Sempre contro il fascismo!

….vom Mittelalter….(z.ü.)

Ich habe im Verlauf der vergangenen beiden Jahre von einer Vielzahl von Personen gehört und mit einem Teil ebendieser auch gesprochen, welcher sich bezüglich eines Problem/einer Bitte/einer Anfrage/einem Schlichtungsversuch an provinzielle Politiker (der Provinzregierung) oder an die diesen unterstellten Amtsdirektoren, welche die einzelnen Ressort´s der Provinzregierung dann effektiv leiten und führen; gewandt hatten.

Es ging dabei von ungerechter Behandlung, über Hilfe in einer schwierigen Lebenssituation, um Karrieren, um Posten, um Anstellungen und wie ich von diesen Personen, welche sich hilfesuchend an jene Amtsdirektoren/an jene Provinzregierungsmitglieder gewandt hatten, gehört habe, bzw. mit diesen gesprochen habe; wobei ich noch anmerken möchte, das es sich dabei um fast auschließlich normale Menschen gehandelt hat, also keine Bauunternehmer, keine Bankenvorstände und auch keine Primare aus den Krankenhäusern.

Und wie ich davon gehört hatte, mit diesen gesprochen hatte, so hinterließen jene Personen bei mir den Eindruck; ja sprachen jene selbst solchermaßen, als ob jene Personen, als sie jene Amtsdirektoren; jene Provinzregierungsmitglieder aufgesucht hatten; mit diesen gesprochen hatten; wie ich es mir selber von einigen ebendieser anhören konnte, konnte man nicht nur zur Überzeugung gelangen, denn war es dann wohl wirklich solchermaßen, als ob ein Mensch auf Gott höchstpersönlich trifft.

Das also diese normalen Menschen in einem geradezu kafkaesk zu bezeichnenden Vorgang, vor dem Scharfrichter über ihr Schicksal/über ihr Problem getroffen hatten und dies in deren Augen und dann wohl auch in den Augen jener so mächtigen und einflußreichen Amtsdirektoren/…. solchermaßen stattfindet, als ob ein Sandkorn auf den Ozean; ein Kieselstein auf eine Felswand; ein Partikel Staub auf einen Wirbelsturm; ein Mensch auf Gott trifft.

Ja wie ein klitzekleiner Mensch in den unendlichen Weiten des Raum und der Zeit auf den allmächtigen Gott trifft….und beeindruckt und geschmeichelt und enttäuscht und wieder Hoffnung schöpfend und es wurde ihnen geholfen oder auch nicht, um dann wieder, nach der Audienz bei Gott höchstpersönlich, wieder in die Niederungen des alltäglichen Dasein, der kümmerlichen Realität, der trostlosen/hoffnungsvollen Bedingungen herabzusteigen; als ob sie am Orakel in Delphi die Wahrheit gekostet hätten; auf dem Gipfel des Olymp von den griechischen Göttern beraten worden wären; als ob nunmehr die Kirche die öffentliche Verwaltung/die Büros der einzelnen Amtsdirektoren/der einzelnen Provinzregierungsmitglieder ist.

Auf meinen Einwand hin, welchen ich mehrmals bei einigen Personen vorgebracht hatte, das es sich bei den betreffenden Amtsdirektoren/den einzelnen Provinzregierungsmitgliedern, nur um kleingeistige und spießige Provinzkasperlan handeln würde; welche und dies sagte ich auch nicht Gott seien, niemals Gott sein werden und waren; denn nur kleine Apparatschniks in ihren miefigen Büros, welche man alles, aber auf keinen Fall bewundern sollten….all dies nützte nichts….

Denn wie viel diese monatlich verdienen würden; über welche Verbindungen (also Vitamin B) diese doch verfügen würden und welche Macht und welchen Einfluß diese hätten; mit einem Fingerschnippen über das Schicksal von Menschen entscheiden; ja überall hochrespektiert und geachtet seien diese; wie gebildet und zuvorkommend; wie charmant und in die Sachverhalte eingelesen und informiert….es begannen ein Teil dieser Personen doch tatsächlich, obwohl weit und breit kein Amtsdirektor, in vorauseilendem Gehorsam wohl, diesen Amtsdirektoren/Provinzregierungsmitgliedern den Honig um den Mund zu schmieren….

All diese Personen waren in der Realität verankert und der Droge Macht schon erlegen; diese die Junkies und die Amtsdirektoren/…. die Dealer….und die Macht der Stoff….erklärbar wird dadurch für mich all jene (charakterlosen) jungen Frauen, wie sie sich an solchen Personen wie etwa den Provinzregierungschef oder dem italienischen Regierungschef an den Hals werfen….sie lieben ja nicht etwa jene Personen….sie lieben deren Macht, deren Einfluß, deren Möglichkeiten, deren Reichtum….und die Machthabenden nutzen dies auch….zum Schlampenwohl dann wohl….

Und wenn ich an jene Personen denke; wie diese jeden Tag die provinzielle „Zeitung“ lesen, wie in dieser von den großen Taten; den großen Errungenschaften, den Verbesserungen; der positiven Entwicklungen, welche diese Politiker/Amtsdirektoren eingeleitet haben; wie gut diese arbeiten….natürlich die Besten auf der Welt….wie diese glänzen….wie deren Arbeit global auf Aufmerksamkeit stößt; wie in Rom und in Wien verhandelt wird; wie diese im Getriebe des System reibungslos funktionieren; wie diese dafür auch fürstlich entlohnt werden; wie nie und wirklich nie ein böses Wort über diese Verantwortlichen in der povinziellen „Zeitung“ fällt; wie diese auf Vernisagen, auf Festen, auf Kongressen, auf Empfängen; auf Hotel/Luxus-Eröffnungen; wie diese global das Land repräsentieren; ja, wenn all diese Personen dies jeden Tag in ihre doch als beschränkt zu bezeichnende Geisteswelt hineingeimpft bekommen (von einer noch geistig beschränkteren, wahrlich als hinterwäldlerisch zu bezeichnenden „Zeitung“); gleich einem Antibiotikum gegen eine Krankheit; wie diese tagtäglich über das geniale Tun und Handeln dieser Amtsdirektoren/provinzielle Regierungsmitglieder informiert werden; dann liegt es irgendwo doch sehr nahe, das diese Personen dann gegenüber diesen so mächtigen/so einflußreichen; dass diese nicht nur eine sehr positive Meinung haben; denn sich gegenüber dieser Personen dann auch solchermaßen verhalten, als würde ein Mensch (also sie) auf Gott höchstpersönlich dann treffen.

Und irgendwie erinnert mich deren Verhalten, um einmal nicht den italienischen Pöbel heranzunehmen, an dem Verhalten von einigen Angehörigen des italienischen Militär`s (welche sich übrigens seit langem vorbildlich, zumindest im äußeren Aspekt, gegenüber mir verhalten).

Dass sich einer wie ich, in Angelegenheiten einmischt, welche ihn überhaupt nichts angehen; etwa die kommende Anwesenheit der römischen Faschisten hier vor Ort….die italienische Innenpolitik kommentiert….sich wehrt….ja sich nichts gefallen läßt….das sich solchereiner wie ich und dies denken nicht nur die italienischen Militärs, denn viele Italiener; doch um seine eigenen Angelegenheiten kümmern sollte; sich aus Dingen/Aspekten/Geschichten, welche ihn nicht betreffen, heraushalten sollte….make your own shit….Schnauze halten….passiv bleiben….dafür Sorge tragen, das man selbst über Wasser bleibt….
Und einmal abgesehen, das sich bei mir, in meinem Leben schon sehr viele Menschen, ungefragt und ungewollt eingemischt hatten….und zwar in sehr negativer Art und Weise; z.B. in Wien durch einige österreichischen Moralweltmeister….aber einmal davon abgesehen….

Das also eine Vielzahl von Italiener, aber auch Deutsche, doch der Meinung sind, das ich meine Schnauze zu halten hätte; die Verantwortlichen, welche ja wie immer nur das Beste im Sinn hätten, machen zu lassen und das Leben zu genießen….gut zu essen….gut zu wohnen….eine hübsche Frau….das Übliche eben….

Was also einem Teil der vorhin angeführten Personen die provinzielle „Zeitung“ (wobei ich mit der Bezeichnung „Zeitung“ nicht die wirklichen Journalisten, die wirklichen Redakteure richtiger Zeitung beleidigen möchte) ist; ist einigen dieser italienischen Militärangehörigen das italienische Fernsehen.

Und ich kenne wenig, das eine dermaßen zersetzende Wirkung auf ein Volk jemals gehabt hat, als das italienische Fernsehen….von privat bis staatlich jede nachwachsende Generation restlos verblödet zu haben….mit halbnackten Schlampen und debilen Rateshows, mit amerikanischen Serien-Mist bis zu 24 stündiger Dauerbeschallung über Küche, Promis und Reality-Shows….

Das das Fernsehen die Menschen verblödet ist ja altbekannt; aber beim italienischen Fernsehen reduziert sich dann der Zuseher/der Mensch doch zu einem passiven, dummen Einfaltspinsel, welcher dann die Idole aus dem Fernsehen auf den Podest hebt….oder die Tatsache, das im italienischen Fernseher, einmal vom Sommer abgesehen, beinahe täglich ein Fußballspiel übertragen wird und Millionen um Millionen von Zusehern sich tagtäglich also ihre große Freude bei diesem Fußballspiel abholen, ja das macht dann Spaß….eine Lebensdoktrin sozusagen….

Und einmal einen Grund zu nennen, warum ich mich einmische….was all diesen Personen; von den Provinzlern bis zum italienischen Offiziersanwärter wohl ein Rätsel sein dürfte….ein Beispiel:

In Ägypten wurde von einigen Wochen ein Blogger von zwei Polizisten in Zivil in aller Öffentlichkeit totgeschlagen (nachzulesen hier z.B. http://www.tagesspiegel.de/politik/eu-prangert-brutalitaet-aegyptischer-polizei-an/1876220.html); anschließend kam es zu Demonstrationen und Protesten.

Aber….
In Ägypten sitzen inoffiziell an die 20-30.000 Personen, welche von der Straße/dem Arbeitsplatz/ihrer Wohnung/ hinwegverhaftet, ohne Anklage, ohne Schuld auf sich geladen zu haben, im Gefängnis; zum Teil schon seit sehr vielen Jahren; Gefängnissen, wo der einzige Standart die Folter, die Gewalt und die kaiserähnliche Macht der Wärter war und ist.

Diese Personen sitzen also unschuldig in jenen Foltergefängnissen und der Grund warum sie ebendort sitzen, ist vielfach doch der Gleiche; nicht das sich diese politisch betätigt hätten (was zumindest einen fadenscheinigen Grund für deren Festnahme jenseits jedlicher rechtstaatlicher Standart gewesen wäre); nicht das diese wie in der Türkei vor einigen Jahren geschehen im Hungerstreik sich befinden (um dann von Militär und Polizei auf die brutalste Art und Weise abgeschlachtet zu werden (z.B. http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/frau-arikan-bekommt-ein-neues-gesicht/)….diese Personen sitzen aus einem einzigen Grund in diesen Foltergefängnissen.

Jugendliche, Frauen, Mütter, Väter, Söhne, Brüder, Schwestern….aus einem einzigen Grund….zur Abschreckung; zur staatlichen Einschüchterung….zur Legitimatisierung der polizeilichen Brutalität, in einem Ägypten, in welchem seit der Machtergreifung des aktuellen Staatschef Muhammad Husni Mubarak der Ausnahmezustand gilt; also seit 1981….somit auch die juristische Legalität dieser Verhaftungen besteht….einem Ägypten, welches nach Israel der zweite große Verbündete der USA im Nahen Osten ist und nach Israel auch am meisten Geldmittel und Militärhilfe global von den USA bekommt.

All diese Personen sitzen also in jenen Foltergefängnissen, um allen draußen in Freiheit mit der Betonmethode klar zu machen, das sie gefälligst ihren Mund zu halten haben; ihre Anführer siebenmal täglich in den Himmel zu loben haben; das sie weder politisch sich zu äußern haben; denn gefälligst, gleich der debilen Masse im Westen zu folgen haben; zu kuschen, zu kriechen….und welche Auswirkungen solch ein Gewaltregime auf die Menschen in einem Land hat…wie also in Ägypten (wobei ich z.B. zwischen dem Regime in Ägypten und jenem in Iran wenig bis keinen Unterschied erkennen kann….denn jenes in Ägypten, obwohl die westlichen Medien nicht darüber berichten (warum wohl?….wegen dem Großkapital oder wegem dem Großkapital?), beinahe noch schlimmer zu nennen ist) die herrschende Klasse, die reiche Oberschicht, die politisch bestimmende Klasse mit ihrem Volk alles tun und lassen kann, wie es ihnen beliebt….morden, vergewaltigen, foltern, töten….der Staatsapparat….das Militär und die Polizei bleibt, ihre Arbeit konterkarikierend, auf der Seite der reichen Oberschicht, der politisch bestimmenden Klasse….vor allem aus jenen Grund, das sie dann auch ihren Spaß haben können….beim vergewaltigen von Mädchen, Frauen und Mütter….beim foltern und töten von Vätern, Söhnen und Brüdern….

Und man darf niemals unterschätzen wie viel Spaß es diesen grobschlächtigen Menschen, in ägyptischen Fall Polizisten und Militärs, macht, zu foltern, zu vergewaltigen, zu morden, willkürlich und herablassend zu sein; so wie es den Provinzlern eine riesige Freude bereitet vor den römischen Faschisten zu kriechen….der Schlampen Wohlgefallen auslösend….der Hurensöhne Begeisterung erweckend….es ist wahrlich kein weiter Weg von den ägyptischen Folterknechten, die Spaß am Vergewaltigen, Morden und Foltern finden, zu den provinziellen Faschistenknechten, welche ihren Spaß daran haben Beihilfe zu Mord zu leisten, willkürlich, brutal, dumm und hinterwäldlerisch ihre Präpotenz, ihre Macht und ihre Brutalo-Methoden durchzusetzen.

Diese Menschen in den Foltergefängnissen in Ägypten; von denen im Westen, beschäftigt mit den Wehwechen eines Mourinho….ob er auch gut geschlafen hat….ob ihm in seiner Villa am Como See das Zwitschern der Vögel stört….ob seine Frau sich langweilt und in Italien nicht wohlfühlt….ob der Nagel an seinem linken Zeigefinger etwas zu lang ist….wie sich seine Verkühlung auf die Mannschaftsaufstellung auswirkt….von denen im Westen keiner was mitbekommt, versterben, verfoltern, vertöten in diesen offenen Gräbern, namens ägyptische Gefängnisse (die außerhalb der Sichtweite der Touristenattraktionen sind…als ob jemals ein Tourist sich dafür interessieren würde), sind also im Gefängnis, damit das Volk gebrochen wird….auf die brutalste, willkürlichste Art und Weise….wie in Tunesien, wie in Algerien, wie in Lybien, wie in Palästina, wie in Saudi Arabien, wie im Iran, wie so ziemlich überall auf der Welt….außer in jenen Staaten….wie Israel, wie Italien, wie Deutschland, wie Frankreich, wie England, wie Spanien, wie USA, wie Japan, wie Südkorea….

Und würde es irgendjemanden von diesen italienischen Militärangehörigen; von diesen Provinzlern samt Provinzregierungschef und Senatorin, ja damit ein Problem haben….wenn solche Verhältnisse hier einziehen würden….wenn Menschen verschwinden, ermordet würden….ja hätten sie in ihren Villen, in ihren Kasernen (wo dann wohl jene Menschen hinverschwinden und ermordet würden) ein Problem damit?
Ja hätte irgendjemand aus dieser riesigen debilen Masse, zu welchen zweifelsohne auch das provinzielle Establishment gehört, ein Problem damit?
Man hat ja gut zu essen, eine schöne Schlampe und eine Vorstadtvilla!

Darum italienische Militärangehörige, darum provinzielles Establishment, muss man sich einmischen; muss man kämpfen, sich zu Wort melden, seiner Meinung Ausdruck verleihen; nicht nur damit solche Zustände wie in Ägypten niemals hier Realität werden; damit immerzu Willkür und Intoleranz, Rassismus und Faschismus zurückgedrängt werden; damit die Mächtigen und Reichen nicht in absoluter Totalitarität mittels ihres Geldes und ihrer Macht tun und lassen können wie es ihnen beliebt….und gleich der ägyptischen herrschenden Klasse agiert auch die provinzielle herrschende Klasse.

Ägypten befindet sich rechtsstaatlich, demokratietechnisch, menschenrechtsmäßig in der Steinzeit….alles wird von der herrschenden Elite getan, damit es so bleibt….die Menschen sind ja auch glücklich….sie haben ein Fernsehprogramm und wohl auch einige Zeitungen, in welchen nur „Positives“ über ihren Rais drinnensteht; allerbrutalste Gewalt der Polizei ist der normale Umgang der Behörden mit dem Volk….wer seinen Mund aufreißt….

Und hier in der Provinz ist man im Mittelalter und das provinzielle Establishment unternimmt alles, damit es so bleibt….die Menschen sehen all jene Personen, wie im ersten Abschnitt geschildert (die Amtsdirektoren/die Provinzregierungsmitglieder) als Götter….das Ausmaß an Naivität, blinden Gehorsam; tauber Unterwerfung, devoter Gefolgschaft ist himmelschreieend!

Es sind Verhältnisse wie im Mittelalter….einer wie ich, darf sich überhaupt nichts erlauben….wenn ich meine Meinung kundtue, werde ich von den Behörden fertiggemacht….ein Rechtsanwalt/ein Amsdirektor hingegen kann tun und lassen wie es ihm beliebt….und wird von den Behörden geliebt….wenn ich 1.000.000 Euro hätte….also reich wäre….hätte ich die vollständige Narrenfreiheit….denn anscheinend funktionieren die Behörden ja nicht nur hier feudalistisch-faschistisch geprägt solchermaßen, das der Vermögensstand, das Einkommen darüber entscheidet, ob jemand strafrechtlich/zivilrechtlich verfolgt werden kann; ob man den Pöbel auf jemanden hetzen kann oder nicht
Was dies mit Demokratie zu tun hat?
Oder die Ereignisse der vergangenen Tage in Italien (von wohl keinem der fleißigen provinziellen „Zeitungs-Leser“ bemerkt)….die „manganelli facili“ gegen die Wohnungslosen aus Aquila in Rom (und da konnte man wieder einmal sehen, welche gute Arbeit Guido Bertolaso (Posting: 21.05.2010) geleistet hat (außer seine Vorliebe für Schlampen, gleich seinem Freund, den Provinzregierungschef)….gegen entlassene Arbeiter in Mailand….da konnte man doch sehen, das die Behörden nur und nur für das Großkapital, für die 5 % oben, leben, arbeiten und existieren….die Knechte im Feudalismus….

Und wenn jetzt die römischen Faschisten hierherkommen….nur positive Schlagzeilen bitte….wie die Provinz wieder glänzt unter der faschistischen Knute….wie sich die örtlichen Faschistenknechte profilieren können und wie die Menschen zu diesen Verantwortlichen mit ihren riesigen Gehältern aufblicken….wie diese bewundert werden….und erst die römischen Faschisten….diese Sternchen der Ablenkung des Großkapital….diese einfältigen Dümmerchen….und wie alle zusammen bewundert werden….es lebe der Faschismus….die Behördenwillkür….die Dumpfheit und Verrohtheit der politischen Klasse hier in der Provinz….wer braucht Menschen- oder Bürgerrechte….die Faschisten nicht….das provinzielle Establishment nicht….der deutsche/italienische Pöbel nicht….die Militärangehörigen nicht….was man braucht ist das italienische Fernsehen, eine „Zeitung“, die keine Zeitung ist….man wird am Ende all diese Menschen haben, die dieser römischen Faschistenbrut zujubeln….

Wie werden all die provinziellen Dorfdeppen dieser römischen Faschistenbrut….den örtlichen Faschistenknechten….all diese so schönen, erfolgreichen Menschen zujubeln….die Schlampen in Ohnmacht fallen….die Hurensöhne triumphieren….niemand will verstehen, erkennen oder wissen, alle wollen nur den debilen Idolen der debilen Masse zujubeln….so wie die Provinzler zu Jubelpersern erzogen werden….instrumentalisiert werden….wie der Faschismus gewinnt und mit diesem die politische und wirtschaftliche Elite der Provinz….ein, zwei positive Artikel in der Zeitung und alle sind glücklich….welch Werbe-Effekt…welch gute Stimmung….was für ein Idol ein De Rossi….und all diese Menschen werden zu diesen brutalen, dummen, einfältigen, naiven,grobschlächtigen Personen aufblicken….gleich wie zu den Amtsdirektoren, zu den Provinzregierungsmitgliedern….wie zu den Göttern werden sie aufblicken….denn diese sind ihre Götter….obwohl sowohl die Aufblickenden, als auch die Götter oben nur einfältige Provinzkasperlan/römischen Faschisten sind….denn alle haben verstanden….alle Jubel-Perser; alle Provinzler….wird sind hier im Mittelalter und das ist gut so….jeder hat seinen Mund zu halten und gefälligst mitzujubeln….wie die Österreicher 1938 auf dem Heldenplatz (zu Hitler)….wie die Argentinier 1978 in Buenos Aires (den Militärdiktatoren)….schließlich sind all diese widerlichen, brutalen provinziellen Faschistenknechte alles überaus gute Menschen….sie haben Geld, Macht und Einfluß….also können sie im Diktus der Provinzler nur gute Menschen sein….die allerbesten Menschen….

So wie die Menschen in ihrem mitteralterlichen Rollenverständnis….wie der Knecht zum Fürst….wie der Bauer zum Gutsherr….in bester feudalistischer Weise….werden die Provinzler auch den römischen Faschisten….ihren Handlangern hier vor Ort….also den provinziellen Faschistenknechten zujubeln….versprecht ihnen ein Stück Brot und sie werden alle jubeln….versprecht ihnen eine Bier und alle werden zusammenströmen und den römischen Faschisten zujubeln….sagt ihnen, die Amtsdirektoren/die Provinzregierungsmitglieder sind für die Anwesenheit der römischen Faschistenbrut….und von ganz alleine, ohne Zutun, werden all die Provinzler zusammenströmen und zu den römischen Faschisten, zu den örtlichen Faschistenknechten, wie zu Göttern aufblicken….

Wie dem Pudeldackel sein Keks….
Wie dem Provinzregierungschef seine Schlampen….
Wie dem Amtsdirektor seine bösartige Willkür….
Wie dem Militärangehörigen sein begrenztes, Befehlen gehorchendes „Welt“-Bild“
Wie den Ägyptern ihr Rais….
Wie den Provinzlern ihre Faschistenknechte….
Wie den Provinzdeppen ihre Zeitung….
Wie den Italienern ihr Fernsehprogramm….

Ein bißchen Manipulation, ein bißchen Indoktrination, ein bißchen Gratis-Gewinn-Spiele, ein paar Schlampen, ein paar Hurensöhne….und alle werden restlos begeistert sein von der Anwesenheit dieser widerlichen römischen Faschistenbrut….

….nicht vom Mittelalter, denn wie im Mittelalter…. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: