Sempre contro il fascismo!

In eigener Sache

Es gibt in den Film „Sophie Scholl“ von Marc Rothemund die herzerwärmende Szene, in welcher sich die 22-jährige Sophie Scholl (Posting: 13.07.2007) kurz vor ihrer Hinrichtung durch Hitler´s Schergen, von ihren Eltern, im Gefängnis bei einem kurzen Zusammentreffen, verabschiedet und dabei diese die Eltern kurzer Wörter zu trösten versucht und diese, welche ihre junge Tochter und ihren jungen Sohn jenem Tag durch das faschistische Fallbeil verlieren werden, der Tochter dann sagen, das sie alles richtig gemacht habe….das sie stolz auf sie seien….

Diesbezüglich möchte ich doch in eigener Sache kurz festhalten, bei allen wert- und substanzlosen Angriffen durch den italienischen Pöbel und den provinziellen Faschistenkriechern, das immer mehr Menschen mir sagen, das jenes was ich schreibe….das ich alles richtig mache….gemacht habe….das es der Provinz nicht nur Faschistenkriecher; das es der Provinz nicht nur italienische rezente Primaten; Bestien, Flittchenkönige gab und gibt, denn auch anständige Menschen; Menschen deren innerer Kompass noch zwischen Gut und Böse unterscheiden kann….und nicht den 5 cent jedliche Verantwortung dem Bösen zum Frass vorwerfen….nicht der Boshaftigkeit des provinziellen Establishment verfallen waren und sind.

Und man muss sich dies vorstellen; ich greife die Provinz bzw. das provinzielle Establishment nunmehr seit Jahren an (bezüglich deren charakterlosen FaschismusKriecherei); Angriffe übrigens, welche ich auch für jene anständigen Leute schreibe….intellektuelle/philosophische/poetische Angriffe, welche schärfer (also noch mehr Wahrheit), härter (also noch unangenehmer) und gnadenloser (mit keiner Gnade gleich meiner Feinde vorzugehen) den kommenden Wochen werden.

Ich greife also die Provinz und das ProvinzEstablishment an und es werden mehr Menschen hier in der Provinz, welche sagen, das dies richtig ist; nicht die lauten Marktschreier; nicht die Geschäftsmänner dieser örtlichen Faschistenhochburg; denn die anständigen Menschen hier in der Provinz.

Eingehend mit diesen Ermutigungen, kommt zwischen den Sätzen zum Ausdruck, das ich in die Politik gehen sollte; kommt zur Sprache, das ich hier in der Provinz der nächste Boss sein werde bzw. schon bin….dahingehend, das das einzige welches das provinzielle Establishment noch retten kann (vor dem Untergang übrigens) jene Lösung sei, mich zum Chef zu machen.

Diesbezüglich im Unklaren; eine solche Lösung würde nämlich alle Künste des Kompromisses erfordern; einem versöhnlichen Tonfall/Umgang Vorrang gewährt werden; alle Radikalismen auch bei mir abzugewöhnen; das die Italiener sich nicht nur wie Menschen verkleiden, denn sich auch solcherart zu benehmen wissen….diesbezüglich ist mein Vorbild Jens Stoltenberg….ein toller Politiker!

Natürlich würden in solch einem Fall meine Feinde, wie der vergangenen Jahre mobil machen; aber ich bin zäher, härter, intelligenter, jünger als diese….der italienische Geheimdienst würde wohl alle Mittel in Bewegung setzen, gleich den provinziellen Faschistenkriecher, mich daran zu hindern….was so sinnlos war und ist….wie es dies schon immerzu gewesen war und ist.

Unentschlossen ob diesen Schritt, denn hier der Faschistenhochburg möchte ich nicht mehr leben, wo nur die italienischen Faschisten zählen und wenn überhaupt dann noch die provinziellen Faschistenkriecher….reizvoll wäre es immerhin, das dann zumindest einer….ein einziger….nämlich ich den Italienern die Stirn bieten würde…..ein Durnwalder (ProvinzRegierungsChef) erscheint diesbezüglich immer mehr ein zahnloser Säbeltiger zu sein, welcher sich von einem Dreikäsehoch, einem italienischen Faschisten mit Putana-Lizenz, wie einem Fitto (ita. Regionenminister) abkanzeln lässt….und dann all diese provinziellen Faschistenkriecher…..Speichellecker….oder einen Faschisten wie Mauro Minitti zum Präsidenten des ProvinzParlament machen….hat der irgendwelche Wurzeln in der Provinz oder nur zugereist um fett abzukassieren….weder hier geboren, noch hier verwurzelt….aber Hauptsache die SVP regiert mit Berger-Privatsphäre (Vice-ProvinzRegierungsChef).

Reizvoll, das dann die Establishment-Nutten nicht mehr zu zählen hätten….ansonsten natürlich Versöhnung, Toleranz….ohne Faschistengekrieche….und 2019 spätestens dann ein eigenständiger Staat….diese Provinz….das große Ziel aller anständigen Provinzler….und vorher das größte Hindernis diesbezüglich aus dem Weg zu räumen….nicht die örtlichen Faschistenkriecher (w/m)….denn die provinzielle Partei namens SVP (was diesbezüglich der italienische Pöbel oder die örtlichen Faschistenkriecher sagen….mich angreifend….ist wie immer vollkommen egal….deren Stimme hat noch nie gezählt und wird auch nie zählen….selbst wenn man Bürgermeister heißt und ansonsten nichts verstanden hat….vom Leben….oder von sonst irgendetwas).

Auf der anderen Seite bin ich doch ziemlich unversöhnlich….die Ärzteschaft….die örtlichen Verantwortlichen….die provinziellen Verantwortlichen (der Theiner (Sanitätschef der Provinz) wird wohl oder übel früher oder später eine längere Haftstrafe mit seinen Ärzten absitzen, dann wenn wieder ein Minimum an Rechtstaatlichkeit der Tyrannei eingekehrt werden sein wird….die anderen können ihrem Luxusloch vergammeln) und diesbezüglich möchte ich doch kurz folgendes festhalten:

Ich habe schon Weltliteratur geschrieben; die Kurzprosastücke Die Dividende, Hochsaison, Das Netzwerk….oder Tramin (http://bunker99.blogspot.com/2010/09/tramin-1-nachwort-1-der-provisorische.html)….und bezüglich letzterem nur kurz angemerkt….am Tag nach der Fertigstellung des Kurzprosastück „Tramin“ flog der englische Verteidigungsminister Liam Fox zu seinem Amtskollegen nach Israel (als der römische Bürgermeister Alemanno im Juni 2011 nach Israel geflogen ist, wurde er vom Bibliothekschef der Universität Tel Aviv empfangen) Ehud Barak um eine engere Kooperation im militärischen Bereich zu vereinbaren; meiner persönlichen Meinung hernach u.a. wegem….

Diesbezüglich letzteren Punkt möchte ich festhalten, das die israelische bzw. die us-amerikanische Administration anstatt Agenten hierher zu schicken, schon jetzt endlich einmal damit anfangen sollten, politischen und vor allem wirtschaftlichen Druck (zumindest solange man noch von einer italienischen Wirtschaft schreiben kann) auf die italienischen Faschisten in Italien aufzubauen….bezüglich der Anwesenheit der römischen FaschistenClowns hier vor Ort….wobei auch die italienischen Killer schon hier vor Ort waren, aber ich habe nicht nur keine Angst vor dem Tod….denn es wäre dann auch die letzte positive Nachricht aus Italien den folgenden Jahrzehnten dann wohl gewesen…..ich drohe diesbezüglich nicht, wie ich in 1.100 Posting´s noch nie gedroht habe (und auch nie behauptet habe für einen Geheimdienst zu arbeiten) und dies auch solchermaßen beibehalten werde….drohen können die italienischen rezenten Primaten und die provinziellen Faschistenkriecher.

Wobei ich bezüglich der CIA meine Zweifel habe; natürlich mit der Organisierten Kriminalität Italien´s verstrickt….welche den Fußball mitkontrolliert…..aber auch da ein David Petraeus als inoffizieller Chef der CIA als erste inoffizielle Amtshandlung vom italienischen Verteidigungsminister Ignazio La Russa (der Verkörperung des italienischen Faschismus) eine Faschismusmedaille überreicht bekommen hatte (da hätten sich die niederländischen/griechischen Vorfahren von Petraeus wohl im Grab umgedreht, wenn sie dies noch miterleben hätten müssen….jene Vorfechter der faschistischen Ideologie, welche das griechische und niederländische Volk abgeschlachtet hatten).

Es muss Druck auf die italienische faschistische Administration ausgeübt werden….bevor das Problem zu groß wird….und bezüglich meiner Entscheidung bin ich unentschlossen, eher dazu geneigt, das provinzielle Establishment zu zerstören….als politisch versöhnliche Töne anzuschlagen….aber letzten Endes arbeitet die Zeit für mich….

Da ich aufgrund keiner ärztlichen Versorgung in der Provinz eine geringe Lebenserwartung habe…..wobei jene weniger Zeit mit jeder Sekunde in voller Tragik und katastrophaler Folgen für die Provinz gegen das provinzielle Establishment arbeitet, welche diesbezüglich mit meiner geringeren Lebenserwartung dem eigenen Untergang entgegen gehen werden….aber….

Hier leben in der Faschistenhochburg kann ich nicht mehr….die Provinz verlassen ist eine sehr naheliegende Option….wegzugehen und nie wieder diesem faschistischen Drecksloch zurück zu kehren….meiner Heimat….welche von den provinziellen Nazis und Faschisten in ein faschistisches Drecksloch verwandelt worden ist….wo alle Faschisten und Nazis sich wohlfühlen und kein Mensch mehr leben kann….

Ich werde mich entscheiden….wobei ich dem künstlerischen/ideologischen/religiösen Weg im Moment den Vorrang einräume….denn mit den italienischen Primaten möchte ich nichts mehr zu tun haben….und jene welche diese unterstützen….die provinziellen Faschistenkriecher….die sind dann eigentlich fast noch die schlimmeren Unmenschen….grobschlächtig, dumm, verroht, abgestumpft….das Widerlichste was die Provinz zu bieten hat, was sich hier auf einige Quadratkilometer aufgestaut hat….

Und wenn ich am Anfang dieses Posting, die im Gegensatz zu den Provinzlern tapfere und mutige Sophie Scholl zitiert habe, welche wenigstens das Schicksal erspart blieb, von den italienischen Primaten in ein billiges Flittchen verwandelt zu werden….das ich jenes tapfere Mädchen zitiert habe….welche gegen die Ungerechtigkeit, gegen den Faschismus, gegen die Lügen gekämpft hat….und dafür vom faschistischen Fallbeil enthauptet wurde….dieses Mädchen….dieses Hassobjekt des provinziellen Establishment….der italienischen rezenten Primaten nur am Ficken, Fressen und Fußball interessiert und reduziert….damit möchte ich aufzeigen, das ich ungebrochen bin meinem Kampf gegen den Faschismus, gegen Personen wie einem Luis Enrique, einem Alemanno, einen La Russa, einen Widman….all diesen örtlichen Personen mit ihrer FaschistenkriecherVisage….das ich weiterkämpfen werde….für die Opfer des Faschismus, auf welche das provinzielle Establishment….auf welchen die rezenten italienischen Primaten jeden Tag dreimal spucken und spotten….dieser widerliche Menschenschlag….ich werde weiterkämpfen….Tag für Tag….mein ganzes Leben lang….gegen diese Verbrecher gegen die Menschlichkeit….welche nur am Leid der anderen Menschen so etwas wie Glück ihren substanzlosen und gottlosen Dasein empfinden….Sempre contro il fascismo!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: