Die Entdeckung der Schnelligkeit

In den Jahren 2006/2007 sprachen die offiziellen Wiener auf meine Person sich beziehend, wie langsam ich sei; wie lange ich benötigen würde, um elementare zwischenmenschliche Spielregeln zu erfassen; wie träge und apathisch ich mich durch den Tag schleppte, das ich immerzu Wochen benötigte, um den Notwendigkeiten und Zweckmäßigkeiten einigermaßen Beachtung zu schenken; abwesend wirkte.

Und jene Langsamkeit war keine Langsamkeit, denn eine extreme Vorsicht bis hin zur absoluten Verweigerung, aufgrund der getätigten Beobachtungen, das ich dann eigentlich gar keine Straftat begehen müsste, denn anscheinend ja sowieso im Gefängnis enden würde; präventiv sich anbahnende Beziehungen zerstört; andauernden Zersetzungsmaßnahmen ausgesetzt, dem Hass des Establishment und rechtstaatlich bzw. bezüglich Einhaltung von Menschen- oder Bürgerrechten hatte sich in meinem Fall der österreichische Staat dann schon längere Zeit sehr weit von ebendiesen entfernt.

Aber es war ja nur ich, der Taugenichts und hoffnungslose Fall; nicht länger zu beachten; denn zu verspotten und aufgrund der Erfahrung der Österreicher diesbezüglich, nur einmal geschichtlich gesehen, konnte ich aufgrund der bis heute in Restbeständen sich konservierten Mentalität dann schon sehr aufpassen….immerhin war ich ja geradezu das programmatische Feindbild des spießigen, pingeligen, obrigkeitshörigen und gartennazizwerge-liebenden Österreicher.

Das sich der Zwischenzeit herausgestellt hat, das die zu jener Zeit in Amt sich befindlichen Minister (Gorbach; Grasser und Strasser, Rauch-Kallat….nicht über den Gesetz stehend….denn diese Gesetze verkauft haben….) sich eher wie gewöhnliche Straßenkriminelle aufgeführt hatten; bestätigt im Prinzip meine damalige Annahme der höchsten Vorsicht vor solcherlei kriminellen Zuständen (wobei der Nachfolger als Innenminister des E. Strasser namens G.P…..Warum der wohl dann später zurücktreten musste wird man wohl nie erfahren), solcherlei kriminellen Elementen, welche von einem rechtsstaatlichen Handeln in meinem Fall sich sehr weit entfernt hatten….im Prinzip sammelten jene Personen jahrelang Straftatbestände in der Handhabung meines Fall….aber immerhin wurde ich in keinen Keller 8 oder 42 Jahre lang eingesperrt.

Das jene Personen Schuld in meinem Fall auf sich geladen haben, ist diesen Verantwortlichen des Staates Österreich wohl bis zum heutigen Tag nicht bewusst und ich möchte im Folgenden kurz aufzeigen, wie langsam ich dann in Wirklichkeit war und bin….und zwar mit einem einige Jahre zurückliegenden Beispiel, welches vielleicht auch verdeutlicht bezüglich Wahrnehmung; bezüglich Wachheit, das vielleicht nicht alles schwarz/weiß; von oben die Wahrheit/die Realität dann war und ist.

Ende November 2007 befand ich mich der Hauptstadt Irland´s; Dublin und da langsam der Schotter zu Neige ging, telefonierte ich mit meinem Vater zuhause, welcher mir mittels Postweg einen Euro-Tausender nach Irland schickte; so mit ihm vor Abreise vereinbart, das er sich mit ebenjenen Betrag an meiner Reise beteiligte, deren Zweck es vor allem gewesen war etwas Abstand von den Nazi-Krauts und den unguten Geschichten des Jahres 2006 zu gewinnen.

Am nächsten Tag spazierte ich in das vielleicht schönste Gebäude Irland´s….das erste und das einzige Mal in das General Post Office auf der O`Connell Street….um die Postüberweisung meines Vater mir aushändigen zu lassen….war doch erstaunt von der Schönheit des Gebäude, bezüglich dessen Geschichte ich damals nichts wusste und stellte mich dann in die Reihe der wartenden Kunden, also zwischen einigen Rumänen und Polen, sprach etwas später kurz mit einem Postangestellten über mein Anliegen und dann geschah folgendes:

Der Postangestellte sah mich an, erhob sich, ging einige Meter, sprach mit einem seiner Kollegen, tauschten Beiläufigkeiten aus, bis einer davon sprach, das nicht die italienische Polizei meinen Vater umbringen würde, denn ich, indem ich diesen finanziell aussaugen würde, anschließend ein kurzangebundenes Lachen der Beiden, bis der Beamte dann wieder zu mir zurückkehrte.

Bei diesem geschilderten Vorfall handelte es sich um den typischen derben irländischen Humor und auch wenn ich jenen derben Humor diesbezüglich eher weniger lustig befand….denn eigentlich nur meinen Schotter wollte….war ich doch nach außen unverändert, überrascht, das diese Personen nicht nur mich kannten, denn auch die diesbezüglich Geschichte, welche ich 70 Tage zuvor in diesem Blog gepostet hatte. *1

Auch wenn dies unglaublich klingt, so war es doch solchermaßen und diesbezüglich möchte ich nur anmerken, das ich jenen Urlaub und auch die anderen Urlaube mir selber finanziert habe (die Beigabe des Vater´s in Höhe von 1.000 Euro deckte nur ein Viertel der Gesamtkosten jenes Urlaub)….ich mir nicht wie die römischen Faschisten oder die Betrüger/VolksVermögenStehler aus dem provinziellen Establishment den Urlaub von der offiziellen provinziellen Seite bezahlen lasse….nicht wie die römischen Faschisten….welche ihren Urlaub von der Provinzregierung bezahlt bekommen….man hat ja das Geld….für die Faschisten und welche ansonsten noch der Provinz grauenvoll und brutal reüssieren.

Nochmals für eine solch langsame Person wie mich….70 Tage nach dem Posting diesbezüglich in deutscher Sprache….wissen einige Postbeamte in Dublin, Irland, welche irisch/gälisch/englisch sprechen/schreiben….von jener Geschichte (es gibt ja bekanntlich nichts neues, außer der Geschichte, die du nichts kennst *2)….und diesbezügliche Anekdoten gebe es einige zu erzählen….aber vielleicht ein anderes Mal und übrigens….damals waren es 70 Tage; heute sind es 7 Minuten.

Ich denke nicht, das die Geschichte bezüglich des alten Mann in Irland *3 (Posting: 03.01.2009), dermaßen viel Aufmerksamkeit erregt hatte….darin ein Erklärungsansatz zu finden war und ist….denn das jene Postbeamten dies dann einfach wussten….und bezüglich des alten Mann können die provinziellen Politiker/Wirtschaftler/Italiener ja nachlesen was für ein Schwein ich doch im Gegensatz zu diesen feiger Ansammlung doch war und bin!

Und nunmehr gilt es doch festzuhalten….70 Tage nach einem Posting in einen Blog, welchen niemand kennt und niemand liest….wissen einige Postbeamte in Dublin, Irland von jener Geschichte….und ich frage mich….geht es noch schneller….hat eine Geschichte schneller den Globus umkreist….nun ja….wohl alle Geschichten, welche ich seitdem in diesen Blog hineingeschrieben habe….etwa jenes Posting:

http://bunker99.blogspot.com/2011/06/sempre-contro-il-fascismo.html

*5

Diesbezüglich ein Zitat aus einem Artikel:

Ich weiß vom Neuschreiben der Geschichte. Mit dem Erfinden von Wirklichkeit bin ich vertraut, seit ich für mich selbst entdeckte, wie viel der Elite der deutschen Medizin daran liegt, den Geruch der KZs wegzuparfümieren.*6

Die provinziellen Mediziner werden jene Verbrechen gegen die Menschlichkeit….von welchen ich schon einige diesem Blog aufgezählt habe….nicht wegparfümieren können….denn die sind erledigt….und zwar gründlich und für sehr lange Zeit….gleich wie der Ärzte im Nazionalsozialismus!

Geht es noch schneller?

Und es muss doch in aller Deutlichkeit geschrieben werden; wo bezüglich des ersten und des zweiten Aufenthalt der römischen Faschisten hier vor Ort, einige provinzielle Verantwortliche (die üblichen neoliberalen WirtschaftsHurenSöhne) mich diesbezüglich auch noch in die Psychatrie abschieben wollten (Menschen- und Bürgerrechte kennt man dann ja nicht….oder Hinterwäldler-Taliban?)….wäre es diesbezüglich nicht angebrachter eben jene Verantwortlichen in Rom und der Provinz einmal eingehend auf ihre psychische Gesundheit zu überprüfen….evt. dann angesichts dieser Degenerierung hin zum Boshaften/Flittchenhaften/Hinterwäldlerischen doch von den örtlichen Psychologie-Ikonen dann mit Elektro-Schocks (der örtlichen Psychatrie wird noch mit ElektroSchocks gearbeitet) behandelt zu werden….denn die römischen Faschisten ein zweites Mal hierherzubringen war schon provinzieller wirtschaftlicher/politischer Selbstmord….aber ein drittes Mal dann….lässt doch eine schwere psychische Erkrankung bzw. psychische Störung bei jenen Verantwortlichen der Provinz und in Rom doch sehr wahrscheinlich erscheinen.

Auch wenn jenes Krankheitsbild der Provinz….grobschlächtig intelligenzlos….flittchenhaft sattgeferkelt….faschistenkriecherisch debil….dann wohl von keinem Psychologen als solches dann erkannt wird….da gebe es dann ja keine Veranwortlichen vom Rathaus zum Provinzparlament bis hin zu den Tourismusvisionären….dann wäre ja plötzlich so etwas wie Intelligenz, wie Empathie gefragt und nicht nur mit der Dampfwalze Flittchen plattwalzen.

Es handelt sich also beim obengenannten Beispiel um ein Beispiel des derben irischen Humor….mit Ausnahme jenes Beispiel mich betreffend….ein mir durchaus zusagender Humor….das Leben zu meistern….

Und noch ein kurzes Beispiel wie langsam ich bin:

Ein, zwei Tage vor Weihnachten kehrte ich von ebenjener Reise in meinen Wohnort zurück; eine Heimkehr nach 10 Jahren….da ich nicht mehr nach Wien zurückkehren würde, denn in jenem Ort dann leben würde…..und auch wenn ich allzu Persönliches außen vor lassen sollte, vielleicht jenes Beispiel dann noch lösche….möchte ich bezüglich meiner Langsamkeit nur anmerken….ich gelangte mit dem Zug in meinem zukünftigen Wohnort am frühen Abend….18-19 Uhr Ankunftszeit….kehrte mit dem Gepäck bei meinen Eltern ein und verließ dann deren Wohnung eine Stunde später, ging in eine Kneipe, trank ein, zwei Montenegro und traff eine Frau, welche ich vorher zufällig ein, zwei Mal begegnet war, welche dann meine Freundin wurde….mehr oder weniger (zur Zeit etwas sehr weniger) bis heute.

Ich komme also endgültig meinem Wohnort an und keine drei Stunden später habe ich eine Freundin, mit welcher ich die vergangenen 4 Jahre verbracht habe….gehts noch schneller….bezüglich elementare zwischenmenschliche Spielregeln zu erfassen….bezüglich Notwendigkeiten und Zweckmäßigkeiten?

Und ist schon klar das jenes bei den bumsfideln provinziellen Unternehmern/Politikern dann keinen Wert hat; etwa auch noch treu zu sein….da gibt es dann wieder Gespött und Gelächter von den verrohten Grobschlächtigen….von all diesen Talentlosen und Intelligenzlosen….da sind dann keine Eier….zu etwas stehen….keine römischen/provinziellen Eier….also alte Männer zu demütigen, Kinder medizinisch nicht zu behandeln, Menschen zu ermorden, Flittchenkönige zu werden, faschistenkriechen, von oben herab zu spotten und zu hetzen….denn gerade ich dann doch bitteschön das aufrichtige Leben dann eigentlich dann doch führe….und nicht etwa diese monströsen provinziellen Gestalten/das provinzielle Establishment mit ihren Flittchen, wöchentlich zu wechseln….zu morden der Unschuldigen….zu Faschistenkriechen immer tiefer in die faschistische Sure hinein….keiner der provinziellen Hurenböcke zu sein….denn zu etwas zu stehen….einem anderen Menschen z.b…..etwas was dem provinziellen Establishment dann so fremd ist, wie der Begriff „Verantwortung“!

Ich gebe also zu….ich habe keine römischen/provinziellen Eier….ich reduziere nämlich mein Leben nicht darauf, nur an den Boshaftigkeiten an anderen Menschen ausgeübt, mich zu berauschen….denn ich habe Talent und Geist.

Ich gebe also zu….ich habe keine römischen/provinziellen Eier….ich bin nämlich ein Mensch….kein Monstrum…..ich bin keiner der heuchlerischen provinziellen Gutmenschen mit einem Herz aus Schwein….denn ich habe ein reines Gewissen….tue nichts Böses, nur mir wird andauernd Böses angetan….was für Idioten die Menschen doch sind….

All dieses Schreiben ist natürlich einem kriminellen System wie dem Provinziellen/Italienischen gar nichts wert….dort zählt dann Anderes:
Flittchen….Boshaftigkeit….Mord….Grobschlächtigkeit….Vertuschen und Verpfuschen….Heucheln….die Oberfläche….und gerade dadurch steigt jenes Schreiben unermeßlich an Wert und Bedeutung….denn es reduziert sich nicht wie die Provinz auf die Boshaftigkeiten, auf die Substanzlosigkeit und auf die Abgestumpftheit….denn gänzlich im Gegenteil….es erhebt sich aus diesem Dreck in die höchsten Sphären des Geistes, der Kunst und des Intellekt.

Wertlos anscheinend ist dieses Schreiben somit für die Provinzler/Italiener, denn man bevorzugt dann den italienischen Faschismus hineinzukriechen….charakterlos und ehrlos das zu zerstören, was eben jenes provinzielles Establishment dann niemals hatte und haben wird:
Geist…Intelligenz….Intellekt….Poesie….denn alles was zählt sind die billigen Flittchen….die Eitelkeit dreier Dorfpatriarchen….das Recht haben im völligen Unrecht….die Verbrechen gegen die Menschlichkeit….das Geld….die Tyrannei….die Willkür….die Gehässigkeit und somit vor allem die Dummheit.

Und was möchte man den im Leben….etwa den Weg des provinziellen Establishment gehen….intrigieren, hetzen, so viele Flittchen wie möglich, die größtmögliche Boshaftigkeit ausüben, vertuschen und verpfuschen, selbstgerechtes Gockelhaftes auf Brutalität….fett abcashen auf Kosten Anderer….oder was möchte man den im Leben?

Und alles was man im Leben möchte ist das genaue Gegenteil vom Lebensmodell des provinziellen Establishment….eine Frau, Kinder, eine Arbeit, eine Wohnung, etwas Lebensqualität….mehr braucht man nicht!

Man braucht also nicht jene Boshaftigkeit….diese billigen Flittchen….dieses Faschistengekrieche….diese Charakter- und Ehrlosigkeit….alles wofür das provinzielle Establishment steht….das braucht man nicht….man braucht nicht all dieses Geld….man braucht nicht deren Hinterhältigkeit und Verlogenheit….diese Heuchelei und Niedertracht….alles was man braucht ist eine Frau, eine Arbeit, Kinder, eine Wohnung und etwas Lebensqualität und deshalb frage ich mich….warum braucht man denn dann ein provinzielles Establishment….ein solches wie man dann hat….der Boshaftigkeit verfallen….die italienischen rezenten Primaten auf mich hetzend….braucht man solcherlei verrohten, grobschlächtigen und dummen Menschenschlag.

Die braucht man dann überhaupt nicht….man braucht vielleicht den Ekel vor diesem provinziellen Establishment….man braucht vielleicht die Intelligenz und den Geist gegen jenes provinzielle Establishment….aber das provinzielle Establishment….wer braucht dies denn….jene Ärzte, jene Politiker, jene Wirtschaftler….und die italienischen Faschisten….die braucht ja sowieso niemand auf dieser Welt….die genügen sich dann auch selbst….ihrer Oberfläche ohne Tiefe….ein intelligenz- und kulturloser Pöbel…reduziert auf den italienischen Schein.

Und nunmehr festgehalten….das ich vielleicht dann doch nicht so langsam bin wie alle glauben und denken….möchte ich in aller Langsamkeit doch als Schlußwort anmerken, das ich nunmehr seit einigen Jahren doch auf die Bremse getreten bin….etwas ruhiger, etwas reifer, etwas abgeklärter, etwas intelligenter…..langsamer dann bei aller Lichtgeschwindigkeit im Intellektuellen und Geistigen dann doch geworden war und bin….und nunmehr ist der Zeitpunkt erreicht….wo ich wieder schneller werde….und das wird dann ganz langsam gehen….so langsam….das die meisten es wohl erst nach Jahren irgendwie dann mitbekommen.

In aller Langsamkeit werde ich nunmehr wieder schneller und die Nazi-Krauts, die Hinterwald-Taliban, die faschistischen rezenten Primaten werden andauernd sagen, wie langsam ich doch sei….wie träge und apathisch….und das liegt daran, wenn man nichts versteht, nur die widerlichen niederträchtigen Spielchen spielt….sich wie die Italiener auf das Substanzlose in Form von Flittchen, Kokain und Fressen reduziert oder wie die Provinzler auf Debilität, Gekrieche, Boshaftigkeit, Boshaftigkeit und Boshaftigkeit oder wie die Österreicher sich darauf reduziert, wie überheblich, wie „gut“, wie „weltbedeutend“ man ist….dann wird man immer nur die Langsamkeit beim nächsten Menschen erkennen….welche der eigene geistige/menschliche/emotionale Stillstand seit dem 18.ten Lebensjahr bei jenen Personen dann wohl war und ist.

Anmerkungen/Links:

*1
http://bunker99.blogspot.com/2007/09/eine-traurige-weihnachsgeschichte-ich.html

*2
Copyright: Harry S. Truman

*3
http://bunker99.blogspot.com/2009/01/vergs-once-in-madagascar-i-saw.html

*5
Und die diesbezügliche Reaktion des provinziellen Establishment:

http://bunker99.blogspot.com/2011/06/sempre-contro-il-fascismo-etwas.html

*6
http://www.zeit.de/2011/34/WOS-St-Pauls-New-York/komplettansicht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: