Sempre contro il fascismo!

Das Misanthropische

Bevor ich mit einem kurzen persönlichen Beispiel beginne, möchte ich einleitend festhalten, das, obwohl den ersten Zeilen wohl eine Frauenfeindlichkeit durchklingen könnte, es sich dabei nicht um eine Ebensolche handelt, denn am Ende dieses Posting diesbezüglich erklärend, warum dem nicht so war und ist.

Vor einiger Zeit befand ich mich einer Großstadt, ebendort der Flaniermeile in der Innenstadt und in ein, zwei Stunden passierten ebendort Zehntausende an Menschen mit mir dahin, von welchen tausende Frauen waren, unterschiedlicher Nationalitäten/Hautfarben und zum Teil von atemberaubend zu nennender Schönheit; hübsch in den unterschiedlichsten Ausprägungen.

Und als ich mich dort aufhielt, machte ich doch die Beobachtung, das der Masse an Menschen, diese schönen Frauen, dadurch das diese sich inmitten der Menschenmassen sich befanden einen Großteil ihrer Attraktivität verloren; nur ein Teil der Masse nur noch erschienen; irgendwo zwischen Tausender Körper verloren und nicht nur dieser schönen Frauen plötzlich doch relativ attraktivlos, uninteressant befand, denn von dieser unglaublichen Monotonie auf das Körperliche reduziert, wo nichts Intelligentes oder Geistvolles durchschimmerte, denn nur der Konsumwahnsinn; das Sehen und Gesehen werden, alles sich der Oberfläche hinzu reduzierte und auch wenn es abwegig klingt, all diese körperlich doch sehr schönen Frauen mir mit jeder ebendort verbrachten Minute immerzu uninteressanter/attraktivloser erschienen….der Masse sich jedliche Individualität, jedlicher Unterschied, jedlicher Makel sich förmlich auflöste und selbst die schönsten Frauen eigentlich dann nur noch nach Konsum rochen, nach beliebiger Austauschbarkeit, wo von jedem FrauenExemplar ob Gesicht/KörperForm dutzende Gleichaussehende um einen herumschwirrten.

Es fehlte das Merkmal und der Anblick jener Masse hatte etwas furchterregend Abgestumpftes; etwas Roboterhaftes, etwas Zwanghaftes von Indoktrination, von Programmierung hin zu genau jenem, was vorgeben war und ist….und es doch festzuhalten, das sich jener Eindruck dann nicht mit Verachtung vermischte, denn einer Taubheit, einer Blindheit, einer Gefühlslosigkeit, wie all der schönen Frauen um einen vorbeiströmten, ich mich selbst solchermaßen dann attraktivlos befand und zwischen McDonalds und Starbucks verloren ging.

Und jenen Gedanken etwas weitergesponnen, so hält sich die Attraktivität solcher schönen Frauen in der Masse doch arg in Grenzen; wird versucht sich zu unterscheiden, aber letzten Endes bleibt der Masse keine Individualität, denn Anpassung, Konformität und graue Eintönigkeit.

Jenen Gedankengang etwas vertiefend, auf ein anderes Themenfeld wechselnd, gilt es doch festzuhalten, das eine schöne Frau, welche, wie heutzutage feministisch propagiert (unter der Lüge der Selbstverwirklichung), wöchentlich/monatlich ihre Sexualpartner wechselt; das eine solch schöne Frau doch jedliche Attraktivität innerhalb kürzester Zeit verliert; vielleicht nicht nach außen hin, der appereance; aber doch vebraucht wird/wirkt und doch dieser groben, undefinierten Masse es doch vor allem auch darum geht sich gegenseitig zu konsumieren….das aus jungen, hübschen Mädchen innerhalb kürzester Zeit Flittchen werden….das es diesen dann auch darum geht so viele Männer wie möglich zu konsumieren, solange sie noch jung und attraktiv sind, im Wissen jederzeit ersetzbar, der Masse beliebig austauschbar waren und sind.

Ich möchte diesbezüglich anmerken, solcherlei schöne Frauen sind dann eigentlich doch relativ unattraktiv; reduzieren sich der Masse auf das Körperliche, das Sexuelle….und wenn es in einer italienischen Gesellschaft bzw. einem italienischen/provinziellen Establishment vor allem dann darum geht junge, hübsche, unverbrauchte Frauen/Mädchen zu verbrauchen; dann ist jenes Establishment nicht nur ein unglaublicher Trash, ein widerlicher, unter jeden Subproletariat anzusiedelndes Gesindel, denn es zeigt doch die wahre Natur jener Männer und Frauen.

Es reduzieren sich sowohl die Männer, als auch die schönen Frauen auf die Oberfläche, also dem Einzigen welche diese zu bieten haben und dann geht es vor allem wer mit wem und welche mit wem….wobei sehr viele schöne Frauen aufgrund der gesellschaftlichen/wirtschaftlichen Aufstellung des System sich schon prinzipiell auf jene Rolle der Hure/Nutte zu Diensten des politischen/wirtschaftlichen Establishment reduzieren….in Italien dann sozusagen die einzige Karrieremöglichkeit.

Glänzen diese dann vor allem ihrer Boshaftigkeit, ihrer liderlichen, niederträchtigen Spielchen….wo diese Personen dann zu so etwas wie einen Ausdruck gelangen….denn Charakter oder etwas Konkretes sucht man bei diesen Personen zumeist vergeblich.

Wenn man sich dann die italienischen schönen Frauen anblickt/beobachtet und wie diese ihr Leben kongruent mit der politischen/wirtschaftlichen Klasse und deren Ansichten 1:1 anpassen; dann erscheinen diese doch unattraktiv….mit 18 Jahren schon mehr Sexualpartner gehabt zu haben, als ich in meinem Leben weibliche Sexualpartner haben werde….und dies als große Errungenschaft, als Selbstverwirklichung ansehen, als Matratze sich durch das Leben hindurchvögeln und mit spätestens 30 dann die große Depression….bevor sie dann zänkisch und vollkommen irre werden….

Attraktivlos erscheinen jene Frauen, diesem gesellschaftlich dominierenden Rollenmodell für junge Frauen in Italien, welche nicht bemerken, wie sie ausgenutzt werden; welche wohl auch zu dumm waren und sind….es geht ja um die Schultergröße und nicht etwa um den Menschen dahinter….wobei bei den männlichen Italienern dann auch nicht viel dahinter dann war und ist….diese schönen Frauen reduzieren sich auf das Püppchenhafte….auf das Fleisch im italienischen Sinne und welcher gebildete, intelligente, reife Mann möchte mich Solcherlei verkehren, außer das italienische Establishment mit Putana-Lizenz…..

Gleichzeitig gilt es doch festzuhalten, das diese schönen Frauen doch immerzu Alpha mit Dreck verwechseln….es zieht diese automatisch zu den noch größeren Dreckskerlen, welche Eier haben, vor allem dadurch anderer Menschen Leben willkürlich, skrupellos zu zerstören….von den österreichischen Nazi-Inkasso-Gangstern bis hin zu den italienischen Faschisten….ein intelligentes Verhalten kann man solcherlei dann ja nicht nennen….eher das das Dumme immer das Dumme findet und sich dabei auf jenes reduziert, was man identifizieren kann….Geld, Funktion und Position (ansonsten würden sich diese schönen Frauen doch überhaupt nicht mehr auskennen und völlig verwirrt zurückbleiben).

Es werden von jenen Personen dann Lebensmodelle vorgelebt, was dann von der breiten Masse auch sogleich mit erfolgreich verwechselt wird….so viele Geschlechtspartner wie möglich….mit dem Mercedes Coupé durch die Flaniermeile….die Nase sich weiß pudern….in und angesagt zu sein….das Hirschgeweih auf den Rücken zu tätowieren….den Trends und dem Zeitgeist zu folgen und wie mehr man dies verfolgt….also dieser jungen, schönen Frauen, reduziert vollständig auf die Oberfläche, wo diese noch etwas Halt finden, denn bei Tiefgang ihrer Debilität sofort zum Opfer fallen….wirkt dies doch bei näherer Betrachtung….sind diese schönen Frauen doch relativ unattraktiv….da dann auch hinter dem wunderschönen Körper wenig war und ist….zu wenig Mensch….zu viel Image….reduziert darauf sich wie ein KleidungsTeil im Schlußverkauf zu präsentieren und zu verkaufen….diese schönen Frauen verlieren dadurch an Attraktivität….und wenn dann erst einmal 50 Männer ihren Spaß gehabt hatten….diese schönen Frauen wie Dreck behandelt zu haben (was diesen ja erwiesenermaßen eher zusagt….Alpha mit Dreck verwechselnd)….dann sind diese nicht nur verbraucht….ihrer Dummheit erlegen….denn diese schönen Frauen sind dann einfach unattraktiv….nicht mehr zu gebrauchen den boshaften Spielchen des moralisch und ethisch restlos verkommen italienischen Establishment zum Beispiel (und nur einmal als Hintergrundinformation….von den über 100.000 Straßenprostituierten in Italien ist jede dritte minderjährig).

Wenn man sich nunmehr das Verhalten des provinziellen/italienischen Establishment diesbezüglich anssieht….dann muss doch festgehalten werden, das genau jene Personen, welche bezüglich schöner Frauen im Überfluß dahin sich intrigieren, wobei man natürlich nur die Spitze des Eisberg sieht, das jene die Frauen dann eigentlich hassen….das dahinter ein großer Hass auf die Frauen steht, diesbezüglich das diese die Frauen dann auf ihre geschlechtliche, sexuelle Rolle reduzieren….diese allesamt als Huren ansehen (übrigens; bei sehr vielen jungen, schönen Frauen nicht gänzlich zu unrecht)….in diesen nur Sex sehen….und diese Ansicht der Frauen bei den Männern auch meistens Reife genannt wird….das man also die jungen, schönen Frauen generell nur noch als Matratzen wahrnimmt….was von den jungen, schönen Frauen auch sehr oft geteilt wird….jene Sicht….denn beiderlei Seiten haben außer ihrer körperlichen Attraktivität keine andere, etwa geistige oder menschliche Qualitäten, meistens zu bieten….das man also bei entsprechender Position und Funktion die jungen, schönen Frauen nur noch als Zeitvertreib, als Spielzeug ansieht, welche ihre Funktion und Position dann im Bett ausüben….aber letzten Ende ist also diese Sicht der jungen, schönen Frauen aus provinzieller/italienischer Establishmentsicht dann doch vor allem ein Hass auf die Frauen….diese reduzieren nämlich die Frauen auf Sexspielzeug….als zwei Oberschenkel die sich bei entsprechenden Kapitalvermögen öffnen….white Trash nunmal….

Und wenn man sich nunmehr, die italienischen, jungen Frauen dargestellt, welche sich dabei nur allzugerne auf ihren Körper dann reduzieren (etwas anderes wird man auch schwerlich finden, außer vielleicht Irrsinn)….muss doch bezüglich der provinziellen Frauen festgehalten werden, das wenn man diese näher betrachtet….deren Mütter die NaziKriegsVerbrecher angebetet hatten und wohl eine nicht zu unterschätzende Anzahl von provinziellen Frauen (etwa die Mütter des provinziellen Establishment) von Nazi-Kriegsverbrechern wie einem Mängele oder einen Eichmann….einen Malloth, einen Schintholzer, einen Skozenz, einen Wolff, einen Priebke, einen Kappler, einen Gelny geschwängert worden waren, deren Töchter dann die provinziellen ProvinzNaziÄrzte heirateten und die noch größere NaziBrut herangezogen hatten….dann verlieren doch der provinziellen Töchter/Frauen jedliche Attraktivität hin zu 0,0 %….

Es haben also der provinziellen EstablishmentFrauen dadurch das diese aus der größten NaziMistSuppe gezeugt wurden, jedliche Attraktivität verloren, so schön sie dann auch sein mögen; denn welcher halbwegs aufgeklärte, halbwegs intelligente, halbwegs gebildete Mann möchte den mit solch einer Nazibrut verkehren, welche dann vor allem ihrer Boshaftigkeit, Vulgarität und Niedertracht dann glänzen….welcher Mann interessiert sich für eine weibliche Seite des provinziellen Establishment….da wird ja jeder Mann, welcher halbwegs etwas auf sich zählt, zum Einsiedler….und wohl deshalb gibt es dann auch solcherlei viele Homosexuelle hier in der Provinz.

Und diesbezüglich dem einleitenden Teil zurückzukehren….bezüglich Frauenfeindlichkeit….ich bevorzuge eine starke Frau, wo ein Mensch dahinter sich befindet….mit Charakter….Intelligenz….Eigensinn….kein Püppchen….denn eine eigenständige Persönlichkeit….für mich ist eine Frau auch dann noch eine Frau, wenn sie das 40.te Lebensjahr überschritten hat….wobei für das frauenhassende provinzielle/italienische Establishment eine Frau mit 25 schon vollkommen uninteressant dann war und ist….eine Frau….nicht eine beliebige, dumme, wunderschöne Matratze….denn eine Frau….also keine jener Frauen, auf welche dann das provinzielle/italienische Establishment dann abfährt….wobei es bei diesen ja anscheinend ja nur darum geht, jene jungen Dinger so schnell wie möglich zu verbrauchen….gänzlich auch in deren Sinne….

Es liegt also bei mir keine Frauenfeindschaft vor, denn jene Frauenfeindschaft (auch wenn die meisten Frauen; von den jungen Frauen gänzlich zu schweigen dies nicht verstehen werden) liegt ausschließlich dann beim provinziellen/italienischen Establishment vor….für welche ein Frau über 30 dann totes Fleisch dann war und ist….abgesehen von dabei mitklingenden faschistischen Menschenhass…..und all diese Personen, welche besonders viel vom Leben dann verstanden haben….die Oberschenkel aufmachen und die gesamte Welt liegt ihnen zu Füßen….und mehr können diese dann auch nicht….der einen wie der anderen Seite….

Ich respektiere also im Gegensatz zum provinziellen/italienischen Establishment die Frauen….auch jene, welche über 25 sind und schon einmal nachgedacht haben was sie überhaupt tun….ich bevorzuge einen Mensch als Partnerin….kein FickPüppchen wie das provinzielle/italienische Establishment….denn ich reduziere mich meinem Leben nicht auf die Oberfläche, denn suche die Tiefe….den Mensch….nicht das Fleisch und um langsam dieses Posting abzuschließen….all diese provinziellen/italienischen Flittchen, die kann sich der EstablishmentPöbel….die können sie behalten….interessieren mich nicht….denn für jeden halbwegs intelligenten, gebildeten Mann sind diese nämlich unattraktiv…..körperlich schön….und ansonsten….die gleiche Reduktion auf die Oberfläche….auf Vulgarität bei feinem Nasenrümpfen….auf Grobschlächtigkeit als kennzeichnendes Merkmal des provinziellen Establishment auf NaziFundament….auf Beliebigkeit und Austauschbarkeit als kennzeichnendes Merkmal des italienischen Establishment.

Und bezüglich Misanthrophie….zwischen all diesen Faschistenkriechern….den NaziAnbetern….den italienischen Faschistenclowns….allesamt gleichermaßen verlogen, hinterhältig, niederträchtig und restlos verblödet….wird sogar jemand wie ich zum Misantrophen….was nicht passieren darf und wird….aber ich denke mir, wenn ich mich von den dummen provinziellen Psycho-NaziTussen fernhalte….von den italienischen Flittchen….die Frau als Frau ansehe und nicht wie das provinzielle/italienische Establishment als Flittchen….denn mir Respekt und Achtung vor den Frauen bewahre….im Gegensatz zum verrohten Establishment….dann werde ich auch jene Lebensprüfung bestehen….nämlich selbst solch einem menschenfeindlichen, widerlichen FaschistenKriecherUmfeld mit vielen menschlichen Lichtblicken in Form von anständigen Provinzlern, welche im Gegensatz zum provinziellen Establishment der Provinz nicht andauernd ihre Pratzen willkürlich dem Flittchensumpf vesenken….dann werde ich auch der Misanthropie widerstehen….angesichts dieses charakterlosen Faschistengekrieche, wo die Masse, gesichtslos, all der Flittchen und das provinzielle Establishment geschlossen dem Faschismus zujubelt….da es gerade in ist und dem Zeigeist entspricht….da es die drei oben gesagt haben….widerstehen der Misanthrophie angesichts all dieser so erfolgreichen provinziellen Erfolgsmodelle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: