Das Fingerschnippen

In dem Posting vom 30.08.10 *1 schrieb ich über David Cameron´s Drittgeborenen und über eine Geschichte der Provinz, in welcher eine Familie sehr hart vom Schicksal getroffen wurde.

Wie es diesbezüglich so weit kommen konnte, nicht nur bezüglich charakterloser Faschistenkriecherei, denn vor allem einer verroht grobschlächtigen Unmenschlichkeit, welche das Opfer zum Täter; welche Gestapo-Methoden unterstützen; welche jede Demokratie, jede Transparenz, jede Regung von humanistischen Widerstand in die absolute Dunkelheit provinzieller Verhältnisse fallen lässt; möchte ich im Folgenden darüber schreiben, wie es soweit kommen konnte, das man Menschen/Kinder sinnlos verrecken läßt, wie ein zweifelsohne kriminelles Kartell der Provinz das Sagen, damit alle anderen zu schweigen und zu faschistenkriechen haben, jenem singulären provinziellen Phänomen anhand eines Beispiel zu erklären versuchen:

Den vergangenen Jahren habe ich von unterschiedlicher Seite die gleiche Geschichte gehört, welche besagt, das wenn der großen Unternehmer; der Superreichen der Provinz, wenn diese mit ihren Finger schnippen, das dann nicht nur für diese, denn auch für diese in hoher Position tätige Personen, von Bagatelldelikten bis zu schweren Gewaltverbrechen (etwa Gewalt in der Familie, Missbrauch an Kindern, Körperverletzung) die dahingehenden Verfahren niedergedrückt; die Verfahren eingestellt; es zu keiner Anzeige kommt; das es zu keinen Ermittlungen kommt; denn der Behörden, wie der Justiz, sich mit einem Fingerschnippen jener Personen, gleich einem Pfiff bei einem Hund; sich unterordnen und dann auch in beinahe allen Fällen dahingehend handeln….für Friedhofruhe dem Volk Sorge zu tragen haben und nicht etwa für Gerechtigkeit, für das Volk, überparteilich zu handeln, denn gänzlich im Gegenteil, beide Augen der Justizia zuzudrücken, damit alles wie geschmiert (durch Geld/Macht/Flittchen) läuft; damit u.a. die Eitelkeit in die Boshaftigkeit degenerierter Personen befriedigt wird,…. und als Resultat hat man dann nicht nur eine Volksanwältin, welche als Schande zu bezeichnen, noch als Kompliment bezüglich deren Arbeit zu werten wäre; denn man hat vor allem der Behörden, welche von jenen reichen Unternehmern/Superreichen gleich der Schweine/Kälber/Rinder, wie jene von einem Bauern im Stall, so der Unternehmer/Superreichen gehalten werden.

Ein Anruf, eine Intervention, ein Hundepfiff, ein Fingerschnippen und schon sind vor dem Gesetz nicht mehr alle so gleich; handeln die Behörden parteilich; entscheiden kapitalistische Vermögenskritieren, nicht mehr die persönliche Schuld und Verantwortung bzw. irgendwelche Ethik oder Moral sucht man somit bei all diesen Personen dann vergeblich; welche vor allem hier in der Provinz ihre Sprache aus einer einzigen großen Vulgarität miteinander verbindet, skrupellose Rücksichtslosigkeit, wo Kinderleben völlig egal sind, denn einzig was zählt ist das feudalistische Vorrecht verrohter, in ihrer Grobschlächtigkeit aufblühender, ihre Flittchen sich aussuchender, in ihrem Handeln durchwegs bestialischer Herrschaften und Damen mit großen Kapitalvermögen.

Diese Personen (zu welchen auch einige Provinzpolitiker gehören) fühlen sich somit nicht nur unantastbar; denn sind es auch behördlich garantiert; die Strenge des Gesetzes gilt für das Volk, aber jene biegen sich das Recht zu ihren Gunsten; kaufen sich jenes Recht und so wie jene ihres Modus Operandi, mit einem Fingerschnippen über die Behörden verfügen; jene zu folgen haben; wie ein Schaf dem Hirten; so breiten diese, unbemerkt der Öffentlichkeit, ihre Machtsphären kontinuierlich aus, um Demokratie, Transparenz, Mitbestimmung, ja des Fundamentalsten in Form von Menschen- und Bürgerrechten, konkret und zielstrebig auszuschalten; somit der Behörden wie des Volkes sich abgerichtet zu halten, wie ich dies am Beispiel der provinziellen/italienischen Geschäftsmänner in aller Deutlichkeit bereits aufgezeigt habe, das diese tun und lassen können wie es diesen beliebt….ein Verbrechen ist kein Verbrechen mehr, denn unterliegt der Interpretation jener reichen Unternehmer/Superreichen der Provinz….eine kriminelle Handlung ist somit keine kriminelle Handlung, denn eine Frage der Vermögensverhältnisse.

Was also für die italienischen/provinziellen Geschäftsmänner bereits im Übermaß gilt, ist dann bei den reichen Unternehmern/Superreichen der Provinz dann doch solchermaßen zu bezeichnen, das diese die Gesetzeskraft besitzen und nicht etwa der Justiz, der Exekutive bzw. der Legislative und diese über die Behörden, gleich wie über ihr Privatvermögen, verfügen und diese nicht überparteilich handeln, denn nach dem Gutdünken jener reichen Unternehmer/Superreichen.

Das Gleiche wie für die Behörden, gilt für die provinziellen „Medien“; für die LokalPolitik, unter dem Diktat der drei Dorfpatriarchen, welche ihre Marionetten plakativ, wie der Bauern auf dem Schachbrett, aufstellen, welche dann überproportional hoch bezahlt, die Wünsche jener drei Dorfpatriarchen in RealPolitik umwandeln dürfen; im Prinzip bezahlte Lobbyisten, als Politiker verkleidet, welche dann, vor lauter Erfolg und Karriere versprechender Kriecherei, kriechend, mit der Zeit die Wünsche/Träume jener Superreichen; reichen Unternehmern zu antizipieren versuchen; z.b. indem man vor den Faschisten herumkriecht, Kindern die ärztliche Behandlung verweigert oder glaubt ein provinzieller Journalist zu sein, da man ein besonders vollgezogener Schleimbeutel aus Devotheit und Charakterlosigkeit ist!

Das Gleiche gilt für die Vergabe von Stellen; dem Arbeitsmarkt; wo die Söhne von und die Töchter von dann zufälligerweise immerzu bevorzugt werden; wo nach Gutsherrenart entschieden wird, wer wo zu arbeiten; wer was zu werden; wer welchen Nutzen; wer ausgeschlossen; wer schikaniert oder wer kontrolliert und während die Italiener sich daran anscheinend, als Anpassungsweltmeister, schon gewöhnt haben; erscheint es der deutschsprachigen Bevölkerung der Provinz zum Teil schwer zu fallen, jener Selektion, jener Handhabe von Gesetz, von Information und von Macht überhaupt einen Sinn abzugewinnen, denn diese verstehen dies dann wohl auch nicht.

Bezüglich dem Fingerschnippen, sagt diese Art und Weise, wie sich jene Personen, welche sich alles erlauben können….ALLES….wie diese mit ihrem Umfeld umgehen; mit welcher Herablassung, Arroganz und Überheblichkeit (einzig aufgrund ihres materiellen Kapitalvermögen)….wie diese über die Menschen verfügen, welche in deren feigen Beflissenheit (sozusagen das Grundwesensmerkmal der Kriecher….die Feigheit!) gar nicht nachkommen, alles Störende/Lästige/Irritierende aus den Weg zu räumen; damit deren Flittchen auch störungsfrei ihrer Debilität mittels HühnerGegackere, schlimmer als bei jeden Italiener, für Kopfschmerz bei den den Gehirnbereichen Intelligenz, Wissen und Reflexion Sorge tragen.

Jene Superreichen/reiche Unternehmer entscheiden also, nicht nur im Hintergrund, denn greifen auch aktiv in die Rechtsprechung, in die Informationspolitik, in die Wirtschaftspolitik, in die BehördenVerhaltensweise ein…..es geht also nicht um Gerechtigkeit, Würde oder Unparteilichkeit, denn es geht ausschließlich, z.b. der kalten Technokratenschicht, um das Wohlgefallen jener wenigen Superreichen und reichen Unternehmer.

Einer feudalistischen Restauration benötigt man gar nicht, denn der Köpfe der Menschen funktioniert solchermaßen das System nicht nur der Provinz und man könnte nunmehr, angesichts der aufgezählten Verhaltensweise, wo nicht nach Schwere der Tat, denn nach Interpretation, jener welche zählen und nicht etwa der Gesetzestext oder ein ethisches Handeln….man könnte nunmehr angesichts solch einer Konzentration von totaler Macht in den Händen einiger weniger Superreicher/reicher Unternehmer, welche sich die Behörden halten, wie ein Bauer die Rinder in seinem Stall….man könnte diesbezüglich, auch da diese sich untereinander, wie sollte es auch anders sein, vernetzen; von einer Mafia diesbezüglich schreiben….einer Provinzmafia….was aber der Thematik nicht gerecht wird; denn Mafiosi drohen nicht mit dem Mord an Familienangehörigen; mit dem Ohren-Abschneiden; dafür braucht man dann schon ein „rechtsschaffendes“, „ordentliches“ und „anständiges“ provinzielles/italienisches Establishment….welche anscheinend das Wort Ehre und das Wort Würde noch nie gehört haben….wie auch….bei all dem Geld…wobei Letzteres ja auch dann, angesichts dieser Verhältnisse, der einzige Wert war und ist!

Und auch wenn die Bevölkerung und von A bis Z, alle, eine, seltsamerweise, überaus gute Meinung über jene Superreichen/reichen Unternehmer „besitzen“….so entstehen solchermaßen nicht nur riesige Defizite in den Bereichen Demokratie; Transparenz und dem Maß halten….denn diese elitäre Personengruppe steht dann doch vor allem für jene Defizite, für welche diese hauptverantwortlich waren und sind….namentlich keiner Transparenz; denn Mauschelei den Hinterzimmern; denn Willkür, Tyrannei und Verachtung jedlicher Menschen- und Bürgerrechte; welche über das Kapitalvermögen definiert werden; nicht über den Menschen.

Es ist somit eine von den Behörden willkommen geheißene Absage an Kultur, an Demokratie, an Transparenz, an Menschen- und Bürgerrechte, denn solchermaßen können diese handeln und tun, wie es diesen beliebt; so wie der italienischen/provinziellen Geschäftsmänner/Ärzte/Politiker in einem rechtsfreien Raum operieren, welche ihnen von ihrem Flittchen-Vergewaltigen bis zum Faschistenkriechen-Belohnen; von Gewalt bis Mord, alles erlaubt; da solchermaßen dressiert, genau in jenem Sinn, in jener Art und Weise dann handeln; der Behörden hören auf die dreißig Padroni, nicht auf das Gesetz; der Medien hören auf die dreißig Padroni und nicht auf die Information; der Politiker hören auf die dreißig Padroni und nicht auf das Volk….schließlich geht es ja um das Allerwichtigste….die eigene Brieftasche….voller fünf Cent….damit man auch alle anderen beeindrucken kann….wie weit man es gebracht hat….unter der Knute jener Superreichen/reichen Unternehmer.

Es handelt sich somit bei den reichen Unternehmern/Superreichen der Provinz, ob italienisch oder deutsch und es gibt keinerlei Zweifel daran, was der 3.te Aufenthalt der römischen Faschisten bestätigt hat, um Extremisten….um politische/wirtschaftliche/gesellschaftliche Extremisten….welche jeden Wert, jedee zivilisatorische Errungenschaft in Gefahr bringen, für weitere fünf Cent, für ein weiteres Kind, das man verrecken lässt (womit der Provinz natürlich keiner ein Problem hat; ein Problem hat man ja nur mit einer Person wie mir, der nicht feige, charakterlos und dumm ist!)….da ausschließlich deren Interessen bedient werden….heute liebt man die Faschisten….und morgen lässt man die Behörden unten aufräumen….deren Position ist eine, welche moralisch/menschlich/ethisch/politisch nicht haltbar ist; denn es ist die Reduktion des Leben, der Allgemeinheit, der Öffentlichkeit, der Werte auf die Interpretation, auf die Tageslaune jener Unternehmer/Superreichen, welche nicht nur über die Behörden, denn auch über das Volk verfügen, wie der VasallenHerren im dunkelsten Mittelalter.

Es handelt sich bei jenen Unternehmern/Superreichen der Provinz um Extremisten, welche nur allzugerne mit dem Feuer spielen und ihre größte Freude darober haben, wie sich das Volk die Finger verbrennt, während diese nur mit ihren Fingern schnippen müssen und schon hat das Gesetz ausgedient; haben Werte keinen Wert, haben Überzeugungen kein Fundament mehr und gleichzeitig, während diese mit den Fingern schnippen, herrscht vom Establishment bis zur kalten Technokratenschicht, von den Behörden bis zu den Medienvertretern die seltene Eintracht, das alles was zu zählen hat, jenes ist, jener Unternehmer/Superreicher Wohlgefallen auszulösen.

Es geht also dann gar nicht um die öffentliche Ordnung, um die Menschen, denn es geht nur um als vollgezogene Schleimbeutel sich für höhere Aufgaben zu empfehlen, als völlig indifferente Person Qualitäten zu zeigen, als intrigierendes Biest attraktiv zu erscheinen, denn was kann man sich denn mit Demokratie, mit Transparenz, mit Gerechtigkeit, mit einem Gesetz das funktioniert, dann auch kaufen….keinen Ipad; kein neues deutsches Auto und die Flittchen werden auch nicht sonderlich beeindruckt sein….wenn das Feuer im Hühnerstall….wenn das Gegackere der Italiener….wenn dem Bauer seine Hühner nicht mehr folgen….was dann im Stall bezüglich Rinder/Kälber bzw. den Behörden dann ja nicht der Fall ist.

Was ich mich diesbezüglich frage; welcher nicht wie ein Bauer auf dem Schachbrett herumgeschoben werden möchte; aber dem gleichzeitig klar ist, das in einem kapitalistischen System nur das Geld zu zählen hat und kein anderer Wert daneben zu bestehen hat; was ich mich diesbezüglich frage, ist zum einen die Frage:
Wie es denn jenen Superreichen/reichen Unternehmern der Provinz zwischen ihrer Anbetung des Faschismus und all ihren billigen Flittchen, wie diesen dann noch ihr Fingerschnippen gelingt….mit ihren Monsterpratzen dürfte es doch relativ schwierig sein mit den Fingern zu schnippen….aber wie in solchen Fällen üblich, dürfte eine Armada an beflissentlichen Kriechern jenen reichen Unternehmern/Superreichen dann wohl auch jene beschwerliche Aufgabe abnehmen und im vorauseilenden Gehorsam über Leben und Schicksal unzähliger Menschen zu entscheiden, bzw. unzähliger menschlicher Schicksale willentlich, tyrannisch und willkürlich zu zerstören; nicht aus einem Müssen, einem Grund; denn aus Langeweile, Boshaftigkeit, Flittchenhaftigkeit, Unfähigkeit und Menschenhass!

Dieses MonsterPratzen-Schnippen dürfte diesen dann doch eher schwierig fallen; aber für die Armada an Kriechern und Schleimern dürfte es dann wohl noch reichen und zum anderen frage ich mich, also bei diesen Extremisten….wenn nur der Feigheit, der Kriecherei und der Charakterlosigkeit zu zählen haben….wenn Mord, Gewalt und Terror keinerlei Konsequenzen haben, außer von ihren Flittchen noch mehr geliebt zu werden; die ProvinzItaliener sich gleich ädequat anpassen, um ja keine Substanz bzw. Nachhaltigkeit in ihren Leben zu zeigen; ist das auf Dauer dann nicht ermüdend; ständig der gleiche Reflex bei ihrer kalten Technokratenschicht bis zum Establishment….immerzu dieses Gekrieche und Geschleime….andauernd bestätigt und der Honig um den Mund, die Brieftasche und das Herz….werden jene Superreichen/reichen Unternehmer damit dann letzten Endes nicht zu abgestumpften Misantrophen….erstarren diese nicht mit der Zeit zu Monstern, deren Handlen und Tun nichts mehr Menschliches, denn nur noch von völliger Indifferenz gezeichneter Absegnung noch so schrecklicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit, ist….wird dies nicht im Laufe der Zeit zu etwas Monströsen, zu etwas Unmenschlichen, welches dann von der Armada an Kriechern und Schleimern den Volk als Erfolg verkauft wird….dem Volk hineingedrückt wird….und wenn diese dann ihr Schach mit den Figuren namens Volk spielen….um eine kleine Eitelkeit….um ein weiteres billiges Flittchen….und sattgeferkelt und sich fettgeniedertrachtet….und alle auf ihrer Seite verharren….die Behörden, die Politiker, die Wirtschaftler, die kalte Technokratenschicht, das Establishment und vor lauter Überheblichkeit, vor lauter Überdruß dann das Schachspiel verlieren….wegen einiger faschistischen PausenClowns….wegen einiger an Liderlichkeit und Niedrigkeit kaum zu überbietender provinzieller/italienischer Geschäftsmänner….das Spiel verlieren….und dann mit ihren Fingern zu schnippen beginnen….Konsequenzen….Strafe….Mord und Gewalt….und diese mit ihren Fingern schnippen und es nicht funktioniert….es funktioniert einfach nicht mit dem Fingerschnippen….denn mit diesen Monsterpratzen kann man nicht mehr schnippen, man kann nur noch monsterpratzen….monströs natürlich….monsterpratzen kann man nur noch mit solchen Monsterpratzen….faschistenkriechen….drohen….das Niedrige belohnen….Mord und Gewalt decken….ein Volk sich zu halten….mit ihren Monsterpratzen zu monsterpratzen!

Anmerkungen/Links:

*1
http://bunker99.blogspot.com/2010/08/der-britische-ministerprasident-david.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: