Sempre contro il fascismo!

Pizza Provinciale

Von dem derzeit in Italien am häufigsten servierten Gericht namens Pizza Squattrinato (Pleite-Pizza), mit sehr unfreundlichen Zeitungsartikeln *1 bezüglich deren Zutaten; wohingegen die Pizza Napoli mit den Zutaten aus nuklearen/industriellen/chemischen europäischen RestMüll gänzlich verblasst, wurde die Pizza Provinciale aus Unmenschlichkeit, Menschenhass und Faschistenkriecherei etwas aus dem Focus des öffentlichen Interesse verdrängt.

Und um jene nachlassende Nachfrage nach der nach Expertenmeinungen der Finanzmärkte eigentlich völlig ungenießbaren Pizza Provinciale nicht gänzlich zum Erliegen kommt, hat das provinzielle Establishment naturgemäß, immerzu dem Niedrigen und Unmenschlichen verpflichtet, gleich der italienischen Regierung ein Maßnahmenpaket in allerkürzester Zeit geschnürt, welches jenes des italienischen Staates beinahe an Absurdität noch übertrifft; einige Zutaten geändert, um Anreize zu schaffen, damit jene Pizza Provinciale der globalen Finanzelite und vor allem den römischen Faschisten wieder mundet.

Im Wettlauf um die Gunst des weltläufigen Gourmet, springt also die Pizza Provinciale der Pizza Squattrinato zur Seite; wurde auch der Provinz ein Sparpaket beschlossen und im Folgenden möchte ich einige jener Maßnahmen aufzählen, welche nicht nur an die italienische Herangehensweise erinnert; wobei nicht nur an der Spitze der italienischen, wie der provinziellen Regierung Personen zu stehen scheinen, denen der Bezug zur Realität abhanden gekommen zu sein scheint; denn vor allem die Sinnhaftigkeit der Handlungen/Aktionen, welche diese setzen.

Aber zu den einzelnen Punkten des provinziellen Sparpaket, um deren einzigen Freunden/Verbündeten: der römischen Faschisten-Diebesbande dieser schwierigen Stunde Italien´s beizustehen:

Die astronomisch hohen Bezüge der einzelnen Provinzabgeordneten mit der Spitze des Teufelsberg namens Provinzregierungschef (welcher monatlich mehr verdient als etwa ein US-Präsident Barack Obama oder eine deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bei gleichzeitig null (in Zahlen 0,0 periodisch) Verantwortung) werden ab sofort um 30% angehoben.

Deutsch als Amtssprache der Provinz wird gänzlich abgeschafft; denn weder das provinzielle Establishment, noch deren Sprachrohr namens Faschistenkriecher, brauchen/benötigen diese Sprache.

Das Tafelsilber der Provinz in Form von Vermögenswerten in Höhe von 4 Milliarden Euro wird schnellstmöglich auf dem Markt verscherbelt; allen voran die nazistischen/faschistischen Vermögenswerte; etwa die Bilder von einem von Adolf Hitler Lieblingsmaler namens Albin Egger Linz im Besitz der Provinz.

Dem provinziellen Dorf Tramin (Posting: 25.09.2010); dem NaziElDorado; werden touristische Erschliessungsmöglichkeiten durchgeführt; deren Endziel jenes ist, das ein geneigtes, dem Provinzestablishment an das Herz gewachsene Publikum, in Form der Rechtsradikalen Europas, ebendort der noch dieses Jahr zu eröffnenden Klaus Barbie-Erinnerungsstätte; dem Eichmann-Memorial und einer Gedenkstätte der ermordeten Nazis des 2. Weltkrieg, hinströmen.

Die Subventionen für die provinziellen Bauunternehmen von bisherigen mickrigen 99% werden ab sofort auf 99,5% zu erhöhen; damit das provinzielle Geld noch verstärkt so gerecht wie bisher der Provinz verteilt wird.

Das Cretini-Faschistenkriecher-Abkommen wird am 15. Juli ratifiziert und tritt anschließend sofort in Kraft.

Um mit den riesigen ökonomischen/sozialen/gesellschaftlichen Rückschritte Italien´s dieser Tage Schritt zu halten, werden die provinziellen Bibliotheken auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Dem Sozialsektor werden alle öffentlichen Zuwendungen gestrichen; somit auf normales italienisches Niveau gebracht.

Die kriminellen Aktivitäten der Provinzbehörden, etwa der Kokainhandel, sollen massiv intensiviert werden (anstatt wie bisher eine Rüge durch die Vorgesetzen angesichts solcher Kapitalverbrechen, diesbezüglich nur noch Lob von Seiten der Vorgesetzen).

Die Körperschafts- und Unternehmenssteuer wird abgeschafft.

Der Faschismus wird zur ProvinzRäson erklärt.

Anstatt wie im Fall der Tochter der ProvinzSenatorin Außerhofer das Landeseigentum (welches übrigens dem Land gehört und nicht das Privateigentum von Zeller/Außerhofer/Durnwalder war und ist) gleich zu verschenken wird jenes LandesEigentum gleich vollständig der Frau Außerhofer überschrieben.

Eine Sondersteuer dem Minderjährigen-Prostituierten-Paradies Bozen, welche es der großen Anzahl minderjähriger Prostituierter ebendort erlaubt, den italienischen ProvinzMoralBestien das Geld etwas leichter aus deren impotenten, dummen, gewaltätigen, tierischen Taschen zu ziehen.

Den römischen Faschisten-Pausen-Clowns wird lebenslanges LuxusAsyl der Provinz gewährt, schließlich gibt man das Geld der provinziellen Steuerzahler nicht für die eigenen Väterchen und Mütterchen aus, denn für deren historische Feinde, als charakterlose und grobschlächtige Hinterwald-Taliban.

Jeder italienische Cretino bekommt in Zukunft, aufgrund deren einzige Talente; dem Drohen und Beleidigen, eine provinzielle Rente in Mindesthöhe von 1.500 Euro.

Für jeden von den ProvinzNaziÄrzten bzw. italienischen Tieren ermordeten Provinzler zahlt die Provinzregierung jeweils eine Pro-Kopf-Prämie an die beteiligten Ärzte; nicht nur um das Rentensystem zu entlasten; denn auch um zum wiederholten Mal der Welt aufzuzeigen, das man der größte Abschaum dieser Welt war und ist.

Mord an gesellschaftskritischen Elementen fällt in den Posten Einsparungen der Menschlichkeit.

Die Provinzregierung tretet mit 15. Juli der Europäischen Union der Faschistenkriecher (EUDF) bei.

Alle Verkehrs/Wanderschilder werden in Zukunft, aus Kostengründen, nur noch einsprachig, in italienisch, angebracht werden; damit die italienischen rezenten Primaten auch wissen, wo der schnellste Weg in die Hölle zu finden ist; ebendorthin wo diese auch hingehören.

Die Fusion der provinziellen Behördenapparate mit den provinziellen Faschistenkriecher wird forciert; was ohnehin schon solchermaßen augenschaulich, an jedlichem Menschen- und Bürgerrecht vorbei; direkt in die faschstische/hinterwäldlerische Tyrannei führend, vom provinziellen Establishment als antibürgerliches, gottloses Gesindel, erwünscht wird.

Allen provinziellen Geschäften werden ab 15. Juli 25% Rabatt auf alle Flittchen und Faschistenkriecher gewährt.

Als letzter und wichtigster Punkt des provinziellen Sparpaketes, um die faschistische Mistsuppe zu unterstützen, welche tagtäglich des Geistes und der Seele dieser Verbrecher gegen die Menschlichkeit namens provinzielles Establishment deren Gehirnen, Herzen und Seelen entleert wird:

Mit guten Beispiel vorausgehend, stellen sich die Töchter von Zeller, Außerhofer-Thaler, Durnwalder als Flittchendreck den italienischen rezenten Primaten zur Verfügung; um milde zu stimmen den Groll der römischen Faschisten VergewaltigerBanden; um, obwohl ohnehin wohl schon Flittchen, die Demütigung in höchster Ausformung an persönlichen Leib auszukosten, wie es ist, ihrer eigenen „höheren und besseren“ Töchter in billige Schlampen italienischer Prägung verwandelt zu bekommen; welche natürlich all der Töchter der Provinz dann Folge zu leisten haben; als Fleischpuppen; als Flittchendreck den italienischen rezenten Primaten zu enden.

Somit ist die schärfste Zutat der Pizza Provinciale des provinziellen Establishment deren Töchter in billigen, italienischen Flittchendreck verwandelnd, in italienisches Fleisch; als billige Schlampen dem mailänderischen und römischen Abschaum zur beliebigen Verfügung zu stehen und bei erstbester Gelegenheit wie ein Stück napoletanischen Restmüll weggeworfen zu sehen….ihrer Väter und Mütter….eines Durnwalder, eines Zeller, einer Außerhofer-Thaler ganzer Stolz dann zu sein…..von Gewalt mit Gewalt….in der Bestie für die Bestie….im Bösen für das Böse das Gute zu zerstören….im berlusconischen….im durnwalderischen Sinne mit moralischer Hoheitsgewalt provinzieller Gutmenschen mit ihrem Herz aus Schwein…..es lebe Caligula….das italienische Tier….denn was zählt ist die Grausamkeit, die Dummheit, die Willkür, die Tyrannei, der Menschenhass und so vielen Menschen wie möglich das Leben zu zerstören…..als Abschaum dieser Welt….als Verbrecher gegen die Menschlichkeit ihren Flittchendreck mit den italienischen rezenten Primaten zu teilen….als bald einziges…..was Solchereins dann wohl untereinander dann teilen wird….ihren Flittchendreck!

Links:
*1
http://www.telegraph.co.uk/finance/comment/ambroseevans_pritchard/8628939/Italy-and-Spain-must-pray-for-a-miracle.html

Ein Zitat wie eine Grabrede:
Yields on Italian 10-year bonds hit a post-EMU high of 5.3pc on Friday. This is not just a theoretical price: the Italian treasury has to roll over €69bn (£61bn) in August and September; it must tap the markets for €500bn before the end of 2013.

bis zu diesem wirklich üblen Artikel über Italien´s finanzielle Situation:
http://seekingalpha.com/article/278652-biggest-loser-of-the-week-is-surprise-italy?source=email_global_markets

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: