Sempre contro il fascismo!

„Hier ist das Konzentrationslager Auschwitz. Alle Anzeichen von Auflehnung oder Ungehorsam werde ich rücksichtslos unterdrücken. Bei Widerstand gegen Vorgesetzte und Fluchtversuche gibt es die Todesstrafe. Junge und Gesunde haben hier nicht länger als drei Monate zu leben; Priester einen Monat; Juden zwei Wochen. Der Weg aus dem Lager führt nur über den Schornstein des Kreamtoriums.
Hauptsturmführer Karl Fritzsch zu den ersten Gefangenen welche in Ausschwitz eintraffen.

Methoden der psychologischen Kriegsführung.

Das größte Talent der provinziellen/italienischen Geschäftsmännern ist nicht wie man denken könnte das Business, die Geschäftsabschlüsse; die Verteilung von Gütern; die Erbringung von Dienstleistungen; ja auch nicht das Geschleime und Gekrieche; obwohl sie darin ja Weltformat bewiesen haben; ihr devotes, untertäniges Wesen gegenüber dem Wohlhabenden; dem Reichen; der italienischen Faschistenbrut; nein; denn ihr größtes Talent ist zweifelsohne jenes junge, hübsche Mädchen in jenes zu verwandeln, welcher diesem bösartigen und widerlichen Menschentyp am nähesten liegt; nämlich in ihnen hörige und ihnen folgende Schlampen.

Diese italienischen Geschäftsmänner glänzen an der Oberfläche und wenn man etwas in die Tiefe geht besteht ihr einziges Talent, dies an Hinterhältigkeit und Menschenverachtung kaum zu überbietenden Spielchen mit diesen jungen, hübschen, unwissenden Mädchen zu spielen.

Es erscheint, als würden diese niederträchtigen italienischen Geschäftsmänner ihre eigentliche Aufgabe nicht darin sehen Verträge abzuschließen; den Warenverkehr zu beleben; denn dass deren eigentliche Aufgabe darin besteht, junge, hübsche Frauen in liderliche Schlampen zu ihren Diensten zu verwandeln.

Und auch wenn nicht alle jungen, hübschen Frauen so werden können, wie die Mütter, die Frauen und die Töchter dieser italienischen/provinziellen Geschäftsmänner bereits sind und immer waren, nämlich liderliche Schlampen; so muss man doch anerkennen, dass ihre Erfolgsquote bei über 80% liegt; diese jungen, hübschen Dingern erliegen nämlich dem Schein, dem Geld; beides über welche sowohl die provinziellen, als auch die italienischen Geschäftsmänner im Übermaß verfügen.

Hat man ein solch junges, hübsches Ding in eine Schlampe verwandelt, dann wird alles daran gelegt diese zu einem Star zu machen und gelingt dies nicht, so sollte es immerhin für einen Ministerposten oder einer guten Stelle dann wohl reichen.

Wie widerlich und bösartig dieser Menschenschlag ist; diese provinziellen wie italienischen Geschäftsmänner, welche alle mit ihrem Engelsgesicht herumspazieren und doch nur Böses im Sinn haben und dann auch tun; kann man an dieser speziellen Eigenschaft der provinziellen wie italienischen Geschäftsmänner erkennen.

Ein reines, unschuldiges Wesen; unbefleckt von dem Schmutz, den Vergehen; dem alltäglichen Dreck; zieht einen solchen bösartigen Menschentyp am ehesten an; denn zerstört werden muss, was es an Schönem, Erhabenen und Edlem auf dieser Welt gibt.

Dieses Schöne, Erhabene, Edle, Mutige, Tapfere ist der natürliche Feind dieser italienischen wie provinziellen Geschäftsmänner; denn es widerspricht deren bösartiger Natur; widerstrebt ihren hinterhältigen Spielchen; ihrer Götze des Faschismus samt solcher letztklassiger Pausenclowns wie ein De Rossi.

Es sind Jäger; welche andauernd auf der Suche nach neuerer, jüngerer, hübscherer Beute in Form von jungen Mädchen sind; andauernd müssen sie sich auf der Jagd befinden und die Beute in Form von Sex erlegen; Anstand; Würde; Respekt interessiert diese dabei nicht; dass einzige was diese interessiert; ist das Mädchen besessen zu haben; konsumiert zu haben; um es dann an den nächsten italienischen/provinziellen Geschäftsman weiterzureichen, um geradezu ihre menschliche Armseligkeit mit jeder Eroberung noch ausdrücklich unterstreichen zu müssen.

Es geht diesen dabei auch und vor allem, den anderen, dem Sensiblen, Künstlerischen; dem Sanften aufzuzeigen, dass mit ihrer Brutalität, ihrer Rücksichtslosigkeit; ihrem großen Getue; ihrem Dauerquassel-Geplappere sie sich durchsetzen; dass ihnen diese jungen Mädchen gehören; dass die größten Hurenböcke Italiens….also die italienischen Parlamentarier; Minister; ja dieser Hurenbock namens Provinzregierungschef und an seiner Seite der Abgeordnete alias der Schlampenmeister; welche sich daran berauschen; was mit diesen jungen Mädchen aufgeführt wird….wie diese durchgevögelt werden von einem bis zum nächsten….wie Dreck behandelt zu werden, welches dann, in solch einer bösartigen Welt in welcher solcher Dreckskerle das Zepter schwingen, auch noch gefällt.

Am augenscheinlichsten am Verhalten dieser italienischen/provinziellen Geschäftsmänner ist deren Menschenverachtung, deren Umgang mit Frauen; deren widerliches, auf ihre körperlichen Bedürfnisse begrenzter Horizont; diese Verachtung für alles Nachhaltige, Längerfristige; dieser Hass auf die Liebe; auf Beziehung; auf Nachhaltigkeit.

Dieser Hass auf die Liebe, nur da diese eine solche samt ihres Lebens niemals erfahren werden!

Dieser Hass auf die Liebe!

Die einzige Befriedigung, welche diese provinziellen/italienischen Geschäftsmänner in ihrem Leben aus ebendiesen ziehen können; ist die Erfolgsquote bei diesen Mädchen; wie viele; wie schnell, wann und wo auch immer; immerzu ihr Dasein auf das reduzieren, was ihrer Natur am ehesten entspricht….die niedrigen Instinkte.

Der Intellekt ist ihnen verhasst; denn alles was sie können, was sie haben ist auf das körperliche begrenzt; armselig und trostlos ist ihre Existenz bei näherem Hinsehen; denn das Wort Denken und Reflektieren ist ihnen noch nie auch nur im Entfernsten ein Anliegen gewesen….blind und taub durch ihr Leben als die allergrößten baccani zu rennen und jede Erstbeste zu besteigen….mehr ist nicht…..

Eigentlich sind diese provinziellen/italienischen Geschäftsmänner traurige Menschen; menschlich restlos verdorben wie etwa ein Provinzregierungschef; dumm und armselig….

Aber wie bereits geschrieben; nicht alle Frauen/Mädchen sind wie die Mütter/die Frauen/die Töchter dieser italienischen Parlamentarier; dieser provinziellen/italienischen Geschäftsmänner; nicht alle Frauen/Mädchen möchten solchermaßen werden, wie diese diese wünschen….nämlich als liderliche Schlampen zu enden….

Immerzu muss dieser widerlichste und bösartigste Menschenschlag unter Beweis stellen, welche Macht sie doch haben; dass sie bestimmen, dass sie ihre hinterhältigen und niederträchtigen Spielchen spielen….die größten Nutten eine Karriere schenken….die bestbezahltesten Posten schenken….und so auch bei mir.

Eine Schlampe ist nämlich für dieses hinterwälderlische Gesindel, für diese auf ihre niedrigen Instinkte beschränkten italienischen/provinziellen Geschäftsmänner, das eigentliche Ziel ihrer Arbeit und ihres Dasein.

Aber nicht alle jungen, hübschen Dinger können solchermaßen werden, wie die Mütter und die Töchter dieser provinziellen/italienischen Geschäftsmänner….nämlich als letztklassige Nutten vor diesem widerlichsten und bösartigsten Menschenschlag zu reüssieren.

Und nun Gestapobrut der Provinz….hinterwäldlerisches Gesindel….provinzielle/italienische Geschäftsmänner abschließend:

Nur da eure Mütter die größten Schlampen im Dorf/der Stadt waren und sind; nur da eure Töchter die liderlichsten Schlampen im Dorf/der Stadt waren und sind; nur da eure Frauen euch andauernd betrügen müssen, um es mit euch auch nur eine Stunde auszuhalten….nur deshalb…..müsst ihr nicht all diese gutmütigen, sanften Mädchen in eure Mütter/eure Frauen/eure Töchter verwandeln….denn es gibt auf dieser Welt auch so etwas wie Würde, wie Respekt, wie Ehre, wie Liebe!

Und nicht nur dieses Geschleime und Gekrieche vor der italienischen Faschistenbrut.

Genug für heute ihr italienischen Bestien….ihr hinterwälderlisches Gesindel!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: