….der Sturm….x9….(mehrere Postings)….

Als man vor einiger Zeit einen langgedienten Reporter fragte, wie es denn möglich war und ist, das es bezüglich der Finanz-/Weltwirtschaftskrise zu keinen Konsequenzen für deren Verursacher; das all die Finanzakrobaten ja nicht einmal mit einem blauen Auge, denn zwei Jahre später, wie eh und je, mit absurden Summen im Wirtschaftszirkus jonglieren und nichts mehr den Marktplätzen an jene Beinahe-Kollision mit dem Ende allem Wunschdenken erinnerte; wie es denn möglich sei, das bei dieser Vielzahl an kriminellen Handlungen, von Insider-Handel, welcher ja anscheinend bei den Investmentbankern Common Sense war und ist; das am Ende nur einige schwarze Schafe juristisch zur Rechenschaft gezogen wurden?

Und jener Reporter antwortete, das unter den Vielzahl an Gründen, vor allem auch jener ausschlaggebend war, das diesbezüglich kein öffentliches Interesse zur Strafverfolgung hunderter/tausender Markler/Aktienhändler; bzw. der Investmentbanken gab und gibt, denn den Worten des Journalisten nach, interessiert sich die breite Bevölkerung nicht für die Wall-Street; nicht für wirtschaftliche/finanzielle Themen; denn viel wichtiger ist den breiten Teilen der Bevölkerung, welches Kleid die US-Präsidentengattin bei einem wichtigen Anlass trägt; viel wichtiger ist, von welchem NFL-Verein im Saison-Finale ein junger Quarterback zum neuen Marketing-Idol hochgewerbt werden wird.

Die Menschen im Allgemeinen; das Volk, interessiert sich also nicht für wirtschaftliche/politische/finanzielle Zusammenhänge; komplex dann schon gar nicht; die Partizipation der Bevölkerung an wirtschaftlichen/finanziellen/politischen Entscheidungen ist damit in großen Teilen der freien Welt, auch durch solche Erfindungen wie die Talk-Shows, wie das Privatfernsehen, somit ungefähr auf dem gleichen Niveau wie in einer Monarchie….ein Prozent der Bevölkerung kümmert sich um das Politische/Wirtschaftliche/Finanzielle; während die restlichen 99% dann auch gar nicht partizieren möchten, denn ausgelastet sind, mit den Pausenclowns aus dem Sport; mit der gerade eben noch verständlichen „Schwarz-Weiß-Malerei“, welche ihnen die Großkoperten dann vorsetzen….Gut gegen Böse….Arm gegen Reich….Dünn gegen Dick….

Es gilt also festzuhalten, das die Pausenclowns aus dem Sport, für die Menschen, wichtiger sind, als etwa wirtschaftliche/politische Entscheidungen, welche direkt auf ihr Leben Auswirkungen haben; wichtiger ist die Ablenkung, als sich mit Themen zu beschäftigen, welche diese Personen, in ihrem Kleinbürgertum, dann von der Ablenkung ablenken würden; wohl deshalb hat man dann einfachheitshalber in Italien gleich den größten Pausenclowns von allen, die politische Macht überlassen….dem Volk gefällt´s….und die Wirtschaft/die Finanzen ist sowieso alles viel zu kompliziert.

Gleichzeitig mit dieser Aussage des Reporters muss festgehalten werden, das einem die Finanzkrise der vergangenen Jahre vor allem eines gelehrt hat….die Reichen können und tun es auch….das Volk könnte es, tut es aber nicht….nämlich sich zu wehren….und somit wurden die Kosten jener Finanzkrise dann auch einfachheitshalber auf das Volk abgewälzt….schließlich gibt es vom Volk selbst ja kein Interesse daran die Schuldigen etwa zu bestrafen….was macht es dann auch noch aus, dem Volk gleich die Schulen zuzuschieben….über Jahrzehnte deren Lebensqualität einer gescheiterten Dienstleistungsgesellschaft zu überlassen….das Volk ist ja mit den Pausenclowns vollkommen ausgelastet….wer das Geld hat….bestimmt….und gleichzeitig mit dieser Handhabung des Volkes….bei welcher die Verachtung eine wesentliche Rolle spielt….wurde und wird das Volk verdummt….auf jenes Niveau gebracht….mit welchem dann auch eine Person wie ich hier vor Ort mich andauernd herumschlagen muss….denn anscheinend hat ja ein Teil der örtlichen Bevölkerung bzw. der Italiener im Allgemeinen….in dieser Verdummung der Bevölkerung eine VorreiterRolle übernommen….von Interesse sind für diese Personen, allen voran den Italienern, dann die alltäglichen Bestialitäten….etwas anderes haben diese dann ja anscheinend nicht.

Es geht dann all diesen Personen einer verdummten Gesellschaft darum, durch ihren niedrigen Charakter, ihrem tierischen MenschSein, sich gegenüber den Gegenmenschen in der Gesellschaft zu profilieren; in dieser Schlangengrube namens öffentlichen Raum den giftigsten Biss; im wirtschaftlichen/politischen Kontext durch ungemeine Grobheit; im Ideologielosen/Religionslosen/Charakterlosen vor allem durch Oppurtunismus und Anpassungskunst zu glänzen und wenn man dann einmal durchblickt hat, wie eine solche Gesellschaft in der Provinz funktioniert….dumm und unten gehalten….desinteressiert an allem, was mit Politik/Wirtschaft zu tun hat oder dann gar zu solch hässlicher Ausprägung wie hier vor Ort, mit der örtlichen Bevölkerung, sich in völliger FaschistenKriecherei ausprägt….hier kommt es dann zum Einschnitt.

Das die Menschen naiv und leichtgläubig waren und sind; man diesen im Prinzip alles als Wahrheit und gottgegeben auftischen kann; der Barbarei sofort verfallen, wenn diese ihnen einen klitzekleinen persönlichen Vorteil gewährt; wie etwa beim deutschen Nazionalsozialismus 1933-1945; bzw. bei den örtlichen Faschistenkriechern 2009-2011….sei einmal dahingestellt….

Gleichzeitig ist es doch solchermaßen, das all diese Menschen, das Volk, immerzu ehrwürdig und hochrespektvoll zu all jenen Personen aufsieht, welche ihnen die Zukunft nehmen; Prominenz hat ja heuzutage jedliche Leistung ersetzt; das schnelle Geld ist das Ideal und das billige Flittchen das Ziel; traut man diesen kein Verbrechen, ja kein böses Handeln jemals zu, denn diese handeln ja nur und wie aller Zeiten hindurch, nur zum Wohl des Volkes und das Volk ist ja dermaßen verdummt, das es dieses Märchen dann auch noch glaubt….

Diese Liebe des Volkes zum Tyrannen; zu der Elite, welche dieser Liebe mit keiner Gegenliebe entgegnen; ist natürlich zum Teil naturbedingt….direkt aus der Steinzeit den Gehirnen als Code wohl noch gespeichert….und hier in der Provinz, allen voran diesem faschistenfreundlichen kleinen Städtchen….wohl dann die eigentliche Liebe….etwas anderes kennt man ja nicht….Bauer und Knecht….Herr und Sklave….eine unterwürfige, devote Liebe des Debilen zu dem über sein Leben und sein Sein bestimmenden Herren….so läuft es hier von den Behörden über die Ärzteschaft über die Politik bis zur Wirtschaft….und wenn die Wirtschaftsakrobaten mit den Finger schnippen….dann springen sie schon…..die unaufgeklärte, faschistenfreundliche Stadtbevölkerung vor soviel Liebe, welche in Form von Aufmerksamkeit, das man ihnen solcherlei Informationen überhaupt mitteilt, ihnen doch zuteilt wird.

Aber zum Einschnitt….natürlich wird jene Liebe des Volkes zu den Tyrannen heutzutage massiv gefördert; die Charakterlosesten, die Dümmsten und die Hübschesten….wobei jene Beschreibung dann wohl alle drei Merkmale umfassend, wohl auf die meisten dieser dressierten PudelDackel vor ihren Herrchen zutrifft….jene werden gefördert, um die Unfähigkeit, das Vertuschen und Verpfuschen dann auch auf provinzielles Niveau hinauf zu heben….schließlich hat man ja anscheinend keine Grundsätze, keine Ethik, keine Verantwortung, keine Moral und nur den Zeigefinger hat man dann wohl.

Und während in der westlichen Welt gespart wird; nicht bei den Reichen, denn im Sozialbereich, im Bildungswesen, das Lohnniveau stagniert; die Lebenshaltungskosten steigen; somit das Volk still und leise entrechtet und geknechtet wird; ohne das sich eine Gegenstimme meldet; die Pausenclowns dann auch noch die Politik bestimmen; das Diktat der Wirtschaft als neue Weltreligion sich breit macht; hätte ich doch, zwischen diesem Kahlschlag an aufgeklärten, gebildeten Menschen hin zu einem italienischen Pöbel…..zwischen diesem Niederbrennen jedlichen kulturellen/intelligenten Anspruch hin zum Tierischen/Bestialischen….und gleichzeitigem Aufstieg des niedrigen Charaktertyp….eines Mob zur politischen/wirtschaftlichen Verantwortung ob dieses Pöbels….welcher ebenjenen Pöbel in allen Belangen an Unterdurchschnittlichkeit, Dummheit und Gewaltbereitschaft noch in den Schatten stellt…..hätte ich doch, einen Vorschlag für einen Bereich der Wirtschaft, wo man sich provinziell und global wohl Milliarden an Dollar/Euro/Yen/Yuan sparen könnte und zwar Folgenden:

Wenn z.B. hier in der Provinz die römischen Faschisten eintreffen, dann wird dies begleitet von einer Werbekampagne; bezahlt/unbezahlt; die Zeitungen schreiben; die Wirtschaftsinstitute rechnen; die Politiker schwärmen; die Hoteliers vermelden; die Kaufleute summieren; die Bevölkerung schweigt; die Pausenclowns degustieren; die Fans konsumieren; die Anzeigenkunden buchen und auffallend dabei, ist nicht nur die Tatsache, das im öffentlichen Kontext, gerade in der Provinz mit deren Vergangenheit; kein schlechtes Wort, keine negative Anmerkung….man könnte schon denken….das ProvinzParlament kommt zum zweiwöchigen Aufenthalt und nicht einige römische Pausenclowns….es läuft also alles wie immer….charakterlos, dumm, naiv und einfältig sind nur einige Wörter….und gleichzeitig natürlich das kleinbürgerliche Provinzielle, welches sich in der Wohnung vergräbt und eigentlich dann nur ihre Münder halten, während die großen Hengste; die weltbewegenden Macher, direkt aus dem Höllenschlund namens örtliches Rathaus ihrer Megalonomie, ihrer Großmannssucht vollkommen nachgeben….aber bevor ich abschweife….es wird also sehr viel unternommen, um die Bevölkerung auch von der Richtigkeit, von der Schönheit, von der Flittchenhaftigkeit; von den Vorteilen eines solchen Aufenthalt einer Handvoll römischer Pausenclowns zu begeistern….alle arbeiten zusammen….alle ziehen an einem Strang….alle greifen mich an….alle hoffen, in ihrem großen zivilisatorischen, aufgeklärten Dasein auf ein gewaltsames Ende für mich….die Netzwerke arbeiten zusammen….Dumm paart sich ja bekanntlich gern….und gleichzeitig werden doch öffentliche/private Gelder ausgegeben, um der örtlichen faschistenfreundlichen Bevölkerung den Aufenthalt der Handvoll römischer Pausenclowns inklusive einer beachtlichen Reihe an Staatskriminellen schmackhaft zu machen….all dies geschieht natürlich abseits der Wahrnehmung der örtlichen/provinziellen Bevölkerung….und wenn eine Wasserstoffbombe neben diesen explodiert….dann muss man diese wohl auch erst darauf aufmerksam machen.

Und hier kommt nun endlich der Einschnitt….es wird also versucht, der örtlichen Bevölkerung, einmal abgesehen von all jenen, welche ja besonders faschistenbegeistert waren und sind….vom Bürgermeister bis zu den Kaufleuten….mit all jenen welche bejahen und jubelpersern….die Anwesenheit der römischen Faschisten schmackhaft zu machen….etwa mit einem KreuzWortRätsel in einer Werbebroschüre….Hauptpreis eine Begegnung mit dem italienischen Korruptionsminister….entschuldigung, natürlich dem italienischen Verteidigungsminister Ignazio La Russa….damit sie dem modernen Antlitz italienischen Faschismus auch einmal in die Augen blicken können….oder eine Tombola….Hauptpreis….einem Spiel der römischen Pausenclowns beizuwohnen und dazu, gesponsert von der örtlichen Ärzteschaft in ihrem „Humanismus“ zwei Trikots…..oder ein allabendliches Konzert von in den 70-er Jahren leider nicht verstorbenen Evergreens….bei freiem Eintritt kann man dann zwischen den hochrespektablen Beteiligten/Verantwortlichen nicht nur teilhaben….denn mit deren so erfolgreichen Arbeit sich identifizieren….

Und wenn dann die TombolaTrommel; die KreuzWortRätselHysterie in vollem Ausmaß über die Kleinstadt, wie der Einfall der römischen Barbaren ausbricht….die Menschen stolz noch die schlimmsten Verbrechen der Faschisten bagatellisieren….von alten Geschichten schwafeln….spontan zum Friedhof aufbrechen, die Opfer des Faschismus auszugraben, um diese zu lynchen….und erst dann bemerken, das diese ja bereits tot sind….die JubelPerser um diese feigen Verantwortlichen/Beteiligten ihre Hosen erst so richtig voll haben, von all ihrem charakterlosen Einerlei, ohne einen Funken Intelligenz, einen Ansatz von Konkretem….sich also die Stadtbevölkerung solchermaßen verhält….wie sie sich gefälligst zu verhalten hat….nämlich als Faschistenkriecher….und selbst für provinzielle Ausmaße…..an Nazismus und Faschismus, noch die römischen Pausenclowns und die mitgereisten Staatskriminellen…..in den Schatten stellen…..die besten Faschisten und die besten Nazis von allen dann natürlich im bescheidenen provinziellen Rahmen dann waren und sind….kommt mein Einsparungsvorschlag zum Zug.

Denn bei solch einer faschistenfreundlichen, in Intoleranz, Gehässigkeit und Ignoranz sich einander andauernd überbietenden Stadtbevölkerung, mit welcher man ja machen kann was man möchte; umspringen wie man möchte….bei solch einem dummen Einheitsbrei wie den örtlichen Verantwortlichen, könnte man sich doch wirklich all diese billigen Werbetricks; all diese beliebige Manipulation doch sparen….man braucht keinen Werbezirkus, keine Zirkustrommeln; man braucht keine Behördenwillkür, keine nicht behandelnden Ärzte, keine monströsen provinziellen Gestalten, wie sie der Veranstalter jenes Aufenthalt ja zur Genüge anführen könnte; es braucht keine Werbeplakate; keine nächtlichen Konzerte (welche ja eh nur die Anrainer in ihrer dörflichen Einfalt stören); es braucht keine Jubelperser unter die römischen Faschisten zu mischen….es braucht keine billigen Flittchen, welche diese tollen Sportler anhimmeln (wohl wie anno dazumal den nicht so tollen Hitler)…..denn das könnte man sich doch sparen….denn wenn man schon soviel Geld….so viele Landesmitteln den römischen Faschisten schon schenkt….alles bezahlt….dann könnte man sich doch zumindest jene paar Groschen für dieses örtliche Lumpenproletariat dann einsparen….denn das braucht man dann ja gar nicht zu machen…..diese interessieren sich doch, wie die us-amerikanische Bevölkerung bezüglich wirtschaftlich/finanziell Verantwortlicher, doch gar nicht dafür….diese jubeln den Faschisten auch ohne WerbeTombolaKreuzworträtsel hinzu….man hat sie ja schon dermaßen dressiert und geistig/menschlich eingeengt….da kommt nichts….da kommt kein Gegenwort….denn nur angeordnete Begeisterung ob soviel Kriecherei und Augenwischerei.

Und hier nunmehr kommt es zum wesentlichen Punkt….all diese WerbeTrommelRühren für die Anwesenheit der römischen Faschisten verfolgt dann eigentlich nicht das Ziel die örtliche Bevölkerung für deren Anwesenheit zu begeistern (als ein Punkt in einer Vielzahl von Punken, welche der örtlichen Bevölkerung vor Augen führen soll, wie viel doch jene Personen für das Stadtleben tun und machen….Bullshit)….diese sind ja als faschistenfreundliche, dumme, einfältige Bevölkerung schon automatisch davon begeistert….und natürlich noch mehr begeistert durch die WerbeTrommelKreuzwortRätsel….aber letzten Endes hat dann auch dieses WerbeTrommelRühren nur einen einzigen Zweck….die Selbstbeweihräucherung der Verantwortlichen/Beteiligten (und um vielleicht das billige Flittchen neben der TombolaTrommel abzuschleppen)…..die Selbstbeweihräucherung.

Bei all dieser Werbung; diesen Aufenthalt der römischen Cretini, geht es dann vor allem um die Selbstbeweihräucherung….sozusagen die Tölpelkrone für die allergrößten provinziellen Tölpel….so wie die Italiener ihre größten Pausenclowns zu ihren Politikern machen….so machen die Provinzler ihre größten Tölpel zu den über sie Verantwortlichen….und zwischen all diesen Pausenclowns und Tölpeln geht es dann vor allem, beiden, um die Selbstbeweihräucherung und natürlich deren Eitelkeit ist mehr wert als schätzungsweise 100 Menschenleben….

Aber wenn doch überall gespart wird….also beim Volk….das Volk sich für nichts zu interessieren hat und sich auch für nichts interessiert (außer für das Nichts in Form von Pausenclowns und Tölpel)….sollten dann nicht die provinziellen Verantwortlichen/Beteiligten wie immer schon mit gutem Beispiel vorausgehen und sich die Kosten für diese Selbstbeweihräucherung dann einfachheitshalber sparen….denn es ist bei einer solch faschistenfreundlichen Bevölkerung dann wohl vollkommen überflüssig….könnte man sich jenes Geld nicht einfach sparen….und einige, im fortgeschrittenen greisen Alter sich befindliche NaziKriegsVerbrecher; einige italienische FaschistenKriegsVerbrecher, hierher einladen….und ihnen von A bis Z alles bezahlen….könnte man also jenes Geld nicht besser verwenden….die Politikergehälter anheben….ein Zentrum zur Unterstützung für den Faschismus einrichten….oder man entscheidet sich für etwas Nachhaltiges…..etwas was wirklich etwas bewegt und weiterbringt….Wörterbücher für die provinziellen BehördenVertreter….Geschichtsbücher für die provinziellen Verantwortlichen….D´Annunzio´s Werke als Geschenk für jeden örtlichen Haushalt….das KZ-Handbuch für alle provinziellen Ärzte….und dann trifft man sich alle auf dem Hauptplatz der Kleinstadt….die BehördenVertreter, die provinziellen Verantwortlichen, die Bewohner der örtlichen Haushalte und die provinziellen Ärzte….und da man mit diesen Büchern ja eh nichts anzufangen weiß….errichtet man einen Berg mit diesen Büchern und zündet diesen an….und wenn dann die Wörter, die Sätze, die Buchstaben verbrennen…..wärmt sich der provinzielle FaschistenKriecherGeist daran….denn schließlich haben ja drei Dorfdeppen gesagt, das alle Bücher verbrennt gehören….schließlich ist man hier für den Faschismus und nicht für Aufklärung, Demokratie, Transparenz….schließlich ist man hier in der hintersten Provinz….und nicht für Menschenrechte, Menschlichkeit und die Zivilisation!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: