Der Triumph des Geistes
(über die Unterdrückung)

Die Überwachung einer Person hat nicht nur den Zweck Informationen zu sammeln, denn als begleitende Wirkung entfaltet eine solche Überwachung dann doch auch eine zersetzende Wirkung auf die Zielperson; in erster Linie dadurch und von einem nicht nachfühlbaren/nacherlebbaren tragischen Ausmaß an Vertrauensverlust, selbst in Personen, welche einem nahe stehen, welche einen vielleicht sogar lieben.

Es ist für jene Person, welche unter jener Überwachung lebt, ein Kraftakt sondergleichen einer solchen Überwachung zu trotzen und all der eine solche Überwachung begleitenden auftretenden Aspekte….wie etwa Kontrollverlust; wachsendes Mißtrauen bis hin zur Paranoia; ernsthafte Probleme im Umgang mit anderen Menschen und somit ist eine solche Überwachung eine Angelegenheit, mit welcher man als Einzelpersonen fertig werden muss oder man stirbt daran….was dann wohl auch ein Effekt jener Überwachung ist.

Und ich möchte im Folgenden anhand einiger harmloser Beispiele (denn die nicht so harmlosen Beispiele möchte ich wirklich nicht erzählen und mich wenn es geht auch nicht daran erinnern) aufzählen, wie eine solche Überwachung Auswirkungen nicht nur auf das Privatleben einer Person, denn das eine solche Überwachung letzten Endes einen Menschen zerstört….geistig, seelisch, körperlich….man allein anhand dieser Überwachung gebrochen wird.

Und ich möchte dazu einige Beispiele aus meiner Zeit in Wien erzählen, um darzulegen, wie sich eine solche Überwachung, wenn man sie bemerkt (und ich habe sie leider etwas zu sehr bemerkt), auf eine Person in doch fataler Weise ausprägt.

Als ich in Wien lebte, hatte ich meine „schöne“ Stadtwohnung (siehe Archiv; Postings von 2006/2007)….und wie bereits einmal niedergeschrieben….kam es eines Tages zu einem Polizeieinsatz, als im gleichen Stockwerk wohnhafte Afrikaner zwangsgeräumt wurden und dabei kam es zu Gewaltätigkeiten….und anschließend Krankenwagen; Polizeistreifen und ich der einen Termin in einer Kneipe hatte und in meiner Wohnung, aufgrund der Tatsache, das ich Polizisten generell aus dem Weg gehe, gefangen war….und wie das Möbelholz zersplitterte; Menschen schrieen, Menschen verletzt wurden, am anderen Ende des Stockwerk….setzte ich mich vor meinem Computer….in meinem toten Raum….und schrieb….was ich zu jener Zeit doch regelmäßig betrieb….in einer Wordpad-Datei einige Notizen nieder….und als draußen die Polizei dann aufmarschiert war….schrieb ich in dem Computer….das es in diesem Haus….mit den Bulgaren, den Rumänen, den Afrikanern, den Türken, den Ex-Jugoslawen….dass es wie in einem Irrenhaus hier wäre….ein Vorposten der Baumgartner Höhe….keine 3 Minuten später….und dies ist kein Witz….wussten die Polizisten im Gang davon und sprachen davon….denn ich hörte sie….von einem Computer einem toten Raum….mit entfernter Netzwerk-Karte….und mir war das schon allerzeiten glasklar….das jedes Wort….jedes gesprochene Wort….jede Aktion….jede Handlung….jedes Telefonat….jedes E-Mail….jede Bewegung….jede Intimität….überwacht wurde….es ging soweit….das jeder Ton zwischen InfraSchall und Hyperschall wohl mit elektronischen Überwachungsinstrumenten noch registriert wurde….und von mir so nebenbei auch.

Ein weiteres Beispiel war….ein zwar privates….aber wie man bekanntlich weiß….Privatsphäre gibt es seit….ja bei mir wohl seit immer….keine mehr….ich verbringe im März 2007 die Nacht bei einer Bekannten und am nächsten Tag befinde ich mich mit einem Bekannten am Abend in einer Kneipe (einer der besseren Kneipen in Wien: das Einhorn im 6.Wiener Gemeindebezirk) und ich sitze an einem Tisch mit dem Bekannten, spielen so weit ich mich erinnern kann, eine SchachPartie….und um den Pudel sitzen an die 5-7 Personen, welche darüber sprechen, was der vergangenen Nacht vorgefallen ist (so wie die Personen um mich (allen voran die Beamten) immerzu wussten, was da wann wo mit wem wie geschah)….derart detailiert….das sie auf die einzelnen Vorfälle zu sprechen kommen….beinahe ja mehr über die Nacht wissen….als dann ich.

Dies sind zwei harmlose Beispiele….es gebe Hunderte nicht so harmlose Beispiele….aber ich möchte diese jetzt nicht darlegen.

Ich wußte dies zu jenem Zeitpunkt….es war mir nur allzubewußt das die Kontrolle meiner Person anscheinend allerhöchste Priorität genoß….und man lebt nunmehr trotzdem bzw. versucht mit dem zu leben, was man noch hat….tut das und jenes….und ist sich doch….auch ich zu jener Zeit….der unglaublichen Ungerechtigkeit….der unglaublichen Verletzung jedlicher Rechtsnormen doch nur allzu bewußt…..und es kam in zahlreichen Fällen zu wirklich systematisch betriebenen bösartigen Verleumdungen meiner Person….und nicht nur….es erschien und in mir festigte sich zu jener Zeit die Meinung, das um so böser man zwischenmenschlich/wirtschaftlich/menschlich sei….um so erfolreicher war man nicht nur beim anderen Geschlecht….denn in so ziemlich allen Aspekten des Lebens (zu einer Zeit übrigens….wo mich alle für den Bösen hielten….während ich nur wie ein Hund unter all diesen Boshaftigkeiten all dieser so guten Frauen und Männer gelitten habe) denn anscheinend kennen jene Personen keine Schamgrenzen….keinen Anstand…. denn nur die Pflicht am Vaterland genau nach Plan.

Aber….ein positiver Nebenaspekt jener im wahrhaft orwellschen Ausmaß stattfindenden Überwachung war, die mit der Zeit….mit der wachsenden Aufmerksamkeit, aber auch der wachsenden Verzweiflung….ein positiver Nebenaspekt war die wachsende Sabotage….nicht nur durch die Anderen; durch Mitglieder der Organisierten….denn vor allem auch durch die Menschen….welche all den Greuelgeschichten, der systematisch betriebenden psychologisch sehr gut durchdachten Kriegsführung gegen meine Person….ja auch sehr viele Wiener….welche zwar nicht ihre Hand in das Feuer….aber doch nicht diesen Autoritäten mehr glaubten….denn mittels des eigenen Bildes, welches sie sich von mir machten; diesen nicht nur psychologischen Propagandakrieg ad absurdum führten.

Am Ende dürfte den Beamten dann wohl auch mulmig geworden sein, was sie da wohl eigentlich taten….an jedlichem rechtsstaatlichen Standart geradewegs vorbei….einen schmutzigen Krieg (welcher bis zum heutigen Tag andauert) gegen mich führten….mit der Überwachung maßlos übertrieben….und doch tatsächlich jahrelang darauf hinarbeiteten….mich in das Gefängnis zu bringen….wenn ihnen nicht die Geheimdienste, Teile der Justiz einen Strich durch ihre Rechnung gemacht hätten.

Auffallend an dieser Überwachung….welche übrigens in der Provinz im gleichen Ausmaß (die Geschichten erzähle ich vielleicht ein anderes Mal) stattfindet, ist die Tatsache….der Überlegenheit….wie überlegen sich diese Polizisten/Militärs/Beamten (z.b. aus dem österreichischen Innenministerium) dabei fühlten….vor mir jahrelang mit ihrer Schlampenbrut prahlten….und man muss schon sagen….es ist ein leichtes Spiel für sie….eine leuchte Beute….sie verfügen über alle Informationen, wohl belastendes oder auch nicht belastendes Material ohne Ende….sie denken alles zu wissen….es ist ein leichtes Spiel für sie….denn ein jeder Mensch (w/m) hat eine Schwachstelle und natürlich operieren diese dahingehend, das sie so lange in die Wunde hineingreifen, bis das Zielobjekt daran ausblutet.

Was anhand dieses leichten Spiel für die Nachrichtendienste/Polizei/Militär festgehalten werden sollte….ist jenes….das diese erstens ein niedriger charakterlicher und menschlicher Typ sind….welche mit auf tierischem Level anzusiedelnden Taktiken und Vorgehensweisen das Zielobjekt zerstören….das diese einen wahrlich schmutzigen Krieg abseits der debilen Öffentlichkeit führen….und man als Mensch, als Objekt, als Individum angesichts dieses orwellschen Ausmaßes nur feststellen kann, das es sich bei jenen Personen zweifelsohne um Kriminelle handelt….um Staatskriminelle, welche an kein Gesetz, keine Ethik und vor allem keine Moral (obwohl diese natürlich ihre Moral verteidigen) sich nicht nur halten….denn diese Gesetze, allgemeingültige Regeln des menschlichen Zusammenleben andauernd verletzen….und was die Widrigkeit, das Ekelerregende an jenen Personen in das Ungeheuerliche steigert, ist nicht die Tatsache, das diese zum Teil dem rechtsextremen politischen Spektrum (in Österreich, wie in Italien) zugeordnet werden müssen und jenes habe ich auch persönlich mehrmals erlebt….denn privat ihre Erkenntnisse nutzen….privat davon profitieren….finanziell, karrieretechnisch und vor allem in sexueller Hinsicht bezüglich Frauenbekanntschaften….dies alles natürlich auf Kosten des jeweiligen Zielobjekt, welches dadurch ja als Bonus sozusagen noch mehr fertig gemacht wird.

Und man muss angesicht dieser persönlichen Beobachtungen bzw. nach eingehender Lektüre ähnlich gelagerter Fälle….z.b. die in diesen Tagen durch die Medien geisternde Geschichte von der Überwachung norwegischer/schwedischer/dänischer Bürger durch US-Geheimdienste, durchgeführt von ehemaligen Polizisten, Geheimdienstlern und dem jeweiligen Inlandsgeheimdienst….man muss sich angesichts provinzieller Überwachungsmethoden, österreichischer Überwachungsmethoden, welche alle die grundlegensten Menschen-; BürgerRechte nicht nur verletzen, denn jedliche Zivilgesellschaft vor Augen führen, das sie nur der Barbarei angehörig sind….der brutalen, sinnlosen Barberei einiger weniger (die zu 100% nicht die Guten sind….auch wenn Medien, Gesellschaft, Behörden zu 100% glauben, das diese die Guten sind)….man muss doch die Tatsache festhalten….wo ist da der Unterschied zu totalitären Systemen….wo ist da der Unterschied zu einer ostdeutschen Stasi….zu einer rumänischen Securitate….wo ist da der Unterschied….oder noch wichtiger….wo ist da die Freiheit….und ich muss aus persönlicher Erfahrung schon sagen….der Unterschied wird immer kleiner….und natürlich hat es auf gesamtgesellschaftlicher Ebene noch nicht das Ausmaß wie in den totalitären kommunistischen Systemen erlangt….aber man ist doch tatsächlich….in Österreich/der Provinz ist man schon soweit….auf den Weg dorthin.

2.ter Punkt ist jener, das wenn z.B. die in meinem Fall massenweise eingesetzen Personen sich vielleicht irgendwann einmal bewußt werden, was sie dann eigentlich getan haben, welches natürlich in allererster Linie für die Provinzler nunmehr gilt….wo es auch orwellsche Maßstäbe angenommen hat….und natürlich zu 5% der Gesamtangelegenheit zu meinem Schutz….das andauernd ich als der Böse, das Schwein dargestellt wurde/werde….Frauen/Mädchen vor mir gewarnt wurden (in einer wahrlich niederträchtigen/hinterhältigen Art und Weise in Wien in den Jahren 2006/2007 geschehen….das man diesen Personen jedlichen Sinn für das Gute oder für Maß halten prinzipiell absprechen sollte)….dies und jenes sei ich….und dann sind die Vorgesetzten jener Personen solche Monstren wie ein J.H.; …..um die österreichische Verlogenheit und Hinterhältigkeit einen einsame Krone aufzusetzen….mitsamteinem der besten Aussprüche der vergangenen Jahre: „Er hat mich nie betrogen“….und dann arbeiten jene Personen für Monstren….für Ungeheuer die sich durch die Frauen/Mädchen/Buben/Jungen; durch die Natur; durch die Welt auf das Brutalste und Grausamste hindurchvergewaltigen….und dann moralische Maßstäbe festlegen….und es gibt nicht nur ein Monster namens J.H.; denn von der Österreichischen Nationalbank….bis zu den einzelnen Ministerien….bis zu den Nachrichtendiensten….dann gibt es ja einen MonsterStau….von Personen in ihrer abgesichterten Luxus-Existenz….mit Macht und Einfluß….moralische Urteile fällen….aburteilen….und das Establishment (provinziell z.B.) sich in der Sonne ihres Luxus, ihrer Dekadenz, ihres „Gut-Sein“ sonnt….während all jene im Schatten schon im Vorhinein als Kriminelle/als Schweine/als Dreck definiert werden….damit sich die philosophische Frage doch in aller Dringlichkeit ergibt….was diese Gesellschaft eigentlich als „Gut“ und was als „Böse“ definiert.

Es ist wie bereits geschrieben, für die Nachrichtendienste/die Polizei/das Establishment ein Leichtes somit, eine Person, welche ihnen negativ aufgefallen ist, fertig zu machen….die debile Masse ist nämlich Knetmasse in deren Händen….gezielt eingesetzte Informationen….öffentlich gemachte Informationen….werden als Waffe eingesetzt und es ist eine Waffe….dermaßen schrecklich….dermaßen verherrend für die Zielperson….das können wohl nur Opfer totalitärer Diktaturen nachempfinden….wie das ist……..z.B. hier in der Provinz mit dem super-ucello….das ist psychologische Kriegsführung auf einem sehr niedrigen Level….das man wahrlich die Schweine/die Hühner/die Gänse auf den Bauerhöfen zu Menschen erklären sollte und die Menschen, deren Boshaftigkeit wahrlich grenzenlos ist, zu Schweine/Hühner/Gänse erklären sollte….und gegen wen richtet sich in Wien/der Provinz jene nicht nur psychologische Kriegsführung….gegen die Bestien….gegen die Oberschicht mitsamt unglaublicher Gehässigkeit und Ausnutzung, Ausbeutung….deren anscheinendes einigendes Prinzip….Menschen fertig zu machen…..oder gegen jene….welche nicht mit dem goldenen Löffel im Mund herumlaufen?

Aber dieses eine Mal….in meinem Fall….ist es nicht so gekommen….wie es sich diese rechtsextremen Nachrichtendienstler gedacht hatten….einer wie ich….der der Wahrheit verpflichtet ist….der unkorrumpierbar ist….und der vor allem einen Umgang mit seiner Umwelt….mit den Menschen in seiner Umwelt pflegt….welches jene Nachrichtendienstler/Provinzler/Österreicher/Militärs/Polizisten wohl nicht einmal begreifen können….nämlich von Respekt….von Zuneigung….von Zärtlichkeit….von Ehrgefühl….von Treue….von Stil und Klasse….so etwas können die provinziellen Politiker, die österreichischen NK, der Pöbel nicht nur nicht angreifen….denn wahrscheinlich an all diese Brutalität und Grausamkeit gewohnt….nicht einmal begreifen.

Das ich mich tugendhaft aufführe….gerade kein Schwein bin….gänzlich im Gegensatz zur herrschenden Klasse (Österreich/Provinz/Italien)….das ich auch Schwachpunkte habe….da ich ja hoffentlich doch mehr oder weniger ein Mensch noch bin….und diese psychologische Kriegsführung gegen meine Person….mit all diesen Informationen….mit all diesen Erkenntnissen….diesen tausenden Beleidigungen gegen meine Person durch den italienischen Pöbel in den vergangenen Monaten (welche nicht mit einer Entschuldigung aus der Welt geräumt werden können….denn meiner Intitution nach fatale Auswirkungen haben werden)….während gleichzeitig die dafür Verantwortlichen Provinzler ihr Leben in Schlampenwohl und GourmetLuxus ohne jemals nur auch ein einziges Mal in ihrem auf Niedrigkeiten aufgebauten Leben….auch nur ein einziges Mal belästigt werden…..diese allerengste Zusammenarbeit hier in der Provinz wie in Wien von wirtschaftlichem Establishment und behördlichem Establishment….die Verachtung grundlegenster Menschen- und Bürgerrechte….die Abschaffung jedlichen Datenschutzes….und dazu das allem zugrunde liegende Prinzip…..nämlich der Hetze gegen meine Person….während die Elite macht und tut wie es ihr gefällt….und wenn irgendeiner eine Ahnung bekommt….was dieses „macht und tut wie es ihr gefällt“ bekommt….dann versteht man vielleicht, in welch degenierten, abscheulichen und hässlichen System orwellscher Ausprägung man mittlerweile lebt….wo oben unten und unten oben….wo gut böse und böse gut zum Teil schon ist.

Aber und um zum springenden Punkt zu gelangen…..einmal abgesehen, das jene Personen, welche wahllos Menschenleben zerstören….von der Wirtschaft bis zu den Behörden….das diese keine Schuldgefühle jemals entwickeln….denn völlig gewissenlos operieren….was schon alles über die Natur dieses MenschenTypus verrät….so wie sich diese andauernd….die NK….die Provinzler….die Wirtschaftler….all jene so gut Informierten….sich selber als jenes verraten was sie sind….nämlich verrohte und abgestumpfte Unmenschen.

Der springende Punkt ist…..der Triumph des Geistes:

Wie kann man als Einzelperson einer solchen Zerstörung jedlicher Grundlage des eigenen Leben….des Vertrauensverlust in Allem und Jeden….dem Hintergehen von Menschen….von denen man dachte….das sie einen vielleicht lieben….die psychologische ExtremSituation meistern….wie kann es einem Menschen gelingen….in solch einem Ansturm gegen die eigene Person zu trotzen….während all jene, welche aus ihrer Boshaftigkeit ihre Existenz erbauen….im Schlaraffenland vor einem dahinleben.

Und ich denke mir….in aller Bescheidenheit….wenn man wie ich….in einem Blog….den niemand kennt und niemand liest….z.b. im März 2007 Aphorismen veröffentlicht….die Fragmente….und plötzlich die totale Überwachung massiv subtiler bzw. zurückgefahren werden muss….(übrigens halte ich es sowieso seit März 2007 für gesellschaftlichen/politischen/ideologischen/wirtschaftlichen Selbstmord mich dermaßen anzugreifen….wie durch den Aufenthalt der römischen Faschisten diesjährig geschehen….was ihr auch noch feststellen werdet)….ich denke mir….wenn man so wie ich….pazifistisch, gewaltlos, immerzu privat sich vorbildlich aufführend, beinahe schon als Beispiel für andere Menschen dienend (die Elite wird das ja….und ich weiß das….kaum von sich behaupten können….provinziell, österreichisch und italienisch)….wenn man nur mit seiner Intelligenz….nur mit seinem Intellekt….eine künstlerische Antwort auf diese andauernden Angriffe auf die eigene Person….wenn man eine schrifstellerische Arbeit niederlegt….die seinesgleichen suchen muss….was die Provinzler anscheinend noch nicht so recht begriffen zu haben scheinen, denn zu sehr in ihrer wahrhaft beschränkten Sicht der Dinge….beinahe schon als Irrsinn zu bezeichnen….glauben in dieser Geschichte….in diesem schriftstellerischen Werk noch irgendwie das unter Kontrolle….oder einschränken zu können….wo es schon jedliche Grenze gesprengt hat.

Ich denke mir….gegen diese Überwachung….gegen diese Hetze….und es ist wirklich eine sehr große Leistung….nicht nur alldem zu trotzen….als allererstes der grenzenlosen menschlichen Boshaftigkeit (w/m)….denn ein künstlerisches Werk den vergangenen Jahren niedergelegt zu haben….welches all diese Überwachung; all diese Hetze vollkommen bedeutungslos macht….denn es war, ist und wird auch in Zukunft ein Triumph des Geistes sein….welcher ohnegleichen und beispiellos dasteht.

Welchen Sinn hat noch die Zerstörung einer Person….die Hetze….die Überwachung….wenn ich ein künstlerisches Meisterwerk wie „Terlan“ schreibe….ein schrifstellerisches Meisterwerk, welches irgendwann nicht mehr wegzudenken sein wird….von der Menschheit….diesem Planeten….jedlichen provinziellen Rahmen schon jetzt….nur in einem Blog veröffentlicht….gesprengt hat….einen Schaden für die Provinzler verursachend….der selbst jenseits meiner Vorstellungskraft liegt….welches nicht die Meinung dreier Großgrundbesitzer ausdrückt….somit die Meinung der Behörden/der Medien….welchen Sinn hat es für die Nachrichtendienste/für die Behörden/für die Österreicher noch zu zerstören, zu hetzen….wenn sie, um sich von einem KurzProsaText wie „Die dunkle Seite“ Jahrzehnte, wenn nicht länger brauchen, um sich wenn überhaupt jemals wieder davon zu erholen…..welchen Sinn hat es noch mich für verrückt, für krank zu erklären….die Ärzte mich nicht behandeln….die Leute mich in den Fluß schmeißen wollen….der italienische Pöbel wie eh und je tiefer als jedes Tier dahinpöbeln….welchen Sinn hat dies denn noch….wenn gleichzeitig….durchgehend ein künstlerisches Werk….ein schrifstellerisches Werk entsteht….welches Bleibendes schafft….welchen Sinn hat es für den italienischen Pöbel mich andauernd anzugreifen….wenn ihre ideologische Basis….von mir dann zerstört wird….wenn sich bestimmte Aspekte in dieser Welt sich hin zum Guten wenden….und nicht alle den Status Quo des Bösen erhalten wollen….welchen Sinn hat es noch…..für die Militärs/für die Polizei/für die Wirtschaftler/Österreicher/Provinzler/Italiener….angesichts dieses Triumph des Geistes über die Unterdrückung….meiner persönlichen Geschichte….noch zu spotten….noch auszulachen….noch zu demütigen….die Römer hierher einzuladen….um allen aufzuzeigen….das man ein niedriges Menschentum ist…..damit dann als Folge die gesamte Welt die Provinzler für einen bösen Menschenschlag hält.
Ist es das wert?
Angesichts dieses Triumph des Geistes über alle Dummheit, alle Boshaftigkeit, allem Hinterwäldlerismus….aller Hetze….allem Hass….was ist all dies angesichts dieses Sieg der Intelligenz, der Empathie….ja und vor allem….und alle Militärs/Polizisten/Wirtschaftler/Politiker/Österreicher/Italiener/Hinterwäldler sollen fleißig mitschreiben….während sie mich Schwein schreien….ja es ist vor allem ein Sieg des Guten….dieser Triumph des Geistes!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: