Alter Schnee

Beginnen möchte ich dieses Posting, obwohl ich darüber nicht mehr schreiben wollte, mit einer Geschichte aus der Vergangenheit, anschließend einen wirtschaftlichen Aspekt und dann eine allgemeine Schlussfolgerung.

Da seit dem Posting „Eine kriegspsychologische Antwort“ *1, mit dem Männlichkeits-Ideal eines Großteil der provinziellen Frauen namens Heinrich Himmler, sich das diesbezügliche Naserümpfen von weiblicher Seite, vor allem im Vorfeld des 4.ten Aufenthalt der römischen Faschisten vor Ort, zu einer regelrechten Epidemie ausgeweitet hat, welche bis zum heutigen Tag, meiner ansichtig werdend, grassiert.

Dahingehend, das jenes hochnäsige Naserümpfen eine stark ausgeprägte Eigendynamik entwickelt hat, es praktisch überall der Provinz, wo ich mich befinde, der Leute ihre Nase rümpfen (was irgendwie dann schon wieder eine lustige Komponente beinhaltet, zumindest so lange jene Leute noch eine Nase haben, denn mit abgeschnittenen Ohren haben sie als geistloser Pöbel ja kein Problem), der Italiener ihre Sprachkünste bemühen, welche sich anscheinend auf drei Beleidigungen reduzieren (kein Wunder auch beim italienischen Fernsehprogramm).

Aber bezüglich Eigendynamik des hochnäsigen Naserümpfen, möchte ich mit dieser persönlichen Geschichte, jenes Naserümpfen noch um ein Vielfaches potenzieren, das dann nicht mehr 99%, denn gleich 100% meiner ansichtig, ihre Nase rümpfen.

Da ich mich bekanntlich zusätzlich der Komplimente nicht erwehren kann; in letzter Zeit jene wiederum an Quantität (Qualität kann man ja schwerlich schreiben) dazugewonnen haben, möchte ich angesichts all dieser „liebreizenden“ provinziellen Frauen/Mädchen, die nicht hernach kommen, mir damit klar zu machen, wie widerlich diese mich befinden, da ich ja bekanntlich keines ihrer nazifaschistischen Vorbilder, in Form eines provinziellen politischen/wirtschaftlichen Monster bin, eine persönliche Geschichte erzählen, um einen bestimmten Aspekt jenes Naserümpfen darzulegen (übrigens; seit Juli 2011; dem 3.th Aufenthalt der römischen Faschisten, bin ich an den tirolerischen Flittchen nicht mehr interessiert, die könnt ihr euch behalten, ihr politischen Monster namens Caligula, Berger und Widmann und damit eure tierähnlichen Freunde beeindrucken).

Zur Geschichte:

Im Jahr 2007 befand ich mich in Wien und hatte dann ab einer Begegnung mit einigen Wiener Polizisten am 03.04.2007 die verbleibenden Monate bis Mitte Juli 2007 kein Handy mehr (die SIM-Karte endete in einem Gully).

Ich habe dieses Ereignis tagebuchartig in einem Posting festgehalten *2….die 5 Tage von Dienstag bis Ostersonntag, welche einen guten Überblick geben, wie es damals so war in Wien…..wie auch immer….

Aber mit dem Verlust des Handy (was eine große Erleichterung war) verlor ich auch alle Telefonnummern (was die noch größere Erleichterung war), konnte also in den Folgemonaten mit einer Vielzahl an Personen nicht mehr in telefonischen Kontakt treten, da ich deren Telefonnummern nicht mehr hatte (was die allergrößte Erleichterung war).

Es ist dann in einer Millionenstadt etwas schwierig jene Personen „zufällig“ zu treffen; wenn man in einem anderen Bezirk wohnt, ein anderes Ambiente/Freunde/Lokale dann hat.

Aber und ich erzähle jene Geschichte nunmehr ungern, aber angesichts der Situation mit all diesen naserümpfenden Hochnäsigen….also es gab damals noch die eine Bekannte, zu der ich den Kontakt dann mehr oder weniger abgebrochen hatte, also die Bekannte aus dem Jahr 2006 und als integrer, hilfsbereiter Mensch tat und tue ich mich da etwas schwer das emotionale Band dahingehend zu trennen, womöglich etwas langsam, vorsichtig, zurückhaltend, scheu und nunmehr war es doch solchermaßen, das ich jene Bekannte dann in Wien noch 5-mal von Anfang Mai bis Ende Juni 2007 in Wien angetroffen habe….einen Café im Kaffehaus getrunken….etwas gequatscht…..undsoweiter….

Ohne Handy, ohne Telefonnummer, mit gänzlich anderen Gewohnheitenund dahingehend traf ich jene Bekannte dann „zufälligerweise“ 5-mal….und ich hatte sie weder gesehen, noch gehört, denn wie der Zufall so spielt….

Mein Gott, ob ich das jetzt schreiben soll….nunja….es hat mir das auch niemand gesagt oder mir irgendjemand dabei geholfen und da es bekanntlich ja eh egal ist, also 2mal habe ich sie gerochen.

Und die mich damals wie heute umgebenden Anderen, die Organisierten und die Uniformierten, damals wie heute praktisch 24 Stunden am Tag dahingehend umzingelt, also die haben das womöglich sogar mitbekommen….das ist wie die Geschichte mit den Polizisten am späten Abend, nach dem Posting vom 06.04.2007; dem Fragment „Himmel und Hölle“ *3….wo ich sie höre aus Distanz, dahingehend etwas vor mir dahinmurmlte (das das mit dem Draufgehen von mir und dem Umbringen von mir von anderen einfach nicht klappen wollte) und die Polizisten sprechen dann davon….schon eher surreal dann….

Aber, da ich dahingehend womöglich nicht zu viel schreiben sollte, vor allem nicht von der räumlichen Distanz, die ist dann ja wirklich krank….:-)

Also da ich damit ja nur das 5.392 Argument den verrückten Tirolern hiermit gebe, mich in die Psychiatrie zu deportieren; möchte ich diesbezüglich nur festhalten und die alten Geschichten damit ruhen lassen, wobei eine gute Bezeichnung dafür, so wie die gesamte Vergangenheit dann:

Das ist alter Schnee, der schmilzt dann dahin, so wie das Leben und die Vergangenheit….

Was für ein tolles Wortgebilde….alter Schnee….

ALTER SCHNEE

Aber, bevor ich hier noch weitere 5 Gründe zu den 5.392 Gründen hinzufüge, damit der geistlose Pöbel noch mehr tobt.

Was ich mit dieser persönlichen Geschichte darlegen wollte, wobei als letzte Anmerkung, das ich da auf die Spielchen diesbezüglich nicht reingefallen bin bzw. reinfallen werde; denn das ist doch letzten Endes einfach nur niederträchtig, das übliche Gott-Spielen der Idioten mit ihren fünf Kupfermünzen, wobei ihr könnt sie (Frauen) euch alle behalten und euch irgendwo hineinschieben….

Aber, was ich mit dieser persönlichen Geschichte darlegen wollte, ist die Tatsache, das ich womöglich über einen sehr guten Geruchssinn dann verfüge….

Aber, wenn ich da diesem Tirol, wo man faschismus-affin, debil, niederträchtig und hinterhältig, verroht grobschlächtig und sehr böse, wenn man außer politisch/wirtschaftlich das radikal Böse zu sein, an Armseligkeit und Niedrigkeit unübertroffen….der armseligen Nichtigkeiten….

Also ich treffe da andauernd auf nonverbale und verbale Provokation, mittlerweile bin ich darauf schon eingestellt, das jedes Mal, wenn ich drei Schritte gehe, fünf Leute ihre Nase rümpfen und 4 Beleidigungen und 1 Bedrohung.

Aber einmal festgehalten, diese tirolerischen Nazi-Huren rümpfen ihre Nase meiner ansichtig werdend, das sind praktisch dann schon die 99% und die rümpfen also vor mir ihre Nase, da ich nicht nach Nazifaschismus, nach einem politischen Monster wie einem Widmann, einem Caligula, einem Berger dann stinke….denn bekanntlich stinke ja ich….

Und dahingehend sollte doch einmal festhalten, wie ist das dann eigentlich umgekehrt, der nicht seine Nase rümpft, denn auf das Naserümpfen praktisch nur noch trifft.

Was rieche eigentlich ich bei all diesen tirolerischen Nazi-Huren?

Und im Gegensatz zu diesen gegenstandslosen geistlosen Pöbel aus dem Niedrigsten, reduziert intelligenzlos auf die Instinkte, nachäffend ihre AntiKultur hin zum AntiPolitischen, um im willkürlichen Tyrannischen ihre politischen/persönlichen Überzeugungen wiederzufinden.

Also was rieche ich dann eigentlich, der einen Geruchssinn hat, womöglich etwas ausgeprägter als jener der Anderen und was ich bei all diesem Tiroler-Nazi-Huren und diesen tierähnlichen Kreaturen dann rieche.

Und das riecht überhaupt nicht gut….das riecht eigentlich nur nach geistiger Verohtheit, nach emotionsloser Grobheit, eigentlich riecht das dann vor allem nach Bösem….nach feiger Absicht, nach widerlicher Niedrigkeit….

Und da gibt es keine positive Note in jenem Geruch, denn nur der negativen Komponenten, das riecht nach Dummheit, nach gesuchter Grausamkeit, nach erstrebtem Boshaften, nach dem üblichen Gestaposchweinischen eines in das völlig Unmenschliche degenerierten widerlichen Menschheitsschlag, wo gar nichts nach Weiblichkeit, nach Sexualität, nach irgendetwas auch nur im entfernsten Positiven dann riecht….denn das stinkt nur nach Verrohtheit, Boshaftigkeit und verkommener Niedrigkeit….

Eigentlich ist der Geruch jener hochnäsigen Debilen ein Gestank, denn eigentlich kein Mensch aushalten kann….keiner, der in irgendeiner Form über Intelligenz, Empathie oder humanistische Eigenschaften verfügt, denn dieser unglaubliche Gestank dieser Tiroler-Nazi-Huren….der ist eigentlich nicht auszuhalten….das riecht nach Krankheit, allen voran einer Vielfalt an psychischen Krankheiten….es riecht nach den Hurensöhnen, welche ihrer Monsterpratzen-Spuren auf diesem HurenSud hinterlassen haben….es riecht also auch nach GestapoSchweinischen….

Und es ist ein Gestank, das jeder Mensch, jeder, der ein Gefühl oder einen Funken Reflexion in sich trägt, vor solcherlei Hurensud doch sofort das Weite sucht, vor solcherlei hochnäsigen, in den Nazifaschismus verliebten Flittchen und es ist wirklich ein unglaublicher Gestank von diesen tirolerischen Flittchen.

Da entsteht ein geistiger/emotionaler Ekel vor diesem hochnäsigen Debilen und ein geistiger/emotionaler Brechreiz wird ausgelöst, da muss man sich dann eigentlich andauernd geistig/emotional übergeben, denn dieser unglaubliche Gestank dieser tirolerischen Flittchen, so verliebt in Mord und Gewalt, in Willkür und Tyrannei, als der intelligenzlosen Huren der Macht und des Geldes, das es angesichts dieser kranken und verrückten Eigenschaften dieser tirolerischen Nazis eigentlich, bezüglich des Gestank, eine Quarantäne bräuchte, damit man irgendwann, als Mensch, diesem Tirol, wieder frei atmen kann und nicht bei jedem Atemzug diesen Huren-Gestank dann abbekommt, dieser verroht, plumben, hinterwäldlerischen Art, wo das Widerlichste triumphiert, das Unmenschliche und der politischen/wirtschaftlichen Monster in diesem nazifaschistischen Gestank groß aufblühen.

Und im Gegensatz zu all den kranken und wohl verrückten Tiroler Erfolgsmodellen, welche gesellschaftlich/politisch/wirtschaftlich entscheiden, kann ich das dann ja womöglich etwas besser unterscheiden, bezüglich Geruch, als einfach nur nachzuäffen, nachzutieren, nachzubestialisieren, nachzumonströisieren….

Denn ich verfüge über einen Geruchssinn und trage nicht nur eine Nase im Gesicht, um in Dummheit irgendwelchen Bananen-Bingo-Bongo Pausenclowns hinzu zu jubeln, um dann groß dazustehen, neben diesen provinziellen politischen/wirtschaftlichen Monstern, welche sich für die Allergrößten halten in ihrem Lokus der Niedrigkeit, ihrem inhaltslosen und substanzlosen Leben, erbaut einzig und allein auf der Boshaftigkeit, um vor ihren geistlosen Pöbel die größten Dreckskerle von allen zu sein, dahingehend ihre Leben ausrichten, um immer widerlicher in das Unmenschliche, Seite an Seite, mit diesen tierähnlichen Kreaturen….

Aber zum nächsten Aspekt des Posting….dem wirtschaftlichen Aspekt….

Es hat nunmehr doch tatsächlich in den USA durch die FED eine weitere Quantitative Lockerung gegeben (QE 3)…..Ben Bernake, der Zentralbankchef der USA verkündete gestern, das der us-amerikanische Staat jedes Monat, zeitlich unbegrenzt, 40 Milliarden US-Dollar in den us-amerikanischen Markt hineinpumpen wird, also wie der EZB unbegrenzt Staatsanleihen, Hypothekendarlehen kaufen wird, um in Europa z.b. den Zinssatz auf Staatsanleihen der PIIGS-Staaten niedrig zu halten und die Fekter (öst. Finanzministerin) spricht diesbezüglich von einer Stabilisierung der Lage in Europa…..no comment….:-)

Aber den USA unbegrenzte Anleihekäufe durch die Zentralbank, credit easing, was nach Angaben der Zentralbank die Geldmenge nicht ansteigen lassen wird….:-)

Und da alle Medien, von den Mainstream-Medien bis zu den Finanz-Medien, jene Entscheidung nicht nur begrüßen, denn geradezu bejubeln, die Aktienkurse steigen, das Zinsniveau fällt….

Und nur angemerkt, da gibt es nichts zu jubeln….gar, gar nichts….für keinen Bürger/in der USA oder Europa, außer den 0,01% der Superreichen….

Jene Maßnahmen hin zu einer ultralockeren Geldpolitik, jene dienen ausschließlich den Banken, den Aktienmärkten, deren Spekulanten und den 0,01% der Superreichen….das Volk wird davon nicht profitieren….0,0%….

Es gibt also, abseits der gekauften Medien, nichts zu jubeln….die Aktienkurse steigen weiter, das Zinsniveau von Staatsanleihen den PIIGS-Staaten fällt….die Geldmenge wächst und mit dieser die Inflation….und da gewinnt man ja auch nur Zeit….die Probleme werden auf die lange Bank geschoben und mittels FED kurzfristig behoben, um langfristig fatal zu wirken….

Und die Leute jubeln alle und die Finanzminister jubeln und warum jubeln die denn eigentlich….der Draghi als neuer Superstar der Finanzwelt, welcher sich der Liebesbekundungen nicht erwehren kann und wenn Europa ein PKW wäre und hinter dem Steuer sitzt der Draghi und neben diesen als Beifahrer der Monti….da fährt man dann in der ersten Kurve mit Höchstgeschwindigkeit geradeaus…..mann o mann….und die Leute jubeln alle….wenn drei Spekulanten und fünf Banken daraus drei Cent Profit herausschlagen, dann haben alle zu jubeln, das ist ja wie in Tirol mit den römischen Faschisten….da jubeln auch alle, obwohl in beiden Fällen wohl keine/r eine Ahnung hat, warum er/sie nunmehr jubelt….

Und was Draghi/Bernake da betreiben ist ein gefährliches Spiel, wo die Superreichen gerettet werden, man diesen hinzuarbeitet und das Volk verarmt, geht unter in Elend und Not und das ist der europäischen Politik, der europäischen Finanzwelt egal….was zählt sind die Aktienmärkte, die Spekulanten, die Banken und die Superreichen….

Und mit Draghi´s/Bernake´s Aktion, wobei Letzterer sich damit auf us-demokratische Seite geschlagen hat (eine historisch beispiellose politische Parteinahme der FED für den amtierenden US-Präsidenten, von us-republikanischer Seite kritisiert *4) , das ist mit einem schweren Bombenangriff auf das us-amerikanische/europäische Volk zu vergleichen, denn die Auswirkungen werden für das Volk, das vielleicht nicht mitjubeln sollte, nicht so toll sein, wie für die 0,01% an Superreichen, den Spekulanten und den Banken.

Aber dafür sind die Leute anscheinend ja zu blöd….

Und dies dargelegt, wie da bezüglich Zentralbanken gehandelt wird, eine kleine Detailanmerkung, bezüglich jener vergrößerten Geldmenge (welche mit monatlich 40 Milliarden; entgegen den Aussagen der FED, größer werden wird, das ist ja die logische Schlussfolgerung einer ultralockeren Geldpolitik und das Gegenteil zu behaupten und auch wenn die Medien das Gegenteil schreiben, dann bleibt das trotzdem so):
In den USA wird die Inflationsrate festgelegt und als diese, im Zuge der Finanzkrise 2008-20xx anzog und bestimmte Levels zu überschreiten drohte, nahm man aus dem Warenkorb einfachheitshalber jene Produkte heraus, welche den höchsten Preisanstieg zu verzeichnen hatten.

Und so hatten die USA dann wieder eine Inflationsrate von 2%.

Wobei ein interessanter Aspekt der bisher zwei vorgenommenen QE in den USA; im Umfang von 2,3 Billionen US-Dollar, investiert in Staatsanleihen und Immobilienpapiere; die gleichzeitig fallende Geschwindigkeit des Geldumlauf darstellt; welche sich nunmehr auf einen historischen Tiefstand befindet, das Volk/die Unternehmen das Geld also nicht ausgeben, der US-Konzern Apple z.B. besitzt mehr Bargeldreserven als der US-Staat; die US-Konzerne Microsoft, Cisco und Google sitzen auf Bargeldreserven in Höhe von 150 Milliarden US-Dollar *5.

Eine Statistik zur Geld-Umlaufgeschwindigkeit….auf historischen Tiefstand:

Gleichzeitig erhöhen sich mit jenen 40 Milliarden US-Dollar, welche monatlich in die US-Wirtschaft hineingepumpt werden, die Rohstoffpreise; wobei jene 40 Milliarden US-Dollar bei den z.T. maroden US-Banken enden werden und kein US-Bürger davon profitieren wird, nur die faulen Immobilienkredite tragenden US-Banken, die Spekulanten und die 0,01% der Superreichen.

Aber das Problem mit der höheren Geldmenge, dem QE 1-99; das Problem mit der Handhabe der Inflation, den Tricks bei der Buchhaltung, den Bilanzen, den Statistiken, der Schönfärberei, bei den Daten vom Arbeitsmarkt, dem Konsum, welche nicht mehr so ein realistisches Bild der realen Lage wiedergeben….das Problem ist nicht nur das man da unzählige Zeitbomben sich den nächsten Jahren in die Wirtschaft/Finanzen hinein baut….alles auf den schnellen Gewinn/Profit, schnell noch einmal abzucashen und dann kommt ja eh das nächste QE, um langfristig wirtschaftlich/finanziell abzustürzen…..das Problem ist doch vor allem jenes, das das Geld wertlos wird….ob die Inflationsrate offiziell bei 2% bleibt….ob Draghi/Bernake das Gegenteil behaupten….das Problem und zumindest den Deutschen ist das irgendwie schon klar geworden, das Geld wird wertlos….das Geld wird nichts mehr wert sein, was zum Teil dank EZB/FED schon heute beim Euro/US-Dollar der Fall ist.

Und um konkret zu werden, da wird mit der provinziellen Presslufthammer-Methode vorgegangen, da hat man 10 Türen, um in einen Raum zu gelangen und als EZB/FED, geht man durch die Wand.

Man versucht mit wirtschaftlich-finanziellen Brachialmethoden die tote Wirtschaft wieder zu beleben; man versucht mit allen Mitteln die Wirtschaft wieder anzukurbeln, den KonjunkturMotor zu starten; die Lage auf den Immobilienmarkt zu entspannen, indem man eine ZentralBank-Geld-Blase aufbaut….die größte und gefährlichste Blase von allen….

Da frisst nicht der größere Fisch den kleineren Fisch, denn da kommt es zu einem Fische-Sterben….

Aber wenn die Medien jubeln, dann muss man dann ja mitjubeln….wie bei den römischen Faschisten und den Tirolern….da profitieren alle und alle glauben es dann ja auch….

Und in jener Vorgangsweise liegt ein großes Problem Europas und der USA….das man finanziell mittlerweile mit dem Vorschlaghammer unterwegs ist….das ist nicht ein Zeichen von Hoffnung, denn von Verzweiflung….da muss man aufgrund der verzweifelten wirtschaftlich-finanziellen Lage,  nachdem man den Zinssatz historisch niedrig auf 0,0-0,75% hat, auch noch auf das QE zurückgreifen; kein Anzeichen einer starken Wirtschaft, denn einer darniederliegenden Wirtschaft…..

Und schon einmal Japan und deren Erfahrungen mit QE gesehen…da gibt es nichts zu jubeln, außer für die 0,01%, den Banken und den Spekulanten.

Und um kurz im Kontext zum ersten Aspekt des Posting zurückzukehren….dem Naserümpfen….nicht bezüglich Geruch, denn eine allgemeine Beobachtung:

Was bei diesen debilen Hochnäsigen auffällt mit deren verrohter Grobschlächtigkeit, der Reduktion auf das kriecherisch, konformistische Angepasste, da ist bei jenen Personen nicht viel dahinter, da ist außer eine Maske, als ein inhaltsloses Gefäß, als eine dämliche Haltung in einer entmenschlichten Fratze….da ist außer die politischen/wirtschaftlichen Monstern der Provinz nachzuäffen im Tierischen….ja viel mehr ist da nicht….

Und was zum Beispiel fehlt bei diesen debilen Hochnäsigen, das sind z.b. die Feinheiten, die Facetten und die Nuancen.

Also das Feingefühl, die Sensibilität, das emotionale Sensorium, das Liebevolle, das ist gar nichts vorhanden, denn nur Plumpheit, Verrohtheit, Debilität, Hühnerisches und Hasserfülltes.

Dieses völlige Fehlen von Nuancen, Facetten und Feinheiten bei diesen Personen, denn nur eine inhaltslose Oberfläche aus Langeweile, Boshaftigkeit und Dummheit!

Da ist nichts, da findet man auch nichts und da ist wirklich nichts….gar, gar nichts….nur plumbe Taubheit, verrohte Grobschlächtigkeit, debiles Hochnäsiges, stupides Hühnerhaftes….

Und da ist nichts….so erschreckend es auch ist….da sind keine charakterlichen/persönlichen Feinheiten, Facetten oder Nuancen, welche eine Einzelpersonen doch erst interessant, spannend und schön machen….da ist gar, gar nichts….nur plumbes Hochnäsiges….verrohtes Körperliches….

Da ist nur die Reduktion auf das Körperliche und gar, gar keine Feinheiten, Facetten, Nuancen oder etwas Spezifisches….denn nur das hochnäsige Debile, dem monströs Bestialischen im Unmenschlichen hinzu gewandt.

Da ist keine Fantasie, keine Inspiration, kein Feinsinn, keine Nuancen, keine Persönlichkeit, nichts Liebevolles, nichts sich Sorgendes, denn da ist nur das gestaposchweinische Verhurte; das verrückte Nazifaschistische, das den politischen/wirtschaftlichen provinziellen Monstern hinzu Anbetende….da ist gar, gar nichts und somit kann man dann womöglich auch nur hochnäsig die Nase rümpfen, denn zu mehr Ausdruck/Ausprägung/Sprache ist frau dann womöglich gar nicht fähig.

Und da ist nur Schatten und kein Licht, da ist wo eigentlich die Liebe sein sollte, nur der Hass; da ist wo Mitgefühl, Empathie und Fürsorge im Gehirn ihre Heimat haben, da ist dann bei diesen hochnäsigen Flittchen gar, gar nichts….da ist nur die dunkle Leere….der Hass auf alles minimal Abweichende, da gibt es nur dieses hochnäsige Debile, um im Nazifaschistischen, in Gewalt, in verrohter Plumpheit groß aufzutrumpfen….hinter dem hintersten Hinterwald, um vor den provinziellen bestialischen Monstern aus Politik und Wirtschaft groß aufzutrumpfen….

Mehr hat und mehr kann man nicht, denn man hat keine Nuancen und keine Feinheiten als der provinziellen Frauen/Mädchen, dem Nazifaschismus und der Boshaftigkeit verfallen.

Da gibt es kein Mitgefühl, denn nur die Feigheit, da gibt es nur das kaltschnäuzige tirolerische Nazifaschistische, da empfindet man die Schwäche anderer Menschen nur als Gelegenheit die eigene Boshaftigkeit auszuleben, da gibt es keine Solidarität, denn nur ein einander belauern, um im Bösartigen aufzutrumpfen.

Das sind Menschen ohne Nuancen, ohne Facetten und ohne Feinheiten, denn grob herausgeschnitzt, um ausschließlich dem Bösen andienlich zu sein.

Aber bevor ich, diesen überflüssigen, meine wertvolle Zeit raubenden Wörter über das, was ohnehin schon einem jeden Menschen klar ist, um was es sich hierbei, den Tirolern mit ihren faschistischen Freunden, sich dann handelt, wo man ja kein Gesetz, kein Recht, keinen Anstand, keine Zivilisation, wo man dann ja praktischerweise gar nichts braucht….man genügt sich ja auf niedrigsten Level ausschließlich in radikaler Bösartigkeit aufzutrumpfen….

So wie der debil provinziell Hochnäsigen dann sind, kein Problem mit monströsen Verbrechen dann haben, denn grob geschnitzt ohne Feinheiten, Facetten oder Nuancen an der Seite von Mördern und Vergewaltigern ihre geistige/emotionale Heimat dann gefunden haben, wo um so bestialisch bösartiger, um so tierischer verrohter, um so mehr Bewunderung durch diese hochnäsigen Debilen.

Aber….

Das gleiche Verhalten lässt sich doch bei der Geldpolitik der FED/EZB beobachten:

Da wird der finanzielle Presslufthammer eingesetzt, um mit dem wirtschaftlichen Vorschlaghammer die Wirtschaft wieder zu beleben und vergisst dabei die Nuancen, die Facetten und die Feinheiten….handelt grob fahrlässig aus dem Elfenbeinturm heraus und das Volk ist ja egal….

Das Volk ist ja egal….hat ja wie der Provinz sowieso nur als Spielball bösartiger Interessen einen Daseinszweck oder hat sich etwa in Spanien schon jemand jemals beschwert oder in Italien….nein, denn es gibt ja jeden Tag ein Fußballspiel.

Also was möchte das Volk auch schon….Arbeitsplätze, eine Währung, eine Zukunft für ihre Kinder….achwo….das braucht doch niemand in Europa diese Arbeitsplätze, eine Währung, eine Zukunft für die Kinder….man hat ja die Bingo-Bongo Pausenclowns….das ist und hat alles zu sein, was man zu haben dann auch letzten Endes als Volk dann hat….

Und egal wenn man fragt, ob der Provinz oder Italien….was ist denn wichtiger….die Zukunft der Kinder, die Arbeitsplätze, die Währung oder doch die Bingo-Bongo-Pausenclowns.

Und wichtiger ist und wird auch immer sein, da es ja die 0,01% für das Volk einstimmig beschlossen haben, die Bingo-Bongo Pausenclowns….und wer damit ein Problem hat, der lernt die Provinz von der nicht so liebenswürdigen Seite dann kennen….schließlich ist man ja stolz darauf ein sprach- und geistloser Pöbel zu sein….aber das ist ja vergeblich….das Volk bleibt immer auf der Seite des Establishment, egal was man dem Volk auch sagt oder antut….

Aber das Problem ist das Gleiche; man agiert mit dem finanziellen Presslufthammer und glaubt damit die finanziellen/wirtschaftlichen Probleme zu lösen und das wird nicht funktionieren….denn man muss die Feinabstimmung sehr, sehr präzise vornehmen….die Nuancen, die Facetten und die Feinheiten im Auge behalten und nicht nur den Aktienkurs der Unikredit als italienischer Ministerpräsident….:-)

Man darf nicht nur für die 0,01% der Superreichen, den Banken und den Spekulanten agieren, denn vielleicht auch darauf achten, das der Rest nicht untergeht, wobei dahingehend, der europäischen Finanzminister z.b. die arbeiten doch dahingehend, das der Rest doch erst recht untergeht, damit man auf jeden Fall die 0,01%, die Banken und die Spekulanten rettet….das ist deren Arbeitsauffassung im Sinne von drei Konzernen und fünf Superreichen, welche bei diesen politischen Marionetten namens europäische Finanzminister die Fäden ziehen….

Und so rettet man nicht den Euro….die Zukunft Europas….da rettet man nur den Feudalismus in das 21. Jht….da rettet man die oberen Zehntausend und nicht die Völker Europas mit dieser ultralockeren Geldpolitik auf Kosten des Volkes.

Und dann, wenn die Wirkung jenes QE an den Börsen nicht mehr zieht; die ultralockere Geldpolitik als Schuss in den Ofen sich herausgestellt hat, man damit als Draghi/Bernake nur noch mehr Stroh in das Feuer geworfen hat….was dann….wobei die Banken, die Spekulanten und die 0,01%…..nunja….die können ja tun und lassen wie es ihnen beliebt….die sind ja völlig losgelöst von jedem Irdischen….

Aber wenn dann die europäischen Völker crashen, anstatt dem Euro….und keine Zeitung darüber schreibt, die Politiker sich gegenseitig in den Himmel loben….wenn dann diese geldpolitischen Wunder zu Ende sich neigen, dann wird die Wirtschaft Europas nur noch eines sein…..alter Schnee….

Anmerkungen/Links:
*1
http://bunker99.blogspot.it/2012/02/eine-kriegspsychologische-antwort-z.html
*2
http://bunker99.blogspot.it/2009/04/blog-post_14.html
*3
http://bunker99.blogspot.it/2007/04/mein-abschiedsgeschenk-fr-die-wiener.html
*4
http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10000872396390444709004577651062293186068.html
*5
http://www.ftd.de/it-medien/computer-technik/:bargeldreserve-apples-geldspeicher-bringt-nur-geringe-rendite/60170760.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: