Eine Korrektur (z.ü.)

Da ich es mir von der ersten Zeile dieses Blog zum Ziel gesetzt hatte und habe, immerzu der Wahrheit verpflichtet zu sein; die Realität solchermaßen abzubilden wie diese war und ist; somit meistens das Gegenteil all jener „Wahrheiten“, welche man täglich von den Medien, der Politik und vor allem der Wirtschaft verabreicht bekommt, möchte ich kurz eine Korrektur eines kürzlich zurückliegenden Posting hiermit anmerken.

Im Posting vom 19. Juli 2010 schrieb ich über die Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko….der im Meer versunkenen Ölplatform „Deepwater Horizon“….dem anschließenden Auslaufen von riesigen Mengen an Öl in den Golf von Mexiko und dabei verwies ich unter anderem auf das monatelange Lügen eigentlich dann schon aller Beteiligten….von privatwirtschaftlicher bis staatlicher Seite….z.B. bezüglich der Menge des täglich ausgelaufenen Öl….und in jenem Posting machte ich die Anmerkung, das man jenes Loch am Grunde des Ozean, das man jenes nicht verschließen kann….das also auch in naher bis ferner Zukunft Öl aus jenem Loch am Grunde des Ozean fließen wird.

Heute….könnte man denken, das meine damalige Aussage bezüglich der Verschließung jenes Leck am Meeresgrund, eine Falschaussage, nicht der Wahrheit entsprechende Aussage war und ist….denn in der Zwischenzeit wurde jenes Loch wohl bei allem „für und wider“ abwägen verschlossen….so zumindest die offizielle Version….welcher aufgrund der mit jedem Tag der Umweltkatastrophe restriktiver werdenden Informationspolitik, sowohl der Unternehmen als auch des beteiligten Staates….ich mich auch anschließe….

Nicht nur die Interessen hinter BP und der anderen Konzerne, nicht nur das Interesse der us-amerikanischen Administration sind zu groß, als das jene Umweltkatastrophe im Fokus der Öffentlichkeit bleiben sollte….irgendwie wie im irakischen Bürgerkrieg….es explodierten jeden Tag 5 Autobomben in der irakischen Hauptstadt Bagdad und anfänglich berichteten alle internationalen Medien darüber….nach einigen Monaten explodierten zwar immer noch beinahe täglich 5 Autobomben….aber es berrichtete niemand mehr darüber….

Und um jene Korrektur vorzunehmen….mein Wissenstand jener Umwelt-Katastrophe befand sich zu jenem Zeitpunkt als ich jenes Posting niederschrieb, ungefähr auf dem Stand eine Woche zuvor….und zu jenem Zeitpunkt….dem 12. Juli 2010 wusste man noch nicht….zumindest habe ich jenes aus einer Vielzahl von Artikeln herausgelesen….wie man jenes Leck am Ozeanboden stopfen könnte….es stand am 12. Juli nicht das Know-How zur Verfügung, welches anscheinend innerhalb kürzester Zeit anschließend dann entwickelt worden war….es handelt sich also nicht um eine Falschaussage….denn darum, das Anfang Juli die Verantwortlichen noch nicht wussten wie man jenes Loch am Meeresgrund stopfen könnte….

Mittlerweile ist nicht nur jene Umweltkatastrophe aus den Medien verschwunden….es ist….und wahrlich die Realität bietet meistens schon die allerbesten Scherze von allen auf….es ist nämlich auch das Öl verschwunden….80% des ausgelaufenen Öl wurde von Chemikalien, Gebeten, Mikroben, Robotern und Fischernetzen aufgefangen und somit ist der Golf von Mexiko wieder wie eh und je….als ob gar nichts passiert wäre….verschwunden sind leider aber auch 80% der Tiere, welche ebendort lebten….

Aber vielleicht noch ein Wahrheitstropfen bei all diesen offiziellen Wahrheiten von all diesen „guten“ Unternehmen….

Das z.B. bei dem vor dem Unglück im Golf von Mexiko, zumindest jener öffentlich gewordenen, größten Umweltkatastrophe mit Öl auf dem Gebiet der USA….dem auf ein Riff gestrandeten Öltanker Exxon Valdez….am 24. März 1989….als offiziell 40.000 Tonnen Rohöl aus einem Leck jenes Riesentanker ausliefen….im Golf von Mexiko sind es nach konservativen Schätzungen 780 Millionen Liter Rohöl….also zum Unglück der Exxon Valdez vor der Küste Alaska beinahe schon als Science Fiction zu bezeichnende Zahlen….und beim Unglück der Exxon Valdez, welche einen Küstenbereich von 2.000 Kilometer verunreinigt hatten und der Maulkorb für die Medien anscheinend nicht so gut funktionierte wie z.B. heute….verstarben innerhalb kürzester Zeit zwei, drei Millionen Tiere….und langfristig….ja langfristig….

Bezüglich der langfristigen Folgen der Ölpest im Golf von Mexiko….welche es ja offiziell schon gar nicht mehr gibt….denn wie bereits geschrieben….diese dezent heruntergespielt wird….es hat ja auch noch kein Unternehmen, keine AG, keine Konzern jemals und auch nur im Entfernsten irgendwelche Umweltverschmutzung verursacht bzw. verschuldet….denn das würde ja heißen, das all das aufgebaute Image für die debile Masse zusammenbrechen würde….und all die Porsche-Fahrer, all die Schnösel, all die im Materialismus sich so selbsterfüllenden Personen….das diese nicht das Gute schlechthin wären….aber….wegen der langfristigen Folgen….wegen 40.000 Tonnen Rohöl vor der Küste von Alaska dauern die Langzeitschäden bis zum heutigen Tag an….21 Jahre später….leidet jenes in Mitleidenschaft gezogene riesige Landabschnitt noch immer unter den Folgen jener Katastrophe….z.B. findet man in jenen Küstenstreifen….21 Jahre nach der Katastrophe und einer beispiellosen Reinigung und Wiedergutmachung….man findet in jenem Küstenstreifen immer noch Rohöl….nicht zufällig….denn das ist immer noch jenes von der „Exxon Valdez“….zum Teil auch in größeren Mengen….welche nach wie vor die Umwelt verpesten….und im Golf von Mexiko ist nicht nur das Leck am Meeresboden in beinahe wundersame Weise verschlossen worden….denn und man muss sich angesichts der Lügen der Medien heutzutage ja wahrlich am Sessel auf dem man gerade sitzt festhalten….im Golf von Mexiko ist das Öl….sind 780 Millionen Liter Rohöl innerhalb von zwei Wochen verschwunden….die zig-fache Menge….hinweggezaubert vom Fokus der Öffentlichkeit, der Medien und einfach weg….gerade eben waren 780 Millionen Liter Rohöl noch da….und jetzt sind sie weg….und größer als dieser Zaubertrick ist eigentlich nur noch die Debilität der Öffentlichkeit zu bezeichnen….

Was man in 21 Jahren im Golf von Mexiko wohl finden wird….eine weitere Erbsünde der auf AG´s; Konzerne; Unternehmen und Banken reduzierten Menschheit….?

Aber bevor ich zu sehr ausschweife….die Korrektur betrifft also den Wissenstand Anfang Juli, das sehr viele Experten keine Lösung zur Verschließung jenes Leck wussten/kannten; das es zu jenem Zeitpunkt noch keine technische Lösung für jenes Problem gab….und einen Monat später haben schon alle Menschen jenes Unglück vergessen….es ist ja auch alles verschwunden….das Öl….der Golf von Mexiko….die Tiere….die kritischen, hinterfragenden Medien….die Wahrheit….die Verantwortlichen….alles ist verschwunden….und wohin ist alles verschwunden….in den Kern des Spätkapitalismus….der Indifferenz nicht nur gegenüber den Menschen….denn auch der Natur….damit die niedrigen Charaktertypen nicht nur hier in der Provinz triumphieren….denn überall….es könnten ja auch zwei Arbeitsplätze verloren gehen….oder einer der Verantwortlichen auf sein Gourmetdessert verzichten müssen….oder und um abzuschließen….das Allerschlimmste eintretet….das irgendeiner/irgendeine irgendwann irgendwo einmal die Verantwortung übernimmt….aber dann könnte man ja gleich von den Provinzverantwortlichen verlangen….das sie in ihrer kompletten und vollständigen Unfähigkeit….so etwas wie Menschlichkeit….wie Empathie….wie Teilnahme zeigen….das wäre dann ja wirklich der größte Zaubertrick aller Zeiten….die perfekte Illusion….eigentlich dann schon ein Wunder….aber dazu kann ich nur schreiben….man kann einen Haufen Schexxx wie das provinzielle Establishment grün anmalen….rot anmalen….violett anmalen….man kann es zu einen Kreis, zu einem Fünfeck, zu einem Kreisel formen….man kann es kneten, drehen, wenden wie man möchte….es bleibt trotzdem jenes was es ist….das provinzielle Establishment….ein Haufen Scheixxx

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: