Sempre contro il fascismo!

Aristides de Sousa Mendes (1885-1954)

Das Richtige getan zu haben,
welche alle das Falsche nannten;
helfen,
wo Indifferenz
zur Teilnahmslosigkeit verdammte;
hinschauen;
wo all die Besseren;
damit um so schlechter
das Gute dastand;
Stunde für Stunde, Tag für Tag
den Tag von Menschen;
Nacht für Nacht
die Nacht von Menschen
gerettet zu haben.

Ein Tropfen Wasser
den Verdurstenden,
von den anderen
ihnen verwehrt,
zu sein;
wie immer
kein hübsches Ding,
distinguierter Herr oder Dame
von Welt,
kein provinzieller Faschistenknecht;
denn wie immer alle selbstgerecht
auf der satten Seite,
wo man nichts falsch,
keine Fehler,
nichts zu bereuen hätte
und nur einer tat das Richtige,
welche alle das Falsche nannten.

Ein Tropfen Anstand
zwischen Schlägen und Tod;
alle wissend unwissend;
ihren Anteil
an der Kollaboration erbringend;
im Diplomatenchor;
trocken gleich der Sahara,
ein Tropfen Hoffnung
den Verlorenen
von heute auf gestern
ihres Dasein beraubt;
sein Gewicht
in die leergewordene Schale des Gewissens
legend;
das Tor zum Überleben öffnend;
mutig,
wo keiner Mut erwartet hätte;
uneigennützig und selbstlos;
wo doch nur die Fratze des Eigennutzes;
die Sicherheit einer gefestigten Existenz
aufgebend.

Ein Tropfen Mitgefühl,
wo andere nichts bemerkt
hinweg nicht nur geschaut;
oppurtunistisch;
die Bestrafung
menschlich geblieben zu sein
zerstört die Reputation
einer diplomatischen Karriere;
welche bei den anderen
so störungsfrei abläuft;
der Bannstrahl des Diktators,
nicht autoritär,
wie akademisch bereits verklärt;
denn totalitär;
trifft mit bitter Armut;
dem größtem Verbrechen
der Menschheitsgeschichte
sich in den Weg gestellt zu haben;
einem Tropfen Mensch
der Wüste der Unmenschlichkeit.

Ein Gerechter unter den Völkern;
jahrzehntelang
in der Abstellkammer
der Geschichte;
bis jene,
ungesühnt und ungestraft,
ihr Leben aushauchten
und nur einer,
keiner von denen oder jenen,
störte die Idylle
des Verdrängen und Vergessen;
ein stiller Held,
der das Richtige tat,
welche alle das Falsche nannten;
Stunde für Stunde; Tag für Tag
den Tag von Menschen;
Nacht für Nacht;
die Nacht von Menschen
gerettet zu haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: