Der Fehler im System

Der spanische Fußball hat den vergangenen Jahren nicht nur weltweit die Titel (Europameister, Weltmeister, der FC Barcelona im Jahre 2009 das Sextuple) eingesammelt, denn den modernen Fußball mit einem Spielstil namens Tiki-taka verändert.

Dieser Art Fußball zu spielen, kommt vom Futsal, einem in der Halle gespielten Fußball, bei welchem hohes Tempo und technische Finesse, mit Kurzpassspiel und taktischer Schulung einhergehen; zur Perfektion gereift dem spanischen Fußballclub FC Barcelona, welcher mit einer Reihe hochkarätiger Spieler (Piqué; Iniesta, Xavi, Villa, Thiago, Messi, ….) jenes Tiki-taka auf eine Art und Weise praktizieren, das dahingehend das englische Kick and Rush alt aussieht.

Die meisten Spieler des FC Barcelona bilden diesbezüglich mit einigen Real-Madrid Spielern die spanische Nationalmannschaft, wobei jene Spieler des FC Barcelona nicht zugekauft wurden, denn Marke Eigenbau, von der Clubleitung in Barcelona seit Kindertagen darauf programmiert wurden, eines Tages, genau jene Art neuen Fußball zu spielen, wie dieser nunmehr auch die nächsten Jahre den Fußball auf internationaler und Clubebene beherrschen wird.

Gelehrt wurde jenen Starspielern des FC Barcelona jenes Kombinationsspiel bei hohem Tempo auf engstem Raum in der Cantera….einem Steinbruch….der Masia….dem Landhaus….wo die katalanischen Diamanten ihren Feinschliff bekommen hatten….Barcelonas Fußballakademie im Süden der Stadt Barcelona Cantera genannt und als Masia bezeichnet.

Mehr oder weniger die gesamte aktuelle Mannschaft des FCB war seit Kindestagen in jenem EliteFußballInternat; etwa Messi, Bojan, Valdes und Pujol….und wurden über Jahre vor allem mittels Futsal zu einer Spielweise herangezogen, welche heute Tiki-taka genannt wird.

Der FC Barcelona (und die spanische Fußballnationalmannschaft) bzw. dessen Spieler dominieren somit den Weltfußball und von vielerlei Seiten wird versucht deren Modell zu kopieren (etwa beim AS Roma, wo der spanische Trainer geholt wurde, um jene Spielweise in das italienische Catenaccio-System zu integrieren….was nicht funktionieren wird), aber um langsam zu etwas Konkretem in diesem Fußball-Einerlei zu gelangen.

Das System, welches der FC Barcelona spielt, also 70% Ballbesitz pro Spiel und zwei, drei Tore Vorsprung, wenn nicht gerade eine Mannschaft wie der AC Milan beginnt Beton umzurühren….baut nicht nur auf der spieltechnischen Perfektion und überragenden fußballerischen Talenten auf, denn bei der heutigen Durchtechnisierung bzw. dem andauernden Rückgriff auf wissenschaftliche Erkenntnisse, basiert jenes Spielmodell nicht auf theoretische Eingaben aus Lehrbüchern bezüglich jener Thematik; nicht auf der Spiellust einzelner Spieler; denn wie beim SpitzenSport üblich, wird jeder Quadratzentimeter Oberschenkel; wird jede Bewegung eines Spielers auf dem Feld, jeder Ballkontakt nicht nur mittels Computertechnik aufgezeichnet; denn als sich z.B. die spanische Nationalmannschaft auf die WM 2010 in Südafrika vorbereitete, bekamen diese den WM-Ball im Trainingslager in Schruns (Österreich) zur Ansicht und jener Ball wurde mit wissenschaftlicher Akkuratesse durchleuchtet, auf jedliche mögliche Einwirkung und wohl ein, zwei Tage später wussten jene spanischen Nationalmannschaftsspieler dann womöglich mehr über den WM-Ball, als sie etwa über den spanischen Dikator Franco jemals wissen werden.

Und bei dieser professionellen Annäherung, das alle technischen, wissenschaftlichen Möglichkeiten ausgereizt werden, um einer Fußballmannschaft dann den Sieg zu bringen, was sich nicht auf die Ernährungstabellen reduziert, denn jedlichen Bereich jenes Sport mittlerweile umfasst; sollte doch erwähnt werden, das etwa der cantera (dem Ausbildungsinternat des FCB)….mit am Computer erstellten Spielmodellen gearbeitet wird, das also das Tiki-taka im Prinzip einem mathematischen Modell entspricht, welche ein Computer, dem perfekten Spiel sich annähernd, wie man einer gegnerischen Mannschaft bei entsprechenden SpielerMaterial jedliche Chance im Prinzip nimmt; die Räume mathematisch nachgerechnet solchermaßen eng macht, das kein Platz mehr für das gegnerische Spiel dann ist.

Es ist also das Tiki-taka eine bezüglich Spielart z.T. am Computer entstandene Art und Weise Fußball zu spielen….wobei mittels mathematischer Modelle dem Spiel des Gegner der Garaus gemacht wird….welches dann in die Praxis umgesetzt wurde….durch jahrelanges Trainieren mittels Futsal die mathematischen, wissenschaftlichen Computererkenntnisse….das Rechenmodell in die Realität umgesetzt wurde.

Bezüglich diesesm Tiki-taka gibt es geteilte Meinungen, die einen halten es für das Beste und Schönste wie jemals Fußball gespielt wurde; andere wiederrum beurteilen jene Art Fußball zu spielen kritischer….sagen, das jene Art Fußball zu spielen das Fußballspiel an sich tötet, denn alles der einstudierten Taktik geopfert wird.

Es ist jene Art Fußball zu spielen unter einer bestimmten Betrachtungsweise dann ein Fehler im System….denn es widerspricht der klassischen Auffassung des Fußballspiel….dem Fußballspiel dann eigentlich an sich (es kommt ja vom Futsal)….es wird das Fußballspiel zu einem taktischen Schachspiel, von Computern ausgerechnet, hin zur Perfektion auf dem Fußballplatz….denn es ist jenes Tiki-taka ein Fehler im System….welche von den Fehlern der anderen Mannschaften profitiert….eine taktische Meisterleistung….eine Reduktion des Fußballspiel auf Rechenmodelle, ausgerechnet mit ädequaten Daten gefütterten Computern….umgesetzt in beispielloser Brillianz vom FC Barcelona….aber wie man es dreht und wendet….es bleibt ein Fehler im System….da es sich dabei ja nicht um Fußball, denn um Futsal handelt….um ein taktisches Rechenmodell und nicht um Fußball….um eine Verknappung der Spielmöglichkeiten hin zu einem Kurzpasspiel der einen Mannschaft, während die andere Mannschaft dann meistens nur jenes enorm schnelles Kurzpassspiel zu zerstören versucht.

Aber jenes Beispiel eines Fehler im System dargebracht….zum nächsten Beispiel:

James Simons war ein brillianter Mathematiker, bevor dieser Ende der 70-er Jahre in die Finanzindustrie ging und solchermaßen wie der FC Barcelona mit ihrem Tiki-taka den Fußball, die Finanzbranche revolutionierte, indem dieser neuartige Rechenmodelle für die Finanzindustrie entwickelte, welche ihn bis Ende der 80-er Jahre zu einem der reichsten Menschen auf diesen Planeten gemacht hatten. *1

Es brachte also Simons mathematische Begabung, mit welcher dieser neue Geschäftsmodell bezüglich Hedge-Fonds erzeugte, diesem seinen materiellen Reichtum und somit wurde er zum Ziehvater der modernen FinanzDienstleistungsIndustrie, mit Hundertausenden an Bankern, ect., welche nur ein Ziel kannten und kennen….jenem Simons nachzueifern….

Und wenn man sich z.B. fragt, warum z.b. die Studenten der Eliteuniversitäten dieser Welt nach erfolgreicher geistiger Kastration in Form des Studienabschluß in die Finanzindustrie wechseln, dann liegt das natürlich an der Möglichkeit in kurzer Zeit sehr viel Geld zu verdienen….und diesbezüglich sollte doch erwähnt werden, das jene ehrgeizigen Jünglinge und Damen, welche sich jener Selektion bezüglich Zutritt zum erlauchten Kreis der Finanzmanager unterziehen….nur zu einem Teil Wirtschaft/Handelswissenschaften/Betriebswirtschaftlehre studiert haben….denn das von jenen allerwenigsten, welche es dann auch gelingt in der Finanzindustrie Fuß zu fassen….zu einem bedeutenden Anteil doch Physiker, Mathematiker….Absolventen technischer Fächer, etwa am MIT (wie Simons selbst)….waren und sind….

Und was ist deren Aufgabe?

Deren Aufgabe ist es das Kunsstück Simons andauernd zu wiederholen, nämlich mittels hochkomplexen Rechenmodellen den Fehler im wirtschaftlichen System zu finden, wo man einen exorbitanten Profit/Rendite/VolkswirtschaftsRuin herausschlagen kann….das also diese Physiker und Mathematiker mit nichts anderes den ganzen Tag im Auftrag von Hedge-Fonds z.b. sich beschäftigen, wie man das wirtschaftliche System zum eigenen wirtschaftlichen Nutzen austricksen kann….in Form von Computerprogrammen, welche einen noch besseren Algorithmus haben, nicht nur als die Konkurrenz, denn als das wirtschaftliche System.

Und jene Hedge-Fonds; diese Physiker, Mathematiker, Banker und Zocker versuchen den ganzen Tag nichts anderes als das System zu überlisten….mit einem noch moderneren Alogrithmus als die Konkurrenz, mit noch besseren Rechenmodellen die Entwicklung von Aktienkursen, Rohstoffpreisen, Volksruinwahrscheinlichkeiten auszurechnen; z.b. ein Cliff Asness und seine Firma namens AQR Capital Management.

Diese Personen betrügen also legal das System, da diese mittels Intelligenz, Know-How, technischen/wissenschaftlichen Möglichkeiten intelligenter als das System dann sind….und einmal abgesehen von den volkswirtschaftlichen Schaden welche diese in unermeßlichen Ausmaß anrichten, muss doch festgehalten werden, das jene Pyhsiker, Mathematiker, Banker, welche andauernd den Fehler im System systematisch suchen, die nächste Blase, den übernächsten Hype….Aktien- und Rohstoffkurse massiv manipulieren und dabei ein virtueller Wert entsteht, welcher nichts mehr mit der Realwirtschaft zu tun hat (was in Europa/USA dann womöglich wohl die beste Idee von allen dann ist….angesichts der Realwirtschaft, etwa in GB oder I)….das dann eigentlich doch jene Hedge-Fonds und ihre Mathematiker und Pyhsiker der Fehler im System dann waren und sind!

Denn diese machen aus den Schwächen des System ihre Stärken….und schwächen die Gesamtwirtschaft zu ihrem persönlichen wirtschaftlichen Nutzen….und schwächen das gesamte Wirtschaftssystem….und sind somit gesamtwirtschaftlich gesehen doch selbst der größte Fehler im wirtschaftlichen System….aber es ist wie bei den Politikern….3 Millionen neue Arbeitsplätze versprechen, viermal das Jahr drei Monate frei von der Arbeit….und werden dann gewählt….denn diesen Personen….ob Politkern oder Bankern ist es egal was in fünf Jahren ist….und ob diese damit so unrecht haben, angesichts des Pöbels, welcher mich andauernd beleidigen und bedrohen muss….von den verrückten Italienern bis hin zu den provinziellen HinterwaldTaliban sei einmal dahingestellt.

Jene zwei Beispiele, ein sportliches und ein wirtschaftliches, dargelegt, zum dritten und wichtigsten Beispiel eines Fehler im System….

Der deutsche Innenminister H.P.Friedrich hat zum 10.ten Jahrestag von 09/11 einen Artikel für die FAZ geschrieben (hier nachzulesen *2)….mit dem Titel „Nur Demokraten leben frei“; ein interessanter Artikel mit einer Aussage, welcher ich ohne Widerspruch zustimme, bezüglich Rechtstaatlichkeit….der Definition von Sicherheit und Freiheit….und aus jener Stellungsnahme des deutschen Innenminister ergab sich im Folgenden eine Diskussion bezüglich jenes Artikel, wobei ein Autor, welcher seit Jahren mit dieser Thematik, also Sicherheit und Freiheit, sich befasst, ein Frank Rieger, dem Innenminister eine Antwort in Form eines Artikel in der FAZ (hier nachzulesen *3) gab.

In beiden Artikeln klingt die persönliche Meinungen der Schreibenden durch, welche aus unterschiedlichen Positionen dem Thema sich doch annähern….eines sensiblen und eines der wichtigsten Themen der heutigen Zeit: Freiheit und Sicherheit.

Diesbezüglich sollte man vielleicht wissen, das es in der deutschen politischen Schwarz-Gelben Koalition dem Frühjahr/Sommer Zoff gegeben hatte, in Form einer politischen Auseinandersetzung zwischen der deutschen Justizministerin S. Leutheusser-Schnarrenberger (mit ziemlichen Abstand das Beste was die FDP politisch seit 2009 zu bieten hat) und dem deutschen Innenminister H.P. Friedrich (CSU)….welcher frisch in seinem Amt nicht nur durch eine geistige Pirouette auffiel….den bezüglich der Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze (bezüglich dem Patriot Act und Barack Obama *4; bezüglich H.P. Friedrich *5) um weitere 4 Jahre eine Verschärfung jener Anti-Terror Gesetze vorschlug; wobei die Justizministerin jene Anti-Terror-Gesetze nicht verlängern wollte.

Unüberbrückbare Differenzen somit, welche im Juni einem Vier-Augen-Gespräch gelöst wurden *6; die Anti-Terror-Gesetze wurden anschließend nicht verschärft, aber um 4 Jahre verlängert.

Und bei jenen Anti-Terror-Gesetzen, als Folge von 09/11, welche die Bürgerrechte einschränken und dem Staat die Tür (bzw. in meinem Fall dann bis zum intimsten Detail) zu seiner Bürgern PrivatSpäre dann doch weit öffnet….etwa der Bankdaten….die Datenkrake Staat Informationen sammelt und sammelt…wobei es um den Gesetzestext geht und nicht wie damit rechtstaatlich maßvoll umgegangen wird….wo jeder deutsche Innenminister seit Jahren eine Verschärfung jener Gesetze andauernd wiederholend, als Mantra des ehemaligen deutschen Innenminister, bezüglich Prävention von Terrorakten, ect. ….anmahnt….in Form welcher Vollmachten man dem Staat gegenüber seinen Bürgern verleiht.

Jene Anti-Terror-Gesetze entsprechen dann doch, man kann darüber diskutieren, ähneln zumindest einer Notstandsgesetzgebung….in den USA mittlerweile Common Law ….welche mit den eigentlichen Gesetzen eines Staates relativ wenig zu tun haben, denn den Spielraum für die Geheimdienste/Polizei- und Militärstreitkräfte größere Befugnisse und einen größeren rechtlichen Spielraum zugestehen, wobei der deutsche Verfassungsgerichtshof ein Gesetz nach dem anderen, aus dieser Notstandsgesetzgebung, zu Fall gebracht hatte.

Es schreibt also der deutsche Innenminister über die Demokratie….von seiner Position aus….also der rechtstaatlichen Seite….das diese mit allen Mitteln es zu verteidigen gilt….und gleichzeitig, von seiner Position dann verständlich, die Anti-Terror-Gesetze verteidigt….während der Antwort von Frank Rieger jener die Anti-Terror-Gesetze als jenes entlarvt, was diese dann zum Teil, von der bürgerlich-liberalen Seite, dann waren und sind….und zwei Absätze aus jenem Artikel mit keiner Genehmigung der FAZ:

Schaut man hin, sieht man eine unüberschaubare Vielzahl von Vorschriften und technischen Maßnahmen, die drei Dinge gemeinsam haben – sie sind teuer, sie helfen nicht gegen Terroristen, und sie schränken unsere Freiheit ein. Ob Nacktscanner am Flughafen, flächendeckende Kameraüberwachung der Innenstädte oder Biometrie in Ausweisdokumenten: teure Blindgänger.

Die Werkzeuge, um gesellschaftliche Veränderung zu unterdrücken, wenn es denn politisch gewollt ist, sind nunmehr vorhanden und installiert. Die umfassende Mobiltelefonüberwachung in Sachsen gibt einen Vorgeschmack, wie der Missbrauch ablaufen kann. Sich darauf zu verlassen, dass in Zeiten von Finanzmarktzusammenbrüchen, aufbrechenden sozialen Verwerfungen und kommenden Ressourcenkrisen die Mittel, die unter dem Banner der Terrorismusbekämpfung geschaffen wurden, zurückhaltend und wohlüberlegt zum Einsatz gebracht werden, ist etwas für naive Staatsgläubige, nicht für mündige Bürger

Es werden beiden Artikeln aus unterschiedlichen Positionen wichtige Aspekte diesbezüglich aufgezählt….zum einen der Rechtsstaat der gestärkt werden muss, um seine Bürger und die Demokratie zu verteidigen….zum anderen die Gesellschaft, welche von den Auswüchsen einer Anti-Terror-Gesetzgebung beschützt werden muss, da diese die Demokratie, den Rechtsstaat unterhöhlen….

Und hier festgehalten, die Anti-Terror-Gesetzgebung, ist eine Notstandsgesetzgebung….um den Gefahren eines internationalen Terrorismus zu begegnen….aber auch um ein Volk unter Kontrolle zu halten bezüglich sozialer Erhebungen…angesichts der wirtschaftlichen Situation nicht gänzlich zu unterschätzen….das also das Problem bei einer Notstandsgesetzgebung wie der Anti-Terror-Gesetze jenes ist, das jene Gesetze nicht gegen Terroristen, denn gegen das Volk verwendet werden….das Maß-Halten, das Augenmaß, das behutsame Umgehen mit jenen Gesetzen sind dabei irrelevant….was relevant ist, ist der Gesetzestext (übrigens auch in meinem Fall….wo seit Jahren auf Gesetz von den Verantwortlichen mit den Füßen getreten werden….auf dem tiefstem menschlichen und geistigen Niveau….im Prinzip Verbrecher, welche sich nicht bewusst sind, das sie andauernd Verbrechen begehen und es nützt nicht der Demokratie, denn nur dem Faschismus und der Tyrannei!)….und jener ist diskutabel….

Die Anti-Terror-Gesetze beheben nicht die Schwächen der Gesetzgebung (einmal abgesehen von den drei radikalen Islamisten und den Sprengsätzen ihren hohlen Birnen)….stärkt nicht den Rechtsstaat….denn gänzlich im Gegenteil schwächt die Gesetzgebung; stärkt die Polizei, das Militär, die Geheimdienste….aber schwächt die Gesetzgebung….schließt keine Lücken….merzt keine Schwächen aus….denn schwächt den Rechtsstaat an seiner empfindlichsten Stelle….seiner Legitimation….und deshalb ist die Anti-Terror-Gesetzgebung ein Fehler im System….nicht sportlich, nicht wirtschaftlich, denn in einem der wichtigsten Bereiche überhaupt….der Gesetzgebung….

Das Problem mit der Anti-Terror-Gesetzgebung ist jener, z.b. in Teilaspekten den USA schon der Fall, das sich jene Gesetzgebung auf einen Notstand bezieht, der womöglich eintretet oder auch nicht, nicht nur im Fall eines terroristischen Anschlag, denn auch im Falle eines Aufstand des Prekariat….und schon klar….in den USA ist der Staat die Religion….für die Bediensteten (etwa der CIA oder des FBI) jenes Staates….mit vielen positiven Aspekten, aber auch jenem negativen Aspekt, das die Anti-Terror-Gesetze , die Gesetzgebung schwächt und nicht etwa stärkt.

Zentraler Gedanke beider Artikel ist dabei der Schutz der Demokratie; zum einen durch den Staat und seinen Organen und zum anderen durch eine wache, aktive Zivilgesellschaft, wobei durchklingt, das die Demokratie nicht gottgegeben war und ist, denn von einer jeden Generation neu erkämpft werden muss; das eine Gesellschaft sich nicht in banaler Dummheit, in Reduktion auf das Wirtschaftliche sich demokratisiert, eine Zivilgesellschaft Muskeln erst durch Kritik, Widerrede und Toleranz bekommt und somit die mündigen Bürger eines Staates auf der einen Seite und die Gesetzeshüter auf der anderen Seite für eine lebendige Demokratie Sorge tragen müssen; für eine Diskussionskultur, für einen zivilisatorischen Umgang und nicht nur Beleidigungen und Drohungen, nicht nur Unmenschlichkeit und Mord!

Und eine Demokratie am besten schützen kann man z.T. durch erweiterte Kompetenzen der Polizei/Militär/Geheimdienstkräfte, welche eine schwierige Gratwanderung zwischen Aufgabenerfüllung und Überschreitung ihrer Kompetenzen gehen müssen, aber vor allem durch eine Bevölkerung, welche mündig ein bestimmtes Bildungsniveau erreicht, nicht nur den Pfad des Geldes und der charakterlichen Niedrigkeit folgt, denn die demokratischen Werte dadurch am besten verteidigt und am besten geschützt dann durch eine Bevölkerung werden, zumindest dem Bürgertum, welche ob ihrer Rechte und Pflichten gegenüber dem Staat Bescheid wissen, sich wie Menschen verhalten können und welche an den geistigen/intellektuellen/gesetzlichen/wirtschaftlichen/politischen Fragestellungen und Aufgaben teilnehmen.

Und eine Demokratie wird nicht dadurch verteidigt, das man politische Extremismen unterstützt, ein Teil der Bevölkerung Heinrich Himmler und seine feine Nase anhimmelt; ja stolz darauf ist gestapokratisch zu sein, um vor den Faschisten noch besser kriechen zu können, das Geld wortwörtlich dann zu fressen; aus keinem Antrieb hin zur Demokratie freiwillig auf jede Mitbestimmung und Transparenz mittelalterlich gleich verzichtet; der Demokratie die Tyrannei vorzieht, erbaut auf zwei Standbeinen namens verrohter Grobschlächtigkeit und willkürlicher Boshaftigkeit, der kleinsten Minderheit an Superreichen und drei Politikern alles entscheiden läßt, keine Zivilgesellschaft sich wünscht, auch nicht kennt; das man keine aufgeklärten, mündigen Bürger möchte, welche vielleicht auch nicht einverstanden sind, denn das Establishment sich einen rückgratlosen, dummen und einfältigen Bürger diesbezüglich wünscht….solchermaßen verteidigt man nicht nur nicht die Demokratie, denn somit steht man isoliert der Welt als rückwärtsgewandte Revisionisten da, welche im totalitären Absolutismus ihre Erfüllung finden.

Und wenn gleichzeitig in Europa das Thema Sicherheit und Freiheit diskutiert wird; wie man mit der Bedrohung durch islamistischen Terror die Grundrechte und Grundfreiheiten bewahren kann….dann sollte diesbezüglich doch berücksichtigt werden, das die größte Bedrohung für die Demokratie, nicht wie die italienischen Faschisten und die provinziellen Verantwortlichen denken, der wache, mündige Bürger war und ist, welcher sich des Kardinalsvergehen, einem der schlimmsten Verbrechen sogleich schuldig macht, indem dieser es sich ermaßt, seiner Bürger- und Menschenrechte gewahr, sich auch noch zu wehren….gegen diese Gottheiten im absolutistischen Sinne….

Denn die vielleicht größte Bedrohung für die Demokratie in Europa sind ebenjene provinziellen Verantwortlichen und italienischen Faschisten, welche nicht nur von jedlichem Humanismus abgewandt, denn einer trägen, apathischen Masse, welche uninteressiert an jedlicher politischen/wirtschaftlichen Situation war und ist, immerzu deren Recht auf Desinteresse an jedlicher politischer/wirtschaftlicher/gesellschaftlicher Meinungsbildung bestärken (solcherlei Personen; interessiert an politischer/wirtschaftlicher Meinungsbildung werden der Provinz bekämpft!), um dabei Intoleranz und Boshaftigkeit zu belohnen, dabei geradezu aufblühen dem Niedrigsten und Abscheulichen.

Es sind also nicht vereinzelte islamistischste Terroristen die größte Bedrohung für die Demokratie in Europa….denn die größte Bedrohung für die Demokratie in Europa sind diese provinziellen Verantwortlichen und die italienischen Faschisten, welche jedes politische/wirtschaftliche/ideologische/philosophische Ideal; jedliche zäh erkämpfte Errungenschaft der Menschheitsgeschichte nicht nur aus niedrigsten Beweggründen zerstören und jene Ideale und Errungenschaften auch der Tyrannei gar nicht benötigen…denn ausschließlich ihrer niedrigen Instinkte auszuleben….nach oben zu kriechen….das Leben von Hunderten willentlich und gerne in Lebensgefahr bringen….denn diese provinziellen Verantwortlichen und diese italienische Faschisten hat und wird die Demokratie niemals interessieren….denn alles was diese interessiert ist das billigste Flittchen….die widerlichste Boshaftigkeit….die gröbste Verrohtheit….das schnellste Geld und somit stehen diese für keine demokratischen Werte, denn für Wertelosigkeit!

Es sollte somit bei der Abwägung für oder gegen die Terrorgesetze nicht vergessen werden, das der größte Feind nicht von außen, denn von innen kommt….in Form von geistiger/menschlicher/politischer Apathie, der Abwesenheit des Interesse der Menschen an komplexen politischen/wirtschaftlichen Fragestellungen, bei gleichzeitiger Verstumpfung und Verrohung hin zu einem barbarischen, skrupellosen Menschenschlag, welche der Gewohnheit des Menschen der Tyrannei sich beinahe besser und wohler aufgehoben fühlt, als einer unsicheren, an allen Enden und Kanten bedrohten Demokratie….welche auf Mehrheitsbildung beruht und nicht wie der Provinz auf die Meinung dreier mitteralterlicher DorfPatriarchen, welche als Reiche und Mächtige, alle auf ihrer Seite haben….nicht der demokratischen Seite….denn der tyrannischen-faschistenkriecherischen Seite!

Es sind jene provinziellen/italienischen Verantwortlichen kein Fehler im System….denn das System, welches nach ihren willkürlichen/primitiven/intoleranten Vorgaben funktioniert (gegen Menschen- und Bürgerrechte; gegen demokratische Mitbestimmung; für die größtmögliche Brutalität in allen menschlichen Bereichen, für Mord und Gewalt; für die totale Überwachung, für die Dummheit)….ist in jenem Fall….es ist das System dann der Fehler!

Links/Anmerkungen:

*1
http://www.forbes.com/lists/2008/54/400list08_James-Simons_5GZ7.html

*2
http://www.faz.net/artikel/C30351/der-bundesinnenminister-zum-11-september-2001-nur-demokraten-leben-frei-30683045.html

*3
http://www.faz.net/artikel/C31315/ueberwachung-wir-leben-noch-frei-aber-nicht-mehr-lange-30685243.html

*4
Nach dem ersten Absatz….über die Verlängerung des Patriot Act am 27.02.2010:

http://bunker99.blogspot.com/2010/03/ich-mochte-heute-mich-diesem-problem.html

*5
http://bunker99.blogspot.com/2011/08/sempre-contro-il-fascismo-die_03.html

*6
http://www.sueddeutsche.de/politik/innere-sicherheit-schwarz-gelb-einigt-sich-im-anti-terror-streit-1.1113724

http://www.tagesschau.de/inland/antiterrorgesetze112.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: