Sempre contro il fascismo!

ein vergleich
Am 20. November 1942 um 05:00 Uhr morgens setzte die Rote Armee; nach 1 1/2 Jahren Krieg mit Nazideutschland, welche die Sowjetunion am 22. Juni 1941 angegriffen hatte; bei Wolgograd zur Gegenoffensive an.
1 Million Rotarmisten sollten in einer Zangenbewegung die 6. Deutsche Armee und die 4. Deutsche Panzerarmee einkesseln und anschließend zerstören.
An zwei Flanken griffen die Rotarmisten an und nennenswerten Widerstand gab es dabei nur dort, wo sich deutsche Verbände befanden (die zur Flankensicherung eingesetzten rumänischen und italienischen Verbände wurden überrannt und aufgerieben).
Bei jener Zangenbewegung setzte die Rote Armee das erste Mal in größerem Ausmaß einen Raketenwerfer namens Katjuscha ein.
Und als die deutschen Infantrieverbände ebendort, an jenem Tag, zu jener Stunde, jenes Geräusch hörten; das Geräusch der Raketen, welche auf sie zuflogen, einer Waffe, welche die deutschen Landser (also jene Männer der Infrantrie, welche an der Front ihren Kopf hinhielten) sehr bald die Stalinorgel tauften; als sie jenes Geräusch zum ersten Mal hörten und so ist dies auch von den Überlebenden ebendort geschildert worden, da machte sich Mann um Mann, Verband um Verband, angesichts dieses Geräusches, in die Hose; denn zu überwältigend war dieses Geräusch und zu zerstörend die Wirkung jener Waffe, als das diesen deutschen Infantrieverbänden das Herz in die Hose rutschte.

der vergleich
Man stelle sich vor das provinzielle Establishment, der provinzielle italienische wie deutsche Pöbel; all diese so erfolgreichen provinziellen wie italienischen Geschäftsmänner, die provinziellen Sicherheitsapparate, die römischen Faschisten, die Wiener Nazikrauts, sind die Deutschen.
Man stelle sich vor die einfach und guten Menschen der Provinz (inklusive Italiener); die stolzen Bauern; die ehrvollen Frauen; die fleißigen Arbeiter; die anständigen und aufrechten Menschen hier in der Provinz; die Armen und die Machtlosen; die Dichter; Denker und Philosophen sind die Russen.

Und nun werden diese Russen von den Deutschen jahrelang verspottet, ausgelacht, bedroht und beleidigt; werden grundlegenste menschliche Prinzipien willentlich, willkürlich und brutal mißachtet; werden diese Russen wie Personen 3.Klasse; wie Untermenschen behandelt; werden diese Russen, zu denen auch die Kranken, die Schwachen, die Gebrechlichen, die Behinderten, die Alten zählen; also all jene, welche nicht in das strahlende Konzept des Übermenschtum der Deutschen passen, angegriffen und ausgelacht; glauben diese Deutschen in ihrem Machtwahn, mit ihrem Reichtum und ihrem Einfluß sich alles erlauben zu können und so treten diese Deutschen andauernd bei den Russen hinein….treten und treten und treten….spotten, drohen und beleidigen….und fühlen sich dadurch immer stärker.

Wird jeder Widerstand von einer Planierraupe bestehend aus den provinziellen Primaren, den Amtsdirektoren, den Politikern, den Behördenvertretern, den Bankern, den Juristen, den Verwaltungsbeamten, den Hotelieren, den Tourismusvisionären, den Schlampen, den Fabrikanten niedergewälzt und am Steuer jener Planierraupe befindet sich die Provinzregierung, welche, während diese über die einfachen und guten Menschen darüberfahren, über die stolzen Bauern; bei jedem Behinderten, Schwachen, Alten oder Kranken aus Spaß an der Hinterhältigkeit zweimal darüberfahren; unglaublich konzentriert die Richtung vorgeben und dabei höllisch aufpassen, das jeder italienische Faschist, welcher vor dieser Planierraupe auftaucht, freundlich zur Seite gebeten wird; denn schließlich teilt man mit diesen italienischen Faschisten das Undemokratische, Willkürliche, das Intolerante, das Rassistische; ja vor allem teilt man mit diesen den gleichen Ansatz bezüglich Machtausübung, als ein von oben herab auf die einfachen und guten Menschen herabregende Arroganz und Hinterhältigkeit.
Und diese Planierraupe trägt den Namen bösartiges hinterwäldlerisches Gesindel.

Und so fährt diese Planierraupe der Deutschen über die Russen darüber; wird auf Gewalt und Brutalität gesetzt; wird die Kultur des Landes für 5 cent von den widerlichsten Menschentypen an den italienischen Faschismus verkauft; ja suhlt sich dieses bösartige Gesindel in ihrer Boshaftigkeit; in ihrem Geld- und Reichtumsrausch und treten und fahren alles was nach Intelligenz, Würde, Ehre und Respekt auch nur im Entfernsten erinnernt, sofort nieder.
Denn Niedermachen können sie diese Deutschen; fertig-machen; zerstören, ruinieren….da haben sie es zur Meisterschaft gebracht, aber dann passiert etwas….
Die Russen schießen einige Pfeiler auf diese Deutschen zurück, auf diese Planierraupe namens bösartiges hinterwäldlerisches Gesindel und der italienische/deutsche Provinzpöbel; das provinzielle Establishment, die provinziellen Behörden können sich vor schadensfrohem Lachen gar nicht mehr einkriegen….ja die Schlampen eifern und die Amtsdirektoren lehnen sich in ihren Villen zurück; nunmehr gibt es doch angesichts dieser einigen Pfeile doch noch mehr zu spotten, zu drohen und zu beleidigen und all diese so hippen, erfolgreichen jungen Provinzler, italienische wie deutsch, reduziert auf Materialismus und Geld; welche ihnen ja anscheinend auch das Talent der Arroganz und der Überheblichkeit schenkt; ach wie diese über diese Untermenschen; diese armen, machtlosen, dummen einfachen und guten Menschen lachen; diese Idioten, diese Verrückten; diese Russen.
Triumphierend die Blicke und die Gesten des bosartigen hinterwäldlerischen Gesindel auf ihrer Planierraupe; niedergewälzt werden auch die Pfeile….alles wird auf das dumpfe Selbstverständnis reduziert….auf die Dummheit wird gesetzt….die Käuflichkeit….die schlechten Charaktertypen….auf all jenes also, was dieses hinterwäldlerische Gesindel so stark macht und in den Augen der Welt so schwach.
Triumphierend die römischen Faschisten mit ihren Schlampen, Transen; kokaingeschwängerten Blicken; sie bestimmen und entscheiden und vollkommen synchron in ihren Ansichten, ihren Meinungen, ihrer Geisteshaltung, nicht nur mit dem italienischen Provinzpöbel, denn vor allem mit diesen kantenlosen und ecklosen provinziellen Gewinnertypen; diesen so erfolgreichen, jungen Schlampen und Hurensöhne provinzieller Patrizierabstammung….das Reiche gewinnt….nicht das Gute….das Reiche gewinnt….nicht das Tapfere….
Und in einer endlosen Autoschlange versammelt sich all diese so erfolgreichen Provinzler, hinter dieser Planierraupe namens bösartiges hinterwäldlerisches Gesindel….Porsche, Ferrari, Range Rover, BMW, Mercedes; Maserati, …., ….., und feiern alle ihren Reichtum, welcher nur noch von ihrer Dumpfheit und Dummheit übertroffen wird.
Die Deutschen marschieren weiter vor; planieren alles nieder; das Leid der Menschen ist ihnen egal, es geht schließlich um das große Ganze; also ihrem monatlichen Gehaltsscheck und noch wichtiger, allen anderen aufzuzeigen, was man ist und wer man ist….geprotzt werden muss mit der eigenen Dummheit, der eigenen Willkür….und welche Macht man hat und welche billige Flittchen man sich mit den römischen Faschisten teilt….und niemand hält sie auf….denn alle sollen so werden wie diese….nicht nur die Provinz, nicht nur Italien, denn die Welt in einem übleren, böseren Ort verwandelnt, in welchem die Schlampe, der Hurensohn….in welchem der Übermensch….in welchem die Gehässigkeit….in welchem die Willkür….in welchem der Menschenhass….in welchem der Hass auf alles Poetische zählt….in welchem nur der Deutsche zählt.
Die Russen schießen mit Pfeilern….die Deutschen haben noch mehr zu lachen und zu spotten; noch mehr Niedertracht und Hinterhältigkeit in das Volk, gleich einer bösen Saat zu säen; die schönsten Töchter laufen charakterlos zu den Deutschen über; die niedrigsten Charaktertypen verraten die Russen; die windigsten Geschäftsmänner verkaufen das Brot an die Verhungernden zum doppelten Preis….die Provinzregierung steuert weiterhin auf ihr Endziel hinzu….einer faschistenfreundlichen, vor den Faschisten kriechenden, den Faschisten sich anbiedernden Schlampen- und Hurensöhne-Provinz hinzu.
Doch dann geschieht das Unerwartete….
Siegesgewiß und in ihrer restlos verblödeten Selbstgerechtigkeit marschieren die Deutschen vor, mähen alles an Empathie und Mitmenschlichkeit nieder….errichten ein Reich der Willkür, der Unmenschlichkeit und des Machtmißbrauch.
Doch dann….
Und dann schießen die Russen plötzlich nicht mehr mit Pfeile auf die Deutschen.
Stille herrscht und nazistisch wird überall vom Endsieg gesprochen….vom Sieg über die Poesie, über das Herz, über die Liebe….die provinzielle Niedertracht hat gewonnen….es soll gespottet, gedroht und beleidigt werden, befiehlt die Provinzregierung, während sich der italienische/deutsche Pöbel schon losziehen, längst in Eigeninitiative die Behinderten, die Schwachen, die Wehrlosen, die Kranken, die Alten zusammenrotten, um diese dann totzuschlagen….
Doch dann.
Doch dann schießen die Russen plötzlich nicht mehr mit Pfeilen, denn mit Katjuschas auf die Deutschen.
Und was passiert als allererstes…..
Kein Herz rutscht in irgendwelche Hosen….denn dazu braucht man ja eines….
Als allererstes sch…..; machen sich all jene provinziellen Primaren, die Amtsdirektoren, die Politikern, die Behördenvertretern, die Banker, die Juristen, die Verwaltungsbeamten, die Hotelieren, die Tourismusvisionären, die Schlampen und die Fabrikanten in ihre schöne Designerhosen zum Stückpreis des Monatslohn eines Arbeiters.
Der italienische Pöbel hat bereits die Hosen voll und die Provinzregierung folgt sogleich….das Geräusch; das unglaublich laute Geräusch, welches sie vernehmen; das Geräusch der Katjuschas, welche sehr bald auf sie niedergehen werden; besteht aus Intelligenz, Empathie und Toleranz; aus Poesie, aus Liebe zum Leben, aus ehrvollen Frauen….aus dem Schrei all jener die sie vergessen, verdrängt, ausgeschlossen; welche sie am liebsten abschieben würden….von all den Wehrlosen, von all den Schwachen, von all den Alten, von all den Gebrechlichen, von all den Behinderten, von all den Kranken, in welche die Deutschen doch nur hineintreten wollen; sie verspotten, ausgrenzen, bedrohen und fertigmachen, doch sie schreien und ihr Schrei ist gleich einem Battalion von Katjuschas, welche auf dieses hinterwäldlerische, boshafte und nazistische Gesindel niedergeht; es ist der Aufschrei der Gerechten und Aufrechten gegen dieses niedrigste Menschentum, welches sich das provinzielle Establishment auf ihre schwarzen Fahnen der Totalitarität hinaufgeschrieben haben….es ist der Schrei der stolzen Bauern, welche die Freiheit lieben; ihre Unabhängigkeit, welche nicht geknechtet werden wollen, weder von den Faschisten, noch von den Faschistenknechten hier in der Provinz; es ist die Poesie der Dichter, der Sanften, der Liebenden; es ist ein Schrei der einfachen und guten Menschen, welcher gleich tausender Katjuschas auf diesen italienischen/deutschen Provinzpöbel; auf dieses moralisch und menschlich verkommene provinzielle Establishment herunterregnet, auf deren widerliches Selbstverständnis, auf deren arrogantes Einerlei, auf deren Unmenschlichkeit….

Und die Planieeraupe namens bösartiges hinterwäldlerisches Gesindel bricht unter all diesen Katjuschas zusammen, bricht unter diesen Katjuschas all diese Niedertracht und Hinterhältigkeit, all dieses Geschleime und Gekrieche vor den Faschisten zusammen.

Ja, der Amtsdirektor in seiner Villa zwischen 3 Schlampen schreckt aus dem Liegestuhl an seinem Schwimmbad empor….ein Schrei hallt bis zu ihm hindurch….es ist der Schrei der einfachen und guten Menschen, katjuschagleich hagelt dieser auf diesen Amtsdirektor hernieder….gleich der Provinzregierungschef neben ihn, welcher auch hochschreckt….und bevor es einer der 3 Schlampen gelingt, einige Buchstaben zu einigen Wörtern zusammenzureimen, hat sich der Amtsdirektor und der Provinzregierungschef schon in die Hose gesch….., in die Hose gemacht…..denn der Ton jenes Schreies erinnert beide an etwas, was sie schon längst vergessen und verdrängt haben….an Würde, an Ehre; an Stolz; an Freiheit; an Demokratischen; also an alles Begriffe, mit welchen weder diese noch die restliche provinzielle Elite auch nur das Geringste anfangen kann….

..Leere

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: