Die ÖVP-Mafia *1

Die aufgeteilten Pfründe
jahrhundertealter Bünde,
zu bezahlen der neoliberalen Wirtschaftssöhne,
die Steuermillionen als Beraterlöhne,
als Privatisierung der Politik,
zu Hochegger´s Bananenrepublik,
um dies und jenseits
des Brenner
diktatorisch nepotistisch
als ein kriminelles Netzwerk
an den Futtertrögen
die Schweinelizenzen
zu vergeben.

Heuchlerisch und verlogen
die Macht von oben,
im Korruptionssumpf
aus Tiwag, Hofherr Communications
und Agrargenossenschaften,
der gesetzlichen Willkür
als Rechtsstaatprinzip
gesellschaftlich Stellung zu beziehen
der Kitzbühler High-Society,
um mit dem Jet-Set
in St. Anton
politisch zu entscheiden,
allesamt der niedrigen Instinkte
sich zu verpflichten,
um Aufklärung und Demokratie
zu vernichten.

Gefördert der Ausverkauf und der Kommerz,
um zu gewinnen der Faschisten Herz
dies und jenseits
des Brenner,
als politische Mafia,
stehen geblieben dem Jahre 1950,
in Ansicht, Meinung
und Auffassungsgabe
für eine Ständeprovinz
in Faschistengekrieche,
der gesetzlosen Tradition
legale Dinge zu drehen,
um jedliche Demokratie
tyrannisch zu umgehen.

Gegen Aufklärung und Humanismus
als die großen Saubermänner
ihr Law and Order
konservativ imun gegen Schuld
und neoliberal resistent
gegenüber Verantwortung,
immer weiter zu heucheln
gegen Rassismus,
um sich zu engagieren
gegen politischen Extremismus;
um dann ob fünf Cent,
jedes Ideal zu opfern,
als leeres Lippenbekenntnis
in wirtschafts-neoliberaler Flexibilität,
ihrem toten Gleis
namens verkaufter Integrität.

Erläuterungen zu dem Gedicht:

*1
Um das Gedicht zu erläutern möchte ich mit einer persönlichen Geschichte beginnen:

Am 28. Mai 2010 traff ich, nachdem ich den Tag in München verbracht hatte, in Innsbruck um ca. 18 Uhr ein und übernachtete ebendort, um am nächsten Tag in meinen Wohnort weiter zu fahren, wobei ich am Abend einen Abstecher Richtung Innenstadt machte, um kurze Zeit später einer Kneipe gegenüber dem Hauptbahnhof zu enden.

Dort spielte sich sogleich die zweite groteske Szene vor meinen Augen ab (die erste groteske Szene spare ich mir einmal)….zwei angetrunkene örtliche Proletarier im Gespräch mit einer ebenfalls angetrunkenen ausländischen Mutter und deren Tochter….und als der eine zu dem WC eilte, die minderjährige Tochter und Mutter diesem nacheilten und dann auch der andere Mann….und anschließend die zwei Frauen von den zwei Männern aus dem Lokal befördert wurden, da die Mutter das Kind den beiden Männern zum sexuellen Gebrauch gegen Bares angeboten hatte….eine wüste Szene aus der untersten Schublade….aber….

Zwei, drei Türken im Lokal, an meinen Fersen klebend, bestellte ich dann ein zweites Bier, als sich eine sehr alte Dame, deren Bekleidung über und über mit Stickern und Klebern inklusive dreier Schärpen des FC Wacker Tirol bekleidet, sich neben mir an den Pudel setzte und nach einigen Minuten ich ein Gespräch mit jener alten Dame dann begann.

Diese Dame war der wohl älteste und zeitlich wohl am längsten aktive Fan des FC Wacker Tirol, welcher just jenem Abend nach einem Jahrzehnt in Insolvenz und 2.Liga der Aufstieg in die erste Liga Österreichs in Pasching (Oberösterreich) gelungen war…. und soweit ich mich erinnere, spendierte ich ihr dann auch ein Bier, während sie von sich, ihrem Leben erzählte, im telefonischen Kontakt mit dem Mannschaftsbus stehend; dabei jeden Spieler persönlich kenne und nunmehr, mitten in der Nacht dann, der Kneipe wartend, um dann, nach 01 Uhr nachts, als das Eintreffen des Mannschaftsbus im Tivoli (dem Heimstadtion des FC Wacker) erwartet wurde….mit 2-3.000 Fans, die Mannschaft und den Aufstieg in die Erste Liga zu feiern.

Und so unterhielt ich mich mit jener sehr alten Dame zu später Stunde ein, zwei Stunden. welche dann schlußendlich von zwei die Mannschaft begleitenden Bodyguards vor der Lokalität am Hauptbahnhof abgeholt und zum Stadtion begleitet wurde….während ich mit der alten Dame das Lokal verließ und zur Unterkunft spazierte.

Und ich habe nunmehr diese persönliche Geschichte dargelegt; nicht aus diesem oder jenen beliebigen Grund, denn um damit aufzuzeigen, das ich keinerlei Feindschaft zu dem FußballClub FC Wacker Tirol hege, neutral diesbezüglich, denn mit jenem für den Verein gloreichen Datum, dem 28.05.2010 ein dunkles Datum der Vereinsgeschichte des FC Wacker Tirol verbinden möchte….den 26.07.2011….als der FC Wacker Tirol ein Blitzturnier gegen den AS Roma und Paris St. Germain spielte….

Es geht dabei um die Tatsache, das damit die nordtirolerische Seite, bezüglich Marketing und Kriecherei vor den Faschismus, im Einklang mit den südlichen Nachbarn, in Anbiederung an dem Mord an Unschuldigen und der Huldigung einer instinktlosen Gewalt, gemeinsam den Pfad der charakterlosen Faschistenkriecherei gegangen war und ist.

Zuständig für jene politische/wirtschaftliche Entscheidung in Nordtirol war der Provinzregierungschef G.P.; welcher dort auch für das Ressort Tourismus zuständig ist (in Südtirol ist es bekanntlich ja der Toscana-Widman *2)….und damit zeigte sich das nicht nur der höchsten politischen Stelle dies und jenseits des Brenner diesbezüglich entschieden wurde; denn es zeigte sich doch das sowohl in Nord- und Südtirol die gleiche politische/gesellschaftliche/wirtschaftliche Agenda zählt….namentlich die verrohte Grobschlächtigkeit, das Drohen und Beleidigen, das Ohren-Abschneiden, das Vater-Morden, das Niedrigste und Widerlichste an Charakterlosigkeit….dem Gekrieche vor dem Faschismus….dies und jenseits des Brenner die TopPriorität der von der Realität völlig losgelösten politischen Klasse die Unmenschlichkeit dann war und ist!

Und ist schon klar….es werden ja nicht jene politischen/wirtschaftlichen Bonzen; also diese im Marketing tätigen neoliberalen Wirtschaftssöhne dies und jenseits vom Brenner von allen Seiten bezüglich ihrer Feindschaft zum Faschismus andauernd beleidigt, bedroht und angepöbelt….es zählt ja nur das schnelle Geld….das billigste Flittchen….der charakterloseste Provinz-Faschistenkriecher….das Tierische….das Bestialistische….das Gröbste….das Verrohte….das Brutale….das Billige….so wie die politischen Spitzenvertreter, dies und jenseits des Brenner, dann waren und sind.

Die Menschen haben ja weder hier noch in Nordtirol irgendetwas zu melden….was zählt ist die Macht und das Geld….nicht so etwas wie Werte….wie Ideale….wie Geschichte….wie Anstand….wie als Menschen sich zu verhalten, denn alles wird kurzfristig dem wirtschaftlichen Ertrag untergeordnet….das Entscheiden über die Köpfe hinweg….aber um nicht abzuschweifen….

Diesbezüglich….dieser Belohnung für tierische Boshaftigkeit….vulgäre Bestien noch zu bestärken ihrem Drohen und Beleidigen….diesem andauernden Bestreben der provinziellen Verantwortlichen einen üblen Menschenschlag auch noch zu bestärken….dem Humanismus den Garaus zu machen, habe ich mich dazu entschlossen alle welche indirekt den Aufenthalt der römischen Faschisten vor Ort mitgefördert bzw. mitprofitiert davon haben….auch anzugreifen; z.b. die Tiroler Landesregierung.

Im Gegensatz zu dem provinziellen/italienischen Establishment werde ich diesbezüglich die Nordtiroler nicht mein restliches Leben angreifen, denn die kommenden 2-3 Jahre (was auch für all der anderen indirekt Beteiligten gilt, über welche ich noch im Laufe der nächsten 2-3 Jahre schreiben werde; bis auch der letzte in Tyrannei und Willkür, in Gewalt und Mord verliebte provinzielle/italienische/österreichische Nazi- und Faschistenanhänger mit Namen genannt wurde)….und als nächsten Angriff diesem spezifischen Fall in Form der Nordtiroler und bevor es ihnen die provinziellen Gestapo-Anhänger erzählen….wird jener in Form eines KurzProsaStück geschehen….hoffentlich noch dieses Jahr, bezüglich welchem ich gerade ein Buch lese:

Tödliche Medizin im Nationalsozialismus….Von der Rassenhygiene zum Massenmord….Schriften des deutschen Hygiene-Museum Dresden….
(und da man so ein Buch nicht so einfach lesen kann….ohne endgültig jedlichen Glauben an das Gute zu verlieren, lese ich gleichzeitig als Ausgleich De Niro´s game von Rawi Hage auf Englisch)

Und deshalb könnte sich die Niederschrift des KurzProsaStück als zweiter Angriff auf die faschistenkriecherische, tyrannen-vernarrte Nordtiroler-Landesregierung um einige Wochen verschieben….denn geplant war Anfang Oktober mit der Niederschrift zu beginnen….

So nun provinzielle Gestapo-Anhänger….könnt ihr euch einen weiteren Verrat an jedlichen menschlichen Ideal sparen….keinen weiteren Sieg gegen den Humanismus breitjubeln….kein weiteres unschuldiges MordOpfer eurem MenschenHass vermelden….denn nur noch tiefer kriechen eurer widerlichen Unmenschlichkeit….noch gröber versinken eurer FaschistenMistSuppe….noch billiger und unverschämter eurer Vulgarität nachgehen….ihr widerlichen Faschistenkriecher!

Und mir ist schon klar, das ich dadurch die provinziellen/italienischen Verantwortlichen massiv aufwerte, indem ich mich künstlerisch mit deren auf billigen Materialismus aufgebauten Leben und substanzlosen MenschSein, beschäftige; das diese das erste und das einzige Mal durch mich ihrer Mikro-Hinterwäldler-Welt herausbrechen; eine Bedeutung erringen, welche über deren Gartenzaun hinausreicht und welche diese absolut nicht verdient haben.

Nichtdestotrotz gilt es künstlerisch mit meinen Mitteln deren Tun und Handlen, welche auf dem Niedrigen und Widerlichen aufbaut….welcher sich berauschen der anderen Menschen Leid ihrem gottlosen Dasein….es gilt doch dieser Personen im provinziellen/italienischen Spektrum….mit ihrer gestapokratischen, antibürgerlichen, anti-aufklärerischen, anti-humanen und pro-faschistischen, pro-tyrannischen Haltung; deren Leben und Wirken, welches auf mehr Unterdrückung, mehr Leid, mehr Willkür, mehr Tyrannei grundsätzlich aufbaut….es gilt doch diese Personen bleibenden Gedichten und KurzProsaStücken festzuhalten; damit auch die Menschen der Zukunft eine Vorstellung bekommen können, mit welch einen verroht-grobschlächtigen und ihrer Boshaftigkeit erlegenen Menschenschlag ich mich auseinandersetzen musste….
Dagegen hilft weder Geld, Frauen, Mord oder welches Verbrechen diesen ihrer Unmenschlichkeit noch einzufallen vermag….festzuhalten gilt es und was ich durch mein künstlerisches Werk auch erreichen werde, das es sich bei den provinziellen und italienischen Verantwortlichen, um ein menschlich verrohten Bestienschlag handelt….welche ihren Handlungen keine Ehtik, keine Moral, keine Werte, keine Rücksicht, keine Bedenken, keine Reflexion, keine Intelligenz, keine Würde, keine Verhältnismäßigkeit, kein Respekt vor irgendwelchen Gesetzen oder Errungenschaften, keine Menschlichkeit aufzgezeigt haben und gerade dadurch andauernd der Provinz und Italien triumphieren….ihrem zwischenmenschlichen, ihrem emotionalen, ihrem täglich ausgelebten, ihrem willkürlichen, ihrem tyrannischen, ihrem mörderischen Faschismus!

Ich verhelfe also all diesen provinziellen/italienischen Verantwortlichen zu einer Bedeutung, welche diese ihrem wirtschaftlichen/politischen/persönlichen Tun niemals erreicht hätten….aber dies ist es mir wert, das mein künstlerisches Werk durch all diese Bestien kompromitiert wird….denn sie haben es verdient, nicht nur den Geschichtsbüchern….denn auch der Literatur, der Poesie….der Herzen aller Menschen, welche die Freiheit lieben, der dunkle Fleck zu sein!

*2
http://bunker99.blogspot.com/2011/07/sempre-contro-il-fascismo-die-lage-vor.html

Links:

http://www.echoonline.at/index.php?option=com_content&view=article&id=3375:friss-oder-stirb&catid=22:sport&Itemid=51

http://www.echoonline.at/index.php?option=com_content&view=article&id=2033:voellig-mutlos&catid=22:sport&Itemid=51

http://fc-wacker-innsbruck.at/news/antirassismus/1830-fc-wacker-innsbruck-gegen-rassismus

http://www.profil.at/articles/0916/560/239637/alois-partl-ein-mann-kontrolle-ex-lh-agrargemeinschaften

http://www.profil.at/articles/0914/560/238550/vermoegensskandal-boeden-tirol-von-agrargemeinschaften

Advertisements

Eine Antwort to “”

  1. Hershel Cholewinski Says:

    Hello Webmaster, I noticed that https://anderb.wordpress.com/2011/10/02/1895/ is ranking pretty low for some keywords, this may be due to the new Google Panda update, or it could be due to a variety of other factors. I’m sure you already know about On-page SEO, where Google cares highly about proper formatting of various H1/H2/H3 tags, having your main keyword appear in the beginning of your post and having your post end with the keyword, along with having keyword related alt tags and very relevant LSI. However, you do not seem to have the proper Keywords or relevant Keywords in your posts and in the website. Right now you need a tool or plugin that will allow you to check on Keyword insights, search trends and check for backlink analysis and to find out your Keyword competition. To find a Keyword Plugin that combines both Keyword Research and has the ability as a Rank Checker is what WordPress Seo Keyword, please check out our 5 minute video.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: