Sempre contro il fascismo!

WM

Der erhöhte Speichelfluß
bei den sportlichen Vorbildern
entfaltet seine Wirkung
mittels pharmazeutischer Giftküche
und so bewegen sich
ein Dutzend Oberschenkel
stramm von rechts außen
zum gegnerischen Tor;
damit die Werbetafel
von McDonalds
mit viel Liebe
von den Dopinghengsten
überrannt wird,
während
aller-allerwichtigste Funktionäre
mir ihrer fürstlich entlohnten
Arroganz und Gehässigkeit;
den Kontakt
zur Wirtschaft und den Medien
lenken;
gute Stimmung verbreiten;
den Boulevard beglücken
und damit Sorge tragen,
dass nicht nur die Bewunderung
konstant hoch bleibt;
denn die Pudeldackel:
folgsam, brav und bei Fuß.

Die versammelten Milliongehälter,
als Maskottchen des Großkapital,
mit Politikern und Prominenten
Sympathiewerte
für die eigenen Ego´s
sammelnd;
um bei diesem Sponsorenevent
zum Wohle des Marketing
als Werbefiguren
zu glänzen
und so spielt
im Halbfinale
adidas gegen puma
um den Nike-Cup;
verbleiben im Medienfokus
die Wehwechen
verwöhnter Dümmerchen;
umschmeichelt, gehegt und gepflegt;
mit Luxusüberdruss
auf gähnender Geistesleere;
damit auch ein jeder versteht,
das nur das Geld
und nur zu zählen hat:
Ablenkung pur
mit einem Schuß Menschenverachtung
der Masse
eiskalt serviert.

Krieg als Fortsetzung der Politik
mit anderen Mitteln
und Fußball als Fortsetzung
des Kindergarten
mit anderen Mitteln;
ergebnisorientiert
die Poppel verspeisend,
dämliche Blicke austauschend;
Tattoos herzeigend,
neue Frisukreationen
oder um als Clowns
an der Seitenlinie
herumzuspringen;
also mit Rotz, Spucke, Schweiß und Tränen
jeden Vierjährigen
mit Leichtigkeit unterbietend;
damit auch die Wags
ebenbürtig
im Boulevard
samt ihren Plastikbrüsten
mit aufgespritzen Lippen
in supermageren-Fitgetrimmten;
als Botox verseuchte Kleiderständer
abgelichtet werden;
wo man doch nur
Unterbelichtung
vorfinden wird.

Diven- und gockelhaft,
mit einem Horizont,
der am Playstation-Bildschirm
endet;
die vorgegebene Meinung
des Pressesprechers
breittreten;
auf dem Platz zu glänzen;
wo seit der WM 1978 *1
gar nichts mehr glänzt
und natürlich
die allerbeste Rundumversorgung
für diese weinerlichen Verführer
der Masse;
damit es auch ja niemals
irgendein afrikanisches Kind
jemals besser haben wird;
denn alle Ressourcen
sich auf die einfältigsten
Räder im Getriebe
der Ausbeutung
auf 22 Oberschenkel
reduzieren
und konzentrieren.

Und am Ende der Fahnenstange
die ProvinzDorfDeppen;
kriechend und schleimend,
der Pöbel
an deren Rattenschwanz;
um einige Brotkrümel
beleidigend, spottend
und drohend
für einige Pausenclowns,
faschistoid geprägt,
ihre Heimat verratend;
vom Altertum
bis heute
nichts dazugelernt
und Applaus
von der Schlampe dort
und dem Hurensohn dort;
Gewalt und Intoleranz;
Willkür und Arroganz;
Rassismus und Faschismus
mittels Brot und Spiele;
dafür werden sie geliebt;
die Dopinghengste
auf Oberschenkel.

*1 1978 fand die Fußball-Weltmeisterschaft in einem damals unter einer Militärdiktatur geknechteten Argentinien statt….der vollständige Bankrott jedlichen moralischen/ethischen, ja auch sportlichen Anspruches der Sportart Fußball für die nächsten 100 Jahre….

(siehe Posting: 27.04.2010 Berti Vogts (Gedicht)
siehe Posting 22.02.2010 Das Hitzelsperger Syndrom (Gedicht)
siehe Posting vom 20.11.2009 ….und das Fußballspiel beginnt (Gedicht)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: