….ein positiver Aspekt….

Neben dem im vorhergehenden Posting erwähnten Michael Gamper; möchte ich in diesem Posting einen weiteren der wenigen tapferen Provinzler mittels einer unpublizierten Wahrheit (unpubliziert, da jene Wahrheit nicht in die gelenkte öffentliche Wahrnehmung hineinpasst), kurz darstellen und um zum Thema zu gelangen; es handelt sich dabei um den 1966 verstorbenen Hans Egartner (http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Egarter).

Jener Hans Egartner war neben seiner Rolle als Anführer einer patriotischen, provinziellen Vereinigung in den Jahren des Zweiten Weltkrieg, auch einer der führenden AntiFaschisten hier in der Provinz, welcher zu jener Zeit auch die nazionalsozialistische Ideen (von welchen ja anscheinend ein Großteil des provinziellen Establishment ja nach wie vor sehr begeistert sind….dieser Mob); bzw. seine nazionalsozialistischen Landsleute bekämpfte und dafür einen sehr hohen Preis bezahlt hatte.

Er versuchte nach dem 2. Weltkrieg zu verhindern, das die sich im Nazionalsozialismus-Gekrieche und Faschistmus-Geschleime sich Hochgedienten….ihre Machtpositionen und leitenden Funktionen bei provinziellen/politischen, aber auch privatwirtschaftlichen Unternehmen/Institutionen/Ämtern beibehielten und wurde sehr schnell kalt gestellt….fertig gemacht/ausgeschlossen und isoliert….denn die im Nazionalsozialismus und Faschismus sich um ihre privaten Pfründe sich so verdient gemachten….gesellschaftlich wie immerzu die Anerkanntesten….verblieben bzw. kehrten nach sehr kurzer Auszeit in ihre Positionen zurück….hielten sozusagen das Ruder der Provinz in ihrer Hand, um damit weiter Richtung Hinterwald zu paddeln….Hand in Hand mit ihren billigen Flittchen namens Moral und Interpretationshoheit…das Übliche nunmal.

Festzuhalten gilt es diesbezüglich, das man es dieser Provinz somit nicht nur anmerkt, denn zum Teil ist diese dann auch solchermaßen, das sich immerzu, von damals bis zum heutigen Tag….nicht der aufgeklärte, intelligente, kritische Geist sich durchgesetzt hat….denn zwangsläufig immerzu jene, welche ihre größten Talente in ihrer Stumpfsinnigkeit, in ihrer Brutalität (welche dann das Volk als Durchsetzungsfähigkeit bezeichnet), in ihren kleinen schmutzigen Intrigen, im Denunziantentum, im Gekrieche und Geschleime….es hat sich also….wie andernorten auch….der niedrige Charaktertyp….der verrohte MännlichkeitsTyp….die billige Variante der Geschichtsverdrehung, durchgesetzt und tagtäglich produzieren diese ihre Wahrheit, ihre Tatsache, ihre Flittchen, ihre Macht, ihre Stellung, ihren Einfluß….welche vom Volk, welches ja bekanntlich pudeldackelgleich, als verbindliche Wahrheit dann konsumiert wird….bezüglich der Provinzitalienern möchte ich jetzt gar nicht erst anfangen….wenn man keine Sprache hat….denn nur Vulgaritäten….aber bevor ich abschweife….

Es hat sich also nicht das Feinsinnige, das Sensible, das Anspruchsvolle, das Komplexe, das Differenzierende, das Ausgewogene, das Verhältnismäßige, was dem Volk hier oder anderswo auch gar nicht liegt, durchgesetzt….denn die Gewalt, die Verrohtheit, die Abgeklärtheit, die Brutalität von Entscheidungsfällern….und damit liegen sie dann wahrscheinlich auch dem Volk und deren Anliegen viel näher….als es etwa ein Alexander Langer (Posting: 29.08.2007) wohl jemals gewesen war….mit seinem Idealismus….welcher bei all diesen Entscheidungsträgern nur derem Zynismus entspricht….derem Spotten und Auslachen von oben herab….um gleich von den so korrekten und so formalen Behördenvertretern dabei unterstützt zu werden.

Aber zum entscheidenden Punkt:

Jener Hans Egartner und jene Wahrheit existiert in dieser Brutalo-Realität, in welcher vertuscht, verschleiert und verstumpft wird (aber ich bin der Böse….mann o mann….mal ehrlich….anscheinend seid ihr ja zu blöd um zu verstehen….das es in der Realität da gewaltige Kapazitäten des Bösen in Form männlicher Provinzler tagtäglich Grauenhaftes begehend….da draußen gibt….aber genau….die Wahrheit möchte ja sowieso niemand wissen)….ist solchermaßen dann auch niht bekannt….schrieb Zeit seines Leben Gedichte, Anmerkungen zur Realität, arbeitete als Journalist….und wurde von diesen Brutalo-Hinterwäldlern, all diesen bis zu ihrem LebensEnde überzeugten provinziellen Nationalsozialisten….seinen deutschen Landsleuten angefeindet und fertig gemacht….und sicherlich war er krank….es sind ja wie heute auch all jene krank….die nicht in diese Brutalo-Realität vollkommen menschlich degenerierter HinterwäldlerKönige hineinpassen….er wurde als homosexuell gebrandtmarkt….somit noch mehr fertig gemacht….wie immer hatten die Brutaln, die Hinterhältigen, die Niedrigen ein leichtes Spiel….immer ihren Mund mit Niedrigstem aufgefüllt….war er diesen bestialisch und tierisch auftretendem Pöbel ein leichtes Opfer….so wie es der Mob namens provinzielles wirtschaftliches und politisches Establishment wohl immerzu sich wünschte und wünscht….mit ihren 5 cent in ihren Räubertaschen….aber kaum aus dem Hinterwald….aus ihrer Welt zwischen DorfGartenZaun und dem nächsten DorfgartenZaun….erkennt man bei all diesen so kultivierten, so gebildeten, so niveauvollen provinziellen Entscheidungsträgern dann, damals wie heute, nur eines….ihre geistige/menschliche/emotionalle/seelische Armseligkeit….welche sie nackt bis zu den Knochen macht….nackt an Talenten, an Fähigkeiten, an Intelligenz, an Intellekt, an Verständnis, an Menschlichkeit….und was zählt weiß ja ein jeder….die Flittchen und den anderen Mitmenschen das Leben zu zerstören.

Wie immer in solchen Fällen….wo ein Teil der Gemeinschaft sich gegen einen Einzelnen wendet….kommt nicht nur niemand zur Hilfe….legt keiner seine Hand in das Feuer (wobei es ja festzuhalten gilt….für jedesF billige Flittchen….für jeden reichen Hurensohn….dann brennen dann nur noch die Hände!)….wie immer in solchen Fällen….wandten sich seine Weggefährten von ihm ab….wurde er im Stich gelassen….von seinen alten Freunden….auf dem Präsentiertteller seinen Feinden serviert….welche nur auf jene Gelegenheit gewartet hatten….und so wurde er fertig gemacht….wie nur wenige vor ihm und nach ihm….so wie all jene….welche nicht geistig und menschlich kastriert gleichgeschaltet sind….welche sich nicht ein- und unterordnen in die debile Masse….denn eine eigene Stimme zu bewahren versuchen….um in einem ProvinzTsunami aus Brutalität, Stumpfsinn und Verrohtheit unterzugehen….und wie immer waren sicherlich auch die jungen hübschen Frauen alle auf der richtigen Seite….der Seite der charakterlosen Profiteure….der schmierigen Oppurtunisten….wie immer waren wohl alle auf der richtigen Seite….auf der Seite der „Guten“.

Es wurde einsam um jenen Hans Egartner….im Stich gelassen….seinen Feinden ausgeliefert….verstarb er schließlich verbittert und einsam.

Und nunmehr….in jener Zeit, kurz nach seinem Tod….hatte sich jener Hans Egartner in der Provinz dermaßen viele Feinde gemacht….das diese nicht nur Zeit seines Lebens ihn nach dem Leben trachteten (er wurde z.B. mehrmals zusammengeschlagen)….ausgeschlossen….marginalisiert….geächtet….fertig gemacht….doch war der Hass der Hinterwäldler-Brutalo-Nazisten dermaßen groß auf ihn….das in den Tagen seines Todes….in seine Wohnung in der Provinzstadt, in welcher er gewohnt hatte, von Unbekannten eingebrochen wurde….und all seine Manuskripte/Gedichte/Anmerkungen zur Realität nicht nur gestohlen wurden….denn zerstört worden sind….somit mit den üblichen provinziellen Brutalo-Methoden zerstört….vernichtet….so vernichteten die Provinzler wohl seitdem all jenes, was nach Intellekt, nach Poesié, nach Kritik an ihren Brutalo-HinterWald-Methoden….wohl bis zum heutigen Tag….was das Beispiel Karl-Nicolussi-Leck….vom SS-Offizier geradewegs zum Vater der provinziellen Schule….geradezu mustergültig darstellt.

Es gibt also nicht nur eine Tendenz, denn eine Tradition in der Provinz….das Volk, welches vielleicht auch gar nichts anderes möchte, im Dunkel zu belassen….der Platonischen Höhle….diesen ihrer heilen Welt….es gibt also die Tradition jedliche aufklärerische Tendenz, das Kulturelle/Anspruchsvolle; das Künstlerische, das Aneckende, alles was nicht mit drei Wörtern erklärbar ist….das Poetische mit den seit Jahrzehnten sich exellent bewährten provinziellen Methoden zu zerstören….denn es haben wohl mehr oder weniger immer noch die gleichen Personen….die Macht, die Kontrolle, den Einfluß.

Und hier möchte ich den positiven Aspekt anbringen….einer Provinz, wo alles was nicht kriecht und schleimt, alles, was nicht sich unterordnet und sich geistig wie menschlich gleichermaßen kastriert wie das politische und wirtschaftliche Establishment verhält….krank ist….wo alles niedergemacht wird….was den FaschistenKriechern von heute….gleich wie damals vor 50 Jahren den Nazi-Schleimern….in den Weg sich stellt….nur die Brutalität, die Skrupellosigkeit des so „erfolgreichen“ provinziellen Establishment zu zählen erscheint….gibt es einen wie mich….natürlich ein Schwein….gänzlich im Gegensatz zu den Behördenvertretern; zu dem politischen/wirtschaftlichen Establishment in der Provinz, wo das Wort Schwein vielleicht auch nur ansatzweise, deren tagtägliches Verbrechen gegen Menschen; ja gegen dieses Land wohl nicht mehr beschreiben….denn vor solch einen brutalen Menschenschlag….gibt es wohl noch keine Wörter….denn selbst die Wörter schämen sich….trauen sich nicht….solche hässlich-brutalen Wörter zu sein….wie sie dann nur auf dieses wirtschaftliche/politische/medizinische Establishment der Provinz zutreffen könnten…..

Aber ich schweife ab…..dieses Mal nicht….Brutalo-Hinterwälder-Typen….dieses eine Mal nicht….selbst der beste digitale Radiergummi….selbst die brutalsten Methoden….auch nicht all diese provinziellen „Gutmenschen“….wo der Teufel vor deren Boshaftigkeit, Niedertracht, Verlogeneheit und Hinterhältigkeit wohl vor Respekt erstarrt….werden diese meine Gedichte/meine Anmerkungen zur Realität….nicht mehr zerstören können….keine drei Hinterwäldler-Brutalo-Erfolgs-Typen….keine drei italienische faschistische pagliacci….mit ihrer Sprache, die keine Sprache ist….denn davon….von diesen Gedichten, diesen Fragmenten, diesen KurzprosaStücken….weiß bereits die Welt….bewundert diese….und mit großer Zufriedenheit möchte ich zum Ausdruck bringen….das nicht….wie bei dem mit mir entfernt Verwandten Hans Egartner jene Feinde jedlicher Aufgeklärtheit, jedlicher Transparenz….ja jedlicher Menschlichkeit….diese in der Provinz so erfolgreichen Söhne von und Töchter von….das bei mir nicht….blindwütig….zertrampelnd was nach Sensibilität….das die heutigen Hinterwäldler-Brutalo-Typen….oder italienische Faschisten in eine Wohnung einbrechen können….und alles zerstören können….auch in einem Teilaspekt dank dieser vielleicht großartigsten Erfindung der vergangenen Jahrzehnte….dem Internt….dank Google….dank WordPress….dank Gott!

Und hier kommt es nicht zum Positiven….denn dessen Steigerungsform…..dem Schönen….ein solches KurzProsaStück wie „Tramin“ wird Bestand haben…..ein Fragment wie „Szlengel“ wird nicht mehr zerstört werden können….selbst wenn sich all die provinziellen HinterwäldlerBrutalo-Typen zusammenschließen….denn wird alle Zeiten überdauern….und auch schön daran ist die Tatsache….das damals, als man Hans Egartner´s literarisches Lebenswerk blindlings, provinziell so allzutypisch zerstört hatte….alles was man finden konnte….das all jene…..welche 50-60 Jahre später hier in der Provinz wirtschaftlich mitbestimmen….welche reich sind….somit automatisch über jedlichem Gesetz und leider auch Anstand stehen…..das all jene….den kommenden Generationen…. das diese diesmal nicht zerstören, auslöschen, kalt stellen können….denn diese Texte….wo schon 2007 in Irland….wo nicht einmal ein Viertel der GesamtTexte in diesem Blog onlinewaren….wie dort und dort….von einer Relevanz und Wichtigkeit….dagegen hilft wohl wirklich nur noch brutalster Nazismus….oder widerlichster Faschismus….klargestellt zu haben….das nicht die HurenSöhne und deren Luxus-SchlampenBrut gewonnen haben….denn die eigentliche Provinz….nicht die FaschistenKriecher….nicht jener Anteil an ProvinzItalienern, welche als intelligenz- und kulturloser Pöbel zu bezeichnen sind….und wenn ich dafür umgebracht werde….was soll´s….den Hinterwäldlern, den NaziKrauts, des Faschisten gezeigt zu haben….das nicht nur die TäterFamilien, nicht nur die MörderGehilfen, die FaschistenKriecher, die Arisierer….bestimmen und entscheiden….damals wie heute also die GUTEN….und egal wie sehr die psychologische KriegsFührung gegen meine Person noch ausartet (und nur einmal so nebenbei….ob ihr auch mordet und wandert in eurem finsteren HeimatTal….der Teufel war und bleibt eurer Hirte und so wie ihr das Volk zu eurem Nutzen verführt….die ProvinzNaziÄrzte….anscheinend aus der GenMasse von Nazi-MassenMördern und FaschistenKriechern entstammend, mit ihrer Arbeitsweise, das man sich glücklich schätzen kann….so weit wie möglich sich von diesen fernzuhalten)….egal was noch kommt….egal wie sehr ich leiden werde….egal wie sehr die Menschen leiden werde….eines bleibt bestehen….diese Gedichte/diese Fragmente/diese Anmerkungen zur Realität….und schreit Verrückter….matto….porcho….Schwuchtel….schreit wieviel ihr wollt….Provinzler, Österreicher und Italiener….so laut wie der Schrei der durch diesen Blog hallt….so laut war noch selten ein Klang auf diesen Planeten und hat alle erreicht und hat Bleibendes durch meine Hand geschaffen….bleibende KunstWerke….wie etwa Tramin.

Und als letzte Anmerkung….dieses eine Mal habt ihr nicht gewonnen….denn ein für alle Mal verloren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: