Sempre contro il fascismo!

Die italienische Krankheit

Im Laufe der nunmehr seit Jahren andauernden Wirtschaftskrise Europa´s und der USA trugen mehrere Faktoren nicht nur zu deren Entstehung bei, denn sorgten anschließend auch dafür, das mittels eines neoliberal geprägten FinanzKapitalismus, breite Teile der Bevölkerung nunmehr nicht nur vor einer ungewissen Zukunft stehen, denn auch einer ruinösen Gegenwart sich stellen müssen.

Während einzelne Staaten die Banken/den Finanzdienstleistungssektor retteten, bluteten diese finanziell aus, was nunmehr zur Folge hat, das der soziale Sektor kahlgeschlagen wird; einem Europa/USA, welches zwar sehr viel vermögender als etwa 1980 ist, aber den Standard im Sozialsektor von 1980 nicht mehr finanzieren kann, da das Kapitalvermögen nunmehr in den Händen einiger weniger Superreichen sich befindet; einer feudalistischen Restauration zuarbeitend, welche seit dem Ende des Kalten Krieges auf beiderlei Seiten des eisernen Vorhang für eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse hin zu jenen ganz oben sorgt und somit wie bereits geschrieben, das Konsumverhalten der oberen Zehntausend heutzutage die Wende auf dem Markt/den Börsen bringt und nicht etwa das Konsumverhalten von 200 Millionen Westeuropäern.

Zwei Faktoren welche diese feudalistische Restauration der westlichen Welt, diese Konzentration des Kapitalvermögen in den Händen der oberen 10.000 im Verlauf der Wirtschaftskrise ermöglicht hat, möchte ich im Folgenden benennen, wobei ich diesbezüglich anmerken möchte, das vielerlei zusätzlicher Faktoren genannt werden müssten, ich mich aber diesem Posting auf zwei begleitende, kausale Faktoren beschränken werde.

Der erste Faktor ist die wirtschaftliche Fusionswelle ab Anfang dieses Jahrtausend, welche, von den Medien solchermaßen nicht rezipiert, die Voraussetzung geschaffen hatte, das einige wenige MegaKonzerne/Megabanken entstanden waren, wobei damals wie heute diesbezüglich die Investmentbanker als jene zu benennen sind, welche jene Fusionswelle und anschließend die Wirtschaftskrise in vollem Ausmaß und in voller Verantwortung losgetreten hatten.
Eine Fusionswelle zwischen Banken und Unternehmen, welche zu riesigen Konglomeraten erwuchsen, welche im Prinzip von einzelnen Staaten nicht mehr kontrolliert werden können und dem Markt ihre Regeln aufdrängen, ihrem Spiel um das große Geld.

Jene Fusionswelle unter den Banken/Konzern, etwa die mittlerweile nicht mehr existierende Dresdner Bank (die drittgrößte Bank Deutschlands), welche von der Commerzbank (die zweitgrößte Bank Deutschlands) gekauft wurde; jene Konzentration der wirtschaftlichen Macht auf einige Megakonzerne/MegaBanken sorgten unter anderem dafür, das es grundsätzlich erst einmal zur Weltwirtschaftskrise gekommen war, da z.b. die Konzentration von systemrelevanten Kapital auf einige wenige sich nunmehr konzentriert und wenn von diesen systemrelevanten Kapitalträgern einer umfällt (etwa die US-Bank Lehman Brothers), dann kann man das abgeflossene Kapital bzw. den Werteverlust nicht streuen, denn muss vom Staat abgefangen werden, welcher sich diesbezüglich einmal mehr als Büttel des Großkapital ausgezeichnet hat.

Der zweite Faktor als Auslöser der feudalistischen Restauration in Europa und den USA; der Kernschmelze der Volkswirtschaften zum exklusiven Wohl der Superreichen benenne ich einmal als die italienische Krankheit.

Es sind diesbezüglich mehrere Volkswirtschaften Europas schwer erkrankt; Spanien, Portugal, Griechenland sind im Prinzip pleite, im Folgenden konzentriere ich mich aber am Beispiel Italien und möchte diesbezüglich darstellen, das es sich dabei nicht um ein kurzfristiges Problem handelt, denn um ein chronisches Leiden, welches nunmehr aufgrund der Größe der einzelnen europäischen, schrumpfenden Volkswirtschaften (es sind bekanntlich 40% des gesamten europäischen BIP momentan in Gefahr nach St.Nimmerlein zu verschwinden) zu einem globalen Problem geworden ist.

Es handelt sich dabei nicht nur um ein strukturelles Leiden; etwa mangelnde Wettbewerbsfähigkeit oder verkrustete Strukturen im Bankensektor, denn es handelt sich dabei um ein Mentalitätsproblem, was nichts mit dem Klischee des faulen Arbeitnehmer im Süden zu tun hat und auch relativ wenig mit der Schattenwirtschaft.

Wenn man die italienische Krankheit definieren möchte, so könnte man diese als das italienisch Faschistisch-Mafiöse bezeichnen, wobei die Organisierte Kriminalität diesbezüglich eine eher untergeordnete Rolle spielt, denn im allgemeinen Kontext der Definition eine bestimmte Art und Weise beschreibt wirtschaftlich, finanziell, gesellschaftlich, politisch zu agieren.

Diese italienische Krankheit, also das Faschistische-Mafiöse, welche in allen staatlichen/wirtschaftlichen/politischen Strukturen Italien´s vorzufinden ist, hat neben einem Sonnenscheineffekt an der Oberfläche, die bella figura, abgesehen davon, eine zersetzende Wirkung nicht nur auf die funktionierenden Institutionen des Staates, nicht nur auf den Wirtschaftskreislauf und dem politischen System, denn vor allem auf die Menschen, welche dann vom Sonnenschein relativ wenig mitbekommen, denn zwischen Müllbergen, ausufernder Korruption und prekären Lebensverhältnissen nur den Schatteneffekt dann erleben.

Während also ein großer Anteil der Bevölkerung unter schlechten Lebensverhältnissen lebt und von der Wahrheit/der Realität durch FußballClowns abgelenkt wird, geschieht abseits der Wahrnehmung der Menschen eine Wendung dem gesellschaftlichen/politischen/wirtschaftlichen Spektrum zu einer darwinistischen Brutalität mit einer Verdrehung der Wahrheit und einem schadvollem Verhalten der Elite Italien´s zum Unglück des Volkes, welches sich von populistischen DreiWörterSätzen und einigen PolitProstituierten den Kopf verdrehen lassen.

Dieses Krankheitsbild, das Faschistisch-Mafiöse funktioniert dann vielleicht für einen kleinen prozentualen Anteil der Bevölkerung, welche genügend Skrupellosigkeit und Brutalität aufweisen können, aber für die Mehrheit der Bevölkerung ergibt sich daraus eine triste Realität mit einer traurigen Zukunft, denn dieses Faschistische-Mafiöse zerstört bis in die Grundmauern das Rechtssystem; nimmt den Unternehmern/Arbeitgebern die Rechtssicherheit (auch wenn in Italien andauernd versucht wird, die einzige Rechtssicherheit gerade für diese zu garantieren).

Recht und Wahrheit werden diesem Faschistisch-Mafiösen zu dehnbaren Begriffen, welche sogleich überspannt werden; wobei es zu einer engen Verquickung der kriminellen Schattenwelt mit den Ämtern des Staates kommt, die Grenze der Legalität fließend wird (sozusagen ist alles erlaubt was Geld produziert) und dabei entsteht ein faschistischer Sumpf aus Kokain, Rotlicht und Blaulicht; wobei nicht der Unternehmergeist, die Innovation triumphiert, denn das Niedrige.

Vollkommen intransparent verkommt die Demokratie zu einem Debilentheater für die Massen, wird ebenfalls krank, ohne das den Medien davon auch nur das Geringste berichten und im Hintergrund entscheiden dann drei Netzwerke namens P4, P5 und P6, welche dann, abseits dem Volk, die judikative, exekutive und legislative Gewalt ausüben.

Es besteht also solch einem durchaus als kriminell zu bezeichnenden System keine Gewaltenteilung, denn einige wenige Personen entscheiden im Hintergrund, ihren Netzwerken kurzgeschlossen und der Schaden diesbezüglich ist nicht nur einer der auf dem Volk niederprasselt in Form von Prekariat, von Verformung von Werten, denn der Schaden diesbezüglich ist vor allem dann auch ein Ökonomischer.

Es kommt bei dieser italienischen Krankheit, deren Fieberkurve im Moment nach oben zeigt, zu einer Aushöhlung des Rechtsstaates von doch als kriminelle Elemente zu bezeichnenden Politikern und Wirtschaftlern (ähnlich wie in Südamerika, wo auch in jedem Land zwanzig Familien wirtschaftlich alles kontrollieren….wie in Italien); es funktioniert weder der Staat und vor allem die Wirtschaft dann nicht und eine gravierende Auswirkung ist dann unter anderem das die Gesellschaft zerfällt, keine Werte mehr vermittelt werden, denn ausschließlich der schnellstmögliche Weg zum Räuberkapitalismus, mittels des Leid der Anderen, sich reich und schwer zu verdienen.

Es setzt sich also dieser italienischen Krankheit, so wie der Provinz die Boshaftigkeit, das Widerliche/Brutale….es setzt sich die institutionelle/wirtschaftliche/politische Gewalt durch und heraus kommt nicht nur ein übler Menschenschlag, denn das solch einer Krankheit erfasste Land eine kleine Clique von Rechtsextremen inklusive exponierter Mitglieder der Organisierten Kriminalität das Land dann kontrollieren und lenken und dabei als erstes jedliche demokratische Kontrollmechanismen gezielt ausschalten.

Wie immer Sonnenschein an der Oberfläche, Brot und Spiele für die Masse; jubelt das Volk den autoritären Diktatoren am meisten hinzu, während Demokraten/aufrichtige Politiker nicht nur vom Großkapital fertig gemacht werden; denn immerzu unbeliebt beim Volk dann waren, welches nach autoritärer Führung sich sehnt….nach der noch größeren Dummheit….nach DebilenPopulismus, welcher die Arbeitslosigkeit, die prekären Lebensverhältnisse mit leeren Versprechungen dann löst (die Rechtsextremen Europas, von Österreich bis Frankreich, von Italien bis Spanien werden vom Großkapital unterstützt; gemäßigte Politiker/Demokraten haben diesbezüglich keine Chance).

Dabei ist die Manipulation und Indoktrination von oben, die Überzeugungen und Meinungen dann unten, wobei es keinerlei Person unten (also 80% der Bevölkerung) zu stören erscheint, das einem zeitgenössischen neoliberalen System einige wenige Gewinner alles bekommen und der Rest dann nichts hat….was diese stört ist das man einige FußballClowns kritisiert, nicht das diese zur Ablenkung von der Verschlechterung der Lebensverhältnisse von Millionen von Menschen instrumentalisiert werden.

Es kommt diesbezüglich zu einer von oben herbeigeführten graduellen Verschiebung von richtig und falsch, von gut und böse, von Vorstellungen, von Werten, wobei jene oben und auch das Volk stellt sich dahinter, alles erlauben können, während die Mehrheit namens Volk immer engmaschiger überwacht wird, als Leibeigene andienlich sein dürfen und ansonsten sich mit Brot und Spiele zu begnügen haben.

Eine Nation ist somit von an der italienischen Krankheit leidenden, dem Faschistisch-Mafiösen erlegenen, wenigen Personen in Geiselhaft genommen worden, ohne das irgendeiner befreit werden möchte, denn alles was diese noch möchten ist das nächste Fußballspiel.

Und bezüglich dieses Faschistisch-Mafiösen Krankheitsbild Italien´s sollte angemerkt werden, das diese nicht nur einen menschlichen/gesellschaftlichen/politischen Schaden anrichten, denn das diese das Land zusätzlich finanziell ruinieren….etwa die Tatsache, das die politische Klasse Italien´s; also diese 5-6.000 Personen dem Land Italien jährlich 23 Milliarden Euro kosten….mehr als in jedem anderen europäischen Land….und was macht diese politische Klasse für diese 23 Milliarden Euro….?….

Dabei geht es diesen kranken Italienern nicht um Innovation, um Veränderung, um Wettbewerbsfähigkeit, denn darum das jene 5-6.000 Personen ihre Privilegien behalten dürfen….nicht etwa um das Volk….jenes hat ja die FußballClowns.

An diesem Punkt des Posting, die Definition der italienischen Krankheit dargelegt und wie diese auf ein Land einwirkt; ein solches Land also auf 3. Welt Standard zu bringen, möchte ich auf die Gefährlichkeit im globalen Kontext einer solchen Krankheit zu schreiben kommen:

Jenes italienische Faschistisch-Mafiöse lässt sich nicht nur auf Italien begrenzen, denn ist mittlerweile ein globales Phänomen, welches sich überall anfinden lässt und dort nicht nur gesunde staatliche/wirtschaftliche Strukturen befällt, denn vor allem die Menschen, das Denken, den Glauben und die Überzeugungen in Mitleidenschaft dann zieht.

Auch in der Wirtschaftskrise spielt diese italienische Krankheit somit eine Rolle….denn Gemeinschaftssinn, soziale Strukturen, den Schwächeren helfen, spielen darin keine Rolle, denn werden zwanghaft, gewalttätig hinausgedrängt….brutalisiert wird der Wettbewerb, gnadenlos wird der Tanz um das goldene Kalb und vermischt sich dabei Unterwelt mit Oberwelt, Hedge-Fonds mit Populismus, wird reduziert, begrenzt, eingeengt, nicht nur der geistige Horizont, denn der Menschen Perspektiven, Möglichkeiten und Talente.

Eine Nation welche ebenfalls unter der italienischen Krankheit zu leiden hat, ist die USA; die Demokratie, die gesunden Institutionen; der Rechtsstaat leidet, denn alles schrumpft hin zum Faschistisch-Mafiösen eines neoliberalen Kapitalismus, welcher frei agieren kann, während das Volk auf den nächsten Gefängnisaufenthalt wartet.

Diesbezüglich, der Gefährlichkeit der italienischen Krankheit, gilt es festzuhalten, das das wichtigste Instrument, der stärkste Staatsapparat, welcher jemals von Menschen erschaffen wurde, das die großartige US-Army von jener italienischen Krankheit befallen wurde.

Der Verteidigungsminister der USA, der ItaloAmerikaner Leon Panetta leitet das Pentagon; der Italoamerikaner Peter W. Chiarelli ist Vicechef des US-Army und der gegenwärtige Chef der US-Army, Michael G. Mullen, wird in nächster Zeit von Chef des US-Joint Forces Command Raymond T. Odierno; einem Italoamerikaner abgelöst.

Es kontrollieren also in allernächster Zukunft drei Italoamerikaner sowohl die strategische, als auch die operative Seite der US-Army.
Die mächtigste Struktur, welche jemals von Menschenhand erschaffen wurde, befindet sich somit in den Händen dreier ItaloAmerikaner: Odierno, Panetta und Chiarelli.

Und diesbezüglich, dem Faschistisch-Mafiösen der ItaloAmerikaner, sollte doch festgehalten werden, das es dabei ja nicht darum geht junge Mädchen in billige Flittchen vor der Gnaden sattgeferkelter Faschisten zu verwandeln, italienischer Wirtschaftler Faschistenhuren zu sein….denn es geht um die US-Army.

Es befinden sich also drei italoamerikanische Faschisten an der Spitze der mächtigsten Institution der Welt, welche dem Faschistisch-Mafiösen verpflichtet waren und sind.

Dabei geht es nicht darum einige FußballClowns zuzujubeln, nicht darum wie des provinziellen Establishment wo immerzu möglich die Boshaftigkeit zu fördern, um der Boshaftigkeit, der Niedertracht und der Hinterhältigkeit zum Sieg zu verhelfen, etwa dem boshaften Menschenschlag, denn es geht dabei um die US-Army.

Es hat also im Moment die italienische Krankheit ihren Höhepunkt erreicht; das Faschistisch-Mafiöse kontrolliert nicht nur die HinterwaldTaliban, etwa der örtlichen charakterlosen Faschistenkriecher, denn es kontrolliert die mächtigste Institution der Welt; die nach wie vor großartige US-Army.

Und diesbezüglich, solcherlei Faschisten an der Spitze der US-Army; wobei die aktuelle politische Führung der USA den faschistisch-mafiösen Kurs Italien´s unterstützt….sollte doch angemerkt werden….wo es dann wohl nur noch um die billigsten Flittchen und die größte Niedertracht….um die absolute Boshaftigkeit provinziellen Ursprung….um die Versorgung mit Kokain und Luxus der oberen Zehntausend dann geht….

Diesbezüglich muss doch festgehalten werden, das in 1 1/2 Jahren womöglich ein neuer republikanischer Präsident im Amt sein wird (auch wenn ich nach wie vor Barack Obama unterstütze, aber nicht dessen „italienische“ Administration)….womöglich ein Barack Obama das Land weitere 4 Jahre führt….aber es muss angesichts dieser sich verbreitenden italienischen Krankheit, diesem Faschistisch-Mafiösen, welches im Niedrigen und Hinterhältigen operiert, Mädchen in Flittchen, Junge in Leibeigene, Kokain zum Zeitvertreib, alles Intelligente/Geistvolle demütigt und verspottet….

Diesbezüglich sollten doch in 1 1/2 Jahren wieder seriöse Personen, keine von der italienischen Krankheit befallene faschistisch-mafiöse ItaloAmerikaner, der US-Army das Ruder übernehmen….das wieder seriöse Personen jene Ämter übernehmen und man diese nicht den faschistisch-mafiösen ItaloAmerikanern überlässt; einem Odierno, einem Panetta, einem Chiarelli….das ein italienischer US-Botschafter wie David Thorne abgelöst werden sollte, welcher der italienischen Krankheit schon erlegen ist.

Die Us-Army sollte von seriösen Personen geführt werden und nicht von faschistisch-mafiösen ItaloAmerikanern….denn es geht nicht um einige römische FußballClowns….nicht darum so viele Mädchen wie möglich in Flittchen zu verwandeln….alles Geistvolle/Talentierte/Intelligente mit instinktlosem Niveaulosen andauernd zu demütigen und zu verspotten….es geht darum Personen aus diesem italienischen Pöbel reduziert auf Beleidigungen und Drohungen, fernzuhalten von solch wichtigen Positionen….Personen aus dem Faschistisch-Mafiösen.

Und man darf angesichts dieser italienischen Faschistisch-Mafiösen nicht seinen Glauben an das Gute im Menschen verlieren….etwas was dieser italienische Pöbel inklusive italienischer Wirtschaftskrimineller….der grobschlächtigen, verrohten Hinterwald-Taliban…..was diese faschistischen ItaloAmerikanern….einem als erstes nehmen….denn es geht darum seinen Glauben an das Gute im Menschen, der Welt sich zu bewahren.

Dieser Glaube an das Gute/das Edle im Menschen darf nicht andauernd diesen provinziellen HinterwaldTaliban, der Boshaftigkeit verpflichtet….diesen faschistisch-mafiösen Italienern/ItaloAmerikanern geopfert werden….nur damit andauernd der widerliche, unmenschliche Menschenschlag, jene der provinziellen Krankheit namens Boshaftigkeit oder der italienischen Krankheit namens Faschistisch-Mafiösen erlegen sind, gewinnen.

Es darf nicht die Niedertracht, die Grausamkeit, die Brutalität, das Faschistisch-Mafiöse, das Flittchenhafte, das Instinktlose das Italienisch-Wirtschaftskriminelle, das Provinziell-Niederträchtige andauernd triumphieren….denn es muss das Gute gewinnen….das Edle, das Schöne, das Intelligente….und nicht andauernd die absolute Boshaftigkeit provinziellen Ursprung oder das Faschistisch-Mafiöse italienischen/italoamerikanischen Ursprung.

Und darum geht es….nicht um drei Börsenkurse….nicht um drei FaschistenPausenClowns….nicht um drei billigen Flittchen….denn um das Gute….und jenes Gute darf nicht den Faschisten, nicht den Hinterwädlern (andauernd) geopfert werden….das Hinterhältige, Gemeine, Niveaulose, Niederträchtige, das Böse…..denn das das Gute gewinnt….und es wird gewinnen….gegen diese Faschisten….gegen diese der Boshaftigkeit verfallene provinzielle Establishment.

Damit das Gute gegen das Böse gewinnt….gegen die italienische Krankheit….die provinzielle Krankheit…..

Damit das Gute gegen das Böse gewinnt….

Erläuternde Links:

Über Leon Panetta:
http://bunker99.blogspot.com/2011/04/blog-post.html

Über die US-Demokraten:
http://bunker99.blogspot.com/2011/07/sempre-contro-il-fascismo-die-us.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: