Die Phobie

Aus einer von der britischen Wochenzeitschrift „The Economist“ veröffentlichten Statistik *1 geht hervor, das im vergangenen Jahr 165 Millionen Europäer, über 38% der Gesamtbevölkerung, an einer psychischen Störung erkrankt waren.

Wenn man die Dunkelziffer miteinbezieht, kann man davon ausgehen, das von der erwerbstätigen Bevölkerung zwischen 18 und 60+, jeder 2.te im vergangenen Jahr an einer psychischen Störung gelitten hat, wobei statistisch gesehen mittlerweile beinahe ein jede/r Zeit seines Lebens zumindest einmal psychisch schwer erkrankt.

Gleichzeitig gilt es festzuhalten, das wohl ebenfalls annähernd an die 38% der Europäer, welche als psychisch gesund gelten, an einer Phobie leiden, welche erst jenen besorgniserregenden Anstieg an psychischen Erkrankungen auf der anderen Seite dann ermöglichen; namentlich eine der Grundvoraussetzungen, um diesem neoliberalen Spätkapitalismus Erfolg zu haben, in Form einer Phobie gegen die Menschlichkeit.

Es sind eine Vielzahl an Managern/Bankern/Politikern; Mitgliedern der herrschenden Elite an jener Phobie gegen die Menschlichkeit erkrankt; wobei diese mittels ihrer Funktion/Position; ihren Entscheidungen, dafür Sorge tragen, das Statistiken wie jene oben, im Gegensatz zu den BankAktienKursen/UnternehmensAktienKursen, andauernd ansteigen.

Beispielhaft diesbezüglich ist etwa ein Artikel aus der NYT von David Brooks mit dem Titel „Death and Budget“ *2 ….dessen Kernaussage jene ist, das die Menschen früher sterben müssen, damit das Haushaltsbudget den nächsten 20-30 Jahren wieder ausgeglichen werden kann; das also die Weigerung der Volkes zu sterben, sobald diese aus dem Produktionsprozess ausgeschieden worden sind, für die finanzielle Misere z.T. Schuld tragen und nur noch extrem hohe Krankenkosten/Versicherungskosten erzeugen….in Aussage und Stellungsnahme Faschismus, mit welcher der Autor jenes Artikel (im Artikel wird differenziert, aber die Kernaussage bleibt sehr diskutabel) die Meinung der herrschenden Elite zum Teil wiedergeben hatte.

Und ein weiteres Beispiel einer ähnlichen Thematik, ist die Tatsache, das wenn man sich die wirtschaftliche Situation in Griechenland näher ansieht….das die Hauptbetroffenen z.T. nicht die Arbeitnehmer/Pensionisten waren und sind, welche immer schon arm waren; denn das die Hauptbetroffenen jener Finanzkrise die Mittelschicht Griechenland´s dann ist; das also Unternehmer und Freiberufler; Ärzte und Selbständige vor allem dann betroffen sind, welche durch alle sozialen Klassen in schwindelerregender Geschwindigkeit hindurchfallen, um auf der Straße, dem Obdachlosenheim, bzw. dann einfachheitshalber aus allen Statistiken verschwinden….wie etwa die Wahrheit den Massenmedien….

Und der diesbezügliche größere Zusammenhang zwischen einen massiven Anstieg psychischer Erkrankungen bei der Bevölkerung Europas und dem unglaublichen wirtschaftlichen Druck, welchen jeder Einzelne (außer die 10.000 oben) ausgesetzt ist….ist doch allzu offensichtlich….wie das neoliberale System jeden Einzelnen auspresst und der Elitegedanke bei den jungen, gesunden, hochgebildeten Männern und Frauen noch verfängt und der Rest des Volkes, also 80% des Volkes, sind dann ja egal….was mit denen passiert, wie diese leben, wie diese untergehen….

Und um nicht gänzlich einseitig der Wirtschaft die Schuld zu geben; man verdankt der Wirtschaft; also diesem brutalsten aller Darwinismen, das mittlerweile beinahe ein jeder Europäer im Laufe seines Lebens an Krebs erkrankt oder gesundheitlich gesehen, welches gänzlich totgeschwiegen wird, an der Lungenkrankheit COPD erkrankt, an welcher jeder 4.te Mensch nach offiziellen Statistiken im Laufe seines Leben erkrankt….beide Krankheiten mit zumeist tödlichen Ausgang, deren Hauptversursacher die Umweltverschmutzung (und deren Hauptverursacher die Wirtschaft) war und ist…..gleichzeitig jedoch muss festgehalten werden, wie man beim Stromausfall im Südwesten der USA den vergangenen Tagen mitverfolgen konnte….die Menschen akzeptieren dies anscheinend….denn es geht ausschließlich um Lebensqualität, um die Basics herzustellen (was übrigens über 50% der Menschen weltweit Zeit ihres Lebens niemals gelingt)….die Menschen verfallen sofort in Panik, wenn der Strom drei Stunden ausfällt….wenn die Einkaufs-Mall eine Stunde früher schließt….wenn eine Putzmittel-Sorte aus den Regalen verschwindet….wenn das Fußballspiel 10 Minuten später beginnt….das sind die Tragödien jener Menschen….

In diesem Gegensatz erübrigt sich die Fragestellung, denn die Komplexitätsreduktion gerät solchermaßen groß, das nichts mehr übrig bleibt zum kommunizieren; es sind die Menschen überfordert mit den wirtschaftlichen/politischen Aspekten, wobei gleichzeitig festgehalten, das bei vielen Personen, sowohl unten als auch oben, materiell gesehen, die negativen Charaktereigenschaften anscheinend überwiegen und gleichzeitig diese Personen kein Ventil haben, um ihrer Frustration, ihrem eigenen Scheitern und ihrem eigenen Unvermögen Platz zu verschaffen.

Es kommt soweit….das etwa den offiziellen Nachrichten, etwa der Online-Ausgaben der Zeitungen/Zeitschriften, außer den Fachpublikationen (FTD; Handelblatt, usw.), keine einzige Zeile über den Verlauf der Börsengeschäfte vom Freitag beinhalten….es wurde jenes Thema seit Freitag von den Medien ausgeblendet, wobei das Geschehen an den Börsen keine Kursschwankungen mehr sind, wie von vielerlei Seiten beschwichtigt wird; denn diesbezüglich spielt sich eine wirtschaftliche Katastrophe ab, welche die Finanzkrise 2008; die Eurokrise 2010, in den Schatten stellt….schon einmal die Kursentwicklung der zweitgrößten deutschen Bank namens Commerzbank mitverfolgt der vergangenen Wochen….und diese Banken werden z.T. gezielt aus London/Hong Kong/Singapur/New York angegriffen….mit dem einzigen Ziel….den Euro zu zerstören….denn die Hedge-Fonds/die Banker/die FinanzAkrobaten wissen nichts von einem politischen Projekt Europas….denen ist es egal, ob in fünf Jahren ein Weltkrieg losbricht….jene interessiert nur der kurzfristige Gewinn….und ansonsten außer den drei Nobelnutten (also ihren eigenen Müttern dann zumeist), den drei Gramm Kokain in ihren Nasen….der Yacht im Hafen….außer dem billigsten Materialismus interessiert diese Banker/Hedge-Fonds gar nichts….das sind extrem unverantwortliche, gewissenlose, skrupellose Verbrecher, welche denken, da sie das Geld haben, sich alles erlauben können; wobei diese in ihrem naiven Glauben von allen Seiten darin auch noch bestätigt werden.

Und das Volk macht es der Elite leicht….die Politikverdrossenheit spielt dem Großkapital in die Hände….mit der größten Partei namens Nichtwähler….die Intoleranz und die Engstirnigkeit der Menschen macht es der Elite leicht….wenn man z.B. von der allgemeinen Meinung abweicht (welche übrigens vorgeben ist), etwa dem Karma der Wirtschaftsweisen, das ewige Wirtschaftswachstum bringt Wohlstand für alle (ein Märchen von den Gebrüdern Grimm ist dagegen als realistisch zu bezeichnen)….oder das man charakterlos und skrupellos jedliches menschliche/politische/geistige/philosophische Ideal angesichts von 5 cent Profit für einige wenige oben (für welche dann alle kämpfen und sterben möchten….ihrer vollkommenen Idiotie)….sofort und bedenkenlos opfert (die Unschuldsressourcen; die Gefühlsressourcen eines Menschen übrigens….diesbezüglich….lassen sich nicht mehr auffüllen, denn sind dann verloren….man stumpft ab….man entleert sich, um als Marionette übrig zu bleiben)…..man braucht nur etwas von der vorgegebenen Meinung abzuweichen und nicht nur, das einen dann alle hassen (ohne einen persönlichen Bezug zu benötigen)….denn man wird sofort für psychisch krank erklärt (es stört ja die Meinung eines Superreichen/Dorfpatriarchen…also stört es alle)….oder es kommen die Italiener mit ihrem LiquidierungsAnsatz….alles was den Status Quo stört, alles was eine Geschäftsbeziehung stören könnte, alles was etwas selbstloses Gutes darstellt, alles was das verbrecherische System in Frage stellt….darauf gibt es nur eine Antwort….die Liquidierung….damit kommt man dann kurzfristig zwar schnell zu seinem Geld….zu seinem Porsche….zu seinem Flittchen….und langfristig….geht alles vor die Hunde….aber genau….who cares?

Und ob diese solchermaßen falsch dann handeln, angesichts der Menschen und deren Verhalten, sei einmal dahingestellt….denn was die Menschen interessiert ist der Beziehungsmüll, die Länge eines primären Geschlechtsorgan, zu beleidigen ihrer Vulgarität, zu verteidigen ihrer Idiotie, die Hurengeschichten und wenn man sie fragt, wie der italienische Innenminister heißt oder den Namen von drei Banken….dann sind sie überfordert und wie bereits in einem anderen Posting geschrieben, es arbeiten sehr viele daran einem die gute Sicht der Dinge/der Menschen/des Leben zu zerstören….zum Teil auch mit Erfolg (während nach oben hin alle kriechen)….denn mit komplexen Themen sind diese überfordert.

Aber zum Ausgangspunkt….das größte Problem bei diesen psychischen Erkrankungen und dem gleichzeitigen wirtschaftlichen Meltdown Europas (wobei die europäische politische Klasse Europas vielleicht schon einmal so etwas wie Initiative zumindest andeuten sollte….und nicht nur in Passivität zugunsten ihrer persönlichen Brieftasche verharren sollten!) ist, das dann versucht wird jene wenigen psychisch Gesunden, welche es noch gibt, krank zu machen….von jenen, welche noch nicht verstanden haben….das man in das Wichtigste überhaupt investieren muss….in die psychische Gesundheit….als das vielleicht wichtigste Gut des Menschen, noch vor der körperlichen Gesundheit….es sich auch gut gehen lassen….nicht der gnadenlosen Systemausrichtung hernachrennen….der Elitenbildung sich zu entziehen….denn welcher Manager (als Gefangene ihres System) hat Zeit….hat die Muse….welcher Mensch hat heute überhaupt noch Zeit?

Ein trauriger Aspekt ist also jener, das diese unglaubliche Anzahl an psychisch Kranken in Europa dann vor allem versuchen jene, welche noch psychisch gesund sind, auch krank zu machen….von unten wie von oben, materiell gesehen….von unten der Neid….von oben die Verdrängung….der gleiche Bullshit as always the same….

Und um abzuschließen eine persönliche Randbemerkung….wenn man so wie ich psychisch gesund war und ist…..und gleichzeitig sich mit all diesen so erfolgreichen Personen auseinandersetzen muss, deren Kapitalvermögen ihnen erlaubt, zu tun und zu lassen wie es ihnen beliebt, an kein Gesetz sich gebunden sehen, mit Geld sich alles kaufen, von den Behörden bis hin zu der öffentlichen Meinung…..welche an der Phobie gegen die Menschlichkeit leiden…..

Und wenn man sich nunmehr andauernd mit diesen psychisch kranken Personen, wie etwa den örtlichen Verantwortlichen, auseinandersetzen muss….entwickelt man doch mit der Zeit dann doch selbst eine leichte Form von Phobie….nämlich eine Phobie gegen diese Bestien….natürlich in leichter Ausformung im Gegensatz zu jenen der Verantwortlichen, deren Krankheitsbild schon offensichtlich zutage einem jeden Laien verständlich, sich bemerkbar macht….etwa der Dummheit oder dem tauben/blinden/stummen Beharren auf Positionen, welche weltweit keiner mehr vertretet (außer das provinzielle Establishment und die italienischen Politik-Hooligans-Faschisten)….die Rücksichtslosigkeit, die Sensibilitätslosigkeit, die Boshaftigkeit als wesentlicher Charakterzug.

Eine Phobie gegen diese Bestien entwickelt sich mit der Zeit….eigentlich dann eine gesunde Reaktion auf das psychisch Kranke jener Geschäftsleute/Wirtschaftstreibenden/örtlichen Verantwortlichen….und man stärkt seinen Charakter angesichts dieser Charakterlosigkeit….man stärkt seinen Mut angesichts dieser faschistenkriecherischen Feigheit….man stärkt sein eigenes Bild….angesichts dieser bei den Verantwortlichen zur einzigen Überzeugung und Meinung hochgewachsenenen stündlichen Wechsel von Meinungen und Überzeugungen (Pragmatismus nennt man dies; es bleibt aber was es war und ist….Charakterlosigkeit)….und aus welchen Blickwinkel man diese Verantwortlichen auch betrachtet….die psychische Erkrankung ist bei diesen bereits über eine Phobie gegen die Menschlichkeit hinausgewachsen….es ist eine verrohte Grobschlächtigkeit…..eine ausgeprägte Boshaftigkeit, welche mit Selbstbehauptung verwechselt wird und die jungen Hühner….ja die jungen Hühner….dort drüben ist das Feuer….und all der jungen, talentierten, hochstrebenden, zukünftigen Manager/Banker/Politiker….Substanzlosigkeit ist zwar durchaus geeignet den eigenen Aufstieg zu befördern, aber letzten Endes….wo ist da der Mensch hinter dem Plastik…..und Plastikmenschen gibt es ja schon zur Genüge….

Ich leide also mittlerweile selbst unter einer Phobie, nicht eine wie der örtlichen Verantwortlichen Phobie gegen die Menschlichkeit, also einer psychischen Erkrankung dahingehend, nur der Boshaftigkeit einen Sinn dem Leben zu sehen; denn vor allem diese grobschlächtige Verohtheit (das Böse zu belohnen; das Niedrige zum Höchsten zu verklären,….), welche all der Mängel, etwa an Intelligenz, Empathie, Einsicht, Reife, überdecken sollen….der Arroganz und Gehässigkeit sich groß zu machen….nur das Geld im Leben zu sehen….

Und ich leide diesbezüglich gegensätzlich an einer Phobie vor genau jenem brutalisierten Menschenschlag….also diesen welche aus dem Leid der Menschen ihren größten Profit herausschlagen und auf die ansteigenden Statistiken bezüglich psychischer Erkrankungen stolz sind, immerhin sind diese verantwortlich (auch wenn diese niemals ihres Leben Verantwortung übernehmen) für einen Teil jener psychisch erkrankten Personen…..aber gleichzeitig sind diese Personen dann die eigentlichen psychisch Kranken…..ohne Empathie, ohne Intelligenz….grobschlächtig veroht…..charakterlos faschistenkriechend….im Flittchensumpf ihrer kulturellen/manierlichen Niveaulosigkeit.

Und dabei gleichzeitig im Gegensatz zu diesen, Personen, psychisch Gesunde wie mich, in die Psychatrie oder das Gefängnis oder in das Exil zu deportieren….da 5 cent FaschistenProfit in Gefahr sind….zeigt doch bei diesen Personen bezüglich Krankheitsbild, etwa bei den örtlichen Verantwortlichen, das diese mittlerweile eine Entwicklung zurückgelegt haben, welche nicht nur nichts Gutes für die Zukunft erwarten lässt, denn das jene Personen ihrer Einbahnschiene namens Brutalität und Verohtheit, immer gröber, immer brutaler, immer skrupelloser handeln müssen (um es gleichzeitig der Öffentlichkeit als gute Taten zu verkaufen, was natürlich alle glauben)…..lässt doch darauf schließen, das das Krankheitsbild dann dahingehend sich entwickelt….das diese endgültig, vor den Augen der Welt; im Wissen der globalen Elite, dann endgültig zu jenem werden, wohin diese hinzu arbeiten….sie werden dann endgültig dort enden, wo diese sich mit ihrer Arbeit, ihrem Denken hinbewegen….namentlich dann die grausamsten und die verohtesten Bestien von allen zu sein.

Was dem neoliberalen Spätkapitalismus dann ein großer materieller Erfolg für diese sein wird….noch ein Porsche….noch ein billiges Flittchen….noch mehr „Über dem Gesetz stehen (auf den Schultern der Behörden)“…..aber letzten Endes dann nur noch bestialischer und tierischer als bisher diese Bestien!

Anmerkungen/Links:

*1
Die Quelle bezüglich der Statistik:
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0924977X11001726

*2
http://www.nytimes.com/2011/07/15/opinion/15brooks.html?_r=1&ref=davidbrooks

Advertisements

Eine Antwort to “”

  1. test1234 Says:

    Outstanding post however I was wanting to know if you could write a litte more on this subject? I’d be very thankful if you could elaborate a little bit more. Thank you!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: