Nach der Tragödie….

Die Primare lachen, die Provinz-Verantwortlichen lachen, die römische Faschistenbrut lacht, die Militär´s lachen, die örtlichen Faschistenknechte, die provinziellen Bürokratie-Apparatschniks lachen….lachen einen wie mich doch aus….arm, machtlos, unrespektiert, vom italienischen Pöbel andauernd angegriffen….von den Behörden, erst gestern einer von den Finanzern in Anwesenheit der Bekannten, mit dem Rad vorbeifahrend, mich als ein „matto“ verunglimpfend, angegriffen….während die widerlichsten und niedrigsten Charaktertypen nicht nur hier in der Provinz ihr grauenhaftes Dasein auf dem Rücken der anderen, zelebrieren können….denn was zählt ist das Geld, der Erfolg; nicht die Nachhaltigkeit, der Intellekt, die Aufgeklärtheit, die Intelligenz….was zählt ist das grobschlächtig provinziell Brutale….das Tierische gleich den italienischen/deutschen Pöbel, den römischen BehördenBestien; der politischen Kaste nicht nur Italiens, denn auch der Provinz, wo es nur um den Machtwillen, die Privilegien und um den Schlampenbonus geht.

Die römische Faschistenbrut hat gewonnen, das Brutal-dumpfe der Provinz, in seiner bestehenden Ausformung des Hinterwäldlerismus durch die „Viererbande“….der Pöbel hat triumphiert; wie verrückt ich bin, was für ein Stück Scheixxx, kann ich mir jeden Tag von Dutzenden Personen anhören….die Menschen hassen mich und somit haben die Organisatoren des Aufenthalt der römischen Faschistenbrut, doch bei den Menschen hier und anderswo genau das Ziel erreicht, welches diese wohl auch erreichen wollten….das ich nämlich noch weiter ausgeschlossen, marginalisiert, geächtet und auch wenn schwer möglich, noch mehr gehasst werde….es ist wahrlich als ein Wunder zu bezeichnen, das noch keine Patrone mich getroffen, keine Bombe explodiert ist….denn schließlich geht es um einige römische Pausenclowns….um die 5 cent Judaslohn für all diese widerlichen, dummen Provinzwirtschaftskasperlan!

Und um darzulegen, wie sehr dieses bösartige und hinterwäldlerische Gesindel gewonnen hat, möchte ich, auch um dieses für mich leidige Thema langsam abzuschließen, eine Geschichte aus der Philosophie und eine persönliche Geschichte zitieren:

Im 17. Jht. n. C. glaubten die Menschen, das es nur weiße Schwäne gibt; in Hunderten von Jahren erblickte man nur solche und so wurde auch wissenschaftlich festgehalten, das es nur weiße Schwäne geben könnte.

Bis eines Tages ein Mann daherkam und behauptete es gebe auch schwarze Schwäne.
Für verrückt erklärt, sozusagen also wie vom italienischen Pöbel zu einem „matto-porco-frocio-stronzo“ verklärt….erbrachte dieser Mann dann doch den Beweis….brachte aus Australien einen schwarzen Schwan nach England.
Es war ein Ereignis, so klein es sein gewesen sein mag, welches die Welt außer Fugen geraten ließ; die wissenschaftlichen Überzeugungen und Erkenntnisse der damaligen Zeit nicht nur wanken, denn erschütterte….denn niemand, kein Europäer konnte sich vorstellen, das es einen schwarzen Schwan geben konnte, bis ein solcher vor ihnen herumtapste.

Von jener Geschichte ausgehend, bezeichnet man heutzutage eine unerwartete Katastrophe auch als einen „Schwarzen Schwan“.

Der Philosoph Karl R. Popper verwendete jene Geschichte und auch der Philosoph Bertrand Russell schrieb eine abgeänderte Version jener Geschichte.
Bei Russell handelt es sich nicht um einen Schwan, denn um ein Huhn, welches jeden Tag vom Bauer Nahrung erhält und daher davon ausgeht, dass es auch weiterhin jeden Tag Nahrung erhalten wird.
Im Huhn festigt sich daraufhin der Glaube, das der Bauer ihm wohlgesonnen ist und nichts im Leben des Huhnes deutet auch nur im Entfernsten darauf hin, das eines Tages der Bauer nicht nur keine Nahrung bringen wird, denn dem Huhn den Hals umdrehen wird.

Die Theorie des „Schwarzen Schwan“ besagt also, das der Mensch blind gegenüber dem Zufall, blind gegenüber dem Risiko ist, auch dort, wo man jenes Risiko berechnet und jenen Zufall zu minimieren versucht.

Als Beispiel für einen „Schwarzen Schwan“ gelten der 1. Weltkrieg; der Untergang der Titanic; der 11. September 2001; der Absturz der Hindenburg oder auch die Finanzkrise 2007.

Es handelt sich dabei um Ereignisse, welche sich plausibel und logisch eigentlich gar nicht erklären lassen, denn durch eine unglückliche Verkettung von Umständen real werden.
Ein Thronfolger wird ermordet und 3 Monate später befindet sich Europa im Krieg; ein unsinkbares Schiff rammt, entgegen aller Wahrscheinlichkeit, einen Eisberg und sinkt; Passagierjets fliegen in absichtlich herbeigeführter Weise in terroristischen Anschlägen in Hochhäuser hinein, welche anschließend, entgegen allen statischen und bautechnischen Wahrscheinlichkeiten in sich zusammenstürzen oder eine US-Investmentbank crasht und reißt beinahe die globale Finanzarchitektur gleich mit sich in den Untergang.

Es handelt sich dabei um Ereignisse, welche durch ihre plötzlich auftretende Form, der Norm wiedersprechen, ja dem menschlichen Verstand, der Ratio entgegentreten; irrational sind; sich nicht wie die Kursentwicklung eines Unternehmen berechnen lassen; denn einfach und plötzlich da sind und den Menschen auf sein Mensch-Sein zurückwerfen.

Es sind Ereignisse, welche plausibel nicht erklärt werden können und doch immerzu auftreten, nicht voraussagbar sind; denn plötzlich passieren, enorme Auswirkungen auf die Welt, das menschliche Leben, den Lauf der Dinge oder die Entwicklung in Technik oder Wissenschaft haben.
Jene „schwarzen Schwäne“ liegen außerhalb, nicht nur der Erwartungen, denn des menschlichen Horizont…..das unbekannte Unbekannte…..das unmögliche Unmögliche.

Die meisten „schwarzen Schwäne“ werden erst gar nicht bemerkt; man erkennt diese nicht, unterschätzt diese, versucht diese in eine Schublade hineinzugeben, lacht darüber, spottet darüber, beleidigt darüber, droht darüber (man weiss bekanntlich ja wie der Mensch auf alles reagiert, was sich nicht wie dieser geistig/menschlich/emotional selber kastriert hat) und wenn dann erkennt man einen „schwarzen Schwan“ erst dann, wenn dieser als Resultat/als Tatsache vor der Menschheit auftreten.

Ein „schwarzer Schwan“ kann aber auch eine Idee sein….eine Entdeckung….kann auch positiv sich ausgestalten….nur wird vom Mainstream, vom Establishment und von den Etablierten meistens alles unternommen, um die Entfaltung eines solchen positiven „schwarzen Schwan“ mit allen Mitteln, auch den tödlichen, zu unterbinden.

Gemeinsam ist den positiven wie negativen „schwarzen Schwänen“ das diese oft erst nach Jahrzehnten von den Menschen überhaupt begriffen werden können….das diese „schwarzen Schwäne“ verdrängt werden; ausgegrenzt, um dann doch die Menschheit/die Technik/den Lauf der Dinge zu revolutionieren.

Der Mensch kann einen „schwarzen Schwan“ meistens auch gar nicht verstehen; vor allem der Durchschnittsbürger mit seinem EinMalEins aus Debilität wird zweifelsohne vor einem „schwarzen Schwan“ stehend, überfordert sein….man befindet sich heutzutage ja in einer Welt, wo alles reduziert wird….reduziert auf den Ertrag, den Profit, den Mehrwert, die Marge, dem Aktienindex….ein „schwarzer Schwan“ widerspricht somit nicht nur der Erwartungshaltung der Mehrheit; denn auch der Erwartungshaltung der informierten Elite.

Ein Ereignis wie ein „schwarzer Schwan“ wird somit nicht nur vom provinziellen Pöbel, von all diesen widerlichen provinziellen Verantwortlichen als verrückt bezeichnet, denn auch von der großen Mehrheit, welche bei dieser Kettenreaktion nur das Ergebnis erblickt, erkennt und wohl erkennen soll; aber was zu solch einer Kettenreaktion hin zu einem „schwarzen Schwan“ führt, dies erblicken und erkennen diese nicht….z.B. ist der sowjetische Diktator Josef Stalin durch eine Unzahl von äußeren Beeinflußungen zu dem geworden, welche er dann am Ende auch war….z.B. um einen völlig unterschätzen Faktor bei Stalin´s Persönlichkeitsbildung zu erwähnen….als Stalin 29 Jahre alt war, starb seine große Liebe Ketewan Swanidse, seine erste Ehefrau an Fleckfieber (Typhus)….mit 27 Jahren….Stalin sagte damals, das jedliche Liebe, jedliche Zuneigung zu irgendeinem Menschen mit jenem Tod seiner über alles geliebten Frau Ketewan mitverstorben war….man sieht Stalin´s Gulag´s; man sieht Stalin´s Terror….aber keiner sieht die Ursachen für jene Entwicklung!

Die Menschen, selbst jene in der Elite (wirtschaftlich, politisch) handeln allerzeiten in naiven Maßstäben; versuchen beflissentlich und dienlich dem vom System vorgegebenen Ideal nachzuarbeiten….also werde reich….setzt ein jeder selbst sich die Krone auf, in dem diese den Materialismus, welcher als richtgebendes Lebensmodell vorgegeben war, ausleben….auf Ereignisse wie einen „schwarzen Schwan“ sind diese nicht vorbereitet, entspricht nicht ihren Denk- und Fühlmustern und überrascht diese deshalb vollkommen unvorbereitet.

Und man kann sich nur begrenzt auf solch einen „schwarzen Schwan“ vorbereiten, da dieser der menschlichen Auffassungsgabe widerspricht und im Folgenden möchte ich kurz eine persönliche Geschichte erzählen, um dann anschließend auf „wie das provinzielle Establishment gewonnen hat“ zu schreiben kommen:

Im Frühjahr 2006 lachten sich die Nachrichtendienstler Österreich´s und Italien´s halbtot….über mich und meine Geschichte mit der einen Frau….das nichts passierte….und dies geschah durch den unmenschlichen Druck von außen….während das italienische und österreichische Establishment sich wohl beinahe jeden Tag eine andere vornahmen….die schönsten….die hübschesten….die pflegeleichtesten….während sie mich für den letzten Dreck hielten….die Behörden bis zum heutigen Tag auf mich hetzen….jene mit den Riesenschwxxxx….sie lachten sich also halbtot über jene Geschichte….bis zu jenem Tag, als ich mit der Niederschrift des „Szlengels“ Ende Mai 2006 begann….dann wussten sie, das aus einem Spottobjekt ein Problem geworden war.

Mit ihnen lachte das italienische, österreichische und provinzielle Establishment….die Macher….die Mächtigen….die Reichen….und schon im März 2006 hatte ich sie schon identifiziert….jene der Wiener Polizei….jene der Inkasso-Branche….jene des HND und jene des Verfassungsschutzes….und mehr oder weniger gelang mir dies alles zufällig….einfach so….ich konnte z.B. den Chef des Verfassungsschutzes identifizieren, obwohl ich anschließend im Internet recherchierte und kein Bild von diesem fand….wo der Verteidigungsminister wohnt, einkauft….wo sich das Wiener Establishment trifft….wo die Inkasso-Branche sich trifft….wer sie sind….was sie machen….wie sie sind….
Und nur diesem Absatz anzumerken; die allermeisten Menschen wissen nicht einmal wer ihr Verteidigungsminister ist oder verwechseln diesen mit ihrem Innenminister; außerdem ist mir damit innerhalb kürzester Zeit etwas gelungen, für welches etwa die westdeutsche Terrororganisation Rote Armee Fraktion 3 Generationen lang gebraucht hat….um einen kalten Technokraten des System zu identifizieren (in Form von Ernst Zimmermann) und nicht nur die Pin-Up´s, welche die debile Öffentlichkeit als das System ansehen).

Diese Wiener Systemknechte waren kein leichtes Ziel….denn eigentlich noch ein viel leichteres Ziel….aber ich lehne Gewalt, obwohl gerade jene Personen vor allem auf Gewalt (auch gegen meine Person) ihr Leben aufbauen, vollkommen und vollständig ab….außerdem wären zu viele Nobelnutten….die hübschesten….die schönsten….die jüngsten….in Mitleidenschaft gezogen worden….das wäre ein Aderlaß an Niedertracht, Hinterhältigkeit, Grausamkeit und Brutalität gewesen, welchen die grenzenlose Brutalität und Grausamkeit des System/der Systemknechte/der Nobelnutten auch kaum Einhalt geboten hätte.

Während diese Schlampendienste….entschuldigung natürlich Nachrichtendienste mich also wegen meiner Geschichte mit der Frau auslachten, hatten sie einen „schwarzen Schwan“ vor Augen….erkannten ihn nicht….denn verspotteten diesen….lachten ihn aus….machten ihn fertig….jene Frau hielt mich, wie all diese Personen, für einen vollkommen verblödeten Idioten….

Heute lacht keiner mehr.
Und nurmal zur Erwähnung provinzieller italienischer Dreckspöbel….cretini und scifezze die ihr nunmal ja seid….ungebildet….lenkbar….manipuliert…indoktriniert….ihr widerliches hinterwäldlerisches Gesindel, bösartig und hinterhältig; jene Männer und Frauen von den Nachrichtendiensten, die hatten spätestens ab 2007 einen riesigen Respekt vor mir….aber dazu seid ihr wohl nicht fähig….für euch ist ja ein Dreckskerl wie De Rossi das große Vorbild….dann glaubt nur weiterhin irgendetwas auch nur im Entfernsten vom Leben, von der Realität oder der Wahrheit überhaupt und im einzelnen auch nur im Entfernsten verstanden zu haben.

Und um auf die Provinz zu schreiben zu kommen:
Der Aufenthalt der römischen Faschisten ist der „schwarze Schwan“ der Provinz; meiner Meinung nach der provinzielle 11. September….der Untergang der provinziellen Titanic….heute lachen, spotten, greifen mich die Personen an….sie begreifen nicht….und die Römer noch weniger….das damit das Ansehen der Provinz womöglich für alle Zeiten einen irreperablen Schaden genommen hat….die ProvinzNaziÄrzte, welche nachdem sie die Fehler gemacht hatten, nicht etwa Einsicht zeigten, denn mich angriffen, mit Krebs-Wünschen, mit in den Fluß-Werfen, mit das ich nicht behandelt werde, mit Sippenhaftung bezüglich des Vater´s….diese verschlimmern diesen provinziellen „schwarzen Schwan“ zu einer unglaublichen Katastrophe mit tatkräftiger Mithilfe der Behörden, des provinziellen Establishment….denn sie wissen nicht was sie tun….und ich kann all diesen gottgleichen Personen in der Provinz nur eines sagen….all diesen Primaren, Amtsdirektoren, Politikern und Wirtschaftlern….am Ende und in den Geschichtsbüchern und darauf schwöre ich mein Leben, werdet ihr als genau jenes drinnen stehen, als das was ihr seid….ein von seiner Boshaftigkeit zerfressenes, von niedrigen Instinkten geleitetes und im menschliche Allerniedrigsten operierendes hinterwäldlerisches Gesindel….als böse Menschen….unglaublich böse Menschen.

Und um auch einmal einen Lösungsansatz aufzuzeigen….wobei ich mir schon seit Jahren denke, das egal was die Provinzler machen, es nur das Falsche sein kann, was seine Bestätigung dann auch andauernd fand….nicht mich für krank oder für verrückt zu erklären….damit wird nicht nur meine Lebensgrundlage zerstört, denn und das werdet ihr niemals glauben, als allerletztes dieser widerliche, tierische italienische Pöbel, auch die eure….man muss sich nur die provinziellen Primare ansehen, wie diese durch ihr Leben wandeln….wie eine Mischung aus Jesus und Gott….aber Hochmut kommt vor dem Fall….und in meinem Fall könnte das Fallen gänzlich apokalyptische Ausmaße annehmen….nur weiterlachen, weiterspotten, weiter angreifen durch diesen tierischen italienischen Pöbel samt Behördenapparate….ihr hinterwäldlerisches Gesindel, welche auch noch glaubt in eurem Wahnsinn die Guten zu sein….nur so weitermachen….ich brauch euer mit dem Opfern des Faschismus verschmierte BlutGeld nicht….eure Macht….euren Einfluß….und eure Schlampen Italiener und Provinzler, jene brauche ich am allerwenigsten, denn im Gegensatz zu euch, verfüge ich über jenes Minimum an Selbstrespekt, an Würde und an Ehre, welches ihr zeitlebens, egal wie reich und mächtig ihr werdet, niemals erreichen/erringen werdet…..

Der Lösungansatz wäre, nachdem mir die eine Frau jedliches Vertrauen in die Menschen genommen hat; die Behörden jedlichen Glauben an das Gute im Menschen; der Pöbel jedliche Hoffnung auf eine Besserung des Menschheitsgeschlecht, das ProvinzPöbelEstablishment jedlichen Funken Hoffnung, das sich nicht nur das Böse und die vielfältigen Formen der Gewalt durchsetzen….ein Lösungsansatz wäre Vertrauen wieder aufzubauen….aber was werdet ihr machen….bevor nicht das Hochhaus einstürzt….bevor nicht das unsinkbare Schiff zu sinken beginnt….bevor nicht das erste Artillerie-Geschütz feuert….bevor nicht eure Schlampen ihren Materialismus-Rausch ausleben können….bevor nicht die „Viererbande“ ihre Privlegien bis zur übernächsten Generation abgesichtert hat….vorher werdet ihr weiter spotten, weiter auslachen….weiter pöbeln….weiter drohen….weiter beleidigen….

Jene Geschichte mit den römischen Faschisten hier vor Ort, wird sich als der schlimmste, der folgenreichste, der veheerenste „schwarze Schwan“ herausstellen, welchen dieser italienische Pöbel, von diesen debilen Militär bis hin zu diesen Behörden, bis hin zu diesem ProvinzTölpelPöbel Jahrhunderte hinauf und hinunter erlebt haben….Blog hin oder her….mein Leben hin oder her….Zufall hin oder her.

Es ist die Zeit gekommen, das sich all dieser italienische Dreckspöbel, diese provinziellen deutschen Dorfdeppen; das sich das provinzielle Pöbelestablishment, die österreichischen Nazikrauts, das sich all diese Menschen endlich einmal zusammenreißen und sich gegenüber meiner Person, wo sie vor jedem Stück Scheixxx den allergrößten Respekt haben, wohl weil diese Personen selbst, also als ein Stück Scheixxx, wohl am Besten dann mit diesen Idolen identifizieren können….wie halbwegs normale Menschen aufführen und nicht solch einem Dreckskerl wie De Rossi alle nachbeten….aber dafür….für diesen Lösungsansatz….dafür seid ihr dann einfach zu dumm….und jene Dummheit wird euer Grab sein!

Advertisements

2 Antworten to “”

  1. diablo 3 beta Says:

    This design is incredible! You definitely know how to keep a reader amused. Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost…HaHa!) Fantastic job. I really loved what you had to say, and more than that, how you presented it. Too cool!

  2. test1234 Says:

    Have you ever thought about including a little bit more than just your articles? I mean, what you say is important and all. However just imagine if you added some great visuals or videos to give your posts more, „pop“! Your content is excellent but with pics and video clips, this website could definitely be one of the most beneficial in its niche. Awesome blog!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: