Provinzielle Innenpolitik (z.ü.)

Obwohl ich seit Jahren keine provinziellen Zeitungen/…. lese/sehe (um nicht noch dümmer zu werden, als ich es ohnehin schon bin:-); möchte ich mich im heutigen BlogEintrag kurz mit der provinziellen Innenpolitik beschäftigen, um am Ende des Postings einen unverbindlichen Ratschlag zu geben und eine Schlußfolgerung.

Bei den letzten ProvinzWahlen im Oktober 2008 zur Zusammensetzung des ProvinzParlament, kam es zu einem von vielerlei Seiten als historisch betrachteten Einbruch bezüglich WählerstimmenAnteil bei der seit 1945 mehr oder wenig absolutistisch über die Provinz herrschenden deutschen VolksPartei namens SVP.

Erhielt die SVP 2003 noch 56% der Wählerstimmen; rutschte ebenjene Partei 2008 unter die 50%-Marke und erreichte 48,1% StimmenAnteil; welche nach wie vor, zur Alleinregierung in der Provinz ausreichten.

Von dem angekündigten Rücktritt des ProvinzRegierungsChef, welcher von sich gegeben hatte, im Falle größerer StimmVerluste, welche mit 7,9% doch stark ausfielen, seinen Sessel zu räumen, war nach der Wahl nichts mehr zu hören.

Auffallend an jenen Wahlen und es wurde sicherlich von zahlreichen Analysten auf jedliche Veränderung schon untersucht, blieben für mich, vor allem zwei Aspekte jenes Wahlausgang; nämlich erstens, das die absolutistisch regierende VolksPartei den Rückhalt bei den Arbeitnehmern in der Provinz zum Teil verloren hat und mittlerweile, egal wie sehr die provinzielle Prawda diese Arbeitnehmer auch ignoriert, doch zum Großteil verloren hat (gänzlich im Gegenteil zur in Nibelungentreue zur Partei stehenden Schicht der kalten Technokraten (Ärzte, SpitzenBeamte, Wirtschaftsvetreter)….eine Schicht….jene der kalten Technokraten….die auch im Stalinismus und NazionalSozialismus geschichtlich-erwiesenermaßen zu den Tyrannen am Allermeisten von Allen gehalten hatten).

Selbst dem Blindesten unter den Nicht-Sehen-Wollenden ist mittlerweile trotz aller Debilität die Erkenntnis gereift, das die SVP eine wirtschaftsliberale Partei geworden ist, deren Agenda nicht nur von oben herab tyrannisch durchgesetzt wird (das provinzielle Volk hat sich nämlich sehr von der ParteiFührung, der Art und Weise wie über die Köpfe hinweg entschieden wird, entfremdet, um noch bei der sanftesten Form von Untertreibung bezüglich der Meinung eines Teil der Menschen hier in Provinz, über die RegierungsBonzen zu bleiben)….denn das allein die Interessen einiger WirtschaftsVerbände; einiger Geschäftsmänner; einiger ProvinzBonzen zu zählen haben….und auf das Volk keinerlei Rücksicht genommen wird….jenes hat zu kuschen, das Maul zu halten, vor der effektiven Machtausübung durch die ParteiBonzen zu bewundern und lobzupreisen oder wie im Fall meiner HeimatGemeinde brav vor den Faschisten zu kriechen und zu schleimen.

Die SVP hat also, mit kräftigen eigenem Zutun (allen voran der FührungsStil der ParteiGranden an Volk und Common Sense geradewegs in die eigene Tasche zu wirtschaften, wie z.B. die Senatorin), einen Großteil der Arbeitnehmer verloren….denn diese haben sich nach jahrzehntelangen Hinhalten, Hinters-Licht-Führen, nach Strich und Faden betrogen-zu-werden….an der Nase herumgeführt zu werden….ausgelacht und lächerlich gemacht zu werden….ihre Stimme der deutschen Opposition gegeben und die SVP wird jene verlorengegangenen deutschen Arbeitnehmer nicht mehr so schnell zurückgewinnen….aufgrund der jahrzehntelangen Behandlung jener Arbeitnehmer durch die SVP….wie oben beschrieben.

Zweiter Punkt ist, das die SVP ein Tal verloren hat….das EisackTal….zwar noch gute Wahlergebnisse erzielt hat….aber meiner Meinung nach….jenes Tal an die stärkste deutsche Oppositionskraft….den Freiheitlichen verloren….welche bis 2008 drei Abgeordnete, nunmehr 5 Abgeordnete stellen….welche sich natürlich….wie es sich für eine oppositionelle Partei gehört, fleißig in interne Grabenkämpfe sich selbst zu zerfleischen versucht, aber mit den GemeindeWahlen im Jahr 2010 nunmehr eine starke Basis im Volk….zu einer echten Konkurrenz für die in ZerfallsErscheiunungen erscheinende SVP herangereift ist.

Primäres Ziel….ein wohl unerreichbares Ziel dieser LegislaturPeriode….ist es für die stärkste deutsche OppositionsPartei „Den Freiheitlichen“ ein Ziel durchzusetzen, welches angesichts der absolutistischen HerrschaftsForm, welche jedliche Form von Mitbestimmung, Transparenz und Demokratie im Keim erstickt….illusorisch erscheint….aber um es zu benennen….Ziel der Freiheitlichen wäre die DirektWahl des ProvinzRegierungsChef….bei den ProvinzWahlen 2008 erlangte nämlich der SpitzenKandidat der Freiheitlichen nach dem ProvinzregierungChef am meisten Stimmen (noch vor allen Assessoren, Amtsdirektoren; Handwerker- und WirtschaftsChefs).

Dreh und Angelpunkt jener Wahlen war nicht nur die Tatsache, das der ProvinzRegierungsChef das sinkende Schiff namens SVP nicht verlassen hatte….denn nochmals angetreten war….um seiner Partei und wohl vor allem seinem Ego zu dienen….seit 1973 im ProvinzParlament….seit 1989 ProvinzRegierungsChef….also seit 37 Jahren im ProvinzParlament und seit 22 Jahren ProvinzRegierungsChef.

Eine Dienstzeit nur noch mit Mubarak (seit 1981) in Ägypten und Gaddafi (seit 1969) in Lybien vergleichbar….wobei in solch einer langen Amtszeit unweigerlich tyrannische und totalitäre Züge auftreten, welche natürlich das Establishment als Allerletzte bemerken….denn ihnen sind solch totalitäre, tyrannische Züge wohl am Genehmsten….der Tod der Demokratie….was die Wahl der Volksanwältin 2010 bestätigt hatte (mit Auszug der OppositionsPartei angesichts dieser unwürdigen Schauspiel machtverliebter Narren und Närrinnen)….wie auch die vergangenen staatlichen Parlamentswahlen….als die SVP das historische Rekordminus von 44% StimmenAnteil an WählerStimmen einfuhr….die SVP-Kandidaten für das römische Parlament/Senat keinen WahlKampf führten, denn in ihrem Luxus- und SchlampenRausch sich darauf verlassen konnten, dass sie sowieso nach Rom gewählt werden würden.

Mit Demokratie….mit Transparenz….mit Toleranz…Wahrheit….ja selbst mit Anständigkeit hat dies alles sehr, sehr wenig zu tun….denn mit PostenKlunker….mit FreunderlWirtschaft….mit Absprachen im Hinterzimmer….und vor allem….und irgendwie erscheint dies den provinziellen DumpfSchädeligen besonders wichtig zu sein….über die Köpfe der Menschen darüberfahren, um sie anschließend verspotten und auslachen zu können.

Und das die AmtsDirektoren….die Kasperlan aus der Wirtschaft und Politik weiterhin fleißig auslachen und verspotten können, was an Menschlichen, an Humanen, an Ethischen, an Moralischen, an Anständigen, an Durchschnittlichen, an Fleißigem, den normalen Bürgern und Bürgerinnen dieser Provinz….verdanken diese nicht ihrer Unfähigkeit, ihrem Dilettantismus, ihrer Unmenschlichkeit oder wie hier vor Ort der Grausamkeit, der Brutalität und dem FaschistenGekrieche….denn dem 2008 nochmals angetretenen ProvinzRegierungsChef namens Luis Durnwalder.

Bei den Wahlen 2008 errang ebenjener ProvinzRegierungsChef 97.868 WählerStimmen; zwar weniger als 2003 (was wohl am meisten geschmerzt hatte….nämlich bei der Eitelkeit); aber immer noch ein Viertel der GesamtWählerStimmen….weiterhin ein TraumErgebnis und somit war es maßgeblich und ausschlaggebend den VorzugsStimmen für den ProvinzRegierungsChef zu verdanken….das die SVP 48,1% der Stimmen erreichte und nicht zwischen 30-36% der WählerStimmen.

Es gibt auch Stimmen in der Provinz, welche prophezeien, das wenn bei den nächsten ProvinzWahlen der ProvinzRegierungsChef nicht mehr antreten sollte, das dann die SVP ein derart vernichtendes Dankeschön an der Wahlurne durch die deutschen ProvinzBürger einkassieren könnte….das sich jene Krake der Totalitarität und Unmenschlichkeit anschließend auf ProvinzEbene beinahe auflösen könnte….also ein Resultat zwischen 30-35%.

Auffallend ist ebenfalls, das im RegierungsStil nach jener doch als Niederlage zu bezeichnenden ProvinzWahl 2008 die SVP mit ihren herausragenden Figuren einfach weiter, in gleicher Art und Weise weitergemacht hatte, wie bisher….PostenSchacher….undemokratisches Verhalten….das Volk an der Nase herumzuführen….etwa bei dem JahrhundertProjekt des Brenner-Basis-Tunnel….was für ein „Mann des Jahres“ (und designierter Nachfolger des ProvinzRegierungsChef) man doch hat….es geht zwar nichts mehr weiter….gebohrt wird nur von einer Seite….aber alles läuft blitzeblank und ausgezeichnet….während jeden Tag wohl Millionen in den Sand gesetzt werden….Debatte gibt es ja keine….es hat ja der ProvinzRegierungsChef entschieden.

Aber und um zum wesentlichen Punkt dieses Posting zu gelangen:

Jener ProvinzRegierungsChef erhielt wie bereits geschrieben circa ein Viertel aller VorzugsStimmen; hat wie Silvio Berlusconi in Italien das wichtigste Zugpferd bezüglich öffentlicher Meinung und WahlVerhalten auf seiner Seite….namentlich die Wirtschaft….ist nach wie vor doch beliebt in einigen Teilen der Bevölkerung….auch wenn sein FührungsStil nicht auf jedermanns Geschmack trifft….sehr viele nicht damit einverstanden sind….mit dem autoritären, geradlinigen FührungsStil….manche sagen….so etwas ist notwendig….manche (zum Großteil aus der Intelligenzija) sind nicht damit einverstanden.

Die Lobhuldigungen und EhrenDoktorWürden (wobei jene der Ärztekammer Innsbruck ja weniger ehrenhaft, als nazibraun gefärbt war und ist) mehren sich….was eigentlich ein Anzeichen für den Abstieg bzw. Ausstieg ebenjener Person zu werten ist….ausgezeichnet wird ein Politiker dann ja meistens nachdem er aus dem aktiven PolitikBetrieb ausgestiegen ist….und nicht noch während seiner Amtszeit….zumindest im Westen…also anscheinend nicht hier.

Aber um nicht weiter abzuschweifen…..wie kommt es, dass trotz über 7% Stimmenverlust an GesamtWählerStimmen der Partei….und weniger VorzugsStimmen für den ProvinzRegierungsChef; wie kommt es, dass trotz Verlustes eines Teiles der Arbeitnehmer (Stand: 2008)….trotz Verlust eines Tal….des EisackTal….wie kommt es dass ebenjener ProvinzRegierungsChef soviele Stimmen auf sich vereinen konnte?

Die Lösung ist gänzlich einfach….in der ProvinzHauptStadt namens Bozen wählten sehr viele Italiener….allen Erwartungshaltungen und trotz der starken postfaschistischen italienischen Parteien….wählten sehr viele Italiener die deutsche VolksPartei namens SVP.

Es ist also jenen Italienern in der ProvinzHauptStadt und näherer Umgebung zu verdanken….das die deutsche VolksPartei in der Provinz weiterhin allein regieren kann….kein noch größeren StimmEinbruch erleiden musste und jenes liegt nicht etwa an der deutschen VolksPartei, denn ausschließlich am ProvinzRegierungsChef.

Dazu sollte man vielleicht wissen, das jener ProvinzRegierungsChef in der provinziellen italienischen Bevölkerung mittlerweile beinahe das größere Ansehen genießt, als in der provinziellen, mehrheitlichen deutschen Bevölkerung….denn ebenjener ProvinzRegierungsChef wird von den Italienern über allen Maßen wertgeschätzt….als gemäßigter Deutscher….mit realistischer politischer Agenda….Radikalismen meidend und ausschließend (einmal abgesehen von seinem PrivatLeben…wo seltsamerweise keine drei GestapoKasperlan hinter jedem Ast sich verstecken, um sich anschließend ihre Debilität zu bestätigen)….und vor allem als Garant….als lebendes Maskottchen des friedlichen Zusammenleben der beiden ethnischen Volksgruppen (also den Deutschen und den Italienern).

Und es ist zweifelsohne eine große Leistung jenes ProvinzRegierungsChef in den vergangenen 20 Jahren als Garant für ebenjenes ZusammenLeben zu stehen….den sogenannten „disagio“ bei den provinziellen Italienern gelindert und für wirtschaftliche Prosperität auf GesamtProvinzEbene gesorgt zu haben, welche nicht nur die Bauunternehmer, denn doch 20% der Bevölkerung tatsächlich erreicht hat.

Bekannt waren ebenjene Italiener jener ProvinzHauptStadt nicht als große Befürworter des ethnischen Zusammenleben, denn eher als Faschisten….welche den gesamtstaatlichen Trends immerzu widersprochen hatten, indem diese den Alt-Faschisten ihre Stimmen gegeben hatten, aber durch ein Abrücken der Doktrin des Alt-LandesHauptmann….nämlich der ethnischen Trennung zur Bewahrung des ethnischen Frieden….zu einer Soft-Variante der ethnischen Trennung zur Bewahrung des ethnischen Frieden….auch wenn die Gräben nach wie vor sehr tief waren und sind.

Aber wie gelangte es dem ProvinzRegierungsChef die provinziellen Italiener der ProvinzHauptStadt zu jener Kehrtwende, zu jenem WahlVerhalten, das jene Italiener, welche bei den letzten Wahlen noch die italienischen Faschisten gewählt hatten, das diese plötzlich ihm….der deutschen SVP die Stimmen gaben…und damit wesentlich dazu beitrugen….das die SVP weiterhin allein regieren konnte (aufgrund der ethnischen Besonderheit mit drei SprachGruppen in der Provinz….regiert provinzgesetzmäßig eine italienische Partei mit….obwohl natürlich die SVP in allen Belangen entscheidet)….wie konnte es dazu kommen, das die ProvinzItaliener aus Bozen ihre Stimme nicht Berlusconi´s Vasallen, nicht Bersani´s Vassalen gaben, denn die ihre Interessen eigentlich nicht vertretenden (ab den Wahlen 2008 dann auch noch vom ProvinzRegierungsChef geschultert)….der deutschen….der überwiegenden Mehrheit der Deutschen vertretenden deutschen VolksPartei namens SVP?

Auch hierfür ist die Antwort gänzlich einfach….der ProvinzRegierungsChef hat sich jene Wählerstimmen aus dem italienischen WählerPool in Bozen schlicht und einfach gekauft.

Jenen italienischen Wechselwähler (wobei ich die Tatsache schon sehr bedenklich und bezeichnend finde….das jene von den italienischen Faschisten zur deutschen MehrheitsPartei SVP gewechselt waren)….entschieden nicht zwischen links und rechts….zwischen deutsch und italienisch….denn für ihre BriefTasche.

Und jenes kam folgendermaßen:

Der ProvinzRegierungsChef, welcher in jener ProvinzHauptStadt mehr Macht und letzten Endes entscheidet und nicht etwa der Bürgermeister ebenjenes Ortes….welcher bei den Italienern beliebt ist….aufgrund der aufgezählten Gründe….sprach mit ebenjenen Italienern und versprach ihnen, nach mir vorliegenden Informationen, zweierlei….erstens billigen Strom und zweitens billige Mieten.

Billigen Strom durch Ankauf der staatlichen EnergieVersorger, welche unter die Hoheitsgewalt der Provinz gelangten; wobei u.a. alle DemokratieDefizite z.b. in der Tatsache ihren Widerklang finden, das die Gehälter der Vorstände jener nunmehr provinziellen EnergieVersorger nach wie vor unbekannt sind….die ProvinzRegierung sich seit längerer Zeit dagegen wehrt und stemmt, deren (sicherlich absurd hohe) GehaltsHöhe öffentlich bekanntzugeben (was eher einer Diktatur, einem totalitären Hinterwäldlerismus entspricht, als irgendwelcher auch nur in Anzeichen und Form bestehenden Demokratie….denn immerhin gehören jene EnergieVersorger nicht dem ProvinzRegierungsChef persönlich….denn dem Volk dieser Provinz….wobei die ProvinzRegierung und das Volk ja seit längerem wie Sonne und Mond nicht nur erscheinen, denn sind!).

Er, der ProvinzRegierungsChef hat sich also mit jenen Anreizen….billiger Strom und billige Mieten….nicht nur die Wählerstimmen der Italiener erkauft (ähnlich wie wohl auf einem arabischen Basar gedealt wird)….denn vor allem deren Wohlwollen, deren Sympathien….für sein Ego….und noch wichtiger….für seine Eitelkeit!

Was bei jenem Deal….billiger Strom, billige Mieten….nebenbei noch gelaufen ist….italienisch typisch….welche Arrangements im Hintergrund getroffen wurden….welche Vereinbarungen….am Volkes-Willen….an jedlicher Demokratie und Transparenz vorbei….wird man wohl nie erfahren….aber die Vermutung liegt nahe, das sich die ProvinzParteiBonzen dafür wohl einige liderliche Schlampen zuführen haben lassen….einige billige italienische Flittchen….oder irgendeines ProvinzBonzen HurenTochter zur Schlampe des Jahres….denn darin sind die provinziellen Italiener ja Meister…..in JahrhunderForm….Spezialisten….Mädchen in Schlampen….Mädchen in Nutten….Mädchen in Huren….zur ihrem fleischlichen Genuss zu verwandeln….und darüber und darunter ihre schmierigen Gesichter aus Scheinheiligkeit, Ignoranz und Verlogenheit, verdunkeln zu lassen….so wie jenes….in meinem Fall geschehen ist….wo übrigens italienische SchlampenProduzenten….keiner mehr auf eurer Seite ist….denn ein jeder halbwegs intelligente Mensch hat verstanden….welche widerlichen Bestien ihr samt der provinziellen ParteiBonzenLuxusGourmetAbgehobener wart und seid….ein Sargnagel für die Ewigkeit….euch selbst die Schuld daran zuzuschreiben….und eure Schlampen und Flittchen könnt ihr euch behalten….Italiener und ProvinzParteiBonzen….da braucht man weder neidisch noch gierig zu sein….ob dieser verrohten Schlampenbrut!

Aber ich schweife wieder einmal in Beleidigungen ab….zum Wesentlichen:

Der unverbindliche Ratschlag meiner Seite lautet also Folgendermaßen:
Wenn das Überleben der deutschen MehrheitsPartei….der SVP….vom Wahlverhalten ehemaliger italienischer Faschisten abhängig ist….und auch jenes relativ wenig nützen wird….lautet mein Vorschlag zur Rettung der SVP folgendermaßen….einmal abgesehen von der Tatsache….nicht jedes wirtschaftlich unsinnige Projekt als ReligionsErsatz anzubieten….oder die größten Unmenschen aus der Wirtschaft noch mehr LandesMittel zu schenken…..lautet mein Vorschlag:
Bei den nächsten ProvinzParlamentsWahlen 2013 sollte der ProvinzRegierungsChef namens Luis Durnwalder nochmals zu den Wahlen antretet….denn nur jenes….und dies ist zweifelsohne solchermaßen….kann einen Absturz unter die 35% Marke der SVP verhindern und um das Wahlergebnis zu halten….also wiederrum 48%+ an WählerStimmen einzufahren….kommt nunmehr mein Vorschlag….da jenes Ergebnis dann ja von ehemaligen italienischen Faschisten, denen und es ist schon bezeichnend genug….ihre BriefTasche wichtiger ist….als ihr Mussolini-Komplex….charakterlos nunmal….in der ProvinzHauptStadt abhängig ist….würde ich vorschlagen….da ja eh….von den ehemaligen italienischen Faschisten durchgesetzt….bis Ende der 60-er Jahre zwingend vorgeschrieben….das kein deutscher Bewohner in dieser Provinz….einen deutschen Vornamen tragen durfte….das man jene Situation einfach umkehrt….und Luis Durnwalder sich einfachtshalber umbenennt.

Nicht nur damit die italienischen ProvinzHauptStadtBewohner das „Wo“ sie das Kreuzchen zu machen haben, eher erkennen, denn auch um, wie dieser kultur- und intelligenzlose Pöbel im Herbst aufgezeigt hat, in ihrem SprachSchatz und IntelligenzUnvermögen zu verbleiben, sich doch Luis Durnwalder einen neuen Nachnamen zulegt….diesen italianisiert….und damit diesen Namen auch all jene provinziellen Cretini verstehen….z.B. jene Hunderten an so ordentlichen und anständigen italienischen Cretini, welche mich im Herbst angegriffen haben….da ich kein Klumpen Scheixxx wie diese bin…..würde ich folgende Namensvorschläge darbringen:
Erstens: Luis Finoccio…..Zweitens: Luis Cretino…..Drittens: Luis Frocio….Viertens: Luis Pazzo…..Fünftens: Luis SuperUcello…Sechstens: Luis Porcho.

Denn, in der Wahlkabine dann….für die italienischen ProvinzHauptStadtWähler….von den örtlichen Italienern gänzlich zu schweigen….von den LobHuldigungen durch die römischen Faschisten gänzlich zu schweigen….tun sie sich gänzlich einfach…..Cretino…Finoccio….Frocio….Pazzo….SuperUcello….sind doch die gebräuchlichsten Wörter dieses intelligenz- und kulturlosen Pöbel mit Vorliebe für Mord und MassenMord….und was läge also näher, als die italienischen Wahlzettel zu italianisieren, damit die provinziellen Italiener instinktiv….ohne sie kaufen zu müssen….für den Luis Durnwalder alias Luis Finocchio….alias Luis Cretino….alias Luis Frocio…..alias Luis Porco….alias Luis SuperUcello stimmen würden.

Aber was wenn der Fall eintretet….das die Stimmen der italienischen ProvinzBewohner nichts bewirken…ihr Gott-Sei-Bei-Uns….der Luis Durnwalder trotzdem abstürzt….gehen sie dann mit ihrem SuperUcello drohend durch die Täler und Dörfer und Städte dieses Landes und fordern das Vorrecht des faschistischen Vollidioten?

Aber ich schweife schon wieder ab.

Die Schlußfolgerung und gleichzeitig meine persönliche Meinung:

Da das Standbein der Italiener einbricht….gerade jener, welche mich andauernd angegriffen haben (da ich kein FaschistenKriecher nunmal bin bzw. da ich nicht aus der faschistischen MistSuppe stamme!)….und jenes Standbein ironischerweise….die deutsche VolksPartei ist….und wenige Parteien auf dieser Welt haben durch Willkür, herablassendes Handeln, Tyrannei, Unmenschlichkeit, Brutalität, Verstumpfung, Abstumpfung, Vertuschung es verdient, von den Wählern, trotz aller Debilität und ich hoffe wirklich auf jenes Minimum an Intelligenz der Menschen….einmal abgesehen von jener Tatsache….das etwa durch den 2.ten Aufenthalt der römischen Faschisten hier vor Ort….um noch mehr zu spotten und auzulachen zu haben…..der MachtAnteil der staatlichen Behörden in den kommenden Jahren, ohne mein Einwirken, denn gänzlich unbeeinflußt und eigentlich auch gar nicht gewollt von mir….von 5% auf 0,5% herabsinken wird….bis man eine eigene ProvinzPolizei hat….und nicht mehr drohende, mit MP´s vor Kinder herumschwenkende FaschistenStaatsKriminelle hat….einmal abgesehen davon….

Viel wichtiger als etwa die SelbstBestimmung (wobei ich dem nur anmerken möchte, das bei der direkten Demokratie-Abstimmung in diesem Jahr in einem SeitenTal dieser Provinz….die Gegner der SelbstStändigkeit ein PromilleErgebnis einfahren werden (auch wegen meiner Geschichte)….also zwischen 0,9-0,1% der Stimmen für den Verbleib in Italien stimmen werden….viel wichtiger als die FaschistenKriecher und Verräter an diesem Land hier vor Ort weiter zu befördern und auszuzeichnen….viel wichtiger ist etwas gänzlich anderes:

Viel wichtiger ist meiner Meinung nach….diese Krake der Totalitarität und Unmenschlichkeit; der Brutalität, der Willkür und des TotSchweigen….die deutsche VolksPartei in dieser Provinz nicht nur vom Thron zu verjagen….denn dieses widerliche Netzwerk aus einigen Politikern, Primaren, Beamten, Wirtschaftlern zu zerschlagen….welche in ihrer absolutistischen MachtAusübung auch vor dem Zerstören von Kinderleben; vor dem Kaputt-Machen von Kindern; KleinKindern und Babys; im Sinne von Sippenhaftung; nicht nur jedliches Maß verloren haben, jedlichen Kontakt zu dem Volk….denn in einem Widerspruch zu jedlicher Erkenntnis aus der Menschheitsgeschichte diese Provinz….und das Verhalten der ProvinzNaziÄrzte ist ein Sinnbild dafür….einen DemokratieWert aufweist…..wie Weißrussland….wie Lybien….wie Ägypten….denn dort wird vielleicht weniger subtil gehandelt….Menschenrechtler eingesperrt….aber immerhin sind sie dort noch nicht so tief gesunken….Kleinkinder und Babys zu verstümmeln, um anschließend jene Ärzte, durch den ProvinzRegierungsChef….durch die ProvinzBonzen….auszuzeichnen und zu befördern.

Jener letzte Punkt wird nicht….denn ist der SargNagel nicht nur für das provinzielle SanitätsSystem (wo es keine Veränderungen braucht….keine Sanktionen….keine Verbesserungen….denn eine Revolution und wenn bei dieser Revolution gegen diese Ärtzeschaft das gesamte Land in Blut und Tränen versinkt….dann war es dies trotzdem wert….zumindest einen menschlichen Standarts in diesen ProvinzNaziKrankenHäusern geschaffen zu haben)….denn ist der SargNagel für den ProvinzRegierungsChef….und wird kommender Zeiten….auch durch das Handeln nach dem Verpfuschen und Verstümmeln….nämlich Vertuschen und die Täter auszeichnen und die Opfer, auch mittels Sippenhaftung fertig zu machen…..für alle Zeiten wie ein Schatten über seinem Haupt, der Erinnerung an ihn, all seinem Guten und Geleisteten wie ein DamoklesSchwert bleiben….und übrigens….ihr unterschätzt die Geschichte maßlos….glaubt an die effektive Machtausübung….aber nun ja….unterschätzt nur weiter….ihr seid sowieso schon erledigt….Game Over sozusagen für euch FaschistenWirtschaftsKriecher.

Aber was ich schreiben wollte….sollte die Provinz unabhängig werden….sollte die Provinz mittels Föderalismus á la Lega Nord selbstständiger werden….sollte diese Provinz eine eigene Verfassung bekommen….so ist viel wichtiger als die Unabhängigkeit….jene Krake der Unmenschlichkeit….diese FaschistenKriecherPartei….diese auf alle Rechte und der Würde der Arbeitnehmer tretende und spuckende deutsche VolksPartei….deren Abgehobenheit in ihrer Brutalität, Willkür und Unmenschlichkeit vollkommen zu Tage tretet….dann ist es das Wichtigste in den ersten 10 VerfassungsArtikel festzuhalten, dass jene Partei, wie die NSDAP in Deutschland 1945, verboten wird….und sich unter neuen Namen….unter neuen Zielen….unter neuen Menschen neu sammeln sollte…..

Und italienische FaschistenCretini….wenn werdet ihr als erstes umbringen….mich….meinen Vater….die Kinder….die Frau…..nur eines könnt ihr nicht umbringen….eure Seele….denn eine solche habt ihr nie gehabt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: