Die Patrioten ?

Der Finanzdienstleister Goldman Sachs, einer der mächtigsten Firmen der Welt, welcher über eine 1 Billion Dollar verwaltet und über Barreserven von 165 Milliarden Dollar verfügt, hat Anfang des Jahres 2011 die Entlassung von 5% ihrer Belegschaft angekündigt.

Bei einem Personalstand von 35.700 sind das 1.785 Mitarbeiter und branchenüblich sind vor allem jene Händler/Banker betroffen, welche in der Vergangenheit schlechte Leistungen als z.T. Drückerkolonnen, in Form von weniger Profit/Rendite als die restliche Belegschaft, für die Firma erwirtschaftet haben.

Zusätzlich zu jener Nachricht eines Stellenabbau bei Goldman Sachs, welcher übrigens bei allen größeren Banken Europas/USA und der Schweiz zur Zeit über die Bühne geht, findet bei Goldman Sachs eine Neuausrichtung bezüglich der geographischen Fixierung des Geschäftsmodell statt.

Aufgrund erhöhter rechtstaatlicher Aufmerksamkeit, einer strengeren Regulierung bzw. Auslegung der Finanzgesetzgebung in den USA (als Folge von 09/15….Lehman Brothers); juristischen Schwierigkeiten, der Vorstandsetage inklusive Blankfein, bezüglich betrügerischer Geschäftspraktiken, hat der Geschäftsführung den Entschluss reifen lassen, den Heimatmarkt zu vernachlässigen, bzw. schrittweise bezüglich Personal und Geschäftsgröße zurück zu fahren und nicht nur in den Wachstumsmärkten (Asien/Südamerika) sich verstärkt zu engagieren, denn vor allem die laschere, dem Betrug und dem Diebstahl auf Milliarden-Dollar-Niveau legalisierende Gesetzgebung solcher Prunkstaaten wie Singapur zu nutzen, um weiterhin das eigene legale/illegale Geschäftsmodell zu pushen.

Diesbezüglich werden in den USA Tausende Arbeitsplätze bei Goldman Sachs abgebaut (auch aufgrund des von Goldman Sachs erwarteten zehnjährigen Wirtschafts-Zyklus (2010-2020) den USA mit keinem bis sehr geringen Wirtschaftswachstum ebendort) und gleichzeitig in Singapur und Sao Paolo (Brasilien) Tausende neue hochbezahlte Qualitäts-Jobs geschaffen werden, um in Zukunft das Geschäft über Singapur und Sao Paolo abzuwickeln und nicht mehr wie bisher vor allem aus New York City.

Es hält also im Moment Goldman Sachs relativ wenig in den USA als us-amerikanisches Unternehmen, denn alles was diese, wie der Konkurrenz, ausschließlich interessiert ist der Profit bzw. die Dividende….diese gehen dorthin wo diese ungestört ihre legalen bis illegalen Geschäfte durchziehen können…..und auch wenn diese erst vor kurzem ihr Goldman Sachs New World Headquarters (in New York City) bezogen haben….so bedeutet dies aufgrund der jüngsten Entwicklungen, also der vermehrten juristischen Auseinandersetzungen (für welche Goldman Sachs einen Rekordbetrag zurückgelegt hat), welche aufgrund deren Geschäftsgebaren sich noch vervielfachen werden….dann eigentlich überhaupt nichts.*1

Diesbezüglich erwähnenswert ist die größte „Schweizer“ Bank; die USB; deren Chef Oswald Grübel vor wenigen Tagen, aufgrund der Fehlspekulation eines Händler in London, zurückgetreten wurde.
Jener Chef wurde jedoch nicht etwa in der Schweiz zurückgetreten, wo die Bank ihren Hauptsitz hat, denn die entscheidende Sitzung fand in Singapur statt, aufgrund der Beteiligung eines singapurischen Staatsfond (CIG) an der USB….welcher anscheinend über die Schicksalswege der „Schweizer“ Bank USB dann entscheidet und nicht etwa die Schweizer in der Schweiz.*2
(Bei der größten italienischen Bank, der Unicredit, wird dann nicht in Singapur entschieden, denn irgendwo zwischen Sirte und Bengazi in Lybien….und nicht etwa die Italiener in Italien.)

Der Primera Division, also der höchsten spanische Fußballliga, wurde der Saisonsstart Ende August/Anfang September verschoben, da die Fußballspieler in einen Streik getreten waren, bezüglich unausgezahlter Spielergehälter in Höhe von 50 Millionen Euro.

Von Realitätsverlust aller Beteiligten zu sprechen, wäre, angesichts der defizitären Lage des spanischen Fußball, eine Verleugnung der realen Tatsachen, denn in Wirklichkeit gebiert das Bild der Lage des spanischen Fußball ein finanzielles Schreckensszenario jenseits jedlicher Beschreibung.

Die spanischen Fußballclubs der Primera Division haben einen Schuldenberg in Höhe von 4 Milliarden Euro den vergangenen Jahren angehäuft, sind marktwirtschaftlich bankrott und trotzdem wird weitergespielt und vor allem weiterhin überteuerte und überbezahlte Fußballer eingekauft.
Der FC Valencia steht seit Jahren mit 600 Millionen Euro kurz vor dem Bankrott, der Real Saragossa mit 150 Millionen Euro Schulden im Konkursverfahren; Real Madrid und FC Barcelona zusammen eine Milliarde Euro Miese und trotzdem kaufen die spanischen Fußballclubs andauernd neue FußballPausenClowns (Kaka für 64; Ronaldo für 94; Jimenez Gago für 8,5 Millionen, usw.)

Und jene Fußballspieler werden auf Kredit gekauft, welche diese von spanischen Banken bekommen und jene Banken sind selbst im Zuge der Club-Med; der Euro-Krise bankrott und anstatt maßvoll mit ihren Geldmitteln umzugehen….stellen diese immer noch ungeheure Summen für den Kauf von neuen Fußballspielern zur Verfügung; welche dann von einem EU-Rettungsschirm abgefangen werden müssen.

Es zahlt also der deutsche/italienische/dänische Steuerzahler den spanischen Fußballclubs ihre Stars….bzw. den Banken den Kredit, mit welchen jene Spieler gekauft wurden….sinnvoller Umgang mit Geldmitteln sieht anders aus….aber abgesehen davon….ein anderer Aspekt jener Verschuldung spanischer Fußballclubs:
Jene Fußballclubs zahlen seit Jahren weder Steuern noch Sozialabgaben….schulden dem spanischen Finanzamt weit über eine Milliarde Euro….obwohl diesen die Steuergesetzgebung massiv entgegenkommt (ein geringerer Steuersatz für Spitzenverdiener, extra-günstige Konditionen für ausländische Spieler, usw.)….diese betrügen also den Staat….die anderen Steuerzahler….die Mittelschicht….das spanische Volk um sehr viel Geld….und vielleicht sollte ein marktwirtschaftliches Unternehmen zuerst einmal jenen Forderungen nachkommen….bevor die FußballPausenClowns ihre Megagehälter (welche ebenfalls der europäische Steuerzahler bezahlt, also die Mitteklasse Europas, welche man ausbluten lässt) kassieren.

Das U.S. Treasury Department besitzt im Moment ein Betriebskapital von 73,768 Milliarden Dollar; der us-amerikanische Konzern Apple 75,876 Milliarden Dollar….damit ist das Unternehmen Apple liquider als der us-amerikanische Staat.

Insgesamt stauen sich zur Zeit über 1 Billion Us-Dollar an liquiden Mitteln bei us-amerikanischen Unternehmen, welche aufgrund der unsicheren konjunkturellen Lage nicht ausgeben werden; darunter z.b. Cisco (40 Milliarden); Microsoft (37 Milliarden); Oracle (23 Milliarden)….es sind Summen, etwa bei dem Konzern Apple, mit welchen letztere, beinahe jede andere Firma der Welt, etwa Sony oder Disney (eine Acquisition, welche bei Apple zur Zeit angedacht wird) kaufen könnten.

Es behalten also diese großen us-amerikanischen Konzerne im Moment ihr Geld in den eigenen Kassen; geben dieses nicht aus, denn haben seit der Krise 2008 riesige Rücklagen gebildet, welche mit jedem Jahr, Krise hin oder her, anwachsen (von 750 Milliarden im Jahr 2009 zu über einer Billion Dollar im Jahre 2011)….und während der us-amerikanische Arbeitsmarkt, das us-amerikanische BIP in einer Rezession untergeht….wird bei den großen US-Unternehmen gespart….gespart wie bei den Schwaben, um damit die Krise noch zu verstärken….da kein frisches Geld auf die Märkte kommt, denn in strategischen Rücklagen verschwindet….auch wenn Apple´s 75 Milliarden an liquiden Rücklagen auch wirtschaftlich dann keinen Sinn mehr ergeben.

Die großen europäischen Konzerne, die transnationalen Konzerne, deren Anzahl mit der Investmentbanker-Fusionswelle (von Goldman Sachs maßgeblich geplant und durchgeführt; z.b. bei Vodafone-Mannesmann,….); Anfang des Jahrtausend, in absurde Höhen (um die 85.000 transnazionale Konzerne) geschnellt sind, haben eines gemeinsam….sie zahlen in den Ländern, wo diese ihren Hauptsitz haben, wenig bis keine Steuern (z.b. in Deutschland), denn diese großen Konzerne haben den Steuersitz ihrer Unternehmen in Länder verlegt, deren Steuergesetzgebung dem Beispiel der lichtensteinischen Giftzwergen folgt.

Es tragen also die großen Konzerne Europas; die transnationalen Konzerne bezüglich Steuerabgaben wenig bis überhaupt nichts zum Allgemeinwohl bei…..Steuern bezahlt die arbeitende Mittelschicht….aber nicht die Superreichen und auch nicht die großen Konzerne/die transnationalen Konzerne….politisch wurde jene Durchsetzung keiner Steuerabgaben bei Konzernen/Superreichen von beinahe jeder Regierung jedem einzelnen europäischen Land seit Mitte der Neunziger-Jahre mitgetragen….wohl um zur politischen/wirtschaftlichen Marginalisierung Europas der Welt beizutragen.

Der Start der höchsten Spielliga, der Serie A in Italien, wurde Ende August/Anfang September wegen eines Streik der Spieler um eine Woche verschoben.
Grund für jenen Streik war das „Sparpaket“ der italienischen Regierung, aufgrund der besorgniserregenden Lage der italienischen Wirtschaft bzw. vor allem der italienischen Banken, welches u.a. eine Reichensteuer vorsah, von welcher auch die italienischen Fußballspieler dann betroffen gewesen wären….einen Teil ihrer Megagehälter dem Steueramt abzuführen, um die mittlerweile, auch aufgrund des inhaltlosen Sparpaket, mehr oder weniger hoffnungslose wirtschaftliche Lage Italiens zu verbessern.

Durch den x-ten Eingriff des Regierungschef Italien´s wurde jene dringend notwendige Sparmaßnahme, wie auch jedliche, welche die politische Klasse getroffen hätte, zurückgenommen und die Serie A konnte beginnen.

Der Regierungschef wurde diesbezüglich in Italien von beinahe allen Seiten gelobt….und absurder und wirtschaftlich katastrophaler ist kaum vorstellbar….die Privilegien der politischen Klasse und der Serie A Fußballspieler stehen nicht nur über dem Gemeinwohl….denn man bevorzugt dann die Zahlungsunfähigkeit, anstatt die megabezahlten, überverwöhnten Fußball-Pausenclown um einen Solidaritätsbeitrag abzuringen….was diesen finanziell minimal schadet….während jeder Arbeitgeber/nehmer zur Kasse gebeten wird….die Mittelklasse ausgeblutet wird….während die FußballPausenClowns ihre vollen Gehälter mit unzähligen Steuervergünstigungen netto anstatt brutto bekommen….diese plötzlich so etwas wie Enthusiasmus, wie Einsatz dann plötzlich zeigen….wenn es ausnahmsweise einmal nicht darum geht den Faschismus und den Rassismus in debilen Nationalismus und Rechtsradikalismus neues Leben einzuhauchen.

Und ich habe nunmehr diese 5 Beispiele; Goldman Sachs, Primera Division, us-amerikanischen Konzerne, die transnationalen Konzerne und die Serie A aufgezählt, um eine Gemeinsamkeit dieser aufzuzeigen, welche darin besteht, das diese vor allem dann, nicht wie man denken würde, am Geld/am Profit/an der Rendite vor allem dann interessiert sind, denn vor allem ihren vaterländischen Pflichten und ihrer patriotischen Gesinnung nachzukommen.

Jene stehen für die Werte ihrer Vaterländer….verzichten gerne auf einige Tausender ihrer Megasummen….verteidigen die Werte ihrer Heimatländer…..und stehen dabei vor allem für die Menschen ihrer Länder….in Spanien, in Italien, in den USA, in Deutschland….und vor allem auch….diese stehen beispielhaft und exemplarisch für ihre Länder….Made in Germany….italienische FußballKunst….spanisches Tiki-Taka….die us-amerikanische Flagge….bemühen sich Tag und Nacht darum, das es den Menschen ihren Ländern gut geht….das sich diese wohlfühlen….arbeitslos….im sozialen Prekariat….einer ausblutenden Mittelschicht….sind solidarisch mit den Menschen ihrer Länder….stehen für schweizerische Werte in Singapur….für us-amerikanische Werte in Sao Paolo….

Es zeigt sich vor allem deren Verbundenheit zum demokratischen Modell….zu ihren Völkern….welche diese in aller Absurdität dann auch noch anbeten….etwa die faschistischen italienischen FußballPausenClowns….aber wehe einer kritisiert diese….wehe einer wagt es Wort bei diesen anzulegen….wehe einer verlangt wirtschaftlich rational und logisch auch von diesen und nicht nur von der Mittelschicht eine Beteiligung an der wirtschaftlichen Rettung Italien´s….das ist diesen FußballPausenClowns vollkomen egal….wie diesen Italien vollkommen egal war und ist….das einzige was diese nämlich interessiert sind die 2 Millionen Euro pro Jahr….steuerfrei und volkswirtschaftlich ruinös auf ihren Bankkonten in der Steueroase.

Es handelt sich bei allen aufgezählten Beispielen um eingefleischte Patrioten….welche ihr letztes Hemd für ihr Land geben würden….und solchermaßen den Massenmedien dargestellt….auch bis zum letzten Mann aus dem Volk verteidigt werden….wo diese ausschließlich an sich selber interessiert dann sind….und gleichzeitig stehen diese Fußballer/Banker/Unternehmen/Konzerne für die jeweiligen Länder….obwohl diese keinen Beitrag dazu leisten….denn gerade eben diese….die Fußballer/Banker/Unternehmen/Konzerne dann den Staat/die Wirtschaft/die Mittelschicht ausbluten lassen….

Und was ist wichtiger….Brot und Spiele oder die gesamtwirtschaftliche Lage Italiens oder Spaniens?

Einstimmige Antwort des Volkes!
Brot und Spiele sind wichtiger!

Und wehe einer kritisiert deren Verhalten….diesen großen Vorbildern aus Wirtschaft und Sport….das ist nicht Majestätsbeleidigung….das ist dann schon Gotteslästerung in Italien, Spanien oder den USA!

Denn es sind, wie geschildert, die großen Patrioten…..welche ihre Heimat verkaufen….welche ihre Heimat verraten….welche als die großen Vorbilder der Masse der DebilenMedien dann auch noch für typische italienische Produkte….für typische us-amerikanische Flaggen Werbung machen….sinnbildlich für ihre Nation dann stehen….nur das Beste und Schönste ihrer Heimat dann darstellen….und nie einen Finger dafür gerührt haben….bei der Fußball-WM lustlos herumspielen, um schnellstmöglich noch ihren Sommerurlaub zu genießen.

Diese Personen haben keine Solidarität, denen geht es nur um ihr eigenes Geld (also dem Mantra des Spätkapitalismus)….um den größtmöglichen Profit….und wenn man sich die politische italienische Klasse so ansieht diesen Tagen….des wirtschaflichen Melt-Down….der EZB, welche andauernd Geld in die leeren Staatskassen pumpt….die europäischen Volkswirtschaften sich nur noch über die Schulden der Schulden der Schulden an den Märkten refinanzieren können….und gleichzeitig all diese Patrioten unterwegs sind, welche vom Volk bis zum letzten Mann verteidigt werden….welche patriotisch handeln….nur das Beste für ihr Land und für ihr Volk wollen….und in Italien einer wie der Draghi (designierter EZB-Chef) oder der Tremonti (ital. Finanzminister) nur noch schief angesehen werden:
Sparen?…..warum denn?…..läuft eh alles super….bei einer Marktkapitalisierung der europäischen Banken, welche in einem Jahr 61% ihres Wertes verloren haben….aber man hat ja die Patrioten….diese Fußballspieler….diese us-amerikanischen Konzerne, welche wohl soviel liquide Geldmittel zurücklegen, bis die Gesamtwirtschaft endgültig bankrott ist….diese us-amerikanischen Banker in die US-Flagge eingenäht, welche nach Singapur/Hong Kong/Sao Paolo emigrieren….da es dort noch möglich ist illegale Deals legal zu ziehen….und mit jenen illegalen Deals die Finanzkrise 2008 erst ausgelöst hatten!

Anscheinend sind alle mittlerweile solchermaßen verblödet….das da nur noch der Patriotismus all dieser in ihr Vaterland verliebten Fußballer, Politiker, Banker und Unternehmen dann noch hilft….und alle mit dem gleichen Slogan:
Es leben die lichtensteinischen Giftzwerge….denn die werden uns retten….vor dem Volk….der Menschheit….der Zukunft….es lebe Lichtenstein!

Und um langsam abzuschließen….ein provinzielles Beispiel von Patriotismus….

Der Veranstalter des Aufenthalt der römischen Faschisten hier vor Ort mit breiter politischer Unterstützung von den „Antifaschisten“ aus der monopolistisch die Provinz regiernden SVP….also der hier vor Ort, wie den 70-er Jahren des vergangenen Jahrhundert die Cosa Nostra in Sizilien….absolutistisch bestimmenden und herrschenden Kronplatz AG….*3….welche hier vor Ort bestimmt und sich die politischen Marionetten hält….welche nach deren Gutdünken etwas vom Kuchen auch sich abschneiden können….für ihr Ja-Sagen und Jubel-Persern….der Charakterlosigkeit, der Substanzlosigkeit der Verantwortlichen sich ihre 5-Cent untereinander aufzuteilen….ihrer Zustimmung zu allem Faschistischen belohnt werden mit Wiederwahl und man dies alles, damit es wohl noch lustiger ist, Demokratie dann nennt und als Bonmot nur ein Zitat von Kurt Tucholsky, welches der Provinz dann auch besonders gut zutrifft:

Wenn Wahlen etwas verändern würden, dann wären sie verboten.

Aber, also diese örtlichen, superreichen Veranstalter des Aufenthalt der römischen Faschisten hier vor Ort, in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein (welcher diesen gehört)….der örtlichen Gemeinde (welche diesen gehört)….mit der örtlichen Bevölkerung (welche diesen gehört)….und der provinziellen Politik und Wirtschaft (welcher diesen zum Teil gehört)…..welche sich ja volkstümlich geben….den Trachtenumzug mitfinanzieren….Werbung für die örtlichen Sportvereine….das Übliche bezüglich Marketing und Werbung….sich als Gutmenschen plazieren….gleich neben Jesus und Buddha….die Bevölkerung für diese aufsteht und kämpft….vom ersten bis zum letzten Idioten….diese sich patriotisch geben….

Aber bevor ich abschweife…..diese Kronplatz AG, dieses Vater-Unser der örtlichen Bevölkerung….besitzt ein riesiges Skigebiet am örtlichen Hausberg….Liftanlagen….Aufstiegsanlagen in höllisch guter Lage….versorgen das Tal mit dem MassenTourismus, welchen alle lieben und schätzen….teilen sich ihre drei Gebote mit dem provinziellen Establishment….für das billigste Flittchen, den widerlichsten Materialismus und der devotesten Faschistenkriecherei….

Und von diesen wurde vor einigen Jahren der Beschluss gefasst, eine weitere Aufstiegsanlage zu jenem Berg hinaufzubauen….von einem unerschlossenen Dorf in der näheren Umgebung der Stadt und das Projekt wurde von vielerlei Seiten, vor allem jener Dörfer, wo schon Aufstiegsanlagen standen, wie auch der obligatorischen Naturschützer…..kritisiert….

Es wurde demonstriert….es wurde kritisiert und in diesem Winter geht die Aufstiegsanlage online….wurde in Rekordtempo die gesamte Infrastruktur geschaffen und so kann man in Zukunft direkt vom Zug in die Gondelkabine umsteigen….um ja keine Zeit zu verlieren mit Naturschützern oder Dorfbewohnern….

Aber….bezüglich jener Entscheidung, welche von der Kronplatz AG gefällt wurde….musste diese auch von der ProvinzRegierung durchgewinkt werden und nicht alle waren dermaßen begeistert davon, wie die örtliche Bevölkerung und als jene Entscheidung dann für kurze Zeit in der Schwebe stand….sozusagen auf Gondel-Füßen….stellten die Verantwortlichen der Kronplatz AG den politischen Verantwortlichen die Rute in das Fenster.

Drohten damit bzw. stellten die Drohung pro forma in den Raum, falls nicht alle ihre Wünsche, wie immer antidemokratisch, tyrannisch und faschistenverliebt zu 110% erfüllt würden, das diese die Möglichkeit besitzen würden, das gleiche in Osttirol (wo diesen riesige Grundstückparzellen gehören) aufzuziehen….und als ultimative Drohung….nach Madonna di Campiglio mit Name und Marke, mit Katze und Frau zu emigrieren….wo ein Investor gesucht wurde….und die Kronplatz AG dann einfach (es gibt bezüglich jener Geschichte unterschiedliche Versionen, aber mit einer Transparenz und einem Demokratieverständnis wie in Nordkorea, ist es schwierig, Belege und Beweise vorzulegen) dorthin gegangen wäre….mittels One-Way-Ticket, um in Madonna in Campiglio ihre Faschistenkirche aufzustellen.

Es muss also festgehalten werden….einer Provinz….wo jeder Wunsch, jeder Gedanke, jedes Womögliche den Verantwortlichen der Kronplatz AG von den Lippen abgelesen wird….muss beim ersten Widerstand machtloser und einflussloser Personengruppen….die ganz große Kanone gleich ausgepackt werden…..Verlust von Arbeitsplätzen….Abwanderung….beim geringsten Zucken von Demokratie, von Mitsprache, von Transparenz….die ganz große diktatorische Nummer abzuziehen….damit wohl all der Frauen/Menschen/Institutionen/Ämter/Direktoren der Provinz noch devoter und noch kriecherischer sich der bestialischen Unmenschlichkeit….der Verachtung aller demokratischer/zivilisatorischer Grundregeln jener Verantwortlicher sich hineinekeln!

Und wenn man sich so umblickt hier der Stadt….wo die Menschen für diese Kronplatz AG, Faschismus-Anbiederung hin oder her….sterben würden….alles für diese geben würden….und jene dann solchermaßen verbunden mit der Stadt, mit der Provinz….solchermaßen patriotisch waren und sind….das diese beim geringsten Widerstand….bei erster Gegenrede gegen ihr willkürliches und absolutistisches Handeln….bei gleichzeitigen andauernden Jubelchören von der italienischen Seite….mit Abwanderung drohen…..

Telesystem Electronic, Pedus Service, Duscholux, Pantex, Ankershoffen, Zuegg und jetzt auch noch die Kronplatz AG….all diese so großen Patrioten….etwa Zuegg (was sind auch 100 Jahren Firmengeschichte der Provinz gegen die Kostenersparnis von einem LKW?)….bei ersten demokratischen Zuckungen….bei nicht 110% andauernder Zustimmung durch alle….sind diese dann weg….all diese so großen Patrioten….für welche die örtliche, faschisten-verliebte Bevölkerung nicht nur ihre Hand in das Feuer legen würde….

Was sind das doch alles für Patrioten….die örtlichen Verantwortlichen, die Veranstalter des Aufenthalt der römischen Faschisten hier vor Ort….die WirtschaftsAkrobaten der Provinz….die politische Klasse….das sind die Patrioten….nicht ich….der gegen den Faschismus ist….und die Geschichte des Faschismus hier in der Provinz anscheinend auch als einziger kennt….denn jene sind die Patrioten….die Kronplatz AG in Madonna di Campiglio….die Zuegg in Verona….der Senfter in China….der Leitner in China/Indien….der Widman in der Toscana….

Es geht mit Europa bergab….finanziell, wirtschaftlich, menschlich…..nicht nur, aber vor allem wegen all dieser so großen Patrioten….wie in Italien, in Spanien, wie in Deutschland….wie der Provinz….mit diesen großen Patrioten….für welche alle ihre Hand in das Feuer legen….aus Dummheit oder Intelligenzlosigkeit weiß man nicht….aber einen Sinn, eine Logik, eine Vernunft sucht man sowohl bei jenen die ihre Hand in das Feuer legen….als auch bei diesen großen Patrioten vergeblich….denn gemeinsam ist diesen vor allem ihr patriotisches Verhalten….für die Provinz….für „insre Leut“….ja und der Weihnachtsmann und der Osterhase….immerzu nur für „insre Leut“….andauernd…..all diese Patrioten….und genau….für den Weihnachtsmann und den Osterhase….aber niemals für die eigenen Leute….was andauernd all diese Leute auch noch glauben….ihrer völligen Idiotie….ihrem billigsten Materialismus und widerlichsten Faschismus….immerzu alle zusammenhalten….denn zusammengehalten werden muss zwischen all diesen Patrioten….und seltsam….ich als kein Patriot in deren Sinne muss gehen, verschwinden, muss mich umbringen bzw. umbringen lassen, während all diese Patrioten dann ja freiwillig gehen….natürlich nur zum Wohle der Provinz….nur zum Besten für die Leute, also der billigsten Flittchen, der widerlichsten Faschisten und der verrohtesten Grobschlächtigen….und nächstes Jahr ist Weihnachten und Ostern am gleichen Tag….und es stimmt ja….denn die Patrioten haben entschieden….die Patrioten als die größten Idioten!

Anmerkungen/Links:

*1
http://www.theatlantic.com/business/archive/2011/06/goldman-sachs-outsources-banker-jobs-to-singapore/241144/

*2
http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/klausur_der_ubs-fuehrung_in_singapur_1.12592062.html

*3

Das Gedicht:
http://bunker99.blogspot.com/2011/01/ein-gedicht-gegen-die-kronplatz-ag-nur.html

Und noch ein Gedicht bezüglich jenem Projekt:

http://bunker99.blogspot.com/2009/08/in-den-vergangenen-monaten-wurde-in.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: