bestimmten Prozess kommt, welcher sich zur Zeit mannigfaltig manifestiert.

Bei jenem Prozess, also z.b. der zeitgleich stattfindenden ökonomischen wie politischen Enteignung; dem Misery-Index, der sich in Europa in noch unerreichten Regionen einpendelt; diesem Gleichschritt hin zur wirtschaftlichen/finanziellen Katastrophe; also es handelt sich dabei um einen Prozess zur Schaffung einer homogenen Struktur innerhalb des europäischen Volk.

Das also in Europa zur Zeit eine Homogenisierung stattfindet; also die Gleichartigkeit der Elemente, welche die gleichen Eigenschaften besitzen, also z.b. der Leute geistig kastriert werden und anschließend allersamt das Gleiche dann denken, gleich sind, das Gleiche wollen, das Gleiche träumen, das Gleiche sind; in Prinzip und Anwendung politischer/wirtschaftlicher Faschismus.

Es wird also sozusagen mit jenem Prozess die Masse, die Menschen, das Volk, von der politischen/wirtschaftlichen Elite in eine bestimmte Richtung erzogen; dahingehend das diese jener Elite auch jederzeit bereit sind zu folgen z.B. oder das jede politische Maßnahme widerspruchslos akzeptiert wird; ob man die Zukunft der eigenen Kinder für einige Münzen verkauft oder ob man gleich in präventiver Kriecherei sich feige den neuen Machtverhältnissen sich unterordnet.

Das z.b. die Menschen gleich zu sein haben, man diesen das ökonomische/politische Mitspracherecht hinwegnimmt und diese dann formbar wie Plastelin, der jeweiligen Elite im Prinzip vollkommen ausgeliefert sind.

Da jeder abweichende Gedanke prinzipiell ja bereits am heutigen Tag kriminalisiert und methodisch zerstört wird.

Und um diesen Prozess der Homogenisierung Europas bzw. des europäischen Volk zu verdeutlichen, muss ich etwas weit ausholen und dabei auf zwei persönliche Beispiele zurückgreifen, um darzulegen, wie sich jene Homogenisierung in Europa manifestiert.

Das erste Beispiel und bevor ich loslege, möchte ich nur festhalten, das ich damit in den extrem-vulgären Bereich der provinziellen/italienischen „Guten“; also dieses Establishment-Trash vordringen werde, um diesen schleichenden Prozess der Homogenisierung in Europa mittels jener persönlichen Beispiele darzulegen, um anschließend das Beispiel nochmals zu erklären:

Nimmt man einmal das Beispiel aus meinem Leben von Mitte Juni bis Mitte Juli heran; wobei dies sich solchermaßen abspielte, das wenn ich die Wohnung verließ, anschließend durch die Stadt ging, da begann es vor der Tür, nicht nur das Naserümpfen, denn das manifestierte sich solchermaßen, das alle Frauen/Mädchen denen ich angesichtig wurde ihre hässlichen Nasen rümpften; gleichzeitig die Italiener mit ihren Komplimenten, gleichzeitig die andauernden Aufforderungen in deutscher Sprache von hier zu verschwinden, mich umzubringen oder das man mich in den Fluss zu schmeissen….das war dann schon ziemlich „heavy stuff“….

Das war ein einziger Spießrutenlauf, wo man dann, angesichts dieses aufgebrachten Pöbel, schon damit rechnen musste, jede Sekunde von einem Messer, einer Patrone oder gleich der Schläge niedergemacht zu werden; das war ein Meer von Ablehnung, ein Tsunami der Beleidigungen, ein endloser Strom von Debilität; das war ein derart massiver Angriff von einer „Gemeinschaft an Menschen“ gegenüber einer Einzelperson und eigentlich hält man so etwas nicht einmal 5 Minuten aus; da dreht man auch eventuell dann durch; bekommt psychische Probleme oder was auch immer, wenn da praktisch von 10-20.000 Personen, aller sozusagen, andauernd auf einen verbal eingeprügelt wird, da man als fünfte Kolonne des Nazifaschismus, wohl seit Ende des 2.Weltkrieg auf die Wiederkehr der damaligen politischen Vorbilder dann wartet, um wieder alles Lebensunwerte, Außergewöhnliche; alles was sich dem einheitlichen konformistischen Zwang entzieht, abzuschlachten.

Bei gleichzeitiger Erkenntnis und erlebter Wirklichkeit, das der „Behörden“ bei geringster Gegenwehr, bei erstbester Möglichkeit, nicht gegen diesen geistlosen Pöbel, denn gegen mich vorgehen würden, während gleichzeitig die Anführer jener Hetze mit ihren Plumben und Kalten das schönste Leben mit dieser römischer Faschistenbrut.

Als ob man jedes MenschSein endgültig abgelegt hat, um des Barbarischen anheim zu fallen.

Also wenn ich da darüber nachdenke, 1+1 zusammenzähle, dann hätte ich nicht nur damals, sofort meine Koffer packen müssen und von hier weggehen, damit dieser widerliche Menschenschlag weiterhin ihres Nazifaschismus dahinleben können, wo nur und ausschließlich das Böse zu zählen hat; menschliche Kategorien keine Rolle in Wirtschaft oder Politik wohl jemals gespielt haben.

Einmal abgesehen von jenen geistlosen Pöbel, welche zweifelsohne ohne Herz und eine Seele geboren wurden, das provinziell totalitäre Hinterwäldlerische jenseits jeder Wörter, ein vulgärer Pöbel.

Das mit jener beispiellosen Hetze, welche von den Behörden; Bürokraten, ProvinzMonstern massiv unterstützt und mitgetragen wurde, Rechtsstaat, Gesetze, menschliche Verhaltensweisen dabei totalitären Strukturen, entmenschlichten Handlungsweisen in Mordgier und völliger Intoleranz Platz gemacht hatten; aber einmal abgesehen das nach solch einer Reaktion des Widerlichen, man eigentlich persönlich erledigt sein müsste; ein Gegenbeispiel zu jenem Verhalten der tirolerischen Nazifaschisten inklusive Italienern.

Vorvergangenen Samstag hatte ich die Wahl, zum einen luden mich die Söhne des Adeligen vor Ort  sie zu einem in der Nähe stattfindenden Fest zu begleiten und ich am späten Samstagnachmittag unentschlossen ob jener Entscheidung mit mir haderte….da ich wusste, das es ebendort mit diesen  dann alkoholisch etwas eskalieren könnte und ich am nächsten Tag bereits versprochen hatte, auf die  Nichte aufzupassen und jene Aufgabe ernst nehmend, sagte ich schließlich, nach mehreren Telefonaten (bezüglich Taxi, ect.) mein Mitkommen ab, während sich gleichzeitig zwei anderer Söhne der Stadt bei mir meldeten, der angesehensten Bürgerfamilien vor Ort und dahingehend entschied ich mich den Abend mit jenen beiden Söhnen zu verbringen….zum einen einen Wissenschaftler in der Krebsforschung, welcher im Nahen Osten arbeitet, zum anderen ein Freund, welcher die zurückliegenden Jahre zwischen Nahen Osten und Berlin verbracht hat….

Der Abend in Gesellschaft mit den zwei Bürgersöhnen war dann kurzweilig, das war eine Unterhaltung, zum genauen Gegenteil des Provinziellen, open minded….

Also das ich, wo ich gleichzeitig von diesem Trash blöd angemacht werde, in der Stadt am besten vernetzt bin, Freunde habe und da kann der italienischen/provinziellen politischen Extremisten negative Propaganda betreiben, wie viel diese auch möchten….

Aber bezüglich dem geistlosen Pöbel von Mitte Juni bis Mitte Juli, das war eine homogenisierte Masse, da war nichts mehr Menschliches bei diesen….gar nichts mehr….wie ferngelenkt ein Spielzeugauto; wie einer Kleinstadt sich zusammenschließt mit den widerlichsten Faschisten Italiens, um jedem Recht, jeder Menschlichkeit, jeder Zivilisation die Absage zu erteilen….

Diese beiden örtlichen Beispiel dargebracht, möchte ich einmal festhalten, wie leicht es diesen prov. Verantwortlichen fällt, die öffentliche Meinung beliebig zu manipulieren, zu lenken und zu steuern:

Wobei das Bürgerliche, das Manierliche, das Intelligente, das „open minded“….wo doch der provinziellen Erfolgsmodelle ihre Nase rümpfen….wo wird denn das dann wohl angesiedelt sein….der Geist, die Intelligenz, das Wissen….bei euch jenseits jeder Sprache….oder etwa bei mir….und damit der europäischen Völker nicht so werden wie dieser Trash aus der untersten Schublade, also zu diesen willfährigen Werkzeugen von Entmenschlichten, welche man der örtlichen Provinz die „Guten“ nennt.

Wobei so tief zu sinken, menschlich, geistig, gesellschaftlich wie diese Personen, das zeigt auf, um welche Art von Personen der Provinz politisch/wirtschaftlich bestimmen; diesen ist jede Menschlichkeit, Intelligenz und Empathie grundsätzlich abzusprechen….

Aber damit die europäischen Völker nicht so enden….beliebig aufhetzbar….damit die europäischen Völker nicht enden wie diesem Tirol, damit der europäischen Völker, welche die identische Homogenisierung, ausgesetzt sich sehen, noch eine persönliche Geschichte:

Im Oktober/November 2007 befand ich mich in Irland und dahingehend hatten dann wohl vor allem die italienischen/öst. Behörden ein äußerst schlechtes Bild von mir dahingehend den Irländern mitgeteilt; das es sich bei mir um eine bösartige Person dann handeln würde und die dahingehende negative Propaganda begann sich dann auch gleich mannigfaltig zu entfalten, das begann schon am Flughafen mit dem Sprengstoffhund, am zweiten Tag die Typen von der IRA (der irischen Mafia), der irischen Polizei, den Briten, usw…..

Aber wenn dann einer seine Vormittage in den Bibliotheken Dublins verbringt, um den Guardian und die Irish Times zu lesen, durch die irischen Poeten sich hindurchliest, ansonsten auch andauernd das genaue Gegenteil dann ist, von dem, was vor der Ankunft über einen verbreitet wurde….das man dann eine freundliche, offene, zugängliche, tolerante, intelligente Person ist….also das genaue Gegenteil von dem was über einen verbreitet wurde (und zu den Personen, welche jene negative Propaganda in Austria/Italien über mich verbreitet haben)….nach der Rettung des alten Mann jede negative Propaganda in sich zusammengebrochen war.*4

Aber um einmal einen Joke von den Erlebnissen in Irland zu erzählen, wobei ich den schwer verständlichen irischen Akzent im Englischen nach wenigen Tagen verstand, also es pendelte sich dann solchermaßen ein, das ich in den „Irish Pubs“ Dublins, normalerweise solchermaßen verfuhr, das ich 4 Guiness Pint´s trank und anschließend auf Carlsberg bzw. helles Bier umstieg und die Kellner sich dann mehrmals den Witz erlaubten (im Glauben, das ich sie nicht verstehen würde), da ich zu jener Zeit doch dünn….das ich jetzt gegessen habe….mit den 4 Guiness….ein Witz, welcher dann auch noch zutraff, denn mit dem Irish Beef hatte ich dann etwas weniger Freude….:-)

Da ich entgegen der Meinung der Irländer deren Aussagen/Sprache einwandfrei verstand, spielte es sich doch solchermaßen ab, da ich frühmorgens in der Nähe des HauptBusBahnhof einen Café, wegen einer hübschen polnischen Kellnerin, trank, einem eher heruntergekommenen Dubliner Viertel, wo sich die Junkies, Touristen und Prostituierte herumtrieben, selbst im katholischen Irland, in Dublin, man vieler solcher Personen dann antraff und jene, so unwahrscheinlich es auch klingt, nach 1-2 Wochen auch wussten wer ich bin….jenem Viertel dann auch andauernd der weiblichen Prostituierten mit ihren zumeist männlichen Partnern antraf und zuerst diese, dann auch der normalen irischen Frauen, mit einer sehr großen Abneigung mir begegneten, da ich aufgrund der negativen Propaganda als ein Sodomit dastand (nicht bezüglich Vermutung, das ich womöglich homosexuell sei, denn einfach solchermaßen von bestimmten Personen in das Volk hineingestreut).

Und das sagten dann nicht nur der weiblichen Prostituierten (kein näherer Kontakt, nur deren Gespräche gehört; auch kein Interesse von meiner Seite), denn dann einige Frauen in Dublin und ich, der mit dieser Angelegenheit, mit dieser Geschichte, dann ja überhaupt nichts zu tun hatte, dieser infamen Lüge auch nichts entgegen zu setzen hatte, ja in einem gänzlich anderen (geistigen) Universum unterwegs war…aber nur zu schreiben, ich hatte damit nichts zu tun….auch niemals irgendwelchen Anlass gegeben, das ein solche Geschichte in Dublin oder anderswo die Runde machte, um mir jedwede Gelegenheit hin zum weiblichen Geschlecht schon im Vorhinein zu zerstören….

Diese Geschichte ist kein Witz, so wie sich diese vielleicht anhört, wobei nur festgehalten, ich habe dann trotz dieser negativen Propaganda von wohl geheimdienstlicher Seite, dann noch trotzdem in Irland eine Schwedin gefunden….:-)

Aber, festzuhalten, jene anzügliche Geschichte dargelegt, festzuhalten gilt es…..auf jenem Level operieren diese Leute….die „Guten“….da kann es gar nicht tief genug sein….da ist man geschlechtskrank….ein Sodomit….da ist man alles Mögliche….da wird immer ganz unten, ganz tief angesetzt….auf genau jenem tierischen Level auf welchen sich diese Personen, allen voran der Behörden und der Bürokraten, sich selbst Zeit ihres Leben befinden….

Da geht es nicht um eine geistige/intellektuelle Herausforderung, denn da wird mit den miesesten Methoden gearbeitet….auf dem untersten Level….da wird man für geschlechtskrank erklärt und wenn das nicht ausreichen sollte, dann ist man sexuell abartig (was jede Frau mit der ich zusammen war, als Lüge dieser provinziellen/italienischen Dreckskerle bestätigen wird), wobei die provinziell/italienischen „Guten“, die sind ja praktisch allersamt aus solch einer sexuellen Abartigkeit dann wohl in die Welt hinausgesxxxxx….

Aber wenn das nicht ausreicht, dann verbreitet man einfach negative Propaganda….

Und die Leute, die folgen jener negativen Propaganda, als ob diese auf nichts anderes gewartet hätten, als nur Schlechtes über den Nächsten zu hören und bei den Leuten geht es nicht um geistige Inputs, um Irgendetwas von Irgendetwas, denn da geht es um die Länge von primären Geschlechtsmerkmalen, da geht es darum, wie viele Huren man an einem Tag vergewaltigt hat als der politischen/wirtschaftlichen Monster Italiens und der Provinz.

Deshalb habe ich mich auch entschlossen, angesichts dieses Level, auf welchen die Geheimdienste Österreichs und Italiens operieren, sozusagen die geheimdienstliche Entsprechung des provinziellen Establishment, wobei die Ersteren, die könnten hier in der Provinz jederzeit Karriere machen der Politik oder der Wirtschaft, denn das sind auch genau jene Personen, welche der Provinz dann gefragt sind.

Aber das ist das Level auf welchen diese Leute operieren, ob der geheimdienstlichen Ebene oder der Provinz der politischen oder wirtschaftlichen Ebene….die operieren immerzu auf dem untersten Level, wo diese dann ja auch ihre geistige/emotionale Heimat dann haben….die haben nichts Menschliches an sich….denn die gehen in einer Art und Weise vor, das man zu verstehen beginnt, wie diese zu ihrer sprachlosen Sprache und ihrem gelebten Dasein aus 100% Brutalität gekommen sind.

Aber auf diesem Level operieren diese Leute, wobei ich seit Anfang 2011 *5 die US-Amerikaner diesbezüglich mittels Nadelstichen sensibilisiere….angefangen bei der CIA….

Aber ich habe jetzt diese drei persönlichen Geschichten aus einem einzigen Grund dargelegt, um aufzuzeigen, wie leicht es einem provinziellen Establishment oder einem italienischen Geheimdienst fällt die Masse zu beeinflussen, es genügt ein Gerücht im Umlauf zu bringen, eine Lüge, eine unterschwellige Botschaft und als Einzelperson ist man anschließend erledigt….

Also es ist für diese Personen z.b. aus dem provinziellen Establishment ein Kinderspiel die provinzielle Masse gegen eine Person aufzuhetzen und die „Menschen“ überschreiten dabei die Linie zum Barbarischen, zum Unmenschlichen, als ob sie ihr gesamtes Leben nur darauf gewartet hätten.

Z.b. was sich hier abgespielt hat….wie in der ersten persönlichen Geschichte dargelegt….dafür braucht man nur zwei Primare, einen Politiker im Provinzparlament und den örtlichen Polizeichef….dann hat man das gesamte Volk gegen sich….und diese greifen einen auch andauernd an….diese armseligen Verrückten ihrer seelischen Erbärmlichkeit….diese ekelhaften Cretini….mein Gott….aus welchen Teufelsloch sind diese gottlosen Kreaturen herausgekrochen, um Zeit ihres substanzlosen Leben, nur den Bösen andienlich zu sein….

Und dahingehend ergibt sich die Erkenntnis, das es sich beim provinziellen Volk bereits um eine geistig/emotional kastrierte Masse handelt; welche außer in ihrer Unmenschlichkeit zu glänzen, es handelt sich beim provinziellen Volk um eine bereits homogenisierte Masse, wo keine individuelle Ausprägung erlaubt, denn nur das Nazifastische dieser Dreckskerle und Flittchen zu zählen hat….

Aber das europäische Volk, darf und soll auf keinen Fall, so werden, wie dieses tirolerische Volk, beliebig lenkbar zu einer homogenisierten ….

Man muss sich im Hinterkopf behalten, das durch jene gerade stattfindende Homogenisierung der Völker Europas….das Gleiche zu denken, gleich zu sein, das Gleiche zu vertreten….das man dann so endet wie das tirolerische Volk….das man dann dem Establishment und deren Tageslaunen beliebig ausgeliefert ist….das wenn drei aus dem Establishment mit ihren Monsterpratzen schnippen, das dann das Volk sich zu einem einzigen großen nazifastischen Misthaufen sich verwandelt.

Aber um abzuschließen….

Jene Entwicklung der europäischen Völker, zur Homogenisierung in Form von geistiger/emotionaler Kastration hin zum örtlichen Beispiel, wo dann einer entscheidet, nur eine Meinung gibt, die Leute beliebiges Plastelin….wo es keine Toleranz, keine individuellen Ausformungen dann mehr gibt, wo dann alle dem konformistischen Einheitsbrei hernachhhetzen….also europäische Völker….ihr müsst es auf alle Fälle vermeiden, in Zuge des Prozess dieser Homogenisierung, so zu enden, wie es hier bereits ist.

Man muss sich jener Homogenisierung, dieser Gleichschaltung entgegenstellen, damit man nicht so endet wie diesem Tirol.

Jener Homogenisierung muss man sich entgegenstellen, als Individum, als Einzelperson, als Mensch….hier der Provinz ist es bereits zu spät….aber für Europa ist es noch nicht zu spät und da sollte man sich dagegen wehren….gegen diese Enteignung.

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.derhauptstadtbrief.de/cms/index.php/84-der-hauptstadtbrief-110/147-die-politische-enteignung-der-europaeer
*2
http://seekingalpha.com/article/900521-spain-veers-off-target
*3
http://www.zerohedge.com/news/2012-10-01/euro-zone-misery-has-never-been-higher
*4
http://bunker99.blogspot.it/2009/01/vergs-once-in-madagascar-i-saw.html
*5
http://bunker99.blogspot.it/2011/04/blog-post.html

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: