Das Netzwerk

Bevor ich loslege, möchte ich kurz auf das Posting „Der schwarze Schatten“ *1 eingehen, in welchem ich mir etwas vorgenommen habe, welches ich nunmehr, aufgrund meiner gemachten Erfahrungen, an einem Beispiel erklärt, wie z.b. jenem, das als ich 2006 in Rom mich zweimal aufgehalten hatte, massiven, andauernden Anfeindungen und Bedrohungen ausgesetzt war (wohl als politische/behördliche Kampagne gegen meine Person, welche damals wie heute übrigens keines Verbrechen oder Vergehen dann schuldig; bis hin zu expliziten, wiederholten, andauernden Morddrohungen nicht nur gegen meine Person; also wohl von, damals wie heute, rechtsextremer behördlicher/politischer Kreise, wobei diesbezüglich nur als Detail angemerkt, die A. Mussolini ausscheidet, welche beim ersten Aufenthalt bereits angetroffen, ihre Hände gleich P. Pilatus in Unschuld wusch); aber dahingehend, das ich nach jenem zweimaligen Aufenthalt den Geheimdiensten mitgeteilt hatte, das ich alles wusste, von A bis Z, aus der Begründung dahingehend, das ich diese gehört hatte, in welcher Sprache auch immer und dahingehend, als im Prinzip politische/behördliche Verschwörung aus rechtsextremen italienischen Kreisen, im Besitz jenes Wissen, den römischen Faschistenfußballclub dann auch hiergebracht hatten; denn bekanntlich immerzu und überall das Böse auf dieser Welt, angefangen der örtlichen Provinz, dann zu triumphieren hat!

Dahingehend das jene von mir bis zuletzt zurückgehaltene Offenbarung, welche ich nur unter äußerstem Widerwillen meiner Selbst dann inoffiziell bekanntgab, dahingehend von sehr großen Schaden dann war, da man mir ein tierisches Gesöck an den Hals hetzte, Experten der primären Geschlechtsmerkmale bis hin zu Experten in Drohungen und Beleidigungen, welchem sich das debile Volk dann sogleich anschloss; wie immer der dümmsten Schafe der gesamten Herde.

Auch da die Zeit auf meiner Seite ist, alles sich so entwickelt, wie es sich entwickeln soll; möchte ich jenen weiteren Schritt zur Eskalation im Moment aufschieben und abwarten inwiefern die Österreicher weitere Schritte zur Eskalation unternehmen, nicht da ich damit, gegenüber jener rechtsextremen behördlichen/politischen Verschwörung gegen meiner Person, jenen viele Angriffspunkte bis hin zum Mord an meiner Person damit liefere (wobei wohl weiterer Unschuldiger vom prov./ital. Establishment womöglich ermordet werden), die provinziellen Hinterwalddeppen, also das wirtsch./polit. Establishment, damit noch mehr ihrer einzigen Freunde, dem absoluten Bösen dieser Welt, anschließend glänzen kann.

Aber ich warte mit einer weiteren Eskalation und bezüglich jener meiner Offenbarung, dahingehend musste ich mir bereits damals von jedem Behördenvertreter, von jeder informierten Person anhören, wie verrückt ich doch sei, während der Geheimdienstgemeinde keiner davon sprach, was ja dahingehend dann zur Schlussfolgerung führt, das vielleicht ja die Behördenvertreter und jene informierten Personen mit ihrer intelligenzmäßigen, charakterlichen Reduktion auf das Tierische dann höchstwahrscheinlich und letzten Endes die Verrückten waren und sind…..aber es ist das gleiche Problem wie beim politischen Establishment der Provinz….wenn man keine Intelligenz und keine Reflexion, denn nur die Reduktion auf die Triebe und Instinkte hat….wie soll man denn dann auch jene als verrückt bezeichnen….wenn nur triebgesteuerte Instinkte bei jenen Personen vorzufinden waren und sind…..aber als allerletzte Anmerkung, ich hoffe die Österreicher raffen sich zur dahingehenden Intelligenz auf….das es nicht zu einer weiteren Eskalation, nunmehr von meiner Seite, mit meinen Mitteln, dann kommen muss….denn davon werden sie nicht nur wie bisher nicht nur nicht profitieren…..denn dann doch in extremer Art und Weise unter Druck geraten, welchen diese sich heute noch nicht einmal vorstellen können….aber genug dazu….

Als erstes möchte ich kurz auf den nunmehr abgeschlossenen Punkt 9 des „1812-2012 Posting *2 eingehen, der Beihilfe zum Sieg des sozialistischen französischen Präsidenten Francoise Hollande bei der gestrigen Stichwahl gegen den konservativen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy und auch wenn meine Hilfe dann eher bescheidener Natur war (in Form zweier Posting; „Drole France“ und „Tour de France“) sollte man dies nicht unterschätzen….aber als letzte Anmerkung bezüglich dem Sieg des sozialistischen Kandidaten….also dem roten Tuch des prov. Establishment (wobei jenes Establishment von jener Wahl dann auch nicht profitieren werden)….

Aber ein interessantes Detail, wobei ich festhalten möchte, das ich Frankreichs Geschicke weiters mittels medialer Lupe verfolgen werde; also das Detail besteht darin, das Hollande den Wahltag in der Stadt Tulle in Zentralfrankreich verbracht hatte; dort seine erste Siegesrede hielt, wobei Hollande in jenem Tulle von 2001 bis 2008 Bürgermeister gewesen war; einem Tulle, in welchem im 2. Weltkrieg die 2.SS-Panzerdivision ein Massaker an Zivilisten beging….mit 99 Toten….*3….welche man, wie man es bei mir noch nicht geschafft hat, am nächsten Baum dann aufgeknüpt hat (wobei der Opfer von der prov. Tyrannei bis Österreich/Italien des schlimmsten Verbrechen schuldig: der Unschuld)….der Jüngste….der siebzehnjährige Lehrling Viellefond….der Älteste….der 45-jährige Fahrradhändler Maury.

99 Tote an einem Nachmittag, dem 10. Juni 1944; wobei das prov. Establishment mit ihrer Faschismus/Nazismus-Anbiederung sich an der Seite jener Täter gestellt haben; gegen Aufklärung, gegen Freiheit, gegen Gerechtigkeit, gegen die Menschlichkeit; für die Faschisten als prov. Establishment einstehen; sich jene wie bereits geschrieben habe, als Menschen disqualifiziert haben und um jenen Aspekt des Posting abzuschließen, ein Gedicht als Geschenk von meiner Seite für den neuen französischen Präsidenten Francois Hollande:
Liberté von Paul Eluard….vom Bunker99….gepostet am 06.01.2007 in französischer Sprache.*4

Und bevor ich auf das eigentliche Thema zu schreiben gelange, eine Anmerkung bezüglich Wirtschaftlichen….wobei sich seit dem letzten Posting an den Grundbedingungen nicht viel geändert hat, nur ein Wahrheitssplitter das Licht der Öffentlichkeit erreicht hat, bezüglich des „Heiligen Draghi“ (CEO-EZB) zweier Kredittender…..wobei jene vor allem den europäischen Banken im Club-Med helfen sollten, also vor allem Spanien und Italien….wobei so nebenbei angemerkt, von allen Hilfspaketen der EU/IWF/Weltbank für Griechenland….jene dienten beinahe ausschließlich dazu die Gläubigerbanken zu bezahlen….da ist in Griechenland bei der Bevölkerung kein einziger Cent davon angekommen.

Aber es ist mittlerweile die Wahrheit durchgedrungen, das abgesehen von der Tatsache eine Kreditklemme, einen Liquiditätsengpass der europäischen Banken mittels Kredittender zu überbrücken, das jener Kredittender mittlerweile dahingehend z.T. angesehen wird, das man sich damit Zeit für die französischen, italienischen, deutschen, englischen, us-amerikanischen Banken gekauft hatte, damit diese ihre Investitionen in Spanien, also vor allem in spanischen Staatsanleihen und Investitionen in Unternehmen Spaniens ohne katastrophale Verluste zurückziehen konnte….da Spanien bekanntlich ja gerade untergeht (wobei Spanien dann Italien folgen wird, woran man kurzfristig denkend, wohl nicht gedacht hatte).

Also die EZB, der „Heilige Draghi“ und jene folgende Erkenntnis ergibt sich aus der dargelegten Verfahrensweise bezüglich Spanien….jene arbeiten nicht etwa für die europäische Bevölkerung oder für die Zukunft Europas….denn jene arbeiten ausschließlich (und nur in derem Sinn und Zweck) für die internationale Finanz-Elite von den USA bis Europa….von Luxemburg bis Lichtenstein….da wird Spanien geopfert, damit die europäischen Banken überleben….wobei Spanien mit der Aufgabe des Staatsdefizitziel für 2012….nunja….selbst Hand am eigenen finanziellen Crash dann gelegt hat….mitgräbt an der Seite der globalen Finanz-Elite am eigenen Untergang….was bekanntlich dann ja dahingehend zu erwarten war….mit dem ehemaligen Lehman Brothers Chef für Spanien, welche nunmehr Spaniens finanzielle Geschicke als Finanzminister leitet….

Aber zum eigentlichen Thema:

Ein Aspekt, welcher nicht nur mich verwundert, denn auch eine tragische Entwicklung bezüglich der Wahrnehmung der Realität der Bevölkerung Europas darstellt, ist folgende Tatsache, das wenn, wie in den zurückliegenden Wochen der Medienwelt thematisiert…..wenn ein Konzernchef, ein Bankenchef sein Jahresalär in exorbitanter Höhe bekanntgibt….von jenem Manager, welcher 10 Millionen Euro bekommt, von jenem Konzernchef, welcher 10 Millionen Euro bekommt und von politischer Seite (allen voran in Deutschland) eine Begrenzung jener Gehälter gefordert wird, bevor diese us-amerikanische Ausmaße annehmen….wobei jene Manager/Banker das 10.000-fache eines Facharbeiter jährlich verdienen und sich auch der Bevölkerung dann Unmut breitmacht, ob jener Bezahlung, wobei in jener Diskussion außer Acht gelassen wird was jener Manager oder jener Banker geleistet hat; denn im Prinzip eine Neiddebatte geführt wird, welche die Medien dann mehr oder weniger selbst initiert haben und vorantreiben….ein ehemaliger Deutsche-Bank Chef Ackermann dahingehend als Kommentar von sich gegeben hat, das er die vielen Millionen als Gehalt gar nicht fordere oder benötige, diese aber notwendig seien, um der Bank-Struktur nach unten für den nötigen Anreiz Sorge zu tragen, das er als Chef dann so viele Millionen dann verdiene.

Aber mit jener aufgesetzten Neiddebatte, die am Wesentlichen vorbeischießt….im Prinzip, wie 85% der Medienberichte der Ablenkung, der Indoktrination dann andienlich sind….dahingehend gilt es doch festzuhalten, das wenn ein Fußballer…..einer dieser Bingo-Bongo Pausenclowns also der großen Vorbilder eines Teil der Bevölkerung….wobei provinziell kongruent….Sport hat mit Politik dann nichts zu tun….und noch blöder gehts dann wohl nicht mehr….es hat ja das Leben dann ja auch nichts mit Politik zu tun….oder….wenn die deutsche Industrie nicht mehr mit der Ukraine Geschäfte macht….profitiert dann die Ukraine….aber Janukowytsch die Timoschenko trotz der alten Geschichten den Deutschen schenken….dann werden die Deutschen wenigstens wohl nicht nochmals Bananen-Bingo-Bongo Europameister….

Aber….wenn ein Fußballer….ein Fußballstar, z.b. der italienischen Serie A Spieler ihre 5-10 Millionen Euro dann jährlich bezahlt bekommen….da regt sich dann aus der Medienwelt, von der Bevölkerung gänzlich zu schweigen, dann niemand auf….jene erfüllen ja im Gegensatz zu den Managern und Bankern eine viel wichtigere Funktion….namentlich als Pausenclowns für „Brot und Spiele“ zu sorgen und ein jeder kann dem folgen: die Regeln….die Grundidee….das Spiel…..das versteht ein jeder und ein jeder akzeptiert das diese Pausenclowns mit ihren Allüren und Luxus-Problemchen 5-10 Millionen Euro dann verdienen.

Und was ist deren Leistung im Gegensatz zu einem erfolgreich agierenden Manager oder Banker (wobei die man ja bekanntlich in Spanien oder Italien dann wohl vergeblich suchen wird; gänzlich im Gegenteil zu den Fußballspielern, was schon alles über die Wirtschaftskompetenz jener beiden Länder dann verrät)….ja eine viel wichtigere….namentlich als Bingo-Bongo Pausenclowns der Banane hernachhetzen….ein dümmliches Gesicht zu ziehen und zu allen gesellschaftlich relevanten Themen mit einer unbeschreiblichen Dummheit Stellung zu beziehen….und dahingehend ergibt sich doch dann die Erkenntnis….anhand eines kurzen Beispiel dargelegt: ein 22-jähriges Flittchen findet es toll, das ein Typ einen anderen totgeschlagen hat….das er von seinen 25 Jahren 5 Jahre im Gefängnis verbracht hat….das ist dann der tolle Typ….und auf jenen geistigen/emotionalen Niveau befindet sich dann anscheinend auch das Volk….was für ein toller Typ auch….hat schon einen totgeschlagen….war schon 5 Jahre im Knast….toller Typ….der wird mit Sicherheit von den Behördenvertretern, den Vertretern aus dem politischen/wirtschaftlichen Establishment der Provinz/Italien/Österreich dann respektiert….denn der hat ja schon aufgezeigt….das er „Eier“ hat….das er sich Respekt verschaffen kann….und da ist kein Diskurs, denn da ist nur die Dummheit….

Und um jenen Aspekt des Posting abzuschließen, bezüglich der Bezahlung von menschenwürdiger Arbeit, der exorbitanten Bezahlung der Fußball-Pausenclowns; ein Auszug aus einem Artikel aus der „Süddeutschen Zeitung„; vom ILO Generaldirektor Juan Somavia:

So gilt Arbeit im gegenwärtigen Wachstumsmodell lediglich als Kostenfaktor. Dieser muss so gering wie möglich gehalten werden, um Wettbewerbsfähigkeit und Gewinne zu sichern. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden als Kreditnehmer betrachtet. Ihr legitimer Anteil an dem von ihnen – maßgeblich – mit geschaffenen Wohlstand in Form angemessener Löhne wird ihnen vorenthalten. Das Kapital hat die Oberhand.
Bei all dem wird übersehen, dass gute Arbeit die Basis persönlicher Würde, der Stabilität der Familien, des sozialen Zusammenhalts und Friedens und nicht zuletzt der Glaubwürdigkeit demokratischer Regierungsführung ist. Der Grundkonsens, dass Arbeit keine Ware ist, ist verloren gegangen. *5

Und jene Sichtweise dargelegt, zu einer ähnlichen Thematik, diesmal aus dem politischen Feld, wobei die angeschriebene Thematik gleich bleibt:

Ein Gérard Longuet; (Noch) Verteidigungsminister von Frankreich; seiner politischen Entwicklung, seiner politischen Jugend der extremen Rechten Frankreich: angeklagt, verhaftet, verurteilt z.b. wegen vorsätzlicher schwerer Körperverletzung (einer der Angegriffenen fiel in ein Koma); anschließend in die ENA aufgenommen (wobei der Hollande auch jene Elite-Bürokraten-Ausbildung durchlaufen hat)….nach Abschluss derselben Beförderung zum Direktor des Präfektur-Büro in Eure; fast durchgehend seitdem Abgeordneter und Staatssekretär ; der Partei-Korruption angeklagt und amnestiert; seit 27. Februar 2011 Verteidigungsminister von Frankreich (als verurteilter Gewaltverbrecher).

Ein Gianni Alemanno; (Noch) Bürgermeister von Rom; seiner politischen Entwicklung, seiner politischen Jugend der extremen Rechten Italien, angeklagt, verhaftet, verurteilt, z.b. wegen vorsätzlicher schwerer Körperverletzung; anschließend Heirat mit der Tochter des Paten der extremen Rechten Italiens….nach Heirat Beförderung zum Abgeordneten und Chef der extremen Rechten Italiens; 2001-2006 Minister in Italien; seit 2006 Bürgermeister in Rom (als verurteilter Gewaltverbrecher).

Ein Spindelegger (öst. Außenminister) von der extremen Rechten Österreichs seiner Karriere (inklusive Wohnungsdurchsuchung und Einstellung des Verfahren bezüglich illegaler ParteiFinanzierung, durch extrem rechts anzusiedelnde WirtschaftsExponenten) durchstartend; eine Fekter (öst. Finanzministerin); von der extremen Rechten aus Oberösterreich ihrer Karriere durchstartend….

Und von einem Longuet bis zu einem Alemanno, von einem Spindelegger bis zu einer Fekter….jene verdanken ihren steilen politischen Aufstieg hin zu den MinisterÄmtern jener rechtsextremen Ader; wobei sie mit jener, von ihnen vertretenden Ideologie….also des Rechtsextremen…..damit hatten sie sich für höhere Aufgaben qualifiziert….nicht in den (blinden) Augen des Volkes….denn in den Augen jener drei Wirtschaftsnetzwerke, welche dann entscheiden….nicht da diese ausschließlich jenem Superreichen-Netzwerk hinzuarbeiteten, welches, ob Demokratie oder Diktatur, ausschließlich zählt….den fünf Oligarchen Österreichs, Italiens oder Frankreichs….denn deren Qualifkation als Politiker ausschließlich die Interessen jener rechtsextremen Kreise, namens Superreiche, welche zusätzlich dann noch die Unterstützung der Behördenspitzen, ob Militär oder Polizei, mit sich bringt (welche übrigens der 70/80-er Jahre das italienische Volk mit Sprengstoff überzogen haben)….das diese bezüglich Weltauffassung, bezüglich Arbeitsverständnis, bezüglich Auftragsvergabe, ausschließlich jenen rechtsextremen Kreisen zuarbeiten, welche übrigens in Italien, sowohl das Militär, als auch der Polizei, bestimmen, also jene faschistische Ideologie (wobei nur angemerkt, bevor der Monti Mario daran nichts ändert, hat er in meinen Augen keine Legitimation; denn bleibt die Marionette der globalen Finanzelite).

Es ist also gänzlich einfach….als Jugendlicher schließt man sich einer rechtsextremen Vereinigung an….schlägt einigen Linken den Kopf ein….anschließend wird man von den rechtsextremen Kreisen unterstützt…..kann womöglich an einer Elite-Universität studieren…..macht Karriere den Bürokratie/Behörden/Rechtsextremen-Kreisen…..und 20 Jahre später, nachdem man in Luxus á la La Russa und im FlittchenÜberfluss auch Stil und Klasse á la rechtsextreme Superreichen-Klasse, das Volk ermordend und betrügend, also in Italien der 150 Familien, welche das Land beherschen, aufgezeigt hat; ein schönes Leben gelebt hat….dann wird man auch noch Minister….

Wobei sowohl ein Alemanno, als auch ein Longuet, als auch ein Spindelegger, als auch eine Fekter, sich doch gerade dadurch, jener Herkunft aus dem rechtsextremen Lager, ihrer Vergangenheit mit Gefängnis, schwerer Gewaltverbrechen, Korruption, Anbiederung an rechtsextreme Ideologie, doch eigentlich jeder Demokratie dann doch bitteschön nichts mehr verloren haben….und die werden dann Minister….nicht da das Volk diese gewählt hat….denn die drei Wirtschaftsnetzwerke, welche mit sehr viel Geld und sehr viel Einfluss jene rechtsextremen Kreise, ob in Deutschland oder Frankreich, massiv unterstützen (es sitzen z.b. in Deutschland etliche CDU-Abgeordnete im Deutschen Parlament, welche man nicht als Rechtsextreme bezeichnen sollte, denn als Nazis!).

Jene erledigen dann die Drecksarbeit für die zweifelsohne eine rechtsextreme Ideologie vertretenden Superreichen; also nicht einmal der Konservativen, denn dann schon Rechtsradikalem….da bekanntlich der Faschismus und der Nazismus dem Großkapital ja sehr entgegenkommt….

Aber um nicht den Faden zu verlieren…..das Hauptqualifikationsmerkmal jener Politiker, als Marionetten der rechtsextremen Superreichen, in feudalistischer Art und Weise sich anzudienen….ist nicht deren Substanzlosigkeit….denn deren Menschenverachtung…..welche beim Establishment ja zur Grundausrüstung dann gehört…..von oben herab…..das Volk zu verachten…..und dahingehend haben jene Politiker das Rüstzeug ihres rechtsextremen Netzwerk von Beginn an injeziert bekommen….die Menschenverachtung jener rechtsextremen Kreise….ob ein Alemanno, ein Longuet, ein Spindelegger, eine Fekter…..deren politische Basis ist die Menschenverachtung….die grenzenlose Überlegenheit in allen Bereichen, ausschließlich aufgrund des materiellen Vermögen; die haben zwar in einer Demokratie als Minister nichts verloren; sind als Kriminelle damals wie heute einzustufen….aber wann hat dann das Volk eigentlich schon jemals etwas zu entscheiden gehabt den zurückliegenden 2.000 Jahren?

Und gleichzeitig bekommen jene Politiker dermaßen hohe Gehälter, da diese ja ausschließlich als politische Marionetten jener rechtsextremen Kreise, welche Behörden, Bürokratie, Justiz und Wirtschaft, sowohl in Italien, als auch in Österreich z.T. beherschen, sich dann andienen, wobei deren Funktion sich dann letzten Endes dann wirklich nur darauf reduziert jenen rechtsextremen, materiell sehr reichen Kreisen sich anzudienen….Italien und Österreich sind diesbezüglich sehr weit von einer westlichen Demokratie entfernt, z.b. einem Frankreich….

Daher kann man als Person, als Volk dann eigentlich alles sagen, unternehmen, tun und denken, entscheiden tut ein kleines rechtsextremes Netzwerk….von Italien bis Österreich….ob einem Hunderte von Italienern in das Gesicht sagen, von Kehle durchschneiden bis VaterMord….das bekümmert jenes rechtsradikale Netzwerk am Allerwenigsten….diese bestimmen politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich in Italien und Österreich….falls wieder einmal Wahlen angesetzt sind….plakatiert man dann ein leeres Versprechen….indoktriniert man mittels Einschüchterung….und schon wählen 25% der Wähler jenes rechtsradikale Netzwerk….schließlich gibt es ja die Fußball-Pausenclowns, wer braucht da schon Demokratie oder Arbeitsplätze….wobei wie das Volk über Konsum gesteuert wird….das möchte man sich nicht einmal vorstellen und wenn man es weiß….da zerbricht dann jeder Glaube an das Volk im Sekundentakt….

Und was diese Politiker so alles machen….z.b. in Italien….denen ist das Volk vollkommen egal….und trotzdem werden sie immer wieder gewählt….Dummheit kann man dann ja nicht wählen….ansonsten hätte die Dummheit die absolute Macht….nur ein Beispiel aus Italien wie es läuft…..

Silvio Berlusconi trat am 16. November 2011 von seinem Amt des Ministerpräsidenten zurück; hielt sich lange von der Öffentlichkeit fern….nicht nur von der Öffentlichkeit….als Abgeordneter im italienischen Parlament glänzte er dann auch mit Abwesenheit….von seitdem 503 Abstimmungen im italienischen Parlament war jener bei 3 anwesend….eine Anwesenheitsquote von 0,79%….das bedeutet, das er in 99,21% der Fälle abwesend war….*6….damit macht er dann bezüglich Anwesenheit ja beinahe den provinziellen Abgeordneten dann Konkurrenz ….wobei in den meisten Fällen….jener italienischen Parlamentarier, deren Kollegen die Unterschrift, die Anwesenheit vortäuschen….so wie der Provinz dem Tourismusressort es gang und gebe ist….

Also diese italienischen Politiker, die machen was sie wollen…..die haben ihr rechtsextremes Netzwerk aus Superreichen, Behörden und Geheimdienst hinter sich….denen ist das Volk vollkommen egal, denen geht es einzig und allein um die 5-Cent und die noch billigeren Flittchen….die sind eine Schande für das Volk; was übrigens auch der italienische Staatspräsident, der Napolitano G., vor kurzem in ähnlicher Wortwahl von sich gegeben hat!

Aber einmal festzuhalten, Berlusconi und alle die es wie er halten, also dann in Italien die Mehrheit….die kassieren gleichzeitig das Abgeordnetengehalt….in astronomischer Höhe für jeden Arbeitnehmer…..ohne dafür….nun ja….einen Finger zu rühren….wäre wohl übertrieben….während als normaler Arbeitnehmer….man gepicksackt wird….man nach 0,79% Abwesenheit (nicht wie Berlusconi mit  0,79% Anwesenheit) den Arzt, die Kontrolle vor der Tür dann hat….bei geringstem Regelverstoß ein Disziplinarverfahren, eine monetäre Kastration dann vor sich hat…..
Nur ein banales Beispiel dafür aus der Provinz:
Den Altenpflegern (w/m) wird der Mensabesuch aus Kostengründen gestrichen; man spart damit pro Tag und Nase 3 Euro; während der Politiker ihr Geld beim Austern-Schlürfen verdienen; man wirft das Geld als politische Klasse aus dem Fenster und unten, bei jenen die im Gegensatz zu diesen prov./ital. Politikern einer ehrlichen, anständigen Arbeit hernachgehen, denen streicht man von Ferientagen, bis Vergünstigungen, bis MensaBesuch eiskalt alles zusammen….aber wenn dann gewählt wird….dann wählen diese denjenigen der am schönsten die Austern schlürft….

Und da ist auch das bleibende Problem….um jenes Posting mit der Provinz dann abzuschließen….da kassieren Bürgermeister Gehälter, da kassieren der Politiker Gehälter, das jede Angela Merkel, jeder Barack Obama dagegen blass wird….das sind exorbitante Summen für die politische Klasse der Provinz, welche 0 Verantwortung (in Buchstaben….null) übernehmen; 0 Substanz; 0 Kompetenz; 0; 0; 0…..welche als Schutzschild vor den Verbrechen des restlichen, diese umgebenden Establishment, sich stellen…..nicht glänzen….denn den zurückliegenden 3 Jahren eine katastrophale Entscheidung getroffen haben, deren Auswirkungen ich täglich zu spüren bekomme; praktisch aller Seiten angefeindet und nur einmal so nebenbei….mit den hochnäsigen Naserümpfen dem örtlichen Faschistenloch….das ist doch eine kindische Reaktion (die Unikredit, die hat den zurückliegenden Monaten Milliarden Euros verloren; da wird euch prov. Establishment kein noch so feiges Verhalten dann auch nur im Entfernsten nicht helfen; aber weiter zur Fekter aufblicken….mein Gott…ihr Idioten….und mit dem verlorenen Geld kann man sich jede Woche den AS Roma dann kaufen)….meine Reaktion hingegen ist global….und wenn jenes rechtsextreme italienische/österreichische/provinzielle Netzwerk es erwünscht….dann geht das globale Finanzsystem auch unter….der Manager haben ja bereits vorgesorgt….was im 20. Jht. der Atombunker im eigenen Garten war…..das ist im 21.Jht. der Bauernhof als autarke Selbstversorger….so scheixxxe siehts momentan wirtschaftlich und finanziell in Europa aus….aber….

Es ist der Provinz mit den Politiker-Gehältern, wie mit den Fußball-Pausenclowns….man ist dann die politische Marionette eines rechtsradikalen Netzwerk; bzw. macht sich zu deren Apanage….z.b. hier vor Ort…..man ist zwar bürgerlich-liberal; aber letzten Endes, um ein Netzwerk höher zu steigen, kann man dann ja etwas rechtsradikal sein; ein paar Leute ermorden; um vor den Flittchen noch besser dazustehen….für die Casa Pound (vom örtlichen Stadtpolizeikommandanten bis zum Bürgermeister für die extreme Rechte Italiens und alle jubeln diesen hinzu diesem Faschistenloch!)….für die römischen Faschisten-Pausenclowns….für ein rechtsradikales Netzwerk aus der italienischen Wirtschaft….das Volk hat ja eh nichts zu melden….ob Vatermord oder BehördenCretini….ob man global und real der gesamten Welt als ein beispielloses Faschistenloch dasteht….ob man für Tyrannei und Mord….für Gewalt und Willkür steht….ist doch irrelevant….man hat doch das rechtsradikale Netzwerk aus Faschisten….man steht ja auch nicht für Werte, für Aufklärung, für Demokratie oder Gerechtigkeit….denn gänzlich im Gegenteil….man sonnt sich noch unter der schwarzen Sonne des Faschismus als feige Provinzbewohner…..und davon profitieren doch alle….der Bürgermeister, der Gemeinderäte, der öst./ital./prov. Politik….als des rechtsradikalen Netzwerk aus Wirtschaft und Behörden beste Freunde…..

Und dann ist und wird man dann nunmehr das sein was man am liebsten dann anscheinend war und ist…..nicht nur der Dreckskerle und Flittchen….nicht nur der charakterlosen Faschistenkriecher….denn vor allem ein Faschistenloch…..angefangen bei den BehördenCretini bis zu den politischen Pagliacci….diese widerlichen, feigen Kriecher ohne Substanz….man ist dann als provinzielles Establishment nicht mehr und nicht weniger als der nochnäsigen Flittchen und der widerlichen Dreckskerle….stolz auf die 5-Cent, die noch billigeren Flittchen und der größtmöglichen Boshaftigkeit….man ist dann nicht mehr als seelenlose, substanzlose Lebwesen, als Geschöpfe keines Gottes, denn nur des Widerlichen, täglich erneuert dem örtlichen Faschistenloch, als der ersten Diener eines neofaschistischen italienischen Rechtsradikalem!

Durch dieses politische/wirtschaftliche Establishment dem örtlichen Faschistenloch, für welche sich die gesamte Welt in Grund und Boden schämt….außer natürlich deren einzige Freunde….das faschistische/nazistische Netzwerk…..und da haben sich wohl aller aus dem wirtschaftlichen/politischen Establishment vor Ort eine satte Gehaltserhöhung verdient….ihres größten und womögliche einzigen Talent….ihrer Menschenverachtung, welche auch nicht vor kranken Kindern Halt macht….als das was diese seelenlosen, dummen, ihrer Boshaftigkeit erlegenen Lebewesen (als Menschen haben sich diese bekanntlich disqualifiziert) dann waren und sind…..diesem Faschistenloch….wo die Unmenschlichkeit groß geschrieben wird, damit ein niedriger und widerlicher Menschenschlag triumphiert….wie immer im Bösen und nicht im Guten!

Anmerkungen
*1
http://bunker99.blogspot.it/2012/04/der-schwarze-schatten-z.html
*2
http://bunker99.blogspot.it/2012/04/1812-2012-z.html
*3
http://fr.wikipedia.org/wiki/Massacre_de_Tulle
*4
http://bunker99.blogspot.it/2007/01/noch-eines-meiner-lieblingsgedichte.html
*5
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/-mai-arbeit-ist-keine-ware-1.1345100
*6
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,827410,00.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: