Die gute Nachricht (z.ü.)

Bevor ich mit der trockenen Wirtschaftsmaterie losglege, möchte ich ein filmisches Beispiel bezüglich des Spätkapitalismus darbringen:

In dem Science-Fiction Klassiker „Aliens“ (1986) von James Cameron kehrt die Offizierin Ellen Ripley zum Planeten der Aliens (raubtierartige Lebewesen mit ätzender Säure anstatt Blut) mit einigen Marineinfanteristen zurück, wo in der Zwischenzeit eine Kolonie mit Siedlern zur Rohstoffausbeutung jenes Planeten errichtet wurde und zu welchen der Kontakt dann abreißt..

Begleitet wird der Erkundungstrupp von einem Repräsentanten der Betreiberfirma jener Kolonie namens Carter Burke; es kommt zum ungleichen Kampf zwischen den Aliens und den Marineinfanteristen (welche nur „tote“ Kolonisten vorfinden) und sehr bald geht es nur noch darum, den Planeten so schnell wie möglich wieder lebend zu verlassen; die Truppe wird dezimiert; eine Überlebende in Form eines Mädchen gefunden und sich verbarrikadierend, entschließt sich der Repräsentant der Betreiberfirma Weyland Yutani; also Carter Burke beschließt, da sich Ellen Ripley dessen Vorhaben einige Aliens mitzunehmen, um diese als biologische Waffen auf dem Planeten Erde zu verkaufen, in den Weg stellt, diese mitsamt dem Mädchen mit 2 Facehuggers (Überträger der parasitären Alien-Urform) in einem Untersuchungsraum einzusperren; damit letzere das Mädchen und die Frau als Wirte benutzen (als Embryos in deren Körper sich einnisten); damit Carter Burke das Alien durch die Quarantänevorschriften vorbei auf den Planet Erde schmuggeln kann und damit das große Geld dann machen kann….durch Auslösung des Feueralarms gelingt es Ellen Ripley und dem Mädchen das Vorhaben Carter Burke zu durchkreuzen und kurze Zeit später stellt Ellen Ripley Carter Burke mit folgenden Worten zur Rede:

„Er hatte sich gedacht, es wäre nicht schwer einen dieser Außerirdischen durch die Quarantäne zu schleusen, wenn einer von uns hier befruchtet wäre….von den Embryos mit denen wir schwanger gingen, hätte niemand was erfahren, ich meine ich und das Mädchen….wissen sie Burke ich weiß nicht, welche Spezies die Schlimmere ist, allerdings glaube ich nicht das sich die Andere für eine Prämie umbringen lässt….“

Es hätte also jener Burke in jenem fiktionalen Film die Frau und das kleine Mädchen geopfert; damit diese als Wirte für die Facehuggers (die Aliens im embryonalen Zustand) „dienen“; damit dieser zurückgekehrt auf dem Planeten Erde das große Geld dann mit jenen Embroys gemacht hätte.

Und diesbezüglich, jenen Filmausschnitt dargelegt, in welchem es darum geht, welche Spezies schlimmer ist; die Aliens (der wüsteste Parasit den man sich vorstellen kann) oder der Mensch….muss diesbezüglich doch festgehalten werden; das kein Drehbuchautor heute eine solche Szene dann noch schreiben könnte, wo die widerliche Fratze des Klein- bis GroßKapitalismus jede ethische/moralische; ja jede menschliche Frage obsolvet gemacht hat; der Mensch für 5 Cent seine Gegenmenschen jederzeit jederort in den Abgrund absichtlich und willentlich hinabstoßen würde….es würde sich jene Frage, welche Spezies schlimmer wäre, schon gar nicht mehr gestellt werden und wenn man diesbezüglich das Verhalten des provinziellen/italienischen Establishment der zurückliegenden 3 Jahre herannimmt; dann kann man zumindest die Behauptung aufstellen, das die Spezies Mensch wesentlich boshafter, gemeiner und hinterhältiger agiert, als es eine Spezies wie jene der Aliens jemals könnte.

Wenn durch den Tod von Mädchen oder Frauen sich 5 Cent Profit ergeben würden; dann würde man ohne Bedenken, ohne eine Sekunde zu zögern (so wie der Väterchen der Provinz durch die prov. Politiker) jene Mädchen und Frauen opfern….nicht nur an der Wall Street, nicht nur in Singapurs Business District, denn dann vor allem in den Niederungen der Provinz, einer boshaften Ausformungen des Mensch-Sein, wie jene den zurückliegenden Jahren Normalität in Italien und der Provinz gewesen war und zum Teil noch ist.

Wobei sich jene Frage, welche Spezies die Schlimmere war….z.b. die Aliens oder das provinzielle Establishment….jene Frage stellt sich nicht….da würden die Aliens ja einen großen Bogen um die Provinz machen….vor diesem geistigen Sadismus gegen jedliche Ausformung von Intelligenz…..wo man die Faschisten/Faschistenkriecher belohnt und jene mit etwas Zivilcourage, mit etwas Würde und Anstand andauernd bestrafen muss, damit sich jene oben in ihrem Flittchendreck noch tiefer wälzen….kein Alien könnte sich jemals mit solch einer Boshaftigkeit wie jener des italienischen/provinziellen Establishment auch nur im Entfernsten messen….es ist dann doch solchermaßen, das im wirtschaftlichen/provinziellen Establishment ein jeder so werden möchte wie jener Carter Burke….so weit ist man schon gekommen vom Mensch Richtung Tier….

Aber jenes filmische Beispiel dargelegt, zum eigentlichen Thema….

Bei den europäischen Banken/Unternehmen erfreuen sich die diversen Staatsfond großer Beliebtheit, da jene sich nicht in das operative Geschäft einmischen; ihren 1-10% Anteil halten, dabei vor allem auf Differenzierung achten und diesbezüglich in unterschiedlichen Geschäftsfeldern und unterschiedlichen Kontinenten ihr Kapital investieren….und die wichtigste Rolle bei jenen Staatsfond spielen seit einigen Jahren China und die arabische Öl-Welt.

Bezüglich Letzeren gilt es festzuhalten, das diese ihre Investitionen in us-amerikanische/europäische Unternehmen/Banken in den zurückliegenden Jahren massiv gesteigert haben und um einige Beispiele deren Beteiligung (aus unterschiedlichen arabischen Fonds; von Abu Dhabi, Kuwait bis Dubai) an westlichen/europäischen Unternehmen/Banken auch darzubringen:

16,3% von Barclays gehalten durch IPIC
4,99% von UniKredit gehalten durch Aabar
9% von Daimler AG gehalten durch Aabar
9,1% von Hochtief gehalten durch KIA
5% von Ferrari gehalten durch Mubadala
35% von Piaggio Aero Industries gehalten durch Mubadala

Diverse englische/französische/deutsche (z.b.1860 München) und italienische Fußballclubs in Beteiligungen bzw. Aktienmehrheit.

2,9% von Fiat gehalten durch  LFIC
20% von der OMV gehalten durch  IPIC
17%von VW gehalten gehalten durch QIA
6% von der Credit Suisse gehalten durch QIA
6,4% von ENI gehalten durch LFIC; 2% von Finmecchanica gehalten durch LFIC
10% von Porsche gehalten durch Quatar LLC

Luxemburg ist mit Katar enger verzahnt als mit der EU

Zahlreiche Hedge-Fonds in London und New York mit arabischen Kapital (z.b. GLG Partners in London)
Riesige Immobilienbestände in Top-Lage in allen europäischen Hauptstädten
1,75% von BP gehalten von KIA

Und bevor die Liste endlos wird; kurzgefasst gilt es diesbezüglich festzuhalten, das in beinahe jedem wirtschaftlichen GlobalPlayer, in jeder „systemrelevanten“ Bank sich mittlerweile arabisches Öl-Kapital sich befindet (so wie dies zur Zeit übrigens bezüglich chinesischen Kapital geschieht); man von diesen Öl-Kapital im Westen bereits zum Teil abhängig ist und während es bezüglich russischen/chinesischen Staatsfond in der einschlägigen Wirtschaftspresse vor einigen Jahren einen Aufschrei gegeben hatte, ist dies heute nicht mehr der Fall.

Es kauft sich also sei Jahren das arabische Öl-Kapital in die westliche Finanz/WirtschaftsInfrastruktur im großen Stil ein, diesbezüglich werden auch die Zwergenstaaten im „Persischen/Arabischen Golf“ seit sehr langer Zeit von den westlichen Politikern umgarnt und verschließen auch beide Augen bezüglich horrender Menschenrechtsverbrechen und einem starken AntiDemokratismus…..was zählt ist das Big Business, auch wenn jene Geschäftsmodelle z.b. die Hedge Fonds wohl kaum islamischen Werten dann entsprechen dürften….es zählt nur das schnelle Geld und das billige Flittchen….wie mittlerweile überall auf dieser Welt!

Durch jene Investitionen erringen die arabischen Staatsfonds damit auch politische Macht in Europa bzw. im chinesischen Griechenland (der Hafen Piräus gehört den nächsten 35 Jahren den Chinesen)….beeinflussen die westlichen Demokratien nach ihrem Gutdünken und wie abhängig Europa von jenen Investoren geworden ist, möchte ich anhand eines kurzen Beispiel darlegen….der italienischen MafiaBank „Unicredit“.

Die Unicredit wurde wie ich bereits einem kürzlich zurückliegenden Posting geschrieben habe, im Jahre 2008 von der FED, im Jahre 2009 von Lybien´s Gaddafi und im Jahre 2010 und ebenfalls im Jahre 2011 von der EZB vor dem Ruin bewahrt….leider….für Italien….nicht für die Welt….änderten sich die Machtverhältnisse in Lybien in der Zwischenzeit….wurde der Militärdikator Gaddafi vom Westen gestürzt….und diesbezüglich gilt es festzuhalten, das zwei (also in einer Diktatur dann einer) lybische Fonds das größte Aktienpaket an der Unicredit halten….diesbezüglich traff auch der Chef des lybischen Übergangsrat diese Woche mit dem italienischen Regierungschef zusammen….ein heikles Treffen mit womöglich gravierenden Auswirkungen auf die italienische Wirtschaft….aber….

Gleichzeitig hat jene italienische Mafiabank namens Unicredit der vergangenen Woche eine Kapitalerhöhung in Höhe von 9,5% Milliarden Euro beschlossen, um nächstes Jahr den Kritierien der 9% Eigenkapitalanteil zu entsprechen….und diesbezüglich gilt es doch festzuhalten….die Qualitätsmedien bezüglich Finanzen berichteten diesbezüglich, das sich die Unicredit sehr schwer tun würde, jene 9,5 Milliarden Euro vom Markt sich zu besorgen, denn aufgrund einer befürchteten Kreditklemme (welche mit dem EZB-Zinslos-Darlehen gestern zu überwinden versucht wurde; wobei damit die italienischen Banken nur einen Teil ihrer Schulden abbezahlen) die Banken sich untereinander kein Geld leihen….da diese Bankenpleiten wie Lehman befürchten….

Diesbezüglich erschienen einige Artikel, das die Hoffnungen der Unicredit diesbzüglich (also der Kapitalaufstockung-Finanzmittel) darauf ruhen, das diesen jene Geldmittel von ihren lybischen Geschäftspartnern gegeben werden sollen; also die Hoffnungen diesbezüglich ruhen auf ihren lybischen Geschäftspartnern….und auch wenn die Turiner Stiftung CRT 300 Millionen Euro bereits zugesagt hat; die deutschen Partner mitziehen; den Löwenanteil jener Kapitalaufstockung sollten arabische/chinesische Fonds tragen.

Diesbezüglich hatten aber bereits andere europäische Banken vorgefühlt; bei den Chinesen und den Arabern, um sich eine eisige Abfuhr einzuhandeln….

Und die schreckliche Wahrheit diesbezüglich….die lybischen Geschäftspartner von der Unicredit….welche mind. 7% der Unicredit halten….jene wollen nach Berichten aus Qualitätsmedien, also der lybische Regierungsrat….möchte zumindest einen jener Fond auflösen….da wäre dann der Sudden Death nicht nur der Mafiabank Unicredit….denn des widerlichsten Teil der italienischen Wirtschaft….was für ein Unglück auch….für den widerlichsten Teil italienischer Geschäftsmänner, nur interessiert ihrer billigen Flittchen, ihrem noch billigeren Geschäftsgebaren und ihrem aliens-haftigen Dasein als Parasiten für alle anständigen, guten und ehrlichen Italiener….sozusagen die Berlusconi-Götterdämmerung….

Es beginnt also das nächste Jahr nicht besonders gut für die Mafiabank Unicredit….30 Milliarden eigene Schulden zu bedienen….der größte Aktionär welcher hinwegfallen könnte….eine Prozesslawine welche auf die ehemaligen wie aktuellen Vorstandsmitglieder hinzurollt….ein perfekter Sturm wieder einmal….

Aber dies dargelegt, wie abhängig westliche Banken/Unternehmen mittlerweile von Staatsfonds aus Diktaturen, Oligarchien, menschenrechte-hassende Staaten waren und sind, das Biotop Europa, welches weltweit bewundert und angehimmelt wird, wegen seiner Bürger- und Menschenrechte (mit Ausnahme der Provinz und Österreich)….wird damit systematisch zerstört….gilt es die wichtigste Erkenntnis diesbezüglich festzuhalten:

Wenn die Vorstandsetage von Barclays wieder einmal in Katar zum Betteln eintrifft; die Manager aus Kuwait bei Wienerberger und bei Porsche die Bilanzen retten; die Manager aus Saudi Arabien (wobei die Zwergenstaaten im Arabischen/Persischen Golf Marionetten der Saudis waren und sind) wieder einmal für noch mehr minderjährige Nutten in Europa sorgen, sozusagen das einzige Segment am Arbeitsmarkt welches noch blüht….dann gilt es die wichtige Wahrheit diesbezüglich festzuhalten, welche langsam auch bei den Top-Ökonomen ankommt und bei den westlichen TopManagern, nur besorgt ob ihrer Millionen-Vorstandsgehälter….wird jene Wahrheit dann wohl niemals ankommen….

Das nämlich die Gelder von der EZB, vom IWF, von der Weltbank weniger nutzen, denn vielmehr der RealWirtschaft (also nicht den Luftnummern namens Banken) schaden und diesbezüglich gilt jene Wahrheit noch vielmals verstärkt bezüglich jener dubiosen Staatsfonds aus dem arabischen, dem asiatischen Raum….damit marginalisiert man sich selbst….als Europa….als die USA….diesbezüglich nur ein Artikel der vergangenen Tage von dem Ökonom Daniel Gros in der FTD erwähnt:

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/:top-oekonomen-daniel-gros-europa-nimm-kein-geld-von-fremden/60144907.html?page=1

Das nämlich Europa von jenen Geldern aus dem arabischen/chinesischen Raum nur proforma profitiert, denn letzten Endes damit einen viel höheren Preis als bisher bezahlen wird; also noch mehr Armut, noch weniger Geld, noch klammere Banken, noch schwächere Politik, noch mehr Bullshit….usw…..

Das vor allem wirtschaftlich-schwächelnde Länder wie Portugal, wie Spanien, wie Italien von jener Tendenz auf arabische/chinesische Staatsfonds-Gelder zurückzugreifen, jene die wirtschaftliche/finanzielle Infrastruktur Europas aufkaufen zu lassen, davon absolut nicht profitieren….denn gänzlich im Gegenteil, damit die italienische/spanische/portugisische Realwirtschaft endgültig ruiniert wird….von den Finanzakrobaten bei den europäischen Banken, welche nunmehr, nach dem Geldregen der EZB, nicht etwa wieder losspekulieren können, denn damit steuert man direkt (es gibt auch davon abweichende Meinung, welche nicht so pessimistisch sind) auf ein europäisches Lehman hinzu….und jenes Lehman wird übrigens Unicredit heißen (auch dank solcher SuperKriminellen wie Ghizzoni und Cernko; die Totengräber des aufgeklärten, mündigen Humanismus hin zum faschistischen Brot und Spiele)….der schwächste Kandidat unter den europäischen Banken….längst schon zwischen den Raubtierzähnen internationaler Hedge-Fonds zum Zerlegen dargelegt….und an jener Unicredit wird also Europa ausbluten….nicht wegen mir (ausnahmsweise trage ich nur 20-30% jener Schuld, aber ansonsten bin ich für alles verantwortlich)….denn wegen dieser Kaste aus SuperManagern, welche ganz Europa immer tiefer in den finanziellen/wirtschaftlichen Abgrund reißen und dabei nach Kräften von der politischen Kaste unterstützt werden…..denn jene Unicredit setzt auf ihre lybischen Geschäftspartner, welche abspringen wollen, nicht nur aus finanziellen Gründen, denn da im Gegensatz zu dem italienischen Volk, diese noch nicht vergessen haben, wer der beste Freund ihres größten Feindes (Gaddafi) gewesen war und auf welcher Seite z.b. ich verblieben war….nämlich jener des lybischen Volk….den tapferen, aufrichtigen Freiheitskämpfern (in vielen  Postings, nicht nur des letzten Jahres, nachzulesen; etwa einen Alemanno/Gaddafi)….und die Unicredit wird womöglich jene Eigenkapitalquote von 9% gar nicht erreichen; vielleicht nunmehr ja….da die EZB ja das Geld des europäischen Steuerzahler mittlerweile verschenkt….das ist für das Volk nicht so positiv, denn jenes wird noch mehr verarmen….griechische Verhältnisse….rette sich wer kann….dank einer solch tollen MafiaBank wie der Unicredit….welche übrigens jede Minute mehr Geld verliert, als alle österreichischen Inkassobüros in einem Monat an Geld einnehmen….dank der ö. Regierung….

Es genießen übrigens, von rechtsstaatlicher Seite festzuhalten, die Top-Manager jener arabischen/chinesischen Fonds in Europa Narrenfreiheit; da gibt es kein Straf- oder Zivilrecht mehr, denn nur noch europäisches Gekrieche…. das gilt auch für den „Rechtsstaat“ Österreich….eine Farce die Legislative und die Exekutive….und übrigens nur angemerkt….seit meinem Posting „Die Verschwörungstheorien“ vom 05.09.11 weiß man, aus jenem Posting erfolgend, das der saudi-arabische Geheimdienst direkt in den Anschlägen vom 09/11 verwickelt waren….

Aber nach all diesen Hiobsbotschaften für Europa und vor allem der UniKredit….es gibt für Europa (nicht für die Unikredit) auch eine gute Nachricht….und jene betrifft die österreichischen Nazi-Krauts!

Und bevor ich auf die gute Nachricht zu schreiben gelange, möchte ich mit einem Wiener beginnen….dem Georg Stefan Troller….welcher der FAZ vor kurzem ein Interview gegeben hatte *2 und daraus nur eine Frage und Antwort, bevor ich weiterschreibe:

Wie haben Sie die Zeit der Verfolgung erlebt?
Angst, viel Angst. Die Judenhatz der Österreicher hat sogar die Deutschen verblüfft. Dieser Hass, dieser Sadismus.

Jenes Zitat bezüglich der österreichischen Nazi-Krauts dargebracht; deren Schandtaten ich bereits zahlreich diesem Blog dargelegt habe (auch die Verbrechen gegenüber meiner Person) möchte ich diesbezüglich noch festhalten, der Mensch wird nicht böse geboren, wie es einem, wenn man das provinzielle Establishment, österreichisch geprägt, näher betrachtet, glauben möchte….der Mensch wird nicht wie das provinzielle/österreichische Establishment böse geboren….

Aber bezüglich der guten Nachricht….die bösartigsten Ausformungen des provinziellen Establishment in deren Provinzlöcher zurückgedrängt mit zahlreichen Postings….das der neue Regierungschef dann vielleicht irgendwann mit dem provinziellen Caligula spricht….gilt es festzuhalten, das es in dieser Wirtschaft/Finanzkrise den ö. Nazi-Krauts mit ihrem Sadismus, mit ihrer provinziellen Perversion, mit ihrem provinziell ädaquaten Menschenhass und Verliebtheit in Faschismus, Tyrannei und ProvinzNaziÄrzten….es wird den ö. Nazi-Krauts dieses Mal nicht wie 1914 oder wie 1939 gelingen….es wird den ö. NaziKrauts nicht gelingen aus dem Jahre 2012 ein 1914 oder ein 1939 zu machen, wo ein jedes Mal von österreichischer Seite die Hölle auf Erden losgebrochen wurde….es wird den ö. NaziEnkeln Spindelegger und Faymann mit an ihrer Seite die Fekter (mit Nazi-Blutgeld reich geworden und herzlichen Glückwunsch dazu)….mit an ihrer Seite das provinzielle Tyrannen-Establishment….es wird diesen nicht gelingen einen weiteren Krieg loszubrechen….es wird diesen nicht gelingen, als boshafte Exemplare der Gattung Mensch….sozusagen die Aliens innerhalb der Menschengattung….nach 2 Weltkriegen einen dritten Weltkrieg, nur ihrer Boshaftigkeit, ihren Nazi-Inkasso-Gangstern verpflichtet loszubrechen….wobei diesmal es mit drei ihrer billigen Huren nicht besser werden wird….es werden Kriegshetzer und Kriegstreiber wie Faymann, wie Spindelegger, wie das provinzielle Establishment dieses Mal nicht erfolgreich sein….wie deren Nazi-Vorfahren 1914 und 1939….denn dieses Mal werde ich mich diesen Nazi-Inkasso-Gangstern mit ihren billigen Flittchen in den Weg stellen….keiner Ihresgleichen mit erstohlenem Nazi-BlutGeld….mit der Heerscharen an Dreckskerlen und Flittchen….denn nur ich….entgegenstellen diesen Aliens innerhalb der Menschengattung….diese Parasiten, welche sich sattfressen an der Güte, an der Menschlichkeit, an der Empathie der guten, anständigen und ehrlichen Menschen, um noch böser, um noch hinterhältiger, um noch gemeiner ihre 5-Cent-NaziHuren zu alimentieren….dieses Mal wird es dieser provinziellen wie österreichischen Nazi-Brut; diesen sadistischen Geistlosen, nicht gelingen….dieses eine Mal nicht Völker Europas….dieses Mal wird man diese österreichische und provinzielle Nazi-Brut, nur groß ihrer Boshaftigkeit und verrohten Grobschlächtigkeit….vorher aufgehalten….diesen eine Grenze aufzeigen ihrem andauernden Zerstören des Guten, Edlen und Tapferen auf dieser Welt….

Und als letzte Anmerkung….dieses Jahr gibt es für diese NaziEnkel namens Spindelegger und Faymann kein Weihnachten….diesen Menschenschindern und Kriegshetzern….denn keine Sekunde sollen ruhen der anständigen und guten Menschen gegen diese böse Nazibrut zu kämpfen…..und meinen Beitrag leistend, werde ich am 24. Dezember ein Posting gegen diesen gottlosen Faymann und Spindelegger schreiben, auf das zumindest zu Weihnachten ein Funken Hoffnung über Österreich fällt und nicht alles der nazistischen Dunkelheit eines Fayman oder Spindelegger anheim fällt….

Links/Anmerkungen:

*1
http://bunker99.blogspot.com/2011/09/die-verschworungstheorien-z.html

*2
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/im-gespraech-georg-stefan-troller-wie-erfaehrt-man-die-wahrheit-herr-troller-11556329.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: