Der Irrtum

Im Folgendem werde ich mit einer persönlichen Geschichte über einen Irrtum des prov./ital./öst. Establishment schreiben; einer Fehleinschätzung; einer falschen Sicht der Dinge des Lebens und der Aussichtslosigkeit jeder Aktion/Bedrohung und Beleidigung gegenüber meiner Person, wie den zurückliegenden 3 Jahren dank des ital./prov. Establishment, meine Realität.

Einen Teil des August 2009; nachdem die römische Faschistenbrut das erste Mal meinen Wohnort, gleich einer biblischen Plage, heimgesucht hatte, verbrachte ich auf der Mittelmeerinsel Korsika und dahingehend möchte ich im Folgenden eine positive Geschichte erzählen.

Schlaflos über die Nacht mit einer ehemaligen Bekannten im Zug bis nach Livorno, mit dem Fährschiff nach Bastia; von dort per Bus nach St. Florent; um dort zwischen Hotels, mit einem Aussehen wie der sozialistischen Wohnsiedlungen, errichtet der 70-er Jahre einem Vorort von Linz, vergeblich nach einem freien Zimmer, einer zu jener Jahrzeit, restlos ausgebuchten Insel, Aussicht haltend, in einem Camping endend (die Bekannte hatte ein Zelt dabei); mit einer psychopathischen rumänischen Besitzerin verhandelnd, welche ihre 5 Mikrogramm Macht gnadenlos ausspielte und so sympathisch wie ein russisches Standgericht; Zelt aufschlagend, in welchem dann nur eine Person Platz hatte….3 schöner Tage vor mir….

Nach 48 Stunden Schlaflosigkeit…..der Besuch in einem Restaurant „La Citadella“ in St. Florent; worüber ich bereits ausführlich am 30.10.2009 ein Posting geschrieben habe…..namens (Italienische) Bestien…..*1….wo ich auch erkennen konnte, was den folgenden 2 Jahren mir dank des prov. Estalibhsment noch bevorstand….Bestien und Tiere, welche in aller Absurdität sich auch noch als Menschen bezeichnen….aber….

Zurückgekehrt in den Camping, einer weiteren Nacht ohne Schlaf….sich alles zu einem Traumurlaub entwickelte….ich dann wieder mit der rumänischen Psychopathin verhandeln musste, welche meinen Ausweis und jenen der ehemaligen Bekannten nicht mehr herausrücken wollte, denn andauernd nur dreier Wörter wiederholte….als ob mit dem ständigen Wiederholen jener drei Wörter irgendein Schalter in ihrem Kopf von dunkelrot auf hellrot umspringen würde….Chacun sa merde!….Chacun sa merde!….Chacun sa merde!

Wobei ich zwei Wochen zuvor, ein Posting diesem Blog mit jenen Titel geschrieben hatte:
Chacun sa merde! *2

Und dann, nach 56 Stunden ohne Schlaf, die dritte Nacht ohne Schlaf dem Campingplatz, mittlerweile in einer prächtigen Urlaubsstimmung, nicht einmal mehr müde….der nächsten Nacht….als ich dann endlich meinen perversen Neigungen des schlafenden Campingplatz (bei einem trotz allem sehr hohen Lärmpegel) freien Lauf ließ, dahingehend das ich zum Strand spazierte und bis zum Morgengrauen, ohne müde zu werden, das dunkle Meer betrachtete.

Aber dann, wie im Posting (Italienische) Bestien festgehalten, sich doch alles zum Guten entwickelte, weitergereist nach L´ille-Rousse, nach einem Mittag und Nachmittag auf vergeblicher Zimmersuche….nach einem im Alleingang zurückgelegten Gewaltmarsch auf eine Anhöhe zu einem Zimmer gelangt….dem Hotel La Bergeria….in einfacher Übersetzung….abseits, einsam in der Landschaft gelegenes Anwesen….und so war es dann auch….nach einstündigem Gewaltmarsch dorthin….einer Anhöhe über 30 Serpentinen….ein Zimmer für mich und die ehemalige Bekannte. *3

Nach allem Tiefschwarzem und Schlaflosen ein Glückstreffer….wo ich und die Bekannte die folgenden 4-5 Tage verbringen würden…undsoweiter….

Am gleichen Tag….während ich dann schlief… erreichte dann auch 40km entfernt der „ehemalige président“ Sarkozy, dessen erste Angetraute aus dem nahegelegenen Vico stammt, die Insel; wobei das Hauptquartier der französischen Fremdenlegion gänzlich der Nähe, in Calvi sich befindet, wo der Vater Sarkozys….daher wohl auch die Anlehnung, das es sich bei dem (ehemaligen) Präsidenten um einen Korsen und nicht um einen Pariser Bürger dann handelt….wie auch immer….

Am nächsten Tag, am Morgen gleich mit der ehemaligen Bekannten zu einem Gewaltmarsch den nahegelegenen Anhöhen, zuerst nach circa zweistündigen Fußmarsch in ein Dorf, dort Frühstück und französische Zeitungslektüre, wobei ich meinen rudimänteren Französisch-Kenntnissen aus der Zeitung herauslas, das Sarkozy die Insel erreicht hatte und auch einen politischen Kommentar diesbezüglich dechiffrieren konnte, wo es darum ging, ob Sarkozy und seine neue Angetraute, die Carla Bruni, die womögliche Geburt eines Kindes….auf die nächsten Präsidentschaftswahlen strategisch anlegen würden….was dann ja nicht der Fall war….am 19.10.2011 brachte ja Carla Bruni das Mädchen Gulia zur Welt….sein viertes Kind….herzlichen Glückwunsch dazu von meiner Seite!!!

Übrigens ein interessanter Artikel aus dem gleichen Zeitraum….über Sarkozys Sancho Pancha *4

Aber bevor ich endgültig abschweife, noch jene Geschichte zu Ende erzählend….weiterspazierend zum nächsten Dorf….circa eine Stunde….ebendort ein richtig schönes Dorf….kein Lebensmittelgeschäft, keine Dorfbar….denn nur ein unverändertes Dorf seit wohl immer schon….wo auf dem Kirchplatz, es war der 15. August 2009 die Dorfbewohner bereits fleißig Sektwein tranken….guten französischen Sektwein unter netten, freundlichen Franzosen und nach einer längerer Auffrischung, Abstieg nach Ile Rousse.

Aber um langsam zum konkreten Punkt zu gelangen und die Geschichten bezüglich französischer Polizei/Geheimdienst, Fremdenlegion, französisches Militär spare ich mir….aber….und mir ist schon klar, das es sich dabei um eine banale Geschichte handelt….

Aber am nächsten Tag, am frühen Abend, in die Stadt hinabgestiegen von der Anhöhe über unzählige Serpentinen….während auf der Nachbarinsel die politischen Nutten ein und ausgingen….

Am Ruin Italiens der Welt fleißig arbeiteten und dann 2010 und 2011 Überschichten stemmten, um ihr Ziel, den Untergang Italiens, seiner eigenen Elite verursacht, intensiv zuarbeitend….aber….am anderen Ende der Welt….nein….der anderen Insel….in Ile Rousse….geschah dann am gleichen Abend etwas Seltsames….

Aber ich und die ehemalige Bekannte, wobei doch seitdem 75% der Italiener, wie die im Posting *1 zitierten Italiener gegenüber mir sich solchermaßen verhalten hatten….aber….um in einen schönen Restaurant an der Küstenpromenade, wo irgendeine vegetarische, ganz seltene Reissorte angeboten wurde….was weiß ich….dorthin über die Küstenpromenade spazierten, geschah dann etwas Seltsames….

Also es geschah etwas gänzlich Banales, als namentlich ich und die ehemalige Bekannte über jene Meerespromande spazierten, mein Schlafmangel langsam, des Urlaubs Ende hin, sich zu normalisieren begann….spazierte vor uns eine Gruppe von w/m französischen Jugendlichen, wobei einer aus jener Gruppe im Gehen sein Portemonnaie verlor….ich jenes ersah, jene Geldbörse aufhob, vorrannte und sie diesem wieder zurückgab….welcher, wie ich gleich entdeckte, wie alle anderen aus der Gruppe taubstumm war….sich bedankte und dabei weiterer Taubstummer jener Gruppe, welche sich hinter uns befanden, zu jenen aufschlossen und in ihrer Zeichensprache dann folgender Dialog sich abspielte, das es nicht einmal um die Dankbarkeit, welche freundlich von ebendiesen zum Ausdruck gebracht wurde, ging, denn darum, das ich und das entspricht auch der Wahrheit, das es sich bei mir, die mich anscheinend dann woher auch immer kannten, um einen guten Menschen handeln würde….

So endlich, nach zwanzig Abzweigungen, jene scheinbar banale Geschichte dargelegt; gilt es nur festzuhalten….einmal abgesehen vom Üblichen….das die Irren der Provinz und Rom anschließend in ihrem politischen/wirtschaftlichen Bordell, ausschließlich ihrer Boshaftigkeit andienlich, zweimal noch die römische Faschistenbrut vor Ort gebracht hatten….das diese damit….das ital./prov. Establishment für sehr lange Zeit erledigt sind….global….man weiß ja was….

Festzuhalten gilt es….was sagt jene „banale“ Geschichte letzten Endes dann aus….wo liegt der Kern….und die Aussage ist jene, was ist jene Geschichte materiell wert….wenn ein Zahnarzt seinen Bohrer in die Hand nimmt, dann hat er 500-mal mehr materiellen Wert bereits erzeugt, als jene Geschichte; wenn einer der Provinz oder Italien ein Geschäft tätigt, einen Vertrag unterzeichnet, ein Politiker gekauft wird, ein PKW in Italien verkauft wird (was ja nicht mehr so oft der Fall dann ja bekanntlich ist:-).…aber was ist solch eine Geschichte wert….ist die mehr wert, als wenn ein Händler einen Apfel, ein Bäcker ein Brot, ein Fischer einen Fisch, ein Polizist einen Strafzettel….ja gänzlich zu schweigen von einem Bananen-Bingo-Bongo Pausenclown….oder einem italienischen Minister mit Allüren….ja was ist dass dann denn wert….oder wenn ein Flittchen ihre Kapitalanlage zwischen ihren Schenkeln….oder ein Banker den 50.000 Einzelhändler-Zerstörungs-Button betätigt….ja was ist das denn dann wert….

Wo doch von der Provinz über Italien bis nach Österreich….da zählt doch ausschließlich und einzig, sowohl dem wirtschaftlichen/politischen Establishment, aller Erfahrungswerte, aller Beobachtungen nach, das genaue Gegenteil….da macht man keine 5-Cent Profit….wenn mir da den Untiefen Korsikas so etwas wiederfährt….hat das irgendwelche Bedeutung….irgendwelche Auswirkungen….irgendwelche Erkenntnisse….ja auf keinem Fall….es zählen ja nur die 5-Cent, die noch billigeren Flittchen und dann….ja dann bekanntlich auch nur der größtmöglichen Boshaftigkeit….

Aber jene „banale“ Geschichte; die ist doch letzten Endes mehr wert, als all der Flittchen, all der Politiker, all der Wirtschaftler in ihrer dann doch ultrabanalen, trostlosen, dummen Realität.

Für mich ist jene Geschichte z.b. mehr wert, als all der Flittchen des politischen/wirtschaftlichen Establishment, von der Provinz bis nach Österreich….wobei jene erzählte Geschichte nur ein weiteres Zeichen von meiner Seite ist, wie gravierend die Situation mittlerweile für das prov. Establishment sich dann abzeichnet….da helfen keine Flittchen und keine 5-Cent mehr….denn die sind erledigt…..da kann der Zahnarzt bohren wie viel er möchte….da steht am Ende nicht der ultramaterielle Reichtum….denn der Niedergang….völlig verdient angesichts der alles andere erstickenden Unmenschlichkeit!

Aber und das ist auch der Irrtum des prov./öst./ital. Establishment….das es nur um das Geld geht….das nur der noch billigeren Flittchen zu zählen haben….das man nur mittels der größtmöglichen Boshaftigkeit auftrumpft….und Erfolg hat….zu Funktion und Position gelangt….und solcher seltsamer Geschichten gibt es noch Hunderte zu erzählen….und mit jeder wird das prov./ital./öst. Establishment nicht profitieren…..

Und das ist der große Irrtum, von der prov./öst./ital. Politik….das es nur um das Geld geht….wo es doch überhaupt nicht um das Geld geht, denn um gänzlich Anderes im Leben….der anständigen und guten Menschen, also keiner aus dem prov./öst./ital. Establishment….das es im Leben um gänzlich anderes geht….nicht der DebilenWeisheit so vieler Flittchen wie möglich, so vieler Kupfermünzen wie möglich, so größtmöglicher Boshaftigkeit wie möglich….das solcher rechtsradikaler Existenzen, wie die der Römer, wie die der Provinzler, wie die der Österreicher…..die sind wertlos….die sind banal….die haben keine Bedeutung in keiner Erwägung, denn deren Leben ist ein vor Gott Hinweggeworfenes….ein substanz- und gottloses Leben, errichtet des billigsten Materialismus, der noch billigeren Flitchen und der größtmöglichen Boshaftigkeit.

Aber ich denke mir die große Leistung des prov./ital. Establishment z.B. den zurückliegenden Jahren ist zweifelsohne, das eine politische Hure in Italien….ja dagegen ist ja 800 Jahre italienische Kultur inklusive Dante, ja auch nur ein Bananen-Bingo-Bong Pausenclown….dagegen sind ja 800 Jahre Menschheitsgeschichte doch letzten Endes gar nichts….man wälzt sich der Kultur- und Geistlosigkeit und reduziert alle Werte auf den faschisten Reflex der Vulgarität, der Brutalisierung, der Sprachlosigkeit und der Dummheit….oder dem provinziellen Establishment….da hat man dann ja keine Ahnung von den zurückliegenden 800 Jahren….da gibt es keinen Diskurs, denn nur das von oben Vorgekaute, welches dann in debilster Art und Weise von den Menschen wiedergekaut wird….so lange, bis auch jeder Funken Hoffnung, jeder Gramm Würde, jeder Tropfen Menschlichkeit verloren gegangen ist….wird in einer Art und Weise entschieden, das man den Verantwortlichen jede Intelligenz, jede Empathie grundsätzlich und prinzipiell absprechen muss….und da hat das prov./ital. Establishment ja Großartiges geleistet….sich ein Volk abgerichtet und zu halten….wie der dümmsten Hühner….aber….

Aber was hat das welchen Wert….so eine „banale“ Geschichte…das Alltagsgeschäft aus 5-Cent und der Flittchen geht ja ungemindert weiter….und da täuschen sie sich….so wie sie sich irren….einem Irrtum erliegen, das sie nicht nur in meiner Geschichte noch irgendwelche Rolle spielen, denn überhaupt und generell, trotz all ihrer Macht, ihrer Flittchen und ihres Geldes noch irgendetwas bewirken können….denn alles was sie tun ist von Gott abgewandt und dem Bösen zugewandt….wobei um so mehr sie an ihren einzigen Gott; dem Geld, z.b. als öst. Establishment glauben, um so bedeutungsloser, um so substanzloser werden sie….bis sie am Ende das sind was sie waren und sind….von ihrer Boshaftigkeit zerfressene Lebewesen, deren einziger Zweck, Sinn und Nutzen im Bösen dann liegt….wie z.b. des provinziellen Establishment, vor lauter Präpotenz, Dummheit, Überlegenheit, vor lauter 5-Cent und ihrer noch billigeren Flittchen, andauernd die noch größere Boshaftigkeit suchend und gottlos begehend….

Da wird man dann am Ende enden wie das prov. Establishment.…als substanzlose, gegenstandslose, aus jedem Diskurs hinausgedrängt, gemieden, isoliert, beiseite gedrängt, verachtet, denn wenn man nur die Unmenschlichkeit dann als einzigen Wert dann hat….das Böse andauernd belohnen muss….als ein gottloses, bösartiges Gesindel wie das prov. Establishment….dann wird man am Ende so enden wie diese….so wie sie heute dastehen….man wird so enden wie das prov. Establishment….und da hilft kein Geld, keine Flittchen, kein Mord und keine Gewalt, keine Grobschlächtigkeit und keine Verrohtheit….da hilft dann gar nichts mehr….wenn man außer böse zu sein, dann gar nichts kann….

Anmerkungen/Links:
*1
http://www.bunker99.blogspot.it/2009/10/bestien-i-la-cittadella-st.html
*2
http://www.bunker99.blogspot.it/2009/08/chacun-sa-merde.html
*3
http://www.labergerie-corse.com/
*4
http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/weltoekonomen-sarkozys-sancho-pansa/3233060.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: