Gedankenloses

Es handelt sich, nicht darum, jene auszuwählen, die nach dem eigenen Urteil wirklich die Hübschesten sind, ja sogar nicht einmal jene, welche die durchschnittliche Meinung wirklich als die Hübscheste betrachtet.
Wir haben den dritten Grad erreicht, wo wir unsere Intelligenz der Vorwegnahme dessen widmen, was die durchschnittliche Meinung als das Ergebnis der durchschnittlichen Meinung erwartet.

John Maynard Keynes
(in einem Vergleich zwischen einer Investition und einem Schönheitswettbwerb)

Es gibt die überlieferte Anekdote aus dem Jahr 2002, als Argentinien bankrott, dessen Wirtschaftsminister Roberto Lavagna, beim IWF in Washington, bei deren damaligen Chef Horst Köhler, bezüglich einer Tranche internationaler Hilfsgelder (in Höhe von 25 Milliarden Euro), vorzusprechen, dem Letzteren eröffnete, das man auf jene Tranche des IWF und den damit verbundenen Auflagen, bezüglich Staatshaushalt, bezüglich Austeritäts-Kurs, bezüglich Einsparungen, bezüglich Kürzungen in allen Bereichen Argentiniens; zuallererst, gleich einem Griechenland, der Gläubiger-Interessen zu bedienen, inklusive Zinsen und Zinseszinsen, um jede Möglichkeit der Erholung der Wirtschaft Argentinies wohl als erstes zu erdrosseln (den vorrangig waren die aufgebauten Verbindlichkeiten den Gläubigern im Ausland zurück zu bezahlen), als argentinischer Staat darauf verzichten würde.

Wobei einem Posting bereits geschrieben, das, wie in Griechenland oder Spanien, vor dem Crash in Argentinien, eine massive Kapitalflucht bereits stattgefunden hatte, jenes Mal nicht in die Schweiz, wie in den meisten solcher Geldwäsche/Betrug/Diebstahl-Fällen; denn in das nahegelegene Uruguay. *1

Also Argentinien in einer katastrophalen finanziell/wirtschaftlichen Situation lehnt eine weitere Tranche des IWF ab und der Horst Köhler (damaliger CEO-IWF) fragte dreimal beim argentinischen Wirtschaftsminister nach und jener wiederholte dreimal seine Aussage und selbst anschließend glaubte Horst Köhler nicht, was er da vernommen hatte, das ein Land plötzlich die Ketten des IWF ablegen wollte und nicht wie bisher, zum Bettelstaat vor den Gnaden einer Weltbank oder eines IWF zu werden, um die eigene Souveränität in die Hände einiger Washingtoner Bürokraten zu geben.

Ziel der damaligen argentinischen Regierung war es, innerhalb kurzer Zeit, die Schulden beim IWF, so schnell als möglich zurückzuzahlen, denn deren Zwangsmaßnahmen hatten der argentinischen Wirtschaft einen großen Schaden zugefügt, wobei das IWF und die südamerikanischen Militärdiktaturen dem Neoliberalismus verpflichtet, bereits den Jahren zuvor, nicht nur des eigenen Volkes Schlächter, denn auch der staatlichen Strukturen zerschlagen, um ein günstiges Investitionsklima für internationale Konzerne, wobei das Volk verarmte und unten gehalten wurde mittels Brot und Spiele.

Dem Beispiel Argentiniens folgten dann nicht nur der anderen südamerikanischen Staaten; sich selbst zu regieren und nicht per Fernsteuerung durch einige Washingtoner Bürokraten, welche ausschließlich den internationalen Konzernen hinzuarbeiteten; denn es spülte eine Bewegung gegen jenes IWF, in beinahe jedem südamerikanischen Staat, außer Kolumbien, der neuen Regenten/innen an die Macht, von Venezuela bis Brasilien; von Paraguay, Ecuador bis Bolivien, zumeist linke Schreckgespenster, welche an das Volk auch hin und wieder denken und nicht ausschließlich im Diplomatengequirle, zwischen ergebnislosen Sitzungen internationaler Organisationen, die Zukunft ihres Staates für ein paar Kupfermünzen mehr oder weniger verhökerten.

Wobei wie beim IWF entschieden wird; das entspricht den Mächtverhältnissen von 1970 dann; da entscheiden die Europäer und die US-Amerikaner nicht zum Vorteil Asiens, Afrikas und Südamerikas, denn ausschließlich zu ihrem eigenen Wohl; skrupelos zu nennen ist deren Verhalten, wo darwinistisch, der wirtschaftlich Stärkere, den wirtschaftlich Schwächeren andauernd erniedrigt, ausbeutet und an einer kurzen Kette haltet.

Wobei zur Zeit drei Länder der Währungs-Union Europas vom IWF-Geld „leben“; Portugal, Irland und Griechenland, also drei Länder, welche den Regeln des IWF folgen, wobei Griechenland abgestürzt in das Bodenlose; Portugal, als der Musterknabe die Zinsen seiner Staatsanleihen von 18% auf 10% gedrückt hat; was dann auch nur die europäischen Mainstream-Medien zu einem Erfolg verklären können, denn mit 10% Zinsen auf portugische Staatsanleihen, da ist kein Ufer in Sicht, denn nur der Eisberge.

Irland, nun ja, Irland….was soll man zu Irland noch schreiben, mit deren realen Staatsverschuldung, dank der irischen Banken übrigens….was man andauernd zu vergessen drängt….

Wobei, um die Handlungsmaxime eines IWF zu verstehen, es ausreicht, deren Warnungen bezüglich einem anderen europäischen Staat, vom April 2012 zu lesen; in Form der erwarteten Rentnerschwemme; der Altenplage in Deutschland *; das die Bevölkerung in Deutschland zu alt wird, zu lange lebt.

Bis 2050 wird die Lebenserwartung der deutschen Bevölkerung um drei Jahre ansteigen; was Mehrkosten von 2 Billionen Euro verursachen wird und das Wachstum der deutschen Wirtschaft somit dahingehend eingebremst werden wird.

Und es geht dem IWF nicht um das Wohl jener deutschen Bevölkerung, denn dem Gesamtwirtschafts-Ausblick Deutschland, wobei man nicht wie in den südamerikanischen Militärdiktaturen der 70-/80-er Jahre, alles Irritierende, Störende und Lästige totfoltern nunmehr kann; somit einiger Flittchen weniger für die Volks-Vergewaltiger des IWF abfallen werden; aber was macht man mit jenen zu alt werdenden Deutschen….nach Argentinien exportieren….als eine fünfte Kolonie in den Weltraum schießen….einen 1-Euro Job schenken….was soll man denn mit diesen überflüssigen, volkswirtschaftlichen Schädlingen, namens deutsche Rentner dann machen, welche ja nur ihr gesamtes Leben fleißig gearbeitet haben, alles aufgebaut haben, womit die europäischen Banker seit geraumer Zeit, die Zukunft Europas verzocken….zwischen Kupermünzen und Flittchen….zum Wohl keinem….

Aber das Problem mit der demographischen Entwicklung in Deutschland, das es zu viele alter Menchen gibt, muss laut IWF gelöst werden und wie soll das den gehen?

Wobei das IWF; die Weltbank, als Institutionen der Finanzmärkte, ausschließlich für die Banken arbeiten, die Zentralbanken, die „privatwirtschaftlichen“ Banken und deren Interessen vertreten; dabei deren primärer Ziel jenes ist, das der internationale Handel, der internationalen Investitionen, der Interessen der Konzerne, gewährleistet bleiben; also als ein Instrument des Großkapital dafür Sorge zu tragen, das jedes Land importiert, exportiert, ein Handelsbilanzdefizit aufbaut; das der Märkte geöffnet bleiben und sich nicht abschotten; wie z.b. Argentinien es getan hat (mit deren Ölreichtum sei dahingehend angemerkt).

Es ist also keine Wohltätigkeitsorganisation, welche von einem „Danke“ oder einem „Bitte“ dann lebt; denn da wird knallhart kalkuliert, vor allem im wirtschaftlichen Interesse Europas und der USA; wobei der BRIC-Staaten immer aufmüpfiger werden und jene Bevormundung abschütteln; ihren eigenen Block gebildet haben und sich nicht mehr jedem Urteil des IWF, der Weltbank dann fügen; was gut für die Welt, aber schlecht für Europa dann ist; also gut für die Menschheit und schlecht für die Provinz/Österreich/Italien.

Wobei die Banken Europas noch etwas Kapital brauchen, welches diese selbst nicht erwirtschaften werden; denn dafür wird der Staat aufkommen müssen, deren Steuerzahler somit; damit man die kläglichen 9% Eigenkapital erreicht….aber die Situation der europäischen Banken….und dazu ein IWF, das ausschließlich für diese Banken arbeitet….da wird in Europa dann wohl das Volk an Vermögen verlieren und die Schweiz zur neuen USA…..mit all diesem gestohlenen/geraubten/unversteuerten Geld von der Schweiz, über Lichtenstein, den Österreichern mit ihren Bankgeheimnis (und die Definition von Kriminalität nach österreichischer Art und Weise, ist dann wohl das Kriminellste überhaupt!), bis hin zum Zentrum Europas: Luxemburg!

Aber die Boston Consulting Group hat eine interessante Studie herausgegeben….der Titel „Back to Mesopotamia“ *2; wobei man in Mesopotamien 3.000-4.000 v.C. noch keinen Euro hatte….in Mesopotamien damals, wenn der herrschende Regent verstarb, ein jedes Mal die Schulden der Bevölkerung erließ, damit das mit den Zinsen nicht ausartete, so wie es heutiger Tage und Zeit das erste Gebot der europäischen/us-amerikanischen Politiker ist, an jenem überholten Dogma festzuhalten, wobei man dabei einzig und allein der Denkweise der London Inner City, Singapur Financial District bis zur New Yorker Wall Street folgt und jene Politiker als der Pudeldackel der Finanzelite bezeichnen muss.

Aber die Boston Consulting Group hat ausgerechnet, das, wenn man in Europa zu den Maastricht-Kriterien bezüglich Staatsverschuldung zurückkehren möchte; also den 60%, aber die Experten bei Boston Consulting Group haben ausgerechnet, wieviel die privaten/öffentlichen/banken Schulden Europas ausmachen.

Das Schuldenlevel Europas muss in Summe um 6,1 Billionen Euro sinken, damit man wieder fleißig weiterruinieren und bankrottieren kann; um zu 60% Verschuldung der einzelnen Sektoren der Wirtschaft zurück zu kehren und die Bevölkerung Europas verfügt über ein Vermögen von 18 Billionen Euro, wobei Letztere, im Gegensatz zu den Banken, Konzernen und Politikern, ein Drittel ihres Vermögen opfern werden; das also das Vermögen der Bevölkerung Europas; dank der kriminell zu nennenden Unfähigkeit ihrer Banker und Politiker, um 1/3 abnehmen wird und seit Beginn dieses Jahres, wandern jene 6 Billionen Euro….schrittweise….schätzungsweise hundert Millionen Euro pro Monat; in Länder wie Lichtenstein, wie Luxemburg, wie Österreich und die Schweiz ab.

Es profitieren somit auch diesmal jene Staaten am meisten von der Krise, denn jene blühen wirtschaftlich/finanziell, am finanziellen/wirtschaftlichen Niedergang Südeuropas in eine „Golden Age“ hinein und bevor der europäischen Polizeibehörden wieder einmal das Wort „Recht“ in den Mund nehmen; vielleicht sollte man einmal das Finanzgebaren jener Länder unter den Generalverdacht der Kriminalität dann stellen!

Es ist jene Studie der Boston Consulting Group ein Denkspiel und wird wohl nicht zum Einsatz gelangen; denn es widerspricht der Auffassung der europäischen Politiker; des IWF; der Weltbank, es widerspricht deren Denken und Handeln, da womöglich eine „privatwirtschaftliche“ Bank einen materiellen Schaden dadurch erleiden womöglich könnte, wobei ich wie bereits geschrieben habe, jene entspringen alle einem Denkmuster, einem Handlungsstrang, einer Gemeinsamkeit, einem Dogma, einer Ausrichtung…..jener des A-Zug. *3

Wobei die Zeugnisse des A-Zug folgendermaßen aussehen:

Und jene folgen ihren Dogmas, ihrer Art und Weise zu Denken und zu Handeln; ob als politische Marionetten, ob als EZB-FED-IWF-Vertreter; sie vertreten dann die Interessen der Konzerne und der Banken; wobei das Volk keine Rolle keiner Erwägung….und man hat dann das gleiche Problem wie der örtlichen Provinz….man denkt im Vorgegebenen, man denkt in deren Rationalität, in deren Logik, in deren „Vernunft“….jene die das Geld haben, bestimmen, senken oder heben ihren Daumen….es zählt ausschließlich das Geld und ansonsten gar nichts….Demokratie lehnt man rundherum ab und wenn, dann werden die Vertreter des Kapital als Marionetten gewählt; denn das Volk hat überhaupt nicht mitzubestimmen, denn als ungebildeter Pöbel bereits zu stehen, im Fall, das ein Reicher/Mächtiger seiner Eitelkeit sich verletzt fühlt…..man ist obrigkeitsgehorsam, man ist dumm, man folgt den Anführern bis zum Endsieg.

Man folgt dem Zitat von Keynes, das jenes, welches drei Mächtige/Reiche gut nennen, das hat für alle dann gut zu sein und wenn einer jener sich entschließt, das nunmehr ein Tag 28 Stunden und der Freitag ab nächsten Jahr Widman heißen wird….dann wird das so kommen und von allen mitgetragen werden….schließlich hatte ein Tag immer schon 28 Stunden und der Freitag hieß auch immer schon Widman!

Somit sucht man nicht das Außergewöhnliche, denn den Durchschnitt; jener ist das Herausragende, das Außergewöhnliche, das zu Unterstützende, das Talentierte, das Intelligente, das Rationalle, das Logische….also jenes, was am ehesten dem Durchschnitt entspricht….ob die Qualität der Langeweile….ob die Höhe der Charakterlosigkeit oder ob der Schönheit der Frauen….ob der politischen Entscheidung….man versucht dem Vorgegebenen zu entsprechen…..wenn der Durchschnitt das Ziel dann ist; die politische/geistige Enthaltsamkeit, das auf Sparflamme dahinbrennende Interesse an wirtschaftlichen/politischen Themen, die emotionale Apathie als Leitbild, das verroht Grobschlächtige als einzige Idee, dann hat man dann den Durchschnitt….die Querschnittmenge….als Ideal….wobei die Menschen als Schafe keine andere Wahrheit, Realität akzeptieren können, als jene, welche ihnen vorgegeben….

Und was die Menschen somit gar nicht verstehen können, denn einfach ihrem debilen Gang dahintrotteln….festhalten an Prinzipien, Dogmas, Ansichten, Meinungen; welche ihnen vorgekaut, damit sie sich dann geistlos erbrechen können in Hetze und Spott….was die Menschen nicht verstehen, ob A-Zug oder D-Zug; einmal abgesehen, das der österreichischen/provinziellen Politiker sehr dumme „Menschen“ sind; von der Wirtschaft gänzlich zu schweigen; als der Idioten jenseits jeder Beschreibungsmöglichkeit; aber was es festzuhalten gilt:

Jene Art zu Denken und zu Handeln; reduziert dann mehr oder weniger auf das tierisch Instinktvolle….der Frauen ihres hochnäsigen Naserümpfen, ihrer Liebe, die immer ein Hass war und bleiben wird; der Politiker, als der verroht grobschlächtigen Grobiane oder der provinziellen/österreichischen Wirtschaft…..was diese niemals verstehen werden ihrer geistigen/emotionalen Blindheit und Taubheit….ihrem Elfenbeinturm des Nichts…..das es nicht nur keine Einsicht gibt….denn das man wie 1945 bis zum Endsieg, dann untergehen wird….und zwar real….und einen jeden persönlich treffend….auch die über jedem Gesetz stehenden materiell Reichen und Mächtigen, hier in der Provinz mit „Gott“ höchstpersönlich gleichzusetzen….

Das die politischen/wirtschaftlichen Folgen und Konsequenzen aus dem Handeln der österreichischen/provinziellen Wirtschaft und Politik….die werden das menschliche Maß bei weitem überschreiten; die geostrategische Lage auf der Welt verändern und da hilft nicht, das einiger italienischer/provinzieller Idioten laut ein „Verrückter“ schreien….das wird daran nämlich nichts ändern….das man sich durch die politische Kunst der provinziellen/österreichischen Politiker; durch das Expertentum der provinziellen/österreichischen Wirtschaftlter, nicht nur in eine bereits aussichtslose Lage gebracht hat; denn sehendes Auge in den Untergang hineingeht…..das man der Welt einen jeden Einfluss, einen jeden Respekt, eine jede Achtung verlieren wird (bzw. bereits hat); das man am großen Rad dreht, welches die Provinz und Österreich zerquetschen wird….

Und es handelt sich dabei, um etwas Irrationales, also der Logik, der Rationalität und der Vernunft der Dummen; nur handelt es sich bei jener Irrationalität nicht um etwas Dummes, denn um etwas sehr Intelligentes; es handelt sich dabei, um etwas das man nicht einordnen, einsperren, katalogisieren, das man nicht kontrollieren kann, denn um eine Form, mit welcher es schwierig werden wird, für die österreichischen/provinziellen Politiker/Wirtschaftler, des Leben, der Gegenwart und der Zukunft, überhaupt ein Dasein zu haben….und was aller das beste aller Geschäfte nennen, wird am Ende die größte wirtschaftliche/politische Katastrophe dann sein….aber weiter naserümpfen….weiter daran arbeiten die Position, dem untersten Segment der Menschheit zu festigen.

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.bunker99.blogspot.it/2009/03/die-achse-des-bosen-zu-uberarbeiten.html
*2
http://www.bcg.com/documents/file87307.pdf
*3
http://bunker99.blogspot.it/2012/02/der-zug-z.html

Die deutsche Bevölkerung wird zu alt:
http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/altersvorsorge-in-gefahr-in-deutschland-tickt-die-rentenbombe_aid_736191.html
und
http://www.welt.de/wirtschaft/article106173855/Hohes-Lebensalter-treibt-Deutschland-in-die-Pleite.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: