Die Unantastbaren

Es gibt nicht nur eine Einbahnstraße zur Macht mittels provinziellen inzestiuösen Nepotismus; öst. rechtsradikaler Rechtsauslegung oder geistiger Kastration hin zum Laikaien des Großkapital und eine besondere Rolle bei jener Machtausübung durch unterschiedliche Personen stellte ein Novum in der internationalen/nationalen Politk in Form von Wahrheitskommissionen dar; welche erstmals Ende der 80-er Jahre, von Südamerika ausgehend, ein immer breiteres Spektrum an Länder und Vergangenheit dabei umfasst.

Von Chile bis Südafrika; von El Salvador bis Marokko kam es diesbezüglich zu einer von politischen Seite bereitwillig aufgegriffenen Form der Auseinandersetzung; dem Beginn eines Dialog, um nicht nur den Übergang von Militärdiktaturen zu Bürger- und Menschenrechte respektierenden Demokratien, auch an historischer, juristischer Front zu bestreiten; denn vor allem auch den Opfern der staatlichen Repressalien Gehör zu verleihen; eine Stimme den Millionen, welche gefoltert, Angehörige verloren, niedergemacht, ausgeschlossen und fertig gemacht wurden.

Eine besondere Rolle bei jener Aufarbeitung der Vergangenheit kommt dabei Südamerika hinzu; dessen Staaten zum Teil den in der Militärdiktatur vergangenen Verbrechen nachgegangen waren und sind; der Verbrecher gegen die Menschlichkeit verurteilt wurden und späte Gerechtigkeit für die Opfer gefunden wurde, um einer Gegenwart leben zu können, in welcher ein Minimum an Rechtsstaatlichkeit; ein Minimum an Menschenwürde gewährleistet wird.

Die ehemalige chilenische Präsidenten Michelle Bachelet, welche selbst gefoltert (ihr Vater ermordet) unter Pinochet´s Militärdiktatur, spricht diesbezüglich bis zum heutigen Tag nicht von Versöhnung oder Wahrheit, denn nur von Wiederbegegnung (reencuentro) *1; wobei in Südamerika zur Zeit eine Reihe ehemaliger politischer Häftlinge bzw. Gegner der Militärdiktaturen in Südamerika (von 1964-1990) in den höchsten Staatsämtern sich befinden; z.b. in Paraguay Staatspräsident Fernando Lugo, der Bischof der Armen (drei Brüder und Vater gefoltert; er selbst unter Strassners Dikatur ausgewiesen)….der Staatspräsident von Uruguay José Mujica….Untergrundkämpfer während der Militärdiktatur….und die auf den das Posting eröffnende Bild abgebildete Dilma Rouseff….1970 vor einem Militärtribunal….Untergrundkämpferin gegen die Militärdiktatur Brasiliens….heute Staatspräsidentin Brasiliens.

Und nur einmal festzuhalten….nicht alle gelangen zur politischen/wirtschaftlichen Macht, indem sie das Reaktionäre einem aufgeklärten Humanismus vorziehen; nicht alle, welche nach oben gelangen, waren und sind Lakaien des Großkapital; denn es gibt auch andere Wege, abseits der Feigheit, der Käuflichkeit und des Opportunismus!

Und im Gegensatz zu früheren Zeiten wird nicht einfach zur Tagesordnung übergegangen; die Toten sollen ja bekanntlich ruhen….denn es wird aus der Vergangenheit die Dunkelheit nochmals an das Tageslicht gezerrt….aus den Folterkellern, aus den Verliesen, aus den Gefängnissen; um all jener zu erinnern, welche ihr Leben auf das Spiel gesetzt haben….nicht für die 5-Cent, der großtmöglichen Boshaftigkeit oder den noch billigeren Flittchen….denn für etwas Gutes….

Menschen, welche Opfer von schweren Menschenrechtsverletzungen geworden sind, hatten und haben plötzlich ein Anrecht ihre Stimme zu erheben; ihre Stimme wird gehört; die Wahrheit wird ausgesprochen; über die Greueltaten, über die unbeschreiblichen Greueltaten in jedem Krieg, in jeder Diktatur….es wird kein Schwamm darüberschwappt und schon haben all die Bürgerlichen; die Arrivierten, die Technokraten und die Bürokraten alle Schandtaten der Lakaien der jeweils herrschenden Klasse, schon wieder vergessen.

Es hat sich also etwas getan; nicht wie früher; wo man sich beinahe schon mitschuldig an den Verbrechen gemacht, wenn man darüber auch nur ein Wort verloren hatte; denn dieses Bestreben, etwa eines Südamerika für Aufklärung, für einen humanistischen Aspekt in jener dunklen Vergangenheit zu sorgen, kann gar nicht genug gelobt werden, denn in Deutschland, in Österreich, in Italien, in der örtlichen Provinz, hat solch eine Aufarbeitung der Verbrechen, z.b. des 2. Weltkrieg, bis zum heutigen Tag nicht (bzw. partiell) stattgefunden; wie auch, es gibt ja die politische/wirtschaftliche/ideologische Kontinuität bis zum heutigen Tag bei großen Teilen der herrschenden Klasse.

Ich habe mich mit zahllosen Postings jenem Kapitel Südamerikas angenähert, z.b. in folgenden Postings:

http://bunker99.blogspot.it/2007/11/blog-post_17.html

http://bunker99.blogspot.it/2007/11/nicht-so-gut-gelungen-z.html

http://bunker99.blogspot.it/2007/11/blog-post_14.html

http://bunker99.blogspot.it/2007/10/ii.html

http://bunker99.blogspot.it/2007/07/ein-auszug-aus-dem-gedicht-piedra-del.html

Um nur die Postings aus dem Jahr 2007 diesbezüglich zu erwähnen; u.a. Gedichte, wie jene über die Elisabeth Käsemann oder einem Rodolfo Walsh, welche Bleibendes waren und sind….

Es ist also nicht mehr überall solchermaßen wie der örtlichen Provinz, wo die Personen an der Macht; also der Politik, der Wirtschaft, der Bürokratie, den Medien und der Medizin, sich für unantastbar halten; tun und lassen können wie es diesen beliebt, mit einem Behördenapparat, welcher zu deren Füßen, wie ein Pudeldackel, verharrt; beinahe ausschließlich dem Kapital und nicht den Menschen hinzuarbeiten; moralische Standards definieren, welche für diese dann nicht gelten.

Aber jene Personen an der Macht, der örtlichen Provinz mit Gott-Status gleichzusetzen, denen zugejubelt wird, egal was diese auch verbrechen und das Positive ist, jene starren Strukturen brechen der Welt etwas auf; es gibt Konsequenzen für Verbrechen gegen die Menschlichkeit, welche wie immer und allerorten von den Guten ausgeübt werden, es gibt auf dieser Welt demokratische Kontrollinstanzen; es gibt staatliche Organe, welche auf die Einhaltung minimaler humaner und zivilisatorischer Standards achten; denn denen ist nur allzu klar, das die Barbarei des Menschen unendlich ist, sobald die staatliche Gewalt sich darauf reduziert dem Tyrannischen andienlich zu sein, wie z.B. hier vor Ort.

Aber es gibt auch aus der örtlichen Provinz eine gute Nachricht.
Im kommenden Jahr wird der Provinzregierungschef namens Caligula, welcher seit 1989 an jener Position sich befindet, obwohl das ihm umgebende Netzwerk mehr oder weniger seit dem 3. Aufenthalt der römischen Faschisten, diesen im Amt zwingend hält; aus Altersgründen nicht mehr als Provinzregierungschef kandidieren, gleichzeitig wird mit jenem Abtritt auch die seit Ewigkeiten in der Provinz bestehende absolutistische Mehrheit jener Partei gebrochen werden; das Beste was der Provinz, die üblichen Netzwerke aus drei inzestiuösen Namensträgern an Einfluss und Macht verlieren; es wird etwas geben, was die reaktionären Dorfpatriarchen am Allermeisten fürchten: Veränderung!

Und man muss diesen Personen an der Macht in der örtlichen Provinz, doch in aller Deutlichkeit und Klarheit mitteilen, das es diesmal nicht wie immer laufen wird; das bis sie alle tot sind bleiernes Schweigen in nationalsozialistischer Tradition herrschen wird; das jedes von diesen begangene Verbrechen ausgesitzt werden wird, bis jeder Gedanke zur vollkommenen Lethargie erstarrt ist; der andauernden Absage an Menschen- und Bürgerrechte, dem starren Festhalten an mittleralterlichen Strukturen; etwa der Viererbande…..denn man muss diesen Extremisten der Unmenschlichkeit doch in aller Klarheit mitteilen, das man ihnen diesmal einen Strich durch die Rechnung machen wird, dem Caligula und dem Monster-Kabinett!

Und bevor ich fortfahre, bezüglich meiner persönlichen Geschichte; möchte ich nur zwei Bilder zweier Hauptverantwortlicher abbilden, aufzuzeigen, das diese nach 3 Monaten Auseinandersetzung nicht mehr so glücklich erscheinen, wie ehedem zuvor; auch der „sportliche“ öst. Wirtschaftsminister Mitterlehner Reinhold scheint in den drei Monaten um 20 Jahre gealtert zu sein….aber zwei der Hauptverantwortlichen:
die öst. Finanzministerin und der Chef der Bank Austria:

Es erscheint das Gleiche wie der örtlichen Provinz der Fall zu sein; man kennt nur das Geld und die damit einhergehende Macht; anderes kennt man nicht, holt man halt die römischen Faschisten 3-mal hierher, um noch mehr zu spotten, um noch mehr Menschen-und Kinderleben zerstören zu können….und verliert dabei das Wesentliche, das Substanzielle, das Eigentliche aus den Augen….das es nämlich nicht nur um das Geld geht (aber da schreibe ich bezüglich dem darauf reduzierten verrückten provinziellen Establishment wohl vergeblich).

Und nur einmal kurz festgehalten….bezüglich des dritten Aufenthalt der römischen Faschisten vor Ort….da hat sich das provinzielle Establishment mit etwas vom Widerlichsten aus Italien vereint….nicht im Guten (wenn diese jenes überhaupt kennen)….denn im Bösen….und zwar mit etwas vom Widerlichsten….um ihr faschistisches Brot und Spiele auf Mord und Gewalt zu zelebrieren….als ihren Triumph der Unmenschlichkeit und des Menschenhass….z.b. mit folgenden zwei Personen aus dem italienischen Politikzirkus:

Alles Gerede der örtlichen/provinziellen Verantwortlichen; der provinziellen Wirtschaft; der provinziellen Behördenvertreter, das es sich dabei auch nur im Entfernsten um etwas „Gutes“ gehandelt hat; ist eine Lüge und nur kurz angemerkt, die Geschichte spielt im globalen Rahmen, nicht im provinziellen Rahmen zwischen Pfalzen Nord und Pfalzen Süd.

Der 3.Aufenthalt der römischen Faschisten vor Ort, das war, wie bereits geschrieben, politischer und wirtschaftlicher Selbstmord der Provinz….und so nebenbei angemerkt, ich werde bis zum heutigen Tag diesbezüglich von Italienern und Provinzlern mehr oder weniger schon andauernd angepöbelt….wobei es sich ja andauernd darum dreht was ich tue oder was ich mache….niemals und jemals der politischen/wirtschaftlichen Elite der Provinz….und wie bereits geschrieben….im Gegensatz zum politischen/wirtschaftlichen Establishment der Provinz kann man mich jederzeit heilig (im positiven Sinne) sprechen….gegenüber diesen in die Gewalt verliebten und der Tyrannei aufblühenden substanzlosen Unmenschen.

Aber jenes provinzielle Establishment hält sich für unantastbar; kommen mit Mord, kommen mit den schlimmsten Vergehen gegen die Menschlichkeit, gewissenlos und skrupellos, davon; was auch für die provinziellen/örtlichen Behördenspitzen zutrifft….ein gesetzloses, ein Bürger- und Menschenrechte ablehnendes, ein ausschließlich den drei Dorfpatriarchen hinzuarbeitendes Gesöck, denen die Straftaten, welche diese andauernd begangenen haben, gar nicht einmal bewusst waren oder sind….es zählen ja nur die 5-Cent, die noch billigeren Flittchen und die größtmögliche Boshaftigkeit.

Und wenn ich, wie bereits geschrieben, dieses örtliche Faschistenloch verlassen möchte; auch da ich mehr oder weniger dazu gezwungen werde (ich werde praktisch 24 Stunden diesbezüglich angefeindet, kein Faschistenkriecher und kein Plastikmensch aus Ehr- und Würdelosigkeit zu sein)….ich arbeite daraufhin….der Provinz den Rücken zu kehren, um irgendwo als Mensch zu leben und nicht als Bestie oder als Monster, wie all der so erfolgreichen Provinzler mit ihrer Geist- und Kulturlosigkeit.

Aber wenn nunmehr Caligula spätestens 2013 die Provinz von seiner Tyrannei erlösen wird….alle Kriecher etwas tiefer, alle Cretini etwas noch mehr Cretini….dann sollte man doch und es ist wirklich notwendig und soll keineswegs als eine Verharmlosung bzw. Uminstrumentalisierung sich andienen, dann sollte man nicht nur, denn muss hier in der Provinz, wenn man als Provinz überhaupt noch eine Zukunft haben möchte; eine Wahrheitskommission einrichten; welche sich mit den Verbrechen gegen die Menschlichkeit, mit den ungezählten Straftaten von Behördenvertretern, provinziellen Verantwortlichen, der provinziellen Ärzteschaft, deren unendlicher Niedertracht und Hinterhältigkeit gegenüber unschuldigen Kinder- und Menschenleben, der Verbrechen begangen gegen meine Person und meine Familie, sich beschäftigen.

Und das ist auch kein „österreichisches Scherzen“….das ist eine todernste Angelegenheit….man sollte eine Wahrheitskommission bilden, um all diese jahrelangen (von behördlicher, juristischer, politischer Seite gedeckten) Verbrechen aufzuklären; denn all diese Primare, Ärzte, Behördenvertreter, Politiker, Wirtschaftlicher, örtliche Verantwortliche dürfen und werden nicht ungeschoren davonkommen….denn sollen zur Verantwortung für ihre Schandtaten, für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit gezogen werden…..man soll die Greueltaten der Ära Caligula aufarbeiten….all dieser Personen in seinem Umfeld, für welche die Bezeichnung Monster noch das schönste Kompliment von allen ist; jenes reaktionäre, von Humanismus und Menschenrechte abgewandte Netzwerk, regelrecht zerschlagen.

Man soll z.b. die Versuche mich in die Psychatrie zu verschleppen *2; von politischer, wie wirtschaftlicher Seite hier vor Ort (nach Modus Operandi dem südamerikanischen Militärdiktatur-Modell nachgeahmt), restlos aufklären und mir ist schon klar, eine pro-faschistische und pro-tyrannische provinzielle Staatsanwaltschaft wird da nicht besonders viel vorantreiben in deren Abhängigkeitsverhältnis von den 5-Cent, den noch billigeren Flittchen und der größtmöglichen Boshaftigkeit oder warum wird dahingehend nicht ermittelt (z.b. gegen einen Tschurtschenthaler, Schönhuber oder Hinterhuber *3), denn immerzu nur das Gute kriminalisiert, das Böse belohnt und das widerlichste Verhalten dann mit Karriereoptionen befördert.

Man muss den Verbrechern einen Namen geben; eine Schuld, damit sich solcherlei nicht wiederholt, dieses dumpfschädelige verroht Grobschlächtige, damit nicht ungebremst auf der guten und einfachen Menschen Schicksalslos herumtrampelt werden kann, um anschließend auch noch auf dem medialen/gesellschaftlichen/wirtschaftlichen provinziellen Parkett am Hellsten zu glänzen, um sich das Maul zu zerreißen über all jene, welche sich nicht auf die 5-Cent reduzieren.

Und gleichzeitig in der Provinz, etwa zum Teil die örtliche Bevölkerung, dann auch jenen Personen dann andauernd zujubeln; deren Agenda der Unmenschlichkeit bejaht….und wie bereits geschrieben örtliche Bevölkerung….da geht es nicht darum ausschließlich mich fertig zu machen, da ich gegen dieses zweifelsohne kriminelle Kartell namens provinzielle Establishment anschreibe….denn da geht es um Verbrechen gegen die Menschlichkeit, um die andauernde Belohnung für das menschenverachtenste, widerlichste Dasein….von politischer/wirtschaftlicher/medizinischer Seite belohnt….und für welche all deren großen politischen/wirtschaftlichen Vorbilder noch früher als diese denken die schwedischen Gardinen von innerhalb betrachten können werden….das ist kein „österreichisches Scherzen“….denn so wird es sein!

Und wenn ich hier vor Ort 5-Cent vor dieser seelenlosen Meute hinwerfe, dann würden sich alle im Schlamm, ihrer Unmenschlichkeit zu messen, wer als dreckigster Dreckskerl die billigsten Flittchen sich auzusuchen; immer tiefer in völliger Unwissenheit alles nachzuplappern, was von oben, als Dornen gestreut, um noch widerlicher, noch kultur- und geistloser dazustehen, um ja nicht zu versäumen, noch charkterloser zu kriechen vor den Bestien und Monstern aus dem provinziellen Establishment….aber….

Es sollte also eine Wahrheitskommission in der Provinz nach dem Abtritt des Tyrannen Caligula gegründet werden, um aller Verbrechen, welche unter dessen Verantwortung am provinziellen Volk begangen wurden, aufzuklären; vom GestapoTerror gegen meine Person (welchen ich übrigens provinzielles Volk, auf globaler Ebene seit 2007 beantworte, aber dafür seid ihr wohl zu blöd, das es nicht nur die 5-Cent und eure politischen Provinzgötter gab und gibt!)….bis hin zu den örtlichen Verantwortlichen….um diese zur Verantwortung zu ziehen….und dabei geht es vor allem darum, all diesen provinziellen „Heiligen“ aufzuzeigen, das sie nicht unantastbar sind…..das es für Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht nur im Kongo, in Nigeria, in Chile Konsequenzen gibt, denn auch in Zentraleuropa….in der Provinz….das es auf dieser Welt nicht nur Monster und Bestien wie sie, also das provinzielle Establishment, gibt, denn das es auch andere Formen des menschlichen Dasein gibt….nicht nur das unterste Segment an Verlogenheit und Widerlichkeit!

Es muss und wird eine Wahrheitskommission geben, bevor all diese „Verantwortlichen“ tot sind; bevor sie sich aus dem Leben wie Diebe gestohlen haben….all diese Ärzte, all diesen Politikern und Wirtschaftlern, all diesen Vertreter des provinziellen Establishment….deren Schuld eine Monströse war und ist….welche als böse Menschen zu bezeichnen, wohl von diesen noch als Kompliment aufgefasst wird….man muss diesen provinziellen Bestien eine Grenze aufzeigen, das es nicht nur das widerlichste und abscheulichste Verhalten dann gibt….denn das gänzlich andere Werte im Leben zählen….nicht das Bestialische einer provinziellen Ärtzeschaft, der Monstrosität des politischen Establishment….denn das gänzlich andere Werte im Leben zählen….

Und ich bin optimistisch, das es, wenn es Ländern in Südamerika gelingt, die Verbrechen von den ebendort wütenden Monstern und Bestien aufzuklären, das es dann auch in der Provinz gelingen wird, gegen die hier in der Provinz wütenden Monster und Bestien z.b. das Caligula-Netzwerk, deren zahllose Verbrechen, deren  Hinwendung zur Geist- und Kulturlosigkeit, deren Herabsinken in das nazistische und faschistische Gestapokratische….das es auch der Provinz gelingen wird, aus dieser Bunkermentalität herauszufinden, um der Freiheit, der Gerechtigkeit, um der Würde der Menschen andienlich zu sein und nicht wie bisher ausschließlich in dem Bestialischen bis hin zum Tierischen das Höchste an Verantwortungslosigkeit, Unmenschlichkeit und GestapoTerror zu sehen.

Anmerkungen/Links:
*1
http://de.wikipedia.org/wiki/Valech-Kommission
*2
http://bunker99.blogspot.it/2012/01/ein-psychologisches-gutachten-z.html
*3 (jenseits jeder Rechtsstaatlichkeit; jeder Gesetze und Menschenrechte)
http://bunker99.blogspot.it/2012/01/parasitare-elemente-z.html

Advertisements

2 Antworten to “”

  1. Thomas Says:

    Hey in Safari sieht dein Template irgendwie kaputt aus.

  2. test1234 Says:

    I’m really enjoying the design and layout of your blog. It’s a very easy on the eyes which makes it much more enjoyable for me to come here and visit more often. Did you hire out a designer to create your theme? Excellent work!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: