….der Sturm….die italienischen Geheimdienste….

….die militärische Lösung….

Bevor ich auf „die militärische Lösung“ zu schreiben komme….

In der Nacht vom 14. auf den 15. April 1986 flogen Jagdbomber und Kampfflugzeuge der Us-amerikanischen Luftstreitkräfte, als Reaktion auf einen von staatlicher lybischer Seite durchgeführten Terroranschlag auf eine von vor allem us-amerikanischen Soldaten aufgesuchten Berliner Diskothek namens La Belle am 4/5. April 1986 (2 tote GI; 250 Verletzte); Luftangriffe auf militärische Einrichtungen und Kommandoposten in Tripolis und Bengasi; Lybien.

Der ca. 12-minütige Angriff kostete circa 100 Lybiern, vor allem militärisches Personal, das Leben; während der Militärdiktator des repressivsten Regime Nordafrikas zu jener Zeit und der gleiche wie heute; Muammar al-Gaddafi dem Enthauptungsschlag, welcher vom damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan angeordnet worden war, knapp entkam.

Das Leben rettete diesem al-Gaddafi nicht die göttliche Fügung, denn ein Telefonat aus Rom; bei welchem der damalige italienische Ministerpräsident Bettino Craxi, nachdem ebendieser den us-amerikanischen Kampfjets die Überflugrechte verweigert hatte; durch seine Handlanger im Geheimdienst diesbezüglich informiert worden war, das die Us-Kampfjets im Anflug auf Lybien sich befanden, persönlich zum Telefonhörer griff und seinen alten Freund (schon wieder eine Reminiszenz an heutige Tage) al Gaddafi warnte.

Damit rettet der damalige italienische Ministerpräsident Bettino Craxi zwar jenen größten Tyrannen Nordafrikas das Leben; hielt dann aber, mit den in Massenmord am eigenen Volk ja erprobten italienischen Geheimdienst, eine Mitverantwortung am Lockerbie-Anschlag 1989 mit 270 unschuldigen Toten; ermöglichte erst Italien´s Mithilfe, das al-Gaddafi den vergangenen Monaten zehntausende seiner eigenen Landsleute abgeschlachtet hatte….etwa hunderten Mädchen die Zunge herausschneiden, um diese dann von seinen Schergen massenhaft zu vergewaltigen….völkerrechtlich ist dies zwar laut internationalen Recht völlig in Ordnung….nicht aber wenn ein Sohn dieses irren Massenmörder als Kolleteralschaden zu beklagen war und ist.

Bemerkenswert an jenem Verhalten von Italien´s Regierungs- und Geheimdienstspitze ist nicht etwa der Verrat; denn erwähnenswert, ist doch vor allem die Tatsache, das ein Nato-Mitglied; ein EU-Mitglied, ein kapitalistisches, der freien, westlichen Welt sich zurechnender Staat, damit das Leben all jener US-Bürger, welche an jenem Einsatz beteiligt waren, vor allem die Kampfpiloten zu benennen, in höchste Lebensgefahr gebracht hatten; Us-amerikanische Kampfpiloten, welche nicht wie die Italiener bei den Flittchen Einsatz ausschließlich beweisen, denn ihren Kopf hingehalten; Kopf und Kragen riskiert hatten; für die freie Welt….für Menschen, die frei sind und nicht beim ersten Gegenwort halbtot gefoltert werden.

Am 07. August 2008 brach der sogenannte fünftägige Kaukasuskrieg aus; der Zwerg Georgien griff nach wochenlangen Scharmützeln in einem Akt der Verzweiflung dann wohl, den Riesen Russland an; inspiriert, angeregt, motiviert und in ihrem Kampfeswillen bestärkt von den USA; allen voran dem damaligen Vize-US-Präsidenten Dick Cheney; griffen die Georgier die beiden sich unabhängig und zu Russland strebenden Teilrepubliken an und da Georgien zu den Anwärtern für das Nato-Bündnis gehört (hatte); wahrlich nur wenig gefehlt hatte, das Georgien bereits einige Monate zuvor Nato-Mitglied geworden wäre; hätte dies laut Nato-Statut, den Bündnisfall ausgelöst.

Ich möchte nunmehr nicht auf die manipulierte und beeinflußte Medienberichterstattung in jenen Tagen in Westeuropa und den USA eingehen (dann ist die NATO-Meinung die Wahrheit und nicht etwa die Wahrheit die Wahrheit), aber zweifelsohne standen die USA, als Anführer der NATO und deren Verbündete wie England oder in diesem Fall auch Deutschland, den Georgiern, auch durch die persönliche Verwicklung Dick Cheney´s mit Georgien, näher, als dem Feind aus Zeiten des Kalten Krieges, namentlich Russland, unter Wladimir Putin.

Und was machte Italien´s Regierungs- und Geheimdienstspitze….befanden sich diese Schulter an Schulter mit ihrem engsten Verbündeten namens USA, mit ihren europäischen Nachbarn….oder was machten dann eigentlich die Italiener….jene stellten sich doch, jedliche Bündnisstreue massiv in Frage stellend; von Verrat möchte ich explizit nicht schreiben; stellten sich auf die Seite Russland….und begannen dann auch zu vermitteln; so als seien die Italiener kein NATO-Mitglied; kein EU-Staat; denn ein unbeteiligter, blockfreier, am Konflikt nicht im Entfernsten beteiligter Staat wie Osttimor.

Wenn, hypotetisch, der Konflikt sich ausgeweitet hätte; die USA an der Seite Georgien; wo wäre dann Italien gestanden; mit all den gestohlenen Geheiminformationen der NATO direkt in den Kreml hineinmarschiert, um wiederrum das Leben tausender Us-amerikanischer Soldaten zu gefährden?

Anfang Februar 2011 war die strategische Lage eindeutig; die USA hatten durch ihren großen Einfluß auf das ägyptische Militär und deren Geheimdienst die Entscheidung gefällt und warteten nunmehr seit Tagen, das sich der ägyptische Präsident, welcher sich zufälligerweise gerade nicht in einer deutschen Luxusklinik aufhielt, Husni Mubarak, aus seinem Amt als ewiger Präsident mit „Ausnahmezustand“ zurückzog; die Diktatur die Zügel etwas lockerer ließ und nicht wie ewig unter jenem Präsidenten, Zehntausende Ägypter, nur als Abschreckungsmaßnahme für die anderen, unschuldig im Gefängnis schmorten.

Und was machte die „demokratische“ politische und geheimdienstliche Spitze Italien´s; ja die hielt, entgegen dieser bereits getroffenen Entscheidung, weiterhin zum Präsidenten Mubarak….die USA würden hinter diesem stehen, gab der Regierungschef bekannt….wo diese schon längst seinen Abgang mittels CIA-Chef und US-Präsidenten beschlossen hatten….dieser „gute Mann“ wie der italienische Ministerpräsident von sich gab; welcher natürlich nur „Gutes“ und „Schönes“ getan hatte….die EU-Staaten mehr oder weniger allesamt von der alten Führung Ägypten´s abgerückt waren, nur Italien nicht.

Und nach Tagen….mühseligen Tagen….rang sich ein sichtlich, angesichts dieser sich überstürzenden Ereignisse; erblasster Ministerpräsident ein karges Statement ab….das man nun nicht mehr auf Seiten der alten ägyptischen Führung stehen würde….wankelmütiger war wohl noch selten das Verhalten eines Staates….einer Demokratie wie Italien nicht nur völlig unwürdig, denn wahrlich beschämend einen jeden Europäer und Italiener, angesichts solchen pro-tyrannischen; pro-diktatorischen, pro-folter Verhalten, welches zum Rücktritt eines solchen Ministerpräsidenten eines europäischen Staates geradezu zwingend einlädt.

Gleichzeitig traff es, welch Unglück für Italien doch, auch Lybien; Berlusconi´s Busenfreund al Gaddafi….und während man in jenen Februartagen am Anfang noch dachte; Italien würde an der Seite Lybien´s die Aggressoren aus Frankreich, England und USA zurückschlagen….tagelang im politischen/geheimdienstlichen Zentrum Italien´s namens Rom Totschweigen herschte; Telefonate Berlusconi´s mit al-Gaddafi überliefert sind; Berlusconi angesichts dieses Wegbrechen eines besten Freundes nach dem anderen….gar an Rücktritt dachte….was ihm all die Flittchen um ihn dann ausredeten….rang sich Italien, nachdem Frankreich und England, mit den großartigen USA sich zum Angriff entschlossen hatten….für die Menschheit….für den Glauben an das Gute im Menschen….und natürlich handfester wirtschaftlicher Interessen….rang sich Italien nach mehrtägigen Zögern dann doch zum einem weder noch und entweder-dann doch nicht durch.

Und nachdem die Greueltaten der Schergen Gaddafi auch die diesbezüglich tauben Ohren und blinden Augen der italienischen politischen/geheimdienstlichen Spitze erreicht hatten….gab es dann wieder einmal eine Paradevorstellung italienischem Verhalten….erst dann als etwa eine us-amerikanische Außenministerin namens Hillary Clinton, durchwegs stolz ob dieser Worte, von sich gab, das durch das Eingreifen der NATO-Truppen, etwa in Bengasi, einer lybischen Stadt, ein zweites Srebrenica, verhindert worden war….etwas welches wohl in italienischen politischen/geheimdienstlichen Kreisen nur Kopfschütteln ausgelöst hatte….wer interessiert sich auch für Tausende von Kindern und Tausende von Frauen und Tausende von Männern die vom ehemals besten Freund Berlusconi abgeschlachtet worden wären….ein Verhalten wie jenes im 1. Weltkrieg….ein Verhalten wie jenes im 2. Weltkrieg….mit solchen Verbündeten fängt man dann besser keinen Krieg an….oder besser geschrieben….mit solchen Verbündeten wie Italien, hat man den größten Feind dann wohl bereits in den eigenen Reihen.

Und zwei Punkte möchte ich in aller Kürze noch anführen, bevor ich zur „militärischen Lösung“ gelange.
Wohl aufgrund dieser Wankelmütigkeit, geschichtlich erwiesenermaßen bestätigt, hat die aktuelle US-Administration dann einen white supremacist, sozusagen einen us-amerikanischen Faschisten auf den US-Botschafterposten in Italien gehievt; damit sich die US-Amerikaner einen Reim auf dieses faschistische Verhalten machen können; denn immerhin benutzen diese ja andauernd den faschistischen….entschuldigung italienischen Luftraum….und was wäre diesbezüglich naheliegender als gleich einen us-amerikanischen Faschisten nach Rom zu entsenden….um zu faschistisischieren…..für einen schwarzen US-Präsidenten zwar mehr als diskutabel….aber nun ja….was soll man mit solche einem „Verbündeten“ dann auch machen….und unerklärlich ist mir, wie die aktuelle US-Administration noch hinter diesen Italiener stehen kann….zu viele dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit….nun ja….man lebt in der Gegenwart und nicht 1981!

Und als zweiter Punkt möchte ich anführen, angesichts dieser aufgezählten Beispiele, welche nur das Militärische umfassen; ein aufmerksamer Beobachter könnte sich anschließend vielleicht die Frage stellen; was Italien, einmal abgesehen als Festland-Flugzeugträger zu dienen, in der NATO eigentlich dann noch verloren hat; die italienischen Truppen in Afghanistan fallen als Beggründung dann ja auch mehr oder weniger hinweg….deren Kampf ist ja weniger ein militärischer, denn eher ein finanzieller Kampf (Posting: 07.03.2011; der Sturm, x4)…..oder was hat Italien eigentlich wirtschaftlich in der EU noch verloren….man hat ja den Faschismus….was braucht man da eigentlich noch den EURO….und die Antwort wird wohl immerzu die Gleiche bleiben und sein….wie bei der sehr positiven Bewertung italienischer Anleihen durch die Ratingagenturen*1….ausschließlich strategische Gründe….strategische Gründe übrigens….dear Italy….welche mit jedem Monat der vergeht weniger werden….adieu Italy….

Und wäre es angesichts all dieser Fakten nicht das Allerbeste; das Italien das einzig Richtige machen würde; nämlich aus der EU aussteigen und bei der AU (Afrikanischer Union) einsteigen; dann könnte dann Draghi, der „Ciampi-Boy“; der römische Preuße und Faschist; bei der afrikanischen Zentralbank dann die afrikanischen Finanzen, anstatt die europäischen Finanzen italianisieren und endlich sich alle Italiener solchermaßen verhalten, wie diese sich nicht nur gegenüber meiner Person andauernd verhalten; denn diese dann wohl sind….als Kultur- und Intelligenzlose ihren Menschenhass und ihre alltäglichen Bestialitäten breittreten….wäre das nicht die naheliegendste Lösung?

Aber zur militärischen Lösung:

(Parental Advisory: Staatskriminelle, Terroristen und Faschistenkriecher sollten das Folgende nur mit einer vernunftbegabten Person lesen)

Ich nähere mich der militärischen Lösung auf einer globalen und einer provinziellen Ebene.

In dem Videorekorder, welcher in einem Hotelzimmer im Südosten England´s sich befand, lief wohl kein Liebesfilm.

Es war der 12.10.1984 in Brighton und eine ausgeklügelte Höllenmaschine lief ihrem explosiven Ende entgegen.

Nachdem die eiserne Lady; Margaret Thatcher; englische Premierministerin von 1979 bis 1990; den extremen Splittergruppen der IRA und der IRA den Krieg erklärt hatte; vor allem durch den Mord an etwa Airey Neave; Lord Mountbatten und einer Vielzahl an englischen Soldaten; diese die „troubles“ beenden wollte; auch deshalb, da in den ersten Jahren ihrer Regierungszeit mit dem Hungerstreik 1981 der irischen Gefangenen in englischen Gefängnissen, mit 10 Hungertoten, der Konflikt zwischen England und der IRA eskaliert war; Kommandos der britischen Streitkräfte nicht nur die Anführer der IRA liquidierten, denn auch deren idiologischen/politischen führenden Zuträger/innen, entschloß sich die IRA einen Enthauptungsschlag gegen die britische Regierungsspitze durchzuführen, mit einem Iren namens Patrick Magee, welcher sich unter falschen Namen in einem Hotel in Brighton einquartiert hatte; bevor die Parteispitze der britischen Konservativen ebendort, ein Treffen abhalten sollte.

Patrick Magee verwendete dabei zur Zündung der Bombe den Zeitmechanismus eines VCR; verließ das Hotel und als die ParteiSpitze der Konservativen eintraff; in ihren Zimmern sich befanden, detonierte die Bombe; tötete 5 Menschen und verletzte 34 Menschen.

Margaret Thatcher entkam der auf sie persönlich gerichteten Bombe unverletzt; der Enthauptungsschlag der IRA gegen die britische Regierungsspitze war mißlungen und somit wurde die IRA in den folgenden Jahren vom britischen Militär/Geheimdienst noch gnadenloser verfolgt/hingerichtet/dezimiert.

Am 09.Februar 1996 beendete die IRA ihre 17-monatige Waffenruhe und meldete sich mit einer neuen Strategie zurück, welche dermaßen große Folgen haben sollte; das es in den langfristigen Auswirkungen beinahe mit den Folgen des 09/11 vergleichbar sein kann.

An jenem Tag parkte die IRA im Londoner Business-District einen Klein-LKW, vollgepackt mit einer halben Tonne Sprengstoff; setzte telefonisch eine kurzfristige Warnung ab und um 19.01 lokaler Ortszeit explodierte die Bombe; mit zwei ermordeten Menschen und 39 Verletzten.

Am 15. Juni 1996 parkte die IRA im Zentrum Manchester einen Klein-LKW vollgepackt mit einer halben Tonne Sprengstoff; setzte telefonisch eine kurzfristige Warnung ab und um 09:20 lokaler Ortszeit explodierte die Bombe; mit 212 verletzten Menschen.

Beide Bomben sind miteinander verbunden und obwohl der Blutzoll gottseidank nicht so hoch war, wie bei ähnlichen Anschlägen; waren die Auswirkungen jener beiden Bomben dermaßen groß, das diese nicht nur in UK; denn der gesamten Welt enorme Auswirkungen hatten.

Als erste Auswirkung gilt es zu benennen, das jene beiden Bomben, den größten Einfluß auf die Architektur des 21. Jht. haben und haben werden; denn jene zwei Bomben haben weltweit die städtische Architektur stark beeinflußt; das Stadtbild etwa London, Paris und Washington verändert; denn ein jedes „wichtige“ Gebäude musste seit jenen beiden Anschlägen vor solcherlei Truck-Bombs gesichert werden; was z.B. in einer Stadt wie Washington das Stadtbild stark verändert hat.

Zweite enorm wichtige Auswirkung war und ist; das ein zweiter Anschlag, wie in London am 09. Februar 1996, bereits einen Monat später schon gar nicht mehr durchführbar war und die IRA Manchester angriff; denn vor allem aufgrund jenes Anschlag im Februar 1996 bauten die britischen Sicherheitsbehörden die öffentliche Überwachung; bzw. in London eine Überwachungskamera alle 5cm, in kurzer Zeit massiv aus; wurde ein computergesteuertes System eingeführt, welches alle Mini-LKW; mittlerweile wohl alle PKW, bei der Einfahrt in den Großraum London erfasst; somit lässt sich die totale Überwachungsparanoia im Zentrum London z.T. auf jenes Attentat zurückführen; eine Vorgehensweise, welche natürlich die Polizeibehörden in aller Welt dann kopierten; wegen einem Anschlag durch die IRA, dann auch die Bürgerrechte aller Menschen mit dem restlichen WC-Papier die Toilettenanlage hinunter zu spülen.

Dritte Auswirkung jenes Attentat und für Großbritannien und Irland die Wichtigsten; auch wenn dies von offizieller Seite bestritten werden wird….die politischen Auswirkungen….

Beide Bomben traffen keine militärischen Einrichtungen; waren auch nicht dazu beabsichtigt so viele Soldaten/Zivilisten wie möglich zu töten, auch die psychologische Schockwirkung, welche normalerweise an erster Stelle steht, war exponential gering; denn die IRA hatte, nachdem sie nur einige Jahre zuvor mit einem Mörserangriff auf Downing Street 10 wiederrum zu einem Enthauptungsschlag angesetzt hatte; „dazugelernt“; ihre Strategie geändert und jener Strategiewechsel brachte dann, man kann darüber streiten, die Wende.

Ziel der Bombe war die Wirtschaft Großbritanniens; mit 2 Truck-Bombs die Geschäftsviertel britischer Großstädte anzugreifen und der Schaden sollte kein menschlicher (auch wenn ein solcher leider zu beklagen war), kein militärischer; denn ein wirtschaftlicher sein.

Bei dem Bombenanschlag in den Docklands 1996 z.B. zerbrachen nach meinen Wissenstand 100.000 Tonnen Glas….30-40 Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen; in Manchester wurden nach dem Bombenanschlag 22 Brandherde gezählt; der volkswirtschaftliche Schaden durch die beiden Bomben belief sich auf über 2 Milliarden Euro.

Es handelt sich dabei um eine militärische Lösung und damals brauchte es zwei Truck-Bombs….heute braucht es bei den intelligenten, aufgeklärten Menschen keine Gewalt….keine Bomben….denn es braucht nur die Intelligenz, den Scharfsinn, die Kombinationsgabe; den Intellekt, die Begabung….mit friedlichen Mitteln….mit der stärksten Waffe, welche der Menschheit von Gott geschenkt wurde….nein….nicht Nuklearbomben; Truck-Bombs….nein….nur das geschriebene Wort….es braucht nur Menschlichkeit, Empathie, Einfühlsvermögen….all diesen Hinterwald-Extremisten, diesen italienischen Faschisten, diesen andauernd an ihrer Brutalität und Grausamkeit schwanger gehenden provinziellen und italienischen Entscheidungsträgern….entgegenzusetzen….es braucht nur noch einen Geist gegen all dieses Tierische und Bestialische….gegen dieses Flittchenhafte und Ungebildete….gegen all diese maleducati und örtliche Dorfdeppen….und die Druckwelle ist keine welche Trommelfelder; welche Lungen platzen läßt….denn die Druckwelle ist eine ideologische, religiöse, philosophische, literarische, psychologische, poetische….welche all diese an Abscheulichkeit und Widerlichkeit so Reichen und an Menschlichen so Armen auf langfristiger Sicht, hinwegblasen wird, wie es keiner von Menschenhand jemals gefertigten Bombe jemals möglich sein wird.

Zur provinziellen/italienischen Ebene:

Das Problem mit den provinziellen Verantwortlichen ist z.b. jenes, das diese, aufgrund ihrer Dummheit und ihrer Brutalität, dann eigentlich nur die militärische Lösung kennen; einer militärischen Lösung im übertragenen Sinn und als große Gemeinsamkeit der provinziellen und italienischen Elite.

Es geht diesen Verantwortlichen und ein jeder gelebte Tag ist dafür Beweis genug; nicht etwa um das Volk oder um irgendwelchen Idealismus; denn es geht diesen ausschließlich ihre eigenen Taschen zu füllen; ihre eigenen Interessen kalt und skrupellos; egal wie viele Menschenleben dabei sterben, durchzusetzen; es geht diesen Personen nur um ihren persönlichen Vorteil; um ihren Anteil am Kuchen und dabei gehen diese doch solchermaßen vor, das keinerlei Diskussion, keinerlei Transparenz, keinerlei Differenzierung oder Berücksichtigung komplexer Sachverhalte berücksichtigt/beachtet werden; denn im Vordergrund steht das brutale Entscheiden über die Köpfe der Menschen hinweg; das Menschenschinden; das idologielose, religionslose, ethik- und morallose Handeln, mit dem einzigen Ziel Profit bzw. Geld zu machen; nicht zur Verbesserung der Lebenslage der Mehrheit, denn ausschließlich der Elite, welche jener Profit, jenes Geld dann zugute kommt.

Intoleranz, Ignoranz, Mordgier, Gehässigkeit, Spottereien, Menschenhass, Arroganz sind die wesentlichen Merkmale jener auf die militärische Lösung setzende provinzielle Elite; welche den niedrigen Charaktertyp zum Vorbild verklärt haben; immerzu das Opfer zum Täter machen und jene Opfer dann auch noch zu bestrafen….denn allen ist nur allzuklar….wer widerspricht wird in der Provinz, welche ja im Mittelalter spätestens stehen geblieben ist, sozial isoliert oder es verlangen die Menschen gleich nach Liquiditation durch süditalienische Spezialisten….damit die provinzielle Elite in ihrer global beispiellosen Unmenschlichkeit dann auch ihre Ruhe haben.

Es erscheint doch solchermaßen bei der provinziellen Elite, welche ja von einer unendlichen Reihe an letztklassigen Feiglingen, umgeben waren und sind; solchermaßen zu sein, das Mord und ich bin wirklich davon überzeugt; Mord als das am besten funktionierende Geschäftsmodell ansehen, das jene die militärische Lösung nicht nur im politischen/wirtschaftlichen Leben, als die am besten funktionierende Strategie ansehen, denn das all diese Einzelpersonen an der Spitze des politischen/wirtschaftlichen Establishment der Provinz, den Begriff der militärischen Lösung, nicht nur ihren Feinden geradezu aufzwingen….denn diese militärische Lösung im übertragenen Sinn nicht nur auf ihr politisches/wirtschaftliches Handeln beschränken; denn da sie erkannt haben, dass sie durch ungehemmte Brutalität, wüstem Handeln….auf jede Geschichtserkenntnis, auf jede Kultur und Intelligenz verzichtend; wie Bestien sich verhaltend, den Diskurs auf ein IdiotenLevel herabsetzend, einfachtheitshalber die militärische Lösung auf alle Bereiche des Dasein ausgeweitet….also die militärische Lösung auf den privaten/persönlichen/gesellschaftlichen/politischen/wirtschaftlichen/finanziellen/zwischenmenschlichen/geschäftlichen/demokratischen/ideologischen/kulturellen Bereich.

Auch wenn die Staatskriminellen bis zu den Faschistenkriechern, solcherlei wohl gar nicht begreifen können; bei den drei Plastiktitten und den fünf Pausenclowns sich bestens auskennen und somit wohl am Besten von allen urteilen können, haben diese an ihrer Brutalität und Grausamkeit reichen provinziellen Entscheidungsträger einfachheitshalber die militärische Lösung auf alle Lebensbereiche ausgedehnt und dies aus einem einfachen Grund….da diese dermaßen Feiglinge, dermaßen keine Persönlichkeit und keinen Charakter; dermaßen abgestumpft und unmenschlich waren und sind….das diesen dann auch gar keine andere Lösung mehr möglich ist, als alles zu brutalisieren und zu gewaltisieren….zu zerstören und niederdampfzuwalzen und alles was nach etwas Empathie/Feinsinn, etwas Sensibilität/Intelligenz, etwas Poesie, auch nur im Entfernsten aussieht, auch mithilfe der Staatskriminellen, gleich mit einem atomaren Erstschlag auszulöschen.

Und hier trifft sich wieder das provinzielle Establishment mit dem Pöbel namens römischer Faschisten….zu einem Mob der Intelligenz- und Kulturlosigkeit sich vereinend….denn es fehlt ja jedlicher Anspruch, jedlicher Diskurs, jedliche Grundlage, jedliches Fundament für etwas Intelligentes oder Durchdachtes….geradezu kongenial durch die provinzielle Ärzteschaft repräsentiert.

Aber bevor ich abermals abschweife….einmal abgesehen davon, das eine Unzahl an Personen das gleiche Problem mit mir teilt, das diese nämlich nicht einverstanden sind, wie die provinzielle Regierungsspitze entscheidet, nämlich mit unmenschlicher Brutalität; mit an Brutalität kaum zu überbietenden Methoden….eine Vorgangsweise, welche dann von all den, an Widerlichkeit und Abscheulichkeit dann so reichen Gefolgsleuten; den Primaren, Ärzten, Amtsdirektoren, Beamten, Staatskriminellen, übernommen worden war….zu einem provinziellen System der Niedertracht, der Menschenverachtung, der Anbiederung an den Faschismus und dem Nazismus…..dem Billigsten…..immerzu auf Kosten von Menschen….ansonsten hätte ja auch dieses provinzielle Establishment dann nichts mehr zu spotten….welche niemals bürgerlich waren, denn immerzu dem Misthaufen näher, als irgendeiner zivilisatorischen Errungenschaft der vergangenen 500 Jahre….unaufgeklärte, brutale HinterwaldExtremisten!

Und dazu möchte ich nur anmerken, wenn man andauernd, wie etwa die Faschistenkriecher oder die provinzielle Regierungsspitze….wenn man wie diese andauernd auf Gewalt setzt….auf allen Ebenen….andauernd die militärische Lösung in allen Lebensbereichen durchdrückt….dann wird auch bei solch abgestumpften, sich sattgeferkelten und sattgekelten Personen….die Gewalt dann eines Tages auch zu diesen zurückkommen….das diese eines Tages für all die Gewalt, die sie nicht ihrem, denn dem Volk angetan haben….all diesen Frauen/Mädchen/Jungen wieder zu ihnen zurückkommt….diesen monströsen Heuchlern….diesen Unmenschen aus Bestialität und Widerlichkeit.

Gleichzeitig mit dieser gefährlichen Mischung aus Feigheit und andauerndes auf die militärische Lösung zu setzen….steht bei solcherlei Personen….dann das Niedrigste im Vordergrund…ihre tierischen Instinkte….ihre bestialischen Triebe….steht das billige Flittchen….die brutalste Methode….das grausamste Vorgehen im Mittelpunkt….im Zentrum all ihrer Bemühungen und Bestrebungen….verdeckt durch die übliche Lügenschicht aus Medien, Öffentlichkeit und Kriechern….aber auch wenn all diese provinziellen HinterwaldExtremisten andauernd auf die militärische Lösung setzen….die Zukunft gehört weder ihnen, noch ihrer Brut….dieser provinziellen Mafia aus unglaublichen Menschenhass.

Und diesbezüglich möchte ich nur festhalten….für alle Debilen um mich….vom Militär zu den Staatskriminellen….bis zu den HinterwaldExtremisten namens provinzielles Establishment….bei mir wird die militärische Lösung nicht funktionieren….diese wird….allen Erwartungen, allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz bei mir nicht funktionieren….welche so gut….so erfolgreich bei all deren Flittchen….all deren billigen Geschäften….all deren widerlichem Tun und Handeln….so gut funktioniert….bei mir….werdet´s ihr untergehen….während ihr mit euren Flittchen noch spottet….während die Staatskriminellen noch alle Verrückter schreien….also das einzige Wort, welches diese wohl sowohl schreiben, wie lesen können…..denn solche gottlosen Unmenschen mit ihrer monströsen Heuchelei….solcherlei Menschen können nur mitsamt dem gesamten Hofstaat aus Kriechern und Verrätern untergehen.

Und so ziehts nur weiterhin….von einem provinziellen Hinterwald-Extremisten bis zum nächsten Staatskriminellen die militärische Lösung durch….solange bis auch der letzte Mensch auf diesen Planeten bemerkt hat, um was für ein widerlichen Menschenschlag es sich bei diesen provinziellen Establishment….um was für einen ungebildeten Pöbel….um was es sich bei diesen italienischen rezenten Primaten….um was für etwas ungeheuer Widerliches und Abscheuliches….nur in ihrer militärischen Lösung in allen Bereichen so etwas wie Erfüllung….so etwas wie Sinn findend….nur in der Gewalt….im Faschismus….dem Hohetempel all dieser provinziellen Dreckskerle….im Faschismus….

Anmerkungen:
*1 Auch wenn die Ratingagentur Standart & Poor´s mit der Mailänder Börse auf das Allerengste verquickt war und ist (und nur so nebenbei, wohl in illegaler Art und Weise; aber in Italien gibt es dann ja kein Kartellrecht (geschrieben Antitrust und das EU-Recht….welches EU-Recht?); ….Italien´s Bonität gehört irgendwann zwischen Anfang und Mitte Juli 2011, sozusagen als Faschistenbonus, abgewertet; ansonsten kann man gleich portugisische und griechische Anleihen ein AAA geben; ansonsten können die Ratingagenturen dann auch zusperren….denn mit keiner Glaubwürdigkeit, können diese dann auch das Gewicht einzelner Bananen schätzen oder die Größe von Tetra-Packungen?

Advertisements

Eine Antwort to “”

  1. test1234 Says:

    When I initially commented I clicked the „Notify me when new comments are added“ checkbox and now each time a comment is added I get several e-mails with the same comment. Is there any way you can remove people from that service? Thanks a lot!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: