New Normal

Die Auguren der Wall-Street beenden das Jahr 2010 frohlockend; der Aktien-Leitindex S&P 500 wird auch 2011 um mindestens 10% ansteigen; die Weltwirtschaftslokomotive fährt wieder mit Höchstgeschwindigkeit Richtung China und Indien; die deutsche ExportBranche wird im kommenden Jahr erstmals Waren im Wert von über einer Billion Euro ausführen; ein nunmehr 2 Jahre währender Zuwachs von 10-20% ebenjener Exporte lassen die Wirtschaftsweisen Deutschlands von einem goldenen Jahrzehnt (2010-2020; golden age) frohlocken; Schwellenländer wie Brasilien prosperieren; die FinanzDienstleister schütten Bonuszahlungen wie vor der Finanzkrise aus; der Euro stabilisiert sich trotz Yuan und Dollar; die US-Wirtschaft scheint knapp an einer Depression vorbeigeschlittert zu sein; die europäischen Haushalte werden immer mehr zu einem Bestandteil deutscher Finanzpolitik und somit boomt und gedeiht es prächtig an den Finanzmärkten und in den Brieftaschen der Superreichen, business as usual für die Elite und gleichzeitig….

Gleichzeitig gibt es in den USA seit der Finanzkrise (also seit spätestens September 2008) eine neue Normalität (New Normal genannt) und unter jenem Sammelbegriff versteht man ein die Finanzkrise begleitendes Phänomen, welches seinen Ausdruck u.a. darin findet, das es in den USA nach längerer Zeit wieder eine zeitlich unbegrenzte Massenarbeitslosigkeit gibt.
Im Unterschied zu früheren Zeiten, als bei einer Rezession die US-Staatsbürger einfachheitshalber vom jeweilig betroffenen us-amerikanischen BundesStaat in einen anderen prosperierenden US-BundesStaat umgezogen waren, funktioniert dies bei der aktuellen Finanzkrise nicht mehr.

Die Arbeitslosenquote beträgt in den USA circa 10%….zählt man etwas genauer….sind es 17%….blickt man noch genauer hin….bemerkt man….das sich knapp über jenen 17%….circa 30% der US-Amerikaner mit Zeitarbeit/TeilZeitJobs, also mit BilligJobs (working poor) zunehmend verzweifelt (bezüglich gestiegener Lebenskosten und gleichgebliebener Löhne) über Wasser zu halten versuchen und all jene Personen, von welchen die Medien doch beinahe keine Notiz nehmen; leben in einer neuen Normalität.

Es ist eine Realität, welche von Armut, der Abhängigkeit von Sozialhilfeleistungen (z.B. die food stamps; Essensmarken; auf welche aktuell 42 Millionen US-Amerikaner zurückgreifen müssen, um überhaupt genug zum Essen zu haben) bestimmt ist und solchermaßen in den USA zumindest für einen solch großen demographischen Anteil der US-Staatsbürger in diesem Ausmaß (etwa die Zeltstädte vor den Toren sehr vieler US-Metropolen) eine Novität darstellt.

Was jene Schieflage der US-Wirtschaft für das MillionenHeer an Billiglöhnern, also u.a. den Millionen an Illegalen aus Mexiko, Südamerika, …. in den USA bedeutet….für deren Familien, sollte sich wohl kein vernunftbegabter Mensch auch nur vorzustellen versuchen.

Gleichzeitig befindet sich die staatliche Repression in den USA auf einem AllzeitHoch….eine rigide Gesetzeslage mit einem riesigen PolizeiApparat sorgt für klare Verhältnisse….arm ist kriminell….reich ist gut….ganze Bevölkerungsteile (etwa die Schwarzen aus den US-Slums) enden in den Gefängnissen….einer von dreißig erwachsenen, männlichen US-Staatsbürgern sitzt im Gefängnis….3-4% der Gesamtbevölkerung, somit mehr als in jedem anderen Land der Erde….denn seit Ende der 70-er Jahre hat sich das System zu mehr Autoritarismus und rigider GesetzesAuslegung hin entwickelt; wobei die bürgerlichen Freiheiten und Rechte im vergangenen Jahrzehnt mit dem TurboBooster der TerrorHysterie pulverisiert wurden (wobei mir nach wie vor, auch nach längerem Nachdenken, nicht so klar ist, inwiefern die Streichung von Bürgerrechten von allen, in der Terrorismusbekämpfung effektiv helfen könnte?).

Aber und um zum Kernpunkt zu gelangen….zur neuen Normalität in Europa.

Obwohl offizielle Zahlen, etwa von RegierungsStellen; zumeist Fantasieprodukte aus Wunschdenken, Realitätsverweigerung oder einfach und schlicht nur Lügen waren und sind, welche die Medien dann in einem SelbstbeweihräucherungsZirkus, zur Berruhigung und Selbstpflege dem Volk als Valium verabreichen; so bleibt einem doch nichts anderes übrig….als jene Zahlen zumindest als Richtwerte heranzunehmen….auch wenn die Zahlen manipuliert, geschönt und relativ wenig Aussagewert somit eigentlich dann….trotz rauschender Pressekonferenzen und Lobhuldigungen der Politiker….besitzen.

Monatlich veröffentlichen die einzelnen europäischen Länder ihre ArbeitslosenStatistiken….wird im positiven Fall ein 0,3%-Rückgang gefeiert oder im negativen Fall; dem Anstieg von 0,3%, die zukünftige Entwicklung hin zur Vollbeschäftigung gelobpreist.

Und zwischen der neuen Frisur eines TopModels und der Anzeige einer ukrainischen Heiratsvermittlung, geht jene Information doch relativ schnell verloren, das nicht alle Menschen im Wunderland des Kapitalismus, wie der Kaiser und der König, dahinleben.
Ein Aspekt bei jenen (geschönten, manipulierten, geradegebogenen) ArbeitslosenZahlen, welchem die Medien viel zu wenig Beachtung schenken, ist die Tatsache, das die Jugendarbeitslosigkeit meist doppelt, wenn nicht höher; als die allgemeine ArbeitslosenStatistik ist.
Horrorzahlen wie jene aus Spanien (offiziell 40% JugendArbeitslosigkeit); wie jene aus Griechenland (offiziell 30% JugendArbeitslosigkeit); Italien (offiziell 28,2%); die baltischen Staaten; Irland; Ungarn, Schweden, Slowakei….usw…..liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei ungefähr offiziellen 30% (und offiziell heißt das jene Zahlen mit Sicherheit sehr viel höher liegen).

In Spanien nennt man jene Generation von arbeitslosen Jugendlichen (unter 25 Jahren) Generation Weder-Noch; in Italien Generation Hoffnungslos.

Wenn man hinzuzählt….wieviele Jugendliche von der Neoliberalisierung der Märkte besonders profitiert haben….durch BilligLohn; durch DienstnehmerVerträge, durch Ausbeutung Made in Manchester-Kapitalismus….kann man getrost nochmals mindestens 20% zu jenen arbeitslosen Jugendlichen hinzuzählen; deren Einkommen unter 1000 Euro liegt; als Praktikanten oder im Niedriglohnsektor, Jugendliche, welche im Prinzip eigentlich zu den Arbeitslosen hinzugezählt werden müssten.

Es ergibt sich also auf gesamteuropäischer Ebene (einmal von Deutschland/Austria abgesehen) folgendes Bild….50-70% der Jugendlichen unter 25 Jahren hat entweder keinen Job….oder einen Job im NiedriglohnSektor….was u.a. bedeutet, das ein Großteil der heranwachsenden Generation, nicht wie ihre Eltern, eine Existenz sich aufbauen können….keine Familie….denn sich dauerhaft, gleich den neuen Armen in den USA, auf ein ärmliches Leben im 3.Welt Grad gewöhnen werden müssen.

Dies bedeutet, das über die Hälfte der Heranwachsenden Europas perspektivlos, zweifelsohne wütend und arm heranwachsen….wer nicht Sohn von oder Tochter von; wer sich nicht an einer privaten EliteKaderSchmiede zu Studiengebühren von 100.000 Euro pro Jahr geistig kastrieren hat lassen; wer nicht dem System sich als Exekutor und Vollstrecker an der Armen Schicksal sich andient; wer nicht als TopModel oder als VerbrecherKönig reüssiert….jener hat im Europa von heute wenig Chancen…vom sozialen Aufstieg gänzlich zu schweigen.

Und was macht die Politik (etwa die mit 736 Sitzen stärkste Fraktion im Europäischen Parlament mit dem Namen Lobbyisten bzw. „Die fünfte Gewalt“) gegen jene jedliches Ausmaß und Dimension sprengende Jugendarbeitslosigkeit?

Jene schotten sich noch mehr ab….halten sinnstiftende Reden für vergreiste Milliardäre…..kapseln sich vom Volk ab….machen in der der Zeitschrift „Bunte“ eine schöne Figur….bilden eine Kaste….schließen sich mit der Wirtschaftselite kurz und setzten gleichzeitig auf einen FinanzKapitalismus, welcher ihnen viel bringt und dem Volk nichts (außer vielleicht den Nobelnutten und Nobelrestaurants; also jenem Anteil des Volkes für welche jene Politiker noch ein reges Interesse pflegen); leben einer Seifenblasenwelt und wenn der VolksZorn brodelt, marschieren eh die Hundertschafen an rabiaten Polizisten auf….um den Jugendlichen ihre desperate Lebenslage mit Schlagstöcken genehm zu prügeln.

Wie prekär und benachteiligt, wie gedemütigt und niedergemacht über die Hälfte der Jugendlichen somit aufwächst, welchem Dreck diese weiblich wie männlich jeden Tag durch die „Guten“, also in jenem Fall durch die Reichen/die Besitzenden/den Arbeitgebern ausgesetzt sind; wie ausgebeutet; wie sexuell versklavt; wie ihr Leben in Dunkelheit; wie herablassend diese behandelt werden….welche Gesetzmäßigkeiten, welche Prozesse, welche Scheixxxe diese sich ausgesetzt sehen….wie erniedrigt, gedemütigt und tierisch….Tag für Tag ihres Lebens….welche Erkenntnisse und Schlußfolgerungen diese aus solch einer beschissenenen Welt für sich und ihr Leben ziehen….einer totkalten, profitorientierten, beinahe schon für den Menschen unwirtlich gemachten Welt….
Und gleichzeitig immerzu das Kapital (in den Händen einiger Weniger) stärker wird….wer den größeren Jeep fährt….wer die größere Villa hat….braucht nur mit den Fingern schnippen und der Staat macht mobil….um das Recht des KapitalTrägers; des Besitzenden, gegen jenen….welcher auch nur negativ auffallen könnte….mit allen Mitteln durchzusetzen….und wenn dann von Gerechtigkeit gesprochen wird….nicken natürlich alle alles ab….so wie auch schon den durch die Großindustrie an die Macht gebrachten Adolf Hitler 1933 alle zugenickt hatten (etwa die Bürgerlichen….mit ihrer größten Stärke….der Scheinmoral!).

Wie man als Jugendlicher (w/m) in jenem Prekariat behandelt wird….wie ein Stück Dreck….weniger wert als jeder Wurm….wie die „Erfolgreichen“ einen behandeln….all diese so….aber wirklich so guten anderen Jugendlichen (mit der SpeerSpitze der karrieregeilen TotalNullen (w/m)….all diese so gebildeten Damen und Herrschaften kann man nicht beschreiben….dafür gibt es keine Wörter….denn wird für immer einem Reichen/einem Mächtigen unverständlich bleiben….denn nachfühlen kann man solch eine Erfahrung nicht.

Auch ich hatte jahrelang die Gelegenheit zu erleben….wie man so als Armer….als im Prekariat existierender (denn leben tut man im Prekeriat dann auf SparFlamme)….behandelt wird….ohne Geld durch alle sozialen Klassen im freien Fall….wie die Mechanismen der Macht, der Bürorkatie alle gleichzeitig gegen einen zu arbeiten scheinen und man kämpft….man kämpft wie ein Löwe….etwas MenschenWürde durch all die Unmenschen um sich, sich Selbst zu bewahren….erblickt all die Guten und ihr Leben aus Genuß, Hedonimus und wie glücklich und erfüllt diese in ihrem Leben….während man Selbst und man kämpft….man kämpft wie ein Löwe….vor allem gegen die Guten….etwa den Beamten des österreichischen InnenMinisterium!
Herablassender geht nicht; menschenfeindlicher, von oben herab….von oben nach unten spuckend, tretend, spottend, drohend….und gleichzeitig mit ihren Schlampen flanieren; mit den Nachrichtendienstlern auslachen und nachtreten, um anschließend mit den Nobelnutten das „Gute“ zu feiern und dabei gleichzeitig immerzu bemüht das Böse und Schlechte aus den Menschen ihnen zur Tugend anzuerziehen….damit die junge Frau zur Schlampe und der junge Mann zum Hurensohn vor ihren Gnaden heranwächst.

Jenes geistig/menschlich/seelisch/emotional zu verdauen….wie man als Mensch/als Person/als Individum im Prekariat behandelt wird….allen voran von den Guten….ist eine Lebensaufgabe….immerzu damit ringend….dem Bösen nicht nachzugeben….denn dann wird man nicht mehr behandelt….dann behandelt man ja selbst die Menschen solchermaßen wie es von oben nach unten den Menschen hineinindoktriniert wird.

Und erst die sogenannten Bürgerlichen….jenseits jedlicher Vorstellungskraft….wie jene Jugendliche von der herrschenden Klasse, von den Guten behandelt werden….und auch wenn es die Medien jeden Tag propagieren und alle zufrieden und glücklich sind…..nicht ein jeder jener Jugendliche möchte als Spielzeug vollkommen degenerierter italienischer SchlampenClowns (ä)….als SpielZeug vollkommen degenierter provinzieller Hinterwäldler enden….um dann, der Niedertracht die Krone aufzusetzen….all jene, welche ein Problem damit haben….mit jener unbeschreiblichen (w/m) Hinterhältigkeit, Verrohtheit und Brutalität….mit diesem der Guten Gott zu spielen….wer ein Problem damit hat….jene werden vom Pöbel im Auftrag jenem oder jenem, werden fertiggemacht was bei mir übrigens italienischer ProvinzPöbel in Wien z.B. nicht so gut funktioniert hat….denn gleich wie all diese Wiener Marionetten des Bösen werde ich auch euch, einen für einen, Auge um Auge, Zahn um Zahn….einen jeden niederkämpfen!).

Nicht alle dieser Jugendliche (auch wenn ein Teil natürlich, allen voran die jungen Frauen nicht nur käuflich sind) wollen eine italienische Karriere hinlegen….nicht alle dieser Jugendliche wollen durch den Fleischwolf provinzieller Tölpel hindurchgezogen werden….denn wollen ein respektables, ehrenvolles, legales Leben, ohne gleich zur Armee zu laufen….wollen ein Leben und nicht als Sklaven, nicht als Dreck behandelt zu werden und gleichzeitig wird ihnen von allen Seiten signalisiert….bückt euch….kriecht….schleimt….haltet euer Maul….denn sie bestimmen….das Establishment….und sie bestimmten….sie entscheiden….zu unser aller Wohl….wie immer….seit der Steinzeit….damit das Volk noch mehr geknechtet und entrechtet wird….die GestapoKasperlan auf all jene gehetzt, welche nicht einverstanden sind….mit all diesem Wundervollen und Wunderschönen.

Aber ich schweife ab und um abzuschließen:
Es ist eine neue Normalität eingetreten….das Gesetz ist durch einen Bündel Geldscheine ersetzt worden….die Liebe durch Käuflichkeit….der Gottglaube durch Frevel….die Anständigkeit durch Kriecherei….das Provinzielle durch Tyrannei….das Gute durch das Reiche….das Schöne durch das Nuttige….die Intelligenz durch den Pöbel….das Edle durch das Herablassende.
Es ist eine Parallel-Welt entstanden….jene oben und jene des Volkes….sich einander immer weiter entfernend….und alle (mit einigen Ausnahmen) wollen nach oben….in das Paradies des Luxus und zügellosen Hedonismus….der Legalität sein Niedriges und Instinktloses hemmungslos auszuleben….und dabei wird gedrängt….geschubst….gestoßen….gemordet….Gewalt und Brutalität….und meistens setzen sich nur jene durch….welche am hinterhältigsten stoßen….am niederträchtigsten das Gute schlachten….jene, welche mit Gewalt, Brutalität und Grausamkeit vorgehen….vor allem jenen gelingt es nach oben zu gelangen….den Schlampen und Hurensöhnen….den Falschen und Niedrigen….und nur in den seltensten Fällen mit Liebe, mit Intelligenz oder Wissen….denn was zählt….ist das Gekrieche und Geschleime und dieser Provinz….das Establishment zum Niedrigen hin….den Ärzten, welche nicht Fehler begehen, denn Verbrechen begehen….damit dann der ProvinzRegierungsTölpel die EhrenDoktorWürde als ProvinzNaziÄrzte-Förderer der ersten Reihe glänzen kann und noch mehr, ihm und seiner Riege aus wahrlich menschlich Niedrigen, dem ProvinzAbgeordneten, der ProvinzSenatorin, den ProvinzWirtschaftsKasperlan, das Volk samt liderlichen Schlampen hernachrennt und nachbetet….noch mehr für Seinesgleichen kriecht und schleimt….nicht zum Guten hin….denn zum verrohten, abgestumpften Bösen….denn wo das Edle, das Mutige, das Tapfere, das Intelligente von einem intelligenz- und kulturlosen Pöbel namens provinzielle Italiener….von einen faschistenkriechenden, schlampengierenden, mordlustigen Establishment, namens provinzielle Deutsche, mittels an Widerlichkeit und Ekelhaftigkeit nicht zu überbietenden Verbrechen gegen die Schwächsten in der Gesellschaft, durch das wahrlich Niedrige zur Unmenschlichkeit hin, zertreten werden muss….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: